Autor Thema: Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL  (Gelesen 3634 mal)

Offline Dr.E.Witz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #30 am: 24 März 2019, 16:40:40 »
Einen USB-Serial Adapter anschließen kann ich:-)
Dann weiß ich allerdings nicht weiter...
Mit was debugt man (software?) den STM32?
Und welche alte Debugfähige Version empfiehlst Du und muss ich dazu einen passenden Bootloader flashen??
--> Ich habe Booloader und Firmware von Deinem Github Account.

Ich hab im einen Thread von Telekatz gelesen, das es probs macht, wenn cc01 nicht belegt ist.
Entsprechend haben ich zwei weiter Module aufgelöttet.
Nun gehen 2 /4 Module :-|

Config ist:
define MAPLECUL1_868 CUL 192.168.5.69:2323 1234
attr MAPLECUL1_868 icon cul_868
attr MAPLECUL1_868 model CUN
attr MAPLECUL1_868 hmId 308393
attr MAPLECUL1_868 rfmode HomeMatic
attr MAPLECUL1_868 room TRX
attr MAPLECUL1_868 group Gateways

define MAPLECUL1Stack STACKABLE MAPLECUL1_868
attr MAPLECUL1Stack room TRX
define MAPLECUL2_433 CUL FHEM:DEVIO:MAPLECUL1Stack:9600 0000
attr MAPLECUL2_433 group Gateways
attr MAPLECUL2_433 icon cul_cul
attr MAPLECUL2_433 model CUN
attr MAPLECUL2_433 room TRX
attr MAPLECUL2_433 rfmode SlowRF


define MAPLECUL2Stack STACKABLE MAPLECUL2_433
attr MAPLECUL2Stack room TRX
define MAPLECUL3 CUL FHEM:DEVIO:MAPLECUL2Stack:9600 0000
attr MAPLECUL3 group Gateways
attr MAPLECUL3 icon cul_868
attr MAPLECUL3 rfmode SlowRF
attr MAPLECUL3 room TRX

define MAPLECUL4Stack STACKABLE MAPLECUL3
attr MAPLECUL4Stack room TRX
define MAPLECUL4 CUL FHEM:DEVIO:MAPLECUL4Stack:9600 0000
attr MAPLECUL4 group Gateways
attr MAPLECUL4 hmId 308393
attr MAPLECUL4 icon cul_868
attr MAPLECUL4 rfmode HomeMatic
attr MAPLECUL4 room TRX

Ich habe auch einen 2. STM32 geflasht. Dabei ist mir Aufgefallen, das der Flash Loader Demonstrator nur 64kb bei meinen Modulen anzeigt, die Bebilderte Flashanleitung jedoch 128kb.

dfu-util --list zeigt mir einen Error.
Zitat
Found DFU: [1eaf:0003] ver=0201, devnum=6, cfg=1, intf=0, path="3-9", alt=2, name="STM32duino bootloader v1.0  Upload to Flash 0x8002000", serial="LLM 003"
Found DFU: [1eaf:0003] ver=0201, devnum=6, cfg=1, intf=0, path="3-9", alt=1, name="STM32duino bootloader v1.0  Upload to Flash 0x8005000", serial="LLM 003"
Found DFU: [1eaf:0003] ver=0201, devnum=6, cfg=1, intf=0, path="3-9", alt=0, name="STM32duino bootloader v1.0  ERROR. Upload to RAM not supported.", serial="LLM 003"

das scheint wohl an der DFU-UTIL.EXE für 64Bit zu liegen.

Ist Radio 0 (Schaltplan) = ANT1 (usw.) auf dem Board?

Gruß

Michael

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #31 am: 24 März 2019, 16:48:29 »
Mit was debugt man (software?) den STM32?

Zum Flashen unter Windows kann und will ich nichts sagen.

Ansonsten irgendein Terminalprogramm dranhängen. Z.B. das von der Arduino IDE falls man die sowieso installiert hat. Dann kommen mindestens bei einer alten Firmware die Ausgaben siehe Wiki.
Wenn da irgendwelche Transceiver nicht erkannt werden ist der HW Fehler zu suchen und zu beheben. Das ist immer so beim Maple-Cul und hat mit meiner Art der Umsetzung nichts zu tun. Falls du noch mehr Infos brauchst wäre das Thema evtl im Thread von Telekatz besser aufgehoben.



Zitat
Ist Radio 0 (Schaltplan) = ANT1 (usw.) auf dem Board?
Ja.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #32 am: 24 März 2019, 16:51:43 »
Zitat
Gibt es wohl eine Version, bei der die beiden Probleme schon behoben sind und die aber auch weiterhin ins Gehäuse passt? Also die müsste den CC2530 auf der Unterseite haben und der müsste wohl nach hinten gesetzt sein (wie bei meiner jetzigen Version), damit die SMA-Buchse nicht den Deckel blockiert.

Ehrlich gesagt hab ich das Thema CC2530 auf dem Maple-Cul V3.x als abgeschlossen betrachtet. Ich habe derzeit nicht vor weitere Platinen dazu zu bestellen.
Aber es ist ja kein Problem den CC2530 nach unten zu legen. Das kann ich dir gerne zeichnen.

Den Sinn einer SMA Buchse innen im Gehäuse verstehe ich auch nicht. Ich würde lieber ein Loch oder Schlitz in den Deckel machen.
Aber auch das wäre kein Problem. Ich entwerfe dir ggf. etwas (solange ich Zeit finde und die Sache sinnvoll finde). Würde aber als Gegenleistung Feedback erwarten.

Grüße
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2269
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #33 am: 24 März 2019, 18:38:03 »
Danke für das Angebot, aber ist erstmal nicht nötig, denk ich.
Wenn ich anfange an dem Gehäuse rumzudremeln, dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es hinterher aussieht, als hätte ich dran rumgedremelt :) Außerdem kann ich es jetzt weiterhin auf der schmalen Seite aufstellen, da alle drei Antennen auf einer Seite sind.

Hab jetzt ne Lösung die funktioniert (mit dem Antennenkabel zur anderen Seite) und die so ins Gehäuse passt. Bin erstmal zufrieden! Danke Dir! Ich denke, wenn du schon eine 4.x am Planen dran bist, dann steige ich dann wieder mit ein! :)

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #34 am: 26 März 2019, 16:12:57 »
Ich hab jetzt doch nochmals ein Update zum Zigbee-Addon gepinselt. Wer weiss, evtl bestelle ich mir das doch nochmals selbst.

Denn:
-CC2530 in der gewohnten Baugröße ist unten
-CC2530 als Stamp hat einen recht schicken Platz oben und läuft mit PCB- oder externer Antenne:
https://de.aliexpress.com/item/CC2530-wireless-module-Zigbee-module/1861120386.html
-Das meiste für mich unnötige Zeug ist entfallen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2269
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #35 am: 27 März 2019, 10:08:09 »
Wow danke, ist ja fantastisch! Also ich wäre dabei!

Ich würde anbieten, mal 10 Stück bei jlcpcb zu bestellen. Wollen wir uns teilen? Ich gebe einen aus. Ist dann das hier, richtig? "Addon-mapleCUx_Raspi-3V3-UART-CC2530-V04-006.sch"

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #36 am: 27 März 2019, 11:59:57 »
Gerne, aber lass mich noch minimalen Feinschliff an der Beschriftung machen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline my-engel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #37 am: 27 März 2019, 21:42:34 »
Hallo,

schlechte Idee oder untergegangen?

Zitat
Hallo Martin @Ranseyer,

ich würde mir eine AddOn Platine wünschen auf der ein ProMini 3.3 mit einem 433MHz Modul
in der NanoCul  - Verschaltung Platz finden würde.
(wenn alles in 3.3V läuft braucht’s doch keinen Levelshifter?)
https://wiki.fhem.de/wiki/Selbstbau_CUL

Hintergrund ist, dass ich einige Geräte habe die nur mit einem SignalDuino betrieben werden können
und ich diesen gern unterbringen möchte.

Idee zu Kommentar von papa:
Zitat

    Ich hätte gern das HMMOD-UART mit einer SMA-Antenne auf der anderen Seite der Platine


Da du ja meist auf den AddOn sowieso einen HMMOD-UART vorgesehen hattest,
könntest du doch eine AddOn Platine etwas länger machen,
dass sie bis zur gegenüberliegenden Antennenseite reicht und dort die Antenne des HMMOD-UART platzieren.

Somit könntest du beide Wünsche erfüllen wenn du eine Platine pinseln könntest
die den HMMOD-UART und den SignalDuino beinhalten, wenn das geht?
Vielleicht auch die Antenne des HMMOD-UART an der Position über der Ant4 des Maple (3. von Links)
und die Antenne des SignalDuino hinten rechts über der Position des HMMOD-UART des Maple.

Da die Position Ant4 des Maple (3. von Links) für den 1 Wire Stamp vorgesehen ist
müsste man sich dann etwas in der Höhe überlegen.
Vielleicht die dort vorgesehene Steckleiste des Maple für 1 Wire mit nutzen und
den 1 Wire Stamp in die neue Wunschplatine integrieren?

Da der Deckel des Gehäuse von Gloob eh zu niedrig für AddOn ist, finde ich letzteres vielleicht am besten.
Man müsste sowieso einen neuen höheren Gehäuse Deckel entwerfen....

MfG
Uwe

FHEM: => FB7490(OS 06.30-freetz-devel-13932M)
           => RPi3
IO:       HMLAN / HMUSB2 / HMUARTLGW / nanoCUL433

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #38 am: 28 März 2019, 20:38:40 »
Nein das ist nicht unbedingt untergegangen. Aber es war viel Text.

Ich bin gerade am herumspielen was für eine V4.x Sinn macht im Bereich AddOns:
https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/tree/master/HW-MAPLE-Large/V4.0

Das wollte ich noch nicht veröffentlichen und rate auch dringend ab das zu bestellen bei einem Fertiger:
https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/tree/master/HW-MAPLE-Large/V4.0

Idee ist: Wichtige Anschlüsse außen, wie z.B. Antennen bleiben unverändert. AddOns möglichst alle auf einer Ebene.
Daher vorerst 4 Anschlüsse für 3 Serielle-"Ports"... Mir ist aufgefallen dass der Platz doch zimlich knapp dazu ist.
-Die Platinen haben meist nur noch genau eine Funktion.
-Wenn man so kleine Platinen will muss z.B. bei einem Arduino-AddOn für jeden Zweck an den Pins optimiert werden. Das Spart Platinenfläche und auch Lötaufwand wenn es kaum noch Pins zum Löten gibt.

Wenn das so passend scheint ist kein Problem auf nen Arduino + CC1101 zu zeichnen. Ich gehe mal davon aus D3 zu GDO0 wird wirklich benötigt.
Zusätzlich würde ich eine Version ESP12x (mit dem =7er Footprint wenn möglich) zeichnen sowie ESP32.



FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline my-engel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #39 am: 28 März 2019, 21:05:58 »
Ja wird benötigt wie hier in der 5V Version...
https://wiki.fhem.de/w/images/2/24/Selbstbau_cul_Schaltplan.png
nur halt dann in 3.3V und ohne Widerstände

und am liebsten für die 3.2 (3.x) Version

MfG
« Letzte Änderung: 28 März 2019, 21:08:36 von my-engel »
FHEM: => FB7490(OS 06.30-freetz-devel-13932M)
           => RPi3
IO:       HMLAN / HMUSB2 / HMUARTLGW / nanoCUL433

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #40 am: 13 April 2019, 10:06:58 »
Ja wird benötigt wie hier in der 5V Version...
https://wiki.fhem.de/w/images/2/24/Selbstbau_cul_Schaltplan.png
nur halt dann in 3.3V und ohne Widerstände

und am liebsten für die 3.2 (3.x) Version

MfG

Was hältst du davon ? (Bitte um Gegencheck des Schaltplans)
https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/tree/master/HW-MAPLE-Large/V4.0/AddOnSDuino

Das ist jetzt nicht gezielt für eine V3.x, aber im schlimmsten Falle mit etwas Improvisation sollte das kein Problem sein.

PS: Ich bin mir weiterhin noch nicht 100% klar über den besten Formfaktor den die Add-On Platinen im Normalfall haben sollen... Aber da ich nun schon ein Menge Beispiel habe, sollte das demnächst zu klären sein.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline my-engel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #41 am: 14 April 2019, 18:47:43 »
Hallo,

Danke für deine Mühe...

wenn UART0 Pin2 der TX vom Maple ist dann geht dieser auf RX vom pro mini -> ok
- VCC 3V3 am CC1101 fehlt
- die 22pF sollten näher an VCC des CC1101
- die GND Brücke der Antennenbuchse etwas zu dicht an der ANT ?
was hast du mit C7 vor und wie groß willst du den haben?

Ich habe 3 Maple V3.2 Platinen von dir im Einsatz und wollte die jetzt nicht gegen V4 tauschen,
ich glaube ich muss mich mit EAGLE beschäftigen müssen...

Danke dir
Gruß Uwe


FHEM: => FB7490(OS 06.30-freetz-devel-13932M)
           => RPi3
IO:       HMLAN / HMUSB2 / HMUARTLGW / nanoCUL433

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #42 am: 14 April 2019, 18:55:07 »
Danke für die Rückmeldung.

Fehlendes VCC ist ganz schlecht. Das behebe ich.
Den Rest kann ich erst machen wenn das Format feststeht (inkl. GND Fläche).
-die 22pF sind unnötig weil der CC1101 das intern hat

Zitat
die GND Brücke der Antennenbuchse etwas zu dicht an der ANT ?
Alles was frei ist wird später eine GND-Fläche. (Nur so besteht die Chance dass ein Lamba/4 Draht so einigermaßen funkt...)
edit: Oder bist du HF Experte und kannst mir die genauen Abstände sagen um auf 50 Ohm Impedanz zu kommen. (In diesem Fall würde ich das ggf. trotzdem vernachlässigen weil es fast gar keine Rolle spielen dürfte)


Zitat
was hast du mit C7 vor und wie groß willst du den haben?
Nix, aber solange Platz ist sehe ich immer einen großen und einen kleinen Kondensator vor, den man bestücken KÖNNTE...


Zitat
Ich habe 3 Maple V3.2 Platinen von dir im Einsatz und wollte die jetzt nicht gegen V4 tauschen,
Das musst du auch nicht. Aber ggf. etwas improvisieren. (Jede Platine kann man auch spiegelverkehrt nutzen, usw.)
« Letzte Änderung: 14 April 2019, 18:57:08 von Ranseyer »
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline papa

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1450
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #43 am: 14 April 2019, 20:35:45 »
Ich hätte mal wieder einen kleinen Änderungswunsch. Könntest Du die durchgeschleiften seriellen Schnittstellen tauschen ?
Der mit den HM-UART verbundene Anschluss ist 5V tollerant. Für dieses Modul wird das allerdings nicht benötigt. Will man nun am anderen UART (nur 3.3 V) einen DS2480 (Serielle-1Wire) anschliessen, muss ein Levelschifter dazwischen. Bei getauschten UARTs könnte man sich den sparen.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
    • Homepage
Antw:Diskussionen zu Ranseyers-MAPLE CUL
« Antwort #44 am: 15 April 2019, 12:03:22 »
Danke, die Idee gefällt mir.
Der HM-UART ist ja falls direkt verbaut (man kann ihn ja auch "stecken"), hart verdrahtet. Ich habe diesen nun auf den UART2 gelegt.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!