Autor Thema: Erstellen von "auto" Profilen  (Gelesen 11517 mal)

CulDeSac

  • Gast
Erstellen von "auto" Profilen
« am: 27 Dezember 2012, 18:17:29 »
wenn ich aus fhem die MAX Thermostate steuere schalten diese auf manuell um.
Ich möchte aber lieber ein neues automatisches Wochenprofil anlegen. Das gibt bei Ausfall des fhem servers
wenigstens kein Heizungschaos, da die Thermostate dann einfach das Profil weiter abfahren.

Wie kann man das "auto" Profil einstellen?
Notfalls könnten man ein Profil mit dem MAX! Konfigurator-Programm unter Windows einstellen und
den Wochencode zurückspielen. Dieser liegt mindestens als Zeichenkette vor.

Kann mir da jemand helfen?


Offline reacend

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #1 am: 27 Dezember 2012, 18:31:07 »
hi also ich nehme die orignal maxsoftware...
entweder vorher fhem stoppen oder die ondemand option eintragen.

ansonsten kannst du noch mit maxbuddy wochenprofile verwalten...

bg
reacend

CulDeSac

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #2 am: 28 Dezember 2012, 14:36:47 »
Sinn der Übung war es aber fhem zu nutzen, oder?

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #3 am: 28 Dezember 2012, 15:34:36 »
Hoffe Matthias Gehre kann etwas dazu sagen. Ich habe nämlich auch nur ein CUL und kein Cube
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #4 am: 02 Januar 2013, 10:05:30 »
Also das aktuelle Wochenprofil steht in $hash->{internal}{weekProfile} der MAX Geräte.
Bisher nur als Zeichenkette. Das Parsen müsste man noch machen. Das Format ist:

Format:
DataTag(Samstag)
...
DataTag(Montag)

DataTag:
13 einzelne Profile

einzelnes Profil:
16 Bit Integer: (high byte kommt zuerst im String)
int time = (value & 0x1FF) * 5;
int hour = time / 60 % 24;
int minute = time % 60;
int temperature = value >> 9 & 0x3F;

Würde mich über einen Diff freuen.

Dann braucht man noch einen Möglichkeit, um über get/set das Wochenprofil zu verändern.

Das Senden des neuen Wochenprofiles an die Geräte kann dann wieder ich implementieren.

CulDeSac

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #5 am: 04 Januar 2013, 15:04:34 »
Hi, damit ist ja schon einmal viel geholfen, denn so kann man schon einmal ein vorhandenes Profil speichern und
blind wieder draufspielen. (Ich denke da an Profile für Urlaub, Schulferien  und natürlich auch Weihnachten - sonst bekomme ich nächstes Jahr wieder geschimpft, weil alle unterm Baum frieren, weil Wochentag)

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #6 am: 09 Januar 2013, 21:06:56 »
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit kurz vor Weihnachten mit dem MAX System und somit auch mit FHEM.
Ich benutzte einen Cube und habe mehrere Thermostate auch einen WT+ Wandthermostat.
Zum Programmieren der Wochenprofile nutze ich z.Zt. das MAX eigene Programm mit dem Cube.
Ich finde toll was bisher alles für das MAX System gemacht wurde!

Ich wollte auch gern in FHEM meine Profile zumindest einmal sichtbar haben
und habe mich dann also auch noch der Fremdsprache PERL hingegeben ;-)
Mit den Hinweisen von Matthias habe ich auch das Parsen und die Darstellung hinbekommen (juhu)

Im Bild Könnt Ihr ein Besipie von den Wochenprofilen sehen.
Jeweils eine Zeile für die Zeiten pro Tag und eine Zeile für die zugehörigen Temperaruren.

Den Code zum Parsen habe ich auch angehangen, vielleicht kann Matthias ja mal einen code-review machen und das eventuell auch übernehmen.
Wie gesagt das waren meine ersten PERL Versuche und die Interna von FHEM kenne ich auch noch nicht!

Bei dem Wandthermostaten wird das Profil leider noch nicht korrekt dargestellt, da der String in $shash->{internal}{weekProfile} zu kurz ist.
Es müssten ja 4 Zeichen mal 13 Stellpunkte mal 7 Tage also 364 Zeichen sein, es sind aber nur 298.

Vielleicht kann Matthias sich das mal anschauen, ich habe da auf Anhieb den Fehler nicht gefunden.
Könnte sein, dass in der Config Message Dinge wie valveposition und valveoffset bei einem WT gar nicht übertragen werden???

Naja probierts mal aus.
Wie gesagt ich nutze einen Cube und habe das mit CUL nicht probiert!

Adam

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #7 am: 10 Januar 2013, 21:55:50 »
Hey, danke für den Code!
Sieht sehr gut aus, habs mit kleinen Änderungen übernommen. Kommt morgen mit dem Update.

Zum Wandthermostat kann ich selbst wenig sagen. Was gibt denn der Cube für eine C: Nachricht zum Wandthermostat?
Im Log sieht das so ähnlich aus wie
2013.01.10 21:43:20 5: Msg C:04c3fe,0gPD7gEAFf9KRVEwMTM1MzI4KiI9CQcYAzAM/wBESFUIRSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIERIVQhFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgREhUbETMVRRFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBESFRsRMxVFEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIERIVGxEzFUURSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgREhUbETMVRRFIEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBESFRsRMxVFEUgRSBFIEUgRSBFIEUgRSBFIA==

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #8 am: 10 Januar 2013, 22:17:49 »
Hi Matthias,

freut mich auch was beitragen zu können.
 
Hatte bei mir auch noch die Anzeigenamen geändert mit einer laufenden Nummer,
so dass die Wochentage in der richtigen Reihenfolge aufgelistet werden.

readingsBulkUpdate($shash, "weekprofile-$i-$decalcDays[$i]-time", $time_prof_str );
readingsBulkUpdate($shash, "weekprofile-$i-$decalcDays[$i]-temp", $temp_prof_str );

Und ich hatte noch auf die Länge des weekprofiles variable im $hash abgefragt,
damit bei dem kurzen WT+ String nicht immer eine Fehlermeldhung kommt!

Habe hier mal ein C: String von einem WT+ und einem normalen Thermostat,
die mit einander gekoppelt sind und somit das gleiche weekprofil haben!

Wandthermostat:
2013.01.10 22:05:22 5: Msg C:057fa4,ywV/pAMBEP9KRVEwNTAxNjcxKiE9CTxUWRQ9ID0gPSA9ID0gRSBFIEUgRSBFIEUgPGBZFD0gPSA9ID0gPSBFIEUgRSBFIEUgRSA8SFkUPSA9ID0gPSA9IEUgRSBFIEUgRSBFIDxIWRQ9ID0gPSA9ID0gRSBFIEUgRSBFIEUgPEhZFD0gPSA9ID0gPSBFIEUgRSBFIEUgRSA8SFkUPSA9ID0gPSA9IEUgRSBFIEUgRSBFIDxIWRQ9ID0gPSA9ID0gRSBFIEUgRSBFIEUg
Thermostat mit gleichem Wochenprogramm:
2013.01.10 22:05:22 5: Msg C:04c9db,0gTJ2wEBFv9KRVEwMzg3NTA5KiE9CQcYAzAM/wA8VFkUPSA9ID0gPSA9IEUgRSBFIEUgRSBFIDxgWRQ9ID0gPSA9ID0gRSBFIEUgRSBFIEUgPEhZFD0gPSA9ID0gPSBFIEUgRSBFIEUgRSA8SFkUPSA9ID0gPSA9IEUgRSBFIEUgRSBFIDxIWRQ9ID0gPSA9ID0gRSBFIEUgRSBFIEUgPEhZFD0gPSA9ID0gPSBFIEUgRSBFIEUgRSA8SFkUPSA9ID0gPSA9IEUgRSBFIEUgRSBFIA==

Würde mich auch wenn mal Zeit ist an einem set für die Profile probieren, weiss nur nicht wie das intern in FHEM passieren muss.
Also in welche "globalen" Strukturen muss das rein, bzw. wie muss die MSG aussehen?

Gruß
Adam

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #9 am: 10 Januar 2013, 23:16:11 »
Hey,

das parsen der WallThermostatConfig sollte nun auch passen und die richtige Länge des weekprofiles liefern.

Wie das setzten geht, ist noch nicht klar.
Am besten mit dem CUL beobachten (CUL_MAX_Parse Nachrichten) oder den Cube beobachten (wireshark)
während man mit der offiziellen Max! Software das Wochenprofil ändert.
Es gibt wahrscheinlich ein extra Paket, dass im Payload dann diesen langen Hex-String beinhaltet.

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #10 am: 10 Januar 2013, 23:27:37 »
Hi Matthias,

cool! Werde ich morgen direkt mal ausprobieren.

Habe auch einen CUL hier, habe aber noch nichts richtung MAX damit gemacht.
Mal sehen, ob ich beim Setzen der Profile über den Cube was damit tracen kann!

Adam

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #11 am: 11 Januar 2013, 20:47:39 »
Hi Matthias,

die Profile sehen gut aus sowohl beim Thermostat als auch beim WT+.
Die Änderung hat geholfen!

Ich sehe jedoch beim Start die folgende Melungen:

Scalar value @time_prof[$j] better written as $time_prof[$j] at ./FHEM/10_MAX.pm  line 505, <> line 16.
Scalar value @temp_prof[$j] better written as $temp_prof[$j] at ./FHEM/10_MAX.pm line 506, <> line 16.

Gruß
Adam

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #12 am: 11 Januar 2013, 21:28:57 »
Den Fehler beim Start habe ich auch, aber ich habe keine neuen Readings für die Profile hinzubekommen.
Werden keine Readings dazu angelegt wenn keine Profile existieren?
Existieren überhaupt im Thermostat Profile im Auslieferungszustand?
Habe nur ein CUL und demnach keine Auto-Profile angelegt
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #13 am: 11 Januar 2013, 22:33:33 »
Die Profile können m.E. nicht abgefragt werden. Der Cube speichert für uns das zuletzt eingestellte Profil,
sodass wir über MAXLAN das abfragen können.
Per CUL geht das nicht. Man kann nur ein neues Profil setzen, und sich das dann merken.

snowyrain

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #14 am: 13 Januar 2013, 09:44:12 »
Hallo Adam,

vielen Dank an Dich für das Erstellen und an Matthias für das Einbinden der Anzeige des Wochenprogramms.

Super Sache!

Gruß

Snowyrain

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #15 am: 16 Januar 2013, 08:44:24 »
Kann man das Auto-Wochenprogramm nicht als Attr. übergeben? Somit ist es immer sichtbar.

ev. soetwas in der Form: <Nr des Tages/Tage>|<Zeit>|<Temp>
Bsp:
attr MAX_123 autoprogram 06:00|15 123|12:30|18.5 16:00|19 12345|19|17 67|21:00|17 22:00|15
Mo-So soll um 6Uhr auf 15°C gewechselt werden
Mo-Mi soll um 12:30 auf 18.5°C gewechselt werden
Mo-So soll um 16Uhr auf 19°C gewechselt werden
Mo-Fr soll um 19Uhr auf 17°C gewechselt werden
Sa-So soll um 21Uhr auf 17°C gewechselt werden
Mo-So soll um 22Uhr auf 15°C gewechselt werden
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #16 am: 16 Januar 2013, 11:02:32 »
Bin ich dagegen, denn das Wochenprogramm ist auf dem Thermostat gespeichert, also ein Reading genauso
wie ecoTemperature usw. Man kann natürlich einen (zusätzlichen) setter programmieren,
der so ein Format wie bei dir erlaubt.

Allerdings finde ich persönlich dieses Format wesentlich komplizierter als das was
im Moment für das Wochenprofil angezeigt wird.

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #17 am: 16 Januar 2013, 13:06:58 »
vieleicht fehlte noch etwas in meiner Ausführung.
Ich meinte damit, das bei jedem define die Informationen im Attribut als "set MAX autoprofile"  zum Thermostat gesendet werden.
Dementsprechend auch ein "set MAX autoprofile" möglich ist bei dem das Attr "autoprogramm" ausgewertet und gesendet wird. Und wird das Attr geändert, so müsste automatisch per "set MAX autoprofile" das eben geänderte Profil automatisch rausgesendet werden.
Die tatsächlich aus dem Thermostat gelesenen Autoprofile sollten natürlich ebenfalls in den Readings stehen.

Ich mache mir halt nur Gedanken wie ich als reiner CUL-Anwender den AutoModus nutzen kann
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #18 am: 16 Januar 2013, 13:30:00 »
Dann waren meine Ausführungen zu Profilen im CUL-Modus nicht eindeutig. Inzwischen hat sich das auch geändert.

Wenn ein Heizkörperthermostat mit dem CUL paired, dann wird immer ein factory reset des Thermostats durchgeführt.
(Ist bei MAX Hardwaremäßig so, hat nichts mit FHEM zu tun).
D.h. wir können zwar nicht das aktuelle Wochenprogramm auslesen, wissen aber trotzdem wie es aussieht (nämlich factory default).
Dies wird inzwischen auch vom FHEM Modul genutzt: Nach dem Pairing taucht das Wochenprofil bereits auf. Auch mit dem CUL.

Wenn man nun sein Wochenprofil ändert (was noch nicht implementiert ist), dann wird das einerseits an das Heizkörperthermostat geschickt,
andererseits merken wir uns natürlich auch das neue Profil. (Wird z.B. in fhem.state gespeichert). Es ist also gar nicht nötig, das
Profil aus dem Heizkörperthermostat auszulesen, denn wir kennen es sowieso.

Insbesondere ist es nicht nötig, bei jedem Start von FHEM/define o.ä. immer wieder das gleiche Wochenprofil zu setzen.

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #19 am: 17 Januar 2013, 08:40:35 »
ok, verstanden... wird in fhem.state gespeichert.
Wichtig ist IMHO nur das der  User das Wochenprofil auf der Detailseite des Thermostates einsehen kann. Schließlich ändert man es i.d.R nicht soo oft und merken tut sich das keiner länger als 2 Tage ;)
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline reacend

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #20 am: 18 Januar 2013, 16:11:04 »
Hi Leute,
habt ihr inzwischen schon eine Profilauswahl im webcmd hinbekommmen?
mit der man mehrere profile auswählen kann?

BG,
reacend

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3705
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #21 am: 20 Januar 2013, 12:26:22 »
ich realisiere mein Wochenprofil z.Z. mit dem Heating_Control Modul. Erzeugt leider Funklast da jedes einzelne Verstellen der Temp ein Funkbefehl bedeutet.
Muss halt solange reichen bis die Profile auch per CUL einstellbar sind. Ich habe leider z.Z. genug andere FHEM-Baustellen.
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Dennis B.

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #22 am: 28 Januar 2013, 21:36:01 »
Arbeitet derzeit jemand daran, dass man mit dem CUL die Wochenprofile setzen kann?
Bin gerade am überlegen, ob ich mir einen Cube hole, weil ich die Profile setzen will. Sollte jedoch absehbar sein, dass man mit dem CUL in naher Zukunft die Profile setzen kann, dann würde ich warten.

Gibt es neben dem Setzen der Wochenprofile noch irgendwelche Funktionen, die der CUBE kann aber der CUL nicht?

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #23 am: 28 Januar 2013, 23:08:51 »
Der _Cube_ kann z.B. nicht die "fake" Funktion der MAX Geräte, mit der sich externe Temperatursensorsen oder Fenstersensoren anbinden lassen.

Thomas Kregelin

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #24 am: 09 Februar 2013, 14:25:40 »
Hallo Leute,

nach vielen Tagen des passiven Lesens im Forum habe ich mich heute endlich registriert. Zunächst einmal ein großes Dankeschön an alle Fhem Entwickler,
an die Max Modul Entwickler und besonders an Matthias Gehre. Tolle Leistung!

Seit einigen Tagen benutze ich zum Testen drei Max Thermostate und einen Max Fensterkontakt. Fhem läuft bei mir auf einem Raspberry Pi zusammen mit einem CUL 868.

Die Komponenten lassen sich mit Fhem prima anlernen und konfigurieren.


Heute habe ich im Forum eine Anleitung zum Einstellen der Wochenprofile gesucht. Wenn ich diesen Thread richtig verstehe,
wird das Einstellen der Profile noch nicht durch die Befehle attr oder set unterstützt.

Gibt es andere Möglichkeiten?

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #25 am: 09 Februar 2013, 21:52:17 »
Ich habe heute etwas programmiert, um die Wochenprofile per FHEM zu setzen.
Mir fehlt nur noch eine kleine Zutat, und zwar welches Paket man an CUL/MAXLAN senden muss.

Dabei könnt ihr mir helfen, wenn ihr einen CUL habt: Und zwar verbose auf 5 setzen und
einmal mit der offiziellen Max-Software das Wochenprofil verändern
und dann hier den FHEM Log posten.


Ich kann es leider die nächsten paar Wochen nicht bei mir machen, daher ist Hilfe erbeten!

P.S.: Kleiner Spoiler, so sieht der commandref Eintrag aus:

weekprofile [<day> <temp1>,<until1>,<temp2>,<until2>] [<day> <temp1>,<until1>,<temp2>,<until2>] ...
Allows setting the week profile. For devices of type HeatingThermostat or WallMountedThermostat only. Example:
set MAX_12345 weekprofile Fri 24.5,6:00,12,15:00,5 Sat 7,4:30,19,12:55,6
sets the profile
Friday: 24.5 °C for 0:00 - 6:00, 12 °C for 6:00 - 15:00, 5 °C for 15:00 - 0:00
Saturday: 7 °C for 0:00 - 4:30, 19 °C for 4:30 - 12:55, 6 °C for 12:55 - 0:00
while keeping the old profile for all other days.

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #26 am: 10 Februar 2013, 10:35:04 »
Hallo Matthias,

ich würde helfen, schaffe es aber nicht meinen CUL im MAX mode zu starten?

Habe folgende Definition:
define CUL0 CUL com5@9600 0000
attr CUL0 rfmode MAX
attr CUL0 room Interfaces

define cm CUL_MAX 123456
attr cm room Interfaces

Benutze folgende 00_CUL Version:
# $Id: 00_CUL.pm 2427 2013-01-04 06:57:32Z rudolfkoenig $

Und bekomme beim Start immer folgende Meldungen:

2013.02.10 10:27:48 5: Cmd: >define CUL0 CUL com5@9600 0000<
2013.02.10 10:27:48 5: Loading ./FHEM/00_CUL.pm
2013.02.10 10:27:48 3: Opening CUL0 device com5
2013.02.10 10:27:49 3: Setting CUL0 baudrate to 9600
2013.02.10 10:27:49 3: CUL0 device opened
2013.02.10 10:27:49 5: SW: V
2013.02.10 10:27:49 5: CUL/RAW (ReadAnswer): V 1.43 CUL868


2013.02.10 10:27:49 5: SW: ?
2013.02.10 10:27:49 5: CUL/RAW (ReadAnswer): ? (? is unknown) Use one of B C F i A G M R T V W X e f m l t u x


2013.02.10 10:27:49 3: CUL0: Possible commands: BCFiAGMRTVWXefmltux
2013.02.10 10:27:49 5: SW: X21
2013.02.10 10:27:49 5: SW: T01
2013.02.10 10:27:49 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 0000


2013.02.10 10:27:49 5: GOT CUL fhtid: 0000
2013.02.10 10:27:49 5: Cmd: >attr CUL0 rfmode MAX<
2013.02.10 10:27:49 2: CUL0: Mode MAX not supported
2013.02.10 10:27:49 3: CUL0: Mode MAX not supported
2013.02.10 10:27:49 5: Cmd: >attr CUL0 room Interfaces<
2013.02.10 10:27:49 5: Cmd: >define cm CUL_MAX 123456<
2013.02.10 10:27:49 5: Loading ./FHEM/14_CUL_MAX.pm
2013.02.10 10:27:49 3: No I/O device found for cm
2013.02.10 10:27:49 5: CUL_MAX_BroadcastTime: payload 0d0a0a1bb1



Was mache ich falsch?? Oder nutze ich doch eine falsche CUL Version?

Gruß
Adam

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #27 am: 10 Februar 2013, 18:52:03 »
Sieht so aus, versuch doch mal ein Update der CUL Firmware. Du hast Firmware Version 1.43 und wir sind bei
1.52.

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #28 am: 11 Februar 2013, 17:44:00 »
Hi Matthias,

der Firmwareupdate hat was gebracht!
Das log findest Du als Anhang,
ich hoffe es ist dabei was Du brauchst, sonst muss ich es noch mal versuchen!

Gruß
Adam

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #29 am: 11 Februar 2013, 18:10:28 »
Vielen Dank, dass hilft mir schonmal sehr. Anscheinend sendet man ein Paket vom Typ
ConfigWeekProfile und als Payload kommt zuerst der Tag und dann das enkodierte weekProfile.

Allerdings folgen im Payload nur 14 Bytes, was 7 Schaltpunkten entspricht. Der Cube speichert
aber 13 Schaltpunkte pro Tag.

Könntest du daher folgendes probieren: Setze auf einem Thermostat (z.B 041c16)
für Mittwoch das Wochenprogramm auf:

5 C für 0:00 - 1:00, 6 C für 1:00 - 2:00, 7 C für 2:00 - 3:00, 8 C für 3:00 - 4:00
usw. bis 16 C für 11:00 - 12:00 und 17 C für 12:00 - 0:00

sodass wir auf 13 Schaltpunkte kommen. Davon benötige ich den Log,
um zu sehen, wie die letzten 6 Schaltpunkte übermittelt werden.

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #30 am: 11 Februar 2013, 19:08:58 »
Hallo Matthias,

habe das Profil mal für 041862 eingestellt, hoffe es ist alle im Log zu finden.

Gruß
Adam

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #31 am: 12 Februar 2013, 05:21:50 »
Hab die Implementierung commited, kommt mit dem nächsten Update. Bitte testen (und dazu schreiben, ob mit MAXLAN oder CUL_MAX)!


Thomas Kregelin

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #32 am: 12 Februar 2013, 14:18:15 »
Hi Matthias,
 
das letzte update führt bei mir wie in Link
beschrieben, zum Absturz von FHEM.

Der beschriebene workaround klappt.

Das Einstellen der Wochenprofile mit
set Heater.Bath weekprofile Mon 20.0 Tue 20.0 Wed 20.0 Thu 20.0 Fri 20.0 Sat 20.0 Sun 20.0
führt zur Fehlermeldung:
Unknown argument weekprofile, choose one of ...

Bin mir übrigens nicht sicher, ob die Syntax des Befehls richtig ist. Zum Testen wollte ich das Wochenprofil für jeden Tag von 0:00 bis 0:00 Uhr auf 20.0°C einstellen.

Meine Konfiguration:
CUL_MAX
CUL 868
FW 1.52
aktuelles update

Thomas Kregelin

  • Gast
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #33 am: 12 Februar 2013, 15:02:45 »
Hab den Post Link
erst im Nachhinein gelesen ...

statt weekprofile hätte es weekProfile heißen müssen ...

Im FHEM commandref steht noch weekprofile.

set Heater.Bath weekProfile Mon 20.0 Tue 20.0 Wed 20.0 Thu 20.0 Fri 20.0 Sat 20.0 Sun 20.0
führt jetzt zu den Readings:

weekprofile-0-Sat-temp  20.0 °C
weekprofile-0-Sat-time  00:00-00:00
weekprofile-1-Sun-temp  20.0 °C
weekprofile-1-Sun-time  00:00-00:00
weekprofile-2-Mon-temp  20.0 °C
weekprofile-2-Mon-time  00:00-00:00
...

Allerdings bleibt das Thermostat im Auto Modus auf aktuell 17.0 °C stehen (auch Modus toggeln am Thermostat hilft nicht).

Im Log Level 3 stehen eine Reihe von CUL_0: unknown message LOVF

Das Gleiche passiert auch bei anderen Thermostaten.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #34 am: 12 Februar 2013, 15:25:25 »
Für jeden Tag muss ein Paket gesendet werden, was im Moment zu 1 Sekunde pro Paket führt.
Wir dürfen aber nur 33 Sekunden pro Stunde senden und nur 9 Sekunden am Stück.
Bei mehr gibts
  CUL_0: unknown message LOVF
und der CUL sendet es nicht

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #35 am: 12 Februar 2013, 18:06:12 »
Hallo Matthias,

habe mir gerade die aktuellsten MaxCommon.pm, 00_MAXLAN.pm, 14_CUL_MAX.pm und 10_MAX.pm installiert.

Ich nutze einen MAX_LAN.

Habe versucht folgendes Profil zu setzen:
set MAX_TH_AZ weekProfile Mon 14.0,08:00,20.0

Das klappt auch soweit.

Ich bekomme jedoch folgende Fehlermeldung:
C:\fhem-5.3>perl c:\fhem-5.3\fhem.pl c:\fhem-5.3\fhem.cfg
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/10_MAX.pm line 421.

Das MAX Programm zeigt das neue Profil auch ohne meckern an!

Schade ist nur, das das Parsen und Anzeigen der WeekProfile, dass ich erstellt habe, nicht zum Set passt.
Wäre ja schöner wenn man mit Copy und Paste arbeiten könnte, da man ja vielleicht nur minimal was verstellen möchte.
Vielleicht setze ich mich die Tage da noch mal ran, um es anzugleichen!

Also schon mal vielen Dank für das Setzen, finde ich klasse, dass ich das jetzt direkt aus FHEM machen kann!

Habe aber noch eine andere Frage, ich habe mir für alle Thermostate das webCmd desiredTemperature gesetzt,
damit ich über die Weboberfläche die Temperatur einfach ändern kann.
Schön finde ich jetzt auch, dass die IST-Temp angezeigt wird, somit sehe ich beide Temperaturen.

Meistens ändere ich hier aber nur temporär und möchte eigenlich zum nächsten auto-Schaltpunkt wieder das aktive Programm.
Habe im Wiki diesen Workaround mit dem Dummy gesehen, habe aber eigentlich keine Lust jetzt für jedes Themrostat
noch mal ein Dummy anzulegen, um das auto bei set desiredTemp zu haben. Zumal dann sicherlich die IST-Temp nicht mehr angezeigt wird
oder ich habe beides in der Weboberfläche!

Kann man nicht ein allgemeines MAX-Flag erfinden , dass man immer im auto Mode arbeitet?
Manuell ist für mich aus Fhem raus eigentlich quatsch.

Naja vielleicht bin ich auch der einzige der das so sieht?

Offline Adam

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Aw: Erstellen von "auto" Profilen
« Antwort #36 am: 12 Februar 2013, 18:50:17 »
Hi Matthias,

habe mir das Parsen direkt mal angeschaut habe nun 3 Zeilen pro Tag, vielleicht langsam etwas unüberischtlich,
aber man hat direkt eine Zeile zum Kopieren für das SET.

Würde dann wie folgt aussehen:

weekprofile-0-Sat-cnf   Sat 15.0,09:00,19.5,12:05,17.0,16:00,20.0,20:00,15.0,00:00
weekprofile-0-Sat-temp  15.0 °C / 19.5 °C / 17.0 °C / 20.0 °C / 15.0 °C
weekprofile-0-Sat-time  00:00-09:00 / 09:00-12:05 / 12:05-16:00 / 16:00-20:00 / 20:00-00:00

Ob man jetzt nur noch das cnf anzeigt, oder alle ist sicherlich Geschmacksache!

Falls Du was davon nutzen möchtest, sie neue Funktion in der Datei!

Gruß
Adam