Autor Thema: Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero  (Gelesen 29030 mal)

Offline curt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1370
Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« am: 09 März 2019, 06:49:59 »
Man kennt es ja: Einen Webserver auf einem ganz kleinen RPi-Zero aufsetzen. Ein fröhliches "apt install apache2" ist da schnell zur Hand - das schlechte Gewissen aber auch: Das ist doch wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Im Zuge eines größeren Projektes benötige ich zuerst einen Webserver auf allen meinen RPi, RPi-Zero, (Debian geht auch).

Die Beschreibung des Vorgehens habe ich schnell hingerotzt - daher weiß ich weder ob sie verständlich ist noch wo es klemmen könnte. Ich bitte also um kritische Mithilfe:

https://wiki.fhem.de/wiki/Webserver_auf_Raspberry
 
RPI 4 - Jeelink HomeMatic Z-Wave

Offline knopf_piano

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 444
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #1 am: 09 März 2019, 07:15:55 »
schau mal, ob das taugt für dich

https://bottlepy.org/docs/dev/


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

zotac nano mit proxmox und ganz viel zeug drauf

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 27889
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #2 am: 09 März 2019, 07:28:48 »
schau mal, ob das taugt für dich

https://bottlepy.org/docs/dev/


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

Das hast Du glaube falsch verstanden. Er hat bereits eine Lösung und diese im Wiki fest gehalten.  :)
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.com/paypalme/MOldenburg
My FHEM Git: https://git.cooltux.net/FHEM/
Mein Dokuwiki:
https://www.cooltux.net

Offline curt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1370
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #3 am: 09 März 2019, 07:34:01 »
schau mal, ob das taugt für dich

Negativ.

Ich selbst brauche (den Grund muss ich gelegentlich erzählen) auf all meinen RPi einen Webserver. Der muss sich nicht mit php verstehen, der muss nicht serverside-include können, der muss einfach nur ganz schnell eine statisch vorhandene Datei rausrotzen.

Die Frage war - ob mal bitte jemand meine Beschreibung im Wiki kritisch nachvollziehen möge.
RPI 4 - Jeelink HomeMatic Z-Wave

Offline knopf_piano

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 444
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #4 am: 09 März 2019, 07:39:22 »
hatte meinen vorschlag als alternative gesehen, für einen schlanken webserver ungleich apache2. falls sowas mal einer braucht.
korrekt: context verfehlt zur eigentlichen frage

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

zotac nano mit proxmox und ganz viel zeug drauf

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 27889
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #5 am: 09 März 2019, 07:55:11 »
Dann mache ich auch mal einen Vorschlag.
 :)

Nginx. Klein schlank erweiterbar.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.com/paypalme/MOldenburg
My FHEM Git: https://git.cooltux.net/FHEM/
Mein Dokuwiki:
https://www.cooltux.net

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6433
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #6 am: 09 März 2019, 08:00:54 »
Mein Vorschlag: HTTPSRV.
Gruß,
Thorsten
« Letzte Änderung: 09 März 2019, 08:29:12 von Thorsten Pferdekaemper »
FUIP

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 27889
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #7 am: 09 März 2019, 08:08:57 »
Mein Vorschlag: HTTPSRV.
Gruß,
Thorsten
B

Habe mir das so noch nicht angeschaut. Daher die Frage. Geht das ohne FHEM? Befürchte ja eher nicht.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.com/paypalme/MOldenburg
My FHEM Git: https://git.cooltux.net/FHEM/
Mein Dokuwiki:
https://www.cooltux.net

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2437
  • FHEMinist
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #8 am: 09 März 2019, 08:15:28 »
Habe mir das so noch nicht angeschaut. Daher die Frage. Geht das ohne FHEM? Befürchte ja eher nicht.

Nein, natürlich nicht  ;)

Zitat von: https://commandref.fhem.de/#HTTPSRV
HTTPSRV is an extension to FHEMWEB. You must install FHEMWEB to use HTTPSRV.
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 27889
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #9 am: 09 März 2019, 08:26:52 »
Wäre ja auch schön gewesen. Lach
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.com/paypalme/MOldenburg
My FHEM Git: https://git.cooltux.net/FHEM/
Mein Dokuwiki:
https://www.cooltux.net

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3275
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #10 am: 09 März 2019, 08:55:19 »
Ich bitte also um kritische Mithilfe:
Habe mal die Einleitung um drei Sätze erweitert. Könnte man den Titel nicht auch in "Webserver auf RPi Zero" ändern oder wenigstens in der Einleitung auf apache2 und nginx verweisen - da muss es doch schon Texte geben?
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.10.63-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6433
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #11 am: 09 März 2019, 10:27:45 »
Habe mir das so noch nicht angeschaut. Daher die Frage. Geht das ohne FHEM? Befürchte ja eher nicht.
Nein, aber ich hatte FHEM irgendwie vorausgesetzt. In welchem Forum sind wir hier nochmal?  ;)
...zumindest sollte jeder wissen, wie man FHEM installiert.
Gruß,
   Thorsten
FUIP

Offline curt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1370
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #12 am: 10 März 2019, 06:34:59 »
hatte meinen vorschlag als alternative gesehen, für einen schlanken webserver ungleich apache2. falls sowas mal einer braucht.
Dann mache ich auch mal einen Vorschlag.
Nginx. Klein schlank erweiterbar.

Wir können jeweils eigene Wiki-Artikel machen. Man könnte das auch in meinem vorgeschlagenen Artikel aufnehmen - aber ich sehe folgendes Problem: Gatling ist der kleinste und schnellste - bei der Einrichtung aber etwas hakelig, es reicht da "apt install gatling" leider nicht.

Mein Vorschlag: HTTPSRV.

Trägt im konkreten Fall nicht. Es geht (mir) um die Satelliten, die im Hausnetz unter Ubuntu, Debian, Raspian (also sagen wir mal: debianbasiert) vor sich hin werkeln. Bei mir läuft ein konkretes Projekt, das ist einigermaßen komplex. Das möchte ich gelegentlich vorstellen. Das Projekt setzt voraus, dass alle Satelliten
auf Port 80 ... ich versuche vorauszudenken: Wenn ich das größere Projekt vorstelle, verhakeln wir uns um die Frage, wie denn da bei allen Satelliten ein Webserver ... da hätte ich gern, dass ich sagen kann: "Da unter diesem Link geht es weiter, musst Du nur genau so umsetzen".

Habe mal die Einleitung um drei Sätze erweitert. Könnte man den Titel nicht auch in "Webserver auf RPi Zero" ändern oder wenigstens in der Einleitung auf apache2 und nginx verweisen - da muss es doch schon Texte geben?

Ich befürchte, dass es die nicht gibt. Das hiesige Wiki ist eher ein Stiefkind - ich habe jedenfalls diesen Eindruck: Viele wirklich gute Projekte haben keine Wikiseite. Sondern die sind irgendwo im Forum versteckt, der Autor pflegt (oder pflegt manchmal auch nicht, das ist komplex) im ersten Beitrag den Code nach.
RPI 4 - Jeelink HomeMatic Z-Wave

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6433
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #13 am: 10 März 2019, 21:25:20 »
Nochmal von wegen HTTPSRV:
Trägt im konkreten Fall nicht. Es geht (mir) um die Satelliten, die im Hausnetz unter Ubuntu, Debian, Raspian (also sagen wir mal: debianbasiert) vor sich hin werkeln. Bei mir läuft ein konkretes Projekt, das ist einigermaßen komplex. Das möchte ich gelegentlich vorstellen. Das Projekt setzt voraus, dass alle Satelliten
auf Port 80 ... ich versuche vorauszudenken: Wenn ich das größere Projekt vorstelle, verhakeln wir uns um die Frage, wie denn da bei allen Satelliten ein Webserver ... da hätte ich gern, dass ich sagen kann: "Da unter diesem Link geht es weiter, musst Du nur genau so umsetzen".
Ich wollte erst gar nicht mehr antworten, da ich auch zuerst dachte: Ok, da ist das mit FHEM wirklich nicht so sinnvoll. Aber dann kam mir: Warum eigentlich nicht? FHEM ist ziemlich einfach zu installieren, läuft auf fast jeder Hardware und hier kennen es so ziemlich alle. Wenn man kein PHP oder so braucht, dann ist das Ausliefern einfacher Seiten so am einfachsten.
...oder ist da irgendwas anderes, was schlicht nicht geht? Kann man FHEMWEB/HTTPSRV nicht auf Port 80 konfigurieren?
Gruß,
   Thorsten
FUIP

Offline curt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1370
Antw:Webserver auf ganz kleinen RPi-Zero
« Antwort #14 am: 10 März 2019, 21:30:29 »
Das kann ich (da ich daran nicht dachte) nicht beantworten, vermutlich schon.

Das hat (für meine Idee) einen praktischen Nachteil: Du hast dann pro Satellit noch eine weitere Update-Ebene.
RPI 4 - Jeelink HomeMatic Z-Wave

 

decade-submarginal