Autor Thema: Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese  (Gelesen 589 mal)

Offline mynameisfu

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« am: 12 März 2019, 20:12:19 »
Einen Wunderschönen Guten Abend ich habe es endlich mal geschafft und meine Anlage fast Fertig gestellt, jetzt geht es an meinem Regler der über einen nodeMCU gesteuert wird damit das ganze etwas stabiler und Autag läuft habe ich eine rule erstellt die auch sehr gut geht aber mir fehlt leider der Ansatz für eine Hysterese hat jemand einen tipp.

on 1#Temperature do
    if [1#Temperature] > [2#Temperature]
        gpio,5,0
    endif
    if [1#Temperature] < [2#Temperature]
        gpio,5,1
    endif
endon

ein Gedanke war eigentlich so etwas wie +10 aber es geht nicht so :D
lg Fu
« Letzte Änderung: 12 März 2019, 20:29:43 von mynameisfu »

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #1 am: 13 März 2019, 13:42:44 »
Über einen Dummy gehen. Dieses mit temperatur + 10 (oder -10) setzen und in der Rule verwenden. Wüste ansonsten es auch nicht besser ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline mynameisfu

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #2 am: 13 März 2019, 13:54:19 »
Gude kannst du mir das in einen Beispiel erklären, wo erstelle ich den Dummy? In Fhem oder auf dem ESP
LG Fu

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #3 am: 13 März 2019, 18:15:00 »
Das ist doch eine esp-Rule? Also im ESP....

Wegen genauer Definition .. würde jetzt auche erstmal google anwerfen ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline mynameisfu

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #4 am: 14 März 2019, 06:08:11 »
Ich habe mal Google befragt aber schaut bin ich auch nicht geworden.
Ich habe einen Dummy erstellt aber mit ist leider unklar wie ich ihn in meine Schaltung einbinde das er auf 1#temperatur +10 funktioniert.
LG fu

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #5 am: 14 März 2019, 07:55:59 »
Falsch. Da die Rechnung [2#Temperature + 10]  so nicht funktioniert, müstest Du dort den Dummy eintragen.

P.S. Wir reden doch von espeasy? Mit tasmota-Rules kenne ich mich nicht aus ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline mynameisfu

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #6 am: 14 März 2019, 12:30:45 »
Ich denke es wird das selbe sein von der rule her.
Es ist ein espeasy drauf.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #7 am: 14 März 2019, 17:23:02 »
Nein .. Tasmota <> espeasy !
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline kabanett

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #8 am: 14 März 2019, 19:27:27 »
@mynameisfu
Ich weiß nicht genau was du da machen möchtest, oder was mit Anlage gemeint ist aber in espeasy ist so ein Device schon vorgegeben. Es heißt jetzt glaub ich "Regulator - Level Control"
https://www.letscontrolit.com/wiki/index.php/LevelControl
Vieleicht hilft es ja ;)
Hardware: Fhem auf Raspi3 / selbtsbau CUL 433 und 868 MHz / MAX Thermostate / IT-Dosen / ESP8266+DHT22 / ESP8266+5V Relais / X10 Fernbedienung
Software: MaxScanner, weekprofil, DOIF, Enigma2, Onkyo_AVR, espBridge, linuxHid

Offline mynameisfu

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #9 am: 14 März 2019, 20:19:04 »
Hi ja das stimmt das hatte ich auch schon auf den Schirm, aber das ist denke ich nicht dass was ich brauche oder ich weiß nicht wie ich es einbinde für meinen Zweck.

Ich habe einen Solar Regler gebaut für meine Solaranlage. Wenn der Kollektor auf dem Dach mehr Temperatur hat als der Puffer dann soll die pumpe Anspringen.
So dafür brauche ich die Hysterese damit die Temperatur 10grad diverenz zum Puffer hat. Somit verhindere ich das Takten der Pumpe.
LG fu

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Offline kroman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #10 am: 14 März 2019, 20:24:42 »
Ich hab doch erst kürzlich was von Hysterese gelesen...

Ohne mich jetzt im Detail mit deinem Problem beschäftigt zu haben, vielleicht hilfts.

https://forum.fhem.de/index.php/topic,97335.0.html

Offline kabanett

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #11 am: 14 März 2019, 21:56:39 »
Ahh, also nicht Hysterese sondern Differenzwert.
Sollte mit Rules und Dummys möglich sein.
So in der Art: http://www.letscontrolit.com/forum/viewtopic.php?t=6400

Grundsätzlich bist du damit im verlinkten Board sicher besser aufgehoben ;)
Hardware: Fhem auf Raspi3 / selbtsbau CUL 433 und 868 MHz / MAX Thermostate / IT-Dosen / ESP8266+DHT22 / ESP8266+5V Relais / X10 Fernbedienung
Software: MaxScanner, weekprofil, DOIF, Enigma2, Onkyo_AVR, espBridge, linuxHid

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #12 am: 15 März 2019, 08:26:12 »
Also .. eigentlich braucht er eine Hysterese .. muß aber dazu einen 2. Temperaturwert berechnen ...

Jedenfalls nach seiner Beschreibung ..,

Ich stimme Dir aber zu, das ein espeasy-Forum für diese Frage besser währe ..

(Gerne hier verlinken, schließlich lernen auch gerne andere dazu ;o) )
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline kabanett

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #13 am: 15 März 2019, 09:24:05 »
Mhhh.. er hat doch zwei Temperauturen und möchte bei einer Differenz von 10 anschalten.
Also Dummy anlegen. Berechnen wie im Link, dann als Value in den Dummy schieben und darauf triggern.
Dann wäre es keine Hysterese. Wert größer 10 Pumpe an, ansonsten Pumpe aus. Dann kann es natürlich sein, dass es sehr häufig an und aus schaltet.
Und da hast du recht!
Hier ergibt eine Hysterese sinn! Wert größer 10 Pumpe an, Wert kleiner 9 oder 8 Pumpe aus.

Warum Solarpanel und Puffer hier in Abhängigkeit gebracht werden sollen hat sich mir allerdings noch nicht erschlossen. In der Regel kenne ich diese Kühlmethode nur in Abhängigkeit der Temperatur des Solarpannels. Also Paneltemp 50, Pumpe an.... Paneltemp 35 Pumpe aus oder so
Im Grunde "Regulator - Level Control" mit entsprechend großer Hysterese- Einstellung.

Gruß
Hardware: Fhem auf Raspi3 / selbtsbau CUL 433 und 868 MHz / MAX Thermostate / IT-Dosen / ESP8266+DHT22 / ESP8266+5V Relais / X10 Fernbedienung
Software: MaxScanner, weekprofil, DOIF, Enigma2, Onkyo_AVR, espBridge, linuxHid

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5240
Antw:Rule in Tasmota/espeasy für Hysterese
« Antwort #14 am: 15 März 2019, 09:26:57 »
*lol*

Über die Sinnhaftigkeit der Steuerung habe ich gar nicht nachgedacht .... sondern nur die "IT-Seite" betrachtet ;o)
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

 

decade-submarginal