Autor Thema: Probleme mit den readings  (Gelesen 476 mal)

Offline dt2510

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 593
Probleme mit den readings
« am: 22 März 2019, 11:14:00 »
Ich hab' 2 kleine Probleme mit den MAX! readings:

Meine ZWave Aktoren/Sensoren liefern für "battery" Werte zwischen 0 und 100 und als "state" für die Fenstersensoren "open" und "closed"
MAX! liefert für "battery" den Wert "ok" (weitere Werte hatte ich bisher noch nicht) und als "state" "opened" statt "open"

Für eine Auswertung in einer structure müsste statt "opened" "open" geliefert werden und um den Ladezustand (wie bei meinen anderen devices) anzuzeigen müssten "ok" und weitere Werte in 100 usw. übersetzt werden.

Gibt es eine Möglichkeit diese readings zu modifizieren ? Welche Werte für "battery" können vorkommen ?

Offline rischbiter123

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 326
Antw:Probleme mit den readings
« Antwort #1 am: 22 März 2019, 11:25:03 »
Moin,

Stichwort: EventMap

LG

Andreas
4*Raspi, Max Thermostate und Fensterkontakte, FB7590, Snips mit Ps3eye, Mysensors und NanoCUL, IT und Sonoff, zigbee2mqtt2

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8165
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Probleme mit den readings
« Antwort #2 am: 22 März 2019, 11:35:56 »
Stichwort: EventMap
Hmm, das verändert aber nicht den Reading-Inhalt selbst, oder?

Ggf. kannst du userreadings verwenden.
Damit kann man auch "vorhandene" Readings umformatieren...
Ergänzender Hinweis: Vor einiger Zeit gab es eine größere Diskussion, welche Readingnamen und -werte für battery Sinn machen. Vielleicht schaust du da mal, ob du nicht gleich was "FHEM"-einheitliches baust...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline dt2510

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 593
Antw:Probleme mit den readings
« Antwort #3 am: 23 März 2019, 12:44:02 »
Das Problem mit "opened" konnte ich umgehen, da beide Sensoren "closed" liefern - statt "open"/"opened" kann ich ja auch ungleich "closed" abfragen ;)

Bei dem Reading "battery" komm' ich allerdings nicht weiter

- ich könnte zwar per "attr <device> eventmap ok:100" den Wert "ok" in 100 übersetzen, in der logDB steht dann allerdings immer noch "ok", was in einem chart-widget (TabletUI) leider nicht auswertbar ist
- ich konnte nirgends finden, welche Werte "battery" außer "ok" noch haben kann

In meiner Batterienazeige (TabletUI) kann ich das noch umgehen, da ich eine volle Batterie für "ok" und 75-100%" anzeige und eine leere blinkende für "low" und 0-5%, aber das chart-widget kann nur numerische Werte darstellen und bleibt daher leer ...

Offline Maui

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 556
Antw:Probleme mit den readings
« Antwort #4 am: 25 März 2019, 07:47:59 »
Moin,
per MAX gibt es nur ok und low bei Batterien.
Probier es doch mal wie von Beta-User vorgeschlagen mit userReadings.

Offline dt2510

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 593
Antw:Probleme mit den readings
« Antwort #5 am: 25 März 2019, 08:36:04 »
Das hilft mir schonmal ... das mit den userReadings teste ich mal

edit

userReading funktioniert - danke !
« Letzte Änderung: 27 März 2019, 17:36:45 von dt2510 »

 

decade-submarginal