Autor Thema: Geeignete H/W für 433 MHz Zähler von Sontex / Radian Protkoll  (Gelesen 1564 mal)

Offline Xcoder

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Geeignete H/W für 433 MHz Zähler von Sontex / Radian Protkoll
« Antwort #15 am: 16 Mai 2019, 21:14:57 »
Ich denke mit 32 Byte, also 320 bit (1 Start-, 1 Stop-Bit) sollte ich gut zurechtkommen.

Offline Xcoder

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Geeignete H/W für 433 MHz Zähler von Sontex / Radian Protkoll
« Antwort #16 am: 18 Mai 2019, 09:38:22 »
Leider kriege ich es hier weder auf OS-X noch in Linux gebacken als radino CC1101 Version gebacken...

Mache diesbezüglich mal da weiter:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,100634.0.html

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2436
Antw:Geeignete H/W für 433 MHz Zähler von Sontex / Radian Protkoll
« Antwort #17 am: 19 Mai 2019, 17:40:27 »
Zitat
Kann ich nicht einfach den buf in send.h/send_cmd() vergrössern?
Mit der firmware von Sidey kenne ich mich nicht aus.

Bei meiner alternativen firmware V 3.3.2.1
https://forum.fhem.de/index.php/topic,82379.msg744554.html#msg744554
gibt es in der RF_RECEIVER.ino ein
#define maxCmdString 350damit kann die Größe vom CmdString bei Bedarf erhöht werden, es muss dabei darauf geachtet werden, daß das freeram nicht zu klein wird.
Ich habe keine Erfahrung wie klein das freeram werden darf.

Gruß Ralf
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module
SIGNALduino

 

decade-submarginal