FHEM Forum

Verschiedenes => Bastelecke => ESP8266 => Thema gestartet von: ernst1024 am 24 März 2016, 12:26:12

Titel: ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 24 März 2016, 12:26:12
Hallo,

habe in den letzten Tagen einen ESP-01 und ein ESP-12 gehimmelt :-( Der 12-er wurde zuvor vielleicht 10 mal geflasht, der 01-er allerdings wesentlich öfter, der hat vorher  auch ca 2 Monate zuverlässig Daten an Fhem gefunkt.

Ob das jetzt Zufall war oder meine Programierkünste, ich weiss es nicht. Zumindest der 01-er hat den Geist aufgegeben nachdem ich in den sketch eine 'normale' C-Bibliothek (time.h) eingebunden und einige funktionen daraus benutzt habe.

Ich dachte der Compiler wird schon meckern wenn er das nicht kennt, aber er hat es anstandslos gefressen und den sketch hochgeladen. Danach war's dann aber vorbei. Noch eine Error Msg im serielen Monitor und danach nur noch Zeichensalat in schneller Folge über den Schirm srollend .....

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Man liest hier und da dass die Qualität des Speichers bei den ESP's nicht die beste sein?

Ursache für meine Programierversuche war die Tatsache dass ich mir gerne ein unabhängiges Wetter Modul mit einem kleinen OLED Bildschirm bauen. Da gibt es in Netz ein paar Bsp, auch mit Code, aber den Code habe ich nie zum laufen gebracht, bzw lieferte er bei mir nie das gewünschte Ergebnis.

So habe ich mich also selbst hingesetzt und teils aus Fragmenten hier und da, teils aus eigenem meinen Sketch geschrieben.

Da bin ich jetzt soweit dass er sich auf weatherunderground einloggt, den request absendet und dann kommen die Daten wie gewünscht.
Da bin ich jetzt dabei die gewünschten Daten aus dem stream heraus zu isolieren und zu speichern um sie dann im letzten Schritt auf dem Display anzuzeigen.

Das ist wohl im Json Format und da bin ich erst ganz am Anfang. Naja, dabei ist es halt passiert. Vielleicht hat ja jemand mit mehr Programierkenntnissen einen Tipp für mich wie ich das am besten bewerkstellige.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: MadMax-FHEM am 24 März 2016, 13:52:37
Hi,

ja das "scrollen von komischen Zeichen" kenne ich...
...allerdings meist "begleitet" von WDT Reset.

Heißt er bootet einfach immer wieder durch.

Eine Ursache scheint (neben möglichen Speicherfehler) ein Timingproblem zu sein.
Lange Endlosschleifen ohne zwischendrin delay/yield (also Zeit an das "Betriebssystem" zu geben) führen zu sowas.

Hast du mal einen simplen Sketch geladen?
Oder kannst du gar nicht mehr flashen?

Wenn du gar nicht mehr flashen kannst, dann ist wohl der Speicher hinüber...

Ansonsten mal den flash komplett ablöschen, z.B.:


http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=6&t=3955
 (http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=6&t=3955)

gibt aber auch andere Anleitungen...

Und einen simplen Sketch laden (z.B. Serial-HelloWorld ;-)  )...

Wenn das auch nicht geht, dann ist wohl auch der Flash hin aber halt nicht ganz...

Hatte bei mir das Problem als ich von DHT-11 auf HTU21D umgestiegen bin (da dieser mit 3.3V läuft).
(Allerdings wie gesagt begleitet von WDT Reset)

Als ich dann den alten Code bzw. einen simplen Sketch geladen hatte gings wieder -> liegt dann wohl eher an der Programmierung (wahrsch. Library?).

Habe dann neben Arduino-IDE auch "native SDK" probiert aber bin noch nicht weiter gekommen...
...aber wie gesagt liegt bei mir nur an der Verwendung dieser Library...

Andere Dinge funktionieren: HC-SR04, DS18B20, DHT-11...

Vielleicht hilft das weiter...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 24 März 2016, 16:35:44
Hi Joachim,

tja, wie sagt man so schön: Pioniere erkennt man an den Pfeilen im Rücken!

Jetzt wo du es sags't, ein WDT reset meine ich auch vorbei huschen gesehen zu haben. Das mit dem flash komplett löschen muss ich mal probieren, wäre schön wenn es das wäre. Gut ansonsten: erstmal Nachschub aus China bestellen.

Meinst du es könnte tatsächlich am Programm liegen, librarys etc? Ich kann noch flashen. Aber anschließend leuchtet die blaue LED permanent und halt besagtes scrollen .....
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: Pf@nne am 24 März 2016, 17:38:34
Meinst du es könnte tatsächlich am Programm liegen, librarys etc? Ich kann noch flashen. Aber anschließend leuchtet die blaue LED permanent und halt besagtes scrollen .....

Hast du denn mal was "einfaches" geflasht?
Meisten beruhigt sich der ESP wieder.......

Diese "leichten" Instabilitäten habe ich bei mir auch. Kleiner Trost, wenn es einmal läuft, dann auch recht stabil..... :-)
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 24 März 2016, 17:49:32
ja, ich habe auch was einfaches wie den blink sketch z.B ge-flashed . Habe eben versucht mit dem esp8266flasher (von nodemcu) zu flashen. Das hat ewig gedauert und ich dachte das ist in dem Fall bestimmt ein gutes Zeichen, da wird mal so richtig aufgeräumt. Denkste, war nix.

Das mit dem esptools.py erfordert ja wohl ne Installation unter Linux, geht also nicht mal so auf die schnelle- Mein einziger Linux Rechner ist mein Pi, der ist aber beschäftigt, mit Fhem. Muss mal sehen.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: MadMax-FHEM am 24 März 2016, 18:39:53
Hmmm, esptools.py ist Python und das gibt es auch für Windoof...
...ob dann allerdings esptools.py läuft und auch auf den USB kommt usw. weiß ich nicht...

Neben dem erase mit esptools gibt es auch irgendwo im Netz (der Netze) "leere" flash Dateien, vielleicht geht das dann auch mit deinem "normalen" flash-Programm...
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: pink99panther am 24 März 2016, 21:02:31
Den Tip am Ende des ersten Post schon probiert?
https://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.msg382315.html#msg382315 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.msg382315.html#msg382315)
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 24 März 2016, 23:02:36
Das mit dem esp8266flasher? Gerade versucht mit dem 12er, nix. (Bis ich erst mal gecheckt habe dass man die Eingabe von Hand tätigen muss)
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: Rince am 25 März 2016, 16:12:41
Zitat
Das mit dem esp8266flasher? Gerade versucht mit dem 12er, nix. (Bis ich erst mal gecheckt habe dass man die Eingabe von Hand tätigen muss)
Wie bist du denn beim flashen vorgegangen?

Probiere mal:
Flash Taster drücken und halten (bis ganz zum Schluß)
Reset Taster drücken und loslassen
Flash Erase starten
warten bis fertig
dann Flash-Taster loslassen
Reset Taster drücken

(Wenn du nicht NodeMCU-Board hast (das hat besagte Taster) eben mit überbrücken)
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 26 März 2016, 20:53:33
Wie bist du denn beim flashen vorgegangen?

Probiere mal:
Flash Taster drücken und halten (bis ganz zum Schluß)
Reset Taster drücken und loslassen
Flash Erase starten
warten bis fertig
dann Flash-Taster loslassen
Reset Taster drücken

(Wenn du nicht NodeMCU-Board hast (das hat besagte Taster) eben mit überbrücken)

wie meinst du: flash taster = gpio0 -> GND

mit RST habe ich noch nie was gemacht, auch auf GND?
 
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: cs-online am 02 April 2016, 09:33:53
Hallo,

ja, Reset gegen GND (auch Masse oder Minus genannt) und GPIO0 gegen GND, dann Reset wieder von Masse trennen, dann sollte der ESP im Flashmodus sein. Bei NodeMCUs macht der Flasher das selber, da braucht man nichts drücken, evtl. geht das mit dem neuen Flasher sogar bei den einzel-ESPs.

Zum kompletten Löschen des Flashs gibt's hier eine gute Anleitung:


http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers
 (http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers)

Grüße

Christian
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: wingfighter am 03 April 2016, 22:41:15
Hallo ernst1024

Wenn der ESP wieder mit Dir spricht, denk doch mal drüber nach, die Arbeit des Wetterholens den Raspberry per FHEM machen zu lassen und die anzuzeigenden Daten nur noch per MQTT an den ESP zu schicken. Da sparst Du Dir sicher eine Menge Aufwand.
Pf@nne hat ein schönes Konfig-Sketch https://forum.fhem.de/index.php/topic,50238.0.html (https://forum.fhem.de/index.php/topic,50238.0.html)für die W-LAN-Verbindung und für MQTT gibt's auch ausreichend Beispiele.
Ich habe bei mir z.B. den Empfang von bis zu zehn Werten in einem Test-Sketch https://forum.fhem.de/index.php/topic,50697.0/all.html (https://forum.fhem.de/index.php/topic,50697.0/all.html) implementiert.

Gruß
wingfighter
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 04 April 2016, 13:02:40
Hm, ich glaube ich habe mein ESP12-E ist auch gehimmelt. Ich komme nicht mehr in den Flashmodus rein. Wenn ich GPIO0 auf GND lege leuchtet die interne LED auf solange der auf GND liegt. Folglich kann ich auch nicht über die Arduino IDE flashen. Hat jemand eine Idee was man noch machen kann? Außer den Flashspeicher tauschen?
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: cs-online am 04 April 2016, 20:12:59
ja, GPIO0 an GND reicht nicht, auch einmal zusätzlich RST an GND und das wieder trennen, GPIO an GND lassen.

vorher den ESP8266Flasher.exe  runter laden:

https://github.com/nodemcu/undefined

unter Win64/Release bzw Win32/Release den richtigen auswählen. Unten auf der Seite ist beschrieben wie es geht.

Viel Glück,

Grüße

Christian
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: Omega-5 am 04 April 2016, 22:34:09
vorher den ESP8266Flasher.exe  runter laden:

https://github.com/nodemcu/undefined

Wenn man nicht nur einen 404 will, besser diesen Link nehmen.  ;)

https://github.com/nodemcu/nodemcu-flasher (https://github.com/nodemcu/nodemcu-flasher)

Gruß Friedrich
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: ernst1024 am 04 April 2016, 23:59:53
Hallo,

war ein paar Tage mit anderen Dingen beschäftigt, daher die späte Reaktion. Werde die Tips morgen mal ausprobieren und berichten.

Re: Fhem die Arbeit machen lassen. Ja schon, aber ich wollte ein unabhängiges Modul, aber das eine schließt das andere ja nicht aus. Es gibt viel zu experimentieren ....
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: cs-online am 05 April 2016, 11:59:42
Hoppla, das stimmt, sorry, hatte das Verzeichnis auf und dann aus dem Browser kopiert...

Danke Friedrich ;-)

Grüße

Christian
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 06 April 2016, 21:55:23
Der ESP8266Flasher hat auch keinen Erfolg gehabt. Bleibt im "Note:Begin find ESP8266." hängen und tut sich nix mehr. Scheint wohl als wenn der Flashspeicher hin ist. Interessanterweise funktioniert der Sketch der drauf ist einwandfrei. Es werden fleißig Daten nach Thingspeak gesendet. Nur Flashen ist nicht mehr möglich.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: pink99panther am 06 April 2016, 22:20:45
@sbiermann
Aus versehen "serieller Monitor" aus der Arduino IDE oder was ähnliches noch offen?
Daran bin ich auch schon hängen geblieben.  :)
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 06 April 2016, 23:26:00
Nein, da gibt der Flasher eine Antwort das er den seriellen Port nicht öffnen kann. Das hatte ich eben auch mal. In dem Punkt ist der Flasher sehr redsam.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: cs-online am 07 April 2016, 07:21:34
wird der ESP denn im Windows-Gerätemanager erkannt ? mit wieviel Baut sprichst Du den an ? schon mal versucht mit dem "Esplorer" anzusprechen ? würde mal mit 9600 Baut probieren...
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 07 April 2016, 08:37:13
Es ist kein NodeMCU Board, nur ein reiner ESP12-E. Der FTDI Wandler wird korrekt erkannt und arbeitet auch einwandfrei, ich kann ja meine anderen ESP12-E ohne Probleme flashen. Nur dieser eine den ich zum ausprobieren von Sketches habe ist anscheinend hin. Hier http://internetofhomethings.com/homethings/?p=538 ist das Problem ebenfalls beschrieben und die Lösung den Flashspeicher zu tauschen, aber das lohnt sich nicht wirklich, da bestelle ich mir lieber eine Runde neuer Chips.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: Omega-5 am 07 April 2016, 12:27:13
Hier http://internetofhomethings.com/homethings/?p=538 ist das Problem ebenfalls beschrieben und die Lösung den Flashspeicher zu tauschen, aber das lohnt sich nicht wirklich, da bestelle ich mir lieber eine Runde neuer Chips.

Hallo,

hast du auf der Seite auch mal die Kommentare gelesen? Wenn ich das richtig verstehe sagt der Autor der Seite in Antwort vom 12. Okt. 2015 12:22pm, das es nicht am Flash liegt, sondern am Breadboard-Aufbau. http://internetofhomethings.com/homethings/?p=538#comment-5004 (http://internetofhomethings.com/homethings/?p=538#comment-5004)
Insbesondere die Spannungsversorgung (Filterkondensatoren) und offene Eingänge am ESP (keine Pullups) scheinen eine Fehlerquelle zu sein. Vergleiche mal den Schaltungsaufbau einer NodeMCU mit deinem Aufbau. Das Problem der Instabilität gab es auch schon beim ESP-01. Bei mir hat da ein Tantal direkt an den Anschlüssen VCC und GND einiges verbessert.
Schau auch mal hier bei locutus: https://forum.fhem.de/index.php/topic,42998.msg359116.html#msg359116 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,42998.msg359116.html#msg359116)

Gruß Friedrich
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 07 April 2016, 12:40:50
Die Kommentare hatte ich glatt nur überflogen. Ist ein interessanter Ansatzpunkt was ich noch testen könnte. Mein bisheriger Schaltungsaufbau ist wie der hier: https://github.com/esp8266/Arduino/blob/master/doc/ESP_improved_stability.png. Allerdings ohne Kondensator, der ist nur bei den ESPs verbaut die ich "produktiv" nutze. Ich werde das mal ausprobieren bzw. schlichtweg mal die Kabel tauschen, sind so billige dünne Chinateile.
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: Omega-5 am 07 April 2016, 13:05:23
Mein bisheriger Schaltungsaufbau ist wie der hier: https://github.com/esp8266/Arduino/blob/master/doc/ESP_improved_stability.png. Allerdings ohne Kondensator, der ist nur bei den ESPs verbaut die ich "produktiv" nutze. Ich werde das mal ausprobieren bzw. schlichtweg mal die Kabel tauschen, sind so billige dünne Chinateile.
Die Beschaltung ist so weit in Ordnung. Es geht aber wohl mehr um den Aufbau. Der Autor von IoT erklärt in einem anderen Beitrag noch, dass der wilde Drahtverhau auch nicht zur stabilen Funktion beiträgt.  >:(
http://internetofhomethings.com/homethings/?p=605 (http://internetofhomethings.com/homethings/?p=605)

Gruß Friedrich
Titel: Antw:ESP gehimmelt und Programierfrage
Beitrag von: sbiermann am 09 April 2016, 08:28:25
Sämtliche Kabel getauscht und andere Stromquelle genutzt, hat alles nichts gebracht. Ich hab allerdings festgestellt das der Stromverbrauch auf 100mA ansteigt sobald der GPIO 0 auf GND liegt. Dies war bisher bei allen anderen ESPs die ich schon programmiert habe nicht der Fall. Scheint wohl so als wenn der ESP nicht mehr zu retten wäre, naja ich habe ja noch 6 Stück rumliegen.