Hauptmenü

Neues Modul rain

Begonnen von fossy, 09 März 2013, 07:40:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

fossy

Hallo,

da ich mir gerne die Regenwerte (akt. Stunde, akt. Tag, letzte Stunde, letzter Tag, etc) analog einer Wetterstation anzeigen lassen möchte, habe ich analog zu dem Modul dewpoint ein Modul "rain" abgeleitet. Es sind noch ein paar "Altlasten" enthalten - aber im Prinzip funktioniert es bei mir.

Was haltet Ihr davon?

cu
fossy

tetzlav

Warum bekomme ich "HTTP-Fehler 403" wenn ich den Anhang herunterladen möchte? Ich bin angemeldet...

tetzlav

Macht das was du willst nicht schon die <column_spec> delta-h bzw. delta-d bei get FileLog bzw. der Definition in dem .gplot?
Zumindest kann ich mir die Regenwerte eines KS300 mit temp4rain10.gplot hier so plotten lassen...

fossy

Hallo,

klar zeigt mir der Graph die Werte an. Aber ich kenne keine Möglichkeit, die Werte im Klartext als "Zahl" anzuzeigen. Außerdem geht es mir um Werte wie eine "Regenrate" (also Regen pro Stunde - hochgerechnet).

cu
fossy

tetzlav

Naja stimmt, nicht direkt, aber rel. leicht scriptbar:

tetzlav@omv:~# fhem-send.sh "get FileLog_KS300 - - 2013-03-08 2013-03-10 10:::delta-d"
+ netcat 192.168.178.1 7072
+ echo -e '***********\nget FileLog_KS300 - - 2013-03-08 2013-03-10 10:::delta-d\nexit'
2013-03-08_12:00:00 0.3
2013-03-09_12:00:00 2.0
#10:::delta-d

fossy

Hallo nochmal,

nunja, deine Zeile zeigt mir, dass ich noch viel lernen muss :-(
... aber so wie ich das verstehe, berücksichtigt es nicht die metereologische Berechnung des Regens bis 7:30 Uhr (imho wird das so gemacht - hab gerade aber keine quelle gefunden). Zu dieser Zeit wird täglich neu angefangen zu zählen.

Außerdem wüsste ich nicht, wie man nach dem Schema mit jedem neuen Messwert den man bekommt, die Regenrate bestimmen kann (also hochrechnen, was wäre wenn es eine Stunde so weiterregnen würde).

cu
fossy

tetzlav

Naja, das FileLog wäre durchaus ausbaufähig, aber man kann auch Uhrzeiten mitgeben:

fhem> get FileLog_KS300 - - 2013-03-07_07:30:00 2013-03-08_07:30:00 10:::delta-h
2013-03-07_07:30:00 0.0
2013-03-07_08:30:00 0.0
2013-03-07_09:30:00 0.0
2013-03-07_10:30:00 0.0
2013-03-07_11:30:00 0.0
2013-03-07_12:30:00 0.0
2013-03-07_13:30:00 0.0
2013-03-07_14:30:00 1.1
2013-03-07_15:30:00 0.0
2013-03-07_16:30:00 0.0
2013-03-07_17:30:00 0.0
2013-03-07_18:30:00 0.0
2013-03-07_19:30:00 0.2
2013-03-07_20:30:00 0.0
2013-03-07_21:30:00 0.0
2013-03-07_22:30:00 0.5
2013-03-07_23:30:00 0.5
2013-03-08_00:30:00 0.0
2013-03-08_01:30:00 0.3
2013-03-08_02:30:00 0.0
2013-03-08_03:30:00 0.0
2013-03-08_04:30:00 0.0
2013-03-08_05:30:00 0.0
2013-03-08_06:30:00 0.0
2013-03-08_07:30:00 0.0
#10:::delta-h

fhem> get FileLog_KS300 - - 2013-03-07_07:30:00 2013-03-08_07:30:00 10:::delta-d
2013-03-07_12:00:00 2.3
2013-03-08_12:00:00 0.3
#10:::delta-d



und dann mit perl die Werte weiter verarbeiten/summieren, aber schön ist das nicht wirklich.
Hier würde ich mir zusätzlich zum delta-d/h z.B. eine reine delta- und eine average-Funktion wünschen, dann kann man das relativ schön scripten... ;)


Schönen Abend noch
// tetzlav

tetzlav

Zitat von: tetzlav schrieb am Sa, 09 März 2013 17:58Warum bekomme ich "HTTP-Fehler 403" wenn ich den Anhang herunterladen möchte? Ich bin angemeldet...
Habs jetzt laden können, liegt irgendwie an gChrome+ScriptSafe...

Das Modul funktioniert, gute Arbeit!
Mir ist nur gerade aufgefallen, dass es gar nicht in der commandref erscheint.

Und kannst du bitte kurz erläutern was die einzelnen Werte in rain_debug_all bedeuten?

2013-03-10_18:31:26 KS300 rain_debug_tsecs: 1362936686
2013-03-10_18:31:26 KS300 rain_debug_now_value: 12.0
2013-03-10_18:31:26 KS300 rain_debug_now_diff: 0
2013-03-10_18:31:26 KS300 rain_debug_all: cH: 0.0 lH: 0.0 cD: 0.0 lD: 12.0 IR: no Rnow: 0.0 Rdif: 0

fossy

Hallo,

das mit der command-ref liegt nehme ich daran, dass die irgendwie generiert werden muss?!?

die werte in "...all" sind:
cH (currentHour) lH (lastHour - immer bis/ab "halb") cD (currentDay) lD (lastDay - immer bis/ab 7:30) IR (isRaining) Rnow (RainRate pro hour) Rdif (Regenmenge seit dem letzten Messwert)

cu
fossy

cwagner

Moin,
die Angabe 7.30 Uhr ist veraltet, inzwischen gilt 5:50 Uhr UTC, was bei der ab heute beginnenden Sommerzeit bei uns in Deutschland 7:50 Uhr entspricht. Warum das gerändert wurde, weiß ich nicht, die Angabe kommt vom Deutschen Wetterdienst.

Christian
PI 2B+/3B+ Raspbian 11, Perl 5.32.1, FHEM 6.2: 295 Entities in ConfigDB: Steuerung Heizkessel, FBH, Solarthermie, kontr. Lüftung mit WRG. Smarthome u.a. HMCUL, 1-Wire (FT232RL ; DS2480B), EnOcean (TCM EPS3), MQTT2. DOIF, PID20, Threshold, OWX; Micropelt IRTV, Volkszähler, SolarForecast; MariaDB

tupol

Zitat von: cwagner am 31 März 2013, 13:05:35
die Angabe 7.30 Uhr ist veraltet, inzwischen gilt 5:50 Uhr UTC, was bei der ab heute beginnenden Sommerzeit bei uns in Deutschland 7:50 Uhr entspricht. Warum das gerändert wurde, weiß ich nicht, die Angabe kommt vom Deutschen Wetterdienst.

Könntest Du mir bitte ein Link direkt zu Deiner Quelle für diese Aussage geben?
FHEM 5.5 auf RPi B Rev.2 (mit LCD4Linux, BMP180 und CUL v3 868.35 MHz), FB7490, Fritz!DECT 200, FS20, FHT80TF-2, S300TH, KS300, Homematic, PRESENCE
Modul-Entwickler von: FRITZBOX, statistics, PROPLANTA, OPENWEATHER, JSONMETER, LUXTRONIK2

cwagner

#11
Gerne: Aus dem Beobachterhandbuch zur Benutzung des webbasierten Meldeformulars des
Deutscher Wetterdienst
Stand: Version 1.3, 01.11.2011
Seite 27:
Hier geben Sie den Zeitpunkt der Niederschlagskontrollmessung mit dem angezeigten Tastenfeld ein und bestä-
tigen die Eingabe mit der Taste ,,Weiter". Die Messung sollte im Regelfall pünktlich zum Termin um 05:50 UTC
erfolgen. ...

Wir machen diese ehrenamtliche Aufgabe schon eine ziemliche Weile und der Erinnerung nach war die Zeit eben früher (vor 2001) 5.30 Uhr und wurde vom DWD unter Hinweis auf internationale Konventionen einheitlich geändert.

Das "10vor" kommt meiner Einschätzung danach, dass nach SYNOP (internationaler Meldeschlüssel für meterologische Beobachtungen) Hauptmeldezeitpunkt 6:00 UTC ist. Bei betreuten Stationen gibt es eben noch den "Weg" von Messung bis Meldung.



PI 2B+/3B+ Raspbian 11, Perl 5.32.1, FHEM 6.2: 295 Entities in ConfigDB: Steuerung Heizkessel, FBH, Solarthermie, kontr. Lüftung mit WRG. Smarthome u.a. HMCUL, 1-Wire (FT232RL ; DS2480B), EnOcean (TCM EPS3), MQTT2. DOIF, PID20, Threshold, OWX; Micropelt IRTV, Volkszähler, SolarForecast; MariaDB

UliM

Zitat von: fossy am 10 März 2013, 19:12:53
das mit der command-ref liegt nehme ich daran, dass die irgendwie generiert werden muss?!?
Hi,
in der commandref erscheinen nur Module, die in SVN eingecheckt sind.
In die _lokale_ commandref kann man alle Module aufnehmen, die auf dem eigenen System im Ordner FHEM liegen. Dazu einfach commandref_join.pl einmal täglich ausführen. Wie man's aufruft: sufu :)
Gruß, Uli
RPi4/Raspbian, CUL V3 (ca. 30 HomeMatic-devices), LAN (HarmonyHub, alexa etc.).  Fördermitglied des FHEM e.V.