FHEM Forum

FHEM - Anwendungen => Heizungssteuerung/Raumklima => Thema gestartet von: justme1968 am 29 November 2014, 19:50:40

Titel: LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: justme1968 am 29 November 2014, 19:50:40
EDIT: die im laufe dieses threads entstanden lösung ist inzwischen hier: https://github.com/fredlcore/bsb_lan (https://github.com/fredlcore/bsb_lan) zu finden.

EDIT2: ein passendes fhem modul entsteht gerade hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,84381.0.html (https://forum.fhem.de/index.php/topic,84381.0.html)


hallo zusammen,

hat jemand von euch erfahrung mit dem auslesen/steuern von brötje heizungen?

im microcontroller.net forum gibt es hier: http://www.mikrocontroller.net/topic/218643 (http://www.mikrocontroller.net/topic/218643) einen thread dazu.

ich würde mich gerne an ein fhem modul dazu machen wenn jemand den dort vorgestellten usb bzw. avr adapter umsetzt.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 November 2014, 22:21:14
Das steht bei mir für die Weihnachtsferien auf der Liste. Ich habe eine Elco Heizung, die entweder über LPB oder BSB an steuerbar ist. Die Bestellliste für einen ersten HW-Adapter liegt sich schon parat.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 30 November 2014, 22:32:17
das klingt gut. magst du mehr über den adapter verraten? an der hardware habe ich auf jeden fall interesse. hast du schon ideen für die software seite?

in dem oben verlinkten thread gibt es ja im prinzip zwei ansätze. ein 'dummes' interface das nur die pegelwandlung macht ein ein arduino basiertes das auch protokoll und checksumme macht.

in einem ersten schritt würde ich gerne erst mal nur daten lesen. und dann sehen wir viel sich bei einer fb heizung überhaupt sinnvoll in dir steuerung eingreifen lässt.

das neu starten bzw. resetten des brenners wäre ein wichtiger punkt den ich für mich realisieren möchte. meiner geht leider öfters aus und über die überwachung temperaturen bekomme ich das nicht schnell genug mit.

plötzlich kalt duschen ist im winter nicht mehr so lustig.

gruß
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 01 Dezember 2014, 07:56:33
Hallo Andre,

ich wolte erstmal den realtiv einfachen Spannungswandler/Inverter aus folgendem Post nachbauen:
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#2991003
Wenn alles auber läuft, wäre mein Ziel (je nach Menge der Daten) ein JeeNode für die Decodierung und das Protokoll einzusetzen und alles auf 868MHz laufen zu lassen. Falls die Datenmenge zu groß sein sollte, kommt vielleicht ein Raspi mit LAN-Anschluß in Frage.
Meine Heizung ist eine ELCO Straton Ölheizung. Da aber kein weiteres Gerät am BSB angeschlossen ist, muß ich erstmal zusehen, dass sie mir auch regelmäßig alle Daten sendet. Falls man ein Raumgerät (RGT/QAA7x) hat, das sich am Bus anmeldet, ist das wohl etwas einfacher. Aber laut oben verlinktem Thread sollte man das auch ohne RGT hinbekommen.
Ziel ist es ersteinmal nur zu Lesen und Daten zu sammeln (man kann ja nie genug Daten loggen ;) ). Später sind dann evtl. Optimierungen durch aktiven Eingriff möglich.

Ich muß dazu sagen, dass ich kein Hardwerker bin, sondern aus der Softwareentwicklung komme. Aber durch inzwischen einige Jahre Berufserfahrung im Embeddedbereich, sollte so ein kleines Stück Hardware hoffentlich keine große Hürde darstellen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 01 Dezember 2014, 14:14:11
So, Bauteile sind bestellt. Mal sehen, wann ich zum Basteln komme.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 03 Dezember 2014, 16:44:17
hallo,

Zitat
hat jemand von euch erfahrung mit dem auslesen/steuern von brötje heizungen?
ich mache das bereits seit einem guten jahr äusserst erfolgreich. habt erbarmen mit meiner amateurhaften umsetzung. das war mein erster praktischer kontakt mit mikroprozessoren (arduino).

Zitat
magst du mehr über den adapter verraten? an der hardware habe ich auf jeden fall interesse.
adapter hört sich gut an.  :)

gute 5m kabel von der therme an der steuerplatine auf eine steckerkupplung. die 3 bauteile, ein spannungsteiler (10k/30K) zum empfangen und ein fet (bs170) zum steuern, habe ich direkt an die kupplung gelötet. über den stecker dann auf einen arduino mega 2560r3 (pin11,12,gnd) mit ethernetshield.
da ich zu beginn noch kein fhem kannte, habe ich mir einen simplen server sketch mit der bibliothek von kuschelganxsta (mikrocontroller.net) zusammengestrickt, der mir diverse daten der heizung zur verfügung stellt. zusätzlich kann ich damit die betriebsmodi der heizung und der warmwasserbereitung umschalten.

später habe ich dann fhem über httpmod zum auslesen der daten angebunden. zum steuern benutze ich HttpUtils_NonblockingGet-aufrufe. dabei sind meine steuerbefehle in der url enthalten. zb. "http:\\xxx.xxx.xxx.xxx\?HZG_BETRIEB=03".

zur zeit habe ich damit eine "variable-referenzraum-regelung" realisiert. ich füttere die therme mit komforttemperatur und raumtemperatur, aber nicht von einem festen raum, sondern von einem raum, der gerade eine wärmeanforderung hat. gibt es keinen wärmebedarf schalte ich den betriebsmodus auf frostschutz, also heizung aus. ansonsten stellt sich die vorlauftemperatur als funktion aus komforttemperatur (sollwert), raumtemperatur (istwert, 50% raumeinfluss) und aussentemperatur (kennlinien-steigung/verschiebung) ein. bei mehreren räumen mit wärmebedarf habe ich gerade einen "mix" der temperaturen am werk. die höchste solltemperatur wird als komforttemperatur eingestellt und die niedrigste raumtemperatur der anfordernden räume wird als referenzraumtemperatur gesetzt.

in den räumen verwende ich die "alten" homematic regler hm-cc-tc und hm-cc-vd. diese sind aber nicht untereinander gepeert, da ich im aktuellen referenzraum sicherstellen muss, dass das heizungsventil auf 100% geöffnet ist. daher übernimmt das pid20 modul die regelung in den räumen, die eine heizanforderung haben, aber nicht referenzraum sind.

anbei meine software für arduino ide 1.0.3 und ein paar bilder. mit ide 1.0.5 gab es wohl kompilierungsfehler. viel spass. 

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 03 Dezember 2014, 21:43:19
Vielen Dank für die Infos!

Ich hätte noch ein paar Fragen zu deiner Schaltung:
Im groben entspricht sie der Schaltung, die ich oben verlinkt habe.
Welche Heizung hast du? Sind die Protokolle (Parameterwerte) für Elco, Siemens, Brötje wirklich alle gleich?
Ich nehme an, du hast den Spannungsteiler so dimensioniert, dass in der Mitte 5V maximal anliegen?
Hälst du das NAND Gatter für überflüssig (siehe verlinkte Schaltung)?
Der Anschluß rechts oben in deiner Skizze bleibt offen, oder?

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 04 Dezember 2014, 12:41:56
Zitat
Im groben entspricht sie der Schaltung, die ich oben verlinkt habe.
ich habe mich im wesentlichen immer an kuschelganxta orientiert. meine schaltung sollte er dann auch irgendwo dokumentiert haben. eventuell in einem beispielsketch. für die widerstände habe ich dann eine kombination gewählt, die ich vorrätig hatte. mit den 5v liegst du im groben richtig. entscheidend ist aber, dass der arduino sicher ein high erkennt und die maximale eingangsspannung sicher nicht überschritten wird. ausserdem wollte ich meine broetje möglichst wenig belasten. daher habe ich etwas anders als kuschelgangsta dimensioniert. weil alles auf anhieb perfekt funktionierte, habe ich da nicht weiter probiert. mit dem oszi sah das auch ganz ok aus. ich hatte nur überlegt, eventuell noch optokoppler einzubauen. aber wie gesagt, alles laüft prima, auch konnte ich in der seriellen ausgabe der ide immer alle daten sauber erkennen.

Zitat
Hälst du das NAND Gatter für überflüssig (siehe verlinkte Schaltung)?
bei mir auf alle fälle.

Zitat
Welche Heizung hast du? Sind die Protokolle (Parameterwerte) für Elco, Siemens, Brötje wirklich alle gleich?
broetje BBS Pro EVO 15C. irgendwo im thread gab es eine mehrseitige exeltabelle mit den codes, die jemand ausgelesen hat. bei mir haben fast alle codes gepasst. je nach modulen deiner anlage, hast du mehr oder weniger. wenn du mit deiner schaltung am bus lauscht, kannst du direkt an der thermensteuerung einen gewünschten parameter konfigurieren und siehst dann den entsprechenden code, den die thermensteuerung an das modul geschickt hat. die thermen/modul adressen können schon unterschiedlich sein. meine codes siehst du ja im sketch.

Zitat
Der Anschluß rechts oben in deiner Skizze bleibt offen, oder?
genau.

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Dezember 2014, 09:56:37
Erster Erfolg:
Ich habe eine kleine Schaltung mit Optokopplern aufgebaut und gestern abend in Betrieb genommen. Das Empfangen funktioniert nur Senden klappt noch nicht. Da muß ich die nächsten Tage nochmal mit dem Scope draufschauen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Dezember 2014, 11:26:09
@Andre:
Bevor ich meine Schaltung finalisiere, könnten wir uns vielleicht abstimmen.
Welche Hardware schwebt dir vor?
Zur direkten Kommunikation mit dem BSB ist sicherlich ein Arduino oder ähnliches sinnvoll.
Soll dieses System eher über UART, Funk oder Ethernetverbindung (ähnlich wie Frank es einsetzt) mit FHEM kommunizieren?
Wieviel Intelligenz soll auf dem Arduino implementiert sein? Soll dort eine komplette Umsetzung auf ein Highlevel-Protokoll stattfinden, oder möchtest du das BSB-Protokoll lieber auf der FHEM Seite integrieren?

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 08 Dezember 2014, 11:43:39
ja. meine idee war einen arduino und alle drei optionen offen zu halten. zuerst mal kabelgebundenen per usb und ethernet und schauen was stabiler ist. funk mit SWAP und einem panstamp würde ich zwar gerne machen aber ich habe im keller keinen empfang.

ich tendiere dazu das protokoll so vollständig wie möglich auf arduino seite zu machen und auf fhem seite nichts zu haben das timing kritisch ist. vor allem nicht die collision detection.

vielleicht schaffen wir sogar ein high level protokoll mit dem ein fhem modul mit jeweils bus spezifischer firmware auch für andere systeme verwendet werden kann. aber das wäre nur eine iption und nicht das primäre ziel.

eventuell ist es langfristig sogar sinnvoll dem arduino eigene 'Intelligenz' zum steuern zu geben die auch unabhängig von fhem funktioniert.

gruß
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Dezember 2014, 12:05:17
ja. meine idee war einen arduino und alle drei optionen offen zu halten. zuerst mal kabelgebundenen per usb und ethernet und schauen was stabiler ist. funk mit SWAP und einem panstamp würde ich zwar gerne machen aber ich habe im keller keinen empfang.
Mit den Panstamps habe ich mich noch nicht beschäftigt. Gibt es dort auch die 1%-Regel?
Ich bin zur Zeit auch eher für die kabelgebundene Lösung. Für meine ersten Versuche habe ich ein ca. 8m langes Boxenkabel für die Verlängerung vom BSB verwendet, damit der Arduino in USB-Rechweite vom Rechner ist. Einen Arduino mit Ethernet-Shield sollte ich auch bald zur Verfügung haben.

ich tendiere dazu das protokoll so vollständig wie möglich auf arduino seite zu machen und auf fhem seite nichts zu haben das timing kritisch ist. vor allem nicht die collision detection.
Das Kollisionshandling muß definitiv auf dem Arduino stattfinden.


vielleicht schaffen wir sogar ein high level protokoll mit dem ein fhem modul mit jeweils bus spezifischer firmware auch für andere systeme verwendet werden kann. aber das wäre nur eine iption und nicht das primäre ziel.
Das sollte prinzipiell machbar sein. Allerdings kenne ich jetzt nicht so viele verschiedene Heizungen und ihre Möglichkeiten zur Ansteuerung.

eventuell ist es langfristig sogar sinnvoll dem arduino eigene 'Intelligenz' zum steuern zu geben die auch unabhängig von fhem funktioniert.
Das würde zumindest die Gefahr von Systemausfällen etwas minimieren, was gerade bei der Heizung zu einem sehr geringen WAF führt.

Jetzt werde ich erstmal meiner Heizung noch das Zuhören beibringen und dann sehen wir weiter.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 08 Dezember 2014, 12:18:02
die 1% regel gilt prinzipiell auch hier. ja.

gruß
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 Dezember 2014, 07:42:38
Die Hardware läuft. Einen vernünftigen Schaltplan muß ich noch zeichnen.
Jetzt muß ich nur noch Zeit finden, einen vernünftigen Sketch zu schreiben, alle schon von anderen decodierten Nachrichten zusammenzutragen und ein paar fehlende noch zu ergänzen.
Auch über die Schnittstelle nach außen, muß ich mir noch Gedanken machen.
Es geht voran...

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 11 Dezember 2014, 09:11:47
das klingt klasse.

gruß
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 20 Dezember 2014, 21:59:41
Jetzt hatte ich endlich einmal Zeit den Schaltplan zu zeichnen.
Die Grundidee stammt von dieser Seite:
http://blog.dest-unreach.be/2012/12/14/reverse-engineering-the-elco-heating-protocol
Lediglich die Seite zum Mikrokontroller habe ich etwas angepaßt. Sie sollte sowohl mit 3V als auch mit 5V laufen. (Die 3V müsste ich aber nochmal testen)

Die Schaltung ist relativ simpel und funktioniert bei mir ohne Probleme. Beachtet aber bitte, dass ich mit kein gelernter Hardwerker bin. Ich übernehme keine Garantie für diese Schaltung.

Zur Zeit bin ich dabei einen Sketch für den Arduino mega 2560 mit Ehternetshield zu schreiben. Als Grundlage dient der Sketch von frank. Danke nochmal dafür!
Der Atmega 2560 bietet genügend Flash, um alle Tabellen und Strings abzulegen. Und somit ein Standalone-System zu schaffen. Natürlich kann man später auch eine abgespeckte Variante des Sketches Auf anderen Arduinos laufen lassen.

Aktueller Status ist, dass ich 99% der Telegramme meiner ELCO Heizung inkl. Parameter decodiert habe. Jetzt brauche ich nur noch etwas Zeit, um alles in eine vernünftige Struktur zu bringen und das externe Interface zu realisieren.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 20 Dezember 2014, 22:30:30
das klingt gut. einen meg2560 mit ethernetshield habe ich auch noch da.

dann schaue ich mal ob ich über die feiertage schon irgend etwas vom heizkessel lesen kann.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 15 Januar 2015, 16:18:35
Hallo...
Da ich technisch noch nicht ganz bei FHEM und eurer Idee zur Anbindung durchgestiegen, aber generell ein absolutes Interesse an eurem Vorhaben habe (ich benötige sogar nur die Lesemöglichkeit der Werte über LBP Bus über LAN an ein Raspberry mit Möglichkeit zur Darstellung von Plots), stelle ich gerne meine Heizung Brötje Novocondens SOB für Tests zur Verfügung :o)
Wäre es evtl. möglich einen passenden Adapter zum Testen zu erwerben?

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 16 Januar 2015, 12:23:07
Hallo...
Da ich technisch noch nicht ganz bei FHEM und eurer Idee zur Anbindung durchgestiegen, aber generell ein absolutes Interesse an Eurem vorhaben habe (ich benötige sogar nur die Lesemöglichkeit der Werte über LBP Bus über LAN an ein Raspberry mit Möglichkeit zur Darstellung von Plots), stelle ich gerne meine Heizung Brötje Novocondens für Tests zur Verfügung :o)
Wäre es evtl. möglich einen passenden Adapter zum Testen zu erwerben?

Leider bin ich über die Feiertage nicht zum Arbeiten am LPB/BSB Projekt gekommen. Ich hatte erst die letzten Tage wieder etwas Zeit.
Zur Zeit kann mein Sketch fast alle Telegramme decodieren, die von meiner Heizung unterstützt werden (Beispielausgabe s.u.). Zusätzlich sind Tabellen für fast alle Parameter vorhanden, die ich gefunden habe. Dort müssen nur noch die Kommando-IDs nachgetragen werden. Ein paar kleinere Fehler gibt es bestimmt auch noch.

Den Schreibzugriff benötige ich erstmal auch nicht, aber ich werde ihn zumindest mal testen.

Wenn du dir selbst nicht zutraust den Adapter zusammenzulöten, kann ich dir evtl. einen fertigmachen. Einen Arduino meg2560 mit ethernetshield kannst du dir ja selbst besorgen.

Mein Adapter läuft bei mir am BSB. Ob der Adapter und die Software problemlos auch auf dem LPB laufen kann ich dir nicht sagen. Evtl. hat Andre schon ein paar erste Tests gemacht(?)
Evtl. sollten wir mit dem Adapter warten, bis Andre etwas dazu sagen kann.

Gruß,
Gero

0 Uhrzeit und Datum - Datum/Zeit: 16.01.2015 11:52:45
500 Zeitprogramm Heizkreis 1 - Vorwahl: 1. 05:00 - 21:00 2. --:-- - --:-- 3. --:-- - --:--
516 Zeitprogramm Heizkreis 1 - Standardwerte: Nein
520 Zeitprogramm Heizkreis 2 - Vorwahl: 1. 06:00 - 22:00 2. --:-- - --:-- 3. --:-- - --:--
536 Zeitprogramm Heizkreis 2 - Standardwerte: Nein
540 Zeitprogramm 3/HKP - Vorwahl: 1. 06:00 - 22:00 2. --:-- - --:-- 3. --:-- - --:--
556 Zeitprogramm 3/HKP - Standardwerte: Nein
560 Zeitprogramm 4/TWW - Vorwahl: 1. 05:30 - 20:00 2. --:-- - --:-- 3. --:-- - --:--
576 Zeitprogramm 4/TWW - Standardwerte: Nein
642 Ferien Heizkreis 1 - Beginn Tag/Monat: unknown type
643 Ferien Heizkreis 1 - Ende Tag/Monat: unknown type
648 Ferien Heizkreis 1 - Betriebsniveau: Frostschutz
652 Ferien Heizkreis 2 - Beginn Tag/Monat: unknown type
653 Ferien Heizkreis 2 - Ende Tag/Monat: unknown type
658 Ferien Heizkreis 2 - Betriebsniveau: unknown type
710 Heizkreis 1 - Komfortsollwert: 20.00 °C
712 Heizkreis 1 - Reduziertsollwert: 15.00 °C
714 Heizkreis 1 - Frostschutzsollwert: 10.00 °C
720 Heizkreis 1 - Kennlinie Steilheit: 1.00
721 Heizkreis 1 - Kennlinie Verschiebung: 0.00 °C
726 Heizkreis 1 - Kennlinie Adaption: Aus
730 Heizkreis 1 - Sommer-/ Winterheizgrenze: 17.00 °C
732 Heizkreis 1 - Tagesheizgrenze: -3.00 °C
740 Heizkreis 1 - Vorlaufsollwert Minimum: 8.00 °C
741 Heizkreis 1 - Vorlaufsollwert Maximum: 80.00 °C
750 Heizkreis 1 - Raumeinfluss: 20 %
760 Heizkreis 1 - Raumtemperaturbegrenzung: 1.00 °C
770 Heizkreis 1 - Schnellaufheizung: 2.00 °C
780 Heizkreis 1 - Schnellabsenkung: Bis Reduziertsollwert
790 Heizkreis 1 - Einschalt-Optimierung Max.: 0 min
791 Heizkreis 1 - Ausschalt-Optimierung Max.: 0 min
800 Heizkreis 1 - Reduziert-Anhebung Begin: --- °C
801 Heizkreis 1 - Reduziert-Anhebung Ende: -15.00 °C
820 Heizkreis 1 - Überhitzschutz Pumpenkreis: Ein
830 Heizkreis 1 - Mischerüberhöhung: 6.00 °C
850 Heizkreis 1 - Estrichfunktion: Aus
851 Heizkreis 1 - Estrich sollwert manuell: 25.00 °C
861 Heizkreis 1 - Übertemperaturabnahme: Aus
870 Heizkreis 1 - Mit Pufferspeicher: Nein
872 Heizkreis 1 - Mit Vorregler/Zubring`pumpe: Nein
900 Heizkreis 1 - Betriebsartumschaltung: Schutzbetrieb
1010 Heizkreis 2 - Komfortsollwert: 20.00 °C
1012 Heizkreis 2 - Reduziertsollwert: 16.00 °C
1014 Heizkreis 2 - Frostschutzsollwert: 10.00 °C
1020 Heizkreis 2 - Kennlinie Steilheit: 1.50
1021 Heizkreis 2 - Kennlinie Verschiebung: 0.00 °C
1026 Heizkreis 2 - Kennlinie Adaption: Aus
1030 Heizkreis 2 - Sommer-/ Winterheizgrenze: 20.00 °C
1032 Heizkreis 2 - Tagesheizgrenze: -3.00 °C
1040 Heizkreis 2 - Vorlaufsollwert Minimum: 8.00 °C
1041 Heizkreis 2 - Vorlaufsollwert Maximum: 80.00 °C
1050 Heizkreis 2 - Raumeinfluss: 20 %
1060 Heizkreis 2 - Raumtemperaturbegrenzung: 1.00 °C
1070 Heizkreis 2 - Schnellaufheizung: 2.00 °C
1080 Heizkreis 2 - Schnellabsenkung: Bis Reduziertsollwert
1090 Heizkreis 2 - Einschalt-Optimierung Max.: 0 min
1091 Heizkreis 2 - Ausschalt-Optimierung Max.: 0 min
1100 Heizkreis 2 - Reduziert-Anhebung Begin: --- °C
1101 Heizkreis 2 - Reduziert-Anhebung Ende: -15.00 °C
1130 Heizkreis 2 - Mischerüberhöhung: 6.00 °C
1150 Heizkreis 2 - Estrichfunktion: Aus
1151 Heizkreis 2 - Estrich sollwert manuell: 25.00 °C
1610 Trinkwasser - Nennsollwert: 48.00 °C
1612 Trinkwasser - Reduziertsollwert: 40.00 °C
1620 Trinkwasser - Freigabe: Zeitprogramm 4/TWW
1630 Trinkwasser - Ladevorgang: MK gleitend PK absolut
1640 Trinkwasser - Legionellenfunktion: Aus
1641 Trinkwasser - Legionellenfkt. Periodisch: 3 Tage
1642 Trinkwasser - Legionellenfkt. Wochentag:
1644 Trinkwasser - Legionellenfkt. Zeitpunkt: --:--
1645 Trinkwasser - Legionellenfkt. Sollwert: 65.00 °C
1646 Trinkwasser - Legionellenfkt. Verweildauer: decoding error
1647 Trinkwasser - Legionellenfkt. Zirk`pumpe: Aus
1660 Trinkwasser - Zirkulationspumpe Freigabe: Trinkwasser Freigabe
1661 Trinkwasser - Zirk`pumpe Taktbetrieb: Aus
1663 Trinkwasser - Zirkulations Sollwert: 45.00 °C
2210 Kessel - Sollwert Minimum: 45.00 °C
2212 Kessel - Sollwert maximum: 80.00 °C
2270 Kessel - Rücklaufsollwert Minimum: 60.00 °C
5020 Trinkwasserspeicher - Vorlaufsollwertüberhöhung: 16.00 °C
5021 Trinkwasserspeicher - Umladeüberhöhung: 8.00 °C
5022 Trinkwasserspeicher - Ladeart: Mit B3
5056 Trinkwasserspeicher - Rückkühlung Kessel/HK: Aus
5057 Trinkwasserspeicher - Rückkühlung Kollektor: Immer
5060 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Betriebsart: Sommer
5061 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Freigabe: Trinkwasser Freigabe
5062 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Regelung: Trinkwasserfühler
5085 Trinkwasserspeicher - Übertemperaturabnahme: Ein
5090 Trinkwasserspeicher - Mit Pufferspeicher: Nein
5092 Trinkwasserspeicher - Mit Vorregler/Zubring`pumpe: Nein
5093 Trinkwasserspeicher - Mit Solareinbindung: Nein
5710 Konfiguration - Heizkreis 1: Ein
5715 Konfiguration - Heizkreis2: Aus
5730 Konfiguration - Trinkwasser-Sensor B3: Fühler
5731 Konfiguration - Trinkwasser-Stellglied Q3: Ladepumpe
5736 Konfiguration - Trinkwasser Trennschaltung: Aus
5890 Konfiguration - Relaisausgang QX1: Kein
5891 Konfiguration - Relaisausgang QX2: Kein
5892 Konfiguration - Relaisausgang QX3: Kein
5930 Konfiguration - Fühlereingang BX 1: Kein
5931 Konfiguration - Fühlereingang BX 2: Kein
5932 Konfiguration - Fühlereingang BX 3: Kein
5933 Konfiguration - Fühlereingang BX 4: Kein
5950 Konfiguration - Funktion Eingang H1: BA-Umschaltung HK's + TWW
5951 Konfiguration - Wirksinn Kontakt H1: Arbeitskontakt
5952 Konfiguration - Minimaler Vorlaufsollwert H1: 70.00 °C
5954 Konfiguration - Wärmeanforderung 10V H1: 100.00 °C
5956 Konfiguration - Druckwer 3.5V H1: 5.00 bar
5960 Konfiguration - Funktion Eingang H3: BA-Umschaltung HK's + TWW
5961 Konfiguration - Wirksinn Kontakt H2: decoding error
5954 Konfiguration - Wärmeanforderung 10V H1: 100.00 °C
5964 Konfiguration - Wärmeanforderung 10V H2: decoding error
5960 Konfiguration - Funktion Eingang H3: BA-Umschaltung HK's + TWW
5982 Konfiguration - Funktion Eingang EX2: Zähler 2.Brennerstufe
5983 Konfiguration - Wirksinn Eingang EX2: Arbeitskontakt
6014 Konfiguration - Funktion Mischergruppe 1: Heizkreis 1
6020 Konfiguration - Funktion Erweiterungsmodul 1: Rücklaufregler
6021 Konfiguration - Funktion Erweiterungsmodul 2: Vorregler / Zubringerpumpe
6100 Konfiguration - korrektur Aussenfühler: 0.00 °C
6110 Konfiguration - Zeitkonstante Gebäude: 5 h
6120 Konfiguration - Anlagenfrostschutz: Ein
6200 Konfiguration - Fühler Speichern: Nein
6205 Konfiguration - Parameter zurücksetzen: Nein
6212 Konfiguration - Kontrollbnummer Erzeuger 1: 2
6213 Konfiguration - Kontrollbnummer Erzeuger 2: 0
6215 Konfiguration - Kontrollnummer Speicher: 4
6217 Konfiguration - Kontrollnummer Heizkreise: 3
6220 Konfiguration - Software- Version LOGON B: 3.40
6600 LPB-System - Geräteadresse: 0
6601 LPB-System - Segmentadresse: 0
6604 LPB-System - Busspeisung Funktion: Automatisch
6605 LPB-System - Busspeisung Status: Aus
6610 LPB-System - Anzeige Systemmeldungen: Ja
6620 LPB-System - Wirkbereich Umschaltungen: Segment
6621 LPB-System - Sommerumschaltung: Lokal
6625 LPB-System - Trinkwasserzuordnung: Alle Heizkreise im System
6640 LPB-System - Uhrbetrieb: Autonom
6650 LPB-System - Aussentemperatur Lieferant: unknown type
6710 Fehler - Reset Alarmrelais: Nein
6740 Fehler - Vorlauftemperatur 1 Alarm: --- min
6741 Fehler - Vorlauftemperatur 2 Alarm: --- min
6743 Fehler - Kesseltemperatur Alarm: --- min
6800 Fehler - Historie 1 Datum/Zeit: 16.12.2014 21:17:00
6801 Fehler - Historie 1 Fehlercode: 327
6802 Fehler - Historie 2 Datum/Zeit: 08.12.2014 23:29:00
6803 Fehler - Historie 2 Fehlercode: 83
6804 Fehler - Historie 3 Datum/Zeit: 08.12.2014 23:29:00
6805 Fehler - Historie 3 Fehlercode: 83
6806 Fehler - Historie 4 Datum/Zeit: 10.11.2014 10:57:00
6807 Fehler - Historie 4 Fehlercode: 131
6808 Fehler - Historie 5 Datum/Zeit: 10.11.2014 10:54:00
6809 Fehler - Historie 5 Fehlercode: 131
6810 Fehler - Historie 6 Datum/Zeit: 10.11.2014 10:52:00
6811 Fehler - Historie 6 Fehlercode: 131
6812 Fehler - Historie 7 Datum/Zeit: 09.11.2014 13:35:00
6813 Fehler - Historie 7 Fehlercode: 131
6814 Fehler - Historie 8 Datum/Zeit: 09.11.2014 12:06:00
6815 Fehler - Historie 8 Fehlercode: 131
6816 Fehler - Historie 9 Datum/Zeit: 09.11.2014 10:04:00
6817 Fehler - Historie 9 Fehlercode: 131
6818 Fehler - Historie 10 Datum/Zeit: 09.11.2014 09:58:00
6819 Fehler - Historie 10 Fehlercode: 131
7040 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstunden Intervall: --- h
7041 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstunden seit Wartung: 0 h
7042 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstarts Intervall: ---
7043 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstarts seit Wartung: 0
7044 Wartung/Sonderbetrieb - Wartungsintervall: --- Monate
7045 Wartung/Sonderbetrieb - Zeit seit Wartung: 0 Monate
7130 Wartung/Sonderbetrieb - Schornsteinfegerfunktion: Aus
7140 Wartung/Sonderbetrieb - Handbetrieb: Aus
7150 Wartung/Sonderbetrieb - Simulation Aussentemperatur: --- °C
7170 Wartung/Sonderbetrieb - Telefon Kundendienst: 01234567893
7700 Ein-/Ausgangstest - Relaistest: Kein Test
7730 Ein-/Ausgangstest - Aussentemperatur B9: 5.01 °C
7732 Ein-/Ausgangstest - vorlauftemperatur B1: 43.45 °C
7734 Ein-/Ausgangstest - Vorlauftemperatur B12: --- °C
7750 Ein-/Ausgangstest - Trinkwassertemperatur B3: 51.89 °C
7760 Ein-/Ausgangstest - Kesseltemperatur B2: 47.34 °C
7820 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX1: --- °C
7821 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX2: --- °C
7822 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX3: --- °C
7823 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX4: --- °C
7830 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX21 Modul 1: --- °C
7831 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX22 Modul 1: --- °C
7832 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX21 Modul 2: --- °C
7833 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX22 Modul 2: --- °C
7840 Ein-/Ausgangstest - Spannungssignal H1: decoding error
7841 Ein-/Ausgangstest - Kontaktzustand H1: Offen
7845 Ein-/Ausgangstest - Spannungssignal H2: decoding error
7846 Ein-/Ausgangstest - Kontaktzustand H2: Offen
7870 Ein-/Ausgangstest - Brennerstörung S3: decoding error
7881 Ein-/Ausgangstest - 1. Brennerstufe E1: decoding error
7912 Ein-/Ausgangstest - Eingang EX2: decoding error
8000 Status - Status Heizkreis 1: Heizbetrieb Komfort
8001 Status - Status Heizkreis 2: ---
8002 Status - Status Heizkreis P: ---
8003 Status - Status Trinkwasser: Geladen, Nenntemperatur
8005 Status - Status Kessel: Freigegeben für HK
8007 Status - Status Solar: ---
8008 Status - Status Feststoffkessel: ---
8010 Status - Status Pufferspeicher: ---
8300 Diagnose Erzeuger - 1. Brennerstufe T2: Aus
8301 Diagnose Erzeuger - 2. Brennerstufe T8: Aus
8310 Diagnose Erzeuger - Kesseltemperatur: 47.40 °C
8311 Diagnose Erzeuger - Kesselsollwert: 42.00 °C
8314 Diagnose Erzeuger - Kesselrücklauftemperatur: --- °C
8316 Diagnose Erzeuger - Abgastemperatur: --- °C
8318 Diagnose Erzeuger - Abgastemperatur Maximum: --- °C
8330 Diagnose Erzeuger - Betriebstunden 1.Stufe: 3881 h
8331 Diagnose Erzeuger - Startzähler 1.Stufe: 26175
8332 Diagnose Erzeuger - Betriebsstunden 2. Stufe: 176 h
8333 Diagnose Erzeuger - Startzähler 2.Stufe: 2531
8510 Diagnose Erzeuger - Kollektortemperatur 1: --- °C
8511 Diagnose Erzeuger - Kollektortemperatur 1 Max: --- °C
8512 Diagnose Erzeuger - Kollektortemperatur 1Min: --- °C
8513 Diagnose Erzeuger - dT Kollektor 1/TWW: --- °C
8514 Diagnose Erzeuger - dt Kollektor 1/Puffer: --- °C
8530 Diagnose Erzeuger - Betr`stunden Solarertrag: 0 h
8531 Diagnose Erzeuger - Betr`stunden Kollektor`überhitz: 0 h
8560 Diagnose Erzeuger - Feststoffkesseltemperatur: --- °C
8700 Diagnose Verbraucher - Aussentemperatur: 5.01 °C
8703 Diagnose Verbraucher - Aussentemperatur gedämpft: 4.81 °C
8704 Diagnose Verbraucher - Aussentemperatur gemischt: 4.84 °C
8730 Diagnose Verbraucher - Heizkreispumpe Q2: Ein
8731 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Auf Y1: Aus
8732 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Zu Y2: Aus
8740 Diagnose Verbraucher - Raumtemperatur 1: --- °C
8741 Diagnose Verbraucher - Raumsollwert 1: 20.00 °C
8743 Diagnose Verbraucher - Vorlauftemperatur 1 Alarm: 43.40 °C
8744 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert 1: 36.00 °C
8760 Diagnose Verbraucher - Heizkreispumpe Q6: ---
8761 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Auf Y5: ---
8762 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Zu Y6: ---
8770 Diagnose Verbraucher - Raumtemperatur 2: --- °C
8771 Diagnose Verbraucher - Raumsollwert 2: --- °C
8773 Diagnose Verbraucher - Vorlauftemperatur 2: --- °C
8774 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert 2: --- °C
8800 Diagnose Verbraucher - Raumtemperatur P: --- °C
8801 Diagnose Verbraucher - Raumsollwert P: --- °C
8803 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsol wert P: --- °C
8820 Diagnose Verbraucher - Trinkwasserpumpe Q3: Aus
8830 Diagnose Verbraucher - Trinkwassertemperatur 1: 51.89 °C
8831 Diagnose Verbraucher - Trinkwassersollwert: 48.00 °C
8832 Diagnose Verbraucher - Trinkwassertemperatur 2: --- °C
8835 Diagnose Verbraucher - TWW Zirkulationstemperatur: --- °C
8930 Diagnose Verbraucher - Vorreglertemperatur: --- °C
8931 Diagnose Verbraucher - Vorreglersollwert: --- °C
8950 Diagnose Verbraucher - Schienenvorlauftemperatur: 47.32 °C
8951 Diagnose Verbraucher - Schienenvorlaufsollwert: 42.00 °C
8980 Diagnose Verbraucher - Pufferspeichertemperatur 1: --- °C
8982 Diagnose Verbraucher - Pufferspeichertemperatur 2: --- °C
9000 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert H1: --- °C
9001 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert H2: --- °C
9005 Diagnose Verbraucher - Wasserdruck H1: 0.00 bar
9006 Diagnose Verbraucher - Wasserdruck H2: 0.00 bar
9009 Diagnose Verbraucher - Wasserdruck H3: decoding error
9031 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX1: Aus
9032 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX2: ---
9031 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX1: Aus
9032 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX2: ---
9051 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX22 Modul 1: ---
9052 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX23 Modul 1: ---
9053 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX21 Modul 2: ---
9054 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX22 Modul 2: ---
9055 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX23 Modul 2: ---
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 16 Januar 2015, 12:48:17
ich bin leider auch noch nicht dazu gekommen und die bauteile für den adapter sind noch nicht komplett da (ich habe nichts auf vorrat).

ich baue deine version des adapters zusammen wenn alles da ist und melde mich dann.

laut dem thread im mikrocontroller.net sollte es passen. es sollte einen 'echten' bsb geben. zumindest gibt es laut schaltplan cl+ und cl- zusätzlich zu dem bus anschluss der für die externen steuereinheiten verwendet wird.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 16 Januar 2015, 19:11:13
Ich denke auch, dass der Adapter am LPB laufen müsste. Die physikalische Busspezifikation ist dieselbe.

Das Schreiben von Werten funktioniert jetzt zumindest für alle Temperaturen schon einmal. Der Rest ist Fleißarbeit.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 17 Januar 2015, 17:50:44
Hallo,
das heißt ich benötige neben dem Adapter noch folgendes? http://eckstein-shop.de/Arduino-Mega-2560-Ethernet-Shield-w5100-mit-Cable
Statt dem Arduino, könnte man das auch mit dem Adapter direkt über den Seriellen Port des RPi ausprobieren?
Auf jeden Fall, falls das kein Problem wäre, würde ich tatsächlich gerne auf das Angebot für den Adapter zurück kommen...
Ich bin schon ganz aufgeregt, weil die Lösung wäre ja wirklich eine saubere und genauere Auswertungslösung als die von mir ursprünglich geplante 1-Wire Sensorenlösung (mit dem evtl. Schmankerl die Heizung auch Steuern zu können 8) )

Beste Grüße
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 17 Januar 2015, 19:12:29
Ohoh... Ich habe noch einmal recherchiert und es es wird wohl für mich doch komplizierter als gedacht :(

Ich habe wohl noch die erste Version der Brötje Novocondens SOB 26 Öl-Brennwertgeräte mit einer Eurocontrol KM, statt der weißen ISR Regelung.
Diese kommuniziert mit den passenden QAA xx Raumgeräten mit einem sogenannten PPS-BUS... Mhmmm, evtl. kompatibel?

Ich ahne schon, dass ich doch 1-Wire basteln muss...

Peppi

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 17 Januar 2015, 20:39:22
schau mal ins handbuch. da müsste ein schaltplan sein. dort müsste der bus zu den bedienteren aufgeführt sein. der bus ist aber nicht BSB kompatibel. es gibt aber (je nach modell?) zusätzlich auch die cl+ und cl- klemmen. die sind nur beschriftet aber es wird nicht weiter darauf eingegangen. schau mal ob es bei dir nicht auch beide busse gibt.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 19 Januar 2015, 12:03:21
Hallo,
ich habe das Bedienteil noch nicht abgeklappt, aber was ich bis jetzt im Schaltplan nur gesehen habe, war der Anschluss der Eurocontrol über einen Bus mit den Klemmenbezeichnung DB und DM (Data Bus und Masse Bus). Im Menü der Eurocontrol steht da was von LPB, In der Anleitung der QAA steht bei den beiden Anschlüssen wiederum PPS ?!? (Evtl. eine unterschiedliche Anbindung?)

Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 19 Januar 2015, 12:19:12
wie gesagt: das bediente hängt nicht am BSB.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 19 Januar 2015, 15:54:47
Ich werde den Schaltplan am Besten mal einscannen...
Irgendwie muss dass doch auch kompatibel sein, da beim Brötje Diagnoseset Service Modul OCI 700 auch dabei steh, dass es für die Inbetriebnahme und Diagnose von ISR-Plus- und EuroControl-Reglern dient...

Naja, melde mich...
Peppi
 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 Januar 2015, 16:24:53
@Peppi: Hast du inzwischen weitere Erkenntnisse?

Ich habe jetzt mal eine erste Alpha-Version meiner Software für den Atmega angehängt.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 Januar 2015, 20:08:14
@Peppi: Falls du keinen BSB hast, findest du vielleicht hier http://www.marjorie.de/heizung/heizung40.htm Informationen zum PPS-Bus.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 22 Januar 2015, 22:52:13
Sorry hat alles ein wenig länger gedauert... Musste noch ein wenig recherchieren  :)

Anbei der Schaltplan der Eurocontrol KM an der Novocondens SOB 26 Anlage. Unter der URL http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA63.pdf (http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA63.pdf) findet man eine Dokumentation des Eurocontrol KM (Siemens RVA63.242 Albatros) Heizungsreglers...

Komme ich evtl. doch irgendwie an die Daten? (Wie gesagt, mir würde das Auslesen primär reichen)...

Gruß
Peppi




Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 23 Januar 2015, 11:11:21
Wenn ich den Schaltplan und die Anleitung richig verstehe, sollte auf DB/MB ein LPB-Bus verfügbar sein. Der PPS liegt auf A6/MD.
Also sollte meiner Meinung nach der Zugriff möglich sein.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 28 Januar 2015, 12:14:31
Okay, ich werde mein Glück mal versuchen...

Was brauche ich?
1 Arduino meg2560 mit ethernetshield (Woher bekomme ich den günstig? Tipps?)
1 Adapterkabel und Arduino-Sketch von Dir? (gero)
1 LPB Stecker von Brötje

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 28 Januar 2015, 15:03:58
Okay, ich werde mein Glück mal versuchen...

Was brauche ich?
1 Arduino meg2560 mit ethernetshield (Woher bekomme ich den günstig? Tipps?)
Ich habe das hier gekauft:
http://www.amazon.de/gp/product/B007VWETZC?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o09_s00
http://www.amazon.de/gp/product/B00NA5JFFS?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o09_s00
Stromversorgung entweder über USB oder Netzteil, dass du noch zusätzlich besorgen mußt.
Das Gehäuse, dass ich gekauft habe passt leider nicht genau. Daran mußte ich noch etwas rumfeilen:
http://www.amazon.de/gp/product/B004QXAIAO?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00

1 Adapterkabel und Arduino-Sketch von Dir? (gero)
Ich werde versuchen dir einen Adapter fertigzumachen. Allerdings kann ich dir genau sagen, wie lange ich dafür brauche. Ich melde mich dann bei dir.

1 LPB Stecker von Brötje
Bei meiner Elco Heizung gab es ein paar unbenutze Stecker, von denen ich einen verwendet habe. Sieh einfach mal bei dir nach, wie die Anschlüsse genau aussehen und ob nicht irgendwo ein unbenutzer, passender Stecker vorhanden ist.


Den Sketch für den Arduino habe ich inzwischen weiterentwickelt. Sobald jemand an einer aktuellen Version Interesse hat, möge er sich bitte melden.
Die Anbindung an fhem läuft auch schon ganz gut. Zumindest kann ich alle Werte monitoren (Beispiel s.u.)
Jetzt plane ich noch eine RGT zu simulieren um neben der Außentemperaturführung auch eine Raumführung zu realisieren. Zusätzlich habe ich schon Routinen zur Wärmebedarfsabschätzung implementiert, mit denen ich die Heizung automatisch an- und abschalten kann.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 29 Januar 2015, 16:42:55
Hallo Gero,
das sieht doch schon sehr gut aus...
Ist es evtl. möglich auch die Brennerstarts direkt als Status auszulesen (Man kann das ja an den Spitzen erkennen, aber eine direkte Statusanzeige?)
Ich habe jedenfalls die Komponenten bestellt und bin gespannt was da geht...
BTW: Könnte ich an das Arduino Board noch die seriellen Ausgaben meiner Projet Leveljet Ultraschallmessung übergeben? (Damit könnte ich mir ein Stück serielle Strecke sparen...)

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 29 Januar 2015, 21:26:31
Good evening.
Gero, can I ask you to put your version of Arduino sketch?
I installed the boiler Chafutto, with Siemens controller and bus LPB, have Mega 2560 with W5100, really want to try your option.
Regards, Yuri

Guten Abend.
Gero, kann ich bitte Sie, legen Sie Ihre Version von Arduino skizzieren?
Ich installierte die Kessel Chafutto, mit Siemens-Steuerung und Bus LPB, haben Mega 2560 mit W5100, wirklich wollen, um Ihre Option zu versuchen.
Grüße, Yuri
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 29 Januar 2015, 22:17:06
Hallo Gero,
das sieht doch schon sehr gut aus...
Ist es evtl. möglich auch die Brennerstarts direkt als Status auszulesen (Man kann das ja an den Spitzen erkennen, aber eine direkte Statusanzeige?)
Natürlich. Es gibt sowohl einen Zähler für die Brennerstarts als auch einen Status, den man auslesen kann. Die Plots für den Status und die Brennerstarts und Betriebsstunden fand ich nur nicht so schön, deswegen habe ich sie nicht gezeigt. Falls mal wieder Zeit ist, muß ich diese Plots etwas optimieren, damit sie vorzeigbar werden.
Zur Übersicht, was meine Elco-Heizung alles so ausspuckt, habe ich nochmal eine komplette Abfrage aller Zeilen angehängt.

Ich habe jedenfalls die Komponenten bestellt und bin gespannt was da geht...
BTW: Könnte ich an das Arduino Board noch die seriellen Ausgaben meiner Projet Leveljet Ultraschallmessung übergeben? (Damit könnte ich mir ein Stück serielle Strecke sparen...)
Ich kenne deine Projet Leveljet Ultraschallmessung nicht. Aber normalerweise sollte es funktionieren.

Ich habe heute einen neuen BSB-Adapter gebaut. Er passt als Aufsteckplatine genau auf den mega2560 (Bilder s.u.). Damit wird mein fliegender Testaufbau jetzt endlich fest montiert. ;D

@Peppi: Den alten Adapter (siehe letztes Bild) könntest du sofort haben. Er ist ausgiebig getestet. Nachteil gegenüber dem neuen Adapter ist, dass du die Verbindungen zum mega2560 mit ein paar Drähten machen mußt. Falls du lieber einen Adapter als Aufsteckboard haben möchtest, kann es sein, dass ich erst Ende nächster Woche dazu komme.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 29 Januar 2015, 22:35:16
Good evening.
Gero, can I ask you to put your version of Arduino sketch?
I installed the boiler Chafutto, with Siemens controller and bus LPB, have Mega 2560 with W5100, really want to try your option.
Regards, Yuri

Hi Yuri,

nice to hear that somebody else is interested in this work.
I will post an updated version of the sketch in the next days. But before that, I have to do some testing and write at least a short documentation for the interface.

Regards,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 30 Januar 2015, 13:38:44
Ich kenne deine Projet Leveljet Ultraschallmessung nicht. Aber normalerweise sollte es funktionieren.
... unter dem Link: http://www.fhemwiki.de/wiki/Ultraschallsensor_f%C3%BCr_Heiz%C3%B6ltank_mit_USF1000_Emulation und http://forum.fhem.de/index.php/topic,12534.msg218156.html#msg218156 ist das Ding auch mit serieller Ausgabe ganz gut beschreiben... Leider gibt es das CSM nicht mehr und ich wollte eigentlich für Funk auch nur Homematic einsetzen (Ein paar Lichtschalter, Steckdosen und evtl. Heizkörperthermostate), somit müsste ich den Leveljet seriell wie im zweiten Link beschreiben direkt am Pi anschließen. Bei mir ist leider der Pi ganz woanders und 20m entfernt. Die Heizung mit dem Arduino aber vom Öltank nur einen Raum weiter...
Auf jeden Fall ist mir nicht genau klar, wie ich dass dann am Arduino anbinden könnte...
Ich habe heute einen neuen BSB-Adapter gebaut. Er passt als Aufsteckplatine genau auf den mega2560 (Bilder s.u.). Damit wird mein fliegender Testaufbau jetzt endlich fest montiert. ;D

@Peppi: Den alten Adapter (siehe letztes Bild) könntest du sofort haben. Er ist ausgiebig getestet. Nachteil gegenüber dem neuen Adapter ist, dass du die Verbindungen zum mega2560 mit ein paar Drähten machen mußt. Falls du lieber einen Adapter als Aufsteckboard haben möchtest, kann es sein, dass ich erst Ende nächster Woche dazu komme.
Ich würde gerne auf das Angebot eingehen, da ich damit ja auch erst einmal ohne riesenaufwand geklärt werden könnte, ob das Ganze mit meinem "merkwürdigen" LPB Bus funktioniert...

Gruß,
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 Januar 2015, 22:53:17
... unter dem Link: http://www.fhemwiki.de/wiki/Ultraschallsensor_f%C3%BCr_Heiz%C3%B6ltank_mit_USF1000_Emulation und http://forum.fhem.de/index.php/topic,12534.msg218156.html#msg218156 ist das Ding auch mit serieller Ausgabe ganz gut beschreiben... Leider gibt es das CSM nicht mehr und ich wollte eigentlich für Funk auch nur Homematic einsetzen (Ein paar Lichtschalter, Steckdosen und evtl. Heizkörperthermostate), somit müsste ich den Leveljet seriell wie im zweiten Link beschreiben direkt am Pi anschließen. Bei mir ist leider der Pi ganz woanders und 20m entfernt. Die Heizung mit dem Arduino aber vom Öltank nur einen Raum weiter...
Auf jeden Fall ist mir nicht genau klar, wie ich dass dann am Arduino anbinden könnte...
Laut Beschreibung liefert der LevelJet eine Übertragung mit 19200 8N1 mit einem TTL-Pegel von 0-5V. Also quasi perfekt für den mega2560. Du mußt also nur die Masse (Pin 2) und die Tx Leitung (Pin 6) mit dem mega2560 verbinden, die Uart richtig initialisieren, und die empfangenen Daten ebenso wie die Heizungsdaten über das Web-Interface zur Verfügung stellen.
Wie zufrieden bis du mit dem LevelJet? Ich suche auch noch nach einer Möglichkeit, die Ölstandsanzeige zu automatisieren. Evtl. wäre der LevelJet auch eine Option für mich.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 01 Februar 2015, 00:24:11
Hallo Gero,
vielen Dank für die Info... Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Leveljet. Nachdem ich mit mehreren Schwimmeruhren herumgedoktert habe und diese Schlauchmessmethode mir auch nicht wirklich gefiel, bin ich per Zufall vor vier Jahren auf den Leveljet gestoßen.
Der Sensor ist sehr schön gemacht und gekapselt und das Anzeigeteil auch sehr hochwertig gearbeitet.
Da ich damals noch keinen Raspberry hatte, habe ich mir zusätzlich den SD-Kartenlogger gekauft um die Meßwerte längerfristig aufzuzeichnen.
Man muss allerdings sagen, dass obwohl der Sensor wirklich genau arbeitet +-1cm, man durch die Höhenmessung keine supergenauen Werte des kurzfristigen Verbrauchs bekommen kann. Das hängt auch damit zusammen, dass sich das Heizöl je nach Temperatur leicht ausdehnt oder zusammenzieht. Auf mehrere Tausend Liter gesehen, ist wahrscheinlich die Auswertung der Brennerlaufzeiten mit der festen Düsengröße da aussagekräftiger. Für eine langfristige Betrachtung bzw. zur zuverlässigen Ermittlung oder Warnung, wann wieder getankt werden muss, möchte ich das Teil aber nicht mehr missen.

Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 Februar 2015, 10:07:11
@Peppi: Danke für die Info. Ich hatte bisher folgendes System gefunden: http://www.tecson.de/tankanzeiger-elitro-details.html. Allerdings ist es mir viel zu teuer. Der LevelJet hingegen ist eine bezahlbare Alternative. Allerdings habe ich zur Zeit so viele offene Projekte, dass die Automatisierung der Tankanzeige noch etwas warten muß.

@all:
Ich hänge eine aktualisierte Version des Sketches an diesen Beitrag. Als eine erste Dokumentation habe ich ein README hinzugefügt. Es gibt immer noch einiges zu tun. Allerdings hätte ich gerne erst ein Feedback von anderen Benutzern der Software, ob das so in etwa paßt.

@sokolok:
As I have promised, I have attached the current version of my software. Have a look at the README file for a short documentation. Any feedback is appreciated.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 Februar 2015, 16:36:49
Da es scheinbar im Arduino SDK ein paar Probleme gibt, weil die modifizierte SoftwareSerial Library mit der von Arduino installierten Version kollidiert, habe ich diese jetzt umbenannt und die Ordner-Struktur geändert, damit das Projekt direkt im Arduino SDK verwendet werden kann.
Ich habe bisher das Kommandline Tool ino verwendet, bei dem diese Probleme nicht aufgetreten sind.
Ich bin gespannt, ob die neue Version mit dem Arduino SDK problemlos läuft.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 02 Februar 2015, 20:50:09
Hello, Gero.
Very interesting to see what you got.
Thank you for developing such a useful and necessary project.
WBR, Yuriy
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 Februar 2015, 14:04:10
Kurzer Zwischenbericht:
Inzwischen habe ich eine Simulation eines Raumtemperturfühlers über fhem realisiert. Zusätzlich wird die Betriebsart der Heizung zwischen "Komfort" und "Reduziert" hin- und hergeschaltet, je nachdem ob eine Wärmeanforderung existiert oder nicht. Das ganze scheint auf Anhieb gut zu funktionieren. Ob es Heizöl spart, kann ich noch nicht sagen. Auf jedenfall konnte ich damit die Brennerstarts reduzieren und erreiche die gewünschte Raumtemperatur schneller als vorher.

Peppi hat inzwischen mit meinem Adapter seine Heizung über LPB angeschlossen. Wie ich schon befürchtet hatte, unterscheidet sich der Telegrammaufbau zischen LPB und BSB. Aber zumindest das Lauschen auf dem Bus läuft. Jetzt müssen nur noch die LPB-Telegramme entschlüsselt werden. Hierzu hänge ich eine aktualisierte Version des Sketches an, bei der sich über http;//<ip>/M1 bzw. M0 das Busmonitoring an- und abschaltet läßt. Die Ausgaben sind aber nur auf der seriellen Schnittstelle (z.B. Arduino IDE -> Serial Monitor mit 115200 baud) sichtbar. Die Telegramme werden mit einem Timestamp in Millisekunden ausgegeben. Das Ende eines Telegramms wird durch eine Pause auf dem Bus erkannt.


Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 06 Februar 2015, 14:55:34
vielen Dank für die wirklich tolle Arbeit...

Um eine Analyse des LPB zu ermöglichen, werde ich am Wochenende gleich mal ein paar Ausgaben des LPB mit Änderungen an der Heizung mitschneiden...
Gibt es da wichtige Sachen, die man beim Monitoren machen sollte (Raumtemperatursteller, Wasserbereitung an/aus, Steilheit +/-), um die Analyse der Daten zu verbessern?

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 Februar 2015, 15:24:58
Um eine Analyse des LPB zu ermöglichen, werde ich am Wochenende gleich mal ein paar Ausgaben des LPB mit Änderungen an der Heizung mitschneiden...
Gibt es da wichtige Sachen, die man beim Monitoren machen sollte (Raumtemperatursteller, Wasserbereitung an/aus, Steilheit +/-), um die Analyse der Daten zu verbessern?

Erstmal wäre es gut zu wissen, ob du ein Abruf oder Ändern der Daten am Bedienteil überhaupt auf dem Bus mitbekommst.
Beim BSB läuft die Kommunikation wie folgt:
Wählt man im Bedienteil eine bestimmte Zeile aus, wird eine Abfage (TYPE_QUR) an die Heizung geschickt und darauf antwortet die Heizung mit einer Antwort (TYPE_ANS).
Ändert man den Wert, so schickt das Bedienteil eine Nachricht mit TYPE_SET, die von der Heizung mit TYPE_ACK quittiert wird (oder mit einem Fehler).

Schneide einfach mal ein paar Aktionen mit und protokollier sie genau. Ich habe dazu ein Video von meinen Aktionen am Bedienteil mit dem Handy mitgeschnitten und nachträglich das Logfile kommentiert.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 06 Februar 2015, 18:20:57
Zitat
Inzwischen habe ich eine Simulation eines Raumtemperturfühlers über fhem realisiert. Zusätzlich wird die Betriebsart der Heizung zwischen "Komfort" und "Reduziert" hin- und hergeschaltet, je nachdem ob eine Wärmeanforderung existiert oder nicht.
bei mir habe ich festgestellt, dass beim betrieb mit raumtemperatur an heizung senden, die broetje-therme eine fehlererkennung eingebaut hat. sobald bei mir die gesendeten temperaturen für ca 10-20 minuten ausbleiben, schaltet sie wieder in den modus ohne raumtemperatur (anzeige 99). wenn sie wieder temperaturen empfängt wird auch wieder die raumtemperatur ausgegeben.

wenn du die solltemperatur (komfort) nicht unter 15 grad setzen möchtest, reicht es auch die solltemperatur zu verändern. die komforttemperatur lässt sich aber nur bis 15 grad absenken. danach gibt es eine fehlermeldung. für tiefere solltemperaturen muss dann die reduzierte temperatur zum regeln genutzt werden. ebenfalls gibt es eine fehlermeldung, wenn du versuchst die komforttemperatur unter die reduzierte temperatur zu setzen. das ist aber ein guter test um den empfang der fehlermeldungen von der heizung zu testen.

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 06 Februar 2015, 20:21:30
Anbei ein kleiner Versuch mit dem Loggen meiner Heizung...
Ich habe die Änderungen im Betrieb kommentiert...
Am Anfang läuft die Heizung im normalen Modus (Brenner an, Kesselerwärmung auf Solltemperatur)
Vielleicht gibt es ja beim LPB Bus Parallelen zum BSB?
Ich habe einmal den Sollwertregler auf max und auf min und zurück gestellt, sowie im Menü 28 die Mindesttemperatur auf 11° gestellt

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 Februar 2015, 22:22:59
bei mir habe ich festgestellt, dass beim betrieb mit raumtemperatur an heizung senden, die broetje-therme eine fehlererkennung eingebaut hat. sobald bei mir die gesendeten temperaturen für ca 10-20 minuten ausbleiben, schaltet sie wieder in den modus ohne raumtemperatur (anzeige 99). wenn sie wieder temperaturen empfängt wird auch wieder die raumtemperatur ausgegeben.
Das ist bei meiner ELCO auch so. Nach etwas über 10 Minuten wird die Raumtemperatur wieder auf unbekannt gesetzt, falls kein neuer Wert gesendet wurde.

wenn du die solltemperatur (komfort) nicht unter 15 grad setzen möchtest, reicht es auch die solltemperatur zu verändern. die komforttemperatur lässt sich aber nur bis 15 grad absenken. danach gibt es eine fehlermeldung. für tiefere solltemperaturen muss dann die reduzierte temperatur zum regeln genutzt werden. ebenfalls gibt es eine fehlermeldung, wenn du versuchst die komforttemperatur unter die reduzierte temperatur zu setzen. das ist aber ein guter test um den empfang der fehlermeldungen von der heizung zu testen.
Ich versuche mal meine Steuerung in Wort zu fassen:
Fast alle Räume werden über MAX!-Komponenten mit dem PID20 Modul gesteuert.
Alle 5 Minuten läuft eine Schleife über alle PID20 Regler im state processing.
- Falls einer dieser Regler eine Ventilöffnung von mehr als 10% hat, besteht eine Wärmeanforderung
- Von allen Reglern im state processing wird die höchste Solltemperatur ermittelt (TSmax)
- (jetzt wird es kompliziert) Von allen Reglern im State processing wird die größte Abweichung der gemessenen Temperatur und der Solltemperatur dieses Reglers ermittelt (Tdiff).
  Wobei die gemessene Temperatur eine Korrektur erfährt, die von der Ventilöffnung abhängig ist.
  Ich versuche quasi zu berechnen, wie hoch die Temperatur bei 100% Ventilöffnung wäre. Dadurch brauche ich keinen Referenzraum mit 100%iger Ventilöffnung.
Die so ermittelte Differenz ergibt die virtuelle Raumtemperatur: TR = TSmax + Tdiff
TSmax wrd anschließend als Komfortsollwert und TR al Raumtemperatur gesetzt.
Je nach bestehender Wärmeanforderung schalte ich wie schon erwähnt die Betriebsart um.

Hier noch mal ein Stück Code (der wahrscheinlich einfacher zu verstehen ist als meine Erklärungen:
sub ElcoCalcRT($$){
  my ($tdev,$pidlist) = @_;
  my $hash = $defs{$tdev};
 
  my $min_measured=25.0;
  my $max_desired=17.0;
  my $request=0;
  my $diff=100;
 
  my $DELTA_T = 1.0;
  my $ROOM_W = 50;
 
 
  foreach(split(/,/,$pidlist)){
    my $dev=$_;
    my $desired=ReadingsVal($dev,"desired",0);
    my $measured=ReadingsVal($dev,"measured",0);
    my $state=ReadingsVal($dev,"state",0);
    my $actuation=ReadingsVal($dev,"actuation",0);
   
    Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - dev: $dev measured: $measured desired $desired state: $state actuation: $actuation";
   
    if($state =~ /processing/){
      # nur RÄume mit einer Minimalen Anforderung zählen
      if($actuation > 10){
        $request=1;
      }
      # von diesen Räumen wird der maximale Sollwert ermittelt
      if($desired > $max_desired){
      $max_desired=$desired;
      }
      # die größte Abweichung nach unten wird ermittelt
      # die Ventilstellung wird anteilig durch DELTA_T berücksichtigt.
      if($measured - $desired < $diff){
      $diff = $measured + $DELTA_T * (100.0 - $actuation)/100.0 - $desired;
      }
    }
  }
  # Berechnung der virtuellen Raumtemperatur
  $min_measured = $max_desired + $diff;
  Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - heating request: $request";
  Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - max_desired: $max_desired min_measured: $min_measured";
   
  readingsBeginUpdate($hash);
  readingsBulkUpdate($hash,"max_desired",$max_desired);
  readingsBulkUpdate($hash,"min_measured",$min_measured);
  readingsBulkUpdate($hash,"request",$request);
  readingsEndUpdate($hash, 1);
 
  my $mode=ReadingsVal("ELCOTEMP","Betriebsart",1);
  Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - current mode: $mode";
  # wenn nicht im automatik modus
  if($mode != 1){
    #fhem("set ELCOTEMP Raumeinfluss $ROOM_W");
    Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - setting temperatures";
    fhem("set ELCOTEMP Komfortsollwert $max_desired");
    fhem("set ELCOTEMP Raumtemperatur $min_measured");
    if($request == 1){
      # wenn nicht komfort
      if($mode!=3){
    Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - switching to Komfort Mode";
        fhem("set ELCOTEMP Betriebsart Komfort");
      }
    }else{
      # wenn nicht reduziert
      if($mode!=2){
    Log3 NULL,1,"ElcoCalcRT - switching to Reduziert Mode";
        fhem("set ELCOTEMP Betriebsart Reduziert");
      } 
    }
  }
}


Die Reduzierttemperaturen meiner Wochenprofile in der Wohnung liegen bei mindestens 16°C. Die Reduzierttemperatur in der Heizung ist auf 15°C eingestellt. D.h. für mich reicht die Steuerung über die Komforttemperatur vollkommen aus.

Gruß,
Gero







Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 Februar 2015, 22:41:22
Anbei ein kleiner Versuch mit dem Loggen meiner Heizung...
Ich habe die Änderungen im Betrieb kommentiert...
Am Anfang läuft die Heizung im normalen Modus (Brenner an, Kesselerwärmung auf Solltemperatur)
Vielleicht gibt es ja beim LPB Bus Parallelen zum BSB?
Ich habe einmal den Sollwertregler auf max und auf min und zurück gestellt, sowie im Menü 28 die Mindesttemperatur auf 11° gestellt

Auf den ersten Blick kann ich aus den Daten noch nichts erkennen. Ich werde sie mir die nächsten Tage nocheinmal genauer ansehen.
Hast du mal versucht einen Wert mittels BSB-Telegramm abzufragen? (z.B. http://<ip>/8000)
Evtl. versteht die Heizung auch auf der LPB Schnittstelle das BSB Protokoll.
(Du mußt dazu natürlich den Monitor-Modus wieder deaktivieren.)
Sobald ich genügend Zeit habe, werde ich meinen BSB-Adapter mal an den LPB Anschluß meiner Heizung klemmen. Vielleicht werden wir dann schlauer.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 09 Februar 2015, 22:23:43
Ich habe noch ein wenig getestet und folgendes festgestellt:

Bei mir fangen die Telegramme mit 78 an...
Danach kommt entweder: 10, 11, 12, 13 oder 15
12er Telegramme scheinen von der Heizungssteuerung zu kommen (Sobald ich an der Regelung - Bsp. Solltemperatur - etwas einstelle, kommt ein 78 12 ... Telegramm
15er Telegramme kommen hinzu, wenn der Brenner läuft, wenn ich die Betriebsart des Heizungsreglers umstelle (Automatikbetrieb, Dauerbetrieb)

Ich hänge noch einmal ein paar Telegramme an... (ca. 21:50 - 22:30)

Gruß
Peppi

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 Februar 2015, 22:39:35
Das zweite Byte scheint mir ein Längenbyte zu sein (die 78 wird nicht mitgezählt.

Die letzten beiden Bytes sind eine Art Prüfsumme (aber keine CRC wie beim BSB-Protokoll). Iach habe noch nicht herausgefunden, wie sie genau funktioniert. Aber wenn in einem Telegramm sich ein Wert erhöht, so ist ide Prüfsumme auch um eins höher. Nur der Startwert scheint nicht fix zu sein.


Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 10 Februar 2015, 17:03:46
Das mit dem Längenbyte klingt logisch...
Was mir noch aufgefallen ist, dass bei den zyklischen 78 13 FF ... Telegrammen das 16byte immer 3 Werte Unterschied zum 20. Byte hat. Darüber hinaus werden die Werte auch kleiner (ab Zeile 2815135) als 13 (19°?), wenn die Heizung in die Nachtabsenkung geht. Sonst schwanken sie zwischen 13 und 4F (19° und 79°?)...

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 18 Februar 2015, 10:10:10
... irgendwie fällt mir die Auswertung sehr schwer...
Gibt es evtl. einen Trick, wie man an das Auswerten die Telegramme strukturiert herangehen kann?

Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2015, 11:29:27
... irgendwie fällt mir die Auswertung sehr schwer...
Gibt es evtl. einen Trick, wie man an das Auswerten die Telegramme strukturiert herangehen kann?

Peppi
Entschuldige bitte, dass ich noch keine Zeit gefunden habe, die LPB Telegramme weiter zu untersuchen.

Wichtig für eine Decodierung ist die eindeutige Zuordnung von Aktionen am Bedienteil der Heizung zu einzelnen Telegrammen.
Spontan gesendete Telegramme sind nur schwer zu decodieren.
Beim BSB war das relativ einfach:
Sobald man am Bedienteil sich einen Wert anzeigen ließ (z.B. Kessestatus), sah man für kurze Zeit eine Sanduhr.
Auf dem BSB hat man zu dieser Zeit eine Nachricht vom Bedienteil an die Heizung unmittelbar gefolgt von einer Antwort der Heizung an das Bedienteil gesehen.
Der angezeigte Wert mußte also in dieser Antwort codiert sein.

Falls so etwas für den LPB gelingt, sehe ich Chancen. Anderenfalls wird es sehr schwer.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2015, 12:00:51
Es gibt wohl inzwischen auch jemanden hier im Forum, der ein OZW672 besitzt und einsetzt:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,32866.msg252542.html#msg252542

Mit diesem Gerät kann man gezielt alle Werte über LPB oder BSB abfragen und setzten. Wenn man jetzt noch gleichzeitig den LPB monitoren würde...

Gruß,
Gero

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 18 Februar 2015, 15:45:59
Beim BSB war das relativ einfach:
Sobald man am Bedienteil sich einen Wert anzeigen ließ (z.B. Kessestatus), sah man für kurze Zeit eine Sanduhr.
Auf dem BSB hat man zu dieser Zeit eine Nachricht vom Bedienteil an die Heizung unmittelbar gefolgt von einer Antwort der Heizung an das Bedienteil gesehen.

Hallo gero,

könnte man evtl. beide Ausgaben gleichzeitig loggen?
Es gibt ja bei den meisten Kessel mit ISR Steuerung prinzipiell beide Busanschlüsse... Vielleicht wäre das ja der Ansatz...

gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2015, 16:12:08
Hallo gero,

könnte man evtl. beide Ausgaben gleichzeitig loggen?
Es gibt ja bei den meisten Kessel mit ISR Steuerung prinzipiell beide Busanschlüsse... Vielleicht wäre das ja der Ansatz...

gruß
Peppi
Dazu müsste ich mir einen zweiten Adapter zusammenbasteln und dafür fehlen mir gerade ein paar Bauteile.
Aber prinzipiell ist das eine gute Idee.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 18 Februar 2015, 16:25:04
Soll ich Dir deinen Adapter noch einmal zuschicken?  :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2015, 17:10:28
Soll ich Dir deinen Adapter noch einmal zuschicken?  :)

Warte erstmal ab. Ich will erst etwas ausprobieren.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2015, 22:12:31
So, jetzt habe ich endlich mal meinen Adapter vom BSB auf den LPB Anschluß umgesteckt. Ergebnis: nix >:(
Leider scheint meine Heizungskomponenten nicht über den LPB zu kommunizieren.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 23 Februar 2015, 19:02:24
Okay... Lets Rock 8) dann werde ich mal mein Glück mit entspanntem Loggen versuchen  :D
Vielleicht findet sich ja noch "Dieser oder Jener" Mitstreiter für den LPB...

Gruß und Danke für die wirklich tadellose Arbeit mit dem BSB
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 24 Februar 2015, 01:25:46
Tach
Bin just via microcontroler forum auf euch aufmerksam geworden.

Hätte hier noch ein bis zwei Busmodul(e) CIB (Typ OCI 420)
<Paste>
Das Busmodul CIB, Serie C ist vorgesehen für den Einsatz in den
Gas-Brennwert-Geräten der Serie WGB C, BBS C bzw. SGB C
</Paste>
Daran sollte es also nicht scheitern.

Hier werkeln ein SSR und 3 ZRs via LPB mit einem WGB.
Hab einen LPB --> seriell Adapter aber es fehlt noch das Protokoll.

Ich hatte in der Vergangenheit etwas Glück beim abgreifen diverser Brötje Hardware und
bin bereit weitere zu stiften...


 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 24 Februar 2015, 08:22:31
Hallo numsi,

schön, dass sich noch ein weiterer Mitstreiter gefunden hat.
Meine Heizung hat einen LPB-Anschluß, aber es gibt keine Teilnehmer auf diesem Bus. Daher kann ich leider nicht sebständig mitsniffen.
Wenn ihr aber Telegramme mit Zuordnung zu einzelnen Aktionen/angezeigten Werten hier postet, kann ich gerne versuchen mitzuhelfen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 25 Februar 2015, 10:05:26
Hallo Gero und alle anderen,

ich bin frisch gebackener Thision 17.1 Besitzer und habe vorher bei meiner (ur)alten Ölheizung meine Datenerhebung über 1-Draht-Bus mit an die Vor- und Rücklaufrohre angeklebten Temperaturfühlern und einem Arduino gemacht, der gleichzeitig auch entsprechend meiner MAX!-Heizungsventile die Anlage über den potentialfreien Kontakt bei Bedarf von Nachtabsenkung auf regulären Betrieb umgestellt hat. Für einen Brenner aus den 1980er Jahren schon ganz schön fortschrittlich ;).

Nun freue ich mich sehr, dass ich bei meiner Thision anscheinend noch mehr (und vor allem genauere) Daten ablesen - und anscheinend sogar steuern - kann. Dafür erst einmal ein herzliches Dankeschön an Gero! Ich werde mir die Platine mal nachbauen und mich melden, wenn es geklappt hat (andernfalls natürlich sowieso ;) ).

Zwei Fragen habe ich nur jetzt schon: Bei Reichelt finde ich den 287 Ohm Widerstand nicht, nur 280 oder 294 Ohm. Da sonst ja Größen wie 220 oder 270 Ohm sehr verbreitet sind, wollte ich fragen, ob es einen besonderen Grund für die 287 Ohm gibt oder ob es auch eine der anderen genannten Größen tut?

Und zum anderen würde mich die Funktion/Notwendigkeit der LED vor der 1N4148 Diode interessieren, die ja nicht näher spezifiziert ist. Kann das irgendeine LED sein? Muss dann aber nicht irgendein Vorwiderstand vorgeschaltet sein?

Tut mir leid, wenn meine Fragen etwas zu banal sind, ich kann zwar Schaltpläne nachbauen, aber die elektrischen Grundlagen und vor allem Feinheiten sind mir häufig immer noch nicht ganz klar. Dafür macht der Lerneffekt bei solchen Projekten aber umso größeren Spaß :)...

Also danke noch mal und viele Grüße


F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 25 Februar 2015, 12:18:00
Hallo freetz,

wie ich irgendwo am Anfang des Threads geschrieben habe, bin ich auch kein E-Techniker. Die Schaltung mehr oder weniger aus vorhandenen Schaltplänen zusammenkopiert, aufgebaut und getestet.
Daher folgende Erklärung ohne Gewähr:
Der 287 Ohm Widerstand im Rx Pfad ist ein reiner Schutzwiderstand und wahrscheinlich sogar überflüssig. Bei der Auswahl kannst du relativ großzügig sein. Alles zwischen 125 Ohm und 300 Ohm sollte okay sein.
Die LED kannst du natürlich auch einfach weglassen. Sie dient nur zur Anzeige des Buszustandes. Wenn sie leicht flackert, wird etwas auf dem Bus empfangen. Als Vorwiderstand dient der 4k7 Widerstand, der den Strom schon sehr stark beschränkt.
Alle Widerstandswerte sind mehr oder weniger flexibel. D.h. du kannst bei der Auswahl einfach nehmen, was du hast, solange die Größenordnung ungefähr übereinstimmt. Da wir nur mit 4800baud arbeiten, brauchen wir uns um die Schaltgeschwindigkeit nicht zu kümmern.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 25 Februar 2015, 14:36:11
Prima, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich lerne wie gesagt immer noch dazu und verstehe erst jetzt, dass der 4.7k auch als Vorwiderstand für die LED dient.
Dann freue ich mich schon auf's Zusammenbauen demnächst und melde mich wieder, wenn es Erfolg gibt (und wenn nicht, dann sowieso ;) )...

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 25 Februar 2015, 15:47:58
Eine (bzw. zwei :) ) Fragen habe ich noch:
Gibt es einen Grund, weshalb Du auf den Mega 2560 gegangen bist? Ich frage nur deshalb, weil ich hier noch einen Arduino Uno herumfliegen habe und ich lieber den einsetzen würde. Aber wenn es hardwaretechnische Gründe gibt, die für den 2560 sprechen, dann bestelle ich den auch gleich.
Gero, falls Peppi übrigens nicht auf Dein Angebot eingegangen ist, Deine Prototypversion zu nehmen, dann kaufe ich sie Dir gern ab, schreib' mir dann einfach, was Du dafür haben möchtest und ich überweise/PayPale Dir den Betrag noch heute.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 25 Februar 2015, 16:01:17
Ich habe den Mega 2560 genommen, weil dort mit 256KB Flash genügend Speicher vorhanden ist, um alle Texte und Parametertabellen zu speichern. Der aktuelle Sketch belegt ca. 80KB.
Natürlich, kann man den Sketch auch auf die Parameter/Texte einschränken, die man wirklich braucht. Damit könnte es dann auch auf einen Uno passen. Allerdings müßte man wahrscheinlich den Sketch auch hinsichtlich der RAM Nutzung optimieren. Ich würde dir empfehlen einen Mega 2560 mit Ethernetshield zu besorgen.


Die Prototypversion von meinem Adapter hat Peppi bekommen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 25 Februar 2015, 16:06:19
Stimmt, jetzt wo ich mir den Source-Code mal angesehen habe (und da gleich noch mal Danke für die investierte Zeit!), macht ein 2560 natürlich Sinn und ist auch schon bestellt - die Reichelt Bestellung geht dann auch gleich 'raus, vielleicht klappt das Lötprojekt dann ja doch noch vor dem Wochenende :)...
Danke noch mal und viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 26 Februar 2015, 11:44:47
So, Mega 2560 und Ethernet-Shield sind schon mal da, aber nun habe ich auch gleich eine Frage zu dem Sketch:
Dort sind die Pins 68 und 69 für die serielle Kommunikation mit dem BSB angegeben, was sowohl dem Kommentar als auch Deinem neuen Aufbau den Kontakten A14 und A15 entsprechen soll. In den Arduino Pinout-Schemata
http://arduino.cc/en/Hacking/PinMapping2560
finde ich dazu aber keine Übereinstimmung, dort wären A14 und A15 auf den Pins 59 und 60. Nur damit ich am Ende nichts falsch mache: Kann ich den Sketch 1:1 so übernehmen, wenn ich RX und TX der Schaltung mit A14 und A15 verbinde oder müsste ich die Zeile dann noch mal entsprechend anpassen?

Danke schon mal im Voraus und viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 26 Februar 2015, 20:28:18
Hallo,
über dieses Pin Mapping bin ich auch schon gestolpert. Beim Programmieren ist es aber ganz einfach. Zuerst werden die digitalen Pins durchgezählt und dann wird mit den analogen weitergemacht. Der mega 2560 hat 54 digitale ein Pins (0-53) und 16 analoge. Folglich entspricht A0 der 54, A1 der 55, ... A14 der 68 und A15 der 69.
Diese Zuordnung findest du auch auf folgender Seite:
http://arduino.cc/en/pmwiki.php?n=Reference/SoftwareSerial

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 26 Februar 2015, 21:41:29
Danke, dann bin ich wenigstens nicht grundlos verwirrt gewesen ;)... Ansonsten läuft der Sketch auf dem Board schon mal prima, morgen bastel' ich dann das Interface und bin schon sehr gespannt, ob dann alles so klappt, wie ich mir das vorstelle.

Eine Frage, die vielleicht mehr Elco-spezifisch ist, hätte ich noch an Dich/Euch: Ich möchte, basierend vom Ventilöffnungszustand meiner MAX!-Heizungsthermostate gerne die Thision in den Sparbetrieb schicken. Bisher mache ich das über den H1-Kontakt, der die Heizung in den Standby-Modus schicket, wenn alle Thermostate weniger als 16% geöffnet sind.
Mit den vielen Parametern, die sich nun anbieten, wollte ich fragen, was Ihr dafür benutzt? Standby? (Deutliches) Absenken der Raumzieltemperatur? Oder noch etwas anderes?
Standby hat bisher gut funktioniert, aber da finde ich momentan bei den Parametern keine Entsprechung. Oder habe ich da etwas übersehen?

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 26 Februar 2015, 21:50:50
Bei elco gibt es die Betriebsarten Automatik, Komfort, Reduziert und Frostschutz.
Ich schaltet zur Zeit zwischen Komfort und Reduziert hin und her. Ansonsten setzte ich noch den Komfortsollwert und den Raumtemperaturwert bei einem Raumeinfluß von 50%.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 26 Februar 2015, 22:02:14
...das klingt schon mal nach einer guten Auswahl an Möglichkeiten, werde ich dann mal probieren, was am besten passt... Danke!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Februar 2015, 15:40:42
...so, die Schaltung ist aufgebaut und scheint zumindest insoweit zu funktionieren, als dass der Arduino die Webseite zurück gibt und ich auf dem seriellen Monitor Datenpakete sehe, die mir hier aus der Diskussion und anderen Quellen bekannt vorkommen. Nur leider bekomme ich immer ein "query failed", wenn ich mir z.B. mit /Kx auch die Werte ausgeben lassen möchte.
Gero, hast Du vielleicht eine Idee? Hier ist ein Mitschnitt vom Einschalten über den URL-Aufruf und kurz danach:
READY
free RAM:2759
1579 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
1649 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 A4 85 52
4654 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
4737 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
7728 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
7796 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
10799 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
10874 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
13870 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
13939 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
16944 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
17011 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
GET /4444/K HTTP/1.1

/4444/K
0 - Uhrzeit und Datum
1 - Bedieneinheit
2 - Funk
3 - Zeitprogramm Heizkreis 1
4 - Zeitprogramm Heizkreis 2
5 - Zeitprogramm 3/HKP
6 - Zeitprogramm 4/TWW
7 - Zeitprogramm 5
8 - Ferien Heizkreis 1
9 - Ferien Heizkreis 2
10 - Ferien Heizkreis P
11 - Heizkreis 1
12 - Kühlkreis 1
13 - Heizkreis 2
14 - Heizkreis 3/P
15 - Trinkwasser
16 - Hx-Pumpe
17 - Schwimmbad
18 - Vorregler/Zubringerpumpe
19 - Kessel
20 - Wärmepumpe
21 - Kaskade
22 - Zusatzerzeuger
23 - Solar
24 - Feststoffkessel
25 - Pufferspeicher
26 - Trinkwasserspeicher
27 - Trinkwasser Durchl'erhitzer
28 - Konfiguration
29 - LPB-System
30 - Fehler
31 - Wartung/Sonderbetrieb
32 - Ein-/Ausgangstest
33 - Status
34 - Diagnose Kaskade
35 - Diagnose Erzeuger
36 - Diagnose Verbraucher
37 - Feuerungsautomat
38 - Benutzerdefiniert
20018 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
20098 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
23091 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
23162 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
26164 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
26232 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
GET /4444/K0 HTTP/1.1

/4444/K0
query failed
query failed
query failed
query failed
query failed
query failed
query failed
query failed
query failed
46126 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
46195 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
47575 DC 80 7F 15 02 2E 00 02 11 00 00 FF FF FF FF FF FF 00 00 F8 F1
56177 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
56247 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
66253 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
66324 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B
76332 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
76400 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 14 AD 14 7B

Vielen Dank schon mal im Voraus,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 27 Februar 2015, 17:10:28
Schön, dass es schon einmal soweit funktioniert. Ich muss gerade die Kinder hüten und komme erst heute abend dazu genauer drauf zu sehen. Aber soweit ich mich erinnere, kannst du die Monitor Funktion nicht parallel zu den normalen Abfragen verwenden. Ich melde mich heute Abend noch einmal.
Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Februar 2015, 18:14:55
Danke für Deine schnelle Rückmeldung, ich bin jetzt den Schaltplan noch mal ganz genau durchgegangen und es war dann doch ein Wackelkontakt am Transistor - nun geht's prima :)!

Da ich bisher einen Arduino als IPWE und ETH-RLY Ersatz am Laufen hatte, bin ich nun daran interessiert, ob es möglich wäre, über einen Funktionsaufruf zu implementieren, der die Konfigurationsnummer als Parameter übergibt und dann den reinen Zahlenwert (also ohne Text oder Einheiten) zurückliefert?

Ich habe mal etwas stümperhaft in Deinem Code versucht etwas zu implementieren, aber C-Programmierung ist nicht so mein Ding - ich hänge es trotzdem einfach mal hier an, vielleicht kannst Du ja etwas damit anfangen.
[EDIT]Dateianhang ein Post weiter unten fehlerbereinigt aktualisiert[/EDIT]
Kurz gesagt habe ich die Aufrufe der IPWE und ETH-RLY Emulation in die PASSKEY-Abfrage eingefügt, und dann, damit das IPWE-Script einen Zahlenwert zurück bekommt, die Funktionen query und printFIXPOINT mit einem Rückgabewert ausgestattet. Hinzu kam, dass die Textausgabe in der Funktion query fallweise abgeschaltet werden musste, das habe ich mit dem zusätzlichen no_print Übergabewert gelöst.

Als Ergebnis kann man nun mit 192.168.x.x/ipwe.cgi die in der ipwe-Funktion angegebenen Datenwerte ausgeben lassen und über 192.168.x.x/leds.cgi?led0=1 ein Relais schalten (das nutze ich bisher, um die Heizung über den H1-Kontakt in den Standby-Modus zu versetzen).

Ein Problem habe ich nur noch: Obwohl der Übergabewert am Ende der Funktion query ein Fließkommawert ist, also z.B. "49.56" für die Vorlauftemperatur) kommt in der ipwe-Funktion nur "49.00" an, obwohl alle Variablen als double gekennzeichnet sind. Als perl-Programmierer muss ich mich mit sowas normalerweise nicht herumschlagen, aber es wäre toll, wenn sich dafür eine Lösung finden ließe.

Wenn Du magst, übernimm' von dem Code, was Du magst, ich denke, dass es für eine Heizungssteuerung ganz sinnvoll sein kann, gerade, wenn man nicht nur FHEM benutzen mag/kann.

Wirklich ganz herzlichen Dank noch mal für Deine Arbeit und viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Februar 2015, 20:09:32
...ok, ich sollte für heute in's Bett gehen ;), der Nachkommafehler war ein Fehler von mir, weil ich die Funktion selber noch beim Experimentieren als "byte" deklariert hatte. Korrigiertes Programm hängt an...
[Edit: Weiter bereinigte Version weiter unten]
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 März 2015, 10:59:51
Ich bin leider am Wochende nicht an den Rechner gekommen. Ich werde mir deine Änderungen möglichst bald ansehen und sie in den Sketch übernehmen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 02 März 2015, 11:43:46
Hallo Gero,

kein Problem, vielen Dank, dass Du Dir den Code anschauen magst. Ich habe ihn noch etwas bereinigt und noch eine (von meiner Seite aus letzte) Funktion/URL hinzugefügt, mit der man direkt die Heizung "ein"- bzw. "ausschalten" kann. Das war nötig, da das ETH-RLY nur den Status wechseln kann und man das Relais nicht direkt ein- oder ausschalten kann.

Da ich ja ausschließlich das Max!-Heizungssystem verwende und das mit MaxBuddy steuere, hänge ich hier der Vollständigkeit halber (wenn auch etwas off-topic) auch noch mein Script-Plugin für MaxBuddy an, mit dem ich die Heizung anweise herunterzufahren, wenn die Soll-Temperatur in allen Räumen um 2% überschritten ist, und sie wieder anzufahren, wenn sie in einem Raum um 2% unterschritten ist. Das funktioniert wesentlich besser, als die Steuerung über Ventilöffnungszustände, wie MaxBuddy das sonst macht. Gleichzeitig hole ich mir von den zwei Haupträumen die Ist-Temperatur, mittele diese und schicke sie dann an die Thision. Da werde ich noch etwas dran arbeiten, um auch andere Räume zu berücksichtigen, die eine von der Thermen-Solltemperatur abweichende Zieltemperatur haben.

Zwei Dinge sind mir noch aufgefallen:

1. Bei den Betriebsstunden und dem Startzähler  (K35 / 8330, 8331) bekomme ich leider einen "decoding error". An der Therme werden mir aber diverse Laufzeiten und Startzähler (Brenner, Warmwasser etc.) angezeigt. Diese Info fände ich nicht unwichtig, liegt der Fehler daran, dass die dazugehörige Nachricht noch nicht von Dir entschlüsselt ist oder gibt es eine andere Erklärung?

2. Wenn man sich die User Defined Kategorie mit /K38 anzeigen lassen will, wird in einer Endlosschleife immer der Parameter 10000 ausgegeben. Der Arduino reagiert dann nicht mehr auf irgendwelche anderen Anfragen, bis man ihn resettet. Gibt es da eine Möglichkeit, eine Ausgabe für eine Anfrage nach einer bestimmten Zeit zu beenden, damit so etwas nicht passiert? Ansonsten könnte man damit sehr schnell das ganze Heizungssystem lahmlegen, insbesondere, wenn es nicht mit Passcode geschützt ist...

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 März 2015, 12:31:20
Hallo freetz,

Zu 1.) Bei mir werden die Werte korrekt decodiert. Kannst du mir bitte die entsprechenden Telegramme, wie sie von deiner Heizung kommen, zeigen?
Zu 2.) Der Fehler ist behoben. Der Fix ist in der nächsten Version enthalten.

Deine Änderungen bzgl. IPWE muß ich mir noch genauer ansehen. Wenn ich es richtig sehe, hebelst du zur Zeit das PASSKEY-Feature aus. Vielleicht sollte man besser ein zusätzlichen Tag in der URL dafür vorsehen(?)
Ehrlich gesagt, sagt mir IPWE bzw. ETH-RLY nichts. Hast du dazu noch ein paar Informationen? Ich bin mir nicht sicher, wie userpsezifisch deine Änderungen sind.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 02 März 2015, 13:03:23
Hallo Gero,

Telegramme versuche ich dann mal mitzuschneiden, bin aber erst Mittwoch Abend wieder physisch an der Therme. Mache ich das dann so, dass ich den Parameter direkt abfrage und dann mitschneide, was auf der seriellen Konsole läuft?

Was IPWE und ETH-RLY angeht, muss ich quasi das Passkey-Feature umgehen, weil die Abfrage-URLs dieser Geräte fix sind, also z.B. bei IPWE die Ausgabeseite über
http://a.b.c.d/ipwe.cgi
oder bei ETH-RLY die Schaltung von Relais 0 über
http://a.b.c.d/leds.cgi?led=0

Ein zusätzlicher Tag wäre da also problematisch, weil man (zumindest bei MaxBuddy) nur die IP der Geräte angeben kann, nicht aber die URL als solche.

IPWE ist eine ethernetbasierte Wetterstation, hier hängt eine im Netz:
http://78.244.161.33:66/ipwe.cgi

ETH-RLY ist ein ethernetbasiertes Relais, mit dem man per http-Befehl ein Relais schalten kann:
http://www.robot-electronics.co.uk/htm/eth_rly16tech.htm

IPWE ist recht teuer, wird aber auch von FHEM unterstützt. Mit meiner Lösung kann man nun aber recht einfach 1-wire Temperaturfühler an den Arduino anschließen und kann dadurch mit ein paar Euro eine Wetterstation abbilden - oder so wie ich bei meiner alten Heizung Außen-, Vor- und Rücklauftemperaturen messen. Jetzt übernehme ich direkt Werte aus der Therme, die dann per HTML ausgegeben werden und dann von externen Programmen, die die IPWE kennen, geparst werden können.

ETH-RLY ist auch nicht billig und lässt sich noch einfacher durch den Arduino emulieren. Dies ist gerade für den Heizungsbetrieb sehr interessant, weil viele Thermen die Möglichkeit bieten, über einen potentialfreien Kontakt, Funktionen zu schalten. Bei der Thision geht das z.B. über den Kontakt H1, der mit mehreren Funktionen belegt werden kann.

Mit den von mir vorgeschlagenen Änderungen könnten diese Funktionen transparent im gleichen Gerät mit abgewickelt werden und entsprechend von außen abgefragt werden. Userspezifisch sind bei mir nur die Kombination zwischen Schalten des Relais und gleichzeitigem Aufruf des Set-Befehls zum Ändern des Betriebsmodus der Therme (1 Zeile). Die beiden URLS "heating.cgi?1" und "heating.cgi?0" haben in der Tat nichts mit ETH-RLY zu tun und sind so gesehen user-spezifisch, schienen mir aber eine sinnvolle Ergänzung zum reinen Wechseln des Schaltzustands des ETH-RLY.

Wenn es möglich wäre, trotz Passkey-Funktion bestimmte eigene URLs mit dazugehörigen Funktionen zu definieren, dann könntest Du die "Heating"-Funktion meinetwegen aus der offiziellen Release herauslassen, wenn sie Dir nicht sinnvoll erscheint. Dann könnte jeder selber schauen, welche zusätzlichen Funktionen für die jeweilige Therme noch Sinn machen. IPWE und ETH-RLY fände ich wie gesagt aber eine kompakte, aber sicher für mehrere Leute sinnvolle Erweiterung.

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 März 2015, 14:11:34
Danke für die Info. Ich werde zusehen, dass ich es einbaue.

Telegramme versuche ich dann mal mitzuschneiden, bin aber erst Mittwoch Abend wieder physisch an der Therme. Mache ich das dann so, dass ich den Parameter direkt abfrage und dann mitschneide, was auf der seriellen Konsole läuft?
Exakt. Bei einem "decoding error" sollten die Daten zusätzlich im HEX Format auf der seriellen Schnittstelle ausgegeben werden. Ich bin schon gespannt, was deine Heizung da sendet.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 02 März 2015, 19:35:52
Ich weiß nicht, ob das dann auch für Dich von Interesse ist, aber ich bekomme den "decoding error" bei ziemlich vielen Werten, hier die komplette Liste über alle Kategorien:

820 Heizkreis 1 - Überhitzschutz Pumpenkreis: decoding error
861 Heizkreis 1 - Übertemperaturabnahme: decoding error
870 Heizkreis 1 - Mit Pufferspeicher: decoding error
872 Heizkreis 1 - Mit Vorregler/Zubring`pumpe: decoding error
900 Heizkreis 1 - Betriebsartumschaltung: decoding error
1630 Trinkwasser - Ladevorgang: decoding error
1663 Trinkwasser - Zirkulations Sollwert: decoding error
5021 Trinkwasserspeicher - Umladeüberhöhung: decoding error
5022 Trinkwasserspeicher - Ladeart: decoding error
5056 Trinkwasserspeicher - Rückkühlung Kessel/HK: decoding error
5057 Trinkwasserspeicher - Rückkühlung Kollektor: decoding error
5060 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Betriebsart: decoding error
5061 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Freigabe: decoding error
5062 Trinkwasserspeicher - Elektroeinsatz Regelung: decoding error
5085 Trinkwasserspeicher - Übertemperaturabnahme: decoding error
5090 Trinkwasserspeicher - Mit Pufferspeicher: decoding error
5092 Trinkwasserspeicher - Mit Vorregler/Zubring`pumpe: decoding error
5093 Trinkwasserspeicher - Mit Solareinbindung: decoding error
5730 Konfiguration - Trinkwasser-Sensor B3: decoding error
5731 Konfiguration - Trinkwasser-Stellglied Q3: decoding error
5736 Konfiguration - Trinkwasser Trennschaltung: decoding error
5890 Konfiguration - Relaisausgang QX1: decoding error
5891 Konfiguration - Relaisausgang QX2: decoding error
5892 Konfiguration - Relaisausgang QX3: decoding error
5930 Konfiguration - Fühlereingang BX 1: decoding error
5931 Konfiguration - Fühlereingang BX 2: decoding error
5932 Konfiguration - Fühlereingang BX 3: decoding error
5933 Konfiguration - Fühlereingang BX 4: decoding error
5950 Konfiguration - Funktion Eingang H1: decoding error
5951 Konfiguration - Wirksinn Kontakt H1: decoding error
5952 Konfiguration - Minimaler Vorlaufsollwert H1: decoding error
5954 Konfiguration - Wärmeanforderung 10V H1: decoding error
5956 Konfiguration - Druckwert 3.5V H1: decoding error
5960 Konfiguration - Funktion Eingang H3: decoding error
5961 Konfiguration - Wirksinn Kontakt H3: decoding error
5962 Konfiguration - Minimaler Vorlaufsollwert H3: decoding error
5964 Konfiguration - Wärmeanforderung 10V H3: decoding error
5966 Konfiguration - Druckwert 3.5V H3: decoding error
5982 Konfiguration - Funktion Eingang EX2: decoding error
5983 Konfiguration - Wirksinn Eingang EX2: decoding error
6014 Konfiguration - Funktion Mischergruppe 1: decoding error
6020 Konfiguration - Funktion Erweiterungsmodul 1: decoding error
6021 Konfiguration - Funktion Erweiterungsmodul 2: decoding error
6100 Konfiguration - korrektur Aussenfühler: decoding error
6200 Konfiguration - Fühler Speichern: decoding error
6205 Konfiguration - Parameter zurücksetzen: decoding error
6212 Konfiguration - Kontrollbnummer Erzeuger 1: decoding error
6213 Konfiguration - Kontrollbnummer Erzeuger 2: decoding error
6215 Konfiguration - Kontrollnummer Speicher: decoding error
6217 Konfiguration - Kontrollnummer Heizkreise: decoding error
6604 LPB-System - Busspeisung Funktion: decoding error
6605 LPB-System - Busspeisung Status: decoding error
6610 LPB-System - Anzeige Systemmeldungen: decoding error
6620 LPB-System - Wirkbereich Umschaltungen: decoding error
6625 LPB-System - Trinkwasserzuordnung: decoding error
6640 LPB-System - Uhrbetrieb: decoding error
6650 LPB-System - Aussentemperatur Lieferant: decoding error
6710 Fehler - Reset Alarmrelais: decoding error
6743 Fehler - Kesseltemperatur Alarm: decoding error
6800 Fehler - Historie 1 Datum/Zeit: decoding error
6801 Fehler - Historie 1 Fehlercode: decoding error
6802 Fehler - Historie 2 Datum/Zeit: decoding error
6803 Fehler - Historie 2 Fehlercode: decoding error
6804 Fehler - Historie 3 Datum/Zeit: decoding error
6805 Fehler - Historie 3 Fehlercode: decoding error
6806 Fehler - Historie 4 Datum/Zeit: decoding error
6807 Fehler - Historie 4 Fehlercode: decoding error
6808 Fehler - Historie 5 Datum/Zeit: decoding error
6809 Fehler - Historie 5 Fehlercode: decoding error
6810 Fehler - Historie 6 Datum/Zeit: decoding error
6811 Fehler - Historie 6 Fehlercode: decoding error
6812 Fehler - Historie 7 Datum/Zeit: decoding error
6813 Fehler - Historie 7 Fehlercode: decoding error
6814 Fehler - Historie 8 Datum/Zeit: decoding error
6815 Fehler - Historie 8 Fehlercode: decoding error
6816 Fehler - Historie 9 Datum/Zeit: decoding error
6817 Fehler - Historie 9 Fehlercode: decoding error
6818 Fehler - Historie 10 Datum/Zeit: decoding error
6819 Fehler - Historie 10 Fehlercode: decoding error
7042 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstarts Intervall: decoding error
7043 Wartung/Sonderbetrieb - Brennerstarts seit Wartung: decoding error
7150 Wartung/Sonderbetrieb - Simulation Aussentemperatur: decoding error
7700 Ein-/Ausgangstest - Relaistest: decoding error
7730 Ein-/Ausgangstest - Aussentemperatur B9: decoding error
7732 Ein-/Ausgangstest - Vorlauftemperatur B1: decoding error
7734 Ein-/Ausgangstest - Vorlauftemperatur B12: decoding error
7750 Ein-/Ausgangstest - Trinkwassertemperatur B3: decoding error
7760 Ein-/Ausgangstest - Kesseltemperatur B2: decoding error
7820 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX1: decoding error
7821 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX2: decoding error
7822 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX3: decoding error
7823 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemperatur BX4: decoding error
7830 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX21 Modul 1: decoding error
7831 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX22 Modul 1: decoding error
7832 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX21 Modul 2: decoding error
7833 Ein-/Ausgangstest - Fühlertemp. BX22 Modul 2: decoding error
7840 Ein-/Ausgangstest - Spannungssignal H1: decoding error
7841 Ein-/Ausgangstest - Kontaktzustand H1: decoding error
7854 Ein-/Ausgangstest - Spannungssignal H3: decoding error
7855 Ein-/Ausgangstest - Kontaktzustand H3: decoding error
7870 Ein-/Ausgangstest - Brennerstörung S3: decoding error
7881 Ein-/Ausgangstest - 1. Brennerstufe E1: decoding error
7912 Ein-/Ausgangstest - Eingang EX2: decoding error
8002 Status - Status Heizkreis P: decoding error
8008 Status - Status Feststoffkessel: decoding error
8010 Status - Status Pufferspeicher: decoding error
8300 Diagnose Erzeuger - 1. Brennerstufe T2: decoding error
8301 Diagnose Erzeuger - 2. Brennerstufe T8: decoding error
8318 Diagnose Erzeuger - Abgastemperatur Maximum: decoding error
8330 Diagnose Erzeuger - Betriebsstunden 1.Stufe: decoding error
8331 Diagnose Erzeuger - Startzähler 1.Stufe: decoding error
8332 Diagnose Erzeuger - Betriebsstunden 2.Stufe: decoding error
8333 Diagnose Erzeuger - Startzähler 2.Stufe: decoding error
8511 Diagnose Erzeuger - Kollektortemperatur 1 Max: decoding error
8512 Diagnose Erzeuger - Kollektortemperatur 1 Min: decoding error
8513 Diagnose Erzeuger - dT Kollektor 1/TWW: decoding error
8514 Diagnose Erzeuger - dt Kollektor 1/Puffer: decoding error
8531 Diagnose Erzeuger - Betr`stunden Kollektor`überhitz: decoding error
8560 Diagnose Erzeuger - Feststoffkesseltemperatur: decoding error
8701 Diagnose Verbraucher - Außentemperatur Minimum: decoding error
8702 Diagnose Verbraucher - Außentemperatur Maximum: decoding error
8730 Diagnose Verbraucher - Heizkreispumpe Q2: decoding error
8731 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Auf Y1: decoding error
8732 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer Zu Y2: decoding error
8760 Diagnose Verbraucher - Heizkreispumpe 2: decoding error
8761 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer 2 Auf: decoding error
8762 Diagnose Verbraucher - Heizkreismischer 2 Zu: decoding error
8820 Diagnose Verbraucher - Trinkwasserpumpe Q3: decoding error
8835 Diagnose Verbraucher - TWW Zirkulationstemperatur: decoding error
8930 Diagnose Verbraucher - Vorreglertemperatur: decoding error
8931 Diagnose Verbraucher - Vorreglersollwert: decoding error
8951 Diagnose Verbraucher - Schienenvorlaufsollwert: decoding error
8982 Diagnose Verbraucher - Pufferspeichertemperatur 2: decoding error
9000 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert H1: decoding error
9004 Diagnose Verbraucher - Vorlaufsollwert H3: decoding error
9005 Diagnose Verbraucher - Wasserdruck H1: decoding error
9009 Diagnose Verbraucher - Wasserdruck H3: decoding error
9031 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX1: decoding error
9032 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX2: decoding error
9033 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX3: decoding error
9050 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX21 Modul 1: decoding error
9051 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX22 Modul 1: decoding error
9052 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX23 Modul 1: decoding error
9053 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX21 Modul 2: decoding error
9054 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX22 Modul 2: decoding error
9055 Diagnose Verbraucher - Relaisausgang QX23 Modul 2: decoding error

Lässt sich daraus vielleicht ein (oder mehrere) bestimmte/r Datentyp/en feststellen, der/die (bei mir?) nicht korrekt dekodiert werden? Oder müsste ich dazu alle über 100 Parameter einmal aufrufen und mitschneiden lassen?

Bei den 9500er Parametern gibt es dazu noch "unknown type", falls das auch von Interesse ist:
9500 Feuerungsautomat - Vorlüftzeit: unknown type
9502 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Vorlüftung: unknown type
9504 Feuerungsautomat - Solldrehzahl Vorlüftung: unknown type
9510 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Zündung: unknown type
9512 Feuerungsautomat - Solldrehzahl Zündung: unknown type
9520 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Betrieb. Min: unknown type
9522 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Betrieb. Max: unknown type
9524 Feuerungsautomat - Solldrehzahl Betrieb Min: unknown type
9527 Feuerungsautomat - Solldrehzahl Betrieb Max: unknown type
9540 Feuerungsautomat - Nachlüftzeit: unknown type
9560 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Durchlad: unknown type
9563 Feuerungsautomat - Solldrehzahl Durchlasung: unknown type

Sag' einfach, welche Infos Du brauchst, und ich schaue, dass ich sie bereitstellen kann...

Danke und viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 März 2015, 19:54:29
Das sieht ziemlich seltsam aus. Gib mir einfach mal irgendwelche Telegramme, die einen decoding error liefern, damit ich einen Anhaltspunkt bekomme.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 02 März 2015, 19:59:43
Ok, mache ich am Mittwoch, wenn ich wieder zu Hause bin.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 04 März 2015, 19:21:26
Hallo Gero,

hier also der Mitschnitt für ein paar der decode errors:

GET /4444/8330/8331/8332/8333/7330/7042/7043/6800/6801/9500 HTTP/1.1

/4444/8330/8331/8332/8333/7330/7042/7043/6800/6801/9500
HEIZ->RGT1 ERR 8330 Diagnose Erzeuger -  Betriebsstunden 1.Stufe: DWORD len error len!=5: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 8331 Diagnose Erzeuger -  Startz√§hler 1.Stufe: DWORD len error len!=5: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 8332 Diagnose Erzeuger -  Betriebsstunden 2.Stufe: DWORD len error len!=5: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 8333 Diagnose Erzeuger -  Startz√§hler 2.Stufe: DWORD len error len!=5: 07
FIXPOINT len !=3: 07 FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 7042 Wartung/Sonderbetrieb -  Brennerstarts Intervall: WORD len error len!=3: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 7043 Wartung/Sonderbetrieb -  Brennerstarts seit Wartung: WORD len error len!=3: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 6800 Fehler -  Historie 1 Datum/Zeit:  VT_DATETIME len !=9: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ERR 6801 Fehler -  Historie 1 Fehlercode:  VT_ERRORCODE len ==0: 07
FIXPOINT len !=3: 07 HEIZ->RGT1 ANS 9500 Feuerungsautomat -  Vorl√ºftzeit: 00 00 32
0.8

Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 04 März 2015, 21:53:34
Danke für den Mitschnitt. Aber so ganz reicht das noch nicht.
Die Heizung antwortet auf die Abfrage der Parameter mit einem Fehlercode 7. Was dieser genau bedeutet kann ich leider nicht sagen.
Die Fehler beim Feuerungsautomat liegen daran, dass ich so etwas nicht besitze und daher die Parametertypen noch nicht eingetragen habe.

Kannst du bitte mit V1 den Verbose Mode vorher aktivieren und anschließend ein paar von den Parametern per Hand am Display abrufen?
Im Verbose Mode wird die komplette Kommunikation auf dem Bus auf der seriellen Schnittstelle mitprotokolliert.

Beim Feuerungsautomat könntest du mir helfen und einmal das komplette Menue am Display durchgehen. Ich bräuchte den seriellen Mitschnitt im Verbose Mode und die Werte, die am Display angezeigt werden. Die mußt du leider per Hand mitprotokollieren. Aber laut meiner Liste sollten es nur 12 Stück sein.

Vielen Dank,
Gero

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 04 März 2015, 22:45:58
Hallo Gero,

ok, ich habe es mal versucht, habe allerdings kein Raumdisplay sondern nur das an der Therme und weiß daher nicht, ob das dann auch die Daten über den Bus schickt, wenn ich da an dem Rad drehe. Bei mir sind die Parameter für die Brennerstundenzahlen übrigens 8336 bis 8340 - die gibt es in Deiner Liste anscheinend gar nicht?

Hier also der Mitschnitt für diesen Bereich:
READY
free RAM:2669
GET /4444/V1 HTTP/1.1

/4444/V1
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.4 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 DB 7F 05
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.5 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 E2 D8 7F
DISP->HEIZ QUR 8311 Diagnose Erzeuger -  Kesselsollwert:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 09 23 9D F8
HEIZ->DISP ANS 8311 Diagnose Erzeuger -  Kesselsollwert: 0.0 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 09 23 00 00 00 70 E2
DISP->HEIZ QUR 8314 Diagnose Erzeuger -  Kesselr√ºcklauftemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 11 05 1A 49 ED
HEIZ->DISP ANS 8314 Diagnose Erzeuger -  Kesselr√ºcklauftemperatur: 36.4 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 11 3D 05 1A 00 09 1B 58 85
DISP->HEIZ QUR 8316 Diagnose Erzeuger -  Abgastemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 05 05 1D A6 A9
HEIZ->DISP ANS 8316 Diagnose Erzeuger -  Abgastemperatur: --- &deg;C
DC 80 0A 0E 07 05 3D 05 1D 01 00 00 D1 E7
DISP->HEIZ QUR      113D0C82
DC 8A 00 0B 06 3D 11 0C 82 F1 C4
HEIZ->DISP ANS      113D0C82 00 00 00
DC 80 0A 0E 07 11 3D 0C 82 00 00 00 AA 67
DISP->HEIZ QUR      113D305D
DC 8A 00 0B 06 3D 11 30 5D 8B AE
HEIZ->DISP ANS      113D305D 00 00
DC 80 0A 0D 07 11 3D 30 5D 00 00 6D C1
DISP->HEIZ QUR      113D305F
DC 8A 00 0B 06 3D 11 30 5F AB EC
HEIZ->DISP ANS      113D305F 00 00
DC 80 0A 0D 07 11 3D 30 5F 00 00 03 A1
DISP->HEIZ QUR      113D3063
DC 8A 00 0B 06 3D 11 30 63 5C 33
HEIZ->DISP ANS      113D3063 00 00 16
DC 80 0A 0E 07 11 3D 30 63 00 00 16 AD 0B
DISP->HEIZ QUR      093D3034
DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 34 9C E3
HEIZ->DISP ANS      093D3034 00 00
DC 80 0A 0D 07 09 3D 30 34 00 00 7F FD
DISP->HEIZ QUR      153D2FF0
DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F F0 20 64
HEIZ->DISP ANS      153D2FF0 00 00 00
DC 80 0A 0E 07 15 3D 2F F0 00 00 00 22 DA
DISP->HEIZ QUR      093D3036
DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 36 BC A1
HEIZ->DISP ANS      093D3036 00 00 13 E2 A0
DC 80 0A 10 07 09 3D 30 36 00 00 13 E2 A0 BD 50
DISP->HEIZ QUR      093D3035
DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 35 8C C2
HEIZ->DISP ANS      093D3035 00 00 00 00 87
DC 80 0A 10 07 09 3D 30 35 00 00 00 00 87 4B D6
DISP->HEIZ QUR      193D2FEB
DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F EB F6 5F
HEIZ->DISP ANS      193D2FEB 00 00 13 56 00
DC 80 0A 10 07 19 3D 2F EB 00 00 13 56 00 DE E8
DISP->HEIZ QUR      193D2FEC
DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F EC 86 B8
HEIZ->DISP ANS      193D2FEC 00 00 00 70 80
DC 80 0A 10 07 19 3D 2F EC 00 00 00 70 80 31 52
DISP->HEIZ QUR      193D2FED
DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F ED 96 99
HEIZ->DISP ANS      193D2FED 00 00 00 00 00
DC 80 0A 10 07 19 3D 2F ED 00 00 00 00 00 ED 23
DISP->HEIZ QUR 8510 Diagnose Erzeuger -  Kollektortemperatur 1:
DC 8A 00 0B 06 3D 49 05 2A 88 D1
HEIZ->DISP ANS 8510 Diagnose Erzeuger -  Kollektortemperatur 1: --- &deg;C
DC 80 0A 0E 07 49 3D 05 2A 01 00 00 23 A4
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.7 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 EA 59 77
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.7 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 EA 59 77
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.7 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 EA 59 77
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.7 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 EA 59 77
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.8 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 F1 FA 2D
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 39.8 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 09 F1 FA 2D

Werte am Gerät:

8324 - Gebläsedrehzahl: 0
8326 - Relative Leistung: 0%
8327 - Wasserdruck: 2,2
8328 - Betriebsanzeige FA: 0
8329 - Ionisationsstrom: 0
8336 - Betriebsstunden Brenner: 362h
8337 -  Startzähler Brenner: 135
8338 - Betriebsstunden Heizbetrieb: 352h
8339 - Betriebsstunden TWW: 8h
8440 - Betriebsstunden Zonen: 0h

Das Mitschreiben für den Feuerungsautomat schaue ich mir morgen an und schiebe es dann hinterher - sind eigentlich nicht wichtige Daten, wollte es Dir nur der Vollständigkeit halber mitteilen...

Viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 08:04:45
Ich sehe gerade in meiner Anleitung, dass bei meiner Thision S einige Parameter, die es in Deinem Script gibt, gar nicht existieren, andere wiederum (so wie die oben genannten) auf anderen Parameter-Nummern liegen. Vermutlich kommt daher die Fehlermeldung?
Ich hänge Dir mal die Anleitung an, ab Seite 10 ist eine vollständige Auflistung aller Parameter samt Nummern, Kurzeschreibung und Rückgabewerten. Vielleicht reicht es ja aus, die "decode error" Parameter, die aber auf anderen Nummern bereits vorhandenen sind, entsprechend auf neue Parameter-Nummern zu kopieren? Also bsp. die Betriebsstunden, die jetzt auf 8330 liegen auch noch mal auf 8336 anzulegen?

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 März 2015, 08:09:03
Ich bin gerade dabei und habe schon nach der Anleitung für die autorisierte Fachkraft gesucht. Danke.

Die "decoding errors" liegen daran, dass deine Heizung diese Parameter nicht unterstützt. Ich habe die Fehlermeldung jetzt verbessert.
Zusätzlich gibt es bei der Thision einige zusätzliche Parameter, die noch eingepflegt werden müssen. Da hilft das Dokument ungemein.

Ich melde mich sobald ich etwas zum Testen habe.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 08:25:40
Wunderbar, vielen Dank! Freut mich, dass das Dokument dabei hilft :)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 März 2015, 11:59:08
So, jetzt gibt es eine neue Version

Folgende Änderungen sind enthalten:
- kleine Bugfixes (z.B. bei Abruf der Kategorie 38)
- verbesserte Ausgabe der Fehlermeldungen bei Abfrage von Parametern, die z.B. von der Heizung nicht unterstützt werden.
- IPWE extensions (Habe ich erstmal so von freetz mit kleinen Änderungen übernommen.)
- Aufnahme zusätzicher Parameter für die Elco Thision Heizung (größtenteils noch nicht decodiert)

(Bei der Fehlerhistorie der Thision gibt es noch ein Problem. Die Nummerierung der Einträge kollidiert mit der vorhandenen Nummerierung für andere Heizungen. Da muß ich mir noch etwas überlegen.)

@freetz:
Jetzt liegt es an dir, wieviel Arbeit du investieren kannst/möchtest, um die zusätzlichen Parameter zu decodieren. (Schön wäre natürlich alle Parameter zu decodieren 8))
Zur Zeit sind die zusätzlichen Parameter mit CMD_UNKNOWN und viele davon mit dem Typ VT_UNKNOWN eingetragen.
Jetzt müsstest du am Display diese Parameter abrufen und die CommandID aus dem seriellen Mitschnitt im Verbose Mode in die Tabelle eintragen. Für das Decodieren der Parameter benötigt man den angezeigten Wert am Display und die Ausgabe auf der seriellen Konsole. Am besten ist natürlich, wenn der Wert ungleich 0 ist. Ansonsten kann man nur raten.
Ich bin am Anfang einmal komplett durch alle Menüs gegangen und habe die Anzeige mit dem Handy gefilmt. Parallel habe ich den seriellen Mitschnitt laufen lassen. Dadurch war es relativ einfach anschließend in Ruhe die Zuordnung zu finden.
Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Falls du irgendwelche Fragen oder Logfiles mit Zuordnung hast, kann ich dir gerne helfen.

Die ELCO Anleitungen sind leider ziemlich fehlerbehaftet. Wenn nichts fehlt, sind ca. 90 neue Parameter dazugekommen. In der Tabelle sind alle mit
TODO Thisionmarkiert.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 März 2015, 12:07:29
Ich sehe gerade, dass es auf der Konsole noch eine ungewünschte Fehlermeldung durch die Aufnahme der IPWE Extensions gibt.
FIXPOINT len !=3Wird für alle Parameter ausgegeben, deren Datenlänge ungleich 3 ist. Die Meldung stört das Webfrontend nicht. Daher werde ich sie erst in der nächsten Version fixen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 13:04:56
Hallo Gero,

mache ich gern - nur zum Verständnis noch mal: Ich muss also beim Mittschnitt bei "HEIZ->DISP" ab Byte fünf auf die vier Bytes achten und die dann in cmdtbl dort eintragen, wo jetzt CMD_UNKNOWN steht und dann ggf. noch das Ausgabeformat VT_xyz entsprechend setzen? Das sollte machbar sein. Ich wundere mich nur, dass bei DISP->HEIZ manchmal die ersten beiden Bytes des Befehls-Codes vertauscht sind und daher sicher gehen will, dass ich weiß, auf welche Bytefolge ich dann letztlich achten muss.

Danke auf jeden Fall, dass Du die IPWE/ETH-RLY Funktionen drin gelassen hast, ich hoffe, sie stören den Rest nicht weiter.

Viele Grüße

Frederik

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 März 2015, 13:20:33
Bei unbekannten Befehlen solltest du etwas in der Art auf der seriellen Schnittstelle sehen:

Zitat
DISP->HEIZ QUR      113D305F
DC 8A 00 0B 06 3D 11 30 5F AB EC
HEIZ->DISP ANS      113D305F 00 00
DC 80 0A 0D 07 11 3D 30 5F 00 00 03 A1

Bei Set und Query Befehlen sind die ersten beiden Bytes vertauscht. Das wird von der Software aber automatisch geregelt. Wichtig ist die Antwort der Heizung. Die CommandID, die du eintragen mußt ist oben rot markiert. Nur das führende 0x mußt du noch hinzufügen.
Bei den Parametern muß man sehen, ob schon etwas vorhandenes wiederverwendet werden kann, oder ob wir einen neuen Parametertyp einführen müssen. Überall wo im Handbuch ein bekannter Typ steht, habe ich den Parametertyp schon eingetragen. Bei andern habe ich eine Vermutung wie sie dekodiert werden müssen. Wenn du mir den im Display angezeigten Wert und das Telegramm gibst, kann ich bei den Parametern gerne weiterhelfen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 14:35:28
Ok, bei ein paar Werten hat das schon geklappt, bei anderen bekomme ich aber trotz der anscheinend passenden Einheiten "decode error"-Fehler:
RGT1->HEIZ QUR  886 Heizkreis 1 -  Norm Aussentemperatur:
DC 86 00 0B 06 3D 19 2F 88 BB 2D
HEIZ->RGT1 ANS  886 Heizkreis 1 -  Norm Aussentemperatur: FIXPOINT len !=3: 00 F1
DC 80 06 0D 07 19 3D 2F 88 00 F1 6B 80
RGT1->HEIZ QUR  887 Heizkreis 1 -  Vorlaufsoll NormAussentemp:
DC 86 00 0B 06 3D 05 30 50 D4 17
HEIZ->RGT1 ANS  887 Heizkreis 1 -  Vorlaufsoll NormAussentemp: FIXPOINT len !=3: 00 96
DC 80 06 0D 07 05 3D 30 50 00 96 65 DA
RGT1->HEIZ QUR  888 Heizkreis 1 -  dt √úberh√∂hungsfaktor:
DC 86 00 0B 06 3D 25 2F E5 B6 E2
HEIZ->RGT1 ANS  888 Heizkreis 1 -  dt √úberh√∂hungsfaktor: BYTE len error len!=2: 00 00 50
DC 80 06 0E 07 25 3D 2F E5 00 00 50 61 3E
RGT1->HEIZ QUR  894 Heizkreis 1 -  dt Spreizung Norm Aussent.:
DC 86 00 0B 06 3D 19 2F 8A 9B 6F
HEIZ->RGT1 ANS  894 Heizkreis 1 -  dt Spreizung Norm Aussent.: FIXPOINT len !=3: 00 28
DC 80 06 0D 07 19 3D 2F 8A 00 28 5F B4

Kannst Du da was zu sagen?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 März 2015, 14:50:26
Bei diesen Werten scheint der Parametertyp nicht zu stimmen, den ich eingetragen habe. Im Handbuch war [°C] bzw [%] angegeben. Diese Einheiten wurden bisher immer gleich codiert. In diesem Fall schein es etwas anders zu sein.
Wenn die Werte den Standardwerten im Handbuch entsprechen, scheinen die Parameter wie folgt codiert zu sein.
886 1 byte °C
888 2byte/2 %
887,894  1 byte/2 °C

Hierzu müsste man am besten neue Parametertypen einführen
z.B. VT_TEMP_SHORT, VT_PERCENT5 , VT_TEMP_SHORT5 (um die Nomenklatur der anderen Parameter einzuhalten)

Ich kann es gerne machen. Aber heute werde ich wohl nicht mehr dazu kommen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 15:25:05
Keine Eile, ich wollte nur sicher gehen, dass ich nichts falsch gemacht habe.
Die Werte hier in der Therme sind
886: -15 Grad (ohne Nachkommastelle)
887: 75,0 Grad (mit einer Nachkommastelle)
888: 40,0 Prozent (mit einer Nachkommastelle)

Hoffe, das hilft...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 16:23:49
So, hier nun meine herausgefundenen Werte - da ich nicht alle Komponenten im System nutze (wie z.B. 2. Heizkreis etc.), konnte ich demzufolge auch nicht bei allen etwas herausfinden. Den Bereich "Konfiguration" lasse ich auch erst einmal außen vor, denn da sind einige Programmnummern (wie 5950) schon mit ENUMs eingepflegt, die aber nicht zu meiner Thision passen. Hinzu kommt, dass Programm Nr. 5761 bei mir an der Therme mit vier verschiedenen Ja/Nein-Funktionen belegt ist: "Zonen mit Zubringerpumpe", "HK2 mit Zubringerpumpe", "HK1 mit Zubringerpumpe", "TWW mit Zubringerpumpe", bei Nr. 6606 im LPB-System ist es ähnlich.

Viele dieser Punkte sind (mir) aber auch nicht so wichtig. Einzig das Umschalten der Funktion des H1-Relais (5950) könnte wohl ganz hilfreich sein, wenn man das per Internet im Falle einer Störung oder so verändern/deaktivieren könnte - die Werte hierfür wären "Keine", "Modemfunktion", "Modemfunktion invers", "Torschleierfunktion" und "Rückmeldung Abgasklappe" (steht aber glaube ich auch so im Handbuch).

{0x113D2F95, CAT_HK1, VT_BYTE, 884, STR884, 0, NULL}, // TODO Thision 884 Drehzahlstufe Ausleg'punkt [1-50, 9-13kW=16, 17-25kW=19, 35-50kW=24]
{0x113D304F, CAT_HK1, VT_PERCENT, 885, STR885, 0, NULL}, // TODO Thision 885 Pumpe-PWM Minimum [%]
{0x193D2F88, CAT_HK1, VT_TEMP, 886, STR886, 0, NULL}, // TODO Thision 886 Norm Aussentemperatur [°C]
{0x053D3050, CAT_HK1, VT_TEMP, 887, STR887, 0, NULL}, // TODO Thision 887 Vorlaufsoll NormAussentemp [°C]
{0x253D2FE5, CAT_HK1, VT_PERCENT, 888, STR888, 0, NULL}, // TODO Thision 888 dt Überhöhungsfaktor [%]
{0x193D2F8A, CAT_HK1, VT_TEMP, 894, STR894, 0, NULL}, // TODO Thision 894 dt Spreizung Norm Aussent. [°C]
{0x193D2F8B, CAT_HK1, VT_TEMP, 895, STR895, 0, NULL}, // TODO Thision 895 dt Spreizung Maximum [°C]
{0x3D0D08D3, CAT_KESSEL, VT_ONOFF, 2201, STR2201, 0, NULL}, // TODO Thision 2201 Erzeugersperre [Ein/Aus]
{0x0D3D08EB, CAT_KESSEL, VT_TEMP, 2214, STR2214, 0, NULL}, // TODO Thision 2214 Sollwert Handbetrieb [°C]
{0x093D2F98, CAT_KESSEL, VT_PERCENT, 2440, STR2440, 0, NULL}, // TODO Thision 2440 Gebläse-PWM Hz Maximum [%]
{0x193D2FBF, CAT_KESSEL, VT_PERCENT, 2442, STR2442, 0, NULL}, // TODO Thision 2442 Gebläse-PWM Reglerverzögerung [%]
{0x093D2F99, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2444, STR2444, 0, NULL}, // TODO Thision 2444 Leistung Minimum [kW]
{0x093D3066, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2445, STR2445, 0, NULL}, // TODO Thision 2445 Leistung Nenn [kW]
{0x093D2F9A, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2451, STR2451, 0, NULL}, // TODO Thision 2451 Brennerpausenzeit Minimum [s]
{0x0D3D2FBA, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2459, STR2459, 0, NULL}, // TODO Thision 2459 Sperrzeit dynam Schaltdiff [s]
{0x113D3051, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2471, STR2471, 0, NULL}, // TODO Thision 2471 Pumpennachlaufzeit HK's [min]
{0x113D2FA9, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2540, STR2540, 0, NULL}, // TODO Thision 2540 Proportionalbeiwert Kp TWW [0..9.9375]
{0x113D2FAA, CAT_KESSEL, VT_UNKNOWN, 2543, STR2543, 0, NULL}, // TODO Thision 2543 Proportionalbeiwert Kp HK's [0..9.9375]
{0x053D0099, CAT_FEHLER, VT_ERRORCODE, 6705, STR6705, 0, NULL}, // TODO Thision 6705 SW Diagnosecode [VT_ERRORCODE?]
{0x053D0075, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7001, STR7001, 0, NULL}, // TODO Thision 7001 Meldung [?]
{0x2D3D2FDA, CAT_WARTUNG, VT_ONOFF, 7007, STR7007, 0, NULL}, // TODO Thision 7007 Anzeige Meldungen [Ein/Aus]
{0x053D0075, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7001, STR7001, 0, NULL}, // TODO Thision 7001 Meldung [?]
{0x2D3D2FDA, CAT_WARTUNG, VT_ONOFF, 7007, STR7007, 0, NULL}, // TODO Thision 7007 Anzeige Meldungen [Ein/Aus]
{0x2D3D2FD9, CAT_WARTUNG, VT_ONOFF, 7010, STR7010, 0, NULL}, // TODO Thision 7010 Quittierung Meldung [Ein/Aus]
{0x253D2FDD, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7011, STR7011, 0, NULL}, // TODO Thision 7011 Repetitionszeit Meldung [Tage]
{0x2D3D2FDA, CAT_WARTUNG, VT_YESNO, 7012, STR7012, 0, NULL}, // TODO Thision 7012 Reset Meldungen 1-6 [Ja/Nein]
{0x093D3021, CAT_WARTUNG, VT_ONOFF, 7143, STR7143, 0, NULL}, // TODO Thision 7143 Reglerstoppfunktion [Ein/Aus]
{0x093D3022, CAT_WARTUNG, VT_PERCENT, 7145, STR7145, 0, NULL}, // TODO Thision 7145 Reglerstopp Sollwert [%]
{0x113D307C, CAT_WARTUNG, VT_ONOFF, 7146, STR7146, 0, NULL}, // TODO Thision 7146 Entlüftungsfunktion [Ein/Aus]
{0x2D3D05E9, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8742, STR8742, 0, NULL}, // TODO Thision 8742 Raumtemperatur 1 Modell [°C]
{0x07053D04, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8750, STR8750, 0, NULL}, // TODO Thision 8750 Mod Pumpe Sollwert [%]
{0x2E3D05E9, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8772, STR8772, 0, NULL}, // TODO Thision 8772 Raumtemperatur 2 Modell [°C]
{0x3D304D00, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_PERCENT, 9550, STR9550, 0, NULL}, // TODO Thision 9550 Gebl'ansteuerung Stillstand [%]

Ansonsten hier die Telegramme zu den unbekannten Nachrichtentypen inkl. dem, was auf dem Display steht:

Zu 2245: Display: 2 kW - Telegramm: DC 80 0A 10 07 09 3D 30 66 00 00 00 00 AA 00 6D
Zu 2245: Display: 17 kW - Telegramm: DC 80 0A 0E 07 09 3D 2F 99 00 00 14 BF DA
Zu 2451: Display: 300 s - Telegramm: DC 80 0A 0E 07 09 3D 2F 9A 00 01 2C A0 6C
Zu 2459: Display: 10 s -  Telegramm: DC 80 0A 0D 07 0D 3D 2F BA 00 0A 37 04
Zu 2471: Display: 5 min - Telegramm: DC 80 0A 0D 07 11 3D 30 51 00 05 48 05
Zu 2540: Display: 0.75 - Telegramm: DC 80 0A 0E 07 11 3D 2F A9 00 00 0C A4 DC
Zu 2543: Display: 0.13 - Telegramm: DC 80 0A 0E 07 11 3D 2F AA 00 00 02 DE CE
Zu 7001: Dort wird als Meldung "0:Keine Wartung anstehend" angezeigt, habe den Typ erst einmal auf VT_UNKNOWN gelassen.
Zu 7011: Display: 0 - Telegramm: DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F DD 00 00 00 75 9F
Zu 7051: Display: 0 - Telegramm: DC 80 0A 0D 07 2D 3D 30 0C 00 00 20 50

Wenn ich noch etwas tun kann, dann sag' gern Bescheid!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2015, 18:05:10
...eine Frage/Bitte hätte ich noch, die ich mit meinen begrenzten C-Kenntnissen nicht selber lösen kann:
Ich hatte jetzt ja den Rückgabewert der query-Funktion so codiert, dass der Rückgabewert über fest über printFIXPOINT übermittelt wird. Das klappt bei Temperaturwerten soweit ganz ok, nur leider nicht z.B. bei Prozentwerten. Ich würde gerne neben den Temperaturverläufen auch die Brennermodulation auswerten. Von daher wäre es toll, wenn die query-Funktion (oder eine beliebige andere, der ich die Programmnummer übergebe) einfach den Zahlenwert als solche zurückliefern würde (am besten als double oder float) und man den dann z.B. im ipwe-Modul oder anderweitig im Code auswerten kann.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 März 2015, 09:32:18
Hallo Frederik,

erstmal Danke für deine Arbeit. Ich versuche deine Informationen möglichst bald zu integrieren.


So, hier nun meine herausgefundenen Werte - da ich nicht alle Komponenten im System nutze (wie z.B. 2. Heizkreis etc.), konnte ich demzufolge auch nicht bei allen etwas herausfinden.
Das Problem hatte ich auch. Ich nehme an, dir fehlt der Zugriff auf die Werte für CAT_HK2 und CAT_DRUCHLERHITZER.
Kannst du evtl. noch die CommandIDs für folgende Werte ermitteln? Ich hätte die Tabelle wenigstens so weit es geht vollständig.

{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5701, STR5701, 0, NULL}, // TODO Thision 5701 Hydraulisches Schema [2..85 enum?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5732, STR5732, 0, NULL}, // TODO Thision 5732 TWW Pumpenpause Umsch UV [s]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5733, STR5733, 0, NULL}, // TODO Thision 5733 TWW Pumpenpause Verzögerung [s]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5761, STR5761, 0, NULL}, // TODO Thision 5761 Zubringerpumpe Q8 Bit 0-3 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5920, STR5920, 0, NULL}, // TODO Thision 5920 Relaisausgang K2 LMU-Basis Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_YESNO, 5921, STR5921, 0, NULL}, // TODO Thision 5921 Default K2 auf K1 [Ja/Nein]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5922, STR5922, sizeof(ENUM5922), ENUM5922}, // TODO Thision 5922 Relaisausgang 1 RelCl [enum: ]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5923, STR5923, sizeof(ENUM5923), ENUM5923}, // TODO Thision 5923 Relaisausgang 2 RelCl [s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5924, STR5924, sizeof(ENUM5924), ENUM5924}, // TODO Thision 5924 Relaisausgang 3 RelCl [s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5926, STR5926, sizeof(ENUM5926), ENUM5926}, // TODO Thision 5926 Relaisausgang 1 SolCl [s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5927, STR5927, sizeof(ENUM5927), ENUM5927}, // TODO Thision 5927 Relaisausgang 2 SolCl [s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5928, STR5928, sizeof(ENUM5928), ENUM5928}, // TODO Thision 5928 Relaisausgang 3 SolCl [s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5957, STR5957, sizeof(ENUM5957), ENUM5957}, // TODO Thision 5957 Modemfunktion [enum]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5970, STR5970, sizeof(ENUM5970), ENUM5970}, // TODO Thision 5970 Konfig Raumthermostat 1 [enum]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5971, STR5971, sizeof(ENUM5971), ENUM5971}, // TODO Thision 5971 Konfig Raumthermostat 2 [enum: s.o.]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5973, STR5973, sizeof(ENUM5973), ENUM5973}, // TODO Thision 5973 Funktion Eingang RelCl [enum]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 5975, STR5975, 0, NULL}, // TODO Thision 5975 Ext. Vorlaufsollwert Maximum [°C?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5978, STR5978, sizeof(ENUM5978), ENUM5978}, // TODO Thision 5978 Funktion Eingang SolCl [enum]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6089, STR6089, 0, NULL}, // TODO Thision 6089 Mod Pumpe Drehzahlstufen [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6092, STR6092, 0, NULL}, // TODO Thision 6092 Mod Pumpe PWM [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6112, STR6112, 0, NULL}, // TODO Thision 6112 Gradient Raummodell [min/K]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6221, STR6221, 0, NULL}, // TODO Thision 6221 Entwicklungs-Index [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6225, STR6225, 0, NULL}, // TODO Thision 6225 Gerätefamilie [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6226, STR6226, 0, NULL}, // TODO Thision 6226 Gerätevariante [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6227, STR6227, 0, NULL}, // TODO Thision 6227 Objektverzeichnis-Version [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6240, STR6240, 0, NULL}, // TODO Thision 6240 KonfigRg1 Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6270, STR6270, 0, NULL}, // TODO Thision 6270 KonfigRg4 Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6300, STR6300, 0, NULL}, // TODO Thision 6300 KonfigRg7 Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6310, STR6310, 0, NULL}, // TODO Thision 6310 KonfigRg8 Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6330, STR6330, 0, NULL}, // TODO Thision 6330 KonfigRg10 Bit 0-7 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_LPB, VT_UNKNOWN, 6606, STR6606, 0, NULL}, // TODO Thision 6606 LPB-Konfig. 0 [?]
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_DATETIME, 6820, STR6820, 0, NULL}, // TODO Thision 6820 Historie 3
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_ERRORCODE, 6825, STR6825, 0, NULL}, // TODO Thision 6825 SW Diagnosecode 3
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_DATETIME, 6830, STR6830, 0, NULL}, // TODO Thision 6830 Historie 4
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_ERRORCODE, 6835, STR6835, 0, NULL}, // TODO Thision 6835 SW Diagnosecode 4
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_DATETIME, 6840, STR6840, 0, NULL}, // TODO Thision 6840 Historie 5
{CMD_UNKNOWN, CAT_FEHLER, VT_ERRORCODE, 6845, STR6845, 0, NULL}, // TODO Thision 6845 SW Diagnosecode 5

Den Bereich "Konfiguration" lasse ich auch erst einmal außen vor, denn da sind einige Programmnummern (wie 5950) schon mit ENUMs eingepflegt, die aber nicht zu meiner Thision passen.
Das ist wirlich unschön. Bisher hatten die enums zu allen Systemen gepasst. Jetzt muß ich mir überlegen, wie man das Problem am elagantesten Lösen kann.
Vorerst könnte man mit defines arbeiten und so die abweichenden enums umbiegen.

Hinzu kommt, dass Programm Nr. 5761 bei mir an der Therme mit vier verschiedenen Ja/Nein-Funktionen belegt ist: "Zonen mit Zubringerpumpe", "HK2 mit Zubringerpumpe", "HK1 mit Zubringerpumpe", "TWW mit Zubringerpumpe", bei Nr. 6606 im LPB-System ist es ähnlich.
Es gibt leider ein paar unschöne Parameter. D.h. um die Bedienung zu vereinfachen, sind am Display zusätzliche Optionen vorhanden.
Für die Zeile 5761 nehme ich an, dass die einzelnen Ja/Nein Auswahlmöglichkeiten den 4 Bitwerten (Zubringerpumpe Q8 Bit 0-3) entsprechen. Um das zu decodieren, müßtest du verschiedene Werte setzen. Aber evtl. bringst du deine Heizung damit durcheinander. Ich würde es erstmal sein lassen. Bei 6606 sieht es ähnlich aus.

Viele dieser Punkte sind (mir) aber auch nicht so wichtig. Einzig das Umschalten der Funktion des H1-Relais (5950) könnte wohl ganz hilfreich sein, wenn man das per Internet im Falle einer Störung oder so verändern/deaktivieren könnte - die Werte hierfür wären "Keine", "Modemfunktion", "Modemfunktion invers", "Torschleierfunktion" und "Rückmeldung Abgasklappe" (steht aber glaube ich auch so im Handbuch).
Ich werde für diesen enum erstmal einen Sonderfall einbauen (s.o.), den du mit define THISION aktivieren kannst. Evtl. fällt mir aber noch eine bessere Lösung ein.

...eine Frage/Bitte hätte ich noch, die ich mit meinen begrenzten C-Kenntnissen nicht selber lösen kann:
Ich hatte jetzt ja den Rückgabewert der query-Funktion so codiert, dass der Rückgabewert über fest über printFIXPOINT übermittelt wird. Das klappt bei Temperaturwerten soweit ganz ok, nur leider nicht z.B. bei Prozentwerten. Ich würde gerne neben den Temperaturverläufen auch die Brennermodulation auswerten. Von daher wäre es toll, wenn die query-Funktion (oder eine beliebige andere, der ich die Programmnummer übergebe) einfach den Zahlenwert als solche zurückliefern würde (am besten als double oder float) und man den dann z.B. im ipwe-Modul oder anderweitig im Code auswerten kann.
Habe ich bereits erledigt. Muß ich nur noch testen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2015, 09:50:04
erstmal Danke für deine Arbeit. Ich versuche deine Informationen möglichst bald zu integrieren.

Keine Ursache - Du machst Dir ja gerade Mehrarbeit für ein System, das Du gar nicht verwendest, insofern habe ich zu danken :)...

Das Problem hatte ich auch. Ich nehme an, dir fehlt der Zugriff auf die Werte für CAT_HK2 und CAT_DRUCHLERHITZER.

Kannst du evtl. noch die CommandIDs für folgende Werte ermitteln? Ich hätte die Tabelle wenigstens so weit es geht vollständig.

Ja, versuche ich heute im Laufe des Tages oder spätestens am Wochenende zu machen.

Das ist wirlich unschön. Bisher hatten die enums zu allen Systemen gepasst. Jetzt muß ich mir überlegen, wie man das Problem am elagantesten Lösen kann.
Vorerst könnte man mit defines arbeiten und so die abweichenden enums umbiegen.

Mich wundert das auch, zumal es ja eigentlich ein und dieselbe Bedieneinheit von Siemens sein sollte. Deren 672-Webserver für den BSB-Bus müsste ja sich dann ja auch entsprechend umkonfigurieren, jenachdem welche Therme am Netz hängt, und das können ja bis zu 16 sein. Eigentlich unsinnig...
Das mit den Defines scheint mir aber ein ganz gangbarer Weg zu sein, weil man ja auch andere Dinge eh' schon darüber einstellt, insofern könnte man darüber ja auch seine Therme auswählen.

Es gibt leider ein paar unschöne Parameter. D.h. um die Bedienung zu vereinfachen, sind am Display zusätzliche Optionen vorhanden.
Für die Zeile 5761 nehme ich an, dass die einzelnen Ja/Nein Auswahlmöglichkeiten den 4 Bitwerten (Zubringerpumpe Q8 Bit 0-3) entsprechen. Um das zu decodieren, müßtest du verschiedene Werte setzen. Aber evtl. bringst du deine Heizung damit durcheinander. Ich würde es erstmal sein lassen. Bei 6606 sieht es ähnlich aus.

Ja, ich hatte auch schon die Vermutung, dass da mehrere Bits die entsprechenden Konfigurationen übernehmen. Wenn ich einen davon mal brauchen sollte, werde ich an den Mitschnitt denken, aber allzu sehr verwirren möchte ich die Therme dann doch nicht ;)...

Habe ich bereits erledigt. Muß ich nur noch testen.

Toll, vielen Dank! Ich hatte jetzt schon versucht, einfach über die msg[]-Variable die entsprechenden Werte selber auszulesen, aber das wäre ja wie das Rad neu erfinden (bzw. zu kopieren) ;)...

Viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2015, 10:07:21
Noch ein Nachtrag zu meinen bisher ermittelten Befehlscodes - ich bekomme bei einigen der Parameter decoding errors oder andere Fehlermeldungen. Du hattest ja schon ein paar Vermutungen, aber vielleicht hilft das noch mal etwas weiter:
886 Heizkreis 1 - Norm Aussentemperatur: decoding error
887 Heizkreis 1 - Vorlaufsoll NormAussentemp: decoding error
888 Heizkreis 1 - dt Überhöhungsfaktor: decoding error
894 Heizkreis 1 - dt Spreizung Norm Aussent.: decoding error
895 Heizkreis 1 - dt Spreizung Maximum: decoding error
2201 Kessel - Erzeugersperre: error 7 (parameter not supported)
2444 Kessel - Leistung Minimum: unknown type
2445 Kessel - Leistung Nenn: unknown type
2451 Kessel - Brennerpausenzeit Minimum: unknown type
2459 Kessel - Sperrzeit dynam Schaltdiff: unknown type
2471 Kessel - Pumpennachlaufzeit HK's: unknown type
2540 Kessel - Proportionalbeiwert Kp TWW: unknown type
2543 Kessel - Proportionalbeiwert Kp HK's: unknown type
7001 Wartung/Sonderbetrieb - Meldung: unknown type
7011 Wartung/Sonderbetrieb - Repetitionszeit Meldung: unknown type
8750 Diagnose Verbraucher - Mod Pumpe Sollwert: error 7 (parameter not supported)
9550 Feuerungsautomat - Gebl'ansteuerung Stillstand: error 7 (parameter not supported)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 März 2015, 10:36:05
Die "decoding error" und" unknown type" Meldungen sollten mit der nächsten Version verschwinden (bis auf wenige Ausnahmen).
Bei den Zeilen 2201 und 8750 brauche ich nochmal die korrekten CommandIDs von dir. Da ist dir wahrscheinlich ein kleiner Fehler unterlaufen:
Bei Zeile 2201:
{0x3D0D08D3, CAT_KESSEL, VT_ONOFF, 2201, STR2201, 0, NULL}, // TODO Thision 2201 Erzeugersperre [Ein/Aus]Vermutlich hast du die CommandID aus dem Query Telegramm und nicht aus der Antwort kopiert. Wahrscheinlich ist 0x0D3D08D3 der richtige Wert.

Bei Zeile 8750:
{0x07053D04, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8750, STR8750, 0, NULL}, // TODO Thision 8750 Mod Pumpe Sollwert [%]bist du wahrscheinlich um 1 Byte verruscht und die CommandID lautet 0x053D04??.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2015, 12:41:17
Ja, Du hast Recht, bei 2201 ist 0x0D3D08D3 der richtige Wert, bei 8750 ist es 05 3D 04 A2 und bei 9550 ist es 0D 3D 30 4D. Ich mache mich dann mal an die verbleibenden Kommandos und hoffe, dass ich da nicht so schludrig bin ;)...

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2015, 13:16:40
So, hier nun die noch fehlenden Werte, ich habe mich dabei auf Deine Auflistung weiter oben beschränkt, es gab noch einige mehr "Todo Thision"-Einträge, aber teilweise standen da schon Werte, deshalb habe ich die erst mal außen vor gelassen, wenn Du noch was brauchst, sag' Bescheid.

5701: 2D 3D 2F EA
5732: 3D 11 2F E3
5733: 11 3D 2F E4
5761: 19 3D 2F DC
5920: 15 3D 2F CC
5921: 05 3D 30 78
5922: 15 3D 2F CF
5923: 15 3D 2F D0
5924: 15 3D 2F D1
5926: 49 3D 30 12
5927: 09 3D 30 13
5928: 09 3D 30 14
5957: 05 3D 04 83
5970: 2D 3D 30 73
5971: 2E 3D 30 73
5973: 05 3D 30 46
5975: 19 3D 2F D2
5978: 09 3D 30 54
6089: 11 3D 2F 97
6092: 11 3D 2F E1
6112: 2D 3D 05 E7
6221: 09 3D 30 33
6225: 05 3D 00 02
6226: 05 3D 00 03
6227: 05 3D 00 04
6240: 15 3D 2F 9E (Multi)
6270: 15 3D 2F A1 (Multi)
6300: 15 3D 2F A4 (Multi)
6310: 31 3D 2F B7 (Multi)
6330: 0D 3D 30 17 (Multi)
6606: 05 3D 30 53 (Multi)

Dort wo oben (Multi) steht, handelt es sich um Parameter, die wie schon besprochen über mehrere Werte verfügen.

Bei den folgenden CommandIDs kamen immer gleich vier anstatt der normalen zwei Meldungen. Da ich nicht weiß, welche Informationen Du davon brauchst, schicke ich Dir hier den Ausschnitt komplett mit:

6705:
1736744 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 99 88 50
1736813 DC 80 0A 0E 07 05 3D 00 99 00 00 00 D2 49
1736908 DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 72 B4 E1
1736978 DC 80 0A 0D 07 09 3D 30 72 00 63 8C 35
SW Diagnosecode
(FA Phase Störstellung: 99)

6820:
1885605 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F F9 F2 2E
1885675 DC 80 0A 0D 07 05 3D 2F F9 00 00 DF F1
1885763 DC 8A 00 0B 06 3D 05 06 DF 0A F4
1885838 DC 80 0A 0D 07 05 3D 06 DF 00 00 2F AE

6825:
1962113 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F FB D2 6C
1962181 DC 80 0A 0E 07 05 3D 2F FB 00 00 00 0B BE
1962276 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F FA C2 4D
1962348 DC 80 0A 0D 07 05 3D 2F FA 00 00 86 A1

6830:
1993915 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F FD B2 AA
1993985 DC 80 0A 0D 07 05 3D 2F FD 00 00 03 31
1994077 DC 8A 00 0B 06 3D 05 06 E0 CD 48
1994147 DC 80 0A 0D 07 05 3D 06 E0 00 00 C6 3A

6835:
2027695 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F FF 92 E8
2027767 DC 80 0A 0E 07 05 3D 2F FF 00 00 00 C1 4F
2027862 DC 8A 00 0B 06 3D 05 2F FE 82 C9
2027933 DC 80 0A 0D 07 05 3D 2F FE 00 00 5A 61

6840:
2046715 DC 8A 00 0B 06 3D 05 30 01 8F 74
2046798 DC 80 0A 0D 07 05 3D 30 01 00 00 5A 4B
2046887 DC 8A 00 0B 06 3D 05 06 E1 DD 69
2046965 DC 80 0A 0D 07 05 3D 06 E1 00 00 F1 0A

6845:
2061356 DC 8A 00 0B 06 3D 05 30 03 AF 36
2061426 DC 80 0A 0E 07 05 3D 30 03 00 00 00 70 93
2061524 DC 8A 00 0B 06 3D 05 30 02 BF 17
2061593 DC 80 0A 0D 07 05 3D 30 02 00 00 03 1B

Ich hoffe, das hilft, ich teste es dann gerne nachher durch, wenn die neue Version da ist...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 März 2015, 14:59:57
Danke für die schnelle Antwort.

Ich werde für die nächste Version aber vermutlich 2-3 Tage brauchen, da wir einen Geburtstagsfall zu hause haben.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2015, 15:27:05
Sorry, "nachher" war nicht wörtlich gemeint ;) - viel Spaß beim Feiern!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 07 März 2015, 11:30:39
Hallo Gero,

eine Frage habe ich noch zur LED, die ich bisher weggelassen hatte, aber die ich nun, wo das System von der Hardware her stabil läuft, doch gerne noch hinzufügen möchte:

Die LED kannst du natürlich auch einfach weglassen. Sie dient nur zur Anzeige des Buszustandes. Wenn sie leicht flackert, wird etwas auf dem Bus empfangen. Als Vorwiderstand dient der 4k7 Widerstand, der den Strom schon sehr stark beschränkt.

Soweit funktioniert das auch, nur fände ich es praktischer, wenn die LED aus ist, wenn nichts auf dem Bus los ist und dann an geht, wenn etwas empfangen wird (und dadurch kurz flackert). Ich sehe, dass der Bus im Ruhezustand Spannung trägt, insofern vermute ich mal, dass sich das Verhalten der LED nicht so einfach umdrehen lässt, aber wie gesagt, meine Elektro-Kenntnisse sind arg begrenzt, und falls es doch eine einfache Lösung geben sollte (z.B. indem man die LED irgendwo auf der Empfangsseite, also dort wo der Arduino dann die Daten übernimmt, anbringt), dann würde ich mich freuen davon zu hören, ansonsten ist es halt so, wie es ist...

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 März 2015, 09:51:36
Hallo,

anbei eine aktualisierte Version des Sketches.
Es gibt immer noch Zeilen, für die es zwar eine CommandID gibt, aber der Parametertyp unbekannt ist.:

{0x2d3d2fea, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5701, STR5701, 0, NULL}, // TODO Thision 5701 Hydraulisches Schema [2..85 enum?]
{0x113d2fe3, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5732, STR5732, 0, NULL}, // TODO Thision 5732 TWW Pumpenpause Umsch UV [s]
{0x113d2fe4, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5733, STR5733, 0, NULL}, // TODO Thision 5733 TWW Pumpenpause Verzögerung [s]
{0x193d2fdc, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5761, STR5761, 0, NULL}, // TODO Thision 5761 Zubringerpumpe Q8 Bit 0-3 [?]
{0x153d2fcc, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 5920, STR5920, 0, NULL}, // TODO Thision 5920 Relaisausgang K2 LMU-Basis Bit 0-7 [?]
{0x113D2F97, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6089, STR6089, 0, NULL}, // TODO Thision 6089 Mod Pumpe Drehzahlstufen [?]
{0x113D2FE1, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6092, STR6092, 0, NULL}, // TODO Thision 6092 Mod Pumpe PWM [?]
{0x2D3D05E7, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6112, STR6112, 0, NULL}, // TODO Thision 6112 Gradient Raummodell [min/K]
{0x093D3033, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6221, STR6221, 0, NULL}, // TODO Thision 6221 Entwicklungs-Index [?]
{0x053D0002, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6225, STR6225, 0, NULL}, // TODO Thision 6225 Gerätefamilie [?]
{0x053D0003, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6226, STR6226, 0, NULL}, // TODO Thision 6226 Gerätevariante [?]
{0x053D0004, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6227, STR6227, 0, NULL}, // TODO Thision 6227 Objektverzeichnis-Version [?]
{0x153D2F9E, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6240, STR6240, 0, NULL}, // TODO Thision 6240 KonfigRg1 Bit 0-7 [?]
{0x153D2FA1, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6270, STR6270, 0, NULL}, // TODO Thision 6270 KonfigRg4 Bit 0-7 [?]
{0x153D2FA4, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6300, STR6300, 0, NULL}, // TODO Thision 6300 KonfigRg7 Bit 0-7 [?]
{0x313D2FB7, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6310, STR6310, 0, NULL}, // TODO Thision 6310 KonfigRg8 Bit 0-7 [?]
{0x0D3D3017, CAT_KONFIG, VT_UNKNOWN, 6330, STR6330, 0, NULL}, // TODO Thision 6330 KonfigRg10 Bit 0-7 [?]
{0x053D3053, CAT_LPB, VT_UNKNOWN, 6606, STR6606, 0, NULL}, // TODO Thision 6606 LPB-Konfig. 0 [?]
{0x053D0075, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7001, STR7001, 0, NULL}, // TODO Thision 7001 Meldung [?]
{0x253D2FDD, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7011, STR7011, 0, NULL}, // TODO Thision 7011 Repetitionszeit Meldung [Tage]
{0x2D3D300C, CAT_WARTUNG, VT_UNKNOWN, 7051, STR7051, 0, NULL}, // TODO Thision 7051 Meldung Ion Strom [?]
{0x093D3034, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_UNKNOWN, 8328, STR8328, 0, NULL}, // TODO Thision Betriebsanzeige FA [?] TODO Thision
{0x153D2FF0, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_UNKNOWN, 8329, STR8329, 0, NULL}, // TODO Thision Ionisationsstrom [uA?] TODO Thision
{0x2d3d3037, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9500, STR9500, 0, NULL}, //  Vorlüftzeit
{0x213d300f, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9504, STR9504, 0, NULL}, //  Solldrehzahl Vorlüftung [rpm]
{0x0d3d2fc9, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9512, STR9512, 0, NULL}, //  Solldrehzahl Zündung [rpm]
{0x0d3d2fca, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9524, STR9524, 0, NULL}, //  Solldrehzahl Betrieb Min [rpm]
{0x0d3d2fcb, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9527, STR9527, 0, NULL}, //  Solldrehzahl Betrieb Max [rpm]
{0x2d3d304c, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9540, STR9540, 0, NULL}, //  Nachlüftzeit
{0x253d2fe9, CAT_FEUERUNGSAUTOMAT, VT_UNKNOWN, 9563, STR9563, 0, NULL}, //  Solldrehzahl Durchladung [rpm]

Eigentlich wollte ich den Sketch nochmal komplett überarbeiten und die inzwischen zahlreichen Parameter etwas generischer decodieren. Aber mir fehlt gerade die Zeit.
Falls du zu den oben genannten Parametern noch ein paar mehr Informationen herausbekommst, kann ich das Decoding gerne erweitern.

Zu den Parametern aus der Fehlerkategorie, die bei dir die Anfrage von jeweils zwei Wertem auslösen, kann ich zur Zeit auch nicht viel sagen.
Alle Werte, die einzelne Bits als Konfigurationswerte verwenden und somit im Display mehrere Optionen haben, könnten wir zumindest als ganzen Zahlenwert aufnehmen, wenn du mir sagst, wieviele Bytes in der Antwort geliefert werden.

Das mit der LED sehe ich mir heute noch mal an.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 März 2015, 11:12:17
Zur LED:

Prinzipiell sollte es funktionieren, wenn man die 287 Ohm Widerstand in der RX-Verbindung durch eine LED ersetzt. Durch den 2k2 Widerstand liegt dort bei Aktivität auf dem Bus (Optokoppler ist aus) 5V mit ca. 3mA an.
Wenn die LED mehr Strom braucht, um vernünfig zu leuchten, muß man den 2k2 Widerstand etwas kleiner wählen (z.B. 500 Ohm für 10mA).
Wenn du es ausprobieren magst, sag bescheid, ob es funktioniert.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 09 März 2015, 14:55:47
Hello Gero.
Finally, I put together an adapter Arduino and the boiler.
There are a couple of questions:
In the first version (BSB_lan05_ss) from Frank Information from the boiler are shown directly on the home page adapter - for example, flow temperature, return temperature, etc.
In subsequent versions of this anymore, and it was planned?
I installed FHEm, but not very clear how (or how plug-in module) to obtain information in graphical form.
Could you clarify the principle of building envelope systems?
Is it possible to get information from the boiler about this form: http://otgw.tclcode.com/otmonitor.html
Thank U.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 März 2015, 15:55:35
Hello Gero.
Finally, I put together an adapter Arduino and the boiler.
There are a couple of questions:
In the first version (BSB_lan05_ss) from Frank Information from the boiler are shown directly on the home page adapter - for example, flow temperature, return temperature, etc.
In subsequent versions of this anymore, and it was planned?
The version from Frank queries some values cyclically to deliver them to the network. My version acts as an gateway to query and set information over a network connection. Because of the huge amount of parameters it is not planned to integrate an automatic update of values. But it is up to you to exented and adapt the software to your own needs.

I installed FHEm, but not very clear how (or how plug-in module) to obtain information in graphical form.
Could you clarify the principle of building envelope systems?
I'm using the fhem module httpmod to collect data cyclically. These data can be plotted with the standard methods of fhem (SVG).
To optimize my heating system I'm collecting data from temperature sensors and my radiator thermostats. Out of this data a room and comfort temperature is calculated and set over httpmod in the boiler. Or the boiler is set to a reduced mode when no heating is necessary.
It is sometimes hard for a beginner to get familiar with fhem. But it is worth it ;)

Is it possible to get information from the boiler about this form: http://otgw.tclcode.com/otmonitor.html
I don't know the opentherm gateway system. But I think it's possible. (But it's not planned, sorry)

Regards,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 März 2015, 18:17:20
Falls du zu den oben genannten Parametern noch ein paar mehr Informationen herausbekommst, kann ich das Decoding gerne erweitern.
Alle Werte, die einzelne Bits als Konfigurationswerte verwenden und somit im Display mehrere Optionen haben, könnten wir zumindest als ganzen Zahlenwert aufnehmen, wenn du mir sagst, wieviele Bytes in der Antwort geliefert werden.

Was brauchst Du denn für weitere Informationen zu den oben genannten Parametern? Soll ich einfach einen Telegramm-Mitschnitt machen und Dir dazu die Werte, die an der Therme angezeigt werden, notieren?
Und für die mehrfachen Optionswerte würde ich Dir auch einfach den jeweiligen Mitschnitt schicken?
Ich bin aber wieder erst Mittwoch Abend zurück zu Hause, werde also erst dann dazu kommen, dann probiere ich auch gerne das mit der LED einmal aus, danke auch dafür!

Viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 März 2015, 19:52:43
Was brauchst Du denn für weitere Informationen zu den oben genannten Parametern? Soll ich einfach einen Telegramm-Mitschnitt machen und Dir dazu die Werte, die an der Therme angezeigt werden, notieren?
Und für die mehrfachen Optionswerte würde ich Dir auch einfach den jeweiligen Mitschnitt schicken?
Das wäre perfekt. Wenn es geht, sollten die Werte ungleich 0 sein.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 März 2015, 20:30:58
Ok, probiere ich dann - bei manchen (read-only) Werten kann ich das mit ungleich null zwar nicht garantieren, aber ich versuch's dann mal...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 März 2015, 20:27:53
Hallo Gero,

hier nun wie versprochen die Telegramm-Mitschnitte der meisten noch fehlenden Parameter, ich hoffe, das ist es, was Du benötigst, ansonsten sag' noch mal Bescheid:

5701: 3
18283 DC 8A 00 0B 06 3D 2D 2F EA FF 1B
18353 DC 80 0A 0D 07 2D 3D 2F EA 00 03 CD EB

5732: 0 (s)
50230 DC 8A 00 0B 06 3D 11 2F E3 DE F6
50299 DC 80 0A 0D 07 11 3D 2F E3 00 00 47 76

5733: 0 (s)
99534 DC 8A 00 0B 06 3D 11 2F E4 AE 11
99603 DC 80 0A 0D 07 11 3D 2F E4 00 00 C2 E6

5761 (Zonen mit Zubringerpumpe, HK2 mit Zubringerpumpe, HK1 mit Zubringerpumpe, TWW mit Zubringerpumpe): alle nein
129182 DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F DC B0 EB
129256 DC 80 0A 0D 07 19 3D 2F DC 00 00 A3 A0

5920: Default
363832 DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F CC D7 BB
363902 DC 80 0A 0D 07 15 3D 2F CC 00 00 EB 20

6089: 19
403446 DC 8A 00 0B 06 3D 11 2F 97 E0 E5
403517 DC 80 0A 0D 07 11 3D 2F 97 00 13 61 EC

6092: 21 (%)
433418 DC 8A 00 0B 06 3D 11 2F E1 FE B4
433486 DC 80 0A 0D 07 11 3D 2F E1 00 15 6B 82

6112: 60 (min/K)
459494 DC 8A 00 0B 06 3D 2D 05 E7 C7 9B
459561 DC 80 0A 0E 07 2D 3D 05 E7 00 00 3C 1B B5

6221: 0
517066 DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 33 EC 04
517136 DC 80 0A 0D 07 09 3D 30 33 00 00 FA 6D

6225: 97
567305 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 02 BA 82
567391 DC 80 0A 0E 07 05 3D 00 02 00 00 61 76 4E

6226: 136
602643 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 03 AA A3
602730 DC 80 0A 0E 07 05 3D 00 03 00 00 88 6C FD

6226: 00.4
620205 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 04 DA 44
620274 DC 80 0A 0E 07 05 3D 00 04 00 00 04 6D D4

6240 (1.0, 1.1, 1.4, 1.7): 0
659432 DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F 9E AD 0C
659503 DC 80 0A 0D 07 15 3D 2F 9E 00 10 C9 BF

6270 (4.2, 4.3, 4.5, 4.6, 4.7): 0,0,0,1,0
715834 DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F A1 6A B0
715909 DC 80 0A 0D 07 15 3D 2F A1 00 40 7A DE

6300 (7.0, 7.1, 7,2, 7.3, 7.4, 7.6, 7.7): 1,0,1,1,0,0,0
781024 DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F A4 3A 15
781092 DC 80 0A 0D 07 15 3D 2F A4 00 0D 08 47

6310 (8.4, 8.5, 8.6, 8.7): 0,0,1,0
898085 DC 8A 00 0B 06 3D 31 2F B7 42 41
898158 DC 80 0A 0D 07 31 3D 2F B7 00 40 B8 B4

6330 (10.0, 10.1, 10.2, 10.3, 10.4, 10.5, 10.6, 10.7): 0,0,0,0,0,0,1,0
963627 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 30 17 54 22
963693 DC 80 0A 0D 07 0D 3D 30 17 00 40 EE 0E

6606 (0.0, 0.1, 0.2, 0.3, 0.4, 0.5, 0.6, 0.7): 0,0,0,0,1,0,0,0
1055384 DC 8A 00 0B 06 3D 05 30 53 F5 C3
1055462 DC 80 0A 0D 07 05 3D 30 53 00 10 78 D4

7001: 0
1135521 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 90 19 79
1135598 DC 80 0A 0D 07 05 3D 00 90 00 00 39 AB

7011: 0
1164990 DC 8A 00 0B 06 3D 25 2F DD 10 0E
1165063 DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F DD 00 00 00 75 9F

7051: 0
1868912 DC 8A 00 0B 06 3D 2D 30 0C 71 BE
1868982 DC 80 0A 0D 07 2D 3D 30 0C 00 00 20 50

8328: 10
1911422 DC 8A 00 0B 06 3D 09 30 34 9C E3
1911491 DC 80 0A 0D 07 09 3D 30 34 00 0A DE B7

8329: 16.23 (uA)
1929535 DC 8A 00 0B 06 3D 15 2F F0 20 64
1929605 DC 80 0A 0E 07 15 3D 2F F0 00 06 5A 73 C3

9500: fehlt bei mir

9504: 2500 (rpm)
2000382 DC 8A 00 0B 06 3D 21 30 0F 34 BC
2000455 DC 80 0A 0E 07 21 3D 30 0F 00 00 32 86 80

9512: 2500 (rpm)
2040595 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 2F C9 6D DC
2040666 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 2F C9 00 00 32 4F 83

9524: 950 (rpm)
2079459 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 2F CA 5D BF
2079528 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 2F CA 00 00 13 E0 1C

9527: 4700 (rpm)
2104138 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 2F CB 4D 9E
2104208 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 2F CB 00 00 5E 0F C1

9540: fehlt bei mir

9563: 4000 (rpm)
2143328 DC 8A 00 0B 06 3D 25 2F E9 66 D9
2143396 DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F E9 00 00 50 C9 72

Die Ausgabe der Werte über den Query-Befehl funktioniert prima, vielen Dank auch noch mal dafür!

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: cpet am 11 März 2015, 21:28:46
Hallo Gero,

erst mal Klasse was Ihr hier schon auf die Beine gestellt habt, ich denke als nächsten Schritt auch darüber nach 
meine Brötje WBS22 mit in FHEM anzubinden (hat auch den LPB-Bus).

Ich würde gerne die Frage von sokolok noch einmal "aufwärmen", wäre es nicht eigentlich einfacher
und sinnvoller die Anbindung tatsächlich über das OpenTherm Protokoll zu realisieren, ich zitiere hierzu einmal das Wiki von OpenTherm :
"OpenTherm ist herstellerunabhängig. Ein Regler von Hersteller A kann mit einer Heizung von Hersteller B kommunizieren."

Zu den Mitbegründern von OpenTherm gehören fast alle Hersteller von Heizungsthermen bzw. Hersteller von Steuerungen.
Darunter z.B. auch Siemens die ja unter anderem auch die Regelungen für Brötje herstellen.
Das RRG von Brötje kommuniziert auch mit diesem BUS-Protokoll, und über dieses sind sämtliche Konfigurationen von der Therme Abruf-
und Steuerbar.
Da dies also über eine Herstellerunabhängige Schnittstelle geschieht wäre es deutlich Universeller und unterm Strich doch wahrscheinlich
auch deutlich einfacher umzusetzen als für zig. Geräte.

Ich kann natürlich verstehen das hier schon eine Menge Herzschmerz und Hirnschmalz eingeflossen sind, aber ich denke auch das eine
Umstellung bzw. Portierung auf OpenTherm gar nicht allzu schwierig sein dürfte.
Ich würde es auch selber versuchen, nur leider sind meine Programmierkünste mehr als Bescheiden. :-[

Sogar die ID´s sind offen verfügbar:

;Data-Id Map (OpenTherm Technical Specifications v2.3b)
;Remarks: This is a complete list of available defined ID's
;   it can be edited with a text editor. combined read/write ID's
;   are on 2 seperate lines. To reduce the number of lines,
;   delete non used ID's

0,STATUS,READ,FLAG,00000000,FLAG,00000000,Yes
1,"CONTROL SETPOINT",WRITE,F8.8,0,100,"10,00",Yes
2,"MASTER CONFIG/MEMBERID",WRITE,FLAG,00000000,U8,0,255,0,Yes
3,"SLAVE CONFIG/MEMBERID",READ,FLAG,00000000,U8,0,255,0,Yes
4,"COMMAND",WRITE,U8,0,255,2,U8,0,255,0,Yes
5,"FAULT FLAGS/CODE",READ,FLAG,00000000,U8,0,255,0,Yes
6,"REMOTE PARAMETER SETTINGS",READ,FLAG,00000000,FLAG,0000000,Yes
7,"COOLING CONTROL",WRITE,F8.8,0,100,"0,00",Yes
8,"TsetCH2",WRITE,F8.8,0,100,"10,00",Yes
9,"REMOTE ROOM SETPOINT",READ,F8.8,-40,127,"0,00",Yes
10,"TSP NUMBER",READ,U8,0,255,0,U8,0,0,0,Yes
11,"TSP ENTRY",READ,U8,0,255,0,U8,0,255,0,Yes
11,"TSP ENTRY",WRITE,U8,0,255,0,U8,0,255,0,No
12,"FAULT BUFFER SIZE",READ,U8,0,255,0,U8,0,0,0,Yes
13,"FAULT BUFFER ENTRY",READ,U8,0,255,0,U8,0,255,0,Yes
14,"CAPACITY SETTING",WRITE,F8.8,0,100,"0,00",Yes
15,"MAX CAPACITY / MIN-MOD-LEVEL",READ,U8,0,255,0,U8,0,100,0,Yes
16,"ROOM SETPOINT",WRITE,F8.8,-40,127,"0,00",Yes
17,"RELATIVE MODULATION LEVEL",READ,F8.8,0,100,"0,00",Yes
18,"CH WATER PRESSURE",READ,F8.8,0,5,"0,00",Yes
19,"DHW FLOW RATE",READ,F8.8,0,16,"0,00",Yes
20,"DAY - TIME",READ,U8,0,255,0,U8,0,59,0,Yes
20,"DAY - TIME",WRITE,U8,0,255,0,U8,0,59,0,No
21,"DATE",READ,U8,1,12,1,U8,1,31,1,Yes
21,"DATE",WRITE,U8,1,12,1,U8,1,31,1,No
22,"YEAR",READ,U16,1900,2099,2002,Yes
22,"YEAR",WRITE,U16,1900,2099,2002,No
23,"SECOND ROOM SETPOINT",WITE,F8.8,-40,127,"0,00",Yes
24,"ROOM TEMPERATURE",WRITE,F8.8,-40,127,"20,00",Yes
25,"BOILER WATER TEMP.",READ,F8.8,-40,127,"20,00",Yes
26,"DHW TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"20,00",Yes
27,"OUTSIDE TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"10,00",Yes
28,"RETURN WATER TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"19,00",Yes
29,"SOLAR STORAGE TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"0,00",Yes
30,"SOLAR COLLECTOR TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"0,00",Yes
31,"SECOND BOILER WATER TEMP.",READ,F8.8,-40,127,"20,00",Yes
32,"SECOND DHW TEMPERATURE",READ,F8.8,-40,127,"20,00",Yes
32,"EXHAUST TEMPERATURE",READ,S16,-40,127,20,Yes
48,"DHW SETPOINT BOUNDS",READ,S8,0,127,0,S8,0,127,0,Yes
49,"MAX CH SETPOINT BOUNDS",READ,S8,0,127,10,S8,0,127,90,Yes
50,"OTC HC-RATIO BOUNDS",READ,S8,0,40,0,S8,0,40,0,Yes
56,"DHW SETPOINT",READ,F8.8,0,127,"10,00",Yes
56,"DHW SETPOINT",WRITE,F8.8,0,127,"10,00",No
57,"MAX CH WATER SETPOINT",READ,F8.8,0,127,"90,00",Yes
57,"MAX CH WATER SETPOINT",WRITE,F8.8,0,127,"90,00",No
58,"OTC HEATCURVE RATIO",READ,F8.8,0,40,"0,00",Yes
58,"OTC HEATCURVE RATIO",WRITE,F8.8,0,40,"0,00",No

; New ID for ventilation/heat-recovery applications

70,"STATUS V/H",READ,FLAG,00000000,FLAG,00000000,Yes
71,"CONTROL SETPOINT V/H",WRITE,U8,0,100,0,Yes
72,"FAULT FLAGS/CODE V/H",READ,FLAG,00000000,U8,0,255,0,Yes
73,"DIAGNOSTIC CODE V/H",READ,U16,0,65000,0,Yes
74,"CONFIG/MEMBERID V/H",READ,FLAG,00000000,U8,0,255,0,Yes
75,"OPENTHERM VERSION V/H",READ,F8.8,0,127,"2,32",Yes
76,"VERSION & TYPE V/H",READ,U8,0,255,1,U8,0,255,0,Yes
77,"RELATIVE VENTILATION",READ,U8,0,255,0,Yes
78,"RELATIVE HUMIDITY",READ,U8,0,255,0,Yes
78,"RELATIVE HUMIDITY",WRITE,U8,0,255,0,No
79,"CO2 LEVEL",READ,U16,0,10000,0,Yes
79,"CO2 LEVEL",WRITE,U16,0,10000,0,No
80,"SUPPLY INLET TEMPERATURE",READ,F8.8,0,127,"0,00",Yes
81,"SUPPLY OUTLET TEMPERATURE",READ,F8.8,0,127,"0,00",Yes
82,"EXHAUST INLET TEMPERATURE",READ,F8.8,0,127,"0,00",Yes
83,"EXHAUST OUTLET TEMPERATURE",READ,F8.8,0,127,"0,00",Yes
84,"ACTUAL EXHAUST FAN SPEED",READ,U16,0,10000,0,Yes
85,"ACTUAL INLET FAN SPEED",READ,U16,0,10000,0,Yes
86,"REMOTE PARAMETER SETTINGS V/H",READ,FLAG,00000000,FLAG,0000000,Yes
87,"NOMINAL VENTIALTION VALUE",READ,U8,0,255,0,Yes
87,"NOMINAL VENTIALTION VALUE",WRITE,U8,0,255,0,No
88,"TSP NUMBER V/H",READ,U8,0,255,0,U8,0,0,0,Yes
89,"TSP ENTRY V/H",READ,U8,0,255,0,U8,0,255,0,Yes
89,"TSP ENTRY V/H",WRITE,U8,0,255,0,U8,0,255,0,No
90,"FAULT BUFFER SIZE V/H",READ,U8,0,255,0,U8,0,0,0,Yes
91,"FAULT BUFFER ENTRY V/H",READ,U8,0,255,0,U8,0,255,0,Yes

115,"OEM DIAGNOSTIC CODE",READ,U16,0,65000,0,Yes
116,"BURNER STARTS",READ,U16,0,65000,0,Yes
116,"BURNER STARTS",WRITE,U16,0,65000,0,No
117,"CH PUMP STATRS",READ,U16,0,65000,0,Yes
117,"CH PUMP STATRS",WRITE,U16,0,65000,0,No
118,"DHW PUMP/VALVE STARTS",READ,U16,0,65000,0,Yes
118,"DHW PUMP/VALVE STARTS",WRITE,U16,0,65000,0,No
119,"DHW BURNER STARTS",READ,U16,0,65000,0,Yes
119,"DHW BURNER STARTS",WRITE,U16,0,65000,0,No
120,"BURNER OPERATION HOURS",READ,U16,0,65000,0,Yes
120,"BURNER OPERATION HOURS",WRITE,U16,0,65000,0,No
121,"CH PUMP OPERATION HOURS",READ,U16,0,65000,0,Yes
121,"CH PUMP OPERATION HOURS",WRITE,U16,0,65000,0,No
122,"DHW PUMP/VALVE OPERATION HOURS",READ,U16,0,65000,0,Yes
122,"DHW PUMP/VALVE OPERATION HOURS",WRITE,U16,0,65000,0,No
123,"DHW BURNER HOURS",READ,U16,0,65000,0,Yes
123,"DHW BURNER HOURS",WRITE,U16,0,65000,0,No
124,"OPENTHERM VERSION MASTER",WRITE,F8.8,0,127,"0,00",Yes
125,"OPENTHERM VERSION SLAVE",READ,F8.8,0,127,"0,00",Yes

126,"MASTER VERSION & TYPE",WRITE,U8,0,255,0,U8,0,255,0,Yes
127,"SLAVE VERSION & TYPE",READ,U8,0,255,1,U8,0,255,0,Yes

Mit liebem Gruß
Christian
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 März 2015, 23:21:37
Kurzer Nachtrag zur LED: Leider tut sich da nicht nur nichts, das Ersetzen des 287ers durch die LED lässt gar keine Daten mehr durch, sowohl mit dem 2k2, als auch mit einem 560er und dem 287er als Vorwiderstand. Die LED ist die gleiche Variante, wie ich sie an der von Dir vorgesehenen Stelle benutze und sie ist auch heile. Langes Bein zu Vin, kurzes zu Rx, richtig?

Viele Grüße,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 März 2015, 09:46:59
Ich würde gerne die Frage von sokolok noch einmal "aufwärmen", wäre es nicht eigentlich einfacher
und sinnvoller die Anbindung tatsächlich über das OpenTherm Protokoll zu realisieren, ich zitiere hierzu einmal das Wiki von OpenTherm :
"OpenTherm ist herstellerunabhängig. Ein Regler von Hersteller A kann mit einer Heizung von Hersteller B kommunizieren."

Ich bin zwar nicht Gero, aber ich wäre, wenn es denn sinnvoll ist, bereit, da etwas Programmierarbeit zu investieren - wenn es denn sinnvoll ist, was ich im Moment nicht glaube. Was Gero entwickelt hat, ist eine web-basierte Schnittstelle zum BSB/LPB-Bus der Brötje/Elco-Thermen. OpenTherm ist, so wie ich es verstehe, ebenfalls ein elektrischer Bus. Statt des Mini-Webservers in Geros Sketch bräuchte man also einen zweiten elektrischen Ein- und Ausgang, so dass der Arduino-Sketch dann die Signale zwischen den beiden Anschlüssen (OpenTherm und BSB/LPB) entsprechend übersetzen würde. Dafür könnte man einen Teil von Geros Arbeit sicher übernehmen (der Teil, der die Befehle an den BSB/LPB-Bus schickt und empfängt), aber der OpenTherm-Teil müsste völlig neu entwickelt werden, sowohl die Hardware- als auch die Softwarekomponente. Und dann hätte man nur die Anbindung an ein Steuergerät geschaffen, das dann seinerseits wiederum über eine FHEM-kompatible Anbindung verfügen müsste, also vermutlich eine weitere Hardwarekomponente, wenn das Steuergerät selber nicht über Funk oder Web zugänglich ist. Also sehr viel Aufwand für etwas, was jetzt schon geht.

Hinzu kommt, dass eine Menge an Parametern, die dank Geros Entwicklung jetzt webbasiert konfigurierbar sind, nicht mehr gehen würde, weil die OpenTherm-Parameter doch recht generisch sind. Der einzige Vorteil, den ich in Deinem Vorschlag sähe, wäre, dass man eine anderes, ggf. günstigeres Raumsteuerungsgerät verwenden könnte. Aber das ist wie gesagt eine ganz andere Zielstellung.

Wenn es allerdings einzig und allein darum gehen sollte, bestimmte webbasierte Requests, die auf den OpenTherm-IDs basieren sollten, auf die entsprechenden BSB-Kommandos umzusetzen, dann würde ich mir das ggf. überlegen, da zu unterstützen. In dem Fall bräuchte ich dann aber deutlich mehr Infos über die einzelnen Parameterkomponenten, denn aus Deiner Auflistung wird nicht deutlich, wofür die einzelnen kommaseparierten Werte stehen.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 März 2015, 09:54:37
Hallo Gero,

hier noch mal ein Nachtrag zu den folgenden Werten, die ich letzte Woche an der Therme abgelesen hatte:

886: -15 Grad (ohne Nachkommastelle)
887: 75,0 Grad (mit einer Nachkommastelle)
888: 40,0 Prozent (mit einer Nachkommastelle)

Wenn ich nun diese Werte abrufe, bekomme ich bei 886 den Wert 241 Grad angezeigt, bei 888 sagt er mir "unknown type" und bei 895 "decoding error". Falls Du zur Fehlerbehebung noch mal einen Mittschnitt brauchst, sag' Bescheid.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: cpet am 13 März 2015, 01:21:23
Hallo freetz,

mit den Details kenne ich mich ehrlich gesagt natürlich nicht so gut aus, aber ich habe da noch mal ein paar Sachen gefunden,
unter anderem ein Testtool für Windows sowie die Protocol Specification und habe dies mal angehangen.

Gruß
cpet
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 März 2015, 07:34:59
Hallo cpet,

es geht erst einmal gar nicht um die Details, sondern was damit bezweckt werden soll - meine Frage ist also eher allgemeiner Natur: Willst Du einfach eine fremde Steuerung an die Therme anschließen? Dann ist das hier einfach nicht das richtige Projekt dafür. Gibt es eine Möglichkeit, über OpenTherm die Therme einfacher in FHEM einzubinden? Dann müsstest Du sagen was dann einfacher wäre als bei der Variante von Gero, die ja reibungslos läuft. Irgendwelche Testtools und Spezifikationen würden wenn überhaupt erst in einem späteren Stadium etwas bringen.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 März 2015, 10:02:41
hier nun wie versprochen die Telegramm-Mitschnitte der meisten noch fehlenden Parameter, ich hoffe, das ist es, was Du benötigst, ansonsten sag' noch mal Bescheid:

Danke für die Werte. Ich werde zusehen, dass ich die Informationen möglichst bald in eine neue Version integriert bekomme.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 März 2015, 10:18:57
Prima, ich bin Montags bis Mittwochs nicht zu Hause, von daher könnte ich eventuelle Änderungen entweder davor oder danach testen, aber keine Eile, nur zur Info...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 März 2015, 10:20:55
Hallo Gero,

erst mal Klasse was Ihr hier schon auf die Beine gestellt habt, ich denke als nächsten Schritt auch darüber nach 
meine Brötje WBS22 mit in FHEM anzubinden (hat auch den LPB-Bus).

Ich würde gerne die Frage von sokolok noch einmal "aufwärmen", wäre es nicht eigentlich einfacher
und sinnvoller die Anbindung tatsächlich über das OpenTherm Protokoll zu realisieren, ich zitiere hierzu einmal das Wiki von OpenTherm :
"OpenTherm ist herstellerunabhängig. Ein Regler von Hersteller A kann mit einer Heizung von Hersteller B kommunizieren."

Zu den Mitbegründern von OpenTherm gehören fast alle Hersteller von Heizungsthermen bzw. Hersteller von Steuerungen.
Darunter z.B. auch Siemens die ja unter anderem auch die Regelungen für Brötje herstellen.
Das RRG von Brötje kommuniziert auch mit diesem BUS-Protokoll, und über dieses sind sämtliche Konfigurationen von der Therme Abruf-
und Steuerbar.
Da dies also über eine Herstellerunabhängige Schnittstelle geschieht wäre es deutlich Universeller und unterm Strich doch wahrscheinlich
auch deutlich einfacher umzusetzen als für zig. Geräte.

Ich kann natürlich verstehen das hier schon eine Menge Herzschmerz und Hirnschmalz eingeflossen sind, aber ich denke auch das eine
Umstellung bzw. Portierung auf OpenTherm gar nicht allzu schwierig sein dürfte.
Ich würde es auch selber versuchen, nur leider sind meine Programmierkünste mehr als Bescheiden. :-[

Hallo Christian,

freetz hat deine Frage schon perfekt beantwortet:
Ich bin zwar nicht Gero, aber ich wäre, wenn es denn sinnvoll ist, bereit, da etwas Programmierarbeit zu investieren - wenn es denn sinnvoll ist, was ich im Moment nicht glaube. Was Gero entwickelt hat, ist eine web-basierte Schnittstelle zum BSB/LPB-Bus der Brötje/Elco-Thermen. OpenTherm ist, so wie ich es verstehe, ebenfalls ein elektrischer Bus. Statt des Mini-Webservers in Geros Sketch bräuchte man also einen zweiten elektrischen Ein- und Ausgang, so dass der Arduino-Sketch dann die Signale zwischen den beiden Anschlüssen (OpenTherm und BSB/LPB) entsprechend übersetzen würde. Dafür könnte man einen Teil von Geros Arbeit sicher übernehmen (der Teil, der die Befehle an den BSB/LPB-Bus schickt und empfängt), aber der OpenTherm-Teil müsste völlig neu entwickelt werden, sowohl die Hardware- als auch die Softwarekomponente. Und dann hätte man nur die Anbindung an ein Steuergerät geschaffen, das dann seinerseits wiederum über eine FHEM-kompatible Anbindung verfügen müsste, also vermutlich eine weitere Hardwarekomponente, wenn das Steuergerät selber nicht über Funk oder Web zugänglich ist. Also sehr viel Aufwand für etwas, was jetzt schon geht.

Hinzu kommt, dass eine Menge an Parametern, die dank Geros Entwicklung jetzt webbasiert konfigurierbar sind, nicht mehr gehen würde, weil die OpenTherm-Parameter doch recht generisch sind. Der einzige Vorteil, den ich in Deinem Vorschlag sähe, wäre, dass man eine anderes, ggf. günstigeres Raumsteuerungsgerät verwenden könnte. Aber das ist wie gesagt eine ganz andere Zielstellung.

Wenn es allerdings einzig und allein darum gehen sollte, bestimmte webbasierte Requests, die auf den OpenTherm-IDs basieren sollten, auf die entsprechenden BSB-Kommandos umzusetzen, dann würde ich mir das ggf. überlegen, da zu unterstützen. In dem Fall bräuchte ich dann aber deutlich mehr Infos über die einzelnen Parameterkomponenten, denn aus Deiner Auflistung wird nicht deutlich, wofür die einzelnen kommaseparierten Werte stehen.

F.

Bei der hier vorgestellten Lösung handelt es sich um eine webbasierte Schnittstelle zu Heizungen, die über das BSB-Protokoll kommunizieren.
Bitte beachte, dass von dem Sketch nur das BSB-Protokoll unterstützt wird. Am LPB-Protkoll ist evtl. Peppi noch dran.
Meine Heizung spricht kein OpenTherm. Die Frage ist, welche Vor- und Nachteile es hätte ein OpenTherm kompatibles Webinterface anzubieten. Da bin ich mir zur Zeit noch sehr unsicher.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 März 2015, 10:24:29
Kurzer Nachtrag zur LED: Leider tut sich da nicht nur nichts, das Ersetzen des 287ers durch die LED lässt gar keine Daten mehr durch, sowohl mit dem 2k2, als auch mit einem 560er und dem 287er als Vorwiderstand. Die LED ist die gleiche Variante, wie ich sie an der von Dir vorgesehenen Stelle benutze und sie ist auch heile. Langes Bein zu Vin, kurzes zu Rx, richtig?
Da hilft nur messen und Fehler suchen.
Ganz ehrliche Frage: Wie wichtig ist dir die LED?
Ich habe gerade keine Lust und Zeit meinen verbauten, lauffähigen Adapter umzulöten.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 März 2015, 10:48:47
Nein, so war das auch gar nicht gemeint, dass Du Deinen Adapter auseinandernehmen sollst. Ich wollte nur sicher gehen, dass ich nichts grundsätzlich falsch gemacht habe und Du hattest ja nach einer Rückmeldung gefragt. Natürlich geht es auch ohne die LED (an der Stelle)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 07:38:05
Hallo.
In my opinion, the project should be completed - and the web interface is 30% of practicality and ease of use.
 I as a user, for example, is important and visual viewing parameters and the accumulation of statistics.
OpenTHERM de-facto standard for management and control systems for intelligent home heating, for it is written, a lot of applications for any purpose and platform.
http://otgw.tclcode.com/index.html#intro just an example of one of the most popular projects, open source and powerful community.
As an option, the integration of the existing controller in the control system based on OpenHUB example, requires minimal effort.
Unfortunately Siemens still continues the policy of promoting its own standards undocumented, and very tight turns on the use of universally recognized protocols.
Try to look at the issue from this side.
I like see more prospects in the development of the converter ISR / LBP beads - OpenTHERM, and from the point of view of interoperability and in terms of practicality.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 März 2015, 14:22:57
Sokolok,
as we discussed further up in German already: Gero's interface is a web-to-BSB interface. What you are asking for is a OpenTherm-to-BSB interface which would require a completely newly designed, additional electrical interface component in order to send and receive data to/from other OpenTherm devices. This is not something that could be done by adjusting Gero's code. It would also not only need an OpenTherm environment to test its functuality (which I don't have and I assume Gero doesn't either), you still would need a web-to-OpenTherm interface (such as the one you linked to in your post) in order to use the OpenTherm tools you want. So in the end you would have to have two interfaces, plus you lose quite a lot of information (because OpenTherm does not have matching commands to all the BSB parameters), only to do something you can already do with FHEM (control devices and have graphical data)? If FHEM is too complicated for you (as it is still to me) and you use Max! thermostats, you can also try MaxBuddy and have full control over your thermostats and have graphical display of your data, too.

If you really need OpenTherm compatibility, take a Raspberry Pi, receive OpenTherm commands on the Pi (you'd need to figure out how to do that) and translate the commands to the respective http-commands of Gero's interface. That should be a relatively easy to do option if you really want to go ahead with this. However, I don't think anyone here can help you with that due to us lacking OpenTherm devices, so you should rather ask the OpenTherm community. If it's really powerful, it should be no big issue to get this idea translated into practice.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 15:48:19
Hello Freetz.
You probably do not understand me correctly.
I talked about the web interface on the adapter, such as it was in the first version, or the option of adapting to the existing web interface (openterm as an example)
WBR.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 März 2015, 15:54:42
Ok, so you mean the output of the web-interface (i.e. the responses given to URL-based commands) should be adapted/adjusted? While that would be possible (and if it's exactly clear how the command conversion should take place, I would be willing to help), this still would not necessarily have to take place in the firmware. A wrapper could be written, running on a NAS, a raspberry or wherever, that takes whatever URL-based commands, converts them and sends them to Gero's interface and returns the responses accordingly. That was basically my suggestion in the last paragraph.

However, I do not know how the interfaces was like in the first version, so I can't comment on that, but as I said, if you have a clear description on how commands should be sent and received, something might be possible, especially since Gero added the value-only return format for the query command which I am using in the ipwe section of the firmware for my purposes.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 15:55:30
P.S.
I do not need an interface openterm, I do not use it - I have the whole system is based on Siemens.
Here's the problem that Siemens no decent software, there is no clear and simple display facilities.
I was holding a Webserver OZW772, it's terrible for configuring and programming ....
But other options have not yet seen ....
Proposal to use openterm - is an attempt to unify the decision, the opportunity to use different systems and different projects.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 März 2015, 15:58:35
But then FHEM should be a solution for your set-up: You can access Gero's interface from FHEM the way he described a few pages before and then use FHEM's displaying possibilities. The advantage is that you can read and display all values that the BSB provides and not just the (rather generic) ones from OpenTherm...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 16:05:20
Of course, I already found FHEM, but so far in terms of complexity, it is not for me, I'm a regular user and not the programmer. Such a decision (FHEM) probably more for programmers.
A similar system based on the boiler Viessmann interface openterm, I connected and configured for 1 day ...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 März 2015, 16:13:57
Then maybe have a look at MaxBuddy, intended mainly for the Max! heating thermostat system, but together with MaxStats you can get all kinds of graphs. I also don't use FHEM (yet) because I wouldn't use most of its functions, but MaxBuddy/MaxStats was easy to set up.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 14 März 2015, 16:34:25
Anbei die OEM Parameter vom Wärmepumpenregler, darin findet ihr noch jede Menge Parameternummer und deren Erklärung.
Was dem noch fehlt ist der Feststoffkessel aka Kamin, da suche ich noch etwas zusammen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 März 2015, 16:45:06
Was vor allem dafür fehlt ist jemand mit so einem Gerät, der die Parameter-IDs mitloggen kann, denn ohne die wird es schwierig, das einzubauen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 14 März 2015, 16:58:18
Stimmt schon, mir ging es erstmal um die Vollständigkeit.
Du hast ja schon eine ganze Menge zusammengetragen, darum hier noch ein wenig mehr.
Auf der anderen Seite musst du erstmal einen Sensor anschliessen, einen Ausgang parametrieren, dann OEM werden um die Parameter in dem neuen Menüpunkt rauszuschreiben wie ich das gerade für den Feststoffkessel getan habe...
4102 Sperrt andere Erzeuger An/Aus
4110 Sollwert Minimum °C
4130 Temperaturdiff. Ein °C
4131 Temperaturdiff. Aus °C
4133 Vergleichstemperatur "Auswahlliste"
4140 Nachlaufzeit Minuten
4141 Übertemperaturableitung °C
4170 Anlagenfrostschutz Kesselpumpe An/Aus

BTW ich hätte da reichlich Doku rund um Siemens/Albatros/Brötje ca 2GB PDFs
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 14 März 2015, 17:11:09
Zitat
BTW ich hätte da reichlich Doku rund um Siemens/Albatros/Brötje ca 2GB PDFs
da gibt es keine listen über die parameter-IDs? oder ein schema, wonach die IDs generiert werden?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 14 März 2015, 17:19:08
Alles was ich habe sind PDFs von Siemens über Albatros und von Brötje von deren Server.
Mehr zur IBN und Optimierung, weniger zum "Nachbau" ;-)
Was du möchtest hätte ich gerne gefunden, da allerdings der LPB mehr Richtung Ostblock verbreitet ist, kann ich dir leider keine Infos geben; schon sprachlich bedingt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 17:58:56
Hello Frank.
Can I ask you to rebuild your version of the sketch for ide 1.0.6
Thank U.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 14 März 2015, 18:09:33
Zitat
Can I ask you to rebuild your version of the sketch for ide 1.0.6
i think that my version is good with ide 1.0.3. with 1.0.5 i have had compiling errors, but never fixed.  ;)

what is your reason for 1.0.6?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: sokolok am 14 März 2015, 18:37:28
1.0.6 - bad compiling errors
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 15 März 2015, 10:02:59
http://arduino.cc/en/Main/OldSoftwareReleases (http://arduino.cc/en/Main/OldSoftwareReleases)
here you can find ide 1.0.3
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: savage7 am 15 März 2015, 11:53:06
Hi Leute,

ich komm einfach nicht weiter  :-\

Hab mir den Adapter zusammengesteckt und an meinem Mega und den ISR Service Port Pin 2 & 3 gehängt.
Hab alles was das Ethernetshield betrifft mal auskommentiert und versucht am Bus zu lauschen.
Das Led leuchtet und es blinkt alle paar Sekunden, was mit darauf schließen lässt, dass etwas übertragen wird.
bus.monitor() gibt jedoch nichts aus. Wenn ich manuell eine Query absetze kommt nur query failed. Sieht so aus als ob einfach keine Datenpakete empfangen werden.

Hat jemand einen Tipp? Hab ich vielleicht bei der Schaltung was falsch gesteckt (ich kann Schaltpläne wirklich nur rudimentär lesen...)?

Danke!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 15 März 2015, 12:57:41
ich nutze zwar einen anderen adapter und kenne deinen (euren) sketch nicht, aber seltsam finde ich die anbindung deiner signale rx/tx. ich nutze dafür digitale ein-/ausgänge auf der anderen seite des megas. du nutzt eventuell analoge eingänge?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: savage7 am 15 März 2015, 15:21:38
Hab jetzt den 0.9 Code verwendet und nichts modifiziert.
Rx hängt an A14(68)
Tx hängt an A15(69)

Dann mache ich im loop alle 10s eine query:
query(710,710,0);

folgendes wird ausgegeben, aber der Arduino bleibt hängen und die query wird kein zweites Mal ausgeführt. Laut SoftwareSerial sollten die Pins ok sein.
READY
free RAM:3194
DC 86 00 0B 06 3D 2D 05 8E 2B A3

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 März 2015, 21:05:36
ich nutze zwar einen anderen adapter und kenne deinen (euren) sketch nicht, aber seltsam finde ich die anbindung deiner signale rx/tx. ich nutze dafür digitale ein-/ausgänge auf der anderen seite des megas. du nutzt eventuell analoge eingänge?
Die analogen ein-/Ausgänge lassen sich ohne Probleme auch als digitale IOs verwenden.

Hab jetzt den 0.9 Code verwendet und nichts modifiziert.
Rx hängt an A14(68)
Tx hängt an A15(69)

Dann mache ich im loop alle 10s eine query:
query(710,710,0);

folgendes wird ausgegeben, aber der Arduino bleibt hängen und die query wird kein zweites Mal ausgeführt. Laut SoftwareSerial sollten die Pins ok sein.
READY
free RAM:3194
DC 86 00 0B 06 3D 2D 05 8E 2B A3

Ohne deinen Schaltungsaufbau genau durchzusehen, fällt mir auf deinem Foto folgendes auf:

Du verwendest A8/A9 und nicht A14/A15.
Als Spannungsversorgung verwendest du Vin und nicht 5V. Je nachdem wie hoch dein Vin ist, kann das schiefgehen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 März 2015, 22:16:46
Wenn ich nun diese Werte abrufe, bekomme ich bei 886 den Wert 241 Grad angezeigt, bei 888 sagt er mir "unknown type" und bei 895 "decoding error". Falls Du zur Fehlerbehebung noch mal einen Mittschnitt brauchst, sag' Bescheid.

Zur 895 hattest du mir noch keine Telegramme geschickt, oder habe ich etwas übersehen? Ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich um die gleiche Codierung wie bei 894 handelt.

Die Zeilen 6240 - 6330 und 6606 habe ich vorerst einfach mal als Byte ausgegeben. 
Für Zeile 7001 hattest du bisher die CommandID 0x053D0075 angegeben. In deinem letzten Trace scheint es die 0x053D0090 zu sein. Was ist richtig?

Ansonsten habe ich versucht alle deine Informationen in die neue Version zu integrieren. Ich hoffe, das meiste funktioniert jetzt.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 März 2015, 22:22:42
Stimmt schon, mir ging es erstmal um die Vollständigkeit.
Du hast ja schon eine ganze Menge zusammengetragen, darum hier noch ein wenig mehr.
Auf der anderen Seite musst du erstmal einen Sensor anschliessen, einen Ausgang parametrieren, dann OEM werden um die Parameter in dem neuen Menüpunkt rauszuschreiben wie ich das gerade für den Feststoffkessel getan habe...
4102 Sperrt andere Erzeuger An/Aus
4110 Sollwert Minimum °C
4130 Temperaturdiff. Ein °C
4131 Temperaturdiff. Aus °C
4133 Vergleichstemperatur "Auswahlliste"
4140 Nachlaufzeit Minuten
4141 Übertemperaturableitung °C
4170 Anlagenfrostschutz Kesselpumpe An/Aus

BTW ich hätte da reichlich Doku rund um Siemens/Albatros/Brötje ca 2GB PDFs

Vollständigkeit ist ein hohes Ziel. Also erstmal Danke für deine Mühe.
Wenn du zu den entsprechenden Zeilen auch noch die CommandIDs lieferst, trage ich sie gerne ein.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 22 März 2015, 11:55:48
...erstmal sorry, dass ich mich erst jetzt melde - irgendwie habe ich keine Benachrichtigung über neuere Meldungen bekommen und sehe nun erst jetzt, dass Du geschrieben hattest.

Zur 895 hattest du mir noch keine Telegramme geschickt, oder habe ich etwas übersehen? Ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich um die gleiche Codierung wie bei 894 handelt.

Stimmt, die hatte ich nicht geliefert - wenn es mit Deinem neuen Sketch nicht schon passen sollte, schicke ich dafür noch mal einen Telegramm-Mitschnitt. Bei den Parametern 886 und 888 sehe ich im Quellcode auf den ersten Blick keine Veränderung, brauchst Du da noch weitere Infos, damit die fehlerhafte Gradzahl und der "unknown type" verschwinden?

Die Zeilen 6240 - 6330 und 6606 habe ich vorerst einfach mal als Byte ausgegeben. 
Für Zeile 7001 hattest du bisher die CommandID 0x053D0075 angegeben. In deinem letzten Trace scheint es die 0x053D0090 zu sein. Was ist richtig?
Ich würde mal darauf tippen, dass der letzte Trace zuverlässiger ist, da ich da einfach copy/paste aus dem serial Monitor gemacht habe, aber auch das prüfe ich und sage dann Bescheid. Bin aber noch bis Freitag in China unterwegs und schaffe das dann erst am kommenden Wochenende...

Eine Frage noch zu den unterschiedlichen Programm-IDs bei meiner Thision: Du hast das ja jetzt mit ifdefs gelöst, wie aktiviere ich die dann in meinem Quellcode? Einfach mit
define THISION 1Ich frage nur, weil Du den Passcode-Define nur mit "if" abfragst und meine C-Kenntnisse wie gesagt nicht ausreichen, um zu sagen, ob die if/ifdef unterschiedliche defines benötigen.

[EDIT: Sehe gerade, dass der THISION-Define weiter oben im Code ja schon auskommentiert steht und dass gar kein Wert dafür angegeben werden muss - sorry für die Umstände]

Danke und viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 22 März 2015, 12:15:17
Oh, und noch was anderes: Beim Lesen im Haustechnikdialog-Forum fällt mir auf, dass dort immer die Rede davon ist, dass bei vorhandenem Raumgerät QAA75 die Steckbrücke X10-02 entfernt werden soll, da ansonsten die Raumtemperatur nicht richtig interpretiert wird. Nun hängt Geros Interface ja nicht an dem Steckplatz, der für die QAA75 vorgesehen ist, aber nun wird ja (zumindest bei mir über das MAX!-System) auch die Raumtemperatur über das Device an die Therme übermittelt. Muss/kann/sollte man daher die Steckbrücke ebenfalls entfernen? Oder läuft die Temperaturübermittlung bei der QAA75 anders (z.B. direkt analog über einen Widerstandswert), weshalb es da dann notwendig ist, die Steckbrücke zu entfernen?

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 23 März 2015, 05:16:54
...nur der Vollständigkeit halber: Mein Script für MaxBuddy, das ich inzwischen auch um einige Funktionen/Berechnungen erweitert habe, hatte in der hier hochgeladenen Version noch einen Rechenfehler, den ich jetzt behoben habe. Die aktualisierte Version hängt jetzt an dem Ursprungspost (auf Seite 6 glaube ich) an.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 23 März 2015, 08:21:37
Bei den Parametern 886 und 888 sehe ich im Quellcode auf den ersten Blick keine Veränderung...
Doch, ich habe für die beiden Parameter eine Kleinigkeit geändert. Probier es aus. Falls es noch immer Probleme gibt, melde dich.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 März 2015, 17:23:20
Hallo Gero,

bin nun zurück und habe die neue Firmware eingespielt, hier die Ergebnisse:

- 886 (Normaußentemperatur): Hier steht weiterhin 241 Grad, Therme zeigt -15 Grad an.
- 9550 (Gebl'ansteuerung Stillstand): decoding error, hier ist noch ein Dreher in der ID, die 3D0D304D heißen muss, dann kommt statt decoding error wenigstens ein "parameter not supported" - an der Therme werden aber 0.0% angezeigt?
- 7001: Da kommt bei beiden ID-Varianten (...75 bzw ...90) ein unknown type. An der Therme steht "0: keine Wartung anstehend", hier noch mal der Mitschnitt:
28480 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 90 19 79
28557 DC 80 0A 0D 07 05 3D 00 90 00 00 39 AB
- 6240-6330 und 6606 werden korrekt als Dezimalbytewerte angezeigt.

Falls Du noch mehr Infos brauchst, sag' Bescheid...

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 März 2015, 10:19:45
Ich bin jetzt noch mal alle Parameter durchgegangen, die es bei meiner Therme gibt und dabei sind mir noch folgende Punkte aufgefallen:

Die folgenden Parameter geben "parameter not supported" zurück, obwohl diese bei meiner Thision existieren:

5055 Rückkühktemperatur
5950 Eingang H1
7042 Brennerstarts Intervall
7043 Brennerstarts seit Wartung
9550 Gebl'ansteuerung Stillstand

Darunter leider auch der 5950, den Du ja extra mit einem eigenen #define-Block eingebaut hattest.

Die folgenden Parameter geben einen decoding error zurück:

8327 Wasserdruck
9502 Gebl'ansteuerung Vorlüftung
9510 Gebl'ansteuerung Zündung
9520 Gebl'ansteuerung Betr. Min
9522 Gebl'ansteuerung Betr. Max
9560 Gebl'ansteuerung Durchlad

Nicht vorhanden war bisher Parameter 8836 TWW Ladetemperatur (Therme zeigt --- Grad an), hier der Protokollmitschnitt:
6083 DC 8A 00 0B 06 3D 25 0B 33 C6 CC
6154 DC 80 0A 0E 07 25 3D 0B 33 01 00 00 E5 AD

Wenn Du noch weitere Infos brauchst, liefere ich sie gerne nach...

Danke und viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: LPBBSB15 am 28 März 2015, 11:01:28
Hallo,
probiert mal
für 5055: 25 3D 08   BD
für 7042: 05 3D 05   DF
Viele Grüße
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 März 2015, 16:11:08
Danke, LPBBSB15, für 5055 funktioniert es jetzt (mit meiner Thision).

Bei 7042 und 7043 ist die Sache tricky, hier werden bei mir nur mit folgender Konfiguration Werte angezeigt:
{0x2D3D2FD6, CAT_WARTUNG, VT_UINT, 7042, STR7042, 0, NULL}, // [0] - Wartung/Service   - Brennerstarts Intervall
{0x253D2FDF, CAT_WARTUNG, VT_UINT, 7043, STR7043, 0, NULL}, // [0] - Wartung/Service   - Brennerstarts seit Wartung
Seltsam ist nur, dass bei 7043 an der Therme 345 Starts angegeben werden, im Telegramm steht aber nur folgendes:
DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F DF 00 00 45 80 96
Damit wird im Webinterface demzufolge nur eine 69 angezeigt. Weil die Therme neu ist und es noch keine Wartung gegeben hat, ist der Wert mit 8837 identisch, dort wird ebenfalls 345 angezeigt und im Telegramm auch entsprechend übertragen:
DC 80 06 10 07 09 3D 30 35 00 00 00 01 59 44 28

Zu 5975 ist mir noch aufgefallen, dass im Webinterface 1,3 Grad angezeigt wird, im Telegramm aber der Wert 80 übermittelt wird, so wie es auch an der Therme angezeigt wird:
DC 80 06 0E 07 19 3D 2F D2 00 00 50 17 1C
Ich habe hier den Datentyp auch schon als VT_TEMP_SHORT ausprobiert, aber dann gibt es folgenden Fehler:
HEIZ->RGT1 ANS 5975 Konfiguration -  Ext. Vorlaufsollwert Maximum: FIXPOINT_BYTE len !=2: 00 00 50
 
Bei Parameter 886 scheint es sich um einen signed integer zu handeln, deswegen wird im Webinterface eine 241 angezeigt, in der Therme aber eine -15. Der im Telegramm übertragene Wert F1 entspricht beidem, müsste also nur anders interpretiert werden.

Und als letztes Kuriosum: Paramter 2214 wird bei mir in der Auflistung der Kategorie doppelt aufgelistet, nicht aber, wenn ich den Wert direkt abfrage. Das hat jetzt keine gravierenden Auswirkungen, nur gewundert hat's mich ein wenig.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 März 2015, 16:34:09
...habe mir jetzt im Zusammenhang mit den anderen Command-IDs für die Parameter 7042 und 7043 jetzt auch noch mal das Telegramm für 5950 angesehen: Dort werden ebenfalls eine andere Command-ID benutzt, mit folgender Definition bekomme ich dann auch nun endlich die richtige Ausgabe:
{0x053D3052, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5950, STR5950, sizeof(ENUM5950), ENUM5950}, // [-] - Konfiguration - Funktion Eingang H1

Vielleicht hat das ja den (kleinen) Vorteil, dass man ggf. dann ohne Thision-Defines auskommen könnte? Denn dann bleiben ja die Command-IDs eindeutig, nur bei den Parameter-Werten müsste es dann ein "5950-Brötje" bzw. ein "5950-Thision" geben, entsprechend dann wohl auch so bei 7042 und 7043 etc.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 März 2015, 13:23:54
Hallo,

ich wollte mich kurz melden, um zu sagen, dass ich die Beiträge gelesen habe. Leider habe ich gerade sehr wenig Zeit, aber ich werde versuchen, mich möglichst bald darum zu kümmern.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 30 März 2015, 13:38:56
...danke - und natürlich kein Problem, wir haben ja alle noch ein Leben außerhalb des Heizungskellers ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 März 2015, 14:30:36
...danke - und natürlich kein Problem, wir haben ja alle noch ein Leben außerhalb des Heizungskellers ;)...

das hoffe ich doch ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 April 2015, 11:58:15
Hallo freetz,

hier erstmal ein paar Kommentare zu dem, was du geschrieben hast:
Zitat
- 886 (Normaußentemperatur): Hier steht weiterhin 241 Grad, Therme zeigt -15 Grad an.
Mein Fehler. Sollte in der nächsten Version funktionieren

Zitat
- 9550 (Gebl'ansteuerung Stillstand): decoding error, hier ist noch ein Dreher in der ID, die 3D0D304D heißen muss, dann kommt statt decoding error wenigstens ein "parameter not supported" - an der Therme werden aber 0.0% angezeigt?
"parameter not supported" wird angezeigt, wenn die Heizung einen entsprechenden Fehler zurückliefert. Sehr wahrscheinlich ist die ID falsch ist, da zweite Byte immer 0x3d lautet. Ich nehme an, die ID, die vorher drinstand ist die richtge. Ich bräuchte nochmal einen Mitschnitt, um den decoding error zu beheben.

Zitat
- 7001: Da kommt bei beiden ID-Varianten (...75 bzw ...90) ein unknown type. An der Therme steht "0: keine Wartung anstehend", hier noch mal der Mitschnitt:
28480 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 90 19 79
28557 DC 80 0A 0D 07 05 3D 00 90 00 00 39 AB
Ich habe jetzt die letzte ID genommen. Der Parameter ist sehr wahrscheinlich ein VT_ENUM. Leider kenne ich die Werte für den enum nicht. Daher habe ich erstmal ein VT_BYTE genommen. Falls du den enum in irgendeiner Dokumentation findest, kann ich ihn nachpflegen.

Zitat
Die folgenden Parameter geben "parameter not supported" zurück, obwohl diese bei meiner Thision existieren:

5055 Rückkühktemperatur
5950 Eingang H1
7042 Brennerstarts Intervall
7043 Brennerstarts seit Wartung
9550 Gebl'ansteuerung Stillstand


Die folgenden Parameter geben einen decoding error zurück:

8327 Wasserdruck
9502 Gebl'ansteuerung Vorlüftung
9510 Gebl'ansteuerung Zündung
9520 Gebl'ansteuerung Betr. Min
9522 Gebl'ansteuerung Betr. Max
9560 Gebl'ansteuerung Durchlad
Bitte um Mitschnitt.

Zitat
Nicht vorhanden war bisher Parameter 8836 TWW Ladetemperatur (Therme zeigt --- Grad an), hier der Protokollmitschnitt:
6083 DC 8A 00 0B 06 3D 25 0B 33 C6 CC
6154 DC 80 0A 0E 07 25 3D 0B 33 01 00 00 E5 AD

Zitat
Zu 5975 ist mir noch aufgefallen, dass im Webinterface 1,3 Grad angezeigt wird, im Telegramm aber der Wert 80 übermittelt wird, so wie es auch an der Therme angezeigt wird:
DC 80 06 0E 07 19 3D 2F D2 00 00 50 17 1C
Typischweise werden Temperaturen als Vielfaches von 1/64 °C codiert. Dies scheint hier anders zu sein.

Zitat
Und als letztes Kuriosum: Paramter 2214 wird bei mir in der Auflistung der Kategorie doppelt aufgelistet, nicht aber, wenn ich den Wert direkt abfrage. Das hat jetzt keine gravierenden Auswirkungen, nur gewundert hat's mich ein wenig.
Die ID ist dieselbe wie bei Zeile 2270. Ich tippe auf eine falsche ID.

Da ich selbst keine Thision zur Verfügung habe, ist es relativ schwer alle Fehler und Ungereimtheiten zu beheben. Trotzdem würde ich gerne den Thisionsupport im Sketch so vollständig wie möglich haben.
Es ist auch relativ müßig bei einem Fehler den Thread nach Mitschnitten und Informationen zu der entsprechenden Zeile zu durchsuchen. Deshalb eine Bitte:
Kannst du zu allen Zeilen, die noch Probleme machen nochmal einen sauberen Trace liefern? Ich meine damit einen Mitschnitt bei Bedienung an der Heizung inklusive der an der Heizung angezeigten Werte und nicht den Parameterabruf per Webinterface.
Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass du den aktuellen Status (alle noch offenen Punkte) immer komplett in einem Beitrag zusammenhälst. Ansonsten gehen leicht einige Punkte verloren und ich bin die meiste Zeit am Threaddurchsuchen.

Vielen Dank,
Gero

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 02 April 2015, 13:35:41
Hallo Gero,

nur auf die Schnelle, weil wir gleich bis Sonntag wegfahren, hier die Mitschnitte der noch fehlenden Werte in einem Rutsch, direkt von der Anlage abgenommen:

886: -15 Grad
663697 DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F 88 AA 9A
663767 DC 80 0A 0D 07 19 3D 2F 88 00 F1 DE 90

2214: 60 Grad
579597 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 08 EB F6 8D
579665 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 08 EB 00 0F 00 FC EA

5055: 70 Grad
728644 DC 8A 00 0B 06 3D 25 08 BD E3 D9
728712 DC 80 0A 0E 07 25 3D 08 BD 00 11 80 E2 E7

5975: 80 Grad
540143 DC 8A 00 0B 06 3D 19 2F D2 51 25
540212 DC 80 0A 0E 07 19 3D 2F D2 00 00 50 F0 62

7001: 0 (keine Wartung anstehend)
50221 DC 8A 00 0B 06 3D 05 00 90 19 79
50290 DC 80 0A 0D 07 05 3D 00 90 00 00 39 AB

7042: 0 Starts Intervall
177465 DC 8A 00 0B 06 3D 2D 2F D6 08 C4
177536 DC 80 0A 0E 07 2D 3D 2F D6 00 00 00 F8 2D

7043: 390 Starts seit Wartung
197890 DC 8A 00 0B 06 3D 25 2F DF 30 4C
197959 DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F DF 00 00 4E 31 FD

8327: 2.0 bar
249170 DC 8A 00 0B 06 3D 11 30 63 5C 33
249238 DC 80 0A 0E 07 11 3D 30 63 00 00 14 8D 49

8836: --- Grad
503730 DC 8A 00 0B 06 3D 25 0B 33 C6 CC
503799 DC 80 0A 0E 07 25 3D 0B 33 01 00 00 E5 AD

9502: 25.0%
290042 DC 8A 00 0B 06 3D 21 30 38 72 08
290110 DC 80 0A 0E 07 21 3D 30 38 00 00 32 FB 44

9510: 25.0%
313494 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 30 48 FF 38
313582 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 30 48 00 00 32 85 AC

9520: 12.5%
331422 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 30 49 EF 19
331489 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 30 49 00 00 19 66 11

9522: 58.0%
363180 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 30 4A DF 7A
363267 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 30 4A 00 00 74 40 C6

9550: 0.0%
8235 DC 8A 00 0B 06 3D 0D 30 4D AF 9D
8317 DC 80 0A 0E 07 0D 3D 30 4D 00 00 00 2F F8

9560: 52.0%
386497 DC 8A 00 0B 06 3D 25 2F E8 76 F8
386575 DC 80 0A 0E 07 25 3D 2F E8 00 00 68 08 9D

Zu 7001 habe ich leider keine enums, nur der Wert, der mir eben für "0" angezeigt wird.
Zu 7043: Starts seit Wartung: Hier scheint mir der Telegrammwert keinen Sinn zu machen, der angezeigte Wert entspricht aber (noch) dem in 8837 (da es bei mir noch keine Wartung gegeben hat)
Zur Doppelung von 2214 und 2270: 2270 existiert an meiner Thision nicht.

Ich hoffe, das ist nun so, wie Du es benötigst, mehr kann ich dann erst am Sonntag Abend liefern...

Gruß,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 07 April 2015, 11:17:15
Hallo,

anbei eine neue Version.
Ich hoffe, ich habe jetzt die meisten Fehler behoben.
Zusätzlich habe ich einen Support für DS18B20 Temperatursensoren eingebaut:
Er läßt sich über das auskommentierte define TEMP_SENSORS aktivieren (z.Zt deaktivert).
Der Anschlußpin läßt sich eben falls im Sourcecode definieren:
Zitat
#define ONE_WIRE_BUS 31

Den Status der Temperatursensoren kann man über <url>/temp im Webinterface auslesen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 07 April 2015, 11:41:46
Danke, kann's leider erst frühestens morgen Abend testen.
Die Einbindung von OneWire klingt auch gut, aber mein Vorschlag wäre, das Auslesen (auch) in die IPWE-Funktion zu integrieren, denn dann fällt das Auswerten über FHEM leicht(er), weil hierfür bereits ein Modul existiert.
Ich hänge mal den alten Sketch an, den ich mit meiner vorigen Heizung verwendet habe, bei der ich die Temperaturwerte nur über OneWire abfragen konnte. Die Funktion read_temp() fragt die angehängten Dallas-Sensoren ab und bereitet sie dann in der (simplen) Tabellenstruktur auf, die dann von IPWE-kompatiblen Funktionen geparst werden können.

Viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 April 2015, 19:35:42
...so, nun scheint fast alles zu klappen, einziges Problemfeld ist die 5975 - da wird an der Therme der Wert 80 Grad angezeigt, über das Interface aber 1.3 Grad. Der Rest zeigt das an, was er soll. Nur der Interesse halber: Nimmst Du bei Parameter 7043 jetzt direkt den Wert aus 8837 oder hast Du aus dem Telegramm wirklich noch den identischen Wert auslesen können?

Eine Frage noch zu den Temperatursensoren: Ich habe jetzt keinen (mehr) bei mir anhängen, aber wenn ich auf die /temp Seite gehe, bekomme ich vom Browser die Fehlermeldung, dass die Verbindung unterbrochen wurde. Müsste laut Quelltext nicht zumindest der Seitenheader gesendet werden oder ist das ein Fehler?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 April 2015, 20:16:47
Die 5975 muss ich mir ansehen. Wahrscheinlich ein dummer copy&paste Fehler. Bei der 7043 muss der Wert im Telegramm scheinbar mit 5 multipliziert werden.
Zu den Temperatursensoren:
Hast du das define TEMP_SENSORS aktiviert? Wenn nicht, bekommst du keine Antwort auf die Anfrage. Allerdings habe ich das Feature auch noch nicht ausreichend getestet. Ich werde mit auch nochmal die ipwe Kompatibilität ansehen und versuchen das umzusetzen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 April 2015, 07:02:14
Ja, hatte ich aktiviert - kann es sein, dass man bei aktiviertem Passcode dann als URL /1234/temp aufrufen muss? Dann bekomme ich wenigstens eine leere Seite im Gegensatz zum Verbindungsabbruch ohne Passcode.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 April 2015, 09:50:14
Korrekt. Ich hatte das /temp Feature nach der Passkey-Überprüfung eingebaut.
Da mein System zu Debugzwecken ab und zu aus dem Internet erreichbar ist, habe ich gerne alle Funktionen über das Passkey-Feature geschützt.

Der Parameter 5975 ist jetzt korrigiert und die OneWire Sensoren werden in der IPWE-Tabelle ebenfalls gelistet.
Allerdings kann ich es erst heute Abend testen. Sobald es läuft stelle ich die neue Version zur Verfügung.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 April 2015, 09:51:27
Super - kann's dann auch heute abend bei mir testen.

Danke und viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 April 2015, 20:35:42
Hallo,

anbei die versprochene Version.
Bei meinem Test sah die IPWE Ausgabe ganz gut aus.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 April 2015, 07:35:59
Super, klappt jetzt alles prima, und danke auch für die Einbindung der Dallas-Sensoren in die IPWE-Ausgabe, ich werde demnächst noch mal testweise einen anschließen und dann rückmelden, ob's auch hier funktioniert. Dank' Dir noch mal für all' die Arbeit, so eine umfangreiche Regelung/Steuerung ist wohl mit keiner anderen Therme möglich :)...

Gruß,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 April 2015, 20:10:09
So, auch mit meinen Temperatursensoren klappt es prima - nur einen Vorschlag hätte ich noch zur IPWE-Einbindung: In meinem alten Sketch wurde als Bezeichnung die Adresse des Sensors (eine längere Hex-Zahl) angezeigt, das wäre bei den Sensoren vielleicht besser, als die T-Nummerierung fortzuführen, denn die kann ja ggf. auch mal variieren und dann ist nicht mehr klar, welche Nummer zu welchem Sensor gehört.

Gruß,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 April 2015, 21:37:48
Hallo Frederik,

schön, dass jetzt erstmal alles funktioniert. Evtl. fehlt für das Setzen einiger Parameter noch etwas. Aber zur Zeit würde ich das gerne erst hinzufügen, wenn Bedarf besteht.

Zum IPWE und den Temperatursensoren:
Hast du evtl. Lust die notwendigen Änderungen zu machen und zu testen? Ich verwende das Interface so nicht und bin mir ncht sicher, was du genau haben willst. Welche Bezeichnungen sollen zum Beispiel die Temperaturwerte bekommen, die direkt über BSB abgefragt werden und nicht von einem OneWire-Sensor stammen? Falls du Hilfe bei den Änderungen brauchst, bin ich natürlich gerne bereit zu helfen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 April 2015, 10:30:03
Hallo Gero,

ja, das kann ich gerne machen. Mit den Bezeichnungen der Temperatursensoren ist das eigentlich kein Problem, bei denjenigen, die man selber aus der Therme ausliest, kennt man die Reihenfolge ja und weiß, was T1, T2, ... zugeordnet ist. Bei den OneWire-Sensoren kann statt T1... einfach deren Bus-Adresse stehen. Die Bezeichnung kann bei den IPWE-Parsern frei gewählt werden, sie kann also mal T1... und mal z.B. a35bc49e13 sein.

Was nett wäre, wo ich aber durch Deinen Code noch nicht ganz durchgestiegen bin, wäre, wenn man die Bezeichnung zu einem Parameter irgendwo abfragen könnte, z.B. bezeichnung = lookup_description('8316') und bekommt dann die Bezeichnung des Parameters zurück gemeldet. Dann könnte man diese Bezeichnung auch anstatt des T1, T2, ... im IPWE-Modul anzeigen lassen, so dass die Tabelle gleich viel eindeutiger wäre. Aber so wie ich den Code verstehe, gibt es keine 1:1-Zurodnung zwischen Parameternummer und Klartext, sondern das geht glaube ich über mehrere Schritte. Falls Du da noch einen Tipp hast, wäre das sehr hilfreich.

Ist aber wie gesagt alles nice to have. Wenn es bei einigen Parametern noch Klärungsbedarf gibt, was das Setzen von Optionen angeht, helfe ich gern, auch wenn meine Wünsche jetzt alle (über)erfüllt sind :)...

Viele Grüße

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 12 April 2015, 20:32:47
Jetzt hab ich auf dem Handy eine schöne lange Antwort getippt. Falsche Taste... alles weg:-(
Ich melde mich morgen nochmal.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 April 2015, 09:36:40
Ach wie ärgerlich, aber das kenne ich auch nur zu gut...
Bezüglich der Adress-IDs der Dallas-Sensoren habe ich mich hier schon mal versucht, damit Du einen Eindruck bekommst, was ich meine:
#ifdef ONEWIRE_SENSORS
  // output of one wire sensors
  sensors.requestTemperatures();

  DeviceAddress device_address;
  char device_ascii[17];

  for(i=0;i<numSensors;i++){
    float t=sensors.getTempCByIndex(i);

    sensors.getAddress(device_address, i);
    sprintf(device_ascii, "%u", device_address);

    client.print(F("<tr><td>T<br></td><td>"));
//    client.print(sensor_anz+i+1);
    client.print(device_ascii);
    client.print(F("<br></td><td>"));
    client.print(device_ascii);
//    client.print(F("<br></td><td>T"));
//    client.print(sensor_anz+i+1);
    client.print(F("<br></td><td>"));
    client.print(t);
    client.print(F("<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td></tr>"));
  }
#endif 

Das funktioniert auch soweit, nur bestehen die Adressen normalerweise aus 16 hexadezimalen Ziffern. Wenn ich die Seite aufrufe, bekomme ich aber nur einen vierstelligen Dezimalwert. Was mich an C (als altem Perl-Hasen) immer abgeschreckt hat, ist die Pingeligkeit, mit der Datentypen verwendet werden müssen. Wie nun ein unsigned char in einen korrekten ASCII-Hex-Wert umgewandelt wird, entzieht sich mir dabei leider. Aber vielleicht hast Du ja eine Idee?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 April 2015, 09:52:41
Probier mal ein:
sprintf(device_ascii, "%016x", device_address);
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 April 2015, 13:01:54
Ich hatte zumindest ein "08x" probiert, bekam da aber auch nur eine vierstellige Hex-Zahl (also einen 16-Bit Wert). Probiere aber Mittwoch dann noch mal die 016x aus...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 April 2015, 13:52:48
Hallo Frederik,

Für die Funktion lookup_descr(uint16_t line) hätte ich folgenden ungetesteten Vorschlag:

char *lookup_descr(uint16_t line){
  int i=findLine(line,0,NULL);
  strcpy_P(buffer, (char*)pgm_read_word(&(cmdtbl[i].desc)));
  return buffer;
}

Die Funktion findLine exiastiert schon und liefert den Index in der cmdtbl zu der gesuchten Zeile zurück.
Der buffer ist eine globale Vaiable, die zum Umkopieren der im Flash gespeicherten Daten benötigt wird. D.h. man sollte beachten, dass er evtl. durch andere Aufrufe wieder überschrieben wird.

Bei meinen OneWire-Sensoren beobachte ich 2-3 Mal am Tag einen falschen Wert von 85°C. Also den Resetwert der Sensoren. Entweder da stimmt im Timing noch etwas nicht ganz, oder die Spannungsversorgung ist unzureichend. Da werde ich wohl nochmal etwas dran rumbasteln müssen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 April 2015, 14:49:23
Prima, danke, werde ich testen! findLine hatte ich auch schon entdeckt, aber mir war nicht ganz klar, wie ich die Werte dann aus cmdtbl extrahiere. Wie gesagt, mit Pointern und Referenzen bin ich etwas auf Kriegsfuß ;)...

Das mit den Temperaturwerten hatte ich in meinem alten Script auch an und an, meiner Erinnerung nach aber nur, wenn ich zu schnell hintereinander abgefragt habe, also evtl. wirklich ein Timingproblem? Auf der anderen Seite hatte ich vier Sensoren aktiv, so dass evtl. auch eine Buskollision möglich gewesen sein kann.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 April 2015, 22:16:09
So, habe nun die Beschreibungs-Suchfunktion getestet, funktioniert einwandfrei :) - habe in dem Zuge auch noch mal die IPWE-Funktion etwas entschlackt, man kann die Parameter, die man anzeigen möchte, nun einfach nacheinander in ein Array schreiben, Sketch hängt an.

Kannst Du sonst noch mal schauen, was der IPWE-Aufruf bei Dir für Adressen der Dallas-Sensoren anzeigt? Bei mir kommt da als Adresse meines (einzigen) Sensors die "0000000000002053" - wenn ich mich recht erinnere, war die Adresse aber deutlich "abwechslungsreicher" und bestand nicht nur größtenteils aus Nullen. Wie schaut das bei Dir aus?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 April 2015, 22:26:20
...sorry, gerade noch mal einen Bug gefixt, aber eine Person hat es schon heruntergeladen, also bitte noch mal aktualisieren...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 April 2015, 22:34:22
Das war nur ich ;)

Heute kann ich es nicht mehr ausprobieren.
Das Problem mit der Sensoradresse wird am Typ der Variablen liegen:

DallasTemperature.h:typedef uint8_t DeviceAddress[8];
Du stellst zur Zeit den Pointer auf das Array dar.
Hier auf die schnelle eine (unschöne) Lösung:

sprintf(device_ascii, "%02x%02x%02x%02x%02x%02x%02x%02x",device_address[0],device_address[1],device_address[2],device_address[3],device_address[4],device_address[5],device_address[6],device_address[7]);
Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 April 2015, 22:40:23
Prima, die "unschöne" Lösung funktoniert zumindest :) - und das mit den Pointern werde ich irgendwann hoffentlich auch noch mal richtig verstehern ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miguelito am 28 April 2015, 08:13:03
Hallo,

super Projekt! Bin über die microcontroller.net Seite hierher gekommen - fhem kenne ich ja schon länger.
Hab gerade ein Haus gekauft wo ne Siemens RVP320 Heizungsregelung (LPB) verbaut ist.

Hab jetzt nur kurz drüber gelesen. Aber dafür, dass das Projekt erst seit Jahresbeginn gestartet ist ein toller Fortschritt hier! Bin selber in der Steuerungstech. tätig, zZ wg Nachwuchs / neues Haus leider wenig Zeit privat zu basteln. Deswegen froh hier eigentlich schon ne fertige Lösung von gero vorzufinden. Werde ich so rasch als möglich ans Gerät bringen.

@Gero: Aus Interesse. Hast Du in der Arduino Implementierung ne Kollisionserkennung für die Sendeseite schon berücksichtigt?

LG
Michael
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 28 April 2015, 08:27:57
Hallo,

super Projekt! Bin über die microcontroller.net Seite hierher gekommen - fhem kenne ich ja schon länger.
Hab gerade ein Haus gekauft wo ne Siemens RVP320 Heizungsregelung (LPB) verbaut ist.

Hab jetzt nur kurz drüber gelesen. Aber dafür, dass das Projekt erst seit Jahresbeginn gestartet ist ein toller Fortschritt hier! Bin selber in der Steuerungstech. tätig, zZ wg Nachwuchs / neues Haus leider wenig Zeit privat zu basteln. Deswegen froh hier eigentlich schon ne fertige Lösung von gero vorzufinden. Werde ich so rasch als möglich ans Gerät bringen.

@Gero: Aus Interesse. Hast Du in der Arduino Implementierung ne Kollisionserkennung für die Sendeseite schon berücksichtigt?

LG
Michael
Hallo miguelito,

die Kollisionserkennung beim Senden ist implementiert. Die Basis der Implementierung stammt aus dem microcontroller.net Thread. Dort haben einige kluge Köpfe schon eine gute Vorarbeit geleistet. Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken.
Noch ein wichtiger Hinweis:
Die Implementierung unterstützt nur die BSB-Anbindung. Das LPB-Protokoll scheint ziemlich stark abzuweichen. Bevor du dir also zuviel Arbeit machst, kontrollier bitte, ob deine Heizung auch über einen BSB-Anschluß verfügt.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miguelito am 28 April 2015, 10:45:25
Hallo Gero,

super, danke nochmal für Deine tolle Arbeit in diesem Kontext.

Ups, habe ich mißverstanden. Dachte das LPB Protokoll wäre schon teilweise drinnen.

Muss mal schauen. Laut Installanleitung sind (explizit) nur Klemmen für LPB (DB/MB) vorhanden. Die Frage ist, ob der Bus, wo die Raumgeräte (A6) dran hängen BSB ist?

LG
Michael
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miguelito am 28 April 2015, 10:55:31
Also, wenn ich es aus kurzer Googlei richtig interpretiere sollte der Bus, wo die Raumgeräte dran hängen, der BSB sein. D.h. ich werde mich da mal dazu hängen dann sehen wir ja.

Michael
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miguelito am 28 April 2015, 11:28:02
Ok, die III.

Ihr hattet das Thema ja schon mal ganz am Anfang..
Die Raumgeräteschnitte bei Siemens heißt "PPS" (Punkt zu Punkt Schnittstelle).

Laut Aussagen hier am Anfang des Threads hat die nix mit dem BSB zu tun..

Also doch keine Lösung aus der Dose :( Na vielleicht werd' ich mich noch zum LPB Experten mauern wenn Zeit ist..

Werd' trotzdem mal Lauschen an der PPS.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 22 Mai 2015, 20:02:57
@miguelito

Das würde mich auch freuen... Ich habe hier auch LPB und werde aus den Datentelegrammen nicht wirklich schlau... :(

LG
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 18 Dezember 2015, 16:43:06
Hat es hier seit Mai eigentlich schon wieder Fortschritte gegeben?
Auf der FHEM-Seite gibt es hierzu noch keine Module, oder?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 19 Dezember 2015, 20:34:16
Die BSB-Ansteuerung läuft mit der vorgestellten Hardware und dem Sketch problemlos. Ein eigenes Modul auf FHEM-Seite ist eigentlich nicht notwendig. Ich verwende HTTPMOD dafür.
Ich simuliere ein Raumthermostat, schaltete zwischen Reduziert- und Komfortmodus hin und her, logge Brennerstarts und Status sowie diverse Temperaturen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 28 Dezember 2015, 22:34:32
Hallo,

jetzt habe ich schon viel gelesen, aber den Unterschied zwischen LBP und BSB Bus kapiere ich nicht ganz...
Hardwaremäßig ist es das selbe. d.h. es ist "nur" ein Protokoll. Und woher weis ich was ich habe ? Steht bei
BSB Bus auch BSB an den Klemmen ?
Ich habe eine ISR-ZR1 Steuerung. Siehe auch Bilder.

Danke , Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 29 Dezember 2015, 04:38:39
Der Unterschied zwischen BSB und LPB liegt meiner Meinung tatsächlich nur im Protokoll.

Die Klemmen CL+ und CL- sehen für mich stark nach BSB aus. Es muss nicht unbedingt BSB dranstehen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 29 Dezember 2015, 09:49:59
Die Klemmen CL sind für die Fernbedienung laut Anleitung.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 29 Dezember 2015, 10:16:48
... und die Fernbedienung läuft wahrscheinlich über den BSB.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 29 Dezember 2015, 20:13:03
Habe den Ardunio mit Ethernet bestellt :-) Den Rest muss ich im Keller noch zusammen suchen. Werde dann berichten.
@Gero kannst Du mir den aktuellen sketch zur verfügung stellen.
Danke, Jens

Gesendet von meinem ME302C mit Tapatalk

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 Dezember 2015, 10:45:14
Den aktuellen Sketch findest du in diesem Thread. Ich kann ihn auch gerne nochmal zur Verfügung stellen. Es kann aber etwas dauern, da ich nicht weiß, wann ich das nächste Mal am Computer bin.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 01 Januar 2016, 12:06:47
Zur Info
LPB Anschluss (DB,MB) hat 16Volt Leerlauf
BSB Anschluss (CL+,CL-) hat 11,7Volt Leerlauf
Somit besteht auch dort ein Unterschied.

Der G+ Anschluss wird für Raumgeräte mit Hintergrundbeleuchtung benötigt, ansonsten reichen 2 Drähte.

An den CL+/- Anschlüssen können max 3 Geräte zugeordnet werden (HK1,2,P)
Die Geräte können als Raumgerät, Bediengerät oder _ein_ einzelnes Servicegerät konfiguriert werden wobei
das nur mit den großen Geräten funktioniert, die kleinen und einfachen können nur als Raumgrät für HK1,2,P benutzt werden.

Also in Summe 3 Raumgeräte, 3 Bediengeräte und ein Servicegerät, wobei das jetzt nicht sinnvoll ist.
Mit dem Servicegerät kann man auch die Konfiguration speichern.

Zusätzlich gibt es da noch den Bus EM und Bus BE Anschluss, die sind identisch.
Dort kann man _ein_ Bediengerät anschliessen welches in der Frontplatte eingebaut ist.
Ferner kann man 2 bis 3 Erweiterungsmodule anschliessen um die Funktionalität auszubauen.
Das kommt auf den Regler an ob er mir 3en sprechen kann.
Die Erweiterungsmodule werden per DIP Schalter adressiert und dann in der Konfiguration parametriert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 07 Januar 2016, 23:58:22
Hallo,

inzwischen habe ich den Arduino bekommen und den Adapter zusammen gelötet. Den Adapter habe ich nach Deinem Schaltplan und den Bildern zusammen gelötet.

Ich komme mit dem Browser auf die Seite und es zeigt (ohne die Adapterplatine) mir "0 query failed" bzw. die Liste der Parameter.
Wenn ich die Adapterplatine aufstecke und mit der Heizungssteuerung verbinde, Leuchtet die LED dauerhaft und mit dem Browser bekomme ich keine Verbingung mehr ?!

Im Sketch V.012 habeich die IP-Adresse angepasst und den rest so belassen. Muss ich hier noch mehr ändern ? Die MAC-Adresse sollte ja wurscht sein. Muss ich noch Pin´s anpassen ?

Ansonsten muss ich Morgen die Schaltung nochmals überprüfen.

Jens, der jetzt ins Bettle geht....
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 08 Januar 2016, 02:04:02
Hey Gero,
[sorry, es werde schneller/klarer auf English]
great work!
I've read this thread and that on mikrocontroller (great work, Sascha et al!):
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643

I'm wondering why Peppi, whom you've been helping, and who wanted to control an ISR/Broetje (LMS14, I presume), appears to be stuck on the LPB protocol when, on that forum, it seems that BSB is also possible through the service port on the interface (e.g. AVS37), or even on the LMS14 board.

In your present opinion, do you think that your solution would work via BSB even on a ISR/Broetje? It should work, right? I also ask because I don't understand why your work hasn't been recognized on mikrocontroller. And yes, my interest is to control my Broetje WGB 20E with ISR(LMS14) through the BSB CL+/CL- pins available on the service port of its AVS37... With the research from both threads, this seems possible, and your solution seems very advanced. Do you think this combination will work?

Again, thanks for the great work,
Martin
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Januar 2016, 08:19:55
Hallo,

inzwischen habe ich den Arduino bekommen und den Adapter zusammen gelötet. Den Adapter habe ich nach Deinem Schaltplan und den Bildern zusammen gelötet.

Ich komme mit dem Browser auf die Seite und es zeigt (ohne die Adapterplatine) mir "0 query failed" bzw. die Liste der Parameter.
Wenn ich die Adapterplatine aufstecke und mit der Heizungssteuerung verbinde, Leuchtet die LED dauerhaft und mit dem Browser bekomme ich keine Verbingung mehr ?!

Im Sketch V.012 habeich die IP-Adresse angepasst und den rest so belassen. Muss ich hier noch mehr ändern ? Die MAC-Adresse sollte ja wurscht sein. Muss ich noch Pin´s anpassen ?

Ansonsten muss ich Morgen die Schaltung nochmals überprüfen.

Jens, der jetzt ins Bettle geht....

Hallo Jens,

eigentlich sollte es reichen, die IP-Adresse anzupassen.
Bekommst du auch keine Verbindung über TCP, wenn du nur die Platine aufsteckst und die Heizung nicht anschließt?
Kannst du noch über die serielle Schnittstelle (USB) auf den Arduino zugreifen?

Welche Hardware hast du genau besorgt? Welches Ethernet-Shield? Evtl. gibt es eine Kollision der verwendeten Pins zwischen Ethernet-Shield und BSB-Adapter.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Januar 2016, 08:31:18
Hey Gero,
[sorry, es werde schneller/klarer auf English]
great work!
I've read this thread and that on mikrocontroller (great work, Sascha et al!):
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643

I'm wondering why Peppi, whom you've been helping, and who wanted to control an ISR/Broetje (LMS14, I presume), appears to be stuck on the LPB protocol when, on that forum, it seems that BSB is also possible through the service port on the interface (e.g. AVS37), or even on the LMS14 board.

In your present opinion, do you think that your solution would work via BSB even on a ISR/Broetje? It should work, right? I also ask because I don't understand why your work hasn't been recognized on mikrocontroller. And yes, my interest is to control my Broetje WGB 20E with ISR(LMS14) through the BSB CL+/CL- pins available on the service port of its AVS37... With the research from both threads, this seems possible, and your solution seems very advanced. Do you think this combination will work?

Again, thanks for the great work,
Martin

Hi Martin,

my heating system is from ELCO. Therefore I cannot promise that the BSB solution will work with your system. But in my opinion on every system, where the BSB is available, it is worth a try.

Best regards,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 08 Januar 2016, 11:58:07
Hallo Gero,

Das sind sie Teile.
https://www.amazon.de/gp/r.html?C=EY07A4VFUSX6&K=A1DO6731WG58NL&R=32PBO2EDQ1UJ6&T=C&U=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2Fdp%2FB00FLL8OZG%2Fref%3Dpe_386171_38075861_TE_item&A=DF1QYUUAQYSHHAJG5UFMCAYKDWEA&H=VCROWWGR8O3DTEYWABRAKFBMINCA&ref_=pe_386171_38075861_TE_item

http://www.amazon.de/dp/B00PL70PA2/ref=pe_386171_38075861_TE_item
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 08 Januar 2016, 12:03:55
Hallo Gero,

Das sind sie Teile.
https://www.amazon.de/gp/r.html?C=EY07A4VFUSX6&K=A1DO6731WG58NL&R=32PBO2EDQ1UJ6&T=C&U=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2Fdp%2FB00FLL8OZG%2Fref%3Dpe_386171_38075861_TE_item&A=DF1QYUUAQYSHHAJG5UFMCAYKDWEA&H=VCROWWGR8O3DTEYWABRAKFBMINCA&ref_=pe_386171_38075861_TE_item

http://www.amazon.de/dp/B00PL70PA2/ref=pe_386171_38075861_TE_item
Für den Bsb Adapter verwende ich die Pins GND, Vin, 14 und 15.
Die Schaltung habe ich mir heute morgen nochmal angeschaut und die sollte soweit passen.
Ist es im Schaltplan richtig dargestellt, dass der Basis Anschluss des Optokopplers vom RX Kanal nicht angeschlossen ist (Pin 6)??

Ich hab mal nachgemessen,  an Pin 14 am Arduino liegen knapp 5V an.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 Januar 2016, 15:11:47
Für den Bsb Adapter verwende ich die Pins GND, Vin, 14 und 15.
Meinst du  wirklich 14 und 15 oder A14(=68) und A15(=69)? Die letzten beiden wären die korrekte Wahl (siehe auch README). Eine Hardware-TX/RX Schnittstelle kann nicht (ohne weiteres) verwendet werden. Die BSB-Kommunikation basiert auf einer geänderten SoftwareSerial Schnittstelle.

Ist es im Schaltplan richtig dargestellt, dass der Basis Anschluss des Optokopplers vom RX Kanal nicht angeschlossen ist (Pin 6)??
Ist korrekt (zumindest funktioniert es so bei mir).

Gruß,
Gero

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 08 Januar 2016, 17:36:51
Ja,  ich meinte A14 und A15
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 08 Januar 2016, 21:48:43
Hi Martin,

my heating system is from ELCO. Therefore I cannot promise that the BSB solution will work with your system. But in my opinion on every system, where the BSB is available, it is worth a try.

Best regards,
Gero

Your boiler and mine share an identical menu structure and numbering of items in menus. My Broetje has the Siemens ISR LMS14 controller. What's yours?

Can one expect the hex commands to be the same? BSB is a bus, not a protocol... Late last night, I started to compare your hex commands with those of Sascha@mikrocontroller. At first glance they weren't exactly identical... what do you think?

I'm waiting for Jens to get initial startup (with your help as needed; good luck Jens, you seem close!), and then I'll order the same parts too. He's trying to get a Siemens ISR working. I'm sure that whatever he succeeds with will work for me too.

Best,
Martin

Edit: na ja, habe satt mit ueberlegen, jetzt steig ich auch ein, habe die Hardware gekauft :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Peppi am 09 Januar 2016, 16:36:04
Hallo im neuen Jahr...
Hier bin ich mal wieder und da ja im Moment wenig los ist, würde ich mich gerne wieder für Tests zur Verfügung stellen...
Ich habe ja auch besagte Siemens Steuerung an der Brötje Heizung mit einem LPB Bus (Novocondens Anlage - die neuen haben ja die andere BSB-Steuerung verbaut)...
Ich hatte damals mehrere Zeilen des Busses mitgeloggt und konnte aber keinen Zusammenhang (ausser einem Parameter glaube ich) herausfinden. Ich müsste mal wieder meinen Kram aus dem Ordner holen...

Gruß
Peppi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 09 Januar 2016, 16:58:41
Hab das jetzt nochmal überarbeitet:

Ich habe einen anderen Arduino bekommen :-( (SainSmart Mega2560 (US STOCK) AVR ATmega2560 ATMEGA8U2). das ist wohl der "alte" bzw. nicht der R3. Dachte, dass hier die Pins anders belegt sind, aber das ist wohl trotzdem gleich ?!

Wenn ich an dem Adapter den Pin 14 nicht anschliesse, bekomme ich mit aufgestecktem Adapter Verbingung, ansonsten nicht. Wenn ich mit dem Browser auf den Arduino gehe bekomme ich eine Zeit Überschreitung. Ich kann den Arduino aber anpingen.

Kann es daran liegen, das es nicht der R3 Arduino ist ? Stehe gerade auf dem Schlauch.

Jens

Nachtrag : Jetzt habe ich es nochmal mit den Pins 83, 82 probiert, aber auch ohne Erfolg.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 Januar 2016, 21:47:49
Ich bin zur Zeit unterwegs und erst Anfang der Woche wieder vorm Rechner.
Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 10 Januar 2016, 17:23:30
Nach einem Neustart des arduinos kann ich die Info Seite und die Seite mit den Kategorien aufrufen. Wenn ich eine Kategorie abrufen möchte (K0,K3 oder so) dann bekomme ich nichts angezeigt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 Januar 2016, 14:47:52
Your boiler and mine share an identical menu structure and numbering of items in menus. My Broetje has the Siemens ISR LMS14 controller. What's yours?

Can one expect the hex commands to be the same? BSB is a bus, not a protocol... Late last night, I started to compare your hex commands with those of Sascha@mikrocontroller. At first glance they weren't exactly identical... what do you think?

I'm waiting for Jens to get initial startup (with your help as needed; good luck Jens, you seem close!), and then I'll order the same parts too. He's trying to get a Siemens ISR working. I'm sure that whatever he succeeds with will work for me too.

Best,
Martin

Edit: na ja, habe satt mit ueberlegen, jetzt steig ich auch ein, habe die Hardware gekauft :)

Most of the menu was taken from the ISR System Manual. My heating system (ELCO Straton 18 with the LOGON B panel) uses a subset of those menus. The experience from this and from other threads is, that the commands are almost the same except some minor differences.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 Januar 2016, 14:58:13
Nach einem Neustart des arduinos kann ich die Info Seite und die Seite mit den Kategorien aufrufen. Wenn ich eine Kategorie abrufen möchte (K0,K3 oder so) dann bekomme ich nichts angezeigt.

Wichtig ist es erstmal herauszufinden, ob die Hardware wirklich Zugriff auf den Bus hat. Hierzu fällt mir zur Zeit folgendes ein:
- Wie hoch ist die Leerlaufspannung des Busses?
- Flackert die LED ab und zu (Anzeige für Aktivität auf dem Bus)? Auch mit einem Multimeter sieht man normalerweise einen Spannungseinbruch auf dem Bus bei Aktivität.
- Du hast nicht zufällig ein Oszilloskop zur Verfügung?
- Du kannst mit Vx das Debug Level bestimmen und mit Mx den Monitor-Mode an- bzw. abschalten. Dadurch bekommst du evtl. weitere hilfreiche Ausgaben auf der seriellen Schnittstelle des Arduino (nicht im Webinterface)

Den letzten Beitrag von numsi habe ich noch nicht ganz verstanden. Vielleicht muß man auch noch in der Konfiguration an der Heizung etwas aktivieren(?)


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 11 Januar 2016, 22:31:52
- Wie hoch ist die Leerlaufspannung des Busses?
       -> 11,7V
- Flackert die LED ab und zu (Anzeige für Aktivität auf dem Bus)? Auch mit einem Multimeter sieht man normalerweise einen Spannungseinbruch auf dem Bus bei Aktivität.
       -> Ja, die LED Flackert ab und zu.
- Du hast nicht zufällig ein Oszilloskop zur Verfügung?
       -> Muss ich noch besorgen.
- Du kannst mit Vx das Debug Level bestimmen und mit Mx den Monitor-Mode an- bzw. abschalten. Dadurch bekommst du evtl. weitere hilfreiche Ausgaben auf der seriellen Schnittstelle des Arduino (nicht im Webinterface)
       -> Ich habe V1 bzw. V5 und M1 eingestellt. Auf dem Arduino Serial Monitor sehe ich keine Werte der Heizung. Wenn ich /K aufrufe kommen die Kategorien.

Ich habe in der Anleitung nachgeschaut. Ich kann kein Bedienteil konfigurieren. Das wird in den jeweiligen Fernbedienungen gemacht.
Bei mir ist eine Funk-Fernbedienung an X60 angeschlossen.
An dem Regler gibt es auch noch einen BSB Anschluss, der unter einer Abdeckung versteckt ist. Es ist eine 4 polige Pfostenleiste. Da muss ich mal Messen ob da Spannung anliegt. Der Anschluss ist auf dem Gerät nicht beschriftet, habe es gerade in der Doku gesehen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 13 Januar 2016, 22:32:48
Hallo,
habe huer mal mit Brötje telefoniert. Die Fernbedienungen müssen nicht konfiguiert werden, der Bus ist immer aktiv. Einfach anschliessen und gut. An den FB´s muss dann eingestellt werden, für welche Heizkreise diese sein soll. Die FB ist ja gleichzeitig auch Raumfühler. Es können auch Funk und Kabelgebundene FB zusammen verwendet werden.
Gibt es an Eueren Steuerungen auch diese Pfostenleiste BSB ? Wie ist die Belegung ? Siehe auch Bild.
Habe mir ein Oszilloskop besorgt und auch an den CL+, CL- angeschlossen. Ich messe da aber nur die anliegende Spannung.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 14 Januar 2016, 01:29:01
Hallo Jens
Wenn du mal auf dein Foto/Regler schaust, der Anschluss BUS BE, oberhalb von X60 wo das 5polige Kabel zu deinem Bedienteil im Reglergehäuse abgeht...
Über diese Verbindung geht auch BSB zur Frontplatte.
 In der Frontplatte vom Regler ist links eine kleine Abdeckung, wenn du dahinterschaust findest du den BSB wieder.
Dort hatte das Brötchen vom Service sein NoteBook eingestöpselt zwecks IBN.
Also:
-BSB mit den 4 Pfostensteckern auf dem Regler,
-BUS BE und BUS EM mit den Platinen-Randsteckern zum Anschuss von Erweiterungmodulen
-CL+/CL- via Schraub/Steckklemmen
-FB Anschluss mit den 3 SchraubAnschlüssen
...alles BSB!
Auch dein X60 zum Funkempfänger ist BSB!

Allein der LPB Anschluss ist anders weil:
Via BSB kannst du nur auf den lokalen Regler zugreifen, via LPB kannst auf das "Netz" zugreifen und somit auf alle angeschlossen Teilnehmer.
Kopfkratz? Nun...

Mein "Netz" hier:
Ein Systemregler (SSR) mit 2 Erweiterungsmodulen (via "BUS EM" Anschluss)
3 Raumgeräte am FB Anschluss des SSRs
Also in Summe 3 Heizkreise am SSR (unter anderem)

Der ist der Chef in dem LPB Segment und generiert eine Anforderung an den Erzeuger.
Dieser Chef ist via LPB mit der Gastherme verbunden, der oben erwähnte Erzeuger.

Und weiter geht der LPB zu einem Zonenregler (ZR2).
An dem ZR2 hängen dann wiederum 2 Raumgeräte/Heizkreise.

Also 5 Heizkreise, ein Erzeuger in Summe, hoffe das ist soweit klar?

Die jeweiligen Raumgeräte/Fernbedienungen sprechen nur lokal mit dem darunterliegenden Regler und sind einem lokalen Heizkreis zugeordnet.
Man kann das gruppieren und, wie ich schrieb, auch als Bedien/Servicegerät einstellen aber lassen wir das mal beiseite.
Nehmen wir mal an...Raumgerät1=Heizkreis1 aber nur für den jeweiligen lokalen Regler.

Brauche ich mehr, muss ich mehrere  Regler via LPB zusammenschalten.
Diese Regler können dann via LPB mit anderen im "Netz" sprechen um dann eine Anforderung an den Erzeuger abzuschicken.

Somit ist IMHO klar das über BSB was anders gesprochen wird als über LPB.
Denn...
Während das lokale Raumgerät1 dem lokalen Regler via BSB die Raumtemperatur1 mitteilt, schickt eben dieser Regler via LPB eine Anforderung an den Erzeuger im "Netz" und dem (...) ist die Raumtemperatur1 schlichtweg egal.

Es gibt da Werte die im ganzen Netz verfügbar sind, z.b. die Aussentemperatur. An irgendeinem Regler angeschlossen, wird sie im ganzen Netz den anderen Teilnehmern zur Verfügung gestellt, weil die Regelung der lokalen Heizkreise halt darauf zugreifen müssen/sollten.
Das gilt auch für Datum, Uhrzeit, SommerUmschaltung um mal einige andere zu nennen.

So zum Schluss mein Antrieb:
Neben dem LPB hier wartet eine SPS auf Anbindung, das wäre echt toll.
Im Moment kann ich nur begrenzt über digitale Signale auf die lokalen Regler der Heizung Einfluss nehmen.
Via Bus hätte schon was :)
Muss im Bett
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 14 Januar 2016, 08:30:00
Habe mir ein Oszilloskop besorgt und auch an den CL+, CL- angeschlossen. Ich messe da aber nur die anliegende Spannung.

Mit dem Oszilloskop müsstest du zumindest die gesendeten Telegramme sehen können.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 14 Januar 2016, 20:17:49
Hallo allerseits und erstmal noch ein frohes neues Jahr vorweg!  :D

Ich suche schon seit längerer Zeit eine bezahlbare Möglichkeit, bei meiner Brötje NovoCondens SOB26C mit der ISR-Plus-Steuerung alles zu loggen, was es so gibt, leider bin ich in Punkto Arduino/Raspi/FHEM noch vollkommen unbedarft und programmieren kann ich leider auch nicht.  :(  Glücklicherweise habe ich nun in der Weihnachtszeit Euer Projekt hier gefunden und bin -auch wenn ich leider längst nicht alles verstehe- schlichtweg begeistert!
Wenn ich es richtig verstanden habe: Ihr könnt per Geros Adapter und Programm -ähm ich meine Sketch- einen Arduino dranklemmen und nicht nur alles mögliche loggen, sondern sogar in die Steuerung eingreifen (z.B. Raumthermostate 'vorgaukeln') und dann auch noch per 1wire andere Daten erheben? Genial!!! ;D

Da ich das Ganze auch gerne umsetzen würde, habe ich mich nun also auch endlich mal angemeldet. Löten kriege ich ja noch hin dachte ich mir so, aber ehrlich gesagt wird mir ein wenig anders, wenn ich mir den Schaltplan und Geros Adapterboard ansehe. Um es kurz zu machen: Ich hab einfach Angst, was falsch zu machen und die ISR zu himmeln, werde es aber wohl todesmutig trotzdem versuchen *schluck*..  ::) 

Ich habe nun bei Reichelt (darf man das hier so schreiben?) nach den Bauteilen gesucht, sprich einfach die entsprechenden Bezeichungen aus Geros Schaltplan im Suchfeld eingegeben und geguckt, was dabei so raus kam. Dabei sind zwei bzw drei Fragen aufgetaucht, wäre super, wenn Ihr bzw. Du, Gero, sie mir beantworten würdet:
1.: Den Widerstand '287' finde ich dort als 'Metallschichtwiderstand 287K-Ohm' oder '2,87K-Ohm'. Den 374er finde ich (also ohne 'Kilo'), aber eben den 287er nicht. Nun weiss ich nicht weiter..
2.: Den BC107 gibt es in den Ausführungen A und B, der einzige Unterschied scheint zu sein, dass bei einem 50V (A) und bei dem anderen (B) 45V steht. Welchen soll ich nehmen?
3.: Zum Anschluss des BC107 noch eine Frage: Auf Geros Schaltplan ist oben die 1, rechts/mittig die 2, unten die 3. Bei Conrad habe ich ein Bild gesehen, wo die Pins 1&2 genau andersrum bezeichnet sind, also oben 2, rechts/mittig 1 und unten 3. Ist das egal oder war das ein Dreher und funktioniert's vielleicht deshalb irgendwie nicht bei Jens?

Sorry für die absoluten Anfängerfragen (von denen sicherlich noch mehr kommen werden), aber besser einmal zu viel gefragt als einmal zu wenig..  ;)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich unterstützt und ich mir auch Euren Zauberkasten bauen kann!  :D

Herzliche Grüße


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Januar 2016, 08:22:56
Ich hab einfach Angst, was falsch zu machen und die ISR zu himmeln, werde es aber wohl todesmutig trotzdem versuchen *schluck*..  ::) 
Ich verspreche natürlich nichts und alles was du bastelst ist auf eigene Gefahr, aber der BSB ist relativ robust. Bei meinen Hardwaretests, habe ich maximal ein paar 'BSB Kurzschluss' Fehlermeldungen in der Heizung erzeugt. Durch die Optokoppler-Trennung ist man so ziemlich auf der sicheren Seite.

1.: Den Widerstand '287' finde ich dort als 'Metallschichtwiderstand 287K-Ohm' oder '2,87K-Ohm'. Den 374er finde ich (also ohne 'Kilo'), aber eben den 287er nicht. Nun weiss ich nicht weiter..
Ich habe die Widerstände genommen, die ich in meiner Bastelkiste gefunden habe. Prinzipiell sind die Widerstandswerte nur als Richtwerte zu sehen.
Der 287 Ohm Widerstand im Rx Pfad ist ein reiner Schutzwiderstand und wahrscheinlich sogar überflüssig. Bei der Auswahl kannst du relativ großzügig sein. Alles zwischen 125 Ohm und 300 Ohm sollte okay sein.

2.: Den BC107 gibt es in den Ausführungen A und B, der einzige Unterschied scheint zu sein, dass bei einem 50V (A) und bei dem anderen (B) 45V steht. Welchen soll ich nehmen?
Die Typen unterscheiden sich vor allem in der Vertärkung. Ich verwende den BC107A. Da es in dieser Schaltung aber nicht auf die Stromverstärkung ankommt, sollte es meiner Meinung nach egal sein.


3.: Zum Anschluss des BC107 noch eine Frage: Auf Geros Schaltplan ist oben die 1, rechts/mittig die 2, unten die 3. Bei Conrad habe ich ein Bild gesehen, wo die Pins 1&2 genau andersrum bezeichnet sind, also oben 2, rechts/mittig 1 und unten 3. Ist das egal oder war das ein Dreher und funktioniert's vielleicht deshalb irgendwie nicht bei Jens?
Bitte richte dich nicht nach der Pin-Nummerierung im Schaltplan sondern nach den Schaltsymbolen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 16 Januar 2016, 00:04:04
Mit dem Oszilloskop müsstest du zumindest die gesendeten Telegramme sehen können.
Also ich komme nicht weiter. Es scheind so, dass auf dem Bus nichts passiert. Die LED flackert ab und an. Ich kann mit dem Oszilloskop aber kein Telegramm erkennen ? Habe auch versucht mit meiner Fernsteuerung Werte anzeigen zu lassen und auch zu ändern. Aber auch dabei merke ich nichts. Auf dem Serial-Monitor kommen die Ausgaben die ich schon beschrieben hatte, sonst nichts.
Bin ein wenig Ratlos.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 17 Januar 2016, 13:31:27
Zitat
Die LED flackert ab und an. Ich kann mit dem Oszilloskop aber kein Telegramm erkennen ?
ich denke, dass das flackern der led ein sicheres zeichen für eine message ist.
je nachdem was du für ein oszi verwendest, wirst du dort auch nichts erkennen können. mit meinem 25 jahre alten, nicht speicherfähigen oszi, erkenne ich auch mehr oder weniger nur ein flackern auf dem oszi.

wenn du mit deiner fernbedienung ein wert veränderst, sollte daraufhin ein flackern kommen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 17 Januar 2016, 22:35:08
Habe ich das richtig verstanden, wenn auf den Bus Daten laufen sollte ich dann mit dem serial Monitor etwas sehen ? Oder bekomme ich dort nur dann Daten angezeigt, wenn ich etwas "anfordere" z.B....\K3 ?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 18 Januar 2016, 11:15:09
auf dem bus ist ja nicht permanent was los.
bei mir kamen damals, glaube ich, nur aussentemp und uhrzeit unaufgefordert und regelmässig. wenn du einen raumregler hast, sollte auch die raumtemperatur regelmässig kommen. ansonsten wird eine anfrage an gewisse module gesendet, die dann zeitnah ihre antwort senden. daher kann man eben mit einer fernbedienung die codes analysieren.

ich habe aber auch nicht stundenlang gelauscht und es ist mittlerweile schon ein paar jahre her. jedenfalls war deutlich weniger los, als ich erwartet hatte.  ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 19 Januar 2016, 07:33:16
Hi to all,
success with a Broetje WGB 30E with ISR over BSB!  ;D
Using Gero's extensive program (V12) and BSB adapter, I can read several values over the BSB service port on the ISR LMS14 front panel:

Readout Tested OK
714 Heizkreis 1 - Frostschutzsollwert:
1600 Trinkwasser - Trinkwasserbetrieb: [0 - Nein / 1 - Ja]
1610 Trinkwasser - Nennsollwert:
1663 Trinkwasser - Zirkulations Sollwert:
5021 Trinkwasserspeicher - Umladeüberhöhung:
6100 Konfiguration - korrektur Aussenfühler:
6120 Konfiguration - Anlagenfrostschutz:
8003 Status - Status Trinkwasser:
8310 Diagnose Erzeuger - Kesseltemperatur:
8700 Diagnose Verbraucher - Aussentemperatur:
8830 Diagnose Verbraucher - Trinkwassertemperatur 1:


I will post a more comprehensive report soon.

Gero, I'm interested not only in reading but also setting some of these values (eg 1600, 1610; does manual push on trinkwasser exist? haven't seen it). You've repeated it yourself, and there's evidence in this forum, that this can lead to damage of the ISR. What can I do to minimize the risk of damage? Can I somehow test these commands first, get feedback to compare with you? How?

It would be frustrating to wait until spring when there's enough sunshine to be able to go without gas water heating for a week while a replacement ISR is ordered/installed...  ;)

All the best,
Martin
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 19 Januar 2016, 09:34:30
Hi Martin,

I've tried the commands 1600 and 1610 and they are working on my heating system

S1600=0 to switch Trinkwasser off
S1600=1 to switch Trinkwasser on

S1610=50 to set desired temperature for Trinkwasser to 50 degrees

Where have you found something that this special commands can cause a damage on your heating system?
I'm setting several values in my system without any problem. In my opinion you can only cause a damage if you misconfigure your system in a way that some security mechanisms are not working properly anymore (e.g. over heating).
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 19 Januar 2016, 09:46:14
Habe ich das richtig verstanden, wenn auf den Bus Daten laufen sollte ich dann mit dem serial Monitor etwas sehen ? Oder bekomme ich dort nur dann Daten angezeigt, wenn ich etwas "anfordere" z.B....\K3 ?

Wie Frank schon geschrieben hat, laufen nicht ständig Daten über den Bus. Wenn du ein Telegram schickst und die Heizung dir antwortet (und sei es mit einer Fehlermeldung) solltest du etwas auf dem serial Monitor sehen.
Ab und zu kommen auch (zumindest bei mir) spontane Nachrichten ohne Anforderung. Diese solltest du natürlich auch im Monitor sehen können.
Wenn die LED flackert, ist das ein ziemlich sicheres Zeichen für Aktivität auf dem Bus.

Ich befürchte, irgendetwas mit deiner Hardware stimmt nicht so ganz. Entweder ist es doch noch ein Fehler in der Adapterplatine, oder ein Problem im Zusammenspiel mit dem Arduino und dem Ethernetshield. Leider kann ich das aus der Entfernung schlecht überprüfen. Ich bin da zur Zeit etwas ratlos.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 19 Januar 2016, 14:47:19
Hi Martin,

I've tried the commands 1600 and 1610 and they are working on my heating system

S1600=0 to switch Trinkwasser off
S1600=1 to switch Trinkwasser on

S1610=50 to set desired temperature for Trinkwasser to 50 degrees

Where have you found something that this special commands can cause a damage on your heating system?
I'm setting several values in my system without any problem. In my opinion you can only cause a damage if you misconfigure your system in a way that some security mechanisms are not working properly anymore (e.g. over heating).

Excellent on the 1600 1610 control!

Didn't someone (on FHEM or mikrocontroller, forgot) report a blown resistor on their ISR due to a set command? Need to order a new part?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: pacific am 21 Januar 2016, 15:05:27
Hallo,
ich bin schon seit einiger Zeit dabei meine Haussteuerung zu optimieren. Eines meiner größten Probleme ist meine Brötje Heizung SOB22 Ölbrennwert mit einer Eurocontrol KM. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Heizung von mir nur zu bestimmten Zeitpunkten über FHEM mit einen FS20 SRU ein und ausgeschaltet. Nun bin ich auf den Forumsbeitrag gestoßen und bin total begeistert, dass es tatsächlich funktioniert. Bekomme ich meinen Brenner auch integriert? Wenn ja, was brauche ich dafür?
Vielen Dank im Voraus

Roger
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 21 Januar 2016, 15:42:16
Ich will mich nun auch einmal mit der Materie beschäftigen. Ich verfolge den Thread bereits seit langem und habe noch ordentlich Respekt vor der Herausforderung.

Meine Anlage: WBS 22E

Zuerst mal der Anschluss:
-------------------------------
Ich habe (siehe Foto) keine CL+\CL- Anschlüsse.
Aber den BUS EM. Nur weiß ich noch nicht wie ich darankommen soll. Mir fehlen die Stecker.
numsi hat aber geschrieben, dass der FB-Anschluss auch BSH sein soll.
Wäre das für mich dann die einfachere Variante? Oder sieht jemand noch Anschlüsse im Foto?
Welche Stecker brauche ich für die FB Anschlüsse? Modularstecker oder USB (X12/X13) gehen nicht, oder?


Danke euch.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 21 Januar 2016, 18:19:20
Erstmal ein paar Bilder, aufgeteilt wegen der Grösse, Text kommt später
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 21 Januar 2016, 18:22:21
2ter Rutsch Bilder
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 21 Januar 2016, 18:36:02
So nun der Text.
Auf den Bildern des Zonenreglers (ZR) sieht man als erstes, dass der LPB nix mit dem BSB zu tun hat.
Der geht völlig andere Wege im Layout.
Weiter ist der BusEM und der BusBE am Platinenrand identisch! Durchgepingelt und probiert.
Die Farben des Verbindungskabels vom ZR zum Bedienteil: grün=nc, braun=CL-, weiss=CL+, grau und gelb lassen sich am ZR nicht verfolgen.
Der BSB Anschluss der Frontplatte/Bedienteil von oben nach unten:1 grau, 2 weiss, 3 braun, 4 gelb

An der LMU habe ich ein LPB ClipInModul um selbige busfähig zu machen. Das schwarze Verbindungskabel ist ebenfalls ein 5poliger Randstecker und passt mechanisch auch an den BusEM/BE Anschluss, ob das alles eins ist kann ich nicht sagen, die LMU wird gebraucht :)
Alles andere liegt hier rum zum spielen, wer weitere Bilder oder so möchte, fragen.
X60 hatte ich gesagt ist auch BSB, ist auch nicht so einfach zu sagen, schlecht zu verfolgen im Layout.

An    FunkOdyssey...
Deine FB Anschlüsse sehen auch nach BSB aus (CL+, CL- und 12Volt für Beleuchtung)
Muss mal suchen, habe noch einen originalen 3poligen Stecker für diesen Anschluss, wenn die mechanische Kodierung passt (die Nasen am Stecker), hast du dort alles was du brauchst.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 21 Januar 2016, 20:38:08
Zitat
(CL+, CL- und 12Volt für Beleuchtung)
hallo numsi,
weisst du zufällig wie viel strom der 12v pin für die beleuchtung liefern kann/darf? wird die elektronik der fb ebenfalls hierüber versorgt?
ich spiele mit dem gedanken hiermit zb einen esp zu versorgen, um die anbindung der therme über wlan zu realisieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 21 Januar 2016, 23:04:16
Die Elektronik wird via CL+/- versorgt und dient gleichzeitig als Kommunikation, gilt für das kleine RG (QAA55) und das grosse RGT (QAA75). Ähnlich wie beim ASI Bus wem das was sagt.
Allein das grosse hat die Hintergrundbeleuchtung über den 3ten Draht G+, es funktioniert aber auch ohne.
Im StandBy zeigt es die Daten an, wenn man einen Knopf drückt, springt die Beleuchtung an und geht nach Zeit wieder aus, genauso wie es das beim Bedienteil tut.
Den Strom muss ich später mal messen, hatte hier aber schonmal 3 grosse angeschlossen ohne Probleme.

BTW an meiner LMU habe ich einen Drucksensor von IFM mit digitaler Anzeige an dem CL- und dem G+ angeschlossen.
Ich war zu faul extra 24Volt dahin zu legen, probiert und siehe da, geht auch so.
Dient nur der Information bzgl. Wasserdruck, reicht dafür also auch obwohl der IFM nominal mit 24V versorgt wird.

Anbei ein Foto vom grossen (S)olar(S)ystem(R)egler der hier werkelt, da sieht man auch nochmal das der BSB und FB identisch sind.
An dem hier sind ein Bedienteil mit Beleuchtung am BusBE, 3 Raumgeräte (2 mit Beleuchtung) am FB und 2 Erweiterungsmodule am BusEM Anschluss angeschlossen, wobei die Erweiterungsmodule auch noch 230VAC bekommen und somit nicht darüber versorgt werden.
Achtet auf die Beschriftungen der Klemmen ober- und unterhalb, dort stehen am BSB _und_ am FB die Klemmen CL+ und CL-.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 21 Januar 2016, 23:26:47
Hi Gero,
a small, more generalistic question: for personal practical reasons I'm thinking of going to wifi. The library commands seem pretty similar. How straightforwardly can I modify your code for this? Is it as simple as doing the mods below?
Thanks,
Martin
ps: it's not worth spending too much time on this, you've already done wonders!
pps: would you trust an inherently flakier wifi connection compared to wired ethernet for this project?

#include <Ethernet.h>
->
#include <WiFi.h>


EthernetServer server(80);
EthernetClient client;
->
WiFiServer server(800;
WiFiClient client;

  Ethernet.begin(mac, ip);
  server.begin();
->
  WiFi.begin(mac, ip);
  server.begin();


client = server.available()
->
WiFiClient client = server.available();



in the setup loop, set up the wifi interface:
  // check for the presence of the shield:
  if (WiFi.status() == WL_NO_SHIELD) {
    Serial.println("WiFi shield not present");
    // don't continue:
    while(true);
  }
 
  // attempt to connect to Wifi network:
  while ( status != WL_CONNECTED) {
    Serial.print("Attempting to connect to SSID: ");
    Serial.println(ssid);
    // Connect to WPA/WPA2 network. Change this line if using open or WEP network:   
    status = WiFi.begin(ssid, pass);

    // wait 10 seconds for connection:
    delay(10000);
  }
  server.begin();
  // you're connected now, so print out the status:
  printWifiStatus();
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 21 Januar 2016, 23:38:14
Der BSB Anschluss der Frontplatte/Bedienteil von oben nach unten:1 grau, 2 weiss, 3 braun, 4 gelb

Hi Numsi,
you really took the controller apart! :)
I don't know if this adds to your knowledge or not, but the service port on the front panel of your controller looks a lot like a Siemens ISR LMS14 and has BSB CL+ as pin 2 (starting from the top, green cable for me) and BSB CL- as pin 3 (next one down, green-white). I've used Gero's program to read values from the Broetje boiler with this controller using BSB.

Otherwise, I suspect that BSB CL+ and CL- pins are also present within the  X11 14 pinout segment on the top right of the board (see pict), in addition to the FB (Fernbedienung) ports (see pict). Seems like I should try using those since it's more elegant than hacking the front panel ;)

Cheers,
Martin
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 22 Januar 2016, 09:19:05
Hi   moarteen
My lmu is a WGB20C connected to the big SSR via LPB.
The front panel units are all the same even in your case with the new unit LMU14...something.

The colors i mentioned in my post were the colors of the original cable which runs from the frontpanel unit to the lmu.
Coming from the edge of the pcb of lmu or in my case ZR/SSR and runs to the frontpanel unit also to the edge of the pcb.
Sorry i wrote everything in german and yes you are right with your pining.
From top to bottom: grey, white, brown, yellow.
The green one from the short cable is connected but not used.
Only your connection at the front use a different color shown on your pic.

Maybe i should spend some more time at these pics to put some tags on for an overall view.

And yes CL+/- at front are the same as CL+/- at LMU/ZR/SSR/...
BusEM and BusBE are also the same and connected to CL+/- and FB as well.
The G+ is 12Vdc for backlight of the big room units.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 22 Januar 2016, 14:31:58
Hi Gero,
a small, more generalistic question: for personal practical reasons I'm thinking of going to wifi. The library commands seem pretty similar. How straightforwardly can I modify your code for this? Is it as simple as doing the mods below?
Thanks,
Martin
ps: it's not worth spending too much time on this, you've already done wonders!
pps: would you trust an inherently flakier wifi connection compared to wired ethernet for this project?

I never worked with a WiFi shield for arduino and do not know the library functions. You have to try it on your own, sorry.
If the wifi connection is reliable enough depends off what you are planning to do and how reliable the arduino wifi shield is working. But most of the problems with an unreliable connection can be handled in software.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 22 Januar 2016, 19:41:11
Sorry i wrote everything in german and yes you are right with your pining.
Na ja, es ist normal, auf eine Deutsche website, deutsch zu schreiben :) Es ist nur, dass mein Deutsch zu schwach ist, technisch zu reden. Vielen dank, dass Ihre alle Englisch auch koennen!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 30 Januar 2016, 16:20:22
Welche Spannung liegt an Pin 14 RX am Arduino an, wenn von der Heizung ein Signal kommt?

Ich messe 3,2 V wenn ich den Stecker ab stecke und 2,4 V wenn ich den Stecker an der Brötje einstecke.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 Januar 2016, 16:57:43
Hi Jens,

ich habe den Gero-Adapter gerade erst fertig gebaut und ihn noch nicht an der Heizung gehabt, weiß also nicht, ob er auch wirklich funzt, daher unter Vorbehalt:
Mit Vin auf 5V (nach Geros Fotos) und einem 9V-Netzteil für den Arduino habe ich bei A14:Rx auf A15:Tx bzw. auch auf Gnd jeweils knappe 5V (4,95-4,96V) anliegen. Hilft Dir das irgendwie weiter..?

Gruß

EDIT: Habe gerade gesehen, dass Du am 08. Januar schon geschrieben hattest, dass bei Dir auch knapp 5V anliegen, also wohl wie bei mir. Sorry, dann war mein Posting wohl überflüssig. Bzw.: Wieso hast Du denn da dann jetzt nur 3,2V? Oder habe ich was falsch verstanden..?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 Januar 2016, 17:30:05
Hallo allerseits,

ich hätte da auch noch Fragen:

1.) Ist es normal, dass sich der Arduino anscheinend aufhängt, wenn der Adapter noch nicht an der Therme hängt und ich trotzdem versuche, mir Unterkategorien anzeigen zu lassen? Also /K funktioniert, alles darüber hinaus scheint den Arduino zum Absturz zu bringen.

2.) Z.Zt. habe ich als CL+/CL--Leitung 0.75er Lautsprecherkabel (Litze) genommen. Weiß jemand, wie lang das Kabel dann so maximal sein darf? Bei irgendeiner Beschreibung hatte ich mal was bzgl. des LPB-Ports gelesen in Punkto Länge und Querschnitt, finde es nur nicht mehr wieder. Ich würde den Arduino nämlich gerne über dem Heizungskeller im WoZi haben, Kabel dann einfach durch ein altes Heizungsrohr runter zum Keller.

3.) Frage bzw. Bitte speziell @Gero: Wäre es möglich, dass Du Deinen FHEM-Code teilst? Z.Zt. lerne ich das HTTPMOD gerade erst mit einem DS18B20 und fühle mich noch meilenweit davon entfernt, die Heizungswerte abzurufen/zu loggen (geschweige denn Steuerungsbefehle zu senden).
Oder gibt es mittlerweile sogar ein FHEM-Modul dafür? Hast du EIN Device erstellt und dann mehrere Readings definiert für die jeweiligen Kategorien oder jeweils ein Device pro Kategorie?

4.) Da ich zumindest erstmal vorrangig das Taktverhalten monitoren würde und somit etliche Werte so oft wie möglich bräuchte (Brenner an, Kesseltemp., Brenner aus etc): Gibt es eine kritische Grenze bzgl. der Abfrageintervalle? Oder macht es der Steuerung nix aus, wenn ich alle paar Sekunden eine Anfrage schicken würde?

Fragen über Fragen.. ;)

Danke & Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 01 Februar 2016, 10:59:41
1.) Ist es normal, dass sich der Arduino anscheinend aufhängt, wenn der Adapter noch nicht an der Therme hängt und ich trotzdem versuche, mir Unterkategorien anzeigen zu lassen? Also /K funktioniert, alles darüber hinaus scheint den Arduino zum Absturz zu bringen.
Normalerweise sollte das nicht passieren. Ich werde es sobald wie möglich nochmal testen.

2.) Z.Zt. habe ich als CL+/CL--Leitung 0.75er Lautsprecherkabel (Litze) genommen. Weiß jemand, wie lang das Kabel dann so maximal sein darf? Bei irgendeiner Beschreibung hatte ich mal was bzgl. des LPB-Ports gelesen in Punkto Länge und Querschnitt, finde es nur nicht mehr wieder. Ich würde den Arduino nämlich gerne über dem Heizungskeller im WoZi haben, Kabel dann einfach durch ein altes Heizungsrohr runter zum Keller.
In folgendem Dokument findest zu Einzelheiten zu den Kabellängen:
https://hit.sbt.siemens.com/HIT/DB/DE/de/Assets/17605.pdf (https://hit.sbt.siemens.com/HIT/DB/DE/de/Assets/17605.pdf)
Ich habe anfangs ebenfalls ein 15m langes Lautsprecherkabel mit 0.75er Querschnitt verwendet -> keine Probleme.
Laut Dokument sollte alles unter 100m kein Problem sein.

3.) Frage bzw. Bitte speziell @Gero: Wäre es möglich, dass Du Deinen FHEM-Code teilst? Z.Zt. lerne ich das HTTPMOD gerade erst mit einem DS18B20 und fühle mich noch meilenweit davon entfernt, die Heizungswerte abzurufen/zu loggen (geschweige denn Steuerungsbefehle zu senden).
Oder gibt es mittlerweile sogar ein FHEM-Modul dafür? Hast du EIN Device erstellt und dann mehrere Readings definiert für die jeweiligen Kategorien oder jeweils ein Device pro Kategorie?
Ich verwende 4 verschiedene HTTPMOD Devices. Hier als Beispiel eines davon:
define ELCOSTATUS HTTPMOD http://192.168.178.89/8000/8003/8005/8300/8301/8730-8732/8820 180
attr ELCOSTATUS event-min-interval .*:1800
attr ELCOSTATUS event-on-change-reading .*
attr ELCOSTATUS reading0Name Status_HK1
attr ELCOSTATUS reading0Regex Status Heizkreis 1:[ \t]+([\d]+ [^<]*)
attr ELCOSTATUS reading1Name Status_TW
attr ELCOSTATUS reading1Regex Status Trinkwasser:[ \t]+([\d]+ [^<]*)
attr ELCOSTATUS reading2Name Status_Kessel
attr ELCOSTATUS reading2Regex Status Kessel:[ \t]+([\d]+ [^<]*)
attr ELCOSTATUS reading3Name Brennerstufe_1
attr ELCOSTATUS reading3Regex Brennerstufe T2:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS reading4Name Brennerstufe_2
attr ELCOSTATUS reading4Regex Brennerstufe T8:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS reading5Name Heizkreispumpe
attr ELCOSTATUS reading5Regex Heizkreispumpe Q2:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS reading6Name Trinkwasserpumpe
attr ELCOSTATUS reading6Regex Trinkwasserpumpe Q3:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS reading7Name HK_Mischer_Auf
attr ELCOSTATUS reading7Regex Heizkreismischer Auf Y1:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS reading8Name HK_Mischer_Zu
attr ELCOSTATUS reading8Regex Heizkreismischer Zu Y2:[ \t]+([\d]+)
attr ELCOSTATUS readingExpr $val=~s/[\r\n]//g;;$val
attr ELCOSTATUS room 2.00_Heizung
attr ELCOSTATUS timeout 30
Ich hoffe, dass hilft dir weiter.

4.) Da ich zumindest erstmal vorrangig das Taktverhalten monitoren würde und somit etliche Werte so oft wie möglich bräuchte (Brenner an, Kesseltemp., Brenner aus etc): Gibt es eine kritische Grenze bzgl. der Abfrageintervalle? Oder macht es der Steuerung nix aus, wenn ich alle paar Sekunden eine Anfrage schicken würde?
Ich habe irgendwo etwas von durchschnittlich 10 Telegrammen pro Sekunde gelesen. Das stellt aber mit Sicherheit noch nicht die Obergrenze dar. Du solltest im Hinterkopf behalten, dass du dir den Bus mit anderen Teilnehmern teilst und es nicht übertreiben. Die Frage ist, wie schnell deine Heizung taktet und wieviele Werte du wirklich brauchst.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 01 Februar 2016, 13:47:05
Hallo Gero!

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort und vor allem für die super Infos! Damit hast Du mir sehr weiter geholfen!

Bis 15m Leitungslänge reicht bei mir locker aus, ich hatte befürchtet, das dürften eher nur so 3m oder so sein.

Was die Auslese-Frequenz betrifft, wären die kurzen Abfrage-Intervalle wirklich nur für den Brennerstatus etc. interessant. TWW, Außentemp etc. brauche ich natürlich nicht so häufig.
Gibt es eigtl. Probleme, wenn es zeitlich irgendwann mal zu Überschneidungen von den Anfragen kommen sollte? (Bspw. alle 10Sek Kesselkram, alle 30Min TWW o.ä.?)
 
Mit Bus-Teilnehmer meinst Du bspw. noch ein RGT? Ist z.Zt. nicht vorhanden, und kann ich mir dank Dir hoffentlich auch in Zukunft sparen, wenn ich es so wie Du hinbekomme, die Raumtemp per OneWire an die Therme zu schicken. Dazu hattest Du ja glaube ich bereits mal einen Codeschnipsel veröffentlicht, vielleicht steige ich da ja irgendwann auch mal durch..  ;)

Das HTTPMOD von Dir werde ich mir jetzt mal in Ruhe ansehen und mich bzgl. Logfiles und graphischer Darstellung weiter einlesen -  und mich dann hoffentlich auch bald mal trauen, den Adapter endlich anzuschließen..  ;)

Mir ist übrigens noch in deiner 'elco_overwiev.txt'-Datei etwas aufgefallen bzgl. der Programmnummern:
Du hast 500-506 als Zeitprogramm Heizkreis 1 Mo (500), Di (501) etc. bis So (506) definiert. Im entspr. ISR-Handbuch steht jedoch (wie dann bei dir nachfolgend ab HK2 auch richtig dargestellt) folgendes (alles für HK1 natürlich):

500 Vorwahl
501 1. Phase ein
502 1. Phase aus
503 2. Phase ein
504 2. Phase aus
505 3. Phase ein
506 3. Phase aus
516 Standardwerte

515, 535, 555 und 575 sind jeweils als 'Kopieren?' deklariert.

Keine Ahnung, ob das irgendwie 'wichtig' ist, wollte es dir nur kurz zur Info mitteilen.


Evtl. leicht OT: Ich hatte drei DS18B20 angeschlossen und als ein Device mit drei Readings per HTTPMOD ausgelesen, klappte irgendwann auch. Hin und wieder waren sie dann zwar mal verschwunden (einmal war es ein Kabelbruch dank spielfreudigem Kater, grrrr), aber soweit ging es. Einmal gaben sie mir jedoch alle als Wert -120°C an (jedoch nicht die falschen 85°C, von denen ich schonmal gelesen hatte) - hast Du dafür eine Erklärung? Bzw. was macht man denn, damit solche Falschwerte nachher beim Senden an die Therme keine große Berücksichtigung finden? Nur mal so interessehalber..
Momentan habe ich die drei als jeweils eigenes Device definiert (auch, da ich es letztlich mit der entsprechenden Darstellung nicht richtig hinbekommen hatte) und frage mit einigen Sekunden Verzögerung nacheinander ab, merkwürdigerweise fragt er dann allerdings öfter mal den gleichen ab und einen anderen wiederum einige Zeit gar nicht. Aber das verbuche ich erstmal unter Anfängerproblemen.


Also, nochmals herzlichen Dank und ein großes Kompliment für Deine Arbeit!!

Bis sicherlich bald mal wieder mit neuen Fragen  ::)

Gruß



Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 01 Februar 2016, 13:51:13
In folgendem Dokument findest zu Einzelheiten zu den Kabellängen:
https://hit.sbt.siemens.com/HIT/DB/DE/de/Assets/17605.pdf (https://hit.sbt.siemens.com/HIT/DB/DE/de/Assets/17605.pdf)

Wow, das Ding soll in meiner Brötje WBS 22E enthalten sein? Bzw. die Technik?
Kann man das irgendwie sicherstellen?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 01 Februar 2016, 14:01:41
Hi FunkOdyssey,

wenn ich mich nicht irre, sind die Siemens OCI-Geräte (600, 700 etc) Schnittstellengeräte ("Kommunikationseinheiten"), um deine Siemens-Heizungssteuerung mit einem Rechner verbinden zu können. Guck doch mal nach, welche Steuerung bei deiner WBS verbaut ist. Wenn du Glück hast und es eine Siemens ISR(-Plus) ist, dann findest du daran (hinten) evtl. einen sog. BSB-Anschluss (falls nur LPB, dann halte nach anderen CL-/CL+-gekennzeichneten Anschlüssen Ausschau), an den du dann den Gero-Adapter anschließen könntest. Etwas weiter vorne im Thread hat numsi auch etliches zu den verschiedenen Anschlüssen geschrieben.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 01 Februar 2016, 14:09:04
Danke, das hatte ich mir bereits durchgelesen. Ich hatte numsi auf der vorherigen Seite (http://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg395806.html#msg395806) auch mal gefragt. Dort ist auch ein Screenshot enthalten.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 01 Februar 2016, 14:56:12
Ah, ok..
Also laut BDA und diversen online-Anbieter-Produktbeschreibungen ist bei dir ja auch die ISR-Plus verbaut; Bus-EM-Stecker weiß ich leider nicht, aber der entsprechende Stecker für die FB-Anschlüsse auf deinem Foto ist ein sog. "Rast 5 - 3polig"-Stecker von Brötje: Art.-Nr. 627528 (Stecker Raumgerät RGT für ISR) müsste es sein (wobei du davon dann ja nur zwei Pole bräuchtest, einer ist laut numsi ja 12V für die Displaybeleuchtung des RGTs).
Falls der Stecker rechts oben auf deinem Bild bei QX2 nicht belegt ist, könnte evtl auch der passen, dann bräuchtest du keinen zu kaufen. Wenn frei, dann einfach mal abziehen und auf die 'Nasen' gucken bzw. testen ob er passt.
Gruß

EDIT: Habe gerade nochmal dein Foto angesehen, dort scheinen ja noch massenweise ungenutzte Stecker zu sein. Je nachdem, ob CL-/CL+ nebeneinander liegen bei den FB-Anschlüssen, würde evtl. auch einer der 2poligen aus der unteren Reihe passen (außer ATF, TWF und H6, die sind ja belegt). Oder einer der beiden 230V-Stecker, falls nicht beide belegt sind, oder eben der von QX1 oder QX2.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 01 Februar 2016, 16:15:34
Jungs, ihr seid echt geil.
Eigentlich müsste es ja meine Aufgabe sein, meine eigene Anlage auf freie Stecker zu überprüfen. Aber ich bin nicht davon ausgegangen, dass die Rast-Stecker auf die FB-Anschlüsse passen. Ich war einfach zu vorsichtig mit meiner Therme bisher. :-)



Ich würde gerne mal eine Frage in die Runde stellen:
Ist jemand technisch in der Lage, den "Gero-Adapter" für mich zu erstellen? Natürlich würden die Unkosten erstatt werden. Ich mag zwar mit nem Lötkolben umgehen. Aber das Ergebnis ist meistens ne Katastrophe. Mit dem BSB-Adapter von Gero könnte ich mich übernehmen.

Wäre super, wenn mich jemand unterstützen könnte.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 06 Februar 2016, 20:14:03
Hallo zusammen,

heute hatte ich mal wieder Zeit mich um dieses Projekt zu kümmern. Ich habe einen neuen Adapter zusammen gebaut. Leider ist die funktion aber dieselbe.

Ich habe diesen Arudino :
SainSmart MEGA2560 R3 Development Board Compatible with Arduino MEGA2560 R3 SKU:20-011-939
http://www.sainsmart.com/sainsmart-mega2560-r3-development-board-compatible-with-arduino-mega2560-r3.html

Und dieses Ethernet shield dazu:
Aukru W5100 Ethernet Schild shield mit Micro-SD Kartensteck für Arduino UNO mega 2560 1280 328
http://www.amazon.de/gp/product/B00PL70PA2?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s01

Ist die Einstellung "BSB bus(68,69)" wie im Sketch verwendet die richtige für diesen Arduino ?
In dem PinMapping für den MEGA2560 steht bei Pin 68 und 69 nicht A14 und A15 sondern :
Pin 68 - PJ5 (PCINT14)
Pin 69 - PJ6 (PCINT15)

Siehe auch Anhang

Wie kann ich das testen, ob es die richtigen Pin´s am Arduino sind ?

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 07 Februar 2016, 10:47:26
Hallo Jens,

wenn ich mich nicht irre, bezieht sich doch die PinMapping-Grafik auf die Pins des Atmega-Chips, daher geht die Nummerierung in dem Fall ja auch hoch bis Pin100.
Nach der Grafik wären (bzw. sind, allerdings ja direkt am Chip) die beiden Analog-Pins A14&A15 dann ja auch Pin 83=PK6(ADC14/PCINT22) -> Pin A14=68 und Pin 82=PK7(ADC15/PCINT23) -> Pin A15=69; siehe auch die rote Beschreibung rechts neben den entsprechenden Pins, die im übrigen bei den Chip-Pins 68/69 fehlen.
Was ich sagen will: Pin 68&69 am CHIP ist nicht gleich 'Steck'-Pin 68&69, davon also nicht verwirren lassen.
Die eigentlichen (also 'ansteckbaren') Pins, die du mit den Nummern 68&69 im Sketch ansprichst, werden ja ab dem höchsten/letzten Digitalpin bei den Analogpins weiter hochgezählt, also nach Digitalpin 53 kommt Analogpin 0 bzw. A0=54, A1=55 etc. bis hoch zu A14=68 & A15=69.

Kurzum: Die Pins dürften also schon richtig sein so, wenn du "Analog 14" (->A14=68) und "Analog 15" (->A15=69) genommen hast (s. Bild). Warum es allerdings nicht funzt, weiß ich auch nicht :( Aber FunkOdyssey suchte doch jemanden, der ihm einen Adapter zusammenlötet - vielleicht schickst du ihm einfach mal deinen alten, dann kann er es mal damit testen und evtl. wäre Euch beiden damit geholfen?!

Dort http://forum.arduino.cc/index.php?topic=146511.0 gibt es im ersten Beitrag oben von dem User 'pighixxx' übrigens zwei verlinkte PDFs, die diesbezüglich sehr schön übersichtlich und anschaulich gemacht sind; eines davon hänge ich mal an, das andere ist leider zu groß.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 07 Februar 2016, 14:41:39
Hi, dann sollte es ja Ansich passen.
Evtl.liegt es ja doch auch an dem Regler.
Klar, ich kann FunkyOdyssey einen davon schicken.... Meld Dich bei mir.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 07 Februar 2016, 16:41:03
Hmm, das ist sch...
Was genau war jetzt nochmal das Problem? (Mag grad nicht nochmal alles durchlesen.. ;) )
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 07 Februar 2016, 16:55:13
Die LED blinkt, aber ich bekomme keine Daten. Ich kann die IP .../K aufrufen und es kommen die Kategorien. Wenn ich einen parameter lesen möchte kommt gar nichts mehr ? Wie als wenn der Arduino nicht  reagiert. Ich kann dann nur den Arduino neu starten.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 07 Februar 2016, 18:06:32
Den Arduino hast du per LAN dran?
Und den Adapter an CL+/CL-? Dass die LED blinkt, heisst doch schonmal, dass da was passiert/von der Therme kommt.
Dass der Arduino nicht mehr reagiert, wenn man quasi die Unterkategorien aufrufen will, kenne ich, passiert bei mir auch, allerdings wenn der Adapter nicht an der Therme angeschlossen ist. (Ob's bei mir funzt, sehe ich demnächst, wenn ich endlich wieder in Thermenreichweite bin und alles endlich mal anschließen kann.. ;) )
Arduino schonmal neu aufgesetzt?

EDIT: Hast du für den neuen Adapter eigtl komplett neue Bauteile genommen? Oder zufällig die beiden Optokoppler vom alten Adapter benutzt? Nicht, dass davon einer vielleicht platt ist und es somit gar nicht zu ner Datenübertragung zw. Arduino&Therme kommt..?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 07 Februar 2016, 20:47:10
Jetzt muss ich mal meinen Workflow des Arduino bespielens hinterfragen, nich dass da was schief läuft :
Ich verwende die Arduino Version 1.0.3 und den Sketch BSB_lan_v0.12.
Diesen entpacke ich in das Verzeichnis : BSB_lan und die Libs in den Libary Ordner der Programiersoft..
Dann Starte ich die Softwar, lade das programm BSB_Lan.
mache die Änderungen bzgl. IP, kompiliere und lade es in den Arduino.

Für den Adapter habe ich komplett neue Bauteile verwendet.
Ja, Adapter ist mit Ethernet Shield.

Ist es relevant, welchen Programmer ich einstelle ? Habe es mit AVRISP mkII und Arduino as ISP probiert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 08 Februar 2016, 15:33:13
Moin allerseits!

So, Adapter ist nun angeschlossen, die LED leuchtet auch fröhlich vor sich hin und flackert ab und zu ganz leicht.
ABER: Wie bei Jens auch, bekomme ich keine Werte angezeigt.   :'(

Speziell @Gero:
Von dem Problem des sich anscheinend aufhängenden Arduinos ohne Anschluss des Adapters an der Therme hatte ich ja schon berichtet. Das Verhalten des Arduinos MIT angeschlossenem Adapter ist nun genau so, wie ohne, sprich, die 'Startseite' und auch die Seite mit den Kategorien werden angezeigt, ein angeschlossener DS18B20 unter <ip>/temp ist auch sichtbar, aber die 'Unterkategorien' der Heizung (bspw. Status Kessel, Status Trinkwasser) bzw. die entsprechenden Werte sind dem Arduino nicht zu entlocken. Bei Aufruf von bspw. <ip>/K33 oder <ip>/8003 passiert einfach nichts, die Seite bleibt leer und lädt vor sich hin. Möchte man dann bspw. wieder <ip>/temp aufrufen, passiert ebenfalls nichts (wobei jedoch die Rx/Tx-LEDs und auch die 'LINK' kurz aufblinken). Abhilfe schafft dann nur ein Reset des Arduinos.

Bitte bitte hilf uns Gero! ;)

LG

EDIT: Gero, hast du zufällig mit deinem Adaper anfangs den Sketch von Frank (ganz am Anfang des Threads) mal ausprobiert? Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für uns, um zu testen, ob es an unserer Hardware liegt. Aber wie gesagt, ich bin kein Programmierer, ging mir eben nur noch so durch den Kopf..
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 08 Februar 2016, 15:54:11
Jens, gute Frage bzgl. des Workflows - vielleicht sind wir zwei ja wirklich einfach nur zu doof, den Arduino richtig aufzusetzen.. :-[  Da jedoch die Temperatur-Abfrage per DS18B20 bei mir schonmal funzt, gebe ich die Hoffnung noch nicht auf..  ;)
Habe ich übrigens quasi auch so gemacht wie du, um den Programmer hatte ich mich aber gar nicht gekümmert. Habe eben nochmal nachgesehen, bei mir war wohl 'AVRISP mkII' eingestellt.
Aber vielleicht liegt ja wirklich nur DA der Fehler, denn bei anderen (bspw. moarteen) klappts ja auch.. Ach wär dat schön..  :D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 08 Februar 2016, 15:57:57
An alle anderen Bastelwilligen bzgl. des thermenseitigen Steckers: Normale Kabelschuhe in 6,3mm passen übrigens 1a auf die entsprechenden Anschlüsse.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 Februar 2016, 08:08:25
Moin allerseits!

So, Adapter ist nun angeschlossen, die LED leuchtet auch fröhlich vor sich hin und flackert ab und zu ganz leicht.
ABER: Wie bei Jens auch, bekomme ich keine Werte angezeigt.   :'(

Speziell @Gero:
Von dem Problem des sich anscheinend aufhängenden Arduinos ohne Anschluss des Adapters an der Therme hatte ich ja schon berichtet. Das Verhalten des Arduinos MIT angeschlossenem Adapter ist nun genau so, wie ohne, sprich, die 'Startseite' und auch die Seite mit den Kategorien werden angezeigt, ein angeschlossener DS18B20 unter <ip>/temp ist auch sichtbar, aber die 'Unterkategorien' der Heizung (bspw. Status Kessel, Status Trinkwasser) bzw. die entsprechenden Werte sind dem Arduino nicht zu entlocken. Bei Aufruf von bspw. <ip>/K33 oder <ip>/8003 passiert einfach nichts, die Seite bleibt leer und lädt vor sich hin. Möchte man dann bspw. wieder <ip>/temp aufrufen, passiert ebenfalls nichts (wobei jedoch die Rx/Tx-LEDs und auch die 'LINK' kurz aufblinken). Abhilfe schafft dann nur ein Reset des Arduinos.

Bitte bitte hilf uns Gero! ;)

LG

EDIT: Gero, hast du zufällig mit deinem Adaper anfangs den Sketch von Frank (ganz am Anfang des Threads) mal ausprobiert? Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für uns, um zu testen, ob es an unserer Hardware liegt. Aber wie gesagt, ich bin kein Programmierer, ging mir eben nur noch so durch den Kopf..

Ich würde euch sehr gerne helfen. Allerdings bin ich beruflich zur Zeit sehr eingespannt, daher melde ich mich auch so selten hier. Sorry!
Zum scheinbaren Absturz des Arduino bei nicht angeschlossener Therme kann ich noch nichts sagen. Ich konnte es noch nicht ausprobieren.
Den Adapter von Frank habe ich nicht ausprobiert,sondern gleich eine eigene HW gebastelt, da mir die Trennung per Optokoppler sicherer schien.

Zu den Programmierer-Einstellungen in der ArduinoIDE kann ich gerade nicht viel sagen, da ich die Commandline-Tools von http://inotool.org verwende.
Hier der Inhalt des entsprechenden ino.ini Files:
[build]
board-model = mega2560

[upload]
board-model = mega2560
serial-port = /dev/ttyACM0

[serial]
serial-port = /dev/ttyACM0
baud-rate = 115200
Wenn aber schon die Hilfeseite funktioniert, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass es am Programmieren liegt.

Wie könnte die weitere Vorgehensweise aussehen?
Wenn mir jemand sein komplettes System (Arduino, Ethernetshield, Adapter) zur Verfügung stellen würde, könnte ich den Adapter an meiner Heizung testen und versuchen das Problem zu finden.
Allerdings kann das evtl. eine Woche dauern.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 09 Februar 2016, 09:25:33
Hi Gero,
das wär natürlich suuuper - wohin soll ich's schicken? Bitte per PN ;)
LG
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 09 Februar 2016, 11:47:49
Ich habe selbst absolut keine Ahnung von Arduino & Co. und ich weiß nicht, ob ich mich nun lächerlich mache: Aber ich lese gerade (https://alexbloggt.com/arduino-plattform/), dass gewissen Arduinos (z.B. SainSmart) andere Chips verbaut haben und hier andere Treiber notwendig sind. Wobei das wohl eher etwas mit Windows und der IDE zu tun haben soll.

Ich schmeiß das mit meinem Laienverstand einfach mal in den Raum. Vielleicht spielt das hier ja irgendwie ne Rolle. :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 09 Februar 2016, 13:32:29
Moin FunkOdyssey,
danke für den Hinweis, allerdings betrifft das bei den extrem günstigen Modellen dann die USB-Chips (meist CH340) - bei Amazon stolpert man bei den Nano-Clones hin und wieder auch mal drüber, da kann man dann eben nicht so ohne weiteres ein USB-Kabel anschließen.. Den SainSmart (da du den grad erwähnt hast) Mega2560 von Amazon, den Jens wohl verwendet hat, sollte es jedoch eigtl. nicht betreffen.
Ich hatte es unter Linux aufgesetzt und dabei eigtl. keine Probleme.
Wen es interessiert, ich habe diese Komponenten verwendet (sollten eigtl. noch die gleichen Modelle sein):
http://www.amazon.de/SunFounder-ATmega2560-16AU-Board-compatible-Arduino/dp/B00D9NA4CY
http://www.amazon.de/SunFounder-Ethernet-Shield-W5100-Arduino/dp/B00HG82V1A
Gruß

P.S.: Den von dir bestellten Arduino betrifft das USB-Problem m.E. übrigens auch nicht ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 10 Februar 2016, 07:16:28
Die Hardware von Schotty ist unterwegs zu mir. Der Fehler wird sich wohl finden lassen und ist hoffentlich dergleiche wie bei jensweber, damit ihm auch geholfen ist.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 10 Februar 2016, 07:56:16
Sehr schön  :D
Mein zweiter Adapter geht zu FunkyOdyssey.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 10 Februar 2016, 08:52:09
Juchu! :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 14 Februar 2016, 13:04:24
Oje, ich glaube, ich dürft mich schlagen:
Scheinbar sind Pin 1 und 3 vom Transistor im Schaltplan verdreht.

Laßt mich bitte in Ruhe heute oder morgen nochmal die komplette Schaltung kontrollieren.


Tut mir wirklich leid,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 14 Februar 2016, 14:40:52
Ja, das ist so, aber ich habe es  gedreht und es geht trotzdem nicht.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 14 Februar 2016, 14:55:26
Der Adapter, den ich zugeschickt bekommen habe, funktioniert jetzt zumindest an meiner Heizung. Habe heute leider keine Zeit mehr. Lass mich in Ruhe nochmal alles Morgen durchtesten. Zur Not teste ich deinen Adapter auch nochmal an meiner Heizung.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 14 Februar 2016, 16:34:55
Der Adapter, den ich zugeschickt bekommen habe, funktioniert jetzt zumindest an meiner Heizung.
...

What?!? Mein Adapter funzt?!? *jubel* Gero du bist mein Held!  ;D

Aber, was ich dann nicht verstehe:
 
1.: Wenn Pin1&3 auf dem Schaltplan vertauscht waren und das der Grund dafür war - warum funzt er dann so anscheinend trotzdem bei moarteen? 

2.: Warum hat sich der Arduino dann trotzdem aufgehängt, obwohl thermenseitig an den Optokopplern noch gar nichts anlag / die Therme nicht angeschlossen war? In dem Zustand war doch der Transistor im Schaltkreis quasi noch gar nicht 'relevant', oder..? Hängt er sich jetzt also nicht mehr auf beim Aufruf weiterer Unterkategorien (ohne angeschlossene Therme)?

Bin gespannt - aber Gero, genieß jetzt mal den Sonntag ;)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 14 Februar 2016, 16:50:46
Oje, ich glaube, ich dürft mich schlagen:
Scheinbar sind Pin 1 und 3 vom Transistor im Schaltplan verdreht.

Pin 1 und Pin 3 (Basis und Emitter) kann ich aber nicht nachvollziehen.
Ist es nicht so, dass Pin 1 und Pin 2 (Basis und Kollektor) vertauscht sind ?
Diese habe ich entsprechend getauscht. Ansonsten würde der Transistor doch gegen Durchflussrichtung betrieben.

Im Anhang habe ich das Schaltbild von meinem Transistor (BC107B ST) angehängt. Es gibt aber wohl auch andere BC107B Tansistoren, bei denen die Belegung anders ist. Anhang (BC107B Seme Lab). EDIT: sind doch gleich ich dussel.....

Jens, aber schlagen tun wir nicht :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 10:23:15
What?!? Mein Adapter funzt?!?
Zumindest funktioniert er nach dem Umdrehen des Transistors jetzt an meiner Heizung
 
1.: Wenn Pin1&3 auf dem Schaltplan vertauscht waren und das der Grund dafür war - warum funzt er dann so anscheinend trotzdem bei moarteen? 
Das verstehe ich auch nicht. Vielleicht gibt uns moarteen hierzu noch ein Feedback.

2.: Warum hat sich der Arduino dann trotzdem aufgehängt, obwohl thermenseitig an den Optokopplern noch gar nichts anlag / die Therme nicht angeschlossen war? In dem Zustand war doch der Transistor im Schaltkreis quasi noch gar nicht 'relevant', oder..? Hängt er sich jetzt also nicht mehr auf beim Aufruf weiterer Unterkategorien (ohne angeschlossene Therme)?
Das Verhalten ist weiterhin so. Die Seiten, die funktionieren, erfordern keine Kommunikation mit der Heizung, sondern sind nur Hilfeseiten, die vom Sketch zusammengebaut werden. Wenn eine Anfrage an die Heizung geschickt wird, ohne dass Spannung zwischen CL- und CL+ anliegt, bleibt das Programm weiterhin hängen. Das liegt an der Bus-Arbitrierung: Solange ein Low-Pegel anliegt, denkt der Sketch ein anderer Busteilnehmer sendet und wartet auf den nächsten High-Pegel. Ich sollte an dieser Stelle vielleicht ein Timeout in der SW einfügen.


Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 10:32:51
Pin 1 und Pin 3 (Basis und Emitter) kann ich aber nicht nachvollziehen.
Ist es nicht so, dass Pin 1 und Pin 2 (Basis und Kollektor) vertauscht sind ?
Diese habe ich entsprechend getauscht. Ansonsten würde der Transistor doch gegen Durchflussrichtung betrieben.

Im Anhang habe ich das Schaltbild von meinem Transistor (BC107B ST) angehängt. Es gibt aber wohl auch andere BC107B Tansistoren, bei denen die Belegung anders ist. Anhang (BC107B Seme Lab).
Ich habe jetzt verschiedene Datenblätter mit verschiedenen Pin-Nummerierungen gefunden. Das einzige, was ich gerade sagen kann/möchte, ist, dass nach dem Umdrehen des Transistors auf Schottys Adapter alles funktioniert. Ich werde mir heute Abend die Schaltung nochmal genauer ansehen, und dann hoffentlich einen korrigierten Schaltplan zur Verfügung stellen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 15 Februar 2016, 10:41:42
Hatte ich schon Danke gesagt, dass du dich so für uns einsetzt? DANKE.
(Natürlich auch an die Anderen.)

Ich kann es kaum erwarten, meinen Adapter irgendwann mal auszuprobieren. :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 11:15:18
Oha - ich habe gerade nochmal das Datenblatt des Transistors gesucht, den ich verwendet habe (BC107A von Reichelt: http://www.reichelt.de/BC-Transistoren/BC-107A/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=4903&GROUPID=2881&artnr=BC+107A ) und nachgesehen. Wird wohl doch eher so gewesen sein, dass ich Vollpfosten das vertüddelt und den einfach nur falsch rum aufgelötet habe, wenn ich mir das Bild auf S.3 nochmal so ansehe: Pin 1 = Emitter, 2 = Base, 3 = Collector, also 1&3 wohl genau verdreht zum m.E. doch korrekten Schaltplan..

Und Gero sagte noch: 'Bitte richte dich nach den Schaltsymbolen, nicht nach der Nummerierung'!

Oh man is dat peinlich..  :-[
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 13:22:48
Ich war gestern etwas verunsichert. Aber jetzt habe ich nochmal einen Mitarbeiter mit etwas mehr Hardwareerfahrung hinzugezogen und er hat die Schaltung bestätigt. D.h. das Schaltsymbol ist richtig.
Die Nummerierung der Pins scheint je nach Datenblatt unterschiedlich zu sein. Bei den TO18 und TO39 Bauformen sollte der Emitter mit einer Metallnase gekennzeichnet sein und der mittlere Pin sollte immer die Basis sein.

Jetzt stellt sich die Frage, warum Adapter von Jens nicht funktioniert.
Evtl. ist der Transistor doch falsch herum eingelötet. Oder er wurde beim ersten Test beschädigt bevor du ihn umgedreht hast. Oder das Problem liegt doch am Anschluß der Heizung. Oder ...
Andere Idee: Ich glaube alle funktionierenden Adapter verwenden einen BC107A. Meiner Meinung nach sollte der B Typ auch funktionieren, aber ich bin vorsichtig geworden.

@Jens: Falls du nicht weiter kommst, biete ich dir an, deinen Adapter auch nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

@Schotty: Ich würde gerne heute Abend noch ein paar Messungen an deinem Adapter machen und schicke ihn dann morgen an dich zurück.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 13:31:05
@Schotty: Ich würde gerne heute Abend noch ein paar Messungen an deinem Adapter machen und schicke ihn dann morgen an dich zurück.

Gerne, tob' dich aus Gero!  ;)

Und bitte entschuldige meinen Fehler, ist mir wirklich peinlich, da hätte ich auch selbst drauf kommen können/müssen, anstatt deine Zeit damit zu verplempern..  :-[

Gruß


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 13:33:02
Und bitte entschuldige meinen Fehler, ist mir wirklich peinlich, da hätte ich auch selbst drauf kommen können/müssen, anstatt deine Zeit damit zu verplempern..  :-[
Ist überhaupt kein Problem. Ich bin jetzt gespannt, ob der Adapter jetzt auch mit deiner Heizng kommunizieren kann.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 13:51:24
Ist überhaupt kein Problem. Ich bin jetzt gespannt, ob der Adapter jetzt auch mit deiner Heizng kommunizieren kann.

Danke  :)  Ohja, gespannt bin ich auch!  :D

Auch wenn ich eigtl. grad nix mehr fragen mag:

1.) Hattest du meine Anmerkung zu den Programmnummern gesehen ( http://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg401946.html#msg401946 )? Wie gesagt, weiß nicht, ob das irgendwie relevant ist, aber falls das untergegangen ist..

2.)
Das liegt an der Bus-Arbitrierung: Solange ein Low-Pegel anliegt, denkt der Sketch ein anderer Busteilnehmer sendet und wartet auf den nächsten High-Pegel. Ich sollte an dieser Stelle vielleicht ein Timeout in der SW einfügen.
Das finde ich eine super Idee! Dann muss man nicht immer den Arduino resetten (steht ja evtl. nicht bei jedem in Reichweite) wenn man mal Werte aufruft, die evtl. bei der eigenen Therme gar nicht vorhanden sind oder wenn die Therme zwecks Wartung mal ausgeschaltet wird.

3.) Noch eine Frage zu deinem HTTPMOD-Device, was du als Beispiel angeführt hattest: Die Zeile [ attr ELCOSTATUS readingExpr $val=~s/[\r\n]//g;;$val ] verstehe ich nicht so ganz. Ich hatte bei den Temp-Sensoren readingStatus mit der Werte-Formatierung eingefügt damit mir die Werte angezeigt werden - 'ersetzt' das readingExpr quasi den readingStatus?

4.) Du hattest mal geschrieben, dass man sich den Bus mit anderen Teilnehmern teilt. Wenn jetzt der Adapter angeschlossen ist und ständig in kurzen Intervallen bestimmte Werte abgefragt werden, kommt es dann eigtl. zu Problemen, wenn man dann an der Therme selbst steht und am verbauten Regler was nachschaut/verändert/einstellt?

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 15:02:22
1.) Hattest du meine Anmerkung zu den Programmnummern gesehen (http://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg401946.html#msg401946)? Wie gesagt, weiß nicht, ob das irgendwie relevant ist, aber falls das untergegangen ist..
Sorry. Das ist irgendwie untergegangen. Zur Erklärung: Bei den Zeitprogrammen unterscheidet sich die Bedienung/Anzeige im Bedienteil von der Struktur der wirklich an die Heizung gesendeten Kommandos. In meinem Programmcode entspricht eine Bedienzeile immer einem Kommando. Um keine größeren Klimmzüge machen zu müssen, versuche ich dies beizubehalten. Leider habe ich die Texte nur für HK1 angepasst. In der nächsten  Programmversion, werde ich die restlichen Texte auch noch anpassen.

2.) Das finde ich eine super Idee! Dann muss man nicht immer den Arduino resetten (steht ja evtl. nicht bei jedem in Reichweite) wenn man mal Werte aufruft, die evtl. bei der eigenen Therme gar nicht vorhanden sind oder wenn die Therme zwecks Wartung mal ausgeschaltet wird.
Ich sammle gerade Verbesserungen für die nächste SW-Version.

3.) Noch eine Frage zu deinem HTTPMOD-Device, was du als Beispiel angeführt hattest: Die Zeile [ attr ELCOSTATUS readingExpr $val=~s/[\r\n]//g;;$val ] verstehe ich nicht so ganz. Ich hatte bei den Temp-Sensoren readingStatus mit der Werte-Formatierung eingefügt damit mir die Werte angezeigt werden - 'ersetzt' das readingExpr quasi den readingStatus?
Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch: Mit der readingRegEx extrahiere ich den Teil der Antwort, den ich haben will:
z.B.
reading1Name SolarVorlauf
reading1Regex temp\[1\]:[ \t]+([-]?[\d\.]+)
Die readingExpr wird quasi nachträglich angewandt, um die Werte zu evaluieren. Für den Fall der DS18B20 Sensoren, für die ich ein HTTPMOD Device verwende, sieht das bei mir wie folgt aus:
readingExpr {my $oldval=ReadingsVal($name,$_[2],17.0);Log3 NULL,5,"ds18b20 $name: $val $oldval"; if($val==85.0){Log3 NULL,0,"invalid ds18b20 value for $name";$val=$oldval} return $val}
(Es geht mit Sicherheit auch einfacher)
Aber was meinst du mit readingStatus?

4.) Du hattest mal geschrieben, dass man sich den Bus mit anderen Teilnehmern teilt. Wenn jetzt der Adapter angeschlossen ist und ständig in kurzen Intervallen bestimmte Werte abgefragt werden, kommt es dann eigtl. zu Problemen, wenn man dann an der Therme selbst steht und am verbauten Regler was nachschaut/verändert/einstellt?
Die Kommunikation über BSB ist im Normalfall schnell genug. Ich habe noch nicht versucht z.B. alle verfügbaren Werte abzufragen und gleichzeitig am Bedienteil herumzuspielen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 16:04:07
Achso, mir war es nur im Vergleich der Parameter in deinem readme-file mit dem Prog.Handbuch aufgefallen - dann isses ja quasi egal.. ;)

Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch: Mit der readingRegEx extrahiere ich den Teil der Antwort, den ich haben will:
z.B.
reading1Name SolarVorlauf
reading1Regex temp\[1\]:[ \t]+([-]?[\d\.]+)
Die readingExpr wird quasi nachträglich angewandt, um die Werte zu evaluieren. Für den Fall der DS18B20 Sensoren, für die ich ein HTTPMOD Device verwende, sieht das bei mir wie folgt aus:
readingExpr {my $oldval=ReadingsVal($name,$_[2],17.0);Log3 NULL,5,"ds18b20 $name: $val $oldval"; if($val==85.0){Log3 NULL,0,"invalid ds18b20 value for $name";$val=$oldval} return $val}
(Es geht mit Sicherheit auch einfacher)
Aber was meinst du mit readingStatus?

Oh verdammt, erst nachgucken, dann schreiben..  ::)
Ich hab was durcheinander gebracht und mich falsch ausgedrückt: Ich meinte 'stateFormat' (nicht readingStatus, totaler Quatsch), damit mir die entsprechenden Werte im Dashboard bei dem Device angezeigt werden (oder geht das auch anders als mit 'stateFormat'?).

Bzgl. DS18B20-Abfrage&Anzeige im Dashboard sah es bei mir so aus:
reading01Name Wohnzimmer
reading01Regex (?s)temp\[1\]..([\d\.]+)
stateFormat {sprintf("%s °C", ReadingsVal($name,"Wohnzimmer",0))}

Aber ich tue mich eh noch ein wenig schwer mit den Kommandos etc. , ist halt nicht ganz so leicht für nen Nicht-Programmierer/blutigen Anfänger  ::)

Wenn der Adapter bei mir funktioniert, werde ich deinen Code erstmal z.T. so probieren und sehen, was dabei herauskommt. Wie gesagt, ich dachte, ich muss ein 'stateFormat' haben, damit mir die Werte im Dashboard auch angezeigt werden.


Bzgl. möglicher Probleme bei der Überschneidung dachte ich an folgendes Beispiel: FHEM/Adapter fragt bspw. alle 10Sek die Kesseltemp ab (wg. Taktverhalten-Monitoring), alle 30Min TWW. Irgendwann stehe ich an der Therme um bspw. Parallelverschiebung, Kennliniensteilheit o.ä. zu verändern und während ich das tue, fragt der Arduino weiterhin munter ab (was er ja auch soll). Unter Umständen kommt es dann dabei ja zu zeitlichen Überschneidungen bzw. gleichzeitiger Anfrage an die Steuerung (z.B. auch der automatischen Abfrage des Arduinos von Kesseltemp und TWW oder eben der automatischen Abfrage und meiner manuellen am Thermenregler) - nicht, dass dann die Steuerung hinüber geht oder so.. (Ich weiß, diesbezüglich bin ich echt ein Schisser.. ;) )

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 16:31:29
Als der Adapter angeschlossen war, hatte die LED ja hin und wieder geflackert - hast du eigtl. mal gecheckt, was die Therme da dann so sendet? Evtl. könnte man da ja auch was von abgreifen und könnte FHEM somit bestimmte Abfragen sparen..? Nur noch so ein Gedanke..
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 16:48:48
Ich hab was durcheinander gebracht und mich falsch ausgedrückt: Ich meinte 'stateFormat' (nicht readingStatus, totaler Quatsch), damit mir die entsprechenden Werte im Dashboard bei dem Device angezeigt werden (oder geht das auch anders als mit 'stateFormat'?).

Bzgl. DS18B20-Abfrage&Anzeige im Dashboard sah es bei mir so aus:
reading01Name Wohnzimmer
reading01Regex (?s)temp\[1\]..([\d\.]+)
stateFormat {sprintf("%s °C", ReadingsVal($name,"Wohnzimmer",0))}

Aber ich tue mich eh noch ein wenig schwer mit den Kommandos etc. , ist halt nicht ganz so leicht für nen Nicht-Programmierer/blutigen Anfänger  ::)
Das Dashboard habe ich vor langer Zeit mal ausprobiert. Zur Zeit verwende ich nur noch Floorplan und readingsGroups. Zum Dashboard kann ich dir also gerade nicht weiterhelfen.
Lassen sich readingsGroups nicht auch im Dashboard  anzeigen?

Bzgl. möglicher Probleme bei der Überschneidung dachte ich an folgendes Beispiel: FHEM/Adapter fragt bspw. alle 10Sek die Kesseltemp ab (wg. Taktverhalten-Monitoring), alle 30Min TWW. Irgendwann stehe ich an der Therme um bspw. Parallelverschiebung, Kennliniensteilheit o.ä. zu verändern und während ich das tue, fragt der Arduino weiterhin munter ab (was er ja auch soll). Unter Umständen kommt es dann dabei ja zu zeitlichen Überschneidungen bzw. gleichzeitiger Anfrage an die Steuerung (z.B. auch der automatischen Abfrage des Arduinos von Kesseltemp und TWW oder eben der automatischen Abfrage und meiner manuellen am Thermenregler) - nicht, dass dann die Steuerung hinüber geht oder so.. (Ich weiß, diesbezüglich bin ich echt ein Schisser.. ;) )
Ich erwarte keine Probleme. Das Bus-Protokoll ist so ausgelegt, dass jeder Sender erst prüft, ob nicht ein anderer gerade sendet, und ggfls. wartet. Ich bin gerade zu faul, die maximale Sendezeit eines Telegramms auszurechnen. Aber es ist so kurz, dass du keine Verzögerung sehen wirst.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 16:53:28
Als der Adapter angeschlossen war, hatte die LED ja hin und wieder geflackert - hast du eigtl. mal gecheckt, was die Therme da dann so sendet? Evtl. könnte man da ja auch was von abgreifen und könnte FHEM somit bestimmte Abfragen sparen..? Nur noch so ein Gedanke..
Soweit ich mich erinnere, hat noch niemand diese Broadcast Nachrichten decodiert. Und ich habe mir auch keine Mühe gemacht, da ich jeden Wert auch ohne Probleme abfragen kann. Es wäre aber schon interessant, um z.B. das Ein- und Ausschalten des Brenners quasi in Echtzeit mitzubekommen. Du kannst dich gerne neben deine Heizung setzen, das Display beobachten und gleichzeitig die Daten im Serial Monitor mitschneiden ;) Evtl. findest du einen Zusammenhang zwischen den Nachrichten und den Aktivitäten der Heizung.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 17:01:24
Das Dashboard habe ich vor langer Zeit mal ausprobiert. Zur Zeit verwende ich nur noch Floorplan und readingsGroups. Zum Dashboard kann ich dir also gerade nicht weiterhelfen.
Lassen sich readingsGroups nicht auch im Dashboard  anzeigen?
Das mit den readingsGroups hatte ich nicht hinbekommen, daher hab ich irgendwann nach langem Rumprobieren frustriert jeden einzeln als Device angelegt und schöne Icons zugeordnet.. ;)

Ich erwarte keine Probleme. Das Bus-Protokoll ist so ausgelegt, dass jeder Sender erst prüft, ob nicht ein anderer gerade sendet, und ggfls. wartet. Ich bin gerade zu faul, die maximale Sendezeit eines Telegramms auszurechnen. Aber es ist so kurz, dass du keine Verzögerung sehen wirst.
Achso, na dann bin ich beruhigt. Die Verzögerung ist mir egal, wollte nur nochmal nachhaken, ob das keine negativen Auswirkungen auf die Steuerung haben kann. Danke!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 15 Februar 2016, 17:05:47
Zitat
Soweit ich mich erinnere, hat noch niemand diese Broadcast Nachrichten decodiert.
bei meiner kamen wohl nur uhrzeit/datum und aussentemperatur.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 17:08:41
Soweit ich mich erinnere, hat noch niemand diese Broadcast Nachrichten decodiert. Und ich habe mir auch keine Mühe gemacht, da ich jeden Wert auch ohne Probleme abfragen kann. Es wäre aber schon interessant, um z.B. das Ein- und Ausschalten des Brenners quasi in Echtzeit mitzubekommen. Du kannst dich gerne neben deine Heizung setzen, das Display beobachten und gleichzeitig die Daten im Serial Monitor mitschneiden ;) Evtl. findest du einen Zusammenhang zwischen den Nachrichten und den Aktivitäten der Heizung.

Ja, das kann ich dann gerne mal machen! Ähm - wenn du mir sagst, wie ich die Daten im Serial Monitor mitschneide und was das eigtl. ist..? *kopfkratz* ::)  - Ich werde mal googeln..  ;)

Oh, laut frank kam/kommt da ja nicht so viel.. :(
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 17:09:58
Kennt eigtl. jemand das Passwort für die OEM-Ebene? Gerne per PN.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 17:52:37
Mit Serial Monitor mehr ich das Terminal Programm der Arduino IDE. Du kannst auch ein anderes Terminal Programm nehmen. Wenn du dann die Monitor Funktionalität über die Weboberfläche aktivierst, solltest du alle Telegramme der Heizung als Hexdump sehen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 Februar 2016, 19:04:48
Hallo zusammen,

Ich habe jetzt verschiedene Datenblätter mit verschiedenen Pin-Nummerierungen gefunden. Das einzige, was ich gerade sagen kann/möchte, ist, dass nach dem Umdrehen des Transistors auf Schottys Adapter alles funktioniert. Ich werde mir heute Abend die Schaltung nochmal genauer ansehen, und dann hoffentlich einen korrigierten Schaltplan zur Verfügung stellen.

Da ich vor der letzten Posting-Flut ;-) ja sehr von Eurer aller Mithilfe profitiert habe, hier auch noch mal von mir die Bestätigung, dass ich die Schaltung exakt nach Geros Schaltplan nachgebaut habe, mit besagtem TO-18 (BC107A) Transistor. Funktioniert nach fast einem Jahr immer noch reibungslos :)...

Gero, falls Du noch Verbesserungsvorschläge suchst, hattest Du im letzten Frühjahr eine in Deinen Worten "unschöne" Lösung für den Temperatur-Sensor gefunden (http://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg286342.html#msg286342). Wie gesagt, das geht so alles prima, nur falls Du da noch mal ran wolltest und es vergessen haben solltest, wollte ich es nur noch mal erwähnen.

Danke auf jeden Fall noch mal für all' Dein Engagement und viele Grüße


F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 19:55:35
@freetz: Danke für deine Rückmeldung. Das "unschön" bezog sich nur auf den Programmcode und der muss keinen Schönheitspreis gewinnen. Ich ja kann es mit trotzdem nochmal ansehen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 Februar 2016, 20:45:47
...dann hat das natürlich keine Priorität, ich wusste nur nicht, ob das zukünftigen Erweiterungen o.ä. im Wege stehen könnte, aber wie gesagt: Es läuft seit Monaten ohne Unterbrechung und tadellos :)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 Februar 2016, 21:59:15
bei meiner kamen wohl nur uhrzeit/datum und aussentemperatur.
Danke für die Info. Ich frage mich nur, wo die Display-Einheit die Info für die Anzeige des Flammensymbols (Brenner läuft) hernimmt. Zumindest habe ich kein regelmäßiges Polling gesehen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2016, 22:14:04
Danke für die Info. Ich frage mich nur, wo die Display-Einheit die Info für die Anzeige des Flammensymbols (Brenner läuft) hernimmt. Zumindest habe ich kein regelmäßiges Polling gesehen.

..und da ist dann auch schon die nächste Idee (neben Standalone-Logger ;) ) für eine mögliche SW-Erweiterung: Der Anschluss eines Displays zwecks Anzeige best. Werte (z.B. Kesseltemp, TWW-Temp, ...) direkt am Arduino - und dann hast du ein neues RGT erfunden!  ;D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 16 Februar 2016, 11:58:44
Zitat
Danke für die Info. Ich frage mich nur, wo die Display-Einheit die Info für die Anzeige des Flammensymbols (Brenner läuft) hernimmt. Zumindest habe ich kein regelmäßiges Polling gesehen.
durchaus möglich, dass ich während meiner gelegentlichen snifferei nicht alles gesehen habe, oder dass es damals noch nicht interressant genug war. zumindestens hatte ich wesentlich mehr auf dem bus erwartet. bei mir ist es zb auch nur ein modul mit regler und integrierter anzeige-/bedieneinheit. sicherlich ist die gesprächigkeit auch abhängig von den genutzten modulen.
die brenneraktivität wird auch für mich langsam sehr interessant. werde ich mir für den nächsten snifftermin auf alle fälle mal merken.

übrigens, fehlertelegramme kommen auch von selber.
bisher hatte ich:
1. zu niedrigen wasserdruck, ca. < 0.5 bar
2. "falsche parametrierung", wenn ich komforttemp kleiner 15 grad setzen will
3. ein fehlercode, wenn die pumpe gegen einen zu hohen widerstand arbeiten muss. es gab situationen bei mir, in welchen die ventile noch nicht geöffnet hatten, als die pumpe fördern wollte.

die scheinbar robuste fehleralarmierung macht mich aber zuversichtlich, dass man (hoffentlich) keine grossen schäden anrichten kann.

mir fehlt im augenblick eine möglichkeit zur messung des wasserdrucks, so dass man eine warnung generieren kann, um rechtzeitig wasser auffüllen zu können. vielleicht hat ja jemand einen tipp.

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 16 Februar 2016, 12:07:47
..und da ist dann auch schon die nächste Idee (neben Standalone-Logger ;) ) für eine mögliche SW-Erweiterung: Der Anschluss eines Displays zwecks Anzeige best. Werte (z.B. Kesseltemp, TWW-Temp, ...) direkt am Arduino - und dann hast du ein neues RGT erfunden!  ;D
mit einem tablet sicher schöner und wartungsfreundlicher.
entweder über fhem oder über den "einfachen" integrierten webserver, wie in meinem code.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 16 Februar 2016, 12:52:41
Moin frank,

nach der Wasserdruckgeschichte habe ich auch schonmal (kurzzeitig) gesucht, dann allerdings irgendwann aufgegeben, da ich es programmiertechnisch sowieso nicht umsetzen könnte. Unterm Strich hatte ich eigtl. nur drei mögliche Lösungsansätze (für mich) gefunden, vielleicht ist es ja ein kleiner Denkanstoß:

1. Mit einem 'normalen' (Absolut-)Drucksensor, den man irgendwie in das Leitungsnetz einschleust. Bspw. als verschraubbaren Blindstopfen oder in ein Zwischenstück wie bspw. ein Absperrventil. Allerdings muss man das Ganze dann natürlich entsprechend abdichten/wasserdicht machen, Kabeldurchführung realisieren und vor allem muss der Sensor auch höhere Temperaturen vertragen. Wenn bei der Bastelei was schief geht, freut sich bestimmt die Versicherung über einen eventuell folgenschweren Wasserschaden, da sie dann wohl nicht zahlen wird. :( 

2. Ein Einbau in das Membranausdehnungsgefäß (auf der Seite mit der Luft drin), allerdings weiß ich nicht, wie 'sicher' so eine Membran da drin ist und ob es die nicht vielleicht mal zerreißen kann aufgrund Materialermüdung, womit dann wieder die Problematik von Punkt 1 da wäre. Außerdem weiß ich nicht, wie 'genau' diese Messung wäre, sprich, ob sie vom Druck des MAG irgendwie verfälscht werden würde, da der Sensor ja nicht direkt im Wasser des Heizkreises sitzen würde.
ABER: Bei dem MAG unserer Heizungsanlage ist mir das Ventil aufgefallen, an dem der Monteur seine Handpumpe angeschlossen und den Vordruck Pi-mal-Daumen eingestellt hat - das gute Stück sah mir nämlich sehr nach einem Autoreifenventil aus! Evtl. wäre hier etwas mit den Reifendruck-Kontrollsystemen machbar?! Dann könnte man sich sicherlich einige Mühen mit dem Einbau sparen.. Falls das Ganze nicht in den Arduino implementiert werden müsste, könnte man evtl. (je nach Entfernung) auch einfach den Empfänger in Sichtweite platzieren. RDKS z.B. hier: http://www.elv.de/elv-funk-reifendruck-kontrollsystem.html 
EDIT: habe gerade gesehen, das Ding funkt auf 433MHz :)

3. Mit einem entsprechendem wasser- und temperaturbeständigen Druckmesser, den es so in der Art schon fertig zu kaufen gibt. Preislich ist da nach oben viel Luft und es gibt verschiedene Ausführungen (V2A, Kunststoff), aber einen Link hatte ich mir abgespeichert: https://www.conrad.de/de/drucksensor-bb-thermo-technik-ds-edm-d-r10b-0-bis-10-bar-506319.html , gibt es ebenfalls in verschiedenen Ausführungen und mit 50€ vielleicht noch im Rahmen.

Zu deinem zweiten Post:
Also könnte deine Programm-Version/dein Sketch evtl. auch mit dem Gero-Adapter funktionieren?
Im Mikrocontroller-Forum bspw. hatte ja auch der eine oder andere schonmal entsprechende Software-Lösungen gepostet, nur bin ich mir nicht sicher, ob die Programme dann quasi auch 'adapterübergreifend' funktionieren. Ich denke zwar, wieso nicht, denn schließlich bringt der Adapter ja 'nur' die Therme an den Rechner (einfach ausgedrückt ;) ), aber wie gesagt, ich bin nunmal kein Programmierer..

Gruß

 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 16 Februar 2016, 16:07:45
Zitat
Zu deinem zweiten Post:
Also könnte deine Programm-Version/dein Sketch evtl. auch mit dem Gero-Adapter funktionieren?
sollte eigentlich grundsätzlich funktionieren, sind ja die gleichen telegramme. ist aber sehr spartanisch, wie im post am anfang des threads zu sehen und nur bestimmte daten. mach lieber eine schöne bunte readingsgroup und ab aufs tablet.

mit dem wasserdruck, dachte ich eher an einen code zum auslesen.
ansonsten würde ich eventuell versuchen die stellung der nadel im manometer mittels lichtschranke zu erfassen. mal schauen. die reifendrucksensoren sind ja auch ganz spannend.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 16 Februar 2016, 18:50:32
mit einem tablet sicher schöner und wartungsfreundlicher.
entweder über fhem oder über den "einfachen" integrierten webserver, wie in meinem code.
Ich habe ein Tablet im Wohnbereich, das mir über Fhem alle interessanten Werte der Heizung anzeigt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 17 Februar 2016, 00:31:44
Hallo alle!
Total Erfolg!
Dank den BSB-LAN adapter von Gero (great job!), kann ich meine Siemens ISR LSM14 (in Broetje GasHeizung installiert) lesen (siehe frueher posts) und jetzt schreiben. Hier sind die getestete Parametern:

Readout Tested OK
714 Heizkreis 1 - Frostschutzsollwert:
1600 Trinkwasser - Trinkwasserbetrieb: [0 - Nein / 1 - Ja]
1610 Trinkwasser - Nennsollwert:
1620 Trinkwasser - Freigabe:
1663 Trinkwasser - Zirkulations Sollwert:
5021 Trinkwasserspeicher - Umladeüberhöhung:
5710 Konfiguration - Heizkreis 1:
6100 Konfiguration - korrektur Aussenfühler:
6120 Konfiguration - Anlagenfrostschutz:
8003 Status - Status Trinkwasser:
8310 Diagnose Erzeuger - Kesseltemperatur:
8700 Diagnose Verbraucher - Aussentemperatur:
8830 Diagnose Verbraucher - Trinkwassertemperatur 1:

Strange output:
8831 Diagnose Verbraucher - Trinkwassersollwert: 5.0 °C [on ISR, menu item not appearing explicitly, footnote to 8830 says sollwert = 8C ... ?]
   
Not coded yet
5024 Trinkwasser SchaltDifferenz
5070 AutoPush

Writeout tested
S1600
S1610
S1620
S5710
S6100

Die BSB Verbindung erfolgt ueber entweder die ServiceSchnittstelle neben den ISR LMS14 Display, oder ueber den FB Verbindung am motherboard (eleganter! siehe Foto).

Ausser die Elco Straton (Gero) und Broetje GasHeizung mit Siemens ISR LMS14 Regler (Ich), gibt es andere erfolgreiche Konfigurationen fuer dieses BSB-LAN ueber Arduino Loesung? Und was von LPB?

Ich lese erst heute (so viel arbeit!) dass, in die letzte paar Wochen, es gibt Probleme mit elektronische Komponenten, um eine funktionierende BSB-LAN adapter an zu bauen. Ich werde eine Liste von meine Komponenten schreiben morgen.

Jetzt in die Haya!

Edit 17.2: sorry, zu viel Arbeit nochmal heute, habe ich vergessen, die Liste mit zu nehmen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 18 Februar 2016, 11:38:43
Gute Neuigkeiten: Der Gero-Adapter läuft an meiner Brötje SOB26C mit dem Siemens ISR-RVS43.222/100!  ;D

Viel habe ich noch nicht probiert, ich muss erstmal ein wenig damit rumspielen, eines ist mir jedoch schon aufgefallen:
In Kategorie 'K33 Status' -> 'Parameter 8005 Status Kessel' ändert sich die Anzeige von '19 - Freigegeben' auf '15 - not found' sobald der Brennerbetrieb startet, nach einiger Laufzeit dann auf '16 - not found'.
Keine Ahnung, ob das für irgendetwas relevant ist.. ;)

Nochmal ein riesiges Dankeschön an Gero für seine Arbeit, seinen Support und seine Hilfsbereitschaft!

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 18 Februar 2016, 12:04:16
Der Schaltplan war also in Ordnung und es lag nur am falsch eingebauten Transistor, oder?

@jensweber: Hast du schon einen Ansatz für deine Probleme gefunden?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 18 Februar 2016, 12:42:14
Der Schaltplan war also in Ordnung und es lag nur am falsch eingebauten Transistor, oder?

Exakt  :-[
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 18 Februar 2016, 12:49:57
Werde den Transistor austauschen. Vmtl. Hat dieser einen Knacks weg.
Muss nur noch warten bis die kommen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 18 Februar 2016, 13:45:33
Alles okay. Danke für die Info. Kein Streß.

Wenn das dann (bei mir) irgendwann mal alles läuft, werde ich wahrscheinlich nochmal das Thema Wifi-Shield angehen bzw. angehen müssen. Ich habe nicht unmittelbar an der Therme einen Netzwerkport. Ist machbar, aber wenn das die Ethernet-Lösung erst einmal läuft, werde ich (versuchen), den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Step-by-Step.

Wenn also irgendjemand den Adapter über Wifi nutzt, dann bitte her mit den Tipps. :-) Danke.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2016, 20:24:28
In Kategorie 'K33 Status' -> 'Parameter 8005 Status Kessel' ändert sich die Anzeige von '19 - Freigegeben' auf '15 - not found' sobald der Brennerbetrieb startet, nach einiger Laufzeit dann auf '16 - not found'.
Keine Ahnung, ob das für irgendetwas relevant ist.. ;)
Deine Heizung scheint für diese Zeile Werte zurückzugeben, die der Sketch (noch) nicht kennt. Ich werde es mir die nächsten Tage mal ansehen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 18 Februar 2016, 20:32:56
@FunkOdyssey: Eine WLAN Verbindung ist sicher ein interessantes Projekt. Falls du es etwas einfacher haben willst, denkt mal über einfache Powerline Adapter nach. Ich verwende sie auch für einige Verbindungen im Haus.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 20 Februar 2016, 11:56:23
Transistoren sind gekommen. Hab auch gleich einem eingelötet. Leider bei mir immer noch das selbe. Ich vermute fast, dass es an dem Brötje Regler liegt.

Es gibt bei mir verschiedene Benutzer Level.  OEM, Fachmann und Enduser aber daran kann es nicht liegen, oder?

Werde mir die Platine zum wiederholten Male prüfen und auch den Sketch noch mal neu laden. Falls das nicht klappt,  werde ich von Deinem Abgebot Gebrauch machen und es zu Gero schicken.
Jens

PS. Ich verwende den Arduino mit Passwort.  Macht Ihr das auch?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 20 Februar 2016, 12:37:46
Transistoren sind gekommen. Hab auch gleich einem eingelötet. Leider bei mir immer noch das selbe. Ich vermute fast, dass es an dem Brötje Regler liegt.
So langsam vermute ich das auch.

Es gibt bei mir verschiedene Benutzer Level.  OEM, Fachmann und Enduser aber daran kann es nicht liegen, oder?
Die gibt es bei mir auch. Sollte aber kein Problem sein.

Werde mir die Platine zum wiederholten Male prüfen und auch den Sketch noch mal neu laden. Falls das nicht klappt,  werde ich von Deinem Abgebot Gebrauch machen und es zu Gero schicken.
Jens
Gerne. Sag nur bescheid und ich schicke dir meine Adresse per PN.

PS. Ich verwende den Arduino mit Passwort.  Macht Ihr das auch?
Ja, deswegen habe ich das Passkey Feature eingebaut.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 20 Februar 2016, 12:40:34
In Kategorie 'K33 Status' -> 'Parameter 8005 Status Kessel' ändert sich die Anzeige von '19 - Freigegeben' auf '15 - not found' sobald der Brennerbetrieb startet, nach einiger Laufzeit dann auf '16 - not found'.
Keine Ahnung, ob das für irgendetwas relevant ist.. ;)

Du kannst die im Sketch hinterlegten Werte mit E8005 ausgeben lassen. Deine Heizung scheint noch zusätzliche Werte zu liefern, wenn du irgendwo die Texte für 15 und 16 in einer Anleitung findest, oder von deinem Display ablesen kannst, kann ich sie gerne einpflegen.

Hier die bisher bekannten Werte:
0 - ---
1 - STB angesprochen
2 - Störung
3 - Wächter angesprochen
4 - Handbetrieb aktiv
5 - Schornsteinfegerfkt, Vollast
6 - Schornsteinfegerfkt, Teillast
7 - Schornsteinfegerfkt aktiv
8 - Gesperrt, Manuell
9 - Gesperrt, Automatisch
10 - Gesperrt
11 - Anfahrentlastung
12 - Anfahrentlastung, Teillast
13 - Rückl’begrenzung
14 - Rückl’begrenzung, Teillast
17 - Nachlauf aktiv
18 - In Betrieb
19 - Freigegeben
20 - Minimalbegrenzung
21 - Minimalbegrenzung, Teillast
22 - Minimalbegrenzung aktiv
23 - Anlagenfrostschutz aktiv
24 - Frostschutz aktiv
25 - Aus
59 - Ladung Pufferspeicher
123 - STB Test aktiv
166 - In Betrieb für Heizkreis
167 - In Teillastbetrieb für HK
168 - In Betrieb für Trinkwasser
169 - In Teillastbetrieb für TWW
170 - In Betrieb für HK, TWW
171 - In Teillastbetrieb für HK, TWW
172 - Gesperrt, Feststoffkessel
173 - Freigegeben für HK, TWW
174 - Freigeben für TWW
175 - Freigegeben für HK
176 - Gesperrt, Außentemperatur
198 - Gesperrt, Ökobetrieb
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 20 Februar 2016, 18:16:24
Hi Gero,
in den Handbüchern habe ich diesbezüglich leider bisher nichts gefunden, also habe ich am ISR-Display nachgeschaut, was dort angezeigt wird.

Wenn der Brenner anläuft und die Anzeige vom Arduino von '19 - Freigegeben' auf '15 - not found' wechselt, zeigt das ISR-Display noch immer 'Freigegeben'. Dann schaltet die Therme in den 'richtigen' Brennerbetrieb*, die Arduino-Anzeige wechselt zu '16 - not found', das ISR-Display zeigt 'Freigegeben. Teillast'.
[*Zur Info: Die Therme startet beim Brennerbetrieb zuerst in Stufe 2 (Volllast), schaltet dann nach einigen Sekunden zurück auf Stufe 1 (Teillast), und dann irgendwann (wenn nötig, allerdings bei mir gesperrt/herausgezögert) wieder auf Stufe 2 (Volllast), wobei Stufe 1 weiterhin aktiv bleibt.]

Ich habe leider mangels Zeit noch nicht alles checken können, aber mir ist aufgefallen, dass einige Parameter, die bei mir als 'error 7 – parameter not supported' angezeigt werden, so in der Art nicht bzw. anders dargestellt werden oder die Benennung anderen Parametern zugeordnet ist. Darüber hinaus sind mir Parameter bei meiner Steuerung aufgefallen, die wiederum dein Programm offensichtlich nicht kennt/abfragt. Scheint so zu sein wie letztes Jahr bei freetz, dass sich eben einiges unterscheidet zu deiner ELCO.

Nur mal beispielhaft, bei mir vorhanden, im Arduino (anscheinend?) nicht:
Kategorie 28 – Konfiguration:
5760 Konfiguration Vorregler/Zubringerpumpe [..]
5770 Konfiguration Erzeugertyp [..]
5772 Konfiguration Brenner Vorlaufzeit [..]
6130 Konfiguration H1 mit Pufferspeicher [..]
..vielleicht habe ich die Parameter auch einfach nicht gefunden, in der entsprechenden Kategorie werden sie wie gesagt nicht angezeigt, und wenn ich sie direkt im Browser eingebe, passiert auch nichts.
Bei 5962 kommt bei mir 'query failed' vom Arduino, im ISR-Display hingegen steht '5962 Konfiguration Minimaler Vorlaufsollwert H2 70°C'.

Dann in deinem Programm vorhanden, bei mir mit 'error 7' gemeldet, aber in einem anderen Parameter mit dargestellt:
Kategorie 30 – Fehler:
6800 Fehler – Historie 1 Datum/Uhrzeit
6801 Fehler – Historie 1 Fehlercode: error 7 ->  der Fehlercode wird bei mir mit bei Parameter 6800 in der unteren Zeile angezeigt, bspw. 131:Brennerstörung (s. Foto im Anhang)
..so geht es mit sämtlichen Fehlercodes, 6803 wird mit bei 6802 angezeigt, 6805 mit bei 6804 etc.
 
Soll ich bei Gelegenheit mal alle Parameter checken und eine Liste erstellen, was fehlt/vorhanden/anders ist? Oder soll ich dir -soweit ich sie habe- entsprechende Handbücher zuschicken? Das mit dem Dekodieren wie freetz es damals auch gemacht hat, könnte ich bei Bedarf gerne auch versuchen, wobei die Betonung allerdings auf versuchen liegt, garantieren kann ich da für nix.. ;)
Die wichtigsten Dinge funktionieren ja bei mir, deshalb frage ich nicht, ich dachte nur, falls du das System generell noch erweitern/ausbauen willst.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: moarteen am 22 Februar 2016, 13:45:14

Ich lese erst heute (so viel arbeit!) dass, in die letzte paar Wochen, es gibt Probleme mit elektronische Komponenten, um eine funktionierende BSB-LAN adapter an zu bauen. Ich werde eine Liste von meine Komponenten schreiben morgen.


Hier sind die http://de.rs-online.com/web/ (http://de.rs-online.com/web/) Teile:
597-289    Optocoupleur Traversant, Isocom, 4N25, sortie Transistor
544-3480 Diode de commutation, 200mA, 100V, SOD-27, 2 broches, Maximum de 1
228-5944 LED, Traversant 3 x 4.6mm, Kingbright, Vert, 568 nm, 20 mcd, 60°, 3 mm (T-1)
545-2248 Transistor bipolaire, NPN, 45 V, 0,1 A, TO-92, 3 broches

und die Widerstand:
754-5645 Résistance fixe traversante 374Ω, ±0.1%, 0,25W, Dimensions 2.3 (Dia.) x 6.3mm
754-8972 Résistance fixe traversante 287Ω, ±0.1%, 0,25W, Dimensions 2.3 (Dia.) x 6.3mm
849-9259 Résistance à film métallique 4,7kΩ, ±1%, 0,25W, Dimensions 3.68 (Dia.) x 10.8mm
Das 560kOhm Teile hatte ich shon...

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2016, 14:48:00
Moin allerseits,
bzgl. der automatisch gesendeten Werte habe ich übrigens gestern Nacht noch was im mikrocontroller-Foum von Sascha/kuschelganxta gefunden, geht hier http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#2970323 los und dann die nächsten drei Beiträge.
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Luigi am 23 Februar 2016, 15:05:40
Hallo,
ich habe an meinem ziemlich alten Brötje Ölkessel die Steuerung "Sparautomatik HR MICRO G II" könnte der Adapter / Sketch auch daran funktionieren?

Gruß
Luigi
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 24 Februar 2016, 08:06:52
Wenn der Brenner anläuft und die Anzeige vom Arduino von '19 - Freigegeben' auf '15 - not found' wechselt, zeigt das ISR-Display noch immer 'Freigegeben'. Dann schaltet die Therme in den 'richtigen' Brennerbetrieb*, die Arduino-Anzeige wechselt zu '16 - not found', das ISR-Display zeigt 'Freigegeben. Teillast'.
[*Zur Info: Die Therme startet beim Brennerbetrieb zuerst in Stufe 2 (Volllast), schaltet dann nach einigen Sekunden zurück auf Stufe 1 (Teillast), und dann irgendwann (wenn nötig, allerdings bei mir gesperrt/herausgezögert) wieder auf Stufe 2 (Volllast), wobei Stufe 1 weiterhin aktiv bleibt.]
Ich habe deine Werte für 15 und 16 in den Sketch übernommen.

Ich habe leider mangels Zeit noch nicht alles checken können, aber mir ist aufgefallen, dass einige Parameter, die bei mir als 'error 7 – parameter not supported' angezeigt werden, so in der Art nicht bzw. anders dargestellt werden oder die Benennung anderen Parametern zugeordnet ist. Darüber hinaus sind mir Parameter bei meiner Steuerung aufgefallen, die wiederum dein Programm offensichtlich nicht kennt/abfragt. Scheint so zu sein wie letztes Jahr bei freetz, dass sich eben einiges unterscheidet zu deiner ELCO.

Nur mal beispielhaft, bei mir vorhanden, im Arduino (anscheinend?) nicht:
Kategorie 28 – Konfiguration:
5760 Konfiguration Vorregler/Zubringerpumpe [..]
5770 Konfiguration Erzeugertyp [..]
5772 Konfiguration Brenner Vorlaufzeit [..]
6130 Konfiguration H1 mit Pufferspeicher [..]
..vielleicht habe ich die Parameter auch einfach nicht gefunden, in der entsprechenden Kategorie werden sie wie gesagt nicht angezeigt, und wenn ich sie direkt im Browser eingebe, passiert auch nichts.
Für diese Parameter fehlt bisher ein Eintrag im Sketch, bzw. die CommandID ist nicht bekannt.

Bei 5962 kommt bei mir 'query failed' vom Arduino, im ISR-Display hingegen steht '5962 Konfiguration Minimaler Vorlaufsollwert H2 70°C'.
Hier ist evtl. die CommandID falsch.

Ich habe leider mangels Zeit noch nicht alles checken können, aber mir ist aufgefallen, dass einige Parameter, die bei mir Dann in deinem Programm vorhanden, bei mir mit 'error 7' gemeldet, aber in einem anderen Parameter mit dargestellt:
Kategorie 30 – Fehler:
6800 Fehler – Historie 1 Datum/Uhrzeit
6801 Fehler – Historie 1 Fehlercode: error 7 ->  der Fehlercode wird bei mir mit bei Parameter 6800 in der unteren Zeile angezeigt, bspw. 131:Brennerstörung (s. Foto im Anhang)
..so geht es mit sämtlichen Fehlercodes, 6803 wird mit bei 6802 angezeigt, 6805 mit bei 6804 etc.
Dass das Display teilweise mehrere Zeilen in einer Anzeige zusammenfasst ist normal. Beim Fehlerspeicher gab es schoneinmal Abweichenungen bei einer ELCO THISION Heizung.


Soll ich bei Gelegenheit mal alle Parameter checken und eine Liste erstellen, was fehlt/vorhanden/anders ist? Oder soll ich dir -soweit ich sie habe- entsprechende Handbücher zuschicken? Das mit dem Dekodieren wie freetz es damals auch gemacht hat, könnte ich bei Bedarf gerne auch versuchen, wobei die Betonung allerdings auf versuchen liegt, garantieren kann ich da für nix.. ;)
Die wichtigsten Dinge funktionieren ja bei mir, deshalb frage ich nicht, ich dachte nur, falls du das System generell noch erweitern/ausbauen willst.
Die BSB Kommandos scheinen größtenteils für alle Heizungen übereinzustimmen. Aber leider nicht zu 100%. Trotzdem wäre es schön zumindest die fehlenden Zeilen im Sketch aufzunehmen.
Falls du Zeit hast, kannst du gerne alle Parameter checken und mir bei Abweichung einen entsprechenden Trace inkl. der Anzeige im Display schicken. Natürlich wären auch Angaben zu den entsprechenden Zeilen aus den Handbüchern hilfreich (mögliche Werte).

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 24 Februar 2016, 08:09:52
Moin allerseits,
bzgl. der automatisch gesendeten Werte habe ich übrigens gestern Nacht noch was im mikrocontroller-Foum von Sascha/kuschelganxta gefunden, geht hier http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#2970323 los und dann die nächsten drei Beiträge.
Gruß
Ich bin mir noch nicht sicher, ob es sinnvoll ist die automatisch gesendeten Werte im Sketch einzubauen. Zur Zeit wird der Ablauf komplett über das Webinterface gesteuert. D.h. bei einer Anfrage werden die entsprechenden Werte von der Heizung abgefragt und zurückgesendet. Ich sehe in den automatisch gesendeten Werten noch keinen wirklichen Mehrwert.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 24 Februar 2016, 08:25:38
Hallo,
ich habe an meinem ziemlich alten Brötje Ölkessel die Steuerung "Sparautomatik HR MICRO G II" könnte der Adapter / Sketch auch daran funktionieren?

Gruß
Luigi
So auf den ersten Blick sehe ich nichts, was wie ein BSB Anschluß aussieht. Aber vielleicht fällt jemand anderem hier im Thread etwas auf.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 24 Februar 2016, 10:35:09
Ich habe deine Werte für 15 und 16 in den Sketch übernommen.
Super, vielen Dank! (Falls 15 dann doch noch nicht stimmt, wird man es ja sehen denke ich..)

Dass das Display teilweise mehrere Zeilen in einer Anzeige zusammenfasst ist normal. Beim Fehlerspeicher gab es schoneinmal Abweichenungen bei einer ELCO THISION Heizung.
Meinst du, dass du das für diese Heizung evtl. auch hinbekommst, wie bei der Thision? Hattest du das da im Sketch nicht irgendwie auswählbar gemacht? (Muss aber auch nicht..)

Die BSB Kommandos scheinen größtenteils für alle Heizungen übereinzustimmen. Aber leider nicht zu 100%. Trotzdem wäre es schön zumindest die fehlenden Zeilen im Sketch aufzunehmen.
Falls du Zeit hast, kannst du gerne alle Parameter checken und mir bei Abweichung einen entsprechenden Trace inkl. der Anzeige im Display schicken. Natürlich wären auch Angaben zu den entsprechenden Zeilen aus den Handbüchern hilfreich (mögliche Werte).
Klar, mache ich sehr gerne! Würde mich freuen, wenn ich auch mal was Konstruktives beitragen könnte! ;) Allerdings werde ich die nächste(n) Woche(n) sehr wahrscheinlich unterwegs und nicht vor Ort bei der Therme sein, dann würde es leider noch etwas dauern. Aber ich werde versuchen, es so schnell wie möglich anzugehen!

Noch eine kurze Frage zum Passkey-Feature: Sehe ich es richtig, dass man im Sketch den Passkey in der Zeile
#define PASSKEY  "xxxxxxx"
frei durch etwas anderes ersetzen kann, oder muss es so bleiben?

Gruß

P.S.: Gibt's eigentlich schon neue Erkenntnisse bzgl. des Adapters von Jens?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 26 Februar 2016, 13:47:06
Meinst du, dass du das für diese Heizung evtl. auch hinbekommst, wie bei der Thision? Hattest du das da im Sketch nicht irgendwie auswählbar gemacht? (Muss aber auch nicht..)
Theoretisch ist alles möglich. Aber es ist mühselig etwas zu entwickeln, dass man nicht selbst testen kann. Wenn du mir die Traces lieferst, sehe ich es mir nochmal an.

Noch eine kurze Frage zum Passkey-Feature: Sehe ich es richtig, dass man im Sketch den Passkey in der Zeile
#define PASSKEY  "xxxxxxx"
frei durch etwas anderes ersetzen kann, oder muss es so bleiben?
Du kannst den Passkey definieren, wie du willst, er wird nur an die URL angehängt.

P.S.: Gibt's eigentlich schon neue Erkenntnisse bzgl. des Adapters von Jens?
Ich hatte leider erst heute in der Mittagspause Zeit die Schaltung durchzumessen. Ich glaube auch, dass ich den Fehler gefunden habe. Die Bestätigung gibt es aber erst, wenn ich heute Abend den Adapter an der Heizung testen kann.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 02 März 2016, 22:54:33
Der Fehler bei den Adaptern von Jens ist jetzt beseitigt:
Der 4k7 Vorwiderstand für die Leds ist etwas zu hoch gewählt (vor allem, wenn man andere Farben als Rot verwendet). Ich bin jetzt auf 1k5 runtergegangen und damit funktionieren die Adapter an meiner Heizung problemlos.
Aber selbst für rote Leds bewegt man sich mit 4k7 im Grenzbereich des Optokopplers. Ich werde die nächsten Tage den Schaltplan nochmal anpassen und hier posten.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 02 März 2016, 23:16:00
SUPER Gero !
Das sind gute neuigkeiten. Vielen herzlichen Dank für Deinen Einsatz. Echt klasse.
Dann bin ich mal gespannt ob es an meinem Regler auch funktionieren wird.

Grüsse Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 03 März 2016, 06:07:34
Klasse! Das freut mich zu hören!  :D

Btw: Kann es sein, dass der Adapter deshalb manchmal irgendwie nicht richtig erreichbar zu sein/keine Werte zu liefern scheint? FHEM meldet mir nämlich des Öfteren einfach mal so mittendrin "Read callback: request type was Update, no headers, buffers empty, Error read from to [url]:80 timed out" und "Read callback: request type was Update, header: HTTP/1.1 200 OK, Content-Type: text/html, buffer empty, Error read from to [url]:80 timed out". Hab ne grüne LED verbaut..

Gruß

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 03 März 2016, 09:22:01
Btw: Kann es sein, dass der Adapter deshalb manchmal irgendwie nicht richtig erreichbar zu sein/keine Werte zu liefern scheint? FHEM meldet mir nämlich des Öfteren einfach mal so mittendrin "Read callback: request type was Update, no headers, buffers empty, Error read from to [url]:80 timed out" und "Read callback: request type was Update, header: HTTP/1.1 200 OK, Content-Type: text/html, buffer empty, Error read from to [url]:80 timed out". Hab ne grüne LED verbaut..
Das ist möglich. Du kannst ja mal den Widerstand ändern, oder parallel einen 2k2 (oder ähnliches) einlöten. Der Gesamtwiderstand sollte nicht kleiner als 1k2 sein.
Andere Möglichkeit: Verwendest du mehrere HTTMOD Devices? Wie hoch ist das timeout eingestellt? Evtl. blockieren die sich gegenseitig. Der Arduino kann nur eine Client-Abfrage gleichzeitig verarbeiten.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 03 März 2016, 11:20:01
Andere Möglichkeit: Verwendest du mehrere HTTMOD Devices? Wie hoch ist das timeout eingestellt? Evtl. blockieren die sich gegenseitig. Der Arduino kann nur eine Client-Abfrage gleichzeitig verarbeiten.

Aaaahh, das wird's sein! Ja, ich habe mehrere Devices und timeout ist unverändert, also 2Sek wenn ich mich recht erinnere. Dann werde ich das mal ändern und beobachten, sobald ich wieder vor Ort bin. Danke!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 04 März 2016, 14:31:38
Hallihallo,

es geht  ;D Perfekt.
Danke Gero.

@FunkOdyssey Adapter geht heute raus.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 04 März 2016, 15:21:49
Juchu  :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 04 März 2016, 17:50:37
Ich frage mich nur, wo die Display-Einheit die Info für die Anzeige des Flammensymbols (Brenner läuft) hernimmt. Zumindest habe ich kein regelmäßiges Polling gesehen.

hallo gero,

im bsb thread bei mikrocontroller.net sind gerade 2 neue listen mit gesnifften telegrammen erschienen. eventuell ist hier https://ethercalc.org/kex95kekhj (https://ethercalc.org/kex95kekhj) im datensatz 184 own/brenner (letzte zeile) die gesuchte info.

ich hoffe, dass ich demnächst mal datensatz 126 (erzeuger/wasserdruck) probieren kann.

edit: in deinem code v0.12 habe ich den wasserdruck gerade entdeckt 0x05000213. den brennercode allerdings nicht. in den kommenden tagen bekomme ich einen 2. mega den ich dann mal parallel mit deinem code an den bus hängen werde. dafür ist so ein bus natürlich ideal.

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 14 März 2016, 21:44:44


Hallo,

anbei eine neue Version.
Ich hoffe, ich habe jetzt die meisten Fehler behoben.
Zusätzlich habe ich einen Support für DS18B20 Temperatursensoren eingebaut:
Er läßt sich über das auskommentierte define TEMP_SENSORS aktivieren (z.Zt deaktivert).
Der Anschlußpin läßt sich eben falls im Sourcecode definieren:
Den Status der Temperatursensoren kann man über <url>/temp im Webinterface auslesen.

Gruß,
Gero

Hallo,
Das auskommentierte define ist dieses?
//#define ONEWIRE_SENSORS
??
Das habe ich aktiviert, aber es zeigt mir nichts an. Muss ich da noch was beachten?

Grüssle,  Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 März 2016, 07:46:27

Hallo,
Das auskommentierte define ist dieses?
//#define ONEWIRE_SENSORS
??
Das habe ich aktiviert, aber es zeigt mir nichts an. Muss ich da noch was beachten?

Grüssle,  Jens

Korrekt. Zusätzlich findest du etwas weiter unten im Code die Pin-Definition, die du auf deine HW anpassen mußt:

#define ONE_WIRE_BUS 31
Gruß,
Gero



Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 März 2016, 07:50:00
hallo gero,

im bsb thread bei mikrocontroller.net sind gerade 2 neue listen mit gesnifften telegrammen erschienen. eventuell ist hier https://ethercalc.org/kex95kekhj (https://ethercalc.org/kex95kekhj) im datensatz 184 own/brenner (letzte zeile) die gesuchte info.

ich hoffe, dass ich demnächst mal datensatz 126 (erzeuger/wasserdruck) probieren kann.

edit: in deinem code v0.12 habe ich den wasserdruck gerade entdeckt 0x05000213. den brennercode allerdings nicht. in den kommenden tagen bekomme ich einen 2. mega den ich dann mal parallel mit deinem code an den bus hängen werde. dafür ist so ein bus natürlich ideal.

gruss frank

Hallo Frank,

Danke für den Hinweis. Falls diese Broadcast Nachricht bei mir auch kommt, könnte das auch noch einbauen. Allerdings sieht es die nächsten Wochen zeitlich sehr schlecht bei mir aus.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 16 März 2016, 15:12:01
Ich darf ich dank Jens nun auch im Club der Brötje-Sniffer begrüßen und bin total begeistert.
Vor allem wo ich nun herausgefunden habe, dass ich am Bedienteil AVS37 sogar vorne direkt ein Kabel anschließen kann. Das macht es beim Erstversuch um ein Vielfaches einfacher.

Danke für eure Zeit, Arbeit und Geduld. Jetzt geht es daran, diverse Parameter per HTTPMOD rauszuziehen.



- Habt ihr das auch hin und wieder, dass ihr plötzlich nicht mehr per LAN an den Arduino kommt? Ich habe testweise mehrfach verschiedene Werte/Kategorien aufgerufen und nun ist das Gerät nicht mehr erreichbar. Ich musste den Arduino resetten.

- Wird bei euch im Router der Arduino angezeigt? Mich wundert es, dass selbst beim Connect die Fritzbox das Gerät nicht anzeigt.

- Ich habe im Sketch die Mac-Adresse unverändert gelassen. Die IP liegt natürlich in meinem Subnetz.

- Nutzt jemand einen 9V-Block als Stromversorgung? Ich hatte das gestern mal testweise ausprobiert und hatte relativ zügig Connect-Probleme. Vermutlich hat die Restspannung nicht ausgereicht, alle "Dienste" zu betreiben. Ich bin nun auf ein USB-Netzteil ausgewichen.


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 16 März 2016, 18:54:43
Ich darf ich dank Jens nun auch im Club der Brötje-Sniffer begrüßen und bin total begeistert.
Cool, das freut mich! Willkommen im Club ;)

Zitat
Danke für eure Zeit, Arbeit und Geduld. Jetzt geht es daran, diverse Parameter per HTTPMOD rauszuziehen.
Dazu hatte Gero freundlicherweise ein Beispiel gepostet, wie er es ausliest (mit welchen RegExp's etc), hat mir sehr geholfen: https://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg401880.html#msg401880

Zitat
- Habt ihr das auch hin und wieder, dass ihr plötzlich nicht mehr per LAN an den Arduino kommt? Ich habe testweise mehrfach verschiedene Werte/Kategorien aufgerufen und nun ist das Gerät nicht mehr erreichbar. Ich musste den Arduino resetten.
Arduino am BSB angeschlossen oder nicht? Diesbezüglich hatte ich auch schonmal nachgefragt, Geros Antwort siehe hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg410350.html#msg410350

Zitat
- Wird bei euch im Router der Arduino angezeigt? Mich wundert es, dass selbst beim Connect die Fritzbox das Gerät nicht anzeigt.
Ich habe den Arduino im Heimnetz der FritzBox mit fester IP, der entspr. MAC-Adr. und nem eindeutigen Namen eingetragen. Allerdings erscheint er bei mir ebenfalls nicht unter 'Aktive Verbindungen', obwohl er in Betrieb und erreichbar ist, sondern erscheint nur unter 'Ungenutzte Verbindungen' (bei Heimnetzt -> Netzwerk). Warum? Keine Ahnung, aber so lange ich ihn erreichen kann, ist's mir realtiv egal. Vielleicht hängt's auch damit zusammen, dass ich nen Switch an der FB habe, an dem auch der Ardu hängt..

Zitat
- Ich habe im Sketch die Mac-Adresse unverändert gelassen. Die IP liegt natürlich in meinem Subnetz.
MAC-Adr. darf natürlich nicht anderweitig vergeben sein, is ja klar. Falls du auf dem Ethernet-Shield keine MAC-Adr. angegeben hast (meistens nicht), dann kannste die MAC frei wählen und die wird dann dem LAN-Shield zugeteilt. Gero's Beispiel-Mac ist also kein Problem, funzt bei mir auch.

Zitat
- Nutzt jemand einen 9V-Block als Stromversorgung? Ich hatte das gestern mal testweise ausprobiert und hatte relativ zügig Connect-Probleme. Vermutlich hat die Restspannung nicht ausgereicht, alle "Dienste" zu betreiben. Ich bin nun auf ein USB-Netzteil ausgewichen.
Nein, eine 9V-Batterie nutze ich nicht, vermute aber auch, dass der schnell der Saft ausgegangen ist. Ich betreibe den Ardu mit nem 9V-Steckernetzteil, weil ich mir dachte, dann hab ich den USB-Port noch frei und der Ardu hat auf jeden Fall noch 'Saftreserven' für die OneWire-Sensoren. Sollte aber so über USB ja auch kein Problem sein und stabil laufen.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 16 März 2016, 20:39:11
Geros Beispiele kannte ich.
Ich hatte heute morgen auch schon die ersten Probleme. Sind aber erledigt. Siehe: https://forum.fhem.de/index.php/topic,50913.0.html

Mal schauen, was Inhaltes brauche und loggen will. :-)

Der Arduino-Absturz hatte wahrscheinlich so ne Art DDOS als Ursache. Hoffentlich. Ich war wohl zu eifrig. Der ist definitiv am BSB angeschlossen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 16 März 2016, 21:31:20
hallo numsi,
weisst du zufällig wie viel strom der 12v pin für die beleuchtung liefern kann/darf? wird die elektronik der fb ebenfalls hierüber versorgt?
ich spiele mit dem gedanken hiermit zb einen esp zu versorgen, um die anbindung der therme über wlan zu realisieren.

Sag bescheid, wenn du das hinbekommen hast.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 17 März 2016, 21:52:53
Korrekt. Zusätzlich findest du etwas weiter unten im Code die Pin-Definition, die du auf deine HW anpassen mußt:

#define ONE_WIRE_BUS 31
Gruß,
Gero

Also ich habe einen one-wire Temperaturfühler an die PIN 0V, 5V und PIN 31 angeschlossen.
Die Auskommentierung rausgemacht, aber leider bekomme ich die Temperatur nicht angezeigt : <url>/passwort/temp
Auch einen anderer Tempfühler funktioniert leider nicht.
Was mache ich falsch ?
Diese habe ist gekauft: http://www.ebay.de/itm/400604797869?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Jens

Das ist die Ausgabe im Serial Monitor. Der Arduino scheint etwas zu machen.
GET /2201/temp HTTP/1.1

/2201/temp
start requestTemperatures
end requestTemperatures
start getTempCByIndex
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 17 März 2016, 22:13:40
Also ich habe einen one-wire Temperaturfühler an die PIN 0V, 5V und PIN 31 angeschlossen.
Mit 0V meinst du GND?
Sensorkabel : Ardu
schwarz : GND
rot : 5V
gelb : DATA=PIN 31

Hast du einen PullUp-Widerstand 4k7 zwischen 5V und Pin31 gelötet?

Die entsprechenden Libraries für OneWire aus Geros ZIP beim Ardu-Flashen ebenfalls berücksichtigt?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 17 März 2016, 23:29:47
Hast du einen PullUp-Widerstand 4k7 zwischen 5V und Pin31 gelötet?

nee natürlich nicht....das war es. Danke, der erste Sensor funktioniert. Der zweite noch nicht, aber da muss ich mich dann Morgen nochmal drum kümmern.
Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 18 März 2016, 06:31:37
[...]Danke, der erste Sensor funktioniert. Der zweite noch nicht[...]
Der zweite noch nicht? Hmm, komisch eigentlich.. Wie viele hast du denn insgesamt angeschlossen? Nur zwei, alle zehn oder mehr?
Je nach Anzahl der Sensoren und Leitungslänge müsstest du den PullUp-Widerstand evtl. etwas kleiner wählen und ggf. entspr. Kondensatoren mit einschleifen, damit die Spannungsversorgung im Moment des Abrufs ausreichend stabil bleibt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 18 März 2016, 06:40:07
@Gero: Ist es irgendwie möglich, die Temperaturen im gleichen Fenster bzw. bei der selben Web-Abfrage mit anzeigen zu lassen, wie die anderen gewünschten Werte?
Beispiel: <url>/K35/temp zeigt K35, dann jedoch nicht die 1wire-Temperaturen, sondern '0 Uhrzeit und Datum..'. Bei <url>/temp/K35 passiert 'nichts' bzw. wird eine leere Seite angezeigt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 18 März 2016, 17:59:10
Ich habe 2-3 Sensoren mit ca 9m Kabel zum Test  angeschlossen. Mit dem 4,7 k Widerstand bekommen ich eine Temp angezeigt. Dann habe ich einem zweiten 4,7 k parallel angeschlossen,  also 2,35 k.  Aber auch so bekomme ich nur einen Wert. Die einzelnen Temperaturfühler funktionieren.
Wie lege ich den Widerstand richtig aus?  Kann ich an den Ardunio mehrere an die 5V anschließen odwr benötige ich ein separates Netzteil?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 18 März 2016, 20:40:21
Also prinzipiell reichen die 5V vom Arduino für mehrere Sensoren.

Funktioniert es denn, wenn du ein kürzeres Kabel verwendest?
Falls ja und dementsprechend alles richtig verlötet ist, tippe ich auf zu stark abfallende Spannung im Moment des Auslesens.

Spendiere mal jedem Sensor direkt am Anschluss zwischen 5V und GND einen Keramik-Kondensator, so ca. 100N, z.B. so einen hier: http://www.reichelt.de/X7R-2-5-100N/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=22853&artnr=X7R-2%2C5 
Wenn es mehr Sensoren und längere Strecken werden, gerne auch noch zusätzlich jeweils einen Tantal-Kondensator, z.B. so einen: http://www.reichelt.de/TANTAL-10-16/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=20332&artnr=TANTAL+10%2F16 (Achtung, bei den Tantal-K. auf die Polung achten ;) )

Ich habe z.Zt. 6 Sensoren dran, Linear-Topologie mit Abzweigen (habe die gleichen wie du, nur mit 2m Kabel dran), einen -wenn ich mich recht erinnere- 2k oder 2k2 als PullUp und ebenfalls einige Meter geschirmtes Kabel dazwischen. Allerdings jeden Sensor mit den o.g. Kondensatoren versorgt.

EDIT: Zur Auslegung des PullUps: Da hilft m.W. nur ein Ausprobieren und Rantasten, den Widerstand langsam verringern. Typischerweise bei PullUps wohl generell >1k, aber ich habe auch schon von Anwendungsfällen mit 1wire gelesen, wo es nötig war, <1k einzusetzen. Deine 2k35 hören sich aber m.E. eigtl. schon gut an. Teste doch mal mit einem deutlich kürzeren Kabel als die 9m. Wenn es dann funktioniert, würde ich erstmal o.g. Kondensator(en) spendieren. Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 19 März 2016, 14:29:46
hallo,

brenner on/off wird bei mir über broadcast gesendet:

DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 59 D5 BE - brenner on, info
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 00 00 00 59 1F 4F  - brenner off, info
wenn der jeweilige zustand länger dauert, wird ca alle 10min wiederholt.

einmal hat die bedieneinheit sogar explizit nachgefragt (eventuell war ein broadcast telegramm verloren gegangen?):
DC 8A 00 0B 06 3D 05 02 13 DE F0                                - query brenner on/off
DC 80 0A 0F 07 05 3D 02 13 04 00 00 59 23 69                    - answer brenner on

so kann man auch zb mit absender rgt1(0x86) fragen und bekommt antwort. prinzipiell steckt die info aber auch im modulations-wert des brenners (8326). 0 -> off und gösser 0 -> on. kommt nur nicht automatisch.

beim wasserdruck (8327) habe ich wohl leider kein glück. das register lässt sich problemlos auslesen, aber der wert ist bisher ständig disabled (byte[9]=0x01). vielleicht kommt ja noch was, wenn der druck mal an die untere grenze sinkt, glaube ich aber nicht.

gruss frank
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 20 März 2016, 12:07:01
Das neue HTTPMOD-Modul soll ja anscheinend nun mittels Xpath eine HTML-Struktur in Readings umwandeln können. Nun haben wir ja alle bereits eine lauffähige Lösung, aber ein ein elegantes Markup in der Zukunft nicht hilfreich beim Parsen? Ich hab das aber noch nie ausprobiert. Vielleicht könnte man mal vorab in Ruhe darüber nachdenken, oder?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 20 März 2016, 22:13:58
Also prinzipiell reichen die 5V vom Arduino für mehrere Sensoren.

Funktioniert es denn, wenn du ein kürzeres Kabel verwendest?
Falls ja und dementsprechend alles richtig verlötet ist, tippe ich auf zu stark abfallende Spannung im Moment des Auslesens.

Spendiere mal jedem Sensor direkt am Anschluss zwischen 5V und GND einen Keramik-Kondensator, so ca. 100N, z.B. so einen hier: http://www.reichelt.de/X7R-2-5-100N/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=22853&artnr=X7R-2%2C5 
Wenn es mehr Sensoren und längere Strecken werden, gerne auch noch zusätzlich jeweils einen Tantal-Kondensator, z.B. so einen: http://www.reichelt.de/TANTAL-10-16/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=20332&artnr=TANTAL+10%2F16 (Achtung, bei den Tantal-K. auf die Polung achten ;) )

Ich habe z.Zt. 6 Sensoren dran, Linear-Topologie mit Abzweigen (habe die gleichen wie du, nur mit 2m Kabel dran), einen -wenn ich mich recht erinnere- 2k oder 2k2 als PullUp und ebenfalls einige Meter geschirmtes Kabel dazwischen. Allerdings jeden Sensor mit den o.g. Kondensatoren versorgt.

EDIT: Zur Auslegung des PullUps: Da hilft m.W. nur ein Ausprobieren und Rantasten, den Widerstand langsam verringern. Typischerweise bei PullUps wohl generell >1k, aber ich habe auch schon von Anwendungsfällen mit 1wire gelesen, wo es nötig war, <1k einzusetzen. Deine 2k35 hören sich aber m.E. eigtl. schon gut an. Teste doch mal mit einem deutlich kürzeren Kabel als die 9m. Wenn es dann funktioniert, würde ich erstmal o.g. Kondensator(en) spendieren. Gruß

So heute hatte ich ein wenig Zeit da weiterzumachen. Inzwischen funktioniert es auch mit allen 10 Sensoren (jeweils 3m Kabel). Der Wiederstand ha 2,35kOhm und ich habe einen 10uF Elko an die Versorgung angeschlossen.
Danke nochmals für Deine Tipps.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 März 2016, 07:10:01
@Gero: Ist es irgendwie möglich, die Temperaturen im gleichen Fenster bzw. bei der selben Web-Abfrage mit anzeigen zu lassen, wie die anderen gewünschten Werte?
Beispiel: <url>/K35/temp zeigt K35, dann jedoch nicht die 1wire-Temperaturen, sondern '0 Uhrzeit und Datum..'. Bei <url>/temp/K35 passiert 'nichts' bzw. wird eine leere Seite angezeigt.

Zur Zeit funktioniert das noch nicht.
Ich werde hoffentlich Ostern etwas Zeit haben, um die nächste Version fertig zu stellen. Dann kann ich dieses Feature auch mit aufnehmen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 März 2016, 07:11:36
brenner on/off wird bei mir über broadcast gesendet:

DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 59 D5 BE - brenner on, info
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 00 00 00 59 1F 4F  - brenner off, info
wenn der jeweilige zustand länger dauert, wird ca alle 10min wiederholt.

einmal hat die bedieneinheit sogar explizit nachgefragt (eventuell war ein broadcast telegramm verloren gegangen?):
DC 8A 00 0B 06 3D 05 02 13 DE F0                                - query brenner on/off
DC 80 0A 0F 07 05 3D 02 13 04 00 00 59 23 69                    - answer brenner on

so kann man auch zb mit absender rgt1(0x86) fragen und bekommt antwort. prinzipiell steckt die info aber auch im modulations-wert des brenners (8326). 0 -> off und gösser 0 -> on. kommt nur nicht automatisch.
Ich werde mir auch den Broadcast nochmal ansehen und evtl. einbauen. Danke für die Info.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 24 März 2016, 09:24:16
Moin allerseits!

Falls jemand noch Brötje-Anleitungen, Ersatzteile-Nummern o.ä. sucht und bisher nicht gefunden hat: http://polo.broetje.de/mobile/index.php
Ansonsten gibt es noch die Brötje-Ersatzteileapp (Android), ist aber im Grunde nur eine App, die auf die o.g. Website zugreift.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 24 März 2016, 11:59:08
Danke für den Tipp. Da bekommt man direkt Lust auf ein SW-Update. :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 24 März 2016, 13:29:38
eine schöne wartungsanleitung habe ich gefunden, danke.
das oem-passwort hat sich aber noch nicht gezeigt.  ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 10:24:46
Moin allerseits!

So, ich habe jetzt den Ardu per USB direkt am Rechner, Serielle Konsole geöffnet, Verbose auf 5 (über LAN-Zugriff eingestellt); an der Therme hängt z.Zt. ein RGT, d.h. ich gucke nicht auf das Display unten im Keller, sondern habe das originale RGT hier um die Parameter aufzurufen.
Ich möchte nun die Parameter auslesen, die bei mir z.T. nicht 'passen'/anders sind/fehlen, und die Hex-Werte für Gero nachliefern.

Dabei ist mir als erstes gerade folgendes aufgefallen:

hallo,

brenner on/off wird bei mir über broadcast gesendet:

DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 59 D5 BE - brenner on, info
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 00 00 00 59 1F 4F  - brenner off, info
wenn der jeweilige zustand länger dauert, wird ca alle 10min wiederholt.

Bei mir lief der Brenner gerade, als ich verbose aktiviert habe. Dann ging der Brenner aus, in der seriellen Konsole erschien folgendes:
HEIZ->ALL  INF      05000213 00 00 00 49
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 00 00 00 49 0D 7E

Bis auf die letzten drei Paare in der zweiten Zeile soweit passend zur 'Brenner off'-Meldung von frank.
War das nun schon der 'broadcast' für 'brenner aus'? Falls ja, warum unterscheiden sich die letzten drei Wertepaare?


Als nächstes die Frage, wie ich die Hex-Werte für Gero richtig auslese und (hier?) darstelle.
Als Beispiel Parameter 900 - Betriebsartumschaltung:
Bei mir z.Zt. auf 'Schutzbetrieb' (Auswahlmöglichkeiten 'Schutzbetrieb' und Reduziert') - Geros Programm zeigt aber an: '0 - Keine'. Wenn ich auf 'Reduziert' verstelle, erscheint allerdings '1 - Schutzbetrieb'..? Hier die Ausgabe der seriellen Konsole, ich habe den Status aufgerufen, den Wert von 'Schutzbetrieb' auf 'Reduziert' geändert und wieder zurück:
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
HEIZ->RGT1 ANS  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: 0 - Keine
DC 80 06 0D 07 05 3D 07 BE 00 00 40 51
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
HEIZ->RGT1 ANS  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: 0 - Keine
DC 80 06 0D 07 05 3D 07 BE 00 00 40 51
RGT1->HEIZ SET  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: ---
DC 86 00 0D 03 3D 05 07 BE 01 01 A7 BD
HEIZ->RGT1 ACK  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 80 06 0B 04 05 3D 07 BE F4 B6
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
HEIZ->RGT1 ANS  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: 1 - Schutzbetrieb
DC 80 06 0D 07 05 3D 07 BE 00 01 50 70
RGT1->HEIZ SET  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: ---
DC 86 00 0D 03 3D 05 07 BE 01 00 B7 9C
HEIZ->RGT1 ACK  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 80 06 0B 04 05 3D 07 BE F4 B6
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
HEIZ->RGT1 ANS  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: 0 - Keine
DC 80 06 0D 07 05 3D 07 BE 00 00 40 51
RGT1->HEIZ QUR  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung:
DC 86 00 0B 06 3D 05 07 BE 54 F5
HEIZ->RGT1 ANS  900 Heizkreis 1 -  Betriebsartumschaltung: 0 - Keine
DC 80 06 0D 07 05 3D 07 BE 00 00 40 51

Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, dann kann ich mich ans Auslesen der Werte für Gero machen.
Danke&Gruß

EDIT: Ich lese gerade nochmal die Beiträge ab S.7, da freetz ja ebenfalls Parameter decodiert hat.. Falls trotzdem noch jemand bzw. du, Gero, dazu was schreiben möchte/würde, wär's klasse.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 10:48:07
..und noch eine Frage zum verbose-Level:
Gibt es eine Möglichkeit, den verbose-Modus so einzustellen, dass mir die automatisch gesendeten Nachrichten nicht angezeigt werden? Mir wird laufend die Kesseltemperatur zwischengemeldet:
DISP->HEIZ QUR 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur:
DC 8A 00 0B 06 3D 0D 05 19 4F 8C
HEIZ->DISP ANS 8310 Diagnose Erzeuger -  Kesseltemperatur: 32.3 &deg;C
DC 80 0A 0E 07 0D 3D 05 19 00 08 12 04 51
Verbose habe ich mit v1 und v5 getestet, macht keinen Unterschied. Falls es nicht 'auszublenden' ist, macht es auch nix, irritiert nur etwas, wenn er immer dazwischenfunkt.. ;)

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 10:53:42
@Gero:

Parameter 2220 Kessel - Freigabeintegral Stufe 2 °Cmin (Wert z.Zt. 500):
RGT1->HEIZ QUR      0D3D0932
DC 86 00 0B 06 3D 0D 09 32 8E 5F
HEIZ->RGT1 ANS      0D3D0932 00 01 F4
DC 80 06 0E 07 0D 3D 09 32 00 01 F4 66 25

Parameter 2221 Kessel - Rückstellintegral Stufe 2 °Cmin (Wert z.Zt. 10):
RGT1->HEIZ QUR      0D3D0933
DC 86 00 0B 06 3D 0D 09 33 9E 7E
HEIZ->RGT1 ANS      0D3D0933 00 00 0A
DC 80 06 0E 07 0D 3D 09 33 00 00 0A 2D 71

..ist das so in etwa verwertbar für dich Gero? 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 25 März 2016, 11:25:59
Zitat
Bis auf die letzten drei Paare in der zweiten Zeile soweit passend zur 'Brenner off'-Meldung von frank.
War das nun schon der 'broadcast' für 'brenner aus'? Falls ja, warum unterscheiden sich die letzten drei Wertepaare?
das passt schon. byte 12 ist bei dir unterschiedlich 0x49, daher sind die letzten 2 byte der checksumme natürlich auch anders. die bedeutung von byte 10-12 sind aber unbekannt, zumindestens für mich.

die umschaltung/abfrage der betriebsart mache ich bei mir mit programnummer 700. zu nummer 900 kann ich nichts sagen.

wenn bei dir ständig die kesseltemperatur kommt, ist sie wahrscheinlich gerade an der bedieneinheit zu sehen. wenn du dort eine andere ansicht auswählst, kommen andere werte. vielleicht kommt in einer anderen ansicht weniger über den bus, einfach mal probieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 11:36:31
das passt schon. byte 12 ist bei dir unterschiedlich 0x49, daher sind die letzten 2 byte der checksumme natürlich auch anders. die bedeutung von byte 10-12 sind aber unbekannt, zumindestens für mich.
Achso, also ist das so ok. Habe mich nur gewundert, da ich dachte, die Werte müssten ja eigtl komplett gleich sein - aber die Geschichte mit der Checksumme klingt logisch ;)

Zitat
die umschaltung/abfrage der betriebsart mache ich bei mir mit programnummer 700. zu nummer 900 kann ich nichts sagen.
700 gibt's bei mir auch, passt allerdings. Die 900 war nur ein Beispiel für die unterschiedlichen Werte/Darstellungen von Geros Programm und meiner Bedieneinheit.

Zitat
wenn bei dir ständig die kesseltemperatur kommt, ist sie wahrscheinlich gerade an der bedieneinheit zu sehen. wenn du dort eine andere ansicht auswählst, kommen andere werte. vielleicht kommt in einer anderen ansicht weniger über den bus, einfach mal probieren.
Ja, bei der Bedieneinheit direkt am Kessel wird standardmäßig immer die Kesseltemp. angezeigt, das wird's sein. Beim externen RGT hier bei mir auf dem Schreibtisch zeigt's standardmäßig die Raumtemp. an, die aber ja wohl vom internen Fühler kommt und direkt vom RGT her angezeigt wird. Ok, also nix mit Ausblenden, sondern ignorieren :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 25 März 2016, 18:09:39
Allerdings kannst du im Keller am Brenner dir die Raumtemperatur anzeigen lassen!
Also geht das in beide Richtungen oder?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 18:25:21
Hm - kann ich? Ohja, tatsächlich: Fachmann-Ebene, Parameter 8740 Diagnose Verbraucher: 'Raumtemperatur 1 [xx]°C' und in der Zeile drunter: 'Raumsollwert 1 [xx]°C'
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 25 März 2016, 19:01:46
VoooDooo :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 25 März 2016, 19:06:40
..ja is denn schon Halloween..? *grusel*  ;D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 25 März 2016, 19:56:32
bei mir muss ich nur den info button am bedienteil ein paar mal drücken, um die raumtemp zu sehen, oder ander sachen. du kannst den anzeigemodus auch konfigurieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 März 2016, 11:55:09
EDIT: Ich lese gerade nochmal die Beiträge ab S.7, da freetz ja ebenfalls Parameter decodiert hat.. Falls trotzdem noch jemand bzw. du, Gero, dazu was schreiben möchte/würde, wär's klasse.. ;)
Deine Infos passen schon. Danke!
Ich habe jetzt nahezu alle Änderungen fertig und muß nur nochmal einen finalen Test an meiner Heizung machen, ob noch alles läuft. Danach schicke ich dir die Software zum Testen.

Nur beim Broadcast muß ich nochmal etwas mitsniffen. Ich hätte gerne eine Unterscheidung, ob bei mit nur die erste oder beide Brennerstufen laufen. Daraus läßt sich dann ziemlich genau der Ölverbrauch berechnen. Vielleicht steckt diese Info irgendwo in dem Broascasttelegramm.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 März 2016, 13:49:39
Deine Infos passen schon. Danke!
Ich habe jetzt nahezu alle Änderungen fertig und muß nur nochmal einen finalen Test an meiner Heizung machen, ob noch alles läuft. Danach schicke ich dir die Software zum Testen.
Wow! Klasse, das freut mich - also brauchst du die einzelnen 'Werte' der möglichen Einstellungen nicht? (Nur mal so interessehalber: Woher weißt du, was welcher Wert ist / welche Einstellung welchen Wert hat..? *kopfkratz* )

Zitat
Nur beim Broadcast muß ich nochmal etwas mitsniffen. Ich hätte gerne eine Unterscheidung, ob bei mit nur die erste oder beide Brennerstufen laufen. Daraus läßt sich dann ziemlich genau der Ölverbrauch berechnen. Vielleicht steckt diese Info irgendwo in dem Broascasttelegramm.
Meine Heizung bollert ja immer in der Startphase erst mit Vollgas los, dann schaltet er runter auf Teillast. Vielleicht entdecke ich da was.. Ich werde gleich mal 'verbose' aktivieren.. ;)

Gruß

EDIT: schon wieder code statt quote
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 März 2016, 14:18:30
So, es ist 14Uhr, die Heizung startet, folgendes (mit anderen Meldungen zwischendrin, daher dann die [...]) war zu sehen:
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 8E 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 8E 00 2A 88
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 8D 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 8D 00 7F DB
...
HEIZ->ALL  INF      31000212 01 00 45
DC 80 7F 0E 02 31 00 02 12 01 00 45 D6 77
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 8B 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 8B 00 D5 7D
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 8A 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 8A 00 E6 4C
...
HEIZ->ALL  INF      2E000211 00 00 FF FF FF FF FF FF 00 00
DC 80 7F 15 02 2E 00 02 11 00 00 FF FF FF FF FF FF 00 00 F8 F1
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 89 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 89 00 B3 1F
...
HEIZ->ALL  INF      2D000211 01 02 24 48 54 84 FF FF 00 01
DC 80 7F 15 02 2D 00 02 11 01 02 24 48 54 84 FF FF 00 01 14 D8
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 88 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 88 00 80 2E
HEIZ->ALL  INF      05000213 04 00 00 49
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 49 C7 8F
...
RGT1->HEIZ INF      3D2D0215 05 87 00
DC 86 00 0E 02 3D 2D 02 15 05 87 00 90 10
Ablauf müsste in etwa sein: Start, 2.Stufe, Anfahrentlastung (da in der Mittagspause abgekühlt), 2.Stufe aus, Stufe 1 Dauerfeuer.. 
Hilft dir das irgendwie weiter..?

Ich behalte es im Auge und poste nachher auch gerne nochmal den 'normalen' Start, wenn der HK durchgewärmt ist.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 März 2016, 14:21:14
Wow! Klasse, das freut mich - also brauchst du die einzelnen 'Werte' der möglichen Einstellungen nicht? (Nur mal so interessehalber: Woher weißt du, was welcher Wert ist / welche Einstellung welchen Wert hat..? *kopfkratz* )
Ich weiß gar nichts. Ich rate 8)
Den finalen Test der Brötje Parameter mußt du wohl machen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 März 2016, 14:29:20
Ich weiß gar nichts. Ich rate 8)
*lach* Nicht schlecht bei der Erfolgsquote bisher - ich glaube, du solltest dringend Lotto spielen ;)

Zitat
Den finalen Test der Brötje Parameter mußt du wohl machen.
Versprechen kann ich nix - aber ich werd's auf jeden Fall gerne versuchen ;)


EDIT: code statt quote
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 März 2016, 15:03:52
So, Brennerstart inkl. 2.Stufe scheint dies gewesen zu sein:
HEIZ->ALL  INF      05000213 04 00 00 49
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 49 C7 8F
Dann habe ich 8301 (2. Brennerstufe) immer wieder abgefragt, irgendwann wurde statt '255 - Ein' dann '0 - Aus' angezeigt, allerdings habe ich keinen Broadcast (à la HEIZ->INF ALL) entdeckt :(
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 30 März 2016, 16:12:29
So, Brennerstart inkl. 2.Stufe scheint dies gewesen zu sein:
HEIZ->ALL  INF      05000213 04 00 00 49
DC 80 7F 0F 02 05 00 02 13 04 00 00 49 C7 8F
Dann habe ich 8301 (2. Brennerstufe) immer wieder abgefragt, irgendwann wurde statt '255 - Ein' dann '0 - Aus' angezeigt, allerdings habe ich keinen Broadcast (à la HEIZ->INF ALL) entdeckt :(

Danke. Ich befürchte, dass der Broadcast nur für die Info Brenner an oder aus verwendet wird und nicht die Brennerstufen unterschieden werden.
Wenn dem so ist, bin ich mir nicht sicher, ob die Broadcast Informationen für uns wichtig sind.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 30 März 2016, 16:42:08
Danke. Ich befürchte, dass der Broadcast nur für die Info Brenner an oder aus verwendet wird und nicht die Brennerstufen unterschieden werden.
Ja, das befürchte ich auch - und es sieht für mich auch leider danach aus.

Zitat
Wenn dem so ist, bin ich mir nicht sicher, ob die Broadcast Informationen für uns wichtig sind.
Nunja, ich denke prinzipiell ist es sicherlich interessant, wenn man somit die Brennerstarts und -laufzeiten genauer ermitteln und loggen könnte, anstatt per HTTPMOD im bspw. 10Sek-Intervall eine Abfrage zu machen.
Gäbe es bspw. optional eine Funktion oder die Möglichkeit, dass der Ardu die Meldung durchgibt (ohne dass eine andere, evtl. zeitgleiche Abfrage gestört wird), FHEM quasi auf diese Meldung wartet, also stetig 'lauscht' und eben bei entsprechender Meldung einen entsprechenden Logeintrag generiert, dann wäre es sicherlich eine feine Option.

Aber nicht nur das Taktverhalten, auch der Ölverbrauch ließe sich somit darstellen, wenn man bspw. weiß und entsprechend einstellen kann, wie lange in der Startphase Volllastbetrieb herrscht und wann die 2. Stufe abgeschaltet wird. Vorausgesetzt, der Brenner arbeitet dann die ganze Zeit auch im Teillast-Betrieb. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Broadcast-Meldung mitsamt dem Flammensymbol auf dem Display schon kam, als das System anfing und noch 'durchspülte'. Der eigentliche Start mit Flammenbildung kam dann erst etwas später, somit dürfte das für die Verbrauchsberechnung evtl. eine weitere Komponente sein, die die Berechnung ungenauer werden lässt.
Man müsste dann also z.B. verschiedene Parameter haben, die der Anlagenbetreiber dann nach eigenen Messungen oder Recherchen in den Handbüchern ermitteln und im Prog zwecks Verbrauchsmessung genauer einstellen könnte.
Bsp.: Vorlaufzeit=10sek, Brennzeit Volllast=60sek. Dies wäre dann bei der Gesamtlaufzeit für denjenigen 'Start' bei der Verbrauchsberechnung zu berücksichtigen.
EDIT: ..plus natürlich Düsengröße/Druck/Durchflussmenge.. ;)

Aber wie gesagt - ich nix Programmierer, und ob, und wie, und überhaupt - keine Ahnung ;)

Gruß

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 31 März 2016, 09:58:01
Hallo,

anbei die aktuelle Version v0.13
Hier eine Liste der Änderungen:


 *        - change resistor value in recieving path from 4k7 to 1k5
 *        - added values 0x0f and 0x10 to Enum8005
 *        - fixed strings for Zeitprogramme
 *        - added timeout for sending a message (1 second)
 *        - added option T for querying one wire temperature sensors in mixed querys
 *        - added special handling for Broetje SOB
 *        - simplified settings

Ich bin mir sicher, dass noch nicht alle Brötje Kommandos perfekt funktionieren. Trotzdem lade ich die Version hier hoch, weil es noch andere Features gibt, die hier gewünscht wurden.

Bei Problemen oder Fragen meldet euch bitte.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 31 März 2016, 10:59:40
Klasse, vielen Dank Gero!

Neue Version ist installiert und läuft soweit schonmal ohne bisherige Probleme. Die T(emp)-Kategorie ist super! :)

Ich habe im Sketch die Auskommentierung für das BroetjeSOB-define entfernt und alle entsprechenden Kategorien aufgerufen - auf den ersten kurzen Blick sieht es schonmal super aus, ich werde es aber nochmal in Ruhe testen.

Andere Fragen:
1.) Bei Parameter 10000 in K38 Raumtemperatur 1 erscheint bei mir 'error 7 - p.n.s.'. Allerdings habe ich derzeit ein originales RGT dran, was ja die Raumtemp. ermittelt und in K36 unter 8740 auch korrekt anzeigt.
Ist P.10000 für einen entsprechenden DS18B20 vorgesehen? Falls ja, wie bzw. wo lege ich fest, welcher der angeschlossenen Sensoren derjenige für die Raumtemp ist?
2.) Enums werden bei mir nicht bei allen Parametern angezeigt - ist das so richtig und 'normal'?

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 31 März 2016, 12:02:49
So, ich habe jetzt erstmal die Parameter gecheckt, die du nachgetragen hast. Nur erstmal auf 'Existenz' und korrekte Anzeige, die einzelnen Einstellmöglichkeiten habe ich noch nicht getestet.
Dabei ist mir Folgendes aufgefallen:

1.) K8 Ferien Heizkreis: Parameter 632 und 633 werden bei meiner Steuerung ja unter 642&643 angezeigt; bei dem Programm wie bei v0.12 nach wie vor unter 632&633, bei 642&643 erscheint 'error 7 - p.n.s.'

2.) K19 Kessel Parameter 2291 Steuerung Bypasspumpe fehlt noch

3.) K28 Konfiguration Parameter 5942 : Statt dessen wird 5941 doppelt angezeigt. Der zweite müsste also sein: 5942 Fühlereingang BX22

4.) K30 Fehlerhistorie 6800-6819 : Bei mir gibt es ja nur die 'geraden' Parameternummern, die 6801 wird bspw. bei 6800 mit angezeigt etc. In v0.12 erschien bisher bei den ungeraden (6801 etc) 'error 7 - p.n.s.', nun erscheint dort 'decoding error'. Die entspr. Fehlermeldung wird nicht bei den zugehörigen geraden Parameternummern (6800 etc) angezeigt.

Hast du noch die Liste mit den Traces, die ich dir geschickt hatte? Sonst poste ich sie nochmal entsprechend.

Ansonsten sieht das alles super aus! :)

Danke & Gruß

 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 31 März 2016, 16:31:08
Andere Fragen:
1.) Bei Parameter 10000 in K38 Raumtemperatur 1 erscheint bei mir 'error 7 - p.n.s.'. Allerdings habe ich derzeit ein originales RGT dran, was ja die Raumtemp. ermittelt und in K36 unter 8740 auch korrekt anzeigt.
Ist P.10000 für einen entsprechenden DS18B20 vorgesehen? Falls ja, wie bzw. wo lege ich fest, welcher der angeschlossenen Sensoren derjenige für die Raumtemp ist?
Der Parameter 10000 ist ein spezieller Parameter, mit der nicht abgefragt werden kann (daher: error 7 - parameter not supported).
Die Raumtemperatur wird mit einer INF Nachricht an die Heizung geschickt, z.B.:
http://192.168.178.88/I10000=21.0

2.) Enums werden bei mir nicht bei allen Parametern angezeigt - ist das so richtig und 'normal'?
Enums werden nur bei Parametern angezeigt, die auch den Typ enum haben. Am besten siehst du dazu in den Source Code.


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 31 März 2016, 16:52:36
1.) K8 Ferien Heizkreis: Parameter 632 und 633 werden bei meiner Steuerung ja unter 642&643 angezeigt; bei dem Programm wie bei v0.12 nach wie vor unter 632&633, bei 642&643 erscheint 'error 7 - p.n.s.'
Es gibt einige Zeilen, die nicht mit der Zeilennummerierung im Bedienteil übereinstimmen. Betroffen sind vor allem alle Zeit- und Ferienprogramme. Der Grund ist, dass im Bedienteil unter einer Zeilennummer teilweise mehrere Kommandos ausgelöst werden. Um die Programmierung zu vereinfachen, habe ich "virtuelle" Zeilennummern verwendet. Parameter 642&643 entsprechen der 6. zu definierenden Periode des Ferienprogramms für Heizkreis 1. Evtl. unterstützt die Brötje nicht so viele Perioden. Oder aber es werden andere Kommando-IDs verwendet. Wenn es dir wichtig ist, bräuchte ich einen kompletten Mitschnitt mit allen möglichen Optionen des Ferienprogramms, kommentiert mit den einzelnen Aktionen auf dem Bedienteil. (Ich habe damals dafür ein Video aufgenommen).

2.) K19 Kessel Parameter 2291 Steuerung Bypasspumpe fehlt noch
Was wird bei dir angezeigt? Im Code ist der Eintrag mit den Werten aus deinem Trace vorhanden.

3.) K28 Konfiguration Parameter 5942 : Statt dessen wird 5941 doppelt angezeigt. Der zweite müsste also sein: 5942 Fühlereingang BX22
Da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. In der nächsten Version sollte es funktionieren.

4.) K30 Fehlerhistorie 6800-6819 : Bei mir gibt es ja nur die 'geraden' Parameternummern, die 6801 wird bspw. bei 6800 mit angezeigt etc. In v0.12 erschien bisher bei den ungeraden (6801 etc) 'error 7 - p.n.s.', nun erscheint dort 'decoding error'. Die entspr. Fehlermeldung wird nicht bei den zugehörigen geraden Parameternummern (6800 etc) angezeigt.
Ich sehe es mir nochmal an. Aber wenn ich mich recht erinnere, ist auch die Fehlerhistorie im Bedienteil vereinfacht. D.h. es wird immer das Datum und der Fehlercode unter einer Bedienzeile angezeigt. In Wirklichkeit werden aber zwei Werte abgefragt. Der decoding error sollte natürlich nicht sein.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 31 März 2016, 17:12:50
Es gibt einige Zeilen, die nicht mit der Zeilennummerierung im Bedienteil übereinstimmen. Betroffen sind vor allem alle Zeit- und Ferienprogramme. Der Grund ist, dass im Bedienteil unter einer Zeilennummer teilweise mehrere Kommandos ausgelöst werden. Um die Programmierung zu vereinfachen, habe ich "virtuelle" Zeilennummern verwendet. Parameter 642&643 entsprechen der 6. zu definierenden Periode des Ferienprogramms für Heizkreis 1. Evtl. unterstützt die Brötje nicht so viele Perioden. Oder aber es werden andere Kommando-IDs verwendet. Wenn es dir wichtig ist, bräuchte ich einen kompletten Mitschnitt mit allen möglichen Optionen des Ferienprogramms, kommentiert mit den einzelnen Aktionen auf dem Bedienteil. (Ich habe damals dafür ein Video aufgenommen).
Achso - nö, ist mir nicht wichtig, danke. Dachte nur, dass das evtl. untergegangen war ;)

Zitat
Was wird bei dir angezeigt? Im Code ist der Eintrag mit den Werten aus deinem Trace vorhanden.
Ääähm - mein Fehler, sorry! Ja, der Eintrag ist definitiv vorhanden - ich Döskopp hatte mich verguckt..  ::)

Zitat
Da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. In der nächsten Version sollte es funktionieren.
Super, danke!

Zitat
Ich sehe es mir nochmal an. Aber wenn ich mich recht erinnere, ist auch die Fehlerhistorie im Bedienteil vereinfacht. D.h. es wird immer das Datum und der Fehlercode unter einer Bedienzeile angezeigt. In Wirklichkeit werden aber zwei Werte abgefragt. Der decoding error sollte natürlich nicht sein.
Ja, im Display wird es so angezeigt, wie du sagst: Ganz oben rechts Prog.Nr., dann groß die Uhrzeit, danach folgen drei Zeilen. Obere Zeile 'Fehler' und daneben das Datum, mittig 'Historie x', untere Zeile bspw. '131:Brennerstörung'. Klasse, wäre super wenn du das auch noch hinbekommst! Geht mir ja auch nur darum, die entsprechende Fehlermeldung mit deinem Prog angezeigt zu bekommen.. Nochmals danke!

Die entsprechenden Einstellmöglichkeiten/Zuordnungen der 'neuen' Parameter werde ich dann demnächst nochmal in Ruhe testen.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 03 April 2016, 14:12:42
Am Rande: ich habe keine Probleme mit der Fehlerkategorie. Alles wie es soll.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 03 April 2016, 20:23:39
Am Rande: ich habe keine Probleme mit der Fehlerkategorie. Alles wie es soll.
Welches Heizungs-System hast du nochmal? Wenn es ebenfalls eine Broetje ist, muss ich überlegen, wie ich das in der SW löse.
Ich befürchte, dass wir am einem Punkt angelangt sind, an dem die Pflege einer gemeinsamen Software nicht mehr so einfach wird.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 03 April 2016, 20:33:17
Ich habe eine Brötje WBS 22E.
Und ich habe keine Probleme. Nicht, dass du das falsch verstanden hast.
Bei mir läuft alles super. Irgendwie mit der 0.13 sogar schneller. Kann aber auch Zufall sein.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 03 April 2016, 20:52:37
Die WGB/WBS etc. (also die Gasgeräte) haben m.W. eine andere Steuerung (LMU, nicht RVS) verbaut. Wenn FunkOdyssey also nicht das SOB-definement (SOB=Ölbrenner mit RVS) aktiviert hat, sollten die spezifischen Änderungen doch eigtl. auch gar nicht relevant sein, oder irre ich mich da?
Gruß

EDIT:
Etliche Parameter (bspw. Brennersperrzeit, Gebläse etc.) der Steuerung sind ja bei mir bspw. auch nicht verfügbar, sondern nur bei den Brötje-Gasgeräten. Oder sind die auch alle bei deiner Elco (btw: Öler oder Gas?) verfügbar Gero?
Ich könnte mir vorstellen, dass es einerseits an dem brennerspezifischen Steuerungstyp (LMU, RVS..) liegt, und andererseits sicherlich auch von der Software-Version der ISR abhängig ist.
Btw: Kann man die ISR eigtl. irgendwie updaten..? ;) 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 03 April 2016, 21:02:21
Oops. Ich wusste gar nicht, dass es bei euch um SOB geht.
Ich habe eine Gas-Therme und habe keine speziellen Parameter im File geändert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 04 April 2016, 07:54:28
Hi,

anbei die Version v0.14.
Zumindest bei schotty funktioniert jetzt die Brötje SOB.
Zusätzlich habe ich das Broadcast Handling eingefügt (Option B und B0 - siehe Hilfe). Es ist noch nicht wirklich tiefgehend getestet, daher ist das Feature als experimental gekennzeichnet.


Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 04 April 2016, 07:56:37
Etliche Parameter (bspw. Brennersperrzeit, Gebläse etc.) der Steuerung sind ja bei mir bspw. auch nicht verfügbar, sondern nur bei den Brötje-Gasgeräten. Oder sind die auch alle bei deiner Elco (btw: Öler oder Gas?) verfügbar Gero?
Bie mir ist auch nur ein Subset der Parameter verfügbar.

Ich könnte mir vorstellen, dass es einerseits an dem brennerspezifischen Steuerungstyp (LMU, RVS..) liegt, und andererseits sicherlich auch von der Software-Version der ISR abhängig ist.
Btw: Kann man die ISR eigtl. irgendwie updaten..? ;)
Ich habe keine Ahnung, ob ein Update so einfach möglich ist. Wahrscheinlich eher nicht.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 05 April 2016, 10:27:30
Eine erste kurze Rückmeldung zum broadcast: Anscheinend gibt die Steuerung nicht immer zuverlässig den Brennerstop durch, d.h., die Laufzeit wird so lange weiter gemessen, bis (schätzungsweise) nachgefragt wird, ob der Brenner aus ist (habe ich noch nicht mit verbose überprüft). Nur schonmal zur Info, falls jemand schon eifrig den Ölverbrauch berechnen läßt..

Ansonsten wäre es klasse, wenn du es noch so erweitern könntest, dass man -wie jetzt mit den 1wire-Temps- auch die 'B'-Kategorie gleichzeitig mit abfragen kann ;)

Btw: Nochmal danke für die SOB-spezifischen Änderungen - besonders die nun funktionierende Fehlerkategorie erfreut mich seit gestern sehr, macht sie doch die Abfrage der plötzlich auftretenden 131er ungemein 'entspannt' >:(  ;)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 April 2016, 10:11:22
Eine erste kurze Rückmeldung zum broadcast: Anscheinend gibt die Steuerung nicht immer zuverlässig den Brennerstop durch, d.h., die Laufzeit wird so lange weiter gemessen, bis (schätzungsweise) nachgefragt wird, ob der Brenner aus ist (habe ich noch nicht mit verbose überprüft). Nur schonmal zur Info, falls jemand schon eifrig den Ölverbrauch berechnen läßt..

Ansonsten wäre es klasse, wenn du es noch so erweitern könntest, dass man -wie jetzt mit den 1wire-Temps- auch die 'B'-Kategorie gleichzeitig mit abfragen kann ;)
Ich werde mir den Broadcast ansehen, sobald wieder etwas Zeit da ist. Es kann auch (in der aktuellen Software) passieren, dass Broadcast-Nachrichten durch Anfragen an die Heizung verloren gehen. Um das zu ändern, muß ich einiges umstellen.
Ich empfehle zur Zeit das BROADCAST Feature nicht zu verwenden, sondern lieber den Status des Brenners zu pollen. Da mein Brenner relativ lange läuft, reicht mir dabei ein Pollintervall von 3 Minuten.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 April 2016, 18:57:48
Hallo Gero,

Mensch, da ist ja seit meinem letzten Besuch einiges passiert, das freut mich sehr!
Ich hätte eine Frage, die ich mangels erweiterter C-Kenntnisse und Unkenntnis der verschiedenen Variablen-Speicher auf dem Arduino nicht selber beantworten bzw. umsetzen kann:

Für die Auswertung wäre es sehr interessant, bei den Werten "Außentemperatur" und "Brennermodulation" nicht (nur) die jeweiligen momentanen Werte abzufragen, sondern den Arduino den Mittelwert der letzten 24h errechnen zu lassen. Dazu würde es sicherlich reichen, die beiden Werte (bei meiner Thision 8326 für Modulation und 8700 für Außentemperatur) z.B. alle fünf Minuten zu pollen und daraus dann den jeweiligen Mittelwert zu bilden (wären bei 24h also pro Parameter 288 Werte).
Wenn man diese beiden Mittelwerte dann über eine URL abrufen könnte, wäre es deutlich einfacher, die Heizung zu optimieren, weil ich dann die Beziehung zwischen Durchschnittstemperatur und Durchschnittsbrennermodulation ins Verhältnis setzen kann, um zu sehen, welche Wirkung die Einstellungen haben.

In Perl würde ich das so umsetzen, dass ich ein Array mit 288 Feldern habe, bei dem ich alle 5 Minuten das nächste fülle und bei Index 289 dann wieder auf 1 (bzw. 0) springe.

Gero, ließe sich das ohne allzu großen Aufwand auch in C umsetzen? Ich scheitere immer daran, die Werte entsprechend zu pollen und dann die Variablen richtig zu typisieren - da bin ich bei Perl einfach zu nachlässig geworden ;).

Ich glaube, dass auch andere von dieser Funktion profitieren würden, gerade weil es ja in den letzten Posts auch um das Verhalten der Heizung ging.

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 April 2016, 22:02:34
Ok, es ging nun doch einfacher, als ich gedacht hatte und ich habe es nun doch selber geschafft, das so umzusetzen. Für den Fall, dass es auch für andere interessant sein könnte, hier die Code-Snippets, die ich hinzugefügt habe. Da ich momentan noch mit der Version 0.12 arbeite, ist es so vielleicht einfacher, als wenn ich den kompletten Sketch hochlade:

In der Global-Sektion:
double logAvgTemp[289];
byte logAvgModulation[289];
word AvgIndex = 0;
word AnzIndexValues = 0;
double AvgTemp = 0;
double AvgModulation = 0;
static unsigned long nextSwitchTime = millis();


In der Loop-Funktion:
  if (nextSwitchTime < millis() ) {
    logAvgTemp[AvgIndex]=strtod(query(8700,8700,1),NULL);
    logAvgModulation[AvgIndex]=strtod(query(8326,8326,1),NULL);
    AvgIndex++;
    AnzIndexValues++;
    if (AvgIndex > 287) {AvgIndex = 0;}
    if (AnzIndexValues > 288) {AnzIndexValues = 288;}
    nextSwitchTime = millis() + 300000;
  }

In der IPWE-Extension (darüber erfolgt die Ausgabe), vor der Zeile #ifdef ONEWIRE_SENSORS:

  AvgTemp = 0;
  AvgModulation = 0;

  if (AnzIndexValues > 0) {
    for (i=0; i<AnzIndexValues; i++) {
      AvgTemp = AvgTemp + logAvgTemp[i];
      AvgModulation = AvgModulation + logAvgModulation[i];
      client.println(logAvgModulation[i]);
    }
    AvgTemp = AvgTemp / AnzIndexValues;
    AvgModulation = AvgModulation / AnzIndexValues;
  }

  client.print(F("<tr><td>T<br></td><td>"));
  client.print(sensor_anz+2);
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(F("AvgTemp"));
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(AvgTemp);
  client.print(F("<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td></tr>"));

  client.print(F("<tr><td>T<br></td><td>"));
  client.print(sensor_anz+3);
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(F("AvgModulation"));
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(AvgModulation);
  client.print(F("<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td></tr>"));

Für die Modulation wäre eine etwas dichtere Überwachung sicher nicht schlecht, weil man dann etwaige Spikes oder bei häufiger Taktung genauere Ergebnisse bekommen würde, aber mehr macht der Speicher des Arduino Mega nicht mit. Ich habe daher schon bei der Modulation auf den Variablen-Typ "Word" gesetzt, da der nur 2 statt 4 Byte benötigt. Obwohl der Speicher auch mit "Double" nur zu 91% belegt war, kam es da zu seltsamen Verhaltensweisen. Jetzt, mit etwas mehr Puffer (81%) scheint es recht stabil zu laufen.

Man könnte die genauere Abtastrate dadurch umsetzen, indem man zwar z.B. jede Minute pollt und aus fünf Minutenwerten dann einen Mittelwert bildet, den man dann nach dem fünften Wert in das Array ablegt. Vielleicht gibt es aber auch einen noch eleganteren Weg?

Für meine Bedürfnisse reicht es aber erst einmal, jetzt bin ich mal gespannt, wie sich bestimmte Änderungen an der Konfiguration der Heizung in Abhängigkeit zur Durchschnittstemperatur bzw -modulation auswirken...

Viele Grüße

F.

EDIT: Variablen-Typisierung nach Hinweis von Gero korrigiert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 April 2016, 07:20:38
Für die Auswertung wäre es sehr interessant, bei den Werten "Außentemperatur" und "Brennermodulation" nicht (nur) die jeweiligen momentanen Werte abzufragen, sondern den Arduino den Mittelwert der letzten 24h errechnen zu lassen. Dazu würde es sicherlich reichen, die beiden Werte (bei meiner Thision 8326 für Modulation und 8700 für Außentemperatur) z.B. alle fünf Minuten zu pollen und daraus dann den jeweiligen Mittelwert zu bilden (wären bei 24h also pro Parameter 288 Werte).
Wenn man diese beiden Mittelwerte dann über eine URL abrufen könnte, wäre es deutlich einfacher, die Heizung zu optimieren, weil ich dann die Beziehung zwischen Durchschnittstemperatur und Durchschnittsbrennermodulation ins Verhältnis setzen kann, um zu sehen, welche Wirkung die Einstellungen haben.

In Perl würde ich das so umsetzen, dass ich ein Array mit 288 Feldern habe, bei dem ich alle 5 Minuten das nächste fülle und bei Index 289 dann wieder auf 1 (bzw. 0) springe.

Gero, ließe sich das ohne allzu großen Aufwand auch in C umsetzen? Ich scheitere immer daran, die Werte entsprechend zu pollen und dann die Variablen richtig zu typisieren - da bin ich bei Perl einfach zu nachlässig geworden ;).

Ich glaube, dass auch andere von dieser Funktion profitieren würden, gerade weil es ja in den letzten Posts auch um das Verhalten der Heizung ging.
Hallo freetz,

meiner Meinung nach sollten solche Analysen in fhem umgesetzt werden. Was spricht dagegen, dass fhem alle 5 Minuten die Werte pollt?
Es steht natürlich jedem frei den Sketch nach seinen Wünschen zu erweitern und ich bin auch gerne dazu bereit hierbei Hilfe zu leisten. Allerdings können wir nicht jeden Spezialwunsch im Sketch aufnehmen, da der Atmega (wie du schon festgestellt hast) begrenzte Resourcen hat.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 April 2016, 07:37:14
Ok, es ging nun doch einfacher, als ich gedacht hatte und ich habe es nun doch selber geschafft, das so umzusetzen. Für den Fall, dass es auch für andere interessant sein könnte, hier die Code-Snippets, die ich hinzugefügt habe. Da ich momentan noch mit der Version 0.12 arbeite, ist es so vielleicht einfacher, als wenn ich den kompletten Sketch hochlade:

In der Global-Sektion:
double logAvgTemp[289];
byte logAvgModulation[289];
word AvgIndex = 0;
word AnzIndexValues = 0;
double AvgTemp = 0;
byte AvgModulation = 0;
static unsigned long nextSwitchTime = millis();


In der Loop-Funktion:
  if (nextSwitchTime < millis() ) {
    logAvgTemp[AvgIndex]=strtod(query(8700,8700,1),NULL);
    logAvgModulation[AvgIndex]=strtod(query(8326,8326,1),NULL);
    AvgIndex++;
    AnzIndexValues++;
    if (AvgIndex > 287) {AvgIndex = 0;}
    if (AnzIndexValues > 288) {AnzIndexValues = 288;}
    nextSwitchTime = millis() + 300000;
  }

In der IPWE-Extension (darüber erfolgt die Ausgabe), vor der Zeile #ifdef ONEWIRE_SENSORS:

  AvgTemp = 0;
  AvgModulation = 0;

  if (AnzIndexValues > 0) {
    for (i=0; i<AnzIndexValues; i++) {
      AvgTemp = AvgTemp + logAvgTemp[i];
      AvgModulation = AvgModulation + logAvgModulation[i];
      client.println(logAvgModulation[i]);
    }
    AvgTemp = AvgTemp / AnzIndexValues;
    AvgModulation = AvgModulation / AnzIndexValues;
  }

  client.print(F("<tr><td>T<br></td><td>"));
  client.print(sensor_anz+2);
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(F("AvgTemp"));
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(AvgTemp);
  client.print(F("<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td></tr>"));

  client.print(F("<tr><td>T<br></td><td>"));
  client.print(sensor_anz+3);
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(F("AvgModulation"));
  client.print(F("<br></td><td>"));
  client.print(AvgModulation);
  client.print(F("<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td><td>0<br></td></tr>"));

Für die Modulation wäre eine etwas dichtere Überwachung sicher nicht schlecht, weil man dann etwaige Spikes oder bei häufiger Taktung genauere Ergebnisse bekommen würde, aber mehr macht der Speicher des Arduino Mega nicht mit. Ich habe daher schon bei der Modulation auf den Variablen-Typ "Word" gesetzt, da der nur 2 statt 4 Byte benötigt. Obwohl der Speicher auch mit "Double" nur zu 91% belegt war, kam es da zu seltsamen Verhaltensweisen. Jetzt, mit etwas mehr Puffer (81%) scheint es recht stabil zu laufen.
Wie äußert sich das "seltsame Verhalten"?
Ich habe deinen Code jetzt nur kurz überflogen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Bei der Aufsummierung der Modulationswerte wirst du sehr wahrscheinlich einen Überlauf bekommen:

AvgModulation = AvgModulation + logAvgModulation[i];

Du solltest für AvgModulation etwas mehr als ein byte spendieren, z.B. ein unsigned int sollte bei den Prozentwerten reichen  (mit unsigned long liegst du auf der sicheren Seite).

Gruß,
Gero


Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 April 2016, 08:23:26
Hallo Gero,

ja, von FHEM aus betrachtet macht es sicher keinen großen Sinn, die Aufsummierung im Arduino machen zu lassen. Da ich aber die Daten über ein externes Programm grafisch darstellen lasse (MaxStats, das mit MaxBuddy zusammen läuft), und es am Ende kein großer Aufwand war, habe ich es dort gelassen. Letztlich ist für Programmcode ja noch genügend Platz vorhanden, nur sehr viel mehr Variablen dürften in Zukunft nicht mehr hinzu kommen. Jenachdem, was Du mit dem Sketch noch vor hast, könnte das natürlich ein zwingender Grund sein, solche Funktionen auch bei mir in Zukunft wieder auszulagern.

Vielen Dank für den Hinweis mit dem Überlauf, das stimmt natürlich, wie ich jetzt auch gerade nach der Nacht sehen durfte ;). Das "seltsame Verhalten" war aber, dass bei einer Variablen-Speicherbelegung von 91% der Aufruf der ipwe.cgi-Funktion im Log mit "invalid passkey" quittiert wurde, wobei dort ja gar keine Passkey-Überprüfung stattfinden sollte. Nachdem ich dann die Variablen-Typisierung von LogAvgModulation von double auf byte reduziert hatte, war das Problem verschwunden. Seltsam, wie gesagt, aber vielleicht haben sich dann zur Laufzeit doch Speicherbereiche überschnitten?

Viele Grüße

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 11 April 2016, 09:38:14
Tag, ich hab gerade mal eine ganz andere Frage.

Ich habe plötzlich sehr viele HTTPMOD-Fehlermeldungen im Log stehen:
2016.04.11 08:59:12 3: broetje: Read callback: request type was update retry 0,
Header: HTTP/1.1 200 OK
Content-Type: text/html, body empty,
Error: connect to to http://xxx.xxx.xxxxxx:80 timed out

Dies war bis vor kurzem nicht. Es hat sich aber auch viel geändert, so dass die Fehlerquelle schlecht einzugrenzen ist:
- Netztteil getauscht (iPhone-Netzteil angeschlossen)
- BSB auf 0.14 aktualisiert
- FHEM Updates
- Shield getauscht (war bei anderen Shields aber auch)

Hat jemand ein Tipp woher das kommen könnte?
Kann so etwas evtl. vom zu schwachen Netzteil kommen?

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 11 April 2016, 10:55:58
Hi,
bei mir findet FHEM hin und wieder auch nichts, sprich, HTTPMOD findet quasi keinen Webseiteninhalt, in dem es suchen könnte (kann man bei dem entspr. Device dann oben im großen Feld sehen, wo normalerweise der Seiteninhalt angezeigt wird). War aber schon immer so, und derzeit ist mein FHEM-Raspi nicht in Betrieb, ich kann also keine Aussage zur v0.14 und FHEM-Updates machen. 
Woran es liegt? Leider auch keine Ahnung..
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 11 April 2016, 12:01:01
das passiert bei mir zb, wenn 2 connections gleichzeitig angefordert werden. eventuell mal das timeout attribut erhöhen. nach einem timeout error im reading LAST_ERROR löst bei mir ein notify nach einem sleep einen weiteren request aus. allerdings nur 3 versuche nacheinander, weil sonst bereits bald wieder der normale zyklus in die quere kommt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 11 April 2016, 12:22:47
Hm, die timeouts hatte ich schon entsprechend erhöht, hin und wieder trat es trotzdem auf. Aber du hast sicherlich recht, und es werden sich trotzdem zwei Abfragen in die Quere gekommen sein. Ich weiß aber leider auch nicht mehr, ob bei mir dann ein timeout-error angezeigt wurde. Ich meine, es war einfach eine leere Seite. Aber danke für den Tipp, ich werde es mal im Auge behalten, wenn der Raspi wieder in Betrieb ist. Da ich mangels (Einarbeitungs-)Zeit die db-logs noch nicht eingerichtet habe, nutze ich momentan bei Bedarf einfach nur die direkte Abfrage des Ardu über Geros Webinterface, und das funzt auch reibungslos.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 11 April 2016, 12:31:16
Hmm, ich habe gerade mal einen Blick auf TRIGGERTIME geworfen und festgestellt, dass alle (fünf) HTTPMODs quasi gleichzeitig starten.
Ich suche gerade nach eine Möglichkeit, eine Art Delay einzustellen, um die ein wenig zeitverzögert zu starten.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 April 2016, 12:45:45
Hallo Gero,

eine kurze Nachfrage noch zu den Möglichkeiten von FHEM:

meiner Meinung nach sollten solche Analysen in fhem umgesetzt werden. Was spricht dagegen, dass fhem alle 5 Minuten die Werte pollt?
Es steht natürlich jedem frei den Sketch nach seinen Wünschen zu erweitern und ich bin auch gerne dazu bereit hierbei Hilfe zu leisten. Allerdings können wir nicht jeden Spezialwunsch im Sketch aufnehmen, da der Atmega (wie du schon festgestellt hast) begrenzte Resourcen hat.

Mir fiel vorhin noch auf, dass es ja nicht reichen würde, dass FHEM alle 5 Minuten die Werte pollt (das wäre dann wirklich eine sinnlose Funktion), sondern dass die Werte dann ja noch in ein "rotierendes" Array geschrieben, und daraus dann die Mittelwerte ermittelt werden müssten, um auf den jeweiligen 24h Durchschnitt zu kommen. Wenn das in FHEM geht, dann bräuchte man die Funktion wirklich nicht einzubinden (und dann würde ich vielleicht auch mal intensiver mit dem Gedanken spielen, mein ganzes Setup auf FHEM zu übertragen).
Aber wenn das nicht ohne weiteres möglich wäre, könnte eine Einbindung dieser Funktion "an der Quelle" vielleicht doch ganz sinnvoll sein, zumal die Auswertung über das IPWE-Modul bei FHEM dann ebenfalls einfach möglich wäre.

Aber nur meine 0,02€...

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 11 April 2016, 13:10:41
Moin freetz,
nur mal so interessehalber: Was versprichst du dir eigtl. hinsichtlich möglicher Optimierungen von dem Verhältnis zw. durchschnittlicher AT und Brennermodulation? Ich habe zwar keine Gastherme, nur einen 2stufigen Öler, aber verstehen würd ich's trotzdem gerne.. ;)
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 11 April 2016, 13:20:28
Hmm, ich habe gerade mal einen Blick auf TRIGGERTIME geworfen und festgestellt, dass alle (fünf) HTTPMODs quasi gleichzeitig starten.
Ich suche gerade nach eine Möglichkeit, eine Art Delay einzustellen, um die ein wenig zeitverzögert zu starten.
warum 5 stück?
das geht doch bestimmt auch mit einem für alles.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 April 2016, 14:58:47
nur mal so interessehalber: Was versprichst du dir eigtl. hinsichtlich möglicher Optimierungen von dem Verhältnis zw. durchschnittlicher AT und Brennermodulation? Ich habe zwar keine Gastherme, nur einen 2stufigen Öler, aber verstehen würd ich's trotzdem gerne.. ;)
Gruß

Bei einem Öler ist der Effekt vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber meine Thision kann ja stufenlos modulieren, und das eben in Abhängigkeit von der Außentemperatur verbunden mit der Heizkurve und Parallelverschiebung. Geros Device hat es mir bisher ja schon ermöglicht, die Brenneraktivität längerfristig zu beobachten, aber nun war es diesen Winter so, dass ich dachte, ich hätte eine gute Einstellung der Heizkurve und Verschiebung gefunden, die aber bei "mittelkalten" Tagen (knapp unter null) gar nicht gepasst hat. Beim Nachjustieren war ich dann wieder öfter über's Ziel hinaus geschossen, weil es dann wieder mal einen halben Tag zu warm war etc.

Wenn ich jetzt zwei Kurven habe, bei denen jeder Wert dem 24h-Mittel entspricht, dann kann ich quasi Punkt-für-Punkt sehen, ob der Brenner für eine bestimmte Mittel-Temperatur optimal eingestellt ist und weiß dann besser, ob ich doch eher an der Heizkurve oder an der Verschiebung etwas ändern muss oder am Ende doch sogar noch bei solchen Parametern wie der Gebäudekonstante drehen muss.

Ein anderes Einsatzgebiet ist bei mir, zu schauen, ob bzw. bei welchen Temperaturen eine Nachtabsenkung Sinn macht - auch da kann man ja nur sinnvoll Vergleiche anstellen, wenn die Temperaturen Tags und Nachts relativ ähnlich waren.

Das sind jetzt sicher keine riesigen Effekte, aber so wie mir es schien, vielleicht doch noch mal 5% oder so. Und das ist bei einem mäßig gedämmten 1960er Jahre Haus dann doch die Mühe wert ;)...

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 11 April 2016, 15:02:15
warum 5 stück?
das geht doch bestimmt auch mit einem für alles.

Das würde sicherlich funktionieren. Nur wollte ich recht datenlastige, weniger wichtige Parameter (Fehlercode) weniger oft auslesen. Es ist bei mir also größtenteils eine Frage des Intervalls und der einfacheren Pflege. Ich wäre sonst bei 40 Readings. Und das macht kein Spaß in HTTPMOD. :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 11 April 2016, 15:34:21
Zitat
Nur wollte ich recht datenlastige, weniger wichtige Parameter (Fehlercode) weniger oft auslesen.
das sollte trotzdem funktionieren.
unterschiedliche getxx definieren und die weniger oft zu pollenden mit einem getxxpolldelay verzögern.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: frank am 11 April 2016, 15:39:22
@freetz
die mittelwertbildung sollte in fhem mindestens genauso einfach sein.
schau dir mal das attr event-aggregator an, oder das modul statistics.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 April 2016, 17:25:46
@frank: Ah, danke für die Info, das werde ich mir dann mal genauer anschauen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 12 April 2016, 14:49:43
Tag, ich hab gerade mal eine ganz andere Frage.

Ich habe plötzlich sehr viele HTTPMOD-Fehlermeldungen im Log stehen:
2016.04.11 08:59:12 3: broetje: Read callback: request type was update retry 0,
Header: HTTP/1.1 200 OK
Content-Type: text/html, body empty,
Error: connect to to http://xxx.xxx.xxxxxx:80 timed out

Dies war bis vor kurzem nicht. Es hat sich aber auch viel geändert, so dass die Fehlerquelle schlecht einzugrenzen ist:
- Netztteil getauscht (iPhone-Netzteil angeschlossen)
- BSB auf 0.14 aktualisiert
- FHEM Updates
- Shield getauscht (war bei anderen Shields aber auch)

Ich habe nun ein wenig herumgespielt und auch massenhaft Logs gesichtet.

Aktueller Zwischenstand:
- am Netzteil liegt es nicht
- Unterschiede im Verhalten zwischen 0.12/0.13/0.14 nicht gefunden
- drei ETH-Shields ausprobiert
- HTTPMOD von fünf Definitionen mühsam auf eine Definition zusammengestaucht

Und das macht alles keinen Unterschied.

Da ich noch nicht solange "im Club" bin, waren meine Logs auch nicht überschaubar. Und tatsächlich. Mir ist es nicht aufgefallen, aber ich hatte die Fehler seit Anbeginn.

Dann muss ich wohl nun einfach damit leben. :-)
Ich werde mich nun in den HTTPMOD-Threads schlau machen. Es hat ja definitiv nichts mit diesem Thema hier zu tun.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 April 2016, 17:28:38
@freetz: Aah, ok, jetzt habe ich es auch verstanden :)  Ok, für eine möglichst extrem genaue HK-Anpassung mag es sinnvoll sein, auch, wenn du wahrscheinlich öfter nachjustieren musst. Ich dachte anfangs nämlich, dass es dir um das Taktverhalten deines Brenners geht, und da hätte ich dann erstmal bei den üblichen Verdächtigen angesetzt.. Aber der Feinschliff und die letzten 5% sind natürlich eine verständliche Herausforderung :D
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 April 2016, 17:29:59
[...]
Ich werde mich nun in den HTTPMOD-Threads schlau machen. Es hat ja definitiv nichts mit diesem Thema hier zu tun.
Falls du dahinter kommen solltest, lass und bitte an deinen Erkenntnissen teil haben! ;)
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 12 April 2016, 19:52:47
Erstmal ein Hallo an die Runde und fetten Respekt hinter dieser Arbeit!!
Ich habe heute die Hardware erhalten und den Adapter gleich mal zusammengelötet.

Zu meiner Anlage:
Elco Klöckner Logon B G2Z2 + Logon B MM

2 Heizkreise mit 2000 Liter Pufferspeicher und 20m² WW-Solar.
Raumthermostate habe ich 2 QAA75.611

Zur Hardware:
Bei dem Schaltplan, glaube ich (vorsicht Laie), dürfte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen haben.
Beim zweiten Optokoppler (der untere) ist PIN 1 und 2 auf der Zeichnung vertauscht --> Da wäre ich fast drübergestolpert ;)
Irre ich mich da?

Zur Software:
Ein wenig scheint die Heizung mit mir zu Quatschen :) aber bei vielen Dingen kommt hier im Webinterface kein Output.

Mir ist bewusst, dass hier sicher nicht noch alles erforscht ist und viele Dinge sicher noch eingepflegt werden müssen. Da kommt jetzt meine eigentliche Frage:

Wie kann ich euch und damit auch mir helfen?

Da dies mein erstes Arduino Projekt ist und ich sonst nur mit Raspberries zu tun habe, könnt ich mich manchmal auch etwas ungeschickt anstellen :)

lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 12 April 2016, 21:33:41
Ich bin mal meinem Ausdruck durchgegangen mit den Zeilennummern (Gab mir der Techniker nach der Inbetriebnahme)


const char STR2200[] PROGMEM = "Kessel-Betriebsart";
const char STR2232[] PROGMEM = "Klappe Laufzeit";
const char STR2233[] PROGMEM = "Modulierend P-Band Xp";
const char STR2234[] PROGMEM = "Modulier Nach'zeit Tn";
const char STR2235[] PROGMEM = "Modulier Vorh'zeit Tv";
const char STR2240[] PROGMEM = "Kessel-Schaltdifferenz";
const char STR2241[] PROGMEM = "Brennlaufzeit Min-Begrenzung";
const char STR2250[] PROGMEM = "Pumpennachlaufzeit";
const char STR2260[] PROGMEM = "Anfahren durch Verbraucher";
const char STR2261[] PROGMEM = "Anfahren durch Kesselpumpe";
const char STR2262[] PROGMEM = "EinSchOptTKessMin";
const char STR2271[] PROGMEM = "Rücklaufsollwert OEM";
const char STR2272[] PROGMEM = "Rücklaufsollwert mit Einfluss";
const char STR2282[] PROGMEM = "Antrieb Laufzeit T Rücklauf";
const char STR2283[] PROGMEM = "Xp TRückl-Begrenzung";
const char STR2284[] PROGMEM = "Tn TRückl-Begrenzung";
const char STR2285[] PROGMEM = "Tv TRückl-Begrenzung";
const char STR2290[] PROGMEM = "Schaltdifferenz Bypasspumpe";
const char STR2300[] PROGMEM = "Anlagefrost Kesselpumpe";
const char STR2310[] PROGMEM = "TR-Funktion";
const char STR2315[] PROGMEM = "Temperaturhub Min";
const char STR2316[] PROGMEM = "Temperaturhub Max";
const char STR2322[] PROGMEM = "Pumpendrehzahl Min Kessel";
const char STR2323[] PROGMEM = "Pumpendrehzahl Max Kessel";
const char STR2324[] PROGMEM = "Drehzahl Xp Kessel";
const char STR2325[] PROGMEM = "Drehzahl Tn Kessel";
const char STR2326[] PROGMEM = "Drehzahl Tv Kessel";
const char STR3872[] PROGMEM = "Drehzahl Xp Solar";
const char STR3873[] PROGMEM = "Drehzahl Tn Solar";
const char STR4751[] PROGMEM = "Pufferspeicher TempMax";
const char STR4800[] PROGMEM = "Puffer Teilladung";
const char STR4811[] PROGMEM = "Durchladung TempMin";
const char STR4813[] PROGMEM = "Durchlade Fühler";
const char STR5024[] PROGMEM = "Schaltdifferenz";
const char STR5030[] PROGMEM = "Ladezeitbegrenzung";
const char STR5040[] PROGMEM = "Entleerungsschutz";
const char STR5051[] PROGMEM = "Speichertemp Maximum";
const char STR5070[] PROGMEM = "AutoPush";
const char STR5103[] PROGMEM = "Drehzahl Xp";
const char STR5104[] PROGMEM = "Drehzahl Tn";
const char STR5120[] PROGMEM = "ÜberhöhMischerTWWVor";
const char STR5124[] PROGMEM = "Antrieb-Laufz TWWVor";
const char STR5125[] PROGMEM = "Xp Vorregler";
const char STR5126[] PROGMEM = "Tn Vorregler";
const char STR6116[] PROGMEM = "ZeitKonstSollwertf";
const char STR6117[] PROGMEM = "Zentr. Sollwertf";
const char STR6140[] PROGMEM = "Wasserdruck Maximum";
const char STR6141[] PROGMEM = "Wasserdruck Minimum";
const char STR6142[] PROGMEM = "Wasserdruck krit Min";
const char STR6150[] PROGMEM = "Wasserdruck 2 Maximum";
const char STR6151[] PROGMEM = "Wasserdruck 2 Minimum";
const char STR6152[] PROGMEM = "Wasserdruck 2 krit Min";
const char STR6180[] PROGMEM = "Wasserdruck 3 Maximum";
const char STR6181[] PROGMEM = "Wasserdruck 3 Minimum";
const char STR6182[] PROGMEM = "Wasserdruck 3 krit Min";
const char STR6204[] PROGMEM = "Parameter speichern";
const char STR6222[] PROGMEM = "Gerätebetriebsstunden";
const char STR6224[] PROGMEM = "Geräte-Identifikation";
const char STR6630[] PROGMEM = "Kaskadenmaster";

Was wird dazu noch benötigt?
Ich denke mal der HexCode oder?
Wie komme ich zu dem?

lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 April 2016, 23:09:34
Zu meiner Anlage:
Elco Klöckner Logon B G2Z2 + Logon B MM
Elco? Hmm, da war doch was.. ;)
Vorweg: Prinzipiell sind nicht immer alle Parameter bei jeder Hzg verfügbar, da die Steuerungen in verschiedenen Modellen zum Einsatz kommen. Hast du mal alle Kategorien und Parameter abgefragt und nachgeschaut, welche bei dir passen/vorhanden sind? Sollte eigtl. schon ein Großteil und auch das Wichtigste sein.
Lies mal ab S.5, freetz hat eine Elco Thision (Gas!) und dafür eine Menge Codes geliefert, die Gero eingepflegt hat. Vielleicht sonst mal testweise das definement 'THISION' im Sketch aktivieren und dann nochmal nachsehen und vergleichen, ob du dann mehr Parameter zur Verfügung hast.
Bei mir werkelt eine Brötje SOB, also ein Öler(!) - falls du also einen Öler (Straton?) hast, vielleicht mal das definement 'BROETJE_SOB' testweise aktivieren und nochmal die verfügbaren Parameter checken, u.U. passt da ja noch einiges mehr.

ABER:
Mir fällt gerade auf, dass die Parameter, die du in deinem 2. Posting aufgezählt hast, diejenigen aus der OEM-Ebene zu sein scheinen (jedenfalls im Vergleich zu meiner Regelung, bei mir sind sie in der OEM-Ebene); dafür spricht auch '2271 - Rücklaufsollwert OEM'.
Sollte es bei dir auch so sein -und davon gehe ich jetzt mal aus- sind die Parameter m.E. nicht so einfach zugänglich zu machen, da die OEM-Ebene (aus gutem Grund!) passwortgeschützt ist, und die entspr. Parameter daher (korrigiere mich bitte, wenn ich mich irre, Gero) auch nicht berücksichtigt wurden.

Zitat
Zur Hardware:
Bei dem Schaltplan, glaube ich (vorsicht Laie), dürfte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen haben.
Beim zweiten Optokoppler (der untere) ist PIN 1 und 2 auf der Zeichnung vertauscht --> Da wäre ich fast drübergestolpert ;)
Hmm, also zumindest wir hier haben es so nachgebaut und es funzt bisher 1a?!

Zitat
Zur Software:
Ein wenig scheint die Heizung mit mir zu Quatschen :) aber bei vielen Dingen kommt hier im Webinterface kein Output.
Spricht schonmal dafür, dass das mit den Pins so passt?! ;)
Wie gesagt, dass nicht bei jedem alle Parameter verfügbar sind, ist quasi normal -s.o.-; auch, dass dann 'kein Output' kommt.

Zitat
Was wird dazu noch benötigt?
Ich denke mal der HexCode oder?
Wie komme ich zu dem?
Prinzipiell (jedenfalls mache ich es so):
1. Ardu per USB an den Rechner, per BSB an die Hzg., per LAN Zugriff über den Browser, alles anschalten und Verbindungen herstellen
2. Ardu-IDE starten, auf korrektes Modell, Anschluss & Übertragungsrate überprüfen, dann unter 'Tools -> Serial Monitor' starten
3. im Browser aufs Interface zugreifen und 'verbose' aktivieren: <url>/V1
4. Spätestens dann sollte sich im SerialMonitor schon einiges tun (überprüfen kannst du es ganz einfach, wenn du dann im Browser mal einen Parameter aufrufst, der bei dir laut deiner vorherigen Überprüfung existiert&den Geros Prog korrekt darstellt, bspw. Kesseltemp, AT oder sowas). Wenn du dann am Regler der Hzg-Steuerung drehst und (auch unbekannte) Parameter aufrufst, siehst du die entsprechenden Ein- und Ausgaben im SerialMonitor. Bei 'bekannten' Parametern mit Klartext, bei 'unbekannten' P. eben nur den HexCode.

Aber wie gesagt, sobald es an die OEM-Ebene geht: Spar dir die Mühe mit den HexCodes auslesen, denn da kann bzw. sollte man ja eigtl. eh nicht ran.. ;)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 13 April 2016, 07:16:23
Hallo Schotty,

ich hab einen Gaser  8)
Thision S 9-25

Zitat
Vielleicht sonst mal testweise das definement 'THISION' im Sketch aktivieren
Das defined Thision habe ich aktiviert!

Zitat
Zitat
Zur Hardware:
Bei dem Schaltplan, glaube ich (vorsicht Laie), dürfte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen haben.
Beim zweiten Optokoppler (der untere) ist PIN 1 und 2 auf der Zeichnung vertauscht --> Da wäre ich fast drübergestolpert ;)
Hmm, also zumindest wir hier haben es so nachgebaut und es funzt bisher 1a?!
Wie soll ich das nun richtig erklären. Die Zeichnung stimmt so schon, auch wie der Stromfluss läuft.
Wenn ich den Optokoppler so drehe, dass der pin 1 rechts ist, dann ist er bei mir unten rechts und nicht oben rechts.
wie gesagt --> Laie  :-[ :-[

Wegen Parameter:
Bei mir kommt bei den Bedienteilen nichts retour (weisse Seite)! Ich will ja gar nichts steuern sondern eigentlich nur die Temperaturfühler abfragen und auswerten.
Und da wären jetzt die Bedienteile (Raumtemperatur) auch interessant.

Auch unter der Kategorie Solar, Pufferspeicher etc. kommt kein einziger Wert retour :)

Zitat
Aber wie gesagt, sobald es an die OEM-Ebene geht: Spar dir die Mühe mit den HexCodes auslesen, denn da kann bzw. sollte man ja eigtl. eh nicht ran.
Weiss ich :) Benötige ich auch nicht!
Ich dachte mir nur, ich schreib mal die Codes raus, die ich von der Inbetriebnahme habe

Danke für die Erklärung mit dem Arduino!

lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 13 April 2016, 08:11:50
Hallo the_muggle,
schön dass sich immer mehr Nutzer des BSB hier einfinden!

Wegen Parameter:
Bei mir kommt bei den Bedienteilen nichts retour (weisse Seite)! Ich will ja gar nichts steuern sondern eigentlich nur die Temperaturfühler abfragen und auswerten.
Und da wären jetzt die Bedienteile (Raumtemperatur) auch interessant.
Von welchen Parametern sprichst du hier genau? (8740, 8770?)

Auch unter der Kategorie Solar, Pufferspeicher etc. kommt kein einziger Wert retour :)
Es gibt noch einige Kategorien, zu denen bisher keine CommandIds vorliegen. Dazu gehören auch Solar und Pufferspeicher.
Falls du Traces dazu liefern kannst, kann ich die Codes gerne einpflegen. (Oder evtl. du selbst?)

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 13 April 2016, 08:23:48
Zitat
Zitat
Wegen Parameter:
Bei mir kommt bei den Bedienteilen nichts retour (weisse Seite)! Ich will ja gar nichts steuern sondern eigentlich nur die Temperaturfühler abfragen und auswerten.
Und da wären jetzt die Bedienteile (Raumtemperatur) auch interessant.
Von welchen Parametern sprichst du hier genau? (8740, 8770?)
Ich seh wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht :)
Diagnose Verbraucher hab ich gestern noch nicht angesehen *shameonme*

Zitat
Auch unter der Kategorie Solar, Pufferspeicher etc. kommt kein einziger Wert retour :)
Es gibt noch einige Kategorien, zu denen bisher keine CommandIds vorliegen. Dazu gehören auch Solar und Pufferspeicher.
Zitat
Falls du Traces dazu liefern kannst, kann ich die Codes gerne einpflegen. (Oder evtl. du selbst?)

Gerne, wenn ich es schaffe, pflege ich sie auch ein! Ich werde mal versuchen, einen Trace zu erzeugen und mich mit dem sourcecode auseinander setzen!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 13 April 2016, 10:10:45
Weiss ich :) Benötige ich auch nicht!
Ich dachte mir nur, ich schreib mal die Codes raus, die ich von der Inbetriebnahme habe
Achso, dann hatte ich das falsch verstanden, sorry - ich dachte, es ging dir explizit um die genannten Parameter..

Zitat
Danke für die Erklärung mit dem Arduino!
Gerne.

Zitat
Ich seh wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht :)
Diagnose Verbraucher hab ich gestern noch nicht angesehen *shameonme*
Als kleiner Tipp: Mir hat geholfen, einfach alle Parameter mit <url>/0-10000 einmal abzurufen und dann auszudrucken, dann hat man eine schöne Übersicht.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 April 2016, 15:47:58
@the_muggle: Für meine Thision (S 17) hatte ich nach Geros Anweisungen eigentlich alle Parameter versucht zu tracen - da wo es halt möglich war, d.h. bei Solar-, Fußbodenheizungs- und anderen Komponenten, die ich nicht habe, wäre eine Ergänzung natürlich hilfreich.
Abgastemperatur wäre schön, aber ist laut Elco nur mit einem extra Fühler möglich. Alternative: einen Dallas-Temperatur-Sensor an den Arduino anschließen, der kann ebenfalls mittels des Sketches ausgewertet werden (mache ich über das IPWE-Modul).

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 13 April 2016, 16:02:06
Abgastemperatur wäre schön, aber ist laut Elco nur mit einem extra Fühler möglich. Alternative: einen Dallas-Temperatur-Sensor an den Arduino anschließen, der kann ebenfalls mittels des Sketches ausgewertet werden (mache ich über das IPWE-Modul).
Hast du den echt ins Abgasrohr gepflanzt?!?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 April 2016, 16:21:39
Inzwischen nicht mehr, weil mit die Brennermodulationswerte zusammen mit Vor- und Rücklauftemperatur diesbezüglich mehr sagen. Der Fühler ist ja sehr klein und kam in die dafür vorgesehene Messprüf-Öffnung.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 14 April 2016, 16:24:22
Hallo,

ich hab die Ausgabe des Serial Outputs dem Raspberry aufgetragen. Was ich nicht weiss ist, ob das jetzt die richtigen Daten sind, die da daher kommen.

"!\x12\x02\xbc\x18\xb1\xc0\xc2 \x8b\x14\xc0\xe1,\xff~\xad\x83\xd4\x80@\x12|*\x97\xc1\x89\x14%\x03\xf90\x1f\x7f\x1f\\\x08\xcf\x80V\xa4\xc2\xbe\x9f\x83j\x00P\x12\x02\xfe\xec,\xff?

Sieht dieser Output immer so aus oder nur, weil ich es über den Raspberry gemacht habe? Ansonsten muss ich wohl oder übel den Laptop in den Keller stellen :)

EDIT:
Die Falsche BAUD-RATE war eingestellt :)
Danke

lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 14 April 2016, 18:27:28
Teil 1:

3810 Solar Temperaturdifferenz EIN                     8 °C 3810 49 3d 08 5d 493d085d
3811 Solar Temperaturdifferenz AUS                    4 °C 3811 49 3d 08 5c 493d085c
3812 Solar Ladetemp Min TWW-Speicher            - - - °C 3812 49 3d 08 5a 493d085a
3813 Solar Temp’diff EIN Puffer                            - - - °C 3813 49 3d 0a dc 493d0adc
3814 Solar Temp’diff AUS Puffer                           - - - °C 3814 49 3d 0a dd 493d0add
3815 Solar Ladetemp Min Puffer                          - - - °C 3815 49 3d 0a 07 493d0a07
3816 Solar Temp'differenz EIN Sch'bad                - - - °C 3816 49 3d 0a de 493d0ade
3817 Solar Temp'differenz AUS Sch'bad               - - -°C 3817 49 3d 0a df 493d0adf
3818 Solar Ladetemp Min Schwimmbad               - - - °C 3818 49 3d 0a e7 493d0ae7
3822 Solar "Ladevorrang Speicher
Kein | Trinkwasserspeicher | Pufferspeicher" Kein | Trinkwasserspeicher | Pufferspeicher 3822 49 3d 0a e3 493d0ae3
3825 Solar Ladezeit relativer Vorrang          - - - min 3825 49 3d 0a e0 493d0ae0
3826 Solar Wartezeit relativer Vorrang         5 min 3826 49 3d 0a e1 493d0ae1
3827 Solar Wartezeit Parallelbetrieb            - - - min 3827 49 3d 0a e2 493d0ae2
3828 Solar Verzögerung Sekundärpumpe  - - - s 3828 49 3d 0a ee 493d0aee
3830 Solar Kollektorstartfunktion                - - - min 3830 49 3d 07 16 493d0716
3831 Solar Mindestlaufzeit Kollek’pumpe  - - - min 3831 49 3d 07 19 493d0719
3832 Solar Kollektorstartfunktion Ein         07:00 (h:min) 3832 49 3d 0a e4 493d0ae4
3833 Solar Kollektorstartfunktion Aus        19:00 (h:min) 3833 49 3d 0a e5 493d0ae5
3834 Solar Kollektorstartfkt Gradient         - - - min/°C 3834 49 3d 0b 12 493d0b12
3840 Solar Kollektor Frostschutz                - - - °C 3840 49 3d 08 60 493d0860
3850 Solar Kollektorüberhitzschutz           - - - °C 3850 49 3d 08 65 493d0865
3860 Solar Verdampfung Wärmeträger      130 °C 3860 49 3d 05 51 493d0551
3870 Solar Pumpendrehzahl Minimum      40 % 3870 49 3d 04 b1 493d04b1
3871 Solar Pumpendrehzahl Maximum     100 % 3871 49 3d 04 b0 493d04b0
3880 Solar "Frostschutzmittel
Kein | Ethylenglykol | Propylenglykol | Ethylen- und Propylenglykol" Kein | Ethylenglykol | Propylenglykol | Ethylen- und Propylenglykol 3880 49 3d 05 09 493d0509
3881 Solar Frost'mittel Konzentration        50 % 3881 49 3d 05 0a 493d050a
3884 Solar Pumpendurchfluss                   200 l/min 3884 49 3d 05 0c 493d050c

Teil 2:
4720 Pufferspeicher "Auto Erzeugersperre     
Keine | Mit B4 | Mit B4 und B42/B41" "Keine Mit B4
Mit B4 und B42 / B41" 4720 05 3d 04 55 053d0455
4721 Pufferspeicher Auto Erzeugersperre SD            5 °C 4721 05 3d 08 58 053d0858
4722 Pufferspeicher Temp’diff Puffer/Heizkreis         -3 °C 4722 05 3d 08 57 053d0857
4724 Pufferspeicher Min Speich'temp Heizbetrieb   - - - °C 4724 05 3d 0a 10 053d0a10
Pufferspeicher Schichtschutz Aus Immer 4739
4750 Pufferspeicher Ladetemperatur Maximum        80 °C 4750 05 3d 08 a9 053d08a9
4751 Pufferspeicher Speichertemperatur Maximum 05 3d 08 a8
4755 Pufferspeicher Rückkühltemperatur                  60 °C 4755 05 3d 0a 0d 053d0a0d
4756 Pufferspeicher Rückkühlung TWW/HK's            Aus | Ein Aus | Ein 4756 05 3d 0a 0a 053d0a0a
4757 Pufferspeicher Rückkühlung Kollektor    Aus | Sommer | Immer Aus Sommer Immer 4757 05 3d 0a 0b 053d0a0b
4783 Pufferspeicher Mit Solareinbindung                   Nein | Ja Nein | Ja 4783 05 3d 0a 12 053d0a12
4790 Pufferspeicher Temp'diff EIN Rückl'umlenk       8 °C 4790 05 3d 08 ad 053d08ad
4791 Pufferspeicher Temp'diff AUS Rückl'umlenk     4 °C 4791 05 3d 08 ae 053d08ae
4795 Pufferspeicher "Vergleichstemp Rückl'umlenk 
Mit B4 | Mit B41 | Mit B42" "Mit B4
Mit B41
Mit B42" 4795 05 3d 06 38 053d0638
4796 Pufferspeicher Wirksinn Rücklaufumlenkung  Temperaturabsenkung | Temperaturanhebung Temperaturabsenkung | Temperaturanhebung 4796 05 3d 08 5f 053d085f
4810 Pufferspeicher Durchladung               Aus | Heizbetrieb | Immer Aus Heizbetrieb Immer 4810 19 3d 0b 87 193d0b87
4813 Pufferspeicher Durchladefühler mit B4 | mit B42/B41 19 3d 0b 88 193d0b88

Teil 3:
5010 Trinkwasser-Speicher Ladung   Einmal/Tag | Mehrmals/Tag Einmal / Tag Mehrmals / Tag 5010 25 3d 07 37 253d0737
Trinkwasser-Speicher Nachlad'Überhöh Schichtensp 5019 31 3d 30 09 313d3009
5020 Trinkwasser-Speicher Vorlaufsollwerterhöhung                20 °C 5020 25 3d 07 20 253d0720
5021 Trinkwasser-Speicher Umladeüberhöhung                       10 °C 5021 25 3d 07 c1 253d07c1
5022 Trinkwasser-Speicher "Ladeart                             
Variante a) Mit B3 | Mit B3 und B31 | Mit B3, Legio B3 und B31
Variante b) Nachladen | Durchladen | Durchladen Legio | Duchladen 1. Ladung | Nachladen Legio und 1. Ladung" "Mit B3
Mit B3 und B31
Mit B3, Legio B3 und B31" 5022 25 3d 08 7b 253d087b
5024 Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz                              5 °C 31 3d 07 1d 313d071d
5030 Trinkwasser-Speicher Ladezeitbegrenzung                  120 min 25 3d 07 31 253d0731
5040 Trinkwasser-Speicher Entladeschutz          Aus | Immer | Automatisch 25 3d 07 54 253d0754
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 1 ein 5024 21 3d 2f 8f 213d2f8f
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 1 Aus min 5025 21 3d 2f 90 213d2f90
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 1 Aus max 5026 21 3d 2f 91 213d2f91
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 2 ein 5027 21 3d 2f 92 213d2f92
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 2 Aus min 5028 21 3d 2f d5 213d2fd5
Trinkwasser-Speicher Schaltdifferenz 2 Aus max 5029 21 3d 2f 93 213d2f93
5050 Trinkwasser-Speicher Ladetemperatur Maximum         80 °C 5050 25 3d 08 a3 253d08a3
5055 Trinkwasser-Speicher Rückkühltemperatur                  60 °C 5055 25 3d 08 bd 253d08bd
5057 Trinkwasser-Speicher Rückkühlung Kollektor    Aus | Sommer | Immer 31 3d 07 14 313d0714
5060 Trinkwasser-Speicher "Elektroeinsatz Betriebsart
Ersatz | Sommer | Immer" Ersatz Sommer Immer 5060 25 3d 07 28 253d0728
5061 Trinkwasser-Speicher "Elektroeinsatz Freigabe     
24h/Tag | Trinkwasser Freigabe | Zeitprogram 4/TWW" 24 h / Tag Trinkwasser Freigabe Zeitprogramm 4 / TWW 5061 25 3d 06 88 253d0688
5062 Trinkwasser-Speicher "Elektroeinsatz Regelung   
Externer Thermostat | Trinkwasserfühler" Externer Thermostat Trinkwasserfühler 5062 25 3d 06 87 253d0687
5070 Trinkwasser-Speicher Automatischer Push           Aus | Ein 31 3d 08 aa 313d08aa
5085 Trinkwasser-Speicher Übertemperaturabnahme        Aus | Ein Aus | Ein 5085 25 3d 08 cb 253d08cb
5090 Trinkwasser-Speicher Mit Pufferspeicher                     Nein | Ja Nein | Ja 5090 31 3d 07 c2 313d07c2
5092 Trinkwasser-Speicher Mit Vorregler/Zubring'pumpe    Nein | Ja Nein | Ja 5092 31 3d 07 c3 313d07c3
5093 Trinkwasser-Speicher Mit Solareinbindung                   Nein | Ja Nein | Ja 5093 25 3d 0a 11 253d0a11
Trinkwasser-Speicher Pumpe-PWM Durchladung 5100 11 3d 2f 96 113d2f96
5101 Trinkwasser-Speicher Pumpendrehzahl Minimum      0 % 5101 25 3d 08 a1 253d08a1
5102 Trinkwasser-Speicher Pumpendrehzahl Maximum     100 % 5102 25 3d 08 a2 253d08a2
5103 Trinkwasser-Speicher Drehzahl P-Band Xp                 35 °C 25 3d 0b 19 253d0b19
5104 Trinkwasser-Speicher Drehzahl Nachstellzeit Tn        120 s 25 3d 0b 1a 253d0b1a
5120 Trinkwasser-Speicher Mischerüberhöhung 25 3d 07 2c 253d072c
5124 Trinkwasser-Speicher Antrieb Laufzeit 25 3d 07 2b 253d072b
5125 Trinkwasser-Speicher Mischer-B-Band Xp 25 3d 07 29 253d0729

Teil 4:
5710 Konfiguration Heizkreis 1 5710 05 3d 04 c0 053d04c0
Konfiguration Kühlkreis 1 5711
Konfiguration Verwendung Mischer 1 5712
5715 Konfiguration Heizkreis 2                               Aus | Ein 5715 06 3d 04 c0 063d04c0
5721 Konfiguration Heizkreis 3                               Aus | Ein
5730 Konfiguration Trinkwasser - Sensor B3     Fühler | Thermostat 5730 31 3d 07 1e 313d071e
5731 Konfiguration "Trinkwasser-Stellglied Q3     
Kein | Ladepumpe | Umlenkventil" 5731 25 3d 07 1c 253d071c
5734 Konfiguration "Grundposition TWW Uml'ventil
Letzte Anforderung | Heizkreis | Trinkwasser"
Konfiguration TWW Pumpenpause Umsch UV 5732 11 3d 2f e3 113d2fe3
Konfiguration TWW Pum'pause Verzögerung 5733 11 3d 2f e4 113d2fe4
5736 Konfiguration Trinkwasser Trennschaltung    Aus | Ein Aus | Ein 5736 05 3d 07 27 053d0727
Konfiguration Zonen mit Zubringerpumpe 5761 19 3d 2f dc 193d2fdc
5770 Konfiguration "Erzeugertyp           
1-stufig | 2-stufig | Modulierend 3-Punkt | Modulierend UX | Ohne Kesselfühler | 2x1 Kaskade" 5770 05 3d 08 51 053d0851
5772 Konfiguration Brenner Vorlaufzeit                0 s 5772
Konfiguration Wärmequelle 5800
Konfiguration Kälteerzeugung 5807
Konfiguration Spreizung HK bei TA –10 °C 5810
5840 Konfiguration Solarstellglied          Ladepumpe | Umlenkventil Ladepumpe Umlenkventil 5840 05 3d 08 27 053d0827
5841 Konfiguration "Externer Solartauscher         
Gemeinsam | Trinkwasserspeicher | Pufferspeicher" Gemeinsam Trinkwasserspeicher Pufferspeicher 5841 05 3d 08 29 053d0829
Konfiguration Kombispeicher 5870
5890 Konfiguration Relaisausgang QX1                  siehe Handbuch 5890 05 3d 04 97 053d0497
5891 Konfiguration Relaisausgang QX2                  siehe Handbuch 5891 05 3d 04 98 053d0498
5892 Konfiguration Relaisausgang QX3                  siehe Handbuch 5892 05 3d 05 87 053d0587
5894 Konfiguration Relaisausgang QX4                  siehe Handbuch 5894 05 3d 05 88 053d0588
Konfiguration Relaisausgang QX5                  siehe Handbuch 5895
Konfiguration Relaisausgang QX6                  siehe Handbuch 5896
5908 Konfiguration Funktion Ausgang QX3-Mod     siehe Handbuch 5908 05 3d 04 a0 053d04a0
Konfiguration Funktion Ausgang QX4-Mod     siehe Handbuch 5909
Konfiguration Relaisausgang K2 LMU-Basis 5920 15 3d 2f cc 153d2fcc
Konfiguration Parameter 5921 05 3d 30 78 053d3078
5930 Konfiguration Fühlereingang BX1                   siehe Handbuch 5930 05 3d 05 67 053d0567
5931 Konfiguration Fühlereingang BX2                   siehe Handbuch 5931 05 3d 05 68 053d0568
5932 Konfiguration Fühlereingang BX3                   siehe Handbuch 5932 05 3d 07 ca 053d07ca
5933 Konfiguration Fühlereingang BX4                   siehe Handbuch 5933 05 3d 07 cb 053d07cb
Konfiguration Fühlereingang BX5                   siehe Handbuch 5934
5950 Konfiguration Funktion Eingang H1                siehe Handbuch 5950 05 3d 08 07 053d0807
5951 Konfiguration "Wirksinn Kontakt H1
Ruhekontakt | Arbeitskontakt" 5951 05 3d 08 08 053d0808
5952 Konfiguration Minimaler Vorlaufsollwert H1     70 °C 5952 29 3d 06 56 293d0656
Konfiguration Spannungswert 1 H1 5953
5954 Konfiguration "a) Temperaturwert 10V H1        100 °C
b) Funktionswert 1 H1               0" 5954 05 3d 07 9f 053d079f
5955 Konfiguration "a) Spannungswert 2 H1
b) Eingangswert 2 H1                10" 5955
5956 Konfiguration Funktionswert 2 H1                   100 5956 05 3d 05 dc 053d05dc
Konfiguration BA-Umschaltung HK's+TWW 5957 05 3d 04 83 053d0483
5960 Konfiguration Funktion Eingang H3                 siehe Handbuch 5960 07 3d 08 07 073d0807
5961 Konfiguration "Wirksinn Kontakt H3           
Ruhekontakt | Arbeitskontakt" 5961 07 3d 08 08 073d0808
5962 Konfiguration Minimaler Vorlaufsollwert H3      70 °C 5962 07 3d 06 56 073d0656
5963 Konfiguration Spannungswert 1 H3 5963
5964 Konfiguration Temperaturwert 10V H3           100 °C 5964 07 3d 07 9f 073d079f
5966 Konfiguration Druckwert 3,5V H3 07 3d 05 dc 073d05dc
Konfiguration Spannungswert 2 H3 5965
Konfiguration Funktionswert 2 H3 5966
Konfiguration Konfig Raumthermostat 1 5970 2d 3d 30 73 2d3d3073
Konfiguration Konfig Raumthermostat 2 5971 2e 3d 30 73 2e3d3073
Konfiguration Funktion Eingang SolCl 5978 09 3d 30 54 093d3054
Konfiguration Funktion Eingang EX1 5980
Konfiguration Wirksinn Eingang EX1 5981
5982 Konfiguration Funktion Eingang EX2               siehe Handbuch 5982 05 3d 07 ce 053d07ce
5983 Konfiguration "Wirksinn Eingang EX2     
Ruhekontakt | Arbeitskontakt" 5983 05 3d 07 d1 053d07d1
Konfiguration Funktion Eingang EX3 5984
Konfiguration Wirksinn Eingang EX3 5985
Konfiguration Funktion Eingang EX4 5986
Konfiguration Wirksinn Eingang EX4 5987
Konfiguration Funktion Eingang EX5 5988
Konfiguration Funktion Eingang EX6 5990
Konfiguration Funktion Eingang EX7 5992
6014 Konfiguration Funktion Mischergruppe 1        siehe Handbuch 6014 05 3d 07 cf 053d07cf
6015 Konfiguration Funktion Mischergruppe 2        siehe Handbuch 6015
6020 Konfiguration Funktion Erweiter'modul 1        siehe Handbuch 6020 05 3d 07 88 053d0788
6021 Konfiguration Funktion Erweiter'modul 2        siehe Handbuch 6021 05 3d 07 89 053d0789
6030 Konfiguration Relaisausgang QX21                siehe Handbuch 6030 05 3d 07 85 053d0785
6031 Konfiguration Relaisausgang QX22                siehe Handbuch 6031 05 3d 07 86 053d0786
6032 Konfiguration Relaisausgang QX23                siehe Handbuch 6032 05 3d 07 87 053d0787
6040 Konfiguration Fühlereingang BX21                 siehe Handbuch 6040 05 3d 07 7f 053d077f
6041 Konfiguration Fühlereingang BX22                 siehe Handbuch 6041 05 3d 07 84 053d0784
6046 Konfiguration Funktion Eingang H2                siehe Handbuch 6046 06 3d 08 07 063d0807
6047 Konfiguration "Wirksinn Kontakt H2             
Ruhekontakt | Arbeitskontakt" 6047 06 3d 08 08 063d0808
6048 Konfiguration Minimaler Vorlaufsollwert H2           70 °C 6048 2a 3d 06 56 2a3d0656
Konfiguration Spannungswert 1 H2 6049
6050 Konfiguration Temperaturwert 10V H2                100 °C 6050 06 3d 07 9f 063d079f
Konfiguration Spannungswert 2 H2 6051
Konfiguration Funktionswert 2 H2 6052
6070 Konfiguration Funktion Ausgang UX                siehe Handbuch 6070 05 3d 04 5a 053d045a
6071 Konfiguration Signallogik Ausgang UX      Standard | Invertiert 6071 05 3d 04 5b 053d045b
Konfiguration Signal Ausgang UX 6072
6075 Konfiguration Temperaturwert 10V UX               100 °C 6075 05 3d 04 2b 053d042b
6097 Konfiguration Fühlertyp Kollektor                NTC | PT100 6097 05 3d 07 5d 053d075d
6098 Konfiguration Korrektur Kollektorfühler                  0 °C 6098 05 3d 08 b6 053d08b6
6099 Konfiguration Korrektur Kollektorfühler 2               0 °C 6099 05 3d 08 b7 053d08b7
6100 Konfiguration Korrektur Außenfühler                      0 °C 6100 05 3d 05 f1 053d05f1
6101 Konfiguration Fühlertyp Abgastemperatur  NTC | PT100 6101 05 3d 08 e6 053d08e6
6102 Konfiguration Korrektur Abgastemp'fühler              0 °C 6102 05 3d 08 e7 053d08e7
6110 Konfiguration Zeitkonstante Gebäude                    15 h 6110 05 3d 06 00 053d0600
6117 Konfiguration Zentrale Sollwertführung                   6 °C 05 3d 08 55 053d0855
6120 Konfiguration Anlagenfrostschutz                    Aus | Ein 6120 05 3d 05 fe 053d05fe
Konfiguration Pumpen/Ventilkick Dauer 6127 11 3d 2f b4 113d2fb4
6128 Konfiguration Wärm'anfo unter Außentemp  - - - 6128 05 3d 0b 5c 053d0b5c
6129 Konfiguration Wärm'anfo über Außentemp   - - - 6129 05 3d 0b 5b 053d0b5b
Konfiguration H1 mit Pufferspeicher Nein | Ja 6130
Konfiguration H2 mit Pufferspeicher Nein | Ja 6134
6131 Konfiguration "Wärm'anfo bei Ökobetrieb   
Aus | Ein Trinkwasser | Ein" 6131 05 3d 0d 17 053d0d17
Konfiguration Luftentfeuchter Aus | Ein 6135
Konfiguration Luftentfeuchter Freigabe 6136
Konfiguration Luftentfeuchter r. F. EIN 6137
Konfiguration Luftentfeuchter r. F. SD 6138
6200 Konfiguration Fühler speichern                     Nein | Ja Nein | Ja 6200 05 3d 06 ab 053d06ab
Konfiguration Fühler löschen Nein | Ja 6201
6205 Konfiguration Parameter zurücksetzen          Nein | Ja 05 3d 05 d5 053d05d5
6212 Konfiguration Kontrollnummer Erzeuger 1      0 6212 05 3d 0b d0 053d0bd0
6213 Konfiguration Kontrollnummer Erzeuger 2      0 6213 05 3d 0b d1 053d0bd1
6215 Konfiguration Kontrollnummer Speicher         0 6215 05 3d 0b d2 053d0bd2
6217 Konfiguration Kontrollnummer Heizkreise       0 6217 05 3d 0b d3 053d0bd3


Das wars für heute... mal sehen, ob ich morgen wieder dazukomme :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 14 April 2016, 20:22:18
Das sieht schon mal gut aus. Hast du auch noch die kompletten Daten irgendwo? In deiner Auflistung sehr ich nur die Command Ids und nicht die Parameter.
Bekommst du die Daten selbst in den Sketch eingepflegt und getestet, oder soll ich dir helfen?

Danke für deine Mühe,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 14 April 2016, 21:42:25
Gut... Ich bin auf dem richtigen Weg :)
Die Daten (das Output) hab ich natürlich! Wenn mir jemand sagt, wie die Daten genau aufbereitet gehören, kann ich das natürlich auch selbst einarbeiten. Immerhin benötige ich die Dinge eh selber auch :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 14 April 2016, 21:52:49
Sieh dir einfach mal den Code etwas an. In entsprechenden Zeilen muss die CommandId und der Datentyp richtig eingetragen werden. Die Beschreibung der Datentypen findest du bei deren Definition relativ weit oben im Sketch. Um den genauen Datentyp zu bestimmen, musst du dir die Hex Daten etwas genauer ansehen: Wieviele Bytes, welche Codierung..
 Klingt aber schwieriger als es ist. Probier es einfach mal aus.
Bei Problemen helfe ich gerne.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 15 April 2016, 11:43:46
Die ersten hätt ich mal zusammengebastelt..

Solar:
{0x493d085d, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3810, STR3810, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Temperaturdifferenz Ein
{0x493d085c, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3811, STR3811, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Temperaturdifferenz Aus
{0x493d085a, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3812, STR3812, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Ladetemp Min TWW-Speicher
{0x493d0adc, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3813, STR3813, 0, NULL}, // Temp’diff EIN Puffer
{0x493d0add, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3814, STR3814, 0, NULL}, // Temp’diff AUS Puffer
{0x493d0a07, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3815, STR3815, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Ladetemp Min Puffer
{0x493d0ade, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3816, STR3816, 0, NULL}, // Temp'differenz EIN Sch'bad
{0x493d0adf, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3817, STR3817, 0, NULL}, // Temp'differenz AUS Sch'bad
{0x493d0ae7, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3818, STR3818, 0, NULL}, // Ladetemp Min Schwimmbad

{0x493d0ae4, CAT_SOLAR, VT_HOUR_MINUTES, 3832, STR3832, 0, NULL}, // Kollektorstartfunktion Ein
{0x493d0ae5, CAT_SOLAR, VT_HOUR_MINUTES, 3833, STR3833, 0, NULL}, // Kollektorstartfunktion Aus

{0x493d0860, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3840, STR3840, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Kollektor Frostschutz
{0x493d0865, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3850, STR3850, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Kollektorüberhitzschutz
{0x493d0551, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3860, STR3860, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Verdampfung Waermetaeger
{0x493d04b1, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3870, STR3870, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Minimum
{0x493d04b0, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3871, STR3871, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Maximum

{0x493d050a, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3881, STR3881, 0, NULL}, // Frost'mittel Konzentration
{0x493d050c, CAT_SOLAR, VT_UINT, 3884, STR3884, 0, NULL}, // Pumpendurchfluss

Pufferspeicher
{0x053d0858, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4721, STR4721, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Auto Erzeugersperre SD
{0x053d0857, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4722, STR4722, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Temp`diff Puffer/Heizkreis
{0x053d0a10, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4724, STR4724, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Min Speichertemp Heizbetrieb

{0x053d08a9, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4750, STR4750, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Ladetemperatur Maximum
{0x053d08a8, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4751, STR4755, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Speichertemperatur Maximum}
{0x053d0a0d, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4755, STR4755, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Rückkühltemperatur
{0x053d0a0a, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ONOFF, 4756, STR4756, 0, NULL}, // [-] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Rückkühlung TWW/HK`s

{0x053d0a12, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_YESNO, 4783, STR4783, 0, NULL}, // [0] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Mit Solareinbindung
{0x053d08ad, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4790, STR4790, 0, NULL}, // Temp'diff EIN Rückl'umlenk
{0x053d08ae, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4791, STR4791, 0, NULL}, // Temp'diff AUS Rückl'umlenk
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 15 April 2016, 17:37:57
Ist ja verrückt, 2 Welten, die nicht wirklich zusammenfinden aber sollten!!!
Thema: Brötje ISR Plus Kommunikation / LPB
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643
Ist schon lustig (aus meiner Sicht, der so etwas nicht programmieren kann)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 15 April 2016, 19:59:02
Ich hatte dort schon mal auf unseren Thread aufmerksam gemacht. Allerdings war es dort relativ lange Zeit ruhig und ich habe gar nicht mitbekommen, dass dort wieder etwas los ist.
Ich werde es mir demnächst noch mal genauer ansehen. Vielleicht ist es doch möglich zumindest eine gemeinsame Wissensdatenbank zu schaffen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 16 April 2016, 18:35:52
So, ich habe meine Telegramme nun ausgewertet.

const char STR2200[] PROGMEM = "Betriebsart";
const char STR4813[] PROGMEM = "Durchladefühler";
const char STR6222[] PROGMEM = "Gerätebetriebsstunden";
const char ENUM2200[] PROGMEM = {"\x00 Dauerbetrieb\0\x01 Automatik\0\x02 Auto, verlängerte Laufzeit"};
const char ENUM2205[] PROGMEM = {"\x00 Aus\0\x01 Ein Trinkwasser\0\x02 Ein"};
const char ENUM3822[] PROGMEM = {"\x00 Kein\0\x01 Trinkwasserspeicher\0\x02 Pufferspeicher"};
const char ENUM3880[] PROGMEM = {"\x01 Kein\0\x02 Ethylenglykol\0\x03 Propylenglykol\0\x04 Ethylen- und Propylenglykol"};
const char ENUM4720[] PROGMEM = {"\x00 Keine\0\x01 Mit B4\0\x02 Mit B4 und B42/41"};
const char ENUM4757[] PROGMEM = {"\x00 Aus\0\x01 Sommer\0\x02 Immer"};
const char ENUM4795[] PROGMEM = {"\x01 Mit B4\0\x02 Mit B41\0\x03 Mit B42"};
const char ENUM4796[] PROGMEM = {"\x01 Temperaturabsenkung\0\x02 Temperaturanhebung"};
const char ENUM4810[] PROGMEM = {"\x00 Aus\0\x01 Heizbetrieb\0\x02 Immer"};
const char ENUM4813[] PROGMEM = {"\x01 Mit B4\0\x02 Mit B42/B41"};
const char ENUM5130[] PROGMEM = {"\x00 Immer\0\x01 Warmwasser Freigabe"};
const char ENUM5131[] PROGMEM = {"\x00 Trinkwasserfühler B3\0\x01 Trinkwasserfühler B31"};
const char ENUM5840[] PROGMEM = {"\x00 Ladepumpe\0\x01 Umlenkventil"};
const char ENUM5841[] PROGMEM = {"\x00 Gemeinsam\0\x01 Trinkwasserspeicher\0\x02 Pufferspeicher"};
const char ENUM5894[] PROGMEM = {
"\x00 Kein\0"
"\x01 Zirkulationspumpe Q4\0"
"\x02 Elektroeinsatz TWW K6\0"
"\x03 Kollektorpumpe Q5\0"
"\x04 H1-Pumpe Q15\0"
"\x05 Kesselpumpe Q1\0"
"\x06 Bypasspumpe Q12\0"
"\x07 Alarmausgang K10\0"
"\x08 2.Pumpenstufe HK1 Q21\0"
"\x09 2.Pumpenstufe HK2 Q22\0"
"\x0a 2.Pumpenstufe HKP Q23\0"
"\x0b Heizkreispumpe HKP Q20\0"
"\x0c H2-Pumpe Q18\0"
"\x0d Zubringerpumpe Q14\0"
"\x0e Erzeugersperrventil Y4\0"
"\x0f Feststoffkesselpumpe Q10\0"
"\x10 Zeitprogramm 5 K13\0"
"\x11 Pufferrücklaufventil Y15\0"
"\x12 Solarpumpe ext. Tauscher K9\0"
"\x13 Solarstellglied Puffer K8\0"
"\x14 Solarstellglied Schw'bad K18\0"
"\x15 Kollektorpumpe 2 Q16\0"
"\x16 H3-Pumpe Q19\0"
"\x17 Abgasrelais K17\0"
"\x19 Kaskadenpumpe Q25\0"
"\x1a Speicherumladepumpe Q11\0"
"\x1b TWW Durchmischpumpe Q35\0"
"\x1c TWW Zwisch'kreispumpe Q33\0"
"\x1d Wärmeanforderung K27"};
#define ENUM5908 ENUM5894
const char ENUM6131[] PROGMEM = {
"\x00 Aus\0"
"\x01 Ein Trinkwasser\0"
"\x02 Ein"
};
const char ENUM6070[] PROGMEM = {"\x00 Kesselsollwert\0\x01 Leistungsanforderung\0\x02 Wärmeanforderung"};
#define ENUM6046 ENUM5950
#define ENUM6047 ENUM5951
const char ENUM6670[] PROGMEM = {
"\x00 Kesselsollwert\0"
"\x01 Leistungsanforderung\0"
"\x02 Wärmeanforderung\0"
};
{0x0d3d0949, CAT_KESSEL, VT_ENUM, 2200, STR2200, sizeof(ENUM2200), ENUM2200}, // TODO Thision 2201 Erzeugersperre [Ein/Aus]
{0x113d04d3, CAT_KESSEL, VT_TEMP, 2203, STR2203, 0, NULL}, // Freigabe unter Außentemp
{0x053d0d16, CAT_KESSEL, VT_ENUM, 2205, STR2205, sizeof(ENUM2205), ENUM2205}, // Bei Ökobetrieb
{0x113d0b50, CAT_KESSEL, VT_ONOFF, 2208, STR2208, 0, NULL}, // Durchladung Pufferspeicher (EIN/AUS)
{0x053d2ef0, CAT_KESSEL, VT_POWER_WORD, 2330, STR2330, 0, NULL}, // Leistung Nenn
{0x053d2f70, CAT_KESSEL, VT_POWER_WORD, 2331, STR2331, 0, NULL}, // Leistung Grundstufe
{0x493d085d, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3810, STR3810, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Temperaturdifferenz Ein
{0x493d085c, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3811, STR3811, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Temperaturdifferenz Aus
{0x493d085a, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3812, STR3812, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Ladetemp Min TWW-Speicher
{0x493d0adc, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3813, STR3813, 0, NULL}, // Temp’diff EIN Puffer
{0x493d0add, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3814, STR3814, 0, NULL}, // Temp’diff AUS Puffer
{0x493d0a07, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3815, STR3815, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Ladetemp Min Puffer
{0x493d0ade, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3816, STR3816, 0, NULL}, // Temp'differenz EIN Sch'bad
{0x493d0adf, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3817, STR3817, 0, NULL}, // Temp'differenz AUS Sch'bad
{0x493d0ae7, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3818, STR3818, 0, NULL}, // Ladetemp Min Schwimmbad
{0x493d0ae3, CAT_SOLAR, VT_ENUM, 3822, STR3822, sizeof(ENUM3822), ENUM3822}, // Ladevorrang Speicher
{0x493d0ae0, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3825, STR3825, 0, NULL}, // Ladezeit relativer Vorrang
{0x493d0ae1, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3826, STR3826, 0, NULL}, // Wartezeit relativer Vorrang
{0x493d0ae2, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3827, STR3827, 0, NULL}, // Wartezeit Parallelbetrieb
{0x493d0aee, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_WORD, 3828, STR3828, 0, NULL}, // Verzögerung Sekundärpumpe
{0x493d0716, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3830, STR3830, 0, NULL}, // [min ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Kollektorstartfunktion
{0x493d0719, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3831, STR3831, 0, NULL}, // [ sec ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Mindestlaufzeit Kollek`pumpe
{0x493d0ae4, CAT_SOLAR, VT_HOUR_MINUTES, 3832, STR3832, 0, NULL}, // Kollektorstartfunktion Ein
{0x493d0ae5, CAT_SOLAR, VT_HOUR_MINUTES, 3833, STR3833, 0, NULL}, // Kollektorstartfunktion Aus
{0x493d0b12, CAT_SOLAR, VT_MINUTES_SHORT, 3834, STR3834, 0, NULL}, // Kollektorstartfkt Gradient
{0x493d0860, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3840, STR3840, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Kollektor Frostschutz
{0x493d0865, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3850, STR3850, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Kollektorüberhitzschutz
{0x493d0551, CAT_SOLAR, VT_TEMP, 3860, STR3860, 0, NULL}, // [°C ] - Solar (nur wenn aktiviert)  - Verdampfung Waermetaeger
{0x493d04b1, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3870, STR3870, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Minimum
{0x493d04b0, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3871, STR3871, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Maximum
{0x493d0509, CAT_SOLAR, VT_ENUM, 3880, STR3880, sizeof(ENUM3880), ENUM3880}, // Frostschutzmittel
{0x493d050a, CAT_SOLAR, VT_PERCENT, 3881, STR3881, 0, NULL}, // Frost'mittel Konzentration
{0x493d050c, CAT_SOLAR, VT_UINT, 3884, STR3884, 0, NULL}, // Pumpendurchfluss
{0x053d0455, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4720, STR4720, sizeof(ENUM4720), ENUM4720}, // [0] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Auto Erzeugersperre
{0x053d0858, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4721, STR4721, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Auto Erzeugersperre SD
{0x053d0857, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4722, STR4722, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Temp`diff Puffer/Heizkreis
{0x053d0a10, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4724, STR4724, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Min Speichertemp Heizbetrieb
{0x053d08a9, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4750, STR4750, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Ladetemperatur Maximum
{0x053d0a0d, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4755, STR4755, 0, NULL}, // [°C ] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Rückkühltemperatur
{0x053d0a0a, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ONOFF, 4756, STR4756, 0, NULL}, // [-] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Rückkühlung TWW/HK`s
{0x053d0a0b, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4757, STR4757, sizeof(ENUM4757), ENUM4757}, // [0] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Rückkühlung Kollektor
{0x053d0a12, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_YESNO, 4783, STR4783, 0, NULL}, // [0] - Pufferspeicher (nur wenn aktiviert)  - Mit Solareinbindung
{0x053d08ad, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4790, STR4790, 0, NULL}, // Temp'diff EIN Rückl'umlenk
{0x053d08ae, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_TEMP, 4791, STR4791, 0, NULL}, // Temp'diff AUS Rückl'umlenk
{0x053d0638, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4795, STR4795, sizeof(ENUM4795), ENUM4795}, // Vergleichstemp Rückl'umlenk
{0x053d085f, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4796, STR4796, sizeof(ENUM4796), ENUM4796}, // Wirksinn Rücklaufumlenkung
{0x193d0b87, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4810, STR4810, sizeof(ENUM4810), ENUM4810}, // Durchladung
{0x193d0b88, CAT_PUFFERSPEICHER, VT_ENUM, 4813, STR4813, sizeof(ENUM4813), ENUM4813}, // Durchladung
{0x253d08a1, CAT_TWSPEICHER, VT_PERCENT, 5101, STR5101, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Minimum %
{0x253d08a2, CAT_TWSPEICHER, VT_PERCENT, 5102, STR5102, 0, NULL}, // Pumpendrehzahl Maximum %
{0x253d0b53, CAT_TWSPEICHER, VT_ENUM, 5130, STR5130, sizeof(ENUM5130), ENUM5130}, // Umladestrategie
{0x253d0879, CAT_TWSPEICHER, VT_ENUM, 5131, STR5131, sizeof(ENUM5131), ENUM5131}, // Vergleichstemp Umladung
{0x053d0827, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5840, STR5840, sizeof(ENUM5840), ENUM5840}, // Solarstellglied
{0x053d0829, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5841, STR5841, sizeof(ENUM5841), ENUM5841}, // Externer Solartauscher
{0x053d0588, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5894, STR5894, sizeof(ENUM5894), ENUM5894}, // Relaisausgang QX4
{0x053d04a0, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5908, STR5908, sizeof(ENUM5908), ENUM5908}, // Funktion Ausgang QX3-Mod
{0x053D0807, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 5950, STR5950, sizeof(ENUM5950), ENUM5950}, // [-] - Konfiguration - Funktion Eingang H1 (LOGON B)
{0x053D077F, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6040, STR6040, 0, NULL}, // Fühlereingang BX21
{0x053D0784, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6041, STR6041, 0, NULL}, // Fühlereingang BX22
{0x063d0807, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 6046, STR6046, sizeof(ENUM6046), ENUM6046}, // Funktion Eingang H2
{0x063d0808, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 6047, STR6047, sizeof(ENUM6047), ENUM6047}, // Wirksinn Kontakt H2 | Arbeitskontakt
{0x2a3d0656, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6048, STR6048, 0, NULL}, // Minimaler Vorlaufsollwert H2
{0x063d079f, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6050, STR6050, 0, NULL}, // Temperaturwert 10V H2
{0x053d045a, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 6070, STR6070, sizeof(ENUM6070), ENUM6070}, // Funktion Ausgang UX
{0x053d042b, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6075, STR6075, 0, NULL}, // Temperaturwert 10V UX
{0x053d08b6, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6098, STR6098, 0, NULL}, // Korrektur Kollektorfühler
{0x053d08b7, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6099, STR6099, 0, NULL}, // Korrektur Kollektorfühler 2
{0x053d08e7, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6102, STR6102, 0, NULL}, // Korrektur Abgastemp'fühler
{0x053d0b5c, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6128, STR6128, 0, NULL}, // Wärm'anfo unter Außentemp
{0x053d0b5b, CAT_KONFIG, VT_TEMP, 6129, STR6129, 0, NULL}, // Wärm'anfo über Außentemp
{0x053d0d17, CAT_KONFIG, VT_ENUM, 6131, STR6131, sizeof(ENUM6131), ENUM6131}, // Wärm'anfo bei Ökobetrieb AUS| EIN Trinkwasser | ein
{0x053d0011, CAT_KONFIG, VT_HOURS, 6222, STR6222, 0, NULL}, // Gerätebetriebsstunden
{0x053D08D2, CAT_LPB, VT_MINUTES_SHORT, 6612, STR6612, 0, NULL}, // Alarmverzögerung
// Codierung unklar: 15.01 -> HEIZ->DISP ANS 6650 Aussentemperatur Lieferant 00 F0 ??? 00.01 = 00 00 ???
{0x053d040c, CAT_IOTEST, VT_PERCENT, 7705, STR7705, 0, NULL}, // Mod'sollwert QX3 Relaistest
{0x053d04a2, CAT_IOTEST, VT_PERCENT, 7708, STR7708, 0, NULL}, // Modulationssignal QX3
{0x053d040e, CAT_IOTEST, VT_VOLTAGE, 7710, STR7710, 0, NULL}, // Ausgangstest UX
{0x053d0821, CAT_IOTEST, VT_VOLTAGE, 7711, STR7711, 0, NULL}, // Spannungssignal UX
{0x053d0826, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8308, STR8308, 0, NULL}, // Drehzahl Kesselpumpe
{0x053d0b26, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8312, STR8312, 0, NULL}, // Kesselschaltpunkt
{0x493d04ce, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8505, STR8505, 0, NULL}, // Drehzahl Kollektorpumpe 1
{0x053d0825, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8506, STR8506, 0, NULL}, // Drehzahl Solarpump ext.Tau
{0x053d0823, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8507, STR8507, 0, NULL}, // Drehzahl Solarpumpe Puffer
{0x053d0824, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8508, STR8508, 0, NULL}, // Drehzahl Solarpump Sch'bad
{0x493d042e, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8515, STR8515, 0, NULL}, // dT Kollektor 1 / Schwimmbad
{0x493d050e, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8519, STR8519, 0, NULL}, // Solarvorlauftemperatur
{0x493d050f, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8520, STR8520, 0, NULL}, // Solarrücklauftemperatur
{0x493d0599, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_POWER_WORD, 8526, STR8526, 0, NULL}, // Tagesertrag Solarenergie
{0x493d0598, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_POWER, 8527, STR8527, 0, NULL}, // Gesamtertrag Solarenergie
{0x053d0822, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_PERCENT, 8543, STR8543, 0, NULL}, // Drehzahl Kollektorpumpe
{0x493d052b, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8547, STR8547, 0, NULL}, // Kollektortemperatur 2
{0x493d0540, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8548, STR8548, 0, NULL}, // Kollektortemperatur 2 Max
{0x493d0adb, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8549, STR8549, 0, NULL}, // Kollektortemperatur 2 Min
{0x493d053d, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8550, STR8550, 0, NULL}, // dT Kollektor 2 / TWW
{0x493d053e, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8551, STR8551, 0, NULL}, // dT Kollektor 2 / Puffer
{0x513d052e, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_TEMP, 8552, STR8552, 0, NULL}, // dT Kollektor 2 / Schwimmbad
{0x513d0892, CAT_DIAG_ERZEUGER, VT_HOURS, 8570, STR8570, 0, NULL}, // Betr'std Feststoffkessel
{0x213d04a7, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8735, STR8735, 0, NULL}, // Drehzahl Heizkreispumpe 1
{0x223d04a7, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8765, STR8765, 0, NULL}, // Drehzahl Heizkreispumpe 2
{0x233d04a7, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8795, STR8795, 0, NULL}, //  Drehzahl Heizkreispumpe P
{0x253d04a4, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8825, STR8825, 0, NULL}, // Drehzahl Trinkwasserpumpe
{0x253d0b27, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8826, STR8826, 0, NULL}, // Drehzahl TWW Zw'kreispumpe
{0x253d0b18, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8850, STR8850, 0, NULL}, // TWW Vorreglertemperatur
{0x253d0b36, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8851, STR8851, 0, NULL}, // TWW Vorreglersollwert
{0x313d0b24, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8852, STR8852, 0, NULL}, // TWW Durchl'erhitzertemp
{0x313d0b37, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8853, STR8853, 0, NULL}, // TWW Durchl'erhitzersollwert
{0x053d0af9, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8900, STR8900, 0, NULL}, // Schwimmbadtemperatur
{0x053d0af2, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8901, STR8901, 0, NULL}, // Schwimmbadsollwert
{0x053d0af8, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8952, STR8952, 0, NULL}, // Schienenrücklauftemperatur
{0x053d0b61, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PERCENT, 8962, STR8962, 0, NULL}, // Leistungssollwert Schiene
{0x053d0883, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8981, STR8981, 0, NULL}, // Pufferspeichersollwert
{0x053d0536, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_TEMP, 8983, STR8983, 0, NULL}, // Pufferspeichertemperatur 3
{0x063d0805, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_PRESSURE_WORD, 9006, STR9006, 0, NULL}, // [bar ] - Diagnose Verbraucher  - Wasserdruck H2
{0x053d09bd, CAT_DIAG_VERBRAUCHER, VT_ONOFF, 9034, STR9034, 0, NULL}, // Relaisausgang QX4

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 20 April 2016, 07:17:26
Hallo the_muggle,

erstmal vielen Dank für deine Arbeit!
Ich habe gerade deine Änderungen eingepflegt. Allerdings muß ich alles nochmal gegenprüfen.

Mir ist folgendes aufgefallen:
- Der neue ENUM5894 entspricht dem schon vorhandenen ENUM5890. Oder liege ich da falsch?
- Der Parameter 5950 ist im Sketch schon als Default (falls keine Definement für eine spezielle Anlage gesetzt ist enthalten. Du verwendest das THISION define, richtig? Hierfür muß ich mir irgendweine Lösung einfallen lassen.

Vielleicht könntest du mir den kompletten Code per Mail zuschicken. Meine Email-Adresse steht oben im Sketch.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 20 April 2016, 15:34:41
Hallo Gero,
kein Problem!

Klar kannst du meinen Sketch haben ! Wegen dem enum: kann sein! So genau hab ich nicht darauf geachtet!

Ich hab zwar eine Thision, kann diese aber nicht Abfragen (mein BSB hängt am Logon B G2Z2). Und das könnte noch von dem define stammen. Ich muss mir das nochmals ansehen!

Eine Frage hab ich noch: kann man auch eigene virtuelle Kategorien erstellen? Mir schwebt da eine Abfrage vor wie z.B.: gib mir alle Temperaturwerte von der Heizungsanlage aus. Dann kann ich gezielt mit einer Webanfrage meinen Array für die Weiterbearbeitung befüllen!

Mail kommt am Abend mit einem Parameterauszug von meiner Anlage.

Lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: babajun am 20 April 2016, 21:45:52
Hallo,
ich hätte gehofft, das das QAA70 auch BSB kompatibel wäre, aber der Output des Adruino hat mich eines besseren belehrt.
Hat sich schon jemand mit dem Bus eines QAA70 bzw. der RVA.xx Steuergeräte beschäftigt?

Invertierte Daten:

E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 B1 00 00 00 00 00 FF 45
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 C7 00 00 00 00 00 AD 81
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63
E8 02 E7 00 00 00 00 FF FF 10
E2 B2 00 00 00 00 00 FC 67
E8 02 D7 00 00 00 00 FA 91 93
E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 B6 00 00 00 00 00 FF 40
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 B1 00 00 00 00 00 FF 45
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63
E8 02 C7 00 00 00 00 00 AD 81
E2 B2 00 00 00 00 00 FC 67
E8 02 E7 00 00 00 00 FF FF 10
E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 D7 00 00 00 00 FA 91 93
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 B6 00 00 00 00 00 FF 40
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63

nicht invertierte Telegramme:
58208 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
58697 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
59726 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
60218 8B FA 9C FE FE FD FD FD 01 E9 FF FF
61125 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
61612 8B FA 70 FE FE FE FD FD 49 FC FF
68955 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
69446 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
70487 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
70975 8B FA 50 FE FE FD FD 15 15 55 FF
72020 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
72515 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
73462 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
73948 8B FA 9C FE FD FB FB FB 03 E9 FF FF
81235 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
81730 8B F6 98 FE FE FE FD FD 01 F9 FF
82215 8B FC 98 FE FE FE FD FD FD F1 FE FF
82698 8E 49 7F 7F FF FF FF 71 FF
83559 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
84047 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
85012 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
85505 8B F6 98 FE FE FE FD FD 05 7A FF
85989 8B FC 98 FE FE FE FD FD FD F1 FE FF
86471 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
87329 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
87816 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
95360 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
95849 8B FA 9C FE FE FD FD FD 01 E9 FF FF
96637 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
97125 8B FA 70 FE FE FE FD FD 49 FC FF
98171 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
98662 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
99731 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
100217 8B FA 50 FE FE FD FD 15 21 49 FF



Irgendwie passen die Daten garnicht zusammen. Die Telegramme sollten, wie hier http://www.marjorie.de/heizung/heizung60.htm (http://www.marjorie.de/heizung/heizung60.htm) beschrieben, mit  23 (0x17) bzw. 29 (0x1D) beginnen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 April 2016, 09:14:53
Ich hab zwar eine Thision, kann diese aber nicht Abfragen (mein BSB hängt am Logon B G2Z2). Und das könnte noch von dem define stammen. Ich muss mir das nochmals ansehen!
Es wäre gut, wenn du ohne das THISION definement auskommst. Dann brauchen wir nicht noch einen sonderfall zu berücksichtigen.

Eine Frage hab ich noch: kann man auch eigene virtuelle Kategorien erstellen? Mir schwebt da eine Abfrage vor wie z.B.: gib mir alle Temperaturwerte von der Heizungsanlage aus. Dann kann ich gezielt mit einer Webanfrage meinen Array für die Weiterbearbeitung befüllen!
Du kannst natürlich beliebige eigenen Erweiterungen im Sketch integrieren. Aber solche Erweiterungen sind nie für alle User und alle Anlagen gültig. Daher möchte ich sie ungern in den Sketch aufnehmen.
Was hindert dich daran, einfach alle Temperaturwerte, die du haben möchtest, mit einem HTTPMOD abzufragen? Du kannst beliebige Zeilennummern in der URL nacheinander angeben.

Ich werde die nächste Version mit deinen Änderungen in den nächsten Tagen zur Verfügung stellen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 21 April 2016, 09:20:33
Hallo,
ich hätte gehofft, das das QAA70 auch BSB kompatibel wäre, aber der Output des Adruino hat mich eines besseren belehrt.
Hat sich schon jemand mit dem Bus eines QAA70 bzw. der RVA.xx Steuergeräte beschäftigt?

Invertierte Daten:

E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 B1 00 00 00 00 00 FF 45
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 C7 00 00 00 00 00 AD 81
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63
E8 02 E7 00 00 00 00 FF FF 10
E2 B2 00 00 00 00 00 FC 67
E8 02 D7 00 00 00 00 FA 91 93
E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 B6 00 00 00 00 00 FF 40
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 B1 00 00 00 00 00 FF 45
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63
E8 02 C7 00 00 00 00 00 AD 81
E2 B2 00 00 00 00 00 FC 67
E8 02 E7 00 00 00 00 FF FF 10
E2 B3 00 00 00 00 00 FF 63
E8 02 D7 00 00 00 00 FA 91 93
E2 B0 00 00 00 00 00 FF 66
E8 02 B6 00 00 00 00 00 FF 40
E2 B7 00 00 00 00 00 FB 63

nicht invertierte Telegramme:
58208 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
58697 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
59726 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
60218 8B FA 9C FE FE FD FD FD 01 E9 FF FF
61125 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
61612 8B FA 70 FE FE FE FD FD 49 FC FF
68955 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
69446 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
70487 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
70975 8B FA 50 FE FE FD FD 15 15 55 FF
72020 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
72515 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
73462 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
73948 8B FA 9C FE FD FB FB FB 03 E9 FF FF
81235 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
81730 8B F6 98 FE FE FE FD FD 01 F9 FF
82215 8B FC 98 FE FE FE FD FD FD F1 FE FF
82698 8E 49 7F 7F FF FF FF 71 FF
83559 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
84047 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
85012 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
85505 8B F6 98 FE FE FE FD FD 05 7A FF
85989 8B FC 98 FE FE FE FD FD FD F1 FE FF
86471 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
87329 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
87816 8B FA 92 FE FE FE FD FD 01 FD FF FF
95360 8E 27 FF FF FF FF FF 65 FF
95849 8B FA 9C FE FE FD FD FD 01 E9 FF FF
96637 8E B4 BF BF 7F 7F 7F 40 F3 FF
97125 8B FA 70 FE FE FE FD FD 49 FC FF
98171 8E A6 FF FF FF FF FF 81 E9 FF
98662 8B FA 30 FE FE FD FD 01 01 BD FF FF
99731 8E 49 7F 7F FF FF FF 80 4D FF
100217 8B FA 50 FE FE FD FD 15 21 49 FF



Irgendwie passen die Daten garnicht zusammen. Die Telegramme sollten, wie hier http://www.marjorie.de/heizung/heizung60.htm (http://www.marjorie.de/heizung/heizung60.htm) beschrieben, mit  23 (0x17) bzw. 29 (0x1D) beginnen.

Zum QAA70 kann ich leider nichts sagen. Aber wenn hast du vielleicht beim Invertieren der Daten einen Fehler gemacht? Wenn ich 0xE2 invertiere bekomme ich 0x1D heraus.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: babajun am 21 April 2016, 09:37:27
Hallo Gero,
stimmt natürlich! Danke für den Hinweis. Invertiert habe ich einfach indem ich einen Transistor vorgeschaltet habe (Emitterschaltung); anscheinend läuft da was schief. Aus 8E wird E2? Hm...   8E inv wäre 71.
Ich werde am Wochende mal ein "richtiges" Interface basteln.
Grüße Gerhard
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 21 April 2016, 10:01:38
Zitat
Es wäre gut, wenn du ohne das THISION definement auskommst. Dann brauchen wir nicht noch einen sonderfall zu berücksichtigen.
Soweit ich sehe, hab ich das Thision definement nicht mehr aktiviert!

Zitat
Du kannst natürlich beliebige eigenen Erweiterungen im Sketch integrieren. Aber solche Erweiterungen sind nie für alle User und alle Anlagen gültig. Daher möchte ich sie ungern in den Sketch aufnehmen.

War auch nicht für die Allgemeinheit gedacht :)
Meine Frage bezog sich eher, ob man das machen kann da ich kein Programmierer bin, sondern nur ein EDV-Kasperl.
Da ich den Code nicht komplett durchgelesen/durchstudiert habe, war das der kürzere Weg :)

Zitat
Was hindert dich daran, einfach alle Temperaturwerte, die du haben möchtest, mit einem HTTPMOD abzufragen? Du kannst beliebige Zeilennummern in der URL nacheinander angeben.
Ehrlich? Ich hab daran nicht gedacht! Damit erübrigt sich das mit der eigenen Kategorie :)

Zitat
Ich werde die nächste Version mit deinen Änderungen in den nächsten Tagen zur Verfügung stellen.
:)

lg
the_muggle
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 21 April 2016, 23:36:16
Nur mal so zur Info, habe mir mal das WebInterfaceDinges von Brötje angesehen, also die PDF und was soll ich sagen, da gibbet eine Klemme, da kann man BSB anschließen oder LPB durch schleifen.
Also an dem selben Anschluss. DAS hätte ich nicht gedacht, LPB und BSB sind identisch in der Hardware.
Hab da mal die passende Seite extrahiert und angehängt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 22 April 2016, 08:14:45
Hi,

anbei die neue Version.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 April 2016, 08:56:02
[...] DAS hätte ich nicht gedacht, LPB und BSB sind identisch in der Hardware. [...]
Das war aber auch schon im Mikrocontroller-Post zu lesen, sogar recht weit am Anfang. Wenn ich mich recht erinnere, isses letztlich der BSB geworden, weil Sascha da einfach mal einen UART-Konv. angeschlossen und ein paar Telegramme gepostet/decodiert hat; die Protokolle auf dem LPB sind wohl anders.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 April 2016, 09:18:54
Hi,

anbei die neue Version.

Gruß,
Gero
Läuft wie erwartet einwandfrei wie gehabt für Brötje SOB. Mangels EWM B/W für Solar kann ich die neuen Features leider noch nicht testen, aber ich hoffe, irgendwann auch nochmal in den Genuß zu kommen.. ;)
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 23 April 2016, 15:32:32
Hi,

anbei die neue Version.

Gruß,
Gero

Freut mich, das alles gepasst hat :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: numsi am 24 April 2016, 11:30:02
Das war aber auch schon im Mikrocontroller-Post zu lesen, sogar recht weit am Anfang. Wenn ich mich recht erinnere, isses letztlich der BSB geworden, weil Sascha da einfach mal einen UART-Konv. angeschlossen und ein paar Telegramme gepostet/decodiert hat; die Protokolle auf dem LPB sind wohl anders.

Hm, dann ist das an mir vorbeigegangen, danke.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 15 Juni 2016, 14:06:19
Hallo Gero,
stimmt natürlich! Danke für den Hinweis. Invertiert habe ich einfach indem ich einen Transistor vorgeschaltet habe (Emitterschaltung); anscheinend läuft da was schief. Aus 8E wird E2? Hm...   8E inv wäre 71.
Ich werde am Wochende mal ein "richtiges" Interface basteln.
Grüße Gerhard
Vielleicht ist dieses kleine Stück Python Code negate.py nützlich:
#!/usr/bin/env python

# Program to negate an input and calculate a CRC-16 from user input.
# The user is expected to supply a hex representation of bytes.
# The bytes can but do not have to be separated by space(s). All
# white space is removed before the hex data are submitted to the
# CRC calculation.

# Uses code snippets from
# http://code.activestate.com/recipes/510399-byte-to-hex-and-hex-to-byte-string-conversion/

import sys


# table for calculating CRC
# this particular table was generated using pycrc v0.7.6, http://www.tty1.net/pycrc/
# using the configuration:
#  *    Width        = 16
#  *    Poly         = 0x1021
#  *    XorIn        = 0x0000
#  *    ReflectIn    = False
#  *    XorOut       = 0x0000
#  *    ReflectOut   = False
#  *    Algorithm    = table-driven
# by following command:
#   python pycrc.py --model xmodem --algorithm table-driven --generate c
CRC16_XMODEM_TABLE = [
        0x0000, 0x1021, 0x2042, 0x3063, 0x4084, 0x50a5, 0x60c6, 0x70e7,
        0x8108, 0x9129, 0xa14a, 0xb16b, 0xc18c, 0xd1ad, 0xe1ce, 0xf1ef,
        0x1231, 0x0210, 0x3273, 0x2252, 0x52b5, 0x4294, 0x72f7, 0x62d6,
        0x9339, 0x8318, 0xb37b, 0xa35a, 0xd3bd, 0xc39c, 0xf3ff, 0xe3de,
        0x2462, 0x3443, 0x0420, 0x1401, 0x64e6, 0x74c7, 0x44a4, 0x5485,
        0xa56a, 0xb54b, 0x8528, 0x9509, 0xe5ee, 0xf5cf, 0xc5ac, 0xd58d,
        0x3653, 0x2672, 0x1611, 0x0630, 0x76d7, 0x66f6, 0x5695, 0x46b4,
        0xb75b, 0xa77a, 0x9719, 0x8738, 0xf7df, 0xe7fe, 0xd79d, 0xc7bc,
        0x48c4, 0x58e5, 0x6886, 0x78a7, 0x0840, 0x1861, 0x2802, 0x3823,
        0xc9cc, 0xd9ed, 0xe98e, 0xf9af, 0x8948, 0x9969, 0xa90a, 0xb92b,
        0x5af5, 0x4ad4, 0x7ab7, 0x6a96, 0x1a71, 0x0a50, 0x3a33, 0x2a12,
        0xdbfd, 0xcbdc, 0xfbbf, 0xeb9e, 0x9b79, 0x8b58, 0xbb3b, 0xab1a,
        0x6ca6, 0x7c87, 0x4ce4, 0x5cc5, 0x2c22, 0x3c03, 0x0c60, 0x1c41,
        0xedae, 0xfd8f, 0xcdec, 0xddcd, 0xad2a, 0xbd0b, 0x8d68, 0x9d49,
        0x7e97, 0x6eb6, 0x5ed5, 0x4ef4, 0x3e13, 0x2e32, 0x1e51, 0x0e70,
        0xff9f, 0xefbe, 0xdfdd, 0xcffc, 0xbf1b, 0xaf3a, 0x9f59, 0x8f78,
        0x9188, 0x81a9, 0xb1ca, 0xa1eb, 0xd10c, 0xc12d, 0xf14e, 0xe16f,
        0x1080, 0x00a1, 0x30c2, 0x20e3, 0x5004, 0x4025, 0x7046, 0x6067,
        0x83b9, 0x9398, 0xa3fb, 0xb3da, 0xc33d, 0xd31c, 0xe37f, 0xf35e,
        0x02b1, 0x1290, 0x22f3, 0x32d2, 0x4235, 0x5214, 0x6277, 0x7256,
        0xb5ea, 0xa5cb, 0x95a8, 0x8589, 0xf56e, 0xe54f, 0xd52c, 0xc50d,
        0x34e2, 0x24c3, 0x14a0, 0x0481, 0x7466, 0x6447, 0x5424, 0x4405,
        0xa7db, 0xb7fa, 0x8799, 0x97b8, 0xe75f, 0xf77e, 0xc71d, 0xd73c,
        0x26d3, 0x36f2, 0x0691, 0x16b0, 0x6657, 0x7676, 0x4615, 0x5634,
        0xd94c, 0xc96d, 0xf90e, 0xe92f, 0x99c8, 0x89e9, 0xb98a, 0xa9ab,
        0x5844, 0x4865, 0x7806, 0x6827, 0x18c0, 0x08e1, 0x3882, 0x28a3,
        0xcb7d, 0xdb5c, 0xeb3f, 0xfb1e, 0x8bf9, 0x9bd8, 0xabbb, 0xbb9a,
        0x4a75, 0x5a54, 0x6a37, 0x7a16, 0x0af1, 0x1ad0, 0x2ab3, 0x3a92,
        0xfd2e, 0xed0f, 0xdd6c, 0xcd4d, 0xbdaa, 0xad8b, 0x9de8, 0x8dc9,
        0x7c26, 0x6c07, 0x5c64, 0x4c45, 0x3ca2, 0x2c83, 0x1ce0, 0x0cc1,
        0xef1f, 0xff3e, 0xcf5d, 0xdf7c, 0xaf9b, 0xbfba, 0x8fd9, 0x9ff8,
        0x6e17, 0x7e36, 0x4e55, 0x5e74, 0x2e93, 0x3eb2, 0x0ed1, 0x1ef0,
        ]


def _crc16(data, crc, table):
    """Calculate CRC16 using the given table.
    `data`      - data for calculating CRC, must be a string
    `crc`       - initial value
    `table`     - table for caclulating CRC (list of 256 integers)
    Return calculated value of CRC
    """
    for byte in data:
        crc = ((crc<<8)&0xff00) ^ table[((crc>>8)&0xff)^ord(byte)]
    return crc & 0xffff


def crc16xmodem(data, crc=0):
    """Calculate CRC-CCITT (XModem) variant of CRC16.
    `data`      - data for calculating CRC, must be a string
    `crc`       - initial value
    Return calculated value of CRC
    """
    return _crc16(data, crc, CRC16_XMODEM_TABLE)
 
def HexToByte( hexStr ):
    """
    Convert a string of hex byte values into a byte string. The Hex Byte values may
    or may not be space separated.
    """
    # The list comprehension implementation is fractionally slower in this case   
    #
    #    hexStr = ''.join( hexStr.split(" ") )
    #    return ''.join( ["%c" % chr( int ( hexStr[i:i+2],16 ) ) \
    #                                   for i in range(0, len( hexStr ), 2) ] )
 
    bytes = []

    hexStr = ''.join( hexStr.split(" ") )

    for i in range(0, len(hexStr), 2):
        bytes.append( chr( int (hexStr[i:i+2], 16 ) ^ 255 ) )

    return ''.join( bytes )

 
def ByteToHex( byteStr ):
    """
    Convert a byte string to it's hex string representation e.g. for output.
    """
   
    # Uses list comprehension which is a fractionally faster implementation than
    # the alternative, more readable, implementation below
    #   
    #    hex = []
    #    for aChar in byteStr:
    #        hex.append( "%02X " % ord( aChar ) )
    #
    #    return ''.join( hex ).strip()       

    return ''.join( [ "%02X " % ord( x ) for x in byteStr ] ).strip()
 
 
 
# Here we do the work
def main(argv):
 
  if len(sys.argv) < 2:
    data = ''
    print "I want a hex string as input! Remember to surround it with"
    print "double quotes if it contains white space."
    exit()
  else:
    # Simply get the second command line parameter as an input.
    data = sys.argv[1]

  print "Input is: '%s'." % data
  crc = crc16xmodem(HexToByte(data))
  print " CRC is 0x%0.4X\n" % crc
 
  neg = HexToByte(data)
  print "Negated:  '%s'" % ByteToHex(neg)
  print " CRC is 0x%0.4X\n" % crc16xmodem(neg)
 
# Call the main program to do the work
if __name__ == "__main__":
  main(sys.argv[1:])

Wer will, kann den Teil, der den CRC berechnet, rauswerfen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 24 Juli 2016, 16:55:46
Hi,
ich habe seit gestern Geros v15 im Einsatz und bin hellauf begeistert. Vielen Dank für diese Leistung!  ;D
Meine Anlage ist eine Broetje WGB15E (Brennwertgaskessel) mit Solarunterstützung (intern ISR/LMS14 und 1x EWM-B) aber ohne Raumgerät.

Das Interface habe ich auf Lochstreifen nachgebaut und an den FB (Fernbedienungsanschluss) geklemmt.
Ein bisschen verwirrt hat mich dass im Schaltplan Vin genannt wird, es aber an +5V und nicht an Vin (+9V) des Arduino angeschlossen wird :)

Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:
Hier hat sich eine falsche Nummer eingeschlichen, liegt das am Sketch oder an der Antwort des ISR auf die 8750?
Zitat
HEIZ->RGT1 ANS 8743 Diagnose Verbraucher -  Vorlauftemperatur 1: 33.0 &deg;C
HEIZ->RGT1 ANS 8744 Diagnose Verbraucher -  Vorlaufsollwert 1: --- &deg;C
HEIZ->RGT1 ANS 7708 Ein-/Ausgangstest -  Modulationssignal QX3: 0 &#037;
HEIZ->RGT1 ANS 8760 Diagnose Verbraucher -  Heizkreispumpe 2: ---
HEIZ->RGT1 ANS 8761 Diagnose Verbraucher -  Heizkreismischer 2 Auf: ---

BROETJE_SOB ist nicht gesetzt.


Außerdem deckt sich die Liste der Nummern nicht ganz mit meinem Handbuch.
Einige sind nicht im Handbuch erwähnt, der ISR antwortet aber trotzdem :) Andere sind im Handbuch, aber nicht im Sketch und werden deshalb nicht abgefragt.

Was wäre die beste Vorgehensweise um diese hinzuzufügen?
Die Werte vom Display alle abfragen und auf der seriellen Schnittstelle mitschneiden? Die Enums aus dem Handbuch kopieren?

Viele Grüße

EDIT:
Ah, die Kommandobytes lassen sich nicht aus der Prog-Nr. errechnen. Und die Zeilen mit CMD_UNKNOWN lassen sich dadurch natürlich nicht abfragen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 25 Juli 2016, 07:52:36
Hallo stan23!

Hi,
ich habe seit gestern Geros v15 im Einsatz und bin hellauf begeistert. Vielen Dank für diese Leistung!  ;D
Meine Anlage ist eine Broetje WGB15E (Brennwertgaskessel) mit Solarunterstützung (intern ISR/LMS14 und 1x EWM-B) aber ohne Raumgerät.

Das Interface habe ich auf Lochstreifen nachgebaut und an den FB (Fernbedienungsanschluss) geklemmt.
Ein bisschen verwirrt hat mich dass im Schaltplan Vin genannt wird, es aber an +5V und nicht an Vin (+9V) des Arduino angeschlossen wird :)
Schön, dass das Interface bei dir läuft. Ich werde den Hinweis mit den 5V in den Schaltplan übernehmen.

Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:
Hier hat sich eine falsche Nummer eingeschlichen, liegt das am Sketch oder an der Antwort des ISR auf die 8750?
BROETJE_SOB ist nicht gesetzt.
Was meinst du mit falscher Nummer genau?

Außerdem deckt sich die Liste der Nummern nicht ganz mit meinem Handbuch.
Einige sind nicht im Handbuch erwähnt, der ISR antwortet aber trotzdem :) Andere sind im Handbuch, aber nicht im Sketch und werden deshalb nicht abgefragt.

Was wäre die beste Vorgehensweise um diese hinzuzufügen?
Die Werte vom Display alle abfragen und auf der seriellen Schnittstelle mitschneiden? Die Enums aus dem Handbuch kopieren?
Das ist die korrekte Vorgehensweise. Sind die Enums in deinem Handbuch mit Werten aufgeführt? Ansonsten müsste man auch noch alle Enums an der Anlage testen.

Ich habe vor einigen Wochen von einem sehr engagierten Benutzer des Adapters eine erweiterte Version des Sketches bekommen. Er hat einige neue Kommandos teils aus eigenen Tests und teils aus anderen Quellen hinzugefügt. Bei Hinzufügen der neuen Kommandos ist mir aufgefallen, dass es leider einige Duplikate bei den Kommando IDs gibt. Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich dieses Problem löse.  Ich arbeite noch dran.

Gruß,
Gero

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 25 Juli 2016, 09:44:05
Hallo,

ich habe mich jetzt entschlossen, die neue Version als Testversion hier zu veröffentlichen.
Es sind einige neue Kommandos hinzugekommen und es gibt einige kleine Bugfixes.
Im Sourcecode findet ihr einige FIXME und TODO Kommentare:
- es gibt noch ein paar doppelte Kommandos IDs
- für einige ENUMs sind die Werte unbekannt. (Ich habe bei solchen ENUMS ein Fragezeichen vorangestellt)

Zu vielen neuen Kommando IDs fehlen noch die Typen.
Ich hoffe, dass keine Funktionalität verlorengegangen und der Sketch abwärtskompatibel geblieben ist.

Ich denke der neue Sketch ist eine gute Ausgangslage für Erweiterungen, aber er ist nicht ausreichend getestet. Daher bezeichne ich ihn als Testversion.

Vielen Dank nochmal an den Autor der Änderungen! (Ich bin mir nicht sicher, ob er hier im Forum überhaupt angemeldet ist oder namentlich genannt werden will).


Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 25 Juli 2016, 14:29:32
Hi Gero,

Was meinst du mit falscher Nummer genau?
Ich meine die Zeilennummer bzw Prog-Nr (so nennt sie Broetje anscheinend).
HEIZ->RGT1 ANS 7708 Ein-/Ausgangstest -  Modulationssignal QX3: 0 &#037;
Ich vermute das liegt daran dass das Kommando für 8750 falsch ist und in Wirklichkeit für 7708 gilt.

Das ist die korrekte Vorgehensweise. Sind die Enums in deinem Handbuch mit Werten aufgeführt? Ansonsten müsste man auch noch alle Enums an der Anlage testen.
Ja sie sind aufgeführt, aber nicht mit konkreter Zuweisung. Das könnte etwas zeitintensiv werden da alle durchzutesten.
Ich habe das Handbuch auch als PDF, also muss ich zumindest nichts abtippen :)
Es gibt eh alle Broetje PDFs zum Runterladen (http://polo.broetje.de/mobile/).

Die 15a werde ich die Tage mal flashen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 25 Juli 2016, 14:33:35
habt ihr alle auf lochraster aufgebaut oder hat zufällig auch jemand eine platine dafür gemacht (und übrig :) )?

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 25 Juli 2016, 16:48:25
habt ihr alle auf lochraster aufgebaut oder hat zufällig auch jemand eine platine dafür gemacht (und übrig :) )?

gruss
  andre
Soweit ich weiß, haben bisher alle auf Lochraster aufgebaut.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 29 August 2016, 01:47:53
Andre, es gibt mehr als eine Loesung mit Platine.  Schauen Sie mal hier:

http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#3366032
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#4666021
http://www.mikrocontroller.net/topic/403198?goto=new#4667012
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: EinEinfach am 30 August 2016, 15:55:38
Zitat
habt ihr alle auf lochraster aufgebaut oder hat zufällig auch jemand eine platine dafür gemacht (und übrig :) )?

Kann man evtl. was damit anfangen?
http://www.grundwerk.info/static/files/datasheets/bsb-interface.pdf (http://www.grundwerk.info/static/files/datasheets/bsb-interface.pdf)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 30 August 2016, 16:09:08
Nein, zumindest nicht zusammen mit Geros Software.

Lustig finde ich die gepatchten Widerstände und Brücken auf dem Foto von Grundwerk :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 30 August 2016, 16:22:08
Das sieht interessant aus, aber man wird da vermutlich nicht Geros Sketch zum Laufen bekommen, der wahrscheinlich deutlich mehr kann, als das Kästchen...

Ich wollte schon länger eine Teil-Platine entwerfen, die man auf den Mega hinter das Netzwerk-Shield setzen kann, aber leider habe ich nirgendwo ein entsprechendes Template (idealerweise für Eagle) gefunden. Dabei müsste das ja eigentlich für eine Vielzahl von Projekten von Interesse sein, wenn man Platz sparen möchte und nicht einfach auf den Ethernet-Shield noch einen Custom Shield aufsetzen möchte. Wenn mir jemand sagen kann, wo ich so etwas finde, würde ich die Schaltung entsprechend darauf aufsetzen, dann könnte jeder so eine Platine selber ätzen oder wir machen eine Sammelbestellung.

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 30 August 2016, 16:24:08
@EinEinfach: und preise gibt es auf der web seite auch keine...

@freetz: ich nehme sofort eine :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 30 August 2016, 16:50:47
...wenn Du so ein Template findest, dann lege ich los ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: EinEinfach am 31 August 2016, 09:10:34
Zitat
Ich wollte schon länger eine Teil-Platine entwerfen, die man auf den Mega hinter das Netzwerk-Shield setzen kann, aber leider habe ich nirgendwo ein entsprechendes Template (idealerweise für Eagle) gefunden. Dabei müsste das ja eigentlich für eine Vielzahl von Projekten von Interesse sein, wenn man Platz sparen möchte und nicht einfach auf den Ethernet-Shield noch einen Custom Shield aufsetzen möchte. Wenn mir jemand sagen kann, wo ich so etwas finde, würde ich die Schaltung entsprechend darauf aufsetzen, dann könnte jeder so eine Platine selber ätzen oder wir machen eine Sammelbestellung.

Würde mich bei der Sammelbestellung beteiligen

Zitat
@EinEinfach: und preise gibt es auf der web seite auch keine...

Ich habe interessehalber die Preise angefragt. Ich vermute allerdings das Teil würde im oberen 2-stelligen Bereich liegen (à la CUL), was deutlich tuerer ist als die Lösung von Gero.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 31 August 2016, 09:15:08
Es hat nicht zufälligerweise jemand den Sketch bereits umgeschrieben, um den Arduino Mega über einen ESP8266-Wifi-Shield anzubinden, oder?
(Bitte nicht verwechseln mit dem Arduino Wifi-Shield)


Ich habe nicht wirklich viel Ahnung davon, aber ich werde das mal ausprobieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 31 August 2016, 17:34:31
So, ich habe jetzt ein Template für ein Mega-Shield gefunden und dann entsprechend "gekürzt" und darauf die Schaltung aufgebaut.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr noch mal einen Blick darauf werfen könntet, ob das alles so stimmt - Gero, von Dir würde ich gerne wissen wollen, ob der Transistor richtig verdrahtet ist, denn die Nummerierung auf Deinem PDF ist nicht mit der in Eagle identisch und eine weitere, die ich im Netz gefunden habe, nummeriert wiederum anders. Vom Schaltzeichen her sollte es m.M. nach stimmen, aber für einen kritischen Blick wäre ich dankbar.

Außerdem habe ich entsprechend der aktuellen Bauplan-PDF einen 1k5-Widerstand vor der Plusleitung liegen, in meiner selbst gebastelten Schaltung vor vor eineinhalb Jahren war das noch ein 4k7. Vielleicht habe ich da den Thread nicht ausreichend verfolgt, aber ist diese Änderung korrekt und welchen Grund hat sie?

Wenn sonst alles stimmt, würde ich mal eine Kleinserie anfertigen lassen, als Bausatz sollte das dann pro Stück am Ende hoffentlich nicht mehr als 20 Euro kosten...

Viele Grüße,

F.
Titel: Eingangsstufe BS-Bus / LP-Bus
Beitrag von: miwi am 01 September 2016, 13:11:42
Bei Experimenten mit CMOS Schmitt-Trigger ICs habe ich festgestellt, dass der Ausgang nicht bei den in der SIEMENS Spec angegebenen Eingangsspannungen von 7V bzw. 9V am Spannungsteiler R1/R2 den Zustand wechselt.  Das bedeutet nicht, dass eine Schaltung mit CMOS ICs nicht funktionieren wird.  Die Ergebnisse liegen bei manchen ICs in der Naehe der Spec-Vorgaben, bei anderen gleichen Typs aber weit davon entfernt.  Je nachdem, welche Pegel auf dem Bus anzutreffen sind, schaltet eine solche Schaltung moeglicherweise bei einem der Pegel nicht um.

Deshalb habe ich eine Schaltung aus diskreten Bauteilen aufgebaut, die ein besseres Regebnis liefert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 06 September 2016, 09:27:28
So, ich habe jetzt ein Template für ein Mega-Shield gefunden und dann entsprechend "gekürzt" und darauf die Schaltung aufgebaut.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr noch mal einen Blick darauf werfen könntet, ob das alles so stimmt - Gero, von Dir würde ich gerne wissen wollen, ob der Transistor richtig verdrahtet ist, denn die Nummerierung auf Deinem PDF ist nicht mit der in Eagle identisch und eine weitere, die ich im Netz gefunden habe, nummeriert wiederum anders. Vom Schaltzeichen her sollte es m.M. nach stimmen, aber für einen kritischen Blick wäre ich dankbar.

Außerdem habe ich entsprechend der aktuellen Bauplan-PDF einen 1k5-Widerstand vor der Plusleitung liegen, in meiner selbst gebastelten Schaltung vor vor eineinhalb Jahren war das noch ein 4k7. Vielleicht habe ich da den Thread nicht ausreichend verfolgt, aber ist diese Änderung korrekt und welchen Grund hat sie?

Wenn sonst alles stimmt, würde ich mal eine Kleinserie anfertigen lassen, als Bausatz sollte das dann pro Stück am Ende hoffentlich nicht mehr als 20 Euro kosten...

Die Widerstandsänderung von 4k7 auf 1k5 war notwendig, da sonst der Optokoppler nicht zuverlässig durchschaltet. Bei meinen Optokopplern funktionierte es zwar, aber je nach Bauteiltoleranz gab es Probleme.
Ich habe gerade deine Schaltung nochmal mit meiner abgelichen. Das Layout habe ich mir mich so genau angesehen. Meiner Meinung nach hast du die Verbindung von Pin 5 vom OK2 vergessen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 September 2016, 09:49:43
Mist... Der ist mir durchgerutscht, hab' die Order aber schon aufgegeben... Naja, dann muss ich halt doch noch ein Kabel manuell verlegen.
Dank' Dir auf jeden Fall für's Drüberschauen und die Erläuterung zum Widerstand!

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 September 2016, 15:15:57
So, die PCBs sind angekommen und der Faux-Pas der vergessenen Leitung lässt sich zum Glück gut überwinden, indem einfach das eine Widerstands-Beinchen unten an den Optokoppler-Sockel angelötet wird.

Ich habe nun nur folgendes Problem: Nach dem Einbau habe ich erst einmal ständig "query failed" Fehlermeldungen bekommen. Ich habe dann alles durchgemessen - keine Fehler oder kalten Lötstellen. Irgendwann beim 5. Aus- und Wiedereinbau hat es dann geklappt. Ich hatte vermutet, dass ich vielleicht die Platine nicht tief genug in die Buchsenleisten des "Mainboards" gedrückt hatte. Als ich dann das Board noch einmal heraus genommen hatte, um ein paar Fotos zu machen (kommen heute Abend noch) und es dann wieder eingesetzt hatte, kamen wieder die "query failed" Fehlermeldungen - und das jetzt leider auch nach dem 5. Aus- und Wiedereinbau.

Die Bus-LED flackert in etwa dann, wenn auch die Fehlermeldungen kommen, aber leider ist der serialle Monitor eher schweigsam und gibt auch nur "query failed" aus.

Gero, hast Du vielleicht noch einen Tipp, woran das liegen könnte, bzw. wie man den Dump auf der seriellen Konsole etwas "gesprächiger" machen könnte? Monitor und Verbose sind auf "1" gesetzt...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 08 September 2016, 20:17:26
Ich bin heute nicht mehr am Rechner, daher kann ich genaueres erst morgen sagen. Aber es gibt noch ein DEBUG definement für die Low Level Kommunikation.
Ich melde mich morgen nochmal dazu.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 September 2016, 20:53:20
Danke für die schnelle Antwort! Da werde ich noch mal genauer in den Code schauen...

Ich habe nun aber heute Abend eine weitere Platine zusammengebaut und die funktionierte auf Anhieb. Vielleicht war da doch irgendein Kontakt nicht ganz sauber oder so oder die Kontaktpins zum "Motherboard" sitzen nicht richtig (die zweite Platine sitzt jedenfalls deutlich fester als die erste).
Hier auf jeden Fall ein paar Bilder im Anhang. Wer Interesse an einer Platine inkl. aller nötigen Bauteile hat, kann mir eine PM schicken, 20 Euro Euro plus Versand würde ein Set als Bausatz kosten. Wer sich die Mühen lieber selber machen möchte, findet die Gerber-Dateien ebenfalls im Anhang...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 08 September 2016, 21:09:08
Sehr schön.
Was machst Du mit den Relais?
Grüsse Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 08 September 2016, 21:19:03
Ist ja der Wahnsinn, dass es hier immer wieder weitergeht.
Was mich - als Laie -  jedoch ein wenig wundert: Wieso muss eigentlich ein Arduino die Basis sein? Geht nicht auch ein ESP8266? Wäre der Arduino-Code kompatibel zur ESP Hardware? Gero hat ja eine BSB Library mitgeliefert. Scheinbar ist hier Software-Serial die Basis. Würde das in einem ESP laufen?  Oder mit dem obigen ESP Shield? Ich versuche schon seit Tagen mich in diese - für mich - komplett fremde Welt einzuarbeiten. Oder kann ich das aufgeben, da der Code sonst zu stark angepasst werden müsste.

Es würde mich freuen, wenn man mich mal "einnorden" könnte. :-)

Danke.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 September 2016, 21:20:41
Mit den Relais schalte ich zum einen die Heizung komplett in den Eco-Modus, wenn die Räume wegen Sonneinstrahlung oder Kamin zu stark überhitzt sind und die gemittelte Temperatur in den Räumen, die von den eQ-3 Thermostaten übermittelt wird, deutlich über dem liegt, was Zieltemperatur ist. Darüber hinaus steuere ich damit noch zeitgesteuert unsere Haustürklingel, damit unsere Kinder Mittags und Abends ungestört schlafen können ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 September 2016, 21:22:31
Wieso muss eigentlich ein Arduino die Basis sein? Geht nicht auch ein ESP8266?

Es geht noch nicht einmal ein "normaler" Arduino Uno, weil dessen Speicher schon zu begrenzt ist. Die ganzen Parameter und deren Klartexte müssen ja irgendwo unterkommen, und der Code tut sein übriges...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 08 September 2016, 21:24:54
Aber ein ESP-12E z.B. hat doch mehr Speicher und ist sogar schneller.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 08 September 2016, 21:36:11
Sicher könnte man dann den Code übertragen, der ESP lässt sich ja auch in C programmieren, aber wozu? Abgesehen davon, dass die ESP-Eingänge nicht 5V-tolerant sind (und damit einige andere Nutzungsmöglichkeiten wegfallen würden), bliebe auch die Frage, ob WLAN für diese Anwendung so sinnvoll ist - bei mir steht das Device im Keller. Dort gibt es zwar ein Patchfeld, aber kein WLAN. Ich müsste also noch eine WLAN-Bridge anschließen, die auch wieder Strom zieht. Und zum Programmieren des ESP nimmt man dann ggf. auch einen Arduino. Ob die Ersparnis am Ende so hoch ist, würde ich bezweifeln, zumal ich keinen wirklichen Mehrwert sehe...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 09 September 2016, 15:57:29
Für mich ist WLAN im Keller bei der Heizung auch nicht wirklich sinnvoll. Ein Port auf den ESP ist wahrscheinlich möglich, aber doch recht aufwendig. Außerdem müsste evtl. die Schaltung etwas angepasst werden, da ich mich nicht sicher bin, ob die Widerstandswerte auch für 3.3V passen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 09 September 2016, 16:49:22
Für mich ist WLAN im Keller bei der Heizung auch nicht wirklich sinnvoll. Ein Port auf den ESP ist wahrscheinlich möglich, aber doch recht aufwendig. Außerdem müsste evtl. die Schaltung etwas angepasst werden, da ich mich nicht sicher bin, ob die Widerstandswerte auch für 3.3V passen.

Gruß,
Gero

Danke für die Info.

Dann belasse ich den Sketch lieber auf dem Arduino und versuche weiter das (obige) ESP-Shield ans Laufen zu bekommen.
Falls dir hierzu etwas einfallen sollte, was es für einen Laien unmöglich machen sollte, dann ruhig raus damit. :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 September 2016, 17:42:32
Ethernet-Shield (unter 10 Euro) und wenn es dann WLAN sein muss, eine WLAN Bridge (ebenfalls etwa 10 Euro), die versorgt dann sogar über den USB-Port den Arduino mit Strom, so dass Du nicht zwei Verbraucher hast. Das ist die Laien-Lösung für wenig Geld.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 09 September 2016, 19:13:58
Oh verdammt. Es kann manchmal so einfach sein.
Aktuell habe ich dort Powerline. Und zwar nur für den Arduino. Das sind mir nämlich zu viele Verbraucher.

Hast du einen Tipp für ne günstige Bridge mit USB?
Du scheinst vermutlich ein bestimmtes Gerät im Kopf zu haben. Ich kenne und finde auf Anhieb keine Bridge mit USB Anschluss (Ausnahme: eigene Stromversorgung).

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass einige TP Link Geräte einen USB (Out) haben.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 September 2016, 22:50:07
Genau, den von TP-Link hatte ich auch lange Zeit (bis ich dann ein direktes Ethernet-Kabel in den Keller gelegt habe):
https://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR710N-Anschluss-Glasfasermodem-Wandmontage/dp/B00CS2M7OU
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 September 2016, 19:55:31
Hallo Gero,

könntest Du doch noch einmal nachschauen, wie man dem Monitor mehr Infos über die "query failed" Fehlermeldungen entlocken kann?
Ich habe jetzt testweise mal vier Schaltungen zusammengebaut, und jede zweite lief und die anderen produzierten immer diesen Fehler. Die LED flackert aber wie gesagt, so dass etwas auf dem Bus reagiert. Kann es sein, dass da doch der 1k5-Widerstand anders dimensioniert werden muss? Die Bauteile sind sonst alle immer die gleichen.
Ich kann Dir auch gerne eines der "query failed" Boards zuschicken (und Du darfst es dann natürlich behalten), wenn Du Zeit (und Lust) hast, Dir das Problem einmal direkt anzuschauen. Ansonsten suche ich hier weiter und freue mich über jeden Tipp...

Gruß,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 September 2016, 21:02:20
Es gibt ein DEBUG_LL definement in der bsb.cpp soweit ich mich erinnere. Aber das wird dir vermutlich auch nicht viel weiterhelfen. Das einfachste wäre es, sich mal die Signale mit einem Scope anzusehen. Du kannst mir gerne eines der Boards zusenden. Aber ich möchte noch einmal betonen, ich bin kein Hardware Experte. Hier gibt es bestimmt einige mit mehr Ahnung.

Gruß,
Gero

Melde dich bitte per PN, dann bekommst du meine Adresse.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 12 September 2016, 13:28:44
Ich habe es hinbekommen, ein fertiges ESP8266-Wifi-Shield mit dem Arduino Mega zu nutzen.
Es gibt zwei/drei verschiedene Shields mit unterschiedlichen DIP-Schaltern. Ich habe folgendes Shield erworben.
Nicht wundern: Diese gibt es unter verschiedenen Namen.

DoIt.am - ESP8266 ESP-13 WiFi Web Sever Shield for Arduino (http://www.smartarduino.com/esp8266-wifi-web-sever-shield-for-arduino_p94660.html)
Jaycar - Arduino Compatible ESP-13 Wifi Shield (http://www.jaycar.com.au/arduino-compatible-esp-13-wifi-shield/p/XC4614) (Hier gibt es auch Downloads mit Anleitungen und verschiedenen Firmware-Versionen)

   (Offtopic: Natürlich kann man sich auch ein günstiges eigenes Shield bauen, welches nicht per Huckepack auf den Arduino Uno/Mega gesteckt wird. Hier wäre eine Anleitung dazu: Cheap Arduino WiFi shield with ESP8266 (http://www.instructables.com/id/Cheap-Arduino-WiFi-Shield-With-ESP8266/).)

Zu den Boards gibt es hier (https://fineshang.gitbooks.io/esp8266-based-serial-wifi-shield-for-arduino-user/content/index.html) auch eine kleine Anleitung, die sich aber auf eine Firmware bezieht, die ich für den geplanten Zwecke nicht nutzen kann.



Und da sind wir auch schon an dem Punkt, wo man eingreifen muss. Die mitgelieferte Firmware muss ausgetauscht werden.
ESP8266_NONOS_SDK_V2.0.0_16_07_19
===================================
AT version:1.3.0.0(Jul 14 2016 18:54:01)
SDK version:2.0.0(656edbf)
compile time:Jul 19 2016 18:43:55




Ich weiß nicht, ob das mal jemand benötigt. Aber ich wollte es einfach mal festhalten. Ich habe ein paar Stunden verloren, da ich ständig versucht habe, die Standard-Serial-PINs zu benutzen. Bei einem Uno wäre das notwendig. Wie auch ein Änderung der Baudrate auf 9600. Aber glücklicherweise nutzen wir einen Mega, so dass ich die Strecke zum ESP halt über die Jumper-Kabel herstelle. Im Sketch sieht das dann wie folgt aus:

  // initialize serial for ESP module
  Serial3.begin(115200);
  // initialize ESP module
  WiFi.init(&Serial3);

Außerdem hatten mich die unterschiedlichen Firmware-Versionen einiges an Zeit gekostet. Das ist eine fremde Welt für mich. Das optisch komplizierte Flash-Tool war aber anschließend die bessere Wahl. Man muss halt nur die Anleitung lesen, wo welche BIN hin muss. :-) Zu alte oder andere (Ai-Thinker=ai-thinker-v1.1.1-115200.bin) Firmware-Versionen, die teilweise in den obigen Links enthalten sind, waren mit WifiESP nicht kompatibel.



Man kann natürlich auch einen Repeater als WLAN-Bridge einsetzen. Doch dieser Tipp kam leider erst nachdem ich das Shield gekauft hatte. Dann wollte ich es einfach wissen. :-)

Zugegeben: Die Performance ist sporadisch noch ein wenig schwach. Ich muss mit das die Tage mal anschauen. Alle paar Stunden habe ich in meinem HTTPMOD-Device einen Time-Out. Damit kann ich aber leben. Ich habe mir durch die Wifi-Strecke nun einige zusätzliche Stromfresser einsparen können.


Viel Erfolg.



Linktipps:
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=417913.0
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=420550.0
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=356174.15
http://www.heise.de/developer/artikel/Arduino-goes-ESP8266-3240085.html
http://www.heise.de/developer/artikel/Make-your-own-ESP8266-WiFi-Shield-3246107.html
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 17 September 2016, 16:43:02
hab gerade eines von freetz boards mit der 15er firmware in betrieb genommen. soweit schaut alles gut aus. aber ich sehe nur unter ein/ausgabe war tatsächliche ist werte. in allen anderen kategorien sehr ich nur die diversen sollwerte.

kann es sein das noch heizungs spezifische dinge im sketch unterlegt werden müssen? der kessel ist von brötje.

gruss
  andre

edit: habe jetzt einige werte unter diagnose erzeuger und diagnose Verbraucher gefunden...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 19 September 2016, 13:29:54
hab gerade eines von freetz boards mit der 15er firmware in betrieb genommen. soweit schaut alles gut aus. aber ich sehe nur unter ein/ausgabe war tatsächliche ist werte. in allen anderen kategorien sehr ich nur die diversen sollwerte.

kann es sein das noch heizungs spezifische dinge im sketch unterlegt werden müssen? der kessel ist von brötje.

gruss
  andre

edit: habe jetzt einige werte unter diagnose erzeuger und diagnose Verbraucher gefunden...

Leider hat sich im Laufe der Entwicklung herausgestellt, dass die Kommando-IDs auf dem BSB nicht wirklich genormt sind. Außerdem unterstützt nicht jede Heizungsanlage alle Kommandos.
Für zwei Sonderverhalten gibt es im Sketch ein auskommentiertes Definement:  BROETJE_SOB und THISION. Evtl. werden einige Parameter bei dir erst korrekt angezeigt, wenn du das BROETJE_SOB definement aktivierst. Welche Kommandos betroffen sind, kannst du im Sketch leicht nachsehen.

Was mir immer noch nicht gefällt, ist, dass in der aktuellen Version des Sketches sich ein paar doppelte Kommando-IDs eingeschlichen haben. Ich muß mir  das nochmal genauer ansehen.
Für Interessierte: Zur Analyse liegt der letzten Version (15a) ein kleines Script bei (analyse.sh).

Eine saubere Lösung wäre es den Sketch mit einer anlagenspezifischen Datenbank zu füttern. Aber mir ist noch keine effektive Möglichkeit eingefallen, diese Datenbank zu erstellen.
Um wirklich sicherzugehen, dass der Sketch die korrekten Daten für die spezifische Anlage liefert, bleibt zur Zeit nur der manuelle Abgleich mit dem Display der Heizung. Allerdings sollten die wichtigsten und meisten Daten korrekt sein, wie die Erfahrungen der Benutzer in diesem Thread zeigen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 19 September 2016, 15:56:33
ja. ich habe eine ganze menge zeilen die aktuell mit error 7 (parameter not supported)  dort stehen. das liegt aber vielleicht auch daran das das ding inzwischen fast 10 jahre alt ist.

das BROETJE_SOB define probiere ich sobald ich dazu komme.

ansonsten habe ich die meisten parameter die mich interessieren inzwischen gefunden. allerdings fast alle nur unter diagnose (und z.t. doppelt noch mal unter ein/ausgabe test) z.b.K33 bzw. 8xxx liefert nur soll werte. keinen einzigen ist wert.

das was noch fehlt wie z.b. der rücklauf ist bei meiner installation eventuell auch garnicht vorhanden. der mischer für die fbh ist extern. wird aber sowieso per 1-wire schon abgedeckt.

um die brenner betriebszeit besser als mit der 1h auflösung auszuwerten müsste man ja die beiden brenner status werte etwa im 10 sekunden oder sogar noch häufiger abfragen. weiss jemand ob das probleme auf dem bus gibt? ausser dem bedien teil direkt am kessel und jetzt fhem hängt bei mir nichts weiter dran.

ich melde mich auf jeden fall wenn ich mehr rausfinde.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 20 September 2016, 12:51:41
um die brenner betriebszeit besser als mit der 1h auflösung auszuwerten müsste man ja die beiden brenner status werte etwa im 10 sekunden oder sogar noch häufiger abfragen. weiss jemand ob das probleme auf dem bus gibt? ausser dem bedien teil direkt am kessel und jetzt fhem hängt bei mir nichts weiter dran.
Meiner Meinung nach sollten auch 10 Sekunden auf dem Bus kein Problem sein. Allerdings ist bei mir die http Verbindung zum Webinterface teilweise recht langsam.

Das kleinste Intervall, dass ich verwende ist 3 Minuten. Da ich meiner Heizung das Takten abgewöhnt habe, kann ich mit den Werten
8300 Diagnose Erzeuger - 1. Brennerstufe T2
8301 Diagnose Erzeuger - 2. Brennerstufe T8
und dem HOURCOUNTER Modul die Brenner Betriebszeit für mich ausreichend genau auswerten und den Ölverbrauch berechnen.

Es gibt auch unsolicited messages auf dem BSB, die den Brennerstatus melden. Wenn du diese verwenden willst, sieh dir mal USE_BROADCAST im Sketch an. Allerdings gibt es einige Probleme mit diesem Feature:
- Diese Nachrichten können verlorengehen, wenn gerade auf dem Bus gesendet wird.
- Je nach Heizungsanlage scheinen die Meldungen nicht exakt mit dem Zündzeitpunkt des Brenners übereinzustimmen
- Es wird nicht nach den einzelnen Brennerstufen unterschieden. (Für mich der wichtigste Punkt dieses Feature nicht zu verwenden)

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 20 September 2016, 13:56:14
die fehlende unterscheidung zwischen den beiden brenner stufen ist auch der grund warum ich nicht direkt den brenner zähler kontakt abgreife wie ich das ganz am anfang mal versucht habe.

heute früh ist die heizung das erste mal angesprungen. das testen wird jetzt einfacher :)

d.h. ich kann jetzt schauen wie lange der brenner überhaupt an ist und schauen ob es vom intervall passt.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 20 September 2016, 14:04:22
Gero, du sagtest, dass die HTTP Verbindungen recht langsam sind. Liegt das am Arduino bzw. am Shield? Oder kann man Software-seitig noch ein wenig tunen? Über Wifi kommt es bei mir relativ häufig zu TimeOuts und ich suche die Ursache. Die RSSI Werte sind am Standort vollkommen in Ordnung.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 20 September 2016, 14:10:32
ich habe meinen über lan kabel angeschlossen und die verbindung ist stabil.

verzögerungen bei der abfrage vieler werte gibt es manchmal. ich vermute das liegt daran das eventuell etwas anderes auf dem bus los ist. da httpmod aber non blocking arbeitet ist das nicht wirklich schlimm.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 26 September 2016, 14:14:59
Gero: "Was mir immer noch nicht gefällt, ist, dass in der aktuellen Version des Sketches sich ein paar doppelte Kommando-IDs eingeschlichen haben. Ich muß mir  das nochmal genauer ansehen. Für Interessierte: Zur Analyse liegt der letzten Version (15a) ein kleines Script bei (analyse.sh)."

Ich bin dabei, in Java etwas zu programmieren. Eine "Map" in Java prostituiert, wenn ein Element mit demselben key wieder eingetragen werden soll. Hier ein kleiner Zwischenstand aus meinem Java Testprogramm. Die letzte Zahl ist die ProgNr, die schon eingetragen war.

!!! WARNING !!! ProgNr 1310: Duplicate cmdCode 2E3D058E 1010
!!! WARNING !!! ProgNr 1312: Duplicate cmdCode 2E3D0590 1012
!!! WARNING !!! ProgNr 1314: Duplicate cmdCode 2E3D0592 1014
!!! WARNING !!! ProgNr 1320: Duplicate cmdCode 2E3D05F6 1020
!!! WARNING !!! ProgNr 1321: Duplicate cmdCode 2E3D0610 1021
!!! WARNING !!! ProgNr 1326: Duplicate cmdCode 2E3D060B 1026
!!! WARNING !!! ProgNr 1330: Duplicate cmdCode 2E3D05FD 1030
!!! WARNING !!! ProgNr 1332: Duplicate cmdCode 2E3D0640 1032
!!! WARNING !!! ProgNr 1340: Duplicate cmdCode 223D0663 1040
!!! WARNING !!! ProgNr 1341: Duplicate cmdCode 223D0662 1041
!!! WARNING !!! ProgNr 1350: Duplicate cmdCode 2E3D0603 1050
!!! WARNING !!! ProgNr 1360: Duplicate cmdCode 2E3D0614 1060
!!! WARNING !!! ProgNr 1370: Duplicate cmdCode 2E3D0602 1070
!!! WARNING !!! ProgNr 1380: Duplicate cmdCode 2E3D05E8 1080
!!! WARNING !!! ProgNr 1390: Duplicate cmdCode 2E3D0607 1090
!!! WARNING !!! ProgNr 1391: Duplicate cmdCode 2E3D0609 1091
!!! WARNING !!! ProgNr 1400: Duplicate cmdCode 2E3D059E 1100
!!! WARNING !!! ProgNr 1401: Duplicate cmdCode 2E3D059D 1101
!!! WARNING !!! ProgNr 1430: Duplicate cmdCode 223D065D 1130
!!! WARNING !!! ProgNr 1434: Duplicate cmdCode 223D065A 1134
!!! WARNING !!! ProgNr 1450: Duplicate cmdCode 2E3D067B 1150
!!! WARNING !!! ProgNr 1451: Duplicate cmdCode 2E3D068A 1151
!!! WARNING !!! ProgNr 6040: Duplicate cmdCode 053D077F 5941
!!! WARNING !!! ProgNr 6041: Duplicate cmdCode 053D0784 5942
!!! WARNING !!! ProgNr 7012: Duplicate cmdCode 2D3D2FDA 7007
!!! WARNING !!! ProgNr 8304: Duplicate cmdCode 053D09A2 8004
!!! WARNING !!! ProgNr 8750: Duplicate cmdCode 053D04A2 7708

Was die Ueberlegung angeht, saemtliche Kommandos in eine Datenbank zu fuettern,  dann muesste man dafuer einen aehnlichen Konflikt loesen. Die ProgNr waere ein geeigneter key fuer die Tabellen, wenn nicht die selben ProgNr mehrfach in verschiedenen BROETJE Reglern vergeben warene bzw. bei BROETJE und anderen Herstellern, jeweils mit unterschiedlicher Bedeutung.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: steini am 11 Oktober 2016, 00:46:02
ahoi bsb jungs

seit letztem november habe ich an einer modulierenden thision gastherme einen esp8266 als abhörspion aktiv.
Nun würde ich gerne Verbrauchsdaten anhand der telegramme ableiten.
Die mir zurzeit bekannten nützlichen telegramme wären Betriebsanzeige FA(093D3034) & Relative Leistung(113d305f).

Gibt es noch weitere positionen wo man in eine berechnung bei gas einbeziehen könnte ?


Weiss jemand ob am bsb Anschluss der pin G+ wirklich eine Versorgungsspannung ist und wie fest man diesen Belasten darf ?


Einen grossen dank geht an gero für seine sehr umfangreiche arbeit. Hast du evtl. deine defintionen in übersichtlichen tabellarischer form ?
Ich hatte letzten Winter eine Bedienzeile<->cmd correlation erstellt, ist aber weit von deiner qualität entfernt. 
https://ethercalc.org/kex95kekhj [Elco Thision mit SiemensLMU w07]


gruss
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 11 Oktober 2016, 10:28:17
Hallo,

zu deinen ersten beiden Fragen kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Hast du evtl. deine defintionen in übersichtlichen tabellarischer form ?
Ich hatte letzten Winter eine Bedienzeile<->cmd correlation erstellt, ist aber weit von deiner qualität entfernt. 
https://ethercalc.org/kex95kekhj [Elco Thision mit SiemensLMU w07]
Es gibt leider keine Übersicht in tabellarischer Form. Und schon gar keine so schöne, wie du sie erstellt hast.
Dir hilft evtl. ein Blick in den Programmcode weiter. In der letzten Version 15a ist die Formatierung etwas übersichtlicher als in den vorangegangenen Versionen.

Ich sollte mir wohl etwas Zeit nehmen, deine Tabelle mit dem Programmcode abzugleichen. Vielen Dank für deine Arbeit.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: no_Legend am 13 Oktober 2016, 13:40:45
Hi Leute,

ich hab auch eine Brötje Heizung, ist jetzt glaub ich schon 10 Jahre bei uns eingebaut.
Letzten ist die Heizung leider nicht gelaufen, weil der Innentemperatur Regler leider verstellt war.
Wie das passiert ist keine Ahnung.

Momentan habe ich eine EuroControl und eine EuroControl KO verbaut.

Ist es mit dem Modul jetzt möglich die Betriebsparameter zu beinflussen oder kann man nur die Werte abfragen?
Ich würde die Heizung gerne Steuern können.

Klar ist mir auch dass ich die KO durch etwas anderes ersetzten muss, damit das geht.
Wenn das mit dem steuern geht, kann mir einer sagen was ich noch brauche? Ne EuroControl KM?

Danke und Gruß Robert
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Oktober 2016, 08:52:19
Hallo,

sorry, irgendwie bekomme ich die FHEM-Mitteilungen über neue Posts nur unregelmäßig, obwohl ich eigentlich immer gleich auf den Link mit neuen Nachrichten klicke. Daher erst jetzt ein (paar) Antworten nacheinander:

Ist es mit dem Modul jetzt möglich die Betriebsparameter zu beinflussen oder kann man nur die Werte abfragen?
Ich würde die Heizung gerne Steuern können.

Ja, das geht - ich mache das bei mir über MaxBuddy (was leider nicht mehr so einfach zu bekommen ist, weil das Projekt tot ist). Damit lese ich die Ist-Temperatur in den verschiedenen Räumen von den Max!-Wandthermostaten aus, mittele diese entsprechend der Zimmergröße und sende das dann als Ist-Temperatur  (bei mir Parameter 710) an die Therme. Sehr viel genauer, als wenn ich nur in einem Raum einen Thermostaten hätte, der dann auch noch ein Vielfaches kosten würde.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Oktober 2016, 08:58:35
Die mir zurzeit bekannten nützlichen telegramme wären Betriebsanzeige FA(093D3034) & Relative Leistung(113d305f).
Gibt es noch weitere positionen wo man in eine berechnung bei gas einbeziehen könnte ?

Ich benutze die Brennermodulation (bei Dir wohl relative Leistung) und hatte diese zuerst alle fünf Minuten ausgelesen und mir über Maxstats anzeigen lassen. Inzwischen mittele ich aber das Ergebnis in dem Sketch über 24h, denn dann sieht man m.E. sehr viel besser, wie der mittlere Verbrauch über einen Tag war, als wenn man immer nur diese Spitzen sieht und nicht weiß, wie die sich nun auf den ganzen Tag gesehen im Verbrauch auswirken. Die relative Leistung stimmt ab 10% auch relativ gut mit dem Gasverbrauch überein, wenn ich dann z.B. 10% der 18kW nehme, die meine Therme bringen könnte.
Zeitgleich mache ich diese Mittelung auch noch über die Tagestemperatur, so kann man auch schön sehen, ob der Leistungsanstieg mit einem Temperaturabfall einher geht oder es andere (evtl. optimierbare) dafür gibt.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Oktober 2016, 09:02:54
Ich habe jetzt testweise mal vier Schaltungen zusammengebaut, und jede zweite lief und die anderen produzierten immer diesen Fehler.

So, inzwischen hat sich bei beiden Boards herausgestellt, dass es am Zusammenbau gehapert hat: einmal eine kalte Löststelle, ein andermal hatte ich den Opto-Koppler falsch herum eingesetzt (danke, Gero!). Vielleicht baue ich die nächsten Boards nicht mehr kurz vor'm Schlafengehen zusammen ;).

Nun, da sicher ist, dass es sich nicht um die Platine als solche bzw. die Lieferung von Reichelt handelt, kann ich die verbleibenden paar Einheiten hier guten Gewissens gerne noch interessierten Menschen anbieten. Zwei davon sind getestete und funktionierende Boards, die man dann nur noch in den Arduino einstecken muss. Bei Interesse, einfach PM schicken.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 01 November 2016, 14:16:51
Hallo Gero,

heute habe ich ein paar Werte aus meiner Brötje mitgelesen und den sketch ensprechend angepasst. Denke das dies auch andere interessieren kann. Soll ich Dir meinen Sketch schicken, oder nur die Geänderte Zeilen / Werte ?
Bei ein paar fehlen mir noch der richtige Typ und einige sind solche spezial Parameter die jetzt schon Teilweise im Programm kommentiert sind. An die habe ich mich nicht getraut .

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 03 November 2016, 07:35:02
Hallo Gero,

heute habe ich ein paar Werte aus meiner Brötje mitgelesen und den sketch ensprechend angepasst. Denke das dies auch andere interessieren kann. Soll ich Dir meinen Sketch schicken, oder nur die Geänderte Zeilen / Werte ?
Bei ein paar fehlen mir noch der richtige Typ und einige sind solche spezial Parameter die jetzt schon Teilweise im Programm kommentiert sind. An die habe ich mich nicht getraut .

Jens

Am liebsten wäre mir ein Patch gegen die letzte Version. Aber zur Not tut es auch der komplette Sketch oder die geänderten Zeilen.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 03 November 2016, 09:03:45
Wie erstelle ich einen Patch ?

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 03 November 2016, 09:15:21
Wie erstelle ich einen Patch ?

Jens

Du kannst mir einfach deinen Sketch oder die Änderungen schicken.

Aber trotzdem zur Info:
Wenn du unter Linux arbeitest, gibt es zahlreiche Möglichkeiten einen Patch zu erstellen. Eine davon ist z.B.
diff -Naur ORIGINALDATEI VERBESSERTE_DATEI > DIFFDATEI.patch
Falls du deine Sourcen mit git verwaltest, ist
git format-patchdas Stichwort.
Und falls man mit vielen Patches arbeitet (z.B. in größeren Entwicklergruppen, wie der Linux-Kernel-Entwicklung) ist
quiltdas Tool der Wahl.

Aber mach dir keinen Stress, es hätte ja sein können, dass du dich damit auskennst.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 November 2016, 01:01:28
So, ich habe es nun doch endlich mal geschafft eine funktionierende (und meine MAX!-Geräte erkennende) FHEM-Umgebung aufzusetzen und wollte nun auch gerne meine Thision darüber abfragen und steuern. Hier im Thread wurde dazu als Ansteuerungsmöglichkeit das Modul HTTPMOD erwähnt. Hat da jemand von Euch vielleicht schon einen fertigen Code-Schnipsel, den er hier posten könnte, damit ich das Rad nicht noch mal erfinden muss? Dafür wäre ich auf jeden Fall sehr dankbar!

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 05 November 2016, 01:53:49
So, ich habe es nun doch endlich mal geschafft eine funktionierende (und meine MAX!-Geräte erkennende) FHEM-Umgebung aufzusetzen und wollte nun auch gerne meine Thision darüber abfragen und steuern. Hier im Thread wurde dazu als Ansteuerungsmöglichkeit das Modul HTTPMOD erwähnt. Hat da jemand von Euch vielleicht schon einen fertigen Code-Schnipsel, den er hier posten könnte, damit ich das Rad nicht noch mal erfinden muss? Dafür wäre ich auf jeden Fall sehr dankbar!

Gruß,

F.
Hi,
hier  eine Abfragen, hoffe Du fängst damit was an.
Jens


define BROETJESTATUS_HK1 HTTPMOD http://192.168.6.23/700/710/712/720/721 180
attr define BROETJESTATUS_HK1.FileLog FileLog ./log/BROETJESTATUS_HK1-%m-%Y.log BROETJESTATUS_HK1:.*
attr BROETJESTATUS_HK1.FileLog room LOG
define BROETJESTATUS_HK2.FileLog FileLog ./log/BROETJESTATUS_HK2-%m-%Y.log BROETJESTATUS_HK2:.*
attr BROETJESTATUS_HK2.FileLog room LOG
define BROETJE_HK1.FileLog FileLog ./log/BROETJE_HK1-%m-%Y.log BROETJE_HK1:.*
attr BROETJE_HK1.FileLog room LOG
define BROETJE_HK2.FileLog FileLog ./log/BROETJE_HK2-%m-%Y.log BROETJE_HK2:.*
attr BROETJE_HK2.FileLog room LOG
define SVG_BROETJE_HK1.FileLog_1 SVG BROETJE_HK1.FileLog:SVG_BROETJE_HK1.FileLog_1:CURRENT
attr SVG_BROETJE_HK1.FileLog_1 room Heizung
attr SVG_BROETJE_HK1.FileLog_1 title "HK1 Fußbodenheizung"
define SVG_BROETJE_HK2.FileLog_1 SVG BROETJE_HK2.FileLog:SVG_BROETJE_HK2.FileLog_1:CURRENT
attr SVG_BROETJE_HK2.FileLog_1 room Heizung
attr SVG_BROETJE_HK2.FileLog_1 title "HK2 Heizkörper"
define SVG_BROETJE_HK1.FileLog_2 SVG BROETJE_HK1.FileLog:SVG_BROETJE_HK1.FileLog_2:CURRENT
attr SVG_BROETJE_HK1.FileLog_2 room Heizung
attr SVG_BROETJE_HK1.FileLog_2 title "Heizungspumpen" userattr disable event-min-interval event-on-change-reading reading0Name reading0Regex reading1Name reading1Regex reading2Name reading2Regex reading3Name reading3Regex reading4Name reading4Regex reading5Name reading5Regex reading6Name reading6Regex reading7Name reading7Regex reading8Name reading8Regex reading9Name reading9Regex readingExpr timeout webCmd
attr BROETJESTATUS_HK1 disable 0
attr BROETJESTATUS_HK1 event-min-interval .*:1800
attr BROETJESTATUS_HK1 event-on-change-reading .*
attr BROETJESTATUS_HK1 reading0Name Betriebsart
attr BROETJESTATUS_HK1 reading0Regex Betriebsart:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK1 reading1Name Komfortsollwert
attr BROETJESTATUS_HK1 reading1Regex Komfortsollwert:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK1 reading2Name Reduziertsollwert
attr BROETJESTATUS_HK1 reading2Regex Reduziertsollwert:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK1 reading3Name Kennlinie Steilheit
attr BROETJESTATUS_HK1 reading3Regex Kennlinie Steilheit:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK1 reading4Name Kennlinie Verschiebung
attr BROETJESTATUS_HK1 reading4Regex Kennlinie Verschiebung:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK1 readingExpr $val=~s/[\r\n]//g;;$val
attr BROETJESTATUS_HK1 room Heizung
attr BROETJESTATUS_HK1 timeout 30

define BROETJE_HK1 HTTPMOD http://192.168.6.23/8000/8730/8731/8732/8740/8741/8742/8743/8744 180
attr BROETJE_HK1 userattr disable event-min-interval event-on-change-reading reading0Name reading0Regex reading1Name reading1Regex reading2Name reading2Regex reading3Name reading3Regex reading4Name reading4Regex reading5Name reading5Regex reading6Name reading6Regex reading7Name reading7Regex reading8Name reading8Regex timeout webCmd
attr BROETJE_HK1 disable 0
attr BROETJE_HK1 event-min-interval 1800
attr BROETJE_HK1 reading0Name Status Heizkreis 1
attr BROETJE_HK1 reading0Regex Status Heizkreis 1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading1Name Heizkreispumpe Q2
attr BROETJE_HK1 reading1Regex Heizkreispumpe Q2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading2Name Heizkreismischer Auf Y1
attr BROETJE_HK1 reading2Regex Heizkreismischer Auf Y1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading3Name Heizkreismischer Zu Y2
attr BROETJE_HK1 reading3Regex Heizkreismischer Zu Y2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading4Name Raumtemperatur 1
attr BROETJE_HK1 reading4Regex Raumtemperatur 1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading5Name Raumsollwert 1
attr BROETJE_HK1 reading5Regex Raumsollwert 1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading6Name Raumtemperatur 1 Modell
attr BROETJE_HK1 reading6Regex Raumtemperatur 1 Modell:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading7Name Vorlauftemperatur 1
attr BROETJE_HK1 reading7Regex Vorlauftemperatur 1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 reading8Name Vorlaufsollwert 1
attr BROETJE_HK1 reading8Regex Vorlaufsollwert 1:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK1 room Heizung
attr BROETJE_HK1 timeout 30

define BROETJE_HK2 HTTPMOD http://192.168.6.23/8001/8760/8761/8762/8770/8771/8772/8773/8774 180
attr BROETJE_HK2 userattr disable event-min-interval event-on-change-reading reading0Name reading0Regex reading1Name reading1Regex reading2Name reading2Regex reading3Name reading3Regex reading4Name reading4Regex reading5Name reading5Regex reading6Name reading6Regex reading7Name reading7Regex reading8Name reading8Regex timeout
attr BROETJE_HK2 disable 0
attr BROETJE_HK2 event-min-interval 1800
attr BROETJE_HK2 reading0Name Status Heizkreis 2
attr BROETJE_HK2 reading0Regex Status Heizkreis 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading1Name Heizkreispumpe 2
attr BROETJE_HK2 reading1Regex Heizkreispumpe 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading2Name Heizkreismischer 2 Auf
attr BROETJE_HK2 reading2Regex Heizkreismischer 2 Auf:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading3Name Heizkreismischer 2 Zu
attr BROETJE_HK2 reading3Regex Heizkreismischer 2 Zu:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading4Name Raumtemperatur 2
attr BROETJE_HK2 reading4Regex Raumtemperatur 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading5Name Raumsollwert 2
attr BROETJE_HK2 reading5Regex Raumsollwert 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading6Name Raumtemperatur 2 Modell
attr BROETJE_HK2 reading6Regex Raumtemperatur 2 Modell:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading7Name Vorlauftemperatur 2
attr BROETJE_HK2 reading7Regex Vorlauftemperatur 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 reading8Name Vorlaufsollwert 2
attr BROETJE_HK2 reading8Regex Vorlaufsollwert 2:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJE_HK2 room Heizung
attr BROETJE_HK2 timeout 30

define BROETJESTATUS_HK2 HTTPMOD http://192.168.6.23/1010/1012/1020 180
attr BROETJESTATUS_HK2 userattr disable event-min-interval event-on-change-reading reading0Name reading0Regex reading1Name reading1Regex reading2Name reading2Regex readingExpr timeout
attr BROETJESTATUS_HK2 disable 0
attr BROETJESTATUS_HK2 event-min-interval 1800
attr BROETJESTATUS_HK2 event-on-change-reading .*
attr BROETJESTATUS_HK2 reading0Name Komfortsollwert
attr BROETJESTATUS_HK2 reading0Regex Komfortsollwert:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK2 reading1Name Reduziertsollwert
attr BROETJESTATUS_HK2 reading1Regex Reduziertsollwert:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK2 reading2Name Kennlinie Steilheit
attr BROETJESTATUS_HK2 reading2Regex Kennlinie Steilheit:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJESTATUS_HK2 readingExpr $val=~s/[\r\n]//g;;$val
attr BROETJESTATUS_HK2 room Heizung
attr BROETJESTATUS_HK2 timeout 30

define BROETJETEMP HTTPMOD http://192.168.6.23/8700 10
attr BROETJETEMP userattr disable event-min-interval event-on-change-reading reading0Name reading0Regex timeout
attr BROETJETEMP disable 0
attr BROETJETEMP event-min-interval .*:1800
attr BROETJETEMP event-on-change-reading .*
attr BROETJETEMP reading0Name Aussentemperatur
attr BROETJETEMP reading0Regex Aussentemperatur:[ \t]+([-]?[\d\.]+[^<]*)
attr BROETJETEMP room Heizung
attr BROETJETEMP timeout 30
 

Gesendet von meinem KFFOWI mit Tapatalk

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 November 2016, 07:57:11
Super, genau das brauche ich, vielen Dank!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 November 2016, 08:04:22
Eine leicht off-topic Nachfrage hätte ich noch: Kann man mit den Werten auch rechnen? Konkret möchte ich zum einen in einem Graphen Du irre Spreizung anzeigen (also Vorlauf minus Rücklauf), zum anderen soll in einem Wert der Mittelwert über 24h gespeichert werden. Bisher mache ich das direkt ihn dem Sketch auf dem Arduino, aber wenn sich das auch in FHEM machen lässt, könnte ich in Zukunft Geros Änderungen 1:1 übernehmen.

Danke schon mal im voraus,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 05 November 2016, 08:59:07
für die spreizung kann du dir das userReadings attributs schauen, für den mittelwert das average oder das statistics modul.

gruss
  andre
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 November 2016, 09:41:35
Prima, danke, das hilft mir schon mal sehr viel weiter - damit hoffentlich back on-topic :)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 10 November 2016, 23:02:07
Du kannst mir einfach deinen Sketch oder die Änderungen schicken.
...
Aber mach dir keinen Stress, es hätte ja sein können, dass du dich damit auskennst.

Gruß,
Gero

Hallo Gero,
nun habe ich es soweit. Bei einigen Parametern Fehlt noch der richtige Typ, aber da weis ich nicht wirklich wie das richtig gemacht wird. Sind aber auch nicht so wichtige Parameter bzw. Info´s.
Am wichtigsten war es mir der Parameter 1200 Heizkreis 2 - Betriebsartumschaltung: . Damit ich auch hierumschalten kann.
Ich hänge hier nur das .ino File an.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 04 Dezember 2016, 23:20:15
Hallo zusammen,

inzwischen sind die Platinen, die ich für dieses Projekt hatte anfertigen lassen, alle verteilt. Falls es darüber hinaus Interesse geben sollte, würde ich dem Interesse entsprechend einen Satz PCBs herstellen lassen. Die genauen Preise richten sich nach der Anzahl, aber als grobe Orientierung würde ich bei 10 Interessenten davon ausgehen, dass die Platine inkl. der nötigen Bauteile nicht mehr als 25 Euro kosten sollte (zzgl. natürlich der Arduino und das Ethernet-Shield). Falls es bei jemandem an den mangelnden Lötkenntnissen scheitern sollte, würden wir da sicher auch eine Lösung finden.
Wer Interesse hat, möge mir bitte unter midijoy ätt phobotron punkt de eine Mail schicken. Ich würde dann bis Ende des Monats mal abwarten, was da zusammen kommt und dann sehen wir, ob das Interesse groß genug ist.

Gruß,

Frederik
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 05 Dezember 2016, 08:05:32
Hallo,

ich muss um Entschuldigung bitten, dass ich immer noch nicht eine neue Version mit den Parametern von Jens und den Änderungswünschen von Frederik hier veröffentlicht habe.
Die Änderungen sind eingebaut, aber ich hatte bisher keine Zeit zum Testen. Leider wird es zeitlich in den nächsten Monaten bei mir aus beruflichen Gründen auch nicht viel besser werden.

Vielleicht mag jemand von Euch den Support für den Sketch ersteinmal übernehmen. Es handelt sich ja meist um Kleinigkeiten (z.B. das Einpflegen neuer Command IDs).
Falls sich jemand meldet, kann ich ihm gerne die ungetestete letzte Version zuschicken.

Gruß,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 09 Dezember 2016, 18:05:45
Hier und im anderen Forum, das sich mit Brötje befasst, wurde immer wieder die Forderung laut, eine allgemeine Beschreibung der Kommandos zu "erfinden".  Obwohl jemand im anderen Forum sich gegen XML ausgesprochen hat, hat mich mein Projekt sozusagen gezwungen, diesen Weg einzuschlagen.

Hier ist das Ergebnis, das ich mittels eines Programms erzeugt habe.  Darin ist die Vorarbeit von Gero und allen, die sich in sein Projekt eingebracht haben, eingeflossen (aus seinem Quellcode erzeugt das Programm die XML-Datei). Meine eigenen im Programm festgelegten  Definitionen ergaenzen die Eingabe.

Gero: Ihren Quellcode habe ich noch etwas ergänzt. Schauen Sie sich die kleinen Unterschiede einmal an.  Nach zwei (?) unwesentlichen  Korrekturen bei end-of-string characters lief die Übersetzung in XML dann fehlerfrei.

Die ZIP-Datei enthaelt Geros Code mit #define BROETJE_SOB aktiviert und die daraus erzeugte XML-Datei.

Ich denke, diese Darstellung kann evtl. als allgemeine Grundlage für die Entwicklung von Brötje-Projekten dienen.  Für alle Arbeiteiten, in denen bisher viele Stellen als "Unknown" markiert sind, gilt: Besitzer von Brötje-Geräten dürfen gerne :-)  weiße Flecken auf der Wissenslandkarte beseitigen und Ergänzungen melden..

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 Dezember 2016, 21:52:28
Hallo Gero, Jens und Miwi,

wie wäre es denn, wenn man den Code bei Github einstellt, dann ließen sich solche Änderungen in Zukunft einfacher einpflegen und man wäre nicht von einer Person abhängig? Wenn Du, Gero, da nicht das Repository verwalten möchtest, kann ich das auch machen. In jedem Fall wäre es aber wohl sinnvoll, wenn Jens und miwi Ihre Änderungen einmal als Diff schicken könnten (oder zur Not die Basis-Version, von der aus die Änderungen gemacht wurden und dann einmal die geänderte Fassung). Ich würde dann einmal diese bisherigen Beiträge zusammenfassen, "meine" Funktionen etwas aufräumen und dann hätten wir eine gute Grundlage, auf der weiterentwickelt werden kann. Was meint Ihr?

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 14 Dezember 2016, 00:59:36
Das liegt ganz bei Gero, denn er hat das Projekt ins Leben gerufen, hat es veröffentlicht, und betreut es.

Unabhängig davon, wie seine Antwort ausfällt:

Auf jeden Fall sähe ich es als großen Vorteil an, wenn Zahl der "unbekannten" Kommandos immer kleiner würde.  Wer die Änderungen dann zu welchem Zeitpunkt in die Codetabelle einbaut, kommt erst als zweite Frage auf .

Wenn Ergänzungen hier veröffentlicht werden und dann auch in der command table im Code stehen, kann ich einfach "per Knopfdruck" eine neue XML-Datei erzeugen, in der die Kommandoparameter menschenlesbar (nun ja, für Menschen wie sie hier mitlesen) vorliegen.

Wer also beitragen kann, unbekannte command codes und/oder die paar doppelt vergebenen command codes zu identifizieren, ist noch einmal ganz besonders eingeladen, dies zu tun.

Ein diff erzeugen kann ich natürlich.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 Dezember 2016, 01:15:52
Der Vorschlag, das in andere Hände zu legen, kam ja von Gero selber (vier Beiträge weiter oben), sowohl was das Verwalten, als auch das Einpflegen der Command IDs angeht.
Konkret liegen Änderungen(bzw. Vorschläge) von Jens und mir vor und von Dir anscheinend auch. Diese sollten also als erstes einmal in eine nächste Version einfließen. Ich habe dazu Vorschläge gemacht und meine Hilfe angeboten, bin aber (trotz oder wegen Elternzeit) sicher nicht beleidigt, wenn das jemand anderes lieber machen möchte.

Eine XML-Datei mit einer strukturierten Sammlung aller Kommandos ist sicherlich für die generelle Arbeit mit dem BSB-Bus hilfreich, aber mir ist noch nicht ganz klar geworden, wie das für dieses konkrete Projekt helfen kann (was Deine Arbeit diesbezüglich in keiner Weise missachten soll).

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 14 Dezember 2016, 09:11:04
Hallo,

na klar werde ich micht hier an der Weiterentwicklung beteiligen.
Die Änderungen von Frederik und mir hat Gero ja schon eingebaut. Der Test fehlt allerdings noch.

ich muss um Entschuldigung bitten, dass ich immer noch nicht eine neue Version mit den Parametern von Jens und den Änderungswünschen von Frederik hier veröffentlicht habe.
Die Änderungen sind eingebaut, aber ich hatte bisher keine Zeit zum Testen. Leider wird es zeitlich in den nächsten Monaten bei mir aus beruflichen Gründen auch nicht viel besser werden.

Und wie das bei Github funktioniert und wie ein Diff erzeugt wird kann ich ja noch lernen :-)

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 14 Dezember 2016, 09:52:14
Github würde ich auch begrüßen.
Ich bin voller Hoffnung dass ich in den Weihnachtsferien mehr Zeit habe um mit Notebook im Keller zu sitzen und bei unbekannten Parametern zu helfen.
Außerdem würde ich die Ergebnisse gerne als JSON statt html zurückliefern, weil dann das Parsen in OpenHAB wesentlich leichter ist.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 14 Dezember 2016, 13:19:43
freetz: "Eine XML-Datei mit einer strukturierten Sammlung aller Kommandos ist sicherlich für die generelle Arbeit mit dem BSB-Bus hilfreich, aber mir ist noch nicht ganz klar geworden, wie das für dieses konkrete Projekt helfen kann ..."
Antwort: Fredrik, diese Darstellung ist ganz allgemein fuer alle Projekte gedacht, die sich an den SIEMENS BSßBus hängen wollen.

stan23: "Außerdem würde ich die Ergebnisse gerne als JSON statt html zurückliefern, weil ich mich dann das Parsen in OpenHAB wesentlich leichter ist."
Antwort: stan23, haben Sie denn ein binding für den BS-Bus am laufen?  Das interessiert mich sehr, weil ich an eine Entwicklung, allerdings auf der Basis des schon als OpenHAB binding existierenden stiebelheatpump Projekts, denke.  Jetzt wird evtl. ein weiterer Grund klar, warum es bei mir schon 'mal eine XML-Definition der Kommandos gibt.

So, und hier kommen einige Dateien, wie sie auf meinem PC liegen. Es handelt sich
a) um die von Jens am 2016-11-10 hier eingstellte Datei 20161110-BSB_lan.ino (von mir mit Datum im Namen versehen)
b) um die auf meinen PC derzeit aktuelle Datei broetje_miwi.ino. In dieser Datei habe ich einige Brötje-Meldungen nach eigenem Gusto verändert und - zumindest in meinen Augen - etwas klarer formuliert.
Klarstellung: Solche Änderungen sind rein privater Natur und für Andere ein "don't care"; die originalen Texte im Projekt können unverändert bleiben,  ich bin aber die Unterschiede nicht zeilenweise durchgegangen und habe alles zurückgeändert, bevor ich die Datei hier einstelle.
Aus dieser Datei hat mein Programm die XML-Datei erstellt.
c) um die patch-Datei 20161110.patch
Die patch-Datei ist riesig; anscheinend meint diff, es findet nur Unterschiede.

Viel Spaß.

Zur Sicherheit ist hier auch die XML-Datei noch einmal dabei. Auch das Programm, das sie erzeugt, entwickelt sich ja weiter.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 14 Dezember 2016, 15:51:12
stan23, haben Sie denn ein binding für den BS-Bus am laufen?  Das interessiert mich sehr, weil ich an eine Entwicklung, allerdings auf der Basis des schon als OpenHAB binding existierenden stiebelheatpump Projekts, denke.  Jetzt wird evtl. ein weiterer Grund klar, warum es bei mir schon 'mal eine XML-Definition der Kommandos gibt.
Bisher habe ich kein eigenes Binding geplant, sondern das Http-Binding (https://github.com/openhab/openhab/wiki/Http-Binding) benutzt.

Ich bin mir auch nicht sicher ob man da ein eigenes Binding benötigt, oder nur eine hübsche Liste aus Items anlegt (die ihre ID in schönsten Fall irgendwie aus dem XML beziehen).
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 14 Dezember 2016, 18:23:58
stan23, PN.

Die letzte XML-Datei ist aus dem "raw" source code gebaut worden.  Darin kommen Elemente vor, die nicht Brötje-spezifisch sind.
Das wird durch die Logik, die conditional compile sections definiert, verursacht.

Wenn ich die XML-Datei wie oben einmal ohne und einmal mit "#define BROETJE_SOB" baue, ergeben sich Unterschiede bei
ProgNr 2270
ProgNr 5950, 5951, 5957, 5960, 5961, 5962, 5964
ProgNr 6046
ProgNr 6801 bis 6819
ProgNr 7841
ProgNr 9000

Die verschiedenen #ifdefs im Code funktionieren hoffentlich wie sie sollen.

Anbei die XML-Datei für #define BROETJE_SOB aktiviert
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 Dezember 2016, 23:12:22
Hallo miwi,

danke für die Dateien, aber so ist der Diff natürlich nicht sinnvoll zu gebrauchen. Abgesehen von den Änderungen der Bezeichnungen hast Du weiter oben von ein paar kleinen Fehlern gesprochen, vielleicht kannst Du die entsprechenden Zeilen noch einmal filtern und posten, dann könnte man die sicherlich einfacher einarbeiten.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 14 Dezember 2016, 23:53:38
Nun, wenn ich bedenke, dass die Umwandlung der command codes von lowercase hex in uppercase hex sehr viele Zeilen betrifft, dann ist es schon verständlich, dass die diff-Datei groß ist.  Deswegen habe ich ja auch gleich die Vergleichsdatei broetje_miwi.ino mit dazu gestellt.

Ich habe mit diff -Eiw noch einmal eine Datei erstellt, die die Unterschiede konzentriert zusammenfasst.  Und hier ist eine Liste:

1. Die "parameter types" sind in Gruppen von 8-bit, 16-bit, 32,-bit usw.
gegliedert und innerhalb jeder Gruppe alphabetisch geordnet.  Der Inhalt des
"nullable" flags 0x01 oder 0x05 ist in den Kommentaren vermerkt.
Ob die beiden Werte so richtig angewendet werden, bin ich mir nicht sicher. 

2. STR29 ist eine neue Beschreibung.
   Ebenso STR5721, 5734, 5737, 5774, 6631

3. STR42, STR9563 Tippfehler korrigiert
   dito bei ENUM1300 "\0\x02"

4. NEU:
   ENUM20, ENUM22, ENUM23, ENUM29, ENUM40, ENUM42
   ENUM44, ENUM46, ENUM47, ENUM48, ENUM3510, ENUM3541
   ENUM3544, ENUM4133, ENUM5040, ENUM5711, ENUM5712
   ENUM5734, ENUM5737, ENUM5770 (erweitert), ENUM5774,
   ENUM5909, ENUM5930, ENUM6623, ENUM6624, ENUM6631,
   ENUM7119, ENUM8100,

5. Neue #defines
   ENUM1380, ENUM1461, ENUM5896 (conditional compile),
   ENUM5909, ENUM8102 bis ENUM8130,

6. #defines in numerischer Reihenfolge eingeordnet
   ENUM5902, ENUM5904, ENUM5908, ENUM5982

Entsprechend den obigen Neuerungen habe ich einige Kommandos geaendert
bzw. eingefuegt (alle Angaben beziehen sich auf die ProgNr):
20, 22, 23, 26, 27, 29, 30, 31, 40, 42, 44, 46, 48, 120, 121, 1326, 1380,
1420, 1450, 1461, 1470, 1472, 1600, 2008, 2010, 2012, 2014, 2033,
2035, 2037, 2039, 2044, 2046, 2048, 2050, 2065, 2080, 3510, 3541,
3544, 3550, 4102, 4133, 5040, 5711, 5712, 5721, 5734, 5737, 5774,
5909, 6623, 6624, 6631, 7119, 7120, 8100 bis 8130,

Zitat
.. vielleicht kannst Du die entsprechenden Zeilen noch einmal filtern und posten, dann könnte man die sicherlich einfacher einarbeiten.
Das Einarbeiten ist in der broetje_miwi.ino schon erledigt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 15 Dezember 2016, 07:09:22
Vielen Dank für die Erläuterungen, dass die Änderungen: der ino schon eingearbeitet sind, sagte ich mir, aber es geht ja dann darum, diese in den (inzwischen erweiterten) Sketch von Gero zu überführen, daher meine Frage nach den Fehlern...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 15 Dezember 2016, 11:50:03
freetz, PN
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 15 Dezember 2016, 13:50:41
Ah. Jetzt wird per PN kommuniziert.

Gesendet von meinem F5121 mit Tapatalk

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 17 Dezember 2016, 00:01:31
Keine Sorge, das war (in meinem Fall) sinnvollerweise das Verlegen einer doch eher speziellen Diskussion über die Möglichkeiten der Diff-Erzeugung ;)...
Ich werde Gero mal per PN anschreiben und fragen, wie er sich das am besten vorstellt und entweder meldet er oder ich mich dann wieder, wie wir die verschiedenen Entwicklungen am einfachsten zusammenführen.

Bezüglich der Platinen würde ich noch bis Weihnachten auf Interessensbekundungen warten und dann zum neuen Jahr hin die Bestellung aufgeben. Bis jetzt gibt es zwei Interessierte, was den Preis pro Platine natürlich gerade nicht so interessant macht. Vielleicht ist das aber für den einen oder anderen noch mal ein Anstoß...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: gero am 19 Dezember 2016, 09:32:51
Hallo,

ersteinmal vielen Dank, dass einige von Euch an der weiteren Pflege des Projektes mitwirken, bzw. diese übernehmen wollen :)
Ich halte es für sinnvoll, den Code auf github oder ähnlichem zu publizieren, damit auch eine Nachvollziehbarkeit der Änderungen gegeben ist.
Ebenso sinnvoll ist es alle Kommandos, Wertebereiche, usw. in einer zusätzlichen Datei (XML oder ähnlichem) zu pflegen.

Ich habe mal meine letzte (ungetestete) Version hier angehängt.
Die wesentlichen Änderungen neben dem Einpflegen neuer Parameter und entfernen einiger doppelter CommandIDs sind
- das Entfernen des IPWE und EthRly Interfaces
- das Hinzufügen eines GPIO-Interfaces

Ich weiß nicht, wieviele von euch das IPWE und EthRly Interface wirklich verwenden. Sollte es benötigt werden, muß es natürlich im Sketch verbleiben. Das GPIO-Interface habe ich angefangen, aber es ist noch komplett ungetestet und vielleicht (je nach Usecase) noch nicht vollständig genug. Ob ihr meine letzten Änderungen verwendet oder verwerft, liegt ganz bei euch.

Noch einmal zu meinen Beweggründen das Projekt abzugeben:
Es liegt auf jeden Fall nicht am fehlenden Interesse das Projekt weiterzuführen. Aber leider gibt es in meinem Beruf Zeiten, in denen man private Projekte hintenanstellen und auch die Arbeit in seiner Freizeit weiterführen muß. Dies hat in den letzten Monaten dazu geführt, dass ich auf Anfragen hier im Thread nur sehr langsam antworten konnte und nicht wirklich mit der Qualität in den Sketch einpflegen konnte, die ich gerne gehabt hätte. Ich möchte vor allem nicht der Grund sein, weshalb das Projekt einschläft oder nur sehr schleppend vorangeht.

Ich hoffe, dass ihr einen gemeinsamen Weg findet und werde weiterhin interessiert hier mitlesen.

Vieln Dank für euer Mitwirken,
Gero
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Dezember 2016, 01:18:55
Hallo Gero und alle,

@Gero: Danke für die Datei - ich sehe beim Überfliegen, dass die EthRly-Funktion schon entfernt ist (was ja mit der direkten GPIO-Ansteuerung auch Sinn machen würde), aber das IPWE noch drin ist, obwohl Du oben schreibst, dass es auch entfernt wäre? Ich wollte hier nur sicher gehen, dass dann alles noch drin ist und Du nicht einen Teil vergessen hast. Man könnte so oder so noch mal schauen, ob man das mit einem conditional versieht, dann kann es jeder (so wie bei den OneWire-Sensoren) selber entscheiden, ob er es mit auf dem Gerät haben will.

@alle: Ich habe jetzt einmal unter
https://github.com/fredlcore/bsb_lan
alle bisherigen Versionen bis 0.15a auf GitHub eingespielt. Mein nächster Schritt wäre dann, die 0.16-Version von Gero mit der Fassung von miwi abzugleichen und die dann als 0.17 einzuspielen. Danach ist dann jeder herzlich eingeladen, Änderungsvorschläge und Command-ID-Ergänzungen direkt über GitHub beizutragen. Man muss sich einmal anmelden und kann dann in wenigen Schritten Änderungen hochladen, die dann freigegeben werden können und dann letzlich zu einer neuen Version führen.
Eine kurze (englische) Anleitung findet sich hier:
https://guides.github.com/activities/hello-world/

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Dezember 2016, 14:54:55
So, Version 0.17a ist nun online, das ist die aus Geros 0.16 und miwis Ergänzungen zusammengeführte Fassung, die ich dann noch um ein paar überflüssige Anführungszeichen bereinigt habe und die nun zumindest fehlerfrei kompiliert.
Ich würde miwi, Jens (und wenn möglich auch Gero) bitten, die Version einmal zu prüfen und idealerweise in einer Live-Umgebung zu testen. Ich selber kann das erst machen, wenn ich meine FHEM-Installation auf die neue GPIO-Syntax angepasst habe, da das EthRly-Segment ja jetzt fehlt.
Ich würde in dem Zug den Rückgabewert der GPIO-Funktion von "HIGH/LOW" auf "1/0" ändern, da dies dann mit den bisherigen Rückgabewerten übereinstimmen würde und die Anpassungen dann geringer ausfallen würden. Nur zur Info, falls sich jemand vor mir daran machen würde.

Als nächsten Schritt würde ich die .ino in drei Teile aufsplitten: Den Konfigurations-Teil, den CommandID-Teil und den eigentlichen Programmcode. Da nicht jeder von uns an allen drei Teilen (gleich intensiv) arbeitet, macht das das Einpflegen von Änderungen einfacher. Außerdem muss damit dann nicht bei jedem Update der Konfigurations-Teil erneut angepasst werden.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 22 Dezember 2016, 11:28:30
Ein Dankeschön an freetz, der diese Arbeit übernommen hat!  Frederik hat, wie ich etwas verlegen festgestellt habe, gleich ein paar meiner Syntaxfehler korrigiert, über die der Compiler bestimmt gemeckert hat. Die Idee, das Programm in Teile zu zerlegen, sollte die zukünftige Arbeit vereinfachen.

Nun etwas anderes: Falls jemand den Busverkehr "live" anzeigen und dabei die Telegramme auseinandergenommen sehen möchte, habe ich dafür ein Python 2.7 Programm.  Voraussetzung ist ein Computer mit RS232-Interface, auf dem dieses Programm läuft.  Mit einem Laptop oder einem Raspberry mit Display (siehe Bild) kann man dann mitlesen, was sich auf dem Bus tut. Das Programm DEKODIERT die Nutzdaten NICHT, sondern zeigt Source/Dest, Telegrammtyp (GET, RET, INF, ..), cmdCode, Nutzdaten in hex, und CRC an.

Eine andere Möglichkeit, die ich schon verwendet habe, sind ein RS232-Sniffer wie z.B. EZ-Tap Pro (https://www.stratusengineering.com/product/ez-tap/), ein Laptop, der die Sniffer-Logdatei mit timestamps speichert, und ein Audiorecorder, mit dem ich festhalte, was ich an der Steuerung einstelle. Da der Audiorecorder bei der Wiedergabe die verflossene Zeit anzeigt, ist ein Bezug zu den mit timestamps versehenen Telegrammen in der Logdatei direkt herstellbar  Andere haben, wie sie in den Foren berichtet haben, einen Videorecorder eingesetzt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 22 Dezember 2016, 13:59:57
So, Version 0.18 ist auf GitHub, hier sind nun Config-, Definitions- und Programmcode getrennt, die GPIOs können nun auch über 9 angesteuert werden und es findet eine Prüfung auf geschützte Pins statt, so dass nicht aus Versehen von anderen Programmbibliotheken genutzte Pins geschaltet werden können. Welche Pins das sind, kann jeder frei in der Config definieren.
IPWE habe ich auch wieder aktiviert und meine über die Zeit erfolgten Aktualisierungen eingepflegt. Wir haben immer noch Speicher genug, und wenn es doch mal eng werden sollte, kann man immer noch mal über eine Entfernung nachdenken.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 01 Januar 2017, 21:46:36
Zum neuen Jahr Euch erst einmal alles Gute und auch gleich eine neue Version der Software. Version 0.19 bringt Folgendes:

- Die Möglichkeit, mit DHT22-Sensoren die Temperatur und Luftfeuchtigkeit abzufragen (URL-Parameter /H)
- Die Möglichkeit, mit dem Parameter /A für definierte Werte einen gleitenden 24h Durchschnittswert zu liefern (und dabei nur 4 Byte pro Wert zu verbrauchen), ideal z.B. für Brennermodulation oder Außentemperatur
- IPWE liefert ebenfalls die ausgewählten Durchschnittswerte
- IPWE kann nun aus der Kompilation herausgenommen werden, wenn man den Speicher (perspektivisch) für andere Dinge benötigt
- ein Bugfix für Elco Thision-Geräte (doppelte Definition des Brennermodulationswerts)
- Entfernen von einigen Leerzeichen am Ende einiger Definitionen
- Der URL-Parameter /temp wurde entfernt, da er identisch ist mit /T

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 01 Januar 2017, 21:47:21
Bei der Gestaltung der GitHub-Startseite wollte ich gerne eine Liste anlegen, die die bereits live getesteten Heizungssysteme auflistet, das erhöht die Chance, das unser Projekt im Netz gefunden wird. Von daher wäre es toll, wenn jeder noch einmal kurz schreiben könnte, mit welcher Heizung (gerne mit genauerem Modell) er/sie diese Anwendung nutzt. Vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 01 Januar 2017, 22:09:51
Hi,
gerne :

https://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg380945.html#msg380945 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.msg380945.html#msg380945)

Ich habe eine ISR-ZR1 Steuerung. Diese steuert meine Heizkreise aus dem Pufferspeicher. Dieser wie über eine Solar- und eine Pelletheizung aufgeheizt.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 01 Januar 2017, 23:16:16
Danke, Jens - eine Frage hatte ich an Dich auch so noch: Hat das ISR-ZR1 nun einen BSB- oder LBP-Bus? Und wenn Letzteres der Fall ist, funktioniert die Ansteuerung dann mit dem Sketch von Gero? Das hatte ich aus den Postings nicht mehr so genau in Erinnerung...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 01 Januar 2017, 23:36:51
Es ist der BSB- und LBP-Bus in der Steuerung vorhanden. Den Adapter habe ich aber am BSB-Bus angeschlossen.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 01 Januar 2017, 23:37:57
Ah, danke!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: FunkOdyssey am 02 Januar 2017, 00:34:40
Brötje WBS 22E mit BSB Bus
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: justme1968 am 03 Januar 2017, 19:29:40
Brötje NovoCondens SOB 22C am BSB bus.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 07 Januar 2017, 13:19:29
Ein frohes neues Jahr allerseits!

Toll, dass das Projekt weiter entwickelt wird.
Bei mir läuft derzeit noch die v0.15 von Gero an einer Brötje NovoCondens SOB 26 C (Brennwert-Öler) mit ISR und dem RVS 43.222/100-Regler am BSB.

Ganz blöde Frage wahrscheinlich, aber ich war da lange nicht mehr dran - bei der Installation der GitHub-Version gehe in prinzipiell so wie bisher vor..?
..und was hat es mit "IPWE" auf sich? Das sagt mir gerade irgendwie nix.. :(

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Gizmo_the_great am 09 Januar 2017, 12:23:59
Erstmal ein Frohes Neues Jahr an alle und ein großes Lob und Dankeschön an die Leistung der Beteiligten dieses Projekts!

Ich hab im Haus folgende Komponenten eingebaut.

BRÖTJE WGB S 17/20 E EcoTherm Plus
über LPB verbunden mit
BRÖTJE ISR Solar- und Systemregler SSR C
zur Steuerung von:
Wassergeführter Kaminofen Leda Onda Stahl
an
Pufferspeicher Typ C CPUMW800     (mit Wärmetauscher, 800 Liter

Heizkreis 1 Fussbodenheizung (EG)
Heizkreis 2 Heizkörper (Bad & OG)

ISR SSR C - LPB-Geräteadresse 1
WGB S      - LPB-Geräteadresse 2

Arduino mit Netzwerkshield hab ich von:
https://eckstein-shop.de/navi.php?qs=AR01006 aber über deren eBay-Shop.

Ich hab die Version 0.19 aus dem Github-Repository kompiliert.
In der BSB_lan_config.h hab ich lediglich Passkey und IP-Adresse geändert.

Die folgenden Header hab ich in der BSB_lan.ino auskommentiert, da ich sonst Fehler beim Kompilieren hatte:
//#include "OneWire.h"
//#include <DallasTemperature.h>

Bei Version 0.18 hatte ich die gleichen Fehler beim Kompilieren, vielleicht mach ich da aber noch irgendwas falsch.

Ich habe durch Aufruf der Adresse:
http://192.168.178.25/XXXX/K8560
die angehängten PDFs über den Browser erzeugt.
Anscheinend ergab die Abfrage K8560 einen Fehler der dazu führte das alle Parameter ausgegeben werden. Am Ende der Ausgabe musste ich den Arduino vom Strom nehmen um wieder zugreifen zu können.

Am Serviceport (4-polig Pin2 & Pin3) an der Frontblende des ISR SSR hatte ich keine Verbindung zum BSB.

Einmal angeschlossen am Anschluss CL-&CL+ (BSB) der WGB S:
BSB LAN-SERVER 0.19 WGB S.pdf
Und einmal angeschlossen am Anschluss CL-&CL+ (BSB)
des ISR SSR C:
BSB LAN-SERVER 0.19 ISR SSR C.pdf
Die PDFs hänge ich gleich über den Browser dran, über Tapatalk krieg ichs nicht hin.

Ich würde gern die Brennerdaten der WGB und die Puffertemperaturen des ISR gleichzeitig abfragen. Ob ich den gleichzeitigen Zugriff auf beide Geräte über die LPB-Geräteadressen ändern kann oder jedesmal das Kabel umgestecken muss, weiß ich noch nicht. Findet sich bestimmt noch ne Lösung für.

Ich hoffe ich hab nicht zuviele unnötige Infos in meinen ersten Beitrag reingepackt.

Grüße

Gizmo

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 Januar 2017, 12:29:08
Danke Euch für die Rückmeldungen, dann pflege ich das so in der GitHub-Startseite so ein. Und ja, Schotty, durch GitHub ändert sich nichts an der Installation, einfach auf der Seite rechts auf den grünen Button "Clone or download" klicken und dann auf "Download ZIP", dann bekommst Du eine bsb_lan-master.zip Datei, die Du entpacken kannst und dort dann im Verzeichnis BSB_lan/BSB_lan die BSB_lan.ino findest, die Du dann mit der Arduino Umgebung flashen kannst. Die _config.h bzw. _defs.h werden dabei automatisch mit eingebunden.

Das IPWE ist eigentlich eine Wetterstation von Conrad gewesen, für die auch ein FHEM-Modul existiert. Die Einbindung hatte für mich damals den Grund, dass es für die IPWE noch andere Auswertungssoftware gibt. Jetzt, wo ich FHEM nutze, werte ich die Heizung zwar über HTTPMOD aus, weil das IPWE-Modul nicht so flexibel ist. Aber für einen schnellen Überblick über häufig genutzte Werte ist der schnelle Aufruf über http://ip.addresse/ipwe.cgi für mich auch jetzt noch komfortabel. Letztlich ließe sich das aber auch über einen Ketten-Aufruf wie z.B. /8140/720/722/... erzeugen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 Januar 2017, 12:36:33
Hallo Gizmo,

die Fehlermeldung beim Kompilieren könnte daran liegen, dass Du die Libraries, die da eingebunden werden, erst in die Arduino-Programmierumgebung importieren musst. Das geht entweder über Sketch / Bibliothek einbinden, oder Du kopierst die Dateien direkt in den Libraries-Ordner. Wenn der Fehler sich nicht auf "Datei xxx nicht gefunden" bezieht, dann noch mal melden. Aber wenn Du keine Dallas-/1Wire-Temperatursensoren verwendest, kannst Du auch so vorgehen, wie Du es jetzt gemacht hast.

Der Aufruf "/K8560" ist nicht zulässig. Über "/K" bekommst Du eine Auflistung aller Kategorien, derer gibt es aber nur gut 30 Stück. Wenn Du den Wert 8560 (Feststoffkesseltemperatur) auslesen möchtest, dann geht das über "http://192.168.x.y/zzzz/8560".

Da die genannten PDFs mit den generierten Meldungen noch nicht online sind, kann ich da leider noch nichts weiter zu sagen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 09 Januar 2017, 17:57:09
Hallo Gizmo,

habe mir die PDFs jetzt angesehen und das sieht ja eigentlich gut aus - die Werte, die abrufbar sind (bzw. für die CommandIDs hinterlegt sind), werden da ja ausgegeben (8310 Kesseltemperatur z.B.). Wenn Du also jetzt den Aufruf richtig machst (also in dem Fall http://192.168.x.y/zzzz/8310) dann bekommst Du auch eine Rückmeldung, die nicht in einem Absturz enden sollte.
Das Problem mit dem Absturz bei einer nicht-konformen URL müsste ich mir noch mal mit etwas mehr Zeit anschauen, jetzt im Winter soll die Heizung ja möglichst störungsfrei laufen ;)...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: the_muggle am 10 Januar 2017, 08:59:33
Ab v0.15

Heizungsreglermodul Elco Logon B G2Z2 + Elco Logon B WZ1 mittels LPB an Elco Thision S Gastherme angeschlossen
Regelung für Gastherme und Solarbetrieb mit Trinkwasseraufbereitung über externes FriWa Modul und 2 x 1000 L Pufferspeicher

lg
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 Januar 2017, 09:34:28
Das ist ja interessant, klappt die Anbindung über LPB also doch? Ich dachte, dass es zwar hardwareseitig das gleiche Protokoll sei, aber aus ganz anderen Telegrammen bestehen würde. Wenn es aber wirklich über LPB klappt, wäre das auf jeden Fall eine wichtige Info für das Repository!

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Gizmo_the_great am 10 Januar 2017, 10:53:37
Falls die gleichzeitige Abfrage der beiden Geräte über den LPB funktionieren würde, wäre das ja wirklich super.
Ich habe jetzt schon geplant die beiden BSB Verbindungen über ein Relais auf den BSB-Adapter aufzuschalten, jenachdem ob ich Werte vom Brennwertgerät oder von dem Solarregler brauche.
Das Relais kann ja durch die konfigurierbaren GPIOs je nach gefordertem Wert/Gerät geschaltet werden.
Auf eine Rückmeldung von "the_muggle" zum LPB
bin ich ja mal gespannt.

Wie kann ich denn Werte an den Bus schicken?
Also wie kann ich z.B. den Raumtemperatur Sollwert verändern?
Abfragen der mir wichtigen Werte funktioniert gut. Über VPN auf die FritzBox ist das ja auch aus der Ferne problemlos möglich.
Mit FHEM muss ich mich noch beschäftigen. Damit hab ich noch garnichts gemacht. Hab es auf einer zweiten FritzBox laufen, da ich auf meinem RadxaPro nur die Homebridge laufen habe. Ich möchte mir bei der Installation von FHEM auf dem Radxa ungern den Zugang zum System zerschiessen, da ich nur per SSH auf die Box komme und keine Möglichkeit habe im Notfall per HDMI/Keyboard drauf zu gehen.

Greetz Gizmo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 Januar 2017, 11:22:51
Befehle senden geht über den Befehl S, also z.B. /S720=20
Einfach mal die URL ohne Parameter aufrufen (nur mit Passcode wenn vorhanden), dann bekommst Du alle Befehle angezeigt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 10 Januar 2017, 12:17:09
Moin freetz
[...]
Das IPWE ist eigentlich eine Wetterstation von Conrad gewesen, für die auch ein FHEM-Modul existiert. Die Einbindung hatte für mich damals den Grund, dass es für die IPWE noch andere Auswertungssoftware gibt. Jetzt, wo ich FHEM nutze, werte ich die Heizung zwar über HTTPMOD aus, weil das IPWE-Modul nicht so flexibel ist. Aber für einen schnellen Überblick über häufig genutzte Werte ist der schnelle Aufruf über http://ip.addresse/ipwe.cgi für mich auch jetzt noch komfortabel. Letztlich ließe sich das aber auch über einen Ketten-Aufruf wie z.B. /8140/720/722/... erzeugen.

Achso - das heißt, für diejenigen, die eine solche Wetterstation nicht haben, ist das uninteressant - richtig? Also sollten wir das IPWE-definement vor dem Flashen lieber auskommentieren?

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 10 Januar 2017, 12:23:32
Nein, anders herum :), man kann beliebige Heizungswerte in der Form ausgeben, wie sie auch die IPWE-Wetterstation ausgibt. Damit lassen sich die Werte sowohl statt mit HTTPMOD auch mit dem IPWE-Modul von FHEM auswerten, als auch mit anderen Programmen, die die eigentliche IPWE unterstützen (Domoticz, MaxBuddy).
Wer das aber alles nicht braucht/nutzt, kann es auskommentieren. Es frisst aber auch kein Brot, wenn man es im Code belässt, der Speicher des 2560 hat im Moment noch ordentlich Platz...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 10 Januar 2017, 13:34:54
Damit lassen sich die Werte sowohl statt mit HTTPMOD auch mit dem IPWE-Modul von FHEM auswerten, als auch mit anderen Programmen, die die eigentliche IPWE unterstützen (Domoticz, MaxBuddy).

Achsoo, dann muss ich mal gucken, was ich über das IPWE-Modul finde - vielleicht macht's mir ja irgendwas einfacher..  ;D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 Januar 2017, 23:23:37
Leider sind einige Interessenten für die BSB-Platinen von der Sammelbestellung wieder abgesprungen, ärgerlicherweise erst jetzt, wo nachdem die Teile schon da waren. Falls inzwischen noch jemand Interesse bekommen haben sollte, kann man sich also gerne noch mal per PN oder Mail (bsb ät code-it punkt de) an mich wenden.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Perform am 15 Januar 2017, 12:10:16
Ich habe es an einem Brötje NovoCondens Bob 20 ohne Probleme am laufen. Die Heizung ist das neueste Brötje Modell, eingebaut Anfang Oktober. Verbunden ist es über den BSB-Bus aber ich kann es auch gerne über den LPB-Bus testen, wenn gewünscht. Und dabei bin ich seit Version 15a.
Danke für eure großartige Arbeit! :)
Bei der Gestaltung der GitHub-Startseite wollte ich gerne eine Liste anlegen, die die bereits live getesteten Heizungssysteme auflistet, das erhöht die Chance, das unser Projekt im Netz gefunden wird. Von daher wäre es toll, wenn jeder noch einmal kurz schreiben könnte, mit welcher Heizung (gerne mit genauerem Modell) er/sie diese Anwendung nutzt. Vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: dbritomendes am 20 Januar 2017, 20:37:09
Ich hab in unserem gerade gekauften Hause ne thision 17 von. 2003 hat jemand damit Erfahrung? Eigentlich will ich nur von extern steuern wenn Heizbedarf ist ,so das die Therme nicht andauernd durchläuf

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Januar 2017, 21:33:36
@Perform: Danke für die Info zu Deiner Heizung und auch das Angebot, den LBP-Bus weiter zu testen - ich habe allerdings auf den ersten Seiten dieses Threds noch mal nachgelesen, dort steht, dass das Interface auch jetzt schon in der Lage ist, die Telegramme auf dem LBP-Bus zu empfangen, allerdings hat wohl noch keiner bisher die Werte richtig zuordnen / entschlüsseln können. Ich selber kann da auch leider nicht viel zu sagen, weil meine Elco Thision S 17 standardmäßig nur den BSB-Bus hat. Am besten wäre es, wenn jemand jeweils einen Arduino an den LBP- und den BSB-Bus hängt, um dann die Werte zu vergleichen. Dann kämen wir vielleicht einen Schritt weiter.

@dbritomendes: Die alten Thisions (also die ohne "S") haben m.W. keinen BSB-Bus und können von daher nicht über dieses Projekt angesteuert werden. Mir war so, als würden die über OpenTherm laufen, aber ich kann mich irren. Was das reine Schalten der Therme angeht, müsste die aber auch eine sog. Modem-Funktion haben. Das ist ein Kontakt, den man über ein Relais öffnen und schließen kann und der die Therme dann vom Automatik- und den Frostschutz-Zustand schaltet. Das ließe sich sogar mit einem normalen Arduino und einer Relais-Karte machen. Oder Du nimmst die bsb_lan-Software von hier und steuerst die GPIOs über den /G0x Befehl. So mache ich das auch, läuft quasi noch als Relikt aus der Zeit, bevor die Feinsteuerung mittels der Parameter möglich war.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 20 Januar 2017, 21:39:42
"Drüben" im mikrocontroller-Forum schreibt Nutzer Sebastian Hilbert übrigens zu dem Anschluss des Interfaces an die ISR-SSR Bedieneinheit:
Zitat
Wie weiter oben beschrieben gibt es die 4polige Servicebuchse. Dort ist
CL+ auf Pin2 (von oben) und CL - auf Pin3 (von oben).

In die Servicebuchse passt ein 4poliger PC-Lüfterstecker perfekt rein.
Siehe z.B. http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1503111.htm

Er hat übrigens eine Brötje SensoTherm BSW-K Wärmepumpe, für die es bisher ja kaum spezifische Parameter in der _defs.h gibt und wird diese hoffentlich in den nächsten Tagen beisteuern.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 21 Januar 2017, 10:50:30
Ich habe nun auf der GitHub-Seite noch mal eine step-by-step Anleitung zum Herausfinden neuer, bisher nicht gelisteter Command IDs eingestellt, mit der das Projekt dann hoffentlich bald auch bisher hier im Forum nicht vertretene Heizungssystem abbilden kann:
https://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/FAQ.md

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: umtauscher am 27 Januar 2017, 15:25:04
Hi Jungs,

jetzt habe ich das Interface aufgebaut und den Atmega programmiert - hat alles super funktioniert. Leider war ich zu doof, mir vorher genau die Therme anzugucken.
Es ist eine Brötje WGB 2N20 aus dem Jahr 2005. Diese hat leider kein Busmodul. Ich habe zwar inzwischen herausgefunden, dass es ein Clip-In Modul für den LPB Bus gibt. Ich vermute dass es irgendwo einen BSB Anschluss gibt, kann aber keinen Schaltplan finden. Verbaut ist die Siemens Steuerung LMU 64.
Hat vielleicht einer von Euch eine Idee?
Danke im Voraus.

Wilhelm
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 27 Januar 2017, 15:59:40
Ich vermute dass es irgendwo einen BSB Anschluss gibt, kann aber keinen Schaltplan finden. Verbaut ist die Siemens Steuerung LMU 64.
Hat vielleicht einer von Euch eine Idee?

Moin Wilhem,
also prinzipiell bin ich Laie - nur vorweg ;) - aber wenn ich mir den Anschlussplan so ansehe, würde ich persönlich wahrscheinlich den Anschluss für das Raumgerät testen (also laut Schaltplan der 02K12 ganz unten, 'Room-Unit' e.g.QAA73), dort hängt es bei uns u.U. auch dran und der Ardu meldet sich ja quasi auch als RG1 an..? Aber wie gesagt - ich habe keine Ahnung, war nur ein Gedanke.. ;)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: umtauscher am 27 Januar 2017, 16:55:47
Hi Schotty,

danke für Deine Antwort. Die von Dir genannte Schnittstelle benutzt das OpenTerm Protokoll und wird schon durch das QAA73 benutzt. Es handelt sich um eine Master/Slave Schnittstelle - also kein Bus.
Außerdem speist sie den Strom für die angeschlossene Regeleinheit.
Ich denke die BSB Schnittstelle ist woanders...

Wilhelm
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Januar 2017, 17:18:50
Hm, ich habe selber ja keine Brötje, sondern eine Elco Thision S, aber auch die älteren Thisions (ohne "S") haben auch das OpenTherm-Protokoll genutzt und hatten keinen BSB-Anschluss. Da LBP und BSB aber Gemeinsamkeiten haben und Du sagst, dass Du die Möglichkeit eines LBP-Anschlusses hättest, will ich nicht ausschließen, dass Brötje vielleicht zwei Anschluss-Systeme verbaut hat. Aber auch dann würde LBP (noch) nichts helfen, weil wir hier das Protokoll noch nicht entschlüsselt haben. Ohne einen "echten" BSB-Anschluss hast Du dann also wohl nicht so gute Karten (oder musst Dich an die Entschlüsselung des LBP-Protokolls machen)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Gizmo_the_great am 27 Januar 2017, 18:07:56
Wie geht man denn vor um das LPB-Protokoll zu entschlüsseln?
Ich denke ich hab eine Anlagenkonfiguration bei der ich beim Entschlüsseln helfen könnte.
Hab seit gestern auch ein OCI700 das mir evtl. dabei helfen könnte.

Grüße

Gizmo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: LPBBSB15 am 27 Januar 2017, 18:27:50
@umtauscher / Wilhelm

Hallo Wilhelm,
Du brauchts bei der alten Heizung kein BSB suchen.
Den gibt es in den Modellen von 2004 und davor gar nicht meines Wissens.

@alle Neuen:
allgemein auch für Andere, die auf diesen Beitrag stoßen: 
------------------------------------------------------------------------------
BSB ist nicht LPB und nicht PSP und nicht Openterm.
Alles unterschiedliche Protokolle.

Schaut zuerst auf Eure Heizungsregelung und schaut, ob Ihr da Anschlüsse mit  CL+ und CL- findet. Die rechteckigen meist weißen Regelbausteine beginnen in der Regel mit der Bezeichnung RVS [XX.YYY-ZZZ] . Da könnte es dann BSB geben (ohne Gewähr).

Findet Ihr RVA [XX.YYY-ZZZ] haben die meines Wissens keinen BSB Bus und mir ist auch nicht bekannt, das die nachgerüstet werden können. Einige - nicht alle - RVA [XX.YYY-ZZZ] , haben einen LPB Bus. Meist beschriftet mit DB und MB. Ob - wenn der Aufdruck vorhanden ist - auch die Funktion gegeben ist, weiß ich nicht.

Ich hoffe, einiges Herumrätseln entfällt nun  :-)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Januar 2017, 19:38:42
Dass es unterschiedliche Protokolle sind, ist klar, die Frage ist nur, auf welcher Ebene. Zumindest hardwaremäßig kann Geros Interface auch Telegramme auf dem LBP-Bus empfangen (siehe Seite 4 dieses Threads). Bis auf das (wenige), was da herausgefunden wurde (Peppi, liest Du noch mit?), ist aber (mir|hier) nichts über das Protokoll bekannt, so dass es bei den reinen Telegramm-Daten geblieben ist.

Was man tun könnte, wäre, an eine Heizung mit BSB und LBP zwei Arduinos mit dem Interface anzuschließen. Dann könnte man die (bekannten) BSB-Telegramme mit den (noch unbekannten) LBP-Telegrammen in Korrelation setzen und dann schauen, ob/welche Rückschlüsse sich daraus ziehen lassen.
Da aber vermutlich der Aufbau der Telegramme ganz anders als auf dem BSB-Bus sein wird, müsste man vermutlich einen nicht unerheblichen Teil des Codes erweitern. Zumindest meine C-Kenntnisse reichen dafür leider nicht aus.

Wir brauchen also (mindestens) a) eine Person, die zum einen mit zwei Interfaces die Telegramme versucht zu entschlüsseln (ein zweites Interface würde ich dafür spenden), und b) jemand, der gut genug in C programmieren kann, um dann die entsprechenden Funktionen umzusetzen, falls Gero dafür erwartungsgemäß nicht zur Verfügung stehen wird.

Ohne a) und b) kommen wir also in Sachen LBP-Bus nicht weiter, aber selbst dann ist der Erfolg nicht garantiert...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 27 Januar 2017, 20:33:26
Version 0.20 ist nun released und enthält neben kleinerer Bugfixes dank der von Dennis dekodierten Parameter nun neue Funktionen im Bereich Feststoffkessel.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Perform am 28 Januar 2017, 03:15:28
@freetz:

Ich habe ab Ende nächster Woche Semesterferien und dann werde ich mal versuchen die BSB und LPB-Bus-Telegramme gleichzeitig zu empfangen. Werde mir dann noch einen zweiten Arduino besorgen und nochmal ein Modul löten. Die Ergebnisse stelle ich dann hier ein, denn mit C kenne ich mich leider nicht aus :-\
Falls ihr irgendwelche bestimmten Wünsche habt, gebt Bescheid, ich werde alles austesten.
Hoffe damit ist dann auch denen geholfen, die nur einen LPB-Bus haben.

Gruß Perform
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 28 Januar 2017, 12:00:08
@freetz:

Ich habe gerade versucht, die aktuelle Version zu flashen, beim Kompilieren kommt allerdings eine Fehlermeldung, die ich mangels Programmierkenntnissen nicht wirklich entschlüsseln kann  :-[   
Was muss ich tun??

LG

Edit: Da es in dem Zeilenbereich um die Broadcast-Funktion zu gehen scheint - notfalls verzichte ich darauf..
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 28 Januar 2017, 12:20:15
 Hmm, wenn ich in der _config.h den Broadcast ausdefiniere und dann auf Überprüfen vor dem Flashen klicke, kommt ebenfalls eine Fehlermeldung, allerdings etwas anders..?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 Januar 2017, 12:59:02
Ganz kurz: Das erste, was ich sehe, ist, dass in der _config.h einige Werte von Dir auskommentiert worden sind und der dann jeweils letzte aktive Wert dann mit einem Komma endet. Das darf nicht sein.
Ansonsten bitte einmal den kompletten Output des Compile-Prozesses per Cut&Paste in eine Datei schreiben und hier anhängen.
Wenn ich die Version herunterlade und unverändert kompiliere, gibt es keine Fehlermeldung (Mac OSX).
Haben andere auch das Problem?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 28 Januar 2017, 13:07:07
Ganz kurz: Das erste, was ich sehe, ist, dass in der _config.h einige Werte von Dir auskommentiert worden sind und der dann jeweils letzte aktive Wert dann mit einem Komma endet. Das darf nicht sein.
Meinst du bei den Werten, die bspw. IPWE abfragt? Ok, habe ich geändert, Fehlermeldung bleibt allerdings die gleiche.. Ich habe sie auch nur auskommentiert, weil ich die Werte nicht brauche bzw. bestimmte Werte bei meiner Öl-Hzg gar nicht existieren..
Den kompletten Output in eine Datei schreiben..? Meinst du die Meldungen, die unten im Screenshot zu sehen sind? Meinst du so, wie im Anhang?

DANKE!!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 28 Januar 2017, 13:27:34
Also wenn ich dein zip-file so entpacke und ohne jegliche Änderungen kompilieren will, kommt ebenfalls eine Fehlermeldung..
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Gizmo_the_great am 28 Januar 2017, 13:29:10
Hab gerade ohne Probleme kompiliert und übertragen.
Das einzige was ich sowieso immer auskommentieren muss sind:
//#include "OneWire.h"
//#include <DallasTemperature.h>
da  es sonst nicht kompiliert.
IPWE nutze ich nicht.
Werte abfragen funktioniert. Freetz, der Changelog ist noch nicht aktuell.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: umtauscher am 28 Januar 2017, 13:33:11
Ich habe ab Ende nächster Woche Semesterferien und dann werde ich mal versuchen die BSB und LPB-Bus-Telegramme gleichzeitig zu empfangen.
Super, vielleicht krieg ich ja dann meine "antike" Therme mit dem LPB Modul doch noch ans Laufen.
LG
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 Januar 2017, 16:10:34
@Schotty: Ich meinte den kompletten Output, dazu einmal in das untere Fenster mit den Meldungen klicken, dann STRG+A um alles auszuwählen, dann copy&paste. Da die Fehlermeldungen aber von den Standard-Arduino-Bibliotheken kommen, scheint mir da an Deiner Arduino IDE Konfiguration (Libraries alle richtig installiert/eingebunden?) falsch zu sein. Was war Deine letzte lauffähige Version? Diese dann bitte noch einmal von GitHub laden und ebenfalls probieren zu kompilieren. Wenn da der gleiche Fehler auftritt, hast Du Dir in Deiner Installation etwas zerschossen.

@Gizmo: Was fehlt im Changelog?
 * Changelog:
 *       version 0.20
 *        - added more parameters for Feststoffkessel
 *        - minor bugfixes
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 29 Januar 2017, 00:11:26
Es gibt ein SIEMENS Koefferchen mit einem OCI700 Zwischengesicht und einem Windows Programm, das die Parameter der Steuerung ausliest und aendern kann.  Das Zwischengesicht wird an den LP-Bus angeschlossen.  Ich wollte vor laengerer Zeit wissen, was da ueber die LB-Bus-Leitung geht und habe ein einfaches Menue "Uhrzeit und Datum" angezeigt, das nur drei Parameter kennt.   Weiter unten ist der Mitschrieb, was dabei auf der Verbindung zwischen LP-Bus und dem OCI700 hin- und hergeschickt wird.

Beim Interpretieren dieses Mitschriebs erkennt man, dass sich die Anfragen und Antworten zirkular wiederholen, so lange das Windows Programm die Parameter dieses Menues "Uhrzeit und Datum" anzeigt.  Wenn der letzte Parameter des Menues abgefragt ist, beginnt der Zyklus wieder mit dem ersten Parameter - so sehe ich das.   Es gibt m.E. acht Zyklen, deren Inhalte sich geringfuegig unterscheiden, obwohl jeweils die selben Parameter ausgetauscht werden. Entsprechend arbeitet das Programm auch in allen anderen Menues.  Zwischendurch funken noch ungefragt andere Busnachrichten dazwischen.

Praktisch ist moeglicherweise fuer eine genauere Analyse, dass die Abfragen und Antworten in der Reihenfolge der am Bildschirm angezeigten Parameter des Menues zu erfolgen scheinen.  Wenn man den Anfang des Kreislaufs identifiziert hat, sind die folgenden Kommandos auch zuordenbar.  Dann bleibt immer noch die Aufgabe, die Funktion der einzelnen Bytes in Request und Answer zu identifizieren.  Das Laengenbyte steht wohl an zweiter Stelle.  Wie die checksum errechnet wird, habe ich nicht geprueft.  Die letzten beiden Bytes sind jedenfalls nicht nach dem vom BS-Bus bekannten Algorithmus berechnet - es ist noch nicht einmal klar, an welcher Stelle die checksum steht und ob es eine gibt.

Dass die Busdaten invertiert werden muessen, bestaetigen die korrekt dargestellten Dateninhalte bzw. das Laengenbyte.

Alle Schlussfolgerungen ohne Gewaehr.

----------------------------------------------------
inFile  is: 20160322-Bedienbuch-Dev1-Uhrzeit.dat
outFile is: 20160322-Bedienbuch-Dev1-Uhrzeit-sep2.txt
The input file contains 2471 data and RS232 control signal records.
Disregard all records with RS232 control signals.
Disect the byte stream if a pause is longer than 2635 us (1.15 character time).
Data are shown inverted.
Data collection start time: 2016-03-22 13:04:57.674999
First data record time:     2016-03-22 13:05:28.797001
----------------------------------------------------
DCE starts at 875,280,220 us (+0 us offset) with:
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 21 04 ab f5 ab
U 78 10 08 00 0c 02 00 14 67 21 05 04 ab 00 28 f3 24
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 21 04 aa f5 ca
U 78 10 08 00 0c 02 00 14 87 21 05 04 aa 00 64 f3 7f
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 07 be f5 e5
U 78 10 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 07 be 00 01 f3 37
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 2d 05 74 f5 e1
U 78 10 08 00 0c 02 00 14 c7 2d 05 05 74 00 01 f3 33
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 2d 05 8e f6 1b
U 78 11 08 00 0c 02 00 14 e7 2d 05 05 8e 00 05 60 f2 d3
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 2d 05 90 f5 3d
U 78 11 08 00 0c 02 00 14 07 2d 05 05 90 00 04 80 f2 14
U 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 2d 05 92 f5 5f
U 78 11 08 00 0c 02 00 14 27 2d 05 05 92 00 02 80 f2 34
Anfangs schreibe ich anscheinend nur Bustelegramme mit.
U = unique.

Ab hier sind die Anfragen des ACS Programms und Antworten der Anlage
identifizierbar.
Es gibt acht verschiedene Anfragen (ich habe sie mit A..H bezeichnet)
fuer "Begin Standard Time", "Begin Daylight-Saving Time" und fuer
"Date & Time".
Es gibt ebenso acht verschiedene Antworten A..H auf "Begin Standard Time"
und "Begin Daylight-Saving Time".  Anfrage und Antwort sind Paare.
Die Antworten auf "Request Date & Time" hingegen sind einzigartig
(U = unique), da sich die Uhrzeit in der Steuerung aendert.
Gelegentlich funkt in die Programm <-> Anlagenkommunikation
noch ein Bustelegramm dazwischen (???Bus???).

Das Datum, den Wochentag und die Uhrzeit kann man gut ableiten.

A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 00 0b f4 cb   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 2d 00 eb f6
      |                                      |  |  |     |  |  |
     Len                                     |  | 22     |  | 46s
                                             | Mar       | 3min
                                         1900+116       13h
Ebenso sind der Monat und der Tag fuer den Sommerzeitbeginn erkennbar
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 04 b3 f5 97   REQ Begin Daylight-Saving Time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 23
      |                                         |  |
     Len                                        | 25
                                               Mar
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 04 b2 f5 b6   REQ Begin std time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 49
     |                                         |  |
    Len                                        | 25
                                              Okt
  78 11 ff 00 cc 02 00 14 02 15 00 02 2d 00 0d 30 f2 fc ???Bus???
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 00 0b f5 2b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 2e 00 ec 57
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 04 b3 f5 f7   REQ Begin Daylight-Saving Time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 83
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 04 b2 f6 16   REQ Begin std time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 a9
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 00 0b f4 8b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 2e 00 eb b7                                       
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 04 b3 f5 57   REQ Begin Daylight-Saving Time
C 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f0 e3
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 04 b2 f5 76   REQ Begin std time
C 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 09
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 00 0b f4 eb   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 2f 00 ec 18
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 04 b3 f5 b7   REQ Begin Daylight-Saving Time
D 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 43
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 04 b2 f5 d6   REQ Begin std time
D 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 69
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 00 0b f5 4b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 30 00 ec 79
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 04 b3 f6 17   REQ Begin Daylight-Saving Time
E 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 a3
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 04 b2 f5 36   REQ Begin std time
E 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f0 c9
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 00 0b f4 ab   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 31 00 eb da
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 04 b3 f5 77   REQ Begin Daylight-Saving Time
F 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 03
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 04 b2 f5 96   REQ Begin std time
F 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 29
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 00 0b f5 0b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 31 00 ec 3a
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 04 b3 f5 d7   REQ Begin Daylight-Saving Time
G 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 63
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 04 b2 f5 f6   REQ Begin std time
G 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 89
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 00 0b f5 6b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 32 00 ec 9b
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 04 b3 f5 37   REQ Begin Daylight-Saving Time
H 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f0 c3
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 04 b2 f5 56   REQ Begin std time
H 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f0 e9
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 00 0b f4 cb   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 33 00 eb fc
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 04 b3 f5 97   REQ Begin Daylight-Saving Time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 23
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 04 b2 f5 b6   REQ Begin std time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 49
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 00 0b f5 2b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 33 00 ec 5c
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 04 b3 f5 f7   REQ Begin Daylight-Saving Time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 83
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 04 b2 f6 16   REQ Begin std time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 a9
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 00 0b f4 8b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 34 00 eb bd
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 04 b3 f5 57   REQ Begin Daylight-Saving Time
C 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f0 e3
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 04 b2 f5 76   REQ Begin std time
C 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 09
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 00 0b f4 eb   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 35 00 ec 1e
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 04 b3 f5 b7   REQ Begin Daylight-Saving Time
D 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 43
D 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 04 b2 f5 d6   REQ Begin std time
D 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 69
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 00 0b f5 4b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 36 00 ec 7f
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 04 b3 f6 17   REQ Begin Daylight-Saving Time
E 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 a3
E 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 04 b2 f5 36   REQ Begin std time
E 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f0 c9
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 00 0b f4 ab   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 36 00 eb df
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 04 b3 f5 77   REQ Begin Daylight-Saving Time
F 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 03
F 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 04 b2 f5 96   REQ Begin std time
F 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 29
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 00 0b f5 0b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 37 00 ec 40
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 04 b3 f5 d7   REQ Begin Daylight-Saving Time
G 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 63
G 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 04 b2 f5 f6   REQ Begin std time
G 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 89
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 00 0b f5 6b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 38 00 ec a1
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 06 05 05 04 b3 f5 37   REQ Begin Daylight-Saving Time
H 78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f0 c3
H 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 04 b2 f5 56   REQ Begin std time
H 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f0 e9
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 46 05 05 00 0b f4 cb   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 47 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 38 00 ec 01
  78 16 01 00 cc 02 00 14 02 15 11 01 fc 00 00 00 00 01 64 00 00 ee 0f  ???Bus???
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 66 05 05 04 b3 f5 97   REQ Begin Daylight-Saving Time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 67 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 23
A 78 0e 00 08 c0 02 00 14 86 05 05 04 b2 f5 b6   REQ Begin std time
A 78 17 08 00 0c 02 00 14 87 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 49
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 a6 05 05 00 0b f5 2b   REQ date & time
U 78 17 08 00 0c 02 00 14 a7 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 39 00 ec 62
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 c6 05 05 04 b3 f5 f7   REQ Begin Daylight-Saving Time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 c7 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f1 83
  78 13 01 00 cc 02 00 14 02 15 11 01 f5 00 00 00 00 01 f0 9e ???Bus???
B 78 0e 00 08 c0 02 00 14 e6 05 05 04 b2 f6 16   REQ Begin std time
B 78 17 08 00 0c 02 00 14 e7 05 05 04 b2 00 ff 0a 19 ff ff ff ff 16 f1 a9
  78 17 08 00 0c 02 00 14 07 05 05 00 0b 00 74 03 16 02 0d 03 3a 00 eb c3 ???Bus???
C 78 0e 00 08 c0 02 00 14 26 05 05 04 b3 f5 57   REQ Begin Daylight-Saving Time
C 78 17 08 00 0c 02 00 14 27 05 05 04 b3 00 ff 03 19 ff ff ff ff 16 f0 e3

Mehr habe ich nicht investiert.  Das Protokoll unterscheidet sich stark vom BS-Bus Protokoll. Es wird deswegen nicht ohne eine neue Dechiffrierung der Kommandos und Antworten moeglich sein, sich ueber den LP-Bus an eine Steuerung zu haengen. Eben deswegen habe ich da dann aufgehoert, mich mit dem LP-Bus zu beschaeftigen. 

Wer eine elektrische Verbindung zu dem 4-pin LP-Bus Connector herstellen will, kann wie berichtet einen 4-pin Ventilatorstecker aus der Computertechnik nehmen, aber auch ein Stueck von einer Buchsenleiste mit 2.54 mm Raster.  Vorsicht, die Orientierung beim Einstecken muss wegen der vorgegebenen Bus-Polaritaet stimmen.  Das OCI700 Kabel hat deswegen eine Nase am Steckverbinder.

Die Entscheidung von Schreibern hier im Internet fuer den BS-Bus ist nun einmal vor langer Zeit so gefallen.

Gizmo_the_Great: "Wie geht man denn vor um das LPB-Protokoll zu entschlüsseln?"
Vielleicht gibt die folgende Beschreibung dazu Anregungen:
http://blog.dest-unreach.be/2012/12/14/reverse-engineering-the-elco-heating-protocol
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: umtauscher am 29 Januar 2017, 11:55:46
An alle, die ähnlich "antike" Thermen haben, wie ich ( von 2005 )
Ich habe mich entschieden, die LPD Bus Variante fallen zu lassen.
Da meine Therme nur einen OpenTherm Anschluss besitzt, werde ich dieses gut dokumentierte Interface bauen. http://otgw.tclcode.com/index.html#intro (http://otgw.tclcode.com/index.html#intro)
Es hat leider keinen Netzwerkanschluss, den werde ich dann vielleicht nachrüsten. (Raspberry oder Arduino)
Schöne Grüße
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 29 Januar 2017, 11:59:50
Zitat
Wie geht man denn vor um das LPB-Protokoll zu entschlüsseln?
Ich denke ich hab eine Anlagenkonfiguration bei der ich beim Entschlüsseln helfen könnte.
Hab seit gestern auch ein OCI700 das mir evtl. dabei helfen könnte.

Siehe auch http://steini.net/wp/?p=139 (Boiler System Bus Analyse)

Dort referenziert der Autor auch diesen Beitrag im mikrocontroller Forum
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#3882533
Das Thema (URL: https://www.mikrocontroller.net/topic/218643) heisst faelschlicherweise Brötje ISR Plus Kommunikation / LPB.  Es schwenkt nach einer Betrachtung der Layer-1 Bus-Parameter auf den Boiler System Bus um.

Ohne Kommentar gebe ich ein Zitat aus dem Mikrocontroller Forum weiter, auf das Steini auf seiner Seite verweist:
Zitat
- Der BSB ist interessanter als der LPB, weil lt. Systemhandbuch der LPB quasi-extern und der BSB 'Heizungs-Intern' genutzt wird. Das RGT/QAA7x verwendet auch den BSB.
http://www.mikrocontroller.net/topic/218643#2855181
Wer jetzt mit den Daten aus meinem vorigen Beitrag schnell zurecht kommt und das LP-Bus Protokoll gleich versteht, hat beste Voraussetzungen, eine Software fuer diesen Bus zu schreiben.  Wer merkt, dass man dafuer viel Lampenoel braucht, kann abschaetzen, ob er den Aufwand treiben will.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 29 Januar 2017, 12:11:49
@Schotty: Ich meinte den kompletten Output, dazu einmal in das untere Fenster mit den Meldungen klicken, dann STRG+A um alles auszuwählen, dann copy&paste. Da die Fehlermeldungen aber von den Standard-Arduino-Bibliotheken kommen, scheint mir da an Deiner Arduino IDE Konfiguration (Libraries alle richtig installiert/eingebunden?) falsch zu sein. Was war Deine letzte lauffähige Version? Diese dann bitte noch einmal von GitHub laden und ebenfalls probieren zu kompilieren. Wenn da der gleiche Fehler auftritt, hast Du Dir in Deiner Installation etwas zerschossen.

Hi Freetz,

das war der komplette Output aus dem Fenster, hatte ich genau so gemacht, wie du es beschrieben hast, es waren nur die drei Zeilen.

Meine letzte lauffähige Version war die letzte von Gero (v.0.15?), deine GitHub-Version wollte ich jetzt das erste Mal flashen und testen. Bibliotheken habe ich alle vom entpackten zip-file in die entsprechenden Ordner kopiert bzw. Geros Versionen durch deine Versionen ersetzt, Fehler bleibt (Ardu-Software-Version dafür ist die 1.0.3, weil es mit den neueren Versionen laut Gero damals wohl nicht funktionierte..) - dann werde ich es aber natürlich gerne nochmal testen, wenn es nach einem Installationsproblem o.ä. meinerseits aussieht.


Eine kurze (eher allgemeine und leicht OT) Frage:
Ist es eigentlich möglich, über die GPIO-Relais-Steuerung auch ein Ein- und Ausschalten eines angeschlossenen Verbrauchers zu ERKENNEN? Also nicht mit dem Ardu schalten, sondern quasi nur Überwachen und eine Zustandsänderung registrieren? Ich würde nämlich sehr gerne meine drei Pumpen (SolarTWW, HK und TWW) irgendwie 'überwachen' und mitloggen, wann sie laufen - nur leider hab ich keine Ahnung, ob und wie sowas ginge..

LG
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 29 Januar 2017, 12:44:05
Hi Scotty,
du kannst ein Relais mit 230V Spule parallel zu Deinen Pumpen anschließen und dann den Kontakt auf die Steuerung anschliesen. Wie es dann im Code eingefügt wird kann ich Dir aber nicht sagen. Ich mache so was mit HM485 Komponenten.
Wenn Deine Pumpen mit PWM angesteuert werden kann es sein dass die Relais nicht richtig schalten. Evtl. Benötigtst Du dann einen anderen Typ.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 29 Januar 2017, 15:04:06
@Schotty: Unbedingt auf aktuelle Version upgraden (1.8.x)! Alles andere erschwert die Fehlersuche nur und würde erklären, warum es (nur) bei Dir Probleme gibt.

@miwi: Danke für die ausführlichen Protokolle! Ich sehe es aber genauso, dass das eine Menge Arbeit für einen (bestenfalls) überschaubaren Mehrwert wäre und werde da selber (auch wegen der fehlenden Anschlussmöglichkeit) keine weitere Energie hineinstecken können. Aber wenn jemand anderes aufgrund der vorliegenden (oder selber erhobenen) Daten das Protokoll entschlüsselt, dann können wir noch mal weiter sehen. In jedem Fall würde es einen größeren Rewrite des Codes erfordern, den ich (zumindest momentant) nicht leisten kann.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 29 Januar 2017, 15:27:25
@Schotty: Unbedingt auf aktuelle Version upgraden (1.8.x)! Alles andere erschwert die Fehlersuche nur und würde erklären, warum es (nur) bei Dir Probleme gibt.

Dann läuft das also jetzt auch mit der aktuellsten Version? Ja super, das wusste ich nicht, dann probiere ich das nochmal!
Danke, ich melde mich wieder!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 30 Januar 2017, 11:27:09
Zitat
freetz: "Aber wenn jemand anderes aufgrund der vorliegenden (oder selber erhobenen) Daten das Protokoll entschlüsselt, dann können wir noch mal weiter sehen."
Ich habe doch noch mindestens eine Datei von letztem Jahr gefunden, in der ich meine Gedanken zum LP-Bus niedergelegt habe.  Allerdings faende ich es verwirrend, hier in diesem Thema auf die Details des LP-Bus weiter einzugehen - da waere ein getrennter Faden geeigneter.  Dabei faellt mir auf: Sollte nicht das "LPB" im Titel dieses Fadens durch ein "BSB" ersetzt werden?

Der Leser, der ein OCI700 besitzt, hat bestimmt auch das SIEMENS ACS-Programm, das dazu gehoert.  "frretz" erwaehnt die "fehlende Anschlussmoeglichkeit".  Elektrisch kann man sowohl den LP-Bus als auch den BS-Bus mit den Interfaceschaltungen verbinden. Meine Interfaceschaltung hat zwei parallel geschaltete Modularbuchsen als Eingenge, in deren eine ich das mitgelieferte OCI700 LP-Buskabel einstecken kann und in die andere ein 1:1 Kabel mit Modularsteckern, das weiter zum OCI700 geht.  So hoere ich die Daten zwischen LP-Bus  und dem OCI700 mit.  Man kann natuerlich auch den hier vorgestellten Interfaces eine kleine Adapterplatine mit drei parallel geschalteten Modularbuchsen vorschalten und erzielt dasselbe Ergebnis.

Noch ein Gedanke: Die Hersteller geben in ihren Handbuechern bei einer ganzen Anzahl von Rueckmeldungen von der Anlage nur den Nachrichtentext an, nicht aber die zugeordneten numerischen Werte auf dem Bus.  Auch Broetje macht das so, gibt aber erfreulicherweise manchmal auch Text und zugehoerigen Wert an.  Warum nicht in allen Faellen?  Moeglicherweise fehlen die Angaben schon in der SIEMENS-Dokumentation, die sie den Herstellern an die Hand geben.

Sofern klar ist, ob und wie eine Pruefsumme in den LP-Bus Telegrammen vorhanden ist und an welcher Position das Byte mit dem Statuswert jeweils steht, koennte ein zwischengeschalteter Mikrocomputer gezielt Antworttelegramme der Heizung veraendern, die einen 1-Byte Status zurueckmelden.  Das ACS-Programm wuerde dann den Status / die Konfigurationseinstellung anzeigen, welche der Aenderung entspricht.  Wie oben beschrieben, bringt das ACS-Programm laufend die Werte in der Anzeige auf den aktuellen Stand (so meine Interpretation der zyklischen Wiederholung von Kommandos). So koennte man recht bequem alle 256 in einem Byte darstellbaren Werte durchprobieren, ohne die Heizung damit zu "belaestigen", sie wuerde davon nichts wissen.  Das ist wesentlich, denn die Steuerungen sind immerhin so intelligent, dass sie im Fehlerspeicher einen Fehler ablegen, wenn man z.B. eine Konfigurationseinstellung in die Anlage schreibt, die inkonsistent mit der Systemauslegung ist.  Abgesehen davon rate ich dringend davon ab, Konfigurationseinstellungen beliebig zu setzen, da nicht ausgeschlossen ist, dass dadurch Schaeden entstehen. Das Schlimmste, was ich mir bei der obigen Methode vorstellen kann, ist, dass das ACS Programm bei nicht vergebenen Werten meckert.

Warum diese Analysemethode? Es koennte ja sein, dass die Zuordnung zwischen numerischen Werten und Nachrichtentexten fuer den BS-Bus und LP-Bus gleich sind. Ich wuerde jedenfalls als Programmierer zuerst einmal so vorgehen. Die Ergebnisse der LP-Bus Analyse lassen sich in diesem Fall auch auf den BS-Bus anwenden.  Bei den Parametern, die man auch setzen kann, ist der numerische Wert fuer Schreiben und Lesen derselbe.  Es reicht also, die Leserichtung zu analysieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 31 Januar 2017, 15:17:05
Das sind gute Punkte - eine Umbenennung des Threads fände ich auch hilfreich (sofern möglich), wie wäre es z.B. mit "LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)"? Vielleicht kann Andre das ja noch ändern.
Falls es nicht geht, kann aber von mir aus auch hier mit der Entschlüsselung des LBP-Protokolls weitergemacht werden, denn BSB-seitig sind wir ja größtenteils "durch", zumindest, was die Diskussion angeht. Die weiteren Gedanken von miwi würden mich aber so oder so interessieren.

Ich frage mich allerdings, ob man mit einem OCI700 auch ohne dedizierte LBP-Bus-Anschlussklemmen wirklich LBP-Bus-Daten mitbekommt oder ob das OCI700 bei mir (ohne ein LBP-ClipIn) einfach nur über BSB kommunizieren würde. Ansonsten wäre die Form des Einklinkens in den Bus natürlich eine gute Idee.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 31 Januar 2017, 23:36:11
Zitat
Ich frage mich allerdings, ob man mit einem OCI700 auch ohne dedizierte LBP-Bus-Anschlussklemmen wirklich LBP-Bus-Daten mitbekommt ..
Um auf LP-Bus-Daten zuzugreifen, bedarf es eines LP-Bus-Anschlusses an der Steuerung.  Ich kann mir keine andere Loesung vorstellen.
Zitat
.. oder ob das OCI700 bei mir (ohne ein LBP-ClipIn) einfach nur über BSB kommunizieren würde. Ansonsten wäre die Form des Einklinkens in den Bus natürlich eine gute Idee.
Ich denke, das OCI700 selbst ist nur ein Layer-1 Geraet; es kommuniziert nicht selbst, sondern der angeschlossene Rechner.

Meine Heizungsgeraete haben jeweils mindestens einen LP-Bus Anschluss, in den man die schon beschriebene 4-polige Kupplung mit 2.54mm-Raster stecken kann.  Die ISR-SSR hat ausserdem noch zwei BS-Bus Anschluesse mit 6.35 mm Flachsteckern.  Beide Buses sind also mechanisch getrennt ausgefuehrt.  Es soll wohl egal sein, ob ich den LP-Anschluss an der ISR-SSR Steuerung oder am Heizkessel verwende.  Ein entsprechendes Experiment habe ich nicht unternommen.  Von der ISR-SSR aus kann ich ueber den LP-Bus auf alle anderen Geraete in der Installation zugreifen.

1.  Das OCI700 Interface kann man nicht nur mit dem LP-Bus verbinden, sondern auch mit dem KNX-Feldbus.  SIEMENS beschreibt es als "Servicetool fuer KNX/LPB".  Ein Blick ins Innere gibt keinen Hinweis darauf, dass ausreichend viel "Intelligenz" vorhanden waere, LB-Bus-Daten oder BS-Bus-Daten zu verarbeiten.  Ich denke, die Schaltung dient drei Zwecken: Der galvanischen Trennung des Computers von der Anlage und dem korrekten Anschluss zum Lesen und Schreiben an die Buses, und ein dediziertes USB-Interface zum Rechner zu bilden, das der Rechner als OCI700 erkennt. 
2. Das dem OCI700 beiliegende LB-Bus Kabel hat einen Stecker, der nur in die LP-Bus-Buchsen an der Steuerung passt  (siehe Bild).  Selbst wenn die Steuerung (auch noch) einen BS-Bus-Anschluss haette, verbietet sich so von selbst der Versuch, das OCI700 mit dem BS-Bus zu verbinden.  Fuer den BS-Bus gibt es ja die diversen hier beschriebenen Selbstbauinterfaces. 
3. Die Firma Broetje legt eine CD mit einem Windowsprogramm ACS790 bei, das die LP-Bus-Daten interpretiert und anzeigt - Wartung fuer Mausschubser mit anderen Worten.  Da das OCI700 Interface nur ein LB-Bus-Kabel hat, nehme ich als sicher an, dass auch die Software nur fuer den LP-Bus ausgelegt ist.  Das Programm ist insofern eine Hilfe beim Analysieren der Kommandoparameter, als das Programm veraenderbare und aenderbare Parameter unterschiedlich darstellt.  Ausserdem kann man beim Schreiben mancher Parameters auch noch entscheiden, ob der Parameter deaktiviert werden soll oder nicht (teilweise in den Foren auch als "nullable" bezeichnet).  Diese Eigenschaft geht aus den Broetje-Handbuechern nicht hervor.  Die Darstellung auf dem Windowsrechner hat mir geholfen, bei der Kommandobeschreibung in XML writeable und nullable zu beruecksichtigen.

Noch ein letzter Gedanke: Es gibt Software (zum Beispiel www.virtualhere.com), mit der man ein USB port ueber TCP/IP weiterleiten kann. Mit dem OCI700 und einem Raspi vor Ort an der Heizung, einem VPN Tunnel und einem Windowsrechner mit ACS-Programm irgendwo auf der Welt kann man die Heizung auch aus der Ferne einsehen.  Das Gute: Man muss die Kommandos nicht analysieren *g*
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 01 Februar 2017, 10:47:38
@Schotty: Unbedingt auf aktuelle Version upgraden (1.8.x)! Alles andere erschwert die Fehlersuche nur und würde erklären, warum es (nur) bei Dir Probleme gibt.

Hi Freetz,
nur kurz zur Info: Mit der aktuellen Ardu-Version hat es ohne Probleme funktioniert! Danke!

LG
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Gizmo_the_great am 01 Februar 2017, 11:33:21
Die Fernwartung per OCI700 Interface mit dem "immerhin" kostenlos bereitgestellten Download der Software ACS790 auf der Siemens Webseite ist wirklich nicht für jedermann sinnvoll.
Der Preis von ca. 600€ für das Brötje Service-Modul 622172 ist für Privatpersonen völlig uninteressant.
Ich hab es für 75€ per Ebay-Kleinanzeigen erworben, nachdem ich 9 Monate!!! eine Suche mit Benachrichtigung eingerichtet hatte.

Das BSB-Interface mit Arduino und Ethernet für knapp 60€ ist mir aber deutlich wertvoller.
Sich per VPN vom iPhone auf die Fritzbox zu verbinden und von unterwegs aus dem Browser heraus Heizungswerte zu ändern oder Feststoffkessel und Puffertemperaturen abzufragen ist ein unglaublicher Luxus ohne so tief in die Tasche greifen zu müssen.

Wenn das ganze schon auf einen Wemos D1 mini (ESP8266) portiert wäre, hätte man für knapp 30€ ein funktionierende BSB-Interface.
Ich krieg das mit der Portierung des Codes auf den Wemos leider nicht hin.

Den LPB zu analysieren und den Code zu ändern ist ein ganz schöner Aufwand den ich wahrscheinlich nicht leisten kann.
Ich werde den ISR SSR und den WGB S wohl mit zwei getrennten Arduinos/BSB-Adaptern verbinden.
So hat jedes Gerät seine eigene IP-Adresse und der Code kann auf die wirklich verfügbaren Systemparameter reduziert werden.

Grüße

Gizmo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 01 Februar 2017, 13:54:40
Es gibt Software (zum Beispiel www.virtualhere.com), mit der man ein USB port ueber TCP/IP weiterleiten kann. Mit dem OCI700 und einem Raspi vor Ort an der Heizung, einem VPN Tunnel und einem Windowsrechner mit ACS-Programm irgendwo auf der Welt kann man die Heizung auch aus der Ferne einsehen. 
Das habe ich gemacht um beim Debuggen nicht im Keller sitzen zu müssen :)

Leider mag die Arduino IDE nicht wirklich gut über VirtualHere flashen.
Jetzt läuft AVRdude und ein Terminalprogramm direkt auf dem Raspberry und ich schaue es mir nur per SSH an.

Btw, ich habe eine Broetje WGB 15 E (Gas, Pufferspeicher, Solarunterstützung).
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 01 Februar 2017, 20:45:08
Zitat
.. mit dem "immerhin" kostenlos bereitgestellten Download der Software ACS790 auf der Siemens Webseite ..
War da nicht eine OEM-Software des/eines Heizungsherstellers dabei?  Mein freundlicher Heizungsmensch hat das Koefferchen bestellt, und ich habe es mir leihen koennen.  Wenn wir ueber Geld reden, dann kaeme auch einer der SIEMENS Web-Server in Frage, deren Preise aber auch bei einigen hundert Euro liegen.  Was wuerde ich dann aber mit meiner frei gewordenen Zeit anfangen? *g*
Zitat
Der Web-Server OZW672… ermöglicht die Fernbedienung und Fernüber-
wachung von Anlagen über Web.
Der Web-Server OZW672… ist in drei Ausführungen verfügbar: Für den
Anschluss von 1 LPB/BSB-Gerät bzw. von 4 oder 16 LPB-Geräten der
Sortimente Sigmagyr / Albatros und Albatros2.

• Bedienung über Web-Browser mit PC/Laptop und Smartphone
• Bedienung über PC-Tool ACS790
• Verbindungsarten: USB und Ethernet
• 2 Digitaleingänge für Störungsmeldungen
• Anzeigen von Störungsmeldungen im Web-Browser
• Senden von Störungsmeldungen an bis zu 4 E-Mail Empfänger
• Periodisches Senden von Systemreports an die E-Mail Empfänger
• Anlagenvisualisierung im Web-Browser mit benutzerdefinierten
Anlagen-Webseiten
• Verschlüsselung mit https und E-Mail mit TLS
• Trending mit ACS790
• Software-Update
Nachteil: Proprietaere Implementierung, nicht offen.  Vorteil: Unterstuetzt die ganzen Kommandos, an deren Interpretation sich hier einige versuchen.

Zitat
Das BSB-Interface mit Arduino und Ethernet für knapp 60€ ist mir aber deutlich wertvoller.
Sich per VPN vom iPhone auf die Fritzbox zu verbinden und von unterwegs aus dem Browser heraus Heizungswerte zu ändern oder Feststoffkessel und Puffertemperaturen abzufragen ist ein unglaublicher Luxus ohne so tief in die Tasche greifen zu müssen.
Hat schon einmal jemand ueber ein BS-Bus binding fuer OpenHAB nachgedacht?
Vorteil: Fuer viele verschiedene Systeme (!) offen, nicht proprietaer.  Nachteil: Nicht alle Kommandos und Statusnachrichten koennen implementiert werden, da die Informationen fehlen.  Genau wie hier.  Trotzdem, das hat was.   *duckundweg*  Aber so koennte es aussehen:
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 03 Februar 2017, 10:45:47
Ich hatte den SIEMENS Webserver OZW672 erwaehnt.  Benutzer sollten darauf achten, den neuesten Stand der Firmware einzuspielen, weil ICS-CERT eine Warnung https://ics-cert.us-cert.gov/advisories/ICSA-16-019-01 herausgegeben hat.

Ein Benutzer hat dafuer ein OpenHAB binding geschrieben https://community.openhab.org/t/new-biding-addon-for-siemens-hvac-controller-ozw672-01/6359

Damit entfiele ggf. das Entwickeln eines nativen BS-Bus bindings, das die bisher bekannten BS-Bus Kommandos implementiert.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 05 Februar 2017, 17:41:13
Zitat
Die Fernwartung per OCI700 Interface mit dem "immerhin" kostenlos bereitgestellten Download der Software ACS790 auf der Siemens Webseite ist wirklich nicht für jedermann sinnvoll.

Vielleicht wird es doch sinnvoll, wenn man sich auf die "kostenlos bereitgestellte" Software beschraenkt.  Darin muessen die ganzen Tabellen stehen, welche die Kommandos und ihre Parameter definieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 Februar 2017, 19:40:15
Nur ganz kurz aus dem Urlaub: Dank der Analyse von Tobias gibt es nun einige Dutzend neue Parameter, die meisten vermutlich spezifisch für die Fujitsu Wärmepumpe, aber einige sind vielleicht auch für andere Heizungssysteme von Interesse. Version 0.21 steht auf GitHub zum Download bereit.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 07 Februar 2017, 19:37:08
Vielleicht wird es doch sinnvoll, wenn man sich auf die "kostenlos bereitgestellte" Software beschraenkt.  Darin muessen die ganzen Tabellen stehen, welche die Kommandos und ihre Parameter definieren.

Das sehe ich zumindest für den LBP-Bus als die momentan realistischste Vorgehensweise - wobei man auch da nicht sicher weiß, wie aufwändig das reverse engineering wäre. Und es bliebe die Frage, wie die Software mit den unterschiedlichen Heizungssystemen umgeht, die z.T. die gleiche CommandID auf unterschiedliche Parameter mappen (oder umgekehrt).
Aber abgesehen von dem durchaus positiven Drang nach einer kompletten Umsetzung aller Befehle, finde ich, dass wir schon sehr weit gekommen sind - zumindest, was die im Rahmen der Home-Automation steuerbaren Funktionen angeht :)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 07 Februar 2017, 20:56:26
Neue Version 0.22 auf GitHub, zum einen mit weiteren Parametern für die Fujitsu Wärmepumpe, zum anderen auch eine (hoffentlich) korrekte Implementierung von Spannungswerten (VT_VOLTAGE), wäre prima, wenn da jemand mal testen könnte, der bei den entsprechenden Parametern etwas anderes als 0V an der Therme angezeigt bekommt.

Viel Spaß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: rudirabbit am 11 Februar 2017, 19:48:28
Hallo,
Hätte da ein paar Fragen. 
Soll für einen guten Bekannten das Projekt umsetzen.  (BROETJE_SOB)

Da ich schon mal mit dieser Arduino Hardware eine Webbbased Wetterstation programmiert habe, setzt mein Bekannter wohl auf mich als Unterstützung.
Ich beschreibe mal wie ich die das Projekt sehe, bitte extra um Korrektur wenn ich was falsches sage.
Habe den Quellcode mal so grob überflogen, das Projekt steht wohl noch am Anfang. 
Das Webinterface besteht derzeit nur aus einem Textbasierendem Gerüst, es werden noch keine Werte von der Heizung angezeigt.

Das Einlesen der Daten aus der Heizung funktioniert aber schon, das müsste man noch parsen (und encoden) und eben als HTML darstellen.

Diese Schleife mit der Ethernet Lib schaut fast immer so aus wie auch auch hier.

 
   
client = server.available();
  if (client) {

 while (client.connected()) {
                            if (client.available()) {
                                          c = client.read();
....

Was mir auffällt, warum wird diese immer nach einer Darstellung einer HTML Seite mit einem Break verlassen ?
Macht für mich keinen Sinn, weil der Client z.b nur eine andere Seite anfordert sich aber nicht ausloggt.

Z.b ein Passkey Abfrage wie ich es bei mir mache funktioniert deshalb nicht.
Bei der Wetterstation sende ich bei einem neuen Client das hier an den Browser:

void SendAuthentificationpage(EthernetClient client)
{
          client.write("HTTP/1.1 401 Authorization Required\n");
          client.write("WWW-Authenticate: Basic realm=\"Secure Area\"\n");
          client.write("Content-Type: text/html\n");
          client.write("Connnection: close\n");
          client.write("\n");
          client.write("<!DOCTYPE HTML>\n");
          client.write("<HTML>  <HEAD>   <TITLE>Error</TITLE>\n");
          client.write("</HEAD> <BODY><H1>401 Unauthorized.</H1></BODY> </HTML>\n");

}

und frage dann
if (strstr(html_reponse,"Authorization: Basic")!=NULL && strstr(html_reponse,"cnVkaTpyYWJiaXQ=")!=NULL ) authentificated=true;
Funktioniert hier nicht, weil der Client sich quasi immer neu einloggt. authentificated ist immer false, und das Fenster poppt immer wieder auf. 

Wie gesagt, das soll keine Kritik sein. will nur eine Ebene schaffen um mitreden zu können. 
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 11 Februar 2017, 19:59:50
Sorry, aber ich verstehe jetzt nicht ganz, was Du meinst: Beschreibst Du die Probleme, die Du mit Deinem eigenen Code hast oder beziehst Du Dich auf BSB_LAN?
Letzteres ist mitnichten noch am Anfang, sondern ist - für das, was es können soll - recht ausgreift. Und natürlich können Werte aus der Heizung nicht nur ausgelesen und angezeigt, sondern auch gesetzt werden. Die Passkey-Abfrage ist natürlich nicht mit einer HTTP-Auth-Absicherung zu vergleichen, aber das ist hier auch nicht das Ziel. Da das Interface nicht aus dem öffentlichen Internet heraus erreichbar ist bzw. sein sollte, und man für Gäste heutzutage bei jeder halbwegs aktuellen FritzBox ein Gastnetz einrichten kann, sollte die Missbrachsgefahr nur aus der eigenen Familie heraus gegeben sein.
Wenn Du aber Code beisteuern kannst, der eine bessere Absicherung bietet, dann binde ich den gerne ein, vorausgesetzt, er kommt mit den (begrenzten) verbleibenden Ressourcen des Arduino aus und lässt noch Luft für weitere (geplante) Funktionserweiterungen (wie z.B. das SD-Karten-Logging).

Für Detailfragen zur C-Programmierung (Stichwort: "Warum break") ist das hier nicht das richtige Forum.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: rudirabbit am 12 Februar 2017, 09:34:22
Sorry, aber ich verstehe jetzt nicht ganz, was Du meinst: Beschreibst Du die Probleme, die Du mit Deinem eigenen Code hast oder beziehst Du Dich auf BSB_LAN?
Ich beziehe mich schon auf BSB_LAN, das mit der  HTTP-Auth-Absicherung gestern war nur eine Spielerei von mir.
Dein Argument, das BSB_LAN nicht öffentlich zugänglich ist natürlich richtig, und macht dies obselet.

Ich habe derzeit nur die Hardware vor mir, ohne das diese an der Heizung angeschlossen ist.
Vor ein paar Tagen hatten wir einen kurzen Test gemacht, also die Hardware am Bus der Heizung dran.
Dort kamen öfter query Fehler im Log, und keine Werte im Webinterface zu sehen, zudem sah das Webinterface eher Textbasierend aus.   

Hatte da eher mehr "Klickibunti" erwartet  ;)
(Oder evtl. was mit google charts)

Egal, ich werde heute das ganze nochmals bei Ihm an der Heizung testen.
Evtl. besteht ein Problem mit dem Bus

Mal sehen was rauskommt...wenn es weiterhin klemmt melde ich mich nochmals wenn es recht ist ?

Zitat
Wenn Du aber Code beisteuern kannst, der eine bessere Absicherung bietet, dann binde ich den gerne ein, vorausgesetzt, er kommt mit den (begrenzten) verbleibenden Ressourcen des Arduino aus und lässt noch Luft für weitere (geplante) Funktionserweiterungen (wie z.B. das SD-Karten-Logging).
Denke ihr habt das schon im Griff, die bessere Absicherung ist hier wie gesagt obsolet.
Und die Ressoucen sind hier wirklich knapp, vor allem dann wenn man das Webinterface noch ein wenig ausbauen will. 

Ich habe damals für meine Wetterstation eine Ram-Extention an den Mega gesteckt, dann ist wieder jede Menge S-Ram frei
Das F-Macro braucht man dann auch nicht mehr, dies machte zudem auch die Website recht langsam.   

Grüße Rudi

PS: Das mit dem break in euerem Code passt schon, hatte mich gestern beim Lesen der Schleife etwas verhaspelt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 09:51:25
Das Webinterface ist textbasierend, wie Du von einem Arduino "klickibunti" erwarten willst, ist mir etwas rätselhaft. Ziel hier ist ja auch die Anbindung an FHEM - dem ist es völlig egal, wie "bunt" die Seite ist, die es parsen muss. Query-Fehler können auf Vieles hindeuten, zum einen wird nicht jeder Parameter von jeder Heizung unterstützt, aber es kann natürlich auch eine falsche Beschaltung am Bus sein. Bei letzterem wird es schwer, Dir aus der Ferne zu helfen. In jedem Fall hilft es, vorher die beiden READMEs zu lesen, wenn man sich schon nicht die Mühe machen will, den ganzen Thread einmal durchzuarbeiten. Das erhöht dann auch die Chance auf eine Antwort hier im Forum ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 12:06:47
[...]
Dort kamen öfter query Fehler im Log, und keine Werte im Webinterface zu sehen, [...].   

Moin,
nur als kleiner Tipp: Bei Brötje_SOB kommt bspw. bei sämtlichen Parametern, die für nen Gaser oder Feststoffler interessant sind (bspw. 8324 Diagnose Erzeuger - Gebläsedrehzahl, 8326 Diagnose Erzeuger - Brennermodulation, 8560 Diagnose Erzeuger - Feststoffkesseltemperatur) ein "error 7 (parameter not supported)". Bei mir bspw. auch bei allen Parametern des Feuerungsautomaten..

@Freetz:
Wie wäre es, wenn ich mal von meiner SOB alle Parameter abfrage und dir als doc zuschicke? Dann könntest du vielleicht im Laufe der Entwicklungszeit einen Überblick bekommen, was bei welchen Heizungen 'funktioniert' (an Standardparametern). Falls dir das irgendwie nützlich sein könnte, sag bitte bescheid! ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 12:12:52
@Freetz:
Würde es eigentlich genügen, wenn ich von der neuen Version jeweils nur die von dir geänderte .ino-Datei übernehme?
Bisher habe ich immer alles komplett neu in meine Ardu-Bibliothek kopiert, config_h angepasst und dann neu geflasht. Aber wenn ich das richtig sehe, brauche ich doch eigtl. nur die Dateien zu aktualisieren um neu zu flashen, die du laut Datum auch aktuell verändert hast - oder? Sorry, aber ich kenn mich da noch immer nicht so richtig aus.. ;)

Nochmal bzgl. der GPIOs: Kann man damit 'nur' schalten? Oder auch irgendwie Zustände (bspw. den einer über ein Relais angeschlossenen Pumpe) registrieren? Also Pumpe = an/aus?

Danke und LG
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 12:41:56
Hallo Schotty,

ich weiß nicht, was "SOB" sein soll, aber die Parameter der Brötje nicht schon von Gero eingepflegt worden? Wenn es CommandIDs gibt, die in der allgemeinen bsb_lan.ino noch nicht eingepflegt sind, dann wäre eine Liste der CommandIDs und der dazugehörigen Parameter hilfreich. Ob und wann ich Zeit finde, die einzubinden, kann ich aber nicht sagen. Bisher haben mir die Beitragenden die von ihnen aktualisierte .ino geschickt, so dass ich dann nur noch ein diff generieren musste und die Änderungen einpflegen konnte. Das ist natürlich erheblich einfacher.

Was das Flashen einer neuen Version angeht, reicht es natürlich, nur die jeweils aktualisierte Version der drei Dateien (.ino, _config.ino und _define.ino) zu überschreiben und dann neu zu flashen. An der _config.ino hat sich zwar jetzt einmal wegen des Fujitsu-Flags etwas geändert, aber im Normalfall kann man die eben einfach so belassen. Das erspart bei kleineren Updates eben das ganze Neukonfigurieren.

GPIOs: Letztlich wird man die meist dafür nutzen, ein Relais zu schalten, denn direkt an den Arduino wird man sicherlich keinen größeren Verbrauchen hängen wollen. Dadurch lässt sich aber auch nur setzen bzw. abfragen, ob das Relais z.B. offen oder geschlossen ist. Welchen Status der an dem Relais hängende Verbraucher hat, lässt sich damit aber nicht abfragen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 12:57:09
Hallo Schotty,

ich weiß nicht, was "SOB" sein soll, aber die Parameter der Brötje nicht schon von Gero eingepflegt worden? [...]
Hi Freetz,
SOB ist der Brötje-Öler ;) Ja, die Parameter sind mittlerweile soweit alle drin (Brötje_SOB). Ich dachte auch nur für dich als kleinen Überblick der verschiedenen angeschlossenen Heizungstypen.

Zitat
GPIOs: Letztlich wird man die meist dafür nutzen, ein Relais zu schalten, denn direkt an den Arduino wird man sicherlich keinen größeren Verbrauchen hängen wollen. Dadurch lässt sich aber auch nur setzen bzw. abfragen, ob das Relais z.B. offen oder geschlossen ist. Welchen Status der an dem Relais hängende Verbraucher hat, lässt sich damit aber nicht abfragen.
Das könnte dann aber ja schon reichen, wenn der Ardu abfragen kann, ob das Relais geschlossen ist oder nicht..

Ok super, danke für die Infos - dann kann ich mir das Rumkopieren der libs in Zukunft ja erstmal sparen.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 13:00:14
Ja, das Abfragen, ob das Relais geschlossen ist oder nicht, mache ich mit meinem Lüfter und der Klingel auch so - beide werden u.a. von einem Cron-Job gesteuert, der nicht über FHEM läuft und trotzdem bekommt FHEM den jeweils aktuellen Status (mit der maximalen Verzögerung der Polling-Frequenz (bei mir 30 Sekunden)) mit. Musst halt nur schauen, ob Deine Relais-Karte bei der Abfrage eine "1" für offen oder geschlossen zurück meldet und dementsprechend mit Dummy-Devices den Status in FHEM visualisieren.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 13:16:20
Das klingt gut, sind für mich z.Zt. zwar noch unbekannte Welten, aber auf jeden Fall wird es mir den Start erleichtern! Darf ich dich notfalls bei gegebener Zeit nochmal genauer per PN fragen..? ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 12 Februar 2017, 14:47:46
Hallo in die Runde,

Ich lese hier seit längerem mit und versuche jetzt selbst das Projekt umzusetzen. Ich habe den Adapter auch schon zusammen gebaut aber bin mir jetzt unsicher an welcher Stelle ich den BSBus abgreifen kann. Es handelst sich um eine Elco Logon B G2Z2, weiß jemand ob an der Klemme die nur mit "Bus" gekennzeichnet ist ein BSB, LPB oder sonstwas anliegt?  Es gibt auch noch einen 4-polige Steckvorrichtung die mit BSB gekennzeichnet ist aber ohne die Belegung zu kennen hilft mir das auch nicht weiter.
Hat jemand diese Steuerung oder kann mir einen Tipp geben?

 Danke und Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 14:52:18
Hi,

du siehst auf dem Bild bei BUS zwei Anschlüsse: CL+ und CL-
Das sollten diejenigen sein, die du suchst - zumindest waren sie es bei mir. Ist im Schaltplan des Adapters -wenn ich mich recht erinnere- auch als solches bezeichnet.. ;)

Gruß

edit:
RG1 bspw. sollte auch funktionieren, es sind die gleichen Anschlüsse und der Adapter meldet sich auch als solches an (glaube ich ;) ).
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 12 Februar 2017, 14:59:24
Ok, danke für die schnelle Antwort!  :)
Die Anschlussbezeichnung hatte ich auch aus dem Schaltplan, war nur etwas verwirrt weil überall CL+ und CL- dransteht  ???
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 15:07:07
Ich habe auf Schottys Anfrage hin noch eine FHEM-Beispiel-Konfiguration für die Ansteuerung/Abfrage von Relais in die FAQ auf der GitHub-Projektseite hinzugefügt. Vielleicht ist das ja auch für andere noch hilfreich...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 15:09:38
RG1 = Raumgerät 1 (Fernbedienung)
RG2 = Raumgerät 2 (Fernbedienung)
Bus = BSB
--> alle CL+/CL-, da sie am Bus hängen/der Bus sind/was_auch_immer ;)

Die vierpolige Pfostenleiste ist bei mir bspw. vorne neben dem Bedienfeld - prinzipiell zwar auch nutzbar, aber eben irgendwie immer im Weg..
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 15:11:08
Da einige Leute gefragt haben, was man noch zur Unterstützung tun könnte:
Ich habe die Projektseite auf GitHub inkl. der FAQ jetzt den GitHub-Gepflogenheiten auf Englisch verfasst. Es gab aber schon von einigen Usern die Anfrage, ob man das auch auf Deutsch machen könnte. Da ich als vollzeitarbeitender Familienvater auch nur begrenzt Zeit habe, wäre das etwas, was jemand übernehmen könnte. Ich würde die Texte weiterhin auf Englisch schreiben und jemand anderes aktualisiert dann entsprechend die (dann neu hinzuzufügenden) deutschen Abschnitte...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 12 Februar 2017, 15:15:53
Ich habe die Projektseite [...] auf Englisch verfasst. Es gab aber schon von einigen Usern die Anfrage, ob man das auch auf Deutsch machen könnte. [...] wäre das etwas, was jemand übernehmen könnte. Ich würde die Texte weiterhin auf Englisch schreiben und jemand anderes aktualisiert dann entsprechend die (dann neu hinzuzufügenden) deutschen Abschnitte...

..und da ich momentan sowieso unter teilweise schlaflosen Nächten leide, kann ich mich gerne mal dran versuchen  ;D
Alles Weitere gern per email..

edit: Uupps, fullquote aus Versehen.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 12 Februar 2017, 15:50:24
Hey Leute,
wo muss die Datei liegen ??

#include <avr/pgmspace.h>

Bzw. wo bekomme ich diese ? Deshalb bekomme ich einen Fehler beim Kompilieren

Jens


Edit : Falsches Board eingestellt....ich schussel....
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 16:30:57
@Jens: Die ist eigentlich Teil der Arduino IDE, liegt bei mir hier:
/Applications/Arduino.app/Contents/Java/hardware/tools/avr/avr/include/avr/pgmspace.h
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 12 Februar 2017, 16:33:07
RG1 = Raumgerät 1 (Fernbedienung)
RG2 = Raumgerät 2 (Fernbedienung)
Bus = BSB
--> alle CL+/CL-, da sie am Bus hängen/der Bus sind/was_auch_immer ;)

Die vierpolige Pfostenleiste ist bei mir bspw. vorne neben dem Bedienfeld - prinzipiell zwar auch nutzbar, aber eben irgendwie immer im Weg..
Danke, das macht dann Sinn  :)


Würde auch gerne unterstützen aber mit Übersetzungen aus Englisch kann ich wegen fehlenden Kenntnissen leider nicht dienen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: rudirabbit am 12 Februar 2017, 19:19:25
Hi,
Bin nun zurück von meinem Bekannten, ich selbst habe keine solche brötje Heizung und kann nichts testen.  :(

Habe erstmal den Logger eingeschaltet, um zu sehen was dort so kommt.
Das Startbyte sollte 0xDC sein (laut Readme), dem war dort nicht so.   
Habe dann die inverse Logic ausgeschaltet, statt
serial = new BSBSoftwareSerial(rx, tx, true);dies
serial = new BSBSoftwareSerial(rx, tx, false);
Jetzt ist das Startbyte 0xDC, der Antwortstring ist plausibel.

Im Webinterface werden aber trotzdem keine Werte angezeigt, egal was ich mache.
Es kommt meist nur der Abfrage Error.   

Die Sache kommt mir seltsam vor, warum muß ich Logic invertieren damit was plausibles kommt ?
Denke, das Problem müssten andere dann auch haben.

Mein Problem ist, das ich bei mir nichts testen kann, und die Zeit bei meinen Bekanntem begrenzt ist.

Was noch auffällt, der Pegel des Software RX Pins (Arduino Pinmapping 68) liegt im "Idle Mode" auf 1. Wenn die Heizung was schickt, wird der Pin getoggelt, das ist im Scope auch zu sehen.
Geht dann wieder auf High.  ::)

Stehe etwas auf dem Schlauch.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 12 Februar 2017, 19:23:49
An der Konfiguration oder dem Script dürftest Du nichts ändern müssen - und das Problem, was Du beschreibst, ist hier auf über 40 Seiten auch noch nicht aufgetaucht. Der Bus ist im Idle "high" und "low", wenn gesendet wird. Daher leuchtet die LED im Ruhezustand und flackert eben, wenn etwas gesendet wird.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: rudirabbit am 12 Februar 2017, 20:14:10
An der Konfiguration oder dem Script dürftest Du nichts ändern müssen - und das Problem, was Du beschreibst, ist hier auf über 40 Seiten auch noch nicht aufgetaucht.
Leider ist es aber so  :o
Fakt ist, das ich die Logic drehen muß um ein Startbyte 0xDC zu haben.  ::)

Er wartet 10/4800 Sek ab, lauscht und schaut ob der Bus in dieser Zeit
von jemand anderem benutzt wird. Sprich ob der Bus in dieser Zeit mal
auf 0 runtergezogen wurde. Wenn ja - mit den warten neu anfangen.
*/


  unsigned long timeoutabort = millis() + 1000;
retry:
  {
    if(millis() > timeoutabort){
      return false;
    }
    unsigned long timeout = millis() + 3;//((1/480)*1000);
    while (millis() < timeout) {
      if ( serial->rx_pin_read()) // inverse logic
      {
        goto retry;
      }
    }
  }
  Serial.println("bus free");

Und dort wird gewartet, ob der RX Pegel in einem Zeitraum mal auf 0 gezogen wurde, so steht es im Text darüber.
In der Software wird aber auf eine 1 gewartet, das führt in meinem fall zu einen timeoutabort und die Funktion gibt ein false zurück, und auch nichts gesendet.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 13 Februar 2017, 20:32:02
Hallo
ich bin der Bekannte des User rudirabbit mit dem Problem der vertauschten Pegel. Ich bin nun durch die Antwort von freetz:                                                                   

Der Bus ist im Idle "high" und "low", wenn gesendet wird. Daher leuchtet die LED im Ruhezustand und flackert eben, wenn etwas gesendet wird.                                                                     

auf meinen Fehler gekommen. Bei mir war das Verhalten der LED genau umgekehrt.  Ich hatte den Stecker CL-  mit G+ verwechselt.  LED Verhalten jetzt ok,  Rest wird nun weiter probiert.
 
Gruss
Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 13 Februar 2017, 21:12:56
So, Version 0.17a ist nun online, das ist die aus Geros 0.16 und miwis Ergänzungen zusammengeführte Fassung, die ich dann noch um ein paar überflüssige Anführungszeichen bereinigt habe und die nun zumindest fehlerfrei kompiliert.
Ich würde miwi, Jens (und wenn möglich auch Gero) bitten, die Version einmal zu prüfen und idealerweise in einer Live-Umgebung zu testen.

Hey Freetz,

ich habe es endlich auch mal geschafft, auf eine neue Version upzudaten. Von 0.15d auf 0.22 ;D. Es funktioniert alles wie gehabt und auch ein paar neue Werte bzw. die Einheiten stimmen.

J.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 13 Februar 2017, 21:24:03
Prima, das freut mich, danke für die Rückmeldung!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 Februar 2017, 15:24:13
Version 0.24 ist released und enthält nun die FAQ und README-Dateien auch auf Deutsch (Dank an Ulf!)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 14 Februar 2017, 16:07:08
Ist die BSB_lan.ino absichtlich doppelt vorhanden?
https://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/BSB_lan.ino
https://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/BSB_lan/BSB_lan/BSB_lan.ino
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 14 Februar 2017, 17:35:03
Danke für den Hinweis, mein Fehler - die im Hauptverzeichnis ist die aktuelle (unterscheidet sich aber nur durch das Changelog). Im nächsten Release ist dann wieder alles an richtiger Stelle...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 14 Februar 2017, 20:11:11
Moin allerseits!

Nur ein Gedanke: Was haltet Ihr davon, wenn wir zu den Heizungstypen noch die jeweils verbauten Regler mit der genauen Bezeichnung aufführen? Denn letztlich ist doch die jeweilige Steuerung/Regelung ausschlaggebend, ob das System funktioniert..?
So könnten Interessierte gleich sehen, ob nicht nur ihr (u.U. mit einem anderen Regler ausgestatteter) Heizungstyp erfolgreich getestet wurde, sondern auch, ob der entspr. Reglertyp aufgeführt ist.   
Als Beispiel könnte das für meine Hzg dann so aussehen:
Brötje SOB 26C (Öl) + ISR + RVS43.222/100

Gruß

edit: Bild hinzugefügt
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 15 Februar 2017, 10:26:21
Hallo ,

ich kann nun auf meine  Brötje WGB 15E Steuerung zugreifen u. bekomme Daten. Möchte auch meine Anerkennung aussprechen für diese Arbeit.
Wie kann ich Bilder Bzw. Datein mit hochladen. (zur Anregung v. Schotty)

Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2017, 10:33:56
Wie kann ich Bilder Bzw. Datein mit hochladen. (zur Anregung v. Schotty)

Moin Karl!
Klasse, wieder einer mehr bei dem es funzt!  ;D

Also es würde genügen, wenn du auf deinen Regler schaust und die genaue Typenbezeichnung notierst und hier postest. Wie das bei dir wahrscheinlich aussieht, siehst du bei mir im Bild des letzten Postings.

Prinzipiell zu deiner Frage:
Wenn du einen Beitrag schreibst, siehst du unter dem Bereich in dem du schreiben kannst in fett geschrieben "+ Erweiterte Optionen..." - wenn du da drauf klickst, kannst du eine/mehrere Datei/en auswählen und anhängen.

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 15 Februar 2017, 13:00:37
Hallo Schotty

ich habe einige Bilder meiner Hzg. beigefügt u. eine Liste die ich mit dem Aufruf      "192.xxx.x.x/xxxx/K710-8999/T"
von der Steuetun erhalten habe. Auf der Strg. kein Aufdruck, Foto mit Typ ist aus dem Handbuch der Hzg. Nur Heizung
m. Heizkörper u. WW-Boileraufladung.

Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 15 Februar 2017, 13:03:37
Hallo

jetzt die Bilder

Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 15 Februar 2017, 13:39:01
Hi Karl,

hmmm, dann scheint das erwähnte "LMS14" die gesuchte Bezeichnung zu sein. Bei meinem Öler gibt es den "LMO14" (schwarzer Kasten rechts im Bild), dies ist jedoch der Ölfeuerungsautomat - daher war ich gerade etwas verwirrt ob der ähnlichen Bezeichnung - aber laut Siemens ist "LMS" das "modulare Kesselmanagement für die Brennwerttechnik", s. Anhang.

Ist die Bezeichnung bei den anderen Nutzern mit WGB/WBS-Geräten identisch?

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: server12 am 18 Februar 2017, 09:01:19
Hallo liebe Forengemeinde,
ich bin neu hier und vor zwei Wochen auf das FEHM Projekt gestossen. Eine wirklich tolle Arbeit die ihr hier macht.

Ich komm aus Niederbayern und hab mehr mit Maschinenbau zu tun, also elektrischer Laie ;D

Mit Programmierung hab ich nix zu tun, aber mit Hilfe von Recherchen im Internet hab ich Fhem in kurzer Zeit am laufen gehabt.
Kam dann auf die Idee, es wäre super wenn ich die Daten meine Brötje Ölheizung irgendwie in FHEM integrieren könnte und hab dann diesen Beitrag hier
entdeckt. !!!!muss sagen echt super !!!!. Hab mir dann alles mal durchgelesen und den Adapter mit einen Arduino nachgebaut. Hat sofort geklappt und
nun ist meine Heizung im Netzwerk und in FHEM. Hab dann ein wenig weiter gelesen und 1-wire Sensoren an dem Ardu ans laufen gebracht.
Mit denen möchte ich eigentlich noch ein paar Werte aus meinem Heizraum in FHEM visualisieren. Nur finde ich als Laie keinen Weg die Sensoren
vom BSB-Lan in Fhem zu bringen.
Hat sowas jemand von Euch laufen? Wäre für ein paar kleine Tipps sehr dankbar und werde mich auch mit meinen Erfahrungen wie das Ding läuft
hier im Forum erkenntlich zeigen.

Danke an alle die solche Projekte machen.

Grüße
Olaf
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 18 Februar 2017, 09:15:33
Hallo Olaf,

auf der GitHub-Seite gibt es eine FAQ, mit der einige Beispielwerte in FHEM eingebunden werden. Das kann man analog auch für die Temperatursensoren machen. Wenn Du die Werte in FHEM hast, kannst Du sie über Plots visualisieren. Dazu gibt es diverse Tutorials im Netz, u.a. auch im FHEM-Wiki. Das hier genauer aufzudröseln, würde den Thread zweckentfremden, denn es kommt da auf viele Aspekte an (angefangen von der Frage, ob Du FileLog oder DbLog zum Aufzeichnen der Daten nutzt etc). Vielleicht einfach mal ausprobieren und dann in einem (Anfänger-)Forum hier auf fhem.de konkretere Fragen stellen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 18 Februar 2017, 09:18:40
P.S.: Hier ist ansonsten ein Video-Tutorial, mit dem ich mich damals an die Sache gewagt habe:
https://www.youtube.com/watch?v=_ftFWooLekI
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 18 Februar 2017, 09:58:26
Hallo Freetz,

nachdem bei mir jetzt soweit alles läuft habe ich noch eine Frage.
Kann man über die Möglichkeit    " multiple queries are possible, e.g. /K0/710/8000-8999/T " auch geziehlt einzelne bzw. mehrere Werte abfragen.
zb.     8310 Kesseltemperatur  oder in der Art         8310,8314,8323   ein paket versch. Werte abfragen.

Gruss
Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 18 Februar 2017, 10:16:26
Hallo Karl,

wie wäre es, es einfach mal auszuprobieren? Genau so, wie es das Beispiel anzeigt, kann man verschiedene Werte abfragen - so wie Du es willst.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: stan23 am 18 Februar 2017, 10:42:36
oder in der Art         8310,8314,8323   ein paket versch. Werte abfragen.
Hallo Karl,
das Trennzeichen ist der Schrägstrich, nicht das Komma.
So werden mehrere Parameter abgefragt:
/8310/8314/8323
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: karl am 18 Februar 2017, 12:45:56
Danke stan23,

bin nach etlichem probieren dahinter gekommen

Karl
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 19 Februar 2017, 08:55:35
@ Schotty:
Die Idee mit dem Aufführen der Bezeichnungen finde ich gut.

Hier mein Regler:
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 19 Februar 2017, 10:49:20
@Scherheinz:
Super, danke - also Steuerung "Elco LOGON B G2Z2 + RVS63.283/160" - mit welchem Heizungssystem?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 19 Februar 2017, 10:54:43
@all:
Die Frage kam ja vor einiger Zeit schonmal auf, ging aber irgendwie unter glaube ich: Wäre es nicht sinnvoll, den Thread umzubenennen? Z.B. in "Brötje ISR BSB-LAN-Adapter" oder nur "BSB-LAN-Adapter" oder so (LBP passt ja eh nicht, müsste ja eigtl LPB sein)? Dann würde die (Google-)Suche vielleicht auch erfolgreicher sein?
..anyone..? (Andre/justme1968 - liest du hier noch mit?)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: ~Thomas am 19 Februar 2017, 17:20:03
Hallo,

als mein Einstieg hier zunächst mal meinen herzlichen Dank an alle, die dieses tolle Programm möglich gemacht haben. Insbesondere auch für die Heizungssteuerung, die bei mir an einer Broetje WGB Pro EVO 20C (mit Solarspeicher) arbeiten soll. Zumindest bis zu dem Punkt, Werte über das Netzwerk auslesen zu können, funktioniert es auch schon  :)
Daher hier zwei Bilder des verbauten Reglers ISR (LMU75), am FB-Anschluss unten rechts liegen für BSB-LAN verwendbare Signale:

Viele Grüße
Thomas
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 19 Februar 2017, 18:34:07
@Scherheinz:
Super, danke - also Steuerung "Elco LOGON B G2Z2 + RVS63.283/160" - mit welchem Heizungssystem?

Stimmt da fehlt was.....


Elco Straton21
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 21 Februar 2017, 22:07:11
Version 0.25 ist released, Änderungen bestehen in weiteren Parametern für (FUJITSU) Wärmepumpen...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 22 Februar 2017, 13:07:00
Hier ist die XML-Datei dazu, die aus der BSB_lan_defs.h Datei mit aktiviertem "#define BROETJE_SOB" gebaut worden ist.  XML fuer andere Zielsysteme gerne auf Anfrage.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 22 Februar 2017, 13:35:46
Hier noch mal ein Aufruf zur Mitwirkung, bei dem wir (mindestens) jeweils eine Person von jedem Heizungstyp benötigen:
Es gibt in der BSB_lan_defs.h noch einige Parameter, bei denen die gleiche CommandID für jeweils unterschiedliche Parameter steht, und bei denen wir noch nicht klar haben, welche Kombination für welchen Heizungstyp gilt. Es ist also im Interesse aller, wenn jeder noch mal seinen Rechner an den Arduino klemmt und diese Werte noch einmal überprüft und dann an mich bzw. hier zurück meldet. Dann kann ich für die jeweiligen Typen entsprechende #defines setzen und jeder bekommt dann am Ende die richtigen Werte für seine Heizung zurückgemeldet.

Die fraglichen Parameter findet man schnell, in dem man in der _defs.h nach "same cmd as" sucht und dann zu beiden Parametern die entsprechenden CommandIDs herausfindet. Wie das geht, ist jetzt dank Ulf auch auf Deutsch auf der GitHub-Seite (http://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/FAQ_de.md#mein-heizungssystem-verf%C3%BCgt-%C3%BCber-parameter-die-von-der-software-bisher-nicht-unterst%C3%BCtzt-werden-kann-ich-behilflich-sein-diese-parameter-hinzuzuf%C3%BCgen) beschrieben.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2017, 15:49:38
[...]
Elco Straton21

..laut Google ein Öler - richtig?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2017, 15:53:06
[...] Broetje WGB Pro EVO 20C (mit Solarspeicher) [...]

Hi Thomas,
auf den Bildern erkenne ich leider keine genauere Reglerbezeichnung :(
(Btw: Hast du Solar an einer extra Steuerung?)
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2017, 16:10:31
Hier ist die XML-Datei dazu, die aus der BSB_lan_defs.h Datei mit aktiviertem "#define BROETJE_SOB" gebaut worden ist.  [...]

Hi miwi,
da ich ja auch das Broetje_SOB-definement nutze: Was mache ich mit der .xml? Wie und wofür kann ich sie nutzen? Irgendwie stehe ich gerade absolut auf dem Schlauch :(
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2017, 16:27:22
Zitat
Wie das geht, ist jetzt dank Ulf auch auf Deutsch auf der GitHub-Seite (http://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/FAQ_de.md#mein-heizungssystem-verf%C3%BCgt-%C3%BCber-parameter-die-von-der-software-bisher-nicht-unterst%C3%BCtzt-werden-kann-ich-behilflich-sein-diese-parameter-hinzuzuf%C3%BCgen) beschrieben.

@freetz:
Kann ich bei GitHub irgendwie sehen, welche Änderungen du aktuell an den readmes vorgenommen hast? Bzgl. Übersetzung..

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 22 Februar 2017, 16:53:51
Ja, einfach auf die jeweilige Datei klicken, dann rechts oberhalb des Dateiinhalts auf "History" klicken und dann auf die sechsstellige Hex-Zahl. Dann werden die Änderungen hervorgehoben - leider nicht von Version zu Version, sondern (hauptsächlich bei Texten) von jedem Mal, wo man/ich gespeichert habe...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 22 Februar 2017, 18:46:20
Zitat von: schotty
da ich ja auch das Broetje_SOB-definement nutze: Was mache ich mit der .xml? Wie und wofür kann ich sie nutzen?
Die ist fuer die Heizungsbetreiber wahrscheinlich nicht wichtig.  Code-Entwickler koennen aber darin nachsehen, was ueber ein Kommando schon bekannt ist.  Es gibt ja mehr als ein Projekt in mehr als einer Programmiersprache, das darauf zielt, sich mit dem BS-Bus zu verbinden.  Eine einheitliche Darstellung der Kommandos, auf die Entwickler unabhaengig davon zurueckgreifen koennen, in welcher  Sprache sie programmieren, hat mir gefehlt.  Nach einigen Betrachtungen dessen, was andere (Excel-Tabellen, Text) geleistet haben, um die Kommandos in mehr oder auch weniger konsistenter Form darzustellen und meinen eigenen, unbefriedigenden Versuchen mit einer Textdatei habe ich mich fuer das XML-Format entschlossen.  Da ich mich bei diesem Projekt hier schon zu Geros Zeiten (allerdings mehr im Hintergrund) beteilige und es dasjenige ist, das am aktivsten bearbeitet wird (danke an Gero und Frederik), habe ich diesen Code als Ausgangsbasis fuer die Umwandlung in eine XML-Datei herangezogen.  Meine Hoffnung ist, Korrekturen und neue Kommandos auf diese Weise leicht ("per Knopfdruck") einpflegen zu koennen, wenn sie hier implementiert werden.

Das XML-Format hat neben der Konsistenz, die es prinzipiell auch menschen-lesbar macht, noch einen immensen Vorteil: Es ist maschinen-lesbar, fuer diesen Zweck gibt es sogar libraries. Es gibt zum Besipiel ein Projekt bei OpenHAB, wo jemand ein Programm zur Verbindung mit einer Stiebel-Eltron Waermepumpe geschrieben hat.  Er teilt seinem Programm ueber eine XML-Datei mit, wie es zu arbeiten hat, wie die Kommandostruktur jedes einzelnen Kommandos aussieht.  Sehr geschickt.  Warum sollte das gleiche Prinzip nicht auch fuer eine (evtl. OpenHAB) BS-Bus-Anbindung an Broetje, Thision, usw. funktionieren? Eine XML-Datei ist schon mal da ...  Grundsaetzlich ist es denkbar, dass dann statt neu zu kompilieren nur die XML-Datei ausgetauscht wird, um ein bestimmtes BS-Bus-Geraet von einem anderen Hersteller zu steuern.  Wie gesagt, ich kann auch ein anderes #define einfuegen, dann kommt eine fuer ein anderes Gereat individualisierte XML-Datei  heraus.

Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 22 Februar 2017, 19:37:51
@miwi
Aaahh, jetzt habe ich es auch verstanden - danke! ;)

[...]
Warum sollte das gleiche Prinzip nicht auch fuer eine (evtl. OpenHAB) BS-Bus-Anbindung an Broetje, Thision, usw. funktionieren?
[...]

Das lässt also auf weitere Entwicklungen hoffen?! Dein Screenshot von der OpenHAB-Geschichte (womit ich mich aber auch nicht auskenne) gefiel mir ganz gut - wäre es für eine reine Heizungssteuerung/-überwachung vielleicht sogar einsteigerfreundlicher als FHEM? Solltest du diesbezüglich weiter entwickeln, würde ich mich freuen, wenn du uns auch weiterhin daran teilhaben lässt! ;)

Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 22 Februar 2017, 19:46:42
..laut Google ein Öler - richtig?

Genau! Baujahr 2010  :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: miwi am 23 Februar 2017, 12:05:46
Zitat von: Schotty
Das lässt also auf weitere Entwicklungen hoffen?! Dein Screenshot von der OpenHAB-Geschichte (womit ich mich aber auch nicht auskenne) gefiel mir ganz gut - wäre es für eine reine Heizungssteuerung/-überwachung vielleicht sogar einsteigerfreundlicher als FHEM?
Das kann ich mich mangels eigener Erfahrung mit FHEM nicht beurteilen.
Zitat von: Schotty
Solltest du diesbezüglich weiter entwickeln, würde ich mich freuen, wenn du uns auch weiterhin daran teilhaben lässt!
Meine Arbeit an diesem Projekt steht seit kurzem wegen anderer Prioritaeten auf "Halt".  Darueber bin ich selbst nicht zufrieden.  Kurze Info: Aller OpenHAB Code ist in Java geschrieben, auch der meines BS-Bus Bindings. Das Binding erzeugt schon die BS-Bus Telegramme gemaess XML-Vorschrift, aber die Anbindung des Bindings an den OpenHAB core muss noch ausgearbeitet werden. Das ist der Stand.  Da dies ein FHEM-Forum ist, will ich es nicht mit dem Thema weiter strapazieren.  Wer Fragen hat, kann mir eine PM schicken.  Gegen eine Zusammenarbeit habe ich nichts einzuwenden, im Gegenteil.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: babajun am 24 Februar 2017, 22:39:58
Gibts eigentlich noch Platinen?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 24 Februar 2017, 22:46:03
...zwei habe ich noch, ich schick' Dir mal eine PN. Wenn es weiterhin Interesse gibt, kann ich auch noch mal eine Sammelbestellung starten.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 25 Februar 2017, 10:58:29
Bin dabei!  :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 Februar 2017, 00:09:10
So, es hat etwas länger gedauert, aber weil schon mehrere danach gefragt haben, habe ich es jetzt einmal umgesetzt: Das Logging von Heizungswerten auf Micro-SD Karte unter Verwendung des Micro-SD-Slots auf dem w5100 Ethernet Shield, das die meisten von uns ja sowieso einsetzen.
Es wird standardmäßig die Datei datalog.txt auf eine (vorher mit FAT16 oder FAT32 zu formatierende) micro SD-Karte geschrieben, der Intervall des Werteabrufs sowie die zu loggenden Parameter sind in der bsb_lan_config.h zu definieren. Aus diesem Grund sollten müssen bei diesem Update auch alle drei Programmdateien aktualisiert und die _config.h wieder an die eigene Umgebung angepasst werden - vorher also die Einstellungen sichern!
Aktiviert wird die Funktion, in dem das #define LOGGER ent-kommentiert wird. Über die URL-Kommandos /D kann die Datei auch auf dem Browser ausgegeben werden, mit /D0 wird sie gelöscht und das Loggen erfolgt dann in einer neu angelegten datalog.txt.

Das Logfile hat das Format
Millisekunden_seit_Programmstart;Programm-Nr.;Bezeichnung;Wert
Die Millisekunden laufen nach gut 49 Tagen über und zählen dann wieder von 0 hoch.

Diese Funktion macht das Gerät nun auch für längerfristige Analysen/Wartungen interessant, bei denen man kein FHEM aufsetzen kann/will oder schlichtweg kein Internetzugang vorhanden ist.

Achtung: Ich habe nicht getestet, was passiert, wenn man die Logging-Funktion aktiviert, aber keine SD-Karte eingelegt hat oder diese einfach so im laufenden Betrieb entfernt. Sicherheitshalber also die Karte nur dann entfernen, wenn der Arduino ausgeschaltet ist und ihn nur dann ohne Karte starten, wenn die Logging-Funktion (wieder) deaktiviert ist.

Viel Spaß damit,

F.

EDIT:
Code noch mal geändert, Logfile hat jetzt das Format
Millisekunden_seit_Programmstart;Datum_Uhrzeit;Programm-Nr.;Bezeichnung;Wert
Datum und Uhrzeit wird aus der Therme über Parameter 0 geholt (setzt also voraus, dass die Therme den Parameter unterstützt und eine korrekte Uhrzeit liefert). Die Millisekunden bleiben für's Debugging erhalten, aber so ist dann der Overflow nicht mehr so problematisch...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 28 Februar 2017, 09:13:07
So, die letzte Platine ist jetzt weg - da es aber schon weitere Nachfragen gibt, würde ich zeitnah eine neue Sammelbestellung organisieren. Bitte dazu bis Ende der Woche (Sonntag Abend) eine kurze Interessensbekundung per PN oder E-Mail an bsb ät code-it punkt de

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 01 März 2017, 14:59:17
Version 0.27 ist draußen, zum einen wird jetzt von der Heizung das vollständige Datum bezogen und in die jeweilige Log-Zeile aufgenommen, zum anderen kann jeder Parameter nun mit mehreren Flags versehen werden.

Momentan ist nur das Flag "FL_RONLY" umgesetzt, das einen Parameter schreibgeschützt setzt. Gleichzeitig gibt es in der _config.h die neue (und zwingend erforderliche) Varialble DEFAULT_FLAG. Damit können alle Parameter standardmäßig bei Kompilierung auf ein bestimmtes Flag gesetzt werden. Ist DEFAULT_FLAG auf 0, bleibt alles wie bisher und alle Parameter können auch gesetzt werden. Wenn man es auf FL_RONLY setzt, können alle Parameter nur noch gelesen werden - das kann z.B. sinnvoll sein, wenn man BSB_LAN nur zum Lesen verwenden will und verhindern möchte, dass unbefugte Nutzer die Heizung durch das Setzen von Werten stören.

Es bleibt weiterhin möglich, einzelne Parameter davon auszunehmen, indem man direkt in die _defs.h geht und dort bei dem command table Eintrag das "DEFAULT_FLAG" durch einen Wert seiner Wahl ersetzt. Ist also per Default FL_RONLY gesetzt, kann man ausgewählte Parameter durch setzen auf 0 schreibfähig machen - und umgekehrt.

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: DerMexikaner am 02 März 2017, 01:04:00
Hallo zusammen,

seit 10 Tagen bin ich Besitzer eine Brötje Gas-Brennwerttherme "WGB EVO 20 H". Aufgrund der Informationen hier in diesem Thread habe ich mir das BSB LAN-Interface bestellt und zusammengelötet. Obwohl ich bisher nicht sehr viel Erfahrung mit Arduino und Co habe, hat alles auf Anhieb funktioniert und ich kann nun fleißig Daten auslesen und verändern.  Perfekt für die Einstellung bzw. das Feintuning der Heizungssteuerung. Ohne die vielen Information aus dem Forum und besonders aus diesem Thread wäre dies für mich unmöglich gewesen.

Vielen Dank an all diejenigen, die mir mit Ihren Beiträgen geholfen haben!
Anbei Fotos der Regelung und des Typschildes.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Scherheinz am 02 März 2017, 14:45:31
Danke Freetz!
Funktioniert wunderbar :)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 03 März 2017, 01:37:52
Moin allerseits,
die deutschen Übersetzungen sind nun auch online.
Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: babajun am 03 März 2017, 13:21:28
Erfolgreich im Testbetrieb: Brötje ISR-SSR Steuerung
Soweit ich es beurteilen kann sind alle Abfragen möglich.

Frage bezüglich Interface Aufbau: Ich habe eine Lochrasterplatine erstellt. V+ ist mit 3,3V verbunden -> funktioniert.
Die fertige Platine hat die selben Bauteile (R3, R4), ist jedoch mit +5V verbunden?
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Jewe am 05 März 2017, 14:01:39
Moinsen,

hätte noch eine Idee zur Verbesserung. Auf der "Startseite" könnten wir doch die verwendete Version anzeigen und ggf. auch die eingestellten Einstellungen.

Jens
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2017, 16:46:14
Das mit der Version ist eine gute Idee - die "Einstellungen" anzeigen zu lassen, wäre etwas umfangreich, jenachdem, was damit genau gemeint ist...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 05 März 2017, 18:58:58
Zwei Infos: Für die Sammelbestellung haben sich ein paar Leute gemeldet, ich stocke aber wieder auf 10 auf, um auf die Mindestbestellmenge zu kommen, d.h., es werden dann wieder ein paar übrig bleiben. Bei Interesse einfach melden. Wenn alles glatt geht, sollten die Interessenten, die sich jetzt gemeldet haben, in etwa 10 Tagen die Platinen in der Post haben.

Zum anderen ist jetzt Version 0.28 draußen - Hauptfeature ist, dass nun auch die Funktionen /B (Brennerstarts / -dauer), /T (DS18B20 Temperatursensoren) und /H (DHT22-Feuchtigkeitssensoren) geloggt werden können. Dazu gibt es neue virtuelle Parameter ab 20000, die in der BSB_lan_config.h aufgeführt sind.
Eine Bitte hierzu: Da ich im Moment keine DS18B20 1-Wire Temperatursensoren an meinem Gerät habe, konnte ich die Funktionalität nur analog zu den DHT22-Sensoren umsetzen (dort geht es). Könnte daher bitte jemand, der 1-Wire installiert hat und eine SD-Karte hat, zeitnah die entsprechenden Optionen aktivieren und testen? Dann kann ich den Part für mich abschließen ;)...

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 17:30:03
[...]
Es bleibt weiterhin möglich, einzelne Parameter davon auszunehmen, indem man direkt in die _defs.h geht und dort bei dem command table Eintrag das "DEFAULT_FLAG" durch einen Wert seiner Wahl ersetzt. Ist also per Default FL_RONLY gesetzt, kann man ausgewählte Parameter durch setzen auf 0 schreibfähig machen - und umgekehrt.
[...]

Hi freetz,

ich möchte gerade den gewünschten Logger-Testlauf mit /T machen, beim Anpassen der config.h wollte ich auch gleich die neue readonly-Funktion aktivieren (also für alle Parameter) - allerdings stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch, was ich da jetzt genau eingeben muss..  ::)

Ist es so richtig?
// defines default flag for parameters (set to FL_RONLY to make all parameters read-only)
// #define DEFAULT_FLAG  0
#define FL_RONLY
Oder muss ich da jetzt noch eine 0 oder eine 1 hinter "FL_RONLY" schreiben?

Und wie genau muss es aussehen, wenn ich einzelne Parameter (nur als Beispiel: Raumtemperatur) vom readonly ausnehmen und somit schreibfähig machen möchte? Wäre super, wenn du (oder jemand anderes, der es weiß) bei Gelegenheit nochmal ein kurzes code-Beispiel posten könntest - ich check's einfach noch nicht..  ;)

Danke & Gruß
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 19:19:22
Hallo Schotty,

ja, so wie Du es beschrieben hast, ist es richtig. Momentan gibt es nur zwei Möglichkeiten für DEFAULT_FLAG, nämlich
#define DEFAULT_FLAG 0oder
#define DEFAULT_FLAG FL_RONLYFL_RONLY ist nichts anderes als ein Platzhalter für eine Zahl (nämlich 1), nur falls es später mehrere Flags gibt, ist FL_RONLY einfacher zu lesen als 1, zumal man dann die Flags später auch einfach addieren kann, also z.B. FL_RONLY + FL_IRGENDWAS + FL_SONSTWAS. Da weiß man dann gleich, was alles gesetzt ist, als wenn man da z.B. eine 6 stehen hätte als Summe von bspw. 1+2+3.

Wenn Du nun einen Wert von dem Default ausnehmen willst, dann gehst Du in die BSB_lan_defs.h und suchst nach dem Parameter in der cmd_t Struktur. Für die zu sendende Raumtemperatur wäre das Parameter 10000 (bei mir Zeile 4114). Dort gehst Du dann ans Ende der Zeile und ersetzt den Text "DEFAULT_FLAG" durch die Ziffer 0, um den Wert generell auch schreibbar zu machen. Umgekehrt könntest Du "DEFAULT_FLAG" durch "FL_RONLY" ersetzen, wenn Du standardmäßig alle Parameter schreibbar hast (also DEFAULT_FLAG auf 0 gesetzt ist) und Du diesen einen Wert aber nur read-only haben willst.

Ich hoffe, das ist verständlich genug :).

Gruß,

F.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 20:14:30
[...]
Momentan gibt es nur zwei Möglichkeiten für DEFAULT_FLAG, nämlich
#define DEFAULT_FLAG 0oder
#define DEFAULT_FLAG FL_RONLY[...]
Umgekehrt könntest Du "DEFAULT_FLAG" durch "FL_RONLY" ersetzen, wenn Du standardmäßig alle Parameter schreibbar hast (also DEFAULT_FLAG auf 0 gesetzt ist) und Du diesen einen Wert aber nur read-only haben willst.
[...]

Danke freetz,
auf jeden Fall ist es schon mal verständlicher für mich als vorher  ;D  Leider aber in einem Punkt noch nicht ganz glasklar, daher muss ich noch einmal nachfragen:
Wenn ich ALLE Parameter read-only haben möchte (also keinen einzigen per Adapter verändern will), muss das Definement dann
1.:
#define DEFAULT_FLAG FL_RONLY
 
oder
2.:
#define FL_RONLY
lauten? So wie ich es nun verstanden habe, müsste es in dem Fall Option 1 sein - allerdings hat mich gerade verwirrt, dass du geschrieben hast, meine Beschreibung (also Option 2) wäre richtig..  ???  ..sorry..  :-[
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 20:42:40
Ja, mein Fehler, Dein erstes Beispiel ist unvollständig und Option 1 in Deinem letzten Post ist richtig ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 20:51:06
Alles klar, danke! ;)
So, ich habe eben ein Testlog gemacht - entweder ich habe was falsch gemacht, oder /T funktioniert noch nicht so richtig..
Ich habe 7 DS18B20 dran, Abfrage "20020" (also der erste Wert deiner T-Logabfrage) stellt den Wert von Sensor 5 dar?!?
Danach habe ich 20020-20026 (für 7 Sensoren) eingetragen und loggen lassen, und heraus kam Folgendes (s. Screenshot im Anhang).
Kannst du damit schon etwas anfangen?
Gruß

edit: sorry, bei der Vergleichabfrage per LAN habe ich 8830 und 8740 vergessen - aber das dürfte hierfür ja unerheblich sein ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 20:59:11
So, nochmal aktueller im Anhang, irgendwie passt die Zuordnung noch nicht:

Log => Sensor
Temperature 10 => Sensor 5
T. 11 => Sensor 6
T. 12ff => Sensor 7
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 21:02:58
Ja, da ist glaube ich noch ein Fehler drin. Suche mal bitte in der BSB_lan.ino nach
int log_sensor = log_parameters[i] - 20010;und ersetze die 20010 durch 20020 und poste dann noch mal das Ergebnis.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 21:12:33
Done - aber sieht unverändert aus (bzgl. Zuordnung ;) )
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 21:17:38
Sorry, die Zeile gibt es zweimal, einmal im #ifdef DHT_BUS Segment und einmal im darauf folgenden #ifdef ONE_WIRE_BUS Segment. Im ersten war die 20010 richtig, da also bitte wieder zurücksetzen. Die 20020 gehört in das ONE_WIRE_BUS-Segment...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 21:20:30
Aaaahhh, SORRY - jetzt habe ich es: Die selbe Zeile gab es bei DHT und OneWire, nun habe ich es entsprechend korrigiert und jetzt passt es glaube ich, ich muss nochmal überprüfen, Screenshot kommt gleich..

edit: Ich war zu langsam, du hattest es schon geschrieben - anyway, nochmal schnell flashen und zur Überprüfung nen Screenshot, kommt gleich.. ;)
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 21:25:29
Sieht guuuuuut aus!  ;D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 21:27:19
Sehr schön, dann kann ich das auch abhaken ;)...
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 21:43:40
..änderst du es vor dem Abhaken noch bei GitHub?  ;)  ;D
DANKE!
So sieht es jetzt in der .ino aus..

Btw: Könntest du das .zip-File bei GitHub evtl nach der jeweiligen Version benennen? Also "bsb_lan-master_v028.zip" oder so? Der Übersichtlichkeit halber, wenn man nicht gleich die alten zips löscht.. ;) Oder ist das irgendwie umständlich für dich? Dann können wir das natürlich weiterhin einfach lokal machen..

Gruß und noch 'nen schönen Abend!
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 06 März 2017, 22:33:52
Bei GitHub gibt es im master-branch immer die aktuellsten Dateien, die sich aber eben auch zwischen den Versionen ändern können. Wenn Du auf "releases" klickst, bekommst Du eine Liste mit den bisherigen Versionen. Das sind die Stände, die ich hier ankündige. In den nächsten Tagen kommt da dann die 0.29 u.a. mit dem jetzigen Bugfix. Die Downloads dort sind dann auch nach den Versionen benannt.
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: Schotty am 06 März 2017, 22:47:26
Super! DANKE freetz! Top Support!  ;D
Titel: Antw:brötje ISR/LBP bus
Beitrag von: freetz am 07 März 2017, 10:17:06
Version 0.29 ist auf GitHub und erlaubt nun über den Befehl "/L=[Intervall],[Parameter1],..." die Konfiguration des Loggings während der Laufzeit, sowohl was das Intervall angeht, als auch die zu loggenden Parameter. Ebenso können nun die Parameter, für die ein 24h-Mittel gebildet werden soll, mit dem Befehl "/A=[Parameter1],..." während der Laufzeit gesetzt werden. Über den Spezialparameter 20002 können beim Logging nun auch die 24h-Mittelwerte geloggt werden (macht sicher nur bei längeren Log-Intervallen Sinn). Schlussendlich kann mit dem neuen Befehl "/C" die aktuelle Konfiguration angezeigt werden.

@Schotty: Deutsche Übersetzung habe ich jetzt schon gemacht, weil ich bei der alten README von Gero auch auf das Markdown-Format umgestiegen bin, und Du sonst zig Änderungen angezeigt bekommen hättest. Aber so lässt es sich dann in GitHub leichter lesen. Ob und wann Du das mit der deutschen README machst, ist natürlich Dir überlassen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 07 März 2017, 10:33:09
...und Danke an Andre für die Änderung des Thread-Namens :)!
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 13 März 2017, 10:05:44
Ein vielleicht nicht uninteressantes Update von einem Elco Produktmanager:
Der wollte das Projekt durch Herausgabe von Telegrammdaten nicht unterstützen, weil "wir ab Herbst eine eigene App-Steuerung für die Siemensumgebung haben". Bleibt die Frage, ob das dann einfach nur eine App für den OCI700 wird (was ich am wahrscheinlichsten finde) oder ob die für den Enduser eine (auch preislich?) abgespeckte Version herausgeben, mit der man dann gerade mal so Sachen machen kann wie Wechsel zwischen Tag- und Absenkmodus, Komfort- und Eco-Temperatur einstellen etc. Also in etwa so wie bei der eq-3 Max! App.

Vermutlich reicht das für Otto-Normal-User auch, aber wer weiterhin externe Temperatursensoren verwenden möchte oder Langzeit-Aufzeichnungen von Werten machen möchte (insb. auch ohne Internet-Anbindung, wie jetzt bei BSB_lan durch das Logging auf SD-Karte möglich ist), der wird weiterhin auf diese Lösung setzen (müssen). Was schade ist, denn durch die harten WEEE-Regelungen wird diese Lösung wohl leider nie über den HomeBrew-Status hinaus kommen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Scherheinz am 13 März 2017, 22:33:09
Garnicht  mal so uninteressant  ;)
Egal was für eine App kommt und welche Funktionen sie hat, man kann nie sicher sein ob auch im Hintergrund eine Verbindung zum Hersteller aufgebaut wird was mir Bauchschmerzen bereiten würde. Wer weiß welche Daten wie oft übertragen würden oder ob sogar online an der Software herum gespielt wird. Ein Grund mehr auf einen Eigenbau zu setzen.   :)

Gruß Frank
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Jewe am 15 März 2017, 18:46:19
Brötje hat eine App
http://www.haustechnikdialog.de/News/18973/Die-BROeTJE-Energiespar-APP-verschafft-Ueberblick-beim-Energiesparen

Jens

Gesendet von meinem F5121 mit Tapatalk

Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 15 März 2017, 19:17:47
Hmm, nach dem Screenshot des Menüs zu urteilen, kann man da aber nur Zählerstände eingeben und die dann auswerten. Ansonsten hätte der Bericht ja auch eine Hardware erwähnen müssen, über die man dann die Heizung ansteuern kann...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Jewe am 15 März 2017, 21:43:27
Hey ja, Du hast recht, habs wohl ein wenig zu schnell gelesen. Das kann mein Ecxel aber auch schon :-)
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 15 März 2017, 22:31:18
Naja, der Anfang liest sich schon so, als wäre damit wirklich eine umfangreiche Steuerung möglich, aber so hat das ja letztlich überhaupt nix mit Brötje zu tun, außer etwas Werbung in der App. Mit Smart-Home-Ruhm werden die sich so jedenfalls nicht bekleckern...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Schotty am 16 März 2017, 10:10:00
..da liest sich dies hier schon anders: http://www.haustechnikdialog.de/News/18943/Intelligente-Haustechnik-von-BROeTJE-auf-der-ISH-2017
 Naja, ich für meinen Teil freue mich jedes Mal, wenn ich unseren Adapter freudig blinken und werkeln sehe und ich selbst entscheiden kann, ob ich der Steuerung einen Zugang zum www gewähre oder nicht. Von irgendwelchen möglicherweise notwendigen Hersteller-Server-Anbindungen, bei denen meine Daten wie auch immer gespeichert werden mal ganz abgesehen.. ;)
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 16 März 2017, 11:33:09
Das sehe ich genau so :) - aber auch bei der Ankündigung frage ich mich, ob das nicht einfach eine WLAN-Steuerung für das Raumgerät wird, sprich Komfort- und Eco-Temperaturen setzen/wechseln. Reicht für viele Nutzer wahrscheinlich aus, aber wer wirklich Daten sammeln möchte, um damit die Effizienz der Therme zu verbessern, wird damit vermutlich auch nicht auskommen...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Gizmo_the_great am 18 März 2017, 22:33:43
Hallo,
wie macht ihr das generell mit der Erfassung der Raumtemperaturen?
Ich nutze einen Wemos D1 mit DHT um die Temperatur im Referenzraum zu erfassen.
Ich hab keinen Raumtemperaturfühler, keinen RGB, die Regelung ist also nur durch die Witterung geführt. Ich hätte gerne eine Möglichkeit der Regelung die Raumtemperatur zu übermitteln, damit sie das intern regelt und nicht über FHEM in den Ecomodus geschickt werden muss.
Schaltet ihr die sie in den Ecomodus, oder simuliert ihr der Regelung einen Raumthermostat?

Grüße Gizmo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Gizmo_the_great am 18 März 2017, 22:38:01
Und noch eine Frage an Freetz:
Werden nur die ausgewählten Parameter auf die SD geschrieben oder könnte man auch den seriellen Monitor mitschneiden?
Wäre ja für die Analyse von weiteren Parametern von Vorteil, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 19 März 2017, 06:53:47
Keine schlechte Idee, nenn nehme ich mal in die Wishlist auf...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: stan23 am 19 März 2017, 09:27:58
wie macht ihr das generell mit der Erfassung der Raumtemperaturen?
...
Schaltet ihr die sie in den Ecomodus, oder simuliert ihr der Regelung einen Raumthermostat?
Ich habe kein FHEM, sondern HomeMatic und (noch im Minimalzustand) OpenHAB.
Jede Minute bilde ich den Mittelwert der Wandthermostate (HM-TC-IT-WM-W-EU) in den geheizten Räumen und sende ihn an meine Broetje WGB per /I10000=Temperatur.
Ansonsten machen die Wandthermostate nichts, meine Fußbodenheizung habe ich selbst hydraulisch abgeglichen und die elektrischen Ventile sind ausgehängt, also immer offen.

Der Raumeinfluss steht bei 50%:
750 Heizkreis 1 -  Raumeinfluss: 50%
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 19 März 2017, 09:49:43
Ich mache es ähnlich wie stan23, nehme aber die Differenzen zwischen den jeweiligen Soll- und Ist-Temperaturen und schicke dann den Mittlewert dieser Differenzen als Differenz zur höchsten Solltemperatur an die Therme.
Ich bin aber immer noch am experimentieren, ob und wieviel der Raumeinfluss (und damit die Übermittlung der Raumtemperatur) wirklich Sinn macht, zumindest auf den ersten Blick scheint die Intelligenz meiner Elco Thision doch besser zu sein, als gedacht ;)...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: arzmi am 21 März 2017, 15:01:03
Die Forschung zum Them BSB-Bus ist ja mittlerweile sehr weit fortgeschritten (auch im parallel Thread bei mikrcontroller.net).

Toll auch die Implementation von fredlcore
https://github.com/fredlcore/bsb_lan

Da ich mich mittlerweile ziemlich tief in die fantastischen ESP8266 reingefuxt habe, würde ich den fredlcore-Ansatz gern dorthin portieren (und evtl. auch ein schickes PCB machen)

Gibt es schon einschläge Erfahrungen / Killer mit einer Portierung auf ESP8266?
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Gizmo_the_great am 21 März 2017, 15:12:06
Hallo arzmi,
ich wäre auch an einer Portierung auf ESP interessiert.
Hab auch schon ein wenig getestet, bisher aber leider ohne Erfolg.
Die SoftwareSerial wurde inzwischen von Arduino auf ESP portiert auf https://github.com/plerup/espsoftwareserial .
Da aber einige Anpassungen vorzunehmen sind, übersteigt es momentan leider noch meine Kenntnisse und vor allem die mir verfügbare Zeit.

Grüße Gizmo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 21 März 2017, 17:31:25
Danke für das Lob, aber 90% des Codes sind immer noch von Gero, ich habe ja nur die Aufgabe des Maintainers und dem Hinzubasteln von kleineren Features übernommen :)... (BTW: Das Logging der Telegramme auf SD-Karte ist fast fertig)

Was die Portierung auf ESP angeht, wäre das prinzipiell sicher möglich, vielleicht hat der ESP ja auch einen Hardware-UART, dann könnte man sich SoftwareSerial möglicherweise sogar sparen. Weiter vorne im Thread gab es glaube ich auch schon mal jemanden, der sich an einer Umsetzung versucht hat und auch Code gepostet hat, vielleicht hilft das weiter?

Was die Platine angeht, würde diese sicher größer als der ESP ausfallen, vielleicht schafft man es in NodeMCU-Größe, aber kleiner wird es wohl nicht. Ich sitze gerade an einer neuen Revision der Platine, um diese sowohl in unserem Projekt, als auch im Rahmen des BSBGateway-Projekts von Johannes Löhnert auf dem Raspberry Pi einzusetzen. Wenn klar ist, ob und auf welchem Formfaktur Du die ESP-Anbindung umsetzt, könnten wir das noch mit berücksichtigen.

Ich sehe den Vorteil einer ESP-Umsetzung allerdings höchstens in teilweise geringeren Kosten für die Hardware. Allerdings gehen bei so einer Lösung auch die einfache Anbindung von Relais und anderen physikalisch angebundenen Aktoren sowie das SD-Karten-Logging verloren. Wer das alles nicht braucht, für den könnte das von Interesse sein, aber für alle anderen dürfte die Ersparnis dann nur noch relativ gering sein und den Umsetzungsaufwand kaum rechtfertigen, zumal man die WLAN-Anbindung ja einfach über LAN-WLAN-Bridges umsetzen, die vielleicht gut 10 Euro kosten.

Gruß,

F.
Titel: LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Gizmo_the_great am 21 März 2017, 17:49:49
Einen Wemos D1 bekommt man bei Ali für 2,80€, der hat dann sogar 4MB Flash.
Ein SD-Shield für den Wemos D1 gibts ab ca. 1€.
Ein Prototyp Shield für 1€.
Und ein Relais für 1,50€.
Ich find das schon unschlagbar günstig. [emoji4]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 21 März 2017, 18:20:36
Ok, der Wemos D1 Mini ist schon sehr günstig und anscheinend lassen sich die Shields dort auch stacken. Wenn es also einer von Euch auf die Plattform portieren will, dann wäre das sicher nicht verkehrt. Dadurch, dass die Command-IDs ja in eine extra Datei ausgelagert sind, könntet Ihr auch ohne Probleme darauf zugreifen. Nur der Code des Hauptprogramms ist inzwischen an verschiedenen Stellen sehr auf den Arduino zugeschnitten, da Gero auch das SoftwareSerial noch mal speziell für den BSB angepasst hat (daher heißt die Bib auch BSBSerial).
Ich selber werde da neben dem, was ich für den Arduino-Code mache, keine weiteren Energien hineinstecken können, aber wenn es Fragen gibt, versuche ich gern zu helfen.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: arzmi am 21 März 2017, 18:45:09
...ich mach mich da mal dran...
Relais und Co sind mir im Moment nicht so wichtig, Hauptsache ich bekomm' meine Brötje Therme "intelligent" angebunden.
Die ESP haben sowohl einen UART als auch 8 GPIOs (falls man doch mal Relais, DHTs oder sonstwas will).
Hauptknackpunkt wird in der Tat der Softwareserial werden. Direkt den UART werde ich nicht nehmen können, weil wir ja zumindest zum Senden CSMA/CD machen müssen, was mit dem UART nicht geht.

Werde erst mal mit reinem "Zuhören" und decodieren anfangen.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Scherheinz am 21 März 2017, 21:57:33
Nur der Code des Hauptprogramms ist inzwischen an verschiedenen Stellen sehr auf den Arduino zugeschnitten, da Gero auch das SoftwareSerial noch mal speziell für den BSB angepasst hat (daher heißt die Bib auch BSBSerial).

Und deshalb kann man auch nicht einfach eine Hardware Serial benutzen. Der Mega besitzt mehrere Hardware Serials aber trotzdem wurde aus diesem Grund Software Serial benutzt.

Gruß
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 21 März 2017, 22:52:12
Hm, zumindest Johannes Löhnerts BSBGateway auf dem Raspberry läuft über den Hardware-UART dort, aber das ist natürlich eine ganz andere Software. Ich hatte daraus nur geschlossen, dass es prinzipiell auch ohne Bit-Banging möglich sein müsste, aber im Detail habe ich mich damit nicht befasst...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 22 März 2017, 11:10:33
Version 0.30 ist auf GitHub verfügbar. Das Logging von Bus-Telegrammen auf SD-Karte ist nun mit dem Logging-Parameter 30000 möglich. Dabei kann mit der Variable log_unknown_only bzw. URL-Befehl "/LU=1" das Logging auf bisher unbekannte Command IDs begrenzt werden. So ist es dann einfacher möglich, zu schauen, bei welcher Aktion (z.B. Brenner ein/aus) die Heizung Broadcast Nachrichten verschickt.
Achtung: Der /V Befehl wirkt sich nun auch auf das Logging auf SD-Karte aus, damit füllt sich die Karte ggf. recht schnell, wenn viel auf dem Bus los ist.

Außerdem ist ab jetzt die Time Library von Paul Stoffregen notwendig und liegt dem Paket bei. Damit wird für das Logging vermieden, dass bei jedem Eintrag die Uhrzeit von der Heizung geholt werden muss, sondern dies nur einmal pro Minute passieren muss. Beim Update also einfach den Ordner in den entsprechenden Library-Ordner der Arduino IDE kopieren.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Scherheinz am 22 März 2017, 22:50:53
Hm, zumindest Johannes Löhnerts BSBGateway auf dem Raspberry läuft über den Hardware-UART dort, aber das ist natürlich eine ganz andere Software. Ich hatte daraus nur geschlossen, dass es prinzipiell auch ohne Bit-Banging möglich sein müsste, aber im Detail habe ich mich damit nicht befasst...

Prinzipiell funktioniert das mit Sicherheit, aber welche Änderungen nötig sind bzw wie hoch der Aufwand ist kann ich nicht sagen.....
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: ~Thomas am 23 März 2017, 10:45:59
Ich bekomme beim Versuch, die 0.30 zu kompilieren, die Fehlermeldung
BSB_lan:2464: error: 'LogTelegram' was not declared in this scope Time Library habe ich ergänzt. Muss ich (gegenüber der 0.29) noch weitere Einstellungen vornehmen?

Viele Grüße
Thomas
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 23 März 2017, 11:00:33
Oops, da ist mir ein Ausklammern der Logging-Funktion durchgerutscht, für Leute, die die nicht verwenden.
Hab's auf GitHub gefixt, Du kannst sonst die Zeile auch einfach in
#ifdef LOGGER
             LogTelegram(msg);
#endif
ändern.

Sorry und Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: ~Thomas am 23 März 2017, 13:47:39
Jetzt klappts  :)

Danke!
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: JohannesL am 23 März 2017, 19:39:21
Prinzipiell funktioniert das mit Sicherheit, aber welche Änderungen nötig sind bzw wie hoch der Aufwand ist kann ich nicht sagen.....

Hab es hier an meinem Raspberry schon laufen gehabt. Das wesentliche Problem das sich ergibt, ist dass die BSB-Lan Platine gegenüber Standard-UART invertierte Pegel nutzt. D.h. man braucht je 1 Inverter an Rx und Tx, die ich hier versuchsweise auf einem Breadboard zusammengesteckt hab. Kann nur sagen es funktioniert. :-)

Was nicht geht ist Kollisionserkennung; aber von schnellem Überfliegen von BSBSoftwareSerial.cpp gibts das in der Arduino-Lösung auch nicht. Scheint also nicht so wichtig zu sein :-)
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Scherheinz am 23 März 2017, 22:03:07
Sehr interessant, danke für die Rückmeldung :)
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: frank am 24 März 2017, 12:55:02
wie oft sendet eigentlich ein echtes, originales RGT die raumtemperatur an den regler? hat das vielleicht mal jemand genauer beobachtet? wird in festen abständen gesendet oder variabel? und wie lang ist der grösste abstand?

mein "fhem-RGT" sendet zur zeit immer bei temperaturänderung und zusätzlich, wenn seit 5 minuten keine änderung erfolgte, die letzte temperatur erneut.

ich hatte bei mir mal beobachtet, dass mindestens alle 10 bis 20 minuten eine temperatur gesendet werden muss. ansonnsten wird die raumgeführte regelung automatisch auf witterungsgeführt umgeschaltet, bis erneut raumtemperaturen eintreffen. da mir manchmal das regelverhalten etwas träge vorkommt, kam mir nun die idee, dass die raumtemperaturen vielleicht etwas öfter gesendet werden müssten. andererseits möchte ich auch nicht öfter senden als nötig.

gruss frank
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 24 März 2017, 13:15:32
Wie oft ein echtes RGT sendet, kann ich mangels Hardware nicht sagen, aber die Anlage schaltet nach 10 Minuten ohne Raumtemperatur auf witterungsgeführt. Die Therme selber sendet bestimmte Status-Broadcasts (Brenner-, TWW- und Betriebsart-Status) auch relativ regelmäßig alle 10 Minuten (und bei jeder Änderung natürlich), von daher wäre anzunehmen, dass das RGT sich ähnlich verhält.

Ich sende Ist- und Solltemperaturen immer alle fünf Minuten - öfter macht in meinen Augen wenig Sinn, denn so schnell ändern sich die Raumtemperaturen nicht, und wenn versehentlich mal jemand den Thermostat springt die Anlage nicht sofort aus dem Schlaf... Auf jeden Fall reagiert die Therme bei mir (Elco Thision) sofort, wenn Ist- und Soll-Temperatur schon moderat auseinanderliegen (1 Grad reicht da schon). Ist bei Schaltzeitwechseln sehr gut zu beobachten...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 24 März 2017, 13:25:16
So, ich habe etwas weiter analyisert und bin auf folgende Broadcast-Telegramme bei meiner Elco Thision gestoßen, für die ich die Brötje-Fraktion mal bitten würde, die zu überprüfen:

0x31000212 - Status Trinkwasser:

00 00 C3 Trinkwasserbereitung aus
01 01 CF Trinkwasserbereitung an / Erwärmen
01 01 CD Trinkwasserbereitung an / Brenner herunterfahren?
01 00 C5 Trinkwasserbereitung an / Keine Erwärmung


0x2D000211 - Betriebsmodus
00 00 21 8A FF FF FF FF 00 05 Eco
01 02 21 8A FF FF FF FF 00 05 Symbol Haus weg?
01 02 21 8A FF FF FF FF 02 01 Auto
03 02 21 8A FF FF FF FF 02 01 Komfort
00 00 21 8A FF FF FF FF 02 01 Symbol Sonne weg?
02 01 21 8A FF FF FF FF 02 01 Red.
00 00 21 8A FF FF FF FF 02 01 Symbol Mond weg?
00 00 21 8A FF FF FF FF 00 05 Eco

Die "Symbol-Meldungen" erscheinen immer wenige Sekunden vor dem jeweils nachfolgenden Status, daher meine Vermutung, dass das Broadcasts für die Symboldarstellung sind. Aber wie gesagt, bloß eine Vermutung...

Insbesondere die Trinkwasser-Broadcasts könnten interessant zur Auswertung sein, analog zur Brenndauer und -taktung, die Gero damals schon aus den Brenner-Broadcasts ausgewertet hat.

Gruß,

F.

EDIT: CommandIDs korrigiert, hatte mich da um 1 Byte verlesen...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 25 März 2017, 08:14:44
Darüber hinaus versuche ich gerade noch das Definement PROGNR_6030 zu eliminieren. Dieses wird dadurch notwendig, dass es eine Doppelung der CommandIDs für die Parameter 5902 und 6030 bzw. 5904 und 6032 gibt. Beide geben den Status für die Relaisausgänge QX21 und QX23 zurück.
Meine Bitte daher an die Brötje bzw. Elco-Fraktion: Könntet Ihr a) schauen, ob es diese Parameter bei Euch direkt ander Heizung gibt und b) dann einmal die dazugehörigen CommandIDs über die serielle Schnittstelle oder die SD-Karte loggen?
Ideal wäre nämlich, wenn wir auch diesen Parameter wie fast alle anderen über die Definements THISION und BROETJE_SOB abwickeln könnten.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: stan23 am 25 März 2017, 10:33:56
Hi freetz,

meine Broetje WGB 15 E kennt im Bediengerät die 590x nicht, sonder nur die 603x:
6030 Relaisausgang QX21 Modul 1
6031 Relaisausgang QX22 Modul 1
6032 Relaisausgang QX23 Modul 1
6033 Relaisausgang QX21 Modul 2
6034 Relaisausgang QX22 Modul 2
6035 Relaisausgang QX23 Modul 2

6030:
DISP->HEIZ QUR 053D0D52
  DC 8A 00 0B 06 3D 05 0D 52 96 2B
HEIZ->DISP ANS 053D0D52 00 00
  DC 80 0A 0D 07 05 3D 0D 52 00 00 48 BA
6031:
DISP->HEIZ QUR 053D0D53
  DC 8A 00 0B 06 3D 05 0D 53 86 0A
HEIZ->DISP ANS 053D0D53 00 00
  DC 80 0A 0D 07 05 3D 0D 53 00 00 7F 8A
6032:
DISP->HEIZ QUR 053D0D54
  DC 8A 00 0B 06 3D 05 0D 54 F6 ED
HEIZ->DISP ANS 053D0D54 00 00
  DC 80 0A 0D 07 05 3D 0D 54 00 00 FA 1A

Alle Werte stehen auf "Kein"
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Schotty am 25 März 2017, 10:47:48
[...]
meine Broetje WGB 15 E kennt im Bediengerät die 590x nicht, sonder nur die 603x:
[...]

Hmmm, nur ganz kurz: Bei mir (Brötje SOB) ist es genau anders herum: 603x gibt es bei mir nicht, dafür aber eben die 5902 für QX21 und 5904 für QX23..
(Freetz, du hast email.. ;) )

Gruß
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Scherheinz am 25 März 2017, 13:52:16
wie oft sendet eigentlich ein echtes, originales RGT die raumtemperatur an den regler? hat das vielleicht mal jemand genauer beobachtet? wird in festen abständen gesendet oder variabel? und wie lang ist der grösste abstand?

mein "fhem-RGT" sendet zur zeit immer bei temperaturänderung und zusätzlich, wenn seit 5 minuten keine änderung erfolgte, die letzte temperatur erneut.

ich hatte bei mir mal beobachtet, dass mindestens alle 10 bis 20 minuten eine temperatur gesendet werden muss. ansonnsten wird die raumgeführte regelung automatisch auf witterungsgeführt umgeschaltet, bis erneut raumtemperaturen eintreffen. da mir manchmal das regelverhalten etwas träge vorkommt, kam mir nun die idee, dass die raumtemperaturen vielleicht etwas öfter gesendet werden müssten. andererseits möchte ich auch nicht öfter senden als nötig.

gruss frank

Die Trägheit hat doch bestimmt auch was mit dem Raumeinfluss zutun Parameter 750, steht die evtl zu niedrig?

Gruß Frank
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 25 März 2017, 21:25:42
Danke stan23 und Schotty für die Rückmeldungen - so wie es aussieht, gibt es dann in Euren Thermen entweder die 5902er oder die 6030er Parameter, die aber zum Glück unterschiedliche CommandIDs haben.
Problematischer ist es bei den Parametern 6800ff - dort habe ich jetzt innerhalb der Brötje-Systeme zwei unterschiedliche CommandID-Reihen, eine von Schottys SOB und eine von einer Brötje BSW. Wenn sich das bestätigen sollte, müsste ich innerhalb der Brötje-Defines noch mal feiner aufgliedern. Das ist kein großes Problem, nur muss man dann in Zukunft daran denken, zwei Defines zu aktivieren. Aus dem Grund werde ich BROETJE_SOB im nächsten Release in BROETJE umbenennen und dann BROETJE_SOB und BROETJE_BSW als zusätzliche Defines einführen, die dann entsprechend aktiviert werden müssten.

Meine Bitte auch hier and die Brötje-User: Bitte einmal die Parameter 6800ff loggen und hier unter Angabe des Heizugstyps posten, damit ich weiß, ob es noch mehr Abweichler bei diesen Parametern gibt.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: blafasl am 25 März 2017, 22:50:17
Hallo @freetz,
erst mal vielen Dank für dieses geniale Projekt und die ganze Arbeit die du hier investierst! Ich habe das BSB_LAN-Modul letztes WE aufgebaut und seit dem an meiner Broetje WGB EVO 15 H angeschlossen. Den BSB-Bus greife ich am Raumgerät-Anschluss ab und ich kann die Werte per HTTP auslesen.

Was ich nicht verstanden habe ist die Einstellung der "DEFINES" für Broetje im Sketch?
Ich dachte bisher das ich für meine WGB EVO keinen define setzten muss, da ich ja keine SOB habe. Nach der Lektüre hier denke ich jetzt ich muss für meine Broetje WGB den "#define BROETJE_SOB" setzten? Eine kurze Info wäre super! Will am Sonntag auf die v0.30 aktualisieren und bisher läuft der Sketch ohne den Broetje_SOB define auf meinem Mega. Wäre auch gut wenn man das in der Readme oder im Sketch eindeutiger beschreiben oder benennen könnte.

Nach dem Update will ich auch versuchen ob ich die Parameter 6800ff für dich loggen kann ;)
Die Broetje WGB ist allerdings noch Neuland für mich, da sie erst seit November bei uns im Keller hängt. Außerdem läuft sie Zusammen mit einem Pufferspeicher HydroComfort SPZ 800/35 mit Durchlaufwarmwassermodul DWM 35 C. Falls hier irgendwelche Parameter für dich interessant sind, bin ich auch gern unterstützend tätig!

Danke und beste Grüße,
Andreas
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 26 März 2017, 07:56:57
Hallo Andreas,

freut mich, dass alles bisher gut läuft bei Dir! Und ja, das mit dem BROETJE_SOB-Define ist etwas missverständlich, deswegen ändere ich das in der nächsten Version auch entsprechend. Am Anfang hatte Schotty mit seiner Brötje SOB die meisten Brötje-Werte geliefert, und Gero hatte daher das entsprechende Definement eingeführt, wie für meine Elco Thision vorher schon das Definement THISION (und nicht ELCO, weil er selber eine Elco Straton hat, die eben in Teilen von der Thision abweicht). Das war bisher auch kein Problem (außer, dass man wissen musste, dass man auch als Brötje WGB-Besitzer das BROETJE_SOB-Definement setzen musste), aber jetzt, wo es auch innerhalb der einzelnen Hersteller Abweichungen voneinander gibt, muss das in Zukunft anders (und dann auch eindeutiger) angegangen werden.

Langer Rede kurzer Sinn: Bisher mussten alle Brötje-Besitzer das Definement BROETJE_SOB setzen, um alle Werte angezeigt zu bekommen. Wenn Du es nicht setzt, passiert auch nichts Schlimmes, nur bekommst Du dann Werte, die eben spezifisch für Brötje sind, nicht angezeigt.
In Zukunft wird es ein Definement "BROETJE" geben und dann ggf. Zusatz-Definements, die interne Abweichungen abdecken. Werde das dann auch so in der Readme aufnehmen.

Helfen kannst Du insbesondere dann, wenn es Parameter gibt, die bei Dir an der Heizung angezeigt werden, aber nicht über BSB_Lan. Dann gibt es in der FAQ eine Anleitung, wie man diese Werte loggen kann, damit ich sie in das Projekt einpflegen kann.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: Schotty am 26 März 2017, 14:21:43
[...]
Aus dem Grund werde ich BROETJE_SOB im nächsten Release in BROETJE umbenennen und dann BROETJE_SOB und BROETJE_BSW als zusätzliche Defines einführen, die dann entsprechend aktiviert werden müssten.

Hi freetz,

innerhalb der (Brötje-)Systeme gibt es doch noch einige andere Unterschiede, m.E. abhängig vom verwendeten 'Brennstoffs'. Als Beispiel: 8324 und 8326 gibt es bei Ölern wohl so nicht, da nur die Gaser so modulieren können und die Gebläsedrehzahl davon abhängig ist&vice versa. Da du jetzt aber von SOB und BSW gesprochen hast: Passen ansonsten denn bei SOB&WGB die Parameter soweit?

SOB/BOB = Öler
WGB/WBS = Gas
BSW = Wärmepumpe

Hinzu kommt noch der Punkt, dass die ISR-SSR (also der SolarSystemRegler) sicherlich auch noch einige Funktionen/Parameter aufweist, die ebenfalls nur dort verfügbar sind bzw. nur in Verbindung mit Solarthermie zum Tragen kommen (ich habe zwar Solarthermie, aber leider keinen SSR - ich meine mich aber zu erinnern, dass jemand im Forum Solarthermie mit dem SSR hatte), und je nach Koppelung weiterer Regelungen via LPB würden u.U. ebenfalls weitere Parameter hinzukommen.. Mangels Hardware kann ich diesbezüglich aber leider nicht wirklich behilflich sein..

Bzgl.6800ff -> s.Mail ;)

Gruß
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 26 März 2017, 19:17:48
Hallo Schotty,

die Unterschiede innerhalb der einzelnen Firmen (Brötje, Elco, Fujitsu) machen keine Probleme, solange die CommandIDs nicht unterschiedlich genutzt werden. Wenn es bei einem System bestimmte Parameter nicht gibt, dann gibt es eben ein "not supported", weil die Heizung die CommandID nicht kennt. Bisher war es daher egal, ob man eine SOB oder sonstwas von Brötje hatte, denn bei den bisher (bis dato größtenteils von Dir) gemeldeten CommandIDs gab es keine Unterschiede zwischen SOBs und non-SOBs.

Problematisch wird es nur dann, wenn a) ein und dieselbe CommandID innerhalb einer Firma unterschiedlich genutzt wird oder b) die Rückmelde-Daten bei dem gleichen Parameter innerhalb einer Firma unterschiedlich sind. Parameter 6800 ist so ein Kandidat, wo Brötje bei den BSW-Modellen andere CommandIDs einsetzt als bei den SOBs. Und wie ich jetzt herausgefunden habe, sendet Deine SOB bei den Broadcast-Telegrammen zum Brennerstatus die gleiche CommandID wie meine Elco Thision, die aber eine andere als die der Brötje BSW ist - und dazu sind dann auch noch die Rückmelde-Daten unterschiedlich. Da muss ich mir dann mal was einfallen lassen, wie man da dann ohne allzu viele Definements vielleicht doch noch eine Logik entdecken kann. Auf jeden Fall muss jeder in Zukunft genau(er) hinschauen, ob die (neuen) Parameter auch das anzeigen, was sie sollen, und wenn nicht, dann entsprechend ein Logfile mitlaufen lassen und samt ihren Heizungsinfos posten, damit man dann ggf. Gruppen bilden kann.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: EinEinfach am 27 März 2017, 17:44:01
Hallo Freunde des BSB-Lan's, ich habe mal wieder Zeit und wollte meine Brötje Heizung in die FHEM Umgebung integrieren. Habe natürlich passende Hardware schon vor Monaten zusammengekauft und auf die Gelegentheit gewartet endlich loszulegen.

Den Sketch habe ich kompilieren und auf das Board hochladen können. (Step by step wie auf Github-Beschrieben). Nach dem Hochladen wollte ich testen, ob ich im Browser die Übersichtseite aufrufen kann, leider ohne Erfolg. Anpingen klapt.

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?

Danke und Gruß
Alex
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 27 März 2017, 18:00:13
Die Übersichtsseite muss in jedem Fall kommen, wenn der Sketch richtig kompiliert wurde - egal, ob die sonstige Hardwareanbindung an die Heizung stimmt oder die BSB-Platine funktioniert.
Hast Du einen Passcode vergeben (#define PASSCODE 1234 in der _config.h)? Wenn ja, dann muss die URL mit einem Slash am Ende aufhören, also z.B.
http://192.168.1.50/1234/

Ansonsten poste mal exakt, was Du als URL eingegeben hast und wie der Passcode-Define aussieht.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: EinEinfach am 27 März 2017, 18:03:38
Hallo freetz,

hier die entscheidenden Zeilen aus dem config-File:
#define PASSKEY  ""

/* select your heating system (default may work for other systems) */

//#define THISION
//#define FUJITSU          // for FUJITSU Wärmepumpe
//#define BROETJE_SOB
//#define PROGNR_5895      // if we know more about this command
//#define PROGNR_6030      // if we know more about this command

/*
 * Define the pin for one wire temperature sensors
*/
//#define ONE_WIRE_BUS 3

// Activate DHT temperature/humidity sensors
#define DHT_BUS 2,3

/*
 *  Enter a MAC address and IP address for your controller below.
 *  The IP address will be dependent on your local network:
*/
byte mac[] = { 0xDE, 0xAD, 0xBE, 0xEF, 0xFE, 0xED };

/*
 * Initialize the Ethernet server library
 * with the IP address and port you want to use
 * (port 80 is default for HTTP):
*/
IPAddress ip(192,168,2,50);
EthernetServer server(80);

Die MAC-Adresse habe ich wilkürlich gewählt, da ich keinen Aufkleber mit der Mac-Adresse auf dem Shield hatte.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: EinEinfach am 27 März 2017, 18:05:30
Und den Aufruf habe ich wie folgt versucht:
http://192.168.2.50
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 27 März 2017, 18:49:24
Keine Ahnung, was der Compiler macht, wenn Du ein Definement erzeugst, ihm aber keinen Wert zuweist. Also entweder auskommentieren

//#define PASSCODE
oder
#define PASSCODE "1234"

Wenn auch das keine Änderung bringt, dann versuche auch die IP mal mit endendem Slash, also
http://192.168.1.20/
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: EinEinfach am 27 März 2017, 19:24:26
Danke freetz!

Der Schrägstrich am Ende war der Übeltäter!

Gruß
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: stan23 am 27 März 2017, 20:04:54
Keine Ahnung, was der Compiler macht, wenn Du ein Definement erzeugst, ihm aber keinen Wert zuweist. Also entweder auskommentieren
Der Präprozessor ersetzt es ersatzlos :-)

#if defined PASSCODE
ist dann aber trotzdem wahr.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 27 März 2017, 20:24:36
Ah, danke :) - ob "leer" dann auch "true" ist und somit der Code mit einkompiliert wird, war mir nicht klar...
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 28 März 2017, 12:42:54
Hier mal eine Frage an die C-Programmierer unter Euch:

Ich sitze gerade an einer neuen Version und wollte dabei das Definement PROGNR_6030 herausnehmen. Abgesehen von einem fehlenden Semikolon und zwei weiteren fehlenden ENUMs (6031 und 6032, die ich dann einfach auf 6030 gebogen habe), läuft der Compiler auch durch. Allerdings stürzt der Sketch auf dem Arduino nach dem Start ab, wenn ich #define LOGGER laufen lasse. Er kommt noch bis zu "Starting SD...", aber die Zeile danach mit "failed" oder "ok" kommt schon nicht mehr.

Was hab' ich mir die Haare gerauft und gesucht, bis ich Schritt für Schritt alle Änderungen rückgängig gemacht hatte, denn unter der 0.30 läuft noch alles, auch mit #define LOGGER.

Es stellte sich heraus, dass das ENUM6030[] PROGMEM zu lang zu sein scheint. Wenn ich die 8 Zeilen nach \x25 auskommentiere, klappt alles ohne Probleme. Sobald ich aber auch nur eine Zeile mehr in das ENUM aufnehme, kommt es zu besagtem Absturz nach dem Start.

Zuerst dachte ich, dass es ein Speicherproblem sein könnte, aber auch nach umbiegen von ENUM6031 und 6032 auf kleinere Einträge änderte sich nichts. Dann dachte ich, dass die Länge der ENUMs in eine Variable geschrieben wird, die überläuft, aber unit16_t sollte ja eigentlich 65535 Byte aufnehmen können, und da sind wir mit dem ENUM lange nicht. Trotzdem habe ich mal auf uint32_t geändert, was auch zu einem Absturz, aber mit etwas wirrem (aber lesbaren) Text auf der seriellen Konsole führte.

Kann mir einer von Euch sagen, wo da das Problem ist? Solche völlig unerklärlichen Verhaltensweisen sind ja immer etwas scary ;)... Im Moment bleibt der Parameter daher erst einmal gänzlich auskommentiert.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: stan23 am 29 März 2017, 08:59:16
Hi freetz,
ganz grob klingt es nach einem Speicherproblem ;)

unit16 sollte kein Problem sein, da hast du Recht.

Aber ein kurzes googlen nach PROGMEM sagt dass es da wohl Probleme geben kann wenn es über bestimmte Größe geht, und Probleme mit kurzer und langer Adressierung (d.h. wenn das im Flash sehr weit weg ist).

Im Beruf würde ich jetzt JTAG/Lauterbach anschließen, aber auf den Arduinos ist das Debuggen etwas schwieriger.

Gibt es denn (neue) Warnings vom Compiler?
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: budda85 am 29 März 2017, 11:06:43
Tag zusammen,
hat eventuell schon jemand probiert die Steuerung RVA33.121 einzubinden? http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA33.pdf (http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA33.pdf)

Laut dem PDF auf Seite 54 kann ich z.B. ein Raumgerät QAA50 oder QAA70 anschließen (aktuell habe ich keins). Diese finde ich auch von Brötje und da das meiste hier von Bötje funktioinert hab ich ein wenig die Hoffnung, dass es bei mir eventuell auch gehen könnte  ;D
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: frank am 29 März 2017, 12:21:00
Tag zusammen,
hat eventuell schon jemand probiert die Steuerung RVA33.121 einzubinden? http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA33.pdf (http://www.hansa-heiztechnik.de/UserFiles/file/Download/Altgeraete/Regler-RVA33.pdf)

Laut dem PDF auf Seite 54 kann ich z.B. ein Raumgerät QAA50 oder QAA70 anschließen (aktuell habe ich keins). Diese finde ich auch von Brötje und da das meiste hier von Bötje funktioinert hab ich ein wenig die Hoffnung, dass es bei mir eventuell auch gehen könnte  ;D
ich denke, ich würde es mal probieren.
zunächst mit messgerät oder oszi die spannug am anschluss prüfen. wenn das plausibel ist, würde ich einen arduino zum "lauschen" anschliessen. eventuell genügt ja zum testen erst einmal ein arduino mega ohne lan-shield.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: frank am 29 März 2017, 13:12:38
Die Trägheit hat doch bestimmt auch was mit dem Raumeinfluss zutun Parameter 750, steht die evtl zu niedrig?
mein raumeinfluss steht bei 100%.

grundsätzlich kann ich mich nicht über "trägheit" beschweren.
es fällt nur jetzt in der "übergangszeit" auf, dass die heizung viele brennerpausen einlegt und meiner meinung nach oft mit zu grosser leistung wieder startet, wodurch "unnötig" viele brennerstarts verursacht werden.

hier würde ich eine andere regelstrategie erwarten: => mit minimaler brennerleistung längere intervalle fahren, sodass auch ein überschwingen erreicht werden darf. scheinbar versucht der regler aber immer ein überschwingen mit allen mitteln zu verhindern, aber andererseits beim brennerstart möglichst schnell den vorlauf zu erwärmen. das beisst sich meiner meinung nach etwas.

testweise hatte ich die raumtemperaturen mal im 60s rhythmus gesendet, was aber natürlich keine änderung brachte.
ich werde jetzt mal mit der einstellung der brennerpause experimentieren.

Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 29 März 2017, 23:18:35
Hi stan23,

es bleibt mir weiterhin unerklärlich, woran das Problem liegen könnte, weil es zum einen keine besonderen Compiler-Warnungen gibt (und ich lasse mir alle anzeigen), und zum anderen das ENUM für Parameter 5895 größer ist als 6030 nach der Kürzung auf das Maß, das noch fehlerfrei läuft. Wie weit auseinander die Speicherblöcke liegen, kann man wohl kaum im Editor beeinflussen, oder?
Ich warte mit dem gegenwärtigen Release noch, weil ich von einem anderen Nutzer noch eine Reihe dekodierter Parameter erwarte, aber falls Du Dir das Problem dann mal anschauen könntest, wäre das sicher eine große Hilfe...

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: budda85 am 30 März 2017, 16:55:15
ich denke, ich würde es mal probieren.
zunächst mit messgerät oder oszi die spannug am anschluss prüfen. wenn das plausibel ist, würde ich einen arduino zum "lauschen" anschliessen. eventuell genügt ja zum testen erst einmal ein arduino mega ohne lan-shield.
Wie sieht denn ein plausibles Signal aus?
So wie auf den Bildern?[emoji1]
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2017033016lvfp5126q0.jpg (http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2017033016lvfp5126q0.jpg)
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img20170330163r5w7koel1.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img20170330163r5w7koel1.jpg)
Ich bekomme die bilder hier im moment leider nicht hochgeladen
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: arzmi am 30 März 2017, 21:15:01
Das Bussignal meiner Brötje Gastherme sieht genau so aus wie im Anhang. Die Gero / Freetz Schaltung und Software funktioneren so tadellos.

Auf jeden Fall solltest Du ein hohes Ruhepotential sehen - d.h. die Spannung am Bus ist in Ruhe NICHT Null sondern negativ (oder positiv, je nachdem wierum Du mißt)

Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: budda85 am 30 März 2017, 22:47:05
So eine schöne Rechteckspannung bekomme ich nicht raus.
Funktioniert das denn überhaupt ohne Raumgerät? Der sagt mir nämlich, dass er halt keine Kommunikation hat. Nicht das es dann keine richtige Bus Aktivität gibt.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: arzmi am 30 März 2017, 22:57:03
Deinen Bildern nach zu schliessen fehlt ein vernünftiges Bezugspotenial. Man sieht im wesentlichen 50 Hz, die Du ohne ordentliche Masse immer und überall siehst.

...und man sieht auch ein Signal - also nicht aufgeben!

Hast Du sicher die richtigen Klemmen und hängt Dein Oszi genau dazwischen (auch immer drandenken, dass bei Oszis die Masse mit dem Schutzleiter verbunden ist. Das ist Wurscht, wenn die Schaltung in der Du mißt selbst keine Verbindung zum Schutzleiter hat. Beim Brötje-Ausgang und der Gero/Freetz Koppelschaltung ist das der Fall)
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: frank am 31 März 2017, 10:09:51
@budda25

hast du den anschluss für das raumgerät richtig konfiguriert?
ich hatte beim überfliegen der anleitung gesehen, dass man den anschluss für analoge oder digitale raumgeräte einstellen muss.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: budda85 am 31 März 2017, 13:08:45
@budda25

hast du den anschluss für das raumgerät richtig konfiguriert?
ich hatte beim überfliegen der anleitung gesehen, dass man den anschluss für analoge oder digitale raumgeräte einstellen muss.
Hab ich auf digital gestellt.

Deinen Bildern nach zu schliessen fehlt ein vernünftiges Bezugspotenial. Man sieht im wesentlichen 50 Hz, die Du ohne ordentliche Masse immer und überall siehst.
Schande auf mein Haupt, der Masse Stecker war nicht richtig drin  ::) ::) ::)
Jetzt sieht es besser aus.

Ich denke, da werde ich mir mal ein paar Sachen bestellen  :D
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: miwi am 31 März 2017, 19:07:24
Zitat von: freetz
In Zukunft wird es ein Definement "BROETJE" geben und dann ggf. Zusatz-Definements, die interne Abweichungen abdecken. Werde das dann auch so in der Readme aufnehmen.
Mit der Situation habe ich seit einiger Zeit gerechnet. BROETJE_SOB ist (war) zu spezifisch auf ein einziges Broetje-Modell ausgerichtet. Wir wissen aber, dass sich die Steuerungen auch innerhalb der verschiedenen Broetje-Linien unterscheiden.
Zitat von: schotty
Als Beispiel: 8324 und 8326 gibt es bei Ölern wohl so nicht, da nur die Gaser so modulieren können und die Gebläsedrehzahl davon abhängig ist&vice versa.
Nein. Der Broetje Oelbrenner WOB20-25 ist (war) ein modulierender Oelbrenner, der eigentlich das non plus ultra der Oelbrennertechnik haette sein koennen und wohl auch sollen. Broetje tauscht ihn aber bei etlichen Benutzern im Feld gegen einen konventionellen Zweistufenbrenner aus. Das geschieht zum Beispiel,  wenn Benutzer sich ueber Probleme mit dem modulierenden Modell beschweren, die Broetje nicht beheben kann.

Der mutmasslich inzwischen nicht mehr vertriebene und mutmasslich nicht mehr weiter entwickelte WOB20-25, ein Oelbrenner, kennt die Kommandos 8324 "Brennergeblaesesollwert" und 8326 "Brennermodulation".
Es gibt hier Schreiber, welche die Anleitungen fuer verschiedene Broetje-Geraete als PDF vorliegen haben. Vergleiche der Kommandos von Hand sind natuerlich zeitraubend, aber die PDFs sind durchsuchbar, da ging das bei den beiden Kommandos ganz schnell.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: buia2002 am 07 April 2017, 20:50:56
Oops, da ist mir ein Ausklammern der Logging-Funktion durchgerutscht, für Leute, die die nicht verwenden.
Hab's auf GitHub gefixt, Du kannst sonst die Zeile auch einfach in
#ifdef LOGGER
             LogTelegram(msg);
#endif
ändern.

Sorry und Gruß,

F.


Hallo,

kann es sein, dass dieser Fehler eventuell immer noch besteht?

Bei mir kommt der nämlich noch beim kompilieren. Version bsb-lan 0.30

Arduino: 1.8.2 (Mac OS X), Board: "Arduino/Genuino Mega or Mega 2560, ATmega2560 (Mega 2560)"

Build-Optionen wurden verändert, alles wird neu kompiliert

BSB_lan:2464: error: 'LogTelegram' was not declared in this scope
              LogTelegram(msg);
                             ^
exit status 1
'LogTelegram' was not declared in this scope


Schon mal vielen Dank für eure Bemühungen im Voraus

Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: freetz am 07 April 2017, 20:59:54
Dann musst Du eine ältere Version heruntergeladen haben, denn wenn Du direkt auf
https://github.com/fredlcore/bsb_lan/blob/master/BSB_lan/BSB_lan/BSB_lan.ino
gehst, siehst Du in den Zeilen 2464-2466, dass dort das Definement schon berücksichtigt wird.
Du musst aber die Master-Version herunterladen, nicht über Releases die Version 0.30, denn da ist der Fehler natürlich noch drin, bis dann die (hoffentlich bald erscheinende) 0.31 die aktuelle (und gefixte) Version wird.

Gruß,

F.
Titel: Antw:LAN-Anbindung für BSB-Bus (Brötje, Elco Thision etc.)
Beitrag von: buia2002 am 08 April 2017, 02:05:20