Neues Modul - 74_Unifi - Für den Ubiquiti Networks (UBNT) - Unifi Controller

Begonnen von rapster, 23 August 2015, 02:12:04

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

sTaN

Gibt es denn mittlerweile eine Lösung für das Problem, dass bei enableWlan/disableWlan von zum Beispiel dem Gäste WLAN, nicht auch immer das Haupt WLAN disabled wird und alle Geräte kurzzeitig die Verbindung verlieren?

Danke und Gruß
sTaN
Raspberry Pi 3
2 x CUL CC1101-USB-Lite 868MHz
FS20 Komponenten, Philips HUE, Alexa-Fhem, MAX! Geräte, homebridge, harmony, Unifi, FirtzBox, MQTT, Aurora, Denon, Sonos, TabletUI, CALENDAR, EGPM2LAN, Pushover

Motivierte linke Hände

Ist das nicht ein Problem von Unifi? Das passiert hier auch, wenn ich das direkt im Controller mache anstatt über fhem...
FHEM 6 in einer KVM VM mit Ubuntu
HM-CFG-USB2, 2xHM-CFG-HMLAN, HM-HMUARTLGW mit 100+ HomeMatic Devices, Geofencing, Fritzbox, Unifi, HUE, Harmony-Hub, Denon-Receiver-Modul, Calendar, GardenaSmartDevice, Shelly, MQTT (zigbee2mqtt, Tasmota und Shelly) und ein wenig 1Wire.

sTaN

Ja stimmt, ich erinnere mich wieder. Ich hatte die Vermutung, dass man über die Unifi API, die ja für das FHEM Modul genutzt wird hierauf ggf. Einfluss nehmen kann, wie sich das im Unifi Controller/AP verhält.

Kann das jemand bestätigen, dass dieser Bug seitens Unifi noch besteht oder wurde ggf. das Modul noch nicht auf eventuell neue API Funktionen angepasst oder gibt es hier gar keine andere Möglichkeit dies zu verhindern?

In jedem Fall verstehe ich das Verhalten offen gesprochen nicht wirklich und falls es bei Unifi noch besteht, warum man dies noch nicht behoben hat.

Gruß
sTaN
Raspberry Pi 3
2 x CUL CC1101-USB-Lite 868MHz
FS20 Komponenten, Philips HUE, Alexa-Fhem, MAX! Geräte, homebridge, harmony, Unifi, FirtzBox, MQTT, Aurora, Denon, Sonos, TabletUI, CALENDAR, EGPM2LAN, Pushover

marvin78

Es ist nicht wirklich ein Bug. Es ist bloß so, dass in solchen Fällen neu provisioniert wird und so lange steht der AP für nichts zur Verfügung. Ich nehme an, das ist technisch bedingt.

87insane

Kann mir einer helfen was den Post #1649 angeht?
Irgendwie habt ihr das ja auch zum laufen gebracht..

Gruß,
87Insane

ranon

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit funktioniert set UnifiController enableWLAN XXX / set UnifiController disableWLAN XXX nicht mehr. Liegt das an mir oder ist da irgendwo ein Bug?

Gisbert

Hallo zusammen,

der UniFi-Controller, MongoDB und Debian verstehen sich nicht so recht. Nach dem Update auf Debian 12 Bookworm gab es immer wieder mit der MongoDB-Version 3.6 Warnungen oder Fehlermeldungen beim Update des Linuxsystems.
Durch Googeln bin ich auf die folgenden Seiten gestoßen, bei denen u.a. durch ein Installationsscript ein Update auf MongoDB 4.4 vorgenommen wird.
https://forum.netcup.de/sonstiges/werbung-f%C3%BCr-die-eigene-webseite/17262-unifi-controller-auf-debian-bookworm/?pageNo=2
https://community.ui.com/questions/UniFi-Installation-Scripts-or-UniFi-Easy-Update-Script-or-UniFi-Lets-Encrypt-or-UniFi-Easy-Encrypt-/ccbc7530-dd61-40a7-82ec-22b17f027776
Es lief alles wie am Schnürchen und ich bin die nervigen Meldungen im Zusammenhang mit MongDB los.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles FHEM | PROXMOX | Fujitsu Futro S740 | Debian 12 | UniFi | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266 | ATtiny85 | Wasser-, Stromzähler | tuya local | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF | RHASSPY | DEYE | JK-BMS | ESPHome

Ralli

Zitat von: ranon am 17 November 2023, 08:07:07Hallo zusammen,

seit einiger Zeit funktioniert set UnifiController enableWLAN XXX / set UnifiController disableWLAN XXX nicht mehr. Liegt das an mir oder ist da irgendwo ein Bug?

Das ist bei mir nun leider auch so. Controller-Version 8.0.24 - so weit ich mich erinnere ging es mit den 7er Versionen noch.
Gruß,
Ralli

Proxmox 8.2 Cluster mit HP ED800G2i7, Intel NUC11TNHi7+NUC7i5BNH, virtualisiertes fhem 6.3 dev, virtualisierte RaspberryMatic (3.75.7.20240601) mit HB-RF-ETH 1.3.0 / RPI-RF-MOD, HM-LAN-GW (1.1.5) und HMW-GW, FRITZBOX 7490 (07.59), FBDECT, Siri und Alexa

Motivierte linke Hände

Ich habe noch einen 7.5er Controller, damit geht es hier (noch).
FHEM 6 in einer KVM VM mit Ubuntu
HM-CFG-USB2, 2xHM-CFG-HMLAN, HM-HMUARTLGW mit 100+ HomeMatic Devices, Geofencing, Fritzbox, Unifi, HUE, Harmony-Hub, Denon-Receiver-Modul, Calendar, GardenaSmartDevice, Shelly, MQTT (zigbee2mqtt, Tasmota und Shelly) und ein wenig 1Wire.

Ralli

Mit der beigefügten von mir gepatchten Version sollte das Modul so weit wieder insbesondere für das Ein- und Ausschalten von WLANs und anderen Dingen funktionieren.

Die ursprüngliche Version konnte nicht mit CSRF-Tokens umgehen, nach dem Patch aus #1520 (https://forum.fhem.de/index.php?msg=1169883) wurde das grundsätzlich behoben, seit der Unifi Networkcontroller App ab Version 8.x funktionierte das aber offensichtlich nun nicht mehr.

Dementsprechend habe ich eine der enthaltenen Subroutinen abgeändert, sodass der übernommene CSRF-Token nun anders ausgewertet und zwischengespeichert wird.
Gruß,
Ralli

Proxmox 8.2 Cluster mit HP ED800G2i7, Intel NUC11TNHi7+NUC7i5BNH, virtualisiertes fhem 6.3 dev, virtualisierte RaspberryMatic (3.75.7.20240601) mit HB-RF-ETH 1.3.0 / RPI-RF-MOD, HM-LAN-GW (1.1.5) und HMW-GW, FRITZBOX 7490 (07.59), FBDECT, Siri und Alexa

87insane

Hey zusammen,

hat von Euch ggf. auch einer das Phänomen, dass Clints (WLAN) disconneten und direkt wieder connecten?
Ich nehme mal mein Handy als Beispiel.

Das Teil liegt vor mir, Display an und es ist durchgehenden verbunden. Allerdings meldet FHEM mir als EVENT bei jeder Abfrage gegen das Modul ein disconnected und direkt wieder connected. Ich habe nun alles mögliche probiert aber finde nicht den Aufhänger. Innerhalb der App/des WEB-IF meiner UDM SE (UNIFI Controler) sehe ich das nicht so.

Meine Hardware: UDM SE, 1 USW-PRO-24-POE, 3 U6 PRO.

Gernott

#1661
Hallo
ich versuche das Gäste-WLAN über das cmd des deviceStateIcon ein- und auszuschalten.
Der Eintrag für das Ausschalten sieht so aus:
enabled:WLAN_on_gWLAN_on:disableWLAN
Da öffnet sich ein Fenster und ich könnte die SSID auswählen. Weiß jemand, wie man dort eine SSID bereits mit übergeben kann?

Lösung:
Ich habe gerade cmdalias gefunden und das damit lösen können.

Neeein

Moin zusammen,


ich habe vor zwei Tagen das Unifi Modul + Switch installiert und schaffe es einfach nicht Port 8 (oder irgendeinen anderen) mit "set Switch_48_PoE disablePort 8" ausschalten. Da hängt ein U6-Mesh dran, dessen Port ich komplett ausschalten will, sobald das Gerät nicht mehr "online" ist. Hintergrund ist das leicht zugängliche Lan-Kabel (bitte keine Belehrungen über mehr Kameras, höhere Zäune, mehr Licht, etc.)

Aus dem WIKI/Commandref werde ich nicht schlau...
set <name> disablePort <port>
Only visible when Attr portProfileDisableID is set.
Set the PortProfile from Attr portProfileDisableID for <port>.
set <name> portProfile <port>
Set the PortProfile ID. The ID can be found with get portOverrides.

Muss ich ein Portprofile erstellen? wenn ja warum?


Vielleicht hat jemand eine Idee um das Trauerspiel zu beenden :)

UDM-Pro
usw-48-poe
u6-mesh
alles aktuelle FW. FHEM aktuell. debian etc. aktuell.
Der Unifi-Benutzer mit dem ich verbunden bin ist admin mit allen Rechten

Keine Hinweise im Log oder im Event Monitor


Grüße und Danke!

Guybrush

Zitat von: Neeein am 07 März 2024, 22:12:30ich habe vor zwei Tagen das Unifi Modul + Switch installiert und schaffe es einfach nicht Port 8 (oder irgendeinen anderen) mit "set Switch_48_PoE disablePort 8" ausschalten. Da hängt ein U6-Mesh dran, dessen Port ich komplett ausschalten will, sobald das Gerät nicht mehr "online" ist. Hintergrund ist das leicht zugängliche Lan-Kabel (bitte keine Belehrungen über mehr Kameras, höhere Zäune, mehr Licht, etc.)

den port via 802.1x abzusichern stand jetzt nicht in deiner aufzählung, daher belehr ich dich dahingehend ;D der usw-48-poe kann das und 802.1x sollte bei allen lan ports im aussenbereich genutzt werden. MBA ist zwar nicht robust, aber besser als nichts. funktioniert aber gut, wenn du 802.1x mit radius nutzt und als fallback vlan ein gäste vlan nutzt oder eins mit honeypots. so checkt ein angreifer das nicht sofort und du kannst drauf reagieren... dann (erst) port sperren, alarmanlage oder was auch immer. port abschalten bringt dir nichts wenn im wlan ein gerät hängen bleibt, zumal das roaming bei unifi nicht immer 100prozentiges ist, wenn du mehrere AP nutzt und sich funkbereiche überschneiden.

Neeein

Danke @guybrush, das war mit etc. abgedeckt 😉 das habe ich im Unifi-Forum schon zur genüge besprochen. Ich möchte da auch garnicht weiter drauf eingehen, da dass nicht die Fragestellung war.

Mir stellt sich nach wie vor die Frage, was ich übersehe, was mir das Abschalten nicht gelingen lässt.