eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme

Begonnen von Reinhart, 25 Januar 2021, 09:00:45

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

TobiasR

#420
Hallo,
John hat mir auf die Sprünge geholfen. Ich muss natürlich den ebusd auf dem Raspberry installieren.
Jetzt habe ich dort  aber das Problem dass er nicht startet.

pi@ioBroker:~ $ sudo service ebusd start
Job for ebusd.service failed because the control process exited with error code.
See "systemctl status ebusd.service" and "journalctl -xe" for details.


░░ A start job for unit ebusd.service has finished with a failure.
░░
░░ The job identifier is 7658 and the job result is failed.
Dec 18 07:32:01 ioBroker CRON[5192]: pam_unix(cron:session): session opened for user root(uid=0) by (uid=0)
Dec 18 07:32:01 ioBroker CRON[5193]: (root) CMD (/bin/mount -a > /dev/null 2>&1)
Dec 18 07:32:01 ioBroker CRON[5192]: pam_unix(cron:session): session closed for user root
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: ebusd.service: Scheduled restart job, restart counter is at 103.
░░ Subject: Automatic restarting of a unit has been scheduled
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ Automatic restarting of the unit ebusd.service has been scheduled, as the result for
░░ the configured Restart= setting for the unit.
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: Stopped ebusd, the daemon for communication with eBUS heating systems..
░░ Subject: A stop job for unit ebusd.service has finished
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ A stop job for unit ebusd.service has finished.
░░
░░ The job identifier is 7723 and the job result is done.
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: Starting ebusd, the daemon for communication with eBUS heating systems....
░░ Subject: A start job for unit ebusd.service has begun execution
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ A start job for unit ebusd.service has begun execution.
░░
░░ The job identifier is 7723.
Dec 18 07:32:04 ioBroker ebusd[5195]: /usr/bin/ebusd: error while loading shared libraries: libssl.so.3: cannot open shared object file: No such file or directory
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: ebusd.service: Control process exited, code=exited, status=127/n/a
░░ Subject: Unit process exited
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ An ExecStart= process belonging to unit ebusd.service has exited.
░░
░░ The process' exit code is 'exited' and its exit status is 127.
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: ebusd.service: Failed with result 'exit-code'.
░░ Subject: Unit failed
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ The unit ebusd.service has entered the 'failed' state with result 'exit-code'.
Dec 18 07:32:04 ioBroker systemd[1]: Failed to start ebusd, the daemon for communication with eBUS heating systems..
░░ Subject: A start job for unit ebusd.service has failed
░░ Defined-By: systemd
░░ Support: https://www.debian.org/support
░░
░░ A start job for unit ebusd.service has finished with a failure.
░░
░░ The job identifier is 7723 and the job result is failed.

Kann mir da bitte jemand einen Tipp geben?

aia

ich hab den ebus adapter 3.1, letzte firmware und funktioniert soweit auch alles.

konfiguriert hab ich eine fixe ip, mir ist jetzt aber was komisches aufgefallen.

scheinbar gib es trotz konfigurierter fixer ip laufend dhcp requests.
lt. meiner firewall
DROP Bridge A1-DHCP-3: forward: in:ether2(ether2) out:ether5, src-mac ae:b0:53:32:15:10, dst-mac ff:ff:ff:ff:ff:ff, eth-proto 0800, UDP, 10.0.0.7:68->255.255.255.255:67, len 299

kommt im prinzip jede minute 1x

hat da jemand vielleicht eine idee dazu??

denni

Zitat von: Flatron am 04 April 2023, 14:08:15Hab den Fehler gefunden, hatte keinen Treiber installiert. Hab das leider nirgends lesen können.

Kannst du sagen welchen Treiber du installiert hast? Ich habe aktuell das selbe Problem.

Danke dir. Grüße

weini

Hallo!

Ich habe meinen eBus Adapter 3.0 seit 2021 mit einer Wolf CGB-2 im Einsatz.
Da ich die WLAN Variante verwendet, habe ich --latency immer auf 100 gestellt.

Normalerweise möchte ich nur Werte auslesen. Für einen einzigen Usecase würde ich aber gerne die Solltemperatur für das Warmwasser setzen. Das Schreiben auf dem Ebus hat aber nie geklappt und ist bei Wolf auf Grund der nicht so perfekten CSVs viel Trial & Error.

Jetzt hab ich mich wieder drangesetzt und dabei festgestellt, dass ich plötzlich schreiben kann, wenn ich die --latency auf 10000 erhöhe. Ist das "normal" / erklärebares Verhalten?

Weiter ist mir aufgefallen, dass ich die --latency auf 100 (wie bisher) oder auf 10000 setzen kann. Wenn ich sie aber auf 1000 setze, dann startet mir der ebusd nicht mehr (Debian Bullseye Pakete auf Raspi, aktuelle Version).

Viele Grüße,
weini

tomhead

Zitat von: weini am 14 Januar 2024, 12:19:14Hallo!

Ich habe meinen eBus Adapter 3.0 seit 2021 mit einer Wolf CGB-2 im Einsatz.

Viele Grüße,
weini

Hallo Weini, könntest du vielleicht mal hier deine csv's teilen, ich habe auch eine Wolf CGB-2 (dazu noch CHA-10) und habe mit meinen csv'sbisher nur wenig auslesen können.
Vielen Dank u. Grüße

weini

Sehr gerne.
Mit meiner Konfig funktioniert das lesen recht gut. Schreiben ist für mich aber immer noch so gut wie unmöglich. Mit der Feinjustierung der Latenz bin ich da zwar prinzipiell weitergekommen, aber die Werte die ich ändern will, lassen sich leider nicht schreiben.

bumaas

#426
Ich scheitere leider an der Inbetriebnahme des Adapters 3.1 (07/2022), der in einem Raspberry aufgesteckt ist. Die Leds des Adapters leuchten wie sie sollen (grün blinkt), aber ebusctl liefert "no signal"

version: ebusd 23.3.23.3
update check: OK
device: /dev/ttyAMA0, serial speed, enhanced
access: *
signal: no signal
reconnects: 0
masters: 1
messages: 11
conditional: 0
poll: 0
update: 4
address 04: slave #25, ebusd
address ff: master #25, ebusd

Am Ebus selber kann es meiner Meinung nach nicht liegen, denn ein älterer Adapter V2 lief daran bislang daran ohne Probleme.

Ich habe den Raspberry Pi 3 Model B Rev 1.2 frisch mit Debian GNU/Linux 12 (bookworm), arm64 neu aufgesetzt und dmesg zeigt die erwartete Ausgabe:

dmesg|grep ttyAMA0 liefert

[    2.867335] 3f201000.serial: ttyAMA0 at MMIO 0x3f201000 (irq = 99, base_baud = 0) is a PL011 rev2
ps aux | grep -v grep | grep "ebusd"liefert
root        1764  0.1  0.9 307932  8632 ?        Ssl  13:35   0:00 /usr/bin/ebusd -d enh:/dev/ttyAMA0 --latency=40 --address=ff --scanconfig --accesslevel=*
Soweit sieht es in meinen Augen schon ganz gut aus.

Im Logfile gibt es jedoch Fehlereinträge:
2024-07-13 14:12:55.423 [network debug] SSL state 9=SSLv3/TLS read server session ticket: type 0x1001=loop,connect, val>2024-07-13 14:12:55.423 [network debug] SSL state 1=SSL negotiation finished successfully: type 0x1002=exit,connect, va>2024-07-13 14:12:55.443 [network debug] SSL state 1=SSL negotiation finished successfully: type 0x1001=loop,connect, va>2024-07-13 14:12:55.443 [network debug] SSL state 1=SSL negotiation finished successfully: type 0x1001=loop,connect, va>2024-07-13 14:12:55.443 [network debug] SSL state 9=SSLv3/TLS read server session ticket: type 0x1001=loop,connect, val>2024-07-13 14:12:55.443 [network debug] SSL state 1=SSL negotiation finished successfully: type 0x1002=exit,connect, va>2024-07-13 14:12:55.464 [network debug] SSL state 1=SSL negotiation finished successfully: type 0x4008=write,alert, val>2024-07-13 14:12:55.465 [main info] successfully read file memory.csv
2024-07-13 14:12:55.465 [main info] read config files, got 11 messages
2024-07-13 14:12:55.465 [bus notice] bus started with own address 31/36
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
2024-07-13 14:12:55.465 [bus error] device status: missing enhanced byte 2
...
Hat jemand einen Tipp, an welcher Stelle das Problem nun zu suchen ist?

Vielen Dank

Burkhard

Hat jemand eine Idee, wo ich nun ansetzen müsste?

Reini88

Hallo Burkhard,

bei dir lautet der Devicename "-d enh:/dev/ttyAMA0",
bei mir dagegen "-d ens:/dev/ttyAMA0".

Ich bin kein ebusd-Experte, aber vielleicht liegt da ja dein Problem.

bumaas

Zitat von: Reini88 am 14 Juli 2024, 17:47:52bei dir lautet der Devicename "-d enh:/dev/ttyAMA0",
bei mir dagegen "-d ens:/dev/ttyAMA0".

Oh je, das habe ich überhaupt nicht gesehen. Das war es.

Nun kommt eine erweiterte Ausgabe
version: ebusd 23.3.23.3
device: /dev/ttyAMA0, serial high speed, enhanced, firmware 1.1[8419].2[847f]
access: *
signal: acquired

und der scan des Busses liefert ein Ergebnis. Jetzt kann es weitergehen :-)

Vielen Dank!


john30

Zitat von: bumaas am 14 Juli 2024, 20:13:53
Zitat von: Reini88 am 14 Juli 2024, 17:47:52bei dir lautet der Devicename "-d enh:/dev/ttyAMA0",
bei mir dagegen "-d ens:/dev/ttyAMA0".

Oh je, das habe ich überhaupt nicht gesehen. Das war es.

version: ebusd 23.3.23.3
device: /dev/ttyAMA0, serial high speed, enhanced, firmware 1.1[8419].2[847f]
access: *
signal: acquired
genau, einfach der Anleitung folgen dann klappts schon
author of ebusd