balkonkraftwerk & zendure solarspeicher anbindung an FHEM

Begonnen von gk_georg, 27 September 2023, 12:01:35

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

gk_georg

Zitat von: KölnSolar am 03 Oktober 2023, 08:43:13das implementiert, bekommst Du schon einmal die wesentlichen Daten per MQTT in Dein FHEM.
hm, jetzt mal angenommen ich möchte im FHEM "nur" so eine beobachtungsseite einrichten wie ich sie jetzt schon mit dem pythonscript ja habe. Die daten von der Zendure cloud sind ja schon im mosquitto auf dem gleichen raspberry vorhanden. Und werden über die IP:1883 auch dargestellt...
Was müsste ich von dem script "extrahieren", um diese im FHEM sehen zu können?

Zitat von: KölnSolar am 03 Oktober 2023, 08:43:13Das A u. O ist der tatsächliche Bedarf. Den liefert Dir nur "etwas" im Zählerkasten. Schon digitaler Zähler vorhanden ?
nein, noch nicht, wollte mir demnächst den shelly pro anschaffen...
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

gk_georg

hab jetzt leider feststellen müssen, dass der script den ich verwende nur bei ganz bestimmten einstellungen an der zendure-anlage selbst (z.b. die lokalisierung des servers) funktioniert und online daten liefert. Ich hab nach der änderung der serverlokalisierung von Global nach Deutschland also keine online daten. Somit wäre das thema erstmal tot...
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

gk_georg

bin jetzt wieder da, die bedingungen haben sich etwas geändert:

- es geht in erster linie um das auslesen und verwenden der daten aus dem wechselrichter, das mit dem zendure speicher und hub  folgt dann...

- ich habe immer noch nicht einen shelly, aber kenne den grundbedarf meiner wohnung und habe bei grösseren verbrauchern wifi-steckdosen, die auch den stromverbrauch messen können davorgeschaltet

- habe den openDTU sensor, der ja den wechselrichter ausliesst per MQTT und mosquitto anbinden können, die daten die da alle 15 sekunden ankommen (den interwall kann man auch noch ändern) kann man in der anlage 1 sehen

- ich habe auch eine datenbank angelegt, bzw. eine DBlog

- zwei kopien der ausgaben für forum habe ich auch noch angehängt

die frage, die mich nun beschäftigt ist zunächst die übertragung der daten vom FHEM dateneingang zu der DB. Wie mache ich das? Ihr müsst nichts direkt für mich hier machen, ein paar tipps zu anleitungen wären schon sehr hilfreich...
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

RalfRog

Hallo die Frage ob es die richtige Forumsgruppe ist ist bleibt.
Die neue Frage geht ja  nun Richtung DBlog und MQTT.

Vorab eine Frage zurück.
Je nachdem was alles auf deinem Fhem läuft müsstest du jetzt schon ziemlich viele Einträge in der Datenbank haben (wenn die Einrichtung korrekt ist).
Mit dieser Definition (und ohne weitere Attribute) loggst du alles:
define logdb DbLog ./db.conf .*:.*
Oder mit deinen Worten "das komplette FHEM" ist mit der Datenbank verbunden.


Wenn ich dich oben richtig verstanden habe hast du ein MQTT-DEVICE (nutze ich nicht) für den Wechselrichter eingerichtet, die Readings zeigst du ja in der Exceltabelle (ist das aus FHEM?).

Das heisst eigentlich, dass neben den ganzen anderen geloggten Daten auch die vom Wechselrichter dabei sein müssten.
Bei dem kurzen Abfrageintervall dürfte das in Summe viel zu viel sein.

Also:
1) läuft und loggt die Datenbank
2) die Def so formulieren, dass nur gewünschte Einträge in der DB landen
3) wenn das MQTT für den Wechselrichter korrekt eingerichtet ist, dann ist damit die Frage "FHEM dateneingang zu DB" gelöst.

Gruß Ralf


FHEM auf Raspi 2B mit nanoCUL, HM-MOD-RPI-PCB und über LAN MAX!Cube mit a-culFW (Stack 868 + 433)
HM- Fensterkontakte, UP-Schalter, Bewegungsmelder und ein Rauchmelder

gk_georg

hallo Ralf, danke für deine frage/antworten. Ich möchte dir nicht zu nahetreten, aber ich bin sehr verwirrt und suche - bisher vergeblich - nach zeichen der hilfe um die ich gebeten habe. Ich habe versucht das in den einzelnen antworten deutlich zu machen...

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:21Je nachdem was alles auf deinem Fhem läuft müsstest du jetzt schon ziemlich viele Einträge in der Datenbank haben (wenn die Einrichtung korrekt ist).
auf dem raspi (es ist ein 1A) läuft auser FHEM, mosquitto und dieser einen DB nichts. Ich weiss nicht wie ich an die einträge in der DB komme...
Wahrscheinlich bin ich aus einem anderen forum (ubuntuusers) sehr verwöhnt, dort schreibt man in vielen fällen z.b. "läuft die DB? gebe xyz1356 ein und poste hier bitte das ergebnis". das klärt die situation enorm.

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:21Mit dieser Definition (und ohne weitere Attribute) loggst du alles:
define logdb DbLog ./db.conf .*:.*
und wie mache ich das ergebnis dieser loggs sichtbar?

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:21Wenn ich dich oben richtig verstanden habe hast du ein MQTT-DEVICE (nutze ich nicht) für den Wechselrichter eingerichtet, die Readings zeigst du ja in der Exceltabelle (ist das aus FHEM?).
ich wollte nicht wissen ob du MQTT-DEVICE nutzt, sondern ob du mir bei der nutzung helfen kannst. die exceltabelle ist aus FHEM...

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:21Das heisst eigentlich, dass neben den ganzen anderen geloggten Daten auch die vom Wechselrichter dabei sein müssten.
Bei dem kurzen Abfrageintervall dürfte das in Summe viel zu viel sein.
die daten vom wechselrichter sind in der exceltabelle, ausgegebn beim eingang ins FHEM

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:211) läuft und loggt die Datenbank

weiss ich doch nicht. wie stelle ich es fest? ansonsten siehe mein erklärversuch (frage/antwort) im punkt 1...


Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:21author=RalfRog link=msg=1289728 date=1697616681]
2) die Def so formulieren, dass nur gewünschte Einträge in der DB landen
???beispiel evtl???

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:213) wenn das MQTT für den Wechselrichter korrekt eingerichtet ist, dann ist damit die Frage "FHEM dateneingang zu DB" gelöst.

mehr daten zur einrichtung des MQTT des wechselrichters kann ich nicht liefern, nur das ergebnis welches da rauskommt.
------------------------------------

Es ist halt schwierig ein frage/antwort zwischen einem experten und einem der "null weißt" richtig zu initiieren. Der experte hat probleme sich auf das  niveau des anfängers zu begeben und der anfänger kann nicht anders als seine fragen in einer völlig unzureichenden form (für den experten) zu formulieren. Der experte kann sich aber als einziger - weil er die kenntnisse der materie hat - auf das niedrigere niveau  begeben, anders herum geht nicht...
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

rabehd

Du weißt scheinbar nicht mal was Du eigentlich loggst.
Dann beschäftige dich erstmal mit dem Loggen in einer DB und dem Zugriff. Stichwort DBRep und DBLog.
Man sollte einfach anfangen und nicht gleich der Spezialist sein wollen.
Auch funktionierende Lösungen kann man hinterfragen.

RalfRog

#21
War gerade auch dabei eine Anwort zu schreiben.
rabehd hat da schon recht, was willst du eigentlich machen? => einfach und Schritt für Schritt anfangen!

1) Du hast eine Datenbank für das Logging eingerichtet. Das ist im Prinzip mal eine eigenständige Sache.
2) Du hast den Wechselrichter per MQTT angebunden (dass ich MQTT nicht nutze soll nur heissen, dass ich bei Fehlkonfiguration nicht wirklich unterstützen kann).


Also:
Zitat von: gk_georg am 18 Oktober 2023, 14:21:58
Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 10:11:211) läuft und loggt die Datenbank

weiss ich doch nicht. wie stelle ich es fest? ansonsten siehe mein erklärversuch (frage/antwort) im punkt 1...


Geh in dein DBLogging Device und schau ob bisher etwas geloggt wurde.
Welche Devices?
get DbLog retrieve alldevices Wieviele Einträge?
get DbLog retrieve count history

FHEM auf Raspi 2B mit nanoCUL, HM-MOD-RPI-PCB und über LAN MAX!Cube mit a-culFW (Stack 868 + 433)
HM- Fensterkontakte, UP-Schalter, Bewegungsmelder und ein Rauchmelder

gk_georg

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 15:06:32rabehd hat da schon recht, was willst du eigentlich machen? => einfach und Schritt für Schritt anfangen!
1.schritt - balkonkaftwerk installiert - läuft, strom wird ins haus ungesteuert gepumpt
2.schritt - open DTU gebaut - läuft, man kann damit den wechselrichter abfragen und steuern
3.schritt - zendure speicher installiert - läuft, man kann mit einem separaten werkzeug umständlich und wirklichkeitsfremd den speicher pseudo-automatisch nutzen
4.schritt - suche nach einem haus automatisierung werkzeug - FHEM gefunden, läuft nicht, weil:

ich EIN werkzeug anwenden will um mein balkonkraftwerk mit einem wechselrichter, einer open-DTU und einem speicher sinnvoll zu nutzen - z.b. temperaturabhängiges automatisches laden bzw. ins haus entladen des speichers, weil der ja bei temperaturen unter 0°C das laden nicht mag, egal wie stark die sonne scheint...

Nicht mit drei oder vier völlig unterschiedlichen manuellen werkzeugen. und ich dachte das wäre möglich ohne ein FHEM spezialist zu sein, oder einer werden zu müssen... ich bin ja schliesslich auch weder ein photovoltaik-  noch ein speicher-spezialist. Aber eben auch kein FHEM-spezialist....

wahrscheinlich zu kurz gedacht- wird ein traum fürs nächste leben bleiben :-(

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 15:06:32Geh in dein DBLogging Device und schau ob bisher etwas geloggt wurde.
Welche Devices?
get DbLog retrieve alldevices Wieviele Einträge?
get DbLog retrieve count history

beides wird mit einem "Please define DbLog first" quitiert... habe ich aber doch schon?


befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

RalfRog

Dann mach mal
Zitat von: gk_georg am 18 Oktober 2023, 16:45:16beides wird mit einem "Please define DbLog first" quitiert... habe ich aber doch schon?

Dann mach mal:
list type=DbLog
FHEM auf Raspi 2B mit nanoCUL, HM-MOD-RPI-PCB und über LAN MAX!Cube mit a-culFW (Stack 868 + 433)
HM- Fensterkontakte, UP-Schalter, Bewegungsmelder und ein Rauchmelder

gk_georg

Zitat von: gk_georg am 18 Oktober 2023, 14:21:58
ZitatWenn ich dich oben richtig verstanden habe hast du ein MQTT-DEVICE (nutze ich nicht) für den Wechselrichter eingerichtet, die Readings zeigst du ja in der Exceltabelle (ist das aus FHEM?).
ich wollte nicht wissen ob du MQTT-DEVICE nutzt, sondern ob du mir bei der nutzung helfen kannst. die exceltabelle ist aus FHEM...
meine reaktion hier war nicht ganz ok, der begriff "nutze ich nicht" ist mir auch schon in dem zusammenhang "nutze ich nicht - wer verwendet den sowas" begegnet. Ich hab es genutzt weil es bei FHEM offensichtlich irgendwie dazugehört. also sorry. bin aber auch nicht drauf so fixiert, dass ich nichts anderes verwenden würde...

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 16:52:27Dann mach mal:
Code Auswählen Erweitern
list type=DbLog
hier gibt es keine reaktion...

befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

RalfRog

#25
Zitat von: gk_georg am 18 Oktober 2023, 17:10:15
ZitatDann mach mal:
Code Auswählen Erweitern
list type=DbLog
hier gibt es keine reaktion...

Dann hast du auch kein DbLog-Device eingerichtet.


Zitat von: gk_georg am 17 Oktober 2023, 14:03:20- ich habe auch eine datenbank angelegt, bzw. eine DBlog

Wie/was hast du denn da gemacht?

Edit:
Oder schick doch mal ein "list" ohne weitere Parameter. Dann kann man mal sehen was es überhaupt gibt.
Ich gehe mal davon aus, dass die FHEM-Installation jetzt nicht allzu umfangreich ist.

FHEM auf Raspi 2B mit nanoCUL, HM-MOD-RPI-PCB und über LAN MAX!Cube mit a-culFW (Stack 868 + 433)
HM- Fensterkontakte, UP-Schalter, Bewegungsmelder und ein Rauchmelder

RalfRog

#26
Zitat von: gk_georg am 18 Oktober 2023, 16:45:16ich EIN werkzeug anwenden will um mein balkonkraftwerk mit einem wechselrichter, einer open-DTU und einem speicher sinnvoll zu nutzen - z.b. temperaturabhängiges automatisches laden bzw. ins haus entladen des speichers, weil der ja bei temperaturen unter 0°C das laden nicht mag, egal wie stark die sonne scheint...

Nicht mit drei oder vier völlig unterschiedlichen manuellen werkzeugen. und ich dachte das wäre möglich ohne ein FHEM spezialist zu sein, oder einer werden zu müssen... ich bin ja schliesslich auch weder ein photovoltaik-  noch ein speicher-spezialist. Aber eben auch kein FHEM-spezialist....

wahrscheinlich zu kurz gedacht- wird ein traum fürs nächste leben bleiben :-(

Da wäre meine spontane Antwort: beschaffe dir ein Produkt, dass einen deinen Anforderugen entsprechenden Leistungsumfang direkt (auch Software) schon hat. 
Bei allem anderen wirst du dich immer mehr oder weniger tief mit der Funktion und dem Zusammenspiel einzelner Komponenten beschäftigen müssen. FHEM ist an der Stelle an der du dich gerade bewegst sicher nicht Plug&Play.
Das geht ja schon bei der Frage los (unabhängig vom "wie macht man es" mit/über FHEM) ob die gedachten Steuerungsmöglichkeiten überhaupt mit dem Wechselrichter, dem PV-HUB oder dem Speicher möglich sind.

Selbst das Projekt auf Github bei "reinhard-brandstaedter" ist keine fertige Steuerlösung für Solarflow/Zendure mit Wechselrichter.
FHEM auf Raspi 2B mit nanoCUL, HM-MOD-RPI-PCB und über LAN MAX!Cube mit a-culFW (Stack 868 + 433)
HM- Fensterkontakte, UP-Schalter, Bewegungsmelder und ein Rauchmelder

gk_georg

Zitat von: RalfRog am 18 Oktober 2023, 17:29:46Da wäre meine spontane Antwort: beschaffe dir ein Produkt, dass einen deinen Anforderugen entsprechenden Leistungsumfang direkt (auch Software) schon hat. 
Bei allem anderen wirst du dich immer mehr oder weniger tief mit der Funktion und dem Zusammenspiel einzelner Komponenten beschäftigen müssen. FHEM ist an der Stelle an der du dich gerade bewegst sicher nicht Plug&Play.
Das geht ja schon bei der Frage los (unabhängig vom "wie macht man es" mit/über FHEM) ob die gedachten Steuerungsmöglichkeiten überhaupt mit dem Wechselrichter, dem PV-HUB oder dem Speicher möglich sind.

Selbst das Projekt auf Github bei "reinhard-brandstaedter" ist keine fertige Steuerlösung für Solarflow/Zendure mit Wechselrichter.
ich gebe dir uneingeschränkt recht. Auch was das reinhard-brandstaedter" projekt betrifft. man muss halt im leben rückschläge akzeptieren - und das hier war einer. thx...
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org

rudolfkoenig

Zitatlist type=DbLog
sollte eher
list TYPE=DbLog
heissen.

gk_georg

danke, das hebt jetzt zwar ein bischen die stimmung (es wird was gelistet), aber insgesamt hat Ralf schon recht...

Internals:
   COLUMNS    field length used for Device: 64, Type: 64, Event: 512, Reading: 64, Value: 128, Unit: 32
   CONFIGURATION ./db.conf
   DEF        ./db.conf .*:.*
   FD         5
   FUUID      652d5080-f33f-dc6b-45ba-e5e7d3b376bf59b5
   FVERSION   93_DbLog.pm:v5.6.0-s27029/2023-01-11
   MODE       synchronous
   MODEL      SQLITE
   NAME       logdb
   NR         2
   NTFY_ORDER 50-logdb
   PID        803
   REGEXP     .*:.*
   SBP_PID    1269
   SBP_STATE  running
   STATE      connected
   TYPE       DbLog
   dbconn     SQLite:dbname=/opt/fhem/fhem.db
   dbuser     
   eventCount 5
   HELPER:
     COLSET     1
     DEVICECOL  64
     EVENTCOL   512
     OLDSTATE   connected
     PACKAGE    main
     READINGCOL 64
     TC         current
     TH         history
     TYPECOL    64
     UNITCOL    32
     VALUECOL   128
     VERSION    5.6.0
   Helper:
     DBLOG:
       state:
         logdb:
           TIME       1697639008.36045
           VALUE      connected
   OLDREADINGS:
   READINGS:
     2023-10-18 18:50:57   CacheUsage      0
     2023-10-18 18:50:57   state           connected
Attributes:
befürworter der kleinschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
hier zum klimawandel: http://www.globalcarbonatlas.org