FHEM Forum

FHEM => Anfängerfragen => Thema gestartet von: kaptainlu am 19 September 2021, 19:01:25

Titel: Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: kaptainlu am 19 September 2021, 19:01:25
Hallo zusammen,

ich betreibe eine kleine 600W Solaranlage welche ich in Fhem mittels einen Shelly 1 PM eingebunden habe.
Nun ist es ja so, das ich manchmal mehr Strom erzeuge als ich verbrauche. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit den "verschenkten" Strom zu zählen, damit ich weiß, wieviel von dem erzeugtem Strom auch selbst genutzt worden ist?

Vielen Dank vorab!
Titel: Antw:Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: JoWiemann am 19 September 2021, 19:53:48
Sofern Du schon eine Moderne Messeinrichtung nach Messstellen betriebs Gesetzt hast kannst die die eingespeiste Menge am Zähler ablesen.

Grüße Jörg
Titel: Antw:Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: KölnSolar am 19 September 2021, 19:56:21
Nur da, wo er raus geht: am Zähler. Wenn der das nicht hergibt, dann ein Zwischenzähler.

Edit: Jörg war schneller.
Titel: Antw:Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: kaptainlu am 19 September 2021, 20:32:12
Danke für die Antwort, habe allerdings nur einen Einrichtungszähler. Kann man das nicht innerhalb Fhem irgendwie lösen?
Titel: Antw:Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: rabehd am 19 September 2021, 21:04:43
Danke für die Antwort, habe allerdings nur einen Einrichtungszähler. Kann man das nicht innerhalb Fhem irgendwie lösen?

Ist die Anlage beim Netzbetreiber angemeldet?
Meiner will bei einer 600 Watt Anlage einen Zweirichtungszähler einbauen.
Titel: Antw:Stromeinspeisung zählen?
Beitrag von: ch.eick am 23 September 2021, 09:42:29
Moin, wenn Du einen elektronischen Zähler hast, dann kannst Du mit der PIN, die Du beim Netzbetreiber bekommst, die momentan Werte anzeigen lassen.
Das kann über die LED Schnittstelle ausgelesen werden, wobei Du da natürlich auch einen Lesekopf brauchst.
Ein Energiemanager hat in den bekannten Online Märkten ca. 150€ gekostet, da die manchmal übrig sind. Wenn Du mal ausbauen möchtest wäre das Sinnvoll,
aber nur so zum Spaß natürlich zu teuer.

Ich meine bei meinem alten Einrichtungszähler wurde dann dort auch die Einspeiserichtung angezeigt, jedoch nicht mitgezählt.
Der Zweirichtungszähler hat übrigens nichts gekostet und hat auch die gleiche Grundgebühr beim EVU.

VG
   Christian