FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => Homematic => Thema gestartet von: unimatrix am 20 Oktober 2013, 11:44:29

Titel: HMLAN Disconnect
Beitrag von: unimatrix am 20 Oktober 2013, 11:44:29
Hi,

sorry, wenn ich jetzt für das Disconnect-Thema nochmal einen eigenen Thread aufmache, aber das scheint mit dem Overload Problem ja nix zu tun zu haben. Ich würde gerne wissen, ob ich der einzige bin, der dieses Problem hat (denn dann würde ich vermuten, dass mein HMLAN vll. kaputt ist). Mein HMLAN steht ganz woanders als mein FHEM-Rechner (aus Gründen der Funkreichweite) und dazwischen sind 3 Gigabit-Switche aber das kann ja eigentlich kein Problem sein (und war es ja früher auch nicht)

Mein Log nach FHEM-Start sieht so aus:
2013-10-20_11:26:22 hmlan cond: init
2013-10-20_11:26:22 hmlan Xmit-Events: init:1
2013-10-20_11:26:22 hmlan prot_init: last
2013-10-20_11:26:22 hmlan CONNECTED
2013-10-20_11:26:46 hmlan DISCONNECTED
2013-10-20_11:30:58 hmlan cond: init
2013-10-20_11:30:58 hmlan Xmit-Events: init:1
2013-10-20_11:30:58 hmlan prot_init: last
2013-10-20_11:30:58 hmlan CONNECTED
2013-10-20_11:31:10 hmlan cond: ok
2013-10-20_11:31:10 hmlan Xmit-Events: ok:1
2013-10-20_11:31:10 hmlan prot_ok: last
2013-10-20_11:31:55 hmlan cond: timeout
2013-10-20_11:31:55 hmlan Xmit-Events: timeout:1
2013-10-20_11:31:55 hmlan prot_timeout: last
2013-10-20_11:31:56 hmlan DISCONNECTED
2013-10-20_11:32:59 hmlan cond: init
2013-10-20_11:32:59 hmlan Xmit-Events: init:1
2013-10-20_11:32:59 hmlan prot_init: last
2013-10-20_11:32:59 hmlan CONNECTED
2013-10-20_11:32:59 hmlan cond: ok
2013-10-20_11:32:59 hmlan Xmit-Events: ok:1
2013-10-20_11:32:59 hmlan prot_ok: last
2013-10-20_11:33:28 hmlan cond: timeout
2013-10-20_11:33:28 hmlan Xmit-Events: timeout:1
2013-10-20_11:33:28 hmlan prot_timeout: last
2013-10-20_11:33:28 hmlan DISCONNECTED
2013-10-20_11:35:31 hmlan cond: init
2013-10-20_11:35:31 hmlan Xmit-Events: init:1
2013-10-20_11:35:31 hmlan prot_init: last
2013-10-20_11:35:31 hmlan CONNECTED
2013-10-20_11:35:31 hmlan cond: ok
2013-10-20_11:35:31 hmlan Xmit-Events: ok:1
2013-10-20_11:35:31 hmlan prot_ok: last

Er ist jetzt seit 10 Minuten connected. Ich werde weiter beobachten.

Die AUslastung des HMLAN war während der ganzen Zeit sehr gering. Ich habe alle AutoReadRegs abgeschaltet, meine Auslastung war maximal bei 2% oder so und die wird von dem normalen Funkverkehr (vor allem Heizung, usw.) generiert.

Im Moment läuft die Version 4071 (00_HMLAN.pm) von gestern Abend.


Danke für das Feedback.
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: martinp876 am 20 Oktober 2013, 14:55:01
hi,

der Grund für disconnects ist mit nicht immer klar.
in deinem Fall hat es 2-mal einen "timeout " gegeben. Da hat sich HMLAN nicht auf das polling gemeldet, nach 3 Versuchen wurde ein reconnect gestartet.

warum der HMLAN nicht antwortet kann ich leider nicht sagen.

Eine Einschränkung des HMLAN liegt irgendwo in der Anzahl der Ethernet-messages, soweit ich es sehe. Aber wo die Grenze liegt konnte ich nicht erkennen.
Ob dies in deinem Fall der Grund ist . da wäre ich nicht sicher.

Das Problem einer Overload kann man hier ausschliessen - das sieht anders aus, da gibt es auch keinen disconnect

Gruss Martin
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: unimatrix am 20 Oktober 2013, 18:27:28
also was ich halt noch beobachten kann ist, dass wenn dieses Disconnect-Problem einmal da ist, dann ist es ständig da. Da hilft kein Stromlos-machen vom HMLAN. Ich habe heute morgen meinen FHEM-Rechner komplett rebootet (das kommt nur alle paar Monate vor *G*) und auch den HMLAN für ne Minute stromlos gehabt. Das Disconnect kam dann immer wieder. Nach 20 Minuten war ja der Spuk vorbei und seitdem läuft es. Aber manchmal wenn ich morgens aufstehe sehe ich dass er ebenfalls disconnected ist. Das fängt sich wieder. Aber durch manuelle Eingriffe kann man das Fangen nicht beschleunigen.

Wie gesagt, mich würde halt interessieren, ob das Problem nur ich habe, denn dann wäre er vll einfach nur kaputt...
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: Frank Hell am 20 Oktober 2013, 19:08:44
Bei mir sieht es ähnlich aus:

...
2013.10.20 09:03:11 1: 192.168.0.124:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.10.20 09:03:11 2: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition disconnected
2013.10.20 09:03:11 1: 192.168.0.124:1000 reappeared (HMLAN1)
2013.10.20 09:03:11 2: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition init
2013.10.20 09:49:26 1: 192.168.0.124:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.10.20 09:49:26 2: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition disconnected
2013.10.20 09:49:26 1: 192.168.0.124:1000 reappeared (HMLAN1)
2013.10.20 09:49:26 2: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition init
...

Tritt eigentlich ohne erkennbaren Grund willkürlich auf - ich habe noch keinen Zusammenhang entdecken können...
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: Joachim am 20 Oktober 2013, 19:42:59
Moin unmatrix, moin Martin,

Das disconnect-Problem hatte ich bis vor einiger Zeit auch, und noch jede Menge weiterer Probleme siehe
http://forum.fhem.de/index.php/topic,14397.0.html

Ich habe das Problem zwar noch nicht gelöst, habe aber einen recht begründeten Verdacht, wo er liegt.
Nachdem ich meine FHEM-Installationen, die irgendwie mit Netzwerk zu tun haben, in ein seperates Subnetz hinter einer FB7570 verbannt habe, und nur noch von außen auf deren Webserver zugreife, gibt es keine Probleme mehr mit HMLAN, Max-Cube und OWServer.
Irgendwie gibt es ein Problem mit FHEM und den anderen Netzwerkteilnehmern. Zur Zeit habe ich den WHS2011 mit seinen diversen ARP-Requests in Verdacht, bin aber noch am Suchen.

Gruß Joachim
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: unimatrix am 20 Oktober 2013, 20:00:19
Ok wenn ich dich richtig verstehe meinst du nicht nur eigenes Subnetz (IP-Subnetz) sondern ein physikalisch komplett getrenntes Netzwerksegment. Aber routet die FB nicht zwischen den zwei Netzen? Ok, die Pakete, die für Teilnehmer im gleichen Netz sind, tauchen dann im anderen Netz nicht auf.

Bei mir leider völlig unmöglich so eine Lösung und meiner Ansicht nach kann es das doch eigentlich auch nicht sein. Ich habe FHEM auf einem "richtigen" Rechner laufen, der 24 Stunden an ist. Den brauche ich sowieso, weil der auch als File, Musik, Film und TV-Server dient, u.a. gehen da 6 Kabel von meiner SAT-Schüssel direkt rein und alle Fernseher im Haus schauen per Streaming (yaVDR) über diesen Rechner. Ich habe keinen einzigen Raum im Haus in dem nicht mindestens eine Netzwerkdose ist, und alles ist per Gigabit-Switchen miteinander verbunden. In jeder ETage steht mindestens ein Switch. Klar, dass ich da nix "trennen" kann. Jeder normalen Netzwerkkarte ist es aber doch völlig egal, ob da Massen an Paketen rumschwirren, die nicht für sie sind. Ich habe ja auch noch jede Menge Multicast-Verkehr, da ich Pulseaudio für die Verteilung von Audio im Haus übers Netz nutze, so dass ich in mehreren Räumen synchron dem gleichen "Kanal" zuhören kann. Aber auch das sollte doch eig. dem HMLAn egal sein, zumal es ja vorkommt, dass er tagelang ohne Disconnect läuft, und dann mal gar nicht, und auch dann gar nicht, wenn ich in diesem Moment alle anderen Netzwerkteilnehmer runterfahre soweit dies geht und auch das Multicast abschalte...

Nunja, aber offenbar bin ich da nicht mit alleine.

Kann man eig. sinnvoll 2 HMLANS parallel koppeln bzw. den 2. nur nutzen wenn der 1. disconnected ist? Ich möchte halt eine hohe Zuverlässigkeit erreichen, dakommts mir auf noch so ne Kiste nicht an. Hauptsache der Fernseher geht auch an, wenn ich mal im Flieger sitze :)
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: Joachim am 20 Oktober 2013, 20:24:56
Moin unimatrix,

richtig, das ganze ist zur Zeit komplett physikalisch getrennt. Dass das kein Dauerzustand ist, ist mir auch klar. Das ganze soll ein Versuchsaufbau werden, um das Problem zu lokalisieren und zu beheben. Der erste Schritt ist getan, seit über einer Woche rennen alle drei FHEM Installationen sauber durch.
1.) FHEM mit OWX (seriell) und meiner Lüftungsanlage (seriell) auf der FB 7390, also zusammen mit dem WHS und dem Windows 7 Rechner
2.) FHEM mit HMLAN (Lan) und Max-Cube (LAN) auf der FB 7570, also in einem seperaten Subnetz
3.) FHEM mit OWServer und OWDevice (Localhost) auf dem Pi, auch im Subnetz

Ich werde mich dann Stück für Stück dahin vortasten, dass Aussetzer kommen.
Das wird garantiert eine ganze Weile dauern.

Gruß Joachim
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 31 Oktober 2013, 17:07:32
Hallo zusammen,

ich habe heute mein HMLAN bekommen und es noch ohne weitere angelernten Geräte in die config von fhem aufgenommen.
Alle ca. 30 Sekunden habe ich einen disconnect und connect im EventLog???

2013-10-31 17:02:27 HMLAN HMLAN_AHS9 DISCONNECTED
2013-10-31 17:02:27 HMLAN HMLAN_AHS9 CONNECTED
2013-10-31 17:02:58 HMLAN HMLAN_AHS9 DISCONNECTED
2013-10-31 17:02:58 HMLAN HMLAN_AHS9 CONNECTED
2013-10-31 17:03:29 HMLAN HMLAN_AHS9 DISCONNECTED
2013-10-31 17:03:29 HMLAN HMLAN_AHS9 CONNECTED
2013-10-31 17:04:00 HMLAN HMLAN_AHS9 DISCONNECTED
2013-10-31 17:04:00 HMLAN HMLAN_AHS9 CONNECTED

Jemand einen Tipp??
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: franky08 am 31 Oktober 2013, 18:34:01
@aqua_chris
Laut commandref : Define
define <name> HMLAN <ip-address>[:port]

port is 1000 by default.
Bei dir, <name>: HMLAN und HMLAN: HMLAN_AHS9 !

Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 01 November 2013, 12:03:53
@franky08,

@aqua_chris
Laut commandref : Define
define <name> HMLAN <ip-address>[:port]

port is 1000 by default.
Bei dir, <name>: HMLAN und HMLAN: HMLAN_AHS9 !

bei mir ->

##HMLAN Konfiguration
define HMLAN_AHS9 HMLAN 192.168.13.201:1000
attr HMLAN_AHS9 hmId 131AA7
attr HMLAN_AHS9 room KG

erachte ich als korrekt, oder  :-\

Ein Test ohne Portangabe brachte auch keine Abhilfe!

Bereits beim Eintagen in die .cfg wird fhem langsam, benötigt für den Webseitenrequest >2-3 Minuten, EventLog nur noch sporadisch Einträge auch von den über die CUL angeschlossenen und bereits länger problemlos laufenden Komponenten.
Auch fällt auf, dass mit der Aktivierung des Konfigeintrags die IP aus der aktiven Hostliste auf meinem Router verschwindet. Es sieht so aus als würde die IP auf fhem gezogen werden (kenne ich nur von dynamischen und sehr komplexen Routings), aber das "traue" ich fhem nicht zu, oder  :-[

Sobald ich die Zeilen auskommentiere oder lösche, cfg neu einlese geht alles wieder wie gewohnt und problemlos.

Ich tippe schon fast darauf, dass der HMLAN defekt ist. Was meint Ihr oder was habe ich vergessen?

EDIT-> eben kam beim auskommentieren des Eintrags in der cfg noch folgende Meldung vom fhem zurück:"Please define HMLAN_AHS9 first". Aber wie gesagt auskommentiert und sonst auch kontrolliert das evtl. noch Reste vom testen in der cfg vorhanden wären. <-Edit

Gruss
Chris
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: martinp876 am 02 November 2013, 08:25:06
meines erachtens sollte der Entrag korrekt sein. FHEM sollte deswegen nicht langsam werden ....
fhem versucht das HMLAN zu connecten - das dauert manchmal etwas - habe noch nicht reingesehen. Die Frage: ist dein HMLAN irgendwann connected?
kannst du das HMLAN bingen?
ist HMLAN evtl mit irgend etwas anderem connected (PC-SW)
funktioniert die Übertragung über das HMLAN?
hast du schon einmal logs gezogen mit HMLAN loglevel1?
HMLAN hat die vorgesehene IP adresse auch?

Ansonsten muss wohl ein ethernet-trace gezogen werden...

Gruss Martin
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 03 November 2013, 17:26:20
Hallo Martin,

Die Frage: ist dein HMLAN irgendwann connected?
kannst du das HMLAN bingen?

Ja, ich kann das HMLAN pingen und wie es aussieht connected es und disconnected... s. log

funktioniert die Übertragung über das HMLAN?

Ich habe derzeit noch keine HM-Komponenten am laufen, kann ich somit leider nicht beantworten.
Wollte es zuerst einbinden und dann die Komponenten bestellen und einbinden.

HMLAN hat die vorgesehene IP adresse auch?

Ja, ich hatte es im Router fix definiert mit der angegebenen x.x.x.201, was jedoch HMLAN nicht
so "gefällt". HMLAN läuft bei mir nur wenn ich es sich selbst über DHCP die IP holen lasse und
dann die IP an das Gerät binde. Nach einem Neustart (Strom aus/an) am HMLAN sieht es so aus,
als würde das Handshake Seitens HMLAN nicht korrekt mit dem Router funktionieren. Netzwerktechnisch
übel, aber ich umgehe es jetzt einfach damit das ich das Lease auf unendlich gesetzt habe und sich
HMLAN ohne Vorgabe auf dem Router eine "neue" IP holt. Der Router vergibt dann immer die gleiche, jetzt
x.x.x.31

hast du schon einmal logs gezogen mit HMLAN loglevel1?

Hier wirds glaube ich interessanten, ich kann die Logs jedoch leider nicht auswerten...

###
2013.11.03 16:49:41 3: Opening HMLAN_AHS9 device 192.168.13.31:1000
2013.11.03 16:49:41 3: HMLAN_AHS9 device opened
2013.11.03 16:49:41 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 16:50:07 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:50:12 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:50:38 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:50:43 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:51:09 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:51:14 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:51:40 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:51:45 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:52:11 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:52:16 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:52:41 1: HMLAN_Send:  K
2013.11.03 16:52:42 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:52:48 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  A131AA7
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  C
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  Y01,01,
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  Y02,00,
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  Y03,00,
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  Y03,00,
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_Send:  T1A091FC0,04,00,00000000
2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN/RAW: /V0F070301B65B2D160703010000000000

2013.11.03 16:52:48 1: HMLAN_AHS9 Unknown msg >V0F070301B65B2D160703010000000000<
2013.11.03 16:53:13 1: HMLAN_Send:  K
2013.11.03 16:53:14 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:53:24 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  A131AA7
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  C
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  Y01,01,
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  Y02,00,
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  Y03,00,
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  Y03,00,
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN_Send:  T1A091FE4,04,00,00000000
2013.11.03 16:53:24 1: HMLAN/RAW: /V0F070301B65B2D160804020100000000

### Logging wieder aus ->

2013.11.03 16:56:02 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:56:08 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:56:34 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:56:44 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:57:10 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:57:20 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:57:46 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:57:53 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:58:19 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear

###

und, fhem schnarcht wieder, alleine das Aktualisieren des Logfiles hat ~ 5 Min.


Kommentiere ich HMLAN wieder aus, normaliert es sich sofort wieder.

Aber, aufrufen des Links "Edit files" ~ 2-3 Minuten
Das Aufrufen der cfg und Ändern geht dann wieder gewohnt flink, nur kommt eine
Fehlermeldung beim Speichern der fhem.cfg "Please define HMLAN_AHS9 first"

Wenn ich jetzt wieder das HMLAN anpinge, reagiert es ab dem dritten Ping wieder
ganz normal und zügig mit den Requests. Ich habe in einem anderen Beitrag einmal
gelesen das HMLAN nur eine Verbindung zulässt, daher müsste das mit den ersten
beiden verlorenen Pings in Ordnung gehen...

Gruss
Chris
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: martinp876 am 03 November 2013, 19:23:07
Hallo Chris,

wenn ich es richtig sehe disconencted das HMLAN alle ~30sec. Das macht es auch, wenn es keinen keep-alive bekommt. Das sind die
HMLAN_Send:  K

Die werden alle 25 sec gesendet - was ich bei dir nicht sehen kann.
warum dies bei dir nicht läuft kann ich nicht sehen.

hmlan läst nur eine conenction zu - ping zählt nicht als connection. ich denke dass wegendes fehlenden keep-alive das IP-interface des HMLAN neustartet - da werden deine Pings verloren gehen


Gruss Martin
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 03 November 2013, 21:03:30
Hallo Martin,

danke soweit, aber die sind schon da .... ->

2013.11.03 16:52:41 1: HMLAN_Send:  K
2013.11.03 16:53:13 1: HMLAN_Send:  K

Edit: das würde im Kehrschluss aber heissen, dass dies

2013.11.03 16:51:40 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:51:45 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)
2013.11.03 16:52:11 1: 192.168.13.31:1000 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 16:52:16 1: 192.168.13.31:1000 reappeared (HMLAN_AHS9)

korrekt ist?

Edit2: Aber es sind bei mir 32 Sekunden :(

Gruss
Chris
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: martinp876 am 04 November 2013, 08:55:45
Hallo Chris,

32sec für einen disconnect ist schon ok - das ist in der Toleranz. Es liegt oberhalb von 30sec.

das send K habe ich gesehen . aber nach einem disconnect sollte es eben kommen, nach 25 sec.

Du kannst die Zeit auch über das attribut wdTimer herunter setzen.
aber aus irgend einem Grund scheint es nicht zu starten.
die SW ist aktuell? die definition des HMLAN komplett?
Gruss Martin
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: fhem-hm-knecht am 04 November 2013, 13:07:36
@aqua_chris

hast du das AES Encrypt Lan Communication ausgeschalten?

siehe Bild
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 04 November 2013, 19:13:38
@Martin,

alles aktueller Stand und die Definition des HM sollte ja stimmen ....

@ fhem-hm-Knecht

Nein ist eingeschaltet, ABER ich kann im Interface weder eine Einstellung ändern, noch ein Firmware update anstoßen.

Was meint Ihr, das HMLAN tauschen lassen?




Gruss
Chris
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: fhem-hm-knecht am 04 November 2013, 20:10:41
Zitat
Nein ist eingeschaltet,
Dann geht es  auch nicht, stell den hmlan erst mal richtig ein!
Fhem mußt du derweil stoppen.
Titel: Antw:HMLAN Disconnect
Beitrag von: aqua_chris am 05 November 2013, 10:01:55
Hallo Martin,
hallo fhem-hm-Knecht,

danke für Eure Unterstützung, es läuft. Das mit der AES hatte ich erst nach Deinem Hinweis in einer weiteren Doku gelesen
und war wohl auch mit die "Schlüsselinformation".

Was jedoch auffällt. Meine FB läuft auf x.x.x.200, dhcp vergibt nur adressen <200. Ich hatte den hmlan die x.201 gegeben.
Diese nimmt er auch an, fhem kann aber nicht konnekten. Lasse ich dem hmlan per dhcp eine IP vergeben geht es. Vergebe
ich fest eine IP ab x.202 geht es auch.
Ich habe mein Netzt aus diesem Grund nochmal gescannt, keine Devices auf der 201, ich muss also nach meinem
gegenwärtigen Stand davon ausgehen, dass hmlan keine IP "FB+1" haben darf/kann. Ich konnte es auch reproduzieren.

Aber wie gesagt, läuft, danke für die Unterstützung.

Gruss
Chris