FHEM Forum

FHEM - Hardware => Einplatinencomputer => Thema gestartet von: Jewe am 16 Januar 2022, 14:30:32

Titel: [gelöst] Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: Jewe am 16 Januar 2022, 14:30:32
Hallo zusammnen,

nachdem ich mit der aktuellen Installation (Raspi4 mit SSD und Buster) ein paar Probleme habe, erwäge ich nun das System komplett neu aufzusetzen.
Würde dann auch gleich Bullseye nehmen.
Backup vom Fhem system ist klar. Die benötigten Erweiterungs Module denke ich auch.

Meine Frage ist, kann ich einfach die SSD plattmachen, dann das Image draufkompieren und Booten?
Oder muss ich den Umweg über eine SD gehen, booten und die dann auf die SSD clonen?

Danke und einen schönen Sonntag, Jens
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: MadMax-FHEM am 16 Januar 2022, 14:34:54
Mittlerweile sollte der PI4 "einfach so" von der SSD booten können, v.a. wenn es das ja schon mal getan hat ;)

Habe es erst vor einigen Tagen/Wochen gemacht, sogar "nur" mit einem 3er, der ja (immer noch) etwas "beatmung" braucht aber nur beim 1ten Mal (hatte mein 3er ja schon hinter sich).

Bei einer Neuinstallation (gerade noch dazu mit neuem OS) "prüfe" ich auch immer, ob ich wirklich alles (bzgl. zusätzlicher Perl-Libs / OS-ZUsatzpakete) brauche und versuche auch wo es geht von CPAN weg zu kommen und eine apt-Lib zu finden...

Viel Erfolg, Joachim
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: Jewe am 16 Januar 2022, 14:48:40
Bei einer Neuinstallation (gerade noch dazu mit neuem OS) "prüfe" ich auch immer, ob ich wirklich alles (bzgl. zusätzlicher Perl-Libs / OS-ZUsatzpakete) brauche und versuche auch wo es geht von CPAN weg zu kommen und eine apt-Lib zu finden...

Danke für die Info bzw. den Tipp.
Gleich auf Bullseye zu gehen ist gescheit oder lieber bei Buster bleiben?
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: MadMax-FHEM am 16 Januar 2022, 15:20:38
Danke für die Info bzw. den Tipp.
Gleich auf Bullseye zu gehen ist gescheit oder lieber bei Buster bleiben?

Naja wenn JETZT schon neu, dann Bullseye!
(habe ich auch gemacht)

Gruß, Joachim
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: freddie am 02 Februar 2022, 14:21:18
Ich meine, Du muß zuerst mal von einer SD booten und ein Flag setzen (Write-once-Flag) um dem RasPi mitzuteilen, daß er auch von USB booten soll. Das geht über einen Eintrag in der Boot-Konfiguration. Anleitungen dazu gibt's reichlich im Netz. Dann das Image von Bulls Eye auf die SSD, ggf. noch die Datei "ssh" im /-Verzeichnis erzeugen und los geht's. Bei mir läuft seit ein paar Wochen ein RasPI4 mit 4GB RAM so. Allerdings scheint Bulls Eye ein paar Probleme mit der Anzahl der DHCP-Clients, bzw. MQTT-Clients zu haben. Da forsche ich noch, was die Ursache ist. Unter Stretch (gleiche Config) hatte ich diese Probleme nicht.

CU Freddie
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: MadMax-FHEM am 02 Februar 2022, 14:41:46
Bei einem PI4 muss man nur schauen, dass die FW aktuell ist, dann bootet der einfach so von USB...

Beim PI3 musste man das erst aktivieren...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: Jewe am 03 Februar 2022, 20:11:50
So ist es, wenn er einmal schon die aktuelle FW bekommen hat oder auch wie bei mir auch schon mal von USB gebootet hat, macht er es auch weiterhin. Eine neue Installation kann genau so wie bei einer SD-Karte gemacht werden.

Jens.
Titel: Antw:Raspi 4 mit SSD komplette neuinstallation
Beitrag von: Ranseyer am 05 Februar 2022, 19:29:03
...du könntest überlegen die 64 Bit Lite Version zu nehmen , falls nicht eh schon geplant...

Die gibt es seit einigen Tagen auch direkt im Raspberry Pi Imager ohne vorher groß zu suchen, ...