Der Antennen-Thread

Begonnen von Ranseyer, 09 November 2018, 17:10:08

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Ranseyer

ZitatEs gibt im wiki unter CUL einen Eintrag zu Antennen. Sollten wir nicht einige Erkenntnisse aus dem thread dorthin übertragen?

Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen CUL und Antennen... (Außer dass man für alle Funksysteme eine Antenne nutzen sollte)
=> Wäre eher für einen eigenen Artikel anstatt einen riesen Mischmasch zu bauen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

andies

Ich verschiebe das in den kommerziellen Bereich und schreibe "makes happy" drüber.
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  6.1.21-v8+; Perl: v5.32.1)
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz), Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

andies

Zitat von: andies am 28 September 2020, 08:03:14
Es gibt im wiki unter CUL einen Eintrag zu Antennen. Sollten wir nicht einige Erkenntnisse aus dem thread dorthin übertragen?
Ich habe mal ein wenig angefangen, etwas einzutragen: https://wiki.fhem.de/wiki/CUL#Antenne
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  6.1.21-v8+; Perl: v5.32.1)
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz), Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Ranseyer

Ralf 9 hatte mich gebeten drei 433MHz Antennen zu testen. Die Ergebnisse des N1201SA (Kalibriert von 2 Jahren mit einigermaßen günstigen Messwiderständen. Warmlaufzeit heute: Keine)

Fazit: Die kurze Antenne ist super. Aber leider bei ~500Mhz, die müsste man also verlängern...
Fazit2: Leider alle unbrauchbar laut meiner Messung
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

PeMue

Zitat von: Ranseyer am 24 Oktober 2020, 18:49:33
Fazit2: Leider alle unbrauchbar laut meiner Messung
zumindest die dritte würde ich aufmachen und verkürzen, ggf. bekommt man die noch hin. Die ersten beiden sind eher für die Tonne - leider.

Gruß Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Ranseyer

I'm with you...

(Wäre nur blöd wenn ich das machen würde, sonst könnten wir ja unsere Spielzeuge nich vergleichen... Ich denk emal die Kurve fällt noch ein bisschen weiter. Ich habe aber bewusst überalle die selbe Einstellung verwendet, und auch ignoriert ob die Antennen für irgend was anderes taugen könnten)

PS; Wegen Dem Vergleich hast du eine PN...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

andies

ich habe bei Antennen wie den beiden ersten einfach das innenleben entfernt und neu gewickelt. Hat funktioniert. Da muss man sich nicht mal sehr viel Mühe geben, Hauptsache Windungen.
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  6.1.21-v8+; Perl: v5.32.1)
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz), Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

PeMue

Zitat von: Ranseyer am 24 Oktober 2020, 18:58:47
Wäre nur blöd wenn ich das machen würde, sonst könnten wir ja unsere Spielzeuge nich vergleichen ...
Ich denk emal die Kurve fällt noch ein bisschen weiter. Ich habe aber bewusst überalle die selbe Einstellung verwendet, und auch ignoriert ob die Antennen für irgend was anderes taugen könnten).
So, der Vergleich siehe Anhang. Mein Setup:
- nano VNA v2, 400 ... 500 MHz, 500 Messpunkte, 10 min. warmgelaufen und SOL (short, open, load) kalibriert
- die schwarze Linie markiert ein SWR von 6 (bei Martin oben abgeschnitten)
- rot: SWR, blau: ohmscher Widerstand
Ich denke, es würde sich mal lohnen die beiden Messgeräte frisch zu kalibrieren und noch einmal zu messen.
Aber am Fazit ist nicht viel zu rütteln: Alle Antennen sind Schrott bis auf die letzte, bei der man versuchen könnte, die Windungen zu kürzen.

Gruß Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Ralf9

Zitat von: PeMue am 29 Oktober 2020, 19:13:22
Aber am Fazit ist nicht viel zu rütteln: Alle Antennen sind Schrott bis auf die letzte, bei der man versuchen könnte, die Windungen zu kürzen.
Du darfst gerne versuchen, ob Du eine Verbesserung hinbekommst.

Zitat von: Ranseyer am 24 Oktober 2020, 18:58:47
Fazit: Die kurze Antenne ist super. Aber leider bei ~500Mhz, die müsste man also verlängern...
Ein Verlängern bei der ersten kurzen ist wahrscheinlich recht schwierig

Gruß Ralf
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

Ranseyer

@Peter: Die Kurven sind für mich ziemlich gleich wenn man die normalen Meßfehler mit berücksichtigt. ((Aber ich würde es bis zum Beweis des Gegenteils mal auf den NanoVNA schieben. Plus jeweils einen heftigen Ausrutscher sind die Kurven ja ähnlich... So ein Statement ist natürlich unfair. Aber ich denke ein Quertest bringt uns auch nicht weiter. man müsste sich mal mit der Profi-Liga vergleichen... Auch wenn wir mal die Kalibrierwiderstände tauschen glaube ich nicht dass wir schlauer wären, ich gehe mal davon aus der Fehler wandert zum größten Teil mit... ))

Ich denke mal am wichtigsten wäre es gute (oder eher die besten) Kalibrier-Widerstände zu verwenden... Und ein sinnvoller Vergleich wäre nur gegen Profi-Technik möglich...
Ich kenne mindestens eine Person mit Zugang zu Profi-Technik, kann aber nicht sicher sagen ob er Mal Lust auf eine Messung hat... (Und Corona hilft da gerade auch nicht)


...was ich damals von dem Experten mitgenommen habe: Unsere Messungen sind nur begrenzt aussagefähig. Besser wäre es ein brauchbares Kabel vom Messgerät zu einer ~50x50cm Metallplatte welches dort an einer Buchse endet (Z.B. N-Buchse mit Teflon Dielektrikum). Die Platte sollte sich im freien Feld befinden, also mit Abstand zu anderen Sachen auf einem Stativ... Das ganze wird dann am Ende mit hochwertigen Messwiderständen kalibriert...

((Aber dieser Messfehler ist aus meiner Sicht auf gar keinen Fall für die krassen Abweichungen verantwortlich. Das sieht man ja daran wie sich die Hand an der Antenne auswirkt...))


PS: Wenn man das ganze so überlegt, würde ich am ehesten deine 50 Ohm Messwiderstand beschuldigen, da ich schon viele Antennen gemessen habe und meine Werte plausibel finde...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Ranseyer

Zitat von: Ralf9 am 29 Oktober 2020, 19:56:54
Ein Verlängern bei der ersten kurzen ist wahrscheinlich recht schwierig

Genau.

Kannst du eigentlich eine der drei Antennen (z.b. die schlechteste) länger oder besser ganz entbehren ? (Ich bekomme sicherlich Post von Peter und würde mein Messgerät nochmals neu kalibrieren...)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Ralf9

Wenn Ihr eine Antenne einigermaßen brauchbar hinbekommt, kann ich 2 Antennen entbehren.

Mich würde ein Vergleich mit der ganz kurzen (ca 5 cm) Antenne interessieren.
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

PeMue

Zitat von: Ranseyer am 29 Oktober 2020, 20:17:54
@Peter: Die Kurven sind für mich ziemlich gleich wenn man die normalen Meßfehler mit berücksichtigt. (Aber ich würde es bis zum Beweis des Gegenteils mal auf den NanoVNA schieben.
...
PS: Wenn man das ganze so überlegt, würde ich am ehesten deine 50 Ohm Messwiderstand beschuldigen, da ich schon viele Antennen gemessen habe und meine Werte plausibel finde...
Ich kann ja mal meinen Kalibrierwiderstand bei uns im Labor nachmessen bzw. den nanoVNA mit dem Kalbrierset unseres Netzwerkanalyzers kalibrieren und die Antennen noch einmal messen.

Gruß Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Ranseyer

Zitatbzw. den nanoVNA mit dem Kalbrierset unseres Netzwerkanalyzers kalibrieren

Wenn ich aus sowas Zugriff hätte würde ich es auf jeden Fall nutzen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

PeMue

Zitat von: Ranseyer am 01 November 2020, 11:26:38
Wenn ich aus sowas Zugriff hätte würde ich es auf jeden Fall nutzen ...
Kann aber etwas dauern, denn ich habe nächste Woche Herbstferien :-)

Gruß Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser