FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => KNX/EIB => Thema gestartet von: th0nix am 31 Juli 2022, 23:05:18

Titel: KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: th0nix am 31 Juli 2022, 23:05:18
Hallo zusammen,

ich habe inzwischen einiges mit FHEM auf Basis von ZWave, Zigbee, Shelly‘s gebaut.
Nun baue ich am Haus um und mir wurde nahegelegt mir mal KNX anzuschauen.
Speziell ging es mir um Präsenzmelder, welche von MDT wohl echt was taugen.

Wie ich verstanden habe brauche ich neben dem Melder noch ein EthernetGateway ?!
Ihr merkt, ich bin da echt am Anfang …

Was würdet ihr mir zum Start empfehlen?

Danke schon mal!
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: Guybrush am 01 August 2022, 00:12:45
wenn du nur die präsenzmelder nutzen willst, um über fhem was zu machen, dann brauchst du neben den präsenzmeldern zumindest noch ein knx netzteil und wie du schon sagtest ein knx ip gateway. bevor du das einbaust würde ich dir aber empfehlen mal eine kleine testschaltung auf deinem schreibtisch aufzubauen und damit rumzuspielen. das ist oftmals besser als erst nach dem einbau festzustellen, das es so doch nicht passt, wie man es sich vorgestellt hat.
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: th0nix am 01 August 2022, 11:07:05
War meine Idee mal ein „Labor“ aufzubauen. ;)
Frage ist was gute Produkte wären? Was wäre z.B. ein gutes Gateway ?
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: JooNey am 01 August 2022, 12:34:37
Hi,

also wenn du MDT Präsenzmelder möchtest, warum dann nicht auch gleich den Rest von MDT? Alle meine Hauptkomponenten sind MDT, und ich bin bisher hochzufrieden. Preis-Leistung stimmt.

Aber ich würde gern etwas zu bedenken geben:
Du redest davon, "ein bisschen" KNX zu machen wegen der Präsenzmelder. Das könnte etwas mit Kanonen auf Spatzen schießen sein.
Warum?
Du benötigst mindestens folgende Komponenten:
Bus-Spannungsversorgung (zB MDT SCT-0640.02, evtl reicht dir sich die 320mA Variante, müsstest du durchrechnen): ca 150-200€
IP Interface (zB MDT SCN-IP000.03): ca 150€
ETS Lite (oder Home - ich denke, du wirst nicht mehr als 64 Busteilnehmer haben): 200-350€
Präsenzmelder - je nach Ausführung zwischen 90-250€

Dazu die Möglichkeit das grüne Buskabel zu legen (welches mit 50Ct/m vermutlich weniger ins Gewicht fällt), oder du brauchst RF Komponenten, was dann gleich ordentlich mehr kostet.

Ich würde mir also die Frage stellen, ob sich der Kostenblock samt Einarbeitung in ein weiteres/zusätzliches System wirklich lohnt, oder ob es nicht eine Variante gibt, die sich einfach und günstig in deine bestehende Anlage integrieren lässt!?

Wenn du das mit "Ja, auf jeden Fall!" beantworten kannst, dann hast du oben alle relevanten Komponenten aufgelistet.

Viele Grüße
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: Guybrush am 01 August 2022, 13:02:30
also das mit den preisen stimmt ja nicht so ganz. einfache knx spannungsversorgungen bekommst du schon ab 60 €. ip interfaces gibt es auch deutlich günstiger. da die verschleißfrei sind, würde es auch eine gebrauchte bei ebay tun. hab ich auch so gemacht und läuft seit 10 Jahren einwandfrei :) nur aktoren würde ich immer neu kaufen, da man nie wissen kann was mit den relais angestellt wurde und die doch recht gut verschleissen.

das mit ets stimmt insoweit zwar, aber es gibt auch eine kostenlose version, bei der du dann aber nur 5 geräte patametisieren kannst - je projekt. hab schon was von sparbrennern gelesen, die jeden raum als eigenes projekt anlegten ::)

am ende hat JooNey aber recht - wenn es nur um Präsenzmelder geht, dann könntest du auch auf Zigbee zb zurückgreifen. Hat aber alles Vor- und Nachteile. Wenn Geld und Aufwand keine Rolle spielen, dürfte KNX aber das Beste und zuverlässigste sein
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: Amenophis86 am 01 August 2022, 13:59:17
Und bitte bedenken, dass KNX davon lebt, dass man sich eben NICHT nur für einen Hersteller entscheiden muss. Es kommt auf den Usecase und nicht den Hersteller an, welches Produkt man nehmen sollte. Beispiel Bad, da macht oft ein PIR keinen Sinn und dann fliegt MDT schon wieder raus.
Titel: Antw:KNX Neuling - was für ein setup eignet sich zum starten
Beitrag von: erwin am 01 August 2022, 15:01:00
Auch noch meine 2cent....
Allem bisher geschriebenen kann ich zustimmen!
KNX ist speziell dafür erfunden worden, (im Betrieb) OHNE zentrale Intelligenz zu funktionieren. Da kommt auch der höhere Preis (und auch aus den Lizenz- Test-Kosten, die die Hersteller aufwenden müssen) her.
Ich will die keinesfalls von KNX abraten, richtig Spass macht es erst wenn die Lichter von allein angehen, ... und FHEM im Hintergrund monitored/loggt bzw. eine zusätzliche UI/GUI für dein KNX-System ist!
l.g. erwin
PS: Schau dich auch auf knx.org (http://knx.org) um, da gibts Basis-Infos und auch freie Tutorials!