FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => Sonstige Systeme => Thema gestartet von: LR66 am 16 April 2020, 19:50:12

Titel: Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 April 2020, 19:50:12
Anmerkung: Den go-ECharger kann man auch über MQTT oder HTTPMOD einbinden, siehe Thread https://forum.fhem.de/index.php?action=post;topic=105457.30;last_msg=1043399 (https://forum.fhem.de/index.php?action=post;topic=105457.30;last_msg=1043399) !

Modul 46_GoECharger.pm    (siehe https://github.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger (https://github.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger))

zur Steuerung wichtiger Funktionen und zum Auslesen der go-eCharger Home+ 11kW / Home+ 22kW / Homefix 11kW / Homefix 22kW in FHEM
(E-Auto Ladestationen bzw. Wallboxen der Firma go-e® GmbH).

Es lassen sich alle API-Werte auslesen (default nur die m.E. wichtigsten) und wesentliche Funktionen in der Box zum Setzen des Ladestromes, zum Aktivieren, zur Kabelverriegelung, zur Mengenladung, zu preisgesteuerter Naturstromladung (Anbieter aWattar ), PV-Überschussladung u.v.m. steuern.
Die Funktionen sind ähnlich der App, dienen aber der Anbindung an Fhem, um im Zsh. mit anderen Geräten und Sensoren noch mehr Möglichkeiten zur Automatisierung (und zum Loggen) zu haben.
Mit Fhem ist dann quasi alles möglich... vor allem eine Anpassung der Ladeleistung an einen PV-Überschuss, die Berücksichtung der Hauslast, Berücksichtigung von Speicher- oder Auto-Ladestand, zeitgesteuerte Aktivierung, Lastmanagement...
Es wird empfohlen, die jeweils aktuelle go-eCharger Firmware einzusetzen.
Auf der Webseite von go-e.co findet man die Bedienungsanleitung zur Wallbox und die Http-API-Beschreibung (die in der Hilfe des Moduls weitgehend beschrieben ist). Der go-E kann nur drei- ODER einphasig an das Stromnetz angeschalten werden (Aussage go-e), vor Änderung der Phasenzahl sollte ein Ladevorgang beendet und die Box stromlos gemacht werden.
Seit Modulversion 0.1.8 wird für amp_current ein neues payload command verwendet - es wurde von go-E zum Schonen des Flash-Speichers eingeführt (s.a. Hilfe zum Modul).


Installation und Update:
Die Box sollte bereits im gleichen LAN eingebunden sein und Verbindung zu Fhem haben.

Entweder manueller Download aus github https://github.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger (https://github.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger) mit Kopieren in FHEM-Ordner oder besser
über Kommandozeilenbefehl mit Hinzufügen zum Update-Repository:
update add https://raw.githubusercontent.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger/main/controls_46_GoECharger.txt
dann FHEM update:
update
und Neustart:
shutdown restart
Device anlegen:
define myGoE GoECharger 192.168.1.34
... und sichern mit save nicht vergessen.

Viele Grüße,
Lutz
Anhänge:
- Screenshot eines goECharger-Devices



EDIT 14.05.2021: Version 0.2.2
- "set <device> restart" für gezielten Neustart eingefügt
EDIT 03.02.2021: Version 0.2.1 und Überführung nach github
- Korrekturwert für gemessene Leistung als Attribut möglich (Meßwert ist aufgrund der IC's des goE meist niedriger als real),
- Hilfe und Code für Attribut used_api_keys korrigiert (nun default, minimal, all);
- devStateIcon geändert auf ev_car_charger.svg (Download s. github);
- diverse Attribute vorbelegt,


Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 16 April 2020, 20:06:34
Ich kann mir das die Tage gerne mal anschauen.
Welches Modul hast Du als Basis genommen?


Grüße
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 16 April 2020, 20:35:29
Hi Cooltux,
hab ja gehofft, dass Du das ggf. auch adoptierst ;)
Basis war Dein TeslaPowerwallAC-Modul - wegen der JSON-Auswertung und NonBlocking Http...
und weil es überschaubar und gut strukturiert ist (aber mit einer Unmenge Readings, die ja per JSON zwangsläufig so rüberkommen).
Viele Grüße,
Lutz
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 16 April 2020, 20:47:14
Ich schaue die Tage erstmal. Wenn brauchen wir wenigsten 5 User die das ein paar Tage testen.
Aber ein Schritt nach dem anderen.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 17 April 2020, 07:39:43
Hallo Lutz,

Ich habe mir Dein Modul angeschaut und eine Frage.
Möchtest Du mehr über FHEM Modulentwicklung wissen oder reicht es Dir wenn dieses eine Modul für Dich so funktioniert wie es funktioniert.


Grüße
Marko
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 17 April 2020, 08:05:08
Das Modul ist hoffentlich nicht nur für mich nützlich, sondern auch für andere. Wenn es über die Distro/Update mitkommt, ist die Installation für viele einfacher.
Ansonsten würde ich natürlich gern tiefer einsteigen, weil ich noch paar offene bessere Lösungen anstelle HttpMod suche (Fronius PV, Tesla). Hab auch noch ein altes Modul für Wärmepumpe, was mit Blocking arbeitet. Leider ist es so, dass ich zu selten was mache und oft wieder von vorn reindenken muß, Fhem intern zu verstehen und Perl zu lernen. Soll ich in der Developer-Ecke mal ein Thread zu der Modul-Progr. aufmachen?
Ansonsten würde ich schauen, wo Du was schicker machst: sicher die Set-Funktion und Def/Attr.
Danke, Lutz
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 17 April 2020, 08:24:39
Also eigentlich habe ich nicht die Zeit da was zu machen. Deswegen habe ich Dich gefragt ob Du Interesse hast tiefter in FHEM Modulentwicklung ein zu steigen. Dann zeige ich Dir gerne wie Du wo was machen kannst.
Aber das ganze Modul zu pflegen schaffe ich aktuell nicht. Wenn Du also Lust hast mehr zu lernen und zu machen dann wäre mein erster Ansatz ein VideoCall da ich einige Fragen habe.


Grüße
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 19 April 2020, 12:06:54
Danke für die Hilfe.
Habe damit einiges optimiert. Das einzig ungewöhnliche im Code ist m.E. noch das Löschen aller Readings, wenn man die Anzahl der auszulesenden API-Keys/Readings über Attr anpasst. Dies soll aber ewige Reading-Leichen verhindern. Die ActionQueue ist im Code noch drin (schadet nicht), da das Herausnehmen aufwendiger ist. Wäre höchstens schöner für Lesbarkeit des Moduls.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 19 April 2020, 12:13:02
Was genau passt denn noch nicht beim löschen?
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 19 April 2020, 12:27:03
Die Fhem interne Funktion deleteReading erwartet ja den genauen einzelnen Readingname (um dann reading und oldreading dazu zu löschen). Es gelingt mir nach wie vor nicht, eine Schleife durch alle Readings des Hashes zu machen, um jeden Readingnamen als String dabei zu erhalten und zu prüfen (Dein letzter Tip aus PM ging auch nicht).
Also hab ich mal noch den externen fhem-Aufruf zum löschen der Readings in der Attr-Funktion drin ( {fhem ("deletereading $name .*")}; ).
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: CoolTux am 19 April 2020, 12:39:26
Das ist seltsam. Bei mir geht mein Code. Eventuell liegt es daran wo Du ihn ausführen lässt.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 09 Mai 2020, 11:42:36
danke für das neue modul, verwende noch das alte hier.
aber "verbindung abgelehnt", was muss man noch definieren?

lg

[edit] klappt jetzt. wlan verbindung des go-E ist sehr misaerabel......
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 12:34:27
Sorry, die Version oben 0.1.5 ist grad noch fehlerbehaftet, die Hilfe-Anzeige geht nicht auf allen Systemen. Hab ja zwischenzeitlich auch nicht gehört, dass es jemand überhaupt nutzt.

Ja, der go-E braucht starkes WLAN, hat nur schwachen Sender/Empfänger. Ich hab ein Repeater gebraucht und musste wieder lokal in den Hotspot und Neustart machen...

Edit: Wenn man das Modul neu reinkopiert und nur reload... macht, reicht das nicht. Es braucht ein löschen des Gerätes oder ein Restart. Ggf. noch ein deletereading für das device mit .* (wenn man es nicht neu anlegt).
Die Hilfe wird auf meinem Pi nicht kpl. angezeigt, anders als auf meinem Testsystem unter Win...
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 12:57:48
Hier mal ein raw - Beispiel zum define mit Modifikation der Icon-Anzeige...
EDIT: nochmal korrigiert an Version 0.1.5:

defmod myGoE GoECharger 192.168.0.xxx
attr myGoE devStateIcon disabled.*:ev-station@darkgrey not_allowed.*:ev-station@white ready_no_car.*:ev-station@blue charging.*:ev-station@darkorange waiting_for_car.*:ev-station@pink finished.*:ev-station@lime error.*:ev-station@red .*:ev-station@yellow
attr myGoE interval 60
attr myGoE room Energie
attr myGoE used_api_keys default
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 13:26:13
Hier ein Raw eines DOIF für Überschuß-Laden eines Tesla Model3 (unter Mitnutzung und Auswertung Tesla Powerwall) inkl. des nötigen Weckens des M3 über Modul Teslacar aus github. Die VIN_des_Teslacar muss entsprechend angepasst werden. Für die Powerwall2 hab ich separate HttpMod (hier im Bsp. PW2_Meters und PW2_SOC) definiert, die mir Info's zum Hausverbrauch und zur Powerwall liefern. Schön ist was anderes - es funktioniert aber zunächst erstmal so, wie ich es gerade brauche...

Als Code konnte ich das nicht einfügen (Fehler Textfeld wurde nicht ausgefüllt), daher als Anhang die Textdatei des Raw (als Template für Anpassung an eigene Bedürfnisse...).
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 14:05:58
Hier ein DOIF für die autom. Einstellung der Helligkeit der LED mittels definiertem Twilight-Modul...

defmod di_GoE_led_brightness DOIF ([+00:10])\
  (set GoE led_brightness [?Twilight:twilight:d1:$1*2+30])\
DOELSE
attr di_GoE_led_brightness cmdState set|wait
attr di_GoE_led_brightness do always
attr di_GoE_led_brightness room Energie,control
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 09 Mai 2020, 18:13:49
kannst du mir weiterhelfen?

unexpected end of string while parsing JSON string, at character offset 948 (before "(end of string)") at ./FHEM/46_GoECharger.pm line 697.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 09 Mai 2020, 18:34:55
wie setzt man zusätzliche api für abfrage?
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 18:35:12
Gern, wenn möglich.
1. Hast Du Version 0.1.5 (steht bei den Internals) und was für eine SW-Version hat der go-E? Da kommt im Json was, was bei mir anders ist und was wohl die Perl-Funktion eval{decode_json($json)};stört.
2. Benutzt Du die Api-Keys wie default (nach Installation) o. was stehen bei Dir bei den Internals für aktive API-Keys?
3. Kannst Du bitte mal verbose auf 4 setzen, dann sollte im Logfile/Event "GoECharger ($name) - Recieve JSON data: $data"; mit den tatsächlichen Json-Daten auftauchen. Diese bitte mal senden.

Andere Variante: reduziere die von Dir tatsächlich benötigten Api-Keys im Attribut - bei einem steht viell. nix oder was schlechtes drin.
Mal sehen...
Hast Du neu installiert bzw. neu definiert?

 
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 18:39:19
Zitat
wie setzt man zusätzliche api für abfrage?
Das Attribut unten anpassen (used_api_keys): statt Wort default geht z.B. auch editierte Kopie der Liste unter Internals.
Die Syntax muss aber passen und nur ein Leerz dazwischen...

Alternativ: Das Attribut kann statt default auch auf minimal oder allkeys gesetzt werden - oder eben Liste...
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 18:47:50
PS: Du kannst auch in einem Browser wie Firefox einfach mal http://192.168.x.yyy/status eingeben, um zu sehen, was der go-ECharger über die API an Keys und Werten dazu liefert...
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 09 Mai 2020, 21:12:38
PS: Du kannst auch in einem Browser wie Firefox einfach mal http://192.168.x.yyy/status eingeben, um zu sehen, was der go-ECharger über die API an Keys und Werten dazu liefert...
kenn ich, habe auch die doku. fw 033

Gesendet mit Tapatalk

Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 09 Mai 2020, 23:08:04
Ok, Du kannst ja mit dem o.g. das Problem eingrenzen.
Könnte es sein, dass es zu Verbindungsproblemen WLAN kommt und die Antwort der zykl. Abfrage unvollst. kam (go-E ggf. mal näher am Router in die Steckdose packen oder Repeater probieren)?

Wenn es ein Modulfehler ist, würde ich mich freuen, mehr zu hören - natürlich auch, wenn es wie erwartet geht.

PS: fwv 033 habe ich auch im go-E
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 10 Mai 2020, 07:15:30
den einzigen fehler den ich noch entdecken konnte, wenn ich die ootion "all" bei den api nehme das dann keine readings kommen. aber ich werde das mit der manuellen methode heute testen . komisch ist nur das ich das eigene Wlan von goE locker 20m weiter über 192.168.4.1 immer erreiche, nur über die ip vom router teilweise.

Gesendet mit Tapatalk

Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 10 Mai 2020, 09:41:34
so, habe nun die ip neu vergeben, und es dürfte besser laufen. evt. Router problem gewesen.
Waren die readings nicht in deutsch? Habe jetzt alles englisch. Sonst läuft es richtig gut, danke dafür.

WIe frage ich die Spg., und Leistung auf den Phasen ab? nrg[0] klappt nicht z.b.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 10 Mai 2020, 10:44:50
Na das freut mich ja.
Das nrg-Array hab ich bis auf eins nicht ausgewertet, wäre extra Aufwand weil ja gesondert key und value zu ermitteln wären (ein Array versteckt in der Json Antwort). Dito mit Fehlermeldungen... - gibt ja noch die App. Primär wollte ich Steuerbarkeit. Die Spannungen stimmen ja leider auch nicht (bei mir ca. 10V niedriger). Ich nehm die vom go-E gemessene Ladeleistung und hab sie mir neben das icon gepackt, um zu sehen wie es lädt. Sonst schau ich noch die Phasen, daher Binärdarstellung. Zum Einstellen Ladestrom bzw. Ladeleistung geh ich vom rechnerischen Wert aus. Hältst Du nrg für sinnvoll? Der go-E berechnet ja selber mit den vielen Einzelwerten z.b. die akt  Ladeleistung. Ich würde eher einen Korrekturfaktor für die Leistung einbauen  zb. Faktor 1,05, weil die Spannungen nicht passen.

PS: Das Atribut used_api_keys kann anstelle einer Api-Key-Liste auch eines von 3 Schlüsselwörtern sein: "default", "minimal", "allkeys" (ohne Anführungszeichen) - also nicht "all"  Ich brauchte im  Code klaren Unterschied zu 3-Buchstaben-API-Strings...

Wird bei Dir im Web die Hilfe angezeigt??
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: LR66 am 10 Mai 2020, 11:17:14
PS: die Readings hatte ich so gut es geht in englisch gemacht, ist m.E  universeller und ermöglicht fast immer kürzere Wörter. Nur im Modulcode sind Kopie'n aus der dt.-sprachigen Api...
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: satprofi am 10 Mai 2020, 11:54:24
help wird mir angezeigt, ja. ;)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 Juni 2020, 09:13:30
Bei mir funktioniert es seit letzter Änderung im Mai problemlos, nutzt es noch jemand? Gibt es Änderungsbedarf? Geht bei Euch die Hilfe zum Modul (auf meinem Haus-Pi erstaunlicherweise nicht)?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Stefan 69 am 16 Juni 2020, 12:10:38
Hallo Lutz,

ich nutze / möchte es auch nutzen.
Aktuell habe ich jedoch Probleme dei Ertragsdaten der PV Anlage zu Fhem zu bekommen. Lese diese über ein EM1000 ein, aber die Funkverbindung ist instabiel. Es kommen ca 30 Min lang Daten, dann kommt nix mehr. Muss den EM dann immer neu starten.

Jedenfalls, wenn mal neue Werte kommen, regelt das Modul den Go-e erstmal soweit ganz gut.
Durch die Datenprobleme kann ich es aber noch nicht so nutzen wie ich möchte. Die Hilfe geht bei mir.

Gruß Stefan
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 Juni 2020, 12:34:47
Schön zu hören, dass es mit dem go-e prinzipiell funktioniert.

Ärgerlich, wenn Du EM1000 hast und der nicht gut empfangbar ist (Repeater gibt es da nicht?). Du hast doch bestimmt elektron. 2-Richtungszähler? Ich meinte da reicht quasi schon eine Fotodiode zum TTL-seriell-empfangen und serielle Pakete  viell. mit ESP8266 per Wlan an Fhem senden und wie Volkszähler einbinden? So in der Art hatte ich das vor, bis ich gemerkt hatte, dass PV-Sensor und PV-Speicher ja auch nötige Info's zum PV-Überschuss haben und ich den Zählerzugriff nicht unbedingt brauche. Hängt aber eben von der Anlage ab.
Danke für die Rückmeldung und viel Erfolg,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Stefan 69 am 18 Juni 2020, 16:33:19
Hallo Lutz,

gehört zwar nicht hier in dieses Thema, aber möchte dir trotzdem hier gerne kurz antworten, evtl interessiert es ja noch andere.

Das mit dem EM1000 war erstmal die einfachste Art die PV Anlage auszulesen (hatte ich noch da). Der Ertragszähler ist noch mit Ferraris Scheibe (Anlage von 2009).
Der EM sitzt provisorisch ca 3m Luftlinie vom Fhem Raspi und sendet auch regelmäßig alle 5min. Es gibt da zwar eine Holzwand dazwischen, aber die Tür ist auf. Jedes mal nach einem Neustart vom EM kommen die Werte auch in Fhem an, jedoch nach ca 20-30 min gibt es in Fhem keine Aktualisierungen der Werte mehr, bzw kommen nicht an. Gesendet wir aber trotzdem (rote LED am EM).
Bei den Tests war das schon recht gut, obwohl ich sagen muss, das mir die 5 min Intervalle eh nicht so richtig gefallen. Wenn es viel abwechselnd bewölkt ist, wird halt auch sehr oft Strom zugekauft bis wieder neu nachgeregelt wird. Von daher ist das eh nicht die beste Wahl.

Der zweirichtungs Zähler ist nicht so der modernste. Er hat eine rote LED für die KwH, aber die ist für beide Richtungen. Es leuchtet dann zusätzlich noch eine grüne für Lieferung oder Bezug. Somit kann ich den Eigenverbrauch auch nicht wirklich mit in Fhem einbinden, zumindest nicht ohne größeren Aufwand.

Eigentlich logge ich den PV-Ertrag über den SunWatch, aber des bekomme ich mit Fhem nicht hin den auszulesen. Hatte es mit diesem ECMD Modul versucht, aber bin nicht so der programmier Held.

Mal sehen, ob ich mir das mit dem ESP8266 mal anschaue, oder ob das meine Fähigkeiten übersteigt.

Separate Hardware, wie ein SmartMeter, wären schon nicht schlecht. Jedoch habe ich im Verteilerschrank absolut keinen Platz mehr. Es müsste also auf irgendwas externes raus laufen.

Gruß Stefan
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 Juni 2020, 17:38:59
Ok, mit so alten Zählern bringt auch Bastelaufwand nix, aber dafür hast Du gut EEG. Ja, ist Off-Topic aber passt im Zsh. Ein Zählertausch auf moderne, leichter auslesbare Bauform wird Dir der Netzbetreiber wohl erst zum Zwangstermin oder gegen Geld machen. Als ich noch keine PV hatte, hätte das wohl ~120-180€ gekostet und trotzdem noch basteln oder Zukauf nötig gemacht. Schau Dir mal AWattar.de mit Tarif Hourly oder Cap an, ob das was für Deinen Netzbezug wäre . Die machen dann, was die Grundgebühr erhöht - den Meßstellenbetrieb über Discovergy. Monatl. kündbar, aber an Discovergy wärst Du 2J gebunden (muss Dir aber anderer Versorger rausrechnen). Dann würdest Du einen smarten Zähler von Discovergy bekommen - da hab ich grad 'fhem discovergy' gegoogelt: https://forum.fhem.de/index.php?topic=61271.0
... und Du würdest nach stündl. Börsenpreis Grünstrom abrechnen. Das wäre eine Variante an einen guten Zähler und guten Tarif zu kommen, im TFF-Forum haben welche von 22ct im Schnitt geschrieben (glaub ich nicht ganz). Bei der höheren Grundgebühr hat sich das bei mir mit Miniverbrauch (hohe Eigenversorg.) nicht gerechnet und hab dann doch Yearly-Tarif ohne Zählerwechsel genommen (besser als hiesiger Versorger).
PS: Ich denke die würden folglich nur den 2-Richt.zähler auf Discovergy machen, der Ferraris-Ertragszähler würde bleiben.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: topsecret99 am 15 Juli 2020, 00:55:05
Hallo Lutz, super Modul - "nutze" ich seit heute - da mein go-e auch erst heute ankam & eingebaut ist.
Ich habe die Messwerte noch nicht verglichen, werde ich morgen mal tun.
Bei mir läuft FHEM auf einem Ubuntu 16.04.3 - und die Hilfe geht nicht, wenn ich darauf klicke erscheint zwar unter der Fusszeile fett und groß "Go-eCharger", aber weiter nix.
Muss mir auch noch passende Daten für das DB logging machen, sowie ein Plot, oder ggf. ein Plot pro Fahrzeug (es werden bis zu 3 KFZ) geladen mit unterschiedlichen RFIDs.

Werde meine Erfahrungen natürlich hier posten  ;)

Danke soweit für das Modul  :)
Torsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 15 Juli 2020, 10:16:01
Das freut mich. Mit dem Hilfethema ist es ärgerlich, aber da das Modul läuft, hab ich auch nix weiter daran gemacht. Die RFID-Namen und -Nummern kannst Du ja m.E. in Deinen Wunschreadings einblenden, mindestens das Anlernen geht nur am Gerät/über App. Der goE misst bei mir ca. 10V je Phase weniger, als real. Wenn es bei Dir auch ist und Du auf genaueren Wert brauchst, könntest Du ja die Leistung über Fhem und ein UserReading oder Readingsprox auch mit einem Korrekturwert multiplizieren.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Decki am 26 August 2020, 18:30:04
Hallo,

benutze auch dein Modul, funktioniert mit Tesla Model 3.
Ich würde noch die Readings in deutsch oder englisch ermöflichen über Attribut.
Eventuell Start /stop Button.

Sonst alles super.

Andy
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 26 August 2020, 18:39:11
Danke für die Rückmeldung und Nutzung! Auch wenn mein Englisch nicht das Beste ist, hat es teilweise auch echte Vorteile Englisch zu nutzen, weil die Begriffe oft kürzer sind und in der Darstellung ni so so viel Breite brauchen. Beide Sprachen wäre leider eine echt aufwendige Schreib-/Programmierarbeit für einen nicht so ausgesprochenen Programmierer wie mich ::) Was das Start/Stop betrifft: Du kannst Dir doch m.E. das webcmd nach Belieben konfigurieren? Edit: und über DevStateIcon auch definieren, was beim Tippen auf den jew. Iconzustand passiert...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Decki am 26 August 2020, 19:13:18
Hallo Lutz,

hat sich gerade überschnitten. Start Stop habe ich inzwischen so gemacht.
Andreas
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 30 August 2020, 21:41:13
Hallo zusammen

Ich habe heute mein go-e in Betrieb genommen. Als nächstes will ich den Charger in FHEM einbinden mit diesem Modul hier. Mit welchen webcmd lässt sich die oben beschriebene Start/Stop Funktion realisieren.
Ich möchte den Ladevorgang aus FHEM heraus stoppen können.  Ist dafür alw=0 zu verwenden
Oder wie hast Du das gemacht, Andreas?

Gruss, birdy
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 30 August 2020, 22:19:49
Hallo birdy,
schön zu hören.
Auf die Schnelle anbei ein Screenshot meiner Attributes - dies zeigt ein Standard on und off zur Bedienung ohne explizites webcmd (durch eventmap). Man kann :on oder :off auch an diejenigen Stati des devStateIcon hängen, wo man ggf. gezielt mit Klick auf das Icon die explizite Änderung möchte (on off geht aber wie bei einer Lampe so auch schon bei Klick auf Ladesäule)

PS: fp_Haus ist bei mir meine Position für die Darstellung im Floorplan.
Die ausgelesen kWh könnte man auch noch mit einem Faktor multiplizieren, da m.E. jeder go-E die  Spannungen meist konstant niedriger anzeigt (und zur Berechnung verwendet) als sie tatsächlich im Auto angezeigt werden. Bei mir ca. knapp 5% mehr Leistung in der Realität als der go-E anzeigt/berechnet.

On off geht ja aber auch über App, also besser ist dann noch Automatisierung mit DOIF für zeitgesteuertes, kWh-vorgegebenes oder PV-Ertrag abhängiges Laden (oder für Laden ohne in Limit Haussicherung zu laufen, falls viele Verbraucher an sind)... das hängt dann davon ab, was Du noch so in Fhem an verwertbaren Geräten/Sensoren/Readings
hast.
Vg Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 31 August 2020, 18:34:49
Hallo Lutz

Ich möchte Wochentag abhängig mein Auto laden. An den meisten Tage nur auf 80% an andern darf es dann gerne etwas mehr sein.  FHEM hat die Kontrolle und soll dann die Ladung des go-e abbrechen sobald der gewünschte Ladestand erreicht ist. Dafür muss ich wissen welchen Commandi ich dafür verwenden kann.

Gruss, birdy
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 September 2020, 08:05:26
Hallo birdy,
das sollte über eine DOIF - Steuerung gehen, wenn Du Zugriff auf den SoC des Fz  hast. Aber kannst Du nicht auch im Auto generell ein Limit 80% einstellen und dann einfach einstecken, wenn Du kommst? Ansonsten siehst Du die set-Befehle unter der Commandline (eschreibung in Hilfe oder in der Datei .pm):
- zum Freischalten: set GoE allow_charging 0 macht aus, 1 an (in der App vorher unter Einstellungen Zugangskontrolle per RFID/App aktivieren), alternativ wenn Du eventmap wie ich oben gemacht hast geht auch set goE on oder set goE off
- Stromstärke auswählen: set GoE amp_current 16
- Laden von zb 32 kWh: set GoE stop_at_num_kWh 32
(statt goE Dein Devicename)
Wie liest Du den SoC aus, hast Du da ein Reading? Was für ein Fz. hast Du? Kannst Du die Ladegrenze auch über ein set für das Fz. setzen?
Bei DOIF kannst Du ja mal Kapitel Zeitstruerung in der Commandref lesen.
Viele Grüße,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 01 September 2020, 21:05:35
Hallo Lutz

Habe ein Kona EV. Könnte natürlich die Ladegrenze auch im Fz. setzen. Aber meines Wisssens geht das nur fix und nicht abhägign vonm Wochentag.  Ich habe keine Lust die Grenze täglich zu verstellen. Für etwas habe ich ja FHEM und ein go-e :-)
Setze also im Fz. 100%  und berche dann, ja nach Wochentag, bei z.B. 80% ab. 
Den SoC lese ich über ein altes Handy, welches in Fz., liegt via EVnotify aus.
Die Logik zur Steuerung werde in in einer Sub in 99_myUtils.pm programmieren. Da sind noch ein paar andere Parameter die ich berücksichtigen will.
So will ich den LS (leider nur 16A) möglichst nahe an der Kennlinie betreiben. Warm darf er werden aber nicht auslösen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 September 2020, 21:55:10
Das ist schön, ein Kona! Wenn das Handy den Kona SoC lesen kann, kriegst Du das viell. auch noch direkt nach Fhem - hat da noch keiner was gemacht? Da ginge viell. auch noch mehr... Für Deine Ladestrategie könntest Du auch die zu ladende kWh-Differenz berechnen und über den go-E vorgeben, dann beendet er so. Zusätzlich könntest Du die Lade-Dauer abschätzen und Beginn der Ladung so setzen, dass z.B. bei Langfahrten zum Abfahrtszeitpunkt ausnahmsweise eben 95-100% drin sind.
PS:
Wenn Dein LS  16A das Limit ist, dann setze am Besten auch in der Software des go-e ein Limit: "set goE max_amp_Wallbox 16" (oder eben 15). Bei mir ist wg. dünnem Kabel zum go-e eine CEE16-rot und ich hab den zugeh. Adapter dazwischen, da wird dieser Wert schon über die go-e Hard-/Software gesetzt. Geschieht ja auch bei dünnem Typ-2 Kabel. Solltest Du zur Sicherheit mal prüfen und ggf vorgeben.
Viel Erfolg und Freude beim Fahren und der Ladesteuerung!
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 01 September 2020, 22:41:18
Danke. Welches Fz. hast Du?
Den SoC habe ich in FHEM, muss also keine kWh-Differenzen berechnen :)
 
go-e hat ja einen 32A Stecker. Stecker und Leitung dazu sind frisch verlegt und für 32A ausgelegt. Aber nur 16A bewilligt, darum ist die Leitung nur mit 16A abgesichert. Der "Schwachpunkt" ist also der LS. Wer schon mal die Kennlinie von LS studiert hat weiss, dass die nur bei Kurzschluss schnell Schalten. Bei Überlast sind die träge. Da gibt es Reserven, und die will ich rausholen. Ein paar % Überlast hält ein LS schon eine gewisse Zeit aus.

Gestern habe ich knappe 4 Std. mit 20 A Einstellung auf go-e = effektiv 19.1A geladen. Der 16A LS wurde spürbar warm, aber ausgelöst hat er nicht.
Je nach errechneter Ladedauer wird überlastet, so viel wie gem. Kennlinie und Erfahrungswert eben geht. 
Gruss , birdy

 
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 September 2020, 23:10:20
Ich hab Model3 - von daher kann ich eh nur 11kW bei AC. Ich weiß ja nicht was der Kona max kann (22kW?), aber würde schon bei 16A bleiben und das nicht ausreizen und auch im go-E als Limit setzen. Sollte doch dann auch in spät. 7-8h voll sein?
Viele Grüße, Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 02 September 2020, 19:44:25
Keine Angst ich weiss was ich mache.
Mein Kona MY19 kann nur einphasig laden, dafür auf dieser einen Phase 32A.
Du siehst mit 16A (1x16x230 = 3.6kw) kommt man eben nicht so weit, das gilt es jedes A auszunützen.
Erst MY20 hat 3Phasenlader mit 11kW, der kann dann wirklich nur 16A, dafür auf allen 3 Phasen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 06 September 2020, 14:15:08
Hallo Lutz
Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Modules. Funktioniert bei mir seit ein paar Tagen ausgezeichnet.
Evtl. eine blöde Frage, aber wie kann ich am elegantesten auf eine Änderung des car_state reagieren? Ich habe aktuell einen Notify auf den car_state definiert. Funktioniert soweit auch. Aber der wird alle 60 S (Default Interval) ausgeführt. Was nicht sein müsste sondern eben nur wenn der car_state auf 1 wechselt.

Hintergrund meiner Frage: Wenn das Fz den gewünschten SoC erreicht hat, setze ich allow_charging = 0 was die Ladung unterbricht. Sobald das Kabel aus dem Fz entfernt wird soll allow_charging =1 gesetzt werden. So dass beim nächsten anstecken das Fz automatisch wieder zu laden beginnt.

Gruss
birdy
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 06 September 2020, 14:25:20
Versuch mal Dich in DOIF einzulesen und dort als auszuwertend das Reading (nicht Event) zu nehmen.
Alternativ oder in Deinem Fall viell. einfacher kannst Du für go-E-Modul das Attribut event-on-change-reading setzen ( mal im Forum/Wiki/commandref suchen: ich hab es sogar auf alles mittels .* gesetzt), sodass nur Wertänderungen zu einem Event führen (also ni alle 60s sondern nur wenn sich der car_state ändert).
Dann geht auch Dein notify nicht alle 60s.
Viele Grüße, Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: birdy am 06 September 2020, 21:25:57
Genau ein DOIF auf das Reading "car_state" ist das was ich gesucht habe. Funktionier bestens  :)
Vielen Dank für diesen Tip
Gruss, birdy
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 11 September 2020, 07:45:26
Hallo zusammen,
Regelt hier jemand die Leistung des go e abhängig von seiner PV Anlage? Ich frage mich gerade wie ich das machen könnte. Klar ein doif aber ich möchte ja mit der ladeleistung hoch und runter gehen. Und bei einem doif  PV Leistung > 3000 Watt könnten ja dann auch das doif PV Leistung > 2000 Watt zuschlagen. Ich hoffe ich konnte mein Problem so halbwegs formulieren.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 11 September 2020, 08:10:21
Weiter oben hatte ich ein Beispiel meines DOIF für PV-Laden als Text "GoE_max_PV_DOIF_raw.txt" angefügt. Das Beispiel kann deutlich vereinfacht werden - bei mir wird ja zusätzlich das Auto geweckt und der Speicherstand des Hausakku geprüft. Sowas, wie auch Meldung über Telegram, könnte z.B. auch raus. Bei mir läuft der go-E aber dreiphasig, womit die minimale Ladeleistung 3×6A×230V ist, darunter hilft dann mein Speicher und es soll beendet werden, wenn dieser eine bestimmte Grenze unterschreitet. Man könnte vor den go-E auch Schütze in die Phasen setzen und bei Unterschreiten der PV-Leistung 3x6Ax230W die Ladung anhalten, den go-E abschalten, nur mit einem Schütz einphasig neu starten und weiter mit niedrigerer PV laden. Ob das Sinn macht, ist eine Frage, da ja die gesamte Ladeelektronik des Auto's ganz schön lange anbleibt und einen Ladeverlust bedeutet. Für Regeln ab 6A ist ein DOIF wie oben ok, man muss halt entscheiden, wie oft man den Sensor überprüft (oder dessen Polling verändert), um auf Wolken o.ä.zu reagieren. Ich hoffe, ich hab Deine Frage damit etwas beantworten können.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: satprofi am 18 Oktober 2020, 10:07:54
Hallo zusammen,
Regelt hier jemand die Leistung des go e abhängig von seiner PV Anlage? Ich frage mich gerade wie ich das machen könnte. Klar ein doif aber ich möchte ja mit der ladeleistung hoch und runter gehen. Und bei einem doif  PV Leistung > 3000 Watt könnten ja dann auch das doif PV Leistung > 2000 Watt zuschlagen. Ich hoffe ich konnte mein Problem so halbwegs formulieren.

ja, ich z.b. mit DOIF

([10:00-17:00] and [GoECharger:amp_max_cable] > 6 and [GoECharger:allow_charging] eq "0" and [solarlog_totalpac] >= 2500) ((set GoECharger allow_charging 1),( set GoECharger amp_current 6))
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "11" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 12)
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "10" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 11)
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "9" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 10)
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "8" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 9)
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "7" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 8)
DOELSEIF ([10:00-17:00] and [GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "6" and [PowerMeter] >250) (set GoECharger amp_current 7)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "12" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 11)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "11" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 10)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "10" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 9)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "9" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 8)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "8" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 7)
DOELSEIF ([GoECharger:car_state] eq "2" and [go_e_Steuerung:state] eq "7" and [PowerMeter] <1) (set GoECharger amp_current 6)
DOELSEIF ((([16:00-18:00] and [GoECharger:car_state] eq "2") and [solarlog_totalpac] >= 1 and [PowerMeter] <1) or ([GoECharger:amp_max_cable] < 6)) (set GoECharger allow_charging 0)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 24 Oktober 2020, 11:22:31
Habe das Modul heute installiert und es läuft nach ersten Tests einwandfrei  :)
Auch die Modulhilfe wird richtig angezeigt, FHEM läuft bei mir auf einem ubuntu-Server 18.04.2

Beim go-E habe ich mich gestern zu einem Firmware-Update via App auf die v040.0 hinreissen lassen, aber auch damit kommt das Modul wohl zurecht.
Vielen Dank an @LR66   :)

Hat von Euch auch schon jemand die FW v040 drauf ?
Seit dem Update funktioniert der Neustart via App (Cloud) nicht mehr richtig: goE hängt sich nach Restart auf (unten 1 grüne und 10 weiße LED's, rechts oben die x blauen Strom-LEDs, WLAN aus) und muss durch Netztrennen restartet werden. Habe Support angeschrieben, muss aber noch auf Antwort warten.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 24 Oktober 2020, 12:38:49
Danke für die positive Rückmeldung. Das go-E Update hab ich durch Deinen Post erst jetzt wahrgenommen - da warte ich wohl  dann lieber ...
Vg Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 29 Oktober 2020, 13:20:58
Ich habe jetzt mittels Supportunterstützung von go-e wieder ein Downgrade auf die Firmware 033 gemacht. Jetzt ist das Aufhängen nach "Neustart" gottseidank wieder weg.
Warnung: Ich vermute die 040, die über die App zum Update angeboten wird, ist noch etwas buggy und mit Vorsicht zu genießen.

@LR66: Kannst Du die Firmware Version vielleicht auch noch als Reading auslesen ?
(fwv im JSON)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 29 Oktober 2020, 13:31:21
Ich hatte es am Wochenende gewagt mit 040 - ging bisher problemlos inkl. Neustarts.Ich hatte mal probiert, ob ich dem go-E eine Phase wegschalten kann - das mag er nicht.
Nach Rü. mit go-E:
Zitat
ein zweiphasiger Betrieb ist beim go-eCharger nicht möglich - darauf folgt immer ein Fehler.
Es ist lediglich ein einphasiger oder dreiphasiger Betrieb möglich. Allerdings empfehlen wir hierbei unbedingt den Charger beim Umschalten komplett vom Netz zu nehmen damit es zu keiner Beschädigung am Auto oder am Charger kommt. Bei manchen Autos kann dabei sogar tatsächlich der Lader defekt werden.
Nur als Tip, falls jmd. nur einphasig z.B. nach PV laden will. Dann also Laden Auto deaktivieren, alle Phasen abschalten, nur mit einer Phase (denke L1) wieder einschalten.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 29 Oktober 2020, 13:37:15
Wegen fwv (Firmware) als Reading: Du kannst doch frei entscheiden welche Readings benutzt werden (s. HILFE und used_api_keys Attribut.
Vg Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: bofax am 29 Oktober 2020, 15:50:11
Hallo zusammen!

Habe seit gestern einen go ECharger Home+ (22kW). Das Modul läuft super, auch mit der neuen FW (0.40). Musste nach dem Update auch den Strom wegnehmen...

Den aktuellen Bezug/Stromfeed (habe eine 9,6kWp-PV-Anlage) lese ich über das OBIS-Modul und einer zweiten FHEM-Instanz auf einen RPi im Technikraum aus und schicke alle 60s den Dummy via FHEM2FHEM auf meinen Haupt-FHEM-RPi.

Das DOIF von LR66 hat mir sehr geholfen, vielen Dank dafür! Habe es auf meine Bedürfnisse angepasst:

## 1 ## incr
## Tagsueber Ladestrom nach PV steuern # Ladestrom stufenweise erhoehen
(([06:30-23:00])                                  ## tagsueber, evtl. hell
and ([powermeter:power] < -690)                   ## Einspeisung > 690 Watt
and ([?goe:amp_current] < [?goe:amp_max_wallbox]) ## Unter maximalem Strom?
and ([?goe:car_state] == 2))                      ## Auto laedt
 (set goe amp_current [goe:amp_current:d:$1+1])   ## Strom 1 Amp erhoehen
##
## 2 ## decr
## Ladestrom stufenweise erniedrigen, keine / wenig Einspeisung tagsueber
DOELSEIF (([06:30-23:00])                         ## tagsueber, evtl. hell
and ([powermeter:power] > -690)                   ## Einspeisung < 690 Watt
and ([?goe:amp_current] > 6 )                     ## ueber minimal 6 Amp
and ([?goe:car_state] == 2))                      ## Auto laedt
 (set goe amp_current [goe:amp_current:d:$1-1])   ## Strom 1 Amp erniedrigen
##
## 3 ## fullpower
## Ladestrom Nachts maximal, Netz weniger belastet. Bis 06:30, da hier Auto im Winter vorgeheizt wird.
DOELSEIF (([23:00-06:30])                         ## Nachts, kein PV, wenig Netzlast
and ([powermeter:power] > -10000)                 ## Einspeisung < 10kW = immer
and ([?goe:car_state] == 2))                      ## Auto laedt
 (set goe amp_current [goe:amp_max_wallbox])      ## auf maximalen Strom stellen
##
## 4 ## finished
## Laden fertig
DOELSEIF ([goe:car_state == 4])                   ## Laden fertig
 ()
##
## 5 ## start
## Auto angeschlossen, Laden starten mit niedrigem Strom (6A)
DOELSEIF ([goe:car_state] == 3)                   ## Warten auf Auto
 (set goe amp_current 6)                          ## auf minimalen Strom setzen, obige Regeln erhoehen je nach PV-Strom
##
## 6 ## nocar
## Kein Auto angeschlossen
DOELSEIF ([goe:car_state] == 1)                   ## Bereit, kein Auto
 ()
##
## 7 ## charge
DOELSEIF (([goe:car_state] == 2)                  ## Auto laedt
and ([powermeter:power] > -10000))                ## Einspeisung < 10kW = immer
()
##
## 8 ## wait
DOELSE
 ()

Danke für euren Input, ist sehr hilfreich!

Flo
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pmichel am 10 November 2020, 17:02:26
Hallo zusammen,
vielen Dank für das super Modul!!
Ich habe es installiert und meinen neuen go-e 11kw Charger gestern Abend erfolgreich eingebunden. Die Steuerung zusammen mit der PV-Produktion klappt super.
Jetzt fehlt nur noch mein e-Niro zum Anschließen  ;)
Viele Grüße, Peter

P.S.: Wer eine sonnen Batterie ECO8 hat und z.B. das Entladen unterdrücken möchte, findet hier meinen Lösungsansatz: https://forum.fhem.de/index.php/topic,32037.msg1100149.html#msg1100149
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 10 November 2020, 17:13:31
Danke für Eure Rückmeldung und das übersichtliche gute DOIF von bofax / Flo !
Viel Spaß dann beim Laden und elektrisch fahren!
Viele Grüße,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 15 November 2020, 20:07:02
Hallo,
das set Kommando zum Regeln des Ladestromes (über 'amp_current') habe ich mit Version 0.1.6 (siehe Threadstart) nun so geändert, dass der neue Wert nicht im EEPROM gespeichert wird (erfordert neue Firmware 040 mit dem von go-e neu implementierten payload command 'amx').

Da man gerade bei PV-geführtem Laden den Wert per Fhem oft ändert, ist die bisherige API-Funktion auf die Dauer schlecht für den Flash-Speicher.

Das bisherige Setzen des Stromes wie in der App mit Speicherung im EEPROM gibt es nun noch als 'amp_current_eeprom' - damit kann man den Wert dort speichern (für Verhalten nach Neustart). In Fhem wird das Setzen im EEPROM im Reading 'Saved_amp_current' vermerkt. Achtung, die Nutzung der App oder anderer Prog ändert das gegebenenfalls.
... s. auch Hilfe
Weiterhin wurde das Setzen des Stromes limitiert auf den kleinsten Wert von (Wallbox max, Kabel, Temperatureinschränkung, Adapterverwendung).
Viel Spaß beim Testen,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Kasi13 am 17 November 2020, 08:35:45
Danke für das tolle Modul!  :) Super, dass die amx Unterstützung jetzt geht.

Ein Problem seit 0.1.6 bei mir: der Slider bei amp_current zeigt mir nur noch die Werte 0-6 an, ein manuelles set GoE amp_current 16 z.b. ergibt ein "Arg 16 not allowed for amp_current".

Firmware ist die 040, App-Bedienung funktioniert...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 17 November 2020, 09:19:14
 Oh, dein Problem schau ich mir an. Es soll beim Setzen von amp_current geprüft werden, das man amp_max_wallbox, amp_limit_by_temp,  amp_max_cable nicht überschreitet und bei Adapter (amp_max16A_adapter=1) nicht über 16A geht - das hat bei mir die App z.B. zumindest per Slider teilweise nicht verhindert. Dass bei Dir die 16 nicht geht, ist aber sicher ein Fehler in meinem Code. Schau bitte mal, was amp_max_wallbox für einen Wert hat (bzw. setze es auf Wert Deiner vorgelagerten Sicherung) und was die anderen o.g. Readings zeigen. Ich prüfe heute abend mal den Code.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Kasi13 am 17 November 2020, 11:19:03
amp_max_wallbox ist bei mir auf 16 (habe die Homefix 11kw), amp_max_cable ist 20 und das Reading amp_limit_by_temp habe ich gar nicht. Nur temperature, das steht auf 2. Der Befehl http://192.168.x.x/mqtt?payload=amx=16 im Browser funktioniert übrigens, das wird auch im Modul korrekt übernommen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 17 November 2020, 17:46:49
Habe nach Rückmeldung Kasi13 nun Version 0.1.7 eingestellt.
Für das Setzen von amp_current oder amp_current_eeprom (per Befehl oder Slider) wird nun der obere Wert nur noch gegen den
geprüft und ggf. limitiert.

(Gegen Wert amp_limit_by_temp aus payload 'amt' wird nicht mehr geprüft, das war ja ggf. das Problem bei Kasi13 und die Wallbox sollte intern ja selber ein Limit setzen, wenn die Temperatur zu hoch ist).
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Kasi13 am 17 November 2020, 18:58:12
Jetzt funktioniert es perfekt! Danke nochmals für die Super-Arbeit  ;)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 14:44:00
Hallo zusammen,

gibt es einen Trick damit der Wert amp_max16A_adapter richtig erkannt wird? Ich habe den Schuko Adapter dran und er ermittelt den Wert 1. In der GoE App sagt er 16A max Adapter.

Viele Grüße
Christian
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 14:56:53
Es gibt für die Adapter - egal ob z.B. für CEE16 rot oder Steckdose - m.W. nur den Kontakt, der dann 0 oder 1 liefert und damit lt. API das Limit auf 16A setzt. Passt ja auch als Limit zur jeweiligen Phasenzahl und geeignetem Stecker. Dass dies bei Baumarkt-Schuko kritisch werden könnte, ist eine andere Sache. Ich weiß nicht, ob wie bei anderen ein Temperatursensor im Schuko verbaut ist. Hast Du denn mal den go-E an der Steckdose mit 16A betrieben? Was zeigt da die App von go-E als max. möglichen Ladestrom und bezüglich des Adapters?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 15:04:02
Wenn Du angepasst an Deine Ladesituation (Vorsicherung, Schuko) ein Limit setzen willst, kannst Du in der App unter "Einstellungen - Druckknopf - Absolut Max" genauso wie im Fhem-Modul den Wert von amp_max_wallbox setzen. Z.b. eben auf ein Limit von 10A.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 15:07:37
Danke für die Tips. Ich glaube mein Problem liegt wo anders. Ich habe kein Typ2 Kabel angeschlossen da ich das Ganze momentan im Haus teste. Damit steht das reading amp_max_cable auf 0. Also kann ich auch keinen Ladestrom einstellen
Da kann ich wohl eine Trockenübungen machen. Danke trotzdem
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 15:25:33
Also ich kann an CEE16 rot die Wallbox auch ohne eingestecktes Typ2 aktivieren und Ladestrom voreinstellen (Edit: nur per App). Das Modul habe ich nicht mit Schuko getestet. Schau mal, ob Du mit der App aktivieren und Ladestrom einstellen kannst. Ggf. kann ich auch die Prüfung auf Adapter im Modul rausnehmen...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 15:28:07
Bei mir weigert er sich mit Schuko adapter. Ich bekomme beim Scrollbalken nur 6-0 angeboten und wenn ich was setzen möchte sagt er dann "Arg 2 not allowed "
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "allow charing" und "on / off"?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 15:33:12
Vergleiche bzgl. der Funktionen oder Readings kannst Du mit der App machen. Dort was verstellen - in Fhem schauen und umgekehrt. Mit Schuko hab ich das Modul nie getestet, ist das für Dich später nötig?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 15:39:41
Das Vergleichen habe ich gemacht. Bei beiden sagt er mir Aktivierung notwendig.
Schuko wäre zumindest als Backup recht hilfreich. CEE dose habe ich nicht überall
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 15:53:39
Das Modul prüft den Eingabewert für den Strom auch auf den max. zulässigen Wert des Typ2-Kabels, d.h. amp_max_cable (payload 'cbl'). Wenn Typ2 nicht eingesteckt ist, ist der Wert 0 und mein Modul weigert sich, einen Stromwert einzustellen. Mit der App kann man den Strom dennoch einstellen, was ggf. als Voreinstellung Sinn macht. Ich schaue mal, dass ich das ändere.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 15:57:28
Cool. Danke dir.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 16:09:14
Version 0.1.8 eingestellt:
Für das Setzen von amp_current oder amp_current_eeprom (per Befehl oder Slider) wird nun der obere Wert nur noch gegen den
geprüft und ggf. limitiert.
 
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 18 November 2020, 16:48:29
Funktioniert 1a. Vielen Dank!
Den Unterschied zwischen "allow_charing" und "on / off".... ich finde ihn nicht. Leds blinken die Gleichen und die app sagt auch das Gleiche. Gibs zu, das ist nur um die Leute zu verwirren ;)

Danke nochmals
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 18 November 2020, 17:15:38
Wenn der go-E aktiv ist, kann man rangehen, ein Typ2-Kabel mit Auto anstecken und das Laden beginnt gem. der Einstellungen.
Es könnte sein, dass dies vielleicht nicht so gut ist, wenn die Box frei zugänglich montiert ist und Du keine Stromflatrate hast...
Der go-E ist auf verschiedene Art aktivierbar: siehe App -> Einstellungen -> Zugangskontrolle oder eben ähnliche Einstellungen über Fhem.
Eine Bedienungsanleitung sollte es m.E. auch geben.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pmichel am 18 November 2020, 17:47:31
Funktioniert 1a. Vielen Dank!
Den Unterschied zwischen "allow_charing" und "on / off".... ich finde ihn nicht. Leds blinken die Gleichen und die app sagt auch das Gleiche. Gibs zu, das ist nur um die Leute zu verwirren ;)

Danke nochmals
allow_charging entspricht in der App dem Schalter "Aktivierung", also ob man mit dem go-eCharger laden kann oder nicht. Lässt sich auch setzen (Modul Version 0.1.6).
Den Schuko-Adapter hatte ich zuletzt mit Modulversion 0.1.5 im Einsatz, da ich so direkt das Ergebnis im Haus sehen konnte.
Das hat ohne Probleme funktioniert.
Leider warte ich noch auf das E-Auto. Unter Realbedingungen kann ich daher nicht testen  ;)

 
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 08 Dezember 2020, 17:32:08
Hallo,

Hab heute 2 Stück go-E 11kW fix bekommen und im Keller mal provisorisch einphasig angeschlossen zum Konfigurieren. Das Problem, dass mit der neuen FW ein Reboot nicht mehr klappt habe ich auch. Hab schon ein Ticket offen, hab das hier zu spät gelesen. Die zweite lasse ich dann erst einmal auf der alten FW.
Ich will das Lastmanagement nutzen, da ich nur 1 Zuleitung 5x2,5 mm2 zur Garage habe, dort sollen aber gleich zwei Ladepunkte hin, wenn man die Boxen derzeit wegen KfW Förderung ja quasi für Umme bekommt.
Was mich da noch verwirrt: Beziehen sich die dort einzustellenden Werte für die Lastgruppe auf eine Phase oder auf alle drei ?

 Auto (e Soul) ist bestellt, kommt aber erst im Frühjahr, wahrscheinlich eher wie der Elektriker zum Box anschliessen, der um die Ecke wohnt.

Das Modul habe ich testweise mal angebunden, sieht so weit alles gut aus (bis auf die nicht funktionierende Hilfe). Vielen Dank schon mal an den Autor. Das Vorhandensein einer fhem-Anbindung war für mich ein KO-Kriterium bei der Produktauswahl der Wallbox.

Grüße, gagdet.

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 08 Dezember 2020, 18:04:53
Da bin ich gespannt: Ich werde auch eine 2. Kfw-geförderte 11kW-Box "parallelschalten" (auch nur 5x2,5mm2) und hoffe auf gutes Lastmanagement, damit die Sicherung nicht kommt. Ich denke mit dem Strom im Lastmanagement ist der je Phase gemeint. Fallback würde ich wg. max 16A bei mir dann auf 8A stellen - wenn die Cloud mal nicht erreichbar ist. Leider hat man mir gesagt, dass das Lastmgmt. über API wohl nicht kommt. Aber PlanB ist für mich die Ladesteuerung von 2 BEV dann über Fhem (DOIF/notify). Mein 2. go-E kommt aber erst Februar und 2. BEV frühestens Mai.
Das die Modul-Hilfe bei Dir auch nicht geht, ist schon interessant. Bei manchen geht es, alternativ am Besten ggf mit Texteditor im File ganz unten lesen.
Vg Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 09 Dezember 2020, 16:45:30
Hallo,

das mit der Hilfe lässt sich einfach lösen. Im Abschnitt für die deutsche Hilfe steht ja nix drin. Wenn Du den raus wirfst, kommt dann halt die englische Hilfe.
Also

=begin html_DE

<a name="GoECharger"></a>
<h3>Go-eCharger</h3>

=end html_DE

raus und Modul-Reload.

Grüße, gadget
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 10 Dezember 2020, 00:15:38
Danke für den Tip! Habe in neuer Version 0.1.9 (s. Threadstart) nun eine deutsche Hilfe ergänzt und auch an der englischen ein paar nicht beschriebene Key's ergänzt.
Viele Grüße, Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 18 Dezember 2020, 10:47:30
Hallo LR66,

super Arbeit. Modul funktioniert super auf Anhieb.
Meiner Meinung nach könnte es auch über update ausgeliefert und aktuell gehalten werden können :-)

Viele Grüße
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 29 Dezember 2020, 15:04:32
Ich habe nun auch set - Befehle für das Lastmanagement ähnlich der App in das Modul übernommen - siehe Version 0.2.0 im Start-Threat.

Diese Funktion der Boxen wird ja nötig, wenn man 2 oder mehr Boxen an einem limitierten Stromnetz betreiben möchte (bei mir 2 Stück  11kW-Boxen an einem 11kW-Kabel mit entspr. Sicherung).
Das geht sicher auch direkt in Fhem zu lösen, aber ich möchte in Fhem nur noch die Prioritäten der Boxen automatisieren (wer lädt / klimatisiert zuerst, oder beide gleich priorisiert...) und will nur überwachen, ob die go-e Überlastvermeidung klappt ...
Viele Grüße,
Lutz

Edit: Eine Integration über update in Fhem würde voraussetzen, dass das Modul gewissen aufwärtskompatiblen Regeln entspricht (die ich so nicht alle kenne), es sauber programmiert ist, in github liegt und es einen Maintainer/Developer für die Pflege gibt. Da habe ich kein Account/Berechtigungen usw. - ich hatte ja mal gehofft, dass es einer der Developer adoptiert  ??? ...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pnewman am 09 Januar 2021, 19:32:41
Hallo Lutz,

danke für deine Arbeit und dieses Modul.

Ich habe mir einen go-eCharger HOMEFIX 11kW zugelegt.
Die Gründe waren dein Modul und die aktuelle KFW-Förderung.

Den Charger habe ich nun provisorisch in der Unterverteilung meiner Garage installiert.

Er zeigt mir in den Readings folgendes
Http_lastRequestError   192.xxx.xxx.xxx: Keine Route zum Zielrechner (113)

Was bedeutet dies?

Wie bekomme ich noch die tatsächliche Ladeleistung neben dem icon angezeigt?

Gruß

Ralf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 09 Januar 2021, 20:10:08
Hallo Ralf,
die Http-Fehlermeldung ist eine reguläre Fehlermeldung, da hat das Modul - ggf beim Start - wohl mal keine IP-Verbindung zum goE gehabt (Du siehst am Zeitstempel, ob das nur einmalig oder regelmäßig ist).
Für die Anzeige von Icon und Meßwert hab ich mir ein Atrribut stateFormat mit Inhalt
state␤KW_charging_measured kW
angelegt (beachte Zeilenumbruchzeichen hinter dem Wort state!).
Viele Grüße,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pnewman am 09 Januar 2021, 22:13:13
Hallo Lutz,

danke für die schnelle Antwort.

Du hast Recht, der Fehler war einmalig und ich habe ihn gelöscht.

Das stateFormat
state
KW_charging_measured kW

funktioniert nicht.

Da bekomme ich neben dem ladenden Icon(orange) ein gelbes dazu!
Bei meinen PCA301 funktioniert dies aber tadellos!

Ich kümmere mich erstmal um das Überschussladen mit werten aus meiner Powerwall2.
Dazu schaue ich mir mal dein Beispiel an.

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 09 Januar 2021, 22:57:21
Für Überschussladen hast Du noch paar Wochen Zeit (wenn Deine Anlage nicht gerade riesig ist :-) ).
Schau Dir mal Deine jeweiligen states und das devStateIcon an. Das devStateIcon .* für alles unbekannte habe ich bei mir rausgenommen (kommt ja dann auch bei initialized,...).
Mein devStateIcon:
disabled.*:ev-station@darkgrey not_allowed.*:ev-station@white ready_no_car.*:ev-station@blue charging.*:ev-station@darkorange waiting_for_car.*:ev-station@pink finished.*:ev-station@lime error.*:ev-station@red
... aber kannst Du auch anpassen.
Beim stateformat wird quasi state und der Messwert angezeigt. Beim Anlegen kopiere ggf eine Kopie meines o.g .Textes mit Zeilenumbruch. Wenn Du auf edit des Attr stateFormat klickst, muss sich das Fenster mit 2 entsprechenden Zeilen zeigen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pnewman am 10 Januar 2021, 00:47:30
Vielen Dank für deine Hilfestellung.

Bei mir sieht es nun in den Attributen aus wie von dir beschrieben.

Das Ergebnis sieht leider nicht aus wie bei dir.

Gruß

Ralf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 10 Januar 2021, 09:17:12
Hi, zur Darstellung:
Lösch mal bitte das devStateIcon:   .*:ev-station@yellow
Über das .* allein führen alle nicht anders definierten state zu gelbem  Symbol, damit auch kW_charge_measured...
Also nur benannte wie 'ready_no_car' oder 'error' explizit mit Farbe für Symbol definieren.
Viele Grüße, Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: pnewman am 15 Januar 2021, 09:44:29
Hi, zur Darstellung:
Lösch mal bitte das devStateIcon:   .*:ev-station@yellow

Hallo Lutz,

vielen Dank für die Hilfe.

Das löschen hat geholfen!

Nun habe auch Ich eine Verbrauchsanzeige neben dem Symbol!

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 24 Januar 2021, 21:30:28
Moin zusammen,

ich habe seit zwei Tagen auch endlich meinen go-eCharger. Bin gerade dabei alles in FHEM einzurichten. Grundsätzlich läuft alles, aber wenn ich used_api_keys von default auf all stelle kommen nur noch zwei Readings. Ich hatte es so verstanden dass dann alles was möglich ist abgefragt wird.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 24 Januar 2021, 21:34:18
Habe den "Fehler" gerade selber gefunden. Im Code steht allkeys und in der Hilfe all. Wenn man  also allkeys eingibt dann funktioniert es.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 24 Januar 2021, 21:37:08
Oh, sorry... danke für den Hinweis auf den Fehler.
Viele Grüße,
Lutz
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 06 Februar 2021, 11:05:04
Das funktioniert fast perfekt  :)

Eine Frage noch. Ich habe die svg Datei nach www/images/fhemSVG kopiert.
Mir werden die Symbole aber nicht angezeigt, nur der Text.

Jemand eine Idee?  ;D
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 06 Februar 2021, 11:14:24
Das ist der richtige Platz. Der Icon-Cache muss neu geladen werden - da gab es was, wie man das macht, weiß ich grad nicht. Wenn Dir ein Neustart nicht weh tut (gleich mit Update verbinden), sollte das auch klappen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: jw9 am 06 Februar 2021, 17:30:43
Hallo allerseits,

ich versuche (basierend auf dem weiter oben im Thread geposteten DOIF) den Go-E in Abhängigkeit des verfügbaren Überschusses zu steuern:

## 1 ## incr
            (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] > (1*230)/2-1000) ## speist mehr als 690 ins Netz?
and ([GoE:car_state] == 2)                           ## beim Laden?
and ([?GoE:amp_current] < [?GoE:amp_max_wallbox]))   ## akt. Ladestrom < max?
  {Log 1,"GoE 1 state:[GoE:car_state] incr allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
  (set GoE amp_current [GoE:amp_current:d:$1+1])
##
## 2 ## decr
DOELSEIF   (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] < -(1*230)/2-500) # bezug
and ([?GoE:car_state] == 2)
and ([?GoE:amp_current] > 7))
  {Log 1,"GoE 2 state:[GoE:car_state] decr allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
  (set GoE amp_current [GoE:amp_current:d:$1-1])
##
## 3 ## stop
DOELSEIF   (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] < -(1*230)/2-500)
and ([?GoE:car_state] == 2)
and ([?GoE:amp_current] == 7))
  {Log 1,"GoE 3 state:[GoE:car_state] stop allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
  (set GoE allow_charging 0)
  {Log 1,"GoE_max_PV: PV Chg STOP @ [?VIN_des_Teslacar:battery_level]% / [?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc]%"}
##
## 4 ## finished
DOELSEIF (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] > -10000)
and ([?GoE:car_state] == 4))
##and ([?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc] <= [?VIN_des_Teslacar:battery_level]))
  {Log 1,"GoE 4 state:[GoE:car_state] fin  allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
##  {Log 1,"GoE_max_PV: PV Chg OK @ [?VIN_des_Teslacar:battery_level]% / [?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc]%"}
##
## 5 ## start
DOELSEIF (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung:avg3] > 6*1*230-500)
and ([?GoE:car_state] > 1))
##and ([?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc] >= [?VIN_des_Teslacar:battery_level])
##and ([?VIN_des_Teslacar] =~ "online"))
  {Log 1,"GoE 5 state:[GoE:car_state] strt allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
  (set GoE amp_current 7)
  (set GoE allow_charging 1)
##  {Log 1,"GoE_max_PV: PV Chg START @ [?VIN_des_Teslacar:battery_level]% / [?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc]%"}
##
## 6 ## noCar
DOELSEIF (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] > -10000)
and ([?GoE:car_state] == 1))
  {Log 1,"GoE 6 state:[GoE:car_state] !car allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
##
## 7 ## wakeupCar
DOELSEIF      (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] > 6*1*230-500)
and ([?GoE:car_state] > 1))
##and ([?VIN_des_Teslacar:charge_limit_soc] > [?VIN_des_Teslacar:battery_level])
##and ([?VIN_des_Teslacar] !~ "online")
##and ([?PW2_SOC:pct] > 50))
##  (set VIN_des_Teslacar wakeUpCar)
  {Log 1,"GoE 7 state:[GoE:car_state] wake allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
##
## 8 ## charge
DOELSEIF (([SMA_Energymeter:Saldo_Wirkleistung] > -10000)
and ([?GoE:car_state] == 2))
  {Log 1,"GoE 8 state:[GoE:car_state] chg  allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}
##
## 9 ## wait
DOELSE
  {Log 1,"GoE 9 state:[GoE:car_state] wait allow:[GoE:allow_charging] amp_current:[GoE:amp_current]"}

Aus für mich nicht ersichtlichen Gründen will DOIF aber nicht so wie ich es gerne hätte. Im Block Nr 2 (also Ladestrom senken) wird beharrlich die letzte Bedingung "and ([?GoE:amp_current] > 7)" ignoriert. Auch wenn der Stromwert schon auf 6 steht, wird trotzdem der zweite Block ausgeführt und versucht den Stromwert weiter (auf 5) zu senken.

Irgendwas muss ich da übersehen haben. Wieso ignoriert DOIF diese Bedingung?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 06 Februar 2021, 18:34:12
Du hast einen Kommentar #bezug mit nur einem # Zeichen, das geht m.W. schon mal schief?!
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: jw9 am 06 Februar 2021, 20:33:58
Danke! Da versteift man sich auf den Code, und es liegt am Kommentar   ???

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen car_state==1 und car_state==3?

Klar, bei 1 ist Kabel nicht angesteckt. Aber was hindert das Auto bei 3 zu laden?

Wenn meine ZOE zwischdurch aufgehört hat zu laden (weil zB dunkle Wolken der PV den Saft abgedreht haben), dann verbleibt sie bei car_status==3 und fängt nicht wieder an zu laden.

Kurioserweise wacht sie wieder auf und fängt wieder an zu laden wenn man eine Tür öffnet. Die fängt also wieder an zu lader, wenn man losfahren will. Das haben sich die Herren Inschenöre richtig clever ausgedacht  :o
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 07 Februar 2021, 19:27:25
Das ist der richtige Platz. Der Icon-Cache muss neu geladen werden - da gab es was, wie man das macht, weiß ich grad nicht. Wenn Dir ein Neustart nicht weh tut (gleich mit Update verbinden), sollte das auch klappen.
Danke!
Erstaunlicherweise musste ich relativ viel suchen um die Lösung zu finden.
Für den Fall das noch mal jemand sucht, es gibt in dem Zusammenhang zwei Befehle:
- set <FHEMWEB> clearSvgCache
- set <FHEMWEB> rereadicons
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 02 März 2021, 11:10:33
Hallo,

Hab heute 2 Stück go-E 11kW fix bekommen und im Keller mal provisorisch einphasig angeschlossen zum Konfigurieren. Das Problem, dass mit der neuen FW ein Reboot nicht mehr klappt habe ich auch. Hab schon ein Ticket offen, hab das hier zu spät gelesen. Die zweite lasse ich dann erst einmal auf der alten FW.
Ich will das Lastmanagement nutzen, da ich nur 1 Zuleitung 5x2,5 mm2 zur Garage habe, dort sollen aber gleich zwei Ladepunkte hin, wenn man die Boxen derzeit wegen KfW Förderung ja quasi für Umme bekommt.
Was mich da noch verwirrt: Beziehen sich die dort einzustellenden Werte für die Lastgruppe auf eine Phase oder auf alle drei ?

 Auto (e Soul) ist bestellt, kommt aber erst im Frühjahr, wahrscheinlich eher wie der Elektriker zum Box anschliessen, der um die Ecke wohnt.

Das Modul habe ich testweise mal angebunden, sieht so weit alles gut aus (bis auf die nicht funktionierende Hilfe). Vielen Dank schon mal an den Autor. Das Vorhandensein einer fhem-Anbindung war für mich ein KO-Kriterium bei der Produktauswahl der Wallbox.

Grüße, gagdet.


@gadget
: Hallo gadget,
hast Du das Lastmanagement für 2 Boxen bereits in FHEM realisiert ?

Ich habe das gleiche Thema (nur 3ph x 16A für 2 Boxen verfügbar) und das Cloud-Lastmanegemnt von goE scheint ja leider immer noch nicht zu funktionieren.

Falls ja: Wäre super, wenn Du deinen Code posten könntest  :)

Vielen Dank
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 02 März 2021, 11:35:26
Warte immer noch auf Elektriker, denke Ende März kann ich was sagen. Bislang nur ein E-Auto, das je nachdem wo es zum stehen kommt an der einen oder an der anderen Box geladen wird, den Bedarf gleichzeitig an beiden zu laden werde ich voraussichtlich erst nächstes Jahr haben.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 03 März 2021, 11:48:51
Ich habe das Modul geringfügig geändert und nun über github verfügbar gemacht (s. Start des Thread).
Zum Lastmanagement bin ich auch gespannt, ich dachte das vom go-E über Cloud geht?
Ich betreibe in Zukunft auch 2 an einer max. 16A Zuleitung: Wenn das go-e Lastmgmt. nicht geht würde ich zunächst 2 notify (oder ein DOIF) anlegen:
Wenn event Box1 allow_charging=1 dann setze Box2 allow_charging=0 und das ganze umgekehrt nochmal. Auch wichtig: das Intervall ggf. runter setzen. Dann könnte man im weiteren versuchen,  über DOIF stattdessen ein Lastmanagement hinzubekommen...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 03 März 2021, 14:20:39
Habe heute auf Nachfrage von goE die Info bekommen, dass das Cloud-Lastmanagement (eigentlich) wieder funktionieren sollte.
Nachdem ich jetzt auch die zweite Box 3-phasig angeschlossen habe, werde ich's in den nächsten Tagen wieder ausprobieren.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: thobo am 16 März 2021, 10:00:34
Hallo zusammen,

ich überlege mir derzeit eine Wallbox zu kaufen und schaue, welche für meine Bedürfnisse am besten passt.
Meine Grundkonfiguration:
- fhem nutze ich seit mehr als 6 Jahren sehr intensiv
- PV mit Ost / West und 23 kWp
- Wechselrichter und Energy Meter sind in fhem eingebunden, habe also aktuelle Werte
- Skoda Citigo e mit maximaler Ladung von 7,2 kW/h (über 2 Phasen).

Da ich dank der Größe der PV-Anlage selbst im Winter immer wieder eine Überschussladung hin bekommen sollte, suche ich nun eine Wallbox, die ich entsprechend steuern kann.

Deshalb mal ein paar Fragen zum Modul :
Im Winter wäre es wichtig, die Ladeleistung so gering wie möglich zu halten. Das geringste, was das Auto zulässt, wären 220/230V mit 6 A und zwar einphasig. Ich habe gelesen, dass man den Strom beliebig zwischen 6 und 32A (16A bei dem kleinen Go-ECharger) vorgeben kann und das dann für alle Phasen gilt. Aber kann ich auch die Anzahl der Phasen vorgeben? Kann ich im laufenden Ladevorgang über fhem den Strom anpassen (z.B. weil mehr oder weniger Sonne und somit mehr Überschuss da ist?) Bekommt man in diesem Modul eigentlich den Ladezustand des Autos mitgeteilt? (ich meine hier gelesen zu haben, dass nein, bin mir aber etwas unsicher)

Viele Grüße und schonmal DANKE
Thomas
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 16 März 2021, 10:14:50
Hallo Thomas,

leider kann der go-eCharger nicht die Anzahl der Phasen steuern.
Habe das mit denen schon diskutiert und sie haben es "für eine mögliche nächste Generation aufgenommen".

Da ich eine 10 kWp Anlage habe, sind die Überschüsse bei mir natürlich geringer.
Daher habe ich es aktuell so gelöst, dass ich ein 1-phasiges Typ2 Kabel nutze.

In Planung mit einem Kollegen ist eine zusätzliche Steuerung über LAN / WLAN, vermutlich mit einem Arduino o.ä., der zum einen den Zustand des go-eChargers prüft (Ladung ja/nein, aktuelle Ladeleistung ...), zusätzliche Sensoren auswertet und dann bei Anforderung von außen (fhem) eine Umschaltung von 1- und 3-phasigem Betrieb vornimmt.
Denn der go-eCharger kann nur mit L1 oder 3-phasig arbeiten. Allerdings muss ZWINGEND sichergestellt werden, dass die Ladung erst gestoppt wird und wenn dann wirklich keine Leistung mehr anliegt, die Umschaltung erfolgt. Danach dann die Ladung wieder starten.
Der Arduino würde dann ein Lastrelais steuern.

Aber das ist noch in Planung.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 März 2021, 10:24:35
Wie Eckat schrieb: Der go-E kann nur ein- oder 3-phasig betrieben werden und dies kann man nur über externe Schaltung erreichen (manueller Schalter oder Schütz an Fhem über z.b. Homematic o.ä.). Man sollte nur ohne laufenden Ladevorgang umschalten und möglichst nicht nur Phasen weg/zu, sondern aus und mit neuer Phasenzahl einschalten. Und dann kannst Du dem go-E natürlich beliebig ändernd den gewünschten Ladestrom zw. 6...32A vorgeben - je nach z.B. Auswertung PV oder Leistungsflüsse an Zählern in Fhem.

Den Ladezustand eines Fahrzeugsakkus kann keine Wallbox nur über das Typ2-Ladekabel erfahren. Für manche BEV gibt es API's, sodass ggf. über Software auf Fahrzeuginfo's zugegriffen werden kann.

Eine alternative: OpenWB kann ggf bestimmte PV, Fahrzeuge und Phasenumschaltung - aber mit hohem Preis.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 16 März 2021, 10:31:41
@LR66

Wo du das gerade mit dem Ladezustand des Autos schreibst.
Das habe ich auch bei go-e nachgefragt, aber sie sagen, das geht aktuell und in Zukunft nicht.
Daher stimmt das mit deiner Aussage überein.

Was mich wundert ist, woher bekommen bei den Schnellladesäulen die Infos? Die zeigen doch auch, zumindest manche, den SoC des Autos an.
Meiner Meinung nach müsste das doch auch über die beiden Daten-Pins im Typ-2 Stecker laufen.  :)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Mitch am 16 März 2021, 10:34:45
Das Problem ist der ESP, der schon zu "voll" ist.
Weswegen sie für neue Funktionen eigentlich den ESP ändern müssten.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 März 2021, 10:38:10
Nein.
Bei CCS (DC-Ladung) ist ein anderes Protokoll als bei Typ2 (AC-Ladung) definiert. Ist halt normiert, wie was wann kommuniziert wird und darf -> Wikipedia, Google
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Mitch am 16 März 2021, 10:40:39
Auch bei AC kann man bei fast allen Autos den SOC auslesen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 März 2021, 10:50:49
https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2 (https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2)

Da wird lt. Wiki erst dran gearbeitet und das muss dann im BEV (!) und Wallbox (!) implementiert sein:

Zitat
Die nach IEC 61851-1 spezifizierte, im Adressumfang sehr bescheidene, analoge Signalisierung wird zurzeit im Hinblick auf die geplante Smart Grid Integration der Elektro- und Hybrid-Fahrzeug-Ladeinfrastruktur ergänzt um einen auf IPv6 basierenden bidirektionalen Kommunikationskanal. Die Kommunikation und zugehörige Test- und Konformitätsanforderungen werden im Standard ISO 15118 beschrieben. Die Datenübertragung kann leitungsgebunden mit Hilfe von Powerline Communications (PLC) oder (ab ISO 15118 Edition 2) nicht-leitungsgebunden erfolgen

Edit: Ich kenne keine für den Hausgebrauch gedachte Wallbox, die das heutzutage allein über das Typ2-Kabel kann.
Führt hier aber auch zu weit weg vom Thema Fhem Modul für den go-ECharger nach aktueller API über WLAN...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 16 März 2021, 12:19:04
War bei deinem Auto ein Ladeziegel dabei ? Der muss ja so ausgelegt sein, dass man den Schuko-Stecker jederzeit abziehen kann, da der ja nicht verriegelt ist.
Dann würde ich mir einfach zusätzlich eine legrand Steckdose ( 60 Eur) mit einem ausreichend dimensionierten Schaltaktor (20 Eur) davor installieren und den dann von fhem aus einschalten wenn Du PV Überschuss hast. Da stöpselst Du dann dein Auto an, wenn Du es mit dem Laden nicht eilig hast, und der Wetterbericht auf ordentlichen Solarertrag hoffen lässt.
Und wenn es schnell gehen soll oder du über Nacht aufladen musst nimmst Du stattdessen die Wallbox. Die würde ich auf jeden Fall installieren schon wegen der KfW Förderung und künftig hast Du ja vielleicht mal ein Auto das auch dreiphasig lädt.





Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 16 März 2021, 12:29:24
Thomas schreibt aber, er hat eine große PV-Anlage und möchte auch 3-phasig laden können  ;)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: thobo am 16 März 2021, 16:14:59
War bei deinem Auto ein Ladeziegel dabei ? Der muss ja so ausgelegt sein, dass man den Schuko-Stecker jederzeit abziehen kann, da der ja nicht verriegelt ist.
Dann würde ich mir einfach zusätzlich eine legrand Steckdose ( 60 Eur) mit einem ausreichend dimensionierten Schaltaktor (20 Eur) davor installieren und den dann von fhem aus einschalten wenn Du PV Überschuss hast. Da stöpselst Du dann dein Auto an, wenn Du es mit dem Laden nicht eilig hast, und der Wetterbericht auf ordentlichen Solarertrag hoffen lässt.
Und wenn es schnell gehen soll oder du über Nacht aufladen musst nimmst Du stattdessen die Wallbox. Die würde ich auf jeden Fall installieren schon wegen der KfW Förderung und künftig hast Du ja vielleicht mal ein Auto das auch dreiphasig lädt.

Genau das ist meine jetzige "Wallbox". So wie du es beschrieben hast, habe ich das Ganze umgesetzt. Somit lade ich mit 2.2 kWh. Da mein Kleiner leider nur mit 2 Phasen laden kann, wären das bei 6A Einstellung ca 2,7 kWh an der Go e. So groß ist der Unterschied dann auch nicht mehr zum Ladeziegel (schönes Wort!!), denke dann würde ich eher mal durchrechnen, ob sich nicht ein 1 phasiges Typ 2 Kabel für den Winter lohnt.
Deshalb jedenfalls fast das doppelte, für eine andere Wallbox, in die Hand zu nehmen, erscheint mir ein wenig wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Das werde ich mir aber mal ausrechnen.

Thomas schreibt aber, er hat eine große PV-Anlage und möchte auch 3-phasig laden können  ;)

Ja, ich hab eine etwas größere PV Anlage, aber ich glaube nicht, dass ich in nächster Zeit noch ein weiteres Auto kaufen werde. Somit würden mir 2 Phasen schon reichen. Hauptsache etwas schneller, als die jetzigen 2,2 kWh!! Da dauert eine komplette Ladung schonmal 17 Stunden.

Schonmal vielen Dank für euren Input!! Ich denke diese Wallbox kommt auf jeden Fall in die nähere Auswahl!!!

Viele Grüße
Thomas
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 16 März 2021, 17:13:24
Als Idee einer GoE-Phasenumschaltung über FHEM (wäre m.E. finanziell überschaubar):
- Wandverteiler ca. 20€
- Installationsschütz 400V~ 4p >=20A ca. 20€ (4p weil üblich und billig, aber nur L1..3 schalten, meist sind die günstigen normally open)
- Installationsschütz/Relais 230V~ 1p >=20A ca. 20€ (möglichst normally closed oder Wechsler falls Versuch Ansteuerung mit nur 1 Aktor)

Wenn Du schon Homematic hast , dann dazu
- 1x Homematic Hutschienaktor 1p für ca 65€ (da muss aber Schaltlücke für goE reichen) oder
- 2x Homematic Hutschienaktor 1p (ein Aktor für Schütz 3phasig ein/aus, der andere für einphasig ein/aus um goE auch komplett stromlos zu schalten)
Eine Phase würde ich nicht direkt damit schalten, da gerade so für 16A ausgelegt...

Wenn keine Homematic vorhanden: 1-2 beliebige FHEM-kompatible Aktoren die die 400/230V-Schütze anschalten/umschalten.

Also mit 120-200€ Material sollte das m.E. machbar sein...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 17 März 2021, 10:16:27
(...) ob sich nicht ein 1 phasiges Typ 2 Kabel für den Winter lohnt.

Was beim Go-E recht einfach zu machen ist: Der förderfähige 11kW go-E fix hat ein flexibles Kabel zur Festinstallation dran. Am Ende sind bereits Adernendhülsen. Da kann also durch ganz einfach auch wieder ein CEE rot 16 A angeschlossen werden (6 EUR). Als Gegenstück dann zwei CEE Dosen ( 2x 8 EUR) montieren, die erste voll verdrahtet mit PE,N,L1,L2,L3 und die zweite nur mit PE,N,L1. Dann im Winter einfach auf die einphasige umstecken. Ist zwar nicht "smart", aber trivial umzusetzen und du brauchst kein 1-poliges Kabel extra.


Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ixsus300 am 15 April 2021, 08:32:46
Kurze Frage an die Runde:
Habe beobachtet das der Charger min 1x täglich automatisch rebootet.
Wurde bei mir vor 22 Tagen eingebaut.

Reading „reboot_counter“ hat akt. 33.
Setze „allow_charging“ Abends immer auf 0 und Morgens auf 1 sobald genug PV Einspeisung vorhanden.
Durch den aut. Reboot z.B. früh Morgens wird „allow_charging“ bereits um 7.50 gesetzt.

habt ihr dieses Verhalten auch ?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 15 April 2021, 09:36:27
Gerade mal nachgeschaut, einer aus 02/20 hat 61 Reboots, der seit 02/21 hat 18. Vielleicht ist das auch abhängig von der Stabilität des WLAN?? Und wie Status Aktivierung nach Reboot ist, hab ich nicht geprüft. Da ich eingestellt habe "Aktivierung durch RFID/App" müsste es nach Reboot eigentlich aus sein.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 15 April 2021, 11:07:51
Also meiner macht keine Reboots, weder automatisch noch manuell angefordert.

Ich habe z.B. das Problem, dass er alle paar Wochen keine Gesamtladeleistung mehr angibt, nur noch für die einzelnen Phasen.
Sage ich ihm dann über die App er solle rebooten, klappt das nicht "ganz". Er bleibt an einer mir unbekannten Stelle stehen. Ich muss ihn dann vom Strom trennen und neu verbinden. Dann ist wieder alles gut.

Am besten mit dem Support von go-e in Verbindung setzen. Die sind meiner Erfahrung nach gut und schnell!
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ixsus300 am 16 April 2021, 10:10:56
Danke für den Tipp LR66, habe in der App nun auch "Aktivierung durch RFID/App„ eingestellt.
Somit ist nach dem Reboot „allow_charging“ = 0.

Heute steht „reboot_counter“ auf 37. Hat also seit Gestern 4x rebootet.
Stört mich weiter nicht aber...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 16 April 2021, 10:39:30
Sage ich ihm dann über die App er solle rebooten, klappt das nicht "ganz". Er bleibt an einer mir unbekannten Stelle stehen. Ich muss ihn dann vom Strom trennen und neu verbinden. Dann ist wieder alles gut.

Das ist ein bekannter Bug der Firmware Version V0.40. Ich habe mit Hilfe des Supports einen Downgrade auf die V0.33 gemacht, bei der funktioniert der Soft-Reboot.  Stand Anfang März gibt es noch keine neuere Version, die diesen Fehler nicht hat.

Versionsgeschichte:

Version 025.0:
*Lastmanagement

*neue WLAN-Treiber

Version 025.1:
*Behebe Fehler mit LED-Animation

Version 030.b1:
*Awattar Zone auswählbar

*eigener MQTT Server verwendbar(beta)

*Stabilitätsverbesserung

Version 033:
*Fehlerbehebung bei der MQTT Verbindung zur go-eCloud

Version 040.0:
*Implement Modbus TCP on Port 502



Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 18 April 2021, 18:06:47
Hallo,
hab heute meinen neuen go-e ins fhem integriert.
Noch nie ein device so schnell zum laufen gebracht. Ip eingetragen und fertig :-) Super Arbeit.

Jetzt kommt die Kür:
Photovoltaik-Überschuss-Laden:
Hab dafür bisher noch nix gefunden. Die Ergebnisse der Suchmaschine haben mich noch nicht zu einem schönen Algorithmus gebracht.

Aber hier direkt noch eine Frage zum go-e:
Würde gerne je nach Key entweder einfach so "volle Kanne" laden bzw. nur PV-Überschuss Laden.
Das liesse sich wunderbar über 2 verschiedene RF-Id machen, aber ich sehe bei den Readings nicht, welcher Id verwendet wurde?
Gibts ne Möglichkeit rauszufinden welcher RF-Id verwendet wurde?
Danke, Harald
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 18 April 2021, 18:26:44
Glückwunsch  :D

Also ich habe das Überschussladen mit einem Notify gemacht, wobei darin alles mit Perl ist.
Obwohl ich ahnte, dass es nicht so trivial wird, wie man sich das im ersten Moment denkt, und sogar mit einem PAP gearbeitet habe, musste ich noch diverse Male nacharbeiten.

Bei mir kommt aber auch noch der Hausspeicher dazu.
Herausforderungen, die mir spontan einfallen:

Zu 3. habe ich noch keine Lösung. Aktuell liefert meine 10 kWp Anlage aber auch selten mehr als 5 kW, da nutze ich noch einfach ein 1-phasiges Typ2 Kabel.
Angedacht ist ein Leistungsrelais mit Steuerung über einen Arduino o.ä.. Da möchte ich dann von fhem aus L2 und L3 schalten. WICHTIG ist aber, dass man nur schalten darf, wenn keine Last (Ladung) anliegt. Hier muss ich auch noch eine Lösung erdenken, möglichst mit dem Arduino. Denn das möchte ich nicht mit Programmierung in fhem machen (Ladung prüfen, wenn aktiv, Ladung beenden, Phasen umschalten, Ladung starten), denn da kann ein kleiner Fehler zu teuren Ausfällen führen. Mir schwebt daher eher vor, dass der Arduino das selbstständig macht, dann kann ich da nix "versauen".

4. war halt nur ein Denkfehler, hat mich beim ersten Laden aber sehr gewundert  ::) Problem ist, dass man natürlich die Leistung aus dem go-eCharger wieder hinzuaddieren kann, aber zum einen ist die nach dem Ändern des Ladestroms oder dem Aktivieren der Ladung nicht direkt bei dem Maximum, sondern baut sich langsam auf. Zum anderen hat der go-eCharger da eine Macke. Hin und wieder ist die Gesamtleistung immer 0, nur noch für die einzelnen Phasen wird was angezeigt.

Ich werde das noch mal etwas testen und würde es dann gerne weiter optimieren.

Aber wie man das für sehr unterschiedliche Gegebenheiten "veröffentlichen" sollte, kann ich mir noch nicht vorstellen.

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 19 April 2021, 07:55:20
Moin zusammen,

ich nutze mittlerweile 2 Go-eCharger in FHEM für die Visualisierung aber für das PV optimierte Laden nutze ich EVCC, da ist eigentlich alles drin was ihr braucht (außer Phasenschaltung, das musst di WB können oder extern geregelt werden). Kann ich nur empfehlen bevor man alles in FHEM nachbaut. Für viele EV´s gibt es auch schon Anbindungen einfach mal reinschauen. Die Community wächst täglich und ist Open Source.
https://github.com/andig/evcc
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 19 April 2021, 08:33:26
Danke xerion  :D

Ich habe lange gesucht und konnte nichts finden.
Werde das am Wochenende mal testen.

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 19 April 2021, 08:48:19
Ja ... EVCC sieht gut aus, wollte ich auch mal probieren. Nur Installation ist mir auf RasPi noch nicht klar. Extra Docker neben Fhem auf RPi3? Schafft er das von wegen Last? Oder direkt unter Raspbian installieren? Das war beim letzten nachschauen leider karg beschrieben. Gibt es fertige Binaries für Pi oder braucht es die Installation eines GO-Interpreters?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 19 April 2021, 09:20:06
Ja ... EVCC sieht gut aus, wollte ich auch mal probieren. Nur Installation ist mir auf RasPi noch nicht klar. Extra Docker neben Fhem auf RPi3? Schafft er das von wegen Last? Oder direkt unter Raspbian installieren? Das war beim letzten nachschauen leider karg beschrieben. Gibt es fertige Binaries für Pi oder braucht es die Installation eines GO-Interpreters?

Ich selber nutze FHEM auf einem Raspi 4 und habe diverse andere Sachen auf einem Raspi 3+ im Docker Container laufen wie z.B. EVCC. Aber es klappt auch wenn Docker und FHEM auf einem Raspi laufen. Ich habe mich nur dazu entschieden mit zwei Raspi´s zu arbeiten, damit nicht alles von einem System abhängig ist.
Von EVCC gibt es diverse Binarys (max, Linux Docker, Windows) siehe https://github.com/andig/evcc/releases
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 19 April 2021, 09:49:27
Hallo,
hab einen Raspi2 und der ist mit allem anderen (Einspeisezähler, Lüftungsanlage, Schaltsteckdosen, Photovoltaikanlage, Rolladen, ....) schon mit allen logs heftig ausgelastet.
Steuerung vom go-e sollte eigentlich nicht so schlimm sein?
Alle Minute mal nachsehen, was der 5min Mittelwert des Einspeisezählers sagt und dann hoch / runterschalten?
Ich werden mal die Codeschnipsel vom Anfang dieses Fadens versuchen weiter zu entwickeln.
Hab mich bloß gewundert, dass es da nicht schon ne "Standardlösung" gibt...
Freundlichen Gruß, Harald
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 21 April 2021, 09:07:33
Hallo,
nochmal zurück zu meiner Frage:
Unterschiedliche RF-ID erkennen?
Wäre für mich ein entscheidendes Feature für unterschiedliches Verhalten
- Volle Ladeleistung freigeben
- Nur Überschußladung
Gibts da ne Möglichkeit? In der App werden ja unterschiedliche Zählerstände hochgezählt?
Danke, Harald
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 21 April 2021, 09:50:40
Sollte gehen: Siehe Feld
uby = unlocked_by_card     (Nummer der RFID Karte, die Ladevorgang freigeschalten hat)Dieses abfragen und anhand dessen den Lademodus bestimmen.
Ist bestimmt ein interessantes Feature, da die Go-E so ziemlich viele verschiedene RFID Karten erkennen ...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 21 April 2021, 09:57:45
Genau, bis zu 10 beliebige Chips, Karten (eine Metro-Karte Dubai o.ä. geht ebenso wie eine Tesla-Chipkarte) sind anlernbar und mit Name hinterlegbar (s. App und Darstellung im Modul s. Hilfe) und weiteres kann dann wie von vitolinker geschrieben über unlocked_by_card und notify, DOIF und im Logfile gemacht werden.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 21 April 2021, 17:18:54
Hallo,
danke versuche ich dann, wenn ich das DOIF zum laufen kriege...
Im Moment wird immer nur eins weiter geschaltet, also toggelt nur um einen Wert herum. Es schaltet jeweils nur ein mal hoch und dann nur wieder runter, aber niemals noch mal hoch oder runter.
defmod Ladesteuerung DOIF (([ez:power] < -250) and ([?myGoE:amp_current] < [?myGoE:amp_max_wallbox]) and ([?myGoE:car_state] == 2)) (set myGoE amp_current [myGoE:amp_current:d:$1+1]) DOELSEIF (([ez:power] > -250) and ([?myGoE:amp_current] > 6 ) and ([?myGoE:car_state] == 2)) (set myGoE amp_current [myGoE:amp_current:d:$1-1]) DOELSE ()Bin da recht ratlos...
Weiter oben sollte das so funktionert haben???
Danke, Harald
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 21 April 2021, 17:22:28
Ist das DOIF korrekt angelegt? Müsste es nicht mit define angelegt werden?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 21 April 2021, 17:32:24
Auch mit define tuts nicht...
Irgendwie klemmt der Trigger.

defmod Ladesteuerung DOIF (([ez:power:d] < -250) and ([?myGoE:amp_current] < [?myGoE:amp_max_wallbox]) and ([?myGoE:car_state] == 2)) (set myGoE amp_current [myGoE:amp_current:d:$1+1]) DOELSEIF (([ez:power:d] > -250) and ([?myGoE:amp_current] > 6 ) and ([?myGoE:car_state] == 2)) (set myGoE amp_current [myGoE:amp_current:d:$1-1]) DOELSE ()

setstate Ladesteuerung cmd_2
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:35:21 Device ez
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:10:54 cmd 2
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:10:54 cmd_event ez
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:10:54 cmd_nr 2
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:35:21 e_ez_power 516
setstate Ladesteuerung 2021-04-21 17:10:54 state cmd_2


e_ez_power ist 516 um 17:35 und damit > -250 und dann sollte der strom erniedrigt werden, es passiert aber nix?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 21 April 2021, 17:40:51
Tja, dann mal schauen was er für readings und cmd's macht, was ez:power liefert und am Besten das DOIF mehrzeilig gestalten um eine Übersicht zu bekommen, ggf. erstmal vereinfachen (Prüfung ob er schon am Laden ist, ist ja ggf erstmal bei Handstart nicht nötig, amp_max_wallbox wird je nach Anlage vielleicht eh nie erreicht...)
Edit: ein DOIF wird mit define definiert und ist kein Device oder Modul, schau Dir da die commandref bitte nochmal an...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 21 April 2021, 17:57:06
Mir fallen hierzu folgende Fehler / Konfigurationen ein die nützlich sein könnten:
- Attribut do always bei DOIF gesetzt?
- werden auch Events erzeugt von dem Zähler (checken im Eventmonitor)

VG
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 21 April 2021, 18:02:09
augenscheinlich fehlte hier ein
attr Ladesteuerung do always
Danke, sieht jetzt gut aus, zählt gerade runter ;-)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: haneub am 21 April 2021, 18:15:37
Sollte gehen: Siehe Feld
uby = unlocked_by_card     (Nummer der RFID Karte, die Ladevorgang freigeschalten hat)Dieses abfragen und anhand dessen den Lademodus bestimmen.
Ist bestimmt ein interessantes Feature, da die Go-E so ziemlich viele verschiedene RFID Karten erkennen ...
Tschuldigung, noch mal ne Anfängerfrage:
Wo finde ich das Feld?
Bei meinen Readings ist nix?
Danke, Harald
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 21 April 2021, 18:43:51
Über das Attribut used_api_keys (s. Hilfe) kannst Du gewünschte Readings aktivieren. Derzeit steht bei Dir wohl nur default. Am einfachsten: Setze es auf all kopiere dann die unter Internals USED_API_KEYS gezeigte Liste aller Readings in das Attribut und lösche das raus, was Dich nicht interessiert und setze es dann. Dann deletereading <dein-device> .* damit wieder eine kürzere Liste Deiner gewünschten Readings kommt.
Sollte so ähnlich wie im Screenshot aussehen (mit dem was Du gem. Hilfe magst).
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 26 April 2021, 16:21:43
Hallo,

Ich schreibe einige Readings des Moduls nach DBLog weg und habe mir ein SVG gebastelt, das mir u.a. das Reading KW_charging_measured darstellt (rote Linie). Bei einem Ladevorgang fluktuiert das sehr stark zwischen 4,6 und knapp unter 11 kW . Wenn ich mir die App anschaue pendelt die aktuelle Ladeleistung aber immer um die 11 kW. Kann das jemand bestätigen ?

Grüße, gadget.

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 27 April 2021, 07:21:44
Könntest du an die entsprechenden Stellen etwas ranzoomen?

Aber ich werde es bei mir in meinem Normalfall nicht nachstellen können, da ich PV-Überschussladen mache und die Leistung daher immer schwankt.
Werde das mal bewusst testen, also manuelles Laden auf 11 kW und dann beobachten.

Würde bei dir denn die geladene Menge zu der Zeit passen? Also 2 Stunden mit 10,5 kW müssten ja in etwa 21 kWh sein.

Welches Auto hast du und wie bekommst du den SoC in fhem?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 27 April 2021, 09:11:00
Könntest du an die entsprechenden Stellen etwas ranzoomen?
(...)
Würde bei dir denn die geladene Menge zu der Zeit passen?

Mir geht es um die  roten Bereiche (Momentane Ladeleistung). In der Grafik weiter oben sind zwei Ladevorgänge zu sehen, einmal auf 100% SOC und dann nochmal auf 80% SOC. Ich würde da ein Ansteigen auf 11KW erwarten und während des Ladens ein fluktuieren so zwischen 10 und 11 KW, aber die Werte gehen bis auf 5 KW runter. Ich lese den go-e alle 60 Sekunden aus. Ich hänge einen Zoom auf den ersten Ladevorgang an. Da wurde von 60% auf 100% SOC geladen. und das waren am Ende  29,4 KWh  (reading kWh_charged_last, blauer Bereich) in rund 3,5 Stunden. Das wäre ein Schnitt von 8,4 kWh. (Der SOC ist der grüne Bereich). Der braune Bereich ist die maximale Leistung vom go-e aus dem Lastmanagement, das sind immer 11 kW. Ich habe zwei Charger mit nur einer Zuleitung, aber aktuell eh nur den einen Stromer,  da muss das Lastmanagement also nix abregeln.

Werde das mal bewusst testen, also manuelles Laden auf 11 kW und dann beobachten.

Danke ! Wäre interessant. Ich könnte mir vorstellen, dass im Modul oder der API evtl. noch ein Bug ist und irgend ein anderer Messwert "einstreut" (z.B. der von einer einzelnen Phase)

Welches Auto hast du und wie bekommst du den SoC in fhem?

Ich habe einen kia E-Soul mit 64 kWh Batterie und optionaler 3Phasen AC Ladung mit 11kW (das Vorjahresmodell konnte nur 1phasig). Laden von 60% SOC auf 100% SOC wären also ca. 26 kWh. Mit Ladeverlusten sind die geladenen 29,4 kWh also realistisch. Der SOC stammt von kia UVO. Während eines Ladevorgangs lese ich den alle 20 Minuten aus.

Grüße, gadget
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 27 April 2021, 10:41:22
OK, mit dem Zoom ist es gut zu erkennen. Vorher war es eher ein dicker Strick  :)
Das mit den 8,4 kW (nicht kWh  ;)) passt dann ja eher dazu, dass der wirklich rauf und runter regelt und es kein Auslesefehler ist.

Ich habe einen Kia e-Niro, auch mit 11 kW und UVO Connect. Aber wie hast du es hinbekommen, dass die Daten von UVO in fhem vorhanden sind?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 27 April 2021, 14:38:30
Aber wie hast du es hinbekommen, dass die Daten von UVO in fhem vorhanden sind?

siehe https://forum.fhem.de/index.php/topic,118822.msg1145434.html#msg1145434 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,118822.msg1145434.html#msg1145434) - ist ziemlich von hinten durch die Brust. Aber funktioniert. Wenn Du mehr wissen willst können wir das ja in diesem Thread weiter führen, hat ja nichts mit dem go-e Modul zu tun.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: giulup am 28 April 2021, 20:49:59
Hallo zusammen,

Ich habe dem Modul heute ein Update verpasst. Danach ist mein device verschwunden. Ein Versuch es neu zu erstellen bringt mir den Fehler:

Cannot load module GoECharger
Der Blick ins Logfile sagt mir:

  Excessively long <> operator at ./FHEM/46_GoECharger.pm line 18.
Kenne mich mit der Modulprogrammierung gar nicht aus. Ist der Fehler bekannt?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 28 April 2021, 21:45:59
Mmmh, ich kann in einem leeren Testsystem mit vollem Update den Fehler nicht nachvollziehen: neues Device anlegbar.
Das mit Zeile 18 irritiert mich. Schaust Du mal bitte im Log, ob der Download auch erfolgreich war und ob im Ordner FHEM die Datei 46_GoECharger.pm mit 63099 Bytes und Datum 03.03.21 ca. 02:00 lesbar drin liegt ???
Ich mache mal morgen ein Update in meinem Live-System...
PS: Bin auch nicht der Programmierer von Haus aus - tut mir leid, wenn es bei Dir hakelt. Schauen wir mal, dass wir das geklärt kriegen.
EDIT 30.04.: Bei mir geht alles, auch im Live-System.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 14:00:24
Habe heute meine Box eingerichtet. Anlegen geht, Status auslesen auch. Aber wenn ich "set myGoE on" als Befehl absetzte, wird die Box angeschaltet, aber FHEM zeigt nur noch leere Seite auf der "Device-Fläche", der Raum-Tree bleibt. Muss dann den Raum und dann das Device öffnen, um das Ergebnis des "set" zu sehen. Weiterhin kann ich per set keinen Einfluss nehmen, also z. B. den Ladestrom nicht einstellen. "set myGoE amp_current" der normalen fhem-Funktionalität läßt keine Eingabe des Wertes zu. Manuell abgesetzt, auch "setreading", führt kurz zur Anzeige des neuen E´Reading-Values, ein "get state" zeigt das alte Value und die Box reagiert auch nicht.
Versucht mit "amp_current" und "stop_at_num_kWh".
Woran kann das liegen?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 14:10:42
ps: parallel gerade Steuerung per MQTT getestet. Da funktioniert alles wie erwartet und die Box läßt sich perfekt steuern.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 Mai 2021, 16:45:38
Zitat
Status auslesen auch. Aber wenn ich "set myGoE on" als Befehl absetzte, wird die Box angeschaltet, aber FHEM zeigt nur noch leere Seite auf der "Device-Fläche", der Raum-Tree bleibt. Muss dann den Raum und dann das Device öffnen, um das Ergebnis des "set" zu sehen. Weiterhin kann ich per set keinen Einfluss nehmen, also z. B. den Ladestrom nicht einstellen. "set myGoE amp_current" der normalen fhem-Funktionalität läßt keine Eingabe des Wertes zu.

So wie Du es beschreibst, ist das normales Verhalten bei händischer Eingabe Kommandozeile. Wozu das? Warum nimmst Du nicht die über webcmd definierten angezeigten on oder off, den slider für Strom etc auf der Device-Seite oder in der Übersicht??

Die Reaktion auf Texteingabe in der Kommandozeile ist normal. Die Text-Kommando's sind für DOIF oder notify gedacht. Ein Device bedient man über die definierten und angezeigten webcmd in der Device-Übersicht oder über die Möglichkeiten in der Deviceansicht. Kommandozeile eher weniger...
Und on off geht bei mir ebenso wie amp_current auch über Kommandozeile (mit dem normalen Effekt, dass man wieder in s Device reingehen muss - das ist m.E. normal in FHEM): die ausgeschriebenen Text-Komando's sind wie gesagt für Automatisierung z.b. über DOIF. Was soll ein "setreading" manuell in der Kommandozeile ausgeführt??? Die Readings werden vom go-Echarger = dem Device = über die API und das Modul gesetzt und nicht manuell (oder eben indirekt über set Kommando's oder webcmd). Die wenigsten Fhem-Devices für physische Geräte erlauben das direkte Setzen von Readings, das ist eher für Dummy-Devices u.a.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 17:42:41
So, hm, es wird mir also am Device mit den normalen Web-Elementen (wahrscheinlich nutze ich hier den falschen Begriff, dafür entschuldige ich mich schonmal vor dem nächsten Anschiss) ein slider für "amp_current" angeboten. Dieser kann verschoben werden, um den Wert anzupassen. Suuuuper. Und wie soll dieser eingestellte Wert zur Box kommen????? Ich bin da naiv und denke, es geht wie bei meinen Lampen: man nehme den "set" Button. Nur dann passiert nix, die Box bleibt auf ihrem bisherigen Wert.
Dazu noch eine Info: jeder arbeitet anders. Ich nutze z. B. gerne die Kommandozeile für z. B. "set"-Kommandos, um einzelne Befehle zu prüfen. Tut mir leid, dass ich dafür keine Web-Cmds generiere oder irgendwelche Programme, bin wohl zu unprofessionell.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 Mai 2021, 18:40:07
Ja, dafür gibt es die fhemweb-Oberfläche. Anbei ein Bild in der Device-Ansicht mit bedienbaren Elementen, in der Device-Übersicht mit bedienbaren Elementen und wie das dafür nötige Attribut aussieht: Wenn Du das Attribut webcmd auf on:off:amp_current setzt, bekommst Du am device ein Button on, ein Button off und den slider für amp_current wie im kleinen Bild.
Auch dran denken, dass Veränderungen am Lader (z.B. gemessene Ladeleistung) erst nach Ablauf der Zeit Interval (in Sekunden) aktualisiert werden. Auch das Interval kannst Du anpassen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 18:45:56
So, weiter gesucht:
nach der Device spez. Hilfe soll set <name> amp_current <value> gehen, bei mir hat es keine Auswirkung.
Zur Ergänzung für den Kollegen, der meint set in der Kommandozeile ist mehr oder weniger nicht erlaubt: habe es aus einem Notify eines anderen Elemnts heraus genutzt, hoffe das ist ok.
stop_at_num_kWh funktioniert, also sollte es nicht an der Methode liegen...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 Mai 2021, 18:55:27
Zitat
Zur Ergänzung für den Kollegen, der meint set in der Kommandozeile ist mehr oder weniger nicht erlaubt: habe es aus einem Notify eines anderen Elemnts heraus genutzt, hoffe das ist ok.
Dafür ist das set Textkommando gedacht und natürlich kannst Du es in der Kommandozeile nutzen: Es führt lediglich zu dem Effekt, über den Du Dich oben beschwert hast, dass Du die geöffnete Device-Seite nach Ausführung nicht mehr siehst.
Und es gibt ein Unterschied zwischen 'set' und 'setreading' ...
Bei mir geht z.B. ein set myGoe amp_current 7 problemlos sowohl auf Kommandozeile auch in DOIF's.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 19:24:30
genau das geht bei mir nicht, amp_current kann ich nicht setzen. Es bleibt auf dem aktuellen Wert stehen. Über MQTT kann ich einen anderen Wert setzen, der erscheint dann nach get status. Über das device keine Möglichkeit.
Nach Verbose = 5 steht folgender Eintrag im Log:
Send with URI: http://192.168.178.69/mqtt?payload=amx=10 (host: 192.168.178.69, path: mqtt?payload=amx=10 )
Sollte im payload nicht amp stehen?

In den Logs steht auch die Fehlermeldung:
./www/images/fhemSVG/ev_car_charger.svg is not useable
SVG liegt da, wo es liegen soll, Berechtigung wie auch alle anderen SVGs
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 19:26:54
der amx-Parameter hat bei mir keine Auswirkung auf den Ladestrom, der orientiert sich nur an amp.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 01 Mai 2021, 19:36:47
Dann hast Du ggf. eine Firmware vor 040.0? Payload amx gibt es erst ab 040 und schreibt nicht wie amp in den Flash des goE und ist daher bei häufiger Änderung (z.B. bei Solarladen) besser als amp. Dann schau mal unter den set Kommando's nach dem Befehl amp_current_eeprom , dieser nutzt das frühere amp und speichert den Wert im Flash. Der sollte bei Dir dann gehen...
webCmd auf amp_current_eeprom ändern.
Wenn svg nicht geht, obwohl es an der richtigen Stelle liegt, ggf. Icon Cache in Fhem neu laden (da gibt es reread -Befehl, weiß ich grad nicht -> googlen im Wiki) oder Neustart.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 01 Mai 2021, 19:39:32
So, weiter gesucht:
nach der Device spez. Hilfe soll set <name> amp_current <value> gehen, bei mir hat es keine Auswirkung.
....

Welche Firmware-Version ist bei Dir auf der Box ?
Bei der 033 funktioniert das set <name> amp_current <value> nicht (mehr), da das FHEM-Modul daraus den amx-Befehl generiert und per API an die Box schickt.
Und der amx-Befehl wird erst ab FW 040 von der Box unterstützt (lt. Auskunft im Github der GoE-API https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/issues/49 (https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/issues/49))

Bei FW033 funktioniert wahrscheinlich nur  set <name> amp_current_eeprom <value>, allerdings stresst häufiges Schreiben die EEPROM-Zellen in der Box.
Daher die an sich sehr sinnvolle Änderung von LR66 auf den amx API-Befehl, funktioniert aber erst mit der neuesten FW040, die bei mir und eingen anderen aber das Problem hat, dass sich die Box nach einem Reset-Befehl aus der App raus aufhängt.
Deshalb bin ich immer noch bei 033 geblieben.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 01 Mai 2021, 19:40:36
Firmware ist 040, auch kein Update verfügbar. Ich versuche es morgen wieter, vieleicht der Feiertags Blues....
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 02 Mai 2021, 07:15:32
Sind in den Einstellungen der Box (über die App) auch HTTP Zugriffe erlaubt? Kann das das Problem sein, dass die Amps sich nicht verstellen lassen?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: burgi400 am 02 Mai 2021, 10:57:40
[Gelöst]: Scheinbar war das Firmware-Update nicht so ganz richtig durchgelaufen, obwohl ich mehrere Neustarts durchgeführt hatte. Die Neustarts waren nötig, da die Box auch Probleme mit der Verbindung zu meinem MQTT-Server hatte. Zuerst wollte sie sich nicht verbinden, dann ging es plötzlich. HTTP-Requests zur Statusabfrage hatten aber immer funktioniert.
Habe die Box diese Nacht vom Netz getrennt und jetzt läuft alles wie es soll....
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 02 Mai 2021, 18:47:30
Danke ! Wäre interessant. Ich könnte mir vorstellen, dass im Modul oder der API evtl. noch ein Bug ist und irgend ein anderer Messwert "einstreut" (z.B. der von einer einzelnen Phase)

So, bei mir sieht es anders aus.  :o
Es schwankt nicht, aber mehr als 9,9 kW sind an Ladeleistung nicht drin. Dafür aber konstant.
Was mich auch wundert, der go-eCharger (App und fhem) zeigen immer Spannungen je Phase knapp unter 220 V an. Mit jedem mir zur Verfügung stehenden Messgerät sind es aber 230 V oder etwas darüber, egal ob im belasteten oder unbelasteten Zustand.

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 03 Mai 2021, 21:00:23
So, bei mir sieht es anders aus.  :o
Es schwankt nicht, aber mehr als 9,9 kW sind an Ladeleistung nicht drin. Dafür aber konstant.

Danke für die Info.

Meiner lädt auch gerade, ich hab aber immer wieder diese Einbrüche auf 5kW.

Ich hab mal verbose 5  eingeschaltet und das kommt offenbar tatsächlich ab und zu so von  der Wallbox. Im nrg Array steht bei so einem Ausreißer:

"nrg":[221,219,221,1,74,72,72,16,15,15,0,473,97,97,98,1],

Und der Eintrag an 12. Stelle dividiert durch 100 ist offenbar das, was dann in KW_charging_measured landet, also 4,73 kW. Das Modul ist also unschuldig.

Schon merkwürdig. Vielleicht auch Box-Firmware-Abhängig. Ich bin noch auf der 0.33 wegen dem Soft-Reboot Problem in den neueren Versionen.
Vielleicht leihe ich mir  mal ein Zangenamperemeter aus und messe das direkt im Verteiler nach.

Grüße, gadget


Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: wolliballa73 am 04 Mai 2021, 06:32:56
Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum vor einiger Zeit, als ich mich noch rein theoretisch mit dem Thema Überschuss-Laden beschäftigt habe, ein ziemlich ausgereiftes und übersichtliches DOIF gefunden, um die Ladeleistung an die PV-Erzeugung anzupassen.
Seit gestern ist nun mein Go-E angeschlossen, und ich finde den Beitrag nicht mehr :(
Weiß vielleicht jemand, welchen ich meinen könnte und kann mir den Link dazu geben?

edit:
ich glaub, das da war's, was ich gesucht hab (ist tatsächlich in diesem Thread  :P ): https://forum.fhem.de/index.php/topic,110282.msg1093448.html#msg1093448
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 04 Mai 2021, 06:58:39
@gadget
Ja, bei dir würde ich auch auf einen tatsächlichen Einbruch der Ladeleistung tippen.
Dazu passt ja auch die durchschnittliche Ladeleistung.
Ich habe bei mir die Firmware 0.40 installiert. Bisher habe ich den Soft-Reboot erst 2x benötigt, aber dann ist es natürlich nervig erst hinrennen zu müssen.

@wolliballa73
Der Beitrag würde mich auch interessieren.
Aber nach meinen Erfahrungen bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es ein allgemeingültiges geben kann. Da spielen halt viele unterschiedliche Geräte zusammen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 08 Mai 2021, 19:29:48
Habe das Modul laufen und heute erstmals 9kWh Überschuss in meinen Enyaq geladen. Sind bei der Steuerung wirklich nur 1A Schritte möglich? 960W ist ganz schön grob, um sich an die Einspeisung „ranzutasten“. 0.2A Schritte wären cool, dann könnte man die Einspeisung viel feiner „abfahren“ durch rantasten in 140W Schritten

Habe grad die API Dokumentation gefunden, leider nur volle Ampere möglich. https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/blob/master/go-eCharger%20API%20v1%20DE.md
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 08 Mai 2021, 19:43:10
Hi, der go-ECharger (und die Spezifikation Typ2 AC  https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2 (https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2) ) gibt da Grenzen vor.
Es gehen nur 1A-Schritte ab 6A (je Phase, d.h. je Phase niedrigste Typ2-Ladeleistung 1380 W).

Bei dreiphasigem Betrieb also Start ab 4140 W in Schritten von 690W.

Geringer und feinstufiger geht es nur einphasig, z.B. mit einphasigem Typ2-Kabel: dann Start bei 6Ax230V= 1380W in Schritten von 230W...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 08 Mai 2021, 19:56:46
Sind bei der Steuerung wirklich nur 1A Schritte möglich?
Ja, das liegt aber an der Norm für Typ2-Laden. Da ist das so definiert. Daher ist das bei allen Wallboxen und öffentlichen Ladesäulen gleich, also kein fehlendes Feature vom go-eCharger.

960W ist ganz schön grob, um sich an die Einspeisung „ranzutasten“. 0.2A Schritte wären cool, dann könnte man die Einspeisung viel feiner „abfahren“ durch rantasten in 140W Schritten
Wie kommst du denn auf 960 W?  :o ;)
Also 1 A bei 230 V sind 230 W (1-phasig) bzw. 690 W (3-phasig). Da fällt mir beim schreiben auf, könnte es sich um einen Zahlendreher handeln?

Davon abgesehen ist das ein Nachteil, keine Frage.
Bei mir habe ich es aktuell noch so gelöst, dass ich zum Überschussladen ein 1-phasiges, kurzes Typ2-Kabel verwende. Dann kann man zwischen 1.380 W (6 A) und 3.680 W (16 A) in 230 W Schritten regeln.
Das hängt aber natürlich auch von den sonstigen Gegebenheiten ab. Ich habe eine 10 kWp PV-Anlage, mit ca. 1/3 nach Osten und 2/3 nach Westen. Das bedeutet ich habe nie mehr als ~ 6,5 kW Leistung. Dazu habe ich eine Tesla Powerwall 2 als Hausspeicher mit 13,5 kWh Netto-Kapazität.
Jetzt im Frühjahr führt es dazu, dass an halbwegs sonnigen Tagen (halt nicht durchgängig Sonnenschein) fast nichts ins Netz eingespeist wird, die Powerwall meistens > 90 % Ladezustand Abends beim Sonnenuntergang hat und das Auto schon ganz gut geladen wurde.

Eine Umschaltung zwischen 1- und 3-phasigem Laden kann der go-eCharger nicht.
Allerdings ist das Umschalten während des Ladevorgangs bei den Autos auch nicht ganz unproblematisch. Da gibt es mehrere Berichte, dass die OnBoard-Charger das nicht vertragen haben und kaputt gegangen sind. Das sind dann gleich Reparaturkosten > 1.000 €.
Ein sicheres Umschalten könnte man so realisieren:

Der go-eCharger kommt nämlich mit einer 1-phasigen Einspeisung (muss L1 sein) klar, kann/ soll/ darf aber nicht im Betrieb verändert werden.
Mir schwebt daher ein kleiner Controller vor (z. B. auf Basis ESP8266), der dann zum einen (über ein Lastrelais) die Phasen schaltet und auch den Stromfluss messen kann.
Denn der sollte meiner Meinung nach dann alles selbstständig machen und z. B. nur die Umschaltung durchführen, wenn der Ladevorgang wirklich gestoppt wurde.
Damit könnte man aus fhem heraus den Controller nur mit den Befehlen "schalte auf 1 Phase" oder "schalte auf 3 Phasen" steuern und man würde nicht Gefahr laufen, durch Änderung am fhem-Code doch eine Umschaltung im Betrieb durchzuführen.

Das ist aber noch nur eine Idee.  ;D
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 10 Mai 2021, 12:54:25
@Eckat: ja, war natürlich ein Zahlendreher 😉

Von gehimmelten OnBoard Ladern bei Phasenumschaltung habe ich gelesen. Besonders die Zoe soll da allergisch drauf reagieren. Es läuft 3phasig in 1A Schritten schon ganz gut. Jammern auf hohem Niveau. Das Modul arbeitet 1A. Ich werde für mich den Aufwand nicht betreiben, da noch Schütze in 2 Phasen einzubauen. Wenn ich über einen sonnigen Tag 10-15kWh absaugen kann, reicht mir das völlig. Soweit ich das an den bisherigen Daten überblicke scheint das absolut machbar. Das Auto steht bei mir auch noch in Konkurrenz zu einem 9,6kWh Solarwatt Hausspeicher. Dieser ist aber DC seitig gekoppelt und befindet sich dadurch schon quasi automatisch auf der Überholspur, da er sich direkt an einem String bedient.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 10 Mai 2021, 19:04:33
Die gelieferten kWh können irgendwie nicht stimmen. Ich habe meine 77kWh Batterie heute von 20% auf 65% hochgeladen mit dem Go-E. Im Modul bekomme ich aber nur charged_last 11,8kWh angezeigt. Charged_total steht auf 21kWh. Wie komme ich auf einen reellen Tageswert? Sollte das auf die zu niedrig gemessene Phasenspannung des Go-E zurückzuführen sein? Nach SMA Portal müssten mindestens 25kWh an die Wallbox gegangen sein, wenn ich den Hausverbrauch großzügig von den 29kWh Eigenverbrauch abziehe.

Edit: es müssten sogar über 30kWh an die go-E gegangen sein. Das SMA Portal hat immer etwas Nachlauf bei den Daten. Der Eigenverbrauch beläuft sich auf 36kWh. Das Haus braucht maximal 6, bis zum vorläufigen Ende des Diagrammes
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 10 Mai 2021, 20:10:22
Die Abweichung der vom go-E gemessenen Leistung beträgt meiner Erfahrung nach so 4...7%. Eventuell können noch Leitungsverluste bis zum go-E dazukommen. Mit Deinen Zahlen stimmt so wie genannt tatsächlich irgendwas nicht. Von 20 auf 65% würde +45% bedeuten, also angeblich angekommene 34,65kWh... mmh. Hat der Akku einen Puffer? Zeigt das Auto nur % oder auch geladene kWh?
kWh_charged_total zeigt was jemals seit erster Nutzung geladen wurde
kWh_charged_last bleibt bis zum Abstecken stehen (wird mit Stop/Start kumuliert), mit neuem Anstecken geht es wieder bei 0 los... einen Tageswert hat man da in dem Sinne nicht.
Vergleiche nochmal Deine Angaben in Fhem, App, Auto und SMA. Ggf. mal woanders laden oder go-E kontaktieren ?!
Was sagt denn die go-E App?
Edit: Hast Du ggf eine abgebrochene Verbindung zum go-E und damit von ihm keine akt. Anzeige? Oder gab es einen Reboot zwischendurch, der - was ich noch nie erlebt habe - ggf den go-E internen Zähler genullt hat?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 10 Mai 2021, 22:38:29
Die App zeigt, was FHEM auch zeigt, siehe Screenshot. Der Enyaq zeigt leider keine kWh an, sondern nur den SoC. Der liegt jetzt bei 65%. Die von dir angenommenen 34% decken sich in etwa mit dem, was ich am Sunnyportal anhand des Eigenverbrauch ablesen kann.
Was mir seltsam vorkommt ist, dass die App seit einiger Zeit nur noch eine Phase anzeigt. Kann es sein, dass die 11 angezeigten kWh x 3 genommen werden müssen? Dann würde es ja ungefähr passen. Die 34KWh können ja kaum über eine 16A abgesicherte Phase geflossen sein. Das Kabel ist auch 3phasig. Das Kabel war die ganze Zeit angeschlossen. Natürlich hat mein DOIF ab und zu die Ladung angehalten, nachdem trotz runtertaktung auf 6A nicht mehr genügend Leistungen zur Verfügung stand.
Firmware ist die 040.0, eine Neuere wird nicht angeboten.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 10 Mai 2021, 23:00:12
Ich habe aus der App jetzt mal einen Neustart initiiert. Dabei hat sich die Box scheinbar völlig aufgehängt. Dann habe ich sie Stromlos gemacht und nach 30 Sekunden die Sicherung wieder reingemacht. Jetzt ist sie wieder da und zeigt 3 Phasen an. Die Sicherung ist ein 3fach Leitungsschutzschalter. 2 Phasen können also installationsseitig nicht verschwinden. Entweder sind alle 3 da oder alle 3 weg. Ich befürchte, dass die Firmware da einen Bug hat und denkt, es wäre nur eine Phase da. Entsprechend wird auch nur die Leistung einer Phase kumuliert.
App nach Kaltstart:
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 11 Mai 2021, 01:52:05
Die Anzeige von nur einer Phase obwohl die Box fix über 3-fach LS angeschlossen ist,  dürfte die Fehlerursache sein: da ist im Controller was falsch gelaufen und damit, weil Annahme nur einer Phase, dann auch falsche Messung. Geflossen ist ja offensichtlich die 3-fache Menge. Wende Dich doch mal an den Support... auch der Neustart sollte ja eigentlich gehen! Da sollte sich go-e mal äußern und was tun.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 11 Mai 2021, 10:27:09
auch der Neustart sollte ja eigentlich gehen! Da sollte sich go-e mal äußern und was tun.

Der Hang-after-Soft-Reboot-Bug ist dort seit Dezember bekannt. Finde ich auch etwas merkwürdig, dass es da noch keinen Update gab. (Bedient aber ein wenig das Österreich-Klischee "I woooaaaas ah niiit. Siehst a Schneckn, bückst di... huschhusch, sans weg...")

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 11 Mai 2021, 11:58:56
Der Hang-after-Soft-Reboot-Bug ist dort seit Dezember bekannt. ....

Sogar schon seit Oktober 2020, siehe https://forum.fhem.de/index.php/topic,110282.msg1095011.html#msg1095011 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,110282.msg1095011.html#msg1095011)  und +2
Einige Zeit nach dem damaligen Downgrade-Support hatte ich nochmals wegen 040-Bugfixing nachgefragt, aber keine Antwort dazu bekommen.

...
 "I woooaaaas ah niiit. Siehst a Schneckn, bückst di... huschhusch, sans weg...")

ROFL   ;D
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 11 Mai 2021, 12:48:19
Nach dem Kaltstart scheint es korrekt zu zählen. Bei Phase avail wird jetzt 111111 angezeigt vorher stand da manchmal 1111 oder 1000.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 11 Mai 2021, 17:39:38
Dann muss ich auch mal prüfen, wie meiner nach Neustart/Warmstart reagiert.

PS: Die verfügbaren Phasen werden von der API hier binär gezeigt: die letzten 3 Stellen sind die Phasen Richtung Auto, die 3 davor beziehen sich auf das, was am go-E anliegt (oder in Deinem Fall: was er glaubt, was anliegt  ;) ).
Also
111000 heißt: 3 Phasen liegen an, gehen aber (noch) nicht zum Auto
111111 dann beim Laden
Dein
1000 heißt: es liegt nur eine an und (noch) geht nix zum Auto
1111 zeigt den go-E Irrtum: 1 liegt angeblich nur an, aber 3 gehen zum Auto  ::)
Wie geht das? Und beim rechnen/messen nimmt er dann nur die eine...

Bitte mache da ein Servicethema auf, da auf Änderung zu hoffen wäre...
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 12 Mai 2021, 19:52:59
Hat eigentlich schon mal jemand versucht einen MEB (also Id.3/4 oder Enyaq) mithilfe eines extra Schütz vor dem Go-E während des Ladens zwischen 1phasig und 3phasig umzuschalten? Bei der Zoe konnte man damit ja den onboard Lader grillen. Wenn man zur Umschaltung erst den Ladevorgang unterbrechen muss, wird das eine ziemlich fummelige Geschichte in FHEM. Wenn man einfach nur über MQTT und bsp. Einen Sonoff Basic on the fly 2 Phasen zu- und wegschalten könnte, wäre das recht leicht über die bekannten DOIF aus dem Thread mit zu realisieren. Mir geht es um das Laden unterhalb 4kW Überschuss. Mit einem einphasigen Kabel zu hantieren lohnt sich vielleicht im Winter, wenn eh keine 4 kW zu erwarten sind. Im Sommer gibt es aber auch mal Wolken. Dann 3kW ins Netz zu schieben, nur weil man das 3 phasige Kabel dran hat ist blöd.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 14 Mai 2021, 08:00:11
Ich habe kein MEB-Auto. Aber ich würde das auch nicht versuchen.

Aktuell gibt es ein paar Berichte zum Fronius Wattpiliot. Der sieht fast identisch zum go-eCharger aus, kann aber PV-Überschussladen und die Umschaltung 1- auf 3-phasig (und umgekehrt).
Bei einem Video war gut zu sehen, dass er bei der Umschaltung auch erst die Ladung beendet, die Phasen zu- oder wegschaltet und dann die Ladung neu startet.
Das ist natürlich komfortabler als mit dem go-eCharger über fhem und Zusatzhardware, aber verdeutlicht auch, dass die es auch nicht im Ladevorgang umschalten.

Mir wäre das Risiko auch zu hoch.

Mein Ansatz ist (für die Zukunft) einen kleinen Controller (ESP8266 o.ä.) zu nutzen, der dann von fhem getriggert wird und die Umschaltung (beenden, Stromüberwachung, Umschalten, starten) selbstständig macht.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 14 Mai 2021, 17:32:30
Hallo @LR66,

ich hätte eine kleine Bitte: Könntest Du vielleicht in einer zukünftigen Modulversion einen Soft-Reboot-Befehl einbauen ?

Hier ist beschrieben (von P. Pötzi persönlich), wie das per API geht: https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/issues/31 (https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/issues/31)

Mit "http://192.x.x.x/mqtt?rst=1" hat es bei mir funktioniert (aber halt eben mit der FW033)
Ich muss eine meiner beiden Boxen immer mal wieder per Soft-Reboot auf den "stärksten" Accesspoint schubsen, weil das AVM-Mesh das nicht so recht hinkriegen will ...
Wäre super, vielen Dank  :)

BTW: vom go-e-Service habe ich bezgl. des Hang-after-Soft-Reboot-Bugs in der 040 die Auskunft bekommen,
(Zitat:) "dass der Fix in einem weiteren Software-Update (mit anderen Neuerungen) enthalten sein wird. Ein neues Update sollte wohl noch im Laufe des Sommers kommen, wodurch der Fehler dann auch behoben wird."
Dann hoffen wir mal ...  ;)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 14 Mai 2021, 20:19:23
Nachdem ich lange nichts mehr dran gemacht hatte, habe ich nun in Version 0.2.2 das gewünschte set-Kommando set <device> restart eingebaut und mich mal wieder mit github beschäftigen müssen  ;).

Es wäre übrigens auch mit Version 0.2.1 gegangen: über payload-Kommando set <device> payload rst=1 - für solche Neu- oder Testfälle hatte ich das so angelegt.

(Github ... ::) warum auch immer hatte ich mit unterschiedlichen filesizes zwischen main-Github und lokal-Github zu kämpfen und musste entsprechend die controls...txt über runterladen und neuberechnen korrigieren -> es sollte jetzt passen)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 14 Mai 2021, 21:00:09
Ich hab mir jetzt mal zum spielen eine 230V Relaisplatine mit ESP8266 und ein 2P Schütz bestellt. Ob und wie ich das eingebunden kriege weiß ich noch nicht. Vor allem, wie man auf den Stopp der Ladung wartet um die 2 Phasen an/abzuschalten. Im DOIF, was die PV Führung übernimmt, kann man ja die Schwellwerte irgendwie von Phase avail abhängig machen.

@LR66 kannst Du in das Modul ein Reading einbauen, was diese Binärangabe in einem einfachen 0/1 ausgibt? Also wenn der Go-e 111xxx sagt 3N=1 und bei 100xxx 3N=0? Ich denk mal, das macht sich im Perl leichter als in FHEM

Edit: oder noch besser, ein Reading, mit dem man gleich rechnen kann, also 1 oder 3 ausgibt, wenn eine oder drei Phasen anliegen
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 14 Mai 2021, 21:46:43
Ich denke man muss definitiv einfach nur Reihenfolge einhalten:
1. Laden stoppen: allow_charging=0
2. alles abschalten, also Phasen 3polig aus
3. Pause ? 1..5 sec bis Prozessor tot
4. ein- oder 3-polig zuschalten
Ob es 3- oder 1-phasig dran ist, solltest Du ja an Deinen Schaltdevice-Rückmeldungen sehen, und auch über KW_preset_calculated (wenn ich das richtig progr. habe ?) oder an KW_charging_measured feststellen können.
Achtung, nur einfach 2 Phasen weg- oder zuschalten wird nicht gehen - hab ich über Sicherungen/LS getestet. Das erkennt der go-E nicht korrekt und geht auf Fehler (oder liefert falsche Werte).
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 15 Mai 2021, 06:15:50
Oh, damit hast Du natürlich meine Hoffnung zerstört. Ich dachte, der Go-E wäre in der Lage, die Phasen „live“ zu erkennen sodass mal L2 und L3 während seiner Laufzeit zu und abschalten kann und er das Automatisch merkt. Wenn man ihn erst allpolig trennen muss muss mindestens ein zweites Schütz rein und es kostet noch mehr Zeit umzuschalten. Ich glaube, ich lass das sein und besorge mir nach Ablauf des Förderzeitraums (der Go-E ist KFW gefördert) eine openWB. Da habe ich dann wohl aufs falsche Pferd gesetzt. Meine PV liefert zwar genug Überschuss, um im Sommer das Auto zu laden, aber im Winter wäre ich auf einphasig angewiesen. Die Lösung mit dem einphasigen Kabel ist eine Krücke, weil man ja nicht weiß, wie das Wetter wird und ich auch keine Lust hab, meiner Frau zu erklären, welches Kabel wann verwendet werden soll.  :(
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 16 Mai 2021, 14:56:05
Nachdem ich lange nichts mehr dran gemacht hatte, habe ich nun in Version 0.2.2 das gewünschte set-Kommando set <device> restart eingebaut und mich mal wieder mit github beschäftigen müssen  ;).

Es wäre übrigens auch mit Version 0.2.1 gegangen: über payload-Kommando set <device> payload rst=1 - für solche Neu- oder Testfälle hatte ich das so angelegt.
...

@LR66: Vielen Dank für das Restart-Kommando  :)
und auch Danke für den "payload"-Tipp.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Eckat am 17 Mai 2021, 14:40:40
Wenn man ihn erst allpolig trennen muss muss mindestens ein zweites Schütz rein und es kostet noch mehr Zeit umzuschalten.
Ich denke im Alltagsbetrieb wird man die Umschaltung nicht sehr häufig machen müssen.
Z. B. mein SMA Wechselrichter liefert nicht nur die aktuelle Leistung, sondern auch die durchschnittliche der letzten 15 Minuten. Damit könnte man abschätzen ob es viele kleine Wolken sind oder ob es strahlend blauer Himmel ist. Daraus dann ableiten, ob 1- oder 3-phasig geladen werden soll.
Wenn dann kurz mal was eingespeist oder aus dem Netz bezogen wird, würde ich das in Kauf nehmen bzw. der Speicher ist ja auch noch da und kann kurzzeitige Differenzen ausgleichen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 19 Mai 2021, 13:54:36
@LR66: könntest Du in das Modul ein Reading einbauen present = 0|1 was eindeutig anzeigt, das der Go-e verfügbar ist? Oder kann man das jetzt schon an einem anderen Reading erlesen? Hintergrund ist ein Restart Szenario, damit während eines Reboot keine Kommandos an den Go-e geschickt werden.

Noch besser wäre, wenn man ein lock Reading setzen könnte, das sämtliche anderen Befehle unterdrückt bzw. Ins Leere laufen lässt.

Ich bin gerade dabei ein Szenario zu entwickeln mit einem Sonoff 4CH der 2 Schütze schaltet. Die Zeitlichen Abläufe werden direkt in Tasmota gesteuert.
- 4fach Schütz aus
- 20 Sekunden warten
- 2fach Schütz ein/aus
- 4fach Schütz ein

Das werde ich über 2 MQTT Kommandos switchto1 und switchto3 triggern

Dann muss ich nur noch FHEM überreden zu
- Ladung beenden (und durch irgend einen lock nicht wieder starten)
- warten bis KW_charging_measured == 0
- switchto1 oder 3

Über ein present Flag könnte man im Steuer DOIF sämtliche Kommandos unterdrücken solange der go-E durch den reboot weg ist. Das present flag könnte man eventuell auch vor dem reboot selbst auf 0 setzen

Kann auch sein, das der Ansatz unsinnig ist, aber irgendwie muss sich die Phasenumschaltung doch sauber hinkriegen lassen. :)

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 19 Mai 2021, 14:53:13
Du könntest auch ein komplettes (PV-Lade-)DOIF über ein separates notify disablen, wenn der GoE nicht erreichbar ist (Prüfung des Http_state ob ready oder nicht, ggf. noch Interval anpassen). Allerdings seh ich auch kein Problem darin, dem goE einen Ladestrom zu senden wenn er stromlos ist ? Ich versteh das Problem an sich wohl nicht...

PS: muss N tatsächlich auch weggeschalten werden? Ich hab die Funktion 1-/3-phasig oder reboots allein über LS ein/aus in der Verteilung getestet, da bleibt ja der N verbunden und es ging m.E. auch. Dann reduziert sich das auf 3-fach Schütz und 1-fach Schütz.
Für mich bin ich unschlüssig: Ein Laden zwischen 1380VAund dem 3-phasigen 4140VA ist ja nicht nur langsam. Bei den meisten BEV läuft auch ein ganzer Teil Bordelektronik dann über zusätzliche Stunden, das ist m.E. nicht so toll und das können bei manchen schon 150-300W Verlust sein. Dein Schütz braucht dann ggf auch noch rund um die Uhr Strom (es sei denn, normally closed, die sind gleich nochmal teurer, weil seltener). Normale Steckdosenschalter mit Klein-Relais "bis 16A" würde ich wegen der Dauerlast nicht empfehlen - ist wie Schukosteckdose bei 16A Dauerstrom grenzwertig.
Ich seh natürlich auch das Ziel, soviel wie möglich selbst zu verbrauchen... (bin da aber dank Hausspeicher, der eher da war, nicht so unter Druck: der hält mir den Ladestrom noch Weile hoch, wenn es wolkig oder es weniger wird).
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 19 Mai 2021, 16:00:57
Ich will halt vermeiden, das über das große DOIF die Ladung neu gestartet wird, während ich den Ladestopp gesetzt habe und warte, das kein Strom mehr fließt. Das wären mit dem Standard Poll 60 Sekunden. Ich würde ungern das Schütz ausschalten, während noch Strom fließt. Http_state hatte ich nicht auf dem Schirm, das schau ich mir mal an. Ein Lock Flag könnte ich eventuell auch mit einem Dummy setzen.

Die günstigsten Schütze sind 4er und 2er, ob ich den Null mit drüber ziehe ist letztlich egal. Das 2er Schütz will ich in Fließrichtung vor das 4er setzen und blocken solange das 4er aktiviert ist. Das sollte sich über Tasmota Rules recht gut abfackeln lassen.

Ich habe auch einen 9,6kwh Speicher, den würde ich aber ungern ins Spiel bringen. Der fängt aber jetzt schon die Spitzen ab, wenn das DOIF nicht hinterherkommt. Das läuft mit 20 Sekunden Intervall was bei einer Wolke ganz schön lang sein kann. Zudem lass ich bei einer Wolke den Go-E erstmal sofort auf 6A gehen egal wo er war. Sollte das nicht gereicht haben, wird die Ladung erst im nächsten Doif Intervall deaktiviert. Ich bilde mir ein, dass das deaktivieren/aktivieren länger dauert, als Ladestrom Änderungen. Ich weiß auch nicht ob häufiges aktivieren/deaktivieren ungesund fürs Auto ist.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 19 Mai 2021, 16:23:05
Das langsamere Hochfahren macht m.E. das BEV, runterfahren sollte auch per kleiner Wartezeit funktionieren - kannst Du in der App gut mal prüfen.
Wenn man ein schnelles Reagieren auf den goE braucht, kann man zusätzlich (oder wenn man die ganzen payloads kennt, auch alternativ) einen MQTT2-Server und -Device für den goE anlegen: der goE sendet die payloads bei Aktivierung MQTT im 5s-Takt, u.U. besser als Polling - siehe auch Thread-Verweis ganz oben im ersten Post...
Hat alles seine Vor- und Nachteile: Mqtt-Device ist schwieriger anzulegen und zu konfigurieren, braucht aber kein Polling, hat bei mir aber gelegentl. Verbindungstrennung - müsste man auch auffangen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 27 Mai 2021, 08:16:58
Ich weiß nicht, ob ihr es schon mitbekommen habt: die neuen Go-e mit Seriennummer CM-03 beginnend, können Phasenabschaltung. Da sind also nun scheinbar 2 Schütze verbaut, statt einem. Wer jetzt also eine Go-e kauft, dies unbedingt beachten. Es wird nicht groß beworben, damit die Restlichen noch verkauft werden können. Keine Ahnung, wie die Umschaltung dann per Api gesteuert werden kann.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 27 Mai 2021, 09:04:46
Hatte schon von einer Fronius-Wallbox gelesen, die wie ein go-E aussehen soll und das kann (sicher von go-E für Fronius). Eine gute Weiterentwicklung, nur ärgerlich, dass das jetzt erst kommt. Deswegen sieht man in der neuen go-E App viell. auch explizit die HW-Version, bei meinen leider V2.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 27 Mai 2021, 09:28:32
Dann werde ich meine schon begonnene eigene Schaltung (die im Trockentest einwandfrei funktioniert) verwerfen und mir die neue Version holen. Die alte Homefix wird dann auf Mobil umgebaut und kommt in den Kofferraum, wo sie dann vermutlich vergammelt, weil ich sie kaum brauchen werde. Eventuell finde ich auch einen Zoe Fahrer, der mir die Alte abkauft (für die ist es ja eher ein Risiko).

Eine go-E eigene Umschaltung ist natürlich immer besser, da man die Box nicht neu starten muss, um die Phasenanzahl zu erkennen. Auch wird vermutlich vor der Umschaltung der Ladevorgang sauber beendet.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Basti-K am 09 Juni 2021, 10:40:06

Aktuell gibt es ein paar Berichte zum Fronius Wattpiliot. Der sieht fast identisch zum go-eCharger aus, kann aber PV-Überschussladen und die Umschaltung 1- auf 3-phasig (und umgekehrt).
Bei einem Video war gut zu sehen, dass er bei der Umschaltung auch erst die Ladung beendet, die Phasen zu- oder wegschaltet und dann die Ladung neu startet.
Das ist natürlich komfortabler als mit dem go-eCharger über fhem und Zusatzhardware, aber verdeutlicht auch, dass die es auch nicht im Ladevorgang umschalten.

Mir wäre das Risiko auch zu hoch.

Mein Ansatz ist (für die Zukunft) einen kleinen Controller (ESP8266 o.ä.) zu nutzen, der dann von fhem getriggert wird und die Umschaltung (beenden, Stromüberwachung, Umschalten, starten) selbstständig macht.

Die neune V3 des Go-E Charger unterstürzt auch das Umschalten von 1-3 Phasen und ist in der Lage wohl „alle“ Kontakte des Steckers zu trennen.
Sehr hilfreich für störrische PSA Fahrzeuge die erwarten das bevor Strom kommt der Stecker gezogen wird.

Ich habe gerade ein Gerät zu testen da.
Es ist was das Modul angeht kompatibel, es gibt in den Readings ein paar kosmetische Fehler, aber grundsätzlich geht’s.
Das smarte Laden über Awattar ist nun auch drin. Gut, ist mir aber persönlich egal.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: c2konzepte am 09 Juni 2021, 10:49:28
Eigentlich bin ein riesiger Fan der go-e Wallboxen sowie der gesamten Firma, ABER ich finde das Verhalten gegenüber den Kunden in einigen Punkten nicht angemessen!

1. Seit Oktober 2020 gibt es KEIN Update für die Firmware V40, die bei allen go-e Wallboxen in meinem Besitz und Bekanntenkreis regelmäßig Abstürzte verursacht! Das ist ein 3/4 Jahr seit dem die Kunden von go-e sich mit dem Problem rumschlagen müssen.

2. Bis zu der Version V40 wurden die Daten die mit der App oder über die API eingestellt wurden z.B. der Ladestrom, im EEPROM (bei dem NodeMCU Modul im Charger ein simulierter EEPROM auf SPI Flash-Speicher) gespeichert. Das führt dazu, dass der Speicher viel schneller verschlissen ist, als notwendig. Ähnlich wie bei der Tesla MCU https://www.heise.de/autos/artikel/Teslas-Flash-Fehlkonstruktion-4563357.html

Dies hat man wie gesagt in der V40 still und heimlich geändert. Man hat es nicht für notwendig gehalten den Kunden zu informieren. Wenn dann die WallBox kurz nach den 2 Jahren Garantie kaputt geht, dann ist das halt so? Persönliches Pech? Wo ist da die Nachhaltigkeit?

Ich habe mehrfach mit der go-e GmbH geschrieben, man hat mir das Downgrade angeboten und ist NICHT auf die EEPROM Problematik eingegangen obwohl ich explizit danach gefragt habe.

Das finde ich nicht in Ordnung!

Ich habe danach nochmal dort angerufen, aber man konnte mir nicht verbindlich sagen, wann ich meine Wallboxen ohne ständige Abstürze benutzen kann.

Bei Tesla haben die Kunden dann geklagt und die NHTSA hat auch mal auf die Pauke gehauen:
https://www.heise.de/hintergrund/Tesla-ruft-135-000-Autos-wegen-moeglicher-Bildschirm-Fehlfunktion-zurueck-5043579.html

Vielleicht sollten man der KFW und den anderen Fördergebern in Deutschland mal von dem wenig nachhaltigen Verhalten der go-e GmbH berichten? Denn am Ende zahlen die ja derzeit die meisten der installierten Wallboxen...

Falls das jemand der go-e GmbH liest:

Ihr habt ein super spannendes Produkt! Ich finde die Firma super! Aber die beiden vorgenannten Punkten müssen dringend nachgebessert werden! Die Bestandskunden die schon früh Eure Produkte gekauft und weiterempfohlen haben so zu behandeln?

In meinem Bekanntenkreis haben sich nach dem ich mit den Firmware Versionen vor der V40 wirklich gute Erfahrungen gemacht habe, 10 weitere Leute aufgrund meiner Empfehlung die go-E Wallbox gekauft.

Danke go-e!  :-\
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 11 Juni 2021, 20:38:07
Sobald die Api Dokumentation für die neue Hardware da ist, werde ich mir die als Mobilversion mit Adapterkit holen. Dann mach ich am Kabel einen Kreuztausch mit meiner installierten HomeFix, die dann im Kofferraum landet.

@Basti-K: ist bei Deiner Box die Spannungsmessung genauer, oder geht die genauso nach dem Mond?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ThomasFh am 14 Juni 2021, 18:55:45
Hallo,

habe den goe schon einige Monate in der Garage am Laufen und muss mir nun einen 3poligen Unterbrecher einbauen, da ich keine Lust habe, die Box jedes mal im Haus über den LS zu resetten, wenn sie sich aufhängt (nach FW Update sowieso)

Das FHEM Modul habe ich heute eingerichtet und es lief sofort.
Den Thread habe ich gerade von vorne bis hinten gelesen, aber PV Überschussladen benötige ich bei meiner kleinen Anlage noch nicht.

Evtl. könnte mir bitte jemand bei den folgenden Fragen helfen:

1.)
was beinhaltet das Reading:  "ap_password"?

2.)
Ich würde gerne visualisieren, was täglich geladen wurde (2 PKWs).

Muss man hier den Weg über ein FileLog oder DBLog gehen und dann ElectricityCalculator nutzen und Plots erstellen, oder ist hier schon etwas eingebaut?

3.)
Kann man 2.) evtl aus FHEM als CSV exportieren?

4.)
Hat schon jemand Modbus over TCP getestet (rein ob es funktioniert)?

Vielen Dank für Hinweise
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ThomasFh am 17 Juni 2021, 08:20:44
Ok, Thema hat sich bei mir erledigt
Konnte auf CM3-03 Hardware upgraden und da soll man die Historie in der Cloud sehen können.
Und für den Rest scheint OpenWB evtl. besser geeignet
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 17 Juni 2021, 14:35:37
Ohne API Dokumentation kann OpenWB genauso viel oder wenig wie FHEM
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ThomasFh am 23 Juni 2021, 15:10:47
Ohne API Dokumentation kann OpenWB genauso viel oder wenig wie FHEM

Hallo Waldmensch. Die Dokus findest Du hier:

https://go-e.co/downloads/
HTTP API Dokumentation go-eCharger HOME+ und HOMEfix
Modbus TCP API Dokumentation go-eCharger HOME+ und HOMEfix
go-e Netzbetreiber API Dokumentation go-eCharger HOME+ und HOMEfix
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 24 Juni 2021, 00:34:26
Aber nicht für die neue HW mit Phasenumschaltung. Der aktuelle Stand ist immer noch für die Version mit einem 4fach Schütz https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 25 Juni 2021, 14:12:15
Hallo zusammen,

funktioniert bei der neuen Version noch das setzten des Ladestroms über das Modul ohne ihn in eeprom zu schreiben? Wenn ich in FHEM den Ladestrom anpasse ändert sich der Wert amp und amx im JSON  ???

VG
Christian
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 25 Juni 2021, 21:12:57
Für das Setzen des Stromes wird amx verwendet, damit wird gem. Api auch der amp-Wert im flüchtigen Speicher gesetzt (und über das json als Antwort gesendet), aber der amp-Wert wird in dem Fall  nicht in den Flash geschrieben. Um das alte amp-Setzen zu verwenden (mit Speichern im Flash, sinnvoll für Merken der Stromeinstellung für ein evtl. Reboot) gibt es das gesonderte Kommando.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 25 Juni 2021, 22:34:09
Sorry, ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Meine Frage zielt eher darauf ab ob das beim Go-E v3 immer noch so ist. Ich habe ein paar Tests gemacht aber da sieht es nicht so aus. Der Ladestrom hat nach einem reboot den letzten Wert den ich über das Modul gesetzt habe... das ist ja dann wohl nicht so gesund für das eeprom
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: LR66 am 25 Juni 2021, 22:54:25
Da ich weder einen Hardware v3 habe, noch eine neuere Api kenne, kann ich dazu leider wenig sagen. Ich vermute aber, dass go-E das amx noch so verwendet oder das amp da nicht mehr in den Flash geschrieben wird.
Schicke Deine Frage mal an den Support?
Auch wenn da mal eine neue Api kommt, werde ich weiteres mangels HW v3 schwer testen können. Ich hoffe ihr macht das oder jmd. macht einen extra Zweig in Github? Hat der v3 andere App-Einstellungen? Kannst Du da nun manuell  per App auf einphasig schalten oder gibt man eine niedrigere Ladeleistung vor?

Der Hauptgrund für das Modul war für mich die Realisierung von PV-Ladung und Kombinierung mit der SoC-Auswertung von den BEV und Lastmanagement. Ich muss gestehen, dass ich da gerade openWB-Standalone teste, was das - out of the Box - scheinbar leicht hinkriegt und mein Modul läuft eher für Überwachung oder nicht PV-Laden in Fhem mit.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Chris_XXX am 25 Juni 2021, 23:06:58
Die Frage habe ich gerade mal raus geschickt.
Ja bei der v3 kann man zwischen 1- und 3phasig wechseln bzw. umschalten.
Ich möchte die Steuerung eigentlich in FHEM lassen - ich regle damit auch die Ladeleistung für PV Überschuss; aber FHEM steuert noch viel mehr bei mir. Deswegen ist das da ganz gut aufgehoben.
Titel: Antw:Neues Modul für Go-ECharger Wallbox-Steuerung (Ladestation E-Auto)
Beitrag von: Muschelpuster am 23 Juli 2021, 22:49:09
Moin zusammen,

nächste Woche kommt mein Go-E 11kW, für welchen ich auf Basis der tollen Arbeit hier entschieden habe. Gerne hätte ich auch die Wallbox von CFOS genommen, da wäre das Thema Überschussladen schon drin, aber die Lieferzeit war dagegen. Und es juckt ja auch in den Fingern das selber zu machen und komplett nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Geladen wird ein E-Golf, der AC nur zweiphasig macht, was aber noch auf einphasig reduziert wird, damit das der kleinen PV mit 4,2kWp entgegen kommt. Die Vorbereitungen sind getroffen und daher habe ich jetzt schon einen kleinen Hinweis:
Ja, der go-E braucht starkes WLAN, hat nur schwachen Sender/Empfänger. Ich hab ein Repeater gebraucht und musste wieder lokal in den Hotspot und Neustart machen...
In unserer Garage fehlte auch das heimische WLAN und ich habe zu Devolo Power-Line (Magic WiFi Mini (https://www.devolo.de/magic-1-wifi-mini/variant/starter)) gegriffen. Vor Ewigkeiten hatte ich da schon durchwachsene Erfahrungen gemacht, aber jetzt bin ich begeistert. Ich habe auf beiden Seiten des Kabels (ca. 25m) eine Steckdose parallel zum Anschluss für die Wallbox und bekomme etwa 70 Mb/s durch. Hauptsache der Charger bekommt davon keine Bauchschmerzen ;-)

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 31 Juli 2021, 07:30:46
Kurze Info: Auch mit dem Charger in HW-Version 3 funktioniert das Modul einwandfrei, wenn man die HTTP API v1 auf dem Charger aktiviert. Danke LR66 für die tolle Arbeit.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: PeMue am 02 August 2021, 14:57:27
Hallo zusammen,

ich habe den Thread erst jetzt gesehen. Was mir nicht klar ist: der go-e Charger kann scheinbar schon per APP von 3-phasig auf 1-phasig umgeschaltet werden. In der Dokumentation der API ist dieser Befehl aber noch nicht gelistet. Meine Frage: Ist das nur eine fehlende Dokumentation oder geht die Umschaltung derzeit per API nicht?

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 02 August 2021, 18:48:19
Moin Peter,

die Phasenumschaltung kann der Go-e erst mit der HW-Version 3. Daher ist das nicht in der (alten) Web-API V1 drin, auf welche das Modul zugreift. Über die Web-API V2 ist das drin, aber die scheint mir recht unfertig. Ich kann die Funktion lesen, aber nicht setzen. Wenn Du mal etwas HTTP Web-API V2 schnuppern willst: https://forum.fhem.de/index.php/topic,122285.msg1168512.html

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 31 August 2021, 16:47:45
Hallo zusammen,

es gibt wohl die FW Version 041.
Welche Erfahrungen gibt es damit?
Auto wird noch gebaut und kann nicht testen ;-)

VG
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 31 August 2021, 19:18:45
es gibt wohl die FW Version 041.
Für die HW-Version 3 ist die 0.51.1 aktuell.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 31 August 2021, 19:23:33
Ich habe jetzt meine Überschussladung mit einem etwas reichlich umfangreich geratenen DOIF realisiert. Ich starte bei genug Überschuss mit 6A und packe immer ein Ampere drauf, wenn mehr Überschuss da ist und schalte ein Ampere runter wenn es zu eng wird. Bei 6A und fehlendem Überschuss schalte ich ab.
Leider ist das heute zum 2. Mal hängen geblieben. Scheinbar immer, wenn die Leistung von 10A auf 9A reduziert werden soll. Das DOIF wird ausgeführt und der Befehl funktioniert auch über die GUI, nur über das DOIF passiert nichts. Wie kann ich das debuggen? Erst einmal muss ich ja herausbekommen ob das Modul oder das DOIF hier nicht das machen was sie sollen...

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: PeMue am 31 August 2021, 19:41:05
Wie kann ich das debuggen?
Hat der Charger nicht die Lichtorgel, mit der man den aktuellen Status des Ladestroms feststellen kann? Ggf. so konfigurieren, dass der Wechsel von 10 auf 9 A erkannt werden kann. Zumindest das sollte dann zeigen, wo ggf. das Problem liegt ...

Gruß Peter
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 31 August 2021, 22:00:23
Hat der Charger nicht die Lichtorgel...
Ja klar, aber da muss ich ja in die Garage gehen ;-)
Ich sehe das ja auch auf der App und in meinem Stromverbrauchsmonitor, welcher parallel auch nochmal die Werte vom Charger über die HTTP-API zieht. Und im Event Monitor sehe ich nichts. Von daher scheint es schon im FHEM zu klemmen. Ich werde jetzt erst einmal das DOIF etwas zerlegen und ein weiteres Rettungsanker-DOIF bauen, welches bei zu hohem Verbrauch ohne die vorherigen Abregelungen die Ladung abschaltet. Da kann ich dann ja auch sehen, ob das irgendwann zuschlägt.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: jochen_f am 01 September 2021, 09:38:00
Hallo,

in https://forum.fhem.de/index.php?topic=122285.0 ist beschrieben, wie man zwischen 1 und 3 phasigem Laden umschalten kann. Ein kurzer Test mit v3 HW war positiv :-)

Gruß, Jochen
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: karpate am 10 September 2021, 16:28:38
Hallo zusammen,
hat schon jemand auf Firmware 051.3 (Hardware V3) aktualisiert?
Habe ich heute gemacht und seit dem gibt es nach kurzer Zeit einen Timeout in fhem zum go-eCharger. Die App hat weiterhin Verbindung und ich kann die Box darüber steuern.
Ich nutze Version 0.2.2 von 46_GoECharger.pm.

Edit: ich habe das Modul etwas beobachtet: nach 5-6 Intervallen (INTERVAL=60) kommt es zum Timeout. In diesem Fall war das Auto nur angeschlossen, es erfolgte kein Ladevorgang.

Gruß Ingo
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 10 September 2021, 20:18:04
Hallo Ingo,

Ähnliches habe ich mit der V051.1 auch schon gesehen, aber nicht weiter verfolgt. Ich habe mal das Update durchgeführt und werde es mal etwas beobachten.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: karpate am 10 September 2021, 21:57:45
Hallo Niels, Danke.
Habe gerade in der App gesehen, das wieder eine neue Version zum Update bereit steht: V 051.4
Habe das Update installiert, stand etwas mit hängenden Requests bei API V1.
Ich beobachte weiter.
Gruß Ingo
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 10 September 2021, 22:06:19
Oh Danke,
dann werde ich nochmal schnell Updaten. Mein Modul ist komplett offline. Ruft man die http://e-go/status im Webbrowser auf dauert das auch sehr lange. Im IP-Trace zeigt mein FHEM, dass 5 Sekunden nach dem http-get ein Reset auf die Verbindung geschickt wird - das ist wohl ein Timeout. Der Charger braucht aktuell 6-7 Sekunden um zu antworten.

Update: Jetzt antwortet der Charger wieder schnell und das Modul spricht wieder mit ihm.


Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: karpate am 10 September 2021, 22:11:30
Habe V 051.4 seit 25min aktiv und bisher kein Timeout des Moduls gehabt. Scheint damit wieder zu funktionieren....
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ThomasFh am 11 September 2021, 14:26:37
Hallo,

bei mir läuft das GoECharger Modul. Momentan werden alle Events in ein separates FileLog geschrieben.

Für jeden PKW habe ich eine eigene RFID eingerichtet, an die komme ich leider mit fhem nicht direkt dran.

Ich würde gerne aus dem FileLog eine Art Ladehistorie erstellen. D.h., Ein Balken mit kWh am entsprechenden Datum/Uhrzeit mit den  kWh, die geladen wurden.

Hat hier jemand schon was in dieser Richtung gemacht?

Danke
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: gadget am 15 September 2021, 17:41:59
Hallo,

ich würde mir noch wünschen, dass das Modul das attribut "disable" korrekt beachtet. Mein zweiter go-e ist derzeit offline und ich bekomme ständig Timeouts im Log obwohl disable auf 1 gesetzt ist.

Grüße, gadget.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: sigma415 am 17 September 2021, 15:43:32
Hallo zusammen,

es gibt wohl die FW Version 041.
Welche Erfahrungen gibt es damit?
Auto wird noch gebaut und kann nicht testen ;-)

VG

Hallo,

ich greife die Frage von vitolinker nochmal auf:

Wer hat seine HW v2 schon auf die neue Firmware-Version 041 upgedated ?
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht ?
Funktioniert der Neustart per App bzw. API jetzt wieder ?

Vielen Dank
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: vitolinker am 17 September 2021, 16:18:46
Also zumindest der Neustart nach FW Update hat drei mal einwandfrei geklappt.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 17 September 2021, 17:42:50
Für jeden PKW habe ich eine eigene RFID eingerichtet, an die komme ich leider mit fhem nicht direkt dran.
Über die API V2 kommst Du ran. Über das JSON-Mod bekommst Du die Werte unter cards.X.energy ausgelesen.

Niels

https://forum.fhem.de/index.php/topic,122285.msg1169378.html
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: PeMue am 19 September 2021, 19:05:02
Hallo zusammen,

karpate und ich hatten gestern eine Diskussion, wie man das normale Laden von der PV Überschuss Ladung unterscheiden kann.
Meine Idee war, einen Homematic Taster daneben zu bauen, nach Tastendruck: FHEM weiß, dass jetzt PV Überschuss Laden erfolgen soll: Wallbox wird verriegelt, FHEM wartet, bis das Auto angesteckt ist, ggf. Umschaltung auf 1-phasig und startet dann die PV Überschussladung)
karpate's Vorschlag war, einen RFID Chip zu "missbrauchen". Jetzt sind natürlich ein paar zusätzliche Fragen aufgetaucht:

- Holt sich FHEM die Daten (pull) oder pusht die Wallbox die Daten, wenn zweiteres, in welchem Intervall? Gibt es Unterschiede zwischen der API (v1 oder v2) und MQTT?

- Gibt es die Möglichkeit, die LED Lichtorgel als Statusanzeige für PV Überschussladung zu programmieren (z.B: LED ganz links an: PV Überschussladung ist gestartet, LED in der Mitte an: PV Überschuss Ladung läuft, ggf. LED ganz rechts an: PV Überschuss Ladung ist fertig (hier würde ich vermutlich die Wallbox wieder in den Ursprungszustand versetzen).

Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps.

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 19 September 2021, 22:36:24
Ich habe die Trennung von normalem Laden und Überschussladen 'relativ' einfach mit DOIFs gelöst. Die Box steht per Default auf 'Authentifizierung per RFID erforderlich'. Die Regel für den Start des Überschussladens geht nur los, wenn das der Fall ist, das Auto angeschlossen ist und genug Überschuss da ist:
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_15]<-1400 and
([myGoE:car_state]==3 or [myGoE:car_state]==4) and
[myGoE:access_control_state] eq "by_RFID_or_App")
Dann wird die Box umkonfiguriert:
(set myGoE amp_current 6) (set myGoE allow_charging 1) (set myGoE access_control_state access_open)
Die Reglung des Stroms erfolgt nur, wenn das Auto lädt und der Zugriff auf offen ist:
defmod di_ueberschussladen_reglung DOIF ## cmd_1: Erhöhe Ladung, wenn genug Überschuss vorhanden ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]<-250 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[myGoE:car_state]==2 and \
[myGoE:amp_current]<16 and\
[myGoE:allow_charging]==1)\
(set myGoE amp_current {([myGoE:amp_current]+1)})\
DOELSEIF\
## cmd_2: Breche Timer für Erhöhung der Ladung ab, wenn Bedingung nicht stabil ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>-250 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[di_ueberschussladen_reglung:wait_timer]=~"cmd_1") \
()\
DOELSEIF\
## cmd_3: Reduziere Ladung, wenn nicht genug Überschuss vorhanden ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>50 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[myGoE:car_state]==2 and\
[myGoE:amp_current]>6 and\
[myGoE:allow_charging]==1)\
(set myGoE amp_current {([myGoE:amp_current]-1)})\
DOELSEIF\
## cmd_4: Breche Timer für Reduktion der Ladung ab, wenn Bedingung nicht stabil ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]<50 and \
[di_ueberschussladen_reglung:wait_timer]=~"cmd_3") \
()\
attr di_ueberschussladen_reglung do always
attr di_ueberschussladen_reglung wait 120:0:120:0

Beim Beenden der Ladung über das 1. DOIF wird die Box wieder auf Authentifizierung umgestellt.
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>100 and
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and
[myGoE:car_state]==2 and
[myGoE:amp_current]<7 and
[myGoE:allow_charging]==1)
(set myGoE allow_charging 0)
(set myGoE amp_current 16)
(set myGoE access_control_state by_RFID_or_App)

Die Werte Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05/15 bilden den Durchschnitt der ca. letzten 5 bzw. 15 Minuten Zählerwerte zuzüglich eines zusätzlichen Wertes für die Reglung der Empfindlichkeit. Meinen Zähler lese ich mit Node Red, wo ich auch die Durchschnittswerte bilde. Die Daten werden per MQTT an FHEM übermittelt. Im DOIF für Start & Stop habe ich ein Userreading für die Empfindlichkeit gebaut und über einen Slider abgebildet, was die Schaltgrenze definiert. Hier kann ich einstellen, ob ich im Sommer deutlich unter 0 arbeite (-460W oder -230W) oder versuche jeden Überschuss zu schürfen, auch wenn dann die Ladung mal Energie vom Versorger zieht (0W, 230W oder 460W).

Um nun manuell zu Laden habe ich 2 Optionen mit relativ hohem WAF. Entweder startet man die Ladung über den RFID-Chip direkt beim Parken oder mit Klick auf die Ladeschaltfläche in der Go-e-App. Das geht sicher auch noch aus FHEM, ist bei mir aber derzeit nicht umgesetzt. Auch fehlt mir noch die Phasenumschaltung, weil das Modul das noch nicht unterstützt und ich das mit dem HTTP-Mod mit dem ich parallel mit der API V2 spiele noch nicht hin bekomme. Auch möchte ich noch beim Start der Ladung den Startzeitpunkt in ein Userreading schreiben (was ich schaffe) um dann den Stopp-Vorgang erst zuzulassen, wenn X Minuten geladen wurde. Und hier stelle ich mich auch noch zu doof an zu prüfen, ob der aktuelle Linux-Timestamp minus der gewünschten Zeit X größer ist als der beim Start gespeicherte.
Aber bisher läuft es sehr zuverlässig. Anbei mal ein Bild von einem Tag mit Überschussladung. Hier sieht man schön, wie ich mit Waits in dem DOIFs das ganze träger gemacht habe, das würde eben noch mit der Steuerung über die Timestamps etwas zackiger aussehen.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 20 September 2021, 18:38:41
Hallo,

ich war mal so frei FSP (force single phase, 1/3 Phasen Umschaltung) in das Modul von LR66 zu integrieren. Damit ist es auch nun für jeden möglich die Umschaltung mit einem go-e v3 vorzunehmen.

Meine Version im Anhang.
Vielleicht übernimmt es ja LR66 auch ;-)

Viel Spaß
Gruß
Björnar
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: ThomasFh am 21 September 2021, 18:15:44
Hallo,

gibt es im Modul die Möglichkeit, die Historie der Ladungen der einzelnen RFID-User, welche von der Abb bereits als CSV geliefert wird, mit diesem Modul herunterzuladen? Ich bräuchte das für die Visualisierung, da ich dies mit dem ElectricityCounter nicht hinbekomme.

Danke Euch
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 22 September 2021, 10:16:48
#0.2.5

Ich habe noch "W_preset_calculated" hinzugefügt, da ich überall mit Watt arbeite und nicht mit KW.
Zudem habe ich die Berechnung für die beiden werte korrigiert, da bei 1/3 Phasen Umschaltung sonst die falschen Werte angezeigt wurden.

Gruß
Björnar
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 13:06:09
Hallo Bjoernar,

ich habe deine Version bei mir drauf, allerdings kann ich nicht von 1 auf 3 Phasen via fhem umschalten. Die Umschaltung des GoE aus der App heraus, erkennt das Modell aber.

Viele Grüße
Thorsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 13:08:18
Hi,

welche Version hat denn dein Go-e?
API v1 und v2 aktiv?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 13:39:48
Hi,
hab auf dem GoE die 051.1 und v1 sowie v2 sind aktiv.

Thorsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 14:12:21
Komisch ...
Hast du mal ein neues device mit meinem Modul angelegt?
Steht irgendwas im Log?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 14:20:48
allerdings,
neues device angelegt - gleicher Fehler.
Im Log wird es mE richtig übergeben

2021.10.01 13:47:54 4: GoECharger (myGoE) - Send with URI: http://192.168.178.90/mqtt?payload=fsp=0 (host: 192.168.178.90, path: mqtt?payload=fsp=0 )

verrückte Sache


Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 14:27:27
Ist das denn die aktuelle fw Version? Komme gerade nicht auf meinen um nachzusehen.
Es gab da ja einen Fehler 0/1 für fsp waren vertauscht.

Wenn du auf 1P umschaltest wechselt er auf 3p
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 14:53:49
Das ist es!
Ich muss die Werte genau andersrum setzen. Crazy. Und das ist mit einer neuen Version weg?
Ich mach mal das Update auf dem GoE.

und sage dann bescheid ;-)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 14:59:56
Ja so ist es. Wurde bei Go-e falsch umgesetzt.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 15:00:25
Das war es. Jetzt klappt es.
Demnach muss die Version mindestens 051.4 sein, sonst klappt die Logik nicht wie sie soll.

Besten Dank.

Gruß
Thorsten

PS: Jetzt geh ich erstmal Sonne tanken :-)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 15:05:40
Hier noch mein doif das für mich die Steuern übernimmt.

Der Wert vom Überschuss ist ein Durchschnittswer
t der letzten 5min. ohne den Strom vom go-e

Bisher steuere ich damit nur ein Dummy da mein ev noch nicht da ist.

Aber vielleicht hilft es dir.

([AC_Einspeisung:Einspeisung__W_5min] >= 4140) {
   use Math::Round qw/round/;
   my $Temp = (ReadingsVal("AC_Einspeisung","Einspeisung__W_5min",0)/690);
   $Temp = POSIX::floor($Temp);
   $Temp = Math::Round::round($Temp);
   $Temp = 6 if($Temp < 6);
   $Temp = 16 if($Temp > 16);
   fhem("setreading goe1_Power A $Temp");
   fhem("setreading goe1_Power P 3");
}

DOELSEIF ([AC_Einspeisung:Einspeisung__W_5min] >= 1200) {
   use Math::Round qw/round/;
   my $Temp = (ReadingsVal("AC_Einspeisung","Einspeisung__W_5min",0)/230);
   $Temp = POSIX::floor($Temp);
   $Temp = Math::Round::round($Temp);
   $Temp = 6 if($Temp < 6);
   $Temp = 16 if($Temp > 16);
   fhem("setreading goe1_Power A $Temp");
   fhem("setreading goe1_Power P 1");
}

DOELSE (
   setreading goe1_Power A 0,
   setreading goe1_Power P 0
)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 15:12:59
Schau ich mir an.


ich habe auch eine Ladestrategie entwickelt, dazu nutze ich die Photovoltaik-, Akku- und Autowerte und gleiche das minütlich ab.
Schick ich dir später auch mal


Thorsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 01 Oktober 2021, 15:18:24
Da ist halt der Teil für die Phasen enthalten.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 01 Oktober 2021, 21:35:32
Ich hab in die myutils eine Funktion eingebaut:
PV: 4,45kwPeak, 9,6kw Akku, Twingo ZE 22kW, GoECharger
Ist aber noch nicht ganz rund :-), klappt aber mit 1Phase super

##Beladung des ZE Renault mit myGoECharger
sub beladen($$$){
my ($ZE, $GoE, $myAkku) = @_;
my $curr_amp_calc = 10;


#state: "finished" "ready_no_car" „charging“  "waiting_for_car"
###################

      ##1.Beladung Fz im Normalbeladungsfall bei 90% ?
      ##oder
      ##2.Beladung soll min 60% im Auto haben
      ##  UND SoC_Akku soll nicht unter 50% sein
      ##################################################

if (    (ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "charging") &&
      ( (ReadingsVal("$ZE", "batteryLevel", 0) >= 90) ||      ##1.
        ((ReadingsVal("$ZE", "batteryLevel", 0 ) >= 60) &&    ##2.
         (ReadingsVal("$myAkku", "SData_SoC", 0) <= 50)))
   )
      ##dann stoppen
       {
        fhem("set $GoE off")
       }

      ##b1. bei über 80% SoC kompletten Überschuss ins Auto
      ##################################################
elsif ( (ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "charging") &&
        (ReadingsVal("$myAkku", "SData_SoC", 0 ) >= 80)
      )
        {
         $curr_amp_calc = 2 + (ReadingsVal("$GoE", "amp_current", 0 )) + ((ReadingsVal("$myAkku", "U_PPV", 0 ) - ReadingsVal("$myAkku", "U_HOUSE", 0 ))/230);
         if ($curr_amp_calc >= 16) {
            fhem("set $GoE amp_current 16")}
         elsif ($curr_amp_calc < 8){
            fhem("set $GoE amp_current 8")}
         else {
            fhem("set $GoE amp_current $curr_amp_calc")}
        }


      ##b2. Zwischen 50% und 80% SoC nur teilweise ins Auto
      ##################################################
elsif ( (ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "charging") &&
        (ReadingsVal("$myAkku", "SData_SoC", 0 ) < 80) &&
        (ReadingsVal("$myAkku", "SData_SoC", 0 ) >= 50))
       {
        ##345 entspricht 2/3 der Leistung (oder 1,5 mal 230 ;-)
        $curr_amp_calc = 1 + (ReadingsVal("$GoE", "amp_current", 0 )) +
                         ((ReadingsVal("$myAkku", "U_PPV", 0 ) - ReadingsVal("$myAkku", "U_HOUSE", 0 ))/345);
         if ($curr_amp_calc < 8)
             {fhem("set $GoE amp_current 8")}
         elsif ($curr_amp_calc >= 16)
             {fhem("set $GoE amp_current 16")}         
         else
             {fhem("set $GoE amp_current $curr_amp_calc")}
       
       }


      ##wenn eh keine Sonne und kein Akku, dann Max-Ladestrom einstellen
      ##################################################
elsif (ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "charging")
        {
         fhem("set $GoE amp_current 16")
##TODO: hier noch 3-phasig + Vorauswahl manuell am GoE implementieren
##      ggf eigenen elsif Zweig
        }



      ##Auto dran,Autoakku unter 60%, aber startet noch nicht
      ##################################################
if (((ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "waiting_for_car") || (ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "finished")) &&
        (ReadingsVal("$ZE", "batteryLevel", 0 ) < 60)) ##todo elsif machen
        {
         fhem("set $GoE on")
        }

      ##Standard-Ladewert einstellen, wenn kein Auto dran
      ##################################################
if ((ReadingsVal("$GoE", "state", 0 ) eq "ready_no_car") && ((ReadingsVal("$GoE", "amp_current", 0 ) ne 10) ||           (ReadingsVal("vorAuswahl", "state", 0 ) ne 1_10)))
        {
         fhem("set $GoE amp_current 10");
         fhem("set vorAuswahl 1_10") ##kann weg, wenn single_force_phase implementiert ist
        }



###dummy log###
fhem("set curr_amp $curr_amp_calc");


}##sub
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: nagelreo am 03 Oktober 2021, 16:02:30
Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen go-eCharger V3 und auf meinem Rasp4 das Modul 46_GoECharger.pm V 0.2.5 installiert.
Das Laden inklusive Umschalten auf ein-/dreiphasig funktioniert problemlos, ist ein tolles Tool.
Dennoch habe folgende Fragen.

Gestern konnte ich das Laden beim Golf vom Bekannten testen. Funktioniert im Prinzip auch, aber nur mit 2 Phasen, max ca. 7 kW, konnte leider nicht viel ausprobieren. Im Modul wird unter phases_available 111000 angezeigt. In der go-e App schaut auch alles ok aus.
Gibt es dafür eine Erkärung?
Wo finde ich die icons zum devStateIcon?

Gruß
Rolf


Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 03 Oktober 2021, 16:37:23
Dann kann der Golf wohl nur mit 7,2kw laden.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: nagelreo am 03 Oktober 2021, 16:48:48
Hallo Bjoernar,

nach Auskunft vom Bekannten kann er 11 kW laden.

Gruß Rolf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 03 Oktober 2021, 23:04:57
Nein, ein Golf kann an AC nur 2-phasig laden. Bei seiner 35,8kWh-Batterie ist das ja auch nicht so ein Drama  ;)

Niels

https://ev-database.de/pkw/1087/Volkswagen-e-Golf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: nagelreo am 03 Oktober 2021, 23:38:33
Danke,
das hätte ich auch selbst recherchieren können.

Bleibt noch meine Frage wo ich die Icons zum devStateIcons für das Modul 46_goecharger.pm. Mit den Hinwdisen meiner Recherche konnte ich nichts anfangen.

Gruß Rolf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 04 Oktober 2021, 08:50:35
Ja, die fehlen mir auch noch  ;)

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 04 Oktober 2021, 21:40:18
Hier die Datei für die devstateicons.
Die lässt sich auf der GitHub Seite nicht einzeln downloaden. Einfach ins Verzeichnis kopieren (Ist auf der GitHub Seite erklärt wohin) und schon gehts.
Ich nutze zudem auch das electric_car_icon aus dem Standard für die Ereignisse, wo das Auto am Kabel mit der GoE verbunden ist.

Gruß
Thorsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: kman_solar am 04 Oktober 2021, 21:42:36
111000 bedeutet 3 Phasen angeklemmt (111) und 3 Phasen zum Laden bereit (000)
Wenn du einphasig lädst, wird daraus 111011, bei dreiphasig 111111 (etwas merkwürdig, aber so isses :-)

Gruß
Thorsten
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: nagelreo am 05 Oktober 2021, 15:32:52
Hallo Torsten,

vielen Dank für das icon.
Ich habe es zwischenzeitlich auch gefunden in https://github.com/LuRhe/fhem-46_GoECharger.

Gruß Rolf
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 22 Oktober 2021, 10:15:09
Hallo, ich suche eine Möglichkeit, meine PV Überschuss DOIFs auszuhebeln durch eine Bedienung an der Box selbst. Die Box soll dann volle 11kW liefern und die DOIF werden disabled. Meine Idee ist, das über einen RFID Token zu machen, den ich an die Box halte. Gibt es ein Event/Reading, was ich im FHEM auswerten kann, wenn die Box eine RFID ID einliest? Nach abstecken sollen die DOIF dann wieder aktiviert werden.

Oder hat noch jemand eine ganz andere praktikable Lösung, einfach an der Box, ohne Zugriff auf FHEM, die volle Leistung abzurufen, ohne das FHEM dann dazwischenfunkt?

EDIT: In der MODBUS Dokumentation gibt es das register 203 "UNLOCKED_BY" ( https://github.com/goecharger/go-eCharger-API-v1/blob/master/go-eCharger%20Modbus%20TCP%20API%20v1%20DE.md ). Das scheint aber im Modul nicht herausgeführt zu sein. Dort steht die Nummer der Karte drin, die die Box aktiviert hat. Ist es ein großes Problem, dieses Reading mit einzubauen sofern es über die API auch verfügbar ist?
Ich gehe mal davon aus, dass die Wallbox sich auch über FHEM ganz normal steuern lässt, wenn die Access Control auf RFID gestellt wird. Übers Handy kann man den Ladevorgang ja auch ohne RFID aktivieren.

EDIT2: Ich habe rausgefunden, das man den Wert bekommt, wenn man die api keys manuell setzt und "uby" zufügt. Dann fang ich mal an zu basteln :)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 23 Oktober 2021, 14:28:01
Hallo Waldmensch,

mache es nicht so kompliziert. Du kannst doch einfach in Deinem DOIF den Status auswerten:
DOIF ([myGoE:car_state]==3 or [myGoE:car_state]==4) and [myGoE:access_control_state] eq "by_RFID_or_App" Das ist in meiner Solar-Startregel drin.
Im CMD programmiere ich den GoE dann um: (set myGoE access_control_state access_open)Stopp und Leistungsregelung geht nur, wenn der GoE auf Open steht. Sobald ich mit RFID oder der App die Ladung manuell starte bleibt der access_control_state auf by_RFID_or_App und die Regeln greifen nicht.
Bei Interesse kann ich meine DOIFs für das Ganze bereitstellen. Das ist eher rustikale Kost, funktioniert inzwischen aber sehr zuverlässig. Das Ganze hat aus purem Eigennutz auch einige Kommentare drin  ;)

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: karpate am 23 Oktober 2021, 21:08:02
Hallo, hat sich schon jemand getraut Update 051.8 zu installieren?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Bjoernar am 23 Oktober 2021, 22:01:17
Ja, läuft.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: noanda am 24 Oktober 2021, 12:32:42
Hallo Zusammen,

ich habe 2 Go-E in Gebrauch die ich auch beide Benutzen über fhem auslesen kann. Das einzige was ich immer noch suche, ist einen Steuerung für PV Laden. HAbe ich das richtig verstanden, dass ich "amp_current" nur dann verändern kann wenn "access_control_state" im Staus  "access_open"  ist ?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 24 Oktober 2021, 13:42:38
Hallo Zusammen,

ich habe 2 Go-E in Gebrauch die ich auch beide Benutzen über fhem auslesen kann. Das einzige was ich immer noch suche, ist einen Steuerung für PV Laden. HAbe ich das richtig verstanden, dass ich "amp_current" nur dann verändern kann wenn "access_control_state" im Staus  "access_open"  ist ?

Für das PV Optimierte laden kann ich die EVCC (https://github.com/evcc-io/evcc)  ans Herz legen, dort wird Go-E-Charger auch direkt unterstützt, nutze ich auch mit zwei go-E´s.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 24 Oktober 2021, 17:13:29
Hallo Zusammen,

ich habe 2 Go-E in Gebrauch die ich auch beide Benutzen über fhem auslesen kann. Das einzige was ich immer noch suche, ist einen Steuerung für PV Laden. HAbe ich das richtig verstanden, dass ich "amp_current" nur dann verändern kann wenn "access_control_state" im Staus  "access_open"  ist ?
Nein, amp_current lässt sich auch in RFID-Modus ändern.

Ich habe meine Solar-Ladelösung mal veröffentlicht: https://forum.fhem.de/index.php/topic,123644.0.html

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 27 Oktober 2021, 01:30:28
@Muschelpuster

Ich habe es jetzt so gemacht, dass ich im einem separaten DOIF beim aktivieren per RFID Karte 10 mein Regel DOIF disable und die amp auf 16 setze. Damit hat die Regelung keinen Einfluss mehr und es wird geladen, bis das Auto selbst beendet.
Wenn das Auto voll ist muss ich auch nicht mehr auf den Regelkreis umschalten, die Box bleibt einfach im Bereit Status für die eventuelle Vorklimatisierung am Morgen.
In einem weitern DOIF überwache ich den car status. Wenn der auf „angesteckt“ geht, wird der Regelkreis wieder initialisiert. Ich versuche den Regelkreis weitestgehend disabled zu lassen, weil er vom SMA Energymeter jede Sekunde getriggert wird. Deshalb hat das DOIF zur carstate Überwachung auch noch ein Zeitfenster. Nachts braucht der PV Regelkreis nicht laufen.

Ich wäre aber sehr an Deiner Lösung interessiert. Vielleicht kann ich noch was optimieren. Ich habe leider noch die alte Hardware ohne Phasenabschaltung. Aktuell behelfe ich mir mit einem 1phasigen Kabel, da der Überschuss nicht mehr für 3phasiges Laden reicht. Wenn ich Netzstrom laden will, muss ich jetzt immer das Kabel tauschen. Ich habe jetzt nochmal die 440 beantragt und werde, wenn das Jahr im Februar rum ist, den Go-E gegen die V3 tauschen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 27 Oktober 2021, 08:09:44
Ich wäre aber sehr an Deiner Lösung interessiert.
Siehe Link #263 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,110282.msg1181970.html#msg1181970).

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 29 Oktober 2021, 16:43:35
Habt ihr irgend eine Möglichkeit gefunden, zu erkennen, ob ein einphasiges oder ein 3 phasiges Kabel verwendet wird, solange kein Ladevorgang läuft? Wenn kein Ladevorgang läuft, steht bei phases_available 111000. Wenn ein Ladevorgang läuft 111100 oder 111111, dann kann man es erkennen. Um aber herauszufinden ob ich den Ladevorgang bei 1x230x6 oder 3x230x6 Überschuss starte, nützt mir das nichts.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 29 Oktober 2021, 17:36:10
Habt ihr irgend eine Möglichkeit gefunden, zu erkennen, ob ein einphasiges oder ein 3 phasiges Kabel verwendet wird, solange kein Ladevorgang läuft? Wenn kein Ladevorgang läuft, steht bei phases_available 111000. Wenn ein Ladevorgang läuft 111100 oder 111111, dann kann man es erkennen. Um aber herauszufinden ob ich den Ladevorgang bei 1x230x6 oder 3x230x6 Überschuss starte, nützt mir das nichts.

Der Wert "cbl" liefert dir den Wert in Ampere den du suchst.

Edit: ich glaube du meinst was anderes und zwar die Zuleitung und nicht das Ladekabel richtig? Dann kannst du vergessen was ich geschrieben habe
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 29 Oktober 2021, 18:41:47
Im Grunde suche ich irgend eine Information, bei wieviel Überschuss ich die Box freischalten kann. Ist ein einphasiges Kabel dran, wäre die Einschaltschwelle 6A x 230V = 1380W. Ist ein 3phasiges Kabel dran, ist die Einschaltschwelle 6A x 230V x3 = 4140W. Bei „pha“ sehe ich im Ruhezustand der Box nur 111000, was mir sagt, dass die Box mit 3 Phasen am Netz hängt. Was ich nicht sehe, ist, mit wieviel Phasen das Auto an der Box hängt. Das sehe ich erst, wenn die Ladung läuft. Dann wechselt pha auf 111111, wenn ein 3phasiges Kabel dran ist. Das ist dann aber zu spät. Es geht mir darum den Winter mit einphasigem Kabel zu überbrücken ( was ja sehr viele Leute immer gern vorschlagen). Gleichzeitig wird es aber auch Situationen geben, wo ich 3phasig laden muss. Bei Netzstrom ist das ja eh Wurst. Es wird also ein hin-/her gewechsel, bei dem man am Ende nicht mehr weiß, welches Kabel steckt. Wen FHEM vom 1 phasigen Kabel ausgeht und die Ladung bei 1380W Überschuss auf 6A startet und der Wagen dann aber 4140W zieht, schaltet der Regelkreis wieder ab. Dann wieder an, weil wieder 1380W Anliegen und wieder aus. Das geht dann so weiter, bis es jemand merkt. Ich muss also vorher wissen, welches Kabel angeschlossen ist.

Das wird sich mit der V3 erledigen, die kann ich aber erst im Februar montieren, da dann die BaFa Sperrfrist für die aktuelle V2 abläuft. Ich muss also mit der Kabel Rochade irgendwie über den Winter kommen möglichst ohne meiner Frau stundenlange Einweisungen geben zu müssen, welches Kabel wann zu nutzen ist.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 29 Oktober 2021, 19:40:09
Nutzt du die original Go-e Charger Kabel?
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 29 Oktober 2021, 20:16:12
Eigentlich müsstest bei das mit dem Reading nrg1 nrg2 nrg3 lösen können. Das ist die Spannung je Phase. Wenn nur eine Phase dran ist müsste auch nur bei einem nrg Spannung zu messen sein.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 29 Oktober 2021, 21:49:05
In den Readings werden doch die Spannungen angezeigt, die die App auch angezeigt?! Da die Go-E Homefix 3 phasig fest angeschlossen ist, werden 3 x 230V angezeigt. (Screenshot) Das Auto ist aktuell mit 1phasigem Kabel verbunden. Die Typ2 Kabel sind keine Go-E Kabel sondern Standardware.

Edit: wenn ich „nrg“ zufüge er halte ich ein reading „energy_sensors“ mit dem Inhalt    ARRAY(0x585d230)
2021-10-29 21:56:42
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 30 Oktober 2021, 08:29:09
Leider hatten deine vorherige Beiträge viel Raum für Spekulation gelassen. Dort stand nur einphasige Kabel, das hier aber das Typ2 Ladekabel gemeint ist konnte ich leider nicht heraus lesen. Denn ich kenne es eigentlich nur, das man entweder bei einem Go-e-Charger verschiedene Adapter hat, die man dann wechselt (sofern es ein HOME+ handelt) Denn das erkennt der Go-E anhand eines Reedkontaktes im Stecker und begrenzt die Leistung selbständig.
Die andere Variante ist dann eigentlich bei der Zuleitung die Phasen wegzuschalten und das würdest du dann über die Spannungen erkennen. Ich nutze den Go-E über MQTT und dort werden die Werte richtig umgerechnet das fehlt dann wohl noch vielleicht in dem Modul. Aber hilft dir ja sowieso nicht da du ja  nur das Typ2 Ladekabel tauscht und solange dort kein Strom fließt ist es m.E. nicht möglich zu erkennen wieviel Phasen genutzt werden. Mir ist nur bekannt, dass  die Wallbox beim Ladekabel erkennen kann, welcher Kabel Querschnitt verwendet wird und das würdest dann unter "cbl" auslesen können. Aber sofern dein 1 phasiges Kabel den gleichen Querschnitt hat wie dein dreiphasiges Kabel, wirst du vielleicht kein Unterschied erkennen. Aber das kann man schnell testen.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 30 Oktober 2021, 09:11:34
Ich bin davon ausgegangen, dass sich hier alles im groben um die fest angeschlossene Homefix dreht, da es kaum Sinn macht, eine mobile Wallbox per FHEM zu steuern. Da die V2 keine Phasenabschaltung kann, kommt immer wieder der Vorschlag „dann nimm doch ein einphasiges (Typ2) Kabel“. Wie ich nun feststelle, war das aber eine voreilige bzw. Fehlinvestition, wenn ich mir damit die FHEM Steuerung zerlege. Eventuell muss ich mir eine RFID Karte neben die Box hängen, und den Kabeltyp (Startleistung) über die Karten ID festlegen (Beispiel: wenn mit Karte 1 aktiviert dann gehe von 1phasig aus). Das wäre den Nutzern noch irgendwie vermittelbar.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 30 Oktober 2021, 09:20:04
Hast du denn Mal geschaut ob du vielleicht Glück hast und sich cbl bei den Kabeln unterscheidet?
Es ist egal ob HOMEfix oder HOME+ von der Regelung sind die gleich. Ich habe beide im Einsatz. Ich nutze beide nicht als mobile Lösung da ich  beim HOME+ auch den Stecker entfernt und direkt angeschlossen habe. Habe gerade Mal geschaut, das kabel von meinen PHEV kann nur 20A und das von EV 32 A somit könnte ich das schon Mal unterscheiden sofern ich ein EV hätte was dreiphasig laden könnte ;-)
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: xerion am 30 Oktober 2021, 09:27:45
Da ich leider auch noch die V2 habe werde ich mir wohl was bauen das man die Phasen der Zuleitung umschalten kann aber natürlich nur wenn das Auto nicht geladen wird. Wen man den Preise eines Typ 2 Kabel und die Wechselei der Kabel dann kann man sich auch eine Steuerung bauen. Alleine wenn ich über Tag einphasig geladen habe und auf einmal morgen einen vollen Akku brauche hätte ich keine Lust raus zu gehen und das Kabel umzustecken.  Mit händischen Eingriff lässt sich auch nichts automatisieren was ja mein Ziel ist. Wenn ich meiner Frau z.B erst erklären muß wann sie welches Kabel anstecke muss dann sinkt die Motivation sehr schnell und der positive Effekt wäre weg.
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 31 Oktober 2021, 05:15:47
Jo, meine Rede, Kabel-Rochade ist die dämlichste Methode. Phasenabschaltung vor der Box würde es aber auch nicht unbedingt verbessern. Ich biete meine Box über &Charge an. Sie muss also jederzeit und ohne Aufwand per Aktivierung mit RFID Karte 10 volle 11kW liefern. Dem Ladegast kann man noch vermitteln „nimm das gelbe Kabel und aktiviere mit der Karte, die an der Box hängt“. Meiner Frau müsste ich aber erklären:
- Spätschichtwoche 1 phasiges Kabel
- Frühschichtwoche 3 phasiges Kabel
- Freier Tag bei schönem Wetter 3 phasiges, bei schlechtem Wetter 1 phasig, es sei denn der Akku ist schon sehr leer, dann 3 phasig

Die reicht die Scheidung ein
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Muschelpuster am 31 Oktober 2021, 09:18:20
Die reicht die Scheidung ein
Das wäre bei mir auch so. Meine holde Holde fragt mich jedes Mal wieder, wie sie die manuelle Ladung starten kann, wenn diese mal gebraucht wird. Und das ist Dank V3 nur ‚Chip vor die Box halten‘  :-X
Ich denke Du musst für die Übergangszeit bis zur V3 eine kurze Probeladung durchführen und schauen, wie viel Energie gezogen wird. Du schaust ‚einfach’ auf die Ladeleistung in einer gewissen Zeit mit abgeschalteten Regelkreis und weißt Bescheid. Z.B. immer wenn das 1. mal nach Stecken des Autos Überschuss da ist. Ich habe die API-Beschreibung durchgeschaut, da gibt es nichts - vermutlich ist diese Info auch für die Box nicht sichtbar, da per Definition nur der maximale Strom des Kabels ausgewertet werden kann.

Niels
Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Rainer S. am 31 Oktober 2021, 16:06:21
Hat sich denn schon jemand einen schönen Plot für die go-eCharger Wallbox "gebaut"? Inkl. Datenauswertung was am Tag, Monat, Jahr geladen wurde.

Bevor ich das Rad neu erfinden muss. Die App und das Steuermodul geben das leider nicht her. Oder habe ich da was übersehen?

Titel: Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
Beitrag von: Waldmensch am 01 November 2021, 06:28:43
Die Verbrauchsdaten aus der Box zu holen macht wenig Sinn. Das sind nur Schätzwerte, so mies, wie die Spannungssensoren arbeiten. Meine pendeln zwischen 200 und 220V. Die sich daraus ergebene Leistungs- und Verbrauchsberechnung liefert immer zu niedrige Werte. Einen Spannungs- Korrekturwert, den man selbst eingeben könnte, gibt es nicht. Zur Verbrauchsmessung sollte man einen vorgelagerten S0 Zähler verwenden.