FHEM Forum

FHEM - Entwicklung => Wunschliste => Thema gestartet von: klausdor am 01 Mai 2013, 13:55:17

Titel: Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: klausdor am 01 Mai 2013, 13:55:17
Hallo,

in älteren Postings gibt es Ansätze, aber leider keine Fortführung oder Lösung für die Ansteuerung von

"Rademacher Funk-Rohrmotoren RolloTube mit Funk-Handsender Fernotron 2430" auf 433 MHz

mit Hardware und Treibern via FHEM.

Rademacher hat die Produktion Ende 2012 eingestellt. Es wird sich ein wachsender Bedarf der Hausbesitzer ergeben - allein schon wenn die Zentrale 2411 nicht mehr ersetzbar ist - um die Motoren weiterhin via Funk anzusprechen. (Nachfrage bei Rademacher ergab: "Betriebsgeheimnis, wir geben nichts raus...")

Ich selbst würde auch gern 3 Rolladen gezielt via FHEM ansteuern.

Kann ein treiberkundiger Experte evtl. nochmal eine Lösung entwickeln?

Bitte auch die Abstimmung zum System FernoTron  beachten.
(Habe das mal versucht, sehe aber in der Vorschau des Beitrages keinen Effekt. Mal sehen, ob es was wird...)

Danke.
Titel: Aw: Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Willi am 01 Mai 2013, 21:54:18
Zitat von: klausdor schrieb am Mi, 01 Mai 2013 13:55
Hallo,

in älteren Postings gibt es Ansätze, aber leider keine Fortführung oder Lösung für die Ansteuerung von

"Rademacher Funk-Rohrmotoren RolloTube mit Funk-Handsender Fernotron 2430" auf 433 MHz

mit Hardware und Treibern via FHEM.


Wenn ich http://forum.fhem.de/index.php?t=msg&goto=62843&rid=0 (http://forum.fhem.de/index.php?t=msg&goto=62843&rid=0) richtig verstehe, dann scheint das System einen RollingCode zu verwenden. Den ohne Herstellerunterstützung nachzuprogrammieren, wird mit vertretbarem Aufwand kaum möglich sein.
Wenn doch kein RollingCode eingesetzt wird, dann wird trotzdem das Reverse-Engineering des Funkcodes sehr aufwändig. Da ist es im Endeffekt günstiger ein neues System zu kaufen oder die existierenden Systeme per Kabel anzubinden (scheinen ja auch Kabelanschluss zu haben) und mit beispielsweise per HomeMatic anzusteuern.

Was sicherlich mit vertretbarem Aufwand (sofern Du löten wilst) möglich sein sollte, ist eine existierende Fernbedienung so umzubauen, dass diese per Hardware angesteuert wird.
Boris hat seine Lösung unter  http://neubert-volmar.de/Hausautomation/AVRNETIO/index.html (http://neubert-volmar.de/Hausautomation/AVRNETIO/index.html) beschrieben.
Zitat


Rademacher hat die Produktion Ende 2012 eingestellt. Es wird sich ein wachsender Bedarf der Hausbesitzer ergeben - allein schon wenn die Zentrale 2411 nicht mehr ersetzbar ist - um die Motoren weiterhin via Funk anzusprechen. (Nachfrage bei Rademacher ergab: "Betriebsgeheimnis, wir geben nichts raus...")


Das verstehe ich nicht. Warum wird der Bedarf steigen? Die Zentrale scheint noch verfügbar zu sein.

Zitat

Kann ein treiberkundiger Experte evtl. nochmal eine Lösung entwickeln?


Da hilft kein FHEM-Treiber. Man braucht eine entsprechende Firmware für CUL433 oder RFXtrx433. Wenn rademacher keine Doku rausrückt, müsste man dazu ein sehr zeitaufwändiges Reverse-Engineering des Funkprotokolls machen. Das wird vermutlich in Mannstunden teurer als anderen Alternativen (sie oben: Neukauf, Umbau an Kabel, Umbau Fernbedienung).

Sorry, dass ich es so deutlich sagen muss, aber ich will Dir da keine Hoffnungen machen.
Du solltest m.E. Deinen Unmut deutlich gegenüber Rademacher äußern und Deine Konsequenzen daraus ziehen.
Titel: Aw: Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: klausdor am 02 Mai 2013, 09:27:43
Danke Willi,

das ist genau der technische Hintergrund, der mir fehlte.

      >scheint das System einen RollingCode zu verwenden

hatte ich mal so im Forum gelesen, die Schwierigkeit aber nicht erkannt.
Persönlich habe ich meine Systemkomponenten für die nächsten Jahre vorbereitet und trotzdem gehofft, das FHEM das mal mit einem CUL etc. bedienen können wird. (Vielleicht schreib ich im Winter doch noch mal die Geschäftsleitung Rademacher an...)



      >Da hilft kein FHEM-Treiber. Man braucht eine entsprechende Firmware für CUL433 oder RFXtrx433

ok, verstanden. Hatte ich mal so grob mit "Treiber" formuliert.


     >Das verstehe ich nicht. Warum wird der Bedarf steigen? Die Zentrale scheint noch verfügbar zu sein

Noch sind Restbestände zu kaufen. Die 2411 ist die CCU des Systems (Zeitplanung, Zeitumstellung, Dämmerungsautomatik, Sonnenschutz usw.) Ohne die sind 15 Funk-Motoren (z.B.: 15 x 200 € = 3000€) nicht mehr änderbar. Dann geht das Geschrei los - oder auch beliebiges Gefrickel....

Aber noch mal danke, das war´s von meiner Seite aus.



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 24 Februar 2015, 16:41:33
Hallo Klaus,
Hallo all Ihr anderen,

gibt es hier neue Erkenntnisse oder habt Ihr alle aufgegeben?

Ich grüble mit einem FHEM-Projekt zu starten. Da wäre die Rolladensteuerung ein Teilaspekt von...  :-[

Vielen Dank

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: P.A.Trick am 28 Februar 2015, 10:06:47
Ich habe meine Fernotrons verkauft und durch Homematic ersetzt! Das war für mich die beste Lösung!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 08 März 2015, 18:10:02
Hallo allerseits,
ich bin hier zwar im falschen Forum, da ich von FHEM keine Ahnung habe. Da Fernotron 2411 aber ein Thema ist das mir auch unter den Nägeln brennt, und ich jetzt einige Vorversuche zu dem Thema gemacht habe melde ich mich einfach mal.

Letzte Woche hatte meine 2411 für 2 Tage gestreikt, Batteriewechsel brachte nichts, am nächsten Tag ging es immer noch nicht. Das einzige was in der Anzeige erschien war "DCF-Qualität".  Ich habe auch noch einige andere DCF-Empfänger im Haus die jedoch einwandfrei liefen. Ich hatte zu der Zeit zwar schon erste Erfolge mit meiner selbstgebauten Fernbedienung, hatte aber von den meisten Rolläden noch keine Signalaufzeichnung. In meiner Panik habe ich mir dann gleich bei ebay eine gebrauchte 2411er bestellt (230€). Am Tag danach funktionierte sie jedoch wieder einwandfrei.

Um aber zukünftig solchen Problemen zu entgehen, möchte ich jetzt schon gerne eine eigene Funkfernbedienung haben. Meine Vorstellung wäre die Steuerung über eine Android App, die einen Arduino-Yun ansteuert. Da dieser die komplette erforderliche hardware (inlusive WIFI) bereitstellt, wäre dies ohne allzuviel Bastelei zu haben. Ich bin hier allerdings noch nicht festgelegt. Es ist bisher lediglich das Einzige mit dem ich mich etwas beschäftigt habe.

Nun zu dem was ich bisher gemacht habe. Beim googeln zu dem Thema bin ich auf folgende Seite gestoßen:

http://arduinobasics.blogspot.de/2014/06/433-mhz-rf-module-with-arduino-tutorial.html

Da mir dies vielversprechend erschien, habe ich mir eine fritzing starter box, dazu noch einen weiteren Arduino UNO (Klon), sowie die entsprechenden 433MHZ Receiver/Transmitter Module bestellt.

Die in dem obigen link geposteten Arduino Sketches dienten mir als Ausgangsbasis. Den Empfänger-Sketch konnte ich direkt mit kleinen Modifikationen übernehmen. Ergänzend habe ich dann noch eine Methode hinzugefügt, die die verschiedenen LOW-HIGH Signale so codiert, daß sie später vom Sender-Sketch entsprechend interpretiert werden können. Für den Sender-Sketch war etwas mehr Aufwand erforderlich, hielt sich aber in Grenzen.

Hier ist mal ein auf diese Weise gemessenes Signalfolge dargestellt. Jedes Signalelement besteht aus einem LOW und einem HIGH Signal. LOW ist hier blau, HIGH rot dargestellt.

http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=28984 (http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=28984)


Die komplette Signalfolge wurde hier mehrfach gesendet, wobei zwischen den einzelnen Signalsequenzen eine längere Pause gemacht wird (die beiden langen LOW-Signale. Hier handelt es sich eigentlich um ein langes Signal, das aber länger als die maximale Länge von 255 ist daher als 2 Signale ausgegben wird, siehe Arduino-Sketch). Nach dem Pausensignal kommt offensichtlich ein dummy Signal, das aus 7 identischen Signalelementen besteht, welches sich als redundant herausstellt.

Um den Rolladen zu bewegen, reicht es eine Signalsequenz einmal zu senden. Diese Sequenz besteht aus 12 Blöcken (ohne dummy Signal) die durch ein Trennungssignal getrennt sind, wobei es 2 etwas unterschiedliche Trennungssignale gibt.

Die ersten 6 Signalblöcke und Trennungssignale sind offenbar für alle Rolläden für up/stop/down identisch.

Das 7. Trennungssignal ist das erste Signal wo es dann Unterschiede gibt. Dann folgen 2 Blöcke die ich bisher nicht zuordnen kann. Aber sie müssten eigentlich unter anderem den individuellen Rolladen identifizieren. Dann folgen nochmal 2 Blöcke die offensichtlich für up/down/stop zuständig sind. Innnerhalb einer Gruppe (Rolladengruppe im Fernotron) sind sie identisch, unterscheiden sich aber von Gruppe zu Gruppe.

Die letzten beiden Signalgruppen geben mir derzeit noch die meisten Rätsel auf.  Sie ändern sich jedesmal. Auch innerhalb mehrerer Signalsequenzen bei einem einzigen Tastendruck beim Fernotron !

Hat man es hier tatsächlich mit einem rolling code zu tun ?

Ich habe mal ein bißschen mit den letzten beiden Signalblöcken gespielt:

Lässt man den allerletzten Block weg, so funktioniert es immer noch. Manipuliert man dann den (dann verbliebenen) letzten, so funktioniert es nicht mehr. Fügt man allerdings den zuvor entfernten letzten Block wieder an, so funktioniert es auch mit dem zuvor manipulierten wieder....

Wie auch immer. Ich habe mir mal für einen Rolladen die up, down und stop Signale aufgezeichnet, und in den Sender-Sketch übertragen. An den Arduino 3 Taster angeschlossen, und damit die Signale an den Rolladen gesendet 40-50 mal, immer mit den selben Signalsequenzen (nichts "gerollt").

Und es funktioniert. 8)

Natürlich hat man damit noch keine Garantie, dass es auf Dauer funktionieren wird. Und bisher habe ich es auch erst für einen Rolladen etwas ausführlicher getestet. Aber bewegt bzw. gestoppt habe ich auch schon andere Rolläden.

Bevor ich mir jetzt die hardware kaufe und eine entsprechende Android-App schreibe, möchte ich das ganze schon noch etwas intensiver testen. Auch, um abschließend zu klären ob das mit selbst generierten Signalen dauerhaft funktioniert oder nicht.

Um das ganze wasserdicht zu machen, wäre es nicht schlecht, wenn ich hier  noch Mitstreiter finden würde, die auch entsprechende Tests durchführen, Signale analysieren (z.B. die kompletten Signale zur Datenübertragung von Fernotron an Funkempfänger müssten noch entschlüsselt werden, usw......), vielleicht auch Software teilen.

Da ja offenbar Bedarf an dieser Funktionalität besteht, sollte dies kein allzu großes Problem sein.

Die modifizierten Arduino-Sketches stelle ich gerne zur Verfügung.

Grüße

Bernd


PS.: Vielleicht hat der rolling code hier auch einen ganz banalen Grund. Es gibt ja für wenige Euro Fernbedienungen die sich anlernen lassen. Falls zum Anlernen mehrere (in diesem Fall dann identische) Signalsequenzen nötig sind, könnte man damit verhindern, dass solche Fernbedienungen eingesetzt werden können. Man müsste dann zum Original greifen. Ist aber nur Spekulation....
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: rookee am 31 März 2015, 14:20:26
Hi Berny,

bitte bitte weitermachen.
Da ich null Plan von Arduino hab, kann ich leider nicht weiterhelfen. Das Arduino Board, sowie 433MHz Sender und Empfänger hätte ich aber Zuhause :-)

mit ein wenig Info könnte ich vielleicht doch noch behilflich sein...

Halte uns aber auf jeden Fall auf dem Laufenden, und wenn du deine Sketches teilen möchtest immer her damit. Würde mich freuen.

Gruß Rookee
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 01 April 2015, 19:31:34
Hallo allerseits,

ja, was soll ich sagen. Es scheint tatsächlich zu funktionieren. Letzte Woche habe ich zum ersten mal die Rolläden per Android App gesteuert (via Arduino Yun & 433Mhz Transmitter). Nach all den Unkenrufen die diesbezüglich im Internet zu finden sind, habe ich selbst etwas gestaunt.

Mein aktueller Stand ist eine rudimentäre Android App (derzeit einfach ein großes Feld auf dem die Rolläden durchnummeriert, und für jeden Rolladen 3 Buttons (up/stop/down) untergebracht sind). Hier ist geplant eine schöne App bei der man die Rolläden nach bestimmten Kriterien zusammenfassen kann (z.B Wohnzimmer/EG/OG...). Da aber gerade die Gartensaison los geht, wird sich das wohl noch etwas ziehen...

Ansonsten möchte ich noch, dass der Yun sich jeden Tag aus dem Internet die Sonnenuntergangszeiten holt, und die Rolläden entsprechend steuert. Mit der Dämmerungsautomatik der Rademacher Funkschalter bin ich nicht so zufrieden. Nachdem die Daten neu übertragen wurden, laufen die Zeiten der einzelnen Rolläden immer weiter auseinander.

Außerdem (das ist jetzt Zukunftsmusik) hätte ich gerne eine Wetterstation, über dich ich eine eigene (auch temperaturabhängige) Steuerung der Rolläden bei Sonnenschein bewerkstelligen kann. Der Rademacher Sonnensensor schickt die Rolläden im Winter auch bei 0°C nach unten falls die Sonne scheint. So etwas möchte ich eigentlich nicht haben. Falls jemand eine Wetterstation kennt, deren Signale sich mittels Arduino auslesen lassen, würde ich mich über eine kurze Mitteilung freuen.


Grüße

Bernd

PS: Ein Arduino Experte bin ich auch nicht. Habe mir meine ersten beiden Unos extra für dieses Projekt angeschafft.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 13 April 2015, 11:05:47
Hallo Berny,

das hört sich ja vielversprechend an.

Vielleicht gibt es ja doch eine Implementierung in FHEM (bei mir per FritzBox 7490) bevor meine Fernotron 2411 das zeitliche segnet... :)

Martin


PS: Lese ich das richtig, dass DU die App dazu bastelst? Läuft die dann auf Android?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 16 April 2015, 19:51:42
Hallo Martin,

ja, ich bin dabei eine App für Android zu erstellen, die dann als Fernbedienung agieren soll. Geht wie schon erwähnt über den Arduino Yun mit 433MHz Sender.

Wie das ganze in FHEM aussehen könnte weiß ich mangels Kenntnisse dieses Systems leider nicht. Aber allein über die Fritz Box wird es nicht funktionieren. Um die Fernotron Empfänger anzusprechen, wird eben dieser 433MHz Sender benötigt.

Aber ich denke, wenn Du erst mal die Signale Deiner Fernotron ausgelesen hast (ist mit den Arduinos nicht schwierig), sollte man auch eine Lösung finden.

Wie gesagt, die Sketches würde ich zur Verfügung stellen.


Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 10 Mai 2015, 21:10:45
Hallo Bernd,

das hört sich sehr vielversprechend an. Ich nutze seit geraumer Zeit fhem und habe div. Sensoren/Aktoren eingebunden nur die Rolladensteuerung ist bisher nicht möglich. Ich habe mir arduino's (Clones) und Zubehör bestellt, mal schauen wie weit wir kommen. Kann allerdings noch ein wenig dauern bis das Zeug aus China da ist...  :-)

Kannst Du uns die Sketches und gerne auch deine App bei Gelegenheit hier im Forum bereitstellen? Sobald ich die Teile habe gehts los.

Danke & Gruss,

Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 20 Mai 2015, 12:21:08
ja, ich bin dabei eine App für Android zu erstellen, die dann als Fernbedienung agieren soll. Geht wie schon erwähnt über den Arduino Yun mit 433MHz Sender.

Das liest sich ja ganz gut. Wie ist denn der Status?

Wie das ganze in FHEM aussehen könnte weiß ich mangels Kenntnisse dieses Systems leider nicht. Aber allein über die Fritz Box wird es nicht funktionieren. Um die Fernotron Empfänger anzusprechen, wird eben dieser 433MHz Sender benötigt.

Ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich betreibe an einer FB7490 einen CUL433-USB-Stick, mit dem ich bereits (erfolgreich) Intertechno-Komponten schalte).

Aber ich denke, wenn Du erst mal die Signale Deiner Fernotron ausgelesen hast (ist mit den Arduinos nicht schwierig), sollte man auch eine Lösung finden.

Bisher hat FHEM leider keine Signale aufgezeichnet von der Fernbedienung... ;) Ich frage mich grade, was ich da wohl einstellen muss, damit auch die Rademacher Fernotron-Daten erkannt werden. (Meine Tchibo-Wetterstation, die auf 434 MHz funkt wird aber auch nicht erkannt; Intertechno schon...)

Vielen Dank und Gruß

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 20 Mai 2015, 21:34:12
Das liest sich ja ganz gut. Wie ist denn der Status?
Ich habe jetzt eine App bei der ich die Rolläden in Gruppen eingeteilt (die selben Gruppen wie auf der Fernotron) habe (über Fragments, falls sich hier jemand mit Android Programmierung beschäftigt).

Links wähle ich die Gruppe aus, rechts erscheint dann die Liste mit den Rolläden (im Moment nur für Tablet, für SmartPhone müsste dies auf 2 Seiten (Activities) augfgeteilt werden. Allerdings muss das Erscheinungsbild noch etwas aufgepäppelt werden, und einiges an Funktionalität fehlt auch noch.

Außerdem habe ich ein Python Script das über einen Cron Job angestartet wird (leider keine glückliche Lösung, ich hoffe ich kriege das noch besser hin) und die Sonnenuntergangszeit von einem Internet Server holt, und damit die Rolläden abends runter fährt. Für jeden Rolladen läßt sich hierbei individuell dieser Zeitpunkt nach hinten/oder vorne schieben.



Bisher hat FHEM leider keine Signale aufgezeichnet von der Fernbedienung... ;) Ich frage mich grade, was ich da wohl einstellen muss, damit auch die Rademacher Fernotron-Daten erkannt werden. (Meine Tchibo-Wetterstation, die auf 434 MHz funkt wird aber auch nicht erkannt; Intertechno schon...)


Ich kenne die FHEM Fernbedienung nicht. Aber nach dem was ich gelesen habe, können "anlernbare Fernbedienungen" keine rolling codes lernen. Für den Anlernprozess müssen die Signale mehrmals empfangen werden. Falls diese nicht identisch sind, ist kein Anlernen möglich.

Falls das tatsächlich das Problem sein sollte, würde ein mit Arduino aufgezeichnetes Signal, das dann mehrmals gesendet wird helfen. Hier würde man natürlich mehrmals das selbe Signal senden.

Aber ob es tatsächlich geht ...


Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Grave am 11 Juli 2015, 15:29:22
Hallo Bernd,

Wie kommt man denn an deine Sketche? Würde mich auch sehr interessieren, da ich meine Rollläden komplett mit den Motoren von Radermacher habe.

Gruß Christoph
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Grave am 17 Juli 2015, 18:18:27
Hallo Bernd,

das ist wie früher als Kind an Weihnachten. Angeschlossen, ausprobiert, nervös und es funktioniert nicht. Tutorial von der von dir genannten Seite Step by Step gemacht und es werden Daten empfangen. Dann dein Sketch ausprobiert. Daten empfangen, in den Sender Sketch kopiert und es funktioniert. ;D
Tausend Dank an dich.

Jetzt kommt natürlich sofort die nächste Frage. Brauche ich den Arduino dazwischen oder könnte ich den Sender auch direkt an den Raspberry hängen?

Gruß Christoph
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 18 Juli 2015, 12:45:35
Hallo Christoph,

freut mich, dass es funktioniert.

Wie das mit dem Raspberry funktioniert weiß ich nicht, da ich das System selbst nicht kenne. Es gibt aber Leute die damit Funksteckdosen steuern z.B.

http://www.einplatinencomputer.com/raspberry-pi-433-mhz-funksteckdose-schalten/
https://alexbloggt.com/funksteckdosen-raspberry-pi-teil1/

Die Rolläden müssten sich dann auf dieselbe Art steuern lassen.

Auch wenn ich das System nicht kenne, so erscheint es mir auf den ersten Blick doch etwas aufwändiger als mit dem Arduino YUN. Aber es kann auch sein, dass ich mich hier täusche.

Beim YUN hat man einen Mikroprozessor und Mikrokontroller auf einer Platine, und die Software zur Kommunikation der beiden Komponenten steht auch direkt zur Verfügung. Deshalb habe ich mich hierfür entschieden.


Ich dachte allerdings, dass so ein "CUL" Signale aufzeichnen und senden könnte. Liege ich da falsch ?
Sonst könntest Du es damit probieren. Wenn Du dasselbe Signal 3-4 mal sendest, ist es kein "rolling code" mehr wie er von der Fernotron kommt. Damit hätte man wahrscheinlich eine Chance eine Fernbedienung "anzulernen".


Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Grave am 25 Juli 2015, 11:32:21
Hallo Bernd,

die Steuerung der Rolladen funktioniert super. Hab den Arduino über USB mit dem raspberry verbunden.
Ich hab gerade mal alle meine Rolladen eingelernt. Sind insgesamt neun Stück. Da ich das ganze auf einem Arduino Leonardo laufen lassen will, meckert dieser jetzt natürlich, da zu wenig sram zur Verfügung steht. Insgesamt brauche ich 7.867 Bytes, habe aber nur 2.560 Bytes. Da die ersten sechs Signalblöcke immer gleich sind, war meine Idee, diese nur einmal im Code anzugeben, anstatt bei jeder einzelnen Rollade. Würde wahrscheinlich jede Menge Speicher sparen.
Meinst du das wäre machbar?

Gruß Grave
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 25 Juli 2015, 12:04:24
Hallo Christoph,

das Problem mit dem Speicherplatz hatte ich auf dem Yun auch (habe 16 Rolladenfunkschalter).

Aber der Yun hat ja auch noch einen Linux Prozessor, der über 64 MB Flashspeicher und eine einschiebbare Micro SD Karte verfügt, auf die auch der Arduino Sketch zugreifen kann.

Derzeit habe ich die Rolladencodes (und andere Daten wie Sonnenaufgang/untergang usw.) noch auf der SD Karte. Später soll das ganze auf den Flashspeicher.

Kann der Arduino nicht auf einen Datenträger des Raspberry zugreifen ? Falls Du den Arduino auch noch für andere Zwecke nutzen möchtest, wäre das schon günstiger (bei der Rolladensteuerung ist der Arduino ja meistens am Schlafen  :P).

Ansonsten müsste der von Dir vorgeschlagene Weg auch funktionieren. Ob er allerdings performanter ist als sich die Daten jeweils von einem Flashspeicher zu holen weiß ich nicht. Und ob der Speicher dann letztendlich ausreicht...

Ich würde erst mal probieren den Speicher des Raspberry anzuzapfen. Wobei ich mangels Kenntnis dieses Systems nicht sagen kann ob es funktioniert.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Grave am 25 Juli 2015, 14:28:43
Könnte ich nicht auch den angelernten Code direkt vom raspberry an den arduino schicken? Oder dauert das aufgrund der MEnge zu lange?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 25 Juli 2015, 17:18:04
So mache ich das beim Yun (in dem Fall vom Linux Prozessor mit seinem Filesystem zum Arduino Sketch). Wobei der Sketch die Daten (natürlich immer nur Einen und zwar den benötigten Code) beim Linux System anfordert. Ich weiß jetzt allerdings nicht wie schnell das über USB geht.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: blyce am 26 Juli 2015, 11:49:25
Hallo zusammen,

das ist mein erster Post hier im FHEM-Forum und ich musste mich einfach mal anmelden, um mich hier in diese Diskussion einzuklinken.

Ich interessiere mich selber gerade sehr für die Automatisierung meiner Rolladensteuerung (später z.B. mittels Android/iOS-App) und wäre bereit, einen großen Teil an Code-Arbeit zu übernehmen, um diesen auch öffentlich zum Download bereitzustellen.

Das größte Problem, welches ich gerade sehe, ist die Tatsache, dass das Protokoll noch völlig unbekannt ist. Ich bekomme mit keiner verfügbaren Bibliothek bisher einen Code heraus, den ich aufnehmen und speichern kann, um ihn später per "replay" zu senden.

Das wichtigste wäre also aktuell, damit man sich einem Protokoll näher kann, dass wir mal ein paar (auch anonymisierte bzw. nur privat verschickte) "echte" Signalfolgen austauschen, damit man mal verstehen kann, wo sie sich unterscheiden und daraus einen allgemeinen Aufbau des Funkprotokolls abzuleiten.

Was mir schon mal aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass z.B. auf einem normalen Handsender hinten auch eine Nummer draufsteht, die ihn hoffentlich irgendwie identifiziert. Hat jemand da ähnliche Erkenntnisse gemacht?

@Berny: kannst du mir deine bisherigen Erkenntnisse und Sketches zur Verfügung stellen, damit ich diese mal bei mir ausprobieren kann und meine Signale mal decodieren kann?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 26 Juli 2015, 19:00:39
Das wichtigste wäre also aktuell, damit man sich einem Protokoll näher kann, dass wir mal ein paar (auch anonymisierte bzw. nur privat verschickte) "echte" Signalfolgen austauschen, damit man mal verstehen kann, wo sie sich unterscheiden und daraus einen allgemeinen Aufbau des Funkprotokolls abzuleiten.

Hallo Blyce,
es freut mich, dass DU das Thema aufgreifen willst und (scheinbar) auch das notwendige Wissen hast, um es zu realisieren... :)

Gerne würde ich Dir helfen, meine Codes zu senden, allerdings gelingt es mir noch nicht einmal meinen CUL433 dazu zu überreden, die Codes zu empfangen und aufzuzeichnen...  :-[

Wie muss ich wohl mein autocreate einstellen, damit es auch mit den Codes klappt...?    :o


Danke

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: blyce am 27 Juli 2015, 18:58:14
Gerne würde ich Dir helfen, meine Codes zu senden, allerdings gelingt es mir noch nicht einmal meinen CUL433 dazu zu überreden, die Codes zu empfangen und aufzuzeichnen...  :-[

Wie muss ich wohl mein autocreate einstellen, damit es auch mit den Codes klappt...?    :o

Sorry, ich bin selber noch nicht sooo tief im Thema "433 MHz" drin, dass ich mich mit den ganzen Sendern/Empfängern auskenne. Ich selber nutze gerade ein billiges China-Set an einem Arduino Uno. Berny war so lieb und hat mir schon mal seine Sketches zukommen lassen, die sehr nah an meinen eigenen liegen. Wir haben da ein paar Unterschiede drin, die ich gerade zu "übersetzen" versuche, damit ich testen kann, ob die Erkenntnisse von ihm und mir gleich sind.

Mit diesen CUL-Sticks kenne ich mich daher leider noch gar nicht aus... Aber wenn ich das mit meinem Arduino hier ans laufen bekommen habe, dann schau ich es mir auch mal an ;) Scheint ja echt Bedarf da zu sein!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 27 Juli 2015, 19:07:47
Aber wenn ich das mit meinem Arduino hier ans laufen bekommen habe, dann schau ich es mir auch mal an ;) Scheint ja echt Bedarf da zu sein!

Hallo Blyce,
ich würde mich echt freuen...

Danke

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Wolli_24 am 07 August 2015, 12:48:38
Hallo Bernd,
auch ich habe das Problem mit der Rademacher 2411 und suche nach einen Lösung.
Die Info hier deuten ja auf Erfolg hin.

Somit würde ich mich brennend für ein paar Details interessieren.
Aktuell habe ich noch nicht den Arduino UNO (Klon), sowie die entsprechenden 433MHZ Receiver/Transmitter Module, werde die mir aber besorgen.

Was ich gerne wissen würde :
1.   Braucht man einen Treiber wenn man ein Sketch vom PC schickt ?
2.   Hast Du 3 Taster zur Steuerung an den Arduino angeschlossen ?
(AUF/AB/STOP, wenn ja wo hast Du die Taster angeschlossen)
3.   Kannst Du mir Dein funktionierendes Sketch schicken ?
4.   Kannst Du mir sagen wo ich die App downloaden kann ?
5.   Kannst Du mich informieren, wie Du die Kommunikation von den App ins Netzwerk und dann den Rollläden realisiert hast ?
6.   Hast Du die Steuerbefehle auf dem Arduino abgespeichert ? (Habe gelesen das Ding hat keinen großen Speicher)

Über all diese Infos würde ich mich sehr freuen.
Grüße
Walter
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 07 August 2015, 21:22:26

Was mir schon mal aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass z.B. auf einem normalen Handsender hinten auch eine Nummer draufsteht, die ihn hoffentlich irgendwie identifiziert. Hat jemand da ähnliche Erkenntnisse gemacht?


Ich habe evtl.  nützliche Informationen.

Ich habe nämlich 2 dieser 2411 Zentralen. Damals hatte ich mich gewundert, warum ich nicht beide an die Rollotubes anlernen konnte, bzw. nach dem Anlernen der neuen die alte nicht mehr funktionierte.

Ich habe dann bei Rademacher angerufen und man erklärte mir, dass ich die Programmierzentrale Clonen müsse:

G+E Gedrückt halten und die Batterie einlegen, danach den Code von der bereits angelernten Zentrale in die neue eingeben. Der Code steht im Batteriefach.

Danach funktionierte meines Wissens die neue Zentrale ohne das ich diese an den Rollotubes anlernen musste.

Deswegen habe ich schon immer die Vermutung gehabt, das die Zentrale an den Rollotubes angelernt wird.

Theorie:
Beim anspechens eines Rolladens wird möglicherweise einfach nur die Zentralennummer + Gruppennummer + Endgerätenummer gesendet und die entsprechenden Rollotubes reagieren dann nur wenn das gesendete auf Sie passt. Das würde auch erklären, warum alle Rollos immer sofort gleichzeitig loslegen wenn man einen Befehl an die ganze Gruppe sendet. Dann sendet die Zentrale möglicherweise Ihre ID und die Gruppennummer und "Alle". Würde Sie nämlich jedes einzelne Gerät mit einem seperaten Befehl ansprechen müssen, würde vermutlich der letzte Rollo etwas später herunterfahren als der erste.


Aber das mit FHEM zu steuern fände ich auch super. Ich werde mich jetzt auch mal damit auseinander setzen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 07 August 2015, 21:26:15

Letzte Woche hatte meine 2411 für 2 Tage gestreikt, Batteriewechsel brachte nichts, am nächsten Tag ging es immer noch nicht. Das einzige was in der Anzeige erschien war "DCF-Qualität". 

Hatte ich auch schon. Das Problem bei der Zentrale ist, ohne Uhrzeit nach einem Batteriewechsel macht die gar nichts ausser auf das DCF Signal zu warten, bis die Uhr gestellt ist.
Deswegen nach einem Batteriewechsel einfach die Uhr einmal manuell stellen (man muss nicht die richtige Uhrzeit eingeben, einfach 12:00 bestätigen) und man kann die Zentrale sofort wieder verwenden. Die Uhr stellt sich dann nach einiger zeit von selbst richtig ein.


Grüße
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 08 August 2015, 14:18:48
Da ich das ganze auf einem Arduino Leonardo laufen lassen will, meckert dieser jetzt natürlich, da zu wenig sram zur Verfügung steht. Insgesamt brauche ich 7.867 Bytes, habe aber nur 2.560 Bytes.


Vielleicht kann man das ganze ja auf den ESP8266 portieren. Dort gibt es auch 433Mhz Libs. Der ESP hat wohl genügend Speicher. Den ESP könnte an dann mit MQTT oder ECMD über WLAN  in FHEM einbinden.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 09 August 2015, 22:40:23
Hallo Walter,

zu Deinen Fragen:

1.   Braucht man einen Treiber wenn man ein Sketch vom PC schickt ?
Du meinst einen Sketch vom PC zum Arduino ? Nein, braucht man nicht geht alles über die Arduino IDE.

2.   Hast Du 3 Taster zur Steuerung an den Arduino angeschlossen ?
(AUF/AB/STOP, wenn ja wo hast Du die Taster angeschlossen)
Ja,das war zum Testen, die hatte ich an meinem Arduino UNO angeschlossen, an die digitalen Eingänge. Das hatte ich aber lediglich dazu verwendet, um herauszufinden wie man die Fernotron Signale aufzeichnet und wieder sendet. Für den praktischen Betrieb natürlich ungeeignet.

3.   Kannst Du mir Dein funktionierendes Sketch schicken ?
Ja.

4.   Kannst Du mir sagen wo ich die App downloaden kann ?
Die App ist zum Einen noch nicht fertig, zum Anderen so ziemlich auf meine persönliche Situation zugeschnitten. Um sie "generischer" zu machen ist schon noch etwas Aufwand erforderlich. Wenn es Leute gibt die hier mitmachen, bin ich auch gerne dazu bereit.

5.   Kannst Du mich informieren, wie Du die Kommunikation von den App ins Netzwerk und dann den Rollläden realisiert hast ?
Die App kommuniziert via WLAN (mittels HTTP request) mit meinem Arduino YUN, der wiederum mittels des 433MHz Senders mit den Rolläden kommuniziert (letzteres geht leider nur in eine Richtung).
(Die Kommunikation der Linux Seite des Arduino mit der Mikrokontroller Seite geht übrigens auch über einen HTTP request, so dass die selbe Mimik im Arduino Sketch für beide Fälle verwendet werden kann)

6.   Hast Du die Steuerbefehle auf dem Arduino abgespeichert ? (Habe gelesen das Ding hat keinen großen Speicher)
Ja, aber auf der Linux Seite (es handelt sich um einen YUN)

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 09 August 2015, 22:44:55
Hallo Samsi,

das mit dem Clonen der Fernotron klingt ja interessant. Muss ich mal testen. Falls es nicht klappt werde ich auf Dich zukommen.

Theorie:
Beim anspechens eines Rolladens wird möglicherweise einfach nur die Zentralennummer + Gruppennummer + Endgerätenummer gesendet und die entsprechenden Rollotubes reagieren dann nur wenn das gesendete auf Sie passt. Das würde auch erklären, warum alle Rollos immer sofort gleichzeitig loslegen wenn man einen Befehl an die ganze Gruppe sendet. Dann sendet die Zentrale möglicherweise Ihre ID und die Gruppennummer und "Alle". Würde Sie nämlich jedes einzelne Gerät mit einem seperaten Befehl ansprechen müssen, würde vermutlich der letzte Rollo etwas später herunterfahren als der erste.

Beim Senden des Befehls "alle" wird in der Tat nur ein Funksignal gesendet, dessen Struktur dieselbe ist wie bei einem "Einzelbefehl".
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Prof. Dr. Peter Henning am 10 August 2015, 08:20:29
Das sieht hier jetzt sehr gut aus. Ich habe von der Firma R zwar nur ein paar Gurtwickler in Betrieb, die mit dem "DuoFern" System steuerbar sind. Aber auch schon länger den Verdacht, dass es sich hierbei keineswegs um RollingCode handelt, sondern nur um einen primitiven Versuch, Hardware anderer Anbieter auszuschließen.

Vorschlag:
1. Neue Wiki-Seite zum Protokoll von R (kann ich ab Ende August machen)
2. Dort alle Kenntnisse zusammentragen

LG

pah
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 10 August 2015, 11:25:57
Die ersten 6 Signalblöcke und Trennungssignale sind offenbar für alle Rolläden für up/stop/down identisch.
Hm, der HexCode im Batteriefach ist auch 6 Stellig. Könnte es sich einfach um den Code der Fernbedienung handeln, welche den Befehl sendet?
Hast du noch eine weitere Fernbedienung zum Vergleich?


Und dann müsste es ja jede Menge andere Befehle geben, welche dafür zuständig sind die RolloTubes zu programmieren, den das Automatikprogramm wird ja so weit ich weiß im Rollotube selbst gespeichert und ausgeführt und nicht um eine Bestimmte Uhrzeit von der Fernbedienung gesendet, oder?

Grüße
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Prof. Dr. Peter Henning am 10 August 2015, 17:31:13
Eben drum, zentrale Sammlung aller Bestandteile des Codes.

LG

pah
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 10 August 2015, 22:08:04
Vorschlag:
1. Neue Wiki-Seite zum Protokoll von R (kann ich ab Ende August machen)
2. Dort alle Kenntnisse zusammentragen
Klingt gut. Es müssten sich aber schon einige Leute finden die auch bereit sind entsprechende Beiträge zu leisten.

Hm, der HexCode im Batteriefach ist auch 6 Stellig. Könnte es sich einfach um den Code der Fernbedienung handeln, welche den Befehl sendet?
Hast du noch eine weitere Fernbedienung zum Vergleich?
Könnte man testen indem mehrere Leute mal für einige Ziffern ihrer FB die entsprechende Codierung des Blocks zur Verfügung stellen. Dann könnte man vergleichen.

Und dann müsste es ja jede Menge andere Befehle geben, welche dafür zuständig sind die RolloTubes zu programmieren, den das Automatikprogramm wird ja so weit ich weiß im Rollotube selbst gespeichert und ausgeführt und nicht um eine Bestimmte Uhrzeit von der Fernbedienung gesendet, oder?
Das ist richtig. Das Programm funktioniert auch bei ausgeschalteter FB. Die Dekodierung der Programmierung ist glaube ich schon eine Herausforderung. Wäre gut wenn sich hier einige bereit fänden mitzuwirken...

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 11 August 2015, 18:21:51

Könnte man testen indem mehrere Leute mal für einige Ziffern ihrer FB die entsprechende Codierung des Blocks zur Verfügung stellen. Dann könnte man vergleichen
Oder noch einfacher: Man ändert den Code wie oben beschrieben auf 000000,000001,AAAAAA, AAAAAB usw. und schaut was passiert.

Leider dauert es noch ein paar Wochen bis ich meinen 433MHz Sender/Receiver aus China bekomme ;)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 11 August 2015, 20:13:05
Hm, der HexCode im Batteriefach ist auch 6 Stellig. Könnte es sich einfach um den Code der Fernbedienung handeln, welche den Befehl sendet?

Könnte man testen indem mehrere Leute mal für einige Ziffern ihrer FB die entsprechende Codierung des Blocks zur Verfügung stellen. Dann könnte man vergleichen.

Hallo Zusammen,

ich würde mich ja anbieten Codes zu senden. Allerdings war ich bisher unfähig mit CUL433 und FHEM auf FritzBox 7490 Codes zu empfangen. Die Tage kommt mein Raspberry Pi 2.
Vielleicht kann mir ja jemand mal nen Tipp geben, was ich wo einstellen muss, damit der CUL dann mitschneidet was die FB sendet...

Vielen Dank

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: blyce am 15 August 2015, 14:40:57
Das sieht hier jetzt sehr gut aus. Ich habe von der Firma R zwar nur ein paar Gurtwickler in Betrieb, die mit dem "DuoFern" System steuerbar sind. Aber auch schon länger den Verdacht, dass es sich hierbei keineswegs um RollingCode handelt, sondern nur um einen primitiven Versuch, Hardware anderer Anbieter auszuschließen.

Vorsicht! DuoFern und FernoTron sind laut Firma R zwei komplett verschiedene Systeme. Ich kann das definitiv bestätigen, da wir uns vor wenigen Wochen einen neuen Rolladenmotor haben einbauen lassen. Nicht nur, dass wir dafür die neue "Programmierzentrale" brauchten, ich kann auch von dieser neuen DuoFern-Fernbedienung mit meinem 433 MHz-Empfänger keine Codes mehr empfangen.
Die senden angeblich auf 434 MHz und auch bidirektional - die neue Programmierzentrale empfängt nämlich tatsächlich einen Öffnungsstand der Rolläden und zeigt diesen an.

Das sollte also hier nicht durcheinander gebracht werden. FernoTron = das alte System auf 433 MHz, wozu es auch schon erste Ergebnisse u.a. von Berny gibt und DuoFern, zu dem es meines Wissens nach noch keine weiteren Einzelheiten gibt.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 15 August 2015, 15:51:36
Hallo Samsi,

ich habe heute mal mit meinen beiden Fernotrons rumgespielt.

Hm, der HexCode im Batteriefach ist auch 6 Stellig. Könnte es sich einfach um den Code der Fernbedienung handeln, welche den Befehl sendet?
Bei den beiden FBs stimmen die ersten beiden Zeichen des Codes im Batteriefach überein.
Die ersten beiden Blöcke der gesendeten Signale sind ebenfalls identisch. Das könnte Deine These stützen. Ist aber auch plausibel, wenn sich die FB wie von Dir beschrieben klonen lassen (was ich jetzt noch nicht gemacht habe).

Des weiteren habe ich mir mal die Stop Signale des ersten Rolladens der ersten Gruppe für beide FBs aufgezeichnet und verglichen. Wenn man annimmt, dass die ersten 6 Blöcke des Signals  die FB identifizieren, sollten die letzten 6 eigentlich identisch sein. Sind sie auch fast, bis auf die beiden letzten, die sich geringfügig unterscheiden. Dies war aber auch zu erwarten, da dies die "rollenden" Blöcke sind. Sie ändern sich auch mit derselben Fernotron jedesmal.
Beim zweiten Rolladen der ersten Gruppe gibt es jedoch beim 7. und 8. Block Unterschiede, 9. und 10. sind wieder identisch. Dasselbe gilt für den ersten Rolladen der 2. Gruppe.
Diese Unterschiede könnten allerdings auch von der unterschiedlichen Konfiguration der beiden Fernotrons herrühren (unterschiedliche Anzahl von Rolläden innerhalb einer Gruppe).
Außerdem habe ich eine ältere und eine etwas neuere Fernotron. Allerdings würde ich das als Ursache für diese Unterschiede ausschließen, auch wenn sich die Signale etwas unterscheiden.

Dies vielleicht noch als Hinweis für diejenigen die meine Sketche verwenden und eine neuere Fernotron haben:
Die Unterschiede liegen hier vor allem darin, dass es bei der alten Fernotron am Ende noch ein sehr langes low Signal gibt (7 in meinem Sketch)

.....
2,3,2,1,1,3,1,1,4,4,
7,
1,1,1,1,1,1,1,
.....

bevor dann das dummy Signal (1,1,1,1,1,1,1) vor der nächsten Sequenz kommt.

Bei der neuen Fernotron fehlt das 7er Signal, die aufgezeichneten Signale sehen daher so aus:

.....
2,3,2,1,1,3,1,1,4,4,-1,1,1,1,1,1,1,1
.....

Dies ist etwas unschön, da durch das fehlende 7er Signal auch kein Zeilenumruch statt findet, es sollte eigentlich so aussehen:

.....
2,3,2,1,1,3,1,1,4,4,
-1,
1,1,1,1,1,1,1
.....

Werde ich irgendwann mal korrigieren. Bis dahin muss es eben von Hand korrigiert werden. Ich hatte den Sketch nur anhand der alten Fernotron entwickelt, da auch sie nur an meine Rolläden angelernt ist.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 15 August 2015, 20:55:40
Diese Unterschiede könnten allerdings auch von der unterschiedlichen Konfiguration der beiden Fernotrons herrühren (unterschiedliche Anzahl von Rolläden innerhalb einer Gruppe).
Ich glaube die Konfiguration der Fernbedienung mit den Anzahl der Gruppen wirkt sich nur auf die Darstellung in der Fernbedienung selbst aus.

Damals hatte ich zunächst versucht, die zweite Programmierzentrale anzulernen. Das hatte nicht geklappt und nach dem Klonen (also ändern des Codes) musste ich auch gar nichts einstellen.

Ich habe eben noch mal einen anderen Code eingegeben, dann konnte ich nichts mehr steuern. Leider verliert er dabei die Namen und Anzahl der Gruppen und Geräte pro Gruppe, falls man diese gesetzt hat. Nach dem ich den Code dann wieder in den richtigen geändert hatte ging es dann wieder, aber ich musste dann die Anzahl der Geräte und der Namen wieder anpassen. Aber das war nur kosmetischer Natur funktioniert hat es auch mit falscher Anzahl Gruppen/Geräte. Ich Glaube beim Anlernen mit der Programmierzentrale wird dem Rolladen der Fernbedienungscode und die Gruppe/Empfänger ID eingeimpft. Und wenn man dann eine andere Fernbedienung nimmt und den Code eingibt, ist diese sofort einsatzbereit weil sie dann den Code + Gruppennumer + Gerätenummer sendet. Es ist nämlich nicht möglich die Gruppen zu vertauschen, also zu sagen: Bei Programmierzentrale 1 ist  Gruppe 1 alle Rolläden im EG und Gruppe 2 alle Rolläden im 1OG und bei Programmierzentrale 2 ist es genau umgekehrt.

Grüße


PS: Wo finde ich eigentlich Deinen Sketch? Ich bin den kompletten Thread noch mal durchgegangen aber konnte ihn irgendwie nicht finden.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 16 August 2015, 14:16:11
Hallo Samsi,

ich habe heute auch meine (neue) FB geklont und dann Signale aufgezeichnet (allerdings bisher nur für wenige Stop-Signale). Nach dem Klonen waren für beide FBs die ersten 6 Blöcke identisch. Für die restlichen Signalblöcke hat sich mein gestriges Ergebnis bestätigt, d.h. es gibt beim 7. und 8. Block Unterschiede, 9. und 10. sind identisch. (außer 1.Gruppe, 1.Rolladen, wo auch der 7. und 8. Block identisch sind). Trotzdem funktioniert es mit beiden FBs.

Es sieht also so aus als ob sich Deine Vermutung bestätigen würde, auch wenn man das jetzt noch mit anderen Signalen testen muss um ganz sicher zu sein. Aber eigentlich bin ich da zuversichtlich.

Das würde bedeuten, wenn jemand nun die Fleißarbeit auf sich nimmt und mal für alle 16 Hexcodes, sowie die 7 Gruppen und 7 Rolläden alle Signale aufzeichnet, könnte man damit eine Fernbedienung "stricken".

D.h. dass auch jemand dessen Fernotron schon in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist, wieder in die Lage versetzt würde seine Rolläden zu bewegen (sofern er seine Fernotron noch hat, oder zumindest deren Code).

Was mich im Moment aber noch mehr reizen würde, wäre die Entschlüsselung der Datenübertragung. Dem Thema möchte ich mich in nächster Zeit (wahrscheinlich erst nach Ende der Gartensaison) auch widmen.

Meine Sketches habe ich noch nicht hochgeladen, da ich erst Bedenken hatte, ob das nicht zu Problemen mit Firma R führen könnte, aber mittlerweile habe ich diese Bedenken eigentlich nicht mehr. Bevor ich sie hochlade möchte ich aber die oben erwähnte Unzulänglichkeit bei der Verwendung der neueren Fernotrons beseitigen. Wer die Sketches vorher möchte kann einfach auf mich zukommen.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 16 August 2015, 20:47:29
Hi Berny,

Zitat
Das würde bedeuten, wenn jemand nun die Fleißarbeit auf sich nimmt und mal für alle 16 Hexcodes, sowie die 7 Gruppen und 7 Rolläden alle Signale aufzeichnet, könnte man damit eine Fernbedienung "stricken".

Hast du mal versucht den Code AAAAAA und FFFFFF in der Fernebdienung einzugeben und mit zu schneiden um zu sehen ob die erst 6 blöcke dann auch alle gleich sind?

Ich kann es kaum erwarten meinen 433 Sender/Empfänger zu bekommen ;)

Ich hatte schon befürchtet ich könnte die nie mit FHEM steuern ohne die Rolladenmotoren gegen ein anderes Funksystem zu ersetzen oder neue Unterputzdosen zu setzen. Damals hatte ich nämlich keine Unterputzdosen  gesetzt, weil ich dachte Funk sei völlig ausreichend, bis ich dann mit FHEM/Homematic  angefangen hatte, sonst hätte ich  nämlich schon HM Aktoren in die Unterputzdosen setzen können.

Grüße
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 17 August 2015, 22:24:00
Hallo Samsi,

Hast du mal versucht den Code AAAAAA und FFFFFF in der Fernebdienung einzugeben und mit zu schneiden um zu sehen ob die erst 6 blöcke dann auch alle gleich sind?

Hab ich jetzt mal gemacht. Sie sind nicht alle gleich aber sehr ähnlich.
Die Ergebnisse sind unten dargestellt, jede Ziffer steht für eine LOW-HIGH Sequenz. Der 1., 3. und 5. Block sind jeweils identisch, desgleichen der 2., 4. und 6. Block.
Von den 10 Sequenzen innerhalb eines Blocks sind die ersten 7 offenbar immer identisch. Die letzten beiden scheinen auch jeweils für 1,3 und 5, sowie für 2,4 und 6 übereinzustimmen (für AAAAAA und FFFFFF sind es sogar die letzten 3).
Die Pausensignale sind allerdings auch etwas unterschiedlich.
Ich denke, wenn man mal alle aufzeichnet wird man hier eine Systematik finden.

AAAAAA

1,4,1,4,1,4,1,4,3,1,
6,
1,4,1,4,1,4,1,2,2,2,
6,
1,4,1,4,1,4,1,4,3,1,
6,
1,4,1,4,1,4,1,2,2,2,
6,
1,4,1,4,1,4,1,4,3,1,
6,
1,4,1,4,1,4,1,2,2,2,


FFFFFF

2,2,2,2,2,2,2,4,3,1,
5,
2,2,2,2,2,2,2,2,2,2,
5,
2,2,2,2,2,2,2,4,3,1,
5,
2,2,2,2,2,2,2,2,2,2,
5,
2,2,2,2,2,2,2,4,3,1,
5,
2,2,2,2,2,2,2,2,2,2,

000000

3,3,3,3,3,3,3,3,3,1,
6,
3,3,3,3,3,3,3,1,2,2,
6,
3,3,3,3,3,3,3,3,3,1,
6,
3,3,3,3,3,3,3,1,2,2,
6,
3,3,3,3,3,3,3,3,3,1,
6,
3,3,3,3,3,3,3,1,2,2,

Interessanter wird es, wenn man mal verschiedene kombiniert:

AAAFFF

1,4,1,4,1,4,1,4,3,1,
6,
1,4,1,4,1,4,1,2,2,2,
5,
2,2,2,4,1,4,1,4,3,1,
5,
2,2,2,4,1,4,1,2,2,2,
5,
2,2,2,2,2,2,2,4,3,1,
5,
2,2,2,2,2,2,2,2,2,2,

Die jeweils ersten und letzten beiden sind so wie man es erwartet. Bei den beiden mittleren wurde offensichtlich kombiniert. Beim dritten sind die ersten 3 aus den unteren Blöcken entnommen, beim vierten sind die letzten den oberen Blöcken entnommen.
Hier wird man wohl noch ein bisschen nachdenken müssen.

Ich kann es kaum erwarten meinen 433 Sender/Empfänger zu bekommen ;)

Warum bestellt Ihr das Zeug alle in China ? Lohnt sich das ? Einen UNO-Clone bekommt man hier doch auch für unter 10€, ein Sender/Empfänger Pärchen für 3-4€. Spart man da noch soviel, dass es sich lohnt so lange zu warten ?

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 18 August 2015, 19:29:38
Hi Berny,

Zitat
Einen UNO-Clone bekommt man hier doch auch für unter 10€, ein Sender/Empfänger Pärchen für 3-4€.

Also für 4€ bekommst Du 5 Sender-Empfänger inklusive Versand. Hier kostet allein der Versand so viel ;)

Ein Schema kann ich da auch nicht erkennen. Vielleicht kann ich es ja mal mit einem Logik-Analyzer analysieren wenn ich den Empfänger habe.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: homeboy am 19 August 2015, 08:27:15
@Samsi,

wo gibt es den die ??
Benötige auch eine Lösung für meine Fernotron Funkmotoren von Rademacher.







Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 19 August 2015, 21:27:21
z.B: hier: www.ebay.de/itm/111536307652
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 22 August 2015, 14:58:34
Hallo,

hier sind die Sketches zum Empfangen und Senden der Fernotron Signale.

Hier der Empfänger Sketch:

http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=36326

Die Verdrahtung des Arduino geht aus dem Sketch hervor. Um die empfangenen Signale darzustellen, muss der serielle Monitor offen sein. Da sich die gesamte Funktionalität in der setup() Methode befindet, wird das ganze auch nur einmal durchlaufen. D.h. um eine neue Signalaufzeichnung zu starten muss der Arduino resettet werden !!
Die für den Sender Sketch relevanten Daten finden sich dann am Ende der Ausgabe im seriellen Monitor.

Der Sender Sketch:

http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=36327

Die Signale zwischen jeweils 2 "dummy-Blöcken" (1,1,1,1,1,1,1) stellen ein komplettes Signal dar. Sie müssen im Sketch in den entsprechenden Array eingefügt werden.

Viel Spaß damit

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 22 August 2015, 15:03:32
Des weiteren habe ich auch noch mal mit den Signalen etwas gespielt. Wie ich ja schon weiter oben erwähnt hatte, senden meine beiden Fernotrons etwas unterschiedliche Signale, aber trotzdem lassen sich mit beiden die Rolläden steuern.

Erstaunlicherweise gibt es bei den Signalen recht große Redundanzen.

Wie erwähnt gibt es beim 7. und 8. Block Unterschiede. Wird der komplette 7. oder 8. Block durch ein dummy Signal ersetzt, so funktioniert es immer noch ! Es genügt wenn einer der beiden komplett da ist. Dann darf allerdings an dem anderen Block nichts manipuliert werden, sonst funktioniert es nicht mehr.

Auch die ersten 6 Blöcke die - wie wir jetzt wissen - die FB identifizieren verfügen über große Redundanzen. Werden der  1., 3. und 5. Block durch dummy Signale ersetzt, so geht es auch noch. Dasselbe gilt, wenn man den 2., 4. und 6. Block durch dummy Signale ersetzt.
Ich weiß jetzt nicht, ob beliebige dummy Signale gehen, ich habe einfach mal mit Blöcken mit jeweils gleichen LOW-HIGH Folgen gespielt.

Vielleicht ist das ja noch von Interesse...
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 22 August 2015, 15:34:50
Hallo zusammen,

anbei eine Zusammenfassung und ein paar Erkenntnisse aus meinen div. Tests.
Aktuell habe ich die Signal Blöcke für alle Rolladen erfasst und bereits getestet.

An dieser Stelle vorab vielen Dank an Bernd für die super Unterstützung und die Pionierarbeit!

Zielsetzung:
- Arduino Nano über USB mit RPi (FHEM Server) verbinden, zwecks Steuerung der Rolladen über FHEM


Ausgangssituation:
- Fernotron Rolladensystem von "R", 9 Aktoren sind insgesamt verbaut
- 2411 Fernbedienung zur zentralen Steuerung
- 2430 Funktaster in einigen Zimmern


Eingesetzte HW:
-  Geeetech 433Mhz Superheterodyne RX/TX (http://www.ebay.de/itm/361230434317?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/361230434317?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT))
- Günstige 433 Mhz RF Sender Empfänger (http://www.ebay.de/itm/221652085232?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/221652085232?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT))
- Arduino NANO Clone
- Arduino UNO Clone


Schritte:
- Arduino IDE auf Mac installieren
- Sketches einbinden und anpassen
    - Tresholds anpassen
    - Analog/Digital Port anpassen


Lessons learned:
- Empfang von Signalen fehlerhaft bei Nutzung der digital Ports in Verbindung mit den Nano clone's -> auf jeden Fall die analogen Ports nutzen
- Trehsholds mussten bei den Nano clone's angepasst werden auf upperThreshold = 80 und lowerThreshold = 40 damit ausreichend signal Blöcke erfasst wurden
- Arduino reset Knopf betätigen und dann mehrfach Knopf (AUF/AB/STOP) auf FB drücken um ausreichend Signale zu erzeugen

Signalblöcke - exemplarisch:
AUF:
6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
5,
4,3,1,4,3,1,4,3,1,2,
5,
4,3,1,4,3,1,4,1,4,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,3,3,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,1,2,2,
6,
1,4,1,4,1,2,4,3,3,1,
6,
1,4,1,4,1,2,4,1,2,2,
6,
3,1,4,1,4,3,3,3,3,1,
6,
3,1,4,1,4,3,3,1,2,2,
5,
2,4,3,1,4,1,4,3,3,1,
5,
2,4,3,1,4,1,4,1,2,2

AB:
6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
5,
4,3,1,4,3,1,4,3,1,2,
5,
4,3,1,4,3,1,4,1,4,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,3,3,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,1,2,2,
6,
1,4,1,2,2,2,4,3,1,2,
6,
1,4,1,2,2,2,4,1,4,1,
5,
4,1,4,1,4,3,3,3,1,2,
5,
4,1,4,1,4,3,3,1,4,1,
6,
3,1,4,3,1,2,4,3,1,2,
6,
3,1,4,3,1,2,4,1,4,1

STOP:
6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
5,
4,3,1,4,3,1,4,3,1,2,
5,
4,3,1,4,3,1,4,1,4,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,3,3,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,1,2,2,
6,
1,4,1,2,2,2,4,3,1,2,
6,
1,4,1,2,2,2,4,1,4,1,
5,
2,4,3,1,4,3,3,3,1,2,
5,
2,4,3,1,4,3,3,1,4,1,
6,
1,4,3,3,1,2,4,3,1,2,
6,
1,4,3,3,1,2,4,1,4,1


Nächste Schritte:
- Evaluierung wie ich das nun in FHEM bekommen könnte ... evt. mit ConfigurableFirmata (RCIN/RCOUT, http://forum.fhem.de/index.php/topic,22320.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,22320.0.html))?


Gibt es hierzu vielleicht bereits erste Erfahrungen oder Vorschläge?
Ich bin zwar ein Perl Neuling, aber zusammen bekommen wir das sicher hin.

So long, Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 14 September 2015, 16:04:48
Hi,

klasse bei mir Funktioniert das auch. Hab es heute mal getestet.

Ich habe meine Sketch etwas modifiziert, so das er der Steuerbefehl über die Serielle annimmt und ausführt.

Wenn man also jetzt den Code so an die Serielle schickt:

ROL:<code ohne komma etc>  wird der code über das Funkmodul geschickt.

Somit kann man das auch über das EMCD Device in FHEM steuern. Entweder wenn man den Arduino direkt an eine Serielle Schnittstelle hängt, oder aber z.B. das ESP8266 WLAN Modul als WLAN -> Serial Bridge nimmt.




Eine Frage: Ich habe schon einen Arduino mini mit 3.3v bei mir. Kann ich das Funkmodul mit 5v betreiben aber als Data trotzdem nur den 3.3v pegel der minis Benutzen? Kennt sich damit jemand hier aus?

 
EDIT: Also ich habe es jetzt mit einem 3.3v Arduino Mini probiert, aber leider funktioniert es nicht.  JEtzt weis ich nicht, ob es daran liegt, das der Transmitter mit 3.3v Pegeln nicht zurecht kommt oder ob vielleicht das Timing bei dem 3.3v / 8MHz Arduino das Problem ist. Vielleicht hat da ja jemand noch einen Tipp für mich.


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 16 September 2015, 21:56:32
Hi,

also mit dem 8MHz 3.3V Pro Mini habe ich es nicht zum laufen bekommen. Auch nicht mit LevelConverter von 3.3 auf 5v für den Transmitter.

Meine Lösung ist jetzt ein

Arduino Nano (Mit USB Anschluss)

Nach dem Aufspielen des Sketches kann man den dann einfach z.B. an einen BeagleBone Black anschliessen (Kein Treiber erforderlich)


In FHEM habe ich den dann so eingebunden:

define 433MhzTransmitter ECMD serial /dev/ttyUSB0@115200
attr 433MhzTransmitter classdefs 433MHz_ArduinoClass=/opt/fhem/433MHzArduino.classdef

und

define 433MHz_ArduinoDev ECMDDevice
attr 433MHz_ArduinoDev IODev 433MhzTransmitter
attr 433MHz_ArduinoDev class 433MHz_ArduinoClass

Die /opt/fhem/433MHzArduino.classdef
set RollotubeCode cmd {"ROL:%value\n"}
set RollotubeCode params value



mit

set 433MHz_ArduinoDev RollotubeCode <code>


Code ist der  code OHNE die Kommas in einer Zeile:

6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
5,
4,3,1,4,3,1,4,3,1,2,
5,
4,3,1,4,3,1,4,1,4,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,3,3,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,1,2,2,
6,
1,4,1,4,1,2,4,3,3,1,
6,
1,4,1,4,1,2,4,1,2,2,
6,
3,1,4,1,4,3,3,3,3,1,
6,
3,1,4,1,4,3,3,1,2,2,
5,
2,4,3,1,4,1,4,3,3,1,
5,
2,4,3,1,4,1,4,1,2,2

also

set 433MHz_ArduinoDev RollotubeCode 633333314126333333124154314314312543143141416312433333163124333122614141243316141412412263141433331631414331225243141433152431414122

Anbei noch der modifizierte Sketch

Grüße



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: homeboy am 22 September 2015, 14:46:49
Hallo zusammen, @Samsi

als absoluter Neuling in FHEM hätte ich da noch einige Fragen zum einbinden der Rolladenfunkmotoren von Rollotube auf 433 Mhz.
Besitze 11 Stück von den Dingern und würde sie gerne über das FHEM steuern.
Habe bisher erfolgreich eine Temperatur Anzeige eingebunden.
Alles läuft über Ubuntu auf einen alten Mac mini.

Kann ich mit einem Cul der auf 433Mz sendet die Motoren ins FHEM einbinden ??


Vielen Dank

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 22 September 2015, 16:05:23
Nein, auf dem Arduino läuft ja ein Sketch der die Zahlenkombination in ein Funksignal umwandelt.

Theoretisch könne man den Sketch wohl auch modifizieren, das er mit einem C1100 Funkmodul läuft. Dann müsste das (als reines C ohne die Arduino LIbs) in  CULW Firmware integriert werden und wohl auch die FHEM CUL Module angepasst werden, dann könnte es gehen.

Aber ich habe leider keine tieferen Kenntnisse über das Funkmodul c1101 oder die Programmierung von Mikroprozessoren außerhalb der Arduino IDE.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: homeboy am 22 September 2015, 19:08:15
Danke dir,
wie gesagt, alles Neuland für mich.
also bräuchte ich ein,
Arduino Nano (Mit USB Anschluss) mini usb.......wie bekomme ich dort den Sketch drauf ?

Das ganze dann mit dem BeagleBone Black betreiben richtig ?

Läuft das ganze dann unter Linux ?


Danke Rainer
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 22 September 2015, 20:20:46
Die Arduino IDE gibt es auch für Linux, Im Grunde musst du das ganze dort importieren und dann vorrausichtlich über usb auf deinen Arduino aufspielen. Das flashen des Arduinos ist nicht so herrausfordernd und wenn du alles vor dir liegen hast ist das einfach machbar.

Die Hardware die hier Verwendung wurde auch in diesem Beitrag zum Schalten von IT Funksteckdosen implementiert: http://forum.fhem.de/index.php/topic,22320.195.html
Würde mich nun interessieren ob man die Firmware zum flashen mit der dort modifizierten ConfigurableFirmata vereinen könnte?
Ich frage mich sowieso wieso dieses Modul nicht auf /contrib eingecheckt oder im Wiki veröffentlicht wurde, scheint ein sehr interessantes Modul zu sein.

Bisher ist es "nur" möglich einen Befehl der Handzentrale zu kopieren, oder? Ein Auslesen des Rolladenstatus und bidirektionale Kommunikation ist wahrscheinlich noch weit entfernt wenn überhaupt machbar, oder?
Hab mir die Sende und Empfänger auf ebay bestellt und bin sehr gespannt diese auszutesten.

Beste Grüße
Fabian
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 22 September 2015, 20:53:49

Arduino Nano (Mit USB Anschluss) mini usb.......wie bekomme ich dort den Sketch drauf ?

Das ganze dann mit dem BeagleBone Black betreiben richtig ?

Läuft das ganze dann unter Linux ?



Den Sketch bekommst Du so drauf:

http://www.arduino-tutorial.de/2010/06/arduino-software/


Du brauchst keinen extra Beaglebone, es müsste auch unter jedem anderen Windows, Linux oder Mac gehen wenn der Treiber für den Arduino  USB-Serial chip installiert ist.  Wenn der Arduino an den USB port angestöpselt ist, kann man den als serial device z.b. COM1 oder COM3 oder unter linux als /dev/ttyUSB0@115200 mit fhem öffnen.
Bei den meisten Linux Systemen ist der Treiber schon dabei.




Zitat
Bisher ist es "nur" möglich einen Befehl der Handzentrale zu kopieren, oder? Ein Auslesen des Rolladenstatus und bidirektionale Kommunikation ist wahrscheinlich noch weit entfernt wenn überhaupt machbar, oder?
Ja, nur kopieren. Auslesen bzw. Bidirektional gibt es bei Fernotron ohnehin nicht.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: homeboy am 26 September 2015, 20:05:29
Danke euch.....

 Samsi

Sketch ist drauf
Dier 433er Transmitter hab ich auch.
Aber wie muss ich die am Arduino Nano belegen ?
Brauch ich zwingend 5V oder reicht der usb ?

Grüße
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 26 September 2015, 21:00:15
Schau noch mal hier der Link:

http://arduinobasics.blogspot.de/2014/06/433-mhz-rf-module-with-arduino-tutorial.html


Nur der Transmitter reicht aber nicht. Erst musst du aber mit dem Receiver die Befehle einlesen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 21 November 2015, 17:03:56
Samsi Du bist mein Retter!

Ich habe seit Tagen versuch den Original Sketch von Benni so anzupassen dass ich nur noch die Zahlenkolonne übergeben muss aber mangels Programmier Kenntnissen kein funktionierende Lösung hinbekommen.

Nun hänge ich nur noch an einer Stelle um die Rolladen komfortabel in FHEM steuern zu können.
ECMD Devices und Dummys für die Rolladen sind angelegt. Der notify soll die Aktion auslösen und (in der finalen Version) einen einzelnen oder alle Rolladen rauf/runter fahren.

define Rollo_EG_Esszimmer dummy
attr Rollo_EG_Esszimmer eventMap 1A:Auf 1Z:Zu 1S:Stop
attr Rollo_EG_Esszimmer webCmd Auf:Stop:Zu
attr Rollo_EG_Esszimmer devStateIcon Auf:fts_shutter_10:Stop Stop:fts_shutter_50:Zu Zu:fts_shutter_100:Auf
attr Rollo_EG_Esszimmer room Rollaeden

define Rolloreaktion notify Rollo.* {\
my $r1 = Value("Rollo_EG_Esszimmer");;\
my $a1 = Value("0000000");;\
if ($r1 eq "Auf")\
   { fhem ("set Rollo_Esszimmer RollotubeCod e".$a1);;\
   };;\
}

Allerdings scheite ich an der folgenden Zeile im notify (das o.g. notify ist eine vereinfachte Form um den Fehler einzugrenzen):
fhem ("set Rollo_Esszimmer RollotubeCode ".$a1)
Im Log file erscheint folgende Meldung:
2015.11.21 10:58:43 5: Triggering Rolloreaktion
2015.11.21 10:58:43 4: Rolloreaktion exec { my $r1 = Value("Rollo_EG_Esszimmer");; my $a1 = Value("0000000");; if ($r1 eq "Auf")    { fhem ("set Rollo_Esszimmer RollotubeCode ".$a1) };; }
2015.11.21 10:58:43 3: set Rollo_Esszimmer RollotubeCode  : Wrong number of parameters.
2015.11.21 10:58:43 3: Rolloreaktion return value: Wrong number of parameters.

Wenn ich die Variable $a1 ersetze durch den tatsächlichen Steuercode für den Rolladen, fährt diese auch sauber Auf/Ab sobald ich den Button Auf/Ab benutze.

Ich habe bereits ein paar Optionen durchprobiert leider ohne Erfolg:
fhem "set Rollo_Esszimmer RollotubeCode .$a1"
fhem "set Rollo_Esszimmer RollotubeCode $a1"
fhem "set Rollo_Esszimmer RollotubeCode" \"$a1\"
fhem "set Rollo_Esszimmer RollotubeCode '$a1'"

Warum wird die Variable nicht wie gewünscht substituiert?

Viele Grüße,
Sven


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 24 November 2015, 14:29:50
Hänge mich mal hier an, da lange Zeit für mich die Rademacher Fernotron Integration in FHEM auch ein Thema war. Die oftmals genannte Alternative via separatem Empfänger eine Ansteuerung zu realisieren hat ein paar gravierende Nachteile. In meinem Fall sind die Rolladen Funk-Rohrmotoren leider *nicht* via getrennter Auf/Zu Steuerleitung anzusteuern, sondern nur mit einer Leitung via Auf/Zu/Auf usw. Dies ist immer dann ungünstig, wenn alle Rolläden gemeinsam geschlossen werden sollen, einzelne aber gerade im Auf Modus stehen. Daher klingen die genannten Ansätze via Funk Direkt-Ansteuerung aus den vorherigen Posts sehr interessant  :)

Bisher habe ich die Ansteuerung mit einem selbst gebauten 'Gateway' und einem 'angeschlossenen' Handsender gelöst (siehe Bilder). Dabei werden die FHEM Steuercodes von einem HM 8 Kanal Empfänger empfangen. Je Kanal habe ich 3 Steuersequenzen (Auf / Stop / Zu) durch unterschiedlich lange Impulslängen realisiert, sodass pro Rolladen nur ein Kanal benötigt wird. Die Impulslängen werden durch einen ATTiny 84 ausgwertet und per Optokoppler an den Rademacher Sender weitergegeben. Der HM Empfänger + ATtiny fallen bei Inaktivität in den Schlafmodus, sodass das ganze ca. 2 Jahre mit Batterien betrieben werden kann.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 27 November 2015, 11:39:01
Hallo Zusammen,

wenn ich die Posts zu diesem Thema richtig deute, gibt es immer (noch) keine Lösung, wie ich mit FHEM auf RasPi meine Fernotron 2411 umgehe und die Rademacher Rolladenmotoren steuer, oder?

 :'(

Vielen Dank

Martin

PS: Ein paar Details zu meinem System (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&ved=0ahUKEwjE3K_0sbDJAhVDew8KHR9WCJcQFghjMAU&url=https%3A%2F%2Fwww.haussicherheitstechnik.de%2FProspekte%2FRademacher_Rohrmotor.pdf&usg=AFQjCNGcXiMrzqmUNWDrhL84QeH7UnwYaQ&bvm=bv.108194040,d.ZWU&cad=rja).
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 27 November 2015, 20:51:13
Ich bin auch nicht gerade der Perl Crack, aber vielleicht liegt es an der Zeile, jedenfalls verstehe ich diese nicht:

my $a1 = Value("0000000");;\

Soll 000000 Dein steuercode sein? Wenn ja dann müsste die Zuweisung doch

my $a1 = "0000000";;\

lauten, weil sonst holt dich die Funktion "Value" wohl nur den Wert von einem Reading "000000".

Grüße
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 27 November 2015, 20:56:46
Hallo Zusammen,

wenn ich die Posts zu diesem Thema richtig deute, gibt es immer (noch) keine Lösung, wie ich mit FHEM auf RasPi meine Fernotron 2411 umgehe und die Rademacher Rolladenmotoren steuer, oder?

 :'(


Doch funktioniert Astrein mit dem hier beschriebenen Weg. Einfach das so bauen wie hier beschrieben mit einem Arduino mit USB (Achtung nimm einen mit FT232 Usb Chip, die anderen günstigeren haben keine eindeuteige ID, was zu problemen führen kann, vor allem wenn mehrere davon an einem Computer hängen).
Das USB Teil hängst du dann an den Raspi und dann steuerst du das über FHEM und EMCD

Ich hab meins am BeagleBone Black. Läuft seit Wochen stabil.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 28 November 2015, 12:15:19
Könnt ihr mir sagen, ob ich die empfangenen Nachrichten auch mit einem Signalduino senden kann?
Kurze Syntax zum senden eines RAW Codes mit dem Signalduino aus dem Wiki:
set sduino raw SR;;R=3;;P0=4742;;P1=-1554;;P2=286;;P3=-786;;P4=649;;P5=-420;;D=0123234545234545452323232323454523234523454523232345454523232323452345234523452345;;

R=3 bedeutet das Signal wird 3x gesendet. Die Übertragung besteht aus den in D angegeben Pulsen, welche in P0-P5 definiert werden
Ich kenn mich damit nicht so gut aus, aber der Signalduino verwendet bei mir genau die selben Empfäger/Sender Paare die hier verwendet werden und man bräuchte keine 2 Arduinos + IOs.

Beste Grüße
Fabian
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 28 November 2015, 13:10:05
Ich weis nicht ob der signalduino die Zahlenwerte genauso interpretiert wie die hier verwendetet Software, aber ich denke eher nicht.
Aber vielleicht kannst Du versuchen den Code mit dem Signalduino zu empfangen und dann diesen empfangenen Code auch mit dem Signalduino zu senden, das könnte gehen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 28 November 2015, 21:57:09
Einfach das so bauen wie hier beschrieben mit einem Arduino mit USB (Achtung nimm einen mit FT232 Usb Chip, die anderen günstigeren haben keine eindeuteige ID, was zu problemen führen kann, vor allem wenn mehrere davon an einem Computer hängen).
Das USB Teil hängst du dann an den Raspi und dann steuerst du das über FHEM und EMCD

Hallo Samsi,

danke für den Hinweis. Ist es das hier, was ich bestellen sollte? EasyWordMall USB Auf TTL FT232 FTDI Basic Programm Downloader Modul mit USB-Kabel für Arduino  (http://www.amazon.de/dp/B010DPJ2AK)

Ich werde mich dann mal mit diesem Thread und den Links hier auseinander setzen. Mal schauen. ob ich es hinbekomme... :)

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 29 November 2015, 09:17:14
Hi,

nein, ich meinte eigentlich direkt z.B. den Nano mit USB port der mit FT232 bestückt ist:

www.ebay.de/itm/291548912112

Es sei denn du willst einen Arduino Mini ohne USB nehmen und den immer mittels des TTL Adapters anschließen, was ich aber für umständlicher halte als diesen direkt anzuschließen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 31 Dezember 2015, 17:16:47
@samsi: welches Fhem release nutzt Du?

Ich konnte bis vor ein paar Tagen/2-3 Wochen (kanns leider nicht genau eingrenzen) meine Rolläden erfolgreich über Fhem steuern. Das funktionierte einige Wochen fehlerfrei auch wenn es sich noch im Test Betrieb befindet.

Nun funktioniert es leider nicht mehr, keiner der Rohrmotoren lässt sich noch zu einer Bewegung verleiten wenn ich ein Signal über Fhem sende. Über die Fernotron 2411 FB funktioniert die Bedienung weiterhin.

Was ich bereits getestet habe:
1) verbose 5 gesetzt und Logfiles geprüft -> nichts auffälliges. Alles wird wie gewünscht verarbeitet
2) zweiten Arduino mit einem 433MHz Sender ausgestattet, sketch aufgespielt -> gleiches Verhalten
3) manuell den aufgezeichneten Steuerbefehl für einen der Rohrmotoren ausgeführt -> kein Unterschied
4) mit den ECMD Parametern responseSeparator und requestSeparator experimentiert -> kein Unterschied
5) Fhem aktualisiert -> k.U.
6) Mit Fhem 5.7 wurde ja die Notation vereinheitlicht und so habe ich mich zwischenzeitlich gefragt ob das % Zeichen in meiner classdef noch zulässig ist.
set RollotubeCode cmd {"ROL:%value\n"}
set RollotubeCode params value

Tests wie feature level auf 5.6 zurück gesetzt oder das % in der classdef duch $ ersetzt haben leider auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Ich bin gerade etwas lost in space und überlege was ich noch tun kann. Als nächstes würde ich nochmal die Kommunikation zwischen 2411 FB und einem Motor mit sniffen um den Steuerbefehl zu bekommmen und diesen dann anschliessend mit den mir bekannten Zahlenkolonnen zu vergleichen.

Haben sich die Steuerbefehle schon mal bei jemanden hier verändert nach einer gewissen Zeit?

Wie kann ich den Debug Modus für Fhem / das ECMD Device aktivieren, sodaß ich sehe was in Fhem passiert mit dem String (Steuerbefehl)?

Viele Grüße,
Sven


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 04 Januar 2016, 16:11:30
Hallo Sven,

dass sich die Steuerbefehle geändert haben glaube ich nicht. Bei mir läuft es seit einem dreiviertel Jahr problemlos.

Außerdem können die Rolläden nicht untereinander kommunizieren, daher würde es mich wundern wenn alle gleichzeitig plötzlich ihren Code umgestellt hätten (außerdem würde ein Code der sich nur alle paar Monate ändert aus sicherheitstechnischer Sicht keinen Sinn machen).
Ich vermute eher, dass Dein Transmitteraufbau irgendein Problem hat.

Hast Du den Aufbau noch mit dem Du damals die Signale aufgezeichnet hast ? Damit könntest Du mal testen, ob die Signale noch korrekt (oder überhaupt noch?) gesendet werden.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 04 Januar 2016, 17:36:07
Hallo Bernd,

frohes Neues Jahr!

Da die Konfiguration eine ganze Zeit lang sehr gut funktioniert hat, kannst Du dir vorstellen dass ich gerade ein wenig ratlos bin :).
Aber genau wie Du geschrieben hast, werde ich die alte HW bemühen und schauen welche Signale überhaupt gesendet werden um dem Spuk auf die Schliche zu kommen.

Ich melde mich wieder, sobald ich mehr weiss.

Gruß Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 04 Januar 2016, 22:52:01
Hallo Fernotron Forscher Gemeinde,

vielen, vielen Dank für die Ergebnisse die ihr in diesem Thread veröffentlicht habt. Ich habe davon sehr profitiert, meine Fernotron Motoren werden nun auch über FHEM gesteuert.
Ich habe die hier beschriebenen Ergebnisse etwas abgewandelt, so dass die Motoren nun direkt von einem Raspberry, auf dem FHEM läuft, angesteuert werden. Da ich mich mit einem Arduino noch niemals beschäftigt habe erschien mir der direkte Weg in meinem Fall einfacher.
Falls sich jemand  dafür interessiert, ich habe das Projekt hier verwaltet:
https://github.com/dasoho/fernotron-control

Kurze Zusammenfassung:
Ich habe die 433 MHz Sende- und Empfangsmodule direkt an die GPIO's des Raspberry angeschlossen, das hatte ich vorher sowieso schon wegen der Steuerung von Baumarkt Funksteckdosen so verkabelt. In der o.g. Referenz befindet sich ein Programm "FernotronSniffer" mit dem man die Codes der Programmierzentrale direkt am Raspberry aufzeichnen kann. Aus mir unbekannten Gründen muß man die Fernbedienung allerdings direkt an die Antenne des Empfangsmoduls halten sonst klappt's nicht richtig. Man braucht diese Funktion aber glücklicherweise ja nur zum einmaligen aufzeichenen. Mit dem Programm FernotronSend kann man die Codes dann wieder senden. Verpackt man die Codes dann noch in ein Shell Skript (Beispiel FernotronRemote.sh im oben referenzierten github Projekt) dann kann man das ganz einfach in FHEM mit Hilfe des den GenShellSwitch Devices einfügen.

Eine detailliertere Beschreibung befindet sich in der Datei README.md im github Projekt.

Nochmals vielen Dank an alle und viele Grüße,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 05 Januar 2016, 13:07:53

Ich konnte bis vor ein paar Tagen/2-3 Wochen (kanns leider nicht genau eingrenzen) meine Rolläden erfolgreich über Fhem steuern. Das funktionierte einige Wochen fehlerfrei auch wenn es sich noch im Test Betrieb befindet.

Nun funktioniert es leider nicht mehr, keiner der Rohrmotoren lässt sich noch zu einer Bewegung verleiten wenn ich ein Signal über Fhem sende. Über die Fernotron 2411 FB funktioniert die Bedienung weiterhin.

Hi, bei mir geht es auch nicht mehr, vermutlich auch schon seit 2-3 Wochen. Ich vermute es liegt an einem FHEM /ECMD update so das die Befehle nicht mehr richtig an den Arduino gesendet werden. Ich werde mir das bei Gelegenheit mal ansehen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 05 Januar 2016, 13:11:54
Ich fände es ja super, wenn man das senden über das Modul Signalduino lösen könnte und ich bin mir sicher die Entwickler würden das Einbauen, wenn eine gewisse vorarbeit geleistet würde. Ich wollte daw bereits mal versuchen, aber meine Kenntnisse reichen nicht aus, um das Umzusetzen
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 06 Januar 2016, 10:49:15
@Pythonf, hast Du mal mitgeschnitten was der Signalduino so empfängt sobald Du mit der original 2411 FB ein rauf/runter/stop Signal sendest?

Ich werd meinen Arduino die Tage mal mit der signalduino Firmware bedampfen und schauen was so ankommt. Allerdings bin ich auch nicht der Experte und sicher schnell am Ende meine Fähigkeiten, einen Versuch ist es allemal Wert.

Gruß Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 13 Januar 2016, 18:39:30
Ich habe die hier beschriebenen Ergebnisse etwas abgewandelt, so dass die Motoren nun direkt von einem Raspberry, auf dem FHEM läuft, angesteuert werden. Da ich mich mit einem Arduino noch niemals beschäftigt habe erschien mir der direkte Weg in meinem Fall einfacher.
Falls sich jemand  dafür interessiert, ich habe das Projekt hier verwaltet:
https://github.com/dasoho/fernotron-control

Hallo Soho,

ich habe das eben mit meinem heute angekommenen Nano V3.0 Mini USB ATmega328 5V 16M 100% ORIGINAL FTDI FT232RL Arduino (http://www.ebay.de/itm/291548912112) ausprobiert.
Hier scheint es nicht zu klappen.
Nach dem Befehl zum Aufzeichnen verharrt der Raspi dort und ich bekomme keine Eingabeaufforderung.
Starte ich Putty neu und gebe den Befehl zum senden bekomme ich die Meldung:
Zitat
Input code has wrong length. Input: 4, Expected: 140

Klappt die Vorgehensweise mit meinem Nano nicht, oder habe ich einen anderen Fehler gemacht?

Vielen Dank

Martin

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 14 Januar 2016, 12:04:00
Hallo Martin,

Du schreibst dass du den Code mit einem "Nano V3.0 Mini USB ATmega328 5V 16M 100% ORIGINAL FTDI FT232RL Arduino" ausprobiert hast.
Wie schon gesagt, ich kenne mich mit dem Arduino Zeugs gar nicht aus aber ich denke nicht dass der Code damit direkt funktioniert. Ich habe den 433 MHz China Sender/Empfänger ja direkt an den Raspberry angeschlossen. In meinem Aufbau befindet sich also gar kein Arduino. Das Programm erwartet die Daten von dem 433 MHz Empfänger an einem GPIO (s.u.) und nicht am USB über einen Arduino.

Hier der entsprechende Auszug aus der Readme:

----------------------------------------------
433 MHz Sender/Empfänger Modul:
Getestet mit: http://www.amazon.de/gp/product/B00OLI93IC/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00OLI93IC&linkCode=as2&tag=epcblog-21&linkId=OAE7APMAS2T3VU6N

Hardwarevorbereitung Sendemodul
Pin VCC des Sendemoduls an Pin 2 der GPIO Stiftleiste des Pi
Pin GND des Sendemoduls an Pin 6 der GPIO Stiftleiste des Pi
Pin ATAD des Sendemoduls an Pin 11 der GPIO Stiftleiste des Pi
17cm lange Antenne an den Antennenanschluß (ANT) des Sendemoduls löten

Hardwarevorbereitung Empfangsmodul
Pin VCC des Empfangsmoduls an Pin 4 der GPIO Stiftleiste des Pi
Pin GND des Empfangsmoduls an Pin 14 der GPIO Stiftleiste des Pi
Pin DATA des Empfangsmoduls mit einem Spannungsteiler von 5V auf ca. 3,3V einstellen (z.B. 470 Ohm und 1 kOhm ergibt 3,4 V über dem 1 kOhm Widerstand) und mit Pin 13 der GPIO Stiftleiste des Pi verbinden
17cm lange Antenne an den Antennenanschluß (ANT) des Empfangsmoduls löten
----------------------------------------------

Viele Grüße,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 16 Januar 2016, 10:36:04
Hallo Zusammen,

hat sich jemand eigentlich mal die Mühe gemacht, eine Schritt für Schritt Anleitung zu erstellen?

Ich habe jetzt den Arduino Nano, sie Arduino-Software auf meinem Win7-PC, die Sketches aus Post 45 geladen und auf den Nano gepackt. Wenn ich versuche die Daten zu sniffen, bekomme ich bei allen Rolladen den selben Code.

Mein Code sieht so aus: (so habe ich ihn dann auch in den Sender-Sketch aus Post 45 eingefügt.
int Stop[]={
// example for a signal code
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
};

int Up[]={
// paste signal code here
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
};

int Down[]={
// paste signal code here
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,
6,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,
-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,-1,
-1,

};

Wie gehe ich jetzt weiter vor? Kann ich mit dem Arduino Nano am PC die Rollläden steuern und zu prüfen, ob es so geklappt hat?

Ist es normal, dass die Codes unterschiedlich lang sind?

Vielen Dank

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 16 Januar 2016, 12:08:20
Du musst auf dem Arduino den sniffersketch hochladen und dann über den Serielen Monitor am PC mit angeschlossenem Arduino die Daten deiner Fernbedinung sniffen. Also den Empfänger am Arduino anschließen (Pin steht im Sketch). Wenn beim ersten mal kein sinnvoller Code gefunden wird, drückst du die Resettaste am Aruduino und im Serielen Monitor siehst du, dass er wieder mit sniffen angefängt.
Den Code fügst du dann im Sender Sketch ein. Der eine Sendersketch funktioniert durch ein signal auf den bestimmten Ports (das ist der, denn du unten aufgelistet hast). Wenn du das über FHEM machen willst musst du den anderen Sketch nehmen und in FHEM wie beschrieben über ECMD definieren. Dann kannst du in FHEM die ganzen gesnifften Codes als Befehle einfügen.
Beste Grüße
Fabian
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 16 Januar 2016, 12:39:20
Hallo Fabian,

vielen Dank für Deine Hilfe. Aber es zeugt sich mal wieder, wie wenig Ahnung ich habe von all den Dingen...  :-[

Du schreibst
Du musst auf dem Arduino den sniffersketch hochladen und dann über den Serielen Monitor am PC mit angeschlossenem Arduino die Daten deiner Fernbedinung sniffen.
Das habe ich gemacht. Und es scheint - so glaubte ich bisher - zu klappen. Dem nun folgenden Satz kann ich aber nicht mehr folgen:
Also den Empfänger am Arduino anschließen (Pin steht im Sketch).
Ähm. Wie jetzt. Ich habe - auf Anregung dieses Threads - folgendes Gerät gekauft:  (http://www.ebay.de/itm/291548912112?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)
Brauche ich jetzt noch einen Sender/Empfänger? Wenn ja, wieso habe ich dann das Gefühl Daten protokolliert zu bekommen??? Wenn ich da noch was kaufen müsste, wäre es kein Beinbruch, sondern nur schade, weil ich dann wieder 7 Wochen warten muss... Und Geduld gehört eher nicht zu meinen Stärken...  ;D

Den Code fügst du dann im Sender Sketch ein. Der eine Sendersketch funktioniert durch ein signal auf den bestimmten Ports (das ist der, denn du unten aufgelistet hast).
Und wie gebe ich das Signal auf diesen Port? Ist es der "Com4", den ich in der Arduino-Software hinterlegt habe?


Wenn du das über FHEM machen willst musst du den anderen Sketch nehmen und in FHEM wie beschrieben über ECMD definieren. Dann kannst du in FHEM die ganzen gesnifften Codes als Befehle einfügen.
Will ich. Ich habe mir aber angewöhnt, nicht zu viele Schritte auf einmal zu machen. Deshalb wollte ich das ganze erst mal testen, bevor ich es in FHEM einbinde und noch eine Variable geändert habe...  8)

Vielen Dank für Deine Eure Hilfen.

Martin

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 16 Januar 2016, 13:57:14
Okay: Ich Versuch mich mal in einer Schritt für Schritt anleitung:
- Die "* Fernotron2411RFSniffer.ino" in der Arduino IDE laden
- Einen Empfänger, ich empfehle den "Geeetech 433Mhz Superheterodyne" aber auch günstige 433MHz Empfänger tun es mit dem Data pin an A0 des Arduinos anschließen. Power und Ground ebenso. Wichtig! Der Empfänger benötigt eine Antenne, ein einfacher Draht mit der Länge 17.3cm sollte es tun.
- Den Sketch auf den Arduino aufspielen (Sketch hochladen findet man online Anleitungen).
- Den Seriellen Monitor unter Werkzeuge aufrufen (Arduino noch immer mit dem PC verbunden lassen)
- Solange nun im Seriellen Monitor neue Zahlen angezeigt werden die zu sniffende Tasta auf der Fernbedinung betätigen - gerne mehr als einmal. Wenn das Sniffen vorbei ist, werden die Ergebnisse augelistet. Hierbei stellen "Die Signale zwischen jeweils 2 "dummy-Blöcken" (1,1,1,1,1,1,1) ein komplettes Signal dar". Wenn das nicht passt, einfach am Arduino auf reset drücken und es sollte erneut gesnifft werden. Am besten Alle Ergebnisse die sinnvoll scheinen Aufschreiben.
- Wenn alle gewollten Signale aufgezeichnet sind auf den Arduino den Sketch "Fernotron.ino " aufspielen und mit dem FHEM-Server per USB verbinden.
Dann wie folgt vorgehen:
In FHEM habe ich den dann so eingebunden:

define 433MhzTransmitter ECMD serial /dev/ttyUSB0@115200
attr 433MhzTransmitter classdefs 433MHz_ArduinoClass=/opt/fhem/433MHzArduino.classdef

und

define 433MHz_ArduinoDev ECMDDevice
attr 433MHz_ArduinoDev IODev 433MhzTransmitter
attr 433MHz_ArduinoDev class 433MHz_ArduinoClass

Die /opt/fhem/433MHzArduino.classdef
Code: [Auswählen]

set RollotubeCode cmd {"ROL:%value\n"}
set RollotubeCode params value




mit

set 433MHz_ArduinoDev RollotubeCode <code>


Code ist der  code OHNE die Kommas in einer Zeile:

6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
5,
4,3,1,4,3,1,4,3,1,2,
5,
4,3,1,4,3,1,4,1,4,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,3,3,1,
6,
3,1,2,4,3,3,3,1,2,2,
6,
1,4,1,4,1,2,4,3,3,1,
6,
1,4,1,4,1,2,4,1,2,2,
6,
3,1,4,1,4,3,3,3,3,1,
6,
3,1,4,1,4,3,3,1,2,2,
5,
2,4,3,1,4,1,4,3,3,1,
5,
2,4,3,1,4,1,4,1,2,2

also

set 433MHz_ArduinoDev RollotubeCode 633333314126333333124154314314312543143141416312433333163124333122614141243316141412412263141433331631414331225243141433152431414122
- Über das Attribut eventMap können die Befehle quasi gespeichert werden Bsp: /RollotubeCode 264566454...:Schließen/RollotubeCode 546564646... :Oeffnen/


Die günstigeren aber nicht ganz so guten Empfänger gibt es sogar mit Prime versand "http://www.amazon.de/Aukru-Superregeneration-433M-receiver-module/dp/B00R2U8OEU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452949056&sr=8-1&keywords=433+mhz+empf%C3%A4nger" - Die Sender funktionieren gut, die Empfänger sind über sehr kurze Distanz brauchbar, aber nicht zu vergleichen mit dem Geeetech. Das du Daten angezeigt bekommst liegt daran, dass auch ohne angeschlossene Antenne Fehlerdaten vom Arduino übermittelt werden, aber das sind wahrscheinlich lediglich 0 und 1 und die bringen dich nicht weiter.

Alternativ zu der oben beschriebenen Methode soll es auch direkt am Rasperry Pi GPIO gehn "https://github.com/dasoho/fernotron-control" was ich selbst allerdings nicht ausgetestet habe, da ich immernoch auf eine Implementierung des Sendesketches im Signalduino hoffe.
##### Andere Frage #######
Hat es jemand geschafft, die Signale mit einem Signalduino zu senden?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 16 Januar 2016, 14:54:34
einen Empfänger, ich empfehle den "Geeetech 433Mhz Superheterodyne"

Hallo Fabian,

vielen  Dank. Damit ich nicht wieder falsch oder unvollständig kaufe.  ;D Meinst Du dieses Teil hier? Geeetech 433Mhz Superheterodyne 3400RF Transmitter and Receiver Link Kit Arduino  (http://amzn.com/B00U26V5KG) Dazu machen ja vermutlich auch Kabel sinn, oder? Diese wären doch die richtigen, nicht wahr? FamilyMall(TM)40x 10 female-female Steckbrücken Stecker-/Buchse Drahtbrücken jumper wires  (http://www.amazon.de/dp/B00FYGLFKY)

Vielen Dank.

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 16 Januar 2016, 15:05:04
Hallo Fabian ich habe mich jetzt hier mal eingeklinkt weil ich gerade darüber sitze.
Im ser. Monitor finde ich folgendes: (kann man damit was anfangen?)
=====================
Signals for Transmitter:

....
--------------------------------------
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 16 Januar 2016, 15:17:46
Empfängt der Arduino die Signale gleich am Anfang?
Bei
=====================
Read duration: 619824 microseconds
=====================
LOW,HIGH
255,0
255,0...

oder erst bei
=====================
Signals for Transmitter:

Ich habe 10x gedrückt, aber einen Dummy Block kann ich nicht finden. Leider.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 16 Januar 2016, 15:39:44
Der Arduino empfängt die Signale am Anfang und gibt sie am Ende unterhalb von "=====================
Signals for Transmitter: " aus. Für mich sehen die Signale nicht verwendbar aus und ich würde es weiter versuchen.

Die Jumperkabel passen gut für einen Arduino Nano, wenn man nicht viel löten will. Ja, das ist der Empfänger, den ich meine.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 16 Januar 2016, 15:43:31
Danke erst mal. Dann übe ich noch weiter. Weiß aber jetzt an welcher Stelle es darauf ankommt.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 16 Januar 2016, 15:58:53
Achso, bei der Zeile
- Die Zeile "#define rfReceivePin A0 " durch entfernen des # "aktivieren" und...
dann kommt ein Fehler beim Kompilieren? Unverändert klappt der Upload. VG
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 16 Januar 2016, 17:10:37
Mein Fehler -die Zeile so lassen wie sie ist, wenn man A0 verwenden will - das #define muss so bleiben
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 17 Januar 2016, 14:56:39
@jonathan, welchen analog Port verwendest Du nun am Arduino? Hast Du den Port im Sketch angepasst? Wie sind die Thresholds aktuell konfiguriert im Sketch? Ich habe auch eine Weile gebraucht bis ich brauchbare Signalblöcke empfangen habe.

Gruß hoods
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 17 Januar 2016, 15:07:17
Hi, ich habe den Analog Port 0 verwendet und konnte mit etlichen "üben" jetzt alle Codes (von einem Rolladen) lesen und bin der Meinung dass sie gut aussehen. Klasse! Fehler war die Antenne am Empfänger. Bin jetzt dabei die Codes in den Sende-Sketch zu implantieren. Doch da gibt es Fehler beim Kompilieren.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 17 Januar 2016, 15:16:35
Hi, Komisch in Zeile 36 schimpft er mit mir. Fernotron2411SignalGenerator:36: error: expected '}' before numeric constant

 3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,

 ^

Fernotron2411SignalGenerator:36: error: expected ',' or ';' before numeric constant
-------------------
Sketch:
int Stop[]={
// example for a signal code  cjr 17.01.2016
6
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6

};

int Up[]={

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 17 Januar 2016, 15:20:14
OK, da fehlt schon mal das Komma nach den einstelligen Parametern, die hatte mir Excel verschluckt. ;-)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 17 Januar 2016, 15:40:31
@hoods,  hast du zur Steuerung eine App (HTML)? Bis jetzt habe ich 3 Tasten auf dem Arduino, aber so soll es ja nicht bleiben. Zur Zeit läuft der Rolladen noch etwas unkontrolliert. Sobald ich den Arduino mit Strom versorge läuft das Rollo runter. Meine LED an D13 leuchtet auch für mich (noch) unkontrolliert. Mein Ziel ist eine App für 10 Rolläden (evtl. auch Gruppen). VG Jonathan
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 17 Januar 2016, 22:54:41
Hi, erstmal bin ich begeistert dass der Rolladen jetzt so funktioniert. Danke, allen Helfern.
War das eigentlich so geplant, dass die 3 Dateneingänge ständig auf GND liegen müssen und zum Schalten/Auslösen der entsprechende Schalter geöffnet werden muss. Oder hab ich hier einen Fehler?
Wer hat dazu das ESP8266 WLAN Modul eingebunden?
VG Jonathan
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 04 Februar 2016, 12:17:54
Hi Samsi,

hattest Du schon ne Chance Dir das mal anzuschauen? Ich komm leider nicht mehr weiter.

LG Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: jonathan am 04 Februar 2016, 12:49:33
Hi, Sven ich weiß zwar nicht was du meinst, mit "das hier" aber ich hatte auch etwas interessantes gefunden,
- arduino total control - ATC Lite auch im Google Play Store. Ich muß aber gestehen, ich bekomme es (noch) nicht so richtig zum laufen.
Aber gut schaut es aus. VG Jonathan
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 04 Februar 2016, 21:55:49
Hi jonathan,

cool schau ich mir gleich mal genauer an. Leider bastel ich als Laie in letzter Zeit zu viel mit Arduino und ESP und in der Zwischenzeit stellt man dann fest dass z.B. die Rolladensteuerung aus unerklärlichen Gründen nicht mehr funktioniert. Na ja, ist halt ein Hobby :).

LG Sven

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 04 Februar 2016, 22:11:41
Gerade gesehen:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,38831.960.html

Schaut mal Post #974. Scheinbar gibt es auch erste Ansätze die Rolladen über Signaldino zu steuern!

VG Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 05 Februar 2016, 22:22:45
hattest Du schon ne Chance Dir das mal anzuschauen? Ich komm leider nicht mehr weiter.
LG Sven
Ich habe es eben mal gemacht. Nach x Versuchen, inklusive mehrfaches Abziehen des Arduinos vom USB, habe ich es am PC angeschlossen und über die Arduino Konsole den Befehl mehrfach mit verschiedenen Rollocodes gesendet. Das hat zuerst auch nicht funktioniert also habe ich die Arduino Software neu aufgespielt um die Eingabe auf der Konsole gleich wieder auszugeben und plötzlich ging es wieder. Also hab ich die Ausgabe wieder auskommentiert und den Arduino wieder an FHEM angeschlossen und jetzt geht es auch wieder.

Es liegt also nicht an dem Rollocode, die sind nach wie vor gültig. Woran es letztendlich aber lag weiß ich nicht. Vielleicht irgendwie versehentlich den Arduino neu geflascht. Ich habe einen zusätzlichen Signalduino angeschlossen, vielleicht ist da bei einem Update mal was schiefgegangen und ich hab den falschen erwischt und überschrieben.

Aber da Du ja schon einen 2 Arduino bespielt hast, kann es das bei Dir nicht sein.


Mir ist aber ab und zu aufgefallen, das meine Rollos auch manchmal schon nicht reagiert haben, erst als ich den Stopp Befehl gesendet hatte gingen diese dann wieder. Das war eben auch so. Die meisten Rollos funktionierte wieder, nur einer wollte erst wieder Runterfahren nachdem ich einmal den Stopp Befehl gesendet hatte. Vielleicht haben die Rolling-Codes doch noch irgend eine Besonderheit die noch nicht aufgefallen ist.



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MoBaFan am 07 Februar 2016, 12:55:24
Hallo zusammen,

ich habe hier mit großen Interesse mitgelesen, da auch ich ein Leidensgenosse der von der Firma Rademacher vernachlässigten Kunden bin. Ich habe 18 Radermacher fernotron 2422 Empfänger und eine fernotron 2410 als Sender.

Mich interessiert insbesondere Soho's Raspberry Implementierung und daher habe ich dass mal versucht nachzubauen. Ich denke das die Softwareinstallation die auf Github erläutert wird von mir geschafft wurde, jedenfalls wurde der built und auch makeall ohne Fehler ausgeführt. Wenn ich allerdings versuche, mittels FernotronSniffer die Codes einzulesen, kommt wohl nichts an, es erscheint keinerlei Ausgabe im Terminal, auch keine Fehler. Ich halte auch die Fernbedienung direkt an die Antenne.
Ich habe auch mal Pilight installiert, das läuft einwandfrei. Damit kann man zwar nicht die fernotron Signale einlesen, aber verschiedene andere Formate, und es ist auch möglich, Steuerbefehle zu schicken um etwa Schaltsteckdosen zu schalten. Also, meine Hardware funktioniert. Ich habe auch daran gedacht, den Pilight service zu stoppen, den der würde wohl nicht zusammen mit fernotron-control funktionieren.
Die Verdrahtung für Pilight weicht beim Empfänger auch von der für fernotron-control ab. Für Pilight wird WiringPi Pin 1 (Pin 12), und nicht 2 (Pin 13), verwandt. Allerdings wird die Datenleitung direkt angeschlossen (siehe https://wiki.pilight.org/doku.php/electronics). Ich habe daher beides Versucht, den Empfänger (Data) an Pin 13 (wie auf Github beschrieben) und an Pin 12 (Pilight Konfiguration), wobei im letzteren Fall im Source Code von "FernotronSniffer.cpp" Pin = 1 gesetzt habe, und makeall danach erneut ausgeführt habe.

Da es nicht funktioniert, habe ich 2 Fragen, für die es mir nicht gelungen ist, eine Antwort zu finden:

1. Nehme ich richtig an, dass es egal ist, welchen Pin ich am Raspberry für GND benutze?
2. Ich denke, ich verstehe das folgende nicht richtig: Pin DATA des Empfangsmoduls mit einem Spannungsteiler von 5V auf ca. 3,3V einstellen (z.B. 470 Ohm und 1 kOhm ergibt 3,4 V über dem 1 kOhm Widerstand) und mit Pin 13 der GPIO Stiftleiste des Pi verbinden. Soho, könntest Du mir bitte genau erklären, was ich wo anschließen muß?

Ich wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar! Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Gruß,
Torsten
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 08 Februar 2016, 12:08:27
Hallo MoBaFan,

leider fällt mir da jetzt spontan auch nichts ein, wo nun genau der Fehler liegt.

Zum Thema Spannungsteiler:
Das Empfangsmodul arbeitet mit 5V Betriebsspannung und demnach liegt der Spannungspegel auf der Datenleitung bei ca. 0V für Low und ca. 5V für High. Meinem Verständnis nach verträgt der der Raspberry an den GPIOs aber nur 3,3V.  Daher habe ich den Pegel aus Sicherheitsgründen von 5V auch ca. 3,3V runtergeteilt. Sieht bei mir so aus:


Rasp. PI             Empfangsmodul

Pin4  ------------------- VCC

            |------------ DATA
            |
           |-|
           | | 470 Ohm
           |-|
Pin13 ------|
           |-|
           | | 1 kOhm
           |-|
            |
Pin14 ------|------------ GND



Da das bei Dir mit dem Pilight ohne Spannungsteiler funktioniert und die GPIO's trotzdem heil geblieben sind vermute ich mal dass man den Spannungsteiler einfach nicht benötigt.
Ob Du nun Pin12 oder Pin13 verwendest müßte eigentlich egal sein (korrekte wiringPi Konfiguration vorausgesetzt). Ich habe es nur mit Pin13 getestet, das ist also sicherer :-)

Was ich mir vorstellen könnte ist, dass die Timings Deiner Fernbedienung evtl. anders sind als bei meiner Version der 2411. Damit erkennt das Programm dann evtl. den Anfang eines Telegramms nicht und bleibt verwirrt. Du könntest mal die folgenden Zeilen in Fernotron.cpp
#define XXLONG_LT   57000
#define XXLONG_UT   59000
durch diese ersetzen:
#define XXLONG_LT   20000
#define XXLONG_UT   90000

Dann neu kompilieren, testen und hoffen, dass FernotronSniffer mehr hilfreiche Ausgaben auf der Konsole produziert.
Mit dieser Änderung wir die Toleranzschwelle für das Erkennen eines Telegrammanfangs heruntergesetzt. Diese Änderung ist erstmal nur zum testen gedacht, da sie dazu führen kann dass auch "Funkschmutz" als Telgrammanfang interpretiert werden könnte.

Gruß,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MoBaFan am 08 Februar 2016, 14:07:41
Hallo Holger,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Veränderung des Timings war die Lösung des Problems. Ich habe meine Schaltung so gelassen, wie sie auch für Pilight funktioniert, also Data an Pin 1, und ohne Spannungsteiler. Und es funktioniert!

Vielen vielen Dank!

Jetzt mach ich mich mal ans Werk, möglichst meine Codes aufzuzeichnen.

Gruß,
Torsten
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: FrankOL am 14 Februar 2016, 13:13:15
Hallo Holger,

ich benutze Deine Raspberry Implementierung.
Der FernotronSniffer gibt bei mir folgende Fehlermeldung aus wenn ich die FB 2411 bediene:
Error in protocol length. Expected: 280, received: 277

Wenn ich die Timings wie oben vorgeschlagen in
#define XXLONG_LT   20000
#define XXLONG_UT   90000
ändere, dann kommt die Fehlermeldung:
Error in protocol length. Expected: 280, received: xxx
laufend und xxx kann dann beliebige Wert annehmen (3;173;109;...) ohne das ich die Fernbedienung betätige (oberer Teil des Screenshot).

Hättest Du noch einen Tipp parat?

Gruß
Frank
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 14 Februar 2016, 17:08:45
Hallo Zusammen,

nach langem Warten habe ich nun meinen Arduino Nano V3, 433 MHz-Sender & Empfänger sowie die Kabel dafür. Nun geht es an die Verkabelung.

Im Internet habe ich dazu eine Zeichnung gefunden:

             Bild pin_belegung_nano_433mhz

Nun wollte ich die Sender und Empfänger mit dem Nano zusammen bringen und stelle fest, dass die Belegung/Bezeichnung noch nicht passt, da ich auf dem Nano keinen 9V-Pin finde... ;(

Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich richtig verkabel, so dass es auch so klappt wie hier beschrieben?

Ich habe mal meine bisherigen Erkenntnisse versucht in diesem Bild zusammen zu tragen. Würde mich aber freuen Hinweise zu bekommen, ob es richtig ist, bevor ich da etwas "zerschiesse" und wieder 2 Monate warten muss, bevor ich weiter machen kann...  8)

             Bild Arduino-Nano_an_433_TransCeiver

Vielen Dank

Martin

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: FrankOL am 14 Februar 2016, 19:30:24
Hallo zusammen,

es geht noch mal um die Fernotron-Steuerung und Raspberry Pi / oben Antwort #100.
Ich habe die Timings wieder auf die Standardeinstellungen gestellt und stattdessen in der Datei Fernotron.h den Wert
#define FERNOTRON_PROTOCOL_LENGTH 140
auf
#define FERNOTRON_PROTOCOL_LENGTH 139
geändert und mit make all neu kompiliert - und siehe da, es werden Codes ausgegeben! Hurra . :)

Ich habe mir den Programmcode nicht weiter angesehen, aber das kuriose ist jetzt, wenn ich den gesnifften Code mit sudo ./FernotronSend code senden will, dann meckert das Programm, dass die Code-länge nicht stimmt. Also kurzerhand die Länge wieder auf 140 gestellt (#define FERNOTRON_PROTOCOL_LENGTH 140), neu kompiliert und getestet.
Und was soll ich sagen, es funktioniert!
Mir stellt sich jetzt nur die Frage warum schickt meine Fernbedienung kürzere Codes als andere?

Gruß
Frank

 
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 17 Februar 2016, 13:33:45
Hallo Frank,

wenn Du die Protokoll-länge auf 139 änderst, dann dürftest du auch nur 139 Zeichen empfangen. Werden bei Dir in diesem Fall wirklich nur 139 Zeichen auf der Konsole ausgegeben? Wenn Du nun exakt diese Zeichenkette mit 139 Zeichen als Parameter an FernotronSend übergibst, dann wundert es mich, dass du die Protokolllänge für das Senden wieder auf 140 zurückändern musst???
Leider kann ich das in meiner Umgebung so nicht nachvollziehen, scheinbar sendet meine Version der Fernbedienung immer 140 Zeichen.

Normalerweise ist ein Telegramm folgendermaßen aufgebaut (das Programm gibt das alles in einer Zeile aus):

71111111
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX

Y = 5 oder 6
X = 1,2,3 oder 4

So ergibt sich ein Gesamtlänge von 140 Zeichen pro Telegramm
Wie ist der Telegrammaufbau in deinem Fall?


Die weiter oben von mir vorgeschlagene Änderung der Lower and Upper Thresholds in 20000 bzw. 90000 war eher als Vorschlag zur Eingrenzung des Problems gedacht. Es ist keine wirkliche Lösung, da so auch durchaus mal "Funkschmutz" als Telegrammanfang interpretiert wird. Aber da du eine Fernbedienung vom Typ 2411 verwendest sind die Timings für den Telegrammanfang scheinbar auch nicht das Problem.

Gruß,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 17 Februar 2016, 20:26:10

Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich richtig verkabel, so dass es auch so klappt wie hier beschrieben?



Also in dem von mir modifizierten Sketch benutze ich den D4 zum senden:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,12599.msg333669.html#msg333669
#define rfTransmitPin 4  //RF Transmitter pin = digital pin 4

Das wäre dann Pin 7 am Nano und nicht Pin 10 wie in Deinem Bild.


Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle hieran halten:

http://arduinobasics.blogspot.de/2014/06/433-mhz-rf-module-with-arduino-tutorial.html

Für den Receiver Pin wurde dort A0 genommen: #define rfReceivePin A0

Das wäre dann Pin 19 auf dem Nano (Hast Du ja auch so in Deinem Bild)

An 9V würde ich nichts anschließen, ich bezweifle auch das Dein Nano 9v liefert.

ANT habe ich nicht, meine Transmitter/Sender sehen so aus wie in dem obigen Link.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: FrankOL am 17 Februar 2016, 22:25:06

@Holger

Mein Telegramm hat tatsächlich 140 Zeichen, hat aber in der ersten Zeile ein Zeichen weniger und in der letzten eins mehr.
Ich habe für meine 3 Geräte jeweils für jede Richtung 2 Telegramme aufgezeichnet. Genau gleich sind sie nie, auch nicht die für die gleiche Richtung.
-die ersten sieben Blöcke sind immer gleich
-Block 8 und 9 nie gleich
-Block 10 pro Gerät und Richtung gleich
-Block 11 pro Gerät und Richtung gleich
-Block 12 nie gleich
-Block 13 nie gleich

Wurde weiter oben aber auch schon mal so berichtet.

7111111
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXX
YXXXXXXXXXXX
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 18 Februar 2016, 09:43:04
Hallo Frank,

irgendwie scheint es doch noch unerforschte Unterschiede in der Telegrammstruktur zwischen den Versionen der Fernbedienungen zu geben.

Was ich jedoch absolut nicht verstehe ist, dass du die Telegrammlänge im Programm für ein korrektes Empfangen auf 139 setzten musst, obwohl du doch insgesamt 140 Zeichen empfängst. Für die Telegrammlänge wird im Programm erstmal nicht die "interne" Struktur ausgewertet sondern nur nur die Anzahl der Zeichen zwischen einer "7" (inklusive) und der nächsten "7" (exklusive).

Na ja, wie dem auch sei, du hast es ja ans Laufen bekommen :-)

Gruß,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: FrankOL am 18 Februar 2016, 17:26:04
Ja, es läuft. Danke für Deine Arbeit.
Mir fehlt jetzt noch das FHEM und dann die Anbindung FHEM<>CCU2 - aber das Wochenende fängt ja erst an.  :)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 26 Mai 2016, 20:12:53
 :'(

Hallo Zusammen,

ich bin scheinbar wirklich unfähig dieses Thema zu realisieren. Scheinbar habe ich grade meinen Nano zerstört. Zumindest hat er plötzlich angefangen zu stinken und zu qualmen...  :-[

Daher zwei Fragen:
a) Kann man eigentlich auch die Codes mit einem CUL433 einlesen und senden? Wenn ja, wie?
b) Wer wäre bereit, einen Nano mit Sender und Empfänger zu verbauen und die entsprechenden Sketches zu erstellen und auf den Nano zu laden, damit auch ich es schaffe, die Codes meiner Fernbedienung einzulesen und in FHEM zu nutzen. (Was müsste es mir denn Wert sein? Bezahlung per Überweisung oder Paypal?)
c) Kann ich mit dieser Schaltung auch ohne FHEM von einem Windows-PC aus die Rolladen schalten? Wenn ja, wie?

Vielen Dank

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: ronman am 04 Juni 2016, 15:25:07
Hallo Gemeinde,

ich bin auch ein Rademacher "geschädigter", danke für eure mühe und Infos.
Ich habe ein Problem mit dem aufzeichnen der Signale aus der Fernbedienung,Empfänger  Sketch  hochgeladen, Empfänger richtig analog angeschlossen, Zeiten von 100 auf 80, 80 auf 40 geändert, er empfängt kein brauchbares Signal. Wenn ich den Arduino ohne !!! Empfänger betreibe, kommt der selbe Code im seriellen Monitor,Dummy,  mit zwei Nano getestet. Was Empfängt der denn ????
Also, nach einem langen WE habe ich jetzt Signale empfangen, welche so halbwegs brauchbar sind. Aber, sobald ich den seriellen Monitor starte fängt er an, Signale aufzuzeichnen, obwohl ich keinen Sender betätige. Was macht er, was sind das für Codes, alte, Müll, wie kann ich sauber einlesen damit ich nur gewünschte Signale aufzeichne ?
Für Tipps wäre ich dankbar.

Gruß aus Ulm Ronman 
 
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 05 Juni 2016, 12:44:00
Hallo Ronman,

wenn mit und ohne Empfänger die selben Signale ankommen, dann würde ich eigentlich vermuten, dass entweder am falschen pin "gelauscht" wird (was Du hier aber schon ausschließt), oder der Empfänger defekt ist.
Aber nachdem Du jetzt Signale empfängst, scheint Letzteres ja auch nicht zuzutreffen.

Sind das denn Signale die so aussehen wie die oben mehrfach beschriebenen ? Kann man damit noch nichts anfangen ? Mal in den Sender eingefügt ?

Wenn schon Signale auftreten bevor Du den Sender betätigst, könnte das darauf hinweisen, dass in Deiner Umgebung viele 433Mhz Geräte in Betrieb sind.
Vielleicht an einem anderen Standort probieren ?

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: ronman am 06 Juni 2016, 19:51:00
Hallo Bernd,

danke für deine Antwort. Die Vermutung hatte ich auch, ich war heute auf Arbeit mit dem Teil im
faradayschen Käfig, leider genau derselbe Effekt. Vielleicht ist das eigenrauschen  des Empfängers so hoch/schlecht, das es Störsignale aufzeichnet.
Ich werde mal weiter testen, einen anderen Empfänger ran hängen.
Danke und Grüße an alle   :D
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: werner11 am 27 Juni 2016, 18:50:51
Ein kurzer Bericht zur Raspberry-Lösung von Soho 24/FRankOL - aber zunächst mal ganz herzlichen Dank für die Mühe!!

Ich nutze die 2411 und hatte den gleichen Effekt wie FrankOL- auslesen kann ich offenbar nur dann, wenn ich die Telegrammlänge auf 139 setze - obwohl 140 Zeichen übertragen werden (erster Block eins weniger, letzter Block eins mehr).
Allerdings beeinflusst auch das Timing die Ergebnisse, vor allem der Wert XXLONG LT, der nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch gesetzt werden darf (bei mir 45000).
Ich habe zahlreiche Fehler, darunter vor allem "Unexpected signal duration...." mit ganz unterschiedlichen Werten oder merkwürdigerweise (für die Default-Länge) auch "Error in protocol length. Expected: 280,  Received: 280".
Etwa jeder zehnte Versuch funktioniert allerdings, dann sieht es aus wie beschrieben.

Also: nicht zu früh aufgeben und etwas spielen ;-)
Sollte ich zufällig noch mehr Systematik finden als die Forenmitglieder bisher, werde ich natürlich berichten.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: FrankOL am 27 Juni 2016, 22:47:10

Genau - nicht zu früh aufgeben!  :)

Läuft bei mir seit Monaten einwandfrei.
Meine Homematic CCU2 steuert inzwischen über Raspberry/FHEM zwei Fernotron-Jal.Motoren und eine Fernotron-Steckdose im täglichen Einsatz.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 01 Juli 2016, 01:24:03
Habe heute auch mal die Holger's (Soho 24) Lösung installiert - und was soll ich sagen: geht einwandfrei :-) ! Klasse Arbeit ! Werde die Tage weiter testen, ob alles stabil funktioniert.
Mein Empfänger hat eine Antenne spendiert bekommen und ich konnte mit etwas Abstand (~ 20cm) und XXLONG_LT  Werten von 53000 gute / stabile Ergebnisse sniffen (Sender war die 2411). Auch musste ich keine Protokoll Längen ändern (sprich mein Wert steht auf 140). Reichweite beim Senden ging einwandfrei durch ein Stockwerk mit Stahlbeton Decke dazwischen.

Meine Rademacher Rolläden mit einem 5€ Sender zu steuern - hätte nie gedacht, dass das mal gehen wird.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 10 Juli 2016, 18:34:29
Hallo zusammen,

ich nutze nun seit einigen Monaten einen signalduino (Arduino nano + Sender + Empfänger) angeschlossen mittels usb an den Pi2. Vorteil gegenüber ECMD, ich kann direkt in FHEM mittels raw Modus über sduino die Zahlenkolonnen für AUF/AB/Stop an den Rohrmotor senden. Meine 9 Rolladen Motoren lassen sich damit über FHEM steuern, egal ob über Android App oder WebIF. Die Steuerung klappt i.d.R. auch zufriedenstellen, d.h. in 98 von 100 Fällen fahren die Motoren wie gewünscht. Ab und zu kommt es vor, dass man ein zweites Mal den Befehl senden muss, damit der Motor sich auch bewegt .... tatsächliche Ursache bisher unbekannt .... aber es ist ja schliesslich fernab von jeglichem Standard und damit erstmal ok.

Über einen Dummy übergebe ich den gewünschten Steuerbefehl und der notify sendet den raw Befehl.

define Rollo_EG_Kueche.notify notify Rollo_EG_Kueche.* {\
my $Rollo=Value("Rollo_EG_Kueche");;\
if ($Rollo eq "Auf") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...303030;;;;")};;\
if ($Rollo eq "Zu") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...21203120;;;;")};;\
if ($Rollo eq "Stop") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...1203120;;;;")};; }

define Rollo_EG_Kueche dummy
attr Rollo_EG_Kueche userattr Etage Etage_map room_map structexclude
attr Rollo_EG_Kueche alias Rollo Küche
attr Rollo_EG_Kueche devStateIcon Auf:fts_shutter_10:Stop Stop:fts_shutter_50:Zu Zu:fts_shutter_100:Auf
attr Rollo_EG_Kueche eventMap 0:Auf 100:Zu 60:Stop
attr Rollo_EG_Kueche room 8_Rollaeden
attr Rollo_EG_Kueche webCmd Auf:Stop:Zu

define Rollos_Erdgeschoss.notify notify Rollos_Erdgeschoss.* {\
my $Rollos=Value("Rollos_Erdgeschoss");;\
if ($Rollos eq "Auf") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Auf ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Auf ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Auf ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Auf")};;\
if ($Rollos eq "Zu") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Zu ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Zu ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Zu ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Zu")};;\
if ($Rollos eq "Stop") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Stop ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Stop ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Stop ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Stop")};;}

define Rollos_Erdgeschoss dummy
attr Rollos_Erdgeschoss alias Rollos EG
attr Rollos_Erdgeschoss devStateIcon Auf:fts_shutter_10:Stop Stop:fts_shutter_50:Zu Zu:fts_shutter_100:Auf
attr Rollos_Erdgeschoss room 8_Rollaeden
attr Rollos_Erdgeschoss webCmd Auf:Stop:Zu

Nur die Rolladen Gruppen wzB. Rollos_EG funktionieren eher bescheiden. Hier habe ich mir versuchsweise mit einem at geholfen aber wirklich besser ist die Situation nicht geworden. Von 4 Rollos im EG fahren in der Regel wenns hoch kommt 2 runter ...

Wie zuverlässig läuft die Integration des Fernotron Systems bei euch, welches Setup nutzt ihr?
Und hat jemand evt. einen Tipp zu meinem Problem mit den Gruppen?

Viele Grüße,
Sven
 
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 11 Juli 2016, 02:11:33
Kann nach 8 Tagen nur Gutes berichten. Bis dato geht alles so wie gewünscht. Setze in der Zwischenzeit pro Kommando (z.b. Rolladen WoZi Balkon hoch) 2 Fernotron Kommandos ab. Daher ist bis jetzt jedes Rolladen-Kommando auch ausgeführt worden. Die Gruppen Kommandos habe ich ebenfalls von der 2411 gesnifft (z.b. Taste 'A' = alle Rolläden im Raum Wohnzimmer). Daher gehen diese genauso gut wie die Einzel-Kommandos.

Habe meine Fernotron Rolläden sogar via Homebridge/Homekit über das Rollo Modul eingebunden - sprich via Siri werden diese jetzt gesteuert  :-)

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: trebron106 am 11 Juli 2016, 13:30:01
Hallo Sven,

zum Steuern von 5 Fernotron Modulen benutze ich seit ca. 8 Monaten einen sduino Version V3.2.0-b12 den ich an einen ESP8266 angeschlossen habe. Auf den ESP8266 nutze ich eps-link Version 2.2.3. Das Sendemodul FS1000A des sduino betreibe ich mit 10V (wird mit einem DC - DC Step Up Modul erzeugt ) statt mit 5V , damit klappt das Ansteuern der Fernotron Module problemlos. Auf der FHEM Seite  benutze ich eine angepasste Version der 44_Rollo.pm, ich habe dort einen eigenen Typ6 für Fernotron definiert. Gruppen benutze ich nicht, wenn diese benötigt werden, würde ich die Sequenzen, wie Andreas schon schrieb, sniffen und die entsprechenden Commands dann als raw senden.

Gruß
Klaus
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 11 Juli 2016, 21:25:32
Hallo zusammen,

danke für die Hinweise. Einfach die Gruppenkommandos sniffen, darauf hätte ich auch schon früher kommen können  :-[. Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl.

@Klaus: wieso nutzt Du einen ESP anstelle des Arduino, um die Reichweite zu erhöhen? Ich kenne bisher nur espeasy, habe damit einen Klingelsignal Empfänger und einen Wind/Temp/Hum/Rain Sensor für meine Markise realisiert. Verarbeitest Du die Signale des ESP über MQTT?

Gruß Sven
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: trebron106 am 12 Juli 2016, 09:04:06
Hallo Sven,

der sduino ist an einen ESP8266 angeschlossen, der ESP dient als Serial WLan Brigde und stellt die Verbindung zu FHEM her. Die sduino Daten werden ganz Transparenz über WLAN an FHEM gesendet.

Gruß
Klaus
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 13 Juli 2016, 18:36:46
Hallo Sven,

Zitat
Die Steuerung klappt i.d.R. auch zufriedenstellen, d.h. in 98 von 100 Fällen fahren die Motoren wie gewünscht. Ab und zu kommt es vor, dass man ein zweites Mal den Befehl senden muss, damit der Motor sich auch bewegt ....

Das scheint mir eine sehr niedrige Quote zu sein. Von meinen 16 Rolläden gehen 15 abends automatisch (d.h. über den Arduino gesteuert) runter. Alle 2-3 Monate bleibt mal einer oben. Ich sende das Signal allerdings 4 mal.

Das das nicht immer zu 100% funktioniert, ist eigentlich zu erwarten. Auch mit der Fernotron Fernbedienung gab es auch mal Aussetzer, und vor allem auch mit dem Sonnensensor von Fernotron. Da dieser über eine Solarzelle betrieben wird, war bei nicht allzu starker Sonneneinstrahlung wohl auch das Funksignal sehr schwach.

Ein Rolladen war davon besonders betroffen, er ging zu 30-50% nicht runter bzw. wieder hoch.

Zitat
Nur die Rolladen Gruppen wzB. Rollos_EG funktionieren eher bescheiden. Hier habe ich mir versuchsweise mit einem at geholfen aber wirklich besser ist die Situation nicht geworden. Von 4 Rollos im EG fahren in der Regel wenns hoch kommt 2 runter ...

Wie schon oben von Andreas erwähnt haben die Gruppen eigene Signale, diese haben aber dieselbe Struktur wie die Einzelsignale.

Ich habe aber auch schon mit außerhalb der Fernotron definierten Gruppen experimentiert.

Zusätzlich zu den Gruppen die mittels der Fernbedienung definiert wurden, habe ich noch Gruppen nach den Himmelsrichtungen der Fassaden gebildet. Diese werden zur Sonnenschutzsteuerung verwendet. Wenn die Rolläden runter sollen, wird erst ein down Signal gesendet, und dann nach einer gewissen Zeit ein stop Signal (Rolläden sollen ja nicht ganz runter). Dies nacheinander für alle Rolläden.
Wenn die Sonne weg ist sollen aber alle gleichzeitig hoch. Hier hatte ich in der ersten Version einfache alle Signale direkt nacheinander gesendet. Die Folge war, dass jedes mal bestimmte Rolläden nicht hoch gingen. Vertauschen der Reihenfolge brachte auch nichts, es waren dann lediglich andere Rolläden die nicht reagierten. Da sich die Rolläden aber zuverlässig bewegten, wenn man sie einzeln schaltete, habe ich die Signale nicht mehr direkt hintereinander aufgerufen, sondern zwischen jeweils 2 Signalen eine Pause von 500 Mikrosekunden eingelegt (weniger geht auch). Damit funktioniert es wieder zuverlässig.

Hast Du die Einzelsignale für Deine Gruppe direkt nacheinander aufgerufen ? Dann könnte dies die Ursache für die hohe "Ausfallquote" sein.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 26 September 2016, 18:06:46
Hallo Miteinander,

ich hab heute auch nen Arduino mit Funk bekommen und mich mal bisschen in das Thema eingearbeitet. (Mikrocontroller sind für mich keine neue Baustelle, da ich damit teils arbeite ;) )

Ich würde mich aber mal freuen, wenn ihr folgendes mit eurem Signal mal testet..
Unterteilt das ganze in zwei Blöcke (so wie Berny das ganze schon beschrieben hat) und nehmt den block, der eindeutig für die Steuerung zuständig ist.
Dort unterteilt das ganze wieder in 2er Blöcke

also  zum Beispiel:
5,
1,2,3,1,2,3,1,4,4,1
5,
1,2,3,1,2,3,1,2,3,2

nun subtrahiert die einzelnen Zahlen voneinander...
ich bekomme da immer

0,0,0,0,0,0,2,1,-1 oder
0,0,0,0,0,0,2,-3,1 ...

Des weiteren sind bei mir die erste 3 Ziffern vom ersten Doppel-Steuerblock identisch ;) Egal ob ich nun die Rollade
1-1, 2-1 oder aber 6-1 schalte, die ersten 3 Ziffern für die Rollade "1" einer beliebigen Gruppe ergibt immer "3,3,1". Dabei ist egal ob ich die hoch, runder oder stop als Command nehme ... faszinierend
Die 7 Ziffern dahinter ändern sich leider bei mir bei jedem drücken des Tasters jedoch sind von den 7 nachfolgenden Ziffern immer 4 identisch und die letzten unterschiedlich :D

des weiteren bekomme ich wenn ich die Zeilen aufsummiere (bei 1,2,3,1,2,3,1,4,4,1 = 1+2+3+1+2+3+1+4+4+1 immer 22,24 oder 26 wobei meistens 26 (das dürfte aber daran liegen, dass die für einen Block bestimmt ist ;) ) aber wenn man für die ersten 3 Ziffern schon eine feste Zahl bekommt für die jeweilige Rollade, und weiß, dass die letzten 3 immer mit der nachfolgenden eine bestimmte summe ergeben, dann werden die Möglichkeiten schon deutlich weniger :D)

EDIT:
Okay, also ich habe für die letzten 3 Ziffern genau 6 Möglichkeiten bei mir ;) (für den ersten der beiden Blöcke) diese 6 Möglichkeiten ziehen sich bei mir auch komplett durch. Der zweite der beiden Blöcke lässt sich somit auch berechnen ;)  in wie weit das ganze mit dem Code der Fernsteuerung zu tun hat kann ich noch nicht beurteilen ;) aber ich denke der erste block bleibt gleich und der zweite lässt sich berechnen :D

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 26 September 2016, 19:46:17
Und nochmal ...

Hab noch was raus gefunden ;) und zwar kann man den zweiten Block zum Teil generieren :D

Dieser besteht aus einem Steuercode (3 Zeichen) einem Gruppen-Code (4 Zeichen) und einem abschließenden Code ;)
Bei mir gibt es genau 3 Steuercodes, welche auf alle Gruppen angewendet werden. Danach kommt der Gruppencode (ich bezeichne ihn einfach mal so) und am Ende kommt ein Abschließender Code, den ich nicht näher titulieren kann. Diesen kann man durch Berechnung  des vorherigen Inhalts dargestellt werden. (wenn ich die vorherigen zusammenrechne und auf eine gerade zahl komme, dann lauten die letzten 3,1,2 .. wenn es eine ungerade zahl ist, dann lauten die letzten 3,3,1.. also füllen immer so auf, dass man auf eine gerade Anzahl kommt.) Da die ersten vorgegeben sind und die letzten nur diese beiden Zahlen annehmen können, kann man die dazwischen denke ich auch berechnen ... ich melde mich sobald ich da was neues hab
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 27 September 2016, 10:57:25
So Leute ... wieder Neuigkeiten von meiner Funk-Front :D

Ich habe heute morgen heraus gefunden, dass die letzten beiden Blöcke (es sind immer Doppelblöcke bei mir, bei denen 2 bis auf die letzten 3 identisch sind) auch nicht ganz unbestimmt ist ;)
Der letzte block scheint sich aus den beiden doppelblöcken davor zu berechnen.

Also ich fasse zusammen. Die ersten 3 Doppelblöcke sind der immer gleichbleibende Code der Fernbedienung. Das ist klar. Dann kommen 3 Doppelblöcke welche das Signal übertragen, auf welche ich nun nochmal eingehen möchte.

1 - Steuerblock:
Ziffern 1-3: Bestimmung des Devices innerhalb der Gruppe. Ziffern 4-7 noch unbekannt und random. Ziffern 8-10 lassen sich aus den vorherigen Daten Berechnen. So ergeben die letzten 3 Ziffern immer eine ungerade Zahl wenn die Summe der vorherigen Ziffern ungerade ist und eine Gerade Zahl wenn die Summe der vorherigen Ziffern gerade ist. Die nächste Zeile des Doppelblocks ist identisch bis auf die letzten 3 Ziffern. Die haben hier jedoch nur eine Möglichkeit. Ich denke das könnte eine art Checkcode sein (mir fällt der name gerade nicht ein...)

2 - Steuerblock:
Dieser ist komplett bestimmt. Die ersten 3 Ziffern geben die Aktion an (Rauf/Runter/Stop), die Ziffern 4-7 die Gruppe die angesprochen werden soll. Die Ziffern 8-10 sind wie im ersten Steuerblock berechenbar

3- Steuerblock:
Oh wunder oh wunder. Dieser block ist auch nicht komplett unregelmäßig (aber noch ziemlich). Dieser scheint sich aus den vorherigen Blöcken zu generieren. So sind die ersten 3 Ziffern immer gleich wenn ich eine identische Aktion bei einem identischen Gerät mache (egal aus welcher Gruppe). Einfach mal testen.. Das erste Gerät der Gruppe 1 hoch fahren und dann das erste Gerät der Gruppe 2 hoch fahren. Die ersten 3 Ziffern des letzten Steuerblocks sind identisch ;) es muss also eine Möglichkeit geben mit den beiden ersten Steuerblöcken den letzten zu Berechnen.

Jedoch denke ich, dass es nicht mit den angezeigten Zahlen funktionieren wird. Ich denke das ganze sollte mal in Binär umgewandelt werden abhängig von den Signalen. Da wir ja nen high und nen low Pegel haben sollte man daraus ja eine binäre Zahl berechnen können. Vielleicht kommt man dann weiter ;).  Und wenn die letzten Ziffern des Codes verstanden sind kann man diesen Vielleicht auch an hand der HEX zahl in der FB berechnen. Wer weiß wer weiß :D

Gruß
Patrick
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 28 September 2016, 22:25:37
Hi,

ich hatte mir vor einem Jahr auch mal die Zahlen in verschiedene Blöcke aufgeteilt. Darunter war auch der mit 312/331:

6314 3143 331
5243 3143 312
5414 3143 312

Die Berechnung 312/331 durch die Fettgendruckten Ziffern scheint bei mir auch genauso zu sein.

3143 ist bei mir die 1 Gruppe

6314 1433 331
5243 1433 312

1433 ist bei mir die 2. Gruppe


Für hoch runter Stop habe ich allerdings immer 4 gleiche Ziffern:
Hoch: 6314
Stop: 5243
Runter: 5414

Getestet habe ich insgesamt 8 Rolläden und auf alle 8 trifft das zu.


Im übrigen komm direkt nach der 331/312 noch mal genau der gleiche Block, nur mit 122/141:

6 314 3143 122
5 243 3143 141
5 414 3143 141



EDIT:

Dann wären da noch die Devices:

1. Device: 6331
2. 5431
3. 6141
4. 5241
5.6312
Alle: 6333

Das gilt sowohl für die erste und 2. Gruppe.
Wäre mal interessant, ob Ihr da dieselben werte habt oder andere (also abhängig vom Code der FB).
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 02 Oktober 2016, 11:53:36
Hi Samsi,

Zitat
3143 ist bei mir die 1 Gruppe

6314 1433 331
5243 1433 312

1433 ist bei mir die 2. Gruppe

Sicher, dass du dich nicht mit der Gruppe 1 und der Gruppe 2 vertan hast ?
Bei mir ist die Gruppe 1: 1433 und die Gruppe 2 dann 3143. Die Gruppe 3 geht mit 1243 weiter


Zitat
Für hoch runter Stop habe ich allerdings immer 4 gleiche Ziffern:
Hoch: 6314
Stop: 5243
Runter: 5414
Bei mir sieht auch der Block identisch aus oO (ich habe nur jeweils die 5 und die 6 weggelassen. Wenn man sich die Beschaffenheit des Codes als Übertragung anschaut scheint es für mich ein "Pause" Block zu sein ;) die 5 und die 6 kommen ja auch nur genau an dieser stelle vor)


Zitat
Dann wären da noch die Devices:

1. Device: 6331
2. 5431
3. 6141
4. 5241
5.6312
Alle: 6333

Auch diese Daten sind mit meinen Daten identisch oO


Jetzt bleibt nur noch der letzte Block ;)
Schau doch mal bitte, ob du bei der 1 Gruppe, alle Rolläden hoch fahren auch im Letzten Code "6,1,4,3" hast :D dann wären die Codes, die die Fernbedienung sendet bei allen Geräten identisch und unterscheiden sich nur im ersten Block ;)

Ich denke wir könnten es zusammen Schaffen den Code komplett zu Zerlegen :D

Gruß
Patrick
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 03 Oktober 2016, 21:47:31
Ja,

die Gruppen hatte ich versehentlich vertauscht.

Gruppe 1 Alle Hoch sieht bei mir so aus:

 41224316 1224122222-1

Gruppe 2 Alle Hoch:
22224126 12222222415

6143 habe ich gar nicht .


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 11 Oktober 2016, 10:27:02
Sorry, die blöcke versteh ich nicht :D

Sind es
6 122 4122222 für 1 Alle Hoch und
6 122 2222241 für 2 Alle Hoch

Dann wären bei dir ja auch die ersten 4 Ziffern (incl. der 6) identisch und würden sich aus den beiden vorherigen Codes berechnen ;) das ganze dann abhängig von dem Code der Fernbedienung


EDIT:
Wenn jemand eine Fernbedienung hätte, die man ändern könnte vom Code her und dieser dann immer die erste Rollade hoch fahren würde, dann könnten wir vielleicht ein Muster erkennen ... so wird es schwer :D

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 13 Oktober 2016, 21:31:35
Ja, genau so.

Du kannst übrigens den Code der Programmierzentrale 2411 beliebig ändern (ohne das du alle Motoren neu anlernen musst) und mit dem Sniffer aufzeichnen. Wenn Du den Code zurückstellst kannst Du wieder ganz normal deine Rollos bedienen.

Der Alte code steht im Batteriefach, wird Dir beim Ändern aber auch angezeigt.

Ich hatte das mal testweise gemacht mit einfachen codes 000000 und FFFFFF, konnte daraus aber keine Erkenntnisse gewinnen.

Zum ändern des codes:  G+E Gedrückt halten und die Batterie einlegen

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 14 Oktober 2016, 17:35:57
Hallo Samsi,

ich habe leider die 2410. Könntest du mit bitte einen Gefallen tuen und einmal den Fernteuerungscode:

AF D0 3B eingeben (hab ich mir gerade ausgedacht)... der obere Bereich müsste wie folgt aussehen (x = undefiniert)

X,
2,2,2,X,1,4,1,X,X,X,
X,
2,2,2,X,1,4,1,X,X,X,
X,
3,3,3,X,4,1,2,X,X,X,
X,
3,3,3,X,4,1,2,X,X,X,
X,
2,4,1,X,2,4,3,X,X,X,
X,
2,4,1,X,2,4,3,X,X,X


Wenn das passt, dann raste ich aus :D ... konnte mit meiner Technik meinen Fernsteuerungscode gerade rechen ;)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 15 Oktober 2016, 13:03:13
Hi,

ich habe derzeit keinen Empfänger dafür. Aber wie wäre es, wenn Du mal AAAAAA,FFFFFF,000000 und AAAFFF berechnest? Die Ergebnisse stehen ja auf Seite 2 schon.

Und wenn Du die Berechnung nennst, könnte ich auch meinen eigenen Code nachrechnen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: MasterOfDisaster am 16 Oktober 2016, 12:07:09
Woho ... also mit den Codes von Seite 3 Klappt das ganze  :o

Samsi, du hast ne PN
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: homeboy am 12 Dezember 2016, 16:54:43
hallo zusammen,

nachdem ich nun Signale hoch runter stop aufgefangen habe, gibt es bei mir noch Probleme mein 433MHz_ArduinoDev in FHEM einzubinden.
Immer wenn ich "attr 433MHz_ArduinoDev class 433MHz_ArduinoClass" eingebe kommt als Fehlermeldung......

ECMDDevice 433MHz_ArduinoDev error: unknown class 433MHz_ArduinoClass (I/O device is 433MhzTransmitter)

Jemand eine Ahnung ??


Vielen Dank
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: atmelfreak am 12 März 2017, 19:22:34
Hallo zusammen,

ich nutze nun seit einigen Monaten einen signalduino (Arduino nano + Sender + Empfänger) angeschlossen mittels usb an den Pi2. Vorteil gegenüber ECMD, ich kann direkt in FHEM mittels raw Modus über sduino die Zahlenkolonnen für AUF/AB/Stop an den Rohrmotor senden. Meine 9 Rolladen Motoren lassen sich damit über FHEM steuern, egal ob über Android App oder WebIF. Die Steuerung klappt i.d.R. auch zufriedenstellen, d.h. in 98 von 100 Fällen fahren die Motoren wie gewünscht. Ab und zu kommt es vor, dass man ein zweites Mal den Befehl senden muss, damit der Motor sich auch bewegt .... tatsächliche Ursache bisher unbekannt .... aber es ist ja schliesslich fernab von jeglichem Standard und damit erstmal ok.

Über einen Dummy übergebe ich den gewünschten Steuerbefehl und der notify sendet den raw Befehl.

define Rollo_EG_Kueche.notify notify Rollo_EG_Kueche.* {\
my $Rollo=Value("Rollo_EG_Kueche");;\
if ($Rollo eq "Auf") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...303030;;;;")};;\
if ($Rollo eq "Zu") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...21203120;;;;")};;\
if ($Rollo eq "Stop") {fhem("set sduino raw SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412...1203120;;;;")};; }

define Rollo_EG_Kueche dummy
attr Rollo_EG_Kueche userattr Etage Etage_map room_map structexclude
attr Rollo_EG_Kueche alias Rollo Küche
attr Rollo_EG_Kueche devStateIcon Auf:fts_shutter_10:Stop Stop:fts_shutter_50:Zu Zu:fts_shutter_100:Auf
attr Rollo_EG_Kueche eventMap 0:Auf 100:Zu 60:Stop
attr Rollo_EG_Kueche room 8_Rollaeden
attr Rollo_EG_Kueche webCmd Auf:Stop:Zu

define Rollos_Erdgeschoss.notify notify Rollos_Erdgeschoss.* {\
my $Rollos=Value("Rollos_Erdgeschoss");;\
if ($Rollos eq "Auf") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Auf ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Auf ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Auf ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Auf")};;\
if ($Rollos eq "Zu") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Zu ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Zu ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Zu ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Zu")};;\
if ($Rollos eq "Stop") {fhem("set Rollo_EG_Wohnzimmer_Links Stop ;; define at_tmp1 at +00:00:02 set Rollo_EG_Wohnzimmer_Rechts Stop ;; define at_tmp2 at +00:00:04 set Rollo_EG_Esszimmer Stop ;; define at_tmp3 at +00:00:06 set Rollo_EG_Kueche Stop")};;}

define Rollos_Erdgeschoss dummy
attr Rollos_Erdgeschoss alias Rollos EG
attr Rollos_Erdgeschoss devStateIcon Auf:fts_shutter_10:Stop Stop:fts_shutter_50:Zu Zu:fts_shutter_100:Auf
attr Rollos_Erdgeschoss room 8_Rollaeden
attr Rollos_Erdgeschoss webCmd Auf:Stop:Zu

Nur die Rolladen Gruppen wzB. Rollos_EG funktionieren eher bescheiden. Hier habe ich mir versuchsweise mit einem at geholfen aber wirklich besser ist die Situation nicht geworden. Von 4 Rollos im EG fahren in der Regel wenns hoch kommt 2 runter ...

Wie zuverlässig läuft die Integration des Fernotron Systems bei euch, welches Setup nutzt ihr?
Und hat jemand evt. einen Tipp zu meinem Problem mit den Gruppen?

Viele Grüße,
Sven
Hallo Sven,

ich bin gerade über Deinen Beitrag hier gestolpert. Ich möchte auch gerne meine  Fernotron Rollläden über SIGNALduino steuern. Leider bekomme ich es nicht ans Laufen. Was ich bisher versucht habe:
Test mit set sduino raw SR;;R=2;;P0=450;;P1=890;;P2=-345;;P3=-780;;P4=-3030;;D=412121212121212021203021212121212121203031204121203120312031212020412120312031203120312040303030303030303121204030303030303030303030412120303121203031212041212030312120303030304031203120312121212030403120312031212120312041212031203031203121204121203120303120303030;;
Leider keine Reaktion...  Hast Du eine Idee, was ich hier falsch mache?

Viele Grüße
Frank
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: klausdor am 13 März 2017, 11:12:45
Hallo zusammen,

bin im April 2017  auch mit dabei. Teile liegen schon alle parat. Aber ich habe noch null Ahnung...

Allerdings - als Ersteller dieses Threads - möchte ich mal meinen Dank an alle Kundigen hier aussprechen!

Die Analyse hat nach 2 Jahren derartig gut an Fahrt aufgenommen und das Ergebnis ist wirklich klasse.

Wenn ich es dann auch bei mir geschafft habe, schreib ich mal eine Kurzanleitung zusammen.



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: atmelfreak am 13 März 2017, 20:35:27
Hallo Sven,

ich bin gerade über Deinen Beitrag hier gestolpert. Ich möchte auch gerne meine  Fernotron Rollläden über SIGNALduino steuern. Leider bekomme ich es nicht ans Laufen. Was ich bisher versucht habe:
  • Mit dem Arduino Nano und dem Sketch Fernotron2411RFSniffer.ino die Codes mitgeschnitten
  • Das Senden der Codes über Fernotron.ino funktioniert.
  • Gemäß Wiki das Gerät sduino vom Typ SINALduino hinzugefügt und die neueste Firmware (V 3.3.1-dev) installiert.
  • Codes mit ferno2sign.py umgewandelt
Test mit set sduino raw SR;;R=2;;P0=450;;P1=890;;P2=-345;;P3=-780;;P4=-3030;;D=412121212121212021203021212121212121203031204121203120312031212020412120312031203120312040303030303030303121204030303030303030303030412120303121203031212041212030312120303030304031203120312121212030403120312031212120312041212031203031203121204121203120303120303030;;
Leider keine Reaktion...  Hast Du eine Idee, was ich hier falsch mache?

Viele Grüße
Frank
Ich hab es jetzt ans Laufen bekommen! Mein Fehler war die "Bedienung" des Python-Scripts ferno2sign.py. Ohne
mir das Script näher anzuschauen, habe ich meinen Code als Cmdline-Parameter mitgegeben. Der Code ist aber im Script "hardcoded", ist mir aber gestern nicht aufgefallen... Ich habe das Script jetzt so abgeändert, dass der Code als
Parameter übergeben werden kann. Jetzt kann ich mich an das Anlegen der Devices machen!

@hoods: Vielen Dank für die tolle Anleitung und das Script!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: atmelfreak am 14 März 2017, 18:28:01
Ich habe gestern noch etwas herum experimentiert und habe jetzt eine für mich optimale Lösung gefunden:

Die Ansteuerung der Jalousien erfolgt wie schon geschrieben über das SIGNALDudino-Modul und den
konvertierten gesnifften Codes und die Bedienung erfolgt über das ROLLO-Modul: https://wiki.fhem.de/wiki/ROLLO
Dies hat den Vorteil, dass keinerlei Dummy-Devices oder Notifies benötigt werden. Außerdem hat man die Möglichkeit,
die Jalousien auf jede beliebige Position fahren zu lassen. Falls jemand an meiner Lösung interessiert ist:
define sduino SIGNALduino /dev/serial/by-id/usb-xxxx_USB2.0-Serial-if00-port0@57600
attr sduino debug 0
attr sduino flashCommand avrdude -c arduino -b 57600 -P [PORT] -p atmega328p -vv -U flash:w:[HEXFILE] 2>[LOGFILE]
attr sduino hardware nano328

define Rollo_Seite ROLLO
attr Rollo_Seite autoStop 1
attr Rollo_Seite commandDown set sduino raw  SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412121...;;;;
attr Rollo_Seite commandStop set sduino raw  SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412121...;;;;
attr Rollo_Seite commandUp set sduino raw  SR;;;;R=2;;;;P0=450;;;;P1=890;;;;P2=-345;;;;P3=-780;;;;P4=-3030;;;;D=412121...;;;;
attr Rollo_Seite devStateIcon open:fts_shutter_10:closed closed:fts_shutter_100:open half:fts_shutter_50:closed drive-up:fts_shutter_up@red:stop drive-down:fts_shutter_down@red:stop position-100:fts_shutter_100:open position-90:fts_shutter_80:closed position-80:fts_shutter_80:closed position-70:fts_shutter_70:closed position-60:fts_shutter_60:closed position-50:fts_shutter_50:closed position-40:fts_shutter_40:open position-30:fts_shutter_30:open position-20:fts_shutter_20:open position-10:fts_shutter_10:open position-0:fts_shutter_10:closed
attr Rollo_Seite excessBottom 0
attr Rollo_Seite excessTop 0
attr Rollo_Seite resetTime 0
attr Rollo_Seite room Jalousien
attr Rollo_Seite secondsDown 15
attr Rollo_Seite secondsUp 18
attr Rollo_Seite switchTime 1
attr Rollo_Seite type normal
attr Rollo_Seite webCmd open:closed:half:stop:position

Als nächstes werde ich Alexa beibringen, die Jalousien zu steuern  :)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: atmelfreak am 22 März 2017, 21:59:07
Hallo Sven,

zum Steuern von 5 Fernotron Modulen benutze ich seit ca. 8 Monaten einen sduino Version V3.2.0-b12 den ich an einen ESP8266 angeschlossen habe. Auf den ESP8266 nutze ich eps-link Version 2.2.3. Das Sendemodul FS1000A des sduino betreibe ich mit 10V (wird mit einem DC - DC Step Up Modul erzeugt ) statt mit 5V , damit klappt das Ansteuern der Fernotron Module problemlos. Auf der FHEM Seite  benutze ich eine angepasste Version der 44_Rollo.pm, ich habe dort einen eigenen Typ6 für Fernotron definiert. Gruppen benutze ich nicht, wenn diese benötigt werden, würde ich die Sequenzen, wie Andreas schon schrieb, sniffen und die entsprechenden Commands dann als raw senden.

Gruß
Klaus
Hallo Klaus,

ich verwende auch SignalDuino und 44_Rollo.pm zum Steuern meiner Fernotron Jalousien. Was hast Du am Rollo-Modul angepasst? Ich habe manchmal das Problem, dass meine Jalousien nicht richtig angesteuert werden und  z.B. erst runterfahren, nachdem ich erst vorher einen Befehl zum Hochfahren geschickt habe. Könntest Du mir bitte Dein angepasstes Modul schicken?

Viele Grüße
Frank
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: trebron106 am 23 März 2017, 11:21:09
Hallo Frank,

ich benutze die aktuelle 44_Rollo.pm ohne Änderungen. Wie schon geschrieben habe ich nur  die Spannung des Senders mit einem DC - DC Step Up Modul auf 10V erhöht.

Gruß
Klaus

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: atmelfreak am 23 März 2017, 16:20:53
Hallo Frank,

ich benutze die aktuelle 44_Rollo.pm ohne Änderungen. Wie schon geschrieben habe ich nur  die Spannung des Senders mit einem DC - DC Step Up Modul auf 10V erhöht.

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,

Dann ist diese Aussage also nicht mehr aktuell?
Zitat
Auf der FHEM Seite  benutze ich eine angepasste Version der 44_Rollo.pm, ich habe dort einen eigenen Typ6 für Fernotron definiert.

Ich habe mit dem 44_Rollo.pm folgendes Problem: Wenn ich z.B. eine Jalousie manuell schließe (per Schalter), dann bekommt ja FHEM nichts davon mit und ich kann die Jalousie mit dem Rollo-Modul nicht wieder öffnen, bevor ich nicht per Modul die Jalousie nochmals runter fahre. Das Modul scheint sich die Position zu merken und sendet keine Befehle, wenn sich die Jalousie angeblich schon in der richtigen Position befindet.

Desweiteren habe ich das Problem, dass das Senden der RAW-Codes per Signalduino nur mit der Version 3.3.0 funktioniert, mit der aktuellen Version 3.3.1dev funktioniert es leider nicht mehr...

Viele Grüße
Frank
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: trebron106 am 25 März 2017, 14:04:59
Hallo Frank,

ich benutze die  folgende Dev Version ,

Zitat
00_SIGNALduino.pm 10484 2017-01-22 15:00:00Z v3.3.1-dev

damit funktioniert das senden der Raw Befehle

Wenn du die Rollos per externen Schalter fährst, kannst du doch den internen Status / Position per set setzen, siehe WikI Ausschnitt.

Zitat
set <name> extern [open|closed|stop] Startet alle Berechnungen und internen Timer im Modul, aktiviert aber nicht die konfigurierte Hardware (nützlich wenn diese bereits aktiviert wurde, um den Status der Oberfläche mit dem Ist-Zustand synchron zu halten. siehe auch #Zusammenspiel mit externem Taster)

Gruß
Klaus



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 21 April 2017, 10:24:28
Hallo,
ich habe mir den ganzen Thread durchgelesen, da ich aber neu in dem Thema habe ich noch ganz viele Fragezeichen.
Erst mal zu meiner Infrastruktur. Ich habe 5 Rademacher Rolladenmotoren im Einsatz, die von einer Fernotron 2411 gesteuert. Des Weiteren setze ich eine HomeMatic CCU2 ein, mit der ich schon einige Aktoren steuere. Jetzt habe ich schon mitgelesen, das die Signale von der Fernotron 2411 mitgeschnitten werden können. Wenn ich das richtig gelesen habe, ist das per Arduino Yun möglich ? Wäre es auch mit einem Rasperry Pi2(3) möglich ? Und wie würde dann die Einbindung dieser Signale in die HomeMatic-Anlage erfolgen ?

Und gibt es vielleicht noch eine detaillierte Anleitung, die auch Rasperry/Arduino/HomeMatic Anfänger weiterhilft. Grundsätzliches IT-Verständnis ist nicht das Problem, allerdings will ich meine Rolladenmotoren nicht durch falsche Konfiguration "zerstören".

Vielen Dank und vorab ein schönes Wochenende.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Berny am 23 April 2017, 18:34:18
Hallo redstar,

da ich mit FHEM nichts am Hut habe, kann ich zu HomeMatic CCU2 etc. nichts sagen.

Aber um die Signale der Fernotron 2411 mitzuschneiden, kannst Du meinen Arduino Sketch unter

https://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=36326

herunterladen. Dieser wurde ursprünglich für den Arduino UNO entwickelt, läuft aber (mit leichten Modifikationen) auch auf anderen Arduinos.
Entsprechend gibt es auch zum Senden einen Sketch:

http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=12599.0;attach=36327

Wenn Du eine Rasperry Lösung (inklusive FHEM-Anbindung)  suchst, würde ich Dir die Lösung von Kollege soho24 (siehe weiter oben in diesem thread) empfehlen. Dafür gibt es unter github wohl auch eine (mehr oder weniger ausführliche) Anleitung.

Grüße

Bernd
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 25 April 2017, 14:48:35
...
Wenn Du eine Rasperry Lösung (inklusive FHEM-Anbindung)  suchst, würde ich Dir die Lösung von Kollege soho24 (siehe weiter oben in diesem thread) empfehlen. Dafür gibt es unter github wohl auch eine (mehr oder weniger ausführliche) Anleitung.
...

Diese Lösung habe ich auch eingesetzt und sie funktioniert seit mehreren Monaten einwandfrei. Habe mal ein paar Bilder angehängt - der Aufwand ist Hardware mässig sehr gering. Man braucht keinen Arduino dazu.

Im Prinzip müssen die Fernotron Kommandos (z.B. Wohnzimmer Rolladen Auf/Stop/Zu) via 433Mhz Empfangsmodul (siehe Bild 1) von der Fernotron 2411 aufgezeichnet werden. Angeschlossen wird das Modul am Raspi wie auf Bild 2+3 abgebildet. Sobald alle Kommandos aufgezeichnet sind, braucht man den Empfänger nicht mehr. Es reicht zum Steuern, den Sender (siehe Bild 4+5), z.B. direkt auf einen Pi Zero aufzulöten (geht aber auch genauso auf einem Pi3).

Die Kommandos werden per Software aufgezeichnet und auch ausgegeben (ist auf der Github Seite erklärt). Habe z.B. das bei mir in FHEM dann via Dummies und Notifys mit den entsprechenden Unix-Shell Kommandos gelöst. Kann sogar mittlerweile meine Rolläden auf diesem Weg auch via Alexa steuern.


Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Kusselin am 25 April 2017, 16:22:21
Hall Leuts,

is ja alles gut und recht...aber ein Newbie oder Anfänger hat hier absolut keine Chance die Sache zu verstehen.
ist meine Meinung.

ich habe auch noch die Fernotrons und eine 2411 im Einsatz und ich würde auch sehr gerne die Rolläden in zB. Fhem und dann TabletUi einbinden...

Gruss
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 25 April 2017, 20:13:31
...
is ja alles gut und recht...aber ein Newbie oder Anfänger hat hier absolut keine Chance die Sache zu verstehen.
ist meine Meinung.

ich habe auch noch die Fernotrons und eine 2411 im Einsatz und ich würde auch sehr gerne die Rolläden in zB. Fhem und dann TabletUi einbinden...
...

Was genau ist noch unklar? Software? Verkabelung/Hardware?

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Kusselin am 26 April 2017, 08:24:59
Hallo Fhemfreund,

alles eben...wenn dann möchte ich das ganze über fhem steuern lassen. dann müsste ich mich an soho24 hängen..richtig?
Gruss
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 26 April 2017, 09:14:02
Hallo,

vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich werde mich am Wochenende mit dem Thema weiterbeschäftigen und mir einen Plan machen, was ich alle benötige.
Ich habe aber vorab noch ein paar grundsätzliche Fragen.
1. Ist es damit auch möglich, den Status von Rolladen zu prüfen ? Z.B. sind die Rolladen geschlossen oder geöffnet ?
2. Könnte man auch Unterwerte wie z.B. schließe Rolladen zu 50% vergeben ?

Vielen Dank!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 26 April 2017, 17:10:44
Hallo Fhemfreund,

alles eben...wenn dann möchte ich das ganze über fhem steuern lassen. dann müsste ich mich an soho24 hängen..richtig?
Gruss

Wie oben von mir geschrieben ('Habe z.B. das bei mir in FHEM dann via Dummies und Notifys mit den entsprechenden Unix-Shell Kommandos gelöst') war das ja genau mein Ziel, daher: ja das geht mit der Lösung von soho24 mit FHEM. Habe auch mit meinem ausführlicheren Post versucht zu erklären, was dazu nötig ist. Wenn noch spezifische Fragen dazu sind, kann ich gerne versuchen diese zu beantworten. Eigentlichlich ist soho24's Erklärung auf GitHub schon recht selbsterklärend.

Hallo,

vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich werde mich am Wochenende mit dem Thema weiterbeschäftigen und mir einen Plan machen, was ich alle benötige.
Ich habe aber vorab noch ein paar grundsätzliche Fragen.
1. Ist es damit auch möglich, den Status von Rolladen zu prüfen ? Z.B. sind die Rolladen geschlossen oder geöffnet ?
2. Könnte man auch Unterwerte wie z.B. schließe Rolladen zu 50% vergeben ?

Vielen Dank!

Es gibt ein Rollo Modul (Details sind hier im Forum zu finden), das so etwas via Berechnung von Hoch/Runter Fahrzeiten versucht zu simulieren. Auch hier ist die Integration mit soho24's Lösung möglich. Dieses gibt dann auch (berechnete) Positionsmeldungen zurück.

Amdreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 27 April 2017, 11:38:21
Super vielen Dank für die Antwort. Zu soho24's Lösung habe ich allerdings noch drei Fragen. Dann werde ich mich die nächsten Wochenenden mal dransetzen.

1. Antenne: Welche Antenne muss ich dafür bestellen ? Gibt es da Vorgaben (Eventuell Amazon Link) ?
2. Spannungsteiler: Was ist genau damit gemeint ? Ist das Extra Hardware (Eventuell Amazon Link) ?
3. Signale abgreifen: Es ist ja richtig, dass ich für jedes einzelne Rollo, die Signale Seperat abgreifen muss und diese in einzelne Skripte einbaue ?

Entschuldigt bitte die vielen Nachfragen aber ich bin echt noch ein Noob in der Thematik. :)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 27 April 2017, 14:09:02
Hallo redstar,

das klappt schon ....

zu 1.
Wie ich im Readme.md auf github beschrieben habe, verwende ich einfach einen genau 17 cm langen Draht (Klingeldraht, keine Litze). Das sind dann ziemlich genau ein viertel der Wellenlänge bei 433MHz. Damit versorge ich dann meine 19 auf zwei Stockwerke verteilte Motoren ohne Probleme. Bei einem Einfamilienhaus bedarf es also keiner besonderen Antenne.

zu 2.
Ein Spannungsteiler ist eine rudimentäre elektrische Schaltung aus zwei Widerständen um elektrische Spannung zu reduzieren. Hier wird er verwendet um 5V auf 3,3 V zu reduzieren. Der Empfänger liefert einen 5V Pegel auf der Datenleitung, die GPIO's am Raspberry arbeiten jedoch nur mit 3,3V.
Wie die beiden Wiederstände in die Verkabelung eingebaut werden findest du im Bild in Post 98 auf Seite 7 dieses Threads.
Ich habe auch schon gelesen, dass Leute mit 5V auf die GPIO's gehen und der Rhaspberry dabei heil bleibt aber ich wollte es nicht riskieren.
Lange Rede kurzer Sinn: Du brauchst die beiden Widerstände und musst sie halt gemäß dem Bild in Post 98 zusammenlöten.

zu3.
Ja, du mußten für jeden Rolladen 3 Codes aufzeichnen: hoch runter, stop.
Wenn du das Programm "FernotronSniffer" auf dem Raspberry startest, dann wird der Code auf der Console ausgegeben wenn du die jeweilige taste auf der Fernotron Fernbedienung drückst. Du musst halt nur einmal jede Funktion jedes einzelnen Rolladen ausführen und dann hast du alle deine Codes auf der Console im Terminal.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 27 April 2017, 15:48:35
Sehr gut, der Amazon Einkaufswagen ist fast fertig. :)
Noch eine Frage zu deinem Bild.

Rasp. PI             Empfangsmodul

Pin4  ------------------- VCC

                  |------------ DATA
                  |
                 |-|
                 | | 470 Ohm
                 |-|
Pin13 ------|
                 |-|
                 | | 1 kOhm
                 |-|
                   |
Pin14 ------|------------ GND

Sehe ich das richtig, dass ich von DATA an den 470er Widerstand gehe, von dort zu Pin 13 UND dem 1er Widerstand und von dort aus zu GND UND Pin 14 ?

@fhemfreund: Könntest Du mir auch die Rückseite deiner Steckbrücke fotografieren ? Ich denke ich werde das auch mit einer Steckbrücke machen.

Vielen Dank euch beiden!

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 27 April 2017, 16:04:43
Ja, genau so ist es.
Was hast Du damit erreicht?
Wenn an der Datenleitung (DATA) am Empfangsmodul 5V anliegen, dann teilt der Spannungsteiler die 5V so auf, dass am Pin 13 des Raspberry's nur noch 3,3V anliegen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 27 April 2017, 20:01:53
...
@fhemfreund: Könntest Du mir auch die Rückseite deiner Steckbrücke fotografieren ? Ich denke ich werde das auch mit einer Steckbrücke machen.
...

Habe noch diese 2 Bilder zur Hand. Hoffe man kann erkennen, was du brauchst.

Für die Antenne reicht ganz normaler Schaltdraht. So etwas z.B.:
http://www.ebay.de/itm/Litze-5m-verdrahten-schaltdraht-GRAU-Trix-Marklin-roco-arnold-Fleischman-H0-Z-TT-/391637195128?hash=item5b2f655978:g:mtoAAOSwDNdVzxIU

Als Sende-Modul habe ich verwendet:
http://www.ebay.de/itm/Geeetech-433Mhz-Superheterodyne-3400RF-Transmitter-and-Receiver-Link-Kit-Arduino-/381199588108?hash=item58c1441b0c:g:x-kAAOSwWxNYtjbZ

Als Empfangs-Modul habe ich verwendet:
http://www.ebay.de/itm/433Mhz-RF-Funk-Sender-Empfanger-Wireless-Transmitter-Receiver-Module-Arduino-/261515875537?hash=item3ce38f94d1:g:AfEAAOSwAuNW7FcW

Habe überigens 2 Teile aus 2 Sets genommen, da im ersten Set der Sender wunderbar auf den Raspi (siehe andere Bilder) ohne viel 'Drahtverhau' direkt gelötet/gesteckt werden kann.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 28 April 2017, 08:59:44
Vielen Dank an euch beide. Bestellung ist ausgelöst, Morgen Nachmittag geht es hoffentlich los. :)

@Fhemfreund: Aufjedenfall helfen mir die Fotos weiter. Mich hätte nur noch interessiert, wie das mit Widerständen von "unten" aussieht. :)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 28 April 2017, 18:33:24
@redstar,
habe dir auch eine PN geschrieben.

Beim Steckbrett sind die Steckkontakte im Brett immer vertikal (sprich von oben nach unten) intern verbunden. Ausnahme ist die Unterbrechung in der Mitte (logisch :-)) und die Spannungsreihe (+ / -) jeweils oben und unten. Die Spannungsreihen sind horizontal intern verbunden.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 29 April 2017, 18:35:49
In Ordnung. Danke noch mal für die Antwort(en).

Ich habe es jetzt einfach wie du verbunden, Montag Abend geht es dann weiter mit dem testen ... :)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 02 Mai 2017, 18:43:10
Unglaublich aber wahr, es klappt aber. :)

Ich musste allerdings die Protokolllänge in der Fernotron.h auf 139 ändern, da er ansonsten eine Fehlermeldung ausgegeben hat. Er kann nun aber Sniffen und auch Senden. Jetzt mache ich mich mal an die Einbindung in die HomeMatic, hat da eventuell jemand noch gute Hinweise ?

Vielen Dank!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 03 Mai 2017, 01:46:01
Unglaublich aber wahr, es klappt aber. :)

Ich musste allerdings die Protokolllänge in der Fernotron.h auf 139 ändern, da er ansonsten eine Fehlermeldung ausgegeben hat. Er kann nun aber Sniffen und auch Senden. Jetzt mache ich mich mal an die Einbindung in die HomeMatic, hat da eventuell jemand noch gute Hinweise ?

Vielen Dank!
Das ist doch schön [emoji3]
Jetzt ist nur noch die Frage was mit Einbinden in die Homematic gemeint ist: Integration in FHEM?

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 03 Mai 2017, 07:59:46
Also um es ganz einfach mit meinem Wissen auszudrücken. ;) Ich würde gerne die Rolladen über meine Homematic CCU2 steuern. :)

Zusatz: Ich denke das folgende wird ein gangbarer Weg für die reine Steuerung sein. http://hausautomation.stern-av.de/startup-shutdown-und-reboot-eines-raspberry-pi-ueber-die-homematic-ccu/ (http://hausautomation.stern-av.de/startup-shutdown-und-reboot-eines-raspberry-pi-ueber-die-homematic-ccu/)
Allerdings habe ich dann noch eine weitere Frage zu besagten "Rollo-Modul". Gibt es eine Möglichkeit, dass ausschließlich im Zusammenspiel CCU2 und Raspberry zu konfigurieren ? Ich will wie gesagt auch den aktuellen Stand der Rollos auslesen können.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 03 Mai 2017, 15:48:42
Also um es ganz einfach mit meinem Wissen auszudrücken. ;) Ich würde gerne die Rolladen über meine Homematic CCU2 steuern. :)

Zusatz: Ich denke das folgende wird ein gangbarer Weg für die reine Steuerung sein. http://hausautomation.stern-av.de/startup-shutdown-und-reboot-eines-raspberry-pi-ueber-die-homematic-ccu/ (http://hausautomation.stern-av.de/startup-shutdown-und-reboot-eines-raspberry-pi-ueber-die-homematic-ccu/)
Allerdings habe ich dann noch eine weitere Frage zu besagten "Rollo-Modul". Gibt es eine Möglichkeit, dass ausschließlich im Zusammenspiel CCU2 und Raspberry zu konfigurieren ? Ich will wie gesagt auch den aktuellen Stand der Rollos auslesen können.
Da kann ich leider nicht mehr helfen, da ich meine Homematic Sachen via CUL und FHEM steuere. Die Fernotron Sachen werden ja wie oben beschrieben auch via FHEM gesteuert, sodass meine Integration via/in FHEM stattfindet.

Andreas

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: redstar2003 am 12 Mai 2017, 14:13:45
Da bin ich mal wieder. :(
Ich habe die Rollos jetzt komplett in FHEM integriet (mit Soho's Anleitung). Allerdings bin ich mir unsicher, wie jetzt die Integration in das Rollo Modul klappen soll. Beim definieren fürs Rollo Modul müsste ich ja die FernotronRemote.Sh mit den Parametern für das jeweilige Rollo angeben. Aber das klappt nicht.

Oder gibt es eine Möglichkeit, die bereits bestehenden Rollos in FHEM zum Rollo Modul hinzuzufügen ?
Vielen Dank!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: SpeedyRS2 am 08 Juni 2017, 11:03:36
Dank Sohos Anleitung kann ich jetzt meine Rolläden auch über FHEM steuern. Vielen Dank für die ganzen Infos und den Code hier im Thread und auf seiner Github Seite. Vor allem die Bilder vom fhemfreund haben mir beim Aufbau der Empfangsschaltung sehr geholfen.

Falls es jemanden interessiert, wie ich den Sender mit ins Pi Gehäuse integriert habe, gibts jetzt einfach ein Bild davon. Um die Antenne nach außen führen zu können, habe ich ein kleines Loch in die Seitenwand gebohrt.

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Kusselin am 09 Juni 2017, 13:27:17
Habe noch diese 2 Bilder zur Hand. Hoffe man kann erkennen, was du brauchst.

Für die Antenne reicht ganz normaler Schaltdraht. So etwas z.B.:
http://www.ebay.de/itm/Litze-5m-verdrahten-schaltdraht-GRAU-Trix-Marklin-roco-arnold-Fleischman-H0-Z-TT-/391637195128?hash=item5b2f655978:g:mtoAAOSwDNdVzxIU

Als Sende-Modul habe ich verwendet:
http://www.ebay.de/itm/Geeetech-433Mhz-Superheterodyne-3400RF-Transmitter-and-Receiver-Link-Kit-Arduino-/381199588108?hash=item58c1441b0c:g:x-kAAOSwWxNYtjbZ

Als Empfangs-Modul habe ich verwendet:
http://www.ebay.de/itm/433Mhz-RF-Funk-Sender-Empfanger-Wireless-Transmitter-Receiver-Module-Arduino-/261515875537?hash=item3ce38f94d1:g:AfEAAOSwAuNW7FcW

Andreas
Hallo Andreas,

ich denke das was du als Link für Empfangsmodul hier gepostet hast ist schon das Empfang - und Sendemodul???

https://www.amazon.de/gp/product/B00OLI93IC/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00OLI93IC&linkCode=as2&tag=epcblog-21&linkId=OAE7APMAS2T3VU6N

Nur bei Amzon kann ich das so nicht bestellen...muss mind. über 20 € kommen.

Deshalb, muss ich beide links also :

http://www.ebay.de/itm/Geeetech-433Mhz-Superheterodyne-3400RF-Transmitter-and-Receiver-Link-Kit-Arduino-/381199588108?hash=item58c1441b0c:g:x-kAAOSwWxNYtjbZ

und

http://www.ebay.de/itm/433Mhz-RF-Funk-Sender-Empfanger-Wireless-Transmitter-Receiver-Module-Arduino-/261515875537?hash=item3ce38f94d1:g:AfEAAOSwAuNW7FcW

bestellen?

Über ne Info herzlichen Dank.

Markus
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Kusselin am 13 Juni 2017, 16:29:16
Dank Sohos Anleitung kann ich jetzt meine Rolläden auch über FHEM steuern. Vielen Dank für die ganzen Infos und den Code hier im Thread und auf seiner Github Seite. Vor allem die Bilder vom fhemfreund haben mir beim Aufbau der Empfangsschaltung sehr geholfen.

Falls es jemanden interessiert, wie ich den Sender mit ins Pi Gehäuse integriert habe, gibts jetzt einfach ein Bild davon. Um die Antenne nach außen führen zu können, habe ich ein kleines Loch in die Seitenwand gebohrt.

Hi Speedy,

ne Frage...die Widerstände werden nur beim Empfangsmodul zum auslesen des Codes verwendet...gell?

Gruss

EDIT: Steht ja da "Empfangsmodul"
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: SpeedyRS2 am 04 Juli 2017, 20:30:04
Hi Speedy,

ne Frage...die Widerstände werden nur beim Empfangsmodul zum auslesen des Codes verwendet...gell?

Gruss

EDIT: Steht ja da "Empfangsmodul"

Sorry, hab nicht mitbekommen, dass es hier noch weiter ging. Aber ja, ist richtig. Dir brauchst Du nur zum Auslesen der Codes am Empfangsmodul.
Zu Deinem Post darüber kann ich nichts sagen, ob das auch mit diesen Modulen geht.
Aber vielleicht als Hinweis. Der Link bei Amazon geht auf 1 Stück. Man kann auch 3 Stück für 7,99 auswählen und die sind dann kein PlusProdukt mehr und können direkt (auch per Prime) bestellt werden.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 05 Juli 2017, 14:39:58
Hallo Andreas,

ich denke das was du als Link für Empfangsmodul hier gepostet hast ist schon das Empfang - und Sendemodul???

https://www.amazon.de/gp/product/B00OLI93IC/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00OLI93IC&linkCode=as2&tag=epcblog-21&linkId=OAE7APMAS2T3VU6N

Nur bei Amzon kann ich das so nicht bestellen...muss mind. über 20 € kommen.

Deshalb, muss ich beide links also :

http://www.ebay.de/itm/Geeetech-433Mhz-Superheterodyne-3400RF-Transmitter-and-Receiver-Link-Kit-Arduino-/381199588108?hash=item58c1441b0c:g:x-kAAOSwWxNYtjbZ

und

http://www.ebay.de/itm/433Mhz-RF-Funk-Sender-Empfanger-Wireless-Transmitter-Receiver-Module-Arduino-/261515875537?hash=item3ce38f94d1:g:AfEAAOSwAuNW7FcW

bestellen?

Über ne Info herzlichen Dank.

Markus

habe deine Info erst jetzt gerade gesehen. Ich hatte seinerzeit 2 Sets bestellt und aus einem den Sender und aus dem anderen den Empfänger genommen. Das hatte einfach einen praktischen Grund: der Sender aus dem Set

http://www.ebay.de/itm/Geeetech-433Mhz-Superheterodyne-3400RF-Transmitter-and-Receiver-Link-Kit-Arduino-/381199588108?hash=item58c1441b0c:g:x-kAAOSwWxNYtjbZ

ließ sich besser an den Raspi anschließen (sprich direkt 2 Pins mit dem GPIO Port verbinden).

In der letzten Zeit habe ich übrigens den Antennen Schaltdraht durch diese Antenne ersetzt:

http://www.ebay.de/itm/10er-Set-433Mhz-Helix-Antennen-fur-Arduino-Raspberry-Module-Sensoren-Sender-/172725377643?hash=item28373c1a6b:g:xBsAAOSw9~5ZSjpa

Hat den Vorteil dass es genauso gut funktioniert und keine Kabel mehr am Raspi herumhängen, da alles in ein Raspi Gehäuse passt.

Andreas

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: daba am 13 August 2017, 14:18:27
Hallo zusammen,

ich habe das Thema nun auch bereits seit einigen Jahren verfolgt. Ich hätte ebenfalls gerne meine etlichen Fernotron Rollomotore in meiner "Haus Automation" (jb lightmanager) mit eingebunden. Da ich von dem ganzen Raspi und Co keinen Dunst habe, versuchte ich gar nicht erst etwas aus dem Forum hier nachzustellen.
Stattdessen habe ich mir Alexa und einen Broadlink RM pro zugelegt, um damit ein wenig zu experimentieren (wg. Sprachbefehlen...)
Was aber erstaunlich war, ist die Tatsache das dieses China Ding einfach meine Rollobefehle mitschneiden und auch wiedergeben konnte. Somit kann ich mit dieser ca. 30€ Kiste meine
Rollomotore (angeblich mit RollingCode  :)) von meinem Handy aus steuern. Ich komme zwar noch nicht an die Codes heran, kann aber die Steuerung auch mittels Szenen, von
der App (e- control von BroadLink) aus bedienen.

Gruß
daba
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 17 August 2017, 03:24:06
Hallo daba,

fernotron hat auch kein Rollingcode.  Die Sender bei Fernotron haben alle 3 Byte Adressen. Wenn man die ab-lauscht, kann man jeden damit gekoppelten Motor steuern.

Die Änderung im Befehl entstehen aus folgendem Grund:

Die eigentlichen Nutzdaten eines Fernotron-Befehls sind nur 5 Byte (der ganze Rest sind Prüfsumme, Verdoppelung und Paritätsbits)

In diesen 5 Byte befindet sich ein 4bit-Zähler der mit jedem Tastendruck erhöht wird. Nur der bewirkt die Veränderung des Befehls.  Sieht wegen der Prüfsummen dann komplizierter aus als es ist.  Die Funktion des Zählers ist wohl ähnlich wie das Toggle-bit bei einer TV-Fernbedienung.

mfg Bert




 


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: daba am 17 August 2017, 16:23:45
Hallo Bastellbert,

als ich das Thema vor ca. 3 Jahren das erste Mal recherchiert habe, war das mit dem Rollingcode immer noch die Ansage von Rademacher.
Auch wollte man nicht die Codes verraten "Betriebsgeheimnis" und so ein Quatsch, stattdessen wird einfach die Ersatzteilversorgung eingestellt.
Und just zu diesem Zeitpunkt gab mein 2411 (Programmierzentrale) den Geist auf.
Wenn ich damals gewusst hätte das der Rollingcode Bullshit ist und das es Geräte geben wird, die das Mitschneiden und Wiedergeben auf Kindergartenniveau ermöglichen, hätte ich mir viel Aufregung und Recherche gespart.
Meine Botschaft soll nur für andere ggf. verzweifelte Rademacherkunden sein, es gibt eine Lösung - und die Handhabung dazu ist kinderleicht, auch ohne spezielle Kenntnisse.

Gruß
daba
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 18 August 2017, 12:38:11
Hallo dada,

meine 2411 funktioniert zum Glück noch.

Mit dem reinen mitschneiden und wiederabspielen der Funkbefehle gibt es eigentlich nur 2 Probleme.

1) Bei der Bedienung kann einem dieser Zähler in die Quere kommen. Der Motor kann einen Befehl ignorieren, wenn sich der Zähler nicht geändert hat. Dafür ist der ja auch da, damit der Motor erkennt ob der Befehl neu ist oder einfach nur mehrfach gesendet wurde um die Chance zu verbessern, dass der Befehl auch ankommt. 

2) Falls man damit die Motoren-Timer programmieren wollte: diese Befehle enthalten auch noch Datum und Uhrzeit  Da kommt man dann nicht drum herum die Befehle mittels eines Programms oder Mikrocontrollers zu erzeugen. Sonst wäre ja die interne Uhr falsch programmiert.

Hatte 2011 einen Arduino geschenkt bekommen und natürlich gleich versucht meine Fernotron-Rolläden damit zu steuern. Die Funk-Befehle hatte ich zuerst mit der PC-Soundkarte aufgenommen und später den Arduino soweit programmiert, dass er die Nutzdaten auf dem seriellen Terminal ausgibt. Konnte dann immerhin die simplen Kommandos wie Hoch und Runter und Sonnensensor-Positon übers Terminal senden. Hab mich jetzt mal wieder damit beschäftigt. Wäre doch cool alles per Smartphone bedienen und programmieren zu können.

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 22 August 2017, 11:53:01
Hallo Soho,
Hallo Bert,
Hallo an Ihr anderen Sehenden :),

ich habe mal wieder die Zeit gefunden, mich mit der Rademacher Fernotron-Thematik zu beschäftigen. Dank der Anleitung von Soho (https://github.com/dasoho/fernotron-control) bin ich aktuell dabei die Codes mitzuschneiden und das Öffnen / Schließen / Stoppen klappt per Konsole...

An die restlichen Code und das Einbauen in FHEM mache ich mich weiter die Tage.

2) Falls man damit die Motoren-Timer programmieren wollte: diese Befehle enthalten auch noch Datum und Uhrzeit  Da kommt man dann nicht drum herum die Befehle mittels eines Programms oder Mikrocontrollers zu erzeugen. Sonst wäre ja die interne Uhr falsch programmiert.

Nun stellt sich aber die Frage, ob ich per FHEM (oder die Kansole) auch die Programmierungen an die Rolladen übertragen kann, oder ob nur "rauf", "runter", "stop" geht.
Weiterhin stellt sich die Frage, wie ich die derzeitigen Programmierungen löschen kann, damit zukünftig eben nicht der Rolladen im Kinderzimmer um 6 Uhr noch geht, obwohl FHEM das am WE erst um 10 Uhr beauftragen würde...

Kann ich eigentlich auch per FHEM (oder Konsole) neue Gruppen anlegen? Vorteil ist ja bei Gruppen, dass mit einem Funkbefehl mehrere Rolläden "auf Reisen gehen" und dann gleichzeitig Öffnen oder Schließen. Ich würde manch einen Rolladen dann in mehrere Gruppen (Raumgruppe und Himmelsrichtungs-Gruppe sowie ALLE-Gruppe) packen, was - wenn ich mich nicht irre - per Fernbedienung nicht geht...

Vielen Dank für alle Eure Bemühungen

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 22 August 2017, 18:31:21
https://github.com/dasoho/fernotron-control


Mit dem Programm FernotronSend kann man die Codes dann wieder senden. Verpackt man die Codes dann noch in ein Shell Skript (Beispiel FernotronRemote.sh im oben referenzierten github Projekt) dann kann man das ganz einfach in FHEM mit Hilfe des den GenShellSwitch Devices einfügen.

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine Arbeit. Kaum habe ich mal Zeit und Ruhe, schon bekomme ich es hin, das Ganze zusammen zu stecken und die Codes zu sniffen.
Auch das Senden klappt über die Konsole mit den eingelesenen Codes. So weit so klasse.

Meine Fragen sind aber nun, ob ich tatsächlich dieses GenShellSwitch Devices benötige, oder ob es eine Chance gibt, einen direkten Code in die Kommandozeile (oder in das Modul ROLLO) eingeben kann...

Vielen Dank

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 22 August 2017, 21:51:33
Hallo Martin,

du kannst Shell Kommandos aus FHEM heraus direkt mit doppelten Anführungszeichen ausführen. Wenn ich also beispielseise
"/home/pi/Fernotron/FernotronRemote.sh 1 1 d"in die Kommandozeile einfüge dann fährt der erste Rolladen in der ersten Gruppe runter.
So könntest du dann die Einbindung in das Rollo Modul machen.

Gruß,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 22 August 2017, 22:17:17
Hallo Martin,

du kannst Shell Kommandos aus FHEM heraus direkt mit doppelten Anführungszeichen ausführen. Wenn ich also beispielseise
"/home/pi/Fernotron/FernotronRemote.sh 1 1 d"in die Kommandozeile einfüge dann fährt der erste Rolladen in der ersten Gruppe runter.
So könntest du dann die Einbindung in das Rollo Modul machen.

Gruß,
Holger

Hallo Holger,

Danke. Das heißt aber, ohne die FernotronRemote.sh geht es nicht? Oder wie gebe ich den FernotronSend-Befehl jeweils ein?

Grüße

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 22 August 2017, 22:39:50
Zitat
Danke. Das heißt aber, ohne die FernotronRemote.sh geht es nicht? Oder wie gebe ich den FernotronSend-Befehl jeweils ein?
Ich denke das FernotronSend Programm könntest du auch direkt auf gleiche Art und Weise aufrufen - bin mir aber nicht ganz sicher. Dann hast du aber die ellenlangen Codes alle in der FHEM Konfiguration und das ist meiner Meinung nach sehr unhandlich. Gegen die Indirektion über ein Shell Skript in dem dann die ganzen Codes stehen spricht doch eigentlich nichts. Das erleichtert auch das Testen.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 22 August 2017, 22:50:37
Dann hast du aber die ellenlangen Codes alle in der FHEM Konfiguration und das ist meiner Meinung nach sehr unhandlich. Gegen die Indirektion über ein Shell Skript in dem dann die ganzen Codes stehen spricht doch eigentlich nichts. Das erleichtert auch das Testen.

Und ich dachte, dass es einfacher und übersichtlicher ist, wenn ich in dem Modul ROLLO die 3 Codes jeweils als Attribut gespeichert habe und nicht in einer zusätzlichen Datei. Das hat den Vorteil, dass ich mir merken kann, dass ich das "Rollo_Kueche" bewegen möchte und nicht das Rollo 1 1, weil es das erste Gerät in der ersten Gruppe ist. - Das kann ich an der Fernbedienung schon nicht behalten und muss ständig nachlesen... (ja, ich definiere das im ShellSwitch, ich finde es aber doppelt gemoppelt...)

Aber vielleicht muss ich mich mit der FernotronRemote.sh intensiver auseinander setzen. Auf den ersten Blick fand ich sie nicht selbsterklärend. Sehe ich das richtig, dass Du 7 Rolladen im Wohnzimmer hast...?

Gruß

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 22 August 2017, 23:09:57
... am Besten du probierst es einfach aus. Wahrscheinlich geben sich die beiden Alternativen nicht viel ....
Ja, wir haben 7 Rolladen im Wohnzimmer. Das ist ein offener Raum mit Esszimmer und Küche - daher sind es so viele.


Grüße,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 30 August 2017, 07:40:25
Hallo Zusammen,

anbei eine Problemstellung, die vielleicht gar nicht hierhin gehört. Vielleicht auch doch...

Ich habe es endlich - dank soho24s Unterstützung und ANleitung geschafft, meine Rademacher Fernotron/Rollotron-Rolladen zu bewegen. Das Ganze ist auch in FHEM eingebunden und über das ROLLO-Modul kann ich alle Rolladen in jede Position verfahren, die ich möchte.

Auch funktioniert es die jeweiligen Befehle in die Kommandozeile von FHEM einzugeben und die Rollos verfahren:
set Rollo_Kueche openklappt also.

Nun wollte ich anhand von DOIFs das ganze automatisieren und habe folgendes DOIF angelegt:
(([06:15|WT] or [08:30| WE]) (set Rollo_Kueche open))zusätzlich folgendes Attribut gesetzt:
weekdays        So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, WE, WT
Das funktioniert jetzt aber leider nicht.

Wisst Ihr wo mein Fehler liegt?

Vielen Dank

Martin

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: maxdor am 30 September 2017, 21:10:35
Hallo zusammen,

wir zu Hause sind im Besitz von zwei verschiedenen Fernotron Steuerungen. Einmal die 2410 und 2411.

Dank der Anleitung von soho24 konnte ich die Codes der Fernbedienung 2411 auslesen. Leider funktioniert das ganze nicht mit der Steuerung 2410.

Muss hierfür noch etwas geändert? Wäre für Hilfe sehr dankbar...

Gruß maxdor
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: goldii am 07 Oktober 2017, 15:13:56
... am Besten du probierst es einfach aus. Wahrscheinlich geben sich die beiden Alternativen nicht viel ....
Ja, wir haben 7 Rolladen im Wohnzimmer. Das ist ein offener Raum mit Esszimmer und Küche - daher sind es so viele.


Grüße,
Holger

Hallo lieber Holger,

vielen Dank für deine tolle Arbeit und dein tolles Projekt (https://github.com/dasoho/fernotron-control). Ich habe mir einen raspberry pi 3 + sender und empfänger extra über deinen affiliate link gekauft obwohl ich eigentlich selber einen habe ;)

Ich habe alles installiert und stehe bei OpenHAB2 vor dem problem, dass deine Anleitung aus der Readme scheinbar nicht mehr 1:1 übertragbar ist. Kannst du mir eventuell da auf die Sprünge helfen?
Muss ich dieses Exec addon installieren oder was muss ich machen?

Ganz viele liebe Grüße

Ich hoffe du kannst mir helfen. Das soll das Weihnachtsgeschenk für meinen Papa werden.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: goldii am 09 Oktober 2017, 13:47:15
Ich muss gleich noch eine Frage stellen. Und zwar halte ich den Sender 2411 genau vor den Empfänger und drücke dann bei Einstellung Gruppe 1 Rolladen 1 auf "hoch". Der Code ist leider jedes mal ein wenig anders. Woran könnte das liegen?

Hier ein Beispiel:

Ich drücke Stop und es wird der Code aufgezeichnet
71111111...............................2543331241416312222431263122224141633122224126331222224152431433312524314331416331412431263314124141

Danach drücke ich noch mal Stop und es wird ein anderer Code aufgezeichnet
71111111................................124154333124312543331241416312222431263122224141633141433316331414312252431433312524314331416331243141263312431241

Woran liegt das?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Samsi am 14 Oktober 2017, 20:32:59
Hi,

ich bin mir nicht sicher, weil ich meine Fernotron mittlererweile auch durch DUOFERN Rolladen ersetzt habe, aber ich glaube das war bei mir auch so. Das war ja mit Rolling Code deswegen ändern die sich immer etwas.

VG
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: ovl666 am 23 Oktober 2017, 16:57:08
Ich habe erfolgreich mit dem Raspberry das Fernotron 2411, meine Gruppen und Rolläden "gesnifft" und würde nun der mit sduino die Daten senden.

Leider finde ich das Skript "ferno2sign.py" nicht.

Ich wäre für einen Hinweis sehr dankbar!

P.S.: Hat jemand mal die zusammengetagene Protokoll-Teile irgendwo im Web notiert?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: ovl666 am 01 November 2017, 13:08:48
Hallo Fernotrongeschädigte,

auf Github habe ich von Bert Winkelmann ein eininteressantes Projekt gefunden:
https://github.com/zwiebert/tronferno-mcu (https://github.com/zwiebert/tronferno-mcu)
Der Code soll für Arduino UND ESP8266 (4MB) funktionieren!

Bei nächster Gelegenheit werde ich den ESP Teil mal testen.

Aus der Anleitung
...
commands are: send, config, dbg, timer, help,
send options:
a=(0|SenderID) address of the sender or 0 for the configured CentralUnit
g=[0-7]  group number. 0 is for broadcast
m=[0-7]  group member. 0 is for broadcast all groups members
c=(up|down|stop|sun-down|sun-inst|set) command to send

config options:
cu=(CentralUnitID|auto)  like 80abcd. auto: press Stop key on central unit in the next 60 seconds
rtc=ISO_TIME_STRING  like 2017-12-31T23:59:59
baud=serial_baud_rate
wlan-ssid="your_wlan_ssid"
wlan-password="your_wlan_password"
longitude=N like -13.23452 (to calculate sunset)
latitude=N like +52.34234
time-zone=N like +1
dst=(eu|0|1) daylight saving time: automatic: eu=europe. manually: 0=off, 1=on
verbose=(0|1|2|3|4|5)  set text output verbosity level: 0 for none ... 5 for max)
dbg options:
print=(rtc|cu)
...

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: soho24 am 01 November 2017, 21:55:50
@goldii

1. OpenHab
Den Dokumentationsabschnitt zu OpenHab in der readme.md in dem Fernotron GitHub Projekt wurde vom GitHub Benutzer "Boby71" beigesteuert. Ich kenne OpenHab nicht und kann dir daher auch nicht weiterhelfen, aber du kannst dich in GitHub ja mal direkt an Boby71 wenden.

2. Die von dir beobachteten Änderungen in den Codes aufeinanderfolgender Telegramme ist normal. Im Post #168 auf der vorherigen Seite hat "Bastelbert" ein Erklärung dazu verfasst. Das jedoch bei jedem Telegramm gleich sein sollte ist die Gesamtlänge.

Grüße,
Holger
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 24 November 2017, 10:16:59
Hallo.  Hab zwei FHEM Module für Fernotron erstellt.

Eines benutzt die SIGNALduino Hardware, das andere die tronferno-mcu Hardware.

Funktionsumfang der beiden Module ist zur Zeit völlig identisch und beschränkt sich auf die Kommandos: up, down, stop, set, sun-down und sun-inst

Anleitung ist in Deutsch.  Bin  FHEM Anfänger, also nicht wundern wenn die Anleitung eher ausführlich ist.

Die Module sind noch nicht ganz fertig, aber wer möchte kann testen:

https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem/blob/master/doc/Modul_Bedienung.md


Werde mich selber erstmal wieder anderen Dingen widmen.

Bert

edit: 10_Fernotron.pm hat nur mit 2411 IDs funktioniert.  Problem ist behoben und ich habe nun alle Möglichkeiten der Adressierung nochmal getestet.  Empfang wird nun auch unterstützt (scan Option) und es gibt ein patch file für SIGNALduino.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Eschi am 03 Dezember 2017, 20:54:51
Hallo,
ich habe gerade meine Rollläden nach dieser Anleitung: https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem/blob/master/doc/Modul_Bedienung.md erfolgreich in Fhem eingebunden. Verwendet habe ich einen SIGNALduino mit Methode 3 der Anleitung. Funktionierte auf Anhieb!
Ganz herzlichen Dank an zwiebert für die tolle Lösung!
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: hoods am 04 Januar 2018, 14:43:39
Hallo zusammen,

habe eben meine Rollläden mittels sduino und der Lösung von Bert (zwiebert) implementiert und muss sagen, dass ist die mit Abstand beste Lösung bisher für die alten Fernotron Motoren. Vielen Dank für die super Lösung!

Ein kleines Problem habe ich allerdings noch, denn die Motoren lassen sich auf Anhieb mit up/down/stop fahren und auch das reading state wird aktualisiert aber es gibt keinen Event. Zumindest bekomme ich im Event-Monitor keine Einträge und state wird auch nicht mittels MQTT übertragen.

Hintergrund:
Die Rollladen sind auf einem rpi2 mit aktuellem Fhem eingebunden, steuern möchte ich sie zusätzlich von einem odroid auf dem ein 2. Fhem läuft.

Device + MQTT Bridge auf rpi2:
defmod Rollo_Bad Fernotron a=90xxxx
attr Rollo_Bad alias Rollladen Bad
attr Rollo_Bad room Labor
attr Rollo_Bad verbose 0
attr Rollo_Bad webCmd down:stop:up

defmod mqtt_Rollo_Bad MQTT_BRIDGE Rollo_Bad
attr mqtt_Rollo_Bad IODev MQTT_Broker
attr mqtt_Rollo_Bad publish-topic-base fhem/fernotron/Rollo_Bad/
attr mqtt_Rollo_Bad publishReading_state fhem/fernotron/Rollo_Bad/state
attr mqtt_Rollo_Bad publishState fhem/fernotron/Rollo_Bad/state
attr mqtt_Rollo_Bad room Labor
attr mqtt_Rollo_Bad stateFormat transmission-state
attr mqtt_Rollo_Bad subscribeSet fhem/fernotron/Rollo_Bad/set

MQTT Device auf odroid:
defmod mqtt_Rollo_Bad MQTT_DEVICE
attr mqtt_Rollo_Bad IODev MQTT_Broker
attr mqtt_Rollo_Bad publishSet down stop up fhem/fernotron/Rollo_Bad/set
attr mqtt_Rollo_Bad room Labor
attr mqtt_Rollo_Bad stateFormat transmission-state
attr mqtt_Rollo_Bad subscribeReading_state fhem/fernotron/Rollo_Bad/state

list vom rpi2:
Internals:
   DEF        a=90xxxx
   IODev      sduino
   NAME       Rollo_Bad
   NR         286
   STATE      stop
   TYPE       Fernotron
   READINGS:
     2018-01-04 14:35:49   state           stop
   helper:
     ferid_a    9500083
     ferid_g    0
     ferid_m    0
Attributes:
   alias      Rollladen Bad
   room       Labor
   verbose    0
   webCmd     down:stop:up



Wenn ich nun mittels MQTT Device (auf dem odroid) den Rollladen steuere fährt dieser wie gewünscht rauf/runter und in dem Moment wird auch der Status vom odroid zum rpi2 synchronisiert. Leider funktioniert die Status Übertragung scheinbar nur in diese Richtung, sobald ich den Rollladen auf dem rpi2 steuere ändert sich dort der Zeitstempel des readings allerdings ohne das eine Änderung des state readings vom MQTT Device auf dem odroid erfolgt.

Ist in meinem Augen nur ein "Schönheitsfehler" aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

@Bert: event-on-change / event-on-update reading sind für die Fernotron Devices scheinbar bisher nicht implementiert. Kannst Du das mit auf die Wunschliste packen.

Danke Sven


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: goldii am 10 Januar 2018, 11:02:20
@goldii

1. OpenHab
Den Dokumentationsabschnitt zu OpenHab in der readme.md in dem Fernotron GitHub Projekt wurde vom GitHub Benutzer "Boby71" beigesteuert. Ich kenne OpenHab nicht und kann dir daher auch nicht weiterhelfen, aber du kannst dich in GitHub ja mal direkt an Boby71 wenden.

2. Die von dir beobachteten Änderungen in den Codes aufeinanderfolgender Telegramme ist normal. Im Post #168 auf der vorherigen Seite hat "Bastelbert" ein Erklärung dazu verfasst. Das jedoch bei jedem Telegramm gleich sein sollte ist die Gesamtlänge.

Grüße,
Holger


Hi Holger,

vielen Dank für die Info!

Ist es möglich über das Script auf dem das ganze von dir basiert die Codes zu verschicken?

Eine Antwort wäre für mich sehr hilfreich.

https://github.com/sui77/rc-switch

Wenn ja was muss ich beachten?

Protocol length kann ich ja eingeben. Das wäre 140.

noch irgendetwas?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 04 Februar 2018, 12:11:10
@hoods

Ich selber benutze  FHEM (noch) nicht, und das ist mein erstes FHEM Modul und es kann nur das Nötigste.  Außerdem sind  Fernotron Geräte leider reine Empfänger und können ihren aktuellen Status (offen/geschlossen) nicht mitteilen. Mein FHEM-Modul merkt sich nur seinen zuletzt gesendeten Befehl. Nur verlässlich, solange man nebenher keinen Handsender benutzt, oder den eingebauten Timer.  Ich schaue aber mal, was ich noch verbessern kann. 
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: goldii am 08 Februar 2018, 19:11:00
Hallo.  Hab zwei FHEM Module für Fernotron erstellt.

Eines benutzt die SIGNALduino Hardware, das andere die tronferno-mcu Hardware.

Funktionsumfang der beiden Module ist zur Zeit völlig identisch und beschränkt sich auf die Kommandos: up, down, stop, set, sun-down und sun-inst

Anleitung ist in Deutsch.  Bin  FHEM Anfänger, also nicht wundern wenn die Anleitung eher ausführlich ist.

Die Module sind noch nicht ganz fertig, aber wer möchte kann testen:

https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem/blob/master/doc/Modul_Bedienung.md


Werde mich selber erstmal wieder anderen Dingen widmen.

Bert

edit: 10_Fernotron.pm hat nur mit 2411 IDs funktioniert.  Problem ist behoben und ich habe nun alle Möglichkeiten der Adressierung nochmal getestet.  Empfang wird nun auch unterstützt (scan Option) und es gibt ein patch file für SIGNALduino.


Hallo lieber Bert.

Vielen Dank für deine Arbeit. Ich nutze aktuell einen Raspberry Pi mit einem 433mhz Sender. Leider funktioniert es noch nicht wirklich zuverlässig.

Bei Arduino verstehe ich aktuell leider nur „Bahnhof“.

Lohnt es sich, sich in das Thema reinzufuchsen?! Funktioniert es sehr zuverlässig?

Und das wichtigste: kann ich darauf mit einem Raspberry Pi zugreifen?! Beispielsweise über mqtt?!

Lg und Danke im Voraus
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Grave am 25 Februar 2018, 19:26:38
Hi,

ich habe lange Zeit einen Arduino mit dem Funkmodul für meine Rademacher genutzt. Jetzt wollte ich das ganze aber mal direkt an den raspberry anschließen.
Leider bekomme ich keine Daten ausgelesen.
Entweder ich bekomme folgende Meldung:

Zitat
Unexpected signal duration. Index: 0  Low: 58428, High: 167

oder

Zitat
Error in protocol length. Expected: 280,  Received: 287

Ihr sprecht immer von einer Länge von 140 Zeichen. Bei mir werden aber 280 erwartet, ohne das ich am Code was geändert habe.

Ich hoffe, hier liest noch jemand mit und kann mit helfen.

Gruß Grave
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 05 April 2018, 16:55:40
@Goldii

Kann nur vermuten, dass es ohne den 4bit Zähler zu erhöhen zu unzuverlässig ist. Aufgrund eines Bugs war der Zähler bei mir auch mal wochenlang außer Funktion und es hat oft geklemmt und die Kommandos wurden vom Rollladen ignoriert.  Also denke ich, dass ein Mitschneiden und Wiedergeben von Kommandos nicht so gut geht.

Warum es trotzdem funktionieren könnte:  Der Zähler ist in den mitgeschnittenen Kommandos für Hoch, Runter, Stop unterschiedlich, so das es funktioniert solange man die unterschiedlichen Kommandos abwechselnd benutzt.  Jedenfalls wenn man nicht Pech hat und zufällig den gleichen Zähler für alle Kommandos mitschneidet.  Mir fiel auch auf, dass SIGNALduino die Kommandos nicht vollständig mitschneidet sondern hinten die Checksumme abschneidet.  Die Kommandos sind ja auch elendig lang.  Wundert mich wie man das ohne Checksumme mitschneiden und wiedergeben kann, dass es funktioniert.  Aber geht ja. Aber die Kommandos lassen sich einfach generieren statt sie mitzuschneiden, und das funktionert meiner Erfahrung nach  besser.

Ich benutze FHEM nicht. Ein ESP8266 + 433MHz Sender hängt hier an einem USB Netzteil und ich steuere es mit einer Android App und programmiere damit die eingebauten Timer.  Das geht jetzt schon eine längere Zeit ohne Probleme.

Das FHEM Modul mit SIGNALduino hat seinerzeit beim testen gut funktioniert, und ist es auch sehr einfach gestrickt.  Falls Fehler drin sind kann man sie auch einfach beheben.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Andre Linka am 03 Juni 2018, 16:29:22
Hallo zusammen.

Ein herzliches Dankeschön. Die Zeit die hier investiert wurde kann nicht genug gewürdigt werden.

Seit heute läuft, zwar erst rudimentär, aber es läuft, auf einem RPI mit 433mhz Sendemodul die Steuerung
unserer 11 RolloTube-Motoren in Verbindung mit dem ROLLO-Modul.

Also nochmal, Dankeschön an alle die in irgendeine Weise involviert waren  :) 8)

Gruß

André
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: froonk am 30 Juli 2018, 22:56:48
Hallo zusammen,

ich habe meine guten Rademacher Fernotron über die Anleitung auf GitHub in FHEM integriert, was schon lange super läuft.
 https://github.com/dasoho/fernotron-control
Jetzt, wo es so warm ist, kommt der Wunsch wieder auf, die Rolladen Mittags nur halb runter zu fahren.

Hier wurde schon die Frage gestellt, ob ich GenShellSwitch benötige, der nur up und down kennt oder ob ich direkt die consolen commands eingeben kann?

Wenn ich "/home/pi/Fernotron/FernotronRemote.sh 1 1 s" direkt in FHEM eingebe, dann kann ich damit auch das Stop command absetzen.

Leider schaffe ich es nicht, das in FHEM zu integrieren.

Wie kann ich die den Stop Befehlt am cleversten einrichten?

Usecase:
If 11am && Temp>25 then WZ1 + WZ2 down
5 Sekunden später das stop Signal senden

Besten Dank.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Pythonf am 31 Juli 2018, 14:23:42
Hast du das Rollo-Modul schon getestet?
https://wiki.fhem.de/wiki/ROLLO (https://wiki.fhem.de/wiki/ROLLO)
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: froonk am 31 Juli 2018, 18:03:20
Das Modul Rollo schaue ich mir an, danke dir. Denke aber, hier benötige ich auch irgendwie die stop Funktion. Gibt es konkrete Beispiele, wie fernotron-control mit dem ROLLO-Modul aussieht?
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: froonk am 31 Juli 2018, 19:23:59
Hey Pythonf, it simply works.  ;D

Besten Dank.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 12 August 2018, 01:03:17
@Bert (zwiebert)

Danke erstmal für deine Arbeit! :-)

habe mal beide Versionen (Tronferno und Fernotron) ausprobiert.
Die MCU Variante (Tronferno) hat sofort 1a funktioniert.

Mit der SignalDuino Version (habe das Ganze mit einem NanoCul + CC1101 probiert) bekomme ich aber leider kein Senden (=Rollo Steuerung) hin.
Der Empfang = scannen via ScanFerno funktioniert einwandfrei und zeigt mir brav die decodierte ID und auch alle Raw-Messages an. (sogar wenn ich von der MCU sende und auch natürlich von der 2411). Beim Senden jedoch reagiert aber kein Rollo - im Log sehe ich, dass Raw Messages an den Signalduino gehen - kann aber leider nicht erkennen, ob diese korrekt sind.

Welche Versionen vom Signalduino + Fhem hattest du denn seinerzeit bei deinen erfolgreichen Tests verwendet? Gibt es ev. noch 'Stellschrauben', an denen ein erfolgreiches Senden hängt?

Die Signalduino FW ist:

V 3.3.2-rc2 SIGNALduino cc1101 - compiled at Jun 1 2018 23:56:22

Die Fhem Modul Versionen sind:

00_SIGNALduino.pm    16624 2018-04-15 18:58:49Z rudolfkoenig
90_SIGNALduino_un.pm 12722 2016-12-06 21:03:14Z mrsidey

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 13 August 2018, 01:18:47
Hallo Andreas.

ich hab es gerade getestet mit einer FHEM Neuinstallation. Alles hat funktioniert.  FHEM Module waren dieselben Versionen wie du schriebst.   Nur die SIGNALduino Firmware ist anders: Version 3.3.1-rc7 für Nano (Atmega 328p). Konnte keine 3.3.2-rc2 zum Download finden und hab auch keine CC1101 Hardware.  Könnte also an CC1101 oder an der neueren Version liegen.  Vielleicht könntest du die 3.3.1 probieren? Oder 3.3.0. die funktioniert bei mir auch.  Wo finde ich die 3.3.2-rc2 Dateien?

https://github.com/RFD-FHEM/SIGNALDuino/releases
SIGNALDuino_nano.hex


(Hab beim testen auch gemerkt: Mit den Modulen aus dev-33 geht 10_Fernotron,pm nicht. Schon das patchen klappt nicht)

(10_Fernotron.pm setzt übrigens beim Senden "sduino" als Device-Name für SIGNALduino vorraus ... aber das ist hier wohl nicht das Problem)

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 24 August 2018, 18:16:13
Hallo Bert,

sorry für die späte Antwort. Die 3.3.2-rc2 Dateien sind unter

https://github.com/Ralf9/SIGNALDuino/tree/dev-r332_cc1101/firmware

zu finden.

Glaube mittlerweile auch, dass meine Probleme an der CC1101 Kombination liegen.

Werde daher die ESP/MCU Lösung mit FS1000A verwenden, da sie bei mir 1a funktioniert. Allerdings habe ich ab und zu Hänger vom ESP. Würde das ganze gerne per externem Watchdog mit Attiny lösen (habe ich so z.B. bei meinem LaCrosse Gateway erfolgreich im Einsatz). Dazu bräuchte ich aber einen GPIO am ESP, den ich von FHEM aus (als keep alive) ansteuern könnte. Gäbe es die Möglichkeit, dass du deine MCU Firmware dahingehend so erweiterst, dass das ginge?

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 25 August 2018, 23:25:48
@fhemfreund

Die neuste Nano-Version dort ist SIGNALduino_nano_332rc1.hex.   Hab das mal geflasht und auch bei mir funktioniert damit das senden nicht mehr.  Im FHEM Logfile steht, das Kommando wäre zu lang (und außerdem (?) nicht unterstützt).  Ist ja auch recht lang. Beim Empfangen schneidet der SIGNALduino  auch hinten was weg, weil es so lang ist. Und zwar auch bei den alten Versionen.

Die alten Versionen bis 3.3.1 funktionieren beim Senden.  Vermutlich auch für CC1101.

Log mit Firmware 3.3.2-RC1
2018.08.25 23:13:36 1: Rolladen_22: send: 0x80, 0x12, 0x34, 0x29, 0x25
2018.08.25 23:13:36 4: sduino SendrawFromQueue: msg=SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410341034141410302034141034103414103410203410341410341414103020341034141034141034102414103410341414141410241410341034141410303;
2018.08.25 23:13:36 4: sduino/msg READ: cmd to long!
2018.08.25 23:13:36 4: sduino/msg READ: Received answer (cmd to long!) for sendraw does not match ^S(R|C|M);
2018.08.25 23:13:36 4: sduino/msg READ: Unsupported command
2018.08.25 23:13:36 4: sduino/msg READ: Received answer (Unsupported command) for sendraw does not match ^S(R|C|M);
2018.08.25 23:13:38 4: sduino/HandleWriteQueue: sendraw no answer (timeout)
2018.08.25 23:13:38 4: sduino/HandleWriteQueue: nothing to send, stopping timer



Log mit Firmware 3.3.1-RC7
2018.08.25 23:40:27 1: Rolladen_22: send: 0x80, 0x12, 0x34, 0x39, 0x25
2018.08.25 23:40:27 3: Rolladen_22: raw: SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410303034141414102034141030303414103030203410341410341414103020341034141034141034102414103414103414141410241410341410341410303;
2018.08.25 23:40:27 4: set sduino raw SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410303034141414102034141030303414103030203410341410341414103020341034141034141034102414103414103414141410241410341410341410303;

2018.08.25 23:40:27 4: sduino SendrawFromQueue: msg=SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410303034141414102034141030303414103030203410341410341414103020341034141034141034102414103414103414141410241410341410341410303;
2018.08.25 23:40:28 4: sduino/msg READ: SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410303034141414102034141030303414103030203410341410341414103020341034141034141034102414103414103414141410241410341410341410303;
2018.08.25 23:40:28 4: sduino/read sendraw answer: SR;R=2;P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;D=0201010101010101024141414141414103410302414141414141410303410241034141034141414141024103414103414141030302414103410303414141030241410341030341410341020341410303034141414102034141030303414103030203410341410341414103020341034141034141034102414103414103414141410241410341410341410303;
2018.08.25 23:40:28 4: sduino/HandleWriteQueue: nothing to send, stopping timer


Wegen Tronferno:

Wenn der ESP hängt, dann funktionerts wohl doch nicht so 1a?  :D

Weiß nicht ob das so ideal zuverlässig ist mit dem Tronferno-ESP8266 über WLAN.  Der SIGNALduino hat da den Vorteil, dass er über USB angeschlossen ist (was natürlich auch mit Tronferno ginge).

Man könnte ihm sicherlich leicht ein Kommando beibringen, welcher GPIO-Pins setzt und abfragt. Aber ob das gut ist über WLAN ständig Kommandos zu senden?  Eigentlich sollte der ESP keine Hänger haben. Hat ja eigentlich einen Watchdog eingebaut. Ich werde das Tronferno-Modul mal selber ein paar Tage testen mit FHEM.  Hab hier den Tronferno-ESP im Dauerbetrieb seit Monaten und steuer ihn mit einer Android-App an.  Funktioniert eigentlich ohne Hänger, nur gelegentlich (wirklich selten) bekomme ich mal keine Verbindung, aber nach einigen Sekunden geht es wieder.  Könnte sein, dass der ESP dann gerade einen Hänger hat und einen Neustart durchführt.  Ich sollte da mal ein Logfile  implementieren, dass man sieht wie oft er neu startet.

mfg Bert

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 25 August 2018, 23:52:16
Bert,

Zitat
Man könnte ihm sicherlich leicht ein Kommando beibringen, welcher GPIO-Pins setzt und abfragt.

Das wäre top!!

Zitat
Aber ob das gut ist über WLAN ständig Kommandos zu senden?  Eigentlich sollte der ESP keine Hänger haben. Hat ja eigentlich einen Watchdog eingebaut.

Laut meinen Erfahrungen sind zyklische Trigger über LAN ok - wäre also für mich kein Problem. Zusätzlich hat deine MCU Lösung den Vorteil, dass ich Kommandos von 2 FHEM Instanzen senden kann - bei der Signalduino Lösung müsste ich halt schon 2 Stück haben.

Andreas

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 26 August 2018, 23:22:27
Zitat
Die neuste Nano-Version dort ist SIGNALduino_nano_332rc1.hex.   Hab das mal geflasht und auch bei mir funktioniert damit das senden nicht mehr.
Ich habe bei meiner 332 die Länge des Sendekommandos auf ca 300-350 Zeichen begrenzt. Ich konnte mir nicht vorstellen, daß es so lange Sendekommandos geben könnte.
Ich kann es in der nächsten Version z.B. auf 350 oder 400 erhöhen. Je mehr Zeichen ich für Sendekommandos reserviere, umso kleiner wird der freie Speicher. Ein freier Speicher von 400 müsste noch ok sein.

Zitat
(Hab beim testen auch gemerkt: Mit den Modulen aus dev-33 geht 10_Fernotron,pm nicht. Schon das patchen klappt nicht)
In der dev-33 hat sich inzwischen recht viel geändert, z.B. ist die ProtokollID 77 inzwischen durch ein anderes Protokoll belegt.

Kann die 10_Fernotron.pm auch bei den aktuellen Funkrolläden der Fa Rademacher verwendet werden?

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 27 August 2018, 01:03:08
@Ralf9

Ich kann es in der nächsten Version z.B. auf 350 oder 400 erhöhen.
340 Zeichen sollte als Limit ausreichen für die normlen 6 Byte (120bit) Fernotron Kommandos.  Das 14-Byte (280bit) Kommando zum stellen der internen Uhr bräuchte deutlich mehr Zeichen (800?), aber das muss man ja auch nicht über FHEM machen.

Vielleicht könntest du auch beim Empfang was ändern, so dass die Fernotron Kommandos komplett empfangen werden und nicht am Ende einige  Zeichen in der RAW Message fehlen.


Kann die 10_Fernotron.pm auch bei den aktuellen Funkrolläden der Fa Rademacher verwendet werden?
10_Fernotron.pm  funktioniert leider nicht mit den aktuellen Rademacher Motoren. Das unidirektionale 443 MHz Fernotron  wurde vom bidirektionalen 886 MHz DuoFern abgelöst.


In der dev-33 hat sich inzwischen recht viel geändert, z.B. ist die ProtokollID 77 inzwischen durch ein anderes Protokoll belegt.
Wenn es nur die Protokoll ID wäre. Blicke beim neuen 00_SIGNALduino.pm  noch überhaupt nicht durch.   Werden die Protokolle immer noch auf folgende Art definiert?


    "77" => ## Fernotron shutters and light switches   
+ #MU;P0=-32001;P1=435;P2=-379;P4=-3201;P5=831;P6=-778;D=01212121212121214525252525252521652161452525252525252161652141652521652521652521614165252165252165216521416521616165216525216141652161616521652165214165252161616521652161416525216161652161652141616525252165252521614161652525216525216521452165252525252525;CP=1;O;
+ # the messages received are usual missing 12 bits at the end for some reason. So the checksum byte is missing.
+ # Fernotron protocol is unidirectional. Here we can only receive messages  sent from controllers to shutters.
+ {
+ name         => 'Fernotron',
+ id           => '77',   # protocol number
+ one          => [1,-2], # on=400us, off=800us
+ zero         => [2,-1], # on=800us, off=400us
+ float        => [1,-8], # on=400us, off=3200us. each 10bit word has one [1,-8] in front
+ clockabs     => 400,    # 400us
+ preamble     => 'P77#', # prepend our protocol number to converted message
+ clientmodule => 'Fernotron', #
+ length_min   => '100', # actual 120 bit (12 x 10bit words to decode 6 bytes data), but last 20 bit are for checksum and truncated by SIGNALduino firmware
+ length_max   => '3360', # 3360 bit (336 x 10bit words to decode 168 bytes data) for full timer message
+       },



mfg Bert
     
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 29 August 2018, 23:02:57
Ich habe dazu ein neues issues aufgemacht:
https://github.com/RFD-FHEM/RFFHEM/issues/257

Zitat
Vielleicht könntest du auch beim Empfang was ändern, so dass die Fernotron Kommandos komplett empfangen werden und nicht am Ende einige  Zeichen in der RAW Message fehlen.
Dies wird etwas aufwändiger. Ich habe eine Idee wie man es hinbekommen kann.

Zitat
Wenn es nur die Protokoll ID wäre. Blicke beim neuen 00_SIGNALduino.pm  noch überhaupt nicht durch.   Werden die Protokolle immer noch auf folgende Art definiert?
Die Protokolle sind in
/lib/signalduino_protocols.hash
ausgelagert worden.

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 30 August 2018, 18:27:52
@Ralf9

Danke. Werd dann mal das Fernotron Modul für dev-33 anpassen und testen.


@fhemfreund

Laut meinen Erfahrungen sind zyklische Trigger über LAN ok - wäre also für mich kein Problem. Zusätzlich hat deine MCU Lösung den Vorteil, dass ich Kommandos von 2 FHEM Instanzen senden kann - bei der Signalduino Lösung müsste ich halt schon 2 Stück haben.

In der neuesten Verision der Tronferno Firmware lassen sich die GPIO 12-15 vom User ansteuern. Bisher aber nur im Terminal CLI und noch nicht über das Tronferno FHEM-Modul.

Zuerst muss ein GPIO einmalig konfiguriert werden als Ein- oder Ausgang. Diese Einstellung wird im Flash gespeichert und bei jedem Reboot erneut geladen.

Beispiele:

#GPIO-12 definieren und initialen Ausganspegel festlegen.   

config gpio12=1;  # als Ausgang und eingeschaltet
config gpio12=0;  # als Ausgang und ausgeschaltet
config gpio12=i;  # als Eingang
config gpio12=p;  # als Eingang mit Pullup-Widerstand
config gpio12=d restart=1;  # zurück auf normaleinstellung

#GPIO-12 setzen und auslesen

mcu gpio12=?; # Pegel auslesen (ergibt 0 oder 1)
mcu gpio12=0; # Ausgangspegel 0 (Low) setzen
mcu gpio12=1; # Ausgangspegel 1 (High) setzen
mcu gpio12=t; # Ausgangspegel wechseln (toggle)

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 30 August 2018, 18:56:50
Bert,

Zitat
In der neuesten Verision der Tronferno Firmware lassen sich die GPIO 12-15 vom User ansteuern. Bisher aber nur im Terminal CLI und noch nicht über das Tronferno FHEM-Modul.

top :D !

Sobald es dann über das Tronferno Modul geht werde ich es aus Fhem testen. Danke schoneinmal für deine Mühe, das möglich zu machen.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 15 September 2018, 23:12:47
Zitat
340 Zeichen sollte als Limit ausreichen für die normlen 6 Byte (120bit) Fernotron Kommandos.  Das 14-Byte (280bit) Kommando zum stellen der internen Uhr bräuchte deutlich mehr Zeichen (800?), aber das muss man ja auch nicht über FHEM machen.

Vielleicht könntest du auch beim Empfang was ändern, so dass die Fernotron Kommandos komplett empfangen werden und nicht am Ende einige  Zeichen in der RAW Message fehlen.

Hier gibt es eine neue firmware in der ich das Limit auf 350 erhöht habe. Ich habe auch eingebaut, daß sehr lange MU-Nachrichten empfangen werden können.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,82379.msg836541.html#msg836541

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 16 September 2018, 01:09:35
@Ralf9

Danke. Habs gerade getestet und funktioniert sehr zuverlässig, auch wenn das aktuelle dev-r33 Modul wohl noch (verkürzte) Byte-dmsg statt der Bits mit den Fs erzeugt.

@alle
Damit vereinfacht sich das ganze Prozedere auf folgendes:

- auf letzte dev-r33 version updaten (bei mir ist es v3.3.3-dev_15.09)
- 10_Fernotron.pm nach /opt/fhem/FHEM/ kopieren und mit reload 10_Fernotron laden
- (Ein SIGNALduino Gerät definieren falls noch nicht vorhanden: define sduino SIGNALduino /dev/ttyUSB0@57600)
- "developId      => 'm'," auskommentieren in /opt/fhem/FHEM/lib/signalduino_protocols.hash beim Fernotron protocol
- attr sduino development m82   (wenn SIGNALduino mit diesem Namen definiert wurde)
- SIGNALduino firmware 3.3.2.1 rc2 rc3 oder neuer flashen

- STOP Taste der 2411 Zentrale einige Sekunden festhalten
- Jetzt sollte nach dem aktualisieren des FHEM Webinterfaces das Gerät "scanFerno" automatisch erscheinen (autocreate)
- als STATE wird der empfangene Code angezeigt:  a=801234 g=1 m=2 c=stop
 Dabei ist "a" die ID deiner 2411, "g" die Gruppe (G) und "m" der Empfänger (E)
- Jetzt könnte man Rolladen nach dem gleichen Muster  definieren:
    define rollo_11 a=801234 g=1 m=1
    define rollo_G1_E2 Fernotron a=801234 g=1 m=2
    define rollo_Kueche Fernotron a=801234 g=1 m=3
    define rollo_Wohnzimmer Fernotron a=801234 g=1 m=4
    define rollo_Alle Fernotron a=801234
    define rollo_Ergeschoss Fernotron a=801234 g=1
    define rollo_Obergeschoss Fernotron a=801234 g=2
10_Fernotron.pm ist zu finden auf https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem im Unterordner modules.


mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 16 September 2018, 22:30:48
Zitat
- SIGNALduino firmware 3.3.2.1 rc2 flashen
Die Version ist 3.3.2.1 rc3

Zitat
- "developId      => 'm'," auskommentieren in /opt/fhem/FHEM/lib/signalduino_protocols.hash beim Fernotron protocol
Das auskommentieren ist nicht notwendig.
Attr development m82
ist ausreichend

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 27 September 2018, 18:22:37
@Ralf9

hab das erfolgreich getestet mit der modifizierten 00_SIGNALduino.pm
https://raw.githubusercontent.com/Ralf9/RFFHEM/master/FHEM/00_SIGNALduino.pm
Hab damit auch versucht eine empfangene DMSG mit SendMsg und copy/paste zu senden. Dachte dank der Fs sind ja alle Daten enthalten.

Ich vermute aber, dass da in meiner Protokolldefinition die Info fehlt, dass einer Nachricht noch ein 'F' und 7 Schwingungen +400/-400us vorangehen.  Fürs Senden wär das ja wichtig, dass das irgendwo definiert ist?

IIRC waren sync und start für MU nicht gedacht und sonst finde ich nix in der doku.

Wenn P für eine +400/-400 Schwingung steht, dann würde eine MSG beim senden aussehen:

P82#FPPPPPPPF0000000001F0000000010F...

entsprechend der Timings für die RAW messages:
my $p_string = 'P0=400;P1=-400;P2=-3200;P3=-800;P4=800;';
 my $d_pre_string = '01010101010101';    # preamble
 my $d_stp_string = '02';                # stop comes before each preamble and before each word
 my $d_dt0_string = '41';                # data bit 0 (/..long..\short)
 my $d_dt1_string = '03';                # data bit 1 (/short\..long..)


mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 27 September 2018, 20:10:24
Sobald es dann über das Tronferno Modul geht werde ich es aus Fhem testen. Danke schoneinmal für deine Mühe, das möglich zu machen.

Hab das nun einige Zeit getestet mit einem FHEM-Sever auf einem alten Netbook im Dauerbetrieb und Tronferno auf ESP8266, und das hing wirklich alle Nase lang offenbar im TCP-Server.   

Hab nun erstmal das FHEM Modul geändert in ein zweistufiges Modul, dass es nun auch über FHEMs DevIo Modul sich verbindet. Hat auch noch den Vorteil, dass es sowohl mit WLAN als auch über USB funktioniert.

Bin außerdem noch vom ESP8266 auf den ESP32 gewechselt. Der läuft jetzt tagelang ohne Probleme an WLAN oder USB. 

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 27 September 2018, 20:30:13
Zitat
Wenn P für eine +400/-400 Schwingung steht, dann würde eine MSG beim senden aussehen:

P82#FPPPPPPPF0000000001F0000000010F...

Wenn Du das
pause          => [1,-1],in die Protokolldefinition einfügst

und in der sub SIGNALduino_Set($@)
hier  'F'=> "float" einfügst
my %bitconv = (1=>"one", 0=>"zero", 'D'=> "float", 'F'=> "float", 'P'=> "pause");
dann ergibt

2018-09-27 20:00:45.483 SIGNALduino sduinoRXB sendMsg P82#FPPPPPPPF0000000001F0000000010F
2018.09.27 20:00:45.588 4 : sduinoRXB SendrawFromQueue: msg=SR;R=1;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=04030303030303030423232323232323232301042323232323232323012304;


Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 28 September 2018, 18:02:16
@Ralf9

Danke. Hab das mal versuchsweise so in mein Modul eingbaut, und funktioniert. Dann kann ich das 'raw' Senden bald auch rauswerfen, so wie vorher den 'raw' Empfang.

mfg Bert




Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 21 Oktober 2018, 12:09:07
mich würde interessieren wie stabil die SIGNALduino firmware 3.3.2 rc oder 3.3.2.1 rc äuft, insbesondere ob durch das viele senden mit der Zeit das freeram weniger wird.

Ich habe bei mir inzwischen eine uptime von 141 Tagen, ich sende nur sehr wenig.

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 11 Dezember 2018, 20:09:21
Hab das nun einige Zeit getestet mit einem FHEM-Sever auf einem alten Netbook im Dauerbetrieb und Tronferno auf ESP8266, und das hing wirklich alle Nase lang offenbar im TCP-Server.   

Hab nun erstmal das FHEM Modul geändert in ein zweistufiges Modul, dass es nun auch über FHEMs DevIo Modul sich verbindet. Hat auch noch den Vorteil, dass es sowohl mit WLAN als auch über USB funktioniert.

Bin außerdem noch vom ESP8266 auf den ESP32 gewechselt. Der läuft jetzt tagelang ohne Probleme an WLAN oder USB. 

mfg Bert

Habe die Tage mal Zeit gefunden auf den ESP32 zu wechseln. Schaut soweit ganz gut aus. Was mir aufgefallen ist: ich kann leider in Fhem via Tronferno-Modul keinen Repeat Parameter übergeben z.B.:

define RolladenBalkonTuerT Tronferno g=1 m=1 r=3

bekomme folgende Fehlermeldung:

unknown argument r=3 in define

In der seriellen Konsole funktioniert das via

send g=1 m=1 c=down r=3;

einwandfrei.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 18 Dezember 2018, 11:11:19
@fhemfreund

Im Modul 10_Ferntoron.pm hab ich wohl dafür das Attribut "repeats".  Werd den betreffenden Code bei nächster Gelegenheit nach 10_Tronferno.pm übernehmen.  Muss ich vergessen haben.

Danke für die Rückmeldung.

-Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 19 Dezember 2018, 19:46:55
@fhemfreund

Im Modul 10_Ferntoron.pm hab ich wohl dafür das Attribut "repeats".  Werd den betreffenden Code bei nächster Gelegenheit nach 10_Tronferno.pm übernehmen.  Muss ich vergessen haben.

Danke für die Rückmeldung.

-Bert

Danke für das Update. Habe es mal gerade eingespielt. Geht soweit gut. Eine Frage dazu noch: In der seriellen Konsole sieht man, sobald ein Kommando via Fhem gesendet wird. z.B.:

tcp_io_getc: Connection reset by peer
tcps: disconnected. 0 client(s) still connected
modify io to serial
modify io to tcp
192.168.xxx.xxx:58709 connected (1 clients)
reply@82: ok
U:position: a=0x00xxxxac g=1 m=2 p=0;

allerdings sieht man die 'c' und 'r' Parameter dabei nicht - ist das so korrekt?

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 19 Dezember 2018, 20:23:54
@fhemfreund

Ist alles korrekt so.  Das send-Kommando kann man nicht in der Konsole sehen, weil das CLI selber kein Echo erzeugt.

Die Meldung "U:position..." gibt nur die Position des Rolladens zurück, also ob offen oder geschlossen. Also p=0 für zu und p=100 für offen und p=50 für Sonnenposition.  Eine U:position Meldung wird immer erzeugt wenn diese sich durch Kommando oder Timer ändert oder beim neuverbinden zwischen FHEM und tronferno-mcu.

Um zu überprüfen, dass das Kommando mehrfach wiederhohlt wird, kann man im CLI die Bytes anschauen welche gesendet werden.  Ist eine Meldung der Form "S:0x80,0x...". Diese kann man nur sehen wen man die "verbosity" erhöht mit dem CLI-Kommando:

config verbose=1;

-Bert


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 16 Januar 2019, 01:58:02
Hallo Bert,

hast Du vor das 10_Ferntoron.pm noch weiter zu entwickeln?

Beim Testen sind mir zwei Dinge aufgefallen:

Es fehlt das Attribut IODev
$hash->{AttrList} = 'IODev repeats:0,1,2,3,4,5';
Das Senden ist fest auf send raw fest eingestellt.
Das Senden mit sendmsg müsste inzwischen auch funktionieren.

Ich habe zum Testen mal was gesendet.
Aus
sendMsg P82#DPPPPPPPD0000000101D0000000110D0100100000D0100100011D0010110001D0010110010D1101100000D1101100011D1010100001D1010100010D0110111100D0110111111wird
SR;R=1;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303042323232323232301230104232323232323230101230423012323012323232323042301232301232323010104232301230101232323010423230123010123230123040101230101232323232304010123010123232301010401230123012323232301040123012301232323012304230101230101010123230423010123010101010101;
Das SR habe ich dann in eine MU-Nachricht gewandelt
MU;P0=-32001;P1=400;P2=-3200;P3=-400;P4=800;P5=-800;CP=1;D=01213131313131313124343434343434315431512434343434343431515431243154343154343434343124315434315434343151512434315431515434343151243431543151543431543121515431515434343434312151543151543434315151215431543154343434315121543154315434343154312431515431515151543431243151543151515151515;e;
Mit der MU-Nachricht habe ich mit einem dummy sduino simuliert und es wurde der folgende dispatch zum Ferntoron Modul durchgeführt.
Starting demodulation (Signal: (?:15|43|12){100,} Pos 17) length_min_max (100..3360) length=132
dispatch P82#F0000000101F0000000110F0100100000F0100100011F0010110001F0010110010F1101100000F1101100011F1010100001F1010100010F0110111100F0110111111

Damit dies funktioniert, ist die dev-r33 version notwendig.
Die aktuelle Version meiner firmware ist V 3.3.2.1-rc8
https://forum.fhem.de/index.php/topic,82379.msg744554.html#msg744554

Die Ausgabe der sehr langen MU-Nachrichten funktioniert z.Zt. bei der offiziellen Entwicklerversion dev-r33 nur bei unkomprimierten Nachrichten (Mred=0).
get sduino raw CEO
get sduino raw CDR
Ein get config ergibt dann folgendes:
config: MS=1;MU=1;MC=1;Mred=0;MuNoOverflow=1;....

attr sduino development m82ist nicht mehr notwendig, es reicht aus 82 in die whitelist einzutragen.

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 16 Januar 2019, 21:55:07
Hallo Ralf,

danke für die Hinweise. Dass IODev Attribut kannte ich nicht. Damit hätte man sich die Patcherei bei "stable" sparen können, wenn man Empfang nicht benötigt,,,

Hab das jetzt mal geändert, so dass sendMsg wenn möglich benutzt wird. Hab es mit SIGNALduino-Modul v3.3.3-dev_30.12 erfolgreich getestet.

Werde an dem Modul sicherlich bei Gelegenheit noch einiges machen.  Wollte es auch mal richtig aufräumen sobald die dev-3.3.3 Änderungen in stable angekommen sind

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 17 Februar 2019, 18:18:06
@Alle

...aufgrund näherer Beschäftigung mit FHEM nun ein paar Änderungen für meine Fernotron Module:

Die Module werden jetzt korrekt mit FHEMs update Kommando installiert und aktualisiert. Siehe: https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem/blob/master/README-de.md

Ich habe für die Entwicklerversion von SIGNALduino nun ein eigenes 10_Fernotron.pm Modul wo das nun überflüssige RAW-Send entfernt wurde.  Weitere Verbesserungen werde ich idR nur noch in diesem Modul machen.

Das Fernotron-Modul für SIGNALduino-dev  erzeugt nun über das Gerät scanFerno Reading-Events, so dass man alle Fernotron Sender und Sonnensensoren allgemein in Notify oder DOIF Geräten verwenden kann. Um z.B. mit einem überzähligen Fernotron Handsender eine Lampe zu dimmen.

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 09 März 2019, 14:28:49
@Bert,

ist denn geplant das Ganze auch mit einem SignalESP lauffähig zu bekommen? Oder geht das ev. sogar schon?

Übrigens: die MCU Version funktioniert bei mir nun schon seit einer ganzen Weile ohne Probleme.

Wenn das mit einem SignalESP ginge, könnte weitere HW eingespart werden (habe schon einen SignalESP im Einsatz).

Andreas


Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 11 März 2019, 15:03:43
@Andreas

musste mich auch erst mal schlau machen. Da SignalESP ja nur eine alternative Hardware für das SIGNALduino Modul ist, sollte alles weiterhin funktionieren.

Habe es gerade mal getestet mit einzelnen Sender und Empänger-Modulen (da mein tronferno-mcu-esp8266 die gleichen rx/tx-Pins benutzt musste ich nur flashen und er wusste dann sogar noch die alte IP-Adresse, auch wenn er beim Startup erst zögert diese zu benutzen).

edit: Hab die Version 3.3.1 Release Candidate 4 benutzt

Senden: geht problemlos
Empfangen: man muss wohl immer noch CDR/CEO konfigurieren, aber auch dann wurde nur selten was empfangen. Geht im Prinzip, aber der nano kann das m.E. noch besser als der ESP.


Beim Tronferno-MCU gibt's übrigens ein paar neue Funktionen:
* Die eingebauten Timer programmieren (set NAME astro on)
* Automatisch Firmware downloaden und Flashen (set tfmcu xxx.mcu-firmware.esp32 upgrade)
* Automatisch erzeugtes Gerät Tronferno_Scan welches Events für empfangene Fernotron-Sender erzeugt (z.B. plain:1066dc:up).  Zur Zeit noch kein eigenes Gerät pro Controller möglich(wie beim Fernotron Modul)

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: fhemfreund am 11 März 2019, 16:12:52
...
Habe es gerade mal getestet mit einzelnen Sender und Empänger-Modulen (da mein tronferno-mcu-esp8266 die gleichen rx/tx-Pins benutzt musste ich nur flashen und er wusste dann sogar noch die alte IP-Adresse, auch wenn er beim Startup erst zögert diese zu benutzen).

edit: Hab die Version 3.3.1 Release Candidate 4 benutzt

Senden: geht problemlos
Empfangen: man muss wohl immer noch CDR/CEO konfigurieren, aber auch dann wurde nur selten was empfangen. Geht im Prinzip, aber der nano kann das m.E. noch besser als der ESP.
...

Bert,

na das sind ja gute Nachrichten. So wie ich es verstehe, hast du es dann auch mit einem SignalESP mit CC1101 Modul hinbekommen? Welches Fhem Modul hast du dann verwendet: Fernotron mit dem I/O Device sdunio?

Empfangen wäre für mich nicht wichtig - also auch kein Thema. Würde es dann mal versuchen und berichten.

Andreas
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 11 März 2019, 19:43:17
...So wie ich es verstehe, hast du es dann auch mit einem SignalESP mit CC1101 Modul hinbekommen? Welches Fhem Modul hast du dann verwendet: Fernotron mit dem I/O Device sdunio?

Hatte nur Einzelmodule für Senden und Empfangen, hab kein CC1101.  Empfangen ist mit dem ESP nicht brauchbar. Der normale NANO kann das recht gut.

Ja,  das Modul Fernotron.pm mit sduino als IoDev. Und mit CDR/CEO beim Controller. Hier steht wie:

https://github.com/zwiebert/tronferno-fhem/blob/master/README-de.md

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 01 Januar 2020, 14:23:10
Hallo Zwiebert,
Hallo all Ihr anderen Aktiven,

ich habe diesen Thread gefunden, da ich immer noch mit meinen Rademacher-Fernotron Rolladenmotoren rumärgere...

Ich suche weiterhin eine gute Möglichkeit, die Rolladen zu steuern.
Ich habe den SIGNALduino angelegt und er wird mit State open und ping OK angezeigt. Hier das list sduino dazu:
Internals:
   Clients    :IT:CUL_TCM97001:SD_RSL:OREGON:CUL_TX:SD_AS:Hideki:SD_WS07:SD_WS09: :SD_WS:RFXX10REC:Dooya:SOMFY:SD_BELL:SD_UT:SD_WS_Maverick:FLAMINGO:CUL_WS:Revolt: :FS10:CUL_FHTTK:Siro:FHT:FS20:CUL_EM:Fernotron:SD_Keeloq:SD_GT:SIGNALduino_un:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0@57600
   DMSG       nothing
   DevState   initialized
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0@57600
   FD         66
   FUUID      5e0a0608-f33f-3b46-94c7-e4ce02f8683a6a8a
   ITClock    250
   LASTDMSG   nothing
   LASTDMSGID nothing
   NAME       sduino
   NR         335
   NR_CMD_LAST_H 4
   PARTIAL   
   STATE      opened
   TIME       1577882947.69563
   TYPE       SIGNALduino
   sendworking 0
   version    V 3.4.0-dev SIGNALduino  - compiled at Dec  4 2019 22:02:37
   versionProtocols 1.13
   versionmodul v3.4.2_dev_28.12
   Helper:
     DBLOG:
       state:
         LOG_Db:
           TIME       1577882982.51913
           VALUE      opened
   MatchList:
     10:SD_WS07 ^P7#[A-Fa-f0-9]{6}[AFaf][A-Fa-f0-9]{2,3}
     11:SD_WS09 ^P9#F[A-Fa-f0-9]+
     12:SD_WS   ^W\d+x{0,1}#.*
     13:RFXX10REC ^(20|29)[A-Fa-f0-9]+
     14:Dooya   ^P16#[A-Fa-f0-9]+
     15:SOMFY   ^Ys[0-9A-F]+
     16:SD_WS_Maverick ^P47#[A-Fa-f0-9]+
     17:SD_UT   ^P(?:14|20|26|29|30|34|46|68|69|76|81|83|86|90|91|91.1|92|93|95)#.*
     18:FLAMINGO ^P13\.?1?#[A-Fa-f0-9]+
     19:CUL_WS  ^K[A-Fa-f0-9]{5,}
     1:IT       ^i......
     20:Revolt  ^r[A-Fa-f0-9]{22}
     21:FS10    ^P61#[A-F0-9]+
     22:Siro    ^P72#[A-Fa-f0-9]+
     23:FHT     ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     24:FS20    ^81..(04|0c)..0101a001
     25:CUL_EM  ^E0.................
     26:Fernotron ^P82#.*
     27:SD_BELL ^P(?:15|32|41|42|57|79|96)#.*
     28:SD_Keeloq ^P(?:87|88)#.*
     29:SD_GT   ^P49#[A-Fa-f0-9]+
     2:CUL_TCM97001 ^s[A-Fa-f0-9]+
     3:SD_RSL   ^P1#[A-Fa-f0-9]{8}
     4:OREGON   ^(3[8-9A-F]|[4-6][0-9A-F]|7[0-8]).*
     5:CUL_TX   ^TX..........
     6:SD_AS    ^P2#[A-Fa-f0-9]{7,8}
     7:Hideki   ^P12#75[A-F0-9]+
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     X:SIGNALduino_un ^[u]\d+#.*
   QUEUE:
   READINGS:
     2020-01-01 14:14:43   ping            OK
     2020-01-01 13:49:42   state           opened
     2020-01-01 13:49:42   version         V 3.4.0-dev SIGNALduino  - compiled at Dec  4 2019 22:02:37
   XMIT_TIME:
     1577883797.24878
     1577883897.10749
     1577883908.81238
     1577883922.44645
   additionalSets:
   getcmd:
   keepalive:
     ok         0
     retry      0
   mcIdList:
   msIdList:
   muIdList:
     82
Attributes:
   development m82
   hardware   nano328
   room       SDuino,System
   updateChannelFW stable
   whitelist_IDs 82

Hier auch das "Last FlashLog":
avrdude: Version 6.3-20171130
         Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/
         Copyright (c) 2007-2014 Joerg Wunsch

         System wide configuration file is "/etc/avrdude.conf"
         User configuration file is "/opt/fhem/.avrduderc"
         User configuration file does not exist or is not a regular file, skipping

         Using Port                    : /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0
         Using Programmer              : arduino
         Overriding Baud Rate          : 57600
         AVR Part                      : ATmega328P
         Chip Erase delay              : 9000 us
         PAGEL                         : PD7
         BS2                           : PC2
         RESET disposition             : dedicated
         RETRY pulse                   : SCK
         serial program mode           : yes
         parallel program mode         : yes
         Timeout                       : 200
         StabDelay                     : 100
         CmdexeDelay                   : 25
         SyncLoops                     : 32
         ByteDelay                     : 0
         PollIndex                     : 3
         PollValue                     : 0x53
         Memory Detail                 :

                                  Block Poll               Page                       Polled
           Memory Type Mode Delay Size  Indx Paged  Size   Size #Pages MinW  MaxW   ReadBack
           ----------- ---- ----- ----- ---- ------ ------ ---- ------ ----- ----- ---------
           eeprom        65    20     4    0 no       1024    4      0  3600  3600 0xff 0xff
           flash         65     6   128    0 yes     32768  128    256  4500  4500 0xff 0xff
           lfuse          0     0     0    0 no          1    0      0  4500  4500 0x00 0x00
           hfuse          0     0     0    0 no          1    0      0  4500  4500 0x00 0x00
           efuse          0     0     0    0 no          1    0      0  4500  4500 0x00 0x00
           lock           0     0     0    0 no          1    0      0  4500  4500 0x00 0x00
           calibration    0     0     0    0 no          1    0      0     0     0 0x00 0x00
           signature      0     0     0    0 no          3    0      0     0     0 0x00 0x00

         Programmer Type : Arduino
         Description     : Arduino
         Hardware Version: 2
         Firmware Version: 1.16
         Vtarget         : 0.0 V
         Varef           : 0.0 V
         Oscillator      : Off
         SCK period      : 0.1 us

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e950f (probably m328p)
avrdude: NOTE: "flash" memory has been specified, an erase cycle will be performed
         To disable this feature, specify the -D option.
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex"
avrdude: input file FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex auto detected as Intel Hex
avrdude: writing flash (22774 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 6.94s

avrdude: 22774 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex:
avrdude: load data flash data from input file FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex:
avrdude: input file FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex auto detected as Intel Hex
avrdude: input file FHEM/firmware/SIGNALDuino_nano3283.4.0-dev.hex contains 22774 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 5.26s

avrdude: verifying ...
avrdude: 22774 bytes of flash verified

avrdude done.  Thank you.

Leider klappt das mit dem "STOP Taste der 2411 Zentrale festhalten [...] das Gerät "scanFerno" automatisch erscheinen" nicht.
Autocreate ist aktiv.

Nun habe ich in meiner Fernbedienung im Batteriefach einen Code gefunden: 8028DA und damit ein Rollo definiert: define rollo_Test Fernotron a=8028DA g=4 m=1
Hier tut sich auch nichts. ;(

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?

Vielen Dank und alles Gute in 2020

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 01 Januar 2020, 15:46:05
Hallo Martin,

du hast Recht. In meiner 2411 ist auch ein Aufkleber im Batteriefach.  :o  Diese Nummer auf dem Aufkleber ist hier exakt die gleiche wie die eingescannte. Ist also die korrekte ID und sollte damit funktionieren.

Hab mal hier gerade probiert. Wenn ich ein Gerät definiere mit:

define fer22 Fernotron a=80xxxx g=2 m=2
dann wird das Gerät fer22 angelegt und dessen attribut IODev muß auf "sduino" stehen.  (Das sduino Gerät musst du vorher definieren, wie in der Anleitung beschrieben).

Nach dem Senden mittels "set fer22 up" macht, sollte im zentralen Logfile das auftauchen:
2020.01.01 15:31:24 1: fer22: send: 0x80, 0x.., 0x.., 0xd9, 0x24
2020.01.01 15:31:24 3: fer22: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000101D0000000110....D1100010001D1100010010#R2

(das fer22 attribut "verbose" muss dazu auf mindestens 3 stehen, scheint aber per default schon so zu sein...)

2020.01.01 15:31:24 4: sduino/set: sending via SendMsg: SR;R=2;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=040303030303030304...0123;
2020.01.01 15:31:24 4: sduino SendrawFromQueue: msg=SR;R=2;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303...230123;
2

(das sdunio attribut "verbose" muss dazu auf mindestens 4 stehen)

Meine Signalduino Version ist etwas älter (sollte ich bei nächster Gelegenheit updaten und nochmal probieren):
V 3.3.2.1-rc8 SIGNALduino - compiled at Jan 11 2019 19:51:12
versionProtocols 1.06
versionmodul v3.4.0

frohes neues Jahr,
Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 01 Januar 2020, 15:53:40
Nach dem Senden mittels "set fer22 up" macht, sollte im zentralen Logfile das auftauchen:
2020.01.01 15:31:24 1: fer22: send: 0x80, 0x.., 0x.., 0xd9, 0x24
2020.01.01 15:31:24 3: fer22: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000101D0000000110....D1100010001D1100010010#R2

(das fer22 attribut "verbose" muss dazu auf mindestens 3 stehen, scheint aber per default schon so zu sein...)

2020.01.01 15:31:24 4: sduino/set: sending via SendMsg: SR;R=2;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=040303030303030304...0123;
2020.01.01 15:31:24 4: sduino SendrawFromQueue: msg=SR;R=2;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303...230123;
2

(das sdunio attribut "verbose" muss dazu auf mindestens 4 stehen)

Hallo Bert,
ich habe verbose auf 5 gesetzt und folgenden Log-Eintrag erhalten:
2020.01.01 15:51:28 1: WZ_Ro: send: 0x00, 0x0d, 0x5d, 0x50, 0x04
2020.01.01 15:51:28 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000000D0000000011D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D0000101000D0000101011D0010000001D0010000010D0111110100D0111110111#R3

Ich frage mich grade, ob ich Sender und Empfänger beim Zusammenbau verwechselt habe, oder die beiden nicht mehr intakt sind...

Grüße

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 01 Januar 2020, 16:25:23
2020.01.01 15:51:28 1: WZ_Ro: send: 0x00, 0x0d, 0x5d, 0x50, 0x04
2020.01.01 15:51:28 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000000D0000000011D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D0000101000D0000101011D0010000001D0010000010D0111110100D0111110111#R3

Also hier stimmt was nicht. Das erste Byte sollte 0x80 sein.  Hast du vielleicht beim define die ID a=80xxxx falsch geschrieben? (die ersten 3 bytes müssen der Geräte ID der 2411 entprechen)

Und generell auch mal verbose von sduino auf 4 oder 5 setzen um zu sehen was an das Gerät sduino und den SIGNALduino weitergereicht wird.

Ich frage mich grade, ob ich Sender und Empfänger beim Zusammenbau verwechselt habe, oder die beiden nicht mehr intakt sind...

Wenn du beim sduino Gerät verbose auf 5 setzt, solltest du im Logfile sehen ob der Empfänger etwas empfängt wenn du mit der 2411 was sendest.
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 01 Januar 2020, 22:29:42
Also hier stimmt was nicht. Das erste Byte sollte 0x80 sein.  Hast du vielleicht beim define die ID a=80xxxx falsch geschrieben? (die ersten 3 bytes müssen der Geräte ID der 2411 entprechen)

Ich habe mal gewartet: und jetzt steht da:
2020.01.01 22:08:33 1: WZ_Ro: send: 0x80, 0x28, 0xda, 0x18, 0x44
2020.01.01 22:08:33 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000101D0000000110D0001010000D0001010011D0101101101D0101101110D0001100000D0001100011D0010001000D0010001011D0111101100D0111101111#R3

In der Zwischenzeit hatte sich auch nei dem von HAnd definierten scanFerno etwas getan:
Internals:
   DEF        scan
   FUUID      5e0ca28b-f33f-3b46-8e30-67316dc1ddf9a9de
   IODev      sduino
   LASTInputDev sduino
   MSGCNT     9
   NAME       scanFerno
   NR         337
   STATE      central:8028da-7-0:down
   TYPE       Fernotron
   debug      default
   received_ByteCount 5
   received_Bytes 80, 28, da, 50, 75
   received_CheckSum
   received_HR central a=8028da g=7 m=0 c=down
   received_ID a=8028da
   received_IsValid yes
   sduino_DMSG P82#F0000000101F0000000110F0001010000F0001010011F0101101101F0101101110F0000101000F0000101011F1010111001F1010111010F11100010
   sduino_MSGCNT 9
   sduino_Protocol_ID 82
   sduino_RAWMSG MU;P0=100;P1=-1804;P2=425;P3=-397;P4=-228;P5=-3218;P6=818;P7=-788;D=01232423232323232563636363636363276327256363636363636327276325636363276327636363632563636327632763632727256327632727632727632725632763272763272727632563636363276327636363256363636327632763272725276327632727276363272527632763272727632763252727276363632763;CP=2;O;
   sduino_TIME 2020-01-01 21:17:52
   Helper:
     DBLOG:
       state:
         LOG_Db:
           TIME       1577909872.691
           VALUE      central:8028da-7-0:down
   READINGS:
     2020-01-01 21:17:52   state           central:8028da-7-0:down
   helper:
     ferInputType scan
     inputKey   default
Attributes:
   IODev      sduino
   room       Rollo,SDuino
   verbose    5


Ich habe dann mein Testgerät geändert:

DEF:   a=8028da g=7 m=0
im Logfile erscheint:
2020.01.01 22:26:12 3: Fernotron (WZ_Ro): a=8399066 g=7 m=0
Ist das richtig und normal?

Der danach folgende Lopeintrag nach dem Versuch das Rollo zu schließen:
2020.01.01 22:28:12 1: WZ_Ro: send: 0x80, 0x28, 0xda, 0x70, 0x75
2020.01.01 22:28:12 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000101D0000000110D0001010000D0001010011D0101101101D0101101110D0000111001D0000111010D1010111001D1010111010D1110011001D1110011010#R3

Also, irgendwas empfange ich. Ob ich wirklich auch sende, ist mir nicht wirklich klar...

Danke
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 01 Januar 2020, 22:47:49
Übrigens habe ich grade mal versucht die DEF in der Art zu ändern, dass ich den Code des Rolladenmotors eingegeben habe:

DEF             00D5D

Bei Versuch die Rollade uz Verfahren, kommt folgender Code im Logfile:
2020.01.01 22:42:35 1: WZ_Ro: send: 0x00, 0x0d, 0x5d, 0x80, 0x05
2020.01.01 22:42:35 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000000000D0000000011D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D0000000101D0000000110D1010000000D1010000011D1111011101D1111011110#R3

Vielen Dank und liebe Grüße

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 02 Januar 2020, 01:41:53
...bei den Motorcodes muss man immer die Ziffer 9 davorsetzen.  Also 900D5D statt nur 00D5D.  Eine ID ist immer sechstellig (also 3 Byte).

...a=8399066 g=7 m=0  ist im Prinzip richtig. Die ID ist aber dezimal statt hexadezimal dargestellt. Das hat keine Auswirkungen auf die Funktion, nur ein kosmetisches Problem.

...ob der RF-Sender funktioniert kann man schlecht überprüfen ohne zweiten Empfänger.  Vielleicht sollte man irgendwie eine LED (mit Vorwiderstand!) an den SendeAusgang des SIGNALduinos anschließen um zu sehen ob überhaupt was ausgegeben wird. Ich würde aber erstmal den sduino auf verbose 4 oder 5 setzen und schauen was er beim Senden ins logfile schreibt.

...ich werde das mal testen mit den von dir verwendeten Versionen von signalduino, wenn ich dazu komme

mfg Bert


   
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 02 Januar 2020, 06:17:42
Guten Morgen Bert,

...bei den Motorcodes muss man immer die Ziffer 9 davorsetzen.  Also 900D5D statt nur 00D5D.  Eine ID ist immer sechstellig (also 3 Byte).

und wieder was dazu gelernt...

Hier noch mal das Logfile bei verbose 5. Das Rollo hat sich nicht bewegt...
2020.01.02 06:50:35 3: sduino: Attr, setting Verbose to: 5
2020.01.02 06:50:59 1: WZ_Ro: send: 0x90, 0x0d, 0x5d, 0x27, 0x05
2020.01.02 06:50:59 3: WZ_Ro: sendMsg: P82#DPPPPPPPD0000100100D0000100111D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D1110010000D1110010011D1010000000D1010000011D0110010001D0110010010#R3
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: Write, sending via Set sendMsg P82#DPPPPPPPD0000100100D0000100111D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D1110010000D1110010011D1010000000D1010000011D0110010001D0110010010#R3
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: Set_sendMsg, msg=P82#DPPPPPPPD0000100100D0000100111D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D1110010000D1110010011D1010000000D1010000011D0110010001D0110010010#R3
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: Set_sendMsg, Preparing rawsend command for protocol=82, repeats=3, clock=400 bits=DPPPPPPPD0000100100D0000100111D1011000001D1011000010D1011101001D1011101010D1110010000D1110010011D1010000000D1010000011D0110010001D0110010010
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: AddSendQueue, sduino: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303042323232301232301232304232323230123230101010401230101232323232301040123010123232323012304012301010123012323010401230101012301230123040101012323012323232304010101232301232301010401230123232323232323040123012323232323010104230101232301232323010423010123230123230123; (1)
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: Set_sendMsg, sending : SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303042323232301232301232304232323230123230101010401230101232323232301040123010123232323012304012301010123012323010401230101012301230123040101012323012323232304010101232301232301010401230123232323232323040123012323232323010104230101232301232323010423010123230123230123;
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: HandleWriteQueue, called
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: SendFromQueue, called
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: SimpleWrite, SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303042323232301232301232304232323230123230101010401230101232323232301040123010123232323012304012301010123012323010401230101012301230123040101012323012323232304010101232301232301010401230123232323232323040123012323232323010104230101232301232323010423010123230123230123;
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: SendFromQueue, msg=SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;D=0403030303030303042323232301232301232304232323230123230101010401230101232323232301040123010123232323012304012301010123012323010401230101012301230123040101012323012323232304010101232301232301010401230123232323232323040123012323232323010104230101232301232323010423010123230123230123;
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: Read, msg: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: Parse, noMsg: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
2020.01.02 06:50:59 5: sduino: Read, msg: regexp=^S(?:R|C|M);. cmd=sendraw msg=SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: Read, sendraw answer: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: HandleWriteQueue, called
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: HandleWriteQueue, nothing to send, stopping timer



...ob der RF-Sender funktioniert kann man schlecht überprüfen ohne zweiten Empfänger.

ok. Ich erwarte morgen die Lieferung von neuen 433MHz-Sender & -Empfänger. Vielleicht weiss ich dann mehr...

Grüße aus dem Ruhrpott

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 02 Januar 2020, 09:43:30
...laut deinem LogFile wird wirklich nichts gesendet weil das zu sendende Fernontron-Kommando zu lang ist für die von dir benutzte SIGNALduino Firmware:

2020.01.02 06:50:59 4: sduino: Read, sendraw answer: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: HandleWriteQueue, called
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: HandleWriteQueue, nothing to send, stopping timer

  Bei mir funktioniert es, weil meine Firmware Version längere Kommandos zulässt.  Eine schnelle Lösung wäre, wenn du die von mir auch verwendete Firmware Version flashen würdest. Die Versionsnummer steht in meiner ersten Antwort.

mfg  Bert

edit: es gab diese Problem schonmal in der Vergangenheit. Mal hier drauf klicken:

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 02 Januar 2020, 10:22:46
Zitat
2020.01.02 06:50:59 4: sduino: Read, sendraw answer: SR;R=3;P0=400;P1=-800;P2=800;P3=-400;P4=-3200;send cmd to long
Das Problem dabei ist, daß bei der verwendeten Firmware, das send cmd nur max 255 Zeichen lang sein darf.
Beim Fernotron sind ca 300-350 Zeichen notwendig.

Meine aktuelle ist z.Zt. die V 3.3.2.1-rc9, da sind 350 Zeichen möglich
https://forum.fhem.de/index.php/topic,82379.msg744554.html#msg744554

Gruß Ralf
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Martin-72 am 02 Januar 2020, 10:40:58
Hallo Bert,

Es klappt mit der Version 3.3.0.

Danke

Martin
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 02 Januar 2020, 12:04:15
@Martin
Danke für deine Rückmeldung. "Alternativ" kann man auch immer meine ESP32 Firmware  und das FHEM Modul Tronferno nutzen.  Hab da allerdings auch schon monatelang nichts mehr dran gemacht.

@Ralf
Es handelt sich wohl um diese Zeile hier? (oder ist das nur für Empfang?):
./src/_micro-api/libraries/signalDecoder/src/signalDecoder.h:#define maxMsgSize 254


Vermutlich hat der ATMega328 einfach zu wenig Speicher und es kommt auf jedes Byte an... aber sollte ich vielleicht trotzdem bei github melden. Danke.  Sollte das wohl mal dokumentieren, welche Versionen funktionieren.

mfg Bert
Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Ralf9 am 02 Januar 2020, 12:26:08
Zitat
Es handelt sich wohl um diese Zeile hier? (oder ist das nur für Empfang?):
Nein, es ist wo anders. Mit dem einfachen hochsetzen der Grenze auf 350 ist es wahrscheinlich nicht getan.
Evtl müssen einige Variablendefinitionen von 8 auf 16 Bit erhöht und noch anderes angepasst werden.
Der Speicher müsste dafür ausreichend sein.

Momentan dürfte es nur mit meiner Firmwarevariante sauber funktionieren.
Bei älteren Firmwaren wurde die Länge der send cmd noch nicht begrenzt, da konnte es evtl zu Speicherüberläufen oder Abstürzen kommen

Gruß Ralf

Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: zwiebert am 07 Januar 2020, 10:57:11
Evtl müssen einige Variablendefinitionen von 8 auf 16 Bit erhöht und noch anderes angepasst werden.

Danke, war so wie du schriebst. Funktionert sogar, aber ob der Stack (wo der Puffer liegt) wirklich genug Platz hat müsste ich wohl noch testen.  .

mfg Bert



Titel: Antw:Fernotron Steuer-Code an RolloTube von Fa. Rademacher senden
Beitrag von: Lok1959 am 29 Mai 2021, 19:02:35
Hallo,

ich bin erst vor einigen Monaten auf das Forum aufmerksam geworden und habe dank der vielfältigen Info in den diversen Beiträgen eine "Ersatz-Steuerung" gebaut. Insbesondere die ziemlich zu Beginn dargestellte Aufteilung der Frequenzen in die Ziffern
6,
3,3,3,3,3,3,1,4,1,2,
6,
3,3,3,3,3,3,1,2,4,1,
 usw. hat sehr geholfen. Die HW besteht aus ESP8266 mit Grove 433MHz Sender. Ferngesteuert läuft das über WLAN mit Blynk, sodass alles mit iPhone gesteuert werden kann. Die SW ist eigentlich überschaubar. Die Sendepakete der Original-Fernsteuerung habe ich aufgezeichnet (auch mit ESP8266) , dann die selbst erzeugten Pakete abgeglichen. Mit zwei getrennten ESP (Sender und Empfänger) habe ich die selbst erzeugten Sendedaten mit dem anderen ESP empfangen und so lange abgeglichen, bis die Original-Sendepakete reproduziert werden konnten. Läuft seit einiger Zeit alles prima. An die Reproduktion der Einstellungen für automatische Ansteuerungen (Hochfahren und Runterfahren bei eingestellten Zeiten) habe ich bisher noch nicht gearbeitet. Kommt später.
Also noch einmal meinen Dank alle, die die Informationen zusammen getragen haben.
Grüße