FHEM Forum

Verschiedenes => Bastelecke => Thema gestartet von: prodigy7 am 12 September 2017, 22:04:52

Titel: Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 12 September 2017, 22:04:52
Guten Abend zusammen,

aktuell möchte ich die Türen meiner Wohnung smart machen. Ausgangssituation ist eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus, entsprechend sind meine Möglichkeiten ein Stück weit eingeschränkt.
Wohnungstür wird vermutlich KeyMatic (da darf ich machen was ich will), die Eingangstür gestaltet sich schwieriger. Ist Allgemeineigentum, am Schloss usw. kann und darf ich nichts machen. Da ich auch nicht an der Klingelanlage irgendetwas machen kann oder darf, war meine Überlegung, das Türöffnen über die Sprechanlage meiner Wohnung zu machen. D.h. normalerweise drückt man einen Taster der einfach nur 2 Metalkontakte zusammendrückt und meine Idee war, parallel die beiden Metalkontakte remote gesteuert zu schalten. Im Gehäuse ist auch noch mehr als genug Platz wie man im angehängten Bild meiner Sprechanlage sieht, so dass das auch kein Problem ist.
Überlegung meinerseits war jetzt, das ganze am besten Homematic tauglich zu machen weil das schon bei mir läuft und ich die Anzahl der bei mir verwendeten Protokolle im Rahmen halten möchte. Jetzt stellen sich für mich 2 Fragen:
In Sachen Elektrotechnik bin ich jetzt nicht so wirklich Experte, meine Gedanken sind hier eher erst mal als Art Blaupause zu sehen. Im Zweifelsfall habe ich jemanden dann aber in petto, der Ahnung hat und im Zweifelsfall die notwendigen Installationsarbeiten machen kann.

Würde mich über Ideen und Unterstützung freuen!

p7

Edit 14.10.2017: Hat dank großartiger Unterstützung geklappt! Siehe hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,76584.msg699448.html#msg699448
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 12 September 2017, 22:20:53
Hi,

ich hatte schon mal so ein ähnliches Thema. Ich denke es geht nicht so einfach. Der von Dir ausgesuchte Aktor ist nicht Potentialfrei und schaltet nur Gleichspannung.
Ich glaube der Türöffner muss aber Wechselspannung geschaltet werden.
Ich glaube das zweite Problem war, dass die "Klingelspannung" nicht zweipolig in deinem Kasten anliegt.

Ich finde auf die Schnelle den Schaltplan nicht ...

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 13 September 2017, 11:35:48
Hm, also von der Theorie dürfte es nicht so schwer sein, auf "Kommando" das Drücken des Knopfes auszulösen, oder? Kann nur sein, dass es nichts passendes von HomeMatic gibt. Dann wird es doch aber sicherlich mit einem Arduino möglich sein oder?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 13 September 2017, 13:09:51
Nein ist es mit Sicherheit nicht, ich meinte nur der von vorgeschlagene Aktor kann es sicher nicht direkt.
Denkbar wäre:
der HM-LC-Sw1-Ba-PCB mit 9 Volt Batterie und kleinem Relais analog hier und Verlinkung -> https://forum.fhem.de/index.php/topic,48545.msg401892.html#msg401892
der HM-MOD-Re-8 ansonsten wie oben.
Man findet eine Spannung im Kasten (24 oder 12 Volt) plus "Netzteil" bzw. Spannungsregler.
der hm-lc-sw1-pcb (https://www.elv.de/elv-homematic-funk-schaltaktor1fach-fuer-kleinspannunghm-lc-sw1-pcb-bausatz.html)

Wie gesagt, ich glaube die Spannung für den Türöffner ist nur einpolig vorhanden. Ich bin nicht sicher. Muss nachher mal nach Plänen googeln.

Ansonsten: nicht HM würde mir als erstes ESP8266 einfallen.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: joschi2009 am 13 September 2017, 13:41:13
Hallo,

Nur mal so als Idee: https://wiki.fhem.de/wiki/Relaisplatine-Homebrew-MySensors

VG

joschi2009
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 13 September 2017, 18:30:15
Also jetzt nochmal ganz blöd, vielleicht verstehe ich was nicht oder habe mich falsch ausgedrückt: Im Gehäuse befinden sich zwei Metalkontakte (siehe Bild anbei), die einfach zusammengedrückt werden, so einen Stromkreis schließen und das Öffnen der Tür quasi veranlassen. Ich würde jetzt einfach an beide Kontakte ein Draht anlöten, beide Enden der Drähte mit einem Relais verbinden was einfach nur auf Kommando den Stromkreis schließt (als würde ich den Knopf drücken, damit die Kontakte zusammendrücken).
Über irgendwelche "einpoligen Spannungen" müsste ich mir Gedanken machen, würde ich irgendwo anders auf der Platine rangehen wollen, oder?

Zusätzliche Spannung zum versorgen eines Arduino oder was auch immer kann ich mir ggf. woanders noch her holen (außer man könnte das irgendwie einfach abgreifen bei der Anlage).
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: joschi2009 am 13 September 2017, 18:52:25
p7 du hast natürlich recht, Otto hatte sich nur Sorgen um die Spannungsversorgung des Schaltmodules gemacht.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 13 September 2017, 19:02:30
Mein ich doch: Du brauchst sicher ein Relais ...
Da habe ich ja einige Varianten aufgezählt.
Du musst vielleicht nicht unbedingt am Modul löten, ich denke die Klemmen liefern Dir einen Kontakt?

Mir ging es um die Spannungsversorgung des Moduls ...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: MadMax-FHEM am 13 September 2017, 19:04:14
Über Öffnen hab ich auch mal nachgedacht aber ich will niemanden rein lassen, wenn ich nicht da bin und wenn ich da bin kann ich auch schnell gehen... ;)

Allerdings bekomme ich ab und an nicht mit wenn es klingelt und noch lauter will ich nicht stellen...

Klingelsignal greife ich über Brückengleichrichter (und Kondensator? Weiß ich grad nicht mehr so genau und extra aufmachen will ich grad nicht ;)  ) ab...
...und schicke dann eine Nachricht per Telegram.

Allerdings habe ich (auch) keine Quelle für die Versorgung meines Homematic-Senders gefunden.
Da wäre ich auch interessiert dran, wenn da was gefunden würde...
Daher läuft der mit Batterie...

Der Klingelsensor von Homematic, der bereits (per Brückengleichrichter) Wechsel-Spannung kann war zu groß...
...leider.

Gruß, Joachim
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 13 September 2017, 19:41:51
HTS711-01
Einen richtigen Plan des Moduls habe ich nicht gefunden

Ich habe mal versucht den Anschaltplan zu verstehen:

3 Leitungs Anschluss
ERT  Etagen Ruf Taster
7 + 1 -> 2 Draht Telefonleitung? Wahrscheinlich ähnlich dem analogen Anschluss des normalen Telefon mit Speisung  und Signalisierung

Da ist keine extra Stromversorgung - Also Versorgung muss von woanders erfolgen.

Und ich revidiere mich, Du kannst bloß parallel zu dem Drücker Kontakt gehen, der Kontakt ist nicht rausgeführt da ist ein Haufen Elektronik hinten drauf.

Aber das ist alles nur aus der Ferne geraten.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 13 September 2017, 20:21:40
Ich habe mich nochmal via Google etwas umgeschaut:
Habe mal nachgeschaut, installiert ist bei uns ein Netzgerät Siedle NG 602-01: https://www.siedle.de/cms_dl/deDE/atid.2061/NG-602-01-DE-Netzger%C3%A4t.html
Da steht was mit 12V, das ist auch auf der Funkgong Platine aufgedruckt.

Hier geht es scheinbar ins technisch Eingemachte? https://www.mikrocontroller.net/topic/308271#3557487
War da schon mal "unterwegs", als ich überlegt hatte ob man das Gegensprechen mit VoIP umsetzen kann.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 13 September 2017, 20:56:25
Vorsicht ->  HTA 711-01 in die Falle bin ich auch getappt  ;)
Ist ein ganz anderes Teil.

Das mit dem Funksender habe ich auch gesehen, was der genau macht? Ich vermute der detektiert nur das Klingel Signal, da wird eine höhere Spannung an 1 und 7 angelegt.

Der andere Link ist aber auch wieder eine andere Anlage ...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 13 September 2017, 21:41:41
Mist, hast recht! Zu der Belegung habe ich hier etwas gefunden: http://www.elektrikforum.de/ftopic886.html
Ansonsten hier auch noch was recht interessantes: https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=26095
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 13 September 2017, 22:04:32
Der erste Link ist wieder Mist, das ist ein anderes System, Du hast die Kontakte
ERT
7
1
15
16
Der zweite Link ist sicher gut, sowas ähnliches hatte ich auch gelesen.
Danach klingt es so, als könntest Du mit einem Spannungsregler aus 1 und 7 was sinnvolles gewinnen. Die Klingel erkennen interessiert Dich ja nicht.

Die werden das Türöffner Signal irgendwie über 1 und 7 senden, man muss also vorsichtig sein was man da anschließt.

Um ein Relais könntest Du umhin kommen:
Auf dem Bild  (https://www.elektrikforen.de/attachments/siedle-hts-711-01-platine-rueckseite-tueroeffner-markiert-800x600-jpg.8242/)sieht man das die Taster (Mittelkontakt) gegen den Anschluss 1 gehen. Damit könntest Du doch den von dir eingangs erwähnten Aktor nehmen und den Open Drain Ausgang einfach an den Außenkontakt klemmen.
Die Masse vom Aktor kommt an Anschluss 1 und Spannungsversorgung über einen Spannungsregler an Anschluss 7.
Bild von Oben (https://homematic-forum.de/forum/download/file.php?id=22776&sid=465e6b7efc305143d6ecefa8db4124af&mode=view)

Aber das ist von mir alles nur auf Grund von Bildern geraten! Ich übernehme keine Garantie!

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 14 September 2017, 00:14:41
Ich hatte so ziemlich das gleiche mit meinem 511-01 auch in meiner Eigentumswohnung vor.... hab die Leitungen auch durchgemessen. ich bekomme zwischen c und pin7 12v Wechselspannung drauf. habe mir gedacht da einfach einen Gleichrichter und dahinter Stepdown auf 5v oder 3.3v und dann via mysensors eine Klingelerkennung und mit einem Relais den Buzzer der Tür zu bedienen. ich hab es dann aber aufgrund von Unsicherheit gelassen da ich nicht weiß wie ich den Gleichrichter richtig Anschliesse und ob ich dann evtl doch die klingelanlage beeinflusse.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 07:31:56
@Otto123: Da du in deiner Signatur viele Grüße aus Leipzig wünschst, fällt wohl das Angebot, dich auf ein Kaffee und Kuchen einzuladen im Gegenzug für etwas Elektrotechnik Know-How bei mir vor Ort (nähe Mainz/Wiesbaden) weg ;-) Vor etwas 20 Jahren habe ich mich mal in der Fachoberschule versucht (und vorzeitig beendet weil das zur damaligen Zeit gar nicht zu meinen Interessen passte) wo mir noch so etwas wie R = U / I hängen geblieben ist, Schaltpläne auf Millimeterpapier zeichnen hab ich längst verlernt. Dank meinem Hauptinteresse (IT) und dem Thema SmartHome habe ich jetzt ein großes Interesse dran :)

Was wäre denn ein sinnvolles Vorgehen, um Schritt für Schritt dem Ziel näher zu kommen? Ich habe hier ein Messgerät für Gleich-/Wechseltrom, Stromstärke, Spannung usw. Irgendetwas durchmessen? Teile beim Conrad besorgen?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 September 2017, 11:38:58
Moin,

das mit dem schnellen Kaffee wird wirklich schwierig  :D
Du kannst folgendes versuchen:
Du kannst Spannung messen:

Du kannst die Schaltung mit dem Taster kontrollieren:
Für die Spannungsversorgung müssen wir darauf achten die Kommunikationsleitung 1 und 7 nicht zu beeinflussen. Der Aktor zieht maximal 21 mA. Wir brauchen etwas passives: einfach Widerstand und Z-Diode.
Du kannst als Vorbereitung versuchen mit einem Widerstand ca. 1 kOhm 0,5 Watt die Anschlüsse 1 und 7 zu brücken/zu belasten. Das darf die gesamte Funktion nicht beeinflussen, also alles ausprobieren.
Wenn das so ist, hat man eine gute Chance den HM-LC-Sw1-Ba-PCB mit wenigen Ergänzungen (ein Widerstand eine Z-Diode) anzuschließen.

Theoretisch könnte man sogar die Spannung auch am Spannungsregler auf der Rückseite der Platine abgreifen, aber da kann ich auf keinem Bild etwas erkennen. Und vielleicht geht der Eingriff auch zu weit?

Wenn Du was kaputt machst - bist Du Schuld  ;) frag lieber nochmal falls was unklar ist.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 11:58:02
Wenn Du was kaputt machst - bist Du Schuld  ;) frag lieber nochmal falls was unklar ist.
Mach ich! ;-) Wenn es dir keine Mühe machen würde, könntest du vielleicht einfach auf dem Bild aus meinem ersten Post das irgendwie nummerieren was du wo wie meinst? Ziel wäre es für mich tatsächlich, die Anlage möglichst ohne Veränderung durch Löten zu modifizieren. D.h. vielleicht eine Platine Löten ja, aber die selbst dann durch Klemmen irgendwie rein gehängt am besten.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 September 2017, 12:22:29
Ich habe mal das bessere Bild aus dem Web als Vorlage genommen.
Anschluss 1 und 7 sind ja klar beschriftet, den Rest habe ich versucht farblich zu markieren

Anschluss 15 habe ich gerade gesehen ist mit Anschluss 1 verbunden.

Einen Anschluss wirst Du an die Platine löten müssen, oder Du nimmst eine Federklemme die Du an dem Bügel festmachst.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 13:21:28
Also zwischen 1 und 7 habe ich 17,6V im Ruhezustand gemessen, 14,1V wenn die Klingel gedrückt wird. Zwischen 1 und der auf der Platine liegenden Mittelkontakt habe ich 0V gemessen, auf dem Bügel 5,99V. Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, sollte das Überbrücken von 1 auf den Bügel ebenso die Tür öffnen wie das Drücken des Schalters selbst?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 September 2017, 14:44:25
ganz genau so sollte es sein.
Auf dem Bügel 6 Volt klingt gut! 8)
Kannst Du mal ein gutes Foto von der Rückseite machen?

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 15:37:01
ganz genau so sollte es sein.
Kann ich bestätigen, ist so! Überbrücken von 1 auf Bügel betätigt den Türöffner!
Auf dem Bügel 6 Volt klingt gut! 8)
Kannst Du mal ein gutes Foto von der Rückseite machen?
Hab ein Bild von der Rückseite gemacht, hoffe es ist gut genug!
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Ralph am 14 September 2017, 16:20:52
Moin,
hatte mich vor längerem mit sowas beschäftigt, das Ergebnis hänge ich hier mal hin.

Es bezieht sich auf die 511 Türstation, die Klemmenbezeichnunge dürften aber gleich geblieben sein.
Zwischen
9 und 12 wird das Mikrophon angeschlossen
9 und 11 wird der Lautsprecher angeschlossen
c und I schließt der die Tür öffnende Taster, da muss die Relaiskontakt hin.
c und b gibt es 12 V ~ (Wechselstrom)
c und 7 gibt es 12 V ~ wenn draußen einer klingelt, da kommt die Klingel oder ein Fiep-Modul hin

Es ist auch möglich, die Sprechverbindung auf Zweidraht umzusetzen, ich schaue mal, ob ich die Schaltung noch habe.

Möge es helfen.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Ralph am 14 September 2017, 16:46:09
Der Schaltplan stammt aus einer Adaption einer Türschnittstelle einer Euracom-Telefonanlage
an eine vorhandene Siedle-TorSprechstelle.

Man benötigt einen alten (mausgrauen) Telefonapparat.
Aus diesem baut man den Übertrager ( VORSICHTIG ) aus.

Für die Sprechverbindung ist hier nur der Zweig der Klemmen a und b wichtig.
Die 33 Ohm kommen an a und b,
der Mittelanzapf kommt an Klemme 9
die 147 Ohm an Klemme 12
die 51 Ohm an Klemme 11.

Achtung: hier wird ohne Verstärkung gearbeitet, daher ist das ganze etwas leise.
Überhaupt sollte man die Torsprechstelle sowieso nicht in Kniehöhe einbauen,
es sei denn es klingeln nur Kinder oder Zwerge.

Möge es helfen.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 20:47:49
Danke Ralph! Ich kann zugegeben derzeit wenig damit anfangen, andere dafür aber vielleicht um so mehr. Vielleicht kommt ja mal mehr raus als nur das Tür öffnen ;-)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 September 2017, 21:08:45
Hab ein Bild von der Rückseite gemacht, hoffe es ist gut genug!
Leider kann ich die Bezeichnung des Spannungsreglers nicht erkennen  :-[

Naja egal meine Gedanken haben sich soweit bestätigt. Jetzt ist die Frage der Stromversorgung. Kannst Du den Test mit dem Widerstand machen? Hast Du sowas irgendwo in der Kiste?

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 September 2017, 21:14:29
Naja egal meine Gedanken haben sich soweit bestätigt. Jetzt ist die Frage der Stromversorgung. Kannst Du den Test mit dem Widerstand machen? Hast Du sowas irgendwo in der Kiste?
Habe einige hier rum fliegen. Wie viel Ohm soll er haben und was genau soll ich tun? (und vielleicht: Warum? ;-) )
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 September 2017, 22:13:57
Du kannst als Vorbereitung versuchen mit einem Widerstand ca. 1 kOhm 0,5 Watt die Anschlüsse 1 und 7 zu brücken/zu belasten. Das darf die gesamte Funktion nicht beeinflussen, also alles ausprobieren.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 15 September 2017, 10:16:31
Funktioniert wie von dir erwartet auch nach Verbindung mit 1kOhm Widerstand noch!
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 15 September 2017, 10:53:41
Moin,

prima! Dann denke ich einfach Widerstand und Z-Diode zur Spannungsbegrenzung. Der Aktor verträgt nur 15 Volt und hat außerdem Kondensatoren am Versorgungseingang, die könnten die Signale am HTS711 stören.
Ich hoffe das gibt keine Rückwirkung.
Ich habe noch einen Aktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB da liegen. Ich messe mal was der wirklich zieht, ich denke wir müssen die Versorgung nicht auf die angegebenen 21 mA auslegen. Je hochohmiger der Widerstand Richtung Klemme 7 ist um so weniger würden wir dort beeinflussen.
Ich melde mich dann zurück.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: hansg am 16 September 2017, 17:10:33
Es gibt evtl. auch noch eine andere Möglichkeit für die Spannungsversogung.
Minus (GND) vom Netzteil müsste ja auf Klemme 1 anliegen,
und +UB wird laut den Siedle Plänen über den Etagenruftaster geschalten.
Wenn ein Etagenruftaster vorhanden ist dann könntest du mal pruefen ob
vom Taster zur Sprechstelle nicht schon ein Kabel liegt bei bem evtl. noch ein Draht frei ist.
Der Vorteil wär dass du dann direkt die Spannung vom Netzteil hättest.



Grus
Hans
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 17 September 2017, 13:48:07
Guten Morgen,

ich habe jetzt mal gemessen,
== Messwerte ==
Messbedingungen: Schalter angelernt, 12 Volt Vcc, Ausgang nicht angeschlossen, LED Mode off
* In Ruhe fließt ein Strom impulsartig im Rhythmus ca 3 sec
* 180 µA für ca 0,5 sec und sonst ca 12 µA wenn er im Schaltzustand off ist
* 215 µA für ca 0,5 sec und sonst ca 42 µA wenn er im Schaltzustand on ist
* Der Schaltzustand on kostet somit etwa 30µA mehr Strom als der Zustand off

Bei Datenübertragung
* Schaltvorgang: für ca 2,5 sec 22 mA für ca. 0,5 sec 5 mA
* getConfig: für ca 5 sec 22 mA

Ich habe die Werte auch in den Wiki Artikel zum Aktor übernommen.

Ich habe auch mit einer möglichen Stromversorgung gespielt. Dabei wurde schnell klar, dass der Aktor mit dem von mir angedachtem "Z-Dioden Netzteil" nicht klar kommt.

Ich denke Anschluss 7 gegen 1 dürfen wir nicht über Gebühr belasten, sonst ist die Funktion des HTS nicht gewährleistet.

Entweder gibt es den Draht wie von  Hans erwähnt. Dann könnte man dahinter eine Spannungsregler schalten.
Oder Du nimmst was externes.
Oder es hat noch jemand schon probiert den Spannungsregler auf der Siedle Platine anzuzapfen.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 17 September 2017, 14:54:32
Also drei Drähte sind angeschlossen wie auf dem Bild im ersten Post zu sehen, ansonsten hängen noch nicht abisolierte angeschlossene Drähte aus der Wand heraus. Vermag nicht zu beurteilen, ob und wenn was auf diesen anliegt. Kann ich da irgendwie zuverlässig was messen ohne irgendetwas kaputt zu machen?
Externe Spannungsquelle ist im Zweifelsfall nicht so das große Problem, da sich nahe der Siedle ein Lichtschalter befindet und ich dann einfach noch eine Steckdose dazu setzen würde für ein Netzteil.

Ich hatte auch mal den Herrn kontaktiert der die Funk-Gong Platine entwickelt hat, er hat mir angeboten telefonisch mal drüber zu sprechen. Muss mal mit ihm telefonieren wenn ich einen freien "Zeitslot" finde :)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 17 September 2017, 15:06:22
Du kannst die freien Drähte gegen Anschluss 1 messen, mit einer Nadelspitze, da brauchst Du nicht abzuisolieren. Wenn da irgendwo Gleichspannung > 18 Volt anliegt könnte es der sein.

Aber keine Ahnung wie das Haus verkabelt ist  :-[
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 17 September 2017, 18:19:45
Vielleicht frag ich mal einen befreundeten Elektriker, ob er mal die Tage zum Durchmessen vorbei kommen kann.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 24 September 2017, 09:23:31
So, ich habe jetzt mal die restlichen Kabel durchgemessen die da noch aus der Wand raus kamen, war aber nichts da was ich messen konnte. :-(
Was wären denn die nächsten Option(en)?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 04 Oktober 2017, 18:04:04
Wie es der Zufall will, bastele ich auch gerade an einer Einbindung der TÖ-Funktion einer HTS-711-01 und hänge mich deshalb mal frech hier rein. Ich will den Türöffner allerdings erst einmal nicht direkt in fhem einbinden, sondern mit einer Taste der Fernbedienung des Fuhr-Wohnungstür(motor)schlosses betätigen.
Dazu habe ich von Fuhr einen speziellen Empfänger (Datenblatt (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwio9aGyqtfWAhXKAMAKHXv2CoMQFggmMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.fuhr.de%2Ffuhr%2Fde%2Fpdfs%2Fmontage%2FFuhr_down_MontageUniversal-Adapter_D.pdf&usg=AOvVaw243Z5t_9P75ZWMYsUKmC4M)), der auf die Taste angelernt werden kann und einen potenzialfreien Schließer- btw. Öffnerkontakt enthält.
Der von Dir ausgesuchte Aktor ist nicht Potentialfrei und schaltet nur Gleichspannung.
Da ich im Verlauf dieses Threads gelernt habe, dass zwischen den Federkontakten des TÖ-Tasters eine Spannung anliegt: Kann ich hier trotzdem parallel angelötete Kabel an den Fuhr-Empfänger anschließen?
Danke & Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 04 Oktober 2017, 23:42:34
Hallo Martin,

ja, laut dem Datenblatt hat Dein Aktor ja ein Relais.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 04 Oktober 2017, 23:51:27
Vielen Dank Otto, werde berichten, wenn ich alles verlötet und die Kabel zum Empfänger UP verlegt habe.
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 05 Oktober 2017, 21:11:21
Zur Problematik "vorhandenen Türöffner betätigen mit FHEM": Es gibt eine Lösung, die mit (fast) beliebigem Gleich- oder Wechselspannungsanteil in Ruhe und dem einkanaligen Batterieaktor ohne Hilfsspannung etc. funktioniert. Prinzip: Der Ausgang wird über eine Gleichrichterbrücke parallel zum Taster angeschlossen, und eine Hilfsdiode und ein Überbrückungskondenstator speisen den Aktor für die (begrenzte) Zeit, in der er sich quasi selbst kurzschließt - durch den FET-Ausgang ist der Energiebedarf extrem gering (im Gegensatz zu Relais).
Die Ruhespannung darf nur nicht zu hoch sein. Die Gleichrichterbrücke nutze ich selbst seit geraumer Zeit so an einer Wechselspannungsanlage, und den Rest mache ich wenn die Batterie alle ist  :)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 07 Oktober 2017, 11:36:05
Freue mich über die neu hinzugekommenen :) Da ich mich derzeit vorsichtig bei dem Thema nach vorne taste, muss ich mal ganz direkt fragen: Welche Bauteile und damit verbundene Schaltung würde es denn benötigen, damit ich zum Ziel "Smarte Siedle" komme?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 07 Oktober 2017, 22:28:26
Also ich habe mir Schaltpläne und Deine Fotos und Messwerte noch einmal angesehen. Demnach scheint mir Klemme 1 identisch mit GND der Schaltung zu sein. Der Tasterbügel nehme ich an sind +6V, die werden bei Betätigung kurzgeschlossen gegen GND. Das Prozessörchen wird also irgendwo 6V herbekommen, leider kann ich so gar nicht erkennen woher. Denn genau die würde ich kurzerhand auch für den Aktor nehmen.  Scheint mir aber so, als dass der Chip sich die selber baut - der Dreibeiner neben TA2 ist für mich ein Leistungstransistor zur Lautsprecheransteuerung (Klingelton), kriegt sein Signal in Reihe zum Gabelschalter S1 und über einen Einstellpoti als Spannungsteiler zur Klingelton-Lautstärkeeinstellung.
Mein nächster Versuch wäre, den Tasterstrom zu messen - also zum Türöffnen den Bügel mit 1 über einen Strommessbereich kurzschließen. Vermutlich kommen da aber nur ein paar µA zusammen. Dann wird man den Aktor auch nicht davon speisen können. Auch sonst dürfte eine Belastung dieser Leitung für diverses ungewolltes Türöffnen sorgen. Sollten da aber ein paar mA fließen, wird es wieder interessant. Mehr wird das auf keinen Fall, denn das ganze System sieht mir nach einem Bussystem aus, wo nur Signale übertragen werden - der Leistungsschalter für den Türöffner sitzt woanders.

Wenn du kannst, miss doch bitte nochmal die Spannung (Messgerät wieder zurückschalten/stecken, sonst Kurzschluss!) am Kondensator C2 (neben TA1). Möglicherweise ist das der Pufferkondensator für die Chipversorgung, die ich über eine Diode und den Kondensator C1 als Primärpufferung vermute (dort wären dann 15-25V). Wenn C2 auch 6V hat, dann würde ich mit den weiteren Versuchen für die Aktorstromversorgung dort angreifen.

Zur Taster(fern)betätigung reicht in jedem Fall der Ausgang des Batterieaktors - Ausgang (-) an (1) und (+) an den Bügelkontakt. Für erste Tests reicht eine 9V-Blockbatterie als Aktorversorgung.

Kleiner als der Batterieaktor wäre übrigens ein HM-Mod-Re-8. Dessen open-collector-Ausgänge sollten für eine Tasterbetätigung genauso ausreichend sein und in der Stromversorgung ist er noch genügsamer, da er auch mit zwei AAA-Batterien auskommen würde, die dann eine gefühlte Ewigkeit halten (mehrere Jahre in jedem Fall). Vor allem macht das den wenigsten Streß mit allen Miteigentümern im Haus, weil das Beschädigungsrisiko der Anlage deutlich geringer ist.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 08 Oktober 2017, 12:25:54
Also ich bin da mal ganz pragmatisch: Wenn ich mit einer Schaltung, die via Batterie versorgt wird und lange Zeit (mehrere Jahre wäre dann traumhaft) funktioniert, das gewünschte Ergebnis erreiche, perfekt! Non-plus-ultra wäre noch, wenn ich die Batterien messen könnte um rechtzeitig bescheid zu wissen wenn die leer sind, ist aber dann vermutlich etwas zu viel :)

D.h. vereinfacht gesagt besorge ich mir ein HM-Mod-Re-8, vielleicht ein Batteriefach das irgendwie damit verbunden wird und schließe dann bestimmte PINs von dem Ding an den Taster an? Und funktioniert der HM-Mod-Re-8 dann ich "Echtzeit"? D.h. ich gebe das Signal zum öffnen und max 1 Sek. später höre ich den Buzzer der die Tür öffnet?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 08 Oktober 2017, 12:47:00
Hi,

der HM Aktor funktioniert in jedem Fall in "Echtzeit" also irgendwas im 200 µs Bereich.
Da hat der HM-Mod-Re-8 allerdings den kleinen Nachteil mit dem Burst. Aber ist vielleicht vernachlässigbar.

@Pfriemler Hast Du den HM-Mod-Re-8 mal gemessen? Ist das Sendemodul wirklich soviel anders? Die Werte von mir zeigten ja irgendwie, dass die Datenübertragung den Strom "frisst".

Letztens habe ich so ein Batteriefach  (http://www.ebay.de/itm/Batteriehalter-2-x-Mignon-Geh%C3%A4use-Schalter-Ein-Aus-AA-Mignonzelle-4701/291046001316?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649)gefunden.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 08 Oktober 2017, 12:57:21
"Echtzeit" also irgendwas im 200 µs Bereich ist mehr als in Ordnung für mich. Mir geht es nur darum, dass beim Auslösen des Öffners keine deutlich merkbare Verzögerung stattfindet.
Was genau meinst du mit dem "Burst" Nachteil (vielleicht nicht relevant, lerne aber gerne dazu :) )?

Ich bin noch über den HM-LC-Sw4-Ba-PCB  (https://wiki.fhem.de/wiki/HM-LC-Sw4-Ba-PCB_4-Kanal-Funk-Schaltaktor_f%C3%BCr_Batteriebetrieb) gestolpert. Etwas größer, scheint aber wohl die Messung der Spannung (Batterie) integriert zu haben. Spricht etwas für oder gegen diesen Schaltaktor? Wäre der später vielleicht mal besser geeignet, anstelle von Batterie mit der Spannung der Klingelanlage zu versorgen?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 08 Oktober 2017, 13:17:45
Der HM-Mod-Re-8 ist ein Burst Device, dieser Modus ist quasi ein Tiefschlaf mit sehr geringem Stromverbrauch und für die Datenkommunikation muss man die Kiste erst aufwecken. Blöderweise (alle vermuten einen Firmwarebug) lässt dieser sich beim HM-Mod-Re-8 nicht abschalten auch wenn er fest versorgt ist. Damit braucht es immer zwei Telegramme beim schalten, ich habe jetzt die genauen Werte nicht parat. Beim schalten mit einer FB kann man es "sehen", ein normaler Aktor wird mit einmal orange und einmal grün blinkern LED quittiert. Der HM-Mod-Re-8 mit zweimal orange und einmal grün blinkern.
Ein bisschen steht dazu im Wiki -> https://wiki.fhem.de/wiki/HomeMatic#Burst
Der Mensch empfindet im allgemeinen Reaktionszeiten ab 200 - 400 µs als Verzögerung. Für manchen ist eine Sekunde schon eine halbe Ewigkeit.
Für Deinen Fall will ich es mal erwähnen, ich traue mir nicht zu sagen ob es relevant sein könnte oder nicht.

Der  HM-LC-Sw4-Ba-PCB und der  HM-LC-Sw1-Ba-PCB haben die Spannungsmessung integriert, allerdings kann der  HM-LC-Sw4-Ba-PCB schon mit 4,5 Volt arbeiten. Der HM-Mod-Re-8 funktioniert aber schon mit 2–3,3 V DC.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 08 Oktober 2017, 18:16:15
Danke für eure Hilfe bis dahin! Dann würde ich mir jetzt mal den HM-Mod-Re-8 besorgen, schauen wie weit ich komme und mich freuen/hoffen wenn Ihr mich weiter unterstützt bei Fragen und Problemen! :) Danke auf jeden Fall bis dahin, habt mir schon sehr geholfen!
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 08 Oktober 2017, 18:23:24
@Otto: Danke für das Messpraktikum im Wiki! Habe bei der Gelegenheit gleich ein paar kleine Fehler in den Kenndaten korrigiert.
Nein, der Re-8 ist nicht sparsamer im Verbrauch, aber gemessen am Stromverbrauch aus der Versorgung halten selbst 2 AAA (grob gepeilt 1000 mAh) deutlich länger als ein 9-V-Block (max. 200 mAh). Und da dem eben zwei AAA reichen, ist er genügsamer. Im Ein-Zustand benötigt er auch ein wenig mehr durch die Transistorausgangsschaltung, aber das spielt beim Türöffernbetrieb im Sekundenbereich gar keine Rolle.

Muss aber ein wenig korrigieren: HM-MOD-Re-8, HM-LC-Sw1-Ba-PCB und HM-LC-Sw4-Ba-PCB sind alle drei Burst-Geräte. Sonst könnten sie gar nicht so sparsam mit Batterie betrieben werden. Es gibt noch einen HM-LC-Sw1-PCB (ohne -Ba), der als Bausatz ebenfalls recht klein ist und eine sparsame Versorgung (Schaltwandler) sogar bis 25 V ermöglicht, wobei der verwendete Schaltwandler noch mehr abkann. Im Grund könnte der also fast direkt an (1) und (7) laufen, zieht aber schon etliche mA. Der empfiehlt sich für häufige Schaltanwendungen dennoch deutlich mehr, eben wegen des nicht nötigen Bursts.

Wenn man sich mehr mit Homematik beschäftigt, kommt man um die Burst-Problematik nicht herum. Kurz gefasst: Batteriebetriebene Geräte wecken ihren Funkempfänger vergleichsweise selten auf und schlafen sonst. Um sie zu erreichen, muss ein bisschen Sperrfeuer gesendet werden (das ist sogar weit mehr als 2 herkömmliche Telegramme). Dann wachen ALLE Burstgeräte in der Umgebung auf und schauen, ob die Daten für sie bestimmt sind, legen sich dann wieder schlafen. Das bedeutet: Je mehr Bursts man schickt (etwa weil man Aktoren, die einen Burst benötigen, öfter schaltet), umso schneller sind die Batterien ALLER Burst-Geräte alle. Deswegen ist ein sparsamer Einsatz nötig. Für ein paar Türöffungen am Tag ist das kein Hit. Bei 50 Türöffnungen und mehr (z.B. Arztpraxis) würde ich lieber den kleinen Aktor ohne Burst empfehlen.

Der 1-Kanal-BA  funktioniert auch schon prima mit 4,5V - der 4-Kanal-BA hat aber schon die Möglichkeit einer 2-3-V-Speisung (per Steckbrücke). Beim 8-Kanal-Modul gibt es dafür zwei getrennte Stromanschlüsse (die aber nicht gleichzeitig verwendbar sind).

Batterieüberwachung und -Warnung haben eigentlich alle drei Ba-Aktoren (der burstfreie hat sie nicht), aber beim 8-Kanal-Modul gibt es ungelöste Probleme, siehe Wiki.

Die Schaltverzögerung ist wegen des Bursts real bei eher 1-2 Sekunden anzusiedeln, aber nicht mehr. Aber auch Nicht-Burst-Geräte reagieren unter Umständen mit leichter Verzögerung, das kann auch innerhalb von FHEM entstehen. Für den Türöffnereinsatz ist das alles unproblematisch.

Tja, nun hat der Fragesteller die Qual der Wahl ... Wobei der 4-Kanaler aufgrund des Platzbedarfs in dem Gehäuse eigentlich ausscheidet. Blieben der 1-Kanal-Ba mit 9V, das Re-8 mit zwei AAA im Klemmhalter (oder im zitierten von ebay, super das) - oder, wenn Speisung das zulässt oder Schaltaktivität erfordert, doch der HM-LC-Sw1-PCB (ohne Relais reicht). Am Re-8 kann man die Batteriefachdrähte und zwei weitere an GND und einem der 8 Ausgänge direkt anlöten und Modul und Batteriefach in eine kleine Plastiktüte versenken und mit Gaffa im Sprechfon-Gehäuse fixieren.

Und schon mal vorab: In jedem Fall die Ansteuerung zeitlich begrenzen - sowohl aus FHEM (immer mit on-for-timer schalten) als auch die onboard-Tasten umprogrammieren, so dass der Aktor nach wenigen Sekunden von allein ausgeht. Das ist einmalig ein wenig Registerprogrammiererei, lohnt sich aber am Ende, weil dann auch versehentliche Betätigungen nicht die ganze Anlage sperren ("wer hat denn da den Türtaster festgeklemmt?" :-))
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 Oktober 2017, 11:32:09
So, es wird spannend! Ich habe den HM-MOD-Re-8 erhalten, zusammengelötet und beim Verbinden mit den Batterien hat auch schon alles fröhlich geblinkt. Lies sich dann auch sofort anlernen an meinem FHEM. Anschließend mit einem Breadboard eine Testschaltung gebaut, wo ich einfach nur eine LED ein- und ausgeschaltet habe. Auch das hat hervorragend funktioniert!
Ich würde jetzt 1 (GND) der Klingelanlage mit GND auf dem HM-MOD-Re-8 verbinden (also einfach noch ein Kabel dazu klemmen -> https://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=76584.0;attach=84876;image) und einen Out vom HM mit dem Bügel der Klingelanlage. So korrekt?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 14 Oktober 2017, 14:59:11
Sollte so funktionieren.
Ich erneuere dann aber meine Empfehlung hinsichtlich der Zeitbegrenzung. Ich überlege, ob man das nicht gleich mit einer global gültigen Modifikation der sog. state machine des Aktorkanals machen kann. Für den boardinternen Gebrauch (Taster und Tastereingang) ist das mit einem Sichtbarmachen der internen Tasten ("set <Re-8-Gerät> regSet intKeyVisib visib) , einem "getConfig" im betreffenden Kanal und einer Modifikation der "shOnTime" auf einen gewünschten Maximalwert (z.B. 10s) kein Hexenwerk, gleiches gilt für eventuelle zusätzlich gepeerte Tasten. Ansteuerung aus FHEM konsequent mit "on-for-timer", eventuell noch einen Watchdog vorsehen, der den eingeschalteten Kanal nach 15 Sekunden ausschaltet. Dann hat man genug Netz und doppelten Boden.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 Oktober 2017, 15:25:40
Sollte so funktionieren.
Ich erneuere dann aber meine Empfehlung hinsichtlich der Zeitbegrenzung. Ich überlege, ob man das nicht gleich mit einer global gültigen Modifikation der sog. state machine des Aktorkanals machen kann. Für den boardinternen Gebrauch (Taster und Tastereingang) ist das mit einem Sichtbarmachen der internen Tasten ("set <Re-8-Gerät> regSet intKeyVisib visib) , einem "getConfig" im betreffenden Kanal und einer Modifikation der "shOnTime" auf einen gewünschten Maximalwert (z.B. 10s) kein Hexenwerk, gleiches gilt für eventuelle zusätzlich gepeerte Tasten. Ansteuerung aus FHEM konsequent mit "on-for-timer", eventuell noch einen Watchdog vorsehen, der den eingeschalteten Kanal nach 15 Sekunden ausschaltet. Dann hat man genug Netz und doppelten Boden.
Also ich hatte mit "on-for-timer" schon etwas rum gespielt bei meiner LED-Testschaltung und hielt das für sicher. Meinst du, es könnte hier Szenarien geben wo es nicht funktioniert? Ansonsten die Variante mit regSet intKeyVisib visib kenne ich von meinem Homematic Treppenhausschalter. Da habe ich auf die Art auch den internen Taster sichtbar gemacht um dann die An-Zeit zu begrenzen bei einem kurzen Druck.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 Oktober 2017, 19:02:19
Das "Watchdog" was Pfriemler empfiehlt kann für diesen Fall so aussehen:
defmod nty_SW81 notify SW81_._Tor.*:on sleep 12;; set $NAME off

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 14 Oktober 2017, 19:07:22
muss da nicht noch n Leerzeichen und n Punkt zum selbsttätigen Wiederscharfstellen dahinter oder ist das Geschichte? ich mache ja mehr mit DOIFs inzwischen, aber hier ist das einfacher.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 Oktober 2017, 19:09:24
Nein, das ist doch nur ein notify :) aber es macht genau das was Du vorschlägst. Egal von wo ein on kommt, das notify legt ein off nach Zeit x nach.

Ist eben von FHEM abhängig, aber eine ganz schnelle Lösung.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 14 Oktober 2017, 19:22:02
Ach dammich, der Wald vor Bäumen ... würde dann aber doch einen Watchdog vorschlagen, weil das Notify immer einen Ausschaltbefehl sendet - mit Burst und deswegen nicht gut für die "Funkhygiene". Der Watchdog würde dann nur aktiv, wenn der Aktor nicht von allein off wird.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 Oktober 2017, 19:32:07
Es läuft!!!!! Vielen Dank an alle Unterstützer! Ich hab das Batteriefach jetzt erst mal nach außen verlegt, da es im inneren doch etwas eng zuging und ich so von außen einfacher die Batterien wechseln kann, zumindest in der ersten Zeit. Nicht schön, aber selten und noch vertretbar :) Schaltung wie intKeyVisib funktioniert einwandfrei.

Ich habe mir mal eben das Thema Watchdog im Wiki angeschaut. Die passende Zeile müsste in etwas so aussehen oder?define <deviceName>_watchdog watchdog <deviceName>:on.* 00:00:15 <deviceName>:off.* set <deviceName> off;; trigger <deviceName>_watchdog .
Als nächstes werde ich mich dann mit der automatischen Öffnung als Thema beschäftigen, wenn die ESP32 und iBeacons für den Schlüsselanhänger aus China da sind  :)

Edit: Ich sehe übrigens derzeit keine Readings zur Batterie. Wo finde ich die? (bzw aktiviere die)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 14 Oktober 2017, 20:31:05
Ach dammich, der Wald vor Bäumen ... würde dann aber doch einen Watchdog vorschlagen, weil das Notify immer einen Ausschaltbefehl sendet - mit Burst und deswegen nicht gut für die "Funkhygiene". Der Watchdog würde dann nur aktiv, wenn der Aktor nicht von allein off wird.
Uih da hast Du Recht.  :-[ Das muss ich bei mir mal noch überdenken. Danke für den Einwand  ;)

Das Batterie Reading kommt eventuell wenn Du lowBatLimitBA3 setzt? Hab ich noch nicht probiert.

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 14 Oktober 2017, 21:46:17
Also beim Thema Batterie schlägt wohl der im Wiki (https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-Re-8_8-Kanal-Empfangsmodul) beschriebene Bug zu.

Den Watchdog habe ich wie beschrieben jetzt mal gesetzt und er unterbindet zuverlässig ein längeres "On". Zusammen mit dem shOnTime sollte ich also auf der sicheren Seite sein, dass der Taster nicht zu lange gedrückt wird.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 12 Dezember 2017, 10:53:31
Es läuft!!!!! Vielen Dank an alle Unterstützer! Ich hab das Batteriefach jetzt erst mal nach außen verlegt, da es im inneren doch etwas eng zuging und ich so von außen einfacher die Batterien wechseln kann, zumindest in der ersten Zeit. Nicht schön, aber selten und noch vertretbar :) Schaltung wie intKeyVisib funktioniert einwandfrei.

Ich habe mir mal eben das Thema Watchdog im Wiki angeschaut. Die passende Zeile müsste in etwas so aussehen oder?define <deviceName>_watchdog watchdog <deviceName>:on.* 00:00:15 <deviceName>:off.* set <deviceName> off;; trigger <deviceName>_watchdog .
Als nächstes werde ich mich dann mit der automatischen Öffnung als Thema beschäftigen, wenn die ESP32 und iBeacons für den Schlüsselanhänger aus China da sind  :)

Edit: Ich sehe übrigens derzeit keine Readings zur Batterie. Wo finde ich die? (bzw aktiviere die)

wenn ich mir das bild so anschaue... hat das klebeband auf  + -  und dem einem weissen draht einen tieferen sinn?

Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 12 Dezember 2017, 11:06:28
wenn ich mir das bild so anschaue... hat das klebeband auf  + -  und dem einem weissen draht einen tieferen sinn?

Das sieht für mich nach Anstücken von Steckverbindern aus Restbeständen mit Kabeln (PC-Ausschlachtung?) aus, mit gleichen Kabelfarben. Nur Schrumpfschlauch wäre noch besser...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 23 Dezember 2017, 11:41:27
ok.... soweit funzt das jetzt auch bei mir... allerdings geht die tür immernur für 4-5 sekunden auf... egal was ich bei shOnTime oder on-for-timer einstelle... jemand ne idee???
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 23 Dezember 2017, 11:55:47
Hi,

die shOnTime ist laut Deinem Bild noch nicht gesetzt und wirkt auf den internen Taster.
on-for-timer wirkt auf den FHEM Befehl.

Wenn es immer kürzer geht, solltest Du ins Log schauen ob nach 4-5 sec ein Ausschaltbefehl kommt. Wenn ja musst Du nach der Ursache suchen.
Wenn nein, dann ist im Türöffner eine Zeitbegrenzung eingebaut?

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 23 Dezember 2017, 12:18:10
ja doch... auf self01... wenn ich self01 weggelassen haben, kam immer "Peer not valid"

also ich konnte das nur mit "set <device> regSet shOnTime 10 self01" machen....
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 23 Dezember 2017, 12:32:06
Ja schon klar, das macht aber nur Sinn wenn Du die Tür auch mit dem Taster am Aktor selbst öffnen willst.
Die HM Aktoren haben für jeden Peer ein separates Registerset. Du setzt die shOnTime also pro Bedienelement/Peer

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 23 Dezember 2017, 14:08:06
Ich will es aber nur per fhem, homebridge oder Alexa schalten 😂😎
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 23 Dezember 2017, 16:36:38
schön und wo ist jetzt Dein Problem?

Wenn Du keinen Peer hast, brauchst Du auch nicht dessen shOnTime setzen.  ;D

Schöne Weihnachten
Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 23 Dezember 2017, 17:09:54
Das war ja auch mein Verständiss... aber nachdem on-for-timer auch nichts gebracht hat, war das so die "notfall" idee...
also wenn ich bei den anderen Sprechteilen kurz drauf tippe, sind es auch die 4-5 sek die die tür aufgemacht wird...
sprich: der HM-MOD-Re-8 verhält sich nicht wie ein normaler schalter der bei "on-for-timer" für x sek geschlossen ist, sondern macht nur kurz zu und wieder auf... aber warum?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 23 Dezember 2017, 17:19:22
also wenn ich bei den anderen Sprechteilen kurz drauf tippe, sind es auch die 4-5 sek die die tür aufgemacht wird...
Und wenn Du 10 sec drauf drückst?
Sorry, ich muss das fragen, ich habe die Siedle nicht  ;D
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 23 Dezember 2017, 22:25:38
10 sek auf die siedle sind 10 sek + 4-5 sek nachlauf...
ich mach morgen das ding nochmal auf und schaue mal was passiert wenn ich direkt auf den taster am HM drücke...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 23 Dezember 2017, 22:35:18
Schaust Du bitte nochmal im Log ob nach dem set <> on-for-timer ein set <> off kommt?

Von alleine macht der Re-8 keinen Impuls.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: luke666s am 24 Dezember 2017, 22:20:05
hmm... nee... da passiert nix, bis der watchdog angeht...
2017.12.24 22:04:27 3: CUL_HM set Tueroeffner on
2017.12.24 22:04:43 3: Watchdog Tueroeffner_watchdog triggered
2017.12.24 22:04:43 3: CUL_HM set Tueroeffner off

ist komisch, aber nicht weiter schlimm... funzt ja und im normalfall langt das ja... muss dann nur den watchdog auf 7 sek setzten... und kann dann notfalls auch 2x betätigen...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 25 Januar 2018, 13:13:17
ja, laut dem Datenblatt hat Dein Aktor ja ein Relais.
So, endlich ist das Fuhr-Funkrelais angekommen und ich habe mein kleines Projekt (https://forum.fhem.de/index.php/topic,76584.msg694495.html#msg694495) in Angriff genommen, d.h. zwei Kabel an die Kontakte des TO gelötet, und er öffnet nun wunderbar mit der Fuhr-Fernbedienung - ABER: Sobald die beiden Drähte, die vom TO-Kontakt kommen, an dem Fuhr-Empfänger hängen, kann man die Tür nicht mehr mit dem normalen TO-Knopf öffnen. Ich habe überprüft, dass es kein Kontaktproblem ist - sobald man ein Kabel wegnimmt, geht auch der normale TO wieder.
Ich vermute daher, dass im Fuhr-Empfänger-Relais irgendwie ein "minimaler" Kontakt auch bei geöffnetem Relais existiert. Das würde evtl. auch die Berichte von Mitbewohnern erklären, die sagen, dass der TO an der Haustür gelegentlich ohne Betätigung vor sich hin brummt.
Habt Ihr Kundigen eine Idee, was ich hier machen könnte, damit der Kontakt im Ruhezustand auch wirklich offen ist? Widerstand dazwischen dürfte ja kaum helfen.
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Otto123 am 25 Januar 2018, 17:28:44
Hallo Martin,

kannst Du ein Bild malen was Du genau wo angeschlossen hast? Ein offener potentialfreier Kontakt darf ja nicht stören?!

Gruß Otto
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 25 Januar 2018, 17:36:01
Hi Otto,
mache ich, sobald ich wieder zuhause bin. Habe mir gerade noch einmal das Datenblatt des Fuhr-Moduls angeschaut, das in meiner Erinnerung von der verbautenRealität abweicht: NO und NC-Klemme sind glaube ich gerade anders herum wie auf der Zeichnung. Somit will ich jetzt aus der Ferne nicht ausschließen, dass der TO ein paar Wochen an NC angeschlossen war. Was mich aber wundern würde, weil dann dürfte er ja eigentlich auf Knopfdruck *nicht* öffnen.
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 25 Januar 2018, 19:38:24
Hi Otto,
In der Tat: der TO-Kontakt war wochenlang am NC. Funktioniert hat das Ganze wahrscheinlich nur, weil beim Betätigen der Fernbedienung der Kontakt kurz geöffnet und dann wieder geschlossen wird. Die Siedle scheint ja wirklich narrensicher ausgelegt zu sein, wenn sie ein solches Dauerfeuer nach ein paar Sekunden diskret ignoriert...
Jetzt am NO scheint alles bestens zu klappen, vielen Dank für den Support und
Viele Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: eki am 01 Februar 2018, 09:07:50
Hallo zusammen,

ich habe bei mir inzwischen auch eine Türöffner Fernsteuerung und eine Klingelsignal Erkennung in meine Siedle HTS 711-01 eingebaut. Ich nutze dafür den HM Klingelsignal Sensor (HM-Sen-DB-PCB) und den Schaltaktor HM-LC-Sw1-PCB, 1fach für den Türöffner.

Ich habe auch eine Möglichkeit gefunden die Spannung für den Aktor von der Siedle Platine zu bekommen, ohne den Siedle Bus durcheinander zu bringen. Ich greife dazu die Spannung vom Pin 7 ab und schalte eine Spule in Reihe vor den Aktor. Damit klappt es zumindest bei mir bisher ganz gut (übernehme natürlich keine Garantie, beobachte noch ob das wirklich dauerhaft funktioniert).
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 01 Februar 2018, 09:42:42
Hi Eki,
Du musstest aber auch zwei Kabel an der Kontaktbasis anlöten, oder hast Du einen Weg über die regulären Anschlüsse gefunden?
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: eki am 01 Februar 2018, 10:45:45
Ja, um das Anlöten der zwei Kontakte des Relais des Aktors an den TÖ Kontakt bin ich nicht herum gekommen.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: prodigy7 am 01 Februar 2018, 20:36:04
Kannst du mal für uns Laien Bilder hier reinstellen, wie das bei dir aussieht? :)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: eki am 02 Februar 2018, 09:41:05
Hier mal der Versuch das Ganze aufzuzeichnen (ohne Gewähr). Ein Bild vom inneren meines Aufbaus habe ich nicht, wenn ich die Gegensprechanlage mal wieder öffne und dran denke liefere ich das nach (sieht auch nicht besoners toll aus ;-)).
Man könnte auch den Klingelsignalsensor noch versuchen über einen 3V Spannungsregler an die Siedle Platine anzuschließen und sich dann dort auch die Batterien zu sparen. Habe ich bisher aber noch nicht gemacht (laut Info von HM hält der Klingelsignalgenerator auch recht lange ohne Batteriewechsel durch).
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 03 Februar 2018, 22:20:47
Und hier noch ein Foto meiner Lötkünste.
Gruß
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 07 Februar 2018, 12:20:26
Hier mal der Versuch das Ganze aufzuzeichnen (ohne Gewähr). Ein Bild vom inneren meines Aufbaus habe ich nicht, wenn ich die Gegensprechanlage mal wieder öffne und dran denke liefere ich das nach (sieht auch nicht besoners toll aus ;-)).
Man könnte auch den Klingelsignalsensor noch versuchen über einen 3V Spannungsregler an die Siedle Platine anzuschließen und sich dann dort auch die Batterien zu sparen. Habe ich bisher aber noch nicht gemacht (laut Info von HM hält der Klingelsignalgenerator auch recht lange ohne Batteriewechsel durch).

Ich bin kein Elektriker und hab sonst nicht viel Ahnung von elektrischen Schaltungen.
Dennoch frage ich hier mal: Sind die Z-Dioden richtig eingezeichnet? Sollen die nicht anders herum in die Schaltung?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 07 Februar 2018, 21:18:32
Der INP-Eingang des Sen-DB reagiert nur auf positive Spannungen mit einer Impedanz von ca. 100 kOhm. In der derzeitigen Schaltung sorgen die Dioden dafür, dass nur positive Spannungen über 20 Volt (rechnerich bis maximal 30 Volt) gegenüber GND zum Ansprechen des Sensors führen. In umgekehrter Richtung wären sie als Zenerdioden wirkungslos und würden wie normale Dioden funktionieren, Eingang 5-12Volt also.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 07 Februar 2018, 21:23:28
Der INP-Eingang des Sen-DB reagiert nur auf positive Spannungen mit einer Impedanz von ca. 100 kOhm. In der derzeitigen Schaltung sorgen die Dioden dafür, dass nur positive Spannungen über 20 Volt (rechnerich bis maximal 30 Volt) gegenüber GND zum Ansprechen des Sensors führen. In umgekehrter Richtung wären sie als Zenerdioden wirkungslos und würden wie normale Dioden funktionieren, Eingang 5-12Volt also.

ahhh ok, ich verstehe. Meine Klingel kommt auf 13V (Zumindest habe ich das so gemessen). Das heisst für mich das diese Dioden in meiner Schaltung keinen Sinn machen würden. ich bräuchte "schwächere" dioden die bei weniger Spannung durchlässig werden. Sehe ich das richtig?

edit:

Auch wenn mich jetzt der ein oder andere hier wahrscheinlich Köpfen wird ;) Ich habe eine "Zeichnung" gemacht wie ich mir das mit dem Klingelsensor an meiner HT511 vorstelle. Wie bereits gesagt ich habe nicht viel Ahnung davon und Frage besser nach bevor ich hier was Kaputt mache. Ich möchte das die Klingeln selbst durch einen Hebelschalter abschaltbar sind, der Klingelsensor aber immer noch reagiert. Die Dioden habe ich da rein gemacht damit die Klingeln nicht beide Läuten wenn jemand drinnen oder draußen Klingelt. Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 10 Februar 2018, 00:18:10
Ist die Idee so abwegig das keine Antwortet?  ::)  ???
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 10 Februar 2018, 21:44:56
Ich komme nicht so oft vorbei hier und lese auch nur als interessierter Elektroniker mit, der sich im Zweifelsfrei auf seine Messergebnisse verlässt. Eine Siedle oder ähnliches habe ich eh nicht.

Deine Schaltung sollte so funktionieren.

Der Sen-DB ist nicht sklavisch am Eingang ausgelegt. 12V mögen garantiert sein, von der Auslegung - schätze ich - verkraftet er zumindest kurzzeitig problemlos die maximal zulässigen 42V für Kleinspannung (also was man früher dafür hielt jedenfalls) - rechnerisch würde ein 100 kOhm da gerade mal mit 25 mW belastet. Eine Zusatzschaltung mit einem Vorwiderstand (sagen wir 10-100 kOhm) und einer Zenerdiode von 3-10V (Kathode an (+), Anode an GND (-)) gäbe absolute Sicherheit...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 10 Februar 2018, 22:03:57
Ich komme nicht so oft vorbei hier und lese auch nur als interessierter Elektroniker mit, der sich im Zweifelsfrei auf seine Messergebnisse verlässt. Eine Siedle oder ähnliches habe ich eh nicht.

Deine Schaltung sollte so funktionieren.

Der Sen-DB ist nicht sklavisch am Eingang ausgelegt. 12V mögen garantiert sein, von der Auslegung - schätze ich - verkraftet er zumindest kurzzeitig problemlos die maximal zulässigen 42V für Kleinspannung (also was man früher dafür hielt jedenfalls) - rechnerisch würde ein 100 kOhm da gerade mal mit 25 mW belastet. Eine Zusatzschaltung mit einem Vorwiderstand (sagen wir 10-100 kOhm) und einer Zenerdiode von 3-10V (Kathode an (+), Anode an GND (-)) gäbe absolute Sicherheit...

oh yes. :)

Was für Dioden kann ich da nehmen?

Ich verstehe die Zusatzschaltung nicht ganz. Kannst du mir das genauer erklären?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 11 Februar 2018, 14:38:24
Eine Zenerdiode verkraftet in Sperrrichtung nur eine bestimmte Spannung und fängt dann an zu leiten. Ein Vorwiderstand begrenzt den fließenden Strom.
So hat man früher Spannungen begrenzt oder stabilisiert.
Der Vorwiderstand kommt in Deiner Schaltung also zwischen dem Verbindungspunkt Deiner beiden Dioden und dem Eingang des Sen-DB. Die Zenerdiode schaltest Du parallel zu den beiden Eingangsklemmen des Sen-DB. Sie begrenzt die Eingangsspannung am Sen-DB auf ungefährliche Werte, der Vorwiderstand sorgt dafür dass sie nicht überlastet wird.
Bei 100 kOhm genügt die billigste Type, bei maximal 50 Volt am Eingang (Eingang) - 10V (Zener) macht 40 Volt Differenz, bei 100 kOhm 0,4 mA (= 16 mW für den Widerstand) und 4 mW für die Zener. Da brennt selbst im Dauerbetrieb nix durch.
Wenn das jetzt nicht verständlich genug ist, lass es einfach bleiben ...  ;)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 11 Februar 2018, 15:14:05
Eine Zenerdiode verkraftet in Sperrrichtung nur eine bestimmte Spannung und fängt dann an zu leiten. Ein Vorwiderstand begrenzt den fließenden Strom.
So hat man früher Spannungen begrenzt oder stabilisiert.
Der Vorwiderstand kommt in Deiner Schaltung also zwischen dem Verbindungspunkt Deiner beiden Dioden und dem Eingang des Sen-DB. Die Zenerdiode schaltest Du parallel zu den beiden Eingangsklemmen des Sen-DB. Sie begrenzt die Eingangsspannung am Sen-DB auf ungefährliche Werte, der Vorwiderstand sorgt dafür dass sie nicht überlastet wird.
Bei 100 kOhm genügt die billigste Type, bei maximal 50 Volt am Eingang (Eingang) - 10V (Zener) macht 40 Volt Differenz, bei 100 kOhm 0,4 mA (= 16 mW für den Widerstand) und 4 mW für die Zener. Da brennt selbst im Dauerbetrieb nix durch.
Wenn das jetzt nicht verständlich genug ist, lass es einfach bleiben ...  ;)

Ich denke ich habs begriffen. Vielen Dank!
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: berniie am 15 Februar 2018, 10:19:28
Passt die Platine des HM-Sen-DB-PCB mit in das Gehäuse der  HTS 711-01?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 15 Februar 2018, 12:19:45
Versuch macht kluch. Rein optisch geschätzt könnte es klappen, wenn man das Foto weiter oben sieht. Allerdings dürfte im Deckel auch noch der Lautsprecher sitzen, der auch eine gewisse Raumforderung hat.
Das muss mal jemand einschätzen, der so ein Sprechteil wirklich hat...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: b4r7 am 17 Februar 2018, 12:03:48
Die Schaltung wie ich sie mir vorstellte mit den Verbesserungsvorschlägen von Pfriemler funktioniert übrigens perfekt. wenn jemand die eine z Diode den Widerstand und die Dioden selber braucht meldet euch ich schick sie euch gegen eine Briefmarkenspende gerne zu. Habe viel zu viel gekauft da es keine kleinen Packungen gab.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: fire3k am 22 August 2018, 11:10:29
Wie gut das da noch jemand mit so einem Uralt gerät wie der HT511 herumhantiert :)

Ich würde gerne die Tür über Smartphone öffnen, wie gesagt es handelt sich hier auch um eine HT511-01,
das öffnen wird sich vermutlich so realisieren lassen wie bei eki (#79) und der 711er oder? :

Danke
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: MBHG am 18 September 2018, 08:36:13
Hallo Eki,

Ich greife dazu die Spannung vom Pin 7 ab und schalte eine Spule in Reihe vor den Aktor. Damit klappt es zumindest bei mir bisher ganz gut (übernehme natürlich keine Garantie, beobachte noch ob das wirklich dauerhaft funktioniert).

der Thread ist zwar schon eine Weile her, aber ich habe zwei Fragen:
- funktioniert es bei Dir noch?
- was nimmst Du den für eine Spule?

Gruss Marc
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: eki am 18 September 2018, 09:00:16
Ja, funktioniert jetzt seit fast einem Jahr tadellos. Die Spule habe ich aus einem alten Klingeltrafo genommen.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: MBHG am 11 November 2018, 15:49:30
Ja, funktioniert jetzt seit fast einem Jahr tadellos. Die Spule habe ich aus einem alten Klingeltrafo genommen.

Danke! Gerade umgesetzt. Klappt!

Marc
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: MBHG am 03 Dezember 2018, 17:04:23
Hier mal der Versuch das Ganze aufzuzeichnen (ohne Gewähr). Ein Bild vom inneren meines Aufbaus habe ich nicht, wenn ich die Gegensprechanlage mal wieder öffne und dran denke liefere ich das nach (sieht auch nicht besoners toll aus ;-)).
Man könnte auch den Klingelsignalsensor noch versuchen über einen 3V Spannungsregler an die Siedle Platine anzuschließen und sich dann dort auch die Batterien zu sparen. Habe ich bisher aber noch nicht gemacht (laut Info von HM hält der Klingelsignalgenerator auch recht lange ohne Batteriewechsel durch).

Danke. Ich habe einen selbstgebauten SW4 verbaut. Kann ich mir denn den Klingelsensor nicht sparen dadurch, daß ich beim Arduino einen Eingang nutze? Ich müßte durch das Klingelsignal lediglich einen Eingang des Arduinos auf Masse ziehen. Ich weiss aber nicht wie ich das hinbekommen soll.

Gruss Marc
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Matthy am 25 Juni 2019, 12:42:00
Ich habe nun auch den HM-MOD-Re-8 eingebaut. Ich habe auch 1 (GND) der Klingelanlage mit GND auf dem HM-MOD-Re-8 verbunden.
Allerdings musste ich den einen Out vom HM nicht mit dem Bügel des Türöffner-Tasters, sondern mit dessen Kontaktplättchen verbinden. Der Bügel ist bei mir (seltsamerweise?) ebenso geerdet wie der Anschluss 1 (GND).

Ich habe außerdem eine weitere Modifikation vorgenommen, um den Lichttaster des HTS 711-01 frei innerhalb der Smarthome-Installation als Schalter verwenden zu können:
Den linken Lichttaster der Sprechanalage, der bei mir bisher ohne Funktion war, hab ich blind gelegt, indem ich das Kontaktplättchen abgeklebt und ein Kabel als "neuen" Gegenpol angebracht habe.
Diese Kontakte (Bügel=GND) habe ich dann auf einen unbenutzten Tasteranschluss vom Funkmodul HM-MOD-Re-8 gehängt. Damit kann ich den Lichttaster mit beliebigen Smarthome-Geräten verknüpfen, da das Modul auch den Schalter-Status weitergibt.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Migul47 am 30 Juli 2019, 19:59:47
Ja, funktioniert jetzt seit fast einem Jahr tadellos. Die Spule habe ich aus einem alten Klingeltrafo genommen.

Hi,

gibt's da ein bischen mehr Info zu der Spule, Foto  oder Daten?

Danke
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: eki am 31 Juli 2019, 08:27:59
Nein, ein Foto habe ich nicht, ist einfach nur die eine Wicklung eines alten Klingeltrafo, den ich noch irgendwo herumliegen hatte. Letztendlich kommt es ja nur darauf an, dass da nur die Gleichspannungsanteile zur Spannungsversorgung des Aktors durchkommen.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 20 April 2020, 09:24:33
Guten Morgen,
wollte von meiner nun weitergehenden Ver-Smartisierung der Siedle berichten, vielleicht kann's ja mal jemand brauchen, da ich ziemlich lang suchen musste. Problemstellung: Nachdem wir nun alle Pakete und Einschreiben ins Home Office geliefert bekommen, die Klingel aber nicht überall hörbar ist (Keller, Dachterrasse), musste eine Lösung her, mit der man dem Paketboten von jeder Stelle des 4. und 5. OG aus a) hören, b) ansprechen ("Stellen Sie es bitte einfach unten ab") und c) die Haustür öffnen konnte.
Dafür habe ich mir dann mit dem Türsprechadapter TM lll ab light (http://www.hamares.de/?Tuersprechadapter_TM_lll_ab_light) ein echtes Stück deutscher Ingenieurskunst gegönnt, um die Siedle via Fritzbox einzubinden. Und ich muss sagen: bislang perfekt!
Man schließt (lötfrei) GND (Klemme 1), 7 (Haustürtaster) und ERT vom Haustelefon an die entsprechenden Klemmen des Moduls an und verbindet dessen a/b-Klemmen mit einem FON-Anschluss der Fritzbox. Kurz die FB und den Türmanager (über Telefon oder USB+eigene Software) konfigurieren und fertig ist die Laube. Jetzt klingeln die FritzFons mit unterschiedlichen Tönen, für die beiden Multifunktionstasten zeigt das Display "Sprechen" und "Öffnen" an, und natürlich steht nun auch einer weitergehenden Einbindung in fhem nichts mehr im Wege. Beim Thema Netzteil (nicht inbegriffen) sollte man anders als ich aufpassen, ob man wirklich was in der Bastelkiste hat: Es sollen entweder 12V AC (Klingeltrafo) oder 14,8V DC sein.
Sonnige Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 20 April 2020, 11:45:07
Witzig - die verkaufen tatsächlich noch den Istec Türmanager, der seit gefühlt 20 Jahren nicht mehr hergestellt wird. Ich habe das Ding bei mir im Einsatz als Kopplung zwischen STM-Türsprechanlage und ISDN (!) intern an der Fritte. Funktioniert letztlich wie die von Dir beschriebene Lösung.

Was hat die "light"-Version, was die 50 Euro preiswertere "light Basic" nicht kann?
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 20 April 2020, 11:56:07
Den Istec hatte ich auch mal im Einsatz!
So 100%ig hatte ich das mit den Unterschieden zwischen light und Basic auch nicht verstanden. Herr Ress hatte mich allerdings direkt angerufen und - nach Schilderung meiner Installation - den light empfohlen. Unterschiede sind AFAIK:
- Man kann optional die Pro Firmware 20109 mit Türöffnerautomatik dazukaufen (weiß nicht, ob das mit der basic auch möglich ist), und
- Installationsupport ist inbegriffen (der in meinem Fall schnell (auch am WE) und hilfreich war).
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 20 April 2020, 13:09:59
Die Infos sind aber sehr gut versteckt bzw gar nicht vorhanden. Zur (0)20109Pro-Firmware findet sich nicht einmal ein Hinweis. Am Ende kommt eine Basic mit zugekaufter "020109" genauso teuer wie eine eine Light mit "020109 Pro". Unterschied mit/ohne Pro? Fehlanzeige.  Das ist doch alles ... unbefriedigend...
Mich interessiert das überhaupt nur, weil ich im Rahmen eines möglichen Providerwechsels womöglich dauerhaft auf einen ISDN-Bus (und damit auch auf mein geliebtes seliges Tiptel 195) verzichten müsste.
Da ich die Kopplung zur Systemanlage nicht einmal benötige, werde ich dann wohl gleich ein komplettes a/b-Modul für die Außeneinheit kaufen. Oder gleich ne ausgewachsene Videospreche...
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 20 April 2020, 16:00:26
Ja, ist ein bisschen Dickicht, aber wie gesagt: Telefonisch lässt sich da einiges klären...
Video geht m.W. mit diesem Modul auch direkt auf die Displays der FritzFons, so man solche nutzt.
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Pfriemler am 20 April 2020, 19:33:30
Video geht m.W. mit diesem Modul auch direkt auf die Displays der FritzFons, so man solche nutzt.
Das ist keine spezielle Funktion der a/b-Schnittstelle. Die Fritz muss die Webcam-Zugangsdaten kennen und blendet das Bild auf Wunsch bei einem Türruf automatisch auf dem Fritzfon-Display ein. Das müsste sogar mit dem "Door-Bell" für 70 Euro funktionieren, der allerdings keine Sprechverbindung erlaubt.
Interessant ist noch die Sache mit den Menüfunktionstasten bei Türruf "Sprechen / Öffnen". Das geht mit dem Istec nicht. An dem nervt mich, dass er immer erst diesen blöden Ton einspielt und dass die Klingelzeit nicht einstellbar ist.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 20 April 2020, 20:46:10
Hatte nur auf hamares gelesen:
Zitat
In Verbindung mit einem Videomodul GVX 3500 und/ oder einem VoIP-Gateway sind auch Video-Türsprechstellen älterer Bauart (z.B.Siedle Türsprechstellen) kostengünstige auf den Stand der Technik zu bringen und das Bild auf die Mobiletelefon .
Hier noch ein Bild, wie das auf dem FritzFon ankommt.
Grüße
Martin
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: dadoc am 21 April 2020, 17:33:31
Tag 3. der WAF ist erheblich ;)
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: BertiSto am 22 März 2021, 22:40:27
Hallo zusammen,

gerne würde ich das Thema wieder hoch holen.
Ich frage mich, ob ich das Problem der Spannungsversorgung für den Türöffner mit einem Spannungsregler z.B. LM2596 an Klemme 7 und 1 der dann auf 5V Ausgangsspannung regelt lösen kann?

Grüße
Albert
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Ralph am 23 März 2021, 11:51:23
Ich frage mich, ob ich das Problem der Spannungsversorgung für den Türöffner mit einem Spannungsregler z.B. LM2596 an Klemme 7 und 1 der dann auf 5V Ausgangsspannung regelt lösen kann?

Ich frage Dich, ob Du denn das hier gelesen und verstanden hast:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,76584.msg685521.html#msg685521
Schau den Plan an.

Nachtrag:
https://docplayer.org/6119587-Planung-und-installation.html

Ein Türöffner braucht bei ca. 8 - 12V etwa 1 A,
er ginge grundsätzlich auch mit Gleichspannung, sinnvoll ist aber Wechselspannung,
damit der Einlassbegehrende durch das Summen auch checkt, dass er nun Einlass erhält.
Außerdem soll der Strom nicht zu lange anliegen, weil der Öffner sonst durchbrennen könnte.

Fazit: Deine obige Idee geht so nicht.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: BertiSto am 23 März 2021, 21:28:21
Ich frage Dich, ob Du denn das hier gelesen und verstanden hast:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,76584.msg685521.html#msg685521
Schau den Plan an.

gelesen ja - verstanden nein  :)

ich habe an den Türöffner zwei Drähte gelötet und diese simulieren über das Relais einen Knopfdruck auf den Türöffnerknopf.

Mein Aufbau ist etwas anders und sieht wie folgt aus:

Wemos D1 mini + ein Relais (Relais zieht ca. 1 Sek. an und öffnet dann die Türe)

In dem Fall kann ich die Stromversorgung des Wemos D1 nicht über Klemme 7 und 1 realisieren?

Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: d0m2011 am 05 September 2021, 11:00:53
Ich würde das Thema gerne noch einmal aufgreifen, jedoch aus einem anderen Grund:
Gibt es denn eine Möglichkeit, die Klingel per FHEM stumm zu schalten?

z.B. Bewohner gehen ins Bett -> Klingel wird stumm geschaltet.
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Gisbert am 05 September 2021, 12:44:56
Hallo d0m2011,

soweit ich verstanden habe, hat die Klingel an sich keine Intellegenz, außer, dass bei Klingelbetätigung die angeschlossene Klingel Lärm macht.
Ohne es geprüft zu haben, ob es tatsächlich geht, würde ich versuchen die Stromzufuhr zur Klingel (=Lärmquelle) zu unterbrechen. Wenn dies prinzipiell geht, dann würde ich ein Relais dazwischen schalten, welches ich über einen ESP8266 ansteueren würde, welches seine Befehle von Fhem bekommt.

Ich dachte kurz darüber nach, ob ich bei mir so etwas umsetzen sollte.
Ich hab's dann verworfen, da bei uns zu nachtschlafender Zeit neimand klingelt, es sei denn, es gibt einen Grund - und dann wäre es gut, es mitzubekommen.

Viele Grüße Gisbert
Titel: Antw:Siedle HTS 711-01 Sprechanlage Smart machen mit Homematic
Beitrag von: Horti am 05 September 2021, 17:19:02
Hallo,

kürzlich entdeckt:
HM-Bell (https://github.com/paso42/HM-Bell)

Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft das als HM-LC-Sw2-FM, ein Kanal als Klingelerkennung, ein Kanal als Klingelstummschaltung.

Weiß natürlich nicht, wie das zu dem Rest des Siedle HTS 711-01 passt, aber für ein Stadardsetup, elektromechanische Klingel an 8-12 VAC, ist das ideal.