Warum laufen die Mod's weg?

Begonnen von franky08, 28 März 2015, 00:13:41

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

tupol

#30
Argh.
Irgendwie klingt das hier inzwischen, als ob wir uns alle mal zusammensetzen, Wollpullover stricken und mal richtig aussprechen sollten.  ;)

Es handelt sich doch hier um mündige Menschen, die ihre Entscheidung aufgrund jahrelanger Erfahrung in diesem Forum treffen. Nemmt die Entscheidung und Handlungsfähigkeit der Leute doch einfach ernst. Man kann doch Softskills nicht durch Überredungskünste erzeugen. Das ganze eskaliert oder frustriert doch in Kürze wieder und führt vielleicht zu wenigen auffälligen Abgängen.

Ich fände es sinnvoller, wenn wir uns mal Gedanken machen würden, wie die Moderatoren einen ordentlichen Umgang miteinander fördern könnten. Am Ende ist es nicht ein einzelner Vorfall sondern die Summe.

hexenmeister

Eben darum, weil es letztendlich die Summe ist, die alles ausmacht, sollte man die Vorfälle klären. Wird das jetzt nicht gelöst, warum sollte es künftig klappen?
In jedem gut geführten Unternehmen wird für solche Fälle auch immer Lösung gesucht, oder? Warum wohl?
Und weil alle mündig und erwachsen sind, sollte doch möglich sein, sich auf die Sache zu konzentrieren.
Andererseits, will ich da nicht weiter reinreden. Ich finde diese Entwicklung bedauerlich, jedoch akzeptiere selbstverständlich so wie es ist.

Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Prof. Dr. Peter Henning

Aber wir stricken doch schon gemeinsam - nur keine Wollpullover. Daran sollte man denken.

LG

pah

herrmannj

ZitatMan kann doch Softskills nicht durch Überredungskünste erzeugen
So ist es. Bei allen fachlichen Qualitäten - gerade als Mod sind Softskills notwendig. Das setzt ja auch fachliches Können nicht herab. Allerdings funktionieren informelle Gruppen (wie hier) nur genau dadurch das die Nichteinhaltung moralischer oder ethischer Standards sanktioniert wird.

ZitatAndererseits, will ich da nicht weiter reinreden. Ich finde diese Entwicklung bedauerlich, jedoch akzeptiere selbstverständlich so wie es ist.
Dem schließe ich mich an.

vg
Jörg

tupol

Zitat von: hexenmeister am 29 März 2015, 14:50:50
Eben darum, weil es letztendlich die Summe ist, die alles ausmacht, sollte man die Vorfälle klären. Wird das jetzt nicht gelöst, warum sollte es künftig klappen?
In jedem gut geführten Unternehmen wird für solche Fälle auch immer Lösung gesucht, oder? Warum wohl?
Die Lösung in gut geführten Unternehmen heißt dann: Verantwortung muss zu den Soft-Skills passen. Wenn man diese AnPassung dann vornimmt, dann gibt es immer welche, die verärgert gehen. Das ist zwar kurzfristig finanziell schmerzlich, dient am Ende aber dem Unternehmen, weil es die soziale Atmosphäre verbessert. Es ist wohl eine Binsenweisheit, dass die fachliche Kompetenz einzelner Personen heutzutage nicht ausreicht, um erfolgreich als Unternehmen zu agieren. Man achtet bei Neueinstellung und Beförderungen deshalb auch bewußt auf die soziale Kompetenz.
Zitat von: hexenmeister am 29 März 2015, 14:50:50
Und weil alle mündig und erwachsen sind, sollte doch möglich sein, sich auf die Sache zu konzentrieren.
Andererseits, will ich da nicht weiter reinreden. Ich finde diese Entwicklung bedauerlich, jedoch akzeptiere selbstverständlich so wie es ist.

Richtig. Das wurde aber schon zur Genüge hier und in vielen anderen Themen getan. Keiner beschwert sich über fachliche Beiträge sondern jeder über die soziale Kompetenz. Keiner hat Lust in seiner Freizeit unflättige Beiträge ertragen zu müssen.
Wenn ein Moderator mit sozialer Kompetenz das Forum verläßt, dann ist es aber tatsächlich Schade. Da sollte man wirklich mal hinterherhaken oder als Co-Moderator beschwichtigend eingreifen.

tupol

Zitat von: herrmannj am 29 März 2015, 15:32:01
Allerdings funktionieren informelle Gruppen (wie hier) nur genau dadurch das die Nichteinhaltung moralischer oder ethischer Standards sanktioniert wird.

Wau. Den Satz muss ich mir merken. Volle Zustimmung. Das ist wie in der Kindererziehung und dient am Ende nicht nur dem Wohl der Familie sondern auch dem Kind. :-)

hexenmeister

Klar müssen Verantwortung/Kompetenz/SoftSkill zusammen passen. Ich spreche aber gar nicht von Verlust des Mod-Status. Das ist mit egal und das sehe ich auch nicht als (unser) Problem. Dagegen finde ich es problematisch, dass Mitglieder das Forum gleich ganz verlassen. Mein Aufruf war eben dieses Problem zu lösen. ;)
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Loredo

UdoN aka betateilchen hat das Forum verlassen, weil er darin seine letzte Trumpfkarte sieht den Sanktionen (schön formuliert, herrmannj) zu entgehen und seinen Status zurück zu erlangen. Er möchte sich damit als unentbehrlich herausstellen, insbesondere wegen der schon angerissenen Thematik "Was machen wir mit all seinen Modulen, die er laut maintainer.txt betreut, wenn er im Forum keinen Support mehr dafür anbietet?".
Ich komme nicht umher da einen Hauch von Kalkül und Erpressung hinein zu interpretieren. Letztlich hat er schon erreicht was er gerne hat: Im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Aufmerksamkeit.


Meine Unterstützung für Martins Entscheidung. Danke, dass du uns den Weg dorthin so ausführlich dargelegt hast.



Ich trauere nicht. Mehr sage ich dazu jetzt nicht.
Hat meine Arbeit dir geholfen? ⟹ https://paypal.me/pools/c/8gDLrIWrG9

Maintainer:
FHEM-Docker Image, https://github.com/fhem, Astro(Co-Maintainer), ENIGMA2, GEOFANCY, GUEST, HP1000, Installer, LaMetric2, MSG, msgConfig, npmjs, PET, PHTV, Pushover, RESIDENTS, ROOMMATE, search, THINKINGCLEANER

hexenmeister

Trauern tut ich auch nicht. Nichts gegen berechtigte Sanktionen. Aber gleich die Flinte ins Korn werfen... Dagegen sollte man IMHO (gemeinsam) eine Lösung suchen. Aber die Diskussion uffert langsam zu sehr aus...

'nuff said ;)

Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

franky08

Soll ich zu machen? Die Gründe sind ja nun dargelegt worden.

VG
Frank
Debian Wheezy auf ZBOX nano/ Debian Bullseye auf 2.ter ZBOX nano F2F an 2x RaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, CCU2,
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink uvm...

Loredo

Bitte.
Zitat von: franky08 am 29 März 2015, 16:08:09
Soll ich zu machen? Die Gründe sind ja nun dargelegt worden.


Bitte.
Hat meine Arbeit dir geholfen? ⟹ https://paypal.me/pools/c/8gDLrIWrG9

Maintainer:
FHEM-Docker Image, https://github.com/fhem, Astro(Co-Maintainer), ENIGMA2, GEOFANCY, GUEST, HP1000, Installer, LaMetric2, MSG, msgConfig, npmjs, PET, PHTV, Pushover, RESIDENTS, ROOMMATE, search, THINKINGCLEANER

Martin Fischer

Da ich heute den ganzen Tag unterwegs war, wurde der Thread leider schon geschlossen, bevor ich noch etwas schreiben konnte. Auf mein Bitten hat Frank den Thread wieder eröffnet. Vielen Dank dafür.

Hallo Peter,

Zitat von: Prof. Dr. Peter Henning am 29 März 2015, 07:56:28
- Martin, was muss geschehen, damit die Degradierung aufgehoben werden kann ?

es gab und gibt für mich keine "unüberwindliche Meinungsdifferenzen". Dies war bzw. ist die Darstellung von UdoN. alias betateilchen. Ich habe ihm meine Beweggründe vorgetragen, ihm sogar erklärt wie es dazu kam, das ein Beitrag von ihm durch einen anderen User überschrieben werden konnte; vieles davon findet sich hier in meiner öffentliche Darstellung. Auch wenn meine Benachrichtigung an ihn mit ein paar Tagen Verzögerung heraus ging, hatte er ja bereits vorher für sich entschieden, das Forum zu verlassen. Daraus schließe ich, das er auch kein Interesse an einem vielleicht klärendem Gespräch hat. Seine Antwort auf meine eMail untermauert dies.

Etwas Offtopic und allgemein angesprochen (nicht als Antwort auf Peters Kommentar zu verstehen):
Was mich an dieser Diskussion jedoch nachdenklich stimmt ist die Argumentation einiger, die in zwei anderen Threads um die Seriösität des Forums bangen, weil ein Live Chat hinzugekommen ist. Dort wird über den Chat von "unterirdischem Niveau", "abschreckend", "infantile Spielerei", "sinnlos", "peinlich was da passiert", "Müll, der dort gepostet wird", "sinnloses Geschwafel", "schadet der Sache", etc. geschrieben. Dabei wird scheinbar ausgeblendet, das die User die dort schreiben, auch ein "Teil des Ganzen" sind. Ich will an dieser Stelle nicht näher auf die Sinnhaftigkeit des Live Chats eingehen, geschweige denn, das hier zu vertiefen und zu diskutieren, doch möchte ich einen Vergleich anstellen.

Wenn ich mir nun die Diskussion um UdoN. alias betateilchen in Bezug auf seine Berechtigungen als Moderator betrachte, dann irritiert mich die Tatsache, das scheinbar von einigen vergessen wird, dass ein offizieller Moderator, sehr wohl auf seine Form(!), sprich den Umgangston achten sollte.

Und bezieht man mal den vermeitlichen "Qualitätsverlust" durch den Live Chat in Bezug auf das rüde Auftreten eines offiziellen Moderators (unabhängig von UdoN. alias betateilchen), dann sollte doch letzteres weitaus mehr Relevanz haben, was für "das Projekt" schädlich ist.

Die fachlichen Beiträge seitens UdoN. alias betateilchen sind auch ohne den Status eines Moderators möglich. Das ist jedoch meine Meinung. Und da Boris, sowie Rudi eine eigene Meinung dazu haben, hätte man (wenn auch nachträglich) mit UdoN. alias betateilchen, Boris, Rudi und mir einen gemeinsamen Weg finden können. Da es aber - wie bereits mehrfach zitiert - für UdoN. alias betateilchen "unüberwindliche Meinungsdifferenzen" gibt und er sich selber gelöscht hat, hat er die Tür zugeschlagen, nicht ich (oder besser wir).

Viele Grüße
Martin
--
Admin, Developer, Gründungsmitglied des FHEM e.V.

UdoN.

Nochmal: der Wegfall der Moderatoreneigenschaft war für mich nicht der Grund, das Forum zu verlassen. Das habe ich eigentlich schon mehrfach betont.

@Martin: dass sich ein Konflikt anbahnt, hättest Du als Forumbetreiber längst erkennen können (und müssen), zumindest dann, wenn Du wirklich ernsthaftes Interesse an diesem Forum hättest. Aber alleine schon Deine hier im Thread getroffene Aussage

ZitatVon Puschel74 habe ich z.B. erst durch diesen Thread erfahren

zeugt von der Oberflächlichkeit, mit der Du dieses Forum betreibst. Mit der gleichen Oberflächlichkeit triffst Du hier Deine Entscheidungen, was Dir als Forumbetreiber natürlich jederzeit zusteht. Aber als User muss ich da doch nicht willenlos dauerhaft mitspielen, oder? Und vor allem muss ich mir nicht sämtliche von Dir aufgestellten falschen Behauptungen gefallen lassen.

Da Du hier permanent darauf rumreitest, dass ich mich hier im Forum selbst gelöscht habe: Ist Dir eigentlich Inkonsequenz zwischen der von Dir vorgenommenen Forumkonfiguration und den ebenfalls von Dir aufgestellten Forumregeln bewusst?

Zitat§ 7
Beendigung der Mitgliedschaft
(1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Anbieter ohne Einhaltung einer Frist beenden. Auf Verlangen wird der Anbieter daraufhin den Zugang des Nutzers sperren.

Alleine schon die Tatsache, dass ich entgegen dieser Regel als Benutzer eigenständig meinen Account löschen kann, spricht für mich Bände, was Deine Sorgfalt beim Forumbetrieb angeht.

Und so wie diese Punkte, gibt es noch einige mehr. Jeder Punkt für sich sicher nur eine Kleinigkeit, aber in Summe einfach irgendwann nicht mehr zu ignorieren.

Was das "Tür zuschlagen" angeht: Ich habe bezüglich meines Verlassens des Forums hier weder einen Thread eröffnet, um darüber zu diskutieren, noch habe ich hier im Forum mit irgendwelchen Bashing gegen irgendjemanden begonnen. Mit mir kann man sich jederzeit unterhalten - aber wieso soll ich den ersten Schritt zu irgendetwas tun, das ich nicht begonnen habe? Du kennst meine email-Adresse. Und wenn Du Diskussionsbedarf mit mir hast - ich habe bisher noch jede email beantwortet.

Und dass Du als Administrator

ZitatAuf mein Bitten hat Frank den Thread wieder eröffnet. Vielen Dank dafür.

den Frank darum bitten musstest, den Thread wieder zu öffnen, ist schlichtweg lächerlich. Erstens bist Du Administrator und kannst somit in jeden geschlossenen Thread posten (genau wie Du ihn auch wieder öffnen kannst). Zweitens kann zwar ein User einen von ihm eröffneten Thread sehr wohl jederzeit schliessen, aber normalerweise nicht selbst wieder öffnen - zumindest war das bis vorgestern so.

tupol

Hallo Martin,

Du musst Dir das nicht wirklich antun. Do not feed the troll.

Gruß
tupol

Spezialtrick

Zitat von: UdoN. am 29 März 2015, 21:20:42
Ist Dir eigentlich Inkonsequenz zwischen der von Dir vorgenommenen Forumkonfiguration und den ebenfalls von Dir aufgestellten Forumregeln bewusst?

Zitat§ 7
Beendigung der Mitgliedschaft
(1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Anbieter ohne Einhaltung einer Frist beenden. Auf Verlangen wird der Anbieter daraufhin den Zugang des Nutzers sperren.

Alleine schon die Tatsache, dass ich entgegen dieser Regel als Benutzer eigenständig meinen Account löschen kann, spricht für mich Bände, was Deine Sorgfalt beim Forumbetrieb angeht.

Hier liegt keinerlei Inkonsequenz vor. Die Regelung des § 7 I fordert hier lediglich eine einseitige Erklärung des Mitglieds gegenüber dem Anbieter zur Beendigung der Mitgliedschaft. Für die wirksame Beendigung der Mitgliedschaft ist jedoch gerade keine Zustimmung des Anbieters notwendig, so dass auch die sofortige Löschung des Accounts durch den Benutzer vollkommen unproblematisch mit der Regelung vereinbar ist.

Die Notwendigkeit einer Zustimmung für die Beendigung einer Mitgliedschaft ergäbe bei der kostenfreien Forennutzung auch keinen Sinn. Sorgfaltslose Führung des Forums kann man Martin hier definitiv nicht vorwerfen.


FHEM - Debmatic - Zigbee2MQTT - Homekit