[gelöst] Deaktivieren von global:UNDEFINED - Events

Begonnen von Ralli, 08 Juni 2024, 07:57:45

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Ralli

Hallo Rudi,

ich nutze mehrere Fhem-Instanzen, eine bspw. lediglich als reinen MQTT2-Server und somit als Datendrehscheibe bewusst ohne eigene Devices. Dies führt dazu, dass Fhem am laufenden Band Events generiert nach dem Schema

2024-06-08 07:29:52 Global global UNDEFINED MQTT2_evcc_2011180185 MQTT2_DEVICE evcc_2011180185 MQTT_Server

Natürlich habe ich das Device autocreate auf disabled stehen und im Device global auch das Attribut autoload_undefined_devices auf 0 gesetzt.

Besteht eine Möglichkeit, diese beschriebene Generierung von Events zu deaktivieren und damit die Last zu senken?

Edit:
Knoten im Hirn entfernt. Geht über autocreate=0 im MQTT-Server-Device.

Gruß,
Ralli

Proxmox 8.2 Cluster mit HP ED800G2i7, Intel NUC11TNHi7+NUC7i5BNH, virtualisiertes fhem 6.3 dev, virtualisierte RaspberryMatic (3.75.7.20240601) mit HB-RF-ETH 1.3.0 / RPI-RF-MOD, HM-LAN-GW (1.1.5) und HMW-GW, FRITZBOX 7490 (07.57), FBDECT, Siri und Alexa

betateilchen

Zitat von: Ralli am 08 Juni 2024, 07:57:45ich nutze mehrere Fhem-Instanzen, eine bspw. lediglich als reinen MQTT2-Server

Da würde ich aber einen einen mosquitto einsetzen, wenn da eh nix anderes passiert.

Zitat von: Ralli am 08 Juni 2024, 07:57:45Edit:
Knoten im Hirn entfernt. Geht über autocreate=0 im MQTT-Server-Device.

Wenn das Problem gelöst ist, mach mal bitte noch ein [gelöst] in den Thread-Titel.
-----------------------
Formuliere die Aufgabe möglichst einfach und
setze die Lösung richtig um - dann wird es auch funktionieren.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

rudolfkoenig

ZitatBesteht eine Möglichkeit, diese beschriebene Generierung von Events zu deaktivieren und damit die Last zu senken?
Bei einem "reinem MQTT2-Server" sollte der Unterschied nur messbar, aber nicht fuehlbar sein.

betateilchen

Diese gesamte Diskussion über "Last durch events" ist für mich sowas von hanebüchen...
Wir leben doch nicht mehr in Zeiten von C64.
-----------------------
Formuliere die Aufgabe möglichst einfach und
setze die Lösung richtig um - dann wird es auch funktionieren.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!