FHEM Forum

FHEM - Hardware => Einplatinencomputer => Thema gestartet von: Marodeur am 11 Juni 2019, 12:30:59

Titel: Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 11 Juni 2019, 12:30:59
Hallo, mein kleiner Cubie wird im Dauerbetrieb doch recht warm, ebenso die verbaute HDD, um den beiden den Hitzetot zu ersparen, würde ich den beiden gerne einen Lüfter spendieren, am liebsten geregelt. Dazu habe ich mir überlegt das ich diesen seitlich ans Standardgehäuse montieren könnte, dadurch würde der Cubie und gleichzeitig die HDD gekühlt, meine Frage ist nur wo sollte ich den Lüfter anschließen, +und- ist klar, aber wo am besten das PWM Signal und wie könnte ich das am besten steuern?
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Wernieman am 11 Juni 2019, 14:03:57
Solange Du noch keinen PWM Lüfter hast, würde ich eher anders rangehen:

1. Einen Maximalen Lüfter, d.h. möglichst groß.
2. Da Groß kannst Du Ihn langsam laufen Lassen (groß + wenig Umdrehungen = klein mit vielen Umdrehungen)
3. Langsam laufen-lassen über Widerstand ....
4. Und den dann nur "an/aus"

Ansonsten brauchst Du einen "echten" PWM Lüfter. Sonst kann es Dir leicht passieren, das der Lüfter anfängt zu "brummen". Gibt zwar dafür auch Lösungen, ich bin aber dran gescheitert.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 11 Juni 2019, 15:06:44
Die Sache ist das ich den Lüfter seitlich platzieren möchte, da ich so sowohl das Board als auch die Festplatte gekühlt bekomme, wenn ich einen großen Lüfter oben aufs Gehäuse setze, dann würde nur das Board gekühlt.

Als Lüfter würde ich diesen https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-FLX/333067892442?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2648 (https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-FLX/333067892442?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2648)hier nehmen, Flüster leise und lässt sich gut regeln.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Wernieman am 11 Juni 2019, 15:53:41
Ich weiß jetzt nicht, was der Cubi an Ansteuerung erlaubt, ich persönlich würde es aber trennen und durch einen esp8266 erledigen lassen.

Ansonsten reicht ein passendes PWM Signal auf die PWM-Leitung des Lüfters, am besten über einen Transi gesteuert.

Welche Höhe (Volt) das Signal haben darf, müsstest Du aber selber in den Datenblättern raussuchen.

Allerdings:
Der von Dir angegebene Lüfter ist meines Wissens KEIN PWM Lüfter, da er nur 3 Anschlüsse hat (+,-,Tachosignal).
https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-PWM-40mm-Gehauselufter-mit-10mm-Tiefe-fur-12-Volt-PWM-L00034/163699875354?epid=24021211084&hash=item261d45de1a:g:frAAAOSwZKBZGLyj&frcectupt=true (https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-PWM-40mm-Gehauselufter-mit-10mm-Tiefe-fur-12-Volt-PWM-L00034/163699875354?epid=24021211084&hash=item261d45de1a:g:frAAAOSwZKBZGLyj&frcectupt=true)
Außerdem wäre es ein 40mm Lüfter .... unter 80 würde ich persönlich nicht gehen!

Hintergrund:
Zum Kühlen ist "nur" der Luftdurchsatz wichtigen. Ein größerer Lüfter kriegt dieses mit weniger Umdrehungen als ein Kleiner hin. Damit ist er aber deutlich Leiser. Wenn ich mich richtig erinnere (habe aktuell keine Lust zum verifizieren) ist es sogar der Faktor 4 ....
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Shojo am 11 Juni 2019, 15:56:43
Ich nutze z.B. den https://www.amazon.de/gp/product/B07DXR1Y73/ Lüfter an einer ESP8266 MQTT Lüftersteuerung :)
(der dann auch noch einen DHT22 beherbergt)
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 11 Juni 2019, 16:21:09
Ich weiß jetzt nicht, was der Cubi an Ansteuerung erlaubt, ich persönlich würde es aber trennen und durch einen esp8266 erledigen lassen.

Ansonsten reicht ein passendes PWM Signal auf die PWM-Leitung des Lüfters, am besten über einen Transi gesteuert.

Welche Höhe (Volt) das Signal haben darf, müsstest Du aber selber in den Datenblättern raussuchen.

Allerdings:
Der von Dir angegebene Lüfter ist meines Wissens KEIN PWM Lüfter, da er nur 3 Anschlüsse hat (+,-,Tachosignal).
https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-PWM-40mm-Gehauselufter-mit-10mm-Tiefe-fur-12-Volt-PWM-L00034/163699875354?epid=24021211084&hash=item261d45de1a:g:frAAAOSwZKBZGLyj&frcectupt=true (https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A4x10-PWM-40mm-Gehauselufter-mit-10mm-Tiefe-fur-12-Volt-PWM-L00034/163699875354?epid=24021211084&hash=item261d45de1a:g:frAAAOSwZKBZGLyj&frcectupt=true)
Außerdem wäre es ein 40mm Lüfter .... unter 80 würde ich persönlich nicht gehen!

Hintergrund:
Zum Kühlen ist "nur" der Luftdurchsatz wichtigen. Ein größerer Lüfter kriegt dieses mit weniger Umdrehungen als ein Kleiner hin. Damit ist er aber deutlich Leiser. Wenn ich mich richtig erinnere (habe aktuell keine Lust zum verifizieren) ist es sogar der Faktor 4 ....

Also den selben Lüfter habe ich in meinem 3D Drucker verbaut und lässt sich wunderbar von der Drehzahl her regeln.

Sicherlich könnte ich das ganze über einen ESP machen, da wüsste ich auch was ich zu machen hätte, aber ich denke mal da ich die aktuelle CPU Temperatur des Cubie über FHEM ausgelesen bekomme, sollte es doch auch eine Möglichkeit geben über eine PWM Steuerung einen der Pins des Cubietruck als Steuersignal zu nutzen, ich weiß halt leider nicht wie ich das umgesetzt bekomme, bzw. was ich im PWM Device als Pin angeben muss.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 19 Juni 2019, 14:41:49
Ich bin zufällig auf diesen Beitrag gestoßen.

 https://waschto.eu/raspberrys-gpios-per-fhem-schalten-und-auslesen/

Dies währe eigentlich die perfekte Lösung für mich, allerdings geht es bei diesem Beitrag um einen Raspberry.
Die Frage an die Experten, kann ich das so wie in diesem Beitrag beschrieben auch für den Cubietruck nehmen, natürlich mit angepasstem GPIO Pin.
Dann könnte ich den Lüfter schön seitlich am Gehäuse montieren, die Spannung am Cubie abgreifen und von FHEM aus den Lüfter über den GPIO Pin regeln.

Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: betateilchen am 19 Juni 2019, 21:25:57
ich betreibe seit Jahren mehrere Cubietrucks im 24/7 Betrieb mit Festplatte im Gehäuse und keiner davon hat einen Lüfter.

Dabei setze ich komplett auf passive Kühlung, die CTs sind alle in Metallgehäusen untergebracht, die für eine hervorragende Wärmeabfuhr sorgen.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 21 Juni 2019, 09:36:03
Das Gehäuse sieht schick aus, aber dieses kann nur die Wärme ableiten die innerhalb des Gehäuses entsteht, eine direkte Kühlung der Bauteile, wie bei einem Lüfter ist dadurch nicht gewährleistet, daher ist mir ein Lüfter schon lieber.

Ich habe mir auch schon einen bestellt der in den nächsten Tagen kommen wird.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: betateilchen am 21 Juni 2019, 11:46:20
eine direkte Kühlung der Bauteile, wie bei einem Lüfter ist dadurch nicht gewährleistet,

Eine direkte Kühlung ist aber auch gar nicht notwendig. Der Aufwand lohnt sich einfach nicht.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Wernieman am 21 Juni 2019, 13:41:04
Da würde man nicht nur einen Lüfter, sondern auch richtig im Luftstrom platzierte Kühlkörper benötigen .

Hatte so etwas (bei einem Pi) bei mir auch vorgehabt, da Dachwohnung und bei solchen Wetter nicht gerade "kühl". Als ich mir aber die mitgeloggten temperaturen angesehen habe, habe ich den Aufwand mir einfach gespart ... und in den letzten 3 Sommern kein Problem gehabt.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Marodeur am 21 Juni 2019, 23:35:47
Ich bin Euch dankbar für Euer Alternativ Vorschläge un Erfahrungen, aber Ihr wisst doch wie das ist bei solchen Bastelprojekten. Wenn es da die eine oder andere Möglichkeit gibt, dann möchte man diese auch versuchen umzusetzen, ob sinnvoll oder nicht ist dabei manchmal nebensächlich.

Und hier in diesem Thread geht es einzig und alleine darum, wie bekomme ich von FHEM aus ein PWM Signal an einen GPIO des Cubietruck wo das FHEM drauf läuft um damit einen Lüfter zu steuern.
Da ich über FHEM bereits die CPU Temperatur ausgelesen bekomme, bin ich mir sicher das es auch eine Möglichkeit gibt die Board eigenen GPIOs anzusprechen, beim Raspie geht es ja.
Titel: Antw:Cubietruck Kühlung
Beitrag von: Hollo am 24 Juni 2019, 14:30:13
Hallo, mein kleiner Cubie wird im Dauerbetrieb doch recht warm, ebenso die verbaute HDD, um den beiden den Hitzetot zu ersparen...
Ohne jetzt die Anfrage generell zu verteufeln, würde mich zur besseren Einschätzung und Verständnis mal interessieren, von welchen Umgebungsbedingungen bei solchen Anfragen die Rede ist.

Welche Umgebungstemperatur?
Welche "Betriebstemperatur" von Cubie/Raspi/sonstwas ?
Welche "Betriebstemperatur" von HDD/SSD ?

Macht sich die Temperatur z.B. regelmäßig durch Drosseln des CPU-Taktes bemerkbar?