FHEM Forum

Verschiedenes => Bastelecke => ESP8266 => Thema gestartet von: Reinhart am 26 Dezember 2015, 10:33:51

Titel: ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 26 Dezember 2015, 10:33:51
esp8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden!

Auf der Suche nach einem Sketch für den esp8266 bin ich schließlich auf ESPEasy gestoßen. Ich wollte eine Software mit der möglichst viele Sensoren eingesetzt werden können und anderseits das einfach zu konfigurieren ist und alles über Wlan übertragen wird. Jedesmal einen anderen Sketch hochladen wollte ich nicht.
In diesem Beispiel habe ich den Temperaturfühler DS18b20 angehängt. Ich habe fast alle Themen hier im Board durchstöbert und da ist mir aufgefallen, dass alle ihre Sketche für den 8266 entweder selber schreiben oder durch kleine Änderungen auf ihrem 8266 lauffähig machen. Ich habe dann schließlich die Software (Sketch) ESPEasy gefunden, welche eine Programmierung überflüssig macht und eigentlich alles vorhanden ist was das Herz begehrt.
Bei der Hardware habe ich mich für den Adafruit HUZZAH ESP8266-12 (http://www.exp-tech.de/adafruit-huzzah-esp8266-breakout) als Breakboard entschieden, der kostet in De knapp 11.- €.


(http://up.picr.de/24074850cs.png)


(http://up.picr.de/24079656di.png)

Anschaltung des Adafruit mit wenigen externen Bauteilen.

ESPEasy (http://www.esp8266.nu/index.php/ESPEasy) ist in meinen Augen die ideale Umgebung für Einsteiger bei diesem Thema oder Personen die das erste Mal mit einem esp8266 Kontakt haben.


Folgende Software ist dazu am PC oder Laptop erforderlich:
Aktuelle Version 1.6.7 (https://www.arduino.cc/download_handler.php?f=/arduino-1.6.7-windows.exe)   
Stabile gut funktionierende Version 1.6.5 (http://arduino.cc/download.php?f=/arduino-1.6.5-r5-windows.zip)   

ESPEasy R048 (http://sourceforge.net/projects/espeasy/files/ESPEasy%20R048.zip/download)   
ESPEasy R039 (http://sourceforge.net/projects/espeasy/files/ESPEasy%20R039.zip/download) 
Link für den additional Boardmanager: http://arduino.esp8266.com/versions/1.6.5-1084-ga39ce29/package_esp8266com_index.json (http://arduino.esp8266.com/versions/1.6.5-1084-ga39ce29/package_esp8266com_index.json)
Weitere nützliche Projekte für den Adafruit esp8266 findet ihr inklusive aller Schaltpläne hier (http://www.kriwanek.de/homeautomation.html). 


Installation MQTT Broker Mosquitto am Raspberry
Die Installation beschränkt sich auf wenige Zeilen und kann zB. hier (http://www.kriwanek.de/homeautomation/mosquitto-mqtt/527-mqtt-broker-mosquitto-installieren.html) nachgelesen werden.


Installation ESPEasy
Wiki (http://www.esp8266.nu/index.php/Tutorial_Arduino_Firmware_Upload)

Interessanterweise funktionieren nicht alle Versionen der Arduino IDE gleich gut (Compilerfehler).
Ich habe mit der Version 1.6.5 gute Erfahrungen gemacht. Nach der Installation auf einem Client (Windows, Mac oder Linux, ich benutze Windows10) sind zunächst folgende Einstellungen durchzuführen.

(http://up.picr.de/24074851fx.png)
(http://up.picr.de/24043831cf.jpg)

(http://up.picr.de/24043831cf.jpg)
Unter Voreinstellungen sollte der Link für den erweiterten Boardmanager hinzugefügt werden: http://arduino.esp8266.com/versions/1.6.5-1084-ga39ce29/package_esp8266com_index.json (http://arduino.esp8266.com/versions/1.6.5-1084-ga39ce29/package_esp8266com_index.json)


(http://up.picr.de/24074852fz.jpg)
dann wechseln in den Boardmanager


(http://up.picr.de/24074853vy.png)
und das esp8266 Paket installieren.

Spätestens jetzt sollte der esp8266 mit dem seriellen Adapter (dieser wird nur zum Upload der ESPEasy benötigt und kann später wieder entfernt werden) verbunden werden. Eventuell Treiber für den PC installieren. Die  Com Schnittstelle des seriellen Adapters ist noch einzustellen und den Typ des esp8266.
Nun kann es losgehen. Der 8266 versorgt sich über das USB Kabel mit Spannung und man braucht jetzt noch kein Netzteil. Man drückt nun den Taster „GPIO0“ am 8266 und dann gleichzeitig den „Reset“, läßt diesen wieder los und dann kann auch der „GPIO0“ wieder losgelassen werden. Es sollte jetzt die rote Led leuchten.
Nun in der IDE die ESPEasy Software laden und „Upload“ drücken. Der Sketch wird zunächst compiliert und dann in den ESP8266 geladen. Der Vorgang dauert ein paar Minuten und sollte fehlerfrei durchlaufen.  Sollten beim Compilieren noch Fehler auftreten weil Bibliotheken fehlen, müssen diese nachinstalliert werden. Die Libraries liegen im Userverzeichnis „C:\Users\“Username“\Documents\Arduino\libraries“. Damit dies auch bei anderen sicher funktioniert habe ich im Anhang alle meine Libraries aus diesem Verzeichnis angehängt.


Konfiguration ESPEasy


Nach dem Upload des Sketches und dem Restart ist der 8266 ein eigener Access Point und ist unter der Adresse 192.168.4.1 erreichbar. Der Anwender verbindet sich nun mit dem Webbrowser und dem Konfigurationsformular. Bitte am Laptop die bestehende Wlan Verbindung trennen und den neuen Access Point suchen und damit das Netzwerk verbinden, sonst erreicht ihr diese Adresse nicht!

(http://up.picr.de/24074459od.png)
In der Config sind die Zugangsdaten zum Wlan einzugeben (Name, SSID, WPA-Key) und das Protocol auf PiDome MQTT zusetzen. Die Controller IP ist das Device wo der Broker läuft, in diesem Fall der Raspberry Pi mit der Fhem Instanz.  Das Controller Port ist das MQTT Port des Raspi (siehe fhem.cfg).


(http://up.picr.de/24074461mb.png)
Unter Hardware habe ich die GPIOs (SDA + SCL) auf 2 und 5 gesetzt. 4 wird ja für den DS18b20 genutzt.



(http://up.picr.de/24074460aq.png)
Unter Devices kann dann bequem das Device aus einer vordefinierten Liste ausgewählt werden, in meinem Fall der DS18b20.


(http://up.picr.de/24074462gt.png)

In der Sektion Tools Advanced kann noch der MQTT String kopiert werden. Das ist der String wie er unter Fhem dann als subscribeReading gesetzt wird.

(http://up.picr.de/24074591kx.png)

Auf einem Consolenfenster kann nun sofort der DS18b20 getestet werden. Wenn ihr einen anderen Namen als „temperature“ vergeben habt, dann muss dieser hier angepasst werden, ebenso die ID.
mosquitto_sub -d -t /hooks/devices/1/SensorData/temperature
Das Schöne an ESPEasy, man kann hier ganz bequem gleich mehrere Devices anlegen ohne irgendwelche weiteren Programmierungen am Sketch durchführen zu müssen.

Konfiguration in der fhem.cfg

# Broker anlegen
define MyBroker MQTT 127.0.0.0:1883
attr MyBroker room MQTT

# Device DS18b20 definieren
define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 room MQTT
attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature

(http://up.picr.de/24079998pk.png)

Ich wünsche allen Testern gutes Gelingen und viel Spaß beim Test.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: ckbln am 26 Dezember 2015, 14:57:27
Hallo Reinhart

danke für die Anleitung, nun habe ich den 18b20 in FHEM integrieren können.

Ich versuche leider erfolglos einen DHT22 Sensor ans laufen zu bekommen.

Die Temperatur und Humidity Werte sind völlig daneben.
Anstatt 24 Grad werden -11,60 angezeigt. Das - Vorzeichen ist nicht immer da.
Der Humidity Wert stimmt auch nicht. Die Luftfeuchte liegt bei ca 58%, angezeigt werden 30,50

Hast du schon einen DHT22 erfolgreich in Betrieb genommen?

Gruß
Christof
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 26 Dezember 2015, 15:11:00
das ist doch mal eine super super super Anleitung mit allem was das Herz begehrt ( Bilder Text Links).
Ein Weihnachtsgeschenk für alle FHEM ESP Anfänger.

Leider hab ich gerade keine Zeit um das nachzubauen, wird leider erst was im Januar..

Aber schon mal 1000 Dank.
Hab schon die Teile hier und bin ganz gespannt.
 ;D
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 26 Dezember 2015, 15:39:22
Ich versuche leider erfolglos einen DHT22 Sensor ans laufen zu bekommen.
Die Temperatur und Humidity Werte sind völlig daneben.
Anstatt 24 Grad werden -11,60 angezeigt. Das - Vorzeichen ist nicht immer da.
Der Humidity Wert stimmt auch nicht. Die Luftfeuchte liegt bei ca 58%, angezeigt werden 30,50

Hallo,

leider, meine Bestellung von 5 x DHT22 ist noch unterwegs und ich kann leider noch keine Angaben dazu machen. Werde ich aber sicher nachholen, sobald meine Sensoren eintreffen. Auch ich habe vor in mehrere Räumen mit dem DHT22 und dem 8266 zu messen.

Bist du mit dem Sensor eventuell sehr nahe dem Chip? Lies dir bitte hier den Bericht (http://www.kriwanek.de/homeautomation/roomsensor-2-0/322-hardware.html) durch, auch dieser Autor hatte Probleme mit falschen Temperaturen beim DHT22. Hier siehst du auch einen genauen Schaltplan wie der sie anschaltet.

Das einzige was mir dazu noch einfällt, Adafruit verwendet in seinem Beispiel GPIO5 (https://learn.adafruit.com/home-automation-in-the-cloud-with-the-esp8266-and-adafruit-io/building-the-sensor-module), das könntest noch versuchen. Deine angezeigten Werte sind ja komplett daneben und nicht ein bisschen.


LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 26 Dezember 2015, 20:14:18
Hallo Reinhart,

Danke für den Link und die Anleitung, ich habe gleich einmal in I2C LCD Display ausprobiert, hat sofort funktioniert, genau das wollte ich schon lange mal bauen. Habe das mit einem ESP8266-01 und einem 1602 Display mit I2C Controller zusammengesteckt, geflasht und tut schon.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 27 Dezember 2015, 07:04:11
Cool.
http://www.esp8266.nu/index.php/RFID

RFID mit Wiegand ist auch schon dabei. Muss mir mal etwas Zeit dafür nehmen  :)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 27 Dezember 2015, 12:52:52
Moin Reinhart,

sehr schöner Beitrag, optimal für den Ersteinstig, klasse!

Wir sitzen auch gerade an einem universellen Sensor/Aktor Modul.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html)
Ich denke nach diesem Beitrag macht es Sinn sich auf die Hardware zu konzentrieren.

Wie hast du die deine Hardware vorgestellt?

Gruß
Pf@nne

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: le66ck am 27 Dezember 2015, 14:22:12
Hallo Reinhart

Danke für die Anleitung. Ich hatte die Arduino-IDE immer mit Atmega's in Verbindung gebracht und war demzufolge sehr überrascht!

Also meinen ESP8266-03 zum Testen geholt... und...und...geht nicht!
Hardwareseitig kann ich einen Fehler fast ausschließen.
Das Programmieren von nodemcu-Firmware mittels esptool.py klappt.
Das Compilieren und Hochladen von ESPEasy in der Arduino-IDE läuft ohne Fehler durch.

Muß ich in Verbindung ESP8266-03 noch etwas beachten, z.B. im Boardmanager, oder, oder...?

Danke für Hinweise

Gruß CK
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: yamfhem am 27 Dezember 2015, 14:59:34
@Reinhart: DANKE sehr für diesen Beitrag, das ist genau das was ich gesucht habe, einfach Temperatursensoren an den ESP8266 und in FHEM reinbeamen.

Gruß
yam
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 27 Dezember 2015, 16:46:48
Wie hast du die deine Hardware vorgestellt?

Hallo Pf@nne!

Ich bin mir nicht sicher was du da genau für Voreinstellungen meinst?

Ich habe eigentlich gar nichts vorher gemacht, ausgepackt und ESPEasy drauf gespielt, das wars!
Ich habe jetzt 2 esp8266-12 von Adafruit getestet, andere kenne ich leider noch nicht da ich auf diesen Devices auch noch ziemlich neu bin. Da kam mir ESPEasy genau richtig, weil um die Sketche selbst brauch ich mich da nicht kümmern.

Ich möchte auf jeden Fall in diese Richtung (http://www.kriwanek.de/homeautomation/roomsensor-2-0/322-hardware.html (http://www.kriwanek.de/homeautomation/roomsensor-2-0/322-hardware.html)) weiter machen und habe auch schon Kontakt mit dem Autor aufgenommen betreffend Platinenbestellung. Die Platinen und die Schaltungen sehen sehr professionell aus und sind genau das was ich brauchen kann. Die Software dort ist noch nicht fertig entwickelt und veröffentlicht, aber das sollte auch alles mit ESPEasy und MQTT laufen.

LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 27 Dezember 2015, 17:01:27
Zitat
Ich bin mir nicht sicher was du da genau für Voreinstellungen meinst?

Nicht voreingestellt.......  :) vorgestellt...

Zitat
Wie hast du die deine Hardware vorgestellt?

Mir ging es um die Hardware für deine Sensoren.
Da wir ja auch gerade am schauen sind wie wir soetwas möglichst universell umgesetzt bekommen.

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 27 Dezember 2015, 17:03:22
Also meinen ESP8266-03 zum Testen geholt... und...und...geht nicht!
Hardwareseitig kann ich einen Fehler fast ausschließen.

wenn der Sketch ohne weiteren Fehler zum aufspielen geht, dann sollte auch alles normal starten. Aktiviere bitte einmal unter "Werkzeuge" den "serieller Monitor", der ist sehr hilfreich weil du sofort siehst was da nun läuft. Nach öffnen der Konsole "Reset" am 8266 drücken und mit verfolgen was der Sketch so ausgibt.

(http://up.picr.de/24094961ci.png)

Nach dem ersten Aufspielen, sollte sich ein neuer Access Point (192.168.4.1) zeigen. Wer keinen Laptop hat, tut sich in diesem Punkt leider sehr schwer, dürfte aber unter den meisten Technikern und Bastlern kein Problem sein. Was ich auch noch nicht gefunden habe, ist ein Sketch der alle alten Daten im EEProm löscht.

Eventuell noch schauen, ob sich der 8266 eine IP Adresse vom DHCP-Server (normalerweise dein Router) geholt hat, dann läuft er unter einer anderen IP und hat aus irgend einem Grund die Erstinitialisierung übersprungen.

LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 27 Dezember 2015, 17:23:00
@Pf@anne

oh, sorry, war mein Fehler, habe zu flüchtig darüber gelesen.

Ich habe mir deinen sehr informativen Beitrag gelesen, eigentlich gehst du in die selbe Richtung wie ESPEasy.
Was sehr interessant ist, du entwickelst ja schon ganz speziell für die Schalterdose, das ist sehr praxisbezogen, denn wo soll sonst der esp8266 hin. Die Stromversorgung ist auch noch ein (Größen) Problem diese zusätzlich in der Schalterdose zu platzieren. Herr Kriwanek arbeitet da mit kleinen LED-Treibern, was sicherheitstechnisch sicher die Beste Lösung ist aber wieder was kostet.

Ich werde mich einmal in das Thema Sleepmodus einlesen und testen, das wäre dann für einen Batteriebetrieb ein Muss.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: le66ck am 27 Dezember 2015, 18:52:11
Hallo Reinhart

Danke für Deine Antwort. Hat mir leider nicht geholfen (http://forum.fhem.de/Smileys/default/sad.gif)
Aber es geht jetzt doch (http://forum.fhem.de/Smileys/default/smiley.gif)
Also ein fehlerfreies Hochladen ist keine Garantie für fehlerfreies booten!!!
Spätestens nach dem ersten Booten erschienen bei mir nur noch sinnlose Zeichen.

Kurz gesagt
Ich habe unter Werkzeuge --> Platine --> Generic ESP8266 Module ausgewählt und die Grundeinstellungen belassen!
Damit hat es dann bei meinem ESP8266-03 geklappt und ich kann weitermachen.

Gruß CK
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 27 Dezember 2015, 22:00:29
Wenn nichts dagegen spricht, würde ich vorschlagen, dass wir hier

http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html)

weitermachen. Sonst sind wir irgendwie doppelt unterwegs.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Smooth am 30 Dezember 2015, 13:12:49
Vielen Dank für den Klasse Ansatz....

Ich bin gerade dabei von ModeNCU auf MQTT umzusteigen. Der Mqtt Dienst auf dem RASPI läuft.

Aber beim Kompilieren des Sketches bekomme ich einen Fehler:

exit status 1
'emergencyReset' was not declared in this scope

Die Bibliotheken sind importiert..

Könnt Ihr mir helfen wo ich den Fehler suchen muss?

Viele Grüße

Michael
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 30 Dezember 2015, 15:49:47
Wie heißt denn das Unterverzeichnis?
Wenn es ESPeasy-master heißt, benenne es in ESPeasy um. Mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: yamfhem am 30 Dezember 2015, 18:10:57
exit status 1
'emergencyReset' was not declared in this scope

... hatte ich am Anfang auch. Dann habe ich die IDE 1.6.5 genommen (... die Libraries hast Du ja schon alle an der richtigen Stelle!?) dann ging das Kompilieren.

yam
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Smooth am 31 Dezember 2015, 08:50:09
Hallo yam,


Genau so ist es.... Mit 1.6.5 hing das Kompilieren einwandfrei.
Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass ich nicht die aktuelle R48 auf
meinem ESP8266-12 zum laufen bekomme. Nach dem flashen bootet er nicht.
Nur Steuerzeichen im Serialmonitor.
Wenn ich die R39 benutze läuft alles wunderbar. Konfiguration über WEB Oberfläche
geht. Aktuell habe ich einen DS18B20 dran und dieser sendet fleißig über Mqtt an FHEM.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Gruß Michael
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 31 Dezember 2015, 10:08:21
das ist leider das Problem an der Sache. Ich habe das Gefühl, das die verwendeten HW Komponenten sehr stark abhängen welche Version man verwenden muss. Recht viel Unterschied wirst du in der Anwendung selbst nicht finden, wenn die R39 funktioniert dann hast du deine Einstellungen gefunden. Dasselbe Problem gibt es aber mit den neueren Versionen der IDE, deshalb habe ich es genau beschrieben wie es bei mir läuft. Noch schlimmer wird es bei mir, wenn ich die Betaversionen von ESPEasy verwende, da muss ich teilweise Code von der alten Version austauschen, aber das ändert sich fast alle paar Tage weil ja daran gearbeitet wird.

Ich habe 2 baugleiche Adafruits Huzzah, einer funktionierte von Start weg und der zweite ging anfangs bis ich einen fatalen Konfigurationsfehler in der IP Adresse machte. Ich musste dann einen "Reset" im Source auskommentieren bis es wieder lief.
Der lief ständig in einer Bootschleife, deshalb habe ich den verantwortlichen Reset schnell gefunden.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 31 Dezember 2015, 10:46:11
Vielleicht sollten wir irgendwo fertige Binaries hochladen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 31 Dezember 2015, 11:25:49
Ich denke ESPEASY ist schon der richtige Ansatz für einen universellen Aktor/Sensor!

Vielleicht sollten wir uns hier erstmal bezüglich der eingesetzten Hardware einigen und dann die Probleme sondieren.
Einer könnte dann die heraus gearbeiteten Probleme an die ESPEASY - ENTWICKLER weitergeben.
So braucht nicht jeder sein Problem darzustellen und wir können das kanalisieren.
Vielleicht haben die ja ein Ohr.
Eigene Anpassungen vorzunehmen ist sehr mühsam, es macht nur Sinn wenn diese dann auch mit in den Master kommen.

Ich schlage vor wir fangen mit Minimalhardware an.


Da es ja schon beim Speichern der Konfiguration im Flash (zur Laufzeit) hakt sollten wir vielleicht erstmal
einen Weg finden den Flash des ESP in den Urzustand zu versetzen.
Ich habe den Eindruck, dass die Abstürze mit der Flash-Speicherung zu tun haben.

ESPEASY sieht für so etwas eine Art Uranlauf vor. Hierzu muss man die RxD und die TxD Leitung kurzschließen und dann reseten. Das sollte dazu führen, dass der entsprechende Flashbereich für die Konfigurationsdaten gelöscht wird.
Leider kann ich auch diese Funktion nicht stabil reproduzieren.

Daher sollten wir vielleicht erstmal in dieser Richtung "suchen".
Dann haben wir alle den gleichen Stand und vergleichen nicht Äpfel mit Birnen.
Wobei wir ja schon froh sein können, dass wir wenigstens Obst miteinander vergleichen..... :)

Was haltet ihr davon?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 31 Dezember 2015, 13:31:05
Es würde vielleicht Sinn machen wenn wir erstmal einen Sketch für das Löschen der entsprecheneden Speicherbereiche schreiben.
So würden wir sicherstellen, dass wir immer mit den gleichen Voraussetzungen starten.

Hat jemand schon einen Überblich über die Specheraufteilung des ESP?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 31 Dezember 2015, 14:52:39
Um den ESP8266 mit ESPEasy zum laufen zu bringen hab ich hier mal einen neuen Beitrag aufgemacht.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.0.html)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 01 Januar 2016, 00:49:30
Mit dem kommando reset über die serielle Konsole kann man die Konfiguration auch auf default zurücksetzen, dafür braucht man keinen eigenen sketch. Bei mir laufen jetzt drei verschiedene esp's mit der aktuellen development version. Als Sensoren DHT22, BMP180, BH1750 und ein LCD Display.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 01 Januar 2016, 13:53:49
Ich plädiere für:
1. Wiki Seite neu
2. Unterforum für den ESP
3. FAQ Thread, muss nicht sein, wenn jeder in der Wiki hilft...

Die Infos driften hier in vielen Threads auseinander (z.B. der wichtige Tip direkt über diesem Posting)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: kroonen am 04 Januar 2016, 22:12:47
For those who want.

You can use now in espeasy the generic http interface

You need to select generic http and port 8083.

for a temperature sensor si7021

On the mqtt publish template, type the following url

fhem?cmd=setreading%20%tskname%%20%valname%%20%value%

for a switch

fhem?cmd=set%20tskname%20%value%

where %tskname% is the name on devices task settings. The %valuename% is the name on devices tab with si7021 the value name 1 and value name 2 (temperature , humidity) and %value% is the value.

It works fine here and no need for mqtt anymore

this I have in fhem.cfg

define Testtemp dummy
attr Testtemp icon temperature_humidity
attr Testtemp room Slaapkamer
attr Testtemp stateFormat Temp: Temperature°C Hum: Humidity

define FileLog_Testtemp FileLog /var/log/fhem/Testtemp-%Y.log Testtemp
attr FileLog_Testtemp logtype temp4hum4:Temp/Hum,text
attr FileLog_Testtemp room Logfile

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 08 Januar 2016, 17:22:52
Hallo in die Runde,

Hatte mit dem + im Feld Formula bei den Devices Probleme, es wollte einfach nicht,
obwohl alle anderen Zeichen funktionieren.
Um andern die Suche zu ersparen, hier die Lösung:

Formula Pressure:   %value%%B215

Damit nimmt er das Pluszeichen und führt die Operation aus.

Formula Pressure:  %value%+15


PS: Hab das zu Anpassung an unsere Höhe über NN
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 18 Januar 2016, 15:40:01
Ich habe mir heute eine Relaissteuerplatine gebastelt, womit ich das Gartentor und die Garage per Handy öffnen kann. Dazu habe ich 4x Output und einen DHT22 in ESPEasy aktiviert und funktioniert so wie es sein soll.
ESPEasy verwende ich die stabile R048 und den Sketch habe ich wie immer mit der Arduino 1.6.5 hochgeladen.

(http://up.picr.de/24319663dt.png)
Links ist die Relaisplatine (China, abgesägte 8-fach) und rechts habe ich den 8266 mit dem DHT22 und den Relaistreibern auf eine Lochrasterplatine aufgebaut.


(http://up.picr.de/24319664ij.png)
Das Herzstück ist der Adafruit 8266-12


(http://up.picr.de/24319666bc.png)
Hier der Temperaturfühler damit ich gleichzeitig die Temperatur und Luftfeuchte der Garage erfasse.


(http://up.picr.de/24319667fe.png)
So sieht das dann auf dem Handy aus, ist eine einfache Tablett-UI in der Mobile Version aber für diese Zwecke ausreichend. VPN brauche ich hier nicht, da in Reichweite meines eigenen Wlan bin.


(http://up.picr.de/24319668jb.png)
Die Schaltung mit den Ausgängen und dem DHT22 habe ich nach dem Prinzip von der Seite Kriwanek.de (http://www.kriwanek.de/homeautomation/roomsensor-2-0/322-hardware.html) übernommen und auf meine Bedürfnisse angepasst (4 x Ausgang, 1 x DHT22).

Im Prinzip ist das alles schnell aufgebaut und die einzigen Probleme hatte ich eigentlich nur mit MQTT die Steuerbefehle zu senden. Habe daher alles via Webcalls mit „wget“ gelöst.

Man kann die Ausgänge ganz einfach auch mit Webaufrufen steuern:
Einschalten des Port 04: http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,1
Einschalten des Port 12: http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,12,1
Aussschalten des Port 04: http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0
Aussschalten des Port 12: http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,12,0

Definition in der Fhem.cfg
define Port04 FS20 9999 99
attr Port04 IODev COC
attr Port04 alias Tor Auto
attr Port04 dummy 1
attr Port04 eventMap on:1 off:0
attr Port04 icon fts_sliding_gate
attr Port04 room MQTT
attr Port04 webCmd 1:0

define MyPort04_0 notify Port04:0 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0'"
define PortSchreiben04_Click notify Port04:1 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,1'";; define TimerPort04 at +00:00:01 set Port04 0

Da ich eine Tasterfunktion für die Torsteuerung benötige, habe ich noch einen Notify mit 1 Sekunde Zeitglied definiert der dann gleich wieder den Aus-Befehl sendet.

und hier noch die Definition im ESPEasy Webinterface für die Ausgänge
(http://up.picr.de/24319866ci.png)

(http://up.picr.de/24319867gj.png)
Hier nicht vergessen die Hysterese auf 1 zu setzen, sonst taktet (blinkt) der Ausgang im 0,5 Sekunden Rhythmus.

LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 18 Januar 2016, 16:12:38
Hallo!

Sehr schön!

Wie sieht es mit Batteriebetrieb aus?

Ist da was an Ideen geplant??

Spiele auch grad mit ESP8266 und FHEM rum aber mit dem Ziel Batteriebetrieb...

Alles was ich hier gesehen habe geht von Spannungsversorgung aus!?
(oder täusche ich mich?)

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 18 Januar 2016, 16:29:53
ich habe einen 8266er im Batteriebetrieb laufen, der misst die Temperatur im Keller. Kann aber noch keine Langzeitdaten liefern, weil der erst seit ein paar Wochen aufgestellt ist. Ich messe in 15 Minuten Intervallen und geh in dann in den Deep Standby.

Ein User hatte aber gepostet, dass es nicht länger als 3 Monate laufen soll. Das wäre dann unbrauchbar, schon alleine aus Umweltgründen. Von einem HM Aussenfühler wären wir da weit entfernt, der läuft bei mir weit über ein Jahr.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 18 Januar 2016, 22:25:42
Hi Reinhart,

hmmm 3 Monate klingt auch für mich nicht wirklich gut...

Bin auch grad ein wenig am Rumtesten aber habe auch noch keine wirklichen Langzeittests da mir die kurzen Tests schon zeigen, dass es so nicht wirklich lange gehen wird...

Aber ich hab noch ein paar Ideen und Varianten die ich testen kann/will...

Welchen Sensor hast du?
Nur Temperatur?
Nur 3,3V?
Oder auch 5V?

Habe leider aktuell noch Sensoren die 5V brauchen, daher etwas viel "StepUp/StepDown" usw.

Hier meine aktuellen Tests:

http://forum.fhem.de/index.php/topic,28905.msg394066.html#msg394066 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,28905.msg394066.html#msg394066)

Alternativ spiele ich auch noch mit Arduino bzw. ATMEGA plus "simplen" Sender/Receiver Modulen rum.
Vielleicht ist das stromsparender...
...ESP wäre halt schön gewesen, weil ich mir dann ein extra Empfängermodul sparen würde (WLAN hab ich ja).

Momentan fehlt mir nur Zeit meine Ideen/Probeaufbauten zu verwirklichen und zu testen...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 19 Januar 2016, 09:42:31
ich habe am Batterietest nur einen DS18b20 mit 3,3 V hängen!
Die blaue Sende Led am Adafruit habe ich allerdings nicht weggekratzt.

Ich bin gespannt ob die neueren Modelle 8266-12e und 8266-14 noch bessere Stromverbrauchsdaten aufweisen.
Ein Jahr Laufdauer wäre erstrebenswert.

ESP nehme ich deshalb, weil ich nicht überall eine 868 Mhz Abdeckung habe aber Wlan schon!

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: SvenJust am 20 Januar 2016, 14:27:42
Kann man eigentlich mehrere DS18B20 parallel mit ESPEasy betreiben?
Ich würde gerne im Heizraum ein Kabel mit mehreren DS18B20 zur Messung der Vorlauf/Rücklauf Temperaturen betreiben.

Ja, ich betreibe vier DS18B20 mit ESPEasy. Der ESP rebootet zwar 1-2 mal am Tag, kommt aber innerhalb einer Minute immer wieder in einen funktionierenden Zustand.

VG
Sven
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Inputsammler am 27 Januar 2016, 13:21:44
Hey Reinhart,

Also erst mal vielen Dank für deine Erklärung.
Bin von Mirco darauf aufmerksam gemacht worden das du hier was schönes bastelst.

Da ich meine Bestllung von China das ist kann ich loslegen.
Hab hier ein ESP-12E  (https://smartarduino.gitbooks.io/user-manual-for-esp-12e-devkit/content/)  Modul.
Was auch teilweise NodeMCU (http://doit.am//content/) genannt wird.


Hatte trotydem bei mir einige Anlaufprobleme.
- auf meinen MAC nicht Möglich da der Treiber CH341 ohne die Sicherheit zu deaktivieren nicht funktioniert :'(
- Windows PC wird benötigt (VirtualPC)
- bei mir geht nur die 1.6.5 IDE
- es ist ein AP PW in der  R048 hinterlegt und wird benötigt zum erstmaligen verbinden

Er läuft im Moment schon mal ....
Heute kommt die Einbindung in FHEM dran ....
Sensoren plan:
- Einige Ds18d20
- 2x DHT-11
- evtl. Ic2 Display (???)
- Servo (???)
- LEDs (???)

Mal sehen ob ich es zum laufen bringe ......

Gruß Gerd
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 28 Januar 2016, 15:05:01
Hallo,
ich hab einen anderen Scetch genommen: http://www.jerome-bernard.com/blog/2015/10/04/wifi-temperature-sensor-with-nodemcu-esp8266/

Damit schickt nun auch mein ESP8266-01 per MQTT Nachrichten an fhem. Das kommt auch prima an. Nur leider wird kein eigenes Log-File geschrieben. Alles was in FHEM ankommt ist bei verbose 5:

2016.01.28 15:02:53 5: MQTT MyBroker message received: Publish/at-most-once /hooks/devices/1/SensorData/temperature
  34 32 2e 37 35                                   42.75

Damit kann ich schwer in ein eigenes File parsen. Wie hast du das gemacht, Reinhart?

Gruss Thomas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: SvenJust am 28 Januar 2016, 15:18:50
Hallo!

Hallo,
ich hab einen anderen Scetch genommen: http://www.jerome-bernard.com/blog/2015/10/04/wifi-temperature-sensor-with-nodemcu-esp8266/

Damit schickt nun auch mein ESP8266-01 per MQTT Nachrichten an fhem. Das kommt auch prima an. Nur leider wird kein eigenes Log-File geschrieben. Alles was in FHEM ankommt ist bei verbose 5:

2016.01.28 15:02:53 5: MQTT MyBroker message received: Publish/at-most-once /hooks/devices/1/SensorData/temperature
  34 32 2e 37 35                                   42.75

Damit kann ich schwer in ein eigenes File parsen. Wie hast du das gemacht, Reinhart?

Hast Du zusätzlich zum MQTT_BROKER auch ein MQTT_DEVICE angelegt?
Infos hier: http://fhem.de/commandref.html#MQTT_DEVICE bzw http://forum.fhem.de/index.php?topic=27532.0

/Edit: Das Vorgehen ist auch oben im Startbeitrag beschrieben.

VG
Sven
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 28 Januar 2016, 20:47:01
Hallo,
das hab ich gemacht gehabt. Genau dafür wollte ich ja die Logs.
Nur das ist alles was bei verbose 5 im MQTT Device ankommt:

2016.01.28 20:44:48 5: MQTT MyBroker message received: Publish/at-most-once /hooks/devices/1/SensorData/temperature
  34 31 2e 37 35                                   41.75
2016.01.28 20:44:48 5: publish received for /hooks/devices/1/SensorData/temperature, 41.75
2016.01.28 20:44:48 5: calling readingsSingleUpdate(ESP8266,Temperature,41.75,1
2016.01.28 20:44:56 5: MQTT MyBroker message sent: PingReq/at-most-once
2016.01.28 20:44:56 5: SW: c000
2016.01.28 20:44:56 5: MQTT MyBroker message received: PingResp/at-most-once

Update:
Der Tip mit dem Filelog war richtig:
define FileLog_ESP8266 FileLog ./log/ESP8266-%Y.log ESP8266

schreibt nun in ein extra Log-File. (Mir war so, als hätte ich das schon probiert...)

Gruss Thomas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 30 Januar 2016, 15:40:16
Der HCSR04 Ultraschallsensor ist ja in der ESPeasy Weboberfläche als Sensor enthalten.
Mal ne bescheidene Frage: Wie definiere ich den Trigger und Echo Pin denn in der Weboberfläche?
Und wie komme ich an die Messwerte?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: AndreasHH am 30 Januar 2016, 18:41:41
Hallo Tom71,

wie sieht denn Deine Definition des MQTT-Devices in FHEM aus.
Ist bei MQTT zu Beginn etwas tricky bzw. verwirrend.

Die Ausgaben des MQTT-Brokers sehen brauchbar aus.


Gruss

Andreas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 30 Januar 2016, 19:17:22
Ich habe in dem Eröffnungspost vom Broker geschrieben, aber es geht auch ganz einfach mit dem HTTPMOD.
Wer mit den Broker nicht will, kann es daher auch anders durchführen.

define mq HTTPMOD http://10.0.0.141/devices?setpage=2 300
attr mq userattr readingsName1 readingsRegex1 readingsRegex2 requestHeader1 requestHeader2 stateFormat
attr mq group Json
attr mq readingsName1 Humidity
attr mq readingsRegex1 Temperature:</div><div class="div_r">([\d\.]+)
attr mq readingsRegex2 Humidity:</div><div class="div_r">([\d\.]+)
attr mq requestHeader1 Content-Type: application/json
attr mq requestHeader2 Accept: */*
attr mq room Garage
attr mq stateFormat {sprintf("Temp: %.2f Hum: %2.f", ReadingsVal($name,"Temperatur",undef), ReadingsVal($name,"Humidity",undef))}
Abfrage über HTTPMOD. Ich habe den Sensor DHT11 auf der 2.Seite von ESPEasy definiert, daher hier die Abfrage mit setpage=2.
Die beiden Regex habe ich zum filtern des Messwertes auf Numerisch.


Senden geht dann zB: mit einem Webcall, habe ich hier schon gepostet: http://forum.fhem.de/index.php/topic,46205.msg394051.html#msg394051 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46205.msg394051.html#msg394051)
http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,1 = einschalten
http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0 = ausschalten
wichtig ist hier nur die Seite "Control" und der GPIO wo die Ausgabe erfolgen soll.

und in Fhem sieht das dann so aus:
define Port04 FS20 9999 99
attr Port04 IODev COC
attr Port04 alias Tor Auto
attr Port04 dummy 1
attr Port04 eventMap on:1 off:0
attr Port04 group Wifi
attr Port04 icon fts_sliding_gate
attr Port04 room Garage
attr Port04 webCmd 1:0
#attr Port04 event-on-change-reading state

define MyPort04_0 notify Port04:0 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0'"
#define MyPort04_1 notify Port04:1 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,1'"

define PortSchreiben04_Click notify Port04:1 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,1'";; define TimerPort04 at +00:00:01 set Port04 0
ich steuere hier ein motorgesteuertes Gartentor, dass nur einen Impuls braucht, daher das TimerPort04 das dann gleich wieder "aus" schickt.

LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 30 Januar 2016, 19:22:08
Der HCSR04 Ultraschallsensor ist ja in der ESPeasy Weboberfläche als Sensor enthalten.
Mal ne bescheidene Frage: Wie definiere ich den Trigger und Echo Pin denn in der Weboberfläche?
Und wie komme ich an die Messwerte?

hast du dir schon das Wiki vom DistanceSensor gelesen, da ist die Konfiguration abgebildet!  Link:http://www.esp8266.nu/index.php/DistanceSensor (http://www.esp8266.nu/index.php/DistanceSensor)
Hilft dir vielleicht weiter.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 30 Januar 2016, 20:12:49
Hab's gerade gefunden. Hätte doch noch etwas besser hinsehen sollen beim Aufruf der ESPeasy-Weboberfläche. Das Fragezeichen beim Edit der Devices hilft weiter ::)
Aber Danke für den Tip.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 01 Februar 2016, 17:08:09
Hallo AndreasHH,

ich denke, ich habe die default config:

define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 room MQTT
attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature
attr ESP8266 verbose 5

und ein "attr autocreate filelog ./log/%NAME-%Y.log"

Für alle anderen Devices bekomme ich auch brav log Einträge.

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 01 Februar 2016, 17:28:07
Hallo AndreasHH,

ich denke, ich habe die default config:

define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 room MQTT
attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature
attr ESP8266 verbose 5

und ein "attr autocreate filelog ./log/%NAME-%Y.log"

Für alle anderen Devices bekomme ich auch brav log Einträge.

Das autocreate Attribut reicht nicht, für ein MQTT_DEVICE wird kein Logfile erstellt, du musst manuell ein Logdevice anlegen:

http://fhem.de/commandref.html#FileLog (http://fhem.de/commandref.html#FileLog)

und für den Plot ein weiteres:

http://fhem.de/commandref.html#SVG (http://fhem.de/commandref.html#SVG)


Gruß

Karl

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 01 Februar 2016, 21:54:30
Hallo in die Runde,

beschäftige mich im Moment auch mit ESP Easy.
Finde die Softwahre klasse.
Hab im Moment den Build 70 am laufen.
Ist nach meinem Empfinden sogar stabieler als die R48.

Benutze als MQTT nicht die PiDome sondern die OpenHAB Einstellung.
Damit sind die Publishs und Subscribes leichter und Aussagekräftiger zu gestalten.

Hier mal ein Beispiel für einen Lichtschalter über MQTT

define licht_wohnzimmer MQTT_DEVICE
attr licht_wohnzimmer IODev MyBroker
attr licht_wohnzimmer devStateIcon on:FS20.on off:FS20.off
attr licht_wohnzimmer eventMap 1:off 0:on
attr licht_wohnzimmer publishSet 1 0 /Test2/gpio/5
attr licht_wohnzimmer room Schulungsraum
attr licht_wohnzimmer stateFormat state

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 02 Februar 2016, 08:51:22
Wie habt ihr das Problem gelöst, dass wenn z.B. ein Schaltbefehl nicht beim ESP8266 ankommt, dass dann wie bei Homematic Geräten z.B. eine Lampe mit Rufezeichen angezeigt wird?

Ich bin von ESPEasy begeistert, nur vermisse ich noch die Rückmeldung vom ESP8266.

Ist bei Verwendung von MQTT evtl. die Lösung? (mag eigentlich nicht noch einen MQTT Broker laufen haben)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 02 Februar 2016, 11:51:16
Wie habt ihr das Problem gelöst, dass wenn z.B. ein Schaltbefehl nicht beim ESP8266 ankommt, dass dann wie bei Homematic Geräten z.B. eine Lampe mit Rufezeichen angezeigt wird?

Ich bin von ESPEasy begeistert, nur vermisse ich noch die Rückmeldung vom ESP8266.

Ist bei Verwendung von MQTT evtl. die Lösung? (mag eigentlich nicht noch einen MQTT Broker laufen haben)

Das sollte eigentlich über MQTT geregelt werden, da kann man ja auch verschiedene Prioritäten angeben wie oft eine Nachricht ankommen soll usw. So gesehen sollte das Protokoll das sicherstellen. Müsste man mal nachsehen ob einerseits Mosquitto das auch macht und wie man das auf fhem-Seite auswerten kann.
Wenn man den mosquitto_sub verbose laufen lässt sieht man genauer, was da so umherläuft:
mosquitto_sub -d -v -t \#
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 07 Februar 2016, 12:11:02
Gerade ist die neue Firmware R78 als binary (Firmware) veröffentlicht worden.
http://sourceforge.net/projects/espeasy/ (http://sourceforge.net/projects/espeasy/)
Firmware Files für die drei verfügbaren Speichergrössen, mit flashtool.

Das vereinfacht das ganze nochmal, da braucht man sich nicht mehr um das Arduino environment zu kümmern.

Ich habe es mit dem nodemcu firmware programmer geflasht.

OTA von R77 auf R78 hat auch einwandfrei funktioniert.

bei mir laufen zur Zeit ESP-01, nodemcu 0.9, und nodemcu 1.0 (ESP-12e und ESP-12f)

Gruß

Karl
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 10 Februar 2016, 08:57:33
funktioniert der nodemcu firmware programmer auch mit der ESP01 1MB "Black Edition"?

http://de.aliexpress.com/item/1pcs-ESP8266-remote-serial-Port-WIFI-wireless-module-through-walls-best/32280714838.html?isOrigTitle=true
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 10 Februar 2016, 15:55:33
Ja, ich hab den gleichen ESP. Musst nur GPIO 0 mit GRN vor dem flaschen verbinden.
Siehe hier: http://www.14core.com/build-your-own-esp8266-web-server-tutorial/


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 10 Februar 2016, 17:34:31
8266 mit App steuern!

Vor kurzem hat mich ein Freund ersucht ob man einen Garagentoröffner übers Handy bauen kann und es soll so billig wie möglich sein.
Ich habe einfach einen 8266 mit ESPEasy geflasht ein Relaise dazugehängt und einen Temperatursensor (DHT11) angeschlossen. Das ganze in eine kleine Feuchtraumdose und fertig ist der Empfänger unter 10.- €. Habe auch eine Variante mit dem Blackboard aufgebaut, da hier das Relais und der Fühler schon alles da ist.
Da nicht jeder eine Fhem Instanz laufen hat, habe ich einfach eine kleine App zur Steuerung gebaut. Die bietet mir jetzt den Vorteil, dass ich unabhängig von Fhem es ohne irgendwelche weiteren Devices (außer dem Wlan AccesPoint) realisieren kann. Da ich noch nie eine Android App programmiert habe und das auch nicht kann, habe ich es mit dem Tool "ai2 appinventor" mit ein paar Klicks zusammen gestoppelt. Das Befehle Senden war eine Kleinigkeit von ein paar Minuten aber die Temperaturerfassung ist schließlich in einem kompletten JsonParser ausgeartet da der gesamte JsonString gefiltert werden muss. Im Anhang ein paar Bilder wie der Parser aufgebaut ist, vielleicht kann da ein Könner mit wesentlich weniger Aufwand zum Ziel kommen, aber es funktioniert so auch perfekt. Ich habe dazu einiges im Internet recherchieren müssen weil trotz Klicki-Klacki das doch sehr komplex wird.

Den GPIO zum Senden habe ich hardcodiert als GPIO13 ausgeführt, die Temperatur und Luftfeuchte wird ja über Json abgeholt somit ist der GPIO egal. Unter Settings wird einmal die IP Adresse des 8266 eingestellt und das wars. Der Sendebefehl wird beim Drücken des Garagentors gesetzt und beim Loslassen wieder zurückgesetzt (Tasterfunktion). Wer einen anderen GPIO braucht, muss das im Source ändern und neu kompilieren. Es ist aber ganz einfach auch noch ein Eingabefeld so wie bei Settings dazu zu bauen. Der Sensor muss auf der ersten Seite der Devices konfiguriert sein, sonst muss die "setpage=1" auf 2 geändert werden damit der Parser die Messwerte findet. Bei jedem Aufruf der App werden die Messdaten automatisch abgeholt, kann aber auch durch Druck auf das Symbol "Thermometer" spontan geholt werden.

Im Anhang die fertige App für Android und die Sourcen für den Projektimport (ai2). Ich selbst betreibe auch eine solche modifizierte App, aber mit 3 Toröffnern.

Wenn es wer brauchen kann, viel Spaß damit, passt genau zum Thema ESPEasy! Funktioniert sowohl mit R48 als auch mit der neuesten R78!

LG
Reinhart

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 10 Februar 2016, 18:06:07
Ja, ich hab den gleichen ESP. Musst nur GPIO 0 mit GRN vor dem flaschen verbinden.
Siehe hier: http://www.14core.com/build-your-own-esp8266-web-server-tutorial/


Gesendet mobil

danke..... flashen scheint geklappt zu haben. LED auf dem ESP leuchtet blau.
Sollte ich nun nicht eine WLAN-AP finden?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 10 Februar 2016, 18:33:58
@noxx

ja, der AP sollte jetzt auftauchen!

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 10 Februar 2016, 18:51:56
Hmm, hab's mit dem Smartphone probiert, sehe aber nur meinen Router.

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 10 Februar 2016, 19:11:01
sidn die einstellungen so richtig?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 10 Februar 2016, 20:47:24
ok, scheint nun geklappt zu haben mit den Einstellungen

Sehe jetzt ESP_0BB9Bx im Netzwerk. DHCP scheint aber nicht zu gehen

EDIT:

Hmm, will nicht. Sehe denn AP ein paar Sekunden, Verbindung klappt weder
per DHCP noch statisch. Dann ist der AP weg, Blaue LED leuchtet nicht mehr.
Muss ich dann einmal stromlos machen, damit ich kurz wieder den AP sehe.

Nehme ich die flash.cmd aus dem R78 Paket, wird geflasht, aber die blaue LED
leuchtet dauernt, WLAN ist keins da

Comport (example 3, 4, ..)           :10
Flash Size (example 512, 1024, 4096) :1024
Build (example 71, 72, ..)           :78
Using com port: 10
Using bin file: ESPEasy_R78_1024.bin
esptool v0.4.6 - (c) 2014 Ch. Klippel <ck@atelier-klippel.de>
        setting board to nodemcu
        setting baudrate from 115200 to 115200
        setting port from COM1 to COM10
        setting address from 0x00000000 to 0x00000000
        espcomm_upload_file
        stat ESPEasy_R78_1024.bin success
        setting serial port timeouts to 1000 ms
opening bootloader
resetting board
trying to connect
        flush start
        setting serial port timeouts to 1 ms
        setting serial port timeouts to 1000 ms
        flush complete
        espcomm_send_command: sending command header
        espcomm_send_command: sending command payload
        read 0, requested 1
trying to connect
        flush start
        setting serial port timeouts to 1 ms
        setting serial port timeouts to 1000 ms
        flush complete
        espcomm_send_command: sending command header
        espcomm_send_command: sending command payload
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        espcomm_open
Uploading 375904 bytes from ESPEasy_R78_1024.bin to flash at 0x00000000
        erasing flash
        size: 05bc60 address: 000000
        first_sector_index: 0
        total_sector_count: 92
        head_sector_count: 16
        adjusted_sector_count: 76
        adjusted_size: 04c000
        espcomm_send_command: sending command header
        espcomm_send_command: sending command payload
        setting serial port timeouts to 10000 ms
        setting serial port timeouts to 1000 ms
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
        writing flash
...
starting app without reboot
        espcomm_send_command: sending command header
        espcomm_send_command: sending command payload
        espcomm_send_command: receiving 2 bytes of data
closing bootloader
        flush start
        setting serial port timeouts to 1 ms
        setting serial port timeouts to 1000 ms
        flush complete
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 10 Februar 2016, 20:59:11
wenn EASYEsp noch nie auf diesem Device war, dann arbeitet dieser 8266 als AP, der hat keinen DHCP Server integriert.

Du musst dich nun mit einem WlanDevice (Laptop) in diesem Netz einloggen. Dann vergib dem Laptop händisch irgend eine IP im Netz 192.168.4.0.
Dann öffne den Browser und und gehe auf 192.168.4.1 und kommst aufs Webinterface. Nun mach deine Einstellungen des Netzwerkes und reboote den 8266. Jetzt arbeitet er als Client und ist in deinem  Netzwerk angemeldet.

#define DEFAULT_NAME        "newdevice"         // Enter your device friendly name
#define DEFAULT_SSID        "ssid"              // Enter your network SSID
#define DEFAULT_KEY         "wpakey"            // Enter your network WPA key
#define DEFAULT_SERVER      "192.168.0.8"       // Enter your Domoticz Server IP address
#define DEFAULT_PORT        8080                // Enter your Domoticz Server port value
#define DEFAULT_DELAY       60                  // Enter your Send delay in seconds
#define DEFAULT_AP_KEY      "configesp"         // Enter network WPA key for AP (config) mode
#define DEFAULT_PROTOCOL    1                   // Protocol used for controller communications
hier richtig ausfüllen (1-4), wenn du den 2 Weg gehen willst.

Du kannst das ganze aber umgehen, indem du in der EASYESP R048 gleich die richtigen Netzwerkdaten eingibst und dann erst mit der Arduino IDE flasht! Dann startet er sofort als Client.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 10 Februar 2016, 21:15:22
Hmm, will nicht. Sehe denn AP ein paar Sekunden, Verbindung klappt weder
per DHCP noch statisch. Dann ist der AP weg, Blaue LED leuchtet nicht mehr.
Muss ich dann einmal stromlos machen, damit ich kurz wieder den AP sehe.

wenn du dir nicht sicher bist was der 8266 nun macht, dann hänge dich an die serielle Konsole (am Besten über die Arduino IDE und schaue was er beim Booten so schreibt.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: AxelSchweiss am 10 Februar 2016, 21:20:36
Du kannst die Basis-Konfiguration auch über die serielle Console vornehmen.
siehe hierzu : http://www.esp8266.nu/index.php/ESPEasy (http://www.esp8266.nu/index.php/ESPEasy)
(Ganz unten auf der Seite)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 11 Februar 2016, 08:00:53
@Reinard Wie hast du das mit der Stromversorgung im Sender gemacht? Ich hab es schon mit DeepSleep mit dem Esp gemacht, allerdings halte n 2 AAA Batterien nur ein paar Tage.


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 11 Februar 2016, 08:37:24
@Reinard Wie hast du das mit der Stromversorgung im Sender gemacht? Ich hab es schon mit DeepSleep mit dem Esp gemacht, allerdings halte n 2 AAA Batterien nur ein paar Tage.

Meine Steuerung für das Garagentor habe ich mit einem Mininetzteil von den Chinesen (http://de.aliexpress.com/item/Precision-12-v450ma-5-w-switching-power-supply-module-LED-voltage-regulator-module-AC-DC-step/32488616679.html) gemacht, die darf ohnehin nicht in den Sleep Modus gehen sonst nimmt sie keine Befehle mehr an. Ich habe aber eine Temperaturmessung im Keller mit MQTT und da führe ich einen Batterietest mit 3 x AA durch. Die läuft nun seit Jänner und die Batterie hat jetzt etwa 50-60%. Dahinter ist ein Adafruit Huzzah, welcher eigentlich schon sehr Stromsparend ausgelegt ist aber das reicht bei weitem nicht. Solange das nicht ein Jahr läuft, kann man es mit Batteriebetrieb vergessen. Ich verwende die Temperatursensoren hauptsächlich weil es keine billigere Funk Alternative gibt. Stromversorgung habe dort überall.


Im Pool zur Wassertemperaturmessung allerdings nehme ich HM Sensoren, da die etwa 1 1/2 Jahre mit 2 x AAA Batterie laufen.


LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 12 Februar 2016, 16:42:39
Habe den ESP01 nun flashen können, nachdem ich einen anderen probiert habe. Entweder war der erste kaputt,
oder ich habe einen falschen Bereich beschrieben, so das er nicht mehr ging... Kann man die reseten? Also
auf Werkseinstellung zurücksetzten?

Nr.2 ging dann, kam auch schnell auf die WebGUI drauf.
Dann habe ich den ESP abgeklemmt und nur noch GND und 3V angeschlossen,
nun kommt aber nichts mehr, ausser das die rote LED leuchtet.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 12 Februar 2016, 20:17:21
Wenn nichts mehr geht kannst den komplett löschen, siehe hier: http://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.msg382315.html#msg382315 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.msg382315.html#msg382315)

Bevor du das tust würde ich aber in die serielle Konsole schauen was den jetzt er aktuelle Status ist.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 14 Februar 2016, 09:50:40
@Reinard
Ich habe mehrere ESP über mqtt am laufen .
Werte werden in FHEM angezeigt.
Wie kann ich in Fhem über MQTT einen Ausgang steuern?
Direkt kann ich den ausgang nur über GetHttp schalten.

define MyPort04_0 notify Port04:0 { GetHttpFile("192.168.178.67:80", "/control?cmd=GPIO,4,0") }
define MyPort04_1 notify Port04:1 { GetHttpFile("192.168.178.67:80", "/control?cmd=GPIO,4,1") }

LG Rainer
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 14 Februar 2016, 10:30:57
Ich hatte es vorher mit dem Beispiel probiert:
define MyPort04_0 notify Port04:0 "wget -q -O - 'http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0'"

Funktionierte aus Fhem nicht
nur wenn ich es im browser direkt eingegeben habe  http://10.0.0.141/control?cmd=GPIO,4,0

LG

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 14 Februar 2016, 10:51:28
Hi,
Probiere mal etwas dieser Art:
define off_Fernseher notify Fernseher:off {system("/opt/fhem/TV_ausschalten &")}

Gruß Arnd



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 14 Februar 2016, 12:37:10
@Reinard
Ich habe mehrere ESP über mqtt am laufen .
Werte werden in FHEM angezeigt.
Wie kann ich in Fhem über MQTT einen Ausgang steuern?
Direkt kann ich den ausgang nur über GetHttp schalten.

define MyPort04_0 notify Port04:0 { GetHttpFile("192.168.178.67:80", "/control?cmd=GPIO,4,0") }
define MyPort04_1 notify Port04:1 { GetHttpFile("192.168.178.67:80", "/control?cmd=GPIO,4,1") }

LG Rainer

Moin,

wenn du über MQTT steuern willst, was machst du dann mit GetHttpFile?

Schau mal hier...
http://www.s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/113-mqtt-basic-esp8266-mqtt-example (http://www.s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/113-mqtt-basic-esp8266-mqtt-example)

Das entsprechende publish erstellst du dann in deinem MQTT_DEVICE
define WP_Zirkulation MQTT_DEVICE
attr WP_Zirkulation IODev MQTT_Broker
attr WP_Zirkulation alias WP Zirkulation
attr WP_Zirkulation devStateIcon on:10px-kreis-rot off:10px-kreis-gruen
attr WP_Zirkulation publishSet on off on-for-timer /Aktoren/WP/state/set
attr WP_Zirkulation publishSet_OFT /Aktoren/WP/state/set
attr WP_Zirkulation room Aktoren
attr WP_Zirkulation stateFormat state
attr WP_Zirkulation subscribeReading_state /Aktoren/WP/state/
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Christian1982 am 14 Februar 2016, 20:40:33
Hallo,

ich teste gerade zwei NodeMCU v1.0 mit EspEasy und als Sensoren verwende ich je zwei DS18b20.
Ich hab mit R048 als auch mit R078 das Problem, dass ich nur manchmal (gefühlt jede Minute mal) auf die WebGui kommen (mit drei Browsern getestet), ping funktioniert immer.
Kennt das Problem jemand?


So Problem gefunden:
Ich habe mosquitto unter Ubuntu mit "apt-get install mosquitto" installiert, diese Version ist wohl inkompatibel mit EspEasy.
Im Log stand daher "MQTT : Failed to connected to broker"

http://www.esp8266.nu/forum/viewtopic.php?t=111

Man muss mosquitto unter Ubuntu wie folgt installieren:
http://mosquitto.org/download/

sudo apt-add-repository ppa:mosquitto-dev/mosquitto-ppa
sudo apt-get update
apt-get install mosquitto mosquitto-clients python-mosquitto

Als MQTT-Protokoll sollte man OpenHAB verwenden
https://forum.pimatic.org/topic/1367/espeasy-multisensor-device-based-on-esp8266
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 15 Februar 2016, 15:46:03
Da die Garagentorsteuerung tadellos funktioniert habe ich nun noch ein 2.App für Android entwickelt mit welcher ich nun 4 Devices über einen 8266 (oder mehrere) schalten kann.

Hier ist alles konfigurierbar, d.h. zu jedem Device kann eine eigene IP Adresse, die Beschriftung und der GPIO gesetzt werden. Somit können bis zu 4 verschiedene 8266 angesteuert werden.

Einzige Voraussetzung als Sketch muss ESPEasy (R48 oder R78) am 8266 sein. Der Temperatursensor (DHT22 oder DHT11) muss auf der ersten Seite der Sensoren konfiguriert sein und den Value Namen "Temperature" und "Humidity" haben (wegen dem Json String zum filtern).
Die App arbeitet völlig unabhängig von einer Fhem Instanz und einem Broker, also ohne zusätzliche HW und SW einsetzbar. Im Testbetrieb habe ich es auch über VPN getestet, das erspart das Öffnen eines Ports an der Firewall.

Bei der ersten Inbetriebnahme sind unter Settings die Ip Adressen und die Ports (GPIO) einzustellen und mit OK speichern. Ohne IP hat der Button keine Funktion.
Drückt man auf einen Schalter, legt er sich um und wird grün. Die Lampe wird bei "Ein" gelb.

LG
Reinhart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Christian1982 am 15 Februar 2016, 22:24:48
Kann mir jemand erklären wie ich zu einem MQTT_DEVICE einen FileLog anlage um daraus SVG Graph zu machen?

Bei folgender Konfiguration werden die Temparatur-Werte aus dem MQTT Broker korrekt angezeigt, es wird jedoch nichts gelogt:
define Kuehlfach.ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr Kuehlfach.ESP8266 IODev MQTT_Broker
attr Kuehlfach.ESP8266 room Kueche,Zentral
attr Kuehlfach.ESP8266 stateFormat T: Temperature
attr Kuehlfach.ESP8266 subscribeReading_Temperature /mcu0/Kuehlfach/temperature
define FileLog_Kuehlfach.ESP8266 FileLog ./log/Kuehlfach.ESP8266-%Y.log FileLog_Kuehlfach.ESP8266
attr FileLog_Kuehlfach.ESP8266 logtype text
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 15 Februar 2016, 22:30:38
Ich denke die reges passt nicht, du triggerst auf FileLog_Kuehlfach.ESP8266, ich würde das FileLog_ im regex weglassen.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Christian1982 am 15 Februar 2016, 23:29:33
jetzt geht es, danke
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 16 Februar 2016, 18:33:47
Hallo zusammen, ich raffs einfach nicht.
Ich bekomme eine LED über MQTT einfach nicht eingeschaltet.
Die Temperatur von einem anderen ESP kann ich einlesen, also müsste doch der MQTT richtig laufen.

Angelegt in der config ist folgendes.
#######################################################
# Broker anlegen
define MyBroker MQTT 192.168.178.66:1883
attr MyBroker room MQTT

#######################################################
define myLamp1 dummy
attr myLamp1 room Aktoren
attr myLamp1 webCmd 1 : 0

#######################################################
define ESP12E02 MQTT_DEVICE
attr ESP12E02 IODev MQTT_Broker
attr ESP12E02 alias ESP 12E02
attr ESP12E02 devStateIcon on:1 off:0
attr ESP12E02 publishSet on /myLamp1/set
attr ESP12E02 publishSet_off /myLamp1/set
attr ESP12E02 room Aktoren
attr ESP12E02 stateFormat Status: state12
attr ESP12E02 subscribeReading_state12 /hooks/devices/4/SensorData/out12

#######################################################

# Device DS18b20 definieren
define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 room MQTT
attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature


Der Broker meldet:                  MyBroker    opened
Temperatur wird eingelesen:    ESP8266    Temperatur: 27.37°C



Der ESP12E02 ist im ESPEasy so parametriert:

 
Welcome to ESP Easy: ESP12E02
MainConfigHardwareDevicesTools

<>   Task   Device   Name   Port   IDX/Variable   GPIO   Values
Edit   1   Analog input                 1   ADC (TOUT)   Analog:260.00
Edit   2   Switch input                 2   GPIO-4   Switch:0.00
Edit   3   System Info                 3   uptime:55.00
Edit   4   Level Control   out12      4   GPIO-12   out12:1.00

Device:   4
Name:   
out12
IDX / Var:   
4
1st GPIO:   
Check Task:   
Check Value:   
Set Value:   
1.00
Hysteresis:   
0.50
Send Data: ja   

die LED kann ich über HTTP ein und ausschalten
http://192.168.178.51/control?cmd=GPIO,12,0

Ich komme einfach nicht weiter, könnte mir bitte jemand helfen oder einen kleinen tipp geben, wie ich die LED im FHEM einschalten kann.

LG Rainer
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 16 Februar 2016, 19:11:02
Nimm dir erstmal einen MQTT-Spy, mit dem kannst du sehen, was dein FEHM zum Broker sendet bzw. ob dein publish auf dem ESP was bewirkt.
https://github.com/kamilfb/mqtt-spy/releases/download/mqtt-spy_v0.4.0/mqtt-spy-0.4.0-jar-with-dependencies.jar (https://github.com/kamilfb/mqtt-spy/releases/download/mqtt-spy_v0.4.0/mqtt-spy-0.4.0-jar-with-dependencies.jar)

Was läuft denn für ein Sketch auf deinem ESP?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 16 Februar 2016, 19:17:33
Hi Pfanne ,
Ich hab überall das EspEasy  drauf.
Lesen kann ich ja auch die Temperatur von einem anderen ESP, und die LED lässt sich ja auch über HTTP ein und ausschalten.
Ich habe im ganzen netz kein Beispiel gesehen, wie man einen Port  über MQTT und fhem schalten kann.



Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 16 Februar 2016, 19:23:42
Das Protokoll ist PiDome MQTT

Subscribe Template:   
/Home/#
Publish Template:   
/hooks/devices/%id%/SensorData/%valname%

oder ist hier was falsch? vielleicht  OpenHAB auswähen???
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 16 Februar 2016, 19:47:19
OK, sorry.....ich habe gerade ESPEasy wieder runtergeschmissen.
Bekommst du denn eine LED mit einem GPIO-Input angesteuert?

Nur um mal zu sehen, wie so eine Output-Verküpfung aussieht?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: eppi am 16 Februar 2016, 20:32:04
Ich vermute, dass das MQTT_Device keine Outputs ansteuern kann. Deshalb mein Vorschlag:
define myLamp1 dummy
attr myLamp1 room Aktoren
attr myLamp1 webCmd on:on off:off

define myLamp1_ein_aus notify myLamp1 { \
if ("$EVENT" eq "on") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.178.51/control?cmd=GPIO,12,1&" \
}0;;\
if ("$EVENT" eq "off") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.178.51/control?cmd=GPIO,12,0&" \
}0;;\
}
Das ist ein Codesnippsel für die fhem.cfg
Viel Erfolg und Gruss Dani
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 16 Februar 2016, 21:12:26
Die GPIOs kann man bei ESPeasy auch per MQTT steuern. Dann erspart man sich das http-Gehampel.
Ich habe das hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,49158.msg408102.html#msg408102) zwar als Frage formuliert aber wie man GPIOs steuert habe ich rausgefunden.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 16 Februar 2016, 22:12:29
Du musst auf das entsprechend topic publishen, z.b. /esp/gpio/2:command:ON

Das ist her beschrieben für openhab beschrieben, musst halt das openhab spezifische entfernen : http://www.esp8266.nu/index.php/Tutorial_OpenHAB_Switch


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 16 Februar 2016, 22:13:33
Sorry für die typos, aber mein altes ipad mit ios 9.2 ist eine krise


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rboelli am 17 Februar 2016, 16:06:52
Danke an alle.
Mit eurer Hilfe hat es nun funktioniert. super!!!
Nun kann ich meine wlan Stechdosen fertigbauen und mit Fhem kontrollier schalten.
Gruß  Rainer
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 18 Februar 2016, 14:43:11
Hab einen BME280 drangetüdelt. Läuft wie geschnitten Brot...
Sehr schön, das man im Webinterface das Intervall der übermittelten Daten einstellen kann (Config->Sensor Delay).
Nur die 2 Nachkommastellen bei Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck sind etwas übertrieben.
Die werden im Filelog für den Plot nur ganzzahlig gebraucht.
Wie schneide ich die denn am besten ab? Gibt's da irgendwo eine Stelle im Webinterface?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 18 Februar 2016, 20:42:56
Hi,

was ausgegeben wird kann man beim jeweiligen Device über die %value% einstellen. Das ist wohl für einfache Umrechungen gedacht, sowas wie %value% + 2. Vielleicht kann man da auch Rundungen machen. Und dann stellt sich die Frage ob das auch die Ausgabe über MQTT beeinflusst.
Ansonsten wärs natürlich sinnvoll, den gerundeten Wert erst bei der Ausgabe zu erzeugen falls man intern noch rechnen möchte.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 19 Februar 2016, 08:46:56
Momentan sind bei %value% leider nur Grundrechenarten möglich.
Maybe in the next release...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 22 Februar 2016, 12:56:32
Ich hab mal ein wenig herumexperimentiert und einen neuen Operator '#' zur Werterundung testweise eingeführt.
Die Operatoren sind in 'misc.ino' ab Zeile 964 (Rel 78) zu finden, die Berechnung findet ab Zeile 983 statt.
Die Rundung funktioniert auch, aber es werden noch die 2 Nachkommastellen weiter angezeigt.
Weiß jemand, wo die Ausgabeformatierung stattfindet und wie man die Nachkommastellen entfernt?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 22 Februar 2016, 13:35:41
Nach etwas genauerem Durchackern des ESPEasy source codes muss ich sagen, dass mir bei der Umsetzung eher Angst wird.
Das fängt an bei den solalairgendwaswirdschongutgehn Timings ala "alle 100ms", beinhartes delay (bis zu ca. 1s) beim Pulsen von GPIOs blockiert die main loop und geht bis zu einem unbedachten case der alle ca. 50 Tage (millis() Überlauf) definitiv ab und zu zu Abstürzen führen wird.

Daher die Frage, weiß wer eine sauberere Alternative zu ESPEasy?
Denn.. Zeit für Erweiterungen in den ESPEasy code zu investieren tut meiner Meinung nach doch irgendwie eher weh :(
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 22 Februar 2016, 13:53:08
Daher die Frage, weiß wer eine sauberere Alternative zu ESPEasy?
Denn.. Zeit für Erweiterungen in den ESPEasy code zu stecken tut meiner Meinung nach irgendwie weh :(

Naja, man könnte es forken und eine gehärtete Version draus machen. Die haben sich in den ersten Versionen wohl erstmal drauf gestürzt, alle möglichen Sensoren abfragbar zu machen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 22 Februar 2016, 14:59:42
Ich sag mal: Solange es nix saubereres unvierselle(re)s gibt, bin ich froh, daß ESPEasy existiert.
Wer's besser machen kann: Nur zu. Wir freuen uns auch bestimmt gehörig darüber...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 22 Februar 2016, 15:31:42
Ich sag mal: Solange es nix saubereres unvierselle(re)s gibt, bin ich froh, daß ESPEasy existiert.
Wer's besser machen kann: Nur zu. Wir freuen uns auch bestimmt gehörig darüber...

Gut formuliert ;)
Hoffentlich auf Eclipse... das MESH Demo des ESP8266 schaut auch sehr interessant aus!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: juppzupp am 22 Februar 2016, 19:10:22
Wer mag kann sich ja http://www.wifi-iot.ru mal anschauen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 22 Februar 2016, 23:03:47
Wer mag kann sich ja http://www.wifi-iot.ru mal anschauen.

link geht nicht?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: juppzupp am 22 Februar 2016, 23:12:12
Ist wohl gerade down.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 23 Februar 2016, 09:07:45
Naja, man könnte es forken und eine gehärtete Version draus machen. Die haben sich in den ersten Versionen wohl erstmal drauf gestürzt, alle möglichen Sensoren abfragbar zu machen.

Ich denke, dass eine Mitarbeit auf jeden Fall erst mal schlauer wäre. Es könnte ja für den Anfang reichen, erst mal ein Issue in Git zu posten und auf die entsprechenden Überläufe hinzuweisen.


Wenn sie kooperativ sind (und warum nicht? Stabilität liegt in ihrem eigenen Interesse), gewinnen alle davon.

Ein neues "Framework" mag für das ein oder andere Problem eine Lösung sein, Erfahrungsgemäß kauft man sich damit nur neuen Ärger an anderer Stelle ein. Gerade beim ESP schießen derartige Projekte wie Pilze aus dem Boden. Noch einen wachsen zu lassen, halte ich derzeit für nicht zweckdienlich.

Aber das sind nur die 2 Cent von jemand, dessen Mithilfe beim Programmieren, mangels Fähigkeit, nicht erwartet werden kann...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 23 Februar 2016, 10:35:53
Wer mag kann sich ja http://www.wifi-iot.ru mal anschauen.

Sehr interessant! :)
Vorallem wegen dem hier (obwohl auch nicht RTOS):
Zitat
"The project is written in C language using the chip developer SDK. WITHOUT LUA, WITHOUT Arduino IDE. Fast, compact and stable code (compared with LUA, Arduino IDE)."

Damit ist für mich klar, dass ich vorerst eher keine Zeit mehr in ESPEasy investiere... (so lieb das Arduinospielzeug auch sein mag..) ;)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 23 Februar 2016, 11:51:05
Sehr interessant! :)
Vorallem wegen dem hier (obwohl auch nicht RTOS):
Damit ist für mich klar, dass ich vorerst eher keine Zeit mehr in ESPEasy investiere... (so lieb das Arduinospielzeug auch sein mag..) ;)

Wenn man denn die Sprache beherrscht....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 23 Februar 2016, 12:06:51
Google Webpage Übersetzer ist dein Freund ;)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 23 Februar 2016, 12:38:37
Hat denn jemand noch einen Tip, wo die 2 Nachkommastellen in Code generiert werden und wie man sie wegbekommt?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 23 Februar 2016, 13:56:59
Google Webpage Übersetzer ist dein Freund ;)

Der Übersitzer stolpert sich ja was zusammen :-)
So wie ich das verstehe gibt es keinen Source. Naja, einen Source den man nicht sieht kann man auch nicht schlecht reden :-)
Für eine Pro-Version muss man sich für 2€ einen Key kaufen (sofern man die braucht) in Russland.

Vermutlich muss man noch 2-3 Monate abwarten was sich insgesamt so entwickelt oder selber irgendwo mitmachen wenn man es denn kann.
Ich bräuchte beispielsweise etwas, das per MQTT kommuniziert, ein paar Messwerte von Sensoren wie Temperatur usw durchgibt und per MQTT-subscribe GPIOs schaltet.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 23 Februar 2016, 19:13:09
Soweit ich weiß, kann der ESP-8266 keine echten Hardware Interrupts, weshalb wahrscheinlich viele Schleifen im ESPeasy programmiert werden mussten. Ich habe mir den Code jedoch nicht angesehen.

Abhilfe kann man hier nur schaffen, wenn man einen Arduino oder anderen Hardware-Interrupt fähigen Prozessor verwendet und den ESP nur als WLAN Schnittstelle. Dazu gibt es wahrscheinlich auch schon einige Projekte, u.a. zum Beispiel esp-link 2.0 mit MQTT und JSon Support von Jeelabs.

Das Schöne an ESPeasy ist, dass man die Sensoren und Aktoren dynamisch definiert und nicht schon im Code hinterlegen muss. Das habe ich noch bei keinem anderen ESP-8266 MQTT Projekt gesehen.

Wenn mich eine Funktion von ESPeasy stört, würde ich über Github ein issue oder einen request eröffnen. Falls dann nicht reagiert wird, kann man den Code dann immer noch forken.

Es muss jeder selbst wissen, auf welches Pferd er setzt. Statt rumzumäkeln solte man lieber aktiv werden, und wenn man nur ein issue meldet.

Hav Fun

Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 23 Februar 2016, 21:16:00
Vermutlich muss man noch 2-3 Monate abwarten was sich insgesamt so entwickelt oder selber irgendwo mitmachen wenn man es denn kann.
Ich bräuchte beispielsweise etwas, das per MQTT kommuniziert, ein paar Messwerte von Sensoren wie Temperatur usw durchgibt und per MQTT-subscribe GPIOs schaltet.

Ein erstes Grundgerüst findest du hier:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.msg378012.html#msg378012 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.msg378012.html#msg378012)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: beSmart am 26 Februar 2016, 09:26:04
Hallo Forum.

Auch ich habe ESPEasy ausprobiert und ein Display angeschlossen. Lief auf Anhieb und ohne Probleme.
Jetzt ist für mich von Interesse wie man mit Fhem Texte an den ESP mit Display sendet.
Die erste Möglichkeit die mir einfällt, ist per HTTP
 ( {system "wget http://192.168.178.233/control?cmd=lcd,1,1, $DEVICE offen"})Diese Lösung finde ich aber nicht besonders elegant.........

Gibt es bessere Alternativen?

Dank und Gruß

beSmart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 26 Februar 2016, 09:30:39
Meins Wissens noch nicht, ich würde mir auch MQTT wünschen, das ist aber noch nicht implementiert, zumindest nicht in den älteren Versionen, den aktuellen Sourcecode habe ich noch nicht angeschaut.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 26 Februar 2016, 10:13:19
@   hjgode

Ich spiele auch seit längerem mit dem ESP8266 rum.

Ziel war ein Füllstandsmesser für meinen Tank auf dem Balkon.
(existierende Füllstandsmesser z.B. HomeMatic sind für meine Tankform nicht brauchbar...)

Und ein Temp/Hum Sensor auf Basis HTU21D da dieser bereits mit 3,3V läuft... :-)
(Aktuell habe ich DHT11 im Einsatz)

"Integration" per "GET fhem/?cmd setreading..."

Folgendes habe ich probiert:

 - NodeMCU mit LUA (hat mir nicht gefallen, ist aber persönlich)
 - ARDUINO-IDE (bzw. eclipse Plugin) ist sehr einfach, da viele von den Libraries funktionieren bzw. ähnliche Libraries für ESP8266 (Adafruit/Sparkfun) existieren (manche Dinge laufen leider nicht so stabil, d.h. der ESP8266 "bootet" schon "einfach mal durch"...)
 - native SDK (ebenfalls eclipse). Nicht ganz einfach, da das "Betriebssystem" nicht eben toll dokumentiert ist... Bin ich noch nicht so lange dran, daher kann ich wenig zur Stabilität sagen...

Äh, jetzt zum eigentlichen: der ESP hat interrupts. d.h. es ist möglich z.B. auf GPIO-Änderungen eine Interruptfunktion zu hängen. Schleifen ohne Wartepausen sind sehr schlecht, da sonst das "Betriebssystem" "austickt" und der ESP8266 ungefragt durchbootet (ist evtl. das Problem bei manchen Libraries der Arduino-IDE-Variante / habe ich aber noch nicht bis ins Deteil untersucht)...
Bin grad selber dabei z.B. den Ultraschallsensor von "pulseIn" welche (in Adruino-IDE-Variante) als Warteschleife implementiert ist auf Interrupt umzustellen...


Wo ich momentan "scheitere" ist Batteriebetrieb...

Aktuell "steuere" ich den ESP8266 per ATtiny85 und FET.
D.h. ich schalte den gesamten "Sensor" inkl. Spannungstranformation etc. ein und wieder aus.

Im Ruhezustand komme ich aktuell auf 4uA...

Schalte ihn alle 10min für ca. 4sec. ein (reicht meist [wenn mal ein Telegramm nicht kommt isses nicht so schlimm / bzw. sende ich den Füllstand {klappt praktisch immer} und die Batteriespannung {klappt nicht immer} / fixe IP, DHCP dauert nat. [deutlich] länger).
Der ESP macht die Messung, sendet die Daten und geht in DeepSleep...
Der ATtiny schaltet nach 4sec komplett aus...
...und nach 10min wieder von vorne.

Aber mit 2AA komme ich gerade mal gute 2 (knapp 3) Wochen...
...der ESP ist im "On-Betrieb" zu hungrig...
...schade...


ATtiny läuft direkt von der Batterie und schaltet (ohne Brownout [braucht auch deutlich mehr Strom]) bis zu 1,8V allerdings gibt wohl der Spannungswandler bereits vorher auf...
...eventuell muss ich da mal einen anderen nehmen.

Andere Variante statt 2AA mit einer Powerbank und 3min Wartezeit komme ich auf ca. 4 Wochen...
...besser aber auch nicht wirklich toll...

Wenn jemand Ideen bzw. Erfahrung in Richtung Batteriebetrieb hätte wäre ich sehr interessiert!!

Danke, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 26 Februar 2016, 17:52:56
Hast du mal Deep Sleep https://learn.sparkfun.com/tutorials/esp8266-thing-hookup-guide/example-sketch-goodnight-thing-sleep-mode probiert?  Ich hab es mit einem ESP-01 getestet. Die Batterien hielten aber auch nicht lange. Aber vielleicht ist das ja ein Ansatz.


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 26 Februar 2016, 17:53:29
Hast du mal Deep Sleep https://learn.sparkfun.com/tutorials/esp8266-thing-hookup-guide/example-sketch-goodnight-thing-sleep-mode probiert?  Ich hab es mit einem ESP-01 getestet. Die Batterien hielten aber auch nicht lange. Aber vielleicht ist das ja ein Ansatz.


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 27 Februar 2016, 10:42:29
Hi  Tom71,

ja habe ich.

Alleine, also "nur" den ESP seine "Arbeit" verichten lassen und dann DeepSleep.

Allerdings hatte ich da das Problem, dass er sich ab und an "aufgehängt" hat (wdt reset, liest man immer wieder mal) und dann "endlos" genudelt hat.
Da war die Batterie nach wenigen Stunden alle...

Weiterer Nachteil: die Spannungs Up/Down Stepper sind ja trotzdem an...

Daher die Idee mit dem ATtiny.

Der macht ebenfalls "DeepSleep" und weckt dann den gesamten "Schaltkreis" inkl. StepUp/Down auf.

Braucht im DeepSleep nur 4uA und das Problem mit dem Reset habe ich nicht bzw. selbst wenn "verliere" ich "nur" eine Messung aber es nudelt die Batterie nicht leer...


Achja ich nutze weiterhin den DeepSleep:

ATtiny weckt auf, ESP macht die Messung und verschickt die Daten und macht dann DeepSleep (sollte er früher fertig sein), ATtiny schaltet nach eingestellter Zeit komplett aus.

Nächste Verbesserung wäre gewesen, dass der ESP meldet, wenn er fertig ist und der ATiny dann ausschaltet (also nicht irgendwann nach eingestellter Zeit) und mit einem Timer eine max. Überwachung damit das "Kreiseln" verhindert/erkannt wird und nach max. Time auf jeden Fall wieder ausschalten...

Aktuell probiere ich bessere StepUp/Down Module, die mit etwas weniger Batteriespannung noch arbeiten...

Bzw. "Mehrstufiges Einschalten": zuerst die StepUp/Down Module, dass diese schon ohne Belastung mal anlaufen (und entsprechende "Stützkondensatoren" schon mal laden) und dann als letztes den ESP.

Habe das mal getestet wo die Batterien schon so runter waren, dass zwar der ATtiny noch schaltet aber der ESP nicht mehr vernünftig anläuft....

Hat geklappt...
...da werde ich mal weiter ansetzen...

Aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis!!!

Bin froh um jede Idee!

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 29 Februar 2016, 07:30:26
@MadMax-FHEM Kannst du mal einen Schaltplan anhängen? Ich kann dir gerade noch nicht folgen, was du mit dem ATtiny machst. Ich hab hier auch noch ein paar rumliegen und noch keine neuen Ideen für deren Verwendung.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 29 Februar 2016, 15:26:35
Hi Tom71,

hmmm Schaltplan habe ich so richtig (noch) keinen.

Aktuell um flexibel testen zu können habe ich das nur per Steckbrett zusammengebaut.

Aber ich hab mal versucht das grobe Prinzip aufzuzeichnen...
...nicht besonders toll (sorry) aber es sollte reichen es zu verstehen (hoffe ich).

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: beSmart am 02 März 2016, 08:48:57
Hallo.

Die SuFu hat mich wieder hierher geführt. Hat von euch schon einer einen HUT21D mit ESPEasy zum laufen bekommen?
Google Suche ergibt 2-3 Treffer, dabei geht es ums Timing. Habe versucht mir das hinzustricken war dabei aber erfolglos....
Hat jemand einen Tipp für mich?


Gruß

beSmart
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 02 März 2016, 09:08:58
Hallo beSmart,

bin grad dabei von DHT 11 auf HUT21D umzustellen, da dieser ebenfalls mit 3.3V wie der ESP läuft.

Allerdings habe ich mit ESP-Arduino-IDE probleme, ich bekomme eine "exception" in der "main_loop.c" (oder so hab's grad nicht vor mir).

Aber erst beim Connect mit dem AP und senden der Daten.

Anbindung des HUT21D klappt prinzipiell.

Glaube aber, dass es etwas mit dem Timing ist bzw. evtl. zu lange "Schleifen" ohne "delay/yield", das nimmt der ESP übel...

Bin grad dabei das ganze selbt direkt mit dem SDK zu programmieren, habe aber grad wenig Zeit (zu viele "Baustellen")...

Mit LUA und NODEMCU habe ich schon vor einiger Zeit "abgeschlossen" (ist nichts für mich)...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chunter1 am 02 März 2016, 09:12:07
Hi  Tom71,

ja habe ich.

Alleine, also "nur" den ESP seine "Arbeit" verichten lassen und dann DeepSleep.

Allerdings hatte ich da das Problem, dass er sich ab und an "aufgehängt" hat (wdt reset, liest man immer wieder mal) und dann "endlos" genudelt hat.
Da war die Batterie nach wenigen Stunden alle...

Weiterer Nachteil: die Spannungs Up/Down Stepper sind ja trotzdem an...

Daher die Idee mit dem ATtiny.

Der macht ebenfalls "DeepSleep" und weckt dann den gesamten "Schaltkreis" inkl. StepUp/Down auf.

Braucht im DeepSleep nur 4uA und das Problem mit dem Reset habe ich nicht bzw. selbst wenn "verliere" ich "nur" eine Messung aber es nudelt die Batterie nicht leer...


Achja ich nutze weiterhin den DeepSleep:

ATtiny weckt auf, ESP macht die Messung und verschickt die Daten und macht dann DeepSleep (sollte er früher fertig sein), ATtiny schaltet nach eingestellter Zeit komplett aus.

Nächste Verbesserung wäre gewesen, dass der ESP meldet, wenn er fertig ist und der ATiny dann ausschaltet (also nicht irgendwann nach eingestellter Zeit) und mit einem Timer eine max. Überwachung damit das "Kreiseln" verhindert/erkannt wird und nach max. Time auf jeden Fall wieder ausschalten...

Aktuell probiere ich bessere StepUp/Down Module, die mit etwas weniger Batteriespannung noch arbeiten...

Bzw. "Mehrstufiges Einschalten": zuerst die StepUp/Down Module, dass diese schon ohne Belastung mal anlaufen (und entsprechende "Stützkondensatoren" schon mal laden) und dann als letztes den ESP.

Habe das mal getestet wo die Batterien schon so runter waren, dass zwar der ATtiny noch schaltet aber der ESP nicht mehr vernünftig anläuft....

Hat geklappt...
...da werde ich mal weiter ansetzen...

Aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis!!!

Bin froh um jede Idee!

Gruß, Joachim

Akkus mit Solarzelle zum Laden dran - fertig
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 02 März 2016, 18:50:14
Hallo,
erstmal Danke für die tolle Anleitung.
Der ESP "läuft" soweit mit einem DS18B20, ich kann die Temperatur in der Konsole mit mosquitto_sub -d -t /hooks/devices/1/SensorData/temperatureabrufen.
Es kommt jedoch in fhem keine Verbindung zustande:
2016.03.02 19:22:48 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:23:33 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:23:33 3: Can't connect to 127.0.0.0:1883: Network is unreachable
2016.03.02 19:26:47 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:28:41 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:28:41 3: Can't connect to 127.0.0.0:1883: Network is unreachable
2016.03.02 19:30:31 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883

Wo könnte der Fehler liegen



Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 02 März 2016, 20:02:13
Hallo,
erstmal Danke für die tolle Anleitung.
Der ESP "läuft" soweit mit einem DS18B20, ich kann die Temperatur in der Konsole mit mosquitto_sub -d -t /hooks/devices/1/SensorData/temperatureabrufen.
Es kommt jedoch in fhem keine Verbindung zustande:
2016.03.02 19:22:48 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:23:33 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:23:33 3: Can't connect to 127.0.0.0:1883: Network is unreachable
2016.03.02 19:26:47 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:28:41 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883
2016.03.02 19:28:41 3: Can't connect to 127.0.0.0:1883: Network is unreachable
2016.03.02 19:30:31 3: Opening MyBroker device 127.0.0.0:1883

Wo könnte der Fehler liegen

Der 'Fehler' sitzt wohl  eher vorm PC ;-))

 127.0.0.0 müsste 127.0.0.1 sein (there is no place like localhost).

Bei mir funzte es aber erst nachdem ich die IP des mosquitto rechners eingetragen habe.

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 02 März 2016, 20:35:56
Hallo,
Danke für den Tipp. Ist ja meistens so das der Fehler vorm Rechner sitzt  ::)
Die Verbindung steht jetzt connection active und state opened.
Leider werden keine Temperaturen übertragen.
transmission-state    subscription acknowledged
Edit: Nach einem Neustart geht es jetzt.
Danke nochmal für die Hilfe
Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 03 März 2016, 19:38:19
ich habe jetzt leider mit dem Broker schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich habe meinen Raspi auf SSD umgestellt und daher den mehrere Stunden außer Betrieb gehabt, d.h. der Broker war nicht erreichbar.
Nach der Inbetriebnahme musste ich feststellen, das von den drei eingesetzten 8266 sich nur mehr 2 meldeten.

Der 8266 der sich nicht meldete habe ich aus dem Gehäuse ausgebaut (Feuchtraumdose) und musste feststellen das der Chip sehr heiß war (Schmerzgrenze) und scheinbar die Software komplett hängen geblieben ist. Da hier auch noch die R048 lief, habe ich gleich upgedatet und in Fhem alles auf Httpmod umgestellt damit mir das nicht mehr passiert. Am 8266 läuft jetzt als Protokoll "Standalone" und es funktioniert seitdem wieder alles ohne irgendwelche Ausfälle.

Wenn ich keinen zwingenden Grund habe den Mosquitto einzusetzen (Sleep Mode), lasse ich es lieber und bleibe bei Httpmod der in diesem Fall nicht so störanfällig ist. Es ist jedoch auch denkbar, das dieser eine Vorfall nur ein Zufall ist, die beiden anderen liefen ja noch. Da dieser 8266 2 Garagentore und ein elektrisches Gartentor steuert, riskiere ich hier lieber nichts.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Christian1982 am 05 März 2016, 11:52:30
Ich hatte auch so ein Vorfall mit Mosquitto.
Als der Mosquitto Dienst nicht erreichbar war, konnte ich mein NodeMCU dev Board nur jede Minute mal erreichen (getestet mit zwei Boards).
Nach dem Umstellen auf Standalone, konnte ich das Board dann wieder ohne Probleme erreichen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Familienpapi am 05 März 2016, 12:29:18
Hallo, Zusammen,

ich klinke mich da mal mit ein. Ich arbeite zwar nicht mit ESPeasy, habe aber aufgrund fehlender Verkabelung alle Räume mit ESP8266 und MQTT realisiert. Funktioniert auch wunderbar. Ich frage aber auch alle 300ms ab, ob der connect zum MQTT noch besteht, wenn nicht, wird MQTT geschlossen und versucht, neu zu verbinden, aber das auch wieder nur alle 300ms, um die WLAN Verbindung nicht zu stören und die CPU Last nicht unnötig in die Höhe zu treiben (der ESP ist ja kein Multi-Core).
Das hat sehr geholfen. Sobald der FHEM Server wieder erreichbar ist, wird die Verbindung innerhalb von wenigen Sekunden (meist nur 1-2) wieder hergestellt und die Funktionen sind wieder online.
Vielleicht kann man das mit ESPeasy auch realisieren?

PS: Ich habe übrigens einen kleinen (8mm) RPi Kühlkörper auf meinen ESPs drauf, nur für alle Fälle.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 07 März 2016, 17:46:44
Hallo,
versuche gerade einen 2. ESP8266 in Fhem einzubinden.
Mir ist nur nicht klar wie ich da vorgehen muß, hatte im ersten Ansatz versucht in ESP Easy
/hooks/devices/1/SensorData/temperaturein /hooks1/devices/1/SensorData/temperature zu ändern.
Das hat leider nicht geklappt, die werte vom ersten ESP werden dann nicht mehr an fhem übertragen.
Hoffe jemand hat einen Tipp für mich, beim Einrichten bin ich nach der Anleitung im ersten post vorgegangen.
Was hat es eigentlich mit der IDX/Variable auf sich, ist die frei wählbar ?

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 07 März 2016, 20:09:11
Hallo,
versuche gerade einen 2. ESP8266 in Fhem einzubinden.
Mir ist nur nicht klar wie ich da vorgehen muß, hatte im ersten Ansatz versucht in ESP Easy
/hooks/devices/1/SensorData/temperaturein /hooks1/devices/1/SensorData/temperature zu ändern.
Das hat leider nicht geklappt, die werte vom ersten ESP werden dann nicht mehr an fhem übertragen.
Hoffe jemand hat einen Tipp für mich, beim Einrichten bin ich nach der Anleitung im ersten post vorgegangen.
Was hat es eigentlich mit der IDX/Variable auf sich, ist die frei wählbar ?

Gruß Holgi

In ESPeasy trägst Du einen Broker, sagen wir Übermittler, unter Main Settings Controller IP ein. Das ist die Adresse auf der zB mosquitto läuft. Dieser kann für mehrere ESPeasy u.a. MQTT devices genutzt werden.

Unter Advanced findest Du das Muster nach dem ein ESPeasy seine Werte publiziert:
     /hooks/devices/%id%/SensorData/%valname%
die %id% ist die, die Du unter devices als idx angibst. Du kannst mehrere ESPeasy betreiben und die Werte allein anhand von %id% unterscheiden.Zum Beispiel nutzt Du auf einem ESPEasy 1 bis 9 und auf dem nächsten 10-19.

In FHEM kannst Du diese Werte dann ebenfalls genau definieren: Zum Beispiel:

   subscribeReading_Temperature          /hooks/devices/1/SensorData/temperature

und

   subscribeReading_Temperature          /hooks/devices/11/SensorData/temperature

Auch hier gibt es nur einen Broker (zB mosquitto).

Du kannst auch ohne MQTT via httpmod in FHEM arbeiten: für das vorgenannte Beispiel wäre das:

define httpmod1 HTTPMOD http://192.168.0.106/devices?setpage=1 300
attr httpmod1 userattr readingsName1 readingsRegex1 requestHeader1 requestHeader2 stateFormat
attr httpmod1 group json
attr httpmod1 readingsName1 Temperatur
attr httpmod1 readingsRegex1 temperature:</div><div class="div_r">([\d\.]+)
attr httpmod1 requestHeader1 Content-Type: application/json
attr httpmod1 requestHeader2 Accept: */*
attr httpmod1 room Aussen,Dachboden
attr httpmod1 stateFormat {sprintf("Temp: %.2f", ReadingsVal($name,"Temperatur",undef))}

~josef

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 07 März 2016, 20:34:17
Um die MQTT-Kommunikation unabhängig zu beobachten finde ich den MQTT-SPY echt klasse.

https://github.com/kamilfb/mqtt-spy/wiki/Downloads (https://github.com/kamilfb/mqtt-spy/wiki/Downloads)

Damit hat man zumindest eine unabhängige Quelle, ist bei der Fehlersuche mit zwei unbekannten eine echte Erleichterung.

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 07 März 2016, 21:32:49
Danke für die ausführliche Erklärung und den Tipp mit MQTT-Spy.

Eine Frage hätte ich noch, wie muß die zeile unter Advanced aussehen wenn ich mit einem ESP8266 mehrere Sensoren betreibe, ich meine wie werden die verschiedenen idx Nummern eingetragen ?

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 07 März 2016, 22:31:39
%id% ist der Platzhalter für die individuelle ID jedes Sensors, sofern ich mich richtig erinnere...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 07 März 2016, 23:07:23
Genau, %id% entspricht der IDX nummer, diese ist für FHEM eigentlich irrelevant, darf nur nicht 0 sein sonst wird dieser Wert nicht gepublished, kann natürlich auch wie schon beschrieben als identifier verwendet werden. Ich verwende die Variable %sysname% und %valname%, %id% benötige eigentlich nicht, zumindest noch nicht, ist immer 1, die Unterscheidung ist eben %valname%.

Hier ein Beispiel
/devices/%sysname%/Sensor_Data_ID%id%/%valname%



Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 08 März 2016, 15:35:01
Hm, so richtig hab ich das noch nicht verstanden.
Ich habe jetzt zum Test 2 ESP8266 mit ESP-Easy in Betrieb.
Am ersten ist ein DS18B20 und unter Advanced so eingestellt:
Subscribe Template: /Home/#
Publish Template: /hooks/devices/%id%/SensorData/%valname%
Als IDX habe ich  1 eingegeben.
Das funktioniert sehr gut, die Temperaturen werden seit Tagen ohne Fehler an fhem übertragen.
Sobald ich aber den 2. ESP8266 mit einem DHT22 in Betrieb nehme mit den gleichen Einstellungen in Advanced nur mit einer anderen IDX (habe hier 10 gewählt).
Kommt vom ersten nichts mehr bei fhem an (transmission-state:  subscription acknowledged).
In mqtt-spy kommen auch keine Daten an.
Sorry wenn ich mich vielleicht ein bisschen blöd anstelle.

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 08 März 2016, 15:45:20
Ich versuch's mal:
Bei mir läuft es z.B. so:

# Device 1 definieren
define CR_Sens1 MQTT_DEVICE BME280
attr CR_Sens1 IODev MyBroker
attr CR_Sens1 stateFormat Temperatur: Temperature°C, Druck: Pressure, Hum: Humidity
attr CR_Sens1 subscribeReading_Humidity /hooks/devices/1/SensorData/Humidity
attr CR_Sens1 subscribeReading_Pressure /hooks/devices/1/SensorData/Pressure
attr CR_Sens1 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/Temperature

# Device 2 definieren
define CR_Sens2 MQTT_DEVICE BME280
attr CR_Sens2 IODev MyBroker
attr CR_Sens2 stateFormat Temperatur: Temperature°C, Druck: Pressure, Hum: Humidity
attr CR_Sens2 subscribeReading_Humidity /hooks/devices/2/SensorData/Humidity
attr CR_Sens2 subscribeReading_Pressure /hooks/devices/2/SensorData/Pressure
attr CR_Sens2 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/2/SensorData/Temperature


Damit empfange ich die Daten von beiden BME280 mit den unterschiedlichen IDs 1 und 2.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 08 März 2016, 16:03:26
Evtl. könnten beide MQTT-Clients den selben Namen haben.
Das mag der Broker garnicht.

Ich weiß aber nicht, ob man diesen separat einstellen kann oder ob der Clientname genutzt wird.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 08 März 2016, 16:07:52
Hallo,
danke für die Hilfe. Wie sehen deine Einstellungen in Advanced bei ESP-Easy aus ?
Sobald ich den 2. ESP mit den passenden Controller IP und Port starte geht eigentlich nichts mehr. Ohne das ich schon was in fhem gemacht hätte.
Die ESP´s haben unterschiedliche Namen, einmal ESP8266 und einmal ESP8266_3. Zumindest habe ich die Namen so unter Einstellungen angegeben.
Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 08 März 2016, 16:19:41
Ich nutze das ESPEasy nicht (mehr,  hatte nur mal gestestet) , daher kann ich zu den Einstellungen nicht viel sagen.
Schau mal im Code mit was der MQTT-SERVER initialisiert wird.

Ich nutze ESP8266_Basic. .... ;D
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 08 März 2016, 16:37:06
Ich habs gefunden.
Man muß unter den Main Settings  in ESP-Easy verschiedene Unit Nr. Vergeben.
@Pf@nne nach dem das geklärt ist kann ich mich wieder um ESP8266_Basic kümmern  ;)

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 08 März 2016, 18:43:37
Ich habs gefunden.
Man muß unter den Main Settings  in ESP-Easy verschiedene Unit Nr. Vergeben.
@Pf@nne nach dem das geklärt ist kann ich mich wieder um ESP8266_Basic kümmern  ;)

Gruß Holgi

Danke für die Info.

Steht ja eigentlich auch schön rot auf http://www.esp8266.nu/index.php/EasyProtocols

~josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 08 März 2016, 20:27:50
Ja,
da hatte ich das dann auch entdeckt.
Wer lesen kann.....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 09 März 2016, 08:31:00
Hauptsache es läuft jetzt. 8)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Inputsammler am 09 März 2016, 20:27:17
Cool Danke.
Hab ein Update gemacht auf die neue Version
Nun sind meine Probleme auch weg :-)

Gerd
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 19 März 2016, 12:34:40
Hallo zusammen,

erstmal großes Lob an Reinhart, wie immer super Arbeit !

Mein Problem: Ich wollte eine statische IP eingeben und nach dem Reboot der NodeMCU war diese nicht mehr erreichbar. Die neue IP ist in der Fritzbox zu sehen, nur tut sich nichts, wenn ich die aufrufe. Also hab ich mir gedacht, ist wohl was schief gelaufen und wollte das neu flashen. Aber: Nach dem Flashen und reboot kein AP zu finden... Fritzbox sagt immernoch die statische IP an. Im Esplorer kann ich mitmal nur noch mit 115kBit eine Verbindung aufbauen (vorher nur mit 9600, so wie es auf der Node hinten drauf steht). Im Esplorer gut zu sehen, die Node startet, die statische IP wird angezeigt, das scheint also nicht überflasht worden zu sein, dann dauert es kurz nach dem connecten, dann resettet die Node und das Spiel von vorne in Endlosschleife. Eingaben über den Esplorer akzeptiert die Node nicht, über Browser komm ich da auch nicht drauf. Hab schon "normale" Firmware geflasht, da läuft dann alles wie gewohnt auch mit den Skripten, auch schon versucht die Node "komplett" zu löschen wie hier angegeben:
http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers

Immer mit dem selben Ergebnis. Es scheint, als ob ein bestimmter Flashbereich für diese Konfigurationen reserviert bleibt, der beim Flashen nicht gelöscht wird.

Hat jemand eine Idee ?

Grüße

Christian
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 13:14:22
hallo

ich bin mir nicht sicher, wie espeasy in fhem eingebunden wird.
läuft soweit alles, aber die sensoren fehlen noch

evtl mag einer helfen. danke

nutze OpenHab MQQT

pi@raspberrypi:/etc/apt/sources.list.d $ mosquitto_sub -d -v -t \#
Client mosqsub/2853-raspberryp sending CONNECT
Client mosqsub/2853-raspberryp received CONNACK
Client mosqsub/2853-raspberryp sending SUBSCRIBE (Mid: 1, Topic: #, QoS: 0)
Client mosqsub/2853-raspberryp received SUBACK
Subscribed (mid: 1): 0
Client mosqsub/2853-raspberryp received PUBLISH (d0, q0, r0, m0, '/espeasy01/system/uptime', ... (4 bytes))
/espeasy01/system/uptime 0.00
Client mosqsub/2853-raspberryp received PUBLISH (d0, q0, r0, m0, '/espeasy01/system/freeram', ... (8 bytes))
/espeasy01/system/freeram 25960.00

Habs mal so probiert, aber ich bekomme in FHEM nichts rein
# Device Uptime definieren
define ESP8266 MQTT_DEVICE System Info
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 room MQTT
attr ESP8266 stateFormat Uptime: uptime
attr ESP8266 subscribeReading_uptime /espeasy01/system/uptime
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 25 März 2016, 16:56:00
Nur das MQTT_DEVICE reicht alleine nicht, denn es braucht noch das übergeordnete MQQT-Interface im FHEM.

z.B. so:
define myMQTT 127.0.0.1:1883wenn der MQTT-Broker auf derselben Kiste, wie das FHEM läuft.

Viel Erfolg.

Gruß
Thomas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 17:29:10
danke

bekomme nun die daten rein.

wie schalte ich aber ein relais das am esp hängt. gibt es ein Wiki für ESPeasy und FHEM?

Edit
Geht wohl unter anderem so:
http://192.168.1.226/control?cmd=GPIO,4,1&"
Muss in der ESPeasy GUI dann kein Relais definiert werden? Und wie kann
ich mir in FHEM den Status der GPIOs anzeigen lassen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 25 März 2016, 17:35:58
z.B. so:
http://www.esp8266.nu/index.php/Relais (http://www.esp8266.nu/index.php/Relais)

Ich bin mir nicht sicher, ob das auch über MQTT geht. Da habe ich irgendwo im ESPEasy-Forum etwas gelesen:
http://www.esp8266.nu/forum/viewforum.php?f=1 (http://www.esp8266.nu/forum/viewforum.php?f=1)

Musst du halt mal selber stöbern... 8)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 17:40:37
danke, das schalten per Browser geht.

bin zwar schon länger hier angemeldet, will mich aber jetzt
intensiver mit FHEM beschäftigen.

Das was ich möchte eine Button in FHEM mit dem
ich Relais am ESP schalten kann. Die Relais sollen alternativ
auch per Zeitsteuerung geschaltet werden.

Finde leider keine Seite mit Beispielen für FHEM....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 25 März 2016, 17:45:53
Schau mal nach dem Stichwort "weblink" unter FHEM.
Das könnte das sein, was du haben möchtest.

http://fhem.de/commandref.html#weblink (http://fhem.de/commandref.html#weblink)
Titel: ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: deluxe41 am 25 März 2016, 18:04:27
Ich schalte die GPIO's per DOIF und dummy's

define GPIO5 dummy
attr GPIO5 setList on off

define GPIO_Steuerung DOIF ([GPIO5] eq "off")({ GetHttpFile("192.168.178.45:80", "/control?cmd=GPIO,5,0") })
DOELSEIF
([GPIO5] eq "on")({ GetHttpFile("192.168.178.45:80", "/control?cmd=GPIO,5,1") })
DOELSEIF
([GPIO3] eq "off")({ GetHttpFile("192.168.178.45:80", "/control?cmd=GPIO,3,0") })
DOELSEIF
([GPIO3] eq "on")({ GetHttpFile("192.168.178.45:80", "/control?cmd=GPIO,3,1") })




Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 18:06:05
danke.... probiere ich gleich mal

habs gerade mal wie in Post #45 getestet

define Beleuchtung_1 MQTT_DEVICE
attr Beleuchtung_1 IODev MyBroker
attr Beleuchtung_1 devStateIcon on:FS20.on off:FS20.off
attr Beleuchtung_1 eventMap 1:off 0:on
attr Beleuchtung_1 publishSet 1 0 /espeasy01/gpio/14
attr Beleuchtung_1 room Stall
attr Beleuchtung_1 stateFormat state

Schalter ist in der FHEM-GUI, aber es passiert nichts am ESP



EDIT
Bei deinem Code gibts folgenden Fehler:
Unknown command DOELSEIF, try help. Unknown command ([GPIO5], try help. Unknown command DOELSEIF, try help. Unknown command ([GPIO3], try help. Unknown command DOELSEIF, try help. Unknown command ([GPIO3], try help.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 25 März 2016, 18:09:52
Für ein Relais oder ähnliche Ausgabe über ESPeasy habe ich, wie hier empfohlen, einen Dummy mit webcmd="on:on off:off" und ein notify definiert:

define myLamp1 dummy
attr myLamp1 room Aussen,MQTT
attr myLamp1 webCmd on:on off:off

define myLamp1_ein_aus notify myLamp1 { \
if ("$EVENT" eq "on") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,2,1&" \
}0;;\
if ("$EVENT" eq "off") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,2,0&" \
}0;;\
}

# Device DS18b20 definieren, am ESPeasy
#define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
#attr ESP8266 IODev MyBroker
#attr ESP8266 room Aussen
#attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
#attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature

# der MQTT broker
define MyBroker MQTT 192.168.0.40:1883
attr MyBroker room MQTT
define ESP8266 MQTT_DEVICE DS18B20
attr ESP8266 IODev MyBroker
attr ESP8266 event-min-interval 600
attr ESP8266 room Aussen,MQTT
attr ESP8266 stateFormat Temperatur: Temperature°C
attr ESP8266 subscribeReading_Temperature /hooks/devices/1/SensorData/temperature

Das oben zeigt zusätzlich wie ein DS18B20 am ESPeasy über MQTT in FHEM reinkommt.

Allerdings habe ich noch eine Definition, wo ich die Temperatur (oder auch anderes) direkt aus der ESPeasy Web Anzeige auslese. Das geht dann auch ganz ohne das MQTT Zeugs:
define httpmod1 HTTPMOD http://192.168.0.106/devices?setpage=1 300
attr httpmod1 userattr readingsName1 readingsRegex1 requestHeader1 requestHeader2 stateFormat
attr httpmod1 group json
attr httpmod1 readingsName1 Temperatur
attr httpmod1 readingsRegex1 temperature:</div><div class="div_r">([\d\.]+)
attr httpmod1 requestHeader1 Content-Type: application/json
attr httpmod1 requestHeader2 Accept: */*
attr httpmod1 room Aussen,Dachboden
attr httpmod1 stateFormat {sprintf("Temp: %.2f", ReadingsVal($name,"Temperatur",undef))}

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: AxelSchweiss am 25 März 2016, 19:36:28
Ich habe das mit dem PublishSet auch mal ausprobiert
Bei mir hat FHEM dann folgenden Fehler geworfen ( mit verbose 5) :

2016.03.25 19:08:26 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at /usr/local/share/perl/5.14.2/Net/MQTT/Message/Publish.pm line 28.
2016.03.25 19:08:26 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $_[0] in pack at /usr/local/share/perl/5.14.2/Net/MQTT/Constants.pm line 130.
2016.03.25 19:08:26 1: localhost:1883 disconnected, waiting to reappear (MQTTBROKER)
2016.03.25 19:08:26 1: localhost:1883 reappeared (MQTTBROKER)

Wenn ich denPublish mit MQTT-Spy mache dann schaltet ESPEasy sofort.

Also scheint das an dem FHEM-Modul zu hängen  ... oder an der Pearl Library.
(oder an mir ... was ich nicht ausschliesen möchte)

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 25 März 2016, 20:16:29
wie schalte ich aber ein relais das am esp hängt. gibt es ein Wiki für ESPeasy und FHEM?
Hallo, schau mal hier:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,50549.0.html
Wird eigentlich alles dazu erklärt.

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 20:22:11
ok, danke. der code vorhin funktionierte nicht welchen dem falschen GPIO Port  :o

Habe nun beide getestet und beide laufen.

# ESPeasy01 Hühnerstall Beleuchtung
define ESP01_R1 dummy
attr ESP01_R1 room Stall,MQTT
attr ESP01_R1 webCmd on:off

define ESP01_R1_ein_aus notify ESP01_R1 { \
if ("$EVENT" eq "off") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.1.226/control?cmd=GPIO,5,1&" \
}0;;\
if ("$EVENT" eq "on") { \
system "wget -O /dev/null -q http://192.168.1.226/control?cmd=GPIO,5,0&" \
}0;;\
}

# ESPeasy01 Hühnerstall Beleuchtung
define Beleuchtung_1 MQTT_DEVICE
attr Beleuchtung_1 IODev MyBroker
attr Beleuchtung_1 devStateIcon on:FS20.on off:FS20.off
attr Beleuchtung_1 eventMap 1:off 0:on
attr Beleuchtung_1 publishSet 1 0 /espeasy01/gpio/5
attr Beleuchtung_1 room Stall
attr Beleuchtung_1 stateFormat state

Beim 2ten bekomme ich High and Low aber vom Relais nicht getauscht.


Edit

High and Low geht doch zu tauschen mit

# ESPeasy01 Hühnerstall Beleuchtung
define Beleuchtung_1 MQTT_DEVICE
attr Beleuchtung_1 IODev MyBroker
attr Beleuchtung_1 devStateIcon on:FS20.on off:FS20.off
attr Beleuchtung_1 eventMap 1:off 0:on
attr Beleuchtung_1 publishSet 0 1 /espeasy01/gpio/5
attr Beleuchtung_1 room Stall
attr Beleuchtung_1 stateFormat state


Das einzige was stört, das der Status nicht zugesendet wird (bei beiden Codes)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 25 März 2016, 22:09:03
schöne wäre es, wenns ein Wiki geben würde mit Codes (gibt ja wohl mehre Möglichkeiten) und
wie man die Geräte anklemmt.

Beispiel im Anhang.

Vielleicht kann mir noch einer sagen, wie man den Status zurücksendet.

Würde gerne am ESP noch einen Taster betrieben, der ebenfalls ein Relais schaltet.
Wäre schön, wenn FHEM denn aktuellen Zustand kennt.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 26 März 2016, 08:17:05
schöne wäre es, wenns ein Wiki geben würde mit Codes (gibt ja wohl mehre Möglichkeiten) und
wie man die Geräte anklemmt.

Beispiel im Anhang.

Vielleicht kann mir noch einer sagen, wie man den Status zurücksendet.

Würde gerne am ESP noch einen Taster betrieben, der ebenfalls ein Relais schaltet.
Wäre schön, wenn FHEM denn aktuellen Zustand kennt.

Den Staus eines GPIO ports der auf Output gesetzt wurde, kann man nicht über einen GPIO Input Befehl zurücklesen.

Eine mögliche Lösung (müsste in der Firmware verankert werden) wäre es eine Status Variable für Ausgabeports vorzuhalten und diese dann über einen Befehl via WebCmd und/oder MQTT zurückzuliefern. Diese würde aber ohne besondere Vorkehrungen (Zustand im Flash vorhalten etc.) nach einem Reset verloren sein. Da könnte man dann noch das Setzen des Ports gemäß gespeichertem Wert etc einbauen. Da müsste mal einer dran der sich in der ESPeasy Firmware auskennt.

Eine andere und meines Erachtens bessere Möglichkeit ist es den GPIO Out Werte über einen zweiten Port zurücklesen. Dann weiß man mit Sicherheit was am Ausgabe-Port ansteht. Bei einem ESP-01, der nur zwei Ports hat wobei man noch beachten muß, was an GPIO0 während eines Resets anliegt ist kann man dann aber nicht noch einen Taster anschliessen. Um den Zustand über einen Reset zu retten müsste die Firmware ebenfalls geändert werden.
Man kann zB den GPIO2 als Ausgang und GPIO0 als (Verify) Eingang verwenden.

ist leider derzeit so

~Josef

PS: hier noch ein paar schaltungsbeispiele: http://www.forward.com.au/pfod/ESP8266/GPIOpins/ESP8266_01_pin_magic.html
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pf@nne am 26 März 2016, 09:04:30
Moin,

so in der Art habe ich das bei mir umgesetzt.
Ziel soll eine vollständige Steuer-/Rückmeldestruktur sein. Dann kann man drauf reagieren, wenn mal was "verschütt" geht.
Ist aber natürlich die Frage ob das z.B. bei einer einfachen Lichtsteuerung notwendig ist.
Wie oft geht etwas verloren und wäre es schlimm, den Taster dann nochmal zu drücken?
Ich steuere testweise schon einige Lampen und die Zirkulationspumpe, bisher hatte ich da noch keine Probleme.

(http://s6z.de/cms/images/content/test/Homeautomation/Infrastruktur/Steuerschrank/Konzept_MQTT.png)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 26 März 2016, 09:13:56
...
Eine andere und meines Erachtens bessere Möglichkeit ist es den GPIO Out Werte über einen zweiten Port zurücklesen. Dann weiß man mit Sicherheit was am Ausgabe-Port ansteht. Bei einem ESP-01, der nur zwei Ports hat wobei man noch beachten muß, was an GPIO0 während eines Resets anliegt ist kann man dann aber nicht noch einen Taster anschliessen. Um den Zustand über einen Reset zu retten müsste die Firmware ebenfalls geändert werden.
Man kann zB den GPIO2 als Ausgang und GPIO0 als (Verify) Eingang verwenden.
...

Nutze eine Nodemcu, der hat ausreichend Ports. Hättest du ein Beispiel für mich, wie das aussehen könnte?

Offtopic:
Bisher nutze ich Pimatic, aber aufgrund der grösseren Hardwareuntersützung teste ich gerade FHEM.
Pimatic kann zwar auch mit ESPeasy umgehen, hat da aber ein besseres Modul (ESPIMATIC), welches auch
Statusmeldungen zurücksendet.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 27 März 2016, 07:56:42
@noxx

Verwendung von GPIO2 als Eingang: siehe http://www.forward.com.au/pfod/ESP8266/GPIOpins/index.html

(http://www.forward.com.au/pfod/ESP8266/GPIOpins/ESP8266_GPIO_INPUTS.jpg)

Da wird GPIO0 als Ausgang benutzt und über GPIO2 eingelesen.

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: noxx am 27 März 2016, 13:24:41
Das heisst, ich muss einen GPIO verschwenden nur um eine Statusrückmeldung zu bekommen?

Ich muss an meinem Nodemcu
4 Relais, einen DS18b20 und einen Taster haben.
Taster soll Relais 1 & 2 für 5 Minuten schalten, wenn Relais 1 & 2 OFF
Relais 1-2 soll auch geschaltet: 6:00Uhr An, Sonnenaufgang Aus, Sonnenuntergang An, 22:00Uhr Aus
Relais 3 wenn Magnetsenor OFFEN
Relais 4 wenn Temp < 0°

Muss mich dann nach einer anderen Möglichkeit mit dem ESP umgucken, EasyESP ist dann wohl
nicht das richtige für mich.

Gruß
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: oli82 am 27 März 2016, 16:37:05
@noxx
Mit nem I2C Port Expander sollte es machbar sein, wenn du die Rückmeldung brauchst
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 27 März 2016, 16:49:52
Hi Noox,
das scheint mir eine sehr spezielle Anwendung zu sein. Vermutlich kommst du da mit einem eigenen Programm auf dem ESP besser hin. Vor allem kannst du dann eine Menge Intelligenz direkt auf dem ESP laufen lassen. Speicher und MHz sind für solche Sachen mehr als genug vorhanden.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 02 April 2016, 09:20:18
Den Staus eines GPIO ports der auf Output gesetzt wurde, kann man nicht über einen GPIO Input Befehl zurücklesen.

Hallo Josef,

in Lua ist es schon möglich, einen GPIO, der über
gpio.mode(8, gpio.OUTPUT)

als Output definiert wurde, später über

gpio.read(8)

wieder auszulesen.

Ich habe so eine 8er Relaisblockschaltung realisiert, die von FHEM aus über ein notify auf ein Schalterdummy mit

$test=GetFileFromURL("http://192.168.2.45/?pin=ON8")

hier Relais 8 anschaltet, vom ESP bekomme ich dann per LUA in $test den aktuellen Schaltzustand von Relais 8 zurück, was im notify wiederum mit der Schaltaufforderung verglichen wird.

Das ganze ohne ESPEasy in LUA und FHEM/PERL selber zu programmieren war schon nicht ohne, aber so habe ich eine quasibidirektionale Verbindung und kann sicher sein, daß das Relais wirklich an ist, wenn ich das will,

Grüße

Christian
Titel: ESPEasy Alternative
Beitrag von: hjgode am 05 April 2016, 08:57:30
Hallo

als Alternative zu ESPeasy, wenn man vorzugsweise nur über WLAN Schalten will, und das mit Rückmeldung: Sonoff (https://github.com/arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino). Ist zwar für die itead Sonoff Module (habe jetzt zwei im Einsatz), sollte aber bei Anpasung der GPIO ports auch für ESP-01 gehen. Für 4,50-7 USD kann man solche Netzschalter nicht selber bauen.

Habe ich wie folge in meinem FHEM eingebunden (fhem.cfg):

define sonoff0 MQTT_DEVICE
attr sonoff0 IODev MyBroker
attr sonoff0 devStateIcon On:on:off Off:off:on
attr sonoff0 publishSet on off cmnd/sonoff/power
attr sonoff0 qos at-most-once
attr sonoff0 retain 1
attr sonoff0 room Licht,MQTT
attr sonoff0 subscribeReading_state stat/sonoff/POWER

Als MQTT broker habe ich mosquitto laufen.

Bei Änderung des Ausgangs, also auch, wenn man am Modul den Taster drückt, wird der Zustand über MQTT publiziert.

ESPeasy bleibt weiter mein Favorit für Sensoren, aber für Switches ist es eher sub-optimal.

~josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 05 April 2016, 09:52:46
Hallo,
von den Sonoffs habe ich mir auch ein paar bestellt, die machen einen ganz ordentlichen Eindruck! Die sonoff-mqtt-Firmware werde ich mal ausprobieren, das ist wohl genau das richtige für die kleinen Dinger.
Ich hatte bisher das Problem dass der Zustand vom Schalter/Taster nicht mehr passt wenn man per fheml-mqtt-Kommando schaltet. Man müsste beim Tasten eigentlich den Zustand immer invertieren.

Mal was anderes nebenbei: Passen die sonoffs eigentlich in eine UP-Dose?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 05 April 2016, 16:07:37
Hallo,
von den Sonoffs habe ich mir auch ein paar bestellt, die machen einen ganz ordentlichen Eindruck! Die sonoff-mqtt-Firmware werde ich mal ausprobieren, das ist wohl genau das richtige für die kleinen Dinger.
Ich hatte bisher das Problem dass der Zustand vom Schalter/Taster nicht mehr passt wenn man per fheml-mqtt-Kommando schaltet. Man müsste beim Tasten eigentlich den Zustand immer invertieren.

Mal was anderes nebenbei: Passen die sonoffs eigentlich in eine UP-Dose?

Also in eine UP Dose passt so ein Sonoff nicht. Als Alternative Software habe ich noch https://github.com/ImUrlaub/Sonoff gefunden (benötigt dann HTMLmod).

Ich habe meine Sonoff erfolgreich mit der Arduino IDE 1.6.5 und ESP8266 2.1.0-rc2 direkt mit 1M (64k) flashen können.

Nützlich, falls nicht bekannt, die Seite http://tech.scargill.net/itead-slampher-and-sonoff/ (gerade offline?).

Ansonsten sollte alles mögliche auf dem ESP8266 Sonoff laufen: LUA etc. Hat halt nur 1 GPIO Out (Relais), einmal LED zur Kontrolle und einen Taster (GPIO0), aber saubere Stromversorgung und das 220V/8A Relais.

~josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 05 April 2016, 21:42:31
Danke für die umfassenden Infos. LUA wäre natürlich für den Sonoff auch interessant. Aber eigentlich wollte ich dabei sehr minimalistisch bleiben. Es gibt ja nur einen GPIO für das Relais, einen für die LED und den Taster.
Und wenn man sowas eben in die Wand einbaut oder im Schrank sollte das natürlich laaange stabil laufen nach dem Motto: Hey Schatz! Lass den Schalter, nimm die App  8)

Insgesamt ziemlich geiles Zeug!

Noch mehr Infos zu den Sonoffs: http://tech.scargill.net/sonoff-to-mains-block/
Die kleinen Dinger in Funksteckdosen einbasteln. Das erhöht die Zuverlässigkeit denke ich.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 13 April 2016, 20:42:13
Hallo,
ich habe 20x4 Display an einem ESP mit espeasy angeschlossen. Die Daten der lokalen Sensoren werden auch problemlos angezeigt und auch an fhem übertragen.
Gibt es eine Möglichkeit daten vom fhem Server auf dem Display auszugeben?

Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 13 April 2016, 20:51:43
Hallo,
ich habe 20x4 Display an einem ESP mit espeasy angeschlossen. Die Daten der lokalen Sensoren werden auch problemlos angezeigt und auch an fhem übertragen.
Gibt es eine Möglichkeit daten vom fhem Server auf dem Display auszugeben?

Gruß Holgi
Ja klar, aus dem kopf müsste die syntax so aussehen: http://ipadresse/control?cmd=lcd,zeile,spalte,text
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: The-Holgi am 14 April 2016, 11:00:38
Danke für den Tipp, so klappt es schonmal. Muß das jetzt nur noch irgendwie in ein notify packen. Sollte doch mit wget... gehen oder ?
Gruß Holgi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: deluxe41 am 14 April 2016, 16:33:00
Hallo Holgi,

Ich steuere mein Display mit DOIF und einem dummy

define ESP8266Unit1 dummy und
define ESPDisplay DOIF([ESP8266Unit1] eq "Display an")({ GetHttpFile("192.168.178.45:80", "/control?cmd=oledcmd,on") })
Den Text lasse ich mir so ähnlich anzeigen...


Gruß


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 17 April 2016, 18:11:09
Seit einigen Tagen spiele ich mit einigen ESP's und Firmware herum, einige Hinweise, die vlt. weiterhelfen.

- die R78 von ESPeasy lässt sich völlig problemfrei mit dem beigefügten Batch flashen (greift intern auf esptool zu)

- die Arduino IDE 1.6.8  kann das derzeit aktuelle R99 von ESPeasy problemfrei kompilieren.

Hier ist etwas Vorsicht angeraten: Es wird bei der IDE ein Library-Update angeboten, das scheint derzeit irgendwas zu zerschießen. 
Beim Kompilieren muss man auf einige Voreinstellungen achten. Für das neuere NodeMCU mit 4MB Speicher sind die Voreinstellungen vorhanden. Für alle anderen Module wählt man "Generic ESP8266" aus und muss dann die Flashgröße setzen. Hier unbedingt min, 64 KB SPIFFS auswählen, ESPeasy funktioniert nicht ohne SPIFFS.

Das größte Problem dürfte derzeit wohl die Flashgröße sein. Es sind derzeit viele verschiedene Module in Umlauf und es ist keineswegs immer klar, welche Flashgröße drin steckt. Soweit ich das derzeit überschaue, sind folgende Größen verbaut (Ohne Gewähr):
ESP-01 (blau)..........512KB
ESP-01 (schwarz).....1024KB
ESP-07...................512KB (statt gedrucker Antenne eine Keramikantenne und ein Antennenanschluss)
ESP-12...................512KB
ESP-12E/F...............4096KB (erkennbar an zusätzlichen Kontakten an der Stirnseite)
ESP-201.................512KB
ESP-Wroom-02........4096KB ? (noch ungetestet)

Aber Vorsicht: Diese Angaben können sich jederzeit ändern.

Beim Flashen der R99 gab es einige Probleme.
Der Flashvorgang läuft einwandfrei, danach hängt das Modul und die blaue LED zeigt Dauerlicht.
Der serielle Monitor zeigt, dass das Modul intern in einer Fehlerschleife steckt.

Die genaue Ursache ist noch nicht gefunden. Vermutlich wird irgendwo beim Flashen der Speicher nicht korrekt gelöscht?
Ein Workaround dazu: Mit dem NodeMCU Flasher einmal das NodeMCU draufspielen, danach nochmal die ESPeasy R99 flashen.
Danach löscht ESPeasy seine Datenbereiche und funktioniert dann korrekt.

- NodeMCU (LUA Interpreter/Compiler)
Wer einiges an Info zu NodeMCU braucht und eine zugeschnittene Firmware gleich dazu, dem sei http://nodemcu-build.com (http://nodemcu-build.com) ans Herz gelegt.
Hier kann man sich die LUA-Firmware nach Maß zurechtschneidern, mit den Modulen, die man braucht. Jedes Modul ist sehr gut dokumentiert, einfach auf das Buchsymbol neben dem Modulnamen klicken.

- Hardware
Wer ein fertiges "stackable" Modul sucht: Das "Wemos D1 mini" ist da sehr nett. Leider in Deutschland nicht oder nur sehr teuer zu haben.
http://de.aliexpress.com/store/product/D1-mini-Mini-NodeMcu-4M-bytes-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266/1331105_32529101036.html (http://de.aliexpress.com/store/product/D1-mini-Mini-NodeMcu-4M-bytes-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266/1331105_32529101036.html)
Dafür gibt es einige sehr nette Shields, Relais, DHT11, DHT22 usw. Das Teil hat direkt einen USB on board und kann entsprechend einfach programmiert werden.

- Kompletter Reset
Manchmal sucht man die dümmsten Dinge...  Einige Module wollte ich komplett neu konfigurieren, aber die gespeicherten Konfigurationen überstehen sogar ein erneutes Firmware flashen. Das kann doch etwas lästig werden, zumal ESPeasy da nicht wirklich sauber zu arbeiten scheint. Entfernt man z.B. einen Task, wird der scheinbar nur ausgeblendet, irgendwelche Reste stören noch aus dem Untergrund.
Hier hilft ein kompletter Reset:
Seriellen Monitor anhängen, ESPlorer tut hier bei mir dafür gute Dienste. http://esp8266.ru/esplorer/ (http://esp8266.ru/esplorer/)
Nun einfach ein "Reset" an den ESP senden - das setzt die gesamte Konfiguration zurück, einschließlich WLAN.

- Ein Hinweis zur Stromversorgung bei externen Programmieradaptern:
Es gibt eine Unmenge USB -UART Adapter auf dem Markt, die auch 3,3V haben. Das ist zwingend, die ESP sind nicht 5V-tolerant.
Und wenn es noch so verlockend ist: Benutzt beim Flashen unbedingt eine eigene Stromversorung für das ESP-Modul, nicht die 3,3 V des Adapters. Bei vielen Adaptern ist die Spannungsquelle zu schwach und es gibt seltsame Ergebnisse. Bei mir verschwanden einige Adapter aus dem Gerätemanager, sobald man das Modul und den Adapter verbunden hatte.....

Batterieversorgung:
Das Thema Batterieversorgung ist einige Male angesprochen worden, dazu folgendes:
Der Spannungswandler läuft immer mit, auch wenn das Modul selbst in den Deep Sleep geht. Deshalb ist der Ruhestrom des Wandlers entscheidend für die Lebensdauer der Batterie. Die meisten kleinen Breadboards nutzen Regler des LM1117-3.3 Typs. Einige davon habe ich gemessen, die Ruheströme haben eine beträchtliche Streuung (LED natürlich vorher abgelötet ;) ). Einige Exemplare ziehen bei 5V Eingang 5mA und mehr Ruhestrom!  Da ist schnell Ende mit der Batterie.  Es lohnt sich eventuell, hier mal gezielt nach Reglern mit niedrigem Ruhestrom zu suchen. In der nächsten Zeit bekomme ich einige LF33CV, dann werde ich wieder messen in der Hoffnung, dass der weniger zieht.

Ich hoffe, die Hinweise helfen einigen weiter.

Ind en nächsten Tagen geht es an MQTT..... mir gruselt schon ;)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 17 April 2016, 18:30:14
Ich habe ESP-07 mit 1 MB Flash, sowie nodemcu dev-kit 0.9 mit ESP-12 ebenfalls mit 1MB. Weiss nicht ob das nur Ausnahmen sind, will es aber anmerken.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 17 April 2016, 18:52:18
Hallo Shardan,

sehr gut beschrieben. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit EasyESP gemacht, aber um "mal eben" eine Schaltung mit einigen Sensoren aufzubauen, ist es für mich genau richtig.

Ich habe zum Testen die gelben Testboards gekauft
https://blog.moneybag.de/angetestet-esp-8266-testboard/

und auch das Witty-board
https://blog.moneybag.de/fhem-witty-board-einfache-iot-funktionen-schnell-gebaut/

Mit den Wemos hab ich auch schon gespielt
https://blog.moneybag.de/wemos-iot-internet-of-things-funktionalitaeten-einfach-zusammenstecken/

Knackpunkt an der ganzen Sache ist, wie Du auch schon richtig sagtest, die Stromversorgung. Ich habe mal 3 Eneloops an den Test-Boards drangehangen und nach 2-3 tagen war das Ding leer. Auch mit Stepup Down Regler habe ich gearbeitet und auch hier habe ich den schleichenden Stromverbrauch von 5 mA bemerkt.

Jetzt bin ich immer am überlegen, ob ich was mit dem ESP 8266 mache oder mit MySensors... Schön, das man die Qual der Wahl hat.
PS: Vor MQTT brauchst keine Angst zu haben, macht Spaß und die Jungs hier im Board helfen gerne.
PS2: Falls du mal einen ESP 8266-01 da rumliegen hast, versuche doch mal den zu flashen und dann auf MQTT Openhab zu konfigurieren. Ich bekomme da immer so seltsame Sonderzeichen mit %20% usw..


Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 17 April 2016, 20:09:40
Hallo Schka17, fh168,

Wie gesagt, es gibt viele, fast zu viele Versionen der ESP-Module, es wird unübersichtlich.
Ich mag mich irren: Das Wroom-02 ist meines Wissens nach das einzige Modul, das Espressif selbst fertigt, die anderen Module sind demnach von Drittanbietern gefertigt. Und die können natürlich unterschiedliche Speicherchips drauf löten. Meine ESP-07 haben 512KB, ein 1024er Image lässt sich nicht flashen. Das ESP-12 ist (theoretisch) baugleich mit dem ESP-07, es unterscheidet sich lediglich durch die Antennenkonstruktion. Letztlich hilft nur Abfragen des Chips mit einem Tool um sich Klarheit zu verschaffen.

Macht aber letztlich für ESPeasy keinen Unterschied, die Firmware ist für 512KB ausgelegt, alles darüber bleibt wohl brach liegen.

Stromversorgung:
Einen passenden Regler zu finden ist gar nicht so einfach, habe ich grade bei der Recherche festgestellt.
Legt man das Modul in den Deep Sleep, geht der Verbrauch sehr weit herunter. Damit allein sollten längere Batteriezeiten möglich sein. Der Regler wird problematisch, wenn das Modul ins WLAN sendet - das kann leicht bis an die 300mA gehen, wenn auch nur für einen kurzen Moment - das muss der Regler sicher liefern können. Das 5..10 mA Ruhestrom für Batteriebetrieb unakzeptabel sind, versteht sich.

Ein geeigneter Regler scheint der LT 1763 CS8-3.3 zu sein. Maximal 500mA bei 30µA Ruhestrom klingt schon mal gut.
0,3V Dropoutspannung klingt auch verlockend, dann geht das, bis die Batterie auf 3,6 Volt abgefallen ist. Ein LM1117 braucht da schon mindestens 1,5 V.
Datenblatt: http://www.linear.com/product/LT1763 (http://www.linear.com/product/LT1763)
Leider nicht ganz billig, etwa ab 3€ (Reichelt).  Wir werden sehen, bei der nächsten Bestellung sind die mit dabei.

Bei ESP hast du noch mehr Qual der Wahl ;)  Das NodeMCU ist schon fein, zumal man sich eine Firmware "schneidern" kann.
Auf der Webseite http://nodemcu-build.com (http://nodemcu-build.com) mal durchsehen. Wem die Module nicht reichen, kann in den Entwicklungszweig wechseln, da gibt es noch deutlich mehr fertige Module. Für die meisten Sensoren, GPIO-Chips usw gibt es da fertige und recht gut dokumentierte Module.
Nachteil: Man muss sich in LUA einarbeiten. LUA ist eventgesteuert, da hab ich doch etwas Probleme, mich an die Denke zu gewöhnen...

So und noch ein Hinweis, den ich oben vergessen habe:
Bei Problemen mit GPIO4 und 5 auf dem ESP: Bei einigen Herstellern scheint der Silk Screen (der weiße Beschriftungsaufdruck) fehlerhaft zu sein, da sind die beiden Pins vertauscht. Wenn es partout nicht funktioniert, einfach mal vertauschen....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 17 April 2016, 21:57:04
Ich habe meine nodemcu devkits (0.9 und 1.0) mit espeasy am laufen, dafür ist nicht zwinged auch die nodemcu fw nötig. Aber die bestückung dieser boards erlaubt keinen Batteriebetrieb


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 17 April 2016, 22:07:30
Die NodeMCU Boards sind im Grunde nicht mehr als ein externer Programmer, der eigentliche ESP-Chip und ein Spannungsregler, der aus den 5V vom USB die notwendigen 3,3V macht. Das alles zusammen auf ein Board gelötet ergibt das NodeMCU Dev Board. Das ist für Batteriebetrieb allerdings ungeeignet, der Programmer wird zuviel Strom ziehen und der Regler.. naja, siehe oben.

Die NodeMCU Firmware ist von diesem Board völlig unabhängig, die läuft auf allen ESP's. Umgekehrt geht auf dem DevBoard auch jede andere Firmware. Viele NodeMCU Boards chinesischer Herkunft haben nur die Standard AT-Software von Espressif drauf. Da kann man mühelos die ESPeasy flashen, natürlich.

Wenn man ein Netzteil nutzen kann, würde ich immer zum NodeMCU raten, das Handling mit dem USB-Port macht die Wartung und Pflege einfach. Für batteriebetriebene externe Sensoren, z.B. Außenfühler für Temperatur o.ä. nimmt man besser nur einen "nackten" ESP mit Deep Sleep und einen entsprechenden (s. oben) Spannungsregler.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 17 April 2016, 23:00:19
Kann ich alles so unterschreiben, vielleicht noch was zum Spannungsregler:

Hier lohnt es sich das Video vom Kevin anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=sefQcqrbDik
Auf die anderen Videos mal einen Blick draufzuwerfen, lohnt sich sich natürlich auch.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sbiermann am 18 April 2016, 09:29:06
In dem Video ist der TC1262-3.3VAB vorgestellt als sehr guter Spannungsregler für Batteriebetrieb. Als Alternative zu dem verwende ich den MCP1825S-3302 der ist ein paar Cent günstiger hat allerdings einen etwas geringfügig höheren Stromverbrauch. Funktioniert in meinen bisherigen Projekten ziemlich zuverlässig.
Aber vom Batteriebetrieb darf man sich nicht zuviel versprechen, der ESP saugt eine Menge. Daher rüste ich jetzt auf Li-Ion Akku (Typ 18650, 3.7V, 2-3k mAh) um und packe gleichzeitig noch eine kleine 5V Solarzelle dran die dann den Akku am Tage auflädt. Damit sollte dann der ESP quasi unbegrenzt laufen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 18 April 2016, 11:51:29
@sbiermann :
Hört sich gut an, wenn du die Schaltung zeigen könntest, wäre es klasse. Ich bin immer noch auf der Suche nach was perfektem :-). Vielleicht kann ich da später auch ein Blog-Beitrag drüber machen. (links siehe oben)

LG
/robin
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sbiermann am 18 April 2016, 12:19:27
Die Teile sind noch auf dem Weg von China hier her... dauert vermutlich noch einige Wochen bis die da sind. Die Grundsätzliche Idee habe ich hier gefunden: http://www.dieletztedomain.de/3-analoge-bodenfeuchtigkeits-sensoren-am-esp8266-update/
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 18 April 2016, 13:18:49
Zum Vergleich:

Typische Ruheströme / typ. Dropout bei 300mA lt. Datenblatt:

MCP1825S.........120µA / 140mV
TC1262...............80µA / 200mV
LT1763................30µA / 250mv

Das ESP braucht 3,3V. Dazu kommt die Dropout-Spannung von max 0,25V, macht 3,55 Volt als Minimum von der Batterie, bevor der Regler abschaltet.
NiMH-Akkus haben eine Nennspannung von 1,2 V, drei Stück macht 3,6 Volt.
Das ist schon sehr knapp an der Grenze. Bei solchen Akkus wäre es dann sinnvoller, 4 Stück (=4,8V) zu nutzen.

LiIon- und LiPo-Zellen haben 3,6..3,7 Volt. Ich habe keine Erfahrung damit, wie lange diese Zellen diese Spannung beim Entladen halten.
Hierbei muss ja auch Alterung bedacht werden, im Laufe der Zeit steigt der Innenwiderstand an, die Entladekurve sinkt ab.
Da würde ich auch lieber zwei Zellen verwenden oder evtl ein 7,4V Akkupack aus dem Modellbau?

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 18 April 2016, 13:24:42
was für Akkus nimmt man da (ali->link?), ich kenne mich mit den Dingern nicht so aus.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 18 April 2016, 14:30:23
Auauerha...  es gibt gefühlt eine Million mögliche Batterietypen.

Die Frage, welchen Akku du nehmen kannst, kann ich so kaum beantworten.
Wie genau willst du das einsetzen? Was für eine Ladeschaltung?  Wie groß darf das sein?

Eine Li-Ion Standard Batterie ist z.B. http://www.reichelt.de/Industriezellen/NC-NL188/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=151103&GROUPID=4084&artnr=NC+NL188 (https://forum.fhem.de//www.reichelt.de/Industriezellen/NC-NL188/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=151103&GROUPID=4084&artnr=NC+NL188)
Die ist teuer! Aber gleich mit Kurzschluß- und Tiefentladeschutz.
Es gibt eine große Menge Li-Ion und Li-Polymer Akkus aus dem Modellbaubareich, teilweise mit separaten Ladeanschlüssen, die kenne ich aber nicht näher.

Ansonsten die normalen NiMH-Akkus als AA (Mignon) oder so. Die gibt es auch als Pack, oder einfach 4 Stück in einen Batteriehalter.

Nach Ladeschaltungen bzw Solarreglern müsste ich suchen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sbiermann am 18 April 2016, 15:43:20
Akkus würde ich nicht bei Ali Express kaufen. Li-Ion bzw. Lipos sind relativ empfindlich und können gerne mal Bumms machen. Da ist eher gefragt Qualität zu nehmen anstelle von billig, sonst ist die Bude unter Umständen abgefackelt. Gibt genug Testberichte und Erfahrungen im Internet, auch mit entsprechenden Bildern. Daher werde ich mir die hier holen: http://www.amazon.de/Lixada-Qualit%C3%A4t-Trustfire-Protected-3000mAh/dp/B00M4VMUG0

Mit AA Batterien kommst du nicht weit, die haben in der Regel nur 2300mAh Strom. Bei nur alle 5 Minuten messen und Daten senden, kommst du damit auf knapp 60 Tage Betrieb. Wenn dann musst du Mono Battieren nehmen die haben 18000mAh Strom. Damit dürfte man auf ungefähr 470 Tage kommen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 18 April 2016, 16:07:08
3,7 Volt lese ich da. Schaltest du die in Reihe und packst einen Stepdown 6,4 V auf 3,3 V dahinter oder nimmst eine 3,7 Zelle und schließt ihn mit einer Diode (?) direkt an das Modul?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 18 April 2016, 16:37:07
Hast du zu dem Akku noch irgendwas an Elektronik eingeplant? Hast du vielleicht einen Schaltplan?
Gruß Thomas


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 18 April 2016, 16:42:16
Weder - noch.
Eine Diode hat einen Durchlassverlust von ca 0,7V. Das würde 3V ergeben. Die Module sollten 3,3 Volt haben. Bei den üblichen Stepdown-Reglern gibt es die so genannte Dropout-Spannung, je nach Typ zwischen ca 150 und 300 mV. Ausgang 3,3 V + 0,3 V dropout = 3,6 V  - das ist die Batteriespannung, bei der der Stepdown-Wandler aufhört zu arbeiten. Bei einer Batterie mit 3,7V wird es nicht all zu lange dauern, bis das erreicht ist.

Deswegen schrieb ich, besser zwei solche Akkus in Reihe (ergibt bei Li-Ion ca 7,4 V) oder 4 NiMH (ergibt 4,8 V) mit einem Stepdown-Wandler zu verwenden. Etwas Sicherheitsabstand schadet da nicht.

Schaltung:
Ich suche derzeit nach einer brauchbaren Ladeschaltung oder so, je nach Einsatzzweck. Wenn ein Solarpanel genutzt werden soll, muss ein entsprechender Laderegler eingeplant werden.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: fh168 am 18 April 2016, 16:55:10
@Shardan, dachte ich mir. Die 3,7 Volt sind nicht Fisch nicht Fleisch.
Sag mal Bescheid, wenn Du was passendes gefunden hast.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sbiermann am 18 April 2016, 17:32:11
Mir reicht eine Zelle mit 3,7V, wegen dem Solarpanel. Dementsprechend wird der Akku fast immer voll sein. Als Stepdown verwende ich den MCP1825S.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sash.sc am 27 April 2016, 11:06:33
Was ist mit einer powerbank? Sie haben 5v Ausgang!? Und die gibt es in verschiedenen Größen!

Gruß Sascha

Von mobil gesendet daher kurze Antwort

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 27 April 2016, 16:08:28
Powerbank habe ich im Einsatz (bzw. Test).

Allerdings ist auch die nach ca. 1 Monat alle...

Bei ca. alle 3min für ca. 6sec Wachzustand...

Also ohne dass diese parallel geladen wird (oder alle Monate mal ein paar Stunden ohne Daten während dem Laden)...
...läuft das auch nicht...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 04 Mai 2016, 07:13:46
Hallo,
ich habe mir bei iTead dieses Relay gekauft: https://www.itead.cc/sonoff-wifi-wireless-switch.html

Da ist ein ESP8266 und ein Relais drauf. Wenn man eine Steckerleiste anlötet (http://wiki.iteadstudio.com/Sonoff_TH), kann man das Teil auch mit ESPEasy flashen und neu konfigurieren. Das klappt auch recht gut. Ich kann das Relais einfach per WebCmd schalten.
 
Leider rebootet das Device regelmäßig:

WD   : Uptime 8 ConnectFailures 30 FreeMem 26232
MQTT : Connection lost
MQTT : Connected to broker
Subscribed to: /Home/#
Delayed Reset 60
Delayed Reset 59
...

Delayed Reset 2
Delayed Reset 1

 ets Jan  8 2013,rst cause:4, boot mode:(3,7)

wdt reset
load 0x4010f000, len 1264, room 16
tail 0
chksum 0x42
csum 0x42
~ld
▒U
INIT : Booting Build nr:78

Ich hab leider keine Ahnung was "WD   : Uptime 8 ConnectFailures 30 " bedeuten kann. Nach 30 Fehlversuchen rebootet das Device und das Relais ist wieder aus.
Habt ihr vielleicht einen Rat?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 04 Mai 2016, 09:20:10
Hi,
die kleinen Kästchen habe ich auch. Versuch doch mal die Entwicklerversion von Espeasy, evtl. ist bei dir auch das WLAN etwas schwach.
Es gibt übrigens inzwischen ein Konkurrenzprodukt mit 2 Relais drauf vom Elektrodrachen (http://www.electrodragon.com/product/wifi-iot-relay-board-based-esp8266/).
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 04 Mai 2016, 22:50:51
Hi,
die kleinen Kästchen habe ich auch. Versuch doch mal die Entwicklerversion von Espeasy, evtl. ist bei dir auch das WLAN etwas schwach.
Es gibt übrigens inzwischen ein Konkurrenzprodukt mit 2 Relais drauf vom Elektrodrachen (http://www.electrodragon.com/product/wifi-iot-relay-board-based-esp8266/).

Es ist zwar löblich, dass andere jetzt auch auf den Zug springen und sonoff Variationen heruasbringen. Aber was soll man mit zwei Relais? Na ja, wer's braucht.

Viel schöner wäre eine Version die in eine UP Dose passt und dann noch Anschlüsse für den Taster hat. Die könnte man schön in eine Unterputzdose bauen und dann entweder direkt vor Ort manuell oder automatisch über ein Hausautomatisierungs-System steuern.

Statt espEasy ziehe ich dann aber Sonoff-MQTT-OTA-Arduino vor. Da synchronisiert das Ganze auch in beide Richtungen ohne Umständliche HTTPmod Abfragen etc.

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Rince am 05 Mai 2016, 09:45:33
Zitat
Es ist zwar löblich, dass andere jetzt auch auf den Zug springen und sonoff Variationen heruasbringen. Aber was soll man mit zwei Relais? Na ja, wer's braucht.

Viel schöner wäre eine Version die in eine UP Dose passt und dann noch Anschlüsse für den Taster hat. Die könnte man schön in eine Unterputzdose bauen und dann entweder direkt vor Ort manuell oder automatisch über ein Hausautomatisierungs-System steuern.

Zum Beispiel weil man einen Doppelschalter hat?
Oder 2 Schalter in einem Rahmen?

Von da her ist UP sicher toll, aber mind. 2 Relais nebst Eingängen für die zugehörigen Schalter...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 05 Mai 2016, 15:50:38
Man kann diese Dinger bei itead customizen. Evtl. sogar eigene Projekte dort einreichen. Vielleicht wäre das mal ein Versuch wert eine UP-Version bauen zu lassen. Da müssten sich doch eine Menge Leute für interessieren.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 15 Mai 2016, 01:53:32
Hallo,

Ich habe als Display an einem ESP 12E das 1602 und das SSD1306 erfolgreich getestet, bei einem 2004A und 2004D kam nur murx.
uptime, und sensorwerte von am ESP 12E angeschlossenen Sensoren abzurufen ist kein Problem, aber wie kann ich z.b. die Werte von meinem KS300 anzeigen lassen.
Ich vermute mal das es mit gethttp....... nicht geht sondern nur über MQTT?
Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht, und kann mir sagen wo ich die Syntax oder ein Beispiel finde?!
Titel: ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 15 Mai 2016, 08:20:43
Hallo,

Ich habe als Display an einem ESP 12E das 1602 und das SSD1306 erfolgreich getestet, bei einem 2004A und 2004D kam nur murx.
uptime, und sensorwerte von am ESP 12E angeschlossenen Sensoren abzurufen ist kein Problem, aber wie kann ich z.b. die Werte von meinem KS300 anzeigen lassen.
Ich vermute mal das es mit gethttp....... nicht geht sondern nur über MQTT?
Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht, und kann mir sagen wo ich die Syntax oder ein Beispiel finde?!

So z.b.

esp_sensor_4:air.* {
my $Zeit=(ReadingsVal ("FP_Time","state","error"));
my $Datum=(ReadingsVal ("FP_Date","state","error"));
Log 3, "set LCD_esp_sensor_4: $Zeit $Datum";
{GetHttpFile("192.168.255.64:80","/control?cmd=oled,1,1,$Zeit+$Datum")};
}

Anstatt cmd=oled, verwendest du lcd, dann Zeile,Spalte, text
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 15 Mai 2016, 21:10:20
Statt espEasy ziehe ich dann aber Sonoff-MQTT-OTA-Arduino vor. Da synchronisiert das Ganze auch in beide Richtungen ohne Umständliche HTTPmod Abfragen etc.

Sonoff-MQTT-OTA hab ich nun auch wieder genommen. Ich hatte etwas Startschwierigkeiten damit, da es ja nur MQTT spricht. Aber damit läuft der Sonoff wirklich stabil und hat bei mir einen 433Mhz-Steckdose ersetzt. Die Einbindung in fhem ging auch sehr leicht, nachdem ich deinen Blog gelesen hatte ;-)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sua am 15 Mai 2016, 22:16:25
Viel schöner wäre eine Version die in eine UP Dose passt und dann noch Anschlüsse für den Taster hat....
Hallo hjgode,

suchst Du z.B. so etwas:
ESP8266-Wifi-Relay (https://github.com/JanGoe/esp8266-wifi-relay)
Das Teil ist wohl aus eine Abwandlung von der Modul-Empfehlung von Helmut aus dem Symcon-Forum  (https://www.symcon.de/forum/threads/28815-WiFi-uP-Relais-mit-Temp-Feuchte-mit-ESP8266) entstanden und stammt wohl auch irgendwie aus dem Symcon-Forum (https://www.symcon.de/forum/threads/29560-ESP8266-ESP12-WiFi-WLan-Relay-IOT-Unterputz-Montage-m%C3%B6glich-(-Schalterdosen-AKTOR)). Bemängelt wurde für die v1 (wohl auch im Forum-Mikrocontroller.net) die 230V + Stromversorgung, das soll jetzt wohl auf die v2 nicht mehr so zutreffen?

Hier wird die Modulempfehlung (https://ex-store.de/ESP8266-WiFi-Relay-V3) von Helmut (da dann mit bistabilen Relais) verkauft.

Hilft Dir das und/oder ich hoffe, ich habe jetzt nicht schon bekanntes geschrieben,
sua
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 17 Mai 2016, 07:36:13
Hallo hjgode,

suchst Du z.B. so etwas:
ESP8266-Wifi-Relay (https://github.com/JanGoe/esp8266-wifi-relay)
Das Teil ist wohl aus eine Abwandlung von der Modul-Empfehlung von Helmut aus dem Symcon-Forum  (https://www.symcon.de/forum/threads/28815-WiFi-uP-Relais-mit-Temp-Feuchte-mit-ESP8266) entstanden und stammt wohl auch irgendwie aus dem Symcon-Forum (https://www.symcon.de/forum/threads/29560-ESP8266-ESP12-WiFi-WLan-Relay-IOT-Unterputz-Montage-m%C3%B6glich-(-Schalterdosen-AKTOR)). Bemängelt wurde für die v1 (wohl auch im Forum-Mikrocontroller.net) die 230V + Stromversorgung, das soll jetzt wohl auf die v2 nicht mehr so zutreffen?

Hier wird die Modulempfehlung (https://ex-store.de/ESP8266-WiFi-Relay-V3) von Helmut (da dann mit bistabilen Relais) verkauft.

Hilft Dir das und/oder ich hoffe, ich habe jetzt nicht schon bekanntes geschrieben,
sua

Hallo sua

nein, die Module kannte ich noch nicht, vielen Dank für den Hinweis!

Warum Helmut den Code nicht als opensource zur Verfügung stellt, kann ich nicht verstehen. Aber man kann ja was eigenes flashen. :-))

Vielen Dank noch mal

Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: netbus am 01 Juni 2016, 15:23:32
Hallo,
Ich bin totaler ESP Neuling und habe ESP Easy r78 auf einen NodeMCU 1.0 ESP-12E geflashed.
Das hat auch alles soweit funktioniert. Unter der Sektion Hardware habe ich alle "Pin mode" auf low gesetzt.
Seitdem fährt das Ding nicht mehr hoch.
Das sehe ich im Log
wdt reset
load 0x4010f000, len 1264, room 16
tail 0
chksum 0x42
csum 0x42
~ld
   ▒U
     INIT : Booting Build nr:78
WIFI : Connecting... 1
WIFI : Connected!

 ets Jan  8 2013,rst cause:4, boot mode:(3,0)

wdt reset
load 0x4010f000, len 1264, room 16
tail 0
chksum 0x42
csum 0x42
~ld
   ▒U
     INIT : Booting Build nr:78
WIFI : Connecting... 1
WIFI : Connected!
Wenn ich eine ältere ESP Easy Version flashe kann ich wieder drauf zugreifen nur wenn ich anschließend wieder R78 flashe fängt das Problem wieder an.
Gibt es einen art Factory Reset oder kann ich irgendwie den Flash vollständig löschen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 01 Juni 2016, 15:31:57
Hilft Dir das?

https://forum.fhem.de/index.php/topic,46486.msg382315.html#msg382315
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: netbus am 01 Juni 2016, 16:12:21
Danke, das hat geholfen  ;D
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 01 Juni 2016, 21:58:40
BTW: Ich hab hier momentan die Version 105 laufen. Bisher ohne Probleme.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: netbus am 02 Juni 2016, 10:59:55
BTW: Ich hab hier momentan die Version 105 laufen. Bisher ohne Probleme.
Wo gibt es die 105er? Auf der Website sehe ich nur bis R78.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 02 Juni 2016, 13:48:44
https://github.com/ESP8266nu/ESPEasy
Sind mittlerweile seit 12 Tagen bei Version 107 angekommen.
Was sich alles geändert hat steht in __ReleaseNotes.ino weiter unten.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 04 Juni 2016, 22:44:34
Mein Problem mit dem Display hat sich erledigt. Es hat sich herausgestellt das die PCF8574T Platine ein Problem hatte.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: HansDampfHH am 07 Juni 2016, 21:07:03
Als ESP8266 Neuling habe ich nun einen nodeMCU mit ESPEasy geflasht und möchte gerne den DS18b20 Sensor anschließen.
Ich habe gelesen, dass man diesen wohl auch ohne 4,7k Widerstand anbringen kann. Leider bleibt die Anzeige bei 0.00.

Aktuell habe ich:
Leitung 1 an Grnd
Leitung 2 an D2
Leitung 3 an 3V3

Könnte mir eventuell jemand bestätigen, dass der Aufbau ohne Widerstand geht und, dass der Anschluß so richtig ist?
Ich habe übrigens in ESPEasy den Sensor auf GPIO-4 gelegt.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 07 Juni 2016, 21:18:55
Den PullUp-Wiederstand wirst brauchen.
Ging bei mir auch nur mit.
Titel: Relais immer an
Beitrag von: cotecmania am 11 Juni 2016, 22:36:15
Hallo,

habe mir eine Relaiskarte HL-51 gekauft und an D3 (GPIO0) angeschlossen. EPSeasy R106. NodeMCU 12-E V1.0.
Ausgang schaltet auf Low (0.6V) und High (3.3 Volt).
Das Relais bleibt aber immer ein bzw. geschaltet.
Wenn ich den Eingan an der Relaiskarte entferne, fällt das Relais ab.
d.h. die 0.6 V reichen aus, dass das Relais schaltet ...
Hab auch schon ein zweites Relais getestet. Selbiges Problem.
Versorgung über USB-Port.
Mache ich was falsch ?
Was kann das sein ?

Gruss
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: arne.dien am 11 Juni 2016, 22:45:22
0.6V ist zu viel für ein ordentliches Low. Ich gehe davon aus, dass noch ein Transistor vor dem Relais ist. Dann reichen 0.6V zum durchsteuern.
Schaltest du den GPIO0 wirklich auf Low oder eher auf Eingang?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cotecmania am 12 Juni 2016, 17:12:17
Sorry. Nicht 0.6V sondern 60 mV stehen bei Low an.
In ESPEasy ist GPIO0 auf Output konfiguriert. Default Output High.

Gruss
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: alexschomb am 19 Juni 2016, 17:27:54
Hallo zusammen,

ich habe mich nun auch daran gewagt meinen SONOFF mit ESP Easy (R78) zu flashen um ihn dann mittels MQTT (Mosquitto auf localhost) als mein erstes Projekt in FHEM einzubinden. Nach zahlreichen Anleitungen und Studium diverser Foren-Threads bin ich leider nicht weitergekommen.

Was funktioniert? Ich kann GPIO12 (Haupt-Relais des SONOFF) via HTTP ein bzw. ausschalten mittels
# einschalten
http://192.168.0.100/control?cmd=GPIO,12,1

# ausschalten
http://192.168.0.100/control?cmd=GPIO,12,0

Sobald ich jedoch ESP Easy auf PiDome MQTT umschalte muss ich feststellen, dass der SONOFF regelmäßig neustartet und auch nach einem manuellen Reboot die Einstellungen nicht behält. Nach dem Neustart steht er wieder auf Domoticz HTTP und sämtliche Änderungen (außer der WLAN-Einstellungen) sind verworfen. Ich hatte den Vorteil von ESP Easy so verstanden, dass ich nicht extra für jedes Gerät eine eigene Firmware kompilieren muss, sondern einfach im Webinterface die Einstellungen vornehmen kann?

Solange der ESP Easy noch nicht (automatisch) neustartet kann ich ihm auch ein Device #1 anlegen. Wenn ich alles richtig verstanden habe sollten die Einstellungen in meinem Fall (Schaltung eines 230V Gerätes am Haupt-Relais) dafür folgende sein:
Device: Switch Input
Name: egal (wird nicht übernommen?)
IDX / Var: 1 (?)
1st GPIO: GPIO-12
PULL-UP: checked (?)
Inversed: unchecked (?)
Switch Type: Switch
Switch Button Type: Normal Switch
Send Data: checked
Value Name 1: Switch (wird nicht übernommen?)

Im Anschluss ändere ich unter Tools > Advanced folgende Einstellungen:
Subscribe Template: /%sysname%/#
Publish Template: /hooks/devices/%id%/SensorData/%valname%

und sollte nun dazu in der Lage sein entsprechend des Name (hier: "test") in den allgemeinen ESP Easy Einstellungen mittels FHEM den Status auszulesen und zu verändern. Insbesondere dafür gibt es diverse Ansätze, hier eines der von mir ausprobierten Beispiele, welches leider so nicht funktioniert:

# Definition des Mosquitto Broker in FHEM
define mqtt MQTT 127.0.0.1:1883

# Definition des SONOFF Relais in FHEM
define sonoff MQTT_DEVICE
attr sonoff IODev mqtt
attr sonoff devStateIcon On:on:off Off:off:on
attr sonoff publishSet 1 0 /test/GPIO/12
attr sonoff subscribeReading_state /hooks/devices/1/SensorData/Switch
attr sonoff stateFormat state

Kann mir jemand von euch erklären warum das nicht funkioniert und weshalb mein ESP Easy die Einstellungen verliert? :)

Liebe Grüße,

Alex
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 19 Juni 2016, 19:58:07
Hallo zusammen,

ich habe mich nun auch daran gewagt meinen SONOFF mit ESP Easy (R78) zu flashen um ihn dann mittels MQTT (Mosquitto auf localhost) als mein erstes Projekt in FHEM einzubinden. Nach zahlreichen Anleitungen und Studium diverser Foren-Threads bin ich leider nicht weitergekommen.

Was funktioniert? Ich kann GPIO12 (Haupt-Relais des SONOFF) via HTTP ein bzw. ausschalten mittels
# einschalten
http://192.168.0.100/control?cmd=GPIO,12,1

# ausschalten
http://192.168.0.100/control?cmd=GPIO,12,0

Sobald ich jedoch ESP Easy auf PiDome MQTT umschalte muss ich feststellen, dass der SONOFF regelmäßig neustartet und auch nach einem manuellen Reboot die Einstellungen nicht behält. Nach dem Neustart steht er wieder auf Domoticz HTTP und sämtliche Änderungen (außer der WLAN-Einstellungen) sind verworfen. Ich hatte den Vorteil von ESP Easy so verstanden, dass ich nicht extra für jedes Gerät eine eigene Firmware kompilieren muss, sondern einfach im Webinterface die Einstellungen vornehmen kann?

Solange der ESP Easy noch nicht (automatisch) neustartet kann ich ihm auch ein Device #1 anlegen. Wenn ich alles richtig verstanden habe sollten die Einstellungen in meinem Fall (Schaltung eines 230V Gerätes am Haupt-Relais) dafür folgende sein:
Device: Switch Input
Name: egal (wird nicht übernommen?)
IDX / Var: 1 (?)
1st GPIO: GPIO-12
PULL-UP: checked (?)
Inversed: unchecked (?)
Switch Type: Switch
Switch Button Type: Normal Switch
Send Data: checked
Value Name 1: Switch (wird nicht übernommen?)

Im Anschluss ändere ich unter Tools > Advanced folgende Einstellungen:
Subscribe Template: /%sysname%/#
Publish Template: /hooks/devices/%id%/SensorData/%valname%

und sollte nun dazu in der Lage sein entsprechend des Name (hier: "test") in den allgemeinen ESP Easy Einstellungen mittels FHEM den Status auszulesen und zu verändern. Insbesondere dafür gibt es diverse Ansätze, hier eines der von mir ausprobierten Beispiele, welches leider so nicht funktioniert:

# Definition des Mosquitto Broker in FHEM
define mqtt MQTT 127.0.0.1:1883

# Definition des SONOFF Relais in FHEM
define sonoff MQTT_DEVICE
attr sonoff IODev mqtt
attr sonoff devStateIcon On:on:off Off:off:on
attr sonoff publishSet 1 0 /test/GPIO/12
attr sonoff subscribeReading_state /hooks/devices/1/SensorData/Switch
attr sonoff stateFormat state

Kann mir jemand von euch erklären warum das nicht funkioniert und weshalb mein ESP Easy die Einstellungen verliert? :)

Liebe Grüße,

Alex

Das Relais hängt beim Sonoff an GPIO12, kann aber nicht über ein MQTT publish kontrolliert werden, da EspEasy kein GPIO OUT kennt: "Device Switch Input" definiert einen GPIO Pin als Eingang.
Die LED hängt beim Sonoff an GPIO13, falls man die ansteuern möchte.
Der Taster is der einzige Input und hängt an GPIO0 (gut zum flash-start).

Du könntest also höchstens den Taster an GPIO0 als Device Switch Input definieren.

Du kannst das Relais also nur über http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,12,1& und http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,12,0& schalten. Das kann man wohl auch in FHEM abbilden, aber ich habe mich für Sonoff für die Software von https://github.com/arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino entschieden. Da kann man das Relais komplett über MQTT steuern, das Teil merkt sich den Schaltzustand; wenn man den Taster benutzt wird das schön ge-published etc. Sensoren werde ich daran nicht betreiben, einfach nur 220V schalten.

Für Sensor-Projekte nehme ich EspEasy und eigene Aufbauten rund um den ESP-8266.

~Josef

PS: fhem.cfg für das Schalten des Relais an GPIO

fhem.cfg für das Schalten (siehe auch ESPeasy Relais):

define myLamp1 dummy
attr myLamp1 room Aussen,MQTT
attr myLamp1 webCmd on:on off:off

define myLamp1_ein_aus notify myLamp1 { \
    if ("$EVENT" eq "on") { \
    system "wget -O /dev/null -q http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,12,1&" \
    }0;;\
    if ("$EVENT" eq "off") { \
    system "wget -O /dev/null -q http://192.168.0.106/control?cmd=GPIO,12,0&" \
    }0;;\
}
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 20 Juni 2016, 10:57:56
Das Relais hängt beim Sonoff an GPIO12, kann aber nicht über ein MQTT publish kontrolliert werden, da EspEasy kein GPIO OUT kennt: "Device Switch Input" definiert einen GPIO Pin als Eingang.

Das geht (zumindest bei Espeasy Build 78) auf der Kommandozeile:

mosquitto_pub -q 1 -d -t /sonoff/GPIO/12 -m 1

Mit
mosquitto_sub -v -t \#
sieht man, welche Topics und Messages da so durch den Server rauschen.

Payload 0 und 1 (hinter dem m). Damit schaltet man das Relais. Schau mal auf dem Log vom ESP (ob die mqtt-Kommandos überhaupt ankommen und auf welches Topic der subscribed ist.
Das Relais habe ich im sonoff-espeasy übrigens gar nicht als Switch definiert. Die mqtt-Kommandos gehen da direkt durch.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 20 Juni 2016, 18:00:48
Hallo

mosquitto_pub -q 1 -d -t /sonoff/GPIO/12 -m 1
zum Schalten zu benutzen, ist neu für mich. Bleibt der Nachteil, dass das nicht zurück-publiziert wird. Man weiss also nicht, ob das Relais ein-oder ausgeschaltet ist. Das ist bei MQTT OTA besser. Oder wirfst Du da was durcheinander. Das ist ja für die MQTT OTA (sonoff) firmware und nicht ESPeasy.

mosquitto_sub -v -t \#
muss wohl

mosquitto_sub -v -t /#
heissen, oder?
Dann bekommt man zwar Rückmeldungen, was in MQTT abläuft, aber keine aktive Meldung vom ESPEasy.

Zitat
Das Relais habe ich im sonoff-espeasy übrigens gar nicht als Switch definiert.

Das geht ja auch in ESPEasy nicht.

~josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Bapt. Reverend Magersuppe am 21 Juni 2016, 17:10:41
Hallo

mosquitto_pub -q 1 -d -t /sonoff/GPIO/12 -m 1
zum Schalten zu benutzen, ist neu für mich. Bleibt der Nachteil, dass das nicht zurück-publiziert wird. Man weiss also nicht, ob das Relais ein-oder ausgeschaltet ist. Das ist bei MQTT OTA besser. Oder wirfst Du da was durcheinander. Das ist ja für die MQTT OTA (sonoff) firmware und nicht ESPeasy.

mosquitto_sub -v -t \#
muss wohl

mosquitto_sub -v -t /#
heissen, oder?
Dann bekommt man zwar Rückmeldungen, was in MQTT abläuft, aber keine aktive Meldung vom ESPEasy.

Das geht ja auch in ESPEasy nicht.

~josef

Hi!

Ich habe auf dem Sonoff ESPeasy drauf, das kann auch MQTT. Gut dokumentiert ist das anscheinend nicht. Rückmeldung gibts keine, da wird wohl von ausgegangen wenn man den Befehl gepublisht hat, das der auch ankommt. Das könnte man noch über den qos-Parameter regeln damit es sicher ist das es angekommen ist. Ich weiss aber nicht, wie sehr esp-mqtt das qos überhaupt berücksichtigt. mosquitto-Server tut das ja.

Mit dem "/" geht es tatsächlich auch, habe ich gerade gut probiert. Ich habe den \ als Negotiator in der bash gebraucht weil ein einfaches #-Zeichen sonst nicht durch geht. Der / wird anscheinend ignoriert. Ich bekomme auch topics angezeigt ohne den ganz vorn davor.

Wenn man subscribed bekommt man die Rückmeldungen vom ESP wenn der noch Sensoren wie einen DS1820 dran hat. Der gedrückte Button vom Sonoff wird einem auch gemeldet.
Da muss man die Devices natürlich eintragen im Konfigpage. Beim Sonoff könnte man als Pseudo-Device die Uptime oder Memory verwenden zum testen ob da was kommt.

Titel: Antw:ESPEasy Alternative
Beitrag von: alexschomb am 22 Juni 2016, 16:20:44
Das Relais hängt beim Sonoff an GPIO12, kann aber nicht über ein MQTT publish kontrolliert werden, da EspEasy kein GPIO OUT kennt: "Device Switch Input" definiert einen GPIO Pin als Eingang.
Die LED hängt beim Sonoff an GPIO13, falls man die ansteuern möchte.
Der Taster is der einzige Input und hängt an GPIO0 (gut zum flash-start).

Hallo Josef, danke für die Erklärung. Diese Info fehlte mir noch und ich habe mich nun doch daran gewagt SONOFF-MQTT-OTA-Arduino zu kompilieren. Jetzt klappt auch alles wie es soll und ich habe es mittels deiner Anleitung erfolgreich eingebunden. Vielen Dank für deine Auführungen und auch an Bapt. Reverend Magersuppe für sein Feedback!

define sonoff0 MQTT_DEVICE
attr sonoff0 IODev MyBroker
attr sonoff0 devStateIcon On:on:off Off:off:on
attr sonoff0 publishSet on off cmnd/sonoff/power
attr sonoff0 qos at-most-once
attr sonoff0 retain 1
attr sonoff0 room Licht,MQTT
attr sonoff0 subscribeReading_state stat/sonoff/POWER
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Tom71 am 23 Juni 2016, 18:19:05
Ich hab auch schon seit einigen Wochen Sonoff-mqtt auf dem Switch und benutze ihn über einen Homatic-Schalter. Das funktioniert prima und ich brauche keine Fernbedienung für die 433Mhz Funksteckdose zu suchen.
Ich hab von Ikea so eine Lampenverlängerung mit Schalter, in der ich den Schalter einfach durch den Sonoff ersetzt habe. Leider passt der Sonoff nicht in eine alte Funksteckdose. Das wäre perfekt.


Gesendet mobil
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 11 Juli 2016, 01:11:56
Hallo,

eigentlich dachte ich was wäre kein großes Ding, aber wie kann ich vom ESP und MQTT ein Logfile schreien?

So geht es mal nicht.

define ESP66_t10 MQTT_DEVICE
attr ESP66_t10 IODev mqttServer
attr ESP66_t10 room MQTT
attr ESP66_t10 stateFormat T Temperature °C
attr ESP66_t10 subscribeReading_Temperature /fhem/ESP66/10/Temperature
define FileLog_ESP66_t10 FileLog ./log/ESP66_t10-%Y.log Temperature
attr FileLog_ESP66_t10  logtype text
attr FileLog_ESP66_t10  room MQTT

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 11 Juli 2016, 08:51:35
Filelog ist falsch definiert.
Sollte eher heißen:
define FileLog_ESP66_t10 FileLog ./log/ESP66_t10-%Y.log ESP66_t10:Temperature.*
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 11 Juli 2016, 13:41:56
Hallo,

DANKE
Werde das mal testen, wenn nicht wieder der olle ESP 201 abgestürzt ist.
Ich glaub ich tausche den gegen einen D1 mini
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 11 Juli 2016, 14:58:36
Ich habe hier ein paar NodeMCU mit BME280-Sensor laufen. Die NodeMCUs hatte ich mal beim Ali bestellt, laufen prima und kosteten weniger als 6 Euro. Einziger Wermutstropfen ist die lange Lieferzeit aus China (ca. 3-4 Wochen). EspEasy draufgespielt - Sensor laut Anleitung in der Weboberfläche definiert und fertig.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 12 Juli 2016, 23:42:30
Hallo,

So der D1 mini mit ESP12E ( habe auch mal 2 ESP12F in China geordert, bin mal gespannt wo der unterschied liegt ) und läuft wesentlich stabiler wie der ESP 201 mit evtl. besserem Wifi empfang.
Ich habe mit PiDome MQTT heute öfters mal das Problem gehabt das der ESP werte vom DS18B20 und BH1750 ausgelesen hat, aber nicht zum FHEM übermittelt.
Jetzt habe ich mal auf OpenHAB MQTT umgestellt, mal sehen ob es besser wird.

Ich habe auch das Problem das im Weblog öfters dieses kommt

1417358 : MQTT : Connection lost
1418379 : MQTT : Connected to broker
1418386 : Subscribed to: /ESP66/#
1428317 : DS : Temperature: 16.50 (28-ff-9e-50-52-15-1-fc)
1428333 : LUX : Light intensity: 0.83
1428334 : HTTP : Delay 997 ms
1428337 : MQTT : Topic: /ESP66/DS18B20/Temperature
1428338 : MQTT : Payload: 16.50
1429348 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1429348 : MQTT : Payload: 0.83
1447359 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 94 FreeMem 26176
1447359 : MQTT : Connection lost
1448378 : MQTT : Connected to broker
1448386 : Subscribed to: /ESP66/#
1477360 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 96 FreeMem 26176
1429348 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1429348 : MQTT : Payload: 0.83
1447359 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 94 FreeMem 26176
1447359 : MQTT : Connection lost
1448378 : MQTT : Connected to broker
1448386 : Subscribed to: /ESP66/#
1477360 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 96 FreeMem 26176
1477360 : MQTT : Connection lost
1478376 : MQTT : Connected to broker
1478385 : Subscribed to: /ESP66/#
1489300 : LUX : Light intensity: 0.83
1489301 : HTTP : Delay 997 ms
1489484 : MQTT : Topic: /ESP66/DS18B20/Temperature
1489484 : MQTT : Payload: 17.00
1490316 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1490316 : MQTT : Payload: 0.83
1507361 : WD : Uptime 25 ConnectFailures 98 FreeMem 26176
1507361 : MQTT : Connection lost
1508381 : MQTT : Connected to broker
1508387 : Subscribed to: /ESP66/#

Mir ist noch nicht klar was das ConnectFailures bedeutet.
Laut meinem PRTG ist der ESP im Netzwerk immer erreichbar, und der Empfang liegt bei -75dB
Auch wenn er 2m neben dem Router liegt bei ca. -50dB gleiches Problem
Ich habe mal gelesen wenn mehrere ESPs mit dem MQTT sprechen müssten alle ESPs verschiedene Device Number haben, aber was soll das bedeuten? In Config die Unit Nr.?
Hatte diese mal bei allen ESP verschiedene eingestellt, und das UDP Port so das die ESPs sich auch in der node Liste sehen, aber die ConnectFailures sind geblieben, allerdings nicht mehr so häufig.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 13 Juli 2016, 20:28:06
Hallo
Sorry , hab noch eine Frage obwohl es weiter vorne im Thread shcon mal kurz Thema war

Zitat von: RappaSan am 30 Januar 2016, 15:40:16
Der HCSR04 Ultraschallsensor ist ja in der ESPeasy Weboberfläche als Sensor enthalten.
Mal ne bescheidene Frage: Wie definiere ich den Trigger und Echo Pin denn in der Weboberfläche?
Und wie komme ich an die Messwerte?

hast du dir schon das Wiki vom DistanceSensor gelesen, da ist die Konfiguration abgebildet!  Link:http://www.esp8266.nu/index.php/DistanceSensor
Hilft dir vielleicht weiter.

Bin gerade auch dabei. Da ich aber wenig E Tech Kenntnisse habe komm ich nicht so recht weiter.

Hab aber einen DYP-ME007Y Ultrasonic, bei mysensor.org wird nur darauf hingewiesen dass er erst ab 30 cm messen kann.

Levelshifter hab ich so realisiert wie auf dem Bild, allerdings nur am Trigger.

https://tinker.yeoman.com.au/2016/01/15/esp8266-smart-shelf-part-2-nodemcu-arduino-ide/

Hat es einer realisiert ?

DHT 22 läuft bei mir mit espeasy, also ansprechen kann ich ihn, Temperatur wird gesendet

hab D7 an Echo
und D6 über Levelshifter 2,2 k und 4,7K an Trigger

D6 als Gpio 13
D7 als Gipo 12

Task Settings   Value
Device:   ?
Name:   zisterne
IDX / Var:   2
1st GPIO:   12
2nd GPIO:   13
Mode: Value   
Send Data: x   

Value Name :   Distance

CloseSubmit


Blinken tut er schon mal , aber leider sendet er keinen Wert an espeasy

Hat jemand ein Foto von seinem Schaltplan ev über direkte mail ev einfacher
Franz@Tenbrock.de

Wenn es dann läuft soll das Ganze in die Zisterne eingebaut werden., das Wiki werde ich dann ergänzen.

Thanks
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 14 Juli 2016, 12:02:59
Hallo,

Vielleicht für andere auch interessant ein IoT mit ESP12F und 2 Relais on Board
 http://www.electrodragon.com/product/wifi-iot-relay-board-based-esp8266/  (http://www.electrodragon.com/product/wifi-iot-relay-board-based-esp8266/)
 https://ex-store.de/ESP8266-WiFi-Relay-V3  (https://ex-store.de/ESP8266-WiFi-Relay-V3)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 14 Juli 2016, 12:45:09
Hallo Franz,
ich befürchte, daß Du Dir genau den falschen Port für Deine Widerstände ausgesucht hast.
Der Trigger sollte das Ultraschall-Signal auslösen und der Echo-Pin das empfangene Echo zurückliefern.
Oder irre ich mich da?

Btw: Das ist kein Levelshifter, sondern ein Spannungsteiler. Der soll die schädlichen 5 V herunterregeln auf annähernd 3,3 V.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 14 Juli 2016, 14:27:55
Kann man das in beide Richtungen so machen, oder einfach jeweils einen Widerstand direkt in die Leitung.
Hab das Ganze Internet abgesucht, aber leider kaum Bilder...
hab die Schaltung so gemacht wie bei mysensors beschrieben
Hab kurz auch dei GPIO Adressen für Trigger und Echo in espeasy getauscht
Die Frage ist ob D6 undD7 überhaupt richtig sind.

Die Frage ist wenn ich mir das hier anschaue
http://www.cnx-software.com/2015/10/29/getting-started-with-nodemcu-board-powered-by-esp8266-wisoc/
D7 und D8 nicht besser wären da steht was von RX und Tx

naja irgendwie wirds schon irgendwann dann auch mal klappen.

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 14 Juli 2016, 15:54:47
Der Trigger sollte der digitale Ausgang des NodeMCU sein, um den Ultraschall-Impuls auszulösen. Spannung: 3.3 V.
Echo sollte dementsprechend der Rückimpuls-Eingang sein, der vom UltraschallSensor gespeist wird. Und der Sensor arbeitet mit 5 V.
Gaaanz schlecht für ESP-chips. Drum kommt der Spannungsteiler davor, der einen Teil des 5V-Impulses nach Masse ableitet. Nützt also nix, nur einen Widerstand in die Leitung einzuschleifen. Das würde nur den Strom begrenzen, aber nichts an der Spannung ändern.
Stichwort Ohm'sches Gesetz.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 14 Juli 2016, 23:11:08
so ein wenig verstehe ich ja, auch wenn ich eigentlich nichts mit Strom zu tun habe
bei espeasy ist es mir aber nicht so ganz klar was jetzt rein und raus sein soll

da steht nur was von Gpio 1 und 2 oder so. also nicht Trigger und Echo., dann wüsste ich ja was wo
wenn kra definiert kann ich ja auch einfach genau so zusammenstecken....

in meinem Beruf ist es ja auch tagtäglich so das ich was erkkläre und die andere Seite versteht nur Bahnhof...

aber es wird schon da bin ich mir sicher.....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 15 Juli 2016, 07:16:03
Verstehe ich nicht.

Trig      1st GPIO (via levelshifter!!!)
Echo      2nd GPIO (via levelshifter!!!)

Steht doch ganz klar auf der Hilfsseite.

http://www.esp8266.nu/index.php/DistanceSensor
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 15 Juli 2016, 07:46:33
In vielen Bilder sah es aber anders aus,
egal
also am besten so was hier nehmen statt fliegender Widerstände?


Aus Deutschland ! Lieferung innerhalb 2 Tagen
NEU : 4-Kanal Pegelwandler Modul 3,3V 5V bidirektional für Arduino
              ( level shifter , level converter )

Da heutzutage immer mehr 3,3V / 2,8V oder 1,8V Logikpegel-Module auf dem Markt sind, ist es oftmals schwierig, reinrassig in 5V/3,3V/2,8V oder 1,8V zu designen. Oft ist ein Mischdesign vorhanden und deshalb natürlich auch der Bedarf für Pegelwandler 3,3V <-> 5V oder 1,8V <-> 5V oder 3,3V <-> 1,8V oder 2,8V <-> 1,8V oder 2,8 <-> 5V.

Das hier angebotene Modul wandelt die entsprechenden Pegel in beide Richtungen für 4 Kanäle / Leitungen. Es ist daher ideal geeignet für I2C oder SPI Pegelwandlungen.

Im Gegensatz zu passiven Pegelwandlungen mit reinen Widerständen verbraucht der Aufbau mit einem MOSFET Transistor nicht dauerhaft Strom und ist deshalb für mobile Anwendungen besonders geeignet. Jeder Kanal hat dabei einen MOSFET Transistor und 2 Widerstände.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 15 Juli 2016, 08:13:13
Diese Frage stellen wir doch mal am Besten der Entwicklergemeinde. :)
Wie löst ihr am Liebsten das Pegelproblem?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Klaus0815 am 15 Juli 2016, 08:32:21
Für den HC-SR04 brauchst Du keinen kompletten Levelshifter 
Echo ist der Ausgang zum ESP - hier reichen 2 Widerstände um auf die 3.3V zu kommen
Trig ist der Eingang, hiermit wird die Messung ausgelöst. Der HC-SR04 akzeptiert hier auch 3.3V

Schau z.B. auch mal hier:
http://tutorials-raspberrypi.de/entfernung-messen-mit-ultraschallsensor-hc-sr04/ (http://tutorials-raspberrypi.de/entfernung-messen-mit-ultraschallsensor-hc-sr04/)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 15 Juli 2016, 09:05:12
hallo
versuche ja den ans laufen zu bekommen....
Die Frage ist wenn ich die Gpios vertausche weil eben noch kein Wert ankommt, geht dann was kaputt?
also sicherheitshalber in beiden Richtungen einen shifter....

Einene Temperatursensor hab ich am laufen , der hat einen Gpio da kann man nciht so schnell was schrotten.
Ich kämpfe halt noch mit den vielfältigen Einstellmöglichkeitne bei espeasy

Der vorgeschlagenne Levelshifter würde gehen ?!, sind zwar 4 Knaäle, ich bräuchte nur 2. kostet nur 1,50
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Klaus0815 am 15 Juli 2016, 09:15:10

Hallo Franz,

wenn Du Ein/ Ausgang zum Testen vertauschst geht nichts kaputt
Der ESP sendet dann halt Richtung Ausgang des HC-SR04, und am Eingang kommt nichts an

Grüße

Klaus
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 16 Juli 2016, 13:40:09
Hi Franz,

Zitat
Der vorgeschlagenne Levelshifter würde gehen ?!, sind zwar 4 Knaäle, ich bräuchte nur 2. kostet nur 1,50

Ja müsste passen.

Ich nutze die auch eigentlich immer. Kostet nicht viel und schadet mal nicht bzw. ist ein Vertauschen etc. noch weniger schlimm...

Und auf jeden Fall bekommt dann jede Komponente den gewünschten Pegel sauber: also ESP 3,3V und z.B. Ultraschall (oder was auch immer) seine 5V

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 16 Juli 2016, 19:41:09
Hallo,

So der D1 mini mit ESP12E ( habe auch mal 2 ESP12F in China geordert, bin mal gespannt wo der unterschied liegt ) und läuft wesentlich stabiler wie der ESP 201 mit evtl. besserem Wifi empfang.
Ich habe mit PiDome MQTT heute öfters mal das Problem gehabt das der ESP werte vom DS18B20 und BH1750 ausgelesen hat, aber nicht zum FHEM übermittelt.
Jetzt habe ich mal auf OpenHAB MQTT umgestellt, mal sehen ob es besser wird.

Ich habe auch das Problem das im Weblog öfters dieses kommt

1417358 : MQTT : Connection lost
1418379 : MQTT : Connected to broker
1418386 : Subscribed to: /ESP66/#
1428317 : DS : Temperature: 16.50 (28-ff-9e-50-52-15-1-fc)
1428333 : LUX : Light intensity: 0.83
1428334 : HTTP : Delay 997 ms
1428337 : MQTT : Topic: /ESP66/DS18B20/Temperature
1428338 : MQTT : Payload: 16.50
1429348 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1429348 : MQTT : Payload: 0.83
1447359 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 94 FreeMem 26176
1447359 : MQTT : Connection lost
1448378 : MQTT : Connected to broker
1448386 : Subscribed to: /ESP66/#
1477360 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 96 FreeMem 26176
1429348 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1429348 : MQTT : Payload: 0.83
1447359 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 94 FreeMem 26176
1447359 : MQTT : Connection lost
1448378 : MQTT : Connected to broker
1448386 : Subscribed to: /ESP66/#
1477360 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 96 FreeMem 26176
1477360 : MQTT : Connection lost
1478376 : MQTT : Connected to broker
1478385 : Subscribed to: /ESP66/#
1489300 : LUX : Light intensity: 0.83
1489301 : HTTP : Delay 997 ms
1489484 : MQTT : Topic: /ESP66/DS18B20/Temperature
1489484 : MQTT : Payload: 17.00
1490316 : MQTT : Topic: /ESP66/BH1750/Lux
1490316 : MQTT : Payload: 0.83
1507361 : WD : Uptime 25 ConnectFailures 98 FreeMem 26176
1507361 : MQTT : Connection lost
1508381 : MQTT : Connected to broker
1508387 : Subscribed to: /ESP66/#

Mir ist noch nicht klar was das ConnectFailures bedeutet.
Laut meinem PRTG ist der ESP im Netzwerk immer erreichbar, und der Empfang liegt bei -75dB
Auch wenn er 2m neben dem Router liegt bei ca. -50dB gleiches Problem
Ich habe mal gelesen wenn mehrere ESPs mit dem MQTT sprechen müssten alle ESPs verschiedene Device Number haben, aber was soll das bedeuten? In Config die Unit Nr.?
Hatte diese mal bei allen ESP verschiedene eingestellt, und das UDP Port so das die ESPs sich auch in der node Liste sehen, aber die ConnectFailures sind geblieben, allerdings nicht mehr so häufig.

Hallo Edi77

ich denke dass Du Probleme mit dem MQTT server hast (Mosquitto oder sowas). Die Zeilen
1447359 : WD : Uptime 24 ConnectFailures 94 FreeMem 26176
1447359 : MQTT : Connection lost
1448378 : MQTT : Connected to broker
1448386 : Subscribed to: /ESP66/#
besagen dass das FHEM MQTT keine Verbindung zum MQTT Server (Broker) hat (Connection lost) and dann wieder bekommt (Connected to broker).
Bei MQTT verbinden sich der Publisher (zB espEasy) mit dem Broker und der Subscriber (Abonennt, hier FHEM MQTT) auch mit dem Broker. Es gibt keine direkte Verbindung zwischen Publisher und Subscriber.

Woher das WD kommt, weiss ich nicht. Deuet aber auf einen Netzwerk-Client, der viele Connect-Probleme hat.

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 17 Juli 2016, 18:13:28
wer suchet der findet

Vor Monaten scheinbar schon bestellt und in der Bastelkiste verschwunden..

DC 5V auf 3.3V Step-Down Power Supply Modul AMS1117-3.3 LDO 800MA

das ist doch wohl das richtige für einen Kanal.Damit kann ich es dann sauber auf dem Breadboard stecken

Also das Teil zwischen Echo Ausgang des Sensors und digitalem Eingang am ESP

Muss dann nur noch rausfinden welcher GPIO in ESPEASY der Ausgang und welcher der Eingang ist.

Werde es dann später mal probieren, sorry bin da echt noch total unerfahren.



"Autor: RappaSan
« am: 14 Juli 2016, 15:54:47 » Zitat einfügen
Der Trigger sollte der digitale Ausgang des NodeMCU sein, um den Ultraschall-Impuls auszulösen. Spannung: 3.3 V.
Echo sollte dementsprechend der Rückimpuls-Eingang sein, der vom UltraschallSensor gespeist wird. Und der Sensor arbeitet mit 5 V.
Gaaanz schlecht für ESP-chips. Drum kommt der Spannungsteiler davor, der einen Teil des 5V-Impulses nach Masse ableitet. Nützt also nix, nur einen Widerstand in die Leitung einzuschleifen. Das würde nur den Strom begrenzen, aber nichts an der Spannung ändern.
Stichwort Ohm'sches Gesetz."



Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 17 Juli 2016, 18:23:45
Hi Franz,

ein StepDown PowerSupply Modul ist aber kein Pegelwandler!

Sondern von Spannungsversorgung 5V rein und dann 3,3V raus.

Wäre was um den ESP mit Spannung zu versorgen, falls nicht eh schon 3,3V da sind.

Also was geht: 5V für die Platine/gesamtes Breadboard. Da auch den Ultraschall, der braucht mind. 5V und dann das StepDown Modul von dort und damit den gesamten ESP versorgen (also VCC und GND).

Als Pegelwandler für die GPIO brauchst du (wenn nicht mit Widerständen) sowas wie du zuvor in deinem Link genannt hast!

Was aus dem GPIO kommt wird wohl dem Pegelwandler StepDown Modul zu wenig sein bzw. aufpassen, dass das Modul nicht mehr Strom zieht als der GPIO liefern kann...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 17 Juli 2016, 18:42:40
Zur Info
mit dem HC-SR04 klappt es schon mal,zeigt was vernünftiges an.. werde damit dann erst mal üben, hab 2 Widerstände genommen, da hatte ich vorher aber auch einen Fehler drin beim stecken...
hab diesen Schaltplan genommen der funktioniert
https://tinker.yeoman.com.au/2016/01/15/esp8266-smart-shelf-part-2-nodemcu-arduino-ide/


habe ein nodemcu, der bekommt Strom direkt von usb.


alternativ hab ich noch einen

ESP8266 ESP-201
und ein Stromversorgungsmodul wie diesem hier:
MB-102 Spannungskonverter


wenn der dann läuft, da gibt es deutlich mehr Infos zu den anderen spritzwassergeschützten für die Zisterne.

Mit dem HC-SR04 hab ich das Problem das die Elektronik im feutenDom der Zisterne wohl kaum länger überleben wird, die nodemcu möchte ich da auch nicht reinpacken

Wie lang dürfen die Kabel zwischen nodemcu und HC-SR04 sein, gehen da 80 cm zB ?
Die nodemcu muss aus dem Dome raus und da brauche ich mindesten 80 cm besser 100

Der große Vorteil den
DYP-ME007Y Ultrasonic Sensor Module
ist das er ein langes Kabel hat und das er sicher deutlcih unempfindlicher ist.

Liegt es ev daran das dienodemcu nicht genug an der 5V Spannung liefert, ev besser extra 5 Volt ?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 17 Juli 2016, 22:17:11
Danke @ hjgode

Also zuerst waren wirklich beide ESP12E auf der gleichen Unit 0, das habe ich mal geändert, und das sich die beiden ESPs auch über udp sehen.
Damit waren wohl die meisten Probleme behoben. Ein ESP hat Wifi RSSI von -51dB der andere -83 dB und laufen jetzt seit 2 - 3 Tage durch einer mit PiDome MQTT der andere mit OpenHAB MQTT.
Mal sehen was passiert.

Das mit dem oled/lcd funktioniert jetzt auch, was mich nur  werden die Daten mehrfach pro Sek. gesendet, alle 30 - 60 Sek würde ja reichen, aber wie?

define OLED_ESP67 dummy
define esp_oled67 notify .* {\
my $temp=(ReadingsVal ("KS300","temperature","0"));;\
my $humi=(ReadingsVal ("KS300","humidity","0"));;\
my $wind=(ReadingsVal ("KS300","wind","0"));;\
my $rain=(ReadingsVal ("KS300","rain","0"));;\
my $pressnn=(ReadingsVal ("BMP180OUTDOOR","pressure-nn","0"));;\
my $energieb=(ReadingsVal ("POWERZAEHLER","P_Bezug_Watt","0"));;\
my $energiee=(ReadingsVal ("POWERZAEHLER","P_Einsp_Watt","0"));;\
Log 3, "set OLED_ESP67: $temp$humi";;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,1,1,Temp:+$temp+Hum:+$humi")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,2,1,Wi:+$wind+Re:+$rain")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,3,1,hPa:+$pressnn")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,4,1,B:+$energieb+E:+$energiee")};;\
}
attr esp_oled67 verbose 0
[code/]
Das sendet mehrmals pro Sekunde die Daten. alles 30 - 60 Sek. würde ja reichen, aber wie kann ich das einstellen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 17 Juli 2016, 22:29:51
Hi Franz,

bei meinem ESP-Tanksensor hängt der Ultraschall an mind. 1m (glaube 1,2m) Kabel und funktioniert wunderbar...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: arokh12 am 18 Juli 2016, 14:36:02
Hallo,

ich habe gerade diesen Thread gefunden. Den Einsatz vo ESPEasy könnte ich mir gut vorstellen, aber leider habe ich zu meinem Anwendungsfall noch keine Lösung gefunden.

Ich habe einen ESP8266-01 mit einem Arduino Pro Mini verbunden. Den Arduino kann ich auch super per Telnet steuern. Da ich allerdings noch keine Möglichkeit gefunden habe, Telnet Befehle aus FHEM heraus zusenden, suche ich zur Zeit etwas anderes. Daher wäre meine Frage, ob die ESPEasy Firmware eine serielle Kommunikation anbietet, damit sich der ESP und der Arduino darüber "unterhalten" können?

Vielen Dank im voraus

arokh12
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 18 Juli 2016, 15:07:31
Hi arokh12,

äh wozu den Arduino??

Der ESP ist doch ein (leistungsfähigerer) Microcontroller mit WLAN integriert!

Wenn du bzgl. Programmierung Arduini etc. gewohnt bist (habe auch so begonnen):

der ESP lässt sich auch direkt aus der Arduino-IDE heraus programmieren, im Prinzip wie ein Arduino.

Musst nur das entsprechende Board installieren und evtl. bzgl. Libraries mal schauen, ob es eine spezielle (bessere) für den ESP gibt (prinzipiell kannst du aber erst mal auch mit der Arduino Library ins Rennen gehen).

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 18 Juli 2016, 15:11:57
Nachtrag:

bin nicht ganz sicher was du erreichen willst aber der ESP hat eine serielle Schnittstelle Tx/Rx und der Arduino...
...also Tx->Rx und Rx->Tx und sie "unterhalten" sich.

Fehlt nur noch SW die was schickt und was bekommt ;-)

Was es gibt ist eine Software SerialBridge (glaube ich heißt sie), die per WLAN einfach Seriell annimmt und an den ESP weiter gibt, der gibts es dann über seine seriellen Ausgänge weiter und umgekehrt.

Also Serielles Echo über WLAN...

Trotzdem noch mal: ich sehe keinen Sinn im Arduino...
...da der eigentlich nichts kann, was der ESP nicht selber schon kann...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: arokh12 am 18 Juli 2016, 15:24:42
Hallo,

danke für deine Hilfe, ich habe den ESP8266-01, welcher ja nur 2 GPIO hat. Jetzt wollte ich aber 4 Ausgäng schalten, also ist er ja nicht dafür geeignet. Deswegen habe ich den Arduino Pro Mini per Softwareserial bridge mit dem ESP verbunden.

Mein Gedanke war jetzt, dass ich einen Link über http zur ESPeasy aufrufe, welcher mir dann eine Serielle Nachricht an den Arduino sendet, und diesen dann so zu steuern.

So klappt es ja jetzt auch, wenn ich z.b. einen GPIO am esp schalten will.

MfG
arokh12
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 18 Juli 2016, 15:38:11
Hallo,

danke für deine Hilfe, ich habe den ESP8266-01, welcher ja nur 2 GPIO hat. Jetzt wollte ich aber 4 Ausgäng schalten, also ist er ja nicht dafür geeignet. Deswegen habe ich den Arduino Pro Mini per Softwareserial bridge mit dem ESP verbunden.

Mein Gedanke war jetzt, dass ich einen Link über http zur ESPeasy aufrufe, welcher mir dann eine Serielle Nachricht an den Arduino sendet, und diesen dann so zu steuern.

So klappt es ja jetzt auch, wenn ich z.b. einen GPIO am esp schalten will.

MfG
arokh12
Also ja, es gibt die Funktion serial Server (experimentell), aber gibt auch die Möglichkeit einen MiniPro als extender zu verwenden. Dann brauchst du kein Telnet und kannst über HTTP oder MQTT steuern.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: arokh12 am 18 Juli 2016, 15:44:22
Hallo schka17,

wie meinst du das mit dem extender? Kannst du das mal näher beschreiben oder mir einen link geben?

Danke,
arokh12
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: schka17 am 18 Juli 2016, 22:22:45
Hallo schka17,

wie meinst du das mit dem extender? Kannst du das mal näher beschreiben oder mir einen link geben?

Danke,
arokh12
Hier findest du die sourcen
https://github.com/ESP8266nu/ESPEasySlaves/tree/master/MiniProExtender (https://github.com/ESP8266nu/ESPEasySlaves/tree/master/MiniProExtender)
Damit kannst du die i/o-ports eines mini pro mit esp-easy nutzen.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 19 Juli 2016, 00:39:15
Hallo,

War alles etwas einfacher als ich gedachte habe  ;D notify durch at ersetzt und schon läufts

define OLED_ESP67 dummy
define esp_oled67 at +*{2880}00:00:30 {\
my $temp=(ReadingsVal ("KS300","temperature","0"));;\
my $humi=(ReadingsVal ("KS300","humidity","0"));;\
my $wind=(ReadingsVal ("KS300","wind","0"));;\
my $rain=(ReadingsVal ("KS300","rain","0"));;\
my $pressnn=(ReadingsVal ("BMP180OUTDOOR","pressure-nn","0"));;\
my $energieb=(ReadingsVal ("POWERZAEHLER","P_Bezug_Watt","0"));;\
my $energiee=(ReadingsVal ("POWERZAEHLER","P_Einsp_Watt","0"));;\
# Log 3, "set OLED_ESP67: $temp$humi";;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcdcmd,clear")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,1,1,Temp:+$temp+Hum:+$humi")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,2,1,Wi:+$wind+Re:+$rain")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,3,1,hPa:+$pressnn")};;\
{GetHttpFile("192.168.1.67:80","/control?cmd=lcd,4,1,B:+$energieb+E:+$energiee")};;\
}
attr esp_oled67 verbose 0

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: immi am 19 Juli 2016, 10:37:49
Also ja, es gibt die Funktion serial Server (experimentell), aber gibt auch die Möglichkeit einen MiniPro als extender zu verwenden. Dann brauchst du kein Telnet und kannst über HTTP oder MQTT steuern.

Hi arokh12
I changed a little the ser2net of espeasy in order to attach 2 serial ports
http://www.esp8266.nu/forum/viewtopic.php?f=6&t=1087#p5915
It is running very well since 4 weeks for me for  a different application, in which I connect 2 serial ports to one esp8266 and share them to fhem.

But in your case I would follow the suggestion of schka17; no ser2net no further arduino.
if you want several pins use a pin multiplier or buy a ESP8266-12E.



b.r.
immi
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 19 Juli 2016, 15:38:37
Hallo Joachim MadMax-FHEM
hab auf einem Breadboard den HC_SR04 aufgebaut und es klappt alles soweit mit der Messung.
Da ich den DYB nicht ans laufen bekomme, irgendwie hab ich beim flashen der nodemcu Probleme, soll hier aber nicht weiter stören, werde ich nun es doch mit dem HC probieren.

Was muss man beachten um eine möglichst lange Kabellänge zwischen Sensor und Nodemcu zu realisieren. die beiden Widerstände die am Echo sind in die Nähe des Sensors, oder besser oben an die Nodemcu

Ultraschall Aufbau.JPG
Bei 150 cm überhaupt keien Probleme , 120 ginge so grade, denke die nodemcu sollte nicht im feuchten Dom hängen. Ev kann ich den Sensor mit Vergussmasse schützen.
Hab an Widerständen einen 2,2 k und einen 4,7 K
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 19 Juli 2016, 16:47:14
Hi Franz,

das mit den Widerständen sollte egal sein (gut man könnte jetzt noch die einzelnen Kabelwiderstände reinrechnen und schauen wo eher 3,3V rauskommen ;-)  ).

Ich selbst habe (wie geschrieben) die Pegelwandler im Einsatz.
Dieser wandelt immer (in beide Richtungen) auf den vom Empfänger "gewünschten" Pegel...

Ja, ich denke der ESP sollte nicht feucht werden ;-)

Bei mir ist es so:

ich habe den Ultraschall in einem Rohr (Installationskunststoffrohr 5cm Durchmesser oder so), damit der Wasserpegel etwas ruhiger erfasst werden kann (hab ich irgendwo mal auf youtube gesehen und fand es logisch/gut).
Weil ich den da eh schon mit Silikon festgeklebt hab, hab ich ihn auch gleich noch "vergossen", also bis auf die Ultraschallöffnungen natürlich ;-)

Der ESP hängt dann an 1 oder 1,2m Kabel sicher in einem Gehäuse verbaut in einem (trockenen) Kämmerchen auf dem Balkon wo auch der Tank (in 1m Entfernung ;-)  ) drinnen "hängt".

Ich hatte den Ultraschall sogar schon (gleich das erste Mal) geflutet.
War etwas zu optimistisch beim Befüllen, obwohl ich ja per Browser im schnellen Takt nachgesehen habe wie voll er denn ist ;-)

Dachte schon er wär kaputt...
Habe dann einen 2ten mal geflutet (den bereits gefluteten wollte ich nicht ausbauen weil ja der Tank grad voll war und extra leer laufen lassen wollte ich ihn nicht) um zu sehen, ob der das aushält und nach einigem Ausschütteln und so ging er wieder.

Der im Tank (also der eigentlich wichtige) ging nach ein paar Tagen (oder war es auch nur ein langer Tag ;-)  ) wieder und geht noch: ca. 4 Monate mittlerweile.

Wie lang der Sensor das macht in der doch etwas feuchteren Umgebung wird sich zeigen...

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 19 Juli 2016, 16:51:01
so habe nun auf 2 Rasterplatinchen alles verlötet
Kabellänge 135 cm ( Netzwerkkabel ) dann alles mit Heisskleber vergossen

vorher natürlich Funktionsprobe

es läuft !

mit espeasy eigentlich ein Klacks


Hier die Einstellungen

Nodemcu esoeasy device.JPGNodemcu esoeasy device.JPGnodemcu espeasy Hardware.JPG
und hier wie die Hardware aussieht
Ultraschall fertig.JPG
so nun einbauen und die Werte an FHEM übertragen
dann in die Berechnung von der Zisterne integrieren ( FHEMWIKI Zisterne Ultraschall )

Hier die Definitio den MQTT
#MQTT FHEM
define mqttServer MQTT 127.0.0.1:1883
attr mqttServer room MQTT

define ESP1_D1 MQTT_DEVICE
attr ESP1_D1 IODev mqttServer
attr ESP1_D1 room MQTT

#Abstand ist die Variable die vom ESP übergeben wird
attr ESP1_D1 stateFormat Abstand
attr ESP1_D1 subscribeReading_Abstand /fhem/ESP1/1/Abstand

?? irgendwie konnte man doch früher Bilder einfügen ??
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: arokh12 am 19 Juli 2016, 19:48:25
Hallo,

danke für den Tipp mit dem Promini Extender. Es funktioniert perfekt.
Genau so habe ich mir das vorgestellt.

Danke nochmal,

arokh12
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 19 Juli 2016, 20:52:46
Hallo
wer kann mal kurz helfen, hab da gerade ein Brett vor dem Kopf

Abstand ist ja die Variable die vom ESP an FHEM übergeben wird und
als ESP_D1   mit hier nun 5,91 angezeigt wird.

MQTT
mqttServer      opened
MQTT_DEVICE
ESP1_D1    5.91

http://www.fhemwiki.de/wiki/Zisterne:_Füllstandsberechnung_mittels_Ultraschallsensor#Berechnung_des_Tankinhalts (http://www.fhemwiki.de/wiki/Zisterne:_Füllstandsberechnung_mittels_Ultraschallsensor#Berechnung_des_Tankinhalts)

Die Berechnung mit dem 1wire Sensor im Wiki ist folgende:

define Zisterne OWCOUNT DS2423 A2D993000002 3600
attr Zisterne room OWX
Der verwendete 1-Wire Counter hat zwei Eingänge: A und B. Mit BName wird nur der Wert von Eingang B für die Berechnung benutzt:
attr Zisterne BName USensor
Es ist möglich, direkt einen Offset anzugeben. Das ist der Abstand vom Oberrand der Zisterne bis zum Ultraschallsensor.
attr Zisterne BOffset -32
attr Zisterne BUnit cm|cm
Weitere erforderliche Attribute:
attr Zisterne IODev USB9097
attr Zisterne model DS2423emu
attr Zisterne nomemory 1
Berechnung des aktuellen Wasserstands in cm vom Grund der Zisterne:
define Wasserstand readingsProxy Zisterne:USensor
attr Wasserstand alias Wsserstand (max 160) aktuell in cm
attr Wasserstand group Zisterne
attr Wasserstand room OWX
attr Wasserstand valueFn { (-1*(ReadingsVal("Zisterne","USensor", "160")-160)) }
Berechnung des aktuellen Wasservolumens in der Zisterne:
define Tankinhalt readingsProxy Zisterne:USensor
attr Tankinhalt alias Zisterne (max 10000) aktuell  in Liter
attr Tankinhalt group Zisterne
attr Tankinhalt room OWX
Wichtig: die folgende Attribut-Definition ist ohne Zeilenumbrüche einzugeben:
attr Tankinhalt valueFn { int((0.5*(20106-((6400*(acos(1-((ReadingsVal("Zisterne","USensor", "160")+0)/80)))-(sqrt(160*(ReadingsVal("Zisterne", "USensor", "160")+0)-((ReadingsVal("Zisterne", "USensor", "160")+0)**2))*(80-(ReadingsVal("Zisterne", "USensor", "160")+0)))))))) }


define Abstand_ohne_Offset readingsProxy ESP1_D1:Abstand
Abstand wird auch schonmal angezeigt, jetzt muss der Offset abgezogen werden einfach 30 cm zB
das ist der Abstand des Sensors zum maximalen Füllstand der Zisterne
??
valueFn { (-1*(ReadingsVal("????????","???????", "160")-160)) }

wenn alles läuft pack ich das als weiteres Beispiel ins Wiki
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 19 Juli 2016, 22:44:14
Hallo Franz Tenbrock,

Gefällt mir was du da gemacht hast, wird ich bei Gelegenheit auch mal umsetzen!

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 19 Juli 2016, 22:47:37
Um nach mal auf meinen Beitrag https://forum.fhem.de/index.php/topic,46205.msg471660.html#msg471660 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,46205.msg471660.html#msg471660) zurück zu kommen.
Der ESP hat ständig Verbindung ließt die Werte der Sensoren, aber sendet nicht an den FHEM.
Auf dem FHEM Server komme keine Werte an. Habe jetzt mal Sensor Delay auf 150 Sek. gestellt. Bis jetzt hat er sich immer nach 3 - 5 Tagen verabschiedet.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 19 Juli 2016, 23:00:00
schau mal in mein Beispiel wie man das in espeasy definieren muss unter advance
Subscribe Template:           /Home/#
Publish Template:            /fhem/ESP1/1/Abstand

unter device   den  value name

dann die Def in fhem.cfg des mqtt brokers

attr ESP1_D1 stateFormat Abstand
attr ESP1_D1 subscribeReading_Abstand /fhem/ESP1/1/Abstand

dann sollte was ankommen..


komme mit userreadings etc nicht weiter, ist wie immer sicher nur ne Kleinigkeit... Die Beispeiele im wiki und in der command ref sind immer gleich so kompliziert :-(
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 19 Juli 2016, 23:19:44
ich will doch nur einen einfachen Wert berechnen und einer neuen Variablen zuweisen um damit dann weitere Berechnungen zu machen.
wo fehlt das Komma oder was auch immer

#################################################################
###############        MQTT
######################################################################


#MQTT FHEM
define mqttServer MQTT 127.0.0.1:1883
attr mqttServer room MQTT

define ESP1_D1 MQTT_DEVICE
attr ESP1_D1 IODev mqttServer
attr ESP1_D1 room MQTT
attr ESP1_D1 stateFormat Abstand
attr ESP1_D1 subscribeReading_Abstand /fhem/ESP1/1/Abstand


define Abstand_ohne_Offset readingsProxy ESP1_D1:Abstand
attr Abstand_ohne_Offset room MQTT

define Abstand_mit_Offset readingsProxy ESP1_D1:Abstand
attr Abstand_mit_Offset room MQTT

#########   offset 30 cm  ##############
attr Abstand_mit_Offset userReadings Abstand_offset { ReadingsVal((ESP_D1","Abstand","Abstand")-30);; }
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: habeIchVergessen am 19 Juli 2016, 23:48:08
attr Abstand_mit_Offset userReadings Abstand_offset { (ReadingsVal("ESP_D1","Abstand","Abstand")-30);; }
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 07:24:35
ok da fehlte was...
war wahrscheinlich ganz zum Schluß verloren gegangen,
funktioniert trotzdem nicht
das hier auch nicht

Abstand_offset
Error evaluating Abstand_mit_Offset userReading Abstand_offset: Not enough arguments for main::ReadingsVal at (eval 5626) line 1, near "30)"
2016-07-20 07:18:22
Abstand_ohne_offset                    -30                     2016-07-19 22:43:25
state                                            4.84                    2016-07-20 07:18:22
attr Abstand_mit_Offset     MQTT
 
Attributes    room       MQTT                                deleteattr
userReadings             Abstand_offset { ReadingsVal(("ESP_D1","Abstand","")-30);; }
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: dev0 am 20 Juli 2016, 07:47:07
userReadings             Abstand_offset { ReadingsVal(("ESP_D1","Abstand","")-30);; }

attr ESP_D1 userReadings Abstand_offset:Abstand:.* { ReadingsVal($name,"Abstand",0)-30 }
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 08:19:20
Hab gerade das hier gelesen, da hat sich wohl was geändert..

ttps://forum.fhem.de/index.php/topic,52165.0.html

Bin gerade im Büro und kann es nicht checken......

Irgendwie ist die commandref schwer zu verstehen wenn man keine Programmiererfahrung und das nicht tgl. macht hat und im Wiki steht im Moment gar nichts. Einfachste erklärte Beispiele würden helfen, Was will ich machen, Was sind die Ausgangswerte ...

Ausgangslage:

define ESP1_D1 MQTT_DEVICE
define Abstand_ohne_Offset readingsProxy ESP1_D1:Abstand

also wir haben eine Variable
"Abstand_ohne_Offset" die den Wert x hat
wir wollen eine neue Variable die den Namen "Abstand_offset" hat
dazu benutzen wir die Möglichkeit der Variable "Abstand_ohne offset" ein neuen Wert mit dem Namen "Abstand_offset" mittels der Funktion userreadings zuzuweisen

 was bedeutet denn dann :Abstand:.* ????

userReadings             Abstand_offset:Abstand:.* { ReadingsVal(("ESP_D1","Abstand","")-30);; }


will es auch verstehen damit ich in Zukunft nicht blöd fragen muss ....
hab ja auch noch den kompletten Rechenweg für die Berechnung des Füllvolumens
grrrr
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: dev0 am 20 Juli 2016, 08:35:39
attr ESP_D1 userReadings Abstand_offset:Abstand:.* { ReadingsVal($name,"Abstand",0)-30 }
Bedeutet: wenn sich das Reading Abstand ändert, dass schreibe in das neue Reading Abstand_offset den Wert des Readings Abstand und subtrahiere 30.
:Abstand:.* steht dafür, dass das userReading nur durch das Reading Abstand, mit einem beliebigen Wert, getriggert wird. Kann man weglassen, dann wird das userReading aber ggf. nutzlos, durch andere Readingänderungen, getriggert.
$name steht für das aufrufende Device, neuerdings kann man auch $NAME schreiben.

userReadings             Abstand_offset:Abstand:.* { ReadingsVal(("ESP_D1","Abstand","")-30);; }
Hier sind die Klammern wieder falsch gesetzt.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 08:53:34
erst einmal großen Dank

werde es heute nachmittag testen
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: JoWiemann am 20 Juli 2016, 09:48:42
Hi!

Ich habe auf dem Sonoff ESPeasy drauf, das kann auch MQTT. Gut dokumentiert ist das anscheinend nicht. Rückmeldung gibts keine, da wird wohl von ausgegangen wenn man den Befehl gepublisht hat, das der auch ankommt. Das könnte man noch über den qos-Parameter regeln damit es sicher ist das es angekommen ist. Ich weiss aber nicht, wie sehr esp-mqtt das qos überhaupt berücksichtigt. mosquitto-Server tut das ja.

Mit dem "/" geht es tatsächlich auch, habe ich gerade gut probiert. Ich habe den \ als Negotiator in der bash gebraucht weil ein einfaches #-Zeichen sonst nicht durch geht. Der / wird anscheinend ignoriert. Ich bekomme auch topics angezeigt ohne den ganz vorn davor.

Wenn man subscribed bekommt man die Rückmeldungen vom ESP wenn der noch Sensoren wie einen DS1820 dran hat. Der gedrückte Button vom Sonoff wird einem auch gemeldet.
Da muss man die Devices natürlich eintragen im Konfigpage. Beim Sonoff könnte man als Pseudo-Device die Uptime oder Memory verwenden zum testen ob da was kommt.

Hallo,

ich habe jetzt auf einem sonoff EspEasy R108 drauf. Die R108 bietet die Möglichkeit über "Send Data" den Status zurück zu melden. Weiterhin habe ich "Value Name 1:" auf "state" defniert. Mit mqtt:openHAB MQTT bekomme ich beim Schalten über den Taster, als auch über Fhem eine Rückmeldung.

Grüße Jörg

define sonoff_01 MQTT_DEVICE
attr sonoff_01 IODev mqtt
attr sonoff_01 devStateIcon 1:on:0 0:off:1
attr sonoff_01 publishSet 1 0 /sonoff_01/GPIO/12
attr sonoff_01 qos at-most-once
attr sonoff_01 retain 1
attr sonoff_01 stateFormat state
attr sonoff_01 subscribeReading_state /sonoff_01/Relais/state

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: habeIchVergessen am 20 Juli 2016, 12:00:48
attr Abstand_mit_Offset userReadings Abstand_offset { (ReadingsVal("ESP_D1","Abstand","Abstand")-30);; }
                          userReadings             Abstand_offset { ReadingsVal(("ESP_D1","Abstand","")-30);; }
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 12:03:11
Ich hab (fiktiv) 8600 Liter in meiner Zisterne,
d.h
es funktioniert mit dem HC-SR04 mit 135 cm kabellänge, fertig vergossen

werde nun alles montieren fotographieren und unter Zisterne mit Ultraschallmessung im Wiki veröffentlichen.
braucht aber noch ein paar Tage..

es braucht ca 30 Sekunden wenn der Sensor Strom bekommt, ich brauch ja nur 1-2 mal oder nach Wunsch einen Wert, also hänge ich die stromversorgung an eine Lampe die nur bei Dunkelheit mal angeht wenn zB der Zeitungsträger da vorbeigeht, oder ich mach es manuell an. Das reicht mir

das war wieder ein Weg mit vielen Stolpersteinen

#################################################################
###############        MQTT
######################################################################


#MQTT FHEM
define mqttServer MQTT 127.0.0.1:1883
attr mqttServer room MQTT

define ESP1_D1 MQTT_DEVICE
attr ESP1_D1 IODev mqttServer
attr ESP1_D1 room MQTT
attr ESP1_D1 stateFormat Abstand
attr ESP1_D1 subscribeReading_Abstand /fhem/ESP1/1/Abstand
attr ESP1_D1 userReadings USensor:Abstand:.* { ReadingsVal($name,"Abstand",0)-10 }


define Wasserstand readingsProxy ESP1_D1:USensor
attr Wasserstand alias Wsserstand (max 160) aktuell in cm
attr Wasserstand group Zisterne
attr Wasserstand room MQTT
attr Wasserstand valueFn { (-1*(ReadingsVal("ESP1_D1","USensor", "160")-160)) }

define Tankinhalt readingsProxy ESP1_D1:USensor
attr Tankinhalt alias Zisterne (max 10000) aktuell  in Liter
attr Tankinhalt group Zisterne
attr Tankinhalt room MQTT
attr Tankinhalt valueFn { int((0.5*(20106-((6400*(acos(1-((ReadingsVal("ESP1_D1","USensor", "160")+0)/80)))-(sqrt(160*(ReadingsVal("ESP1_D1", "USensor", "160")+0)-((ReadingsVal("ESP1_D1", "USensor", "160")+0)**2))*(80-(ReadingsVal("ESP1_D1", "USensor", "160")+0)))))))) }

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 14:10:13
für mein 1000. Post ( so schnell geht das wenn man immer wieder dumm fragen muss )
ein neues Projekt ?

Espeasy mit dem nodemcu ist ja selbst für Laien nutzbar einzusetzen.
Größte Hürde war ja beim letzten Projekt der exotische Sensor den ich erst einsetzen wollte. Mit dem Standard Sensor der ja hinterlegt ist war es ja recht einfach.

hat jemand das schon versucht ?

http://www.esp8266.nu/index.php/PulsCounter

Also Strom und Gaszähler auslesen

Ich habe zur Zeit noch meine PV, Strom und Gaszähler am ESA2000 System hängen. Da ich weg von FS20 etc will
Alles Homematic, 1wire und halt wlan

wäre das was
nodemcu 3 Kanäle mit pulse counter für Strom PV und Gas


Hier noch ein Bild vom Einbau, das ging recht fix


Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Lucky2k12 am 20 Juli 2016, 16:26:03
Ich bin grade auch am Thema Zähler / Energieverbrauchs-Erfassung dran, daher interessiert mich das.
Meinen Öltank und die Regenwassertonne möchte ich auch mit Ultraschall auslesen, danke für die Doku!

zum Pulscounter:
Deine Stromzähler sind Ferrariszähler und du willst die Rote Markierung auslesen?
Der TCR5000 ist für eine Spannung von 5V spezifiziert, probierst du es mit den 3.3V vom ESP oder nimmst du einen Levelshifter?

Gruß
Ludwig
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 20 Juli 2016, 16:57:09
Hallo
hab mir gerade Levelshifter bestellt ;-)
die werde ich dann wohl nehmen.
Frage ist ob man alle 3 Zähler in einem Rutsch auslesen kann.

Doku Sono Tank mache ich noch ganz fertig und plaziere es dann ins Wiki hinter die 1wire Lösung.
ist zwar hier schon komplett aber etwas verteilt.
Mache das auch für mich damit ich auch 1 Jahr später noch nachsehen kann wie das geht.

Wäre schön wenn du auch Fotos und Snaps etc. machen würdest.
Ev eigenen Thread ? dann findet man die <Lösungen einfach schneller.

Machst du das mit solchen Modulen hier
http://www.ebay.de/itm/5pc-TCRT5000-IR-Barrier-Verfolgen-Sensor-Infrarot-Reflective-lichtschranke-TE364/401110634009?_trksid=p2141725.c100338.m3726&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D20150313114020%26meid%3D9792b25ce7be41f8b5e93b48013eb872%26pid%3D100338%26rk%3D4%26rkt%3D11%26sd%3D121902815452

Hier gibts schon was
https://forum.fhem.de/index.php/topic,51249.msg429023/topicseen.html#msg429023
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 21 Juli 2016, 11:31:58
Da jetzt das LCD Display läuft bekomme ich jetzt öfters im FHEM die Meldung "Last 10 structural changes: delete esp_oled67" und das Display geht dann doch nicht mehr.
Kann damit jemand was anfangen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Mexx13 am 21 Juli 2016, 20:22:44
Hallo,
so ein Projekt mit der Füllstandmessung in der Zisterne schwebt mir schon seit Anfang des Jahres durch den Kopf. Super „Franz Tenbrock“, das du es so verständlich  dokumentiert hast.  :) Es stecken auch schon seit Wochen einige Bauteile auf dem Steckbrett, leider funktioniert es noch nicht so wie es soll. Ich habe nämlich auch noch vor die Wassertemperatur zu messen, der ESP hat ja noch genug frei GPIO’s die auch verwendet werden wollen.  ;) Leider bin ich wegen logistischen Gründen auf einen reinen Batteriebetrieb angewiesen. Zurzeit bin ich auf der Suche nach der richtigen Stromversorgung. Wahrscheinlich wird’s so ein Modelbau-Akkupack werden(vielleicht mit Solarzellen wieder zum aufladen). Ich will die Stromversorgung mit einem ATtiny85 alle 5 Minuten regeln wie es „MadMax-FHEM“ macht. Dazu brauche ich noch eine Akku Spannungs Überwachen, um Rückschlüsse auf den Akkuladestand zu erhalten. Ich denke ich habe mir einiges Vorgenommen. :-D

Jetzt steht das Programmieren das ATtiny85 an, so etwas habe ich noch nicht gemacht. Ich hoffe er Zickt nicht so rum wie ich es vom ESP gewohnt bin. >:(

Liebe Grüße,
Max
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 21 Juli 2016, 20:51:52
Hi Max,

ja klingt nach einiger Arbeit ;-)

Ich hab das bis auf Solar (weil es bei mir da wo er hin muss dunkel ist ;-)  ) ja alles durch...

Ohne Solar oder wieder aufladen ist es wohl nix mit Batterie-/Akkubetrieb...
...leider.

Zitat
Jetzt steht das Programmieren das ATtiny85 an, so etwas habe ich noch nicht gemacht. Ich hoffe er Zickt nicht so rum wie ich es vom ESP gewohnt bin.

Ich schau mal, ob ich meins noch finde...
...vielleicht hilft's.

War aber nicht so schwer.

Ich würde die BrownOut Detection deaktivieren, dann ist der Stromverbrauch des ATtiny fast nicht messbar...

Er schaltete bis auf 1,8V sauber den FET durch.
Allerdings waren dann die StepUp/Down Module der begrenzende Faktor...
...und der Stromhunger des ESP beim "Booten"...

Viel Erfolg, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 21 Juli 2016, 21:04:16
Gefunden.

Allerdings habe ich einiges rumprobiert...
...zuletzt dann 2-Stufig.

Also zuerst die StepUp/Down Module damit dann den Elko geladen und dann erst den ESP...

Wollte noch einbauen, dass der ESP meldet, wenn er fertig ist, dass ich dann auch früher ausschalte.
So habe ich halt gemessen wie lange es im Schnitt dauert und halt abgeschaltet...

Wenn der ESP früher fertig war, ging er schon mal in Sleep...

Die Schaltung war so ähnlich wie hier (bzw. halt "ganz normal" per FET geschaltet):

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=132977.0 (http://forum.arduino.cc/index.php?topic=132977.0)

Ich habe halt 2 davon, eine für die StepUp/Down Module und eine dann um den ESP einzuschalten...

Wenn nicht 2-Stufig, dann nat. nur einen und dann reicht auch ein Ausgang, eh klar ;-)

Hier der letzte Code den ich noch gefunden hab:

da ich unterEclipse entwickle (Arduino-IDE nur zum Compilieren nutze) habe ich ein "normales" C/C++ Projekt...

ATtiny85WakeUpESP8266.h:

// Only modify this file to include
// - function definitions (prototypes)
// - include files
// - extern variable definitions
// In the appropriate section

#ifndef _ATtiny85WakeUpESP8266_H_
#define _ATtiny85WakeUpESP8266_H_
#include "Arduino.h"
//add your includes for the project ATtiny85WakeUpESP8266 here
#include <avr/sleep.h>
#include <avr/power.h>
#include <avr/wdt.h>


//end of add your includes here
#ifdef __cplusplus
extern "C" {
#endif
void loop();
void setup();
#ifdef __cplusplus
} // extern "C"
#endif

//add your function definitions for the project ATtiny85WakeUpESP8266 here

void system_sleep();
void setup_watchdog(int ii);

//Do not add code below this line
#endif /* _ATtiny85WakeUpESP8266_H_ */


ATtiny85WakeUpESP8266.cpp:

// Do not remove the include below
#include "ATtiny85WakeUpESP8266.h"

#define TRIGGER_PIN_1 0
#define TRIGGER_PIN_2 1

#define LED_PIN       2

// secs to wait/sleep
#define MAX_LOOP 600  // 10min
//#define MAX_LOOP 180  // 3min
//#define MAX_LOOP 30  // 30sec
//#define MAX_LOOP 10  // 10sec
// milli secs to give life to ESP
#define ON_TIME_STAGE_1 5000
#define ON_TIME_STAGE_2 6000
//#define ON_TIME 2000

#define adc_disable() (ADCSRA &= ~(1<<ADEN)) // disable ADC (before power-off) / saves ~230uA
#define adc_enable()  (ADCSRA |=  (1<<ADEN)) // re-enable ADC

volatile int f_wdt = 1;
volatile int iLoopCount = 0;

ISR(WDT_vect)
{
  if(f_wdt == 0)
  {
    f_wdt=1;
  }
  else
  {
//    Blink(2, 1000);
  }
}

//The setup function is called once at startup of the sketch
void setup()
{
// Add your initialization code here
pinMode(LED_PIN,OUTPUT);
pinMode(TRIGGER_PIN_1, OUTPUT);
pinMode(TRIGGER_PIN_2, OUTPUT);

adc_disable();

setup_watchdog(6); //Setup watchdog to go off after 1sec

// digitalWrite(TRIGGER_PIN, HIGH); // must be set to HIGH otherwise ESP will stop working...
}

// The loop function is called in an endless loop
void loop()
{
//Add your repeated code here
  if(f_wdt == 1)
  {
  if(iLoopCount++ > MAX_LOOP)
  {
    /* Toggle the LED */
//   digitalWrite(TRIGGER_PIN, LOW);
//   delay(1000);
  digitalWrite(TRIGGER_PIN_1, HIGH);
  delay(ON_TIME_STAGE_1);
  digitalWrite(TRIGGER_PIN_2, HIGH);
  delay(ON_TIME_STAGE_2);
  digitalWrite(TRIGGER_PIN_1, LOW);
  digitalWrite(TRIGGER_PIN_2, LOW);

  iLoopCount = 0;
  }

    /* Don't forget to clear the flag. */
    f_wdt = 0;

    /* Re-enter sleep mode. */
    system_sleep();
  }
  else
  {
    /* Do nothing. */
//   Blink(2,100);
  }
}

//****************************************************************
// 0=16ms, 1=32ms,2=64ms,3=128ms,4=250ms,5=500ms
// 6=1 sec,7=2 sec, 8=4 sec, 9= 8sec
void setup_watchdog(int ii)
{

  byte bb;
  int ww;
  if (ii > 9 ) ii=9;
  bb=ii & 7;
  if (ii > 7) bb|= (1<<5);
  bb|= (1<<WDCE);
  ww=bb;

  MCUSR &= ~(1<<WDRF);
  // start timed sequence
  WDTCR |= (1<<WDCE) | (1<<WDE);
  // set new watchdog timeout value
  WDTCR = bb;
  WDTCR |= _BV(WDIE);
}

//****************************************************************
// set system into the sleep state
// system wakes up when wtchdog is timed out
void system_sleep()
{
set_sleep_mode(SLEEP_MODE_PWR_DOWN); // sleep mode is set here
sleep_enable();

sleep_mode();                        // System sleeps here

sleep_disable();                     // System continues execution here when watchdog timed out
}


Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 21 Juli 2016, 22:07:14
mir reicht es wenn die Zisterne 1x am Tag den Wasserstand übermittelt.  Bei 10000 Litern ändert sich da nichts so schnell.
Ev einfach mit Schalter Messung auslösen, dann sollte Batterie doch ewig halten
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: MadMax-FHEM am 21 Juli 2016, 22:14:02
Hi Franz,

der ATTtiny ist ja quasi der Schalter ;-)

Da ich mal mit Hum/Temp ins Rennen bin wollte ich dann doch so alle 3min einen Wert...
...bei alle 10min ging's dann so nen Monat gut mit ner Powerbank...

Mein Tank hat 150L und da wollte ich dann schon so alle halbe Stunde/Stunde einen Wert...
...gut vielleicht auch übertrieben, letztendlich würde da wohl einmal am Tag auch gereicht haben...

Bei 1x am Tag sollte es "ewig halten" ;-)

Gruß, Joachim
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Mexx13 am 23 Juli 2016, 16:08:20
Hy Joachim,
der ATtiny85 läuft und läuft und er hört nicht mehr auf  ;D DANKE!

Aber dafür nervt mich der ESP wieder, mit den unterschiedlichen Versionen, Bibliotheken und nicht zu vergessen die Arduino IDE Versionen. Vielleicht ersetze ich ihn gegen einen NodeMcu oder der gleichen, dann fallen ein paar Fehlerquellen weg. Ich habe bemerkt das die neue EasyESP Version R108 nur ganze Zentimetereinheiten weiterschickt, obwohl im log zb.: 4,35 cm steht. Da werde ich dann wohl die R78 nehmen müssen. Andererseits haben die Module eh nicht so die sonderliche Genauigkeit. Mal sehn, nächste Woche finde ich wieder Zeit für ein paar Spielereien. Dieses Wochenende habe ich genug.  :P

Max
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: devo am 02 August 2016, 08:51:45
Hallo Reinhart,

Zitat
Installation MQTT Broker Mosquitto am Raspberry
Die Installation beschränkt sich auf wenige Zeilen und kann zB. hier nachgelesen werden.

Leider funktioniert der angegebne Link nicht mehr. Könntest Du bitte die
Installationsschritte für den MQTT Broker aufführen.

viele Grüße von Detlev

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 02 August 2016, 09:01:26
https://kriwanek.de/index.php/de/homeautomation/zentrale/fhem/244-mqtt-in-fhem-einrichten-und-verwenden
schau mal hier da hab ich es her gehabt

oder auch hier.
http://www.cyberwulf.de/2016/fhem-espeasy-anbinden/
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: devo am 02 August 2016, 17:18:33
Hallo Franz,

vielen Dank für die Link's mit deren Hilfe ich den MQTT Broker auf dem Raspberry zum laufen gebracht habe.!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 02 August 2016, 18:21:59
ich hab hier so viel Hilfe bekommen, schön das meine Tipps dann auch mal geholfen haben
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 02 August 2016, 20:31:15
Nur noch ein kleiner Hinweis, den ich gerade in den Releasnotes gefunden habe:
Zitat
// R117 01-08-2016
// Added support for FHEM using HTTP protocol

Im neusten Release 117 von ESPeasy enthalten.

Damit könnte man wohl auch komplett auf den MQTT Broker verzichten, denke ich.
Hat das vielleicht schon jemand ausprobiert?

Gruß
Thomas

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: JoWiemann am 02 August 2016, 20:34:32
Hat das vielleicht schon jemand ausprobiert?

Gruß
Thomas

Schaust Du hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,55728.0.html

Grüße Jörg
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 12 August 2016, 11:46:53
Hallo  Papaloewe

Ich habe gerade gesehen das es seit dem 10.8.16 die Firmware R120 gibt.
Wo findet man eigentlich die Releasnotes?
Mich hätte mal schon interessiert was sich geändert hat.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RappaSan am 12 August 2016, 12:00:11
Schon mal in die jeweilige __ReleaseNotes.ino reingeschaut?  :)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 12 August 2016, 18:09:36
Hier:
https://github.com/ESP8266nu/ESPEasy/blob/master/__ReleaseNotes.ino (https://github.com/ESP8266nu/ESPEasy/blob/master/__ReleaseNotes.ino)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Edi77 am 19 August 2016, 21:58:59
Hallo,

Da ich dazu jetzt nicht direkt was gefunden habe nach längerem suche, wollte ich mal hier fragen .......
Ich habe an einem ESP einen DS18B20 angeschlossen und via MQTT gehen die Daten zum FHEM, aber wie kann ich z.B. bewirken mit einem notify,if,doif bei > 20C ein dummy auf 1 und < 20C der dummy auf 0 gesetzt wird?

define ESP68_t21 MQTT_DEVICE
attr ESP68_t21 IODev mqttServer
attr ESP68_t21 stateFormat T Temperature °C
attr ESP68_t21 subscribeReading_Temperature /ESP68/DS18B20A/Temperature1
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 20 August 2016, 07:13:00
Hallo Edi77

sowas gehört eigentlich nicht hier her. Egal: Sieh Dir mal TRESHOLD (und wenn Du dann eine Heizung steuern willst Heating_Control) an:

define thermostatAndreas THRESHOLD Hideki_30_3:temperature itAndreas
attr thermostatAndreas comment Thermostat Andreas dummy
attr thermostatAndreas number_format %.1f
attr thermostatAndreas room Andreas
attr thermostatAndreas state_cmd1_gt off
attr thermostatAndreas state_cmd2_lt on
attr thermostatAndreas state_format _m _dv _sc
define FileLog_thermostatAndreas FileLog ./log/FileLog_thermostatAndreas-%Y.log thermostatAndreas
attr FileLog_thermostatAndreas logtype text
attr FileLog_thermostatAndreas room Andreas

define hcAndreas Heating_Control thermostatAndreas 12345|18:00|21 12345|20:00|16 67|14:00|21 67|15:00|16 {fhem("set dummy on");; fhem("set @ desired-temp %");; fhem{"Log 2,'Heizung Andreas: %'");;}
attr hcAndreas room Andreas
define FileLog_hcAndreas FileLog ./log/FileLog_hcAndreas-%Y.log hcAndreas
attr FileLog_hcAndreas logtype text
attr FileLog_hcAndreas room Andreas

Der erste Block definiert einen TRESHOLD, http://www.fhemwiki.de/wiki/THRESHOLD (http://www.fhemwiki.de/wiki/THRESHOLD). Da kannst Du Kommandos festlegen für 'größer als' und 'kleiner als'.

Der zweite Block bildet einen Wochen-Thermostaten nach.

Das oben gelistete Beispiel verwendet nur Dummy, da ich erst mal sehen wollte, was wann passiert.

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sepperl4711 am 03 Oktober 2016, 19:02:01
Hallo
hab mir gerade Levelshifter bestellt ;-)
die werde ich dann wohl nehmen.
Frage ist ob man alle 3 Zähler in einem Rutsch auslesen kann.

Doku Sono Tank mache ich noch ganz fertig und plaziere es dann ins Wiki hinter die 1wire Lösung.
ist zwar hier schon komplett aber etwas verteilt.
Mache das auch für mich damit ich auch 1 Jahr später noch nachsehen kann wie das geht.


gibt es diese Doku irgendwie ?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 04 Oktober 2016, 07:17:44
Hallo in die Runde
da ist leider beruflich was dazwischen gekommen ...
Das Teil läuft nun seit Wochen und überträgt 2-3 mal die Werte...
und darüber ist die Anleitung leider vergessen geraten.
Sorry
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sepperl4711 am 04 Oktober 2016, 21:08:49
Hallo in die Runde
da ist leider beruflich was dazwischen gekommen ...
Das Teil läuft nun seit Wochen und überträgt 2-3 mal die Werte...
und darüber ist die Anleitung leider vergessen geraten.
Sorry

Schade, würde gerne auch meine Zisternen damit erfassen.
Schaffst du es eventuell mir Stichworte an den Kopf zu werfen ( gerne auch die Code schnipsel ) dann schreibe ich die Doku.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 20:46:49
Ein Hallo in die Runde!

Habe es endlich geschafft meine ESP8266-01 mit EasyESP 120 zu Flaschen und zu einzurichten. Erst hatte ich den falschen Serial to TTL Flasher dann Wackler im Kabel und Arduino IDE hat mir auch noch Probleme gemacht.
Jetzt habe ich ein PIR Sensor damit am Rennen und er schickt mir auch fleißig Daten zu Fhem. Da kann ich sehen wann er an und wieder ausgeht.

Nur zu meinem Problem. Ich kann die state nicht abgreifen. Heißt wenn der PIR Sensor eine Bewegung erkennt kann ich damit nichts machen(Licht AN oder AUS). Ich bin schon am verzweifeln..

define Bewegungsmelder_Flur MQTT_DEVICE
attr Bewegungsmelder_Flur IODev Mosquitto
attr Bewegungsmelder_Flur eventMap 0:off 1:on
attr Bewegungsmelder_Flur room Wlan-ESP
attr Bewegungsmelder_Flur stateFormat Switch
attr Bewegungsmelder_Flur subscribeReading_Switch /hooks/devices/1/SensorData/Bewegungsmelder_Flur

define Bewegungsmelder_Flur_an notify Bewegungsmelder_Flur:on set Light on

define Bewegungsmelder_Flur_aus notify Bewegungsmelder_Flur:aus set Light off

Vielleicht ist es auch nur ne Kleinigkeit. Aber ich weiß nicht mehr weiter, ist auch neuland für mich.

Gruß Daniel
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 08 Oktober 2016, 21:07:42
Nimm einfach das Modul espBridge ! Ich habe heute auf ein PIR Sensor mit einem Wemos D1 verheiratet! Klappt super!
Hinweis: Nimm am besten die R133, die musst du aber selbst kompilieren!

https://forum.fhem.de/index.php/topic,55728.0.html
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 22:36:05
Hallo P.A.Trick,
das läuft leider ab R128+ und ich hab noch gar keine Ahnung wie ich selbst kompilieren kann,geschweige was ich überhaupt tun muss.
Vielleicht kannst du ja deine R133 Easy.ino hier anhängen.

Gruß
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 08 Oktober 2016, 22:38:18
Mache ich gerne! Wieviel Speicher hat denn dein ESP?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 22:45:59
Das ist ja Super Nett!

Ich habe ein schwarzes ESP 01 mit angeblich 1M.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 08 Oktober 2016, 22:46:23
Ich hänge mal eine 512K Version an!
Versuche mal ob die klappt!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 22:49:01
Das ging aber Flott!
Teste ich gleich mal
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 08 Oktober 2016, 22:50:06
Ja ist halt ein besonderer Service hier! :-)

BTW: Kannst du einfach im Webfrontend hochladen!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 23:14:22

Super Service hier :-)
Hab es jetzt geflasht, aber ESP bootet nicht. Sehe nichts im Wlan.

Kannst du mir mal nur die ino nicht die bin hochladen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 08 Oktober 2016, 23:23:12
Schaue mal nach ob du im WLAN einen ESP_0 Hotspot findest!? Datei lade ich morgen hoch habe den Rechner schon aus!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Daniel_D am 08 Oktober 2016, 23:28:53
Leider nicht. habe gerade zur nochmal R120 geflasht. Die läuft

Alles klar! Wünsche dir noch einen schönen Abend!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: P.A.Trick am 09 Oktober 2016, 06:54:22
So ich habe eben noch einmal das Github frisch geholt und die R133 gebaut.
Die INO Datei ist somit identisch wie auf dem Repo: https://github.com/ESP8266nu/ESPEasy.git

Ich habe diesmal eine Generic und die Wemos D1 Mini Version angehängt. Die letztere läuft bei mir ohne Probleme!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: R1F800 am 04 Dezember 2016, 18:58:48
Hallo,

ich versuche gerade an meinem WEMOS einen DS18B20 und zwei Relais ans laufen zu bekommen.

Via WEMOS klappt das nur kann ich offensiochtlich aus FHEM heraus nicht meinen WEMOS ansprechen.
In der FHEM CONFIG habe ich folgendes eingetragen :
define WEMOS1 ESPEasy bridge 8183

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache ?
Ich will zum einen den DS Wert auslesen als auch den die zwei Relais schalten .... (jeweils mit einer art Halteautomatik 1s - ähnlich einem Taster)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: NetFritz am 06 Dezember 2016, 13:38:23
Hallo
Ich habe einen Itead S20 Steckdosenadapter und möchte ihn mit der Software Arends Sketch laden.
Leider ist die Beschreibung wie ich das in der Arduino IDE intrigieren nicht so klar.
Auch fehlt im HEM Sonof Wicki ein Hinweis dazu.
Ich habe eine bestehende Arduino IDE Umgebung und möchte die
arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino darein kopieren, wie geht das ?
 
 
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: JoWiemann am 06 Dezember 2016, 13:55:24
Hallo
Ich habe einen Itead S20 Steckdosenadapter und möchte ihn mit der Software Arends Sketch laden.
Leider ist die Beschreibung wie ich das in der Arduino IDE intrigieren nicht so klar.
Auch fehlt im HEM Sonof Wicki ein Hinweis dazu.
Ich habe eine bestehende Arduino IDE Umgebung und möchte die
arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino darein kopieren, wie geht das ?

Hallo NetFritz,

kann es ein, dass Du absoluter Anfänger bist?!

Um den S20 Smart Socket mit einer anderen Firmware zu bestücken solltest Du Dich um folgendes bemühen:

- aus den im Internet vorhandenen Tutorials zur Arduino IDE eine für Dich geeignete Auswählen und durcharbeiten
- dann ein Tutorial zu Arduino und ESP8266 durcharbeiten
- nicht vergessen die http://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json in Einstellungen zu hinterlegen
- im Arends Sketch findest Du ein Verzeichnis sonoff. Dort sollte zunächst die user_config.h auf Deine Daten angepasst werden
- in der IDE als Board Generic ESP 8266 auswählen
- in der Arduino IDE öffnest Du dann die sonoff.ino
- wenn bis hierhin alles klar, dann oben links den Hacken anklicken und schauen, ob alles sauber kompiliert wird

Nun zum S20 Smart Socket
- den bitte aufschrauben (bitte, bitte nicht unter Spannung !!!)
- es gibt neben der LED vier Lötpunkte, dort muss eine Stiftleiste eingelötet werden
- das Programmieren geht dann wie bei den anderen Sonoff

Ach ja,

eine Schritt für Schritt Anleitung wird Dir keiner erstellen. Vieles musst Du Dir selber aneignen.

Grüße Jörg

PS: Für den S20 würde ich eher EspEasy als Software empfehlen. Dafür gibt es ein sehr gutes Fhem-Modul. Findest Du im Forum.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: NetFritz am 06 Dezember 2016, 16:44:48
Hallo
Zitat
@JoWiemann
kann es ein, dass Du absoluter Anfänger bist?!
Ja und auch nein.
Ich habe schon eine ganze Zeit die Arduino IDE installiert und auch mit dem Arduino Mega was gemacht.
In Bezug auf esp8266 habe mit dem E12 Mini auch schon was gemacht.
Im S20 habe ich auch eine 4polige Leiste eingelötet und mit einem USB Programmer der für E1 gedacht ist verbunden.
Auf dem S20 habe ich auch schon MQTT-Sketche erfogreich geladen.
Ich wollte nun das MQTT Sketch von Arends draufspielen.
Dazu habe ich das Git "arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino" auf meine Platte kopiert und sonof.ino und
config.h in mein Sketch Verzeichnis kopiert.
pubsubclient habe ich über Biblothek einbinden eingebunden.
Wenn ich jetzt in der Arduino oben links den Hacken anklicke, dann kommt folgende Fehlermeldung:
Arduino: 1.6.13 (Windows 8.1), Board: "Generic ESP8266 Module, 80 MHz, 40MHz, DIO, 115200, 1M (64K SPIFFS), ck, Disabled, None"

C:\Users\NetFr_000\Documents\Arduino\mqtt_esp8266\sonoff\sonoff.ino:115:62: fatal error: support.h: No such file or directory

 #include "support.h"                        // Global support

compilation terminated.

ompilation terminated.

exit status 1
Fehler beim Kompilieren für das Board Generic ESP8266 Module.
Es fehlt "support.h"
"support.h und support.ino" nach libraries kopiert
Dann nächsten Fehler IDE spring nach
"TimeChangeRule myDST = { TIME_DST };  // Daylight Saving Time"
sonoff:2316: error: 'PROJECT' was not declared in this scope

     PROJECT, sysCfg.mqtt_topic, MQTTClient, sysCfg.mqtt_grptopic, Version);

     ^

exit status 1
'TIME_DST' was not declared in this scope

Und wie geht es weiter ?

Gruß NetFritz



Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: JoWiemann am 06 Dezember 2016, 17:05:05
Hallo NetFritz,

Du must das gesamte sonoff Verzeichnis aus Arendts Sketch übernehmen und dann aus diesem Verzeichnis die sonoff.ino öffnen. Im Verzeichnis müssen folgende Dateien vorhanden sein:

_releasenotes.ino
sonoff.ino
support.h
support.ino
user_config.h
webserver.ino
xsns_dht.ino
xsns_dht2.ino
xsns_ds18b20.ino
xsns_ds18x20.ino
xsns_hlw8012.ino

Außerdem musst Du in der IDE unter Datei / Voreinstellungen im Feld "Zusätzliche Boardverwalter-URLs:" den Link: http://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json einfügen. Dann unter Werkzeuge / Board / Boardverwalter ganz am Ende der Liste esp8266 by ESP8266 ... die version 2.3.0 installieren.

Grüße Jörg
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 06 Dezember 2016, 17:56:53
@NetFritz
habe das Wiki um diese Einstellungen jetzt erweitert.

@JoWiemann
Danke für das Posting, habe das im Wiki jetzt erweitert und direkt auf den Beitrag verlinkt, da offensichtlich einige Anwender Schwierigkeiten mit den Arduino Grund Einstellungen haben.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: NetFritz am 10 Dezember 2016, 19:06:44
Hallo
Endlich hat es geklappt.
Die Arduino IDE habe ich als ZIP runtergeladen und entpackt dort einen Ordner "portable" erstellt und darein den "sonoff" Ordner aus "arendst/Sonoff-MQTT-OTA-Arduino" rein kopiert.
Die Einstellungen in der IDE und in der user_config.h eingetragen.
S20 mit meine Programmier Adapter verbunden, beim einstecken den Taster auf das S20 Bord gedrückt.
Dann die Anwendung Arduino gestartet und sonoff.ino in die IDE geladen und Hochladen gestartet.
Lief alles ohne Fehler durch.
Konnte dann die Weboberfläche vom S20 aufrufen und mit dem Toggle Button schalten.
Nun muss ich noch mit dem mqtt-Adapter von ioBroker den S20 verbinden.
Vielen Dank
NetFritz
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Reinhart am 13 Dezember 2016, 18:49:28
@Netfritz

du musst nur aufpassen, denn Arends hat in der neuen 3.0.x Version die Topic geändert "/1/Light" ist jetzt "/Light", daher immer zuerst die Topic anschauen ( mosquitto_sub -d -v -t \#  ) was da tatsächlich kommt und dann die fhem.cfg entsprechend anpassen. Arends ändert etwa 2 x die Woche die Software, ist einerseits gut aber andererseits komme ich im Wiki nicht mehr nach die Änderungen der Beispiele anzupassen.

Ich warte jetzt noch ein paar Tage ob sich das wieder ändert bevor ich da ständig anpasse. Die letzte Version ist 2.19a die mit den Beispielen im Wiki noch kompatibel ist, ab 3.0 funktioniert es so nicht mehr und man muss händisch eingreifen.

LG
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: f-zappa am 28 Dezember 2016, 20:54:27
Ich steuere testweise schon einige Lampen und die Zirkulationspumpe, bisher hatte ich da noch keine Probleme.
Schaltet der ESP die Zirkulationspumpe selbst über Rules? Mit manuellen Eingreifmöglichkeiten über MQTT? Ich bastel nämlich gerade die Hardware für sowas zusammen (auf ESPeasy geflashter Sonoff TH 10 mit zwei DS18B20), würdest du mich ggf in deine Rules gucken lassen, damit ich nicht alles neu erfinden muss? :)
Gruß, Uli
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chris1284 am 10 Januar 2017, 13:31:40
Hallo zusammen,

was wäre das optimalste ESP8266 modul für einen einstieg in die geschichte?
im post 1# ist das http://www.exp-tech.de/adafruit-huzzah-esp8266-breakout genannt. mit 11€ recht teurer und hat (ich schaue gerade bei aliexpress nach den dht22) entgegen der china alternativen noch keinen usb-port (zur späteren stromversorgung denke ich ganz gut)

wäre da sowas nicht besser ?

https://de.aliexpress.com/item/D1-mini-Mini-NodeMcu-4M-bytes-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266-by/32648098374.html?spm=2114.010208.3.11.ULEhgS&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10065_10068_10000009_10084_10083_10080_10082_10081_10060_10062_10056_503_10055_10054_10059_10099_501_10078_10079_10000012_10103_10073_10102_10000015_10101_10096_10052_10053_10050_10107_10051_10106-10050_501_503,searchweb201603_1,afswitch_4,single_sort_0_default&btsid=e122e4f2-4566-4a54-b9de-4a057a670413 (https://de.aliexpress.com/item/D1-mini-Mini-NodeMcu-4M-bytes-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266-by/32648098374.html?spm=2114.010208.3.11.ULEhgS&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10065_10068_10000009_10084_10083_10080_10082_10081_10060_10062_10056_503_10055_10054_10059_10099_501_10078_10079_10000012_10103_10073_10102_10000015_10101_10096_10052_10053_10050_10107_10051_10106-10050_501_503,searchweb201603_1,afswitch_4,single_sort_0_default&btsid=e122e4f2-4566-4a54-b9de-4a057a670413)

https://de.aliexpress.com/item/new-Wireless-module-CH340-NodeMcu-V3-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266/32556303666.html?spm=2114.010208.3.29.ULEhgS&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10065_10068_10000009_10084_10083_10080_10082_10081_10060_10062_10056_503_10055_10054_10059_10099_501_10078_10079_10000012_10103_10073_10102_10000015_10101_10096_10052_10053_10050_10107_10051_10106-10050_501_503,searchweb201603_1,afswitch_4,single_sort_0_default&btsid=e122e4f2-4566-4a54-b9de-4a057a670413 (https://de.aliexpress.com/item/new-Wireless-module-CH340-NodeMcu-V3-Lua-WIFI-Internet-of-Things-development-board-based-ESP8266/32556303666.html?spm=2114.010208.3.29.ULEhgS&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10065_10068_10000009_10084_10083_10080_10082_10081_10060_10062_10056_503_10055_10054_10059_10099_501_10078_10079_10000012_10103_10073_10102_10000015_10101_10096_10052_10053_10050_10107_10051_10106-10050_501_503,searchweb201603_1,afswitch_4,single_sort_0_default&btsid=e122e4f2-4566-4a54-b9de-4a057a670413)

ziel soll sein temp/hum indoor + evtl ein kleines display zur anzeige temp/hum. in verbindung mit dem usb-port und nem usb-netzteil sicher gut machbar (oder evtl eine powerbank statt batterien??)


danke schonmal!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: PeMue am 10 Januar 2017, 14:05:22
Hallo Chris,

sowohl der WeMos D1 mini als auch NodeMCU v.0 gehen für Deine Zwecke. Wenn Du sowieso bestellst, kannst Du auch den Wemos D1 mini pro bestellen, der ist pinkompatibel und hat mehr Flash und kostet auch nicht viel mehr.

Gruß PeMue
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: targa am 10 Januar 2017, 14:10:41
ich schaue gerade bei aliexpress nach den dht22
der hier hat schon einen DHT onboard
http://www.ebay.de/itm/401236947121?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

USB braucht man ja nur zum flashen, da bietet sich die Daughterboard-Loesung an, also nach dem programmieren/testphase wieder abklemmen, braucht dann auch weniger Strom. geht natuerlich nur, falls Du nicht ueber USB die Spannung versorgen willst. Aber dieser hier hat einen Spannungsregler an Bord, so dass Du mit 5V arbeiten kann.

Mit USB (und LDR/LED) gibt's das Witty Board
http://www.ebay.de/itm/ESP8266-Serial-WIFI-Witty-Wolke-Entwicklung-Board-ESP-12F-Modul-MINI-Nodemcu-/272271758837?hash=item3f64a955f5:g:Iz0AAOSwtJZXXTBe

Bei Aliexpress lohnt sich fuer so kleine Betraege nicht zu schauen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Pyromane am 10 Januar 2017, 14:16:41
ziel soll sein temp/hum indoor + evtl ein kleines display zur anzeige temp/hum. in verbindung mit dem usb-port und nem usb-netzteil sicher gut machbar (oder evtl eine powerbank statt batterien??)

Würde förmlich nach dem "D1 mini-Mini NodeMcu" schreien, da es dort bereits ein passende OLED Boards und auch DHT22 Boards gibt, sowie ein LiPo Ladesystem ist ebenfalls verfügbar.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 10 Januar 2017, 14:51:38
Von den DHT22 kann ich aber nur abraten.
Siehe hier:https://forum.fhem.de/index.php/topic,63679.msg552996.html#msg552996 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,63679.msg552996.html#msg552996)

Die sind scheinbar generell zu ungenau!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chris1284 am 10 Januar 2017, 15:50:19
ich hatte den dht22 gewählt wegen dieser daten http://www.kandrsmith.org/RJS/Misc/Hygrometers/calib_dht22_dht11_sht71.html
langlebiger, genauer und größerer wertebereich.... für dirn soll es sein, somit würde auch ein dht11 reichen

Zitat von:
Bei Aliexpress lohnt sich fuer so kleine Betraege nicht zu schauen.

stimmt....

ich habe mich nun zum einstieg für folgendes grob entschieden und in ebay gespeichert. ist alles von  ebay shop von sensecore und aus china

2x DHT11 Single Bus Digital Temperature and Humidity Sensor Shield D1 Mini WeMos http://www.ebay.de/itm/272271621301
1x 16MB WeMos D1 Mini Pro # NodeMcu # ESP8266 ESP-8266EX CP2104 for Arduino NodeMCU http://www.ebay.de/itm/272405937539
1x mini 0.66" inch 64X48 OLED Shield for WeMos D1 IIC I2C for Arduino Compatible http://www.ebay.de/itm/272386046468
1x 0.96" OLED Display I2C/IIC/TWI 128x64 Punkte SSD1306 Anzeige Weiß Modul Arduino http://www.ebay.de/itm/272357882220
1x ESP8266 Serial WIFI Witty Wolke Entwicklung Board ESP-12F Modul MINI Nodemcu http://www.ebay.de/itm/272271758837

zusammen 19,53 € entschieden

wobei ich noch schwanke ob ich 2x16MB WeMos D1 Mini Pro nehmen soll, macht nur 2,40 € unterschied zur obigen zusammenstellung.
den Witty Wolke Entwicklung Board ESP-12F Modul MINI Nodemcu finde ich aber wegen des fotowiederstandes interessant, usb-shield ist auch noch abziebar... mmmmm

bitte sagt noch mal eure meinung dazu. vielen dank schon mal
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 10 Januar 2017, 16:25:55
Hi chris1284,

ich finde die witty Wolke nicht so toll, der Wemos ist besser.
Das finde ich richtig Mist!:
Es fehlt die 3,3 Volt als Pin.
Die Pins stehen 27,5 mm auseinander (Wemos 22,5), damit bekommst Du bei den breadboards nichts mehr daneben.

Analog und drei Digi Pins sind schon verbraucht genau genommen vier wegen dem Taster.

Ich habe auch noch den Wemos D1 mini, der ist kleiner als die Wittty Wolke mit abgezogenen USB.

Bei ESPEasy geht die Firmware meines Wissens bloß bis 4 MB Flash, keine Ahnung ob die dann mit einem 16MB Flash funktioniert.

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chris1284 am 10 Januar 2017, 16:34:52
unter dem einwand kann ich auch den Wemos D1 mini, http://www.ebay.de/itm/272271662681   2x nehmen
und gönne mir noch ein batterieshield http://www.ebay.de/itm/272384168492 und bleibe unter 22€
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 10 Januar 2017, 17:40:01
Ich finde die Wemos D1 mini am universellsten. Ich hatte mir vier unterschiedliche Boards zum testen bestellt 2 Große und zwei kleine, das Wemos D1 mini gefällt mir gut.
Und die Stecker sind nicht angelötet, finde ich praktisch zum "verbasteln".

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: amunra am 10 Januar 2017, 18:19:00
Bei ESPEasy geht die Firmware meines Wissens bloß bis 4 MB Flash, keine Ahnung ob die dann mit einem 16MB Flash funktioniert.
Der pro hat zwar 16MB Flash, aber man kann ohne Probleme die 4 MB Firmware flashen.

1x mini 0.66" inch 64X48 OLED Shield for WeMos D1 IIC I2C for Arduino Compatible http://www.ebay.de/itm/272386046468
Meines Wissens nach funktioniert mit ESPEasy aktuell nur ein OLED SSD1306 Display "out-of-the-box" - Du müsstest prüfen, ob ein 0.66" Display unterstützt wird.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 10 Januar 2017, 20:29:08
Der pro hat zwar 16MB Flash, aber man kann ohne Probleme die 4 MB Firmware flashen.
Meines Wissens nach funktioniert mit ESPEasy aktuell nur ein OLED SSD1306 Display "out-of-the-box" - Du müsstest prüfen, ob ein 0.66" Display unterstützt wird.
Im ESPEasy kann man beim OLED SSD1306  die Displaygröße auf 64x48 stellen. Ich weiß nicht ob das dann kompatibel ist.

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: amunra am 10 Januar 2017, 20:52:45
Im ESPEasy kann man beim OLED SSD1306  die Displaygröße auf 64x48 stellen. Ich weiß nicht ob das dann kompatibel ist.
stimmt, "könnte/sollte" funktionieren (Wichtig ist, dass es über I2C Address: 3C/3D ansprechbar ist und das scheint das Display zu können!)? *ungetestet*
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: chris1284 am 10 Januar 2017, 21:28:58
Meines Wissens nach funktioniert mit ESPEasy aktuell nur ein OLED SSD1306 Display "out-of-the-box" - Du müsstest prüfen, ob ein 0.66" Display unterstützt wird.

ist eines, steht zumindest in der beschreibung SSD1306

Zitat
Features:

    Screen Size: 64x48 pixels (0.66” Across)
    Operating Voltage: 3.3V
    Driver IC: SSD1306
    Interface: IIC(I2C)
    IIC Address: 0x3C or 0x3D

Warning:  all I/O are designed to be 3.3V compliant only.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 11 Januar 2017, 08:12:18
Zitat
Im ESPEasy kann man beim OLED SSD1306  die Displaygröße auf 64x48 stellen.

Das habe ich schon gesucht, nur leider nicht gefunden.

Hast du mal einen Screenshot?
Danke.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 11 Januar 2017, 12:11:03
Hi,

na klar. Version R147.  8)

Weil in der Hilfe sieht das auch noch anders aus -> http://www.letscontrolit.com/wiki/index.php/OLEDDisplay

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: targa am 11 Januar 2017, 13:02:15
@Papaloewe/DHT22: zum Einsteig dann vielleicht immernoch ok... ungenau ist ja fuer manche Anwendungen immernoch OK. Die Spruenge sind natuerlich eigenartig, aber korrelieren teilweise mit den Schwankungen der Luftfeuchtigkeit.

@Otto123/Witty: Dafuer hat man direkt Zugriff auf die 5V vom Regler, das hat man nicht ueberall. Von Vorteil wenn man z.B. einen LED-Strip anschliessen will. Also nicht grundsaetzlich zu verteufeln. Echter NACHTEIL: Der LDR ist mit einem 470 Ohm Pullup angeschlossen. D.h. wenn man den LDR z.B. mit einer voll angesteuern WS2812-LED beleuchtet liegen am ADC-Eingang 2V an. Der ist aber nur fuer 1V spezifiziert.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Papaloewe am 11 Januar 2017, 13:08:17
Zitat
na klar. Version R147.  8)

Danke Otto. Das war in R145 noch nicht drin!  :D
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 11 Januar 2017, 13:39:27
Hallo Targa,

am Wemos habe ich Zugang 5 Volt und 3,3 Volt.
Ohne 3,3 Volt kann ich nicht mal einen Bezugspunkt anschließen. Keinen Levelshifter verwenden. Ja ok, ich kann einen Draht direkt aufs Board löten.  ;)

Und bei der Webseite und der mitgelieferten Software von Witty war ich mir nicht ganz sicher ob man vor erstem Anschalten und zum flashen das Ding nicht lieber in Blei packen sollte  ;D
So mancher Witzbold entpuppte sich als Trojaner  ;)

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: targa am 11 Januar 2017, 13:51:31
mitgelieferte SW ? Nutze ich nie.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 11 Januar 2017, 14:43:28
mitgelieferte SW ? Nutze ich nie.
Naja, Du steckst USB (5 Volt) dran -> in dem Moment benutzt Du sie.
Weil vor dem flashen noch einen Kaffee trinkst  8)

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: targa am 11 Januar 2017, 17:45:46
Die Firmware meinst, wem soll die denn weh tun ?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 11 Januar 2017, 17:56:24
Targa, das war ein Spass! Mir kamen dabei die Spionage Chips in den Bügeleisen in den Sinn.
ich meine "witzige Wolke" und diese Seite http://www.gizwits.com/

Zu der Zeit als ich das bekam, ging auch gerade die Meldung durch die Presse, dass man auf ebay ein botnetz mieten kann, was gerade die Telekom Router lahmgelegt hat.

Und ich meine, das technische Potential haben diese Dinger! Und sie könnten dein Wlan und alles andere  "von innen" angreifen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: targa am 12 Januar 2017, 14:48:10
ok ;)
recht hast Du.....
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 14 März 2017, 17:48:50
@Reinhart

Hast du auch das Shield für den Wemos D1 genommen? Woher bekomme ich die Adresse des Sensors? z.B. 28-3c.... Die kann ich bei mir nicht eingeben. Habe die R120 am laufen. Leider kommen auch keine Werte. Muss ich bei Devicenummer/Formular Temperature etwas angeben?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Shardan am 14 März 2017, 18:10:33
@Reinhart

Hast du auch das Shield für den Wemos D1 genommen? Woher bekomme ich die Adresse des Sensors? z.B. 28-3c.... Die kann ich bei mir nicht eingeben. Habe die R120 am laufen. Leider kommen auch keine Werte. Muss ich bei Devicenummer/Formular Temperature etwas angeben?

Hallöchen,

Die Adresse des Sensors kommt automatisch, sobald ESPEasy beim Starten einen DS18B20 vorfindet.
Dann kommen auch Devicenummern automatisch mit.
Dem Screenshot nach ist der DS18 nicht bzw falsch angeschlossen.
Eine Formel für Temperatur braucht man nicht eintragen, man kann (muss nicht) dort %value% eintragen.
Mitunter macht eine Formel Sinn, wenn man den Messwert korrigieren will.
Das ganze sieht dann für den 2. angeschlossenen DS18 so aus:

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 14 März 2017, 20:49:14
Danke.

Kann es evtl. an der Buildversion liegen? Bei mir ist es die 120. Die 147 klappt bei mir nicht zu flashen.
Will nicht hoffen, dass der Sensor defekt ist.

Etwas anderes: Wie kann ich den Wemos D1 mini auf MQTT-Befehle reagieren lassen? Sprich wie muss der Code der INO-Datei aussehen?
Würde gerne RGB-Werte übergeben und das LED-Shield ansteuern

Grüße
Thomas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 14 März 2017, 20:59:57
Hallo Thomas,

wie hast Du den Sensor angeschlossen? Schaltbild?

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 14 März 2017, 22:32:36
Hallo Otto,

ist ein fertiges Shield: http://www.ebay.de/itm/DS18B2-Temperatur-Shield-WeMos-D1-mini-nodeMCU-ESP8266-Arduino-Raspberry-S90-/172536678294?var=&hash=item282bfcc796:m:mZ89DokGa91Jh4ZsFUAzvYw

Grüße
Thomas
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 15 März 2017, 12:11:08
Dann wird der Sensor wohl "kaputt" sein.. Kontrolliere das Shield mal auf Schlüsse.

Sollte auch mit der 120 gehen, aber warum kannst Du die andere nicht flashen? Geht doch mit dem mitgelieferten flashtool exakt wie bei 120?

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 15 März 2017, 16:18:38
Hi,

es lag am defekten D1 mini. Habe den ausgetauscht und es lief. Auch mit der 147er Firmware :-)
Vielen Dank!

Wie kann ich denn auf MQTT Postings (InChannel) mit meinem ESP reagieren? Sprich eine Parameterübergabe (RGB-Werte z.B.) und entsprechend den RGB-Led setzen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 15 März 2017, 17:08:16
kann mir jemand bitte weiterhelfen? Irgendwie komme ich per FHEM/MQTT nicht so an die Wemos-Daten ran.
Habe ich unter den Advance-Optionen etwas falsches eingestellt?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 15 März 2017, 17:31:57
Probier mal:
Subscribe Template: Wohnung/Schlafzimmer/in/#
Publish Template: Wohnung/Schlafzimmer/%valname%
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 15 März 2017, 18:14:56
nöö ist unverändert...

{"idx":2,"nvalue":0,"svalue":"24.56"}
{"idx":3,"nvalue":0,"svalue":"26656.00"}
{"idx":4,"nvalue":0,"svalue":"2.00"}
{"idx":5,"nvalue":0,"svalue":"-66.00"}
{"idx":6,"nvalue":0,"svalue":"8.00"}
{"idx":7,"nvalue":0,"svalue":"-1.00"}
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 15 März 2017, 18:46:12
So sieht das mit meinen Einstellungen aus.

^C
pi@raspberrypi:~ $ mosquitto_sub -h 127.0.0.1 -t /Nodemcu7/#
15.74
1014.99
11.69
10.94
^C
pi@raspberrypi:~ $ mosquitto_sub -h 127.0.0.1 -t /Nodemcu7/bmp/Temperature
15.74
15.73
^C
pi@raspberrypi:~ $
Vielleich verdeutlichen die angehängten Bilder die Funktion.

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: tklein am 15 März 2017, 20:11:36
mmhhmm, ich hatte da ein anderes Protokol (Domoticz MQTT) drin. Jetzt kommen die Werte anders an. Schaue mir das jetzt mal an.

Vielen Danke dafür!!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cremofix am 16 August 2017, 17:56:44
Hallo FHEM-Freunde

Ich habe hier einen Arduino Uno und ein AI Thinker A7- GPS/GSM Modul

Das A7 Modul liefert mir auf einem seriellen TX GPS-Koordinaten.
Über den seriellen RX kann ich es steuern
Den seriellen Port mit dem Uno abfragen kriege ich hin.
Den Uno so programmieren, dass er die GPS-Werte auf einen zweiten seriellen port schreibt, kriege ich auch hin.

Nun habe ich hier einen ESP8266, den ich mit ESPEasy bereits erfolgreich in FHEM integriert habe.
Testweise hängt da ein 18B20 Temperatursensor dran. Funktinoniert tadellos.

Nun Meine Idee:  an den zweiten seriellen Port den  ESP8266 hängen, dahin die GPS Koordinaten schreiben, damit diese dann per Wlan an FHEM weitergesendet werden und ich die Werte dort verarbeiten kann.

Leider komme hier aber nicht weiter.
Hat jemand eine Idee, wie ich Rohdaten vom seriellen Port des ESP an FHEM übertragen bekomme?

Danke im Voraus
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: DaDaywalker am 01 Dezember 2017, 16:54:40
Hallo,

hab folgendes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.
Habe eine Wemos D1 mini mit der GIT version:   v2.0.0-dev12 geflasht.
Funktioniert soweit gut, kann per FHEM http RSSI etc auslesen,
nun habe ich ein DS18b20 angeschlossen, dieser wird auch erkannt und werte werden von FHEM ausgelesen.
Wenn ich nun den Wemos neu starte und den DS18B20 angeschlossen lasse, startet der Wemos zwar (Blaue LED leuchtet kurz auf),
aber er verbindet sich nicht mit dem Wlan. Abhilfe schafft nur die 3,3V vom DS18B20 zu nehmen, Reset Knopf an Wemos zu drücken
und dann kann ich den DS18B20 wieder an 3,3V vom Wemos anschließen. Geht die USB Spannung vom Wemos weg beginnt das Spiel von vorne.
(4,7kOhm zwischen VCC und Data sind beim DS18B20 angeschlossen).
Hab nun 2 Wemos auspobiert, bei beiden das gleiche Problem....hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

lg,

DaDaywalker
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Maiks am 01 Dezember 2017, 17:45:24
Hallo,

tippe mal stark auf die Stromversorgung, ist diese zu Schwach kann es zu dem Phänomen kommen, bzw. mal einen Kondensator mit einbauen um die Spannungsversorgung zu stabilisieren.
 
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: DaDaywalker am 01 Dezember 2017, 17:55:43
Hallo,

erstmal danke für die Antwort.
Netzteile habe ich 3 Probiert, zwei mit 5V 2A und eines 5V 3,1A...selbe effekt.
Wenn ich den DS18B20 nach dem start des ESP wieder zuschalte geht ja auch alles ohne Probleme.
Habe halt nur das Problem bei start des ESP mit angeschlossenem DS18B20 das er keine WLAN Verbindung aufbaut.
Kondensator werde ich mal versuchen....
Falls noch jemand eine Idee hat...bitte schreiben :)

lg,

DaDaywalker
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 01 Dezember 2017, 18:05:29
Hallo,

erstmal danke für die Antwort.
Netzteile habe ich 3 Probiert, zwei mit 5V 2A und eines 5V 3,1A...selbe effekt.
Wenn ich den DS18B20 nach dem start des ESP wieder zuschalte geht ja auch alles ohne Probleme.
Habe halt nur das Problem bei start des ESP mit angeschlossenem DS18B20 das er keine WLAN Verbindung aufbaut.
Kondensator werde ich mal versuchen....
Falls noch jemand eine Idee hat...bitte schreiben :)

lg,

DaDaywalker
Hi,
an welchem Pin ist der angeschlossen?
Gruß Arnd

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: DaDaywalker am 01 Dezember 2017, 18:14:11
3,3V an VCC vom DS18B20.
GND an GND vom DS18B20.
D8 an Data vom DS18B20.
Zwischen VCC und Data hängt der 4,7kOhm Widerstand.

quasi so wie im Anhang
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 01 Dezember 2017, 18:25:41
3,3V an VCC vom DS18B20.
GND an GND vom DS18B20.
D8 an Data vom DS18B20.
Zwischen VCC und Data hängt der 4,7kOhm Widerstand.

quasi so wie im Anhang
Hi,
ja gut und mal einen anderen probiert?
http://www.open4me.de/index.php/2016/09/nodemcu-gpio-verhalten-beim-einschalten/
Gruß Arnd

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: DaDaywalker am 01 Dezember 2017, 19:12:37
Oh man,

das war die Lösung.
D7 genommen und es geht. Das war wieder Murphys gesetz, ich nehme natürlich den GPIO, der Probleme macht.
Besten dank!
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 13 Mai 2018, 18:33:23
Hallo
es geht um
Antwort #265 am: 20 Juli 2016, 12:03:11 »
ich dachte meine esp wäre tot, hatte vor längerem meine IP Adressen in der Fritte geändert und vergessen dem esp das mitzuteilen.
Heute im Dom der Zisterne gewesen und siehe da der esp lebt, also seit ewiger Zeit mal wieder damit beschäftigt.
Fritte wieder auf altes netzwerkadressen gesetzt und siehe da der esp erscheint wieder, dort dann die ip auf das neue Netz geändert, Fritte wieder umgestellt und siehe da ich hab wieder Zugriff
Leider bekommt das mein mqtt servber nicht mit, obwohl ich da überhaupt nichts geändert habe.
Der MQTT Swerver ist opend und activ mit
127.0.0.1:1883

im esp entsprechne konfiguriert
Controller IP:   127.0.0.1
Controller Port:    1883

aber wenn ich das Log des esp mir anschaue
MQTT : Failed to connected to broker

222 : INIT : Booting Build nr:78
1109 : IP : Static IP :192.168.10.81
1109 : WIFI : Connecting... 1
4625 : WIFI : Connected!
4626 : INIT : I2C
6250 : MQTT : Failed to connected to broker
8275 : MQTT : Failed to connected to broker
8775 : INIT : Boot OK
8775 : INIT : Normal boot



was hat sich da geändert ???
Titel: ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 13 Mai 2018, 18:45:09
Hi,
127.0.0.1 ist immer das lokale Gerät! Ich behaupte mal der MQTT Server läuft nicht auf dem ESP. Da also mal die externe 192.168.x.y vom Rechner des MQTT Servers eintragen.
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 13 Mai 2018, 19:18:57
soweit ich das verstanden habe läuft der MQTT Server auf dem cubi auf dem auch fhem installiert ist
dort ist nun und auch früher ( da lief das ja schon mal )

so ist es in fhem definiert:

define mqttServer MQTT 127.0.0.1:1883

define ESP1_D1 MQTT_DEVICE

siehe Bild


hab wieder Brett vor dem Kopf
Titel: ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 13 Mai 2018, 19:26:02
Hi,
also wie ich sagte:

ESP<-WLAN->Server mit FHEM & MQTT.

Also in das Webfrontend des ESP die IP vom Server 192.168.10.???.
Im Webfrontend FHEM kannst Du sowohl 192.168.10.xxx als auch 127.0.0.1 nehmen!

Gruß Arnd



Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 13 Mai 2018, 19:46:00
in Antwort 250 hatte ich ja Fotos hochgeladen wie ich es definiert hatte,
bis auf die geänderten Netzwerkadressen ist alles gleich

vorher
192.168.178.81
nun
192.168.10.81

hab eine Netzwerkkoppelung mit 2 Fritten,

die neue Adresse hab ich eingestellt und der esp erscheint ja auch im neuen Netz, dort sehe ich auch den benötigten Abstand in der Zisterne, messen tut er also
die Kommunikation mit fhem klappt noch nicht

in fhem ist der mqtt server gestartet und opend


jetzt funktioniert das schit Teil noch aber die Kommunkation   noch nicht. >:(

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 13 Mai 2018, 19:56:04
Hey,
Bei Controller IP im ESP Web Interface im Abschnitt MQTT soll die IP Adresse des Cubes rein! Wie ist die? 192.168.10.xxx???
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: sash.sc am 13 Mai 2018, 20:34:08
Die 127.0.0.1 gegen die ip von Cubi/rechnet ersetzen. Sonst denk espeasy das der auf der esp Chip läuft!

Gruß Sascha

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Franz Tenbrock am 13 Mai 2018, 21:35:18
THX
den Broker hat er nun
also keine Fehlermeldung mehr

auf FHEM Seite empfängt er aber noch keine Daten.

Die advanced Settings hab ich so wie in Post 250 definiert,
jetzt hab ich mal mit Winscp im Ordner fhem nachgeschaut
dort müsste dann doch wohl ein Ordner /fhem/ESP1/1
mit der Variable Abstand sein

ist aber nicht, muss ich den neu anlegen   /fhem/ESP1/1
/fhem/ESP1/1/Abstand
----
neu angelegt

gelöst

es fehlte noch eine Zeile ind er cfg
wo die abhanden gekommen ist ???????????

attr ESP1_D1 subscribeReading_Abstand /fhem/ESP1/1/Abstand

so nun kapier ich auch wieder wie es geht
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: hjgode am 14 Mai 2018, 07:26:17
Die IP Adresse 127.0.0.1 ist immer nur die lokale Adresse eines Netzwerkgerätes und kann auch nur vom Gerät erreicht werden auf dem dieses Netzwerkgerät definiert ist!

Da der fhem auf dem selben Gerät (Fritzbox) läuft, wie der Broker, kann man dort 127.0.0.1 eintragen (würde ich wegen Deiner Verwirrung aber nicht machen).

Du musst die 'externe' IP Adresse des MQTT Brokers auf dem ESP eintragen. Die 127.0.0.1 gilt nur auf dem einem ESP und nur für ihn! Das ist nict die IP Adresse des Brokers der auf der Fritz (oder wo auch immer läuft).

~Josef
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: rieders am 16 Mai 2018, 20:09:09
Hallo

Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.
Ich habe ein ESPeasy in FHEM eingebunden und das läuft soweit ganz gut.
Nun möchte ich aber per PCA9685 Modul noch LED per PWM steuern.

Das Problem ist nun wie es einbinde.
Die Schalter für das Relaismodul haben sich problemlos selbst erstellt.

Mit dem PCA Modul ist das nicht so einfach.
Ich kann zwar per IP und http://IP/control?cmd=PCAPWM,1,4000 die LED steuern, ich möchte aber gerne ein Slider und das per FHEM steuern.

Wenn das Irgenwie möglich ist würde ich mich freuen.


Grüße
Andre
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 31 Januar 2019, 17:00:22
Hallo zusammen, habe gerade ESPEasy Mega auf mein NodeMCU V3 ESP-12E geflasht.
Das sieht komplett anders aus, als alles was ich hier und in anderen Quellen finde. Ich habe das soweit eingerichtet MQTT aktiviert, aber bekomme keine Verbindung.
MQTT status  Enabled/Disconnected.
Kennt sich einer damit aus? Auch sehe ich bei der Firmeware keine Möglichkeit Sensoren auszuwählen.
Welche Firmeware nutzt Ihr?

Name der Firmeware:
esp-link v3.0.14-g963ffbb
https://github.com/letscontrolit/ESPEasy/releases
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: pink99panther am 31 Januar 2019, 17:19:11
Hallo Miggun
esp-link v3.0.14-g963ffbb hat nichts mit ESPEasy zu tun

unter dem von Dir geposteten Link findest Du in der ZIP-Datei (https://github.com/letscontrolit/ESPEasy/releases/download/mega-20190121/ESPEasy_mega-20190121.zip)

ESP_Easy_mega-20190121_normal_ESP8266_4096.bin

die solltest Du auf deinen NodeMCU flashen
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 31 Januar 2019, 21:38:50
Klasse, danke.
Das war es. hatte die falsche .bin geflashed.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 31 Januar 2019, 23:39:02
Jetzt sieht es eigentlich gut aus.
5 Sensoren DS18B20 angeschlossen, alle übertragen sauber Ihre Werte. Aber ich kann die IDX/Variable nicht einstellen, da sieht das Fenster bei mir anders aus. Ich kann nur den Controller auswählen und da gibt es ja nur den einen.
Habe ich doch wieder die falsche Firmeware oder einfach etwas falsch eingestellt?
Die Temperaturen kommen in Fhem auch an, aber alle mit dem gleichen Namen und ich finde in der ESPEasy keinen Punkt, wo ich den unterschiedlichen Devices eigene Namen zuweisen kann. Eigentlich sollte das ja unter Tools Advanced gehen, aber da finde ich es nicht.

Edit:
Alles klar, habe es gefunden und selber lösen können.... Einfach ganz unten den Namen in der Device-Konfiguration anpassen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: parabacus am 31 Januar 2019, 23:39:49
Hallo zusammen,

ich weiss nicht, ob ich hier mit meinem Problem genau richtig bin, hoffe aber hier jemanden zu finden, der mir bei meinem wahrscheinlich trivialen Problem helfen mag.
Ich bin in Sachen ESP8266 noch blutiger Anfänger und spiele mit ESPeasy und einem WeMos D1 mini rum, wobei ich schon ein paar konkrete Projekte und Ideen habe.

Ich dachte, ich fang mal ganz einfach an und will einfach nur zwei Sensoren (Reed-Kontakte) einlesen, um den Garagentor-Status zu ermitteln - sprich "geschlossen", "verfährt", "offen" und "Fehler".
Diesen Status möchte ich dann in FHEM bekommen und auf dem FTUI-Web-Interface darstellen, um dann auch einen Button zu definieren, um das Tor zu verfahren.
Den Button zum Verfahren habe ich schon realisiert, da das über ein ZWave-Relais geht. Das könnte man ggf. später auch noch ersetzen.

Soweit zu meinem kleinen Projekt.
Dazu habe ich mir jetzt in ESPEasy drei Tasks angelegt.
Task 1: Device Switch, Name T2_GarPos_Closed auf GPIO-15(D5) und Variable Gar_Closed
Task 2: Device Switch, Name T3_GarPos_OPen   auf GPIO-12(D6) und Variable Gar_Open
Task 3: Device Generic Dummy, SENSOR_TYPE_SINGLE und Variable GarPosState

Alle lasse ich im 1s-Intervall aktualisieren.

Um in FHEM nur eine Status-Info zu verabeiten, möchte ich aus den beiden Variablen Gar_Closed und Gar_Open per Rule die Zustands-Information GarPosState erzeugen.

Logisch betrachtet in etwa so:
IF Gar_Closed=1 AND Gar_Open=0 (GarPosState=1) // geschlossen
IF Gar_Closed=0 AND Gar_Open=1 (GarPosState=0) // geöffnet
IF Gar_Closed=0 AND Gar_Open=0 (GarPosState=2) // verfährt
IF Gar_Closed=1 AND Gar_Open=1 (GarPosState=3) // Fehler


Um zu testen hab ich erst mal mit einem Kontakt begonnen und das analog wie in der ESP Easy Doku gemacht:
on T2_GarPos_Closed#Gar_Closed=1 do
  timerSet,1,1
endon

on rules#timer=1 do
  if [2_GarPos_Closed#Gar_Closed]=0
    TaskValueSet 4,1,1
    gpio,13,1
  else
    TaskValueSet 4,1,2
    gpio,13,0
  endif
endon

Irgendwie funktioniert da aber nicht - nach einem Reset gelange ich nur einmal in den Else-Zweig und dann bleibt GarPosState auf 2 und GPIO-13 auf Low.
Die Pin-Stati an den Pins GPIO-12 und GPIO-15 bekomme ich jedoch sauber je nach angelegten Pegel.

Wo ist der Haken oder wie lässt sich das (besser) realisieren? Ich hab schon stundenlang gesucht, aber keinen Hinweis gefunden, wie man das auf einfache Weise machen kann, dabei muss doch Taste einlesen was "alltägliches" sein.  ???
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: RaspiLED am 01 Februar 2019, 07:57:08
Hi,
W/ Garagentor schau mal hier:
https://forum.fhem.de/index.php?topic=72502.msg773658#msg773658

Und den Thread auch weiterlesen wegen der direkten Übergabe des Status an FHEM.
Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: parabacus am 01 Februar 2019, 16:20:57
Hallo Arnd,

danke für den Link!
Ich hab's mir angeshen, steige aber noch nicht ganz durch, da das mehr ist, als ich benötige, was du umgesetzt hast.
Für meine Zwecke benötige ich lediglich den Initialisierungsteil aus Rule 1 und den Teil, wo du aus den Sensor-Kontakten die Status-Info generierst.

Ich hab das dann so gemacht:

on System#Boot do  // fired at boot
  TaskValueSet 3,1,4 // GaragePosState (0=opened, 1=closed, 2=opening, 3=closing, 4=stopped)
  gpio,13,0          // LED on
endon

on T2GarageDoor#GarageDoorClosed=1 do
  TaskValueSet 3,1,1 // door closed
  gpio,13,1          // LED off
endon

on T2GarageDoor#GarageDoorClosed=0 do
  If [T3GarageDoor#GaragePosState]=1
    TaskValueSet 3,1,2 // door moves up
    gpio,13,0          // LED on
  endif
endon

on T1GarageDoor#GarageDoorOpen=1 do
  TaskValueSet 3,1,0 // door opened
  gpio,13,1          // LED off
endon

on T1GarageDoor#GarageDoorOpen=0 do
  If [T3GarageDoor#GaragePosState]=0
    TaskValueSet 3,1,3 // door moves down
    gpio,13,0          // LED on
  endif
endon

Was soll ich sagen - so funktioniert's so wie ich mir das in etwa vorgestellt habe!!!  ;D
So ganz schlau bin ich aber noch immer nicht, warum ein allen möglichen Varianten bei mir nichts wirklich ging. Ich hab auch einfach mal einen anderen WeMos genommen, den frisch geflasht und damit hat's mit der oben genannten Lösung auf Anhieb geklappt.

Die Einbindung in FHEM ist auch schon erledigt! Da hab ich mich auch bei dir "bedient"!  8)

define ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor ESPEasy 192.168.1.56 80 espBridge GaragePos_T3GarageDoor
setuuid ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor 5c54528e-f33f-869f-be2f-8db9eedf391e7cb3
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor IODev espBridge
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor Interval 300
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor group ESPEasy Device
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor presenceCheck 1
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor readingSwitchText 1
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor room ESPEasy
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor setState 3
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor devStateIcon Open:fts_garage_door_10:close Closed:fts_garage_door_100:open Closing:fts_garage_door_70:close Opening:fts_garage_door_30:open Stopped:fts_garage:close
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor event-on-change-reading .*
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor eventMap /event Close:stopped/event Open:opening/event Close:closing/event Open:open/event Close:close/event
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor icon fts_garage
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor readingSwitchText 1
attr ESPEasy_GaragePos_T3GarageDoor stateFormat {ReadingsVal($name,"GaragePosState","") eq "0" ? "Open" : ReadingsVal($name,"GaragePosState","") eq "1" ? "Closed" :ReadingsVal($name,"GaragePosState","") eq "2" ? "Opening" :ReadingsVal($name,"GaragePosState","") eq "3" ? "Closing" : ReadingsVal($name,"GaragePosState","") eq "4" ? "Stopped" : "Undefined"}

Das ist jedenfalls schon mal ein guter Anfang für's Wochenende - dann kann ich's ja jetzt auch einbauen.  :D

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe!!! You made my day!

Ciao
Tom

PS: Im Anhang nochmal alles zusammengefasst mit Screenshots, etc., falls das jemand brauchen kann.

Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Nexium am 02 Februar 2019, 23:24:44
Hallo,

ich hab in ESPEasy ein Display - OLED SSD1306/SH1106 Framed angeschlossen. Nun ist meine Frage, kann man das Display noch genauer seinen Vorstellungen anpassen? Grad die oberste Zeile stört mich, die würd ich gern abändern.

Gruß Dominik
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 08 Februar 2019, 09:43:44
Jetzt habe ich doch noch ein kleines Problem.
Nach einer gewissen Zeit, bis jetzt kein festes Schema feststellbar, werden keine Werte mehr übertragen. Da bekomme ich von allen Sensoren 0,0 übertragen. Reboot vom ESP hilft nicht. Einzig einmal ausstecken und wieder einstecken hilft.
Hatte das schonmal jemand und weiß woran es liegen könnte?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 08 Februar 2019, 09:51:51
Das Problem habe ich auch zeitweise, bislang habe ich das mehrfach bei den Witty Boards gehabt, weniger bei den WeMos... Ich hatte bislang immer die Vermutung, dass sich das WLAN abhängt. Reset oder stromlos machen war dann die letzte Möglichkeit...

Grüße

Christian
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: dev0 am 08 Februar 2019, 11:02:46
Zitat
Da bekomme ich von allen Sensoren 0,0 übertragen.
Vermutlich ein Firmware Bug. Wäre es ein WLAN Problem, dann würden keine Daten übertragen.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Wernieman am 08 Februar 2019, 11:16:03
Da ist immer die Frage: Welche Version?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 08 Februar 2019, 12:03:20
aso, bei mir werden gar keine Daten übertragen, dann ist das Reading vom letzten empfangenen.

Hier mal ein list von einem, der häufig ausfällt:

Internals:
   DEF        192.168.2.151 80 ESP_Bridge ESP_WHIRLPOOL_Temperatur_Pool
   ESP_BUILD  20000
   ESP_BUILD_GIT v2.0.0-dev12
   ESP_BUILD_NOTES  - Mega
   ESP_Bridge_MSGCNT 99
   ESP_Bridge_TIME 2019-02-06 18:32:24
   ESP_NODE_TYPE_ID ESP Easy Mega
   ESP_SLEEP  0
   ESP_UNIT   0
   ESP_VERSION 2
   FUUID      5c477547-f33f-1755-502d-b2b3faae66c14a4b
   HOST       192.168.2.151
   IDENT      ESP_WHIRLPOOL_Temperatur_Pool
   INTERVAL   60
   IODev      ESP_Bridge
   LASTInputDev ESP_Bridge
   MAX_CMD_DURATION 1
   MSGCNT     99
   NAME       ESPEasy_ESP_WHIRLPOOL_Temperatur_Pool
   NOTIFYDEV  global
   NR         802
   NTFY_ORDER 50-ESPEasy_ESP_WHIRLPOOL_Temperatur_Pool
   PORT       80
   STATE      0.00 °C
   SUBTYPE    device
   TYPE       ESPEasy
   VERSION    2.16
   READINGS:
     2019-02-06 18:32:24   Temperature     0.00
     2019-02-08 12:01:11   presence        absent
     2019-02-08 12:01:11   state           absent
   helper:
     fpc        1549310716
     pm:
       Encode     1
       JSON       1
     received:
   sec:
     admpwd     
Attributes:
   IODev      ESP_Bridge
   Interval   60
   alexaName  pool
   alexaRoom  terrasse
   alias      Whirlpool_Temperatur
   event-min-interval state:60,STATE:60,Temperature:60,presence:60
   genericDeviceType thermometer
   group      Whirlpool
   presenceCheck 1
   readingSwitchText 1
   room       Alexa,Temperatur,Terrasse
   setState   3
   sortby     1
   stateFormat Temperature °C
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: dev0 am 08 Februar 2019, 12:17:23
Zitat
bei mir werden gar keine Daten übertragen
Vmtl. ein Firmware Bug. Wende Dich an die ESP Easy Entwickler (https://github.com/letscontrolit/ESPEasy/issues), wenn Du bereits die aktuellste Version getestet hast.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 08 Februar 2019, 12:31:09
danke dir, das mache ich, sobald wieder etwas Luft ist. :-)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Joker am 08 Februar 2019, 12:51:04
Ich hab auch mal ein Problem mit ESPEasy und wäre sehr gespannt was ihr dazu sagt  :)

Und zwar habe ich zwei Geräte mit ESPEasy in Betrieb:

1. wemos D1 mini, BME280, drei Taster, kein DeepSleep. Die Werte vom BME werden alle 5min übertragen
2. wemos D1 mini, SHT31, DeepSleep. Der wemos ist für 5min im DeepSleep, wacht auf, überträgt die Werte, legt sich wieder schlafen

Als Anbindung an FHEM benutze ich den "OpenHAB MQTT" Controller.

Alles funktioniert wie es soll, aber sporadisch (1-2x am Tag, manchmal auch mehrere Tage nicht) kommt es bei BEIDEN Systemen dazu, dass der Temperaturwert einfach mal falsch ist. Also soll heißen, es kommt der richtige Temperaturwert, dann 5min später ein falscher, 5 min später wieder der richtige. Und jetzt das allerbeste:
Beim BME280 ist der falsche Wert IMMER 22.43°C, beim SHT31 IMMER 21.43°C.

Kann sich das irgendjemand erklären??
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 08 Februar 2019, 18:53:35
Hm, was mache ich denn jetzt am besten? Firmeware neu flashen, neues Board oder das ganze an ne Schaltbare Steckdose hängen und bei Ausfall der Werte für 30 Sekunden vom Netz nehmen?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 09 Februar 2019, 01:30:55
Habe da etwas gefunden, was mein Problem erklären könnte.
Ich probiere jetzt erst mal nur ein stärkeres Netzgerät, wenn das nicht hilft, würde ich noch die Kondensatoren einbauen.

https://arduino-hannover.de/2018/07/25/die-tuecken-der-esp32-stromversorgung/
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Wernieman am 09 Februar 2019, 20:58:56
Also Kondensatoren sind prinzipiell IMMER eine gute Idee. Vo rallem bei heutigen Prozessoren .. also im Zweifel lieber zu viel als zu wenig.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 14 Februar 2019, 12:46:41
So, Update. Hat alles nichts gebracht.
Kondensatoren, dickes Netzgerät, Anker-USB-Kabel mit dickeren Adern.
Ich habe mir jetzt mal ne neue Platine bestellt Einmal NodeMCU Lolin V3, also die, die ich schon habe und dann noch eine ESP32. Vielleicht habe ich einfach nur ein Montagsmodel erwischt.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: dev0 am 16 Februar 2019, 10:45:12
Zitat
und dann noch eine ESP32
Wenn Du den ESP32 einsetzen möchtest, dann aber bitte auch daran denken, dass der ESP Easy Code auf dieser Plattform noch "sehr wackelig" ist...
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: miggun am 16 Februar 2019, 18:06:05
Ich habe den Fehler vermutlich gefunden.
Ich habe jetzt noch mal alle Sensoren abgeklemmt und klemme alle 2 Tage einen Sensor mehr an.....bis jetzt keine Abstürze. Ich vermute da ist ein Sensor, der defekt ist. 3 müssen noch ran.
Naja, die ESP32 habe ich mir zum experementieren geholt. Ich muss mich mit den Dingen mehr beschäftigen, damit ich nicht immer auf Eure Hilfe angewiesen bin.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: StephanFHEM am 08 September 2019, 21:38:50
bin gerade neu eingestiegen mit EasyESP und mich würde interessieren, ob es sinnvoller ist über MQTT zu gehen oder direkt die FHEM-Anbindung in EasyESP zu nutzen. Grundsätzlich "schläft" FHEM und wacht nur zu bestimmten Zeiten auf. Gerne würde ich über FHEM dann einen Aufwachbefehl an EasyESP senden, Daten abrufen, EasyESP wieder einschlafen lassen in Deep Sleep, FHEM wieder schlafen legen.

Ist das so machbar? Muss dafür am Wemos D1 mini auch D0 mit RST verbunden sein?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 08 September 2019, 22:16:19
... Grundsätzlich "schläft" FHEM und wacht nur zu bestimmten Zeiten auf. ...
Wie meinst Du das?
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: StephanFHEM am 08 September 2019, 23:58:41
Ich habe FHEM/RPi an einem Sonoff-Schalter hängen. Der Schaltet nur zu bestimmten Zeiten an. FHEM/RPi starten dann, machen alles was gemacht werden soll und schalten sich wieder ab. Kurz danach schaltet der Timer der Steckdose dann wieder aus...
Ziel: Sobald das ganze auf Netzspannung läuft merkt FHEM das über EasyESP und deaktiviert an der Steckdose die Timer und bleibt an. Wenn wieder auf Akku, dann genau andersrum.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 09 September 2019, 09:00:29
EasyESP  - ESPEasy
Ich will nochmal sicherheitshalber nachfragen: Wir reden von demselben? Oder ist das was Du meinst etwas ganz anderes?

Wenn D0 mit RST verbunden ist, kann man den ESP in den Tiefschlaf schicken. Er kann selbständig zyklisch aufwachen oder über EN aufgeweckt werden. Ein andere Mechanismus ist mir nicht bekannt.
Ich hatte mir das hier  (https://heinz-otto.blogspot.com/2018/09/wassermelder-mit-esp8266.html)mal im Rahmen eines Selbstbau Wassermelders aufgeschrieben.

Gruß Otto
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: StephanFHEM am 09 September 2019, 09:40:18
Ich meinte natürlich ESPEasy. Ich hab im Forum gelesen, dass man zB den Wemos D1 mini mit ESPEasy über ein FHEM Command in den Tiefschlaf schicken kann.
https://forum.fhem.de/index.php?topic=85970.0 (https://forum.fhem.de/index.php?topic=85970.0)
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: Otto123 am 09 September 2019, 11:31:10
Ja das geht, Du redest aber vom anderen Weg:
Zitat
Gerne würde ich über FHEM dann einen Aufwachbefehl an EasyESP senden, Daten abrufen,...
Und da wüsste ich nicht wie das ohne "Hardware" gehen soll.
Titel: Antw:ESP8266 mit ESPEasy in wenigen Minuten an Fhem anbinden
Beitrag von: cs-online am 09 September 2019, 11:59:56
Ich meinte natürlich ESPEasy. Ich hab im Forum gelesen, dass man zB den Wemos D1 mini mit ESPEasy über ein FHEM Command in den Tiefschlaf schicken kann.
https://forum.fhem.de/index.php?topic=85970.0 (https://forum.fhem.de/index.php?topic=85970.0)

Richtig, in den Tiefschlaf per Befehl, auswachen nur mit Kontakt an Pin, weil ESP ja tief schläft ;-)

Grüße

Christian