FHEM Forum

Verschiedenes => Off-Topic => Thema gestartet von: Belei am 01 Juli 2016, 22:42:43

Titel: Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Belei am 01 Juli 2016, 22:42:43
Hallo,
ich bin seit 3 Stunden hier am rumbasteln und komm nicht weiter....

Seit heute Mittag, 12:34, funktionieren meine 10 Rolladen, 3 Thermometer und 5 einfache Baumarkt Steckdosen nicht mehr.
Alle funken auf 433Mhz und werden normalerweise durch einen RFXtrx angesprochen.

Zuerst hatte ich natürlich Fhem im Verdacht(gestern mal wieder ein Update gemacht)
aber ich musst schnell feststellen das auch die Original Fernbedienung nicht funktionieren.
4 Stück Gesamt,(2xLicht,2xRollo) liegt auch nicht an den Batterien.

Wenn ich mit den Licht FB auf 10cm an den Empfänger gehe, wird geschaltet.
Bei den Rolläden nur nach 2-3 Minuten dauer drücken, in 2cm Nähe, wenn ich Glück habe.

Jetzt hab ich mal rumgegoogelt und gelesen das z.B. Baukräne, Babyphones, CB-Funker und Solaranlagen beliebte Störsender sind.


2 Grundstücke weiter steht seit ca 5 Tagen ein großer Baukran und Luftlinie 100M andere Richtung ist eine Solarkraftwerk....
Das Solarfeld ist da ja schon lange.... Jetzt hab ich den Kran in verdacht?!?

Hat jmd eine Idee wie ich das weiter lokalisieren kann?
Irgendwie mit dem RFX auslesen?
Oder erscheinen euch noch andere Problem Möglichkeiten?






Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: ext23 am 02 Juli 2016, 00:11:26
Naja aber nach Feierabend wird der sicher auch seine "Fernbedienung" abstellen oder?!?

Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Belei am 02 Juli 2016, 00:12:42
Mhh ja wird wohl... Ist jetzt 00:12 und leider funktioniert hier trotzdem nix...


Gesendet mit Tapatalk
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: betateilchen am 02 Juli 2016, 01:31:30
Oder erscheinen euch noch andere Problem Möglichkeiten?

Normalerweise gehört der ganze 433 MHz ISM Müll sofort verboten und in die Tonne geworfen. Primärnutzer dieses Frequenzbereiches sind wir Funkamateure.

Zitat von: Wikipedia
Der Bereich von 433,05 bis 434,79 MHz wird als ISM-Band (sekundäre Nutzung), z. B. für Funkthermometer, Funkschalter (Autoschlüssel mit Keyless Go, Funksteckdosen, LPD u. Ä.), verwendet. Diese SRD haben eine maximale Leistung von 10 mW und 69 Kanälen und sind gebührenfrei. Die Reichweite beträgt 0,3 km (in der Stadt) bis max. 2,5 km (auf freier Fläche). Dieser Frequenzbereich wird auch vom Amateurfunkdienst genutzt. Störungen durch den Amateurfunkdienst müssen hingenommen werden.

Vielleicht muss ich doch mal wieder in den Keller gehen und meine 70cm SSTV Kisten wieder in Betrieb nehmen...
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: SpenZerX am 02 Juli 2016, 10:23:53
Ich hatte sowas auch schonmal.  Ein ASK Sendemodul hatte einen unerwarteten Pegel am Data-Pin.
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Belei am 02 Juli 2016, 10:29:19
Also ich hab mein raspberry auch schonmal runtergefahren und trotzdem funktionieren die original Fernbedienungen nicht .


Gesendet mit Tapatalk
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: amithlon am 02 Juli 2016, 11:26:34
Hallo,

alles überprüfen, Funkthermometer können je nach Typ duchaus auch Träger stellen, wenn sie sich wegen Batteriemangel o.ä. aufgehängt haben.
Wenn die Rolladensteuerung auch senden kann (System mit Quittung zur Fernbedienung?), kann die das auch. Baumarkt-Funksteckdosen eher weniger, der Pendelempfänger bekommt nicht genug Sendeleistung zustande, falls da einer spinnt.
Selbst eine Fernbedienung in der Schublade mit gedrückter Taste könnte es u.U. schaffen...

Gruß aus Berlin
Michael
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: CoolTux am 02 Juli 2016, 12:18:48
So ein Fernbedienungsproblem hatten wir ja erst vor kurzem hier im Forum.


Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: stromer-12 am 02 Juli 2016, 15:51:00
Ich hatte letztens fast 2 Tage lang einen Teilausfall meiner HM Installation.
Nach den 2 Tagen ging alles wieder obwohl ich nichts gemacht hatte, war nicht vor Ort.
Ich vermute die Störungsursache außerhalb meiner Wohnung.
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Markus M. am 02 Juli 2016, 21:31:33
Nimm doch erst mal der Reihe nach die Batterien aus den Sendern.
Üblicherweise ist es Feuchtigkeit oder fast leere Batterien die zu Dauersenden führen.
Wenn du einen SDR-tauglichen DVBT-Stick rumliegen hast, kannst du dich damit auf die Suche machen.
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Belei am 03 Juli 2016, 21:16:04
Diverse Thermometer auseinander genommen, das Haus Stromlos gemacht...
Ums Solarfeld geschlichen.... Nachbars Dächer auf CB Funk Antennen abgesucht....


Dann den rfxtrx an den Laptop angeschlossen und mal den Verkehr mitgeschnitten!

Es ist ein CSL Conrad Handsender

 Sowas hatte ich doch mal....
Und schwupps in einer Schublade liegt die FB
zerdrückt unter anderen Sachen, auf dauerfeuer.....


Schon Heftig das dann hier gar nix mehr geht.... Drecks 433Mhz
Endlich wieder ruhe:-)

 ::) ::) ::)
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Benni am 03 Juli 2016, 21:18:32
Selbst eine Fernbedienung in der Schublade mit gedrückter Taste könnte es u.U. schaffen...

Da war Michaels Hinweis ja schon fast von hellseherischer Qualität ;D
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: ext23 am 03 Juli 2016, 22:53:23
Vielleicht muss ich doch mal wieder in den Keller gehen und meine 70cm SSTV Kisten wieder in Betrieb nehmen...

Mhh naja siehste, so machen das andere auch. Nutzt doch kein Mensch mehr. Bin immer noch überrascht wie Viele am WE noch dem Rundspruch folgen. Gut es ist nicht ganz so tot wie CB Funk, da geht ja nun wirklich garnichts mehr, aber so viel ist da auch nicht mehr los, und wenn dann nur noch die gehobene Altersklasse. Viele Relais sind auch schon tot, naja ...

/Daniel
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: betateilchen am 04 Juli 2016, 11:15:49
Da mein Interessengebiet im Amateurfunk erst oberhalb von 10GHz anfängt, war mir das Thema Relais ohnehin noch nie besonders wichtig.
Die Quasselrunden auf den Relais waren ja oft wirklich haarsträubend (vor allem, wenn ich an meine Leipziger Zeit 1995-2005 zurückdenke).

Achja, wenn jemand noch ein paar Packet-Radio-TNCs braucht, ich hab da noch eine Kiste voll, das Zeug (http://www.symek.com/d/tnc3s.html) hat mal ein Vermögen gekostet  8)
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: ext23 am 04 Juli 2016, 22:40:18
Ja ich hab für meine TNC2 auch nur noch nen paar Groschen bekommen, aber immerhin konnte der Typ die echt gebrauchen, das war dann auch was wert ;-)
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: KölnSolar am 03 September 2016, 14:34:54
Zitat
Und schwupps in einer Schublade liegt die FB
zerdrückt unter anderen Sachen, auf dauerfeuer.....
... und mir ist heute mein IT PIR-1000 auf den Boden gepoltert. Danach ging kaum noch was mit fhem oder FB wg. Dauerfeuer. Nach einem "Schlag" hat er sich wieder beruhigt und alles läuft wieder wie geschmiert.

Toll wie das Funkzeugs funktioniert, aber wehe, wenn sich mal so ein Fehler einschleicht.... :'( :'(
Sonniges Wochenende
Markus
Titel: Antw:Plötzlicher Komplettausfall bei 433 Mhz, Störsender?
Beitrag von: Bitzel am 16 Dezember 2018, 15:39:10
Gleiches Problem bei mir, nur wenn man mit den Sendern ganz nah an die Empfänger rangeht funktionieren sie noch. Nachdem ich ich mehrere Sender stromlos gemacht habe bin ich schließlich fündig geworden. Ein neu gekaufter "Schlüsselfinder", nur ein ganz kleines Teil, hat bei mir das Chaos verursacht. Viel Glück bei der Suche!