FHEM Forum

Verschiedenes => Bastelecke => Thema gestartet von: amunra am 16 Dezember 2016, 14:35:31

Titel: (amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 16 Dezember 2016, 14:35:31
Hallo zusammen,

ich habe mich an mein erstes Projekt gewagt. Mein Hauptziel war es, sich mit der Software „Eagle“ zu beschäftigen. Dazu gehört Schaltplan, Bauteile und ein Board erstellen. Ferner wollte ich mich mit dem Thema 3D-Modellierung befassen, um in Zukunft vielleicht auch ein eigenes Gehäuse oder Gehäuseerweiterungen herstellen zu lassen - Anwendungsfälle gibt es genug. 

Für mein Vorhaben habe ich mich für das HM-MOD-UART-RPI Modul entschieden, welches „nicht“ an einen RPI betrieben werden soll, sondern per WiFi, USB oder LAN. Als Basis dienten die beiden Threads „HMUARTLGW: Modul für HomeMatic UART-Modul (RPi) und HomeMatic LAN Gateway“ (https://forum.fhem.de/index.php/topic,54511.0.html) und „Platine für HM-MOD-UART mit ESP8266: Ideensammlung (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481258.html#msg481258)“.

Hinweise und Abgrenzungen: Dieser Thread soll nicht dazu dienen den Umgang mit Eagle oder anderen Tools zu erläutern, sondern die Ergebnisse zu zeigen und evtl. Probleme mit der hier vorgestellten Platine zu beschreiben. Die hier dargestellte Platine V1.0 hat nachweislich Funktionsprobleme (siehe Doku) der Funktionsumfang ist ohne Eingriff/Anpassungen "nicht" gegeben!

Vor ca. einem Monat habe ich für das HM-MOD-UART-RPI Modul einen Platinen Layout erstellt und herstellen lassen. Bei mir ist heute (16.12.2016) schon Weihnachten, denn die Platinen sind angekommen. Jetzt muss ich nur noch Zeit finden. Anbei schon mal die ersten Eindrücke.

Platinendoku
Version 1.0 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8WGtfLWd4VmtIUEE/view?usp=sharing) (Aufgrund der Größe nur zum Download.)

Software
Die Beschreibung (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481618.html#msg481618) zum Aufspielen der Firmware.
Alternativ Download auch per Google Drive (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8cmxQZjlIZ0I5R0k/view?usp=sharing).

Platinen Verfügbarkeit
Sind noch Platinen verfügbar? Nein

3D Modelle
Nachfolgend die STL-Files, diese können unter Windows 10 mit dem 3D Builder betrachtet werden.
Alternativ auch einfach mal nach „stl viewer“ googeln, es gibt genug kostenlose Viewer auch online.

STL-Gehäuse_Stapubox_USB_56_20_12.zip (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8WkEtSXFfaVotMUE/view?usp=sharing)
STL-HM-MOD-LAN_V1.0.zip (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8MnR5eEt3N09UWlk/view?usp=sharing)
STL-HM-MOD-USB1_V1.0.zip (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8ekhoMXh3V0NoNmc/view?usp=sharing)
STL-HM-MOD-WIFIV1.2.zip (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8amI4aVVUbXpLQUU/view?usp=sharing)

Platine V.1.2
Für die mutigen unter euch habe ich die Gerberfiles (Gerber_HM1.2.zip) und die EAGLE-Files (amunra_HM-MOD-UART_1.3_EAGLE.zip) für die finale Platine V1.2 (+
Schaltplan siehe Doku.) angehängt. Auch wenn es reizt, ich werde keine Bestellung mehr auslösen. :-\

Hinweis: Die Funktion der Platine V1.2 ist nicht verifiziert und gebe damit keine „Funktionsgarantie“.

Fazit (Kurzfassung/Telegramversion)
Die Platine V1.0 ist fehlerhaft, man kann die Fehler jedoch mit ein paar Drahtbrücken beheben. Die Platine gewinnt sicher keinen Schönheitswettbewerb (V1.2 auch nicht) – die nächste wird sicher besser. Ein EAGLE Profiuser bin ich zwar (noch) nicht, aber zumindest keine Berührungsängste mehr. Eine neue Projektidee habe ich bereits, die ich vielleicht im Laufe des Jahres realisieren werde. 3D Modellierung und Druck hat mich auch sehr interessiert, da ich aber keinen 3D Drucker besitze, ist es nur bei der Modellierung geblieben – vielleicht klappt das beim nächsten Mal.

Alles im allem war es für mich sehr lehrreich und es hat viel Spaß gemacht.

Historie:
2016.12.17: Dokument erstellt (siehe Anhang). Aus Zeitgründen heute nur Platinen Trennung (Sägen).
2016.12.20: Aufgrund der Größe der Datei musste ich auf Google Drive ausweichen  :-\
                  der neue Link zur Dokumentation.
                  Changelog: Diverse Inhalte implementiert. Das Gute! Platine "mini" läuft grundsätzlich! :) *Das in aller Kürze...
2016.12.28: Doku Version 0.3: Paltine "max" LAN läuft - Gehäuse passt nicht :-\
2017.01.01: Update Version 0.4: „max“ WiFi inkl. Gadgets läuft, aber erstmal ohne Gehäuse.
2017.01.02: Update Version 0.5: Software Beschreibung ESPEasy inkl. OLED und Push Button für die WiFi Variante hinzugefügt.
2017.01.04: Update Version 0.6: Der LAN Adapter hat endlich ein zu Hause!
2017.01.08: Update Version 0.7:2017.01.15: Update Platine Version 1.2 ist fertig?! (siehe Anhang)
              Bei dem Aufwand eher eine 2.0 na, ja… ich muss noch mal eine Nacht drüber schlafen…
              Änderungen:
               -   WiFi Gehäuse Anpassungen
               -   WeMos RST-Zusatz-Pin entfallen, dafür ein 5-Pinhead statt 6 – damit das Ganze in das Wifi Gehäuse passt.
               -   WeMos Rest-Taster machte Probleme, daher leicht verschoben
               -   LAN-Modul ebenfalls ein paar mm verschoben
               -   Kleine Fixes/Kosmetik
2017.01.22: Projektabschluß


Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 20 Dezember 2016, 22:59:01
Aufgrund der Größe der Datei musste ich auf Google Drive ausweichen :-\

Hier (https://drive.google.com/open?id=0B6eiMICeQsa8UUhaa0N5eGc1eTQ) der neue Link zur Dokumentation.

Im ersten Post werde ich den Link neu verlinken.
Noch ein Hinweis: Aktualisierung erfolgt im ersten Post - damit erhalten Interessenten keine Benachrichtigung :-\

P.S: Falls der Zugriff auf die Datei nicht funktioniert, dann bitte melden.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 28 Dezember 2016, 22:47:40
Update V 0.3 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8X3dRSWFqOE9NYm8/view?usp=sharing): Platine „max“ LAN läuft – das Gehäuse passt jedoch nicht (Ursache noch nicht klar ;) )
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: reibuehl am 29 Dezember 2016, 09:21:39
In der Stückliste für die LAN Variante steht nur der USR-TCP232-T Konverter und das Gehäuse. In den Renderings sieht man aber eine weitere Platine mit micro-USB Anschluß. Was ist den das?
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 29 Dezember 2016, 10:17:46
Es ist das gleiche CP2102 MICRO USB zum UART-TTL Modul welches auch unter dem Punkt 3.2.1 aufgeführt ist.
Ich habe das im Dokument ergänzt - Danke für den Hinweis.

Noch ein Hinweis: Alternativ zum USR-TCP232-T kann auch ein USR-TCP232-T2 (günstiger als die T Version) verwendet werden, die Pinnbelegungen sind zum T identisch – ich kann die T2 Variante leider nicht testen, weil ich keinen besitze.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: reibuehl am 29 Dezember 2016, 22:49:11
Warum braucht man das CP2102 MICRO USB zu UART-TTL Modul in der LAN Variante überhaupt? Wird der HM-MOD-UART-RPI nicht direckt mit dem USB-TCP232-T(2) verbunden? Oder habe ich da was missverstanden?
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 29 Dezember 2016, 23:17:18
Ja, der USB-TCP232-T(2) ist mit dem HM-MOD-UART-RPI verbunden.
Der USB-TCP232-T(2) muss jedoch mit Strom versorgt werden, das CP2102 MICRO USB zu UART-TTL Modul liefert es.
Vorteil: Man nimmt einen micro USB Netzteil -> "Das war's"!
Der HM-MOD-UART-RPI wird von USB-TCP232-T(2) versorgt. Es geht auch anders, ich habe diesen Weg gewählt...  ;)
Idee: Mein Ansatz war/ist es für einen Einsteiger so einfach (abgesehen von den Problemen/Fehlern in dem Platinenlayout.) wie möglich zu halten.

Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Ralf9 am 29 Dezember 2016, 23:43:39
Der USB-TCP232-T(2) muss jedoch mit Strom versorgt werden, das CP2102 MICRO USB zu UART-TTL Modul liefert es.

Zur Stromversorgung müsste eigentlich auch ein "MICRO USB to DIP Adapter" reichen
http://www.ebay.de/sch/sis.html?_nkw=MICRO+USB+to+DIP+Adapter+5+Pin+Female+Connector+B+Type+PCB+Converter

Gruß Ralf
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 29 Dezember 2016, 23:49:57
Hallo Ralf,
ja, so ist es – es passt leider nicht auf die Platine.
Ich wollte es möglichst einfach halten -> „alle Varianten mit einem Modul“
VG
Edit:
P.S: Idee ist auch – Wenn LAN Modul ausfallen würde, es per CP2102 MICRO USB zu UART-TTL zu betreiben (noch nicht getestet)!.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 30 Dezember 2016, 11:11:45
Update V 0.3 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8X3dRSWFqOE9NYm8/view?usp=sharing): Platine „max“ LAN läuft – das Gehäuse passt jedoch nicht (Ursache noch nicht klar ;) )
Ist die Höhe des Platinenaufbaus zu hoch? Bei dem, was ich so laut Datenblatt sehe, scheitert es meistens daran ...

Gruß PeMue
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 30 Dezember 2016, 21:27:23
Hallo PeMue,
ja, die Höhe ist das Problem - mein Prototyp hat gepasst, aber mit der Platine haut das ganz und gar nicht hin (siehe Abbildung).
Ich hatte die Hoffnung, dass es passt, meine virtuelle Variante/Simulation sah eigentlich vielversprechend aus (siehe Abbildung), die Realität hat jedoch etwas anderes gezeigt.. Ich frage mich nun, wo ich den Fehler gemacht habe – das muss ich mir mal in Ruhe anschauen (Messen) – erstmal muss die WiFi Variante (Königsdisziplin) zusammengebaut werden. ;)
VG
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 30 Dezember 2016, 21:52:15
Ja, der USB-TCP232-T(2) ist mit dem HM-MOD-UART-RPI verbunden.
...
Der HM-MOD-UART-RPI wird von USB-TCP232-T(2) versorgt. Es geht auch anders, ich habe diesen Weg gewählt...  ;)
Bevor jemand in den Schaltplan schaut – korrigiere ich den Quatsch mal…  ;) :D
Das CP2102 MICRO USB zu UART-TTL Modul versorgt den USB-TCP232-T(2) Konverter mit 5V und gleichzeitig das HM-MOD-UART-RPI mit 3.3V.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 01 Januar 2017, 12:23:45
Update Version 0.4: (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8cVl2SVZPNW5GQW8/view?usp=sharing) „max“-WiFi inkl. Gadgets läuft, aber erstmal ohne Gehäuse.
Fazit: Das ist die bisher unproblematischste Variante, weil nur ein kleiner unproblematischer GND-Fix für den HM Sender und Empfänger nötig ist - der Rest passt und funktioniert.

Zur Software habe ich hier (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481618.html#msg481618) bereits etwas geschrieben. Die ESP-Link Variante habe ich erfolgreich getestet.
Die ESPEasy Softwarebeschreibung, um auch das OLED Display nutzen zu können, folgt…

Fortsetzung folgt…

Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 01 Januar 2017, 12:35:36
Die ESPEasy Softwarebeschreibung, um auch das OLED Display nutzen zu können, folgt …
 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8cVl2SVZPNW5GQW8/view?usp=sharing)
Mir würde vorerst mal eine Hardwarebeschreibung reichen. Dann packe ich noch einen Pfostenstecker auf die Platine mit drauf  ;)

Dir ein gutes Neues Jahr.

Viele Grüße

Peter
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 01 Januar 2017, 14:55:39
Danke Dir – Dir/Euch auch ein "Frohes Neues Jahr".

Hardwarebeschreibung => ESPEasy (Standard Konfiguration)
OLED - WeMos D1 mini
=================================================
GND - GND
VDD (3,3V) - 3.3V
SCK - GPIO 5 (D1)
SDA - GPIO 4 (D2)
=================================================
BUTTON - GPIO 0 (D3) Ist konfigurierbar.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 02 Januar 2017, 23:13:37
Update Version 0.5 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8YXRRTW1tODJxOXc/view?usp=sharing):

Viel Spaß.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 03 Januar 2017, 08:25:20
Hallo amunra,

würde EspEasy auch mit zwei seriellen Schnittstellen gehen (die erste: Hardware, die zweite: serial Software)?

Danke + Gruß

PeMue
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: dev0 am 03 Januar 2017, 08:41:08
Immi hat ein passendes Plugin geschrieben, ich habe es mir aber auch noch nicht näher angsehen.

https://forum.fhem.de/index.php/topic,52843.msg445927.html#msg445927
http://www.letscontrolit.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=1087#p5915
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 03 Januar 2017, 11:21:42
@dev0: Danke für den Hinweis.

Genau dieses Plugin "_P030_swser.ino" von Immi verwende (andere GPIO Belegung deshalb auch ander Plugin Nummer) ich für die HM-UART Integration. Damit es nicht zu Verwechslung kommt, und wir eine andere GPIO Belegung benötigen, habe ich dem Plugin eine andere Nummer gegeben.

Den hardware serial port kann ich ja mal ausprobieren (Ich meine ich hätte das schon mal probiert (schön länger her), daher der Weg über Software Serial). ESPEasy spricht selbst über die HW-Schnitstelle, ob man es ganz abstellen kann, das kann ich ad hoc nicht sagen - müsste ich mal schauen/probieren.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 03 Januar 2017, 22:06:15
Alle vorgesehenen Varianten habe ich weitgehend verifiziert (ohne Garantieanspruch) und hoffentlich auch verständlich beschrieben.

Wer Lust hat das ganze nachzubauen, der kann gerne noch meine, nur noch vier übrig gebliebenen, Platinen (die anderen sollten bei den Interessenten bald ankommen) zum Nachbasteln und zum Selbstkostenpreis haben. Bei Interesse bitte einfach per PM bei mir melden…

Eine Platine behalte ich und rahme es in einen Bilderrahmen ein – oder behalte es als Ersatz, oder verwende es für andere Zwecke? – Ideen hätte ich genug… aber die Zeit… 

Fortsetzung (Roadmap) folgt... (Bin noch nicht fertig- Gehäuse WLAN und WiFi fehlt noch... ;) )
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 04 Januar 2017, 12:22:10
Bitte keine Anfragen mehr, ob noch Platinen verfügbar sind. Es sind alle Platinen weg!
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 04 Januar 2017, 22:03:45
Update Version 0.6 (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8RGg2ZHo3cGlHMEk/view?usp=sharing): Der LAN Adapter hat endlich ein zu Hause!

Nach einer Stunde quetschen/überreden/anbetteln leider kein Fortschritt, das Gehäuse (Strapubox 2744 70 x 40 x 20) muss leider entsorgt werden – es passt nicht! :(
Die gute Nachricht ist, ich habe in meiner Bastelkiste was Passendes gefunden (Plan B), nicht so kompakt, aber ich bin mit dem Ergebnis (nach weiteren Stunde werkeln) zufrieden.
Es ist immer noch wesentlich kompakter und günstiger (inkl. Lernfaktor) als der HM-CFG-LAN LAN Konfigurations-Adapter und das Funk LAN Gateway.

P.S. Roadmap ist in Arbeit, aber das Projekt neigt sich dem Ende!
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 04 Januar 2017, 22:11:49
Bitte keine Anfragen mehr, ob noch Platinen verfügbar sind. Es sind alle Platinen weg!
Hmpf, dann muss ich halt selber eine machen  ;D ;D ;D

Die gute Nachricht ist, ich habe in meiner Bastelkiste was Passendes gefunden (Plan B), nicht so kompakt, aber ich bin mit dem Ergebnis (nach weiteren Stunde werkeln) zufrieden.
Vermutlich ist in der Bastelkiste der Aufdruck mit dem Gehäusetyp verlorengegangen, oder?

Gruß und schönen Abend.

PeMue
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 04 Januar 2017, 22:53:02
Hmpf, dann muss ich halt selber eine machen  ;D ;D ;D
Du darfst/kannst meine in Gold eingerahmte letzte Platine haben ;) Du musst jedoch den doppelten Preis zahlen, da kann ich leider keine Ausnahmen machen (das wäre unfär). ;)

So, zurück zum Thema...  :)
Das Gehäuse war noch verpackt (weiß nicht mehr für was ich es verwenden wollte :-[ *zu lange her*) und es hatte den folgenden Aufdruck (siehe Anhang).
VG
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Omega-5 am 05 Januar 2017, 11:50:15
Das Gehäuse war noch verpackt (weiß nicht mehr für was ich es verwenden wollte :-[ *zu lange her*) und es hatte den folgenden Aufdruck (siehe Anhang).
Der Aufdruck ist von Conrad  Bestell-Nr.: 522635 - 62 Teile-Nr.: 2024 |  EAN: 4016138065091.

Gruß Friedrich
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 05 Januar 2017, 23:04:27
Der Aufdruck ist von Conrad  Bestell-Nr.: 522635 - 62 Teile-Nr.: 2024 |  EAN: 4016138065091.
Danke für deine Recherche und den Hinweis.
Das Produktdatenblatt ist in der Doku verlinkt (Bezugsquelle muss/soll jeder selbst entscheiden.)
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: pc1246 am 06 Januar 2017, 15:15:28
Moin
@amunra: Bei Deiner gerenderten Zeichnung sieht die RJ-Buchse irgendwie seltsam aus! Das wuerde dann das nicht hineinpassen erklaeren!?
Gruss Christoph
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 06 Januar 2017, 17:09:37
Hallo Christoph,
ja, das ist es!
Die gerenderte Buchse ist 10,27xxx mm hoch die originale ist 13,3 mm hoch.
Da ist scheinbar etwas fürchterlich danebengegangen.
Danke und VG
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 06 Januar 2017, 17:21:28
Hallo amunra,

wie erstellst Du die 3D Ansichten? Per Eagle 3D?

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 06 Januar 2017, 18:00:09
Hallo Peter,
nein, ich mache das mit Sketchup 2017 (eagleup extension) - es gibt im Netz einige Anleitungen z.B. hier (https://eagleup.wordpress.com/), wie man das ganze mit Eagle verheiratet - es ist auch etwas tricky das ganze einzurichten, aber wenn es mal läuft...
Ich hoffe, dass ich mein Rechner "nicht" irgendwann neu installieren muss. ;o)
VG
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 06 Januar 2017, 18:36:24
Hallo Peter,
nein, ich mache das mit Sketchup 2017 (eagleup extension) - es gibt im Netz einige Anleitungen z.B. hier (https://eagleup.wordpress.com/), wie man das ganze mit Eagle verheiratet - es ist auch etwas tricky das ganze einzurichten, aber wenn es mal läuft ...
Na dann bleibe ich lieber in 2D  ;)
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 06 Januar 2017, 20:26:09
lass dich nicht von mir davon abbringen es zu versuchen, vermutlich habe ich mich nur ungeschickt angestellt ;o)

Übrigens: es geht noch mehr (http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fdangerousprototypes.com%2Fdocs%2Fimages%2Fa%2Fa4%2FRender_.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fdangerousprototypes.com%2Fdocs%2FMake_realistic_3D_renderings_of_PCB_designs_with_SketchUp_and_Maxwell&h=292&w=600&tbnid=7ZtEW58UGsktHM%3A&vet=1&docid=4sb-pfQyWGaxNM&ei=6-xvWOWdN4GwUO6nleAO&tbm=isch&client=firefox-b&iact=rc&uact=3&dur=124&page=0&start=0&ndsp=34&ved=0ahUKEwilv4rHna7RAhUBGBQKHe5TBewQMwgrKA8wDw&bih=947&biw=1920), das werde ich mir auch noch mal - wenn die Zeit es zulässt - mal anschauen…
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 07 Januar 2017, 11:44:28
Zum LAN Gehäuse Dilẹmma - ich habe die RJ45 Buchse angepasst (es war ein Skalierungsfehler) und jetzt entspricht es exakt dem Bild in der Realität - es fehlen ca. 3,5 mm :(
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 08 Januar 2017, 22:36:43
Update Version 0.7: (https://drive.google.com/file/d/0B6eiMICeQsa8aU1odHNtRnN5eU0/view?usp=sharing)




Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 10 Januar 2017, 18:21:45
Hallo amunra,

jetzt habe ich doch noch eine Frage zur Software:
Wenn man ESPEasy verwendet, ist nur die (Soft-) Serielle Schnittstelle vorgesehen, richtig?
Kann ESPEasy denn die serielle Schnittstelle (Hardware) bedienen?
Falls ja, wäre ja denkbar, dass man zwei unterschiedliche Radios bzw. Prozessoren mit Radios anschließt und damit ein paar Protokolle mehr "erschlägt".
Für ESPEasy würde ich auf jeden Fall noch ein paar "gimmicks" auf die Platine machen (falls Platz):
- DS1820B für die Temperaturmessung
- Stecker für OLED Display
- INA219 + Spannungsteiler für Spannungs- bzw. Strommessung (z.B. Messung des Ladevorganges eines Handys)
- ...

Danke + Gruß

PeMue

Edit: Habe hier https://forum.fhem.de/index.php/topic,62636.msg541267.html#msg541267 etwas gefunden. Dann wäre aus meiner Sicht das HM-MOD-UART-RPI entweder per serielle Schnittstelle oder per Soft-Serial anschließbar. Muss ich mal am Wochenende probieren ...
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 10 Januar 2017, 23:17:15
Hallo PeMue,

zum Thema „Software Serial“ (verlinkten Beitrag) - wir sprechen immer noch vom gleichen ESPEasy Modul von „immi“ (siehe oben bzw. siehe Doku) – nur diesmal hat es eine andere Plugin ID. Ich finde es witzig, weil das Modul vorher eine andere Plugin ID hatte und – wie durch einen Zufall, die gleiche Nummer gewählt haben?! :D
ESPEasy hat per default auch schon einen „Serial Server“ – ich kann gerade nicht prüfen, aber dieses Plugin verwendet die „Serielle Hardware Schnittstelle“ (wenn ich mich richtig entsinne).

So, und jetzt kommt’s *Déjà-vu* - ich habe bereits versucht, das HM-MOD-Modul über den „default Serial Server (HW-Serial)“ anzubinden, jedoch erfolglos! Es kann aber sein, dass ich etwas falsch verstanden und damit auch falsch getestet habe, und ich meine/bin mir sicher, dass ESPEasy selbst die Serielle- Hardware-Schnittstelle verwendet, was das HM-Modul so gar nicht mag - und! ich es nicht geschafft habe ESPEasy Logging zum Schweigen zu bringen (der Störfaktor)?!?! . *klingt jetzt alles vermutlich strange ist aber so ;) – sonst einfach zweimal lesen, oder fragen ;) *

Das war der Grund weshalb ich mich auf die Suche nach einer Alternative begab und auf „immi’s“ Software Serial Plugin gestoßen bin.

Ich war, und bin es immer noch, etwas skeptisch, weil die SoftwareSerial Implementierung, bei 115200 Baudrate oft Probleme bereitet, aber bisher scheint es zu laufen (immer noch keine Langzeit Erfahrung!).

Der andere Kramm - „gimmicks“ funktionieren out-of-the-box" mit ESPEasy und unabghängig von der Seriellen Schnittstelle - und das gute ist, es existiert bereits eine FHEM Anbindung (die aufgezählten Komponenten jedoch nicht getestet!) per dev0 ESPEasy Modul Implementierung (https://forum.fhem.de/index.php/topic,55728.0.html)!

Ich glaube ich mache doch noch die dev0 Variante und baue parallel zum HM-MOD-Modul einen BME280 dazu? Die übrigens einfacher ist als die HTTMOD-Variante - dann wird es vielleicht deutlich/klar?

EDIT: Das OLED 1306 Display und PushButton laufen bereits mit den ESPEasy default Modul und sind damit getestet!  ;)
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 12 Januar 2017, 23:59:34
WiFi Gehäuse ist modelliert und man kann schon die ersten Herausforderungen erkennen – sonst ist das Gehäuse super!
.... mus wohl doch noch die Platine V1.1 erneut anpassen.
Fortsetzung folgt…
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 14 Januar 2017, 00:19:56
HM-MOD-UART-WiFi inkl. Gehäuse ist fertig!

Ich habe das Ganze mal zusammengebaut und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden (siehe Anhang).

Zur Roadmap / Offene Punkte Liste
-   Das Projektbudget ist nahezu aufgebraucht.
-   Die Platine 1.2 passe ich noch an, damit sie in das WiFi Gehäuse passt
-   Platine 1.2 ordern – siehe Budget - na ja, vielleicht?
-   WiFi Gehäuse ist modelliert
-   WiFi Gehäuse 3D, ist noch fraglich – siehe Budget – und ich bin mir nicht sicher, ob es nicht sinnvoller wäre das Gehäuse komplett zu erstellen bzw. zu drucken. Vermutlich verwerfe ich diese Idee… :-\
-   WiFi ESPEasy Implementierung mit „dev0“ Modul bauen und Beschreiben
-   Doku finalisieren
-   Abschluß…

Fortsetzung folgt…
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: DeeSPe am 14 Januar 2017, 00:33:21
HM-MOD-UART-WiFi inkl. Gehäuse ist fertig!

Ich habe das Ganze mal zusammengebaut und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden (siehe Anhang).

Zur Roadmap / Offene Punkte Liste
-   Das Projektbudget ist nahezu aufgebraucht.
-   Die Platine 1.2 passe ich noch an, damit sie in das WiFi Gehäuse passt
-   Platine 1.2 ordern – siehe Budget - na ja, vielleicht?
-   WiFi Gehäuse ist modelliert
-   WiFi Gehäuse 3D, ist noch fraglich – siehe Budget – und ich bin mir nicht sicher, ob es nicht sinnvoller wäre das Gehäuse komplett zu erstellen bzw. zu drucken. Vermutlich verwerfe ich diese Idee… :-\
-   WiFi ESPEasy Implementierung mit „dev0“ Modul bauen und Beschreiben
-   Doku finalisieren
-   Abschluß…

Fortsetzung folgt…

Richtig richtig richtig cool!
Bin mit meinem ersten immer noch sehr zufrieden!
Ich glaube ich werde noch einen (oder zwei oder drei) bauen. Mit dem Display gefällt mir sehr gut!

Kann ich mich schon irgendwo als Abnehmer registrieren?

Gruß
Dan
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 14 Januar 2017, 18:19:53
Hallo amunra,

-   Das Projektbudget ist nahezu aufgebraucht.
meistens ist in Deutschland das Projektbudget schon vor der Halbzeit aufgebraucht  ;D

Ich habe das Ganze mal zusammengebaut und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden (siehe Anhang).
...
-   Die Platine 1.2 passe ich noch an, damit sie in das WiFi Gehäuse passt.
Das ist aber nicht das Strapubox 2744 Gehäuse von oben, oder?

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 14 Januar 2017, 21:46:58
Kann ich mich schon irgendwo als Abnehmer registrieren?
Hallo Dan,
eine Sammelbestellung wird es meinerseits - mit hoher Wahrscheinlichkeit - nicht geben. Das hat unterschiedliche Gründe, ein davon ist, dass ich die dafür notwendige Zeit nicht zuverlässig aufbringen kann. Was ich - mit hoher Wahrscheinlichkeit - machen werde ist, hier die Gerberfiles für die Version 1.x bereitstellen (dauert jedoch etwas). Wenn jemand mag, der kann damit selbst eine Sammelbestellung starten.

Ferner kann ich Dir nur empfehlen, bei PeMue (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481258.html#msg481258) vorbeizuschauen, er baut ebenfalls eine HM-MOD-UART Platine.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 14 Januar 2017, 21:53:07
Das ist aber nicht das Strapubox 2744 Gehäuse von oben, oder?
Hallo PeMue,
das Strapubox 2744 Gehäuse(-LAN-Verhau), war das ursprüngliche Gehäuse für LAN, welches ich entsorgen musste – als Ersatz kam dann das Bastelkistengehäuse Strapubox 522635 2024N (http://strapubox.de/modules/uploadmanager11/admin/index.php?action=file_download&file_id=156&location_id=0)

Für die „max“-WiFi Variante habe ich Strapubox Typ 2043 (http://strapubox.de/modules/uploadmanager11/admin/index.php?action=file_download&file_id=163&location_id=0) verwendet.

VG
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 15 Januar 2017, 23:39:22
Update: Platine Version 1.2 ist fertig?! (siehe Anhang)
Bei dem Aufwand eher eine 2.0 na, ja… ich muss noch mal eine Nacht drüber schlafen…

Änderungen:
-   WiFi Gehäuse Anpassungen
-   WeMos RST-Zusatz-Pin entfallen, dafür ein 5-Pinhead statt 6 – damit das Ganze in das Wifi Gehäuse passt.
-   WeMos Rest-Taster machte Probleme, daher leicht verschoben
-   LAN-Modul ebenfalls ein paar mm verschoben
-   Kleine Fixes/Kosmetik

Fortsetzung folgt…
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 22 Januar 2017, 17:01:10
Wie bereits angekündigt, schließe ich dieses Projekt hiermit ab.

Status: Offene Punkte / Roadmap
-   [Optional] WiFi Gehäuse modellieren inkl. OLED (Status: 100%) - erledigt
-   [Optional] WiFi Gehäuse 3D Druck (Status: 0%) - entfällt
-   Platine Version 1.2 erstellen (Status: 100%) - erledigt
-   [Optional] Platine 1.2 ordern (Status: 0%) - entfällt
-   WiFi ESPEasy Implementierung mit „dev0“ Modul bauen und beschreiben (Status: 100%) – siehe Softwarebeschreibung. - erledigt
-   Doku finalisieren (Status: 100%) - erledigt

Dokumentation
„Software Version 1.0“ und „Doku Platine Version 1.0“ hänge ich im ersten Betrag an.

3D Modelle
STL-Files hänge ich im ersten Betrag an, diese können unter Windows 10 mit dem built-in 3D Builder betrachtet werden. Alternativ auch einfach mal nach „stl viewer“ suchen, es gibt genug kostenlose Viewer - auch online.

Platine V.1.2
Für die mutigen unter euch habe ich die Gerberfiles für die finale Platine V1.2 (Schaltplan siehe Doku.) im ersten Beitrag angehängt. Auch wenn es reizt, ich werde keine Bestellung mehr auslösen. :/
Hinweis: Die Funktion der Platine V1.2 ist nicht verifiziert und gebe damit keine „Funktionsgarantie“.

Fazit (Kurzfassung/Telegramversion)
Die Platine 1.0 ist fehlerhaft, man kann die Fehler jedoch mit ein paar Drahtbrücken beheben. Die Platine gewinnt sicher keinen Schönheitswettbewerb (V1.2 auch nicht) – die nächste wird sicher besser. Ein EAGLE Profiuser bin ich zwar (noch) nicht, aber zumindest keine Berührungsängste mehr. Eine neue Projektidee habe ich bereits (EBUS Platine V2.0), die ich vielleicht im Laufe des Jahres realisieren werde. 3D Modellierung und Druck hat mich auch sehr interessiert, da ich aber keinen 3D Drucker besitze, ist es nur bei der Modellierung geblieben – vielleicht klappt das beim nächsten Mal.

Alles im allem war es für mich sehr lehrreich und es hat viel Spaß gemacht.

Highlights und weitere Informationen im ersten Beitrag.

So, jetzt aber Schluss…
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: gloob am 31 Januar 2017, 09:39:11
Hallo,

Ich wollte den Versuch wagen und die neue Version bestellen allerdings bekomme ich einen Fehler:

I can't find a board outline file.
Kanst du vielleicht bitte die Eagle Files hochladen?
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 31 Januar 2017, 09:54:40
Eagle-Files (https://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=62651.0;attach=69813) habe ich gerade im ersten Post angehängt.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 31 Januar 2017, 10:00:39
Hinweis: Ich vermute, dass Layer 20 zu/geschlossen sein muss - ich habe Dimension in der V1.2 aufgetrennt. Wenn die Fehlermeldung erneut erscheint, dann musst Du den Layer 20 schließen.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 06 Februar 2017, 17:47:43
Zur Info: Ich habe neue Gerber Files hochgeladen, damit sollten die zuvor genannten Probleme nicht mehr auftreten.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: gloob am 16 Februar 2017, 09:50:31
Hallo,

Kann man die große Platine mit Wemos eigentlich auch mit einem HM-MOD-RPI-PCB Modul inklusive der Adapterplatine benutzen oder geht nur das "nackte" Funkmodul?
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 16 Februar 2017, 21:12:29
Kann man die große Platine mit Wemos eigentlich auch mit einem HM-MOD-RPI-PCB Modul inklusive der Adapterplatine benutzen oder geht nur das "nackte" Funkmodul?
Ich meine, es geht nur das nackte Funkmodul. Auf der Adapterplatine ist ja nur eine Buchsenleiste und ein Kondensator drauf und das Ding ist riesengroß  ;)

Gruß PeMue
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 16 Februar 2017, 22:57:29
Danke PeMue, und ja so ist es -> eine Anhängerkupplung (Adapterplatine) ist mit dieser Platine nicht vorgesehen ;)
Man kann natürlich entsprechende Kabel anlöten...
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Ranseyer am 26 Februar 2017, 16:46:32
Mal ne dumme Frage: Wenn man das nackte Modul flashen will, auf welchen Pegel muss man dazu den Reset-Pin ziehen ?
(Oder ist C2D auch erforderlich ?)


Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: amunra am 26 Februar 2017, 16:55:54
Das Flashen erfolgt ganz einfach über die Serielle Schnittstelle - das Steht auch irgendwo im HM-UART-Thread und so funktioniert es auch unter FHEM.
Der Reset-Pin und/oder C2D ist dafür nicht erforderlich.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Ranseyer am 26 Februar 2017, 16:58:22
OK, also nur RX, TX und Saft...

Danke !
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: pc1246 am 08 März 2017, 13:30:55
Moin
Was ist denn jetzt los? amunra ist nur noch Gast, bzw nicht mehr Forenmitglied?
Gruss Christoph
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: gloob am 09 März 2017, 13:20:36
Ich finde es auch schade. Im Moment warte ich auf ein die Platinen aus China, die er erstellt hat. 
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: chons am 25 Juli 2017, 22:35:25
Für Interessenten gibt es hier  (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg664362.html#msg664362) evtl. neue interessante Informationen zum Betrieb des Moduls mit ESPEasy 2.0.0
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: chons am 26 Juli 2017, 23:16:56
Im Moment warte ich auf ein die Platinen aus China
Das ist jetzt etwas her (aktuell scheint noch eine Bestellung unterwegs zu sein), aber könntest Du bitte ein Foto von der originalen Platine inkl. HM-UART-MINI (PCB Hersteller Auslieferungszustand) hier reinstellen. Mich interessiert speziell die Trennung der beiden Platinen und ob ITEAD (dort hast Du die Platinen geordert oder?) eingreifen und die Gerberfiles anpassen musste.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Rampler am 25 August 2017, 08:34:27
Ich würde mich für einen HMAURT mit LAN und Gehäuse interessieren..
Ist das hier noch aktuell ?
An wen kann ich mich wenden ?
VG
Klaus
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: gloob am 25 August 2017, 08:55:22
Das ist jetzt etwas her (aktuell scheint noch eine Bestellung unterwegs zu sein), aber könntest Du bitte ein Foto von der originalen Platine inkl. HM-UART-MINI (PCB Hersteller Auslieferungszustand) hier reinstellen. Mich interessiert speziell die Trennung der beiden Platinen und ob ITEAD (dort hast Du die Platinen geordert oder?) eingreifen und die Gerberfiles anpassen musste.

ier gibt es zumindest Teilweise Bilder von der Platine: https://forum.fhem.de/index.php/topic,75508.0.html

Wenn ich den nächsten Schwung Platinen erhalte, kann ich auch noch mehr Bilder machen. Bestellt habe ich die Platinen allerdings bei DirtyPCBs.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: chons am 25 August 2017, 09:07:14
Ich würde mich für einen HMAURT mit LAN und Gehäuse interessieren..
Ist das hier noch aktuell ?
An wen kann ich mich wenden ?
die Platine bekommst Du hier (https://forum.fhem.de/index.php/topic,75508.0.html) das Gehäuse ist eine Strapubox Typ 2024 (http://strapubox.de/modules/uploadmanager11/admin/index.php?action=file_download&file_id=156&location_id=0) und den USR-TCP232-T bekommst du bei Amaz*** ;o)
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: chons am 25 August 2017, 09:11:33
Wenn ich den nächsten Schwung Platinen erhalte, kann ich auch noch mehr Bilder machen. Bestellt habe ich die Platinen allerdings bei DirtyPCBs.
Ok, danke - sind die beiden Platinen nur an den markierten stellen miteinander verbunden (siehe Screenshot)? Die Info reicht mir dann im Prinzip schon?
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: gloob am 25 August 2017, 09:17:09
Ich denke mal schon. Die Platinen von DirtyPCB kommen alle einzeln und fertig getrennt an.
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Morgennebel am 30 November 2018, 17:19:31
Moin,


ich wollte diese Woche meine eingelagerten Platinen v1.2 für LAN mit USR-T2-Modul fertigmachen - leider funktionieren die nicht wie gewünscht.

Das LAN-Modul meldet sich, kann konfiguriert werden - d.h. USB auf 3.3V und LAN-Modul arbeiten einwandfrei. Jedoch das Homematic-Modul reagiert überhaupt nicht.

Hat jemand die V1.2-Platine für LAN erfolgreich zusammengelötet und gibt es irgendwo eine abzuarbeitende Korrektur/Ergänzungsübersicht?

Danke, -MN
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: tndx am 30 November 2018, 20:49:58
Hast Du auch ein CP2102-Modul zur Stromversorgung benutzt und seine Datenleitungen mit der Platine verbunden? Dann findest Du hier die Lösung: https://forum.fhem.de/index.php/topic,83442.msg810730.html#msg810730 (https://forum.fhem.de/index.php/topic,83442.msg810730.html#msg810730)
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Morgennebel am 01 Dezember 2018, 00:44:08
Danke,


Das klingt ganz nach mir.... Morgen mal kontrollieren...

Danke, -MN
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Morgennebel am 04 Dezember 2018, 17:27:45
Moin Moin,


ich hab noch ein LAN-Modul zusammengelötet, diesmal ohne Datenleitungen. Funktionierte prima mit der Firmware-Version 1.2.1.
Dann erfolgreich auf 1.4.1. aktualisiert - und seitdem geht gar nix mehr.

Ich habe getestet: unterschiedliche Netzteile, unterschiedliche Kabel, unterschiedliche Switch-Ports, DHCP und Statische IP, seriellen Server von auf 9600, 19200 und 115200 Baud 8N1 konfiguriert - kein Unterschied.

Logfile sagt dieses:

2018.12.04 17:25:51 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:25:51 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:25:55 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:25:56 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:25:56 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:00 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:02 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:02 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:06 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:07 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:07 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:13 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:13 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:17 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:18 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:18 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:23 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:24 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:28 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:28 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:30 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:30 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:34 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:35 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:35 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:40 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:41 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:41 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:45 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:46 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:48 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:51 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:51 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:52 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:55 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:26:57 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:26:57 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:01 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:27:03 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:03 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:07 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:27:08 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:12 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:12 1: HMUARTLGW LAN2HMCUL1 did not respond for the 1. time, resending
2018.12.04 17:27:15 1: 192.168.1.113:1000 reappeared (LAN2HMCUL1)
2018.12.04 17:27:15 1: 192.168.1.113:1000 disconnected, waiting to reappear (LAN2HMCUL1)

Jemand gute Ideen?

Danke, -MN
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: PeMue am 04 Dezember 2018, 17:49:04
Hallo Morgennebel,

Du holst die Versorgungsspannung aus dem Netzteil über die USB Buchse? Woher kommen die 3,3 V? Aus dem Spannungsregler des LAN-Moduls? Sorry für die Frage, aber ich kenne die Leiterplatte nicht im Detail. Ggf. könnte hier ein Problem sein und vielleicht braucht braucht das HM Modul mit der Firmware v1.4.1 mehr Strom.

Gruß PeMue
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Morgennebel am 04 Dezember 2018, 17:57:44
Hi PeMue,


die Versorgungsspannung beim LAN-Modul erfolgt durch USB (5V) und ein CP2102 MICRO USB Modul, das die 3.3V erzeugt.
Das USB-Netzteil liefert max. 2A.

Ich bin echt ratlos... Es lief ja für das Firmware-Update...

Ciao, -MN
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: tndx am 04 Dezember 2018, 20:27:47
Kennst Du dieses Problem: https://wiki.fhem.de/wiki/CP2102#3.3V_werden_.C3.BCberschritten (https://wiki.fhem.de/wiki/CP2102#3.3V_werden_.C3.BCberschritten).

Kann sein, dass die zu hohe Spannung das Funkmodul gegrillt hat  :-\
Titel: Antw:(amunra)-Platine für HM-MOD-UART-RPI mit USR-TCP232-T(2) / ESP8266 / USB
Beitrag von: Morgennebel am 05 Dezember 2018, 11:28:01
(*seufz*)

Das purzelte irgendwie am Rand meiner Gehirnschale entlang, ist aber irgendwie nie in meinem Bewußtsein angekommen...

Multimeter, wo bist Du...?

Danke, -MN