FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => Homematic => Thema gestartet von: pula am 12 Januar 2017, 18:49:27

Titel: HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 12 Januar 2017, 18:49:27
Hallo,

wie von Thorsten angefordert, bitte ich ihn um Erstellung einer aktuellen Version des Sketches vom HBW-Sen-SC8 (Taster)...

Wäre sehr hilfreich!

Vielen Dank und cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 13 Januar 2017, 21:06:14
Also gut...
Ich nehme mal das hier als Basis:
https://github.com/mago0211/HBW-RS485/tree/master/HBW_Sen_SC8

Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 14 Januar 2017, 21:32:49
Super, vielen Dank schon mal im Voraus!
Ich kann SEHR gerne beim Testen und späteren Dokumentieren helfen, wenn gewünscht.
Einer meiner HMW_Sen_SC_12_DR zickt nämlich herum und die sind nicht mehr zu bekommen :-(
Habe ein original HM LAN-HM-Wired-Gateway in Produktion....

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 14 Januar 2017, 22:29:04
Hi,
ja was denn nun? HBW-Sen-SC8 oder HMW-Sen-SC-12? Die beiden Teile sind sehr unterschiedlich. Der HBW-Sen-SC8 ist eine Tasterschnittstelle. D.h. er erzeugt events wie "short press", "long press" und so. Der HMW-Sen-SC-12 ist ein Kontaktsensor, der offen/zu erkennt.
Entscheide Dich und sag' Bescheid...
Übrigens:
https://www.elv.de/homematic-12fach-kontaktsensor-fuer-schaltzustandserkennung-komplettbausatz.html
Das Ding scheint es schon noch zu geben. Nur die -FM-Teile gibt es wohl nicht mehr.
Gruß,
   Thorsten
 
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 14 Januar 2017, 22:57:06
Hi,

ist mir klar, daß das was anderes ist. Hab aber momentan die HMW-Sen-SC-12 an verschiedenen Tastern in der Wohnung hängen (musste damals sparen, als ich gebaut habe).
Wenn ich schon umstelle, würde ich gerne um die Features einer "echten" Tasterschnittstelle (long-press, doppelpress etc) erweitern... :-)


Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 15 Januar 2017, 08:51:30
Hi,
ok. Damit das Teil allerdings richtig funktioniert, muss ich es ein bisschen umbauen. Eins der Probleme ist, dass es am Ende des long press nochmal ein Event liefert. Außerdem gibt es das Mehrfachklick-Event.
Mit beiden werden andere Devices bei einem direkten Peering nichts anfangen können. Außerdem ist short press und long press glaube ich nicht ganz mit der üblichen Vorgehensweise kompatibel. Ggf. muss man das sogar abschalten, um direkte Peerings hinzubekommen.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 15 Januar 2017, 13:01:03
Hi,

Super, danke sehr! Klingt logisch. Für mich ist direktes peeren nicht nötig. Allerdings klar, daß andere das brauchen werden...

Cheers,
Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 17 Januar 2017, 18:33:52
Hi,

was evtl noch interessant wäre, wenn das Ganze auf 12 Eingänge ausgebaut werden könnte.
Das sollte ein Uno trotz entprellen noch vertragen. Drüber wird es erfahrungsgemäß eng - da müsste dann ein mega ran...
Wäre aber toll, wenn mit einem Uno 12 Eingänge anstatt 8 überwacht werden könnten...

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 17 Januar 2017, 20:39:58
Hi,
ich hatte eh geplant, dem Ding 12 Eingänge zu verpassen. Ich glaube nicht, dass da irgendwas eng wird. Wenn doch, dann kann man da noch einiges optimieren.
Gruß,
   Thorsten
Titel: HBW-Sen-Key-12
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 17 Januar 2017, 22:52:16
Hi,

ein erster Wurf kann jetzt von https://github.com/ThorstenPferdekaemper/HBWired/ heruntergeladen werden.
Ich musste ein paar Ergänzungen in den Libraries machen, also am Besten alle Libraries von dort nochmal "installieren".
Ansonsten wird im "Homebrew Wired Tutorial" (https://forum.fhem.de/index.php/topic,61780.0.html) erklärt, wie man den Kram zum Laufen bekommt.

Das Gerät ist nicht direkt dasselbe wie der HBW-Sen-SC8. Daher hat es auch Device Type 0x95 und nicht 0x86. Außerdem ist der Modul-Typ HBW-Sen-Key-12. Es hat also 12 Tasterschnittstellen.
Die Pinbelegung für RS485 entspricht auch dem Tutorial, also RX = 4, TX = 2, TXEN = 3.
Über die normale Serielle (Pins 0,1 bzw. USB) kommen mit 19200 Baud Debug-Ausgaben raus.
Pin 8 kann man gegen GND auf einen Taster schalten, damit kann man das EEPROM löschen: Kurzer Druck sendet einfach eine "Anmelde"-Nachricht, was ganz praktisch zum "Anlernen" ist. Ansonsten: lang drücken bis die LED (Pin 13) schnell blinkt, dann loslassen und nochmal drücken bis die LED langsam blinkt. Dann wird das EEPROM gelöscht.

Die 12 Eingänge sind auf den Pins A0, A1, A2, A3, A4, A5, 5, 6, 7, 9, 10 und 11.

Das Modul erkennt kurze Tastendrücke, lange Tastendrücke, Doppelklicks und sendet am Ende eines langen Tastendrucks noch ein extra Event. Für direkte Peerings können allerdings nur kurze und lange Tastendrücke verwendet werden.

Zu den Peerings: Es sollten insgesamt bis zu 36 Peerings möglich sein. Ich habe allerdings die direkten Peerings nicht getestet. Vielleicht wäre jemand so nett.

Was mich an dem Teil etwas stört ist, dass es bei einem kurzen Tastendruck eine Verzögerung von etwa 250ms gibt. Das ist notwendig zum Erkennen von Mehrfachklicks. Man weiß ja nicht, dass kein Klick mehr kommt, außer man wartet darauf.
Ich überlege mir deshalb noch, die Doppelklicks abschaltbar zu machen.

Fröhliches Testen!

Gruß,
   Thorsten

 

Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 18 Januar 2017, 20:50:22
Hallo,

super, vielen Dank! :-)
werde mir das wahrscheinlich morgen oder übermorgen anschauen können, klingt aber super!

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 19 Januar 2017, 23:25:25
Hi,

soweit so gut, kompilieren tut es schonmal, nachdem ich noch die eeprom.h included hab.
Werde mir als nächstes ansehen, wie ich den TTL-Konverter verkabeln muß, aber das ist ja zum Glück im Tutorial recht gut beschrieben, vielen Dank auch dafür!

Kleine Verständnisfrage: kann man fhem eigentlich irgendwie dazu bringen, das aus dem xml generierte Device-File zu laden, OHNE dass man fhem neu startet?

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 20 Januar 2017, 07:13:22
soweit so gut, kompilieren tut es schonmal, nachdem ich noch die eeprom.h included hab.
Bei mir hat das so funktioniert und zwar mit einer ganz normalen Installation der Arduino IDE. Welche Version hat Deine Arduino IDE?

Zitat
Kleine Verständnisfrage: kann man fhem eigentlich irgendwie dazu bringen, das aus dem xml generierte Device-File zu laden, OHNE dass man fhem neu startet?
Nein, momentan nicht (glaube ich). Ich habe mal überlegt, da was zu machen, aber ich glaube, dass das den Aufwand nicht Wert wäre. Man muss ja normalerweise nur "shutdown restart" eingeben und ein paar Sekunden warten.
Für den normalen Betrieb ist das sowieso nicht relevant.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 20 Januar 2017, 22:29:30
Hi,

ich nutze 1.6.5 unter debian.....

Wegen der Device-Files: Da hast Du recht, war nur neugierig - ich teste in Produktion und da ist ein restart aufgrund der Firmata immer ein wenig hakelig (habe etliche Relais, wo zb der Fernseher dran hängt - da ist der WAF bei einem restart nur bedingt gegeben...)

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 21 Januar 2017, 18:09:33
ich nutze 1.6.5 unter debian.....
Ich habe 1.6.5. Ich denke mal, das dazwischen der Bibliothek-Findungs-Mechanismus verbessert wurde.

Zitat
ich teste in Produktion
Mutig.

Zitat
da ist der WAF bei einem restart nur bedingt gegeben...)
Sehr mutig.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 21 Januar 2017, 22:05:37
No risk, no fun - so sind wir echten Männer ;-)
Ich warte noch auf das Hutschienen-Gehäuse und dann häng ich den Uno mal rein mit einem Taster vorerst.
Da ich nur zwei von den original HM-Kontaktsensor-Teilen an dem Bus hängen habe, sollte das Risiko eigentlich relativ überschaubar sein, denke ich.
Ich hab noch nie eine fhem-Testinstanz angelegt, vielleicht sollte ich mal drüber nachdenken, aber bisher hatte ich nie Bedarf....

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 22 Januar 2017, 17:18:55
Ich hab noch nie eine fhem-Testinstanz angelegt, vielleicht sollte ich mal drüber nachdenken, aber bisher hatte ich nie Bedarf....
Ist aber nicht wirklich ein großer Aufwand. Meine "Testinstanz" läuft momentan auf dem Windows-Laptop, den ich sowieso fast immer mit mir rumtrage. Im HomebrewWired-Tutorial steht, wie man HM-Wired damit testweise zum Laufen bekommt. Für HB-Wired Geräte braucht man noch nicht einmal ein 24V Netzteil und der so genannte "Abschlusswiderstand" ist auch meistens unnötig.
Aber auch ein kleiner zusätzlicher RasPi tut nicht wirklich weh.
Gruß,
    Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 26 Januar 2017, 18:42:38
Hmm... ich bin schon froh derzeit, wenn ich endlich dazu komme, das HBW-Sen-SC12 zusammenzubauen...
aber grundsätzlich hast su sicher recht - zumal ich eh zwei raspis in betrieb habe, die grossteils vor sich hin idlen....

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 28 Januar 2017, 20:25:20
Hi,
ich habe gerade einen kleinen Bug gefunden. Externe Peerings haben nicht funktioniert. Im Git sollte das jetzt behoben sein.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 30 Januar 2017, 21:14:27
Hi!

Super, danke! Ich möchte nicht undankbar erscheinen - Du gibst dir Mühe und machst das alles - aber ich komme momentan einfach nicht dazu, was zu machen :-(
Hab mir in der Zwischenzeit eine arduibox für die Hutschiene gekauft und bin immer wenn ich kleine Pausen hab, dabei das Ding zusammenzulöten....

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 30 Januar 2017, 22:33:35
Hi,
kein Problem.
...aber ein Uno? Das Teil ist doch ziemlich groß. Nanos sind wesentlich kleiner und machen ansonsten dasselbe.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 01 Februar 2017, 19:50:49
Hi,

naja - hab noch einige UNOs rumliegen. Und meiner Erfahrung nach macht selbst ein UNO bei ca. 10 zu entprellenden Tastern langsam schlapp. Außerdem bin ich ein Löt-Legastheniker und Grobmotoriker und die arduibox gefällt mir - ich finde, es gehört unterstützt, wenn jemand Dinge für uns Bastler anbietet ;-)
Wie auch immer, habe heute den Zusammenbau (hoffentlich fehlerfrei) geschafft und hoffe, daß ich morgen dazu komm, das Teil endlich in Produktion zu nehmen :-)

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 01 Februar 2017, 20:22:59
naja - hab noch einige UNOs rumliegen.
Ok, dann sollte man die natürlich auch arbeiten lassen.

Zitat
Und meiner Erfahrung nach macht selbst ein UNO bei ca. 10 zu entprellenden Tastern langsam schlapp.
Also Uno und Nano haben im Prinzip den gleichen Prozessor (ATmega328) und laufen beide mit 16MHz. Das macht also keinen Unterschied. Ich wüsste auch nicht, warum die schlapp machen sollten. Die dürften sich sogar zwischendurch noch langweilen.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 02 Februar 2017, 18:31:23
Keine Ahnung - ich hab mal versucht, mit Firmata alle Pins gleichzeitig zu entprellen - da ist ein UNO ziemlich in die Knie gegangen. Ein Mega hat das aber geschaftt...

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 02 Februar 2017, 20:57:17
Keine Ahnung - ich hab mal versucht, mit Firmata alle Pins gleichzeitig zu entprellen
Dann liegt das wohl daran, dass Firmata da einiges an Overhead reinbringt.

Zitat
- da ist ein UNO ziemlich in die Knie gegangen. Ein Mega hat das aber geschaftt...
Das ist seltsam. Der Mega hat auch nur 8 Bit und 16MHz. Ich verstehe nicht, warum der schneller sein soll.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 04 Februar 2017, 14:02:08
Kann ich nicht sagen - war aber so. Ich habe einen UNO mit Firmata im Einsatz, wo ich sehr zuverlässig die ersten 8 Pins entprellt habe.
Kann aber auch sein, daß das wirklich wegen dem Overhead von Firmata war, daß mehr nicht ging...

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 06 Februar 2017, 18:43:16
So... habs jetzt endlich am Bus - schaut so weit super aus, wird in fhem nach einmaligem Kontakt (GND - Taster) erkannt.
Ich hoffe, daß ich morgen dazu komme, erste Taster von dem "alten" Device darauf zu legen!
Vielen Dank erstmal!

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 06 Februar 2017, 20:29:38
So... habs jetzt endlich am Bus - schaut so weit super aus, wird in fhem nach einmaligem Kontakt (GND - Taster) erkannt.
Cool. Es müsste aber auch nach einem Reset erkannt werden, also z.B. das Gerät mal kurz vom Strom nehmen. ...ist ja aber egal, wenn eh Tasten dran sollen.
Vergiss nicht, die Adresse zu ändern. Wenn Du später noch andere Geräte dranhängen willst geht es sonst schief.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 18 Februar 2017, 20:30:36
Hallo, coole Sache, das.

Funktioniert das auch an einer CCU, im Github gibts ja eine XML-Datei, ist das die, die man auf die CCU kopieren kann?

MfG Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 18 Februar 2017, 20:36:47
Funktioniert das auch an einer CCU, im Github gibts ja eine XML-Datei, ist das die, die man auf die CCU kopieren kann?
Wahrscheinlich schon, aber ich hab's nicht ausprobiert (CCU brauche ich nicht und will ich nicht.). Probierst Du's mal aus und sagst Bescheid?
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 19 Februar 2017, 19:03:04
Leider hatte mich eine Grippe erwischt, daher die späte Antwort :-(

Habe nun mal den ersten Taster erfolgreich verkabelt - bevor ich weitermache, würde ich aber gerne noch die Frage der entsprechenden Notifies kurz diskutieren.
Wie würdest Du auf (kurze) Tastendrücke reagieren?
Ich habs jetzt mal mit folgendem versucht:
eingang_taster_oben_links:press_short:.*
Hat allerdings den kleinen Nachteil, daß es zwei Reaktionen gibt, wenn man nur eine Spur zu lang am Taster bleibt.
Wie würdest Du das lösen?
Ach ja: press_long und doubleclick wird auch korrekt erkannt - wirklich super!!!

Cheers und nochmal vielen Dank für die großartige Arbeit!

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 19 Februar 2017, 20:40:17
Wie würdest Du auf (kurze) Tastendrücke reagieren?
Ich habs jetzt mal mit folgendem versucht:
eingang_taster_oben_links:press_short:.*
Hat allerdings den kleinen Nachteil, daß es zwei Reaktionen gibt, wenn man nur eine Spur zu lang am Taster bleibt.
Wie würdest Du das lösen?
Das verstehe ich jetzt nicht. Warum soll da was zweimal kommen? Wenn man länger auf dem Taster bleibt, dann müsste ein press_long kommen und kein press_short.
Kannst Du mir mal ein list liefern und ein Auszug aus dem Event monitor, auf dem man das sieht?
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 19 Februar 2017, 20:44:22
Hi,

werde mich morgen bemühen, das zu reproduzieren. Eigenartig ist das allerdings schon?!
Bin mir noch nicht sicher, was da genau passiert, aber manchmal reagiert das notify zwei mal und schaltet die entsprechende Lampe ein und gleich wieder aus bzw umgekehrt....

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 20 Februar 2017, 17:25:49
Hmm... eigenartig... die Events kommen nicht wirklich doppelt?!
2017-02-20 17:15:55 HM485 eingang_taster_oben_links press_short: 1
2017-02-20 17:15:55 HM485 eingang_taster_oben_links press_short_1
2017-02-20 17:15:56 HM485 eingang_taster_oben_links press_short: 2
2017-02-20 17:15:56 HM485 eingang_taster_oben_links press_short_2
2017-02-20 17:15:57 HM485 eingang_taster_oben_links press_short: 3
2017-02-20 17:15:57 HM485 eingang_taster_oben_links press_short_3

das list zu dem Eingang:
Internals:
   DEF        42FFFFFF_07
   IODev
   MODEL      HBW_Sen_Key_12
   NAME       eingang_taster_oben_links
   NR         514
   STATE      press_short_3
   TYPE       HM485
   chanNo     07
   device     HBW_Sen_Key_12_HBW4073471
   Readings:
     2017-02-18 10:40:02   R-input_locked  no
     2017-02-18 10:40:02   R-inverted      yes
     2017-02-18 10:40:02   R-long_press_time 1.00
     2017-02-18 10:40:02   R-pullup        yes
     2017-02-19 19:04:12   doubleclick     18
     2017-02-19 19:04:53   press_long      19
     2017-02-20 17:15:57   press_short     3
     2017-02-20 17:15:57   state           press_short_3
   Devhash:
     DEF        42FFFFFF
     FW_VERSION 1
     FailedConfigReads 0
     IODev      hmwired
     MODEL      HBW_Sen_Key_12
     NAME       HBW_Sen_Key_12_HBW4073471
     NR         506
     STATE      ACK
     TYPE       HM485
     channel_01 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_01
     channel_02 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_02
     channel_03 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_03
     channel_04 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_04
     channel_05 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_05
     channel_06 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_06
     channel_07 eingang_taster_oben_links
     channel_08 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_08
     channel_09 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_09
     channel_10 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_10
     channel_11 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_11
     channel_12 HBW_Sen_Key_12_HBW4073471_12
     Readings:
       2017-02-18 10:40:02   R-central_address 00000001
       2017-02-18 10:40:02   configStatus    OK
       2017-02-20 17:15:57   state           ACK
     Cache:
       Linkparams:
         Actuator:
           address_start 64
           address_step 6
           channel_param channel
           channels   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
           count      36
           peer_param actuator
           type       link
           Parameter:
             Actuator:
               hidden     1
               operations none
               Logical:
                 type       address
               physical:
                 HASH(0x368bee0)
                 HASH(0x368bfb8)
             Channel:
               hidden     1
               operations none
               Logical:
                 default    255
                 max        255
                 min        0
                 type       integer
               Physical:
                 interface  eeprom
                 size       1
                 type       integer
                 Address:
                   index      0
         Sensor:
       Peers:
         Sensors:
           0:
             Sensor:
               channel    255
Attributes:
   model      HBW_Sen_Key_12
   room       Beleuchtung,Eingang,HM485,Taster
   subType    key
   verbose    5

Habe den Eingang gegen GND geschaltet, was grundsätzlich passen sollte, erkannt werden die Presses ja?!

Nach mehrmaligen Tests denke ich, daß das nicht an dem Taster liegt, sondern an der Art, wie ich milight schalte - ich denke, da muß ich noch ein wenig nachbessern...

Danke auf jeden Fall!!!!

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 20 Februar 2017, 17:48:07
Danke auf jeden Fall!!!!
Bitteschön, auch wenn ich gar nichts gemacht habe.
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 20 Februar 2017, 18:30:19
DOCH!!! Du hast das Ganze implementiert!!!!!!!!!!
Und es funktioniert auf Anhieb super!!! Bin gnadenlos begeistert!!!!
 
Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 20 Februar 2017, 20:24:24
Ah, dankeschön!
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 20 Februar 2017, 20:33:52
ICH danke!
wenn ich nicht einen lötfehler hätte (löt-legastheniker), würden auch alle 12 channels gehen - so leider nur 11.
aber alles wieder ausbauen ist mir ein wenig zu mühsam.
kann nur sagen, daß es jetzt ein hmwired-device gibt, das nicht nur short und long presses, sondern auch doubleclicks auswerten kann. unglaublich!

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 21 Februar 2017, 19:01:47
ARGH.... Ich Voll-Honk :-(
Nur, damit anderen, die auch nicht lesen können, das nicht auch passiert:

Die 12 Eingänge sind auf den Pins A0, A1, A2, A3, A4, A5, 5, 6, 7, 9, 10 und 11
Was dabei auffällt, ist, daß Pin ACHT hier nicht dabei ist - das ist nämlich der Taster...^^
Dachte, das liegt an meiner Löt-Leghastenie, aber ich Wirklichkeit ist es noch schlimmer - ich kann nicht lesen :-(

Also: VORSICHT! Pin ACHT ist nicht einer der Eingänge, sondern der TASTER!!!!

Cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 22 Februar 2017, 20:39:26
Wahrscheinlich schon, aber ich hab's nicht ausprobiert (CCU brauche ich nicht und will ich nicht.). Probierst Du's mal aus und sagst Bescheid?
Gruß,
   Thorsten

Hallo,

ich habe erfolg zu vermelden, habe einen Testaufbau auf einem Breadboard gemacht mit einem Arduino Nano china Nachbau und einem MAX485, Sketch drauf, XML Datei per FTP in die CCU kopiert, fertig.

Anlerntaste gedrückt (D8) und ohne das meine CCU1 suchen musste war sofort ein neues Device im Posteingang. Sieht komisch aus weil da steht bei Typenbezeichnung nur "Device", da sollte theoretisch "HBW-Sen-SC12" stehen. bei Bezeichnung steht "Unbekanntes Gerät", da könnte 12-Fach Tasterschnittstelle stehen und auch bei dem Bild kommt "ICON folgt" (siehe Dateianhang)

Ein Test in der Geräteübersicht funktioniert sofort, habe Taste 1 (A0) und Taste2 (A1) probiert.

Ich habe draufhin eine Direktverknüpfung der Taste1 mit meinem Küchenlicht gemacht (Original HM-Modul: HMW-IO-12-Sw7-DR), dabei fiel mir auf, das beim einrichten der Direktverknüpfung nur der Originale Homematic Aktor eine Rückmeldung für das ordnungsgemäße übertragen der Konfigurationsdaten gab. (Siehe Dateianhang HMW-HBW)
Für das HBW-Gerät taucht hier keine Meldung auf, normalerweise melden sich Sender und Empfänger  zurück. (Siehe Dateianhang HMW-HMW)

Die Direktverknüpfung funktioniert aber einwandfrei, Licht geht an und aus, nur kann man nicht schnell das licht aus und wieder an manchen, gefühlt muss man etwa ne knappe sekunde warten bis der Taster wieder reagiert, bei Original HMW-Geräten ist das nicht, ist aber nicht weiter schlimm, ist mir nur beim rumspielen so aufgefallen.

Dann habe ich noch den Dimmer (HMW-LC-Dim1L-DR) meines Wohnzimmer´s angelernt, auch hier Funktion des kurzen und auch des langen tastendruckes voll funktionsfähig. Aber beim hoch und runter dimmen geht es langsamer wie bei einem Original HMW-Modul. Das Licht wird ja so stufenweise heller und dunkler, vom gefühl her dauert jede Stufe die es beim langen Tastendruck heller (oder dunker) wird doppelt so lange wie bei einem Original HMW-Tastereingang. Ich denke das bei HBW das zyklische Senden des langen Tastendruckes eine längere Pausenzeit dazwischen hat.

Aber ansonsten eine sehr geile Sache, Respekt und Anerkennung. Wo doch jetzt der HMW-IO-12-FM eingestellt wurde, eine sehr gute alternative wieder abgesetzte Taster zu nutzen. Jetzt fehlt nur noch das man die Eingänge noch auf Ausgänge umschalten könnte um dann damit LED´s zur Statusanzeige zu nutzen. Somit würde sich die Nutzung dieser z.B. Gira 6-Fach Taster mit 6 LED´s wieder ergeben. Wenn man gerne etwas bastelt, dann ist das zum schluss sogar noch wesentlich billiger als die HMW-IO-12-FM´s waren.

MfG Matthias




Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 23 Februar 2017, 08:40:20
ich habe erfolg zu vermelden,
Hört sich gut an. Danke für's Ausprobieren.

Zitat
Anlerntaste gedrückt (D8) und ohne das meine CCU1 suchen musste war sofort ein neues Device im Posteingang.
Ja, "Suchen" würde auch gar nicht funktionieren. Der "Discovery Mode" ist bei meinen Homebrew-Teilen nicht implementiert. 

Zitat
Sieht komisch aus weil da steht bei Typenbezeichnung nur "Device", da sollte theoretisch "HBW-Sen-SC12" stehen. bei Bezeichnung steht "Unbekanntes Gerät", da könnte 12-Fach Tasterschnittstelle stehen und auch bei dem Bild kommt "ICON folgt" (siehe Dateianhang)
Ja, das ist so. Die CCU braucht eigentlich ein bisschen mehr als nur die XML-Dateien. Details dazu hat mal jemand im Mikrocontroller-Forum ausgegraben:
https://www.mikrocontroller.net/topic/304885#4800397

Zitat
Ich habe draufhin eine Direktverknüpfung der Taste1 mit meinem Küchenlicht gemacht (Original HM-Modul: HMW-IO-12-Sw7-DR), dabei fiel mir auf, das beim einrichten der Direktverknüpfung nur der Originale Homematic Aktor eine Rückmeldung für das ordnungsgemäße übertragen der Konfigurationsdaten gab. (Siehe Dateianhang HMW-HBW)
Für das HBW-Gerät taucht hier keine Meldung auf, normalerweise melden sich Sender und Empfänger  zurück. (Siehe Dateianhang HMW-HMW)
Seltsam. Eigentlich schicken die HBW-Teile auch ein ACK. Vielleicht braucht's da noch ein bisschen mehr oder das Timing stimmt nicht so genau. Das werde ich aber nicht weiter untersuchen, da mir die CCU nicht wichtig ist.

Zitat
Die Direktverknüpfung funktioniert aber einwandfrei, Licht geht an und aus, nur kann man nicht schnell das licht aus und wieder an manchen, gefühlt muss man etwa ne knappe sekunde warten bis der Taster wieder reagiert,
Das hat jetzt aber nichts mit der CCU zu tun. ...oder vielleicht doch. Möglicherweise ist das Teil doch nicht ganz so 100% angelernt und versucht ein ACK von der CCU zu bekommen und bekommt doch keine. Kannst mal in der Arduino-Umgebung den seriellen Monitor einschalten und nachsehen, was auf dem Bus los ist, wenn Du die Taste drückst?
Möglicherweise ist das aber auch ein Problem der Button-Lib, die warten muss, ob's vielleicht doch noch ein Doppelklick wird.

Zitat
Dann habe ich noch den Dimmer (HMW-LC-Dim1L-DR) meines Wohnzimmer´s angelernt, auch hier Funktion des kurzen und auch des langen tastendruckes voll funktionsfähig. Aber beim hoch und runter dimmen geht es langsamer wie bei einem Original HMW-Modul. Das Licht wird ja so stufenweise heller und dunkler, vom gefühl her dauert jede Stufe die es beim langen Tastendruck heller (oder dunker) wird doppelt so lange wie bei einem Original HMW-Tastereingang. Ich denke das bei HBW das zyklische Senden des langen Tastendruckes eine längere Pausenzeit dazwischen hat.
Also eigentlich müsste das gleich sein. Schneller als alle 300ms geht auch kaum. ...aber vielleicht kann das mal jemand messen.

Zitat
Aber ansonsten eine sehr geile Sache, Respekt und Anerkennung.
Danke

Zitat
Jetzt fehlt nur noch das man die Eingänge noch auf Ausgänge umschalten könnte um dann damit LED´s zur Statusanzeige zu nutzen. Somit würde sich die Nutzung dieser z.B. Gira 6-Fach Taster mit 6 LED´s wieder ergeben.
Das wird dann aber wieder etwas komplexer. Mal sehen...
Kannst Du mal einen Link zu den Gira-Teilen schicken?

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 23 Februar 2017, 17:34:39
Hi!

Wollte mich nach ein paar Tagen in Produktion nur noch mal bedanken! Das Teil läuft bisher super stabil und ohne Probleme!
DANKE nochmal!

Cheers

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 23 Februar 2017, 18:29:24
Seltsam. Eigentlich schicken die HBW-Teile auch ein ACK. Vielleicht braucht's da noch ein bisschen mehr oder das Timing stimmt nicht so genau. Das werde ich aber nicht weiter untersuchen, da mir die CCU nicht wichtig ist.
Ich habe gestern noch ein wenig damit rum gespielt, das HBW-Gerät schickt eine Rückmeldung, zumindest kommt eine Rückmldung in der CCU-WebUI wenn ich etwas an Geräteeinstellungen ändere, da kommt aber nur ein Feld, das die Übertragung erfolgreich war, ohne Namen, ohne Bild usw. wie es bei Originalen HMW-Geräten Wäre (Siehe Dateianhänge). Ich denke einfach das Problem ist, das das HBW Gerät in der CCU einfach keinen Namen hat, daher wird es bei erstellen der Direktverknüpfungen garnicht erst angezeigt.

Das hat jetzt aber nichts mit der CCU zu tun. ...oder vielleicht doch. Möglicherweise ist das Teil doch nicht ganz so 100% angelernt und versucht ein ACK von der CCU zu bekommen und bekommt doch keine. Kannst mal in der Arduino-Umgebung den seriellen Monitor einschalten und nachsehen, was auf dem Bus los ist, wenn Du die Taste drückst?
Ja, es kommt ein ACK beim langen Tastendruck zurück, zumindest interpretiere ich das so, siehe Screenshot im Anhang


Möglicherweise ist das aber auch ein Problem der Button-Lib, die warten muss, ob's vielleicht doch noch ein Doppelklick wird.
Also eigentlich müsste das gleich sein. Schneller als alle 300ms geht auch kaum. ...aber vielleicht kann das mal jemand messen.

Ich habe ein USB-Oszi, ich werde das mal an den RS485 Bus hängen und sehen ob ich den Zyklus vom Langen Tastendruck mal messen kann, bei HBW und zum Verhleich bei HMW, mache ich heute Abend dann oder Morgen, mal sehn.

EDIT: Habe das gerade mal getestet, HBW braucht pro zyklus beim langen Tastendruck etwa 600ms, aber auf dem Bus sind dann kurz nacheinander 2 Spannungsspitzen, welche im Gegensatz zum HMW auch breiter sind. Original HMW sendet alle 300ms und da ist jeweils immer nur eine schmale Spitze zu sehen. Irgendwas macht HBW scheinbar anders, aber HMW und HBW verstehen sich untereinander. Im Screenshot ist ein div gleich 0,5sec. HBW braucht ca. 3 sekunden für 5 zyklen, HMW braucht dafür nur ca. 1,5 sec.

Das wird dann aber wieder etwas komplexer. Mal sehen...
Kannst Du mal einen Link zu den Gira-Teilen schicken?
Ich habe mir überlegt das es ja eigentlich sogar ausreicht, wenn man 6 feste Tastereingänge und 6 Ausgänge konfiguriert für die LED´s in den GIRA-Teilen, dann pappt man nen Nano oder nen Mini hinten dran und versenkt das in einer UP-Dose. Somit hätte man dann einen Kompletten Wired 6 Fach Tastsensor mit Anzeige LED´s. Hier ein Link dazu:

https://www.amazon.de/Gira-2003100-Tastsensor-potentialfrei-reinwei%C3%9F/dp/B000UVZ3M4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487870305&sr=8-1&keywords=2003100+gira (https://www.amazon.de/Gira-2003100-Tastsensor-potentialfrei-reinwei%C3%9F/dp/B000UVZ3M4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487870305&sr=8-1&keywords=2003100+gira)

EDIT: und hier noch ein PDF dazu:

http://download.gira.de/data2/20011210.pdf (http://download.gira.de/data2/20011210.pdf)

hab grad gesehen das Teil hat sogar noch eine Hintergrundbeleuchtung, vielleicht gäbe es ja noch eine Möglichkeit einen 7ten Ausgang zu machen, Pin 12 wäre ja noch Frei am Arduino ;-)


EDIT: 1x Dateianhang gelöscht!!!

 


MfG Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 24 Februar 2017, 08:39:31
Hier ein Link dazu:

https://www.amazon.de/Gira-2003100-Tastsensor-potentialfrei-reinwei%C3%9F/dp/B000UVZ3M4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487870305&sr=8-1&keywords=2003100+gira (https://www.amazon.de/Gira-2003100-Tastsensor-potentialfrei-reinwei%C3%9F/dp/B000UVZ3M4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487870305&sr=8-1&keywords=2003100+gira)
Naja, 57€... Da kann man sich gleich bei haus-bus.de ein 6fach-Taster mit Mikrocontroller holen und das HBW-Zeugs portieren...
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 24 Februar 2017, 09:15:36
Ich habe ein USB-Oszi,
Nützlich... Hast Du einen Link?

Zitat
EDIT: Habe das gerade mal getestet, HBW braucht pro zyklus beim langen Tastendruck etwa 600ms, aber auf dem Bus sind dann kurz nacheinander 2 Spannungsspitzen
Ich habe mir jetzt mal genauer angeschaut, was vom seriellen Monitor kommt. Folgendes passiert meiner Meinung nach:
Der HBW-Sen-SC12 sendet einen Tastendruck (4B) an den Dimmer. Dann wartet es auf ein ACK.
Der Dimmer sendet eine i-Message (69), wahrscheinlich mit dem aktuellen Stand, zurück an den HBW-Sen-SC12. Diese Nachricht ist implizit ein ACK, was vom HBW-Sen-SC12 erkannt wird. Allerdings ist es eben nicht nur ein ACK, weswegen der Dimmer seinerseits ein ACK erwartet, was aber nicht kommt.
Nach einer gewissen Zeit wiederholt der Dimmer dann seine 69-Nachricht, da er ja kein ACK bekommen hat. Jetzt wartet der HBW-Sen-SC12 nicht mehr auf ein ACK und erkennt richtig, dass er selbst ein ACK senden muss. 
Wahrscheinlich geht dabei irgendwie der nächste long_press verloren.

Dass der Dimmer eine i-Message sendet hätte ich so nicht erwartet. Da muss ich wohl nochmal genauer hinschauen. Momentan bin ich allerdings an der FHEM-Seite am Basteln, da wird das noch ein bisschen dauern.

Gruß,
   Thorsten

 
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 24 Februar 2017, 10:24:15
So, jetzt habe ich mir das mal als Issue im Git gegeben, damit es nicht komplett in Vergessenheit gerät.
https://github.com/ThorstenPferdekaemper/HBWired/issues/1
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 24 Februar 2017, 23:33:21
Nützlich... Hast Du einen Link?

Klar: https://www.conrad.de/de/Search.html?search=Oszilloskop-Vorsatz%20pico%20PicoScope%202204A%2010%20MHz%202-Kanal%2050%20MSa%2Fs%208%20kpts%208%20Bit%20Digital-Speicher%20(DSO),%20Funktionsgenerator,%20Spectrum-Analyser%20-%201005264&sc.queryFromSuggest=true&searchType=SUGGEST&searchSource=SUGGEST_PRODUCT&category=%1FMesstechnik%2B%2526%2BNetzger%25C3%25A4te%1FMessger%25C3%25A4te (https://www.conrad.de/de/Search.html?search=Oszilloskop-Vorsatz%20pico%20PicoScope%202204A%2010%20MHz%202-Kanal%2050%20MSa%2Fs%208%20kpts%208%20Bit%20Digital-Speicher%20(DSO),%20Funktionsgenerator,%20Spectrum-Analyser%20-%201005264&sc.queryFromSuggest=true&searchType=SUGGEST&searchSource=SUGGEST_PRODUCT&category=%1FMesstechnik%2B%2526%2BNetzger%25C3%25A4te%1FMessger%25C3%25A4te)


Ich habe mir jetzt mal genauer angeschaut, was vom seriellen Monitor kommt. Folgendes passiert meiner Meinung nach:
Der HBW-Sen-SC12 sendet einen Tastendruck (4B) an den Dimmer. Dann wartet es auf ein ACK.
Der Dimmer sendet eine i-Message (69), wahrscheinlich mit dem aktuellen Stand, zurück an den HBW-Sen-SC12. Diese Nachricht ist implizit ein ACK, was vom HBW-Sen-SC12 erkannt wird. Allerdings ist es eben nicht nur ein ACK, weswegen der Dimmer seinerseits ein ACK erwartet, was aber nicht kommt.
Nach einer gewissen Zeit wiederholt der Dimmer dann seine 69-Nachricht, da er ja kein ACK bekommen hat. Jetzt wartet der HBW-Sen-SC12 nicht mehr auf ein ACK und erkennt richtig, dass er selbst ein ACK senden muss. 
Wahrscheinlich geht dabei irgendwie der nächste long_press verloren.

Dass der Dimmer eine i-Message sendet hätte ich so nicht erwartet. Da muss ich wohl nochmal genauer hinschauen. Momentan bin ich allerdings an der FHEM-Seite am Basteln, da wird das noch ein bisschen dauern.

macht nix, ich find das Cool, das sich jemand gedanken macht und da noch was brauchbares bei raus kommt. Ich unterstütze sowas gerne. Ich habe nur von der programmiererei kein Plan. Wenn du irgendwelche tests brauchst im seriellen monitor, ich kann behilflich sein, ich habe alle Wiredgeräte die es gibt/gab hier mehrfach verbaut, ausser nen HMW-IO-12/14DR (oder wie das ding heißt) und einen 2 fach hutschienen schaltaktor habe ich auch nicht.

Im übrigen ist auch ein kurzer HBW Tastendruck im Oszi breiter als einer von HMW. Kann ich wenn du willst nochmal aufzeichnen


MfG Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 25 Februar 2017, 08:01:57
Klar: https://www.conrad.de/de/Search.html?search=Oszilloskop-Vorsatz%20pico%20PicoScope%202204A%2010%20MHz%202-Kanal%2050%20MSa%2Fs%208%20kpts%208%20Bit%20Digital-Speicher%20(DSO),%20Funktionsgenerator,%20Spectrum-Analyser%20-%201005264&sc.queryFromSuggest=true&searchType=SUGGEST&searchSource=SUGGEST_PRODUCT&category=%1FMesstechnik%2B%2526%2BNetzger%25C3%25A4te%1FMessger%25C3%25A4te (https://www.conrad.de/de/Search.html?search=Oszilloskop-Vorsatz%20pico%20PicoScope%202204A%2010%20MHz%202-Kanal%2050%20MSa%2Fs%208%20kpts%208%20Bit%20Digital-Speicher%20(DSO),%20Funktionsgenerator,%20Spectrum-Analyser%20-%201005264&sc.queryFromSuggest=true&searchType=SUGGEST&searchSource=SUGGEST_PRODUCT&category=%1FMesstechnik%2B%2526%2BNetzger%25C3%25A4te%1FMessger%25C3%25A4te)
Danke. Mal sehen, vielleicht besorge ich mir das auch. Für die ganzen Analysen ist es schon praktisch.

Zitat
Im übrigen ist auch ein kurzer HBW Tastendruck im Oszi breiter als einer von HMW. Kann ich wenn du willst nochmal aufzeichnen
Ja, das wäre gut. Mit dem seriellen Monitor reicht.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 25 Februar 2017, 12:26:57
Naja, 57€... Da kann man sich gleich bei haus-bus.de ein 6fach-Taster mit Mikrocontroller holen und das HBW-Zeugs portieren...
Gruß,
   Thorsten

52€ mit mikrocontroler der 6-fach taster, das ist auch nicht schlecht. wie stellst du dir eine portierung vor? Arduino bootloader drauf und dann im prinzip das Programm vom HBW-Sen-SC12 hinterher?

Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 25 Februar 2017, 16:40:29
52€ mit mikrocontroler der 6-fach taster, das ist auch nicht schlecht. wie stellst du dir eine portierung vor? Arduino bootloader drauf und dann im prinzip das Programm vom HBW-Sen-SC12 hinterher?
Das weiß ich noch nicht, aber irgendwie muss das Ding zu programmieren sein, sonst wär's ja witzlos. Wie das dann genau geht muss man dann halt sehen.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 26 Februar 2017, 17:20:58

Ja, das wäre gut. Mit dem seriellen Monitor reicht.

Hallo, habe das jetzt mal im seriellen Monitor aufgezeichnet, zu Vergleichszwecken jeweils HMW und HBWzu Dimmer und Relaisausgang am 12/7er IO-Modul.
bei HMW gehts irgendwie immer los mit FF:FF:FF:FF, bei HBW irgendwie nicht, was auch immer das heißen soll....

Jeweils ab der blauen Linie wird das Licht eingeschaltet, ab der roten wieder aus.

EDIT: Dateianhänge gelöscht!

 
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 26 Februar 2017, 17:43:15
Hi,
die ganzen Screenshots sind sehr schwer zu analysieren. Wäre es möglich, das irgendwie in Code-Tags oder als Datei zu machen?
Danke&Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 01 März 2017, 00:32:04
Hi,
die ganzen Screenshots sind sehr schwer zu analysieren. Wäre es möglich, das irgendwie in Code-Tags oder als Datei zu machen?
Danke&Gruß,
   Thorsten

hab dir das per PN zukommen lassen.

Wie kann ich eigentlich ohne FHEM die seriennummer ändern, geht das auch über die serielle Verbindung?

MfG Matthi
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 01 März 2017, 09:40:37
hab dir das per PN zukommen lassen.
Ok, ich werde aber ein bisschen brauchen, das zu analyisieren.

Zitat
Wie kann ich eigentlich ohne FHEM die seriennummer ändern, geht das auch über die serielle Verbindung?
Im Prinzip geht das, ist aber schwierig. Du musst den Aufbau der Nachrichten kennen und u.A. auch eine Prüfsumme berechnen. Das macht FHEM sonst für Dich.
Übrigens geht das nur für "meine" HBW-Module. Für die originalen HMW-Module geht das gar nicht.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 11 März 2017, 13:21:14
Wie kann ich eigentlich ohne FHEM die seriennummer ändern, geht das auch über die serielle Verbindung?
Jetzt ist mir dazu doch noch was eingefallen.
In der Datei HBWired.cpp (das gehört zu den Homebrew-Libs) solltest Du das hier finden:
     void HBWDevice::readAddressFromEEPROM(){
       uint32_t address = 0;

       for(byte i = 0; i < 4; i++){
       address <<= 8;
       address |= EEPROM.read(E2END - 3 + i);
       }
       if(address == 0xFFFFFFFF)
       address = 0x42FFFFFF;
       setOwnAddress(address);
     }
Wenn Du das ersetzt durch folgendes:
     void HBWDevice::readAddressFromEEPROM(){
       uint32_t address = 0;

       for(byte i = 0; i < 4; i++){
       address <<= 8;
       address |= EEPROM.read(E2END - 3 + i);
       }
       if(address == 0xFFFFFFFF)
       address = 0x1A3B5C7D;
       setOwnAddress(address);
     }
...dann änderst Du den Default auf 1A3B5C7D.
Du kannst auch sagen, dass Du sowieso nie etwas an der Adresse ändern willst, dann müsste es so gehen:
     void HBWDevice::readAddressFromEEPROM(){
        setOwnAddress(0x1A3B5C7D);
     }

Dann neu übersetzen und auf den Arduino laden natürlich. 

Eine Alternative wäre, Dir einen eigenen Sketch zu schreiben, der die gewünschte Adresse in die oberen 4 Byte des EEPROMs schreibt. Dann geht's (danach) auch mit der unveränderten Firmware.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 11 März 2017, 23:12:08
Okay, das werd ich mal probieren mit dieser. .cpp datei, dann kann ich dann mal eins kompakt für ne up Dose zusammenbauen für produktiveinsatz.

MfG Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: pula am 23 März 2017, 20:45:31
Hi!

Wollte mich nach über einem Monat produktivem Einsatz mit 12 Tastern ohne ein einziges Problem bei Thorsten noch einmal GANZ HERZLICH für die Mühe bedanken!!!!!!

cheers,

Pula
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 23 März 2017, 21:13:44
Bitteschön!
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 27 März 2017, 20:15:15
Hi!

Wollte mich nach über einem Monat produktivem Einsatz mit 12 Tastern ohne ein einziges Problem bei Thorsten noch einmal GANZ HERZLICH für die Mühe bedanken!!!!!!

cheers,

Pula

Hallo. Mein HBW-Sen-SC-12 ist immernoch auf dem beradboard und funktioniert auch noch. Die Taster sind zwar alle mehr oder weniger mit Sinnlosen Funktionen belegt, aber es ist bis jetzt dauerhaft angeschlossen und funktioniert. Habe erst einmal ein andere Projekt mit arduino am laufen, ich will eine 400m  Drahtschleife in einem Zaun überwachen auf Durchgang und Spannungsverlust wegen Manipulation, falls das mal einer kurz schliesst, Datenübertrageung per Ethernet-Shield. Das Programm funktioniert schon ganz gut, so lerne ich die Programmierung des Arduino prima kennen.

 Mfg Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: QLink am 02 April 2017, 13:22:24
Das weiß ich noch nicht, aber irgendwie muss das Ding zu programmieren sein, sonst wär's ja witzlos. Wie das dann genau geht muss man dann halt sehen.
Gruß,
   Thorsten

Hi Leute,

hat das Thema schon jemand verfolgt ? Ich wäre sehr interessiert daran(und ich vermute viele andere auch) einen fertigen HMW 6fach Taster möglichst einfach realisieren zu können.
Hab von Arduino & Co. leider so gut wie keinen Plan, daher wäre es genial wenn man diesen 6fach Taster mit Controller mit einer portierten Version von Thorstens HBW-Sen-SC-12 bespielen könnte und das Ding dann tut was es soll :)

Wäre das so in meinen einfach ausgedrückten Worten eventuell möglich ?

Beste Grüße
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 03 April 2017, 08:46:21
Hi,
ich habe gerade das Gespräch mit den Leuten von haus-bus.de aufgenommen. Sie sagen, dass sie da dran wären und dass es auf GitHub veröffentlicht werden wird. Weitere Details weiß ich noch keine.
Gruß,
   Thorsten
 
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: ManfredC am 09 April 2017, 13:36:10
Moin,

ich hab mal so einen Taster bestellt. Leider verwenden sie einen XMEGA, keinen ADUINO kompatiblen Pozessor. Auf GitHub finden sich auch Sourcen aus dem HBW Projekt. Ob das ganze schon irgendwie lauffähig ist: keine Ahnung.

https://github.com/haus-bus/MultitasterSD6/tree/HM-Wired (https://github.com/haus-bus/MultitasterSD6/tree/HM-Wired)

Es gibt ein Xmegaduino Projekt, aber das scheint schon länger tot: https://github.com/Xmegaduino/Xmegaduino (https://github.com/Xmegaduino/Xmegaduino)

@Thorsten:

ich kann Dir den Taster gerne zur Verfügung stellen wenn Interesse besteht.

Grüße,

Manfred

Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 09 April 2017, 23:16:19
ich hab mal so einen Taster bestellt. Leider verwenden sie einen XMEGA, keinen ADUINO kompatiblen Pozessor. Auf GitHub finden sich auch Sourcen aus dem HBW Projekt. Ob das ganze schon irgendwie lauffähig ist: keine Ahnung.
Glaub ich nicht, da sie irgend eine alte Version verwenden, die nicht so richtig läuft. Damit ist es ganz schön schwierig.

Zitat
ich kann Dir den Taster gerne zur Verfügung stellen wenn Interesse besteht.
Interesse besteht schon, aber wenig Zeit...
Ich hatte gehofft, dass sich die Leute von haus-bus.de nochmal melden, aber anscheinend frickeln die lieber selber dran rum.
Gruß,
   Thorsten 
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 20 April 2017, 22:48:55
Ich hatte gehofft, dass sich die Leute von haus-bus.de nochmal melden, aber anscheinend frickeln die lieber selber dran rum.
Inzwischen hat sich doch ein Kontakt ergeben und es sieht ganz gut aus. Wie lange das jedoch dauert kann ich nicht sagen.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 22 April 2017, 09:11:15
Hi,
ich habe zu dem 6fach-Taster jetzt einen eigenen Thread aufgemacht:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,70929.msg624430.html#msg624430
Gruß,
    Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Lonie am 18 Mai 2017, 18:18:32
Hallo Thorsten,

vor lauter Mut und wenig Zeit habe ich mir einen Nano geschnappt und die HBW FW drauf geflashed.

Quelle: https://github.com/ThorstenPferdekaemper/HBWired

Schließe ich diesen an den Bus an wird er tadellos von fhem erkannt und als neues Gerät als HMW_GENERIC angelegt. Wie zu erwarten werden in fhem keine Eingänge angezeigt da noch etwas fehlt. Im nächsten Schritt habe ich die Gerätebeschreibungsdatei unter FHEM/lib/HM485/devices/xml abgelegt und die pm daraus konvertiert
sudo -u fhem perl xmlHelper.pl -inputFile ../Devices/xml/hbw_sen_key_12.xml -outputPath ../Devices

Danach habe ich das Device gelöscht und fhem neu gestartet.
Leider verweigert fhem jetzt den Dienst mit folgendem Eintrag im Log.
2017.05.18 17:37:11 2: autocreate: define HBW_Sen_Key_12_HBW4073471 HM485 42FFFFFF HM485LAN
2017.05.18 17:37:11 2: autocreate: define FileLog_HBW_Sen_Key_12_HBW4073471 FileLog ./log/HBW_Sen_Key_12_HBW4073471-%Y.log HBW_Sen_Key_12_HBW4073471
2017.05.18 17:37:12 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: Request config for device 42FFFFFF
Not a HASH reference at FHEM/lib/HM485/Device.pm line 1384.

Lösche ich die xml und pm Datei wieder startet es ohne Probleme.

Hattest du schonmal einen ähnlichen Fall bzw. kannst mir helfen an welcher Stelle ich suchen könnte? Da das Gerät einige im Einsatz haben vermute ich den Fehler auf meiner Seite.

Grüße
Marcel
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 18 Mai 2017, 18:39:10
Hi,
hol Dir mal die neueste Version vom HM485-Modul. Also sicherstellen, dass der master-Branch im update list steht und ein update machen.
Dann die neu generierte .pm-Beschreibungsdatei löschen (aber nicht die XML) und vergessen, dass man das Generieren jemals manuell machen musste.
Dann shutdown restart und hoffentlich freuen.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Lonie am 18 Mai 2017, 20:33:55
Dank dir für die schnelle Hilfe. Das pm File automatisch generieren lassen war die Lösung. Danach lief es, bis auf ein paar kleine Problemchen super. Jetzt muss das ganze nur noch in eine Form gebracht werden die in ner Dose verschwinden kann  ;D


Grüße
Marcel
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 18 Mai 2017, 20:39:02
Dank dir für die schnelle Hilfe. Das pm File automatisch generieren lassen war die Lösung.
Ah, Du hast xmlHelper verwendet, obwohl schon auf der neusten Version.
Ich hab mir da mal einen Merker gemacht:
https://github.com/kc-GitHub/FHEM-HM485/issues/56

Zitat
bis auf ein paar kleine Problemchen
Was denn für welche?

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Lonie am 19 Mai 2017, 08:18:53
Guten Morgen Thorsten,

ja, der war irgendwie da und in den HBW Tutorial ist er auch erwähnt. Deswegen ging ich davon aus dass man hier Hand anlegen muss.


Ich bin mir nicht ganz sicher was der Grund war und kann nur die Auswirkungen beschreiben. Nachdem ich ja etliche erfolglose Versuche mit dem HBW Gerät hinter mir hatte zeigten meiner 12/7er keine Reaktion mehr. Im fhem Log lieferten sie Timeouts und ein Schalten über eingerichtete peerings auf dem selben 12/7er war auch erfolglos. Zu dem Zeitpunkt war das HBW Gerät nicht am Bus. Abhilfe schaffte ein Neustart des Bus und aller zugehörigen Geräte durch Stromentzug.

Was mir dabei noch aufgefallen ist sind freezes von fhem wenn ein Busteilnehmer nicht erreichbar ist. Da müsste ich aber wohl mit apptime mal nachsehen welche Stelle genau dafür verantwortlich ist. Wie da der HMLAN1 mit reinspielt geht an meinem Wissen jetzt allerdings völlig vorbei.

zwischen 20:30:28 und 20:32:19 wurde das HBW Gerät vom Bus getrennt.
2017.05.18 20:30:28 2: autocreate: define HBW_Sen_Key_12_HBW4073471 HM485 42FFFFFF HM485LAN
2017.05.18 20:30:28 2: autocreate: define FileLog_HBW_Sen_Key_12_HBW4073471 FileLog ./log/HBW_Sen_Key_12_HBW4073471-%Y.log HBW_Sen_Key_12_HBW4073471
2017.05.18 20:30:28 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: Request config for device 42FFFFFF
2017.05.18 20:30:28 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: Lese Eeprom 42FFFFFF
2017.05.18 20:32:19 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: RESPONSE TIMEOUT for 42FFFFFF
2017.05.18 20:32:30 1: 192.168.2.210:1000 disconnected, waiting to reappear (HMLAN1)
2017.05.18 20:32:30 1: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition disconnected
2017.05.18 20:32:30 1: Perfmon: possible freeze starting at 20:32:20, delay is 10.506
2017.05.18 20:32:30 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: Request config for device 42FFFFFF
2017.05.18 20:32:30 3: HBW_Sen_Key_12_HBW4073471: Lese Eeprom 42FFFFFF
2017.05.18 20:33:31 1: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition init
2017.05.18 20:33:31 1: 192.168.2.210:1000 reappeared (HMLAN1)
2017.05.18 20:33:31 1: HMLAN_Parse: HMLAN1 new condition ok

Grüße
Marcel
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 19 Mai 2017, 09:13:59
ja, der war irgendwie da und in den HBW Tutorial ist er auch erwähnt. Deswegen ging ich davon aus dass man hier Hand anlegen muss.
Ich habe das jetzt aus dem Tutorial rausgeworfen. Außerdem siehe den github-Link in meinem Post vorher.
...den Rest schaue ich mir später mal an.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 19 Mai 2017, 22:06:56
Was mir dabei noch aufgefallen ist sind freezes von fhem wenn ein Busteilnehmer nicht erreichbar ist.
Das ist jetzt korrigiert. Bitte mal update machen.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Lonie am 19 Mai 2017, 22:41:00
Dank dir für die flotte Behebung. fhem ist jetzt auch noch bedienbar wenn ein Busteilnehmer nicht gefunden wird.

Ich möchte auch nochmal sagen dass du ne Mega geniale Arbeit geleistet hast. Mit etwas Geschick und kleinem Portmonnaie bekommt man stabile Komponenten die den original HMW Produkten in fast nichts nachstehen.
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 19 Mai 2017, 22:43:27
Ich möchte auch nochmal sagen dass du ne Mega geniale Arbeit geleistet hast. Mit etwas Geschick und kleinem Portmonnaie bekommt man stabile Komponenten die den original HMW Produkten in fast nichts nachstehen.
Danke!
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 20 Mai 2017, 07:38:39
Hi,
hier waren noch ein paar Sachen offen...

Ich bin mir nicht ganz sicher was der Grund war und kann nur die Auswirkungen beschreiben. Nachdem ich ja etliche erfolglose Versuche mit dem HBW Gerät hinter mir hatte zeigten meiner 12/7er keine Reaktion mehr. Im fhem Log lieferten sie Timeouts und ein Schalten über eingerichtete peerings auf dem selben 12/7er war auch erfolglos. Zu dem Zeitpunkt war das HBW Gerät nicht am Bus. Abhilfe schaffte ein Neustart des Bus und aller zugehörigen Geräte durch Stromentzug.
Das ist wirklich etwas seltsam, vor Allem wenn sogar interne Peerings nicht mehr gehen. Die sind nämlich, wenn sie mal eingerichtet sind, von FHEM unabhängig. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass aus irgendeinem Grund (fehlender "Abschlusswiederstand"?) auf dem Bus viel los war und das die Geräte verwirrt hat. Aber so lange das nicht mehr auftritt werden wir es wohl nicht erfahren.

Zitat
Wie da der HMLAN1 mit reinspielt geht an meinem Wissen jetzt allerdings völlig vorbei.
Der HMLAN (also der von eq3) braucht alle 30 Sekunden oder so ein "Keepalive"-Signal. Wenn er das nicht bekommt, dann trennt er die Verbindung. Ich glaube, FHEM (also das HMLAN-Modul) sendet das Signal alle 20 Sekunden. Wenn jetzt irgendwas blockiert, dann kann es passieren, dass der HMLAN nicht mehr "drankommt" bevor der HMLAN (also das physikalisch Gerät) von sich aus die Verbindung trennt. Ab einer "Blockierung" von 10 Sekunden kann das passieren, ab 30 Sekunden passiert es zwangsläufig.
...so zumindest meine Theorie.

Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: rrinsch am 31 August 2017, 21:20:03
Hallo zusammen,

möchte mich an dieser Stelle auch mal bedanken. Habe bis heute stillschweigend mitgelesen und umgesetzt. Habe die Komponenten im Produktiveinsatz und MEINE Frau ist sehr zufrieden. Nochmals Danke.

Nach der Abkündigung der original Homematic Komponenten für die UP Wired Teile eine echte Alternative. Hat uns nach Fertigstellung der Verkabelung erwischt. Neue Leitungen verlegen kam nicht mehr in Frage. Haussegen hing wegen dem "komischen Busquatsch" richtig schief.

Habe nun zwei "kleinere Fragen".

1) Komponenten können in der CCU angesprochen und in Programme eingebunden werden. Nur Einstellen kann ich nichts. So gewollt oder habe ich etwas falsch gemacht ?

2) Ich würde nämliche gerne auf einen Schaltereingang einen PIR Melder anschließen. Dafür müsste ich aber die Eingänge ändern können. Oder direkt in dem Arduino Script ?

Grüße,
Ralf
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 31 August 2017, 21:43:10
1) Komponenten können in der CCU angesprochen und in Programme eingebunden werden. Nur Einstellen kann ich nichts. So gewollt oder habe ich etwas falsch gemacht ?
Also eigentlich ist das hier ein FHEM-Forum... Ich habe schon vor einiger Zeit aufgegeben, das ganze auch für die CCU zu testen. Das ist einfach zu nervig. Im Prinzip müssten aber die Einstellmöglichkeiten für die CCU genau dieselben sein wie für FHEM. Man muss halt die XML-Datei an die richtige Stelle kopieren und dann neu starten.
Meine Empfehlung wäre dazu sowieso FHEM zu nehmen.

Zitat
2) Ich würde nämliche gerne auf einen Schaltereingang einen PIR Melder anschließen. Dafür müsste ich aber die Eingänge ändern können. Oder direkt in dem Arduino Script ?
Ich bin mir nicht sicher, ob der HBW-Sen-Key-12 wirklich so toll für einen Bewegungsmelder ist. Da dürfte dann mal ein SHORT_PRESS, mal ein LONG_PRESS, mal ein DOUBLE kommen. (Je nachdem, was der PIR genau liefert.) Das klingt für mich eher danach, dass man dafür ein anderes Modul bräuchte.
...oder halt selbst am Code rumschrauben.

Gruß,
    Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC-12
Beitrag von: Matthi140 am 28 Januar 2018, 16:40:42
Hallo Thorsten, ich bin auch wieder mal am Start :-)

Ich habe mit jetzt mal so ne Tasterschnittstelle auf so einem Prototyp Board zusammengelötet, das funktioniert ganz prima, auch das mit der Ardessänderung über die .cpp Datei, wie weiter oben beschrieben funktioniert. Nun bin ich selber etwas am rumstricken an der Software, denn ich würde gerne noch ein paar Ausgänge haben, also ich will gerne alles was Taster sind erstmal auf die Analogeingänge legen, damit möglichst viel Digital frei ist :-). Das ganze klappt auch soweit, allerdings würde ich auch gern den Pin8 frei haben, aber das klappt nicht. im Sketch selber gibt es zwar die Zuweisung, aber wenn ich das auf A0 umstelle passiert rein garnichts.

#define BUTTON A0  // Button fuer Factory-Reset etc.

Wenn ich aber in dem Array wo die ganzen Eingänge benannt sind den Pin8 als Taster hinzu füge

#define PIN_ARRAY uint8_t pins[NUM_CHANNELS] = {A1, A2, A3, A4, A5, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11};

 funktioniert der dann als normaler Taster und zusätzlich wird auch die Meldung zum anlernen an die Zentrale geschickt.

Taster Pin 8
T: FD:FF:FF:FF:FF:F8:42:00:00:01:12:41:00:95:00:01:00:48:42:57:37:32:39:36:32:35:37:49:6C
T: FD:FF:FF:FF:FF:F8:42:00:00:01:06:4B:08:00:B6:38:BE

anderer Taster
T: FD:FF:FF:FF:FF:F8:42:00:00:01:06:4B:07:00:E6:87:D6


Ich denke dieser Pin8 ist noch irgendwo anders verankert, aber wo?

Mfg Matthias
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 28 Januar 2018, 21:13:18
Hi,
irgendwo im Coding steht das:
device->setConfigPins();  // 8 and 13 is the default
Das kannst Du ändern auf
device->setConfigPins(A0);  // 8 and 13 is the default
Du kannst auch noch einen zweiten Parameter mitgeben, falls Du auch den Config-LED-Pin ändern willst. Mit 0xFF schaltet man das ganze komplett ab.
Also z.B.
device->setConfigPins(A0,0xFF);  // 8 and 13 is the default
...würde Dir erlauben sogar noch Pin13 als Ausgang zu verwenden.

Vielleicht wäre es aber noch einfacher, A0 als Ausgang zu nehmen. Das geht nämlich auch.
Gruß,
   Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 03 Februar 2018, 22:33:00
Hallo, sehr interessant, vielen Dank für die Info. Ich habe letztes Wochenende mal das Tutorial ein Stück durchgespielt, das scheint ja irgendwie anders aufgebaut zu sein.

Ich werde morgen mal bissl weiter rum probieren, mal sehen wie weit ich komme. mit einem Nano oder Pro Mini wären ja dann theoretisch 17 Tastereingänge möglich bzw.  noch ein paar Ausgänge.

MfG Matthi
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Thorsten Pferdekaemper am 03 Februar 2018, 22:41:47
Hallo, sehr interessant, vielen Dank für die Info. Ich habe letztes Wochenende mal das Tutorial ein Stück durchgespielt, das scheint ja irgendwie anders aufgebaut zu sein.
Ich habe auch mal kurz reingeschaut. Anscheinend habe ich das mit den configPins im Tutorial einfach vergessen...
Gruß,
    Thorsten
Titel: Antw:HBW-Sen-SC8 - Aktuelle Version
Beitrag von: Matthi140 am 12 Februar 2018, 21:19:49
Ja,  naja nicht so schlimm, geht ja trotzem. Ich habe das ganze jetzt durch, ist eigentlich recht verständlich das ganze, kann man auch erweitern oder anders machen oder wie auch immer, ich habe jetzt 6 taster (A0 bis A5), 6 Ausgänge(8-13) und 3 Dimmer (5-7). Ich arbeite mit meiner CCU1 statt FHEM, allerdings im Produktivsystem (was bisher sogar noch funktioniert. ::))
Man kann leider keine Direktverknüpfungen machen (steht ja auch im tutorial auf der letzten seite) aber mit bissl fummelei kann man bestimmt den HBW-Sen-SC12 Sketch und XML-Datei als grundlage dazu nutzen, dann gehen zumindest schonmal schonmal die Taster. Bei den Ausgängen wäre es toll wenn man die noch zum blinken hin bekommt, so wie die original Homematic Geräte über Direktverknüpfung.

Für weitere Spielereinen hab ich mir jetzt son LAN-RS485 Adapter bestellt und ne CCU2 auf nen Rasperry aufgesetzt, im Produktivsystem habe ich angst  :-\

MfG Matthi