FHEM Forum

Verschiedenes => Off-Topic => Thema gestartet von: Reinhart am 17 September 2017, 11:50:54

Titel: Xymon Netzwerküberwachung
Beitrag von: Reinhart am 17 September 2017, 11:50:54
Hallo!

Eigentlich hat mir BigBrother schon immer besser gefallen als Nagios. Es ist auch sehr einfach von jederman in einer einzigen Datei zu konfigurieren und zu pflegen und ist sehr übersichtlich. Das Produkt wurde später in Xymon umgetauft.

Mit Wheezy auf einem Raspberry lief das Tool ohne Probleme, allerdings mit Jessie oder Stretch muss man die Apache2 Konfigurationsdatei anpassen, damit der Zugriff via Browser wieder erfolgen kann.

sudo apt-get install xymonso einfach wird xymon auf einem Raspberry mit Jessie oder Stretch installiert

In /etc/xymon wird dann in der hosts.cfg die zur Anzeige benötigten Dienste oder Geräte definiert.

zB:
group-except dns|sslcert|dvb|mythweb|bbd|xymond|xymongen|xymonnet|xymonproxy <font size="+1">Servers</font>
10.0.0.5 Raspberry # bbd NET:hetzner testip http://user:passwort@10.0.0.5:8083/fhem
10.0.0.6   Raspberry2  # bbd NET:hetzner testip http://10.0.0.6
10.0.0.64  Raspberry3  # bbd NET:hetzner testip http://10.0.0.64
10.0.0.1   Server      # bbd NET:hetzner testip http://10.0.0.1/wiki/index.php/Hauptseite

group-only pop3|imap|rbl|webmail|conn|sslcert|info <font size="+1">Mailserver Dienste</font>
40.101.55.50 Outlook # NET:hetzner testip pop3 imap delayred=pop3:10

group-compress <font size=”+1″>Sonoff 8266</font>
10.0.0.110  Pow1_Gefrierschrank_UG  # NET:hetzner testip http://10.0.0.110:80/
10.0.0.61   Pow2_Gefrierschrank_OG  # NET:hetzner testip http://10.0.0.61:80/
einfache Konfigurationszeilen von 3 Raspberry, einem Windows Server und einem externen Outlook-Server von Outlook.com und 2 Sonoff Geräten.

Entscheidend für den erfolgreichen Zugriff ist die Datei /etc/apache2/apache2.conf. Hier sind einige Anpassungen notwendig, siehe Anhang.

Im Bild2 sieht man einen Fehler beim Zugriff auf FHEM, das Passwort habe ich hier zur Demo falsch hinterlegt. Mit einem Blick sieht man Fehler im Netzwerk, bzw. von Diensten. Man klickt auf das "rote" Icon und erhält Infos oder Plots zum Fehler.

Sicherlich kann mit Nagios sehr viel spezieller Überwacht werden, aber die Konfiguration ist hier schon schwieriger aber auch vielseitiger. Wer mit einfachen Mitteln eine Überwachung installieren will ist mit Xymon sicher gut bedient.

Bei den zu überwachenden Geräten wie Raspberry sollte mindestens der Xymon Client installiert werden, geht aber auch mit dem gesamten Packet. Die Raspberrys müssen ebenso unterschiedliche DNS Namen haben.

LG
Reinhart