FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => EnOcean => Thema gestartet von: TimoD am 15 September 2018, 14:58:57

Titel: Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 15 September 2018, 14:58:57
Hallo liebe Community,

heute komme ich mit meiner Suche einfach nicht weiter. Ich lese zwar immer wieder, dass es geht aber wie finde ich nicht. Ich lebe in einem EnOcean Haus komplett konfiguriert und funktionierend. Nun würde ich gerne meine:

- Rollläden
- Taster
- Thermostate
- Heizungssteuerungselemente

einbinden.

HIerfür habe ich bereits ein EnOceanPi Board auf meinem PI. (Welches grundsätzlich funktioniert.) Leider bin aber an der EInrichtung meiner Rollläden (FSR14) gesheitert und auf die Lösung per USB gestoßen!
Nun habe ich mein FAM14 mit dem USB Anschluss am PI verbunden. Weiß aber nicht wie ich es einbinden muss, da ich keine Definition fürs FAM14 finde. Lediglich für die Funktransmitter TCMxxx.
Und einen Link im WIki welcher mir leider nicht hilft:
https://wiki.fhem.de/wiki/EnOcean-FAM14-Funk-Antennenmodul

Hoffe Ihr könnt mir mit der dfinition des Devices in fhem helfen!

Vorab danke und ein schönes WE!

Grüße Timo ???
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 15 September 2018, 15:07:37
FAM14 ist eigentlich nicht für solchen Betrieb gedacht und es gibt Berichte über Probleme damit. Andere Nutzer wiederum betreiben ihn genauso und sind glücklich. Meine Tests waren auch unproblematisch. Dennoch habe ich mich letztendlich für einen FGW14-USB entschieden. Der ist schliesslich genau dafür gedacht und ist bequemmer anzuschliessen.

In FHEM werden beide gleich konfiguriert. z.B.:
defmod FGW14 TCM ESP2 /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_xxxxxxxx-if00-port0:57600
attr FGW14 alias Eltako FGW14
attr FGW14 learningMode demand
attr FGW14 sendInterval 100
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 15 September 2018, 15:29:57
Danke für die Antwort!

Habs mit define TCM_ESP3_0 TCM ESP3 /dev/ttyUSB0@57600

versucht, leider scheint dies meine fhem Konfig zerlegt zu haben, da es nun nicht mehr startet :-(

Was ist denn ein defmod (defmod FGW14 TCM ESP2) für ein Befehl? Muss dieser direkt bei fhem eingegeben werden?

Sobald fhem wieder läuft melde ich mich!
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 15 September 2018, 15:40:13
Hmm scheint sich bei get befehlen aufzuhängen und sich wieder zu fangen! Jemand eine Idee? Bzw. soll ich lieber deine Konfig nehmen?

Danke :-)
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 15 September 2018, 15:44:31
defmod ist in diesem Fall wie define. Es wird ein Gerät namens 'FGW14' vom Typ 'TCM' mit dem 'ESP2'-Protokoll angelegt. ESP3 unterstützen Funk-Sticks. Möglicherweise sind Deine FHEM-Probleme dadurch verursacht.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 15 September 2018, 16:16:01
Danke für deine schnelle Antworten!

Habs mit defmod FGW14 TCM ESP2 /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_xxxxxxxx-if00-port0:57600

versucht. hier steht nun disconnected. Muss ich die xxxxxx noch durch was austauschen? Macht es was aus, dass ich noch andere Geräte am USB des PI habe? (Muss ich den USB Port irgendwie definieren?)

Grüße,....
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 15 September 2018, 17:17:32
Ja, natürlich, dort muss die id des Gerätes rein. Andere usb Geräte stören nicht, genau daher ist ist einfacher 'by-id' Pfad zu verwenden. Schau nach, welche Geräte sich dort befinden (einfach mit ls /dev/serial/by-id), finde den FAM14 und trage seine id (sind bei jedem Exemplar unterschiedlich) in die Definition
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: dafex am 15 September 2018, 21:08:40
Servus Timo,

Eines vorweg, wenn du deine Aktoren nicht per Funk eingebunden bekommst, dann wird dir das wahrscheinlich auch per USB nicht gelingen.

Handelt es sich wirklich um FSR14?
Normalerweise sollten es FSB 14 sein. Wenn ja dann sollt das einlernen wie im Wiki (https://wiki.fhem.de/wiki/EnOcean-FSB14-RS485-Bus-Schaltaktor-2-Kanal-Beschattungselemente-Rollladen) beschrieben auch funktionieren. Vorausgesetzt deine Installation (Fhem) ist vollständig und dein EnOceanPi ist richtig definiert.

Was heißt funktioniert grundsätzlich? Kannst du damit andere Aktoren schalten?

Ich betreibe meine Markisen mit FSB14 und einem USB300. War alles problemlos ein zu lernen.

Nachtrag:

Ein List deines Gateways (EnOceanPi) und Logauszüge wären hilfreich, siehe EnOcean Starterguide (https://wiki.fhem.de/wiki/EnOcean_Starter_Guide#Welche_Infos_sollten_Anfragen_im_EnOcean-Forum_enthalten.3F).
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 15 September 2018, 21:25:29
So, also habe versucht das FAM14 über USb einzubinden als definition habe ich nun folgendes genutzt:

/dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A104FM6Y-if00-port0:57600

Lieder steht weiterhin disconnected,...

Kann es sein, dass es sich stört, wenn noch ein USB Device über    
/dev/ttyUSB0@115200
angebunden ist?

Wie ändere ich denn hier die Internals ohne alles neu machen zu müssen?

@dafex
Danke für dein Kommentar. ja das Teil heißt (steht außen drauf) F4SR14 und gescheitert bin ich am einlernen. Ich hatte versucht ein Rolladen Device anzulegen aber leider hat das Learn nicht funktioniert, bzw. wurde nicht erkannt. Auf der Suche bin ich dann auf die Möglichkeit getoßen mit USB an die Eltakos ran zu kommen. Das habe ich dann als erstes weiter versucht, bevor ich mich weiter mit dem Einlern Versuch beschäftigt habe. Weil ich dachte lieber einmal richtig, als zweimal und einmal per EnOceanPi unnötig ;-)

Ich hoff ich bekomm das USB300 Teil noch zum laufen,...

Muss ich ggf. noch etwas anstoßen, dass es verbindet? (neugestartet habe ich schon) Oder hat es ein Problem, dass es paralle auch noch das EnOceanPi gibt,...

Grüße und vielen Dank Euch zwei!
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 15 September 2018, 21:46:49
/dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A104FM6Y-if00-port0:57600
sieht plausibel aus

Kann es sein, dass es sich stört, wenn noch ein USB Device über    
/dev/ttyUSB0@115200
angebunden ist?
eigentlich nicht

Wie ändere ich denn hier die Internals ohne alles neu machen zu müssen?
verwende Befehl defmod

ja das Teil heißt (steht außen drauf) F4SR14 und gescheitert bin ich am einlernen.
Aber das ist doch kein Rolladen-Aktor, wenn ich richtig ergoogelt habe, ist das ein Stromstoßrelay...
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 16 September 2018, 08:37:23
ja das Teil heißt (steht außen drauf) F4SR14 und gescheitert bin ich am einlernen.
Aber das ist doch kein Rolladen-Aktor, wenn ich richtig ergoogelt habe, ist das ein Stromstoßrelay...

Ja, so habe ich das auch raus gefunden, an diese sind aber definitiv meine Rollläden angeschlossen! Weshalb ich dachte, vielleicht schaffe ich es einfacher meine Geräte für den FAM14 anzubinden. Eine Idee wie ich hier am besten zu einer funktionierenden Rolladensteuerung komme?

Habe auch das FGW14-USB in meiner Konfig. dieser hängt aber bereits am Hauseigenen Smarthome. Werde heute mal versuchen, ob dies ans laufen bekomme! Derzeit ist immer noch disconnected in der Anzeige,...

grüße Timo
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 16 September 2018, 17:38:57
So ich will Euch mal kurz auf den aktuellen Stand bringen:

1. Verbindung über FAM14 hat nicht geklappt weder über USB Def (zweiter USb gerät getrennt) noc über die Serial Definition

2. Über den selben Anschluss inkl. Definition hat das FGW14-USB direkt funktioniert.

Womit ich nun erstmal mit dem EnOceanPi weiter machen werde, da ich die Verbindung zu meinem "gekauften"-Smarthome ohne Funktion nicht direkt verlieren möchte.

Nun bin ich sogar in der Lage meine FSB14 an fhem einzulernen. Das Problem ist nur, dass wenn ich Motor 1 (Stellung 180) und Motor 2 (Stellung 200) einlerne im Anschluss mit beiden eingelernten Geräten in fhem immer beider Rolläden hoch und runter fahren! Also die Rolläden sich nicht getrennt steuern lassen!

Habt Ihr eine Idee woran das liegen könnte?

Grüße Timo

PS: Ich habe die Sender-ID aus meinem bestehenden Smarthome ausgelesen und hoffe / gehe davon aus, dass diese richtig ist, da das Teach-In a funktioniert?!
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 16 September 2018, 17:44:29
Sonderbar, dass es, mit dem FAM14 nicht funktioniert hat. Ich tippe auf irgendein Fehler in den Pfaden/Zugriffsrechten auf die Serial-Geräte in Linux.

Dass beide gleichzeitig fahren dürfte daran liegen, dass die Geräten falsch an FHEM angelern sind. Am einfachsten wäre wohl mit PCT14 über den FAM14 die Konfiguration auslesen und ggf korrigieren. Wenn Du nicht weiter kommst, zeig mal, wie FHEM-Definitionen aussehen und was PCT14 über die angelernte IDs sagt.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 16 September 2018, 18:25:38
Sonderbar, dass es, mit dem FAM14 nicht funktioniert hat. Ich tippe auf irgendein Fehler in den Pfaden/Zugriffsrechten auf die Serial-Geräte in Linux.

Dass beide gleichzeitig fahren dürfte daran liegen, dass die Geräten falsch an FHEM angelern sind. Am einfachsten wäre wohl mit PCT14 über den FAM14 die Konfiguration auslesen und ggf korrigieren. Wenn Du nicht weiter kommst, zeig mal, wie FHEM-Definitionen aussehen und was PCT14 über die angelernte IDs sagt.

Ja denke auch dass es an der falschen König. Liegt leider hat mein Hausbau er die Anleitung für das FAM14 mitgenommen weswegen ich leider kein login habe um PCT14 herunter zu laden :-( ich probier mal noch rum,... Und melde mich nochmal! Danke auf jedenfall schon mal!!!
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: TimoD am 16 September 2018, 20:13:51
Ahhhhh ich glaub ich war bei einem FSB14 auf Schalterstellung 150 anstatt 180 (Beschattung) als ich mehrfach das LRn versucht habe. Nun habe ich die verschiedensten Schalter im Haus gelernt,....

Außer dass ich jetzt vorerst die SubDef verbraucht habe so wie es aussieht, war ich in der Lage meine Rolläden einzulernen! Danke für Eure Hilfe!

Hat mir noch jemand schnell einen Tipp, wie man einen Physischen Schalter an der Wand einließt? Eingentlich auf LRN und dann eine Taste drücken, oder? (muss man beide in einer bestimmten Reihenfolge drücken?)

Grüße
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 16 September 2018, 20:18:53
Je nachdem, wie Du Schalter anlernen möchtest (bei Wippen können sie als Ein und Aus angelernt werden, oder einzeln ein 2-Tater mit Toggle), musst Du die Rädchen entsprechend setzen (Aktor), dann die gewünschte Taste drücken. Dann die ganze Prozedur für die anderen wiederholen.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: Stonemuc am 20 September 2018, 17:09:10
Ich häng mich hier mal dran. Nachdem ich mich als Anfänger mit der Hilfe des Forums nun wirklich gut eingearbeitet habe und ich nun all meine Lichter, Rollos und Heizungsaktoren über FHEM und einen Floorplan steuere, habe ich ein kleines "technisches Problem".
Mit meinem RasPi und TCM ESP3  komme ich nicht bis in die Garage um dort die externen Funkaktoren für das Garagenlicht und Außenbeleuchtung Garage zu schalten bzw. der RasPi die Schaltsignale vom Taster nicht empfängt.
Kann ich über das FAM14 mit angeschlossener Antenne die Reichweite erhöhen wenn ich zusätzlich zu, TCM ESP3 an das FAM14 per USB ankoppel?
Oder funktioniert die Kommunikation nur über einen der beiden Kanäle und nicht parallel? Mir geht's darum, dass ich zumindest im Floorplan den aktuellen Schaltzustand der Lichter in der Garage angezeigt bekomme. Schalten muss ich sie nicht unbedingt über FHEM. Da würde auch der Taster in der Garage reichen. Ansonsten bräuchte ich ja den FTD-14 zusätlich zum senden über FHEM.
Ich hätte ggf. noch die Option, einen normalen Aktor der 14er Baureihe im Haus zu installieren, wenn ich schalten wollte - das löst mein Problem mit dem Empfang des Tasters aber nicht und ich hätte ggf. verschiedene Zustände von Taster und dem Gateway der 14er Baureihe.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 20 September 2018, 18:22:00
Moin ich verstehe nicht ganz, wie und wo du den FGW14 installieren möchtest, aber ich wüsste nicht, was gegen zwei IODevices sprechen sollte. Allerdings hast du dann auch zwei getrenne Busse in fhem, das sollte aber kein Problem sein.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: Stonemuc am 20 September 2018, 18:53:08
Kein FGW14, sondern per USB einfach an das FAM14 - das soll ja auch funktionieren.
Ich hab ja im Prinzip jetzt auch schon zwei Bus(se) oder? Das FAM14 und das TCM aus dem RasPi - haben ja beide "eigene" ID's...oder sehe ich das falsch? Hardwaretechnisch blicke ich da noch nicht so ganz durch.

Mir geht's darum, irgendwie die Signale vom Taster in der Garage zu empfangen um den richtigen Ststus angezeigt zu bekommen. Und das möglichst unkompliziert.
Titel: Antw:Eltako FAM14 an Raspberry fhem per USB
Beitrag von: hexenmeister am 20 September 2018, 18:56:15
FAM14 agiert wie FGW14, nur (machen Berichten zu folge instabil). Bei meinen Tests hatte ich jedoch Probleme. Ich ließ ihm jedoch nicht tagelang so laufen. Die Taster müsstest du so empfangen können, besser aber die Rückmeldungen von Aktoren abzugreifen.