FHEM Forum

FHEM - Hardware => Einplatinencomputer => Thema gestartet von: Hi2Helmi am 12 Februar 2019, 20:55:55

Titel: Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 12 Februar 2019, 20:55:55
Hallo,
ich habe heute mein Fhem mit update aktualisiert und wollte dann mit shutdown restart fhem neu starten. Da Fhem nicht startete bin ich in die Konsole gegangen und habe dort meinen Raspberry Pi mit sudo apt-get update und dann mit upgrade aktualisiert. Als das durchgelaufen war wollte ich meinen Pi mit sudo reboot neu starten.
Jetzt kommt das große Problem. Mein Pi startet nicht mehr und ist dadurch nicht mehr zu erreichen und fhem läuft auch nicht mehr.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 12 Februar 2019, 21:00:36
Ist das Netzteil in der Steckdose?
Ist das Kabel vom Netzteil im kleinen USB Anschluss?
Leuchtet eine LED am Pi?
Was sieht man auf dem Monitor?
Leuchten die Lampen an der Tastatur?
?????
?????
?????
?????
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 12 Februar 2019, 21:13:21
Zitat
Ist das Netzteil in der Steckdose?
Ist das Kabel vom Netzteil im kleinen USB Anschluss?
Leuchtet eine LED am Pi?
Was sieht man auf dem Monitor?
Leuchten die Lampen an der Tastatur?
?????
?????
?????
?????
Ja
Ja
Ja die rote und die grüne blinkt, hört aber nach ca. 1 Minute auf, dann leuchtet nur noch die rote Led
Habe keinen Monitor angeschlossen
Auch keine Tastatur

Mein Cul blinkt wie immer.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 12 Februar 2019, 21:19:33
Kannst du den Pi anpingen?
Wenn nicht Monitor oder Fernsehr anschließen damit du mal was siehst.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 12 Februar 2019, 21:31:21
Nein leider lässt er sich nicht anpingen. Monitor kann ich morgen mal anschließen. Habe gerade die SD Karte in mein Notebook gesteckt und mit Ext2Read mein Fhem.cfg sicherheitshalber kopiert. Anscheinend ist die SD Karte nicht defekt. Ich befürchte, dass beim Updatevorgang was schief ging. Ich habe schon seit ein paar Jahren Raspberry Pi's am laufen. Dieser Fehler ist mir neu sowas hatte ich noch nicht.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Frank_Huber am 12 Februar 2019, 21:39:05
Kann zur Lösung gerade nichts beitragen, würde dir aber empfehlen regelmäßig oder zumindest vor Updates ein Backup zu ziehen.

Vor Raspbian Updates gerne einen kmpletten Klon der SD Karte.
Raspbian bringt da ein einfaches Tool mit: "sd card copier"

Gesendet von meinem Doogee S60 mit Tapatalk

Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 13 Februar 2019, 17:25:39
Ich habe den Pi jetzt mal an den Fernseher angeschlossen und folgendens gefunden. Ich hoffe man kann es gut lesen.
Anscheinend ist das Update von Fhem schuld, oder fehlerhaft abgeschlossen.
An dieser Stelle wie auf dem Bild zu sehen, bleibt der Pi hängen und er macht nichts mehr weiter! Ist auch nicht über Ping erreichbar.

Ja das liebe Backup, das mache ich viel zu selten. Mein letztes ist vom Oktober, also eine halbe Ewigkeit her.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 13 Februar 2019, 18:42:55
Wenn der PI so steht wie jetzt. Kannst Du dann ALT+F2 drücken und siehst ein Login?
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Wernieman am 13 Februar 2019, 18:48:47
Wenn Du einen  Linux-Rechner hast (Laptop?), könntest Du probieren, fhem das automatische starten abzugewöhnen ... damit Du erstmal "drauf" kommst ...

Was für eine Distri hast Du überhaupt drauf in welcher Version?
Server oder Desktop?
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 13 Februar 2019, 18:54:06
Definitiv Desktop. Der will ein X laden.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Wernieman am 13 Februar 2019, 19:11:17
Deshalb meine Frage ;o)
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 13 Februar 2019, 19:15:01
Früher konnte man dem Kernel eine Option ala init 1 mit geben, dann ist er in den single Mode gestartet. Geht das heute auch noch?
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 13 Februar 2019, 19:17:04
Das mit Alt F2 probier ich später mal. Wenn die Kinder im Bett sind!!! Ich glaube da läuft Debian Jessie wenn ihr das meint.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 13 Februar 2019, 19:18:38
Einen Linux Rechner habe ich nicht am laufen. Würde da auch ein Live-Linux reichen? Wenn ja welches am besten?
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Wernieman am 13 Februar 2019, 19:21:52
Bezüglich init=1 .. ein Test wäre es wert. Aber funktioniert dann das Netzwerk noch??

Bin mir aktuell gar nicht sooo sicher ...

"Debian Jessie" ... ist eigentlich nicht mehr aktuell ....
Außerdem hast Du (siehe oben) eine Dekstopversion imstalliert. Dann bekommst Du u.A. Grafik-Libaries, welche Du gar nicht brauchst (Headless). Beim nächsten Mal ist eine Server-Edition besser ...

Edit

Zitat
Einen Linux Rechner habe ich nicht am laufen. Würde da auch ein Live-Linux reichen? Wenn ja welches am besten?
Kenne mich mit den aktuellen Live-Versionen nicht mehr aus. Rein Prinzipiell ist aber egal, was Du nimmst.

Aktuell weiß ich gar nicht, wie Du bei einem Jessie manuell einen Dienst rausnehmen kannst ....

Edit2:
in /etc/systemd/system/multi-user.target.wants die fhem.service rausnehmen ...
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 13 Februar 2019, 20:25:16
Zitat
Edit2:
in /etc/systemd/system/multi-user.target.wants die fhem.service rausnehmen ...

Da finde ich leider kein fhem.service
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 13 Februar 2019, 20:39:01
Bezüglich init=1 .. ein Test wäre es wert. Aber funktioniert dann das Netzwerk noch??

Bin mir aktuell gar nicht sooo sicher ...

"Debian Jessie" ... ist eigentlich nicht mehr aktuell ....
Außerdem hast Du (siehe oben) eine Dekstopversion imstalliert. Dann bekommst Du u.A. Grafik-Libaries, welche Du gar nicht brauchst (Headless). Beim nächsten Mal ist eine Server-Edition besser ...

Edit
Kenne mich mit den aktuellen Live-Versionen nicht mehr aus. Rein Prinzipiell ist aber egal, was Du nimmst.

Aktuell weiß ich gar nicht, wie Du bei einem Jessie manuell einen Dienst rausnehmen kannst ....

Edit2:
in /etc/systemd/system/multi-user.target.wants die fhem.service rausnehmen ...

Bei einem ini 1 hast du kein Multiuser kein Netzwerk kein X gar nichts.
Kannst Dich aber anmelden und versuchen zu reparieren

systemctl disable fhem.service

Deaktiviert das automatische starten von FHEM.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Hi2Helmi am 13 Februar 2019, 20:42:06
Ich habe gestern eine neue SD Karte bestellt und überlege jetzt mein System neu aufzubauen, da mein Debian wohl schon älter ist. Welches Distribution empfehlt ihr? Eine Server Version finde ich keine. Werde aber vorher noch

Bei einem ini 1 hast du kein Multiuser kein Netzwerk kein X gar nichts.
Kannst Dich aber anmelden und versuchen zu reparieren

systemctl disable fhem.service

Deaktiviert das automatische starten von FHEM.

probieren.
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: CoolTux am 13 Februar 2019, 20:46:17
Wenn Du neu installierst

http://heinz-otto.blogspot.com/2018/01/installation-raspberry-pi.html
Titel: Antw:Raspberry startet nicht mehr
Beitrag von: Wernieman am 14 Februar 2019, 08:47:58
Ich muß gestehen .. Dir zu raten neu zu installieren hatte ich gestern schon als Idee ....