Autor Thema: Bedeutung von R-brightFilter beim HM-Sen-MDIR-O  (Gelesen 7035 mal)

Offline wkarl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 857
Bedeutung von R-brightFilter beim HM-Sen-MDIR-O
« am: 12 Januar 2013, 16:33:18 »
Hallo,

Wenn ich das Gelesene richtig verstehe, ist R-brightFilter dafür zuständig ab wieviel Lux Bewegungen aktiv erkannt werden. Habe den Sensor nach den Angaben Bedienungsanleitung initiert, danach sollte er einen Schwellwert von 10 Lux haben.
Der Parameter R-brightFilter hat den Wert 7, was entsprechen die Werte 0-6?

Danke schon mal
ciao walter
FHEM 5.7 & TabletUI 2.2 auf Fedora22 Server auf NUC5i5RYK
CUL 868 > FAST EnergyCam
HMLAN > HomeMatic TCs & VDs, Bewegungsmelder, Schalter, Taster, Steckdosen

Offline Samsi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 580
Aw: Bedeutung von R-brightFilter beim HM-Sen-MDIR-O
« Antwort #1 am: 12 Januar 2013, 21:27:47 »
Hallo,

ich bin mir aber über das folgende nicht 100% sicher, weil ich auch den Bewegungsmelder für innen habe, aber die Bewegungsmelder messen alle 6 minuten die Helligkeit. Wenn brightFilter auf 7 steht, es wird der niedrigste Wert aus den letzten 8! Messungen genommen (also aus den letzten 48 Minuten). Bei 6 werden die letzten  7 Messungen verwendet, also 42 minuten.
Siehe auch Kapitel 6.3.2: http://www.elv-downloads.de/service/manuals/76675_HM_Sec_MDIR_GE_V1_0.pdf
Insofern ist der wert nicht dafür verantwortlich ab wie viel Lux der Schaltbefehl gesendet wird, sondern wie lange du den Bewegungsmelder der Helligkeit aussetzen musst damit er beim direkten paaren diesen Helligkeitswert als Grundalge nimmt (was ich seitens EQ3 sehr kompliziert empfinde).

Der Bewegungsmelder sendet grundsätzlich immer Bewegungen an die Zentrale , egal bei welcher Helligkeit. Nur wenn man den Bewegungsmelder direkt mit einem Aktor verknüpft, wird die Helligkeit zusätzlich berücksichtigt, so das der Aktor nur dann schaltet.

Bei FHEM bekomme ich immer eine motion Meldung wenn jemand vorbei geht (allerdings je nach Einstellung nur im 4 minutentakt) und dabei wird gleich auch die gemessene Helligkeit übertragen. Der grund dafür ist, das ein direkt angelernter Aktor nicht die Helligkeit auswertet, deshalb sendet der Bewegungsmelder nur den Schaltbefehl wenn es unterhalb der Helligkeitsschwelle ist. Eine Zentrale kann den Wert aber auswerten und dann entschieden was zu tun ist.

Die Helligkeit wird auch ohne Bewegungserkennung alle paar Minuten an eine Zentrale übermittelt:

2013-01-12_20:10:03 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:14:10 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:18:33 motionWZ motion
2013-01-12_20:18:33 motionWZ motion: on (to ActionDetector)
2013-01-12_20:19:56 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:24:44 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:29:04 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:35:02 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:40:32 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:45:33 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:50:05 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:54:09 motionWZ brightness: 36
2013-01-12_20:59:51 motionWZ brightness: 36

Ich vermute mal das wird bei dem von Dir verwendeten Bewegungsmelder für Außen genauso sein. Nur das bei Deinem die 10 Lux grenze wohl fest eingestellt ist, während man bei dem für Innen, gemäß Anleitung, einen anderen LUX wert einstellen kann, wenn man den Bewegungsmelder 48 Minuten dieser Helligkeit ausgesetzt hat.
 
FHEM 5.5 / BBB Debian Wheezy

Homematic CFG-LAN

HM-Sec-MDIR / HM-Sec-SD / HM-Sec-WDS / HM-LC-Sw2-FM / HM-Sec-SC / HM-LC-Sw1PBU-FM / HM-SCI-3-FM / HM-Sec-Key / HM-RC-Key3-B / HM-LC-Dim1TPBU-FM /  HM-CC-RT-DN / HM-PBI-4-FM / HM-RC-Key4-2 / HM-ES-PMSw1-Pl / HM-LC-Sw4-WM
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal