Autor Thema: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"  (Gelesen 105347 mal)

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #15 am: 06 Juni 2013, 14:58:24 »
Hallo Dirk,

danke für die rasche Rückmeldung.

Zitat
Allerdings hat der CUL auch nur den m324p verbaut.


Du brauchst die Bestellung nicht versuchen zu ändern - lass mal so weiter wie es ist.

Zitat
Daher hätten dann alle CUL-Besizter ein Problem wenn CULFW hier nicht mehr rein passt.


Das hat mich überzeugt ;-)

Grüsse
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

C64Emulator

  • Gast
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #16 am: 06 Juni 2013, 22:27:38 »
Hallo Dirk,
ich habe mir gerade nochmal Deinen Schaltplan angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass Du die Pins für den I2C-1-Bus für die LED nimmst. Eigentlich wollte ich einen Bausatz bei Dir bestellen und noch einen BMP180-Luftdrucksensor "dazubasteln". Das geht dann wohl aber nicht. Schade. :-(
Ich verstehe aber Deine Äußerungen so, dass Du nochmal eine überarbeitete Platine planst? Könntest Du die Pins 3 und 5 für den I2C-Bus freihalten?
Oder ist im Gehäuse so viel Platz, dass ich auf der Rückseite des RasPi vom P5-Header den I2C-0 abgreifen und eine kleine Breakout-Platine mit dem BMP180 montieren kann?
Gruß
Helmut.

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #17 am: 06 Juni 2013, 23:07:51 »
Hallo Helmut,

Zitat
Ich verstehe aber Deine Äußerungen so, dass Du nochmal eine überarbeitete Platine planst?
Das ist richtig. Das Layout ist schon fertig, aber noch nicht weggeschickt. Daher könnte ich noch ein paar Änderungen einfließen lassen.

Der BMP180 ist ja ganz nett. Könnte man evtl. direkt Pads auf der neuen Platine dafür vorsehen.
Weil so viel Platz ist oben nicht mehr. Nur das manuelle Löten macht bestimmt keinen Spaß.

Da es dem Luftdruck ja eigentlich egal ist wo man den misst, ist das hier in Kombination eigentlich eine schöne Idee.
Nur mit der Temperatur des Sensors wird man nicht viel anfangen können, da es im Gehäuse schon etwas wärmer ist als außen.
 
Dann könnte man als zusätzliche Option entweder 3 Status-LED's oder 2 Status-LED's + Luftdrucksensor machen. (ein GPIO-Pin ist noch frei)

Oder man bindet den an die I2C-Schnittstelle des CSM an. Dann müsste hier aber auch der Code dafür rein. Dafür währen dann die Pins für die LED's frei.

Gruß
Dirk

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #18 am: 07 Juni 2013, 00:03:39 »
Hallo Helmut nochmal ,

Zitat
Oder ist im Gehäuse so viel Platz, dass ich auf der Rückseite des RasPi vom P5-Header den I2C-0 abgreifen und eine kleine Breakout-Platine mit dem BMP180 montieren kann?
Das kannst du natürlich auch machen.
Zwischen Unterseite der RPI-Platine bis zum Gehäuseboden sind noch etwa 5mm Platz.
LED1 und LED2 würden dann unbestückt bleiben, dann könntest du den Sensor mit Breakoutplatine direkt an den entsprechenden Pins des P5-Header vom RPI anlöten

Edit:
P5 am Raspberry Rev2 ist natürlich der kleine 8-Polige unbestückte Header. Daher stehen hier SDA0 und SCL0 frei zur Verfügung. Das hatte ich oben verwechselt. Daher können die LED's 1 und 2 natürlich weiter benutzt werden.


Gruß
Dirk

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #19 am: 19 Juni 2013, 15:59:39 »
Hallo zusammen,

da in der mehrfachen Herstellung der Fuß aus Hobbycolor mir dann doch nicht genau genug geworden ist und in Erinnerung an diese Seite, habe ich die Teile dort mal Lasern lassen.
Für den ersten Test erstmal in Transparent, Transparent (einseitig matt) und in Weiß.
Und da das Ganze deutlich schneller als gedacht geliefert wurde ist hier schonmal das Ergebniss:

(siehe Anhang / see attachement)

Mein Favorit ist eindeutig Transparent (einseitig matt). Je nach dem wie man die Teile zusammenbaut hat man dann die matte Seite außen oder innen. Bitte gebt mir nochmal bescheid welchen Fuß ihr möchtet. Alternativ gäbe es unter oben genanntem Link auch noch andere Materialien / Farben.

Die Displays sollten übrigens in diesen Tagen kommen, so dass ich die Platinen hoffentlich spätestens nächste Woche versenden kann.

Update: Das Material hier ist übrigens Acrylglas. Also auch deutlich härter als das Hobbycolor.

Gruß
Dirk

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5455
    • PeMue's github
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #20 am: 19 Juni 2013, 20:25:28 »
Hallo Dirk,

mein Favorit wäre eindeutig der mittlere Fuß (transparent matt). Allerdings werde ich meinen Raspberry Pi in einem kleinen Schaltschränckchen im Keller (mit USB-Hub, AD-Wandler über I2C und D-Logg für die Solaranlage) "versenken" und das Display mit einem Displayglas per Flachbandkabel anbinden. Sobald das fertig ist, werde ich ein Bild posten. Blöd ist nur, dass ich gerade am Wochenende in Sachen Musik so viel unterwegs bin ...

Viele Grüße

PeMue
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #21 am: 19 Juni 2013, 20:53:27 »
Zitat
Allerdings werde ich meinen Raspberry Pi in einem kleinen Schaltschränckchen im Keller ... "versenken"
Das habe ich mittel bis langfristig auch vor. Daher werde ich mal sehen wir ich den Raspberry mit dem Display anständig in ein Hutschinengehäuse bekomme. Wenn es soweit ist stelle ich das hier bestimmt wieder vor.

ich habe übrigens noch einen kleinen Fehler im Schaltplan gefunden.
C12 hat nur einen Wert von 100nF.
Das ist der Abblockkondensator vom Display.
Das werde ich in den nächsten Tagen aber auch der Doku nochmal entsprechend korrigieren.

@Puschel74: bei Dir ist aber schon der richtige Wert bestückt.

Gruß
Dirk

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #22 am: 20 Juni 2013, 14:17:09 »
Hallo,

Paket dankend erhalten.
Perfekt verpackt - ich mach mich gleich mal ans zusammen bauen.

Grüße
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #23 am: 22 Juni 2013, 02:17:29 »
Ein kleines Update der Dokumentation:
- Korrektur der Maße für die Gehäusebohrung
- Korrektur einiger Bauteilwerte

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #24 am: 22 Juni 2013, 09:34:27 »
Ahh super, ich hab das mal eben schnell überflogen. Mir ist nur aufgefallen, dass der Federring nicht zwischen Buchse und Gehäuse auf der Innenseite sondern immer zwischen Mutter und Gehäuse kommt, sonst hat der eigentlich wenig Sinn auch wenns "scheisse" aussieht.

Und dann:
Zitat
Daher sollten für die LED's LED1 - LED3 superhelle LED's verwendet werden.

Meinst du das wirklich so oder meinst du LowCurrent LED's? Weil "superhelle" brauchen weit mehr als die normalen 20mA, da dürfte sich bei 5 mA rein garnichts tun.

Btw. mein Platinchen kommt heute an, dann kann ich ja schonmal den Bräter vorheizen ;-)

Gruß
Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #25 am: 22 Juni 2013, 09:55:38 »
Zitat
auch wenns "scheisse" aussieht

Ich glaube daher hab ich das auch so gemacht.
Die Spannung auf die Mutter sollte so trotzdem noch ausreichen. Du kannst das aber auch umdrehen.

Zitat
Meinst du das wirklich so oder meinst du LowCurrent LED's?

Derzeit bekommen die LED's < 10 mA. Ich wollte die 3,3V vom PI nicht zu sehr belasten.
Und damit man dann noch was sieht, eben superhell. LowCurrent LED's sind bei gleicher Stromstärke dunkler (fand ich).

Wobei superhell relativ ist. Sagen wir die LED's sind heller als "normale" :)

Gruß
Dirk

sturmth

  • Gast
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #26 am: 22 Juni 2013, 10:23:28 »
Jubel ! Mein Bausatz ist da.

Großes Lob an Dirk. Schneller Versand und sehr ordentlich verpackt. Daran könnte sich der eine oder andere Elektronikversender ein Beispiel nehmen.

Grüße aus dem verregneten Bayern
Thomas

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #27 am: 22 Juni 2013, 23:39:40 »
He he dem kann ich nur beipflichten, du hast wohl ein Logistikunternehmen am Start was ;-)

Alles schön in einzelnen Tüten, da brauch ich meine Lupe und mein Multimeter garnicht auspacken. Ein richtig schönes Westpaket, naja oder Ostpaket ;-)

Danke!

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #28 am: 23 Juni 2013, 10:23:00 »
Moin,

habe eben nachm Frühstück mal die FPC aufgelötet, das geht aber eigentlich. Ich hab erst mit dem Mini-Fluxer nen bissel Flußmittel aufgetragenm dann die Buchse raufgelegt, die Kannten angelötet und dann noch einmal Fluxer rauf und mit einer größeren Lötspitze einmal langgezogen, das wars, ohne zuführen von Lötzinn, nur das was an der Spitze klebt, das reicht.

Also ist wirklich machbar, auch für die Leute mit wenig Löterfahrung geht das mit etwas Ruhe und Geschick. Die restlichen SMD Bauteile sind schwieriger, die passen nicht zwischen meine Wurstfinger ;-) Und ich hab kein Löthonig da zum ankleben.

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Dirk

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2093
Aw: RasperyPi + LCD + CSM / RS485 Platine = "FHEM-Zentrale"
« Antwort #29 am: 23 Juni 2013, 10:34:43 »
Zitat
Die restlichen SMD Bauteile sind schwieriger, die passen nicht zwischen meine Wurstfinger ;-) Und ich hab kein Löthonig da zum ankleben.
Ich mache das mittlerweile lieber als "Durchsteckbauteile" löten.
Ich mach das so: zuerst ein Pad verzinnen. Das Teil mit der Pinzette festhalten, Zinn am eben verzinnten Pad aufschmelzen und das Bauelement mit der Pinzette da drauf schieben. Dann ist es das Bauteil fixiert und es kann das/die anderen Pads verlötet werden.

Gruß
Dirk

 

decade-submarginal