[98_fronius.pm] Fronius API Modul - Weiterentwicklung

Begonnen von fichtennadel, 27 Mai 2024, 23:05:40

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

fichtennadel

In diesem Thread geht es um die Weiterentwicklung des Moduls 98_fronius.pm , die Modulversion im ursprünglichen Thread https://forum.fhem.de/index.php?topic=113850.0 ist verwaist.

Das Modul steht im SVN contrib zur Verfügung: https://svn.fhem.de/trac/browser/trunk/fhem/contrib/98_fronius.pm?format=txt , zur Installation muss es im ./FHEM/ Verzeichnis abgelegt werden.

Hinweis für Nutzer der ursprünglichen Version 98_Fronius.pm : im Dateinamen hat sich das "F"auf ein kleines "f" geändert, damit es den fhem-Konventionen entspricht.
Abhängig von eurem Betriebssystem muss beim Upgrade die alte Version gelöscht werden bzw. wird sie überschrieben.
RasPi 2 B | JeeLink Classic [4x 30.3144it, 2x 30.3147it] | CUL 433 a-culfw V 1.04.01 [ IT-1500, ITM-100, Somfy Telis 1 RTS, BelFox ] | TCM ESP3 [ FSB61, FSB61NP, FT55, FMH4S, AP221 ] | Fronius | Modbus/TCP (Stiebel Eltron WP)

Prof. Dr. Peter Henning

#1
Ich hänge mich hier mal mit rein.

LG

pah

stefanru

Danke Fichtennadel,

bin auch hier dabei benutze das Modul und lese mit. ;-)

Gruß,
Stefan

MichaelO

Moin,
ich stelle mich irgendwie zu blöd an und brauche mal bitte Hilfe. Habe das File runtergeladen und nach FHEM kopiert. Dann Neustart und versucht mit

define Fronius_Symo fronius 192.168.30.6
den WR einzubinden. Da kommt dann

ZitatCannot load module fronius

und im Log steht...
PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, near "98_fronius"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before fronius?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 14, near ")
        window"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before window?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 18, near ""search"  href"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before href?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 38, near "jQuery"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing semicolon on previous line?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: String found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 39, near "$(".trac-autofocus""
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before ".trac-autofocus"?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: String found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 40, near "$(".trac-target-new""
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before ".trac-target-new"?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 41, near "$.ui"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before ui?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: String found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 42, near "$(".trac-datepicker:not([readonly])""
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before ".trac-datepicker:not([readonly])"?)
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at ./FHEM/98_fronius.pm line 44, near "// Input"
2024.05.28 16:32:41 1: PERL WARNING: (Missing operator before Input?)
2024.05.28 16:32:41 1: reload: Error:Modul 98_fronius deactivated:
 Can't modify glob in predecrement (--) at ./FHEM/98_fronius.pm line 7, near "<"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, near "98_fronius"
Unknown regexp modifier "/t" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Unknown regexp modifier "/t" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Unknown regexp modifier "/e" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Not enough arguments for link at ./FHEM/98_fronius.pm line 18, near ""search"  href"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 18, near ""search"  href"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 40, near "$(".trac-target-new""
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 41, near "$.ui"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 44, near "// Input current "
./FHEM/98_fronius.pm has too many errors.

2024.05.28 16:32:41 0: Can't modify glob in predecrement (--) at ./FHEM/98_fronius.pm line 7, near "<"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, near "98_fronius"
Unknown regexp modifier "/t" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Unknown regexp modifier "/t" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Unknown regexp modifier "/e" at ./FHEM/98_fronius.pm line 8, at end of line
Not enough arguments for link at ./FHEM/98_fronius.pm line 18, near ""search"  href"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 18, near ""search"  href"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 40, near "$(".trac-target-new""
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 41, near "$.ui"
syntax error at ./FHEM/98_fronius.pm line 44, near "// Input current "
./FHEM/98_fronius.pm has too many errors.

Könnte mir jemand kurz sagen, was da schief läuft  :-\

fichtennadel

#4
Sieht nach html aus, hast Du das angezeigte html Dokument aus dem Link im ersten Posting direkt als 98_fronius.pm abgespeichert?
Das klappt so nicht, nur der Perl-Code darf ins File, nimm bitte diesen Link https://svn.fhem.de/trac/browser/trunk/fhem/contrib/98_fronius.pm?format=txt
Ich passe den Link auch oben an, damit es keine Missverständnisse gibt.
RasPi 2 B | JeeLink Classic [4x 30.3144it, 2x 30.3147it] | CUL 433 a-culfw V 1.04.01 [ IT-1500, ITM-100, Somfy Telis 1 RTS, BelFox ] | TCM ESP3 [ FSB61, FSB61NP, FT55, FMH4S, AP221 ] | Fronius | Modbus/TCP (Stiebel Eltron WP)

MichaelO

Moin,
vielen Dank, das wars wohl :P

Das Modul läuft soweit. Warte heute Abend noch ab, was passiert, wenn der WR offline geht nach Sonnenuntergang.

Ansonsten... das Modul liefert leider (noch) keine Daten der MPPT, also Spannung, Leistung, Strom und Energie der Strings. Da muss ich derzeit noch das Modul Fronius_MPPT parallel laufen lassen. Ist geplant, diese Daten auch noch zu integrieren?

fichtennadel

Die MPPT Werte kommen bei meinem Symo mit den Archivdaten als (Current|Voltage)_DC_String_(1|2)_Values und werden als MPPT(1|2)_DC_(A|V|W) Readings dargestellt.
Laut Fronius API Doku gibt es diese Werte aber nicht aus den Archivdaten für den GEN24/Tauro.

Welches Modell hast Du denn?
RasPi 2 B | JeeLink Classic [4x 30.3144it, 2x 30.3147it] | CUL 433 a-culfw V 1.04.01 [ IT-1500, ITM-100, Somfy Telis 1 RTS, BelFox ] | TCM ESP3 [ FSB61, FSB61NP, FT55, FMH4S, AP221 ] | Fronius | Modbus/TCP (Stiebel Eltron WP)

MichaelO

Ich hab einen Symo 7.0-3-M.

Hier mal das Listing des Geräts, da kommen nur sehr wenige Archivdaten und keine der Strings:
Internals:
   CFGFN     
   DEF        192.168.30.6
   FUUID      6656bc7e-f33f-497e-393b-dcc1a10d2eff1ebb
   NAME       fronius_Symo
   NOTIFYDEV  global
   NR         294
   NTFY_ORDER 50-fronius_Symo
   STATE      connected
   TYPE       fronius
   eventCount 2986
   READINGS:
     2024-05-29 07:26:22   API_APIVersion  1
     2024-05-29 07:26:22   API_BaseURL     /solar_api/v1/
     2024-05-29 07:26:22   API_CompatibilityRange 1.8-1
     2024-05-29 09:22:03   ArchiveData_EndDate 2024-05-29T09:21:59+02:00
     2024-05-29 09:22:03   ArchiveData_EnergyReal_WAC_Sum_Produced 149.170277777778
     2024-05-29 09:22:03   ArchiveData_PowerReal_PAC_Sum 1778.18874172185
     2024-05-29 09:22:03   ArchiveData_StartDate 2024-05-29T09:17:00+02:00
     2024-05-29 07:26:27   DeviceInfo_Inverter_1_DT 105
     2024-05-29 07:26:27   DeviceInfo_Inverter_1_Serial 31472478
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L1_Unit A
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L1_Value 2.79
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L2_Unit A
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L2_Value 2.79
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L3_Unit A
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_IAC_L3_Value 2.79
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L1_Unit V
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L1_Value 232.6
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L2_Unit V
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L2_Value 232.1
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L3_Unit V
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_3P_UAC_L3_Value 232.5
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DAY_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DAY_ENERGY_Value 5059
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_ErrorCode 0
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_LEDColor 2
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_LEDState 0
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_MgmtTimerRemainingTime -1
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_StateToReset false
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_DeviceStatus_StatusCode 7
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_FAC_Unit Hz
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_FAC_Value 49.96
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_IAC_Unit A
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_IAC_Value 8.37
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_IDC_Unit A
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_IDC_Value 5.39
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_PAC_Unit W
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_PAC_Value 1949
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_TOTAL_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_TOTAL_ENERGY_Value 14832359
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_UAC_Unit V
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_UAC_Value 232.6
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_UDC_Unit V
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_UDC_Value 336.9
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_YEAR_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Common_YEAR_ENERGY_Value 2801519.75
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DAY_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DAY_ENERGY_Value 5059
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_ErrorCode 0
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_LEDColor 2
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_LEDState 0
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_MgmtTimerRemainingTime -1
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_StateToReset false
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_DeviceStatus_StatusCode 7
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_PAC_Unit W
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_PAC_Value 1949
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_TOTAL_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_TOTAL_ENERGY_Value 14832359
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_YEAR_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_Cumulation_YEAR_ENERGY_Value 2801519.75
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_DAY_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_DAY_ENERGY_Values_1 5059
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_PAC_Unit W
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_PAC_Values_1 1949
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_TOTAL_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_TOTAL_ENERGY_Values_1 14832359
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_YEAR_ENERGY_Unit Wh
     2024-05-29 09:22:32   Inverter_System_YEAR_ENERGY_Values_1 2801519
     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_A      2.42
     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_V      336.5
     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_W      814.33
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_A      2.49
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_V      403.7
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_W      1005.213
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Inverters_1_DT 105
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Inverters_1_E_Day 5060
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Inverters_1_E_Total 14832359
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Inverters_1_E_Year 2801520.75
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Inverters_1_P 1970
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_E_Day 5060
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_E_Total 14832359
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_E_Year 2801520.75
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_Meter_Location unknown
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_Mode produce-only
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_P_Akku 0
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_P_Grid 0
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_P_Load 0
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_P_PV 1970
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_rel_Autonomy 0
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Site_rel_SelfConsumption 0
     2024-05-29 09:22:34   PowerFlow_Version 12
     2024-05-29 07:26:22   state           connected
   helper:
     RUNNING_REQUEST 0
     CMD_QUEUE:
     VARS:
       FroniusBaseURL /solar_api/v1/
       FroniusIP  192.168.30.6
       ReInitGetAPIVersionInfo 0
       Smart_Inverter 1
       Smart_Meter nA
       Smart_OhmPilot nA
       Smart_SensorCard nA
       Smart_Storage nA
       Smart_StringControl nA
Attributes:
   IntervalRealtimeData 10
   room       4.1_Energie

fichtennadel

da sind sie doch, oder meinst du was anderes?

     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_A      2.42
     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_V      336.5
     2024-05-29 09:22:03   MPPT1_DC_W      814.33
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_A      2.49
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_V      403.7
     2024-05-29 09:22:03   MPPT2_DC_W      1005.213
RasPi 2 B | JeeLink Classic [4x 30.3144it, 2x 30.3147it] | CUL 433 a-culfw V 1.04.01 [ IT-1500, ITM-100, Somfy Telis 1 RTS, BelFox ] | TCM ESP3 [ FSB61, FSB61NP, FT55, FMH4S, AP221 ] | Fronius | Modbus/TCP (Stiebel Eltron WP)

MichaelO

Verdammt... da waren die bei der ersten Erstellung des Posts noch nicht da und beim Kopieren für das Folgeposting hab ich das übersehen  ::)  Vergiss alles ab guten Morgen... danke für das Modul!

MichaelO

Moin. Ich hätte nach nun mehrtätigem Test eine Anregung für eine Weiterentwicklung des Moduls:

Sobald mein Symo nach Sonnenuntergang abschaltet und die LAN-Schnittstelle deaktiviert (habe ich aus Energiespargründen so im WR konfiguriert), schreibt das Modul das Log mit Meldungen voll, dass der WR nicht erreicht werden kann. Das lässt sich zwar mit verbose 0 unterdrücken, aber schöner wäre es, wenn das Modul erkennt, dass erstmal nichts mehr kommt und die Abfragen unterbindet.

Prof. Dr. Peter Henning

Zitat von: MichaelO am 03 Juni 2024, 08:52:43habe ich aus Energiespargründen so im WR konfiguriert
Erst einmal ist das vom Workflow her ziemlicher Unsinn. Denn wie sollte die Software ohne spezielles Signal erkennen, dass sie jetzt wieder Abfragen durchführen soll?
Zweitens ist das vollkommen unsinnig, wenn der Wechselrichter aus einem angeschlossenen Speicher auch bei Dunkelheit Energie ins Hausnetz einspeisen kann.
Drittens: Was um Himmels Willen soll das denn an Energie einsparen? Und dafür soll jemand erhebliche Programmieraufwände tätigen?

Fazit: Wer so eine Lösung möchte, kann sie problemlos mit den vorhandenen FHEM-Bordmitteln außerhalb des Moduls realisieren.

LG

pah

seayak

@ fichtennadel,

vielen Dank, Modul wurde aktualisiert, läuft alles perfekt mit einem Fronius Symo 5.0-3-M und ich lese hier dann gerne mit.

Viele Grüße!

Peter

MichaelO

#13
Zitat von: Prof. Dr. Peter Henning am 03 Juni 2024, 09:44:02Erst einmal ist das vom Workflow her ziemlicher Unsinn. Denn wie sollte die Software ohne spezielles Signal erkennen, dass sie jetzt wieder Abfragen durchführen soll?
Zweitens ist das vollkommen unsinnig, wenn der Wechselrichter aus einem angeschlossenen Speicher auch bei Dunkelheit Energie ins Hausnetz einspeisen kann.
Drittens: Was um Himmels Willen soll das denn an Energie einsparen? Und dafür soll jemand erhebliche Programmieraufwände tätigen?

Fazit: Wer so eine Lösung möchte, kann sie problemlos mit den vorhandenen FHEM-Bordmitteln außerhalb des Moduls realisieren.

Der Herr Professor hat gesprochen, so soll es denn nun sein :-X In der Schule hätte man vielleicht vorsichtig entgegen geworfen bekommen, dass die Antwort zwar lang, aber leider am Thema vorbei ist. Ich fände es angemessen, wenn Antworten auf - aus meiner Sicht - berechtigte Anliegen weniger arrogant rüber kommen, insbesondere dann, wenn die Ausgangs-Postings offensichtlich nicht vernünftig gelesen werden. Nun aber genug der persönlichen Dinge, es soll ja ums Sachliche gehen.

Zunächst zum zweiten Punkt des angeblichen Unsinns: Ich hatte nirgendwo erwähnt, dass am Symo ein Speicher hängt, der nachts etwas einspeisen könnte. Der WR ist ein Fronius Symo 7.0-3-M, da kann man keinen Speicher anhängen. Der WR schaltet somit nach Standby bzw. geht aus, sobald von den Modulen nichts mehr kommt.

Hier kommt dann der dritte Teil des angeblichen Unsinns zum Tragen: Und für diesen Betriebszustand hat der Hersteller einen Nachtmodus geschaffen: "DATCOM Nacht-Modus; steuert den DATCOM- und Display-Betrieb während der Nacht oder bei nicht ausreichend vorhandener DC-Spannung." Und wenn man diesen ausschaltet, dann: "Kein DATCOM-Betrieb in der Nacht, der Wechselrichter braucht keinen ACStrom zur Versorgung des Solar Net." ... und insbesondere "WICHTIG! Ist der DATCOM-Nachtmodus auf ON oder auf AUTO bei angeschlossenen Solar Net Komponenten eingestellt, erhöht sich der Stromverbrauch des Wechselrichters während der Nacht auf rund 7 W." Der Eigenverbrauch in der Nacht wird mit etwa 0.7W angegeben, somit wären es ohne Nachtmodus über 6W Stromverbrauch für quasi nix. Über den Daumen macht das grob 22kWh pro Jahr für die Tonne. Der erhebliche Programmieraufwand wurde demnach für das Gerät durch den Hersteller in Kauf genommen, weil man offensichtlich einen Use-Case gesehen hat, dass es sich lohnt.

Und zuletzt zum ersten Unsinn-Teil: Eine Lösung, die mir sofort einfällt, wäre, dass man im Modul konfigurieren kann, dass man einen Nacht-Modus verwenden möchte. Und dann fragt das Modul einfach in der Nacht - hier liefert fhem ja die passenden Daten für den Zeitraum quasi frei Haus - den WR nicht mehr ab. Das angesprochene "fehlende spezielle Signal" wäre in diesem Fall Sonnenauf- und -untergang, das passiert jeden Tag voll automatisch und ist auch nicht abwählbar. Oder wenn x-Mal eine Erreichbarkeits-Fehlermeldung zwischen Sonnenunter- und -aufgang gekommen ist, wird bis Sonnenaufgang die Abfrage ausgesetzt. Lösungen gäbe es bestimmt viele.

Natürlich kann jetzt jeder, der den Bedarf hat, das Problem individuell in seinem fhem lösen, aber das führt doch irgendwie das Konzept der Module ad absurdum. Da hätte man genau so argumentieren können, als es um die grundsätzliche Modulerstellung ging. Jeden WR kann man auch "problemlos" mit vorhandenen FHEM-Bordmitteln abfragen. Dennoch denke ich, dass das Modul sowas leisten KÖNNTE und davon etliche Nutzer profitieren könnten.

Prof. Dr. Peter Henning

Es ist und bleibt Unsinn, solche Zeitsteuerungen in ein spezialisiertes Gerätemodul aufzunehmen. Dafür gibt es in FHEM genügend Mechanismen.

Darüber hinaus zeigt die Erfahrung von fast 2 Jahrzehnten PV-Betrieb, dass die Situation "zu geringe DC-Spannung" durchaus nicht nur Nachts auftreten kann, sondern z.B. auch bei Sommergewittern. Es bleibt auch hier dem Betreiber überlassen, aus den fehlgeschlagenen Abfragen etwas Sinnvolles zu machen. Aus genau diesem Grund geht Fronius _nicht_ den Weg einer Zeitsteuerung, sondern schaut nach der Gleichspannung.

Es handelt sich übrigen nicht per se um
Zitatberechtigte Anliegen
, schon gar nicht um "Use Cases" wenn man von Modulentwicklern spezielle Änderungen für die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse verlangt.

LG

pah

P.S.: Gerne lasse ich mir das "Konzept der Module" erklären. Ich könnte mich revanchieren, indem ich den Unterschied zwischen HTML-Code und Perl-Dateien erläutere.


fichtennadel

Zitat von: Prof. Dr. Peter Henning am 10 Juni 2024, 16:03:48... Dafür gibt es in FHEM genügend Mechanismen.

Mein Vorschlag wäre auch, das außerhalb des Moduls zu realisieren, zB mit einem DOIF:
- Trigger auf Sonnenauf/untergang, kann über Parameter verschoben werden, siehe https://fhem.de/commandref_DE.html#SUNRISE_EL
- die gewünschten Interval Attributes auf 0 / >0 setzen
- "set wechselrichtertest RestartInterval" , damit die Timer nach der Änderung neu gestartet werden.

define WRGetOnOff DOIF ([{sunrise('CIVIL',0,'06:00','07:00')}]) (\
    attr wechselrichtertest IntervalRealtimeData 10\
   ,set wechselrichtertest RestartInterval  \
) DOELSEIF ([{sunset('HORIZON=-4',0,'16:00','21:00')}]) (\
    attr wechselrichtertest IntervalRealtimeData 0\
   ,set wechselrichtertest RestartInterval  \
)
RasPi 2 B | JeeLink Classic [4x 30.3144it, 2x 30.3147it] | CUL 433 a-culfw V 1.04.01 [ IT-1500, ITM-100, Somfy Telis 1 RTS, BelFox ] | TCM ESP3 [ FSB61, FSB61NP, FT55, FMH4S, AP221 ] | Fronius | Modbus/TCP (Stiebel Eltron WP)

kask

Oder man setzt einfach so das Modul auf verbose 0 wenn der WR < X Watt bringt. Und verbose X wenn wieder was kommt.

Zudem könnte man den Intervall anheben im verbose 0 status. Um overhead zu sparen aber man reagiert dann auf das aufwachen des WR zeitnah.

Kann sich ja jeder easy zusammen schustern wie es im beliebt. Optionen dazu sind ja auch schon intern vorhanden.

Fraglich ist auch was mit so Paremetern wie "PowerFlow_Inverters_1_E_Day" passiert. Die stehen ja dann solange auf Wert bis der WR wieder was schickt.
Und je nach gebrauch verzerrt man damit eventuell Trends oder Logs. Sollte man bedenken.


Prof. Dr. Peter Henning

Es empfiehlt sich, die Energie als Integral über die Leistung selbst zu berechnen. Einfach ein Userreading mit "integral".

LG

pah

kask

Nunja, sehe ich nicht ganz so pah.
Kommt im allgemeinen drauf an wie genau man es haben möchte.
Mit einem großen Abfrageinterval wird es doch recht ungenau wenn starke Schwankungen innerhalb der Abtastrate auftreten.
Zumal das Reading bzw. der Wert hier in dem Modul ja schon frei Haus geliefert wird.
Wenn das nicht so wäre bliebe einem ja fast nur die Integral-funktion des Userreadings.
Ob man das dann immer macht um eventuell eine Kontinuität zu erhalten bleibt ja bei jedem selbst.

Prof. Dr. Peter Henning

Ich bin ja nicht von gestern. Natürlich vergleiche ich "selbst integrierte" Werte mit den von der Anlage gelieferten. Abweichungen über den Tag summiert bei 0.2 kWh.

Übrigens sollte man sich nicht in die Tasche lügen: Auch die Anlage führt eine recht primitive Integration durch, um die Energie zu ermitteln.

LG

pah