Autor Thema: LED Deko Lichterkette (Batterie) mit HM-LC-Sw1-Ba-PCB steuern -> Anschluß?  (Gelesen 1092 mal)

Offline loescher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Hallo!

Ich möchte gerne eine ganz einfache batteriebetriebene (3V) LED Deko Lichterkette mittels FHEM schalten.

Nach längerer Recherche bin ich zum Ergebnis gekommen, dass es mit dem geringsten Bastelaufwand mit dem HM-LC-Sw1-Ba-PCB gehen müsste.

Das HM Modul möchte ich gerne mit einer 9V Block Batterie versorgen.
Die LED Kette soll ihre Batterien (2xAA, 3V) behalten.

Wie muss ich die LED Kette an das Modul anschließen?
Bat+ an LED+, LED- an Output+, Bat- an Output-
wie in
https://forum.fhem.de/index.php?topic=16935.0
erläutert?

In der HM Anleitung bin ich dann noch über das gestolpert:

Achtung:
Zur Gewährleistung der elektrischen Sicherheit muss es sich bei der
speisenden Quelle für die Aus-gangsspannung um eine
Sicherheits-Schutzkleinspannung handeln. Zusätzlich muss der Ausgang mit
einer Sicherung versehen werden (3 A).

Brauche ich da wirklich noch eine Sicherung?

LG,
Stephan.

P.S.: Falls jemand statt des HM Moduls eine deutlich günstigere Alternative kennt, die zuverlässig funktioniert und ohne Lötkolben zu bauen ist, dann würds mich auch interessieren...

Offline Markus M.

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2169
Ich möchte gerne eine ganz einfache batteriebetriebene (3V) LED Deko Lichterkette mittels FHEM schalten.
Nach längerer Recherche bin ich zum Ergebnis gekommen, dass es mit dem geringsten Bastelaufwand mit dem HM-LC-Sw1-Ba-PCB gehen müsste.
Das HM Modul möchte ich gerne mit einer 9V Block Batterie versorgen.
Die LED Kette soll ihre Batterien (2xAA, 3V) behalten.

1x 9V jeden Monat unabhängig vom Betrieb, 2x AA alle paar Betriebsstunden
Ist finanzieller und ökologischer Quatsch und macht Arbeit.

Bau dir stattdessen die Lichterkette so um dass sie 5V verträgt und versieh die komplette Konstruktion mit einem USB Stecker für ne Powerbank.

Zitat
Brauche ich da wirklich noch eine Sicherung?
Je nach Bastelkünsten und Qualität der Lichterkette eigentlich nicht - durch ne LED gehen definitiv keine 3A.
FHEM dev + HomeBridge + Lenovo Flex15 + HM-CFG-USB + RFXtrx433 + Fritz!Box 7590/7580/546E

HM Aktor/Sensor/Winmatic/Keymatic/Thermostat, HUE, Netatmo Weather/Security/Heating, Xiaomi AirPurifier/Vacuum, Withings Aura/BPM/Cardio/Go/Pulse/Thermo, VSX828, Harmony, Siro ERB15LE
https://paypal.me/mm0

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 621
Hallo,

ich habe so etwas bei mir mehrfach in Betrieb. Ich habe mir ein Batteriefach 3x AA besorgt und eine Buchse eingebaut an die Lichterkette einen Stecker. Das Modul auf die Oberseite geklebt und die Batterien(Akkus) versorgen beides. Die Lichterkette an Plus und an den Anschluss des Moduls das ja dann nach Masse durch schaltet.

Gruß Rolf
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr

Offline loescher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Danke schon mal für die Antworten!

@Markus: Wie baue ich denn so eine LED Kette um, dass sie statt 3V mit 5V arbeitet?

@Rolf: Die 3xAA bringen aber gar nicht die 5V für das HM Modul?! Kannst du bitte noch genauer erklären?

LG,
Stephan.

Offline Markus M.

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2169
Wie baue ich denn so eine LED Kette um, dass sie statt 3V mit 5V arbeitet?
Mit ca. 1x 120Ω. Kommt auf die LEDs an: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109111.htm

Zitat
Die 3xAA bringen aber gar nicht die 5V für das HM Modul?! Kannst du bitte noch genauer erklären?
Das funktioniert auch bei 4.5V noch, allerdings mit grösserem Hang zu Ausfällen und ständiger Batteriewarnung.
FHEM dev + HomeBridge + Lenovo Flex15 + HM-CFG-USB + RFXtrx433 + Fritz!Box 7590/7580/546E

HM Aktor/Sensor/Winmatic/Keymatic/Thermostat, HUE, Netatmo Weather/Security/Heating, Xiaomi AirPurifier/Vacuum, Withings Aura/BPM/Cardio/Go/Pulse/Thermo, VSX828, Harmony, Siro ERB15LE
https://paypal.me/mm0

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 621
Hallo,

also mit den 4,5 Volt kommt halt Batterie low aber da es ja keine Sicherheitskritische Verwendung ist ist das relativ egal. Ausfälle kann ich nicht beklagen. Die Lichterkette hängt auch nur an 2 Batterien. Ich habe schon mal überlegt auf Litium-Ionen Akkus umzurüsten. Mit NiMh Akkus funktioniert es ca. 3 Wochen wenn es Abends ein paar Stunden leuchtet. Sind aber auch schnell ausgetauscht und aufgeladen.
Durch die Buchse kann ich verschiedene Lichterketten nutzen. Eine Led-Kerze habe ich auch schon so Umgerüstet.

Gruß Rolf
« Letzte Änderung: 29 September 2017, 23:41:53 von rvideobaer »
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr

Offline loescher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Die Buchse und der Stecker ist scheinbar ein Klinkenstecker (wie für Kopfhörer), oder?

LG,
Stephan.

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 621
Hallo,

es ist ein Hohlstecker, aber im Prinzip ja ähnlich.
https://www.amazon.de/MagiDeal-Stecker-Netzstecker-Steckverbinder-Kupplung/dp/B01M9B08W1/ref=sr_1_7?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1506794229&sr=1-7&keywords=hohlstecker+buchse
Sowas zum Beispiel.

Da ich verschiedene Lichterketten damit betreibe mussten die dann alle so einen Stecker bekommen. An das original Batteriegehäuse habe ich eine Buchse gebaut und kann die Lichterkette auch wieder normal betreiben. Aber ich kann auch schnell wechseln je nach Jahreszeit und Verwendungszweck (zb. Weihnachten, Dekobeleuchtung oder ein Trockengesteck für den Tisch)

Gruß Rolf
« Letzte Änderung: 30 September 2017, 20:10:28 von rvideobaer »
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr