Autor Thema: FHEM Forum und "Originally posted by:...."  (Gelesen 736 mal)

Offline Martin Fischer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1933
    • www.fischer-net.de/
FHEM Forum und "Originally posted by:...."
« am: 21 Dezember 2012, 02:28:35 »
hallo @all,

um einer evtl. diskussion zu obigem thema etwas vorzugreifen, möchte ich hier
ein paar worte über die vermeintliche "anonymität" gerade rücken.

viele nutzer der google groups (von google auch gerne als "forum" bezeichnet),
wissen nicht, das es sich dabei um mailinglisten handelt, deren inhalte
lediglich in den google groups "aufbereitet" werden um diese einer breiteren
masse zur verfügung zu stellen.

warum schreibe ich von einer "vermeintlichen anonymität"?

meldet man sich bei einer google group an, so werden einem verschiedene
einstellungen angeboten. hier ein auszug der einstellungen:

- Keine Updates per E-Mail senden
- Tägliche Zusammenfassung senden
- Updates zusammenfassen
- Ich möchte eine E-Mail bei jeder neuen Nachricht erhalten

dabei möchte ich auf zwei einstellungen näher eingehen:
1. "Keine Update per E-Mail senden"

diese einstellung wird vermutlich nur von den anwendern gewählt, die die
google group rein über den browser lesen. hier ist auch die "wurzel" der
"vermeitlichen anonymität".

google "suggeriert" dem anwender, das alle email adressen anonymisiert werden.
weder im beitrag oder bei einer antwort an den autor und selbst bei der
originalansicht der nachricht wird die email-adresse des erstellers nicht
angezeigt. bei letzterer ansischt (originalansicht) wird die email-adresse
lediglich "verstümmelt" dargestellt. der "google group leser" wiegt sich also
"in sicherheit", das seine email-adresse nicht vollständig lesbar ist.

2. "Ich möchte eine E-Mail bei jeder neuen Nachricht erhalten"

wie eingangs geschrieben, handelt es sich bei den google groups um
mailinglisten. und mailinglisten funktionieren nun mal via email.

das heisst: jeder beitrag der in einer google group erstellt wird, geht an die
benutzer per email, die diese einstellung gewählt haben. und diese email
enthält _immer_ den originalen absender! dieses kann man nicht verhindern.
davon abgesehen wäre es auch nicht zielführend, wenn man mit dem ersteller
einer nachricht nicht in kontakt treten könnte.

ich habe z.b. > 34000 emails aus allen fhem google groups auf meinen rechnern.
eine wahre fundgrube an emailadressen ;-)

spass beiseite:
was google an dieser stelle macht auf den google groups webseiten macht, ist
eigentlich nichts anderes als ein spamschutz. nicht mehr, und auch nicht
weniger.

jede email die über die google groups mailinglisten verschickt werden, enthält
den kompletten header der email. so ist für jeden empfänger nachvollziehbar wo
die email "eingeliefert" wurde, wie sie "weitertransportiert" wurde, wer der
absender war, etc., etc. halt alles was gemäss diverser RFCs festgelegt wurde,
damit wir überhaupt mittels email kommunizieren können. wer einen etwas
einfacheren einstieg in das thema sucht, der schaue bitte hier[1] nach.

was hat das ganze nun mit dem "Originally posted by:..." im FHEM Forum zu tun?

wir haben einen weg gesucht um "zwei welten" miteinander zu verschmelzen:
eine mailingliste auf der einen seite und ein forum auf der anderen seite.

will ein forennutzer einem reinem mailinglistennutzer (also jemand der nicht
im forum registriert ist) privat anschreiben (was ja unter 1. und 2. ohne
weiteres geht) dann würde diese möglichkeit ausgeschlossen sein, wenn die
originale email adresse des mailinglistennutzers nicht ersichtlich wäre.

hier muss also ein kompromiss eingegangen werden, der sich im forum so
gestaltet, das bei jedem "anonymen forennutzer" (und dazu gehören alle
mailinglistennutzer, die nicht im forum registriert sind) die absenderadresse
in der nachricht als "Originally posted by:...." aufgeführt wird.

damit diese nun nicht von jedem eingesehen werden kann, sind die importierten
google groups mailinglisten im FHEM Forum _ausschliesslich_ nur für
registrierte FHEM Forum nutzer sichtbar. und diese kommen in der regel direkt
aus einer fhem google group mailingliste und kennen somit auch die email
adresse des absenders (auch wenn ihnen das nicht bewusst ist, weil sie in den
google groups die oben beschriebene einstellung 1. gewählt haben). alle nicht
registrierten "besucher" vom FHEM Forum bekommen keine email adresse zu sehen.

darüber hinaus:
registriert sich ein nutzer im FHEM Forum mit der gleichen email adresse, die
er bei google groups nutzt, so erscheint der text "Originally postet by:..."
ab dem zeitpunkt der registrierung bei der erstellung von neuen nachrichten
nicht mehr.

dies gilt aber nur für _neue_ nachrichten. alte nachrichten, die aus den
google groups in das FHEM Forum importiert wurden, behalten _erstmal_ den text
"Originally postet by:..." im nachrichtentext. doch hierzu habe ich bereits
ein script erstellt, das _nachträglich_ bei im FHEM Forum registrierten
nutzern, den text aus den nachrichten entfernt. da hierzu jedoch eine
"operation am offenen herzen" notwendig ist, zu deutsch: direkter eingriff in
die datenbank der forensoftware und die bitweise anpassungen des
nachrichtenspeichers, läuft man beim produktivbetrieb gefahr, das ganze forum
unbrauchbar zu machen. wird z.b. gerade ein beitrag "eingeliefert" und ich
verändere gerade den nachrichtenspeicher, dann kann das dazu führen, das
irgendetwas "bricht". hier muss also mit "fingerspitzengefühl" vorgegangen
werden, so dass die daten weiterhin konsistent bleiben.

bei einigen FHEM Forum nutzern habe ich das schon vorgenommen. bei weiteren
wird es folgen, wenn ich die zeit finde, das weitgehends zu automatisieren
ohne sich auf "dünnem eis" zu bewegen.

fakt ist jedoch:
diese funktionalität wird im FHEM Forum _nicht_ verändert. dies wäre ein
eingriff in den quelltext und würde somit künftige updates der forensoftware
unnötig erschweren. man darf bei der ganzen diskussion nicht vergessen:
FHEM und das "drumherum" kommt (in der regel) von privatpersonen, die das
unentgeltlich in ihrer freizeit betreiben, bzw. module für fhem entwickeln,
support leisten, etc. und das machen wir alles freiwillig und auch gerne.

wer allerdings mehr möchte, der muss sich dann vielleicht auch überlegen, ob
fhem als "nichtkommerzielles freizeitprojekt" die richtige wahl ist.

dabei gibt es natürlich auch alternativen:
es gibt unzählige "freemailer" im internet. wer also nicht möchte, das seine
"private" email adresse in sämtlichen teilen des internets "ausliegt", der
registriert sich halt bei google, gmx, web.de, etc. eine beliebige email-
adresse. ich mache es seit jahren nicht anders.

ich hoffe, ich konnte etwas "klarheit" in das thema bringen und hoffe nun
nicht eine "grundsatzdiskussion" losgetreten zu haben. leider sind das die
"nicht veränderbaren rahmenparameter" auf die bei der anmeldung im FHEM Forum
ausdrücklich hingewiesen wird.

gruss martin

[1] http://en.wikipedia.org/wiki/Email_address

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com
--
Gründungsmitglied des FHEM e.V.

mehrere produktive FHEM Instanzen mit mehr als 300 aktiven Aktoren / Sensoren (1wire, FHT, FS20, HMS, Homematic, Z-Wave, IPCam, JeeLink, KS300, LaCrosse, RFXtrx,  SqueezeBox, etc.)

 

decade-submarginal