Autor Thema: CCU2 und BidCos-Address ändern  (Gelesen 727 mal)

Offline bads

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
CCU2 und BidCos-Address ändern
« am: 12 Januar 2020, 20:19:29 »
Hi,

vielleicht habe ich ein Verständnisproblem. Ich habe seit längerem eine CCU2 rumliegen und wollte die jetzt einmal in Betrieb nehmen. Die CCU2 sollte die gleiche BidCos-Adresse wie mein noch laufender HMLAN-Adapter bekommen. Nehmen wir einmal an die aktuelle BidCos-Adresse der CCU2 wäre 0xACCA00 an den folgenden Stellen.

/usr/local/etc/config/ids

und/oder

/var/ids

Wenn ich jetzt die BidCos-Adresse auf der CCU2 an den vorgenannten Stellen anpasse auf 0xBDDB00, steht nach einem Neustart der CCU2, in /var/ids wieder der alte Wert (0xACCA00) und neue angelernte Geräte haben dann 0xACCA00, statt 0xBDDB00 wie von mir erwartet.

Ändere ich an den falschen Stellen, oder habe ich einen Denkfehler?

Danke
FHEM 5.5 auf Banana-PI, Raspberry PI mit FHEM2FHEM, ENOCEAN PI, ELTAKO FTK, ELTAKO FHF, HMLAN, HM-SEC-MDIR, HM-SEC-SC2, 1-Wire, Fussboden-Heizungssteuerung mit Selbstbau HM-Mod-Re-8 + Stellantriebe 230V

Offline deimos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Antw:CCU2 und BidCos-Address ändern
« Antwort #1 am: 13 Januar 2020, 08:18:24 »
Hi,

/var/ids hat immer die BidCos Adresse des physikalisch eingebauten Funkmoduls. Die Datei /usr/local/etc/config/ids wird beim ersten Start nach einem Werksreset aus dieser generiert und wird danach für die Installation beibehalten, will heißen, sie wandert in ein Backup und damit ggf. auch auf eine andere CCU. Zum eigentlichen Funken nutzt der rfd bzw. der multimacd der CCU dann immer die ID aus /usr/local/etc/config/ids. Dadurch wird sichergestellt, dass deine Installation auch nach einem Zentralenwechsel weiter funktioniert, ohne dass man alle Geräte neu an die Zentrale anmelden müsste.

Viele Grüße
Alex

Offline bads

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Antw:CCU2 und BidCos-Address ändern
« Antwort #2 am: 13 Januar 2020, 21:42:52 »
Hallo Alex,

erstmal Danke für die Info. Was mir noch nicht klar ist:

1) Wenn ich ein neues HM-Device an der CCU anlerne, bekommt es die Adresse aus /var/ids. Somit unterscheidet sich dann die PairCentral im Device doch?

2) Wie sende ich denn über die CCU2 mit der Adresse aus /usr/local/etc/config? Müssen dazu nicht alle bestehenden Geräte erst an die CCU2 angelernt werden?

Bis auf wenige Geräte habe ich alle HM-Devices direkt über FHEM angelernt und nicht über die Software für den HMLAN.

Danke Guido
FHEM 5.5 auf Banana-PI, Raspberry PI mit FHEM2FHEM, ENOCEAN PI, ELTAKO FTK, ELTAKO FHF, HMLAN, HM-SEC-MDIR, HM-SEC-SC2, 1-Wire, Fussboden-Heizungssteuerung mit Selbstbau HM-Mod-Re-8 + Stellantriebe 230V

Offline martinp876

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10938
Antw:CCU2 und BidCos-Address ändern
« Antwort #3 am: 14 Januar 2020, 20:42:37 »
\var\ids ist der wert für den werksreset der ccu ( habe ich so verstanden)
Wenn du also ein device anlernst muss also \etc\.... Genutzt werden.

Devices hören, sind die angelernt, auf die gepairte Adresse. Willst du erneut anlernen, auf eine andere adresse, hängt es vom device und der FW ab, ob es akzeptiert wird. Ich habe erlebt dass es klappt oder verweigert wird.
Also erst "ablernen" ( unpair) dann pairen ist der sichere weg.
Ich habe es mir einfach gemacht und der ccu die adresse aus fhem gegeben. Beide zentralen wirken nebeneinander. Natürlich nutze ich ein Primärsystem zur steuerung.

 

decade-submarginal