Autor Thema: Aqara Opple - Schalterprogrammintegration, Abmessungen und anderes...  (Gelesen 1516 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Hallo zusammen,

hat eigentlich jemand bereits die Xiaomi "opple"-Taster (1-3 Wippen = 2-6 Taster) rumliegen?
Ich warte immer noch auf das firmwareupdate von Jung für deren Taster ( >:( , war auf "Anfang des Jahres" angekündigt...), und es würde mich sehr interessieren, ob sich die ggf. halbwegs ordentlich in handelsübliche 55-er Rahmen (hier: Jung CD500 WW) "einpacken" lassen. Gefunden habe ich bisher nur, dass die 88mm Außenmaß haben, was über den eigentlichen Sender wenig sagt, und scheinbar mit einem Magneten auf der Grundplatte "befestigt" werden - damit hätte man immerhin eine gewisse flexible Spielmöglichkeit für Basteleien...

Weiß da jemand näheres?

Ansonsten:
- deCONZ-Integration hängt wohl vom Modell ab, ist aber in der Mache - würde annehmen, das ist nur noch eine Frage der Zeit.
- Batterietausch (CR2032) ist wohl möglich, auch wenn man schlecht an die Batterie rankommt.
Auch hier gilt: Wenn jemand was sachdienliches dazu weiß, interessiert es vermutlich nicht nur mich.

Gruß und Danke vorab,

Beta-User
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline slor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 617
FHEM auf Cubietruck Debian Stretch
CCU3 mit RaspberryMatic im Testbetrieb
FS20, Homematic, Telegram, Conbee2 mit DeConz und Hue/Tradfri/Osram Lampen AQARA Sensoren, Bluetooth Anwesenheitserkennung mit Handys, Siemens Trockner via HomeConnect, Echo

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Danke für den Link.

Nach den Bildern hier in postID=72092 ist das Kantenmaß des eigentlichen Tasters ca. 65-67mm, allerdings mit eher scharfen Ecken. Grummel, dann ist es jedenfalls "Essig" mit irgendwelchen "normalen" Zwischenrahmen und das dürfte auch nicht gut in einen "solo"-CD-Rahmen passen; die Taster usw. haben nämlich abgerundete Ecken...

Na ja, dann streiche ich die jedenfalls für meine Zwecke mal aus der Liste und warte drauf, wann endich Jung/Insta in die Pötte kommen mit dem update.

Grüße, Beta-User
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Man könnte aber versuchen, einen normalen Taster aus deinem Schalterprogramm an die Platine zu löten.
Foto von der Platine:
https://forum.smartapfel.de/forum/thread/4116-aqara-und-opple-neue-homekit-lichtschalter/?postID=73304#post73304

Aber ich denke, dass auch die Platine schon zu groß sein wird für eine UP-Dose.

Nachtrag Die Maße von der Platine sind auch im Thread:
https://forum.smartapfel.de/forum/thread/4116-aqara-und-opple-neue-homekit-lichtschalter/?postID=78735#post78735
« Letzte Änderung: 19 Februar 2020, 10:04:55 von FunkOdyssey »

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
 :)
Danke für den Schubs. Habe jetzt doch mal einen von den dreifachen bestellt; bis der da ist, hat DE hoffentlich die Software im Griff ;D .

Die Platine muß ja unter Umständen gar nicht in die UP-Dose, es würde schon reichen, wenn man die "hinter" die normalen Abdeckrahmen bekäme und dann mit einem "Vorderteil" irgendwie verschrauben kann, so dass das leicht klemmt (so macht das Jung, wobei da nur eine Abdeckplatte hinter den Rahmen kommt). Da die Taster recht gut zugänglich sind, sind die Chancen da m.E. etwas größer als z.B. bei den 4-fach Z-Wave-Tastern, dass man ggf. auch die mitgelieferten Abdeckungen irgendwie "zurechtgeschnitzt" bekommt.
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Bei den Gira-Tastern handelt es sich aber um echte Unterputz-Taster. Da habe ich hinter den Tasterflächen kein Platz für eine Platine.

Beispiel: https://www.amazon.de/Gira-015500-Wipptaster-Wechsel-Einsatz/dp/B000UX5CKU

Offline Blauhorn

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79

hat eigentlich jemand bereits die Xiaomi "opple"-Taster (1-3 Wippen = 2-6 Taster) rumliegen?
Ich warte immer noch auf das firmwareupdate von Jung für deren Taster ( >:( , war auf "Anfang des Jahres" angekündigt...), und es würde mich sehr interessieren, ob sich die ggf. halbwegs ordentlich in handelsübliche 55-er Rahmen (hier: Jung CD500 WW) "einpacken" lassen. Gefunden habe ich bisher nur, dass die 88mm Außenmaß haben, was über den eigentlichen Sender wenig sagt, und scheinbar mit einem Magneten auf der Grundplatte "befestigt" werden - damit hätte man immerhin eine gewisse flexible Spielmöglichkeit für Basteleien...


Ich hätte noch einen über. Der verhält sich jedoch nach dem Neupairing am cc2530 etwas merkwürdig.

Gruß vom Blauhorn
1xBananaPi; 1x FB7490; 1xCUL433; 1x CC2530+CC2591; OpenMiLight-Gateway; 1xHMUART; HM-LC-Sw4-DR; Sonoff* mit TASMOTA, LEDController; MySensors; zigbee2mqtt;

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Habe jetzt doch mal einen von den dreifachen bestellt; bis der da ist, hat DE hoffentlich die Software im Griff ;D .
Was bisher geschah:
Es gab ein update von Jung - der Taster scheint soweit zu funktionieren.

Der Opple ist auch gekommen, sieht soweit gut aus, ABER:

Wie pairt man das?!?

Die Anleitung ist sehr chinesisch, und alles, was ich bisher im Netz dazu gefunden habe, ging in die Richtung, dass es ggf. rudimentär gehen sollte, man aber den Kanal umstellen muß. Mache ich das (geht headless über die alte Web-App!), ist nichts anderes mehr zu erreichen...

Hat jemand einen zielführenden Tipp? Versucht habe ich die hintere Taste (lange, kurz+lang, ... die LED blinkt dann auch immer mal wieder vor sich hin), das ganze auch mehrfach, sowie insbesondere einen sehr langen Tastendruck auf die Taste neben der LED. Da passiert aber nichts besonderes.

Ansonsten: deutlich hübscher wie die HM-Dinger, und wenn ich das richtig gelesen habe, geht neben 1-fach auch doppel- und dreifach-Tastendruck und vermutlich min. langer Tastendruck.
Das wäre deutlich universeller wie der Jung, und das bei ca. 25% des Preises...!
EDIT: gepairt...

Man muß das als Sensor machen... der wird dann gleich 6-fach angelegt, funktional in deconz scheint aber nur das erste zu sein, und Events bekomme ich pro Taster nur 3: Kurz, lang und longrelease...

Nachtrag 2:
Nach einem Update auf die beta-Version wird das Ding zwar in phoscon als Schalter angezeigt, aber einbinden wie andere Schalter ist nicht... Dafür gibt es auch keine Events mehr. Werde wohl auf das nächste beta-Release warten, gibt auch entsprechende Info auf github: https://github.com/dresden-elektronik/deconz-rest-plugin/issues/2061
« Letzte Änderung: 15 März 2020, 23:36:49 von Beta-User »
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1398
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Das würde mich durchaus auch interessieren - ich habe einen 4er und einen 6er, die bekomme ich zwar angelernt, das war denn aber auch schon alles ;)
FHEM auf Brix N3150/4GB/250GB SSD mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Offline klaus_nase

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Hallo zusammen,

ich habe gestern meine beiden Opple-6-fach bekommen. Das Einbinden in FHEM per XiaomiMQTTDevice hat geklappt. Was mich nun wundert ist die Tatsache, dass die Funktionen eingeschränkt sind.

Generell funktioniert der Doppelklick nicht.
Taste 1 & 2 erkennt den LongPress nicht.
Taste 3 & 4 & 5 & 6 erkennt neben dem Single Klick auch den LongPress

Liegt das am FHEM-Modul?

MFG
KN

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Nein, das ist schon in zigbee2mqtt so.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Hallo zusammen,

ich habe gestern meine beiden Opple-6-fach bekommen. Das Einbinden in FHEM per XiaomiMQTTDevice hat geklappt.
Tipp: Falls du erst am Einsteigen in MQTT bist: schau mal die MQTT2-Variante an. Ist m.E. einfacher und flexibler...

Hat das Ding jemand schon unter HUEDevice@deconz am laufen? Ich habe zwar einen Sensor anlegen können, aber das war es auch schon. "Eigentlich" sollte das doch unter deconz 2.05.75 gehen, oder hatte ich da was mißverstanden?
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Ich habe mir den aktuellen deCONZ-Code aus dem Git geholt und selber kompiliert. Damit konnte ich erfolgreich anlernen (ging auch früher bereits kurzzeitig) und empfange Events in FHEM.

Die vorhandenen Forks von SwoopsX und ebaauw sind auch interessant. Sobald die Pull Request gemerged sind, funktionieren auch viele neue Geräte. Aber auf Opple hat das keinen Einfluss mehr.

« Letzte Änderung: 26 April 2020, 14:14:30 von FunkOdyssey »

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10499
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Nun ja, ich bekomme den eingebunden, aber das einzige Event, das ich sehe ist die "battery"-Aktualisierung... Selber compilen mit "irgendwelchen Forks" (ok, ebbauw ist der Maintainer/Hauptentwickler des Projekts, oder?) ist irgendwie für Übergangslösungen ok, aber doch keine Dauerlösung für ein an sich marktgängiges Produkt?!?

Dann warte ich mal, bis die nächste beta kommt, da sollte das dann wieder einen Schritt weiter sein und der "fork" gemerged, nehme ich an?
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Natürlich ist das eine Notlösung. Ich war es leid, dass seit einem Monat nichts mehr passiert.
Die Conbee-Firmware ist buggy (Ikea) und die neue FW-Beta gibt es nicht für den Stick.
deCONZ ist Open-Source, aber aktuell ein wenig träge mit der Entwicklung.
Phoscon ist Closed-Source und hier fehlt mir noch die volle Opple-Unterstützung.

 

decade-submarginal