Autor Thema: Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?  (Gelesen 934 mal)

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • geht nich gips nich
Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« am: 03 März 2020, 21:09:40 »
Ein Thema, was mich schon länger beschäftigt... auch wenn es mir eigentlich ziemlich peinlich ist.
Ich finde es immer wieder faszinierend, was für tolle Geräte unsere Hardwareentwickler anbieten, zu Materialpreisen, die jedes kommerzielle Angebot wie Wucher aussehen lassen  8)

Ich kann es verstehen, wenn aus steuerlichen, rechtlichen und sonstigen Gründen hier nur der Materialwert+Porto aufgerufen wird. Bei übrigen Leerplatinen aus Mindestbestellmengen finde ich das relativ ok, aber wenn ganze Geräte mit Hühnerfutter, geflasht und einsatzfertig verkauft werden, kann ich nur erahnen, wieviele Stunden die Leuts damit zugebracht haben. Das nicht zu würdigen kommt mir mehr und mehr geizig vor und ich bin geneigt, zumindest den Gegenwert einiger kommerziell erworbener Heißgetränke bis hin zu einem kleinen Abendessen als Bonus daraufzulegen. Man kann es natürlich auch völlig von der Ware trennen und eine separate Spende/Schenkung vornehmen.
Ich kann leider solche Sachen nicht bauen, nur im Reparieren bin ich einigermaßen erfolgreich. Meist freue mich über die Erstattung von Ausgaben, die ich in dem Zusammenhang hatte. Meist habe ich bei dem Prozess selbst gut dazugelernt, was es mir allein wert ist. Aber wenn hier ganze Kleinserien aufgelegt werden ... Oft gibt es als Danke eine kleinere oder größere Leckerei, die den Aufwand nicht vergütet, aber dennoch mehr als eine nette Geste ist. Ich kann nur gar nicht ahnen, wie die Befindlichkeiten anderer diesbezüglich sind. Ich möchte irgendwie niemanden verletzen, weder als Spender noch als Geizkragen.
Ich traue mich jetzt mal zu fragen, wie das andere Leute so sehen und wie sie das handhaben. Ich könnte verstehen, wenn man das hier nicht veröffentlichen möchte, daher wäre ich auch für jeden Hinweis auf eine gute Gepflogenheit per PM dankbar.

"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."
Gefällt mir Gefällt mir x 6 Liste anzeigen

Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3831
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #1 am: 03 März 2020, 21:36:36 »
Ich runde in der Regel auch großzügig auf.

Gesendet von meinem S68Pro mit Tapatalk


Offline P.A.Trick

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1842
  • Love it, change it or leave it
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #2 am: 03 März 2020, 21:52:11 »
Recht habt ihr - ich werde das beim nächsten Mal berücksichtigen. Vielen Dank für den Aufrüttler!
Cubietruck,RPI,QNAP Ts-419p+, FS20, FRITZ!DECT200, 7 MAX! Thermostate, 3 MAX! Fensterkontakte, Kodi, CUL V3.3, EM1000S, LW12, LD382, HUE, HM-CFG-USB-2, 1x HM-LC-SW1-FM, 2x HM-LC-SW2-FM, 2x HM-LC-Sw1PBU-FM, 3xHM-LC-Bl1PBU-FM,HM-SEC-RHS, 2xHM-SEC-SD,HM-WDS30-T-O, 3x HM-LC-Dim1TPBU-FM, RPI+AddOn

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4329
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #3 am: 03 März 2020, 22:17:54 »
find ich mal ein schönes Thema. Die Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeiten kommt viel zu kurz. Aber nicht nur für die Hardwareseite, auch für die Modulentwickler und Forumssupporter und über Rudi wollen wir mal gar nicht reden. ;)

Anstatt ner Kiste Bier oder mal nen Hardwaresonderpreis könnte ich mir vorstellen, dass der e.V.-Gedanke mehr gefördert wird. Ich weiß aber nicht, ob mein Ansatz den "Kernmitgliedern" recht ist, weil es wieder Arbeit mit sich bringt.  :-\

Mein Ansatz dabei wäre:
1. Im Forum aktiver auf die Möglichkeit der Spende oder Mitgliedschaft hinweisen und Mittel generieren
2. a) die aktiven Unterstützer erhalten zu Weihnachten oder so ein jeweils gleiches "Geschenk" als Anerkennung ihres Einsatzes
    b) die aktiven Unterstützer erhalten alternativ "ihr" Budget vom e.V. genannt, zu welchem sie sich mit Hardware "eindecken" können.
        Sie müssen dann nur den Kaufbeleg nachweisen, wobei aus steuerlichen Gründen die Eigentumsrechte beim e.V. ver-
        bleiben.
    c) vielleicht auch nur die Kostenerstattung für Anreise, Übernachtung ... zur Teilnahme an einem entfernteren "Stammtischtreffen"
       (kam mir jetzt so in den Sinn, weil ich las, dass Betateilchen aus dem hohen Norden in Karlsruhe teilnehmen möchte)

Letztendlich nur eine kleine Geste .....

Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2707
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #4 am: 04 März 2020, 06:21:07 »
Vielleicht brauchen wir gar kein Geld. Was wäre, wenn der Verein Preise vergibt (halb im Scherz: Pfriemler kennt das, wie ich, aus dem Osten), also so etwas wie „Entwickler des Jahres“ oder so verbunden mit einer Erwähnung im Forum. Wir umgehen den ganzen steuerlichen Ärger, einen fairen finanziellen Ausgleich können und wollen wir vermutlich gar nicht und trotzdem sagen wir laut und deutlich „das hast Du toll gemacht“.

Wenn der eV einen „Preisausschuss“ bildet und man Leute vorschlagen kann, muss dieser Ausschuss einmal im Jahr für ein, zwei Stunden sitzen und verschickt dann Urkunden oder auch nur Mails und schreibt die Namen in einen Thread. Diese Arbeit ist übersichtlich (und es wert). Ich würde als ersten Preisträger Rudolf König vorschlagen.
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4329
Ich hol den mal wieder hoch, weil ich den Ansatz gut fand.

Leider wenig Beteiligung, deshalb hab ich mal das Thema modifiziert.  ;)

Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2707
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #6 am: 27 März 2020, 19:34:39 »
Es würde reichen, wenn ein eV-Mitglied das bei der nächsten Mitgliederversammlung vorschlägt. Wenn Ihr Hilfe bei der Frage, wie man für solche Preise "Richtlinien/Regeln/etc" entwirft, benötigt, bin ich gern dabei. (Also nicht bei der Frage, wer den Preis kriegt - das sollen andere entscheiden, dafür bin ich nur ein kleines Licht. Ich traue mir aber zu, solche Regelwerke vorzuschlagen.)
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3073
    • Homepage
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #7 am: 28 März 2020, 20:38:19 »
Mhh ich seh das anders. Klar kann man Aufrunden etc. aber nicht jeder kann es und so ein Zugzwang etc. mag ich nicht. Das kann doch jeder machen wie er möchte. Ist doch kein Thema da etwas mehr für ein Bierchen zu bezahlen. Das sollte Steuerlich auch kein Thema sein. Oder reicht nicht auch einfach mal ein anständiges Danke und das man sich sehr darüber freut?
Ich sehe es eher so, dass eventuell jeder einmal irgend etwas Gutes tut, was baut, was entwickelt, was postet..., dann geht die Sache doch auf. Das ist doch der Sinn eines Forums. Und wenn nicht dann eben nicht. Es gibt immer welche die nur lesen und nichts weiter in dem Forum beitragen, und? Dennoch mach man es doch gerne seine Erfahrungen/Probleme/was auch immer kund zu tun, so das es ein Jeder lesen kann.

Eine Straße der Besten, naja, ich als Ossi muss so ein Schei** nicht mehr haben, auch wenn heute vieles aus dem Osten als neu entdeckt wird...

Aber schon interessant was hier so alles diskutiert werden (muss) und was man nicht so mit sich selber klären kann ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4329
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #8 am: 28 März 2020, 21:05:26 »
Du hast das glaub ich missverstanden.
Das
Zitat
Aufrunden etc. aber nicht jeder kann es und so ein Zugzwang etc. mag ich nicht
soll es auf keinen Fall sein. kein Zwang, da bin ich bei Dir.
Zitat
Es gibt immer welche die nur lesen und nichts weiter in dem Forum beitragen, und?
Das ist aber der überwiegende Teil. Der kleinere
Zitat
etwas Gutes tut, was baut, was entwickelt, was postet
Und da fänd ich es als Geste nicht übel, zumal manche das
Zitat
ein anständiges Danke
noch nicht einmal hinbekommen.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)

Online herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5604
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #9 am: 28 März 2020, 22:17:50 »
Moin,

Zitat
Im Forum aktiver auf die Möglichkeit der Spende oder Mitgliedschaft hinweisen und Mittel generieren
Da muss man insofern aufpassen dass der Verein und die Entwicklung von FHEM strikt getrennt sind. Aufgabe des Vereins ist es "gutes" zu tun, im Sinne der Gemeinschaft aber auch im Sinne des Gesetzes. "Gutes" zu tun ist materiell und immateriell. Im ersten Fall braucht es Mittel um das zu tun, die sind aber eben Mittel zum Zweck. Wenn man das umdreht und Mittel generiert dann besteht zumindest das Risiko Antworten zu haben aber keiner hat die Fragen dazu ;)

Zitat
Es würde reichen, wenn ein eV-Mitglied das bei der nächsten Mitgliederversammlung vorschlägt. Wenn Ihr Hilfe bei der Frage, wie man für solche Preise "Richtlinien/Regeln/etc" entwirft, benötigt, bin ich gern dabei. (Also nicht bei der Frage, wer den Preis kriegt - das sollen andere entscheiden, dafür bin ich nur ein kleines Licht. Ich traue mir aber zu, solche Regelwerke vorzuschlagen.)
Wenn sich ein (noch deutlich breitere ;)) Basis findet die das möchte trage ich das gern in die nächste MV.

Allerdings, und das soll jetzt nicht falsch verstanden oder zitiert werden; in der Regel mangelt es uns allen viel mehr an Zeit als an Mitteln. Nochmal, das bitte auf keinen Fall falsch verstehen oder interpretieren. Wir müssen uns aber regelmäßig eingestehen das man "viel mehr machen könnte", aus Vereinssicht sind das zum Beispiel Stammtische, Veranstaltungen usw, aber uns schlicht die Zeit fehlt.

Aus Sicht des Vereins wäre es toll wenn es mehr user gäbe die sagen "ich habe eine Idee und würde gern XYZ machen. Könnt ihr dabei mich unterstützen?". Mit Mitteln (wenn gerechtfertigt), durch Kommunikation hier zum Beispiel oder durch Kontakte. (Weniger zielführend ist "ich habe eine Idee für Euch, kann das aber aus Zeitgründen etc nicht selber machen").

Durchaus hier der Aufruf und die Ermutigung: wer das liest und sich im ersten Bereich wieder findet, kontaktiert den Verein.

Das andere Thema (der eigentliche Start) waren ja Projekt wo Leute im Forum mit viel Gehirnschmalz, Hingabe, Zeit und Ressourceneinsatz Sachen entwickeln (Platinen etc) und die dann zum Selbstkostenpreis verkaufen. In der Regel ja aus Sammelbestellungen wo alle Betroffenen was von haben. Aus Erfahrung kann ich sagen das auf jedes so sichtbare Projekt nochmal 2-3 oben drauf kommen wo man Geld versenkt weil halt irgendein Plan nicht aufgeht und die nie den Status erreichen überhaupt ins Forum zu kommen. Insofern muss sich jeder selber Gedanken, ich halte es aber auch so dass ich versuche das, wo immer möglich, irgendwie zu honorieren.

Mit dem Forum hier und/oder FHEM hat das auch nichts mehr unmittelbar zu tun. Das forum hat keine kommerziellen Interessen, der Marktplatz ist in dieser Hinsicht auch umstritten (meine persönliche Meinung dazu: wo denn sonst wenn nicht hier). Ist aber wirklich ein schmaler Grat weil eben kommerzielle Interessen ein ausgesprochenes Nichtziel von FHEM sind.

Abschließend: wenn der Wunsch am "FHEM Entwickler des Monats" von ausreichend vielen getragen wird, dann nehme ich das gern als Vorschlag in die nächste MV! (Meiner Meinung nach sollte die Jury dann aus der community kommen.)

vg
Joerg

« Letzte Änderung: 28 März 2020, 22:23:41 von herrmannj »
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4329
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #10 am: 28 März 2020, 23:11:26 »
Hi Joerg,
aus meiner Sicht ist es mehr als
Zitat
FHEM Entwickler des Monats
. Es gibt ja auch Leute wie Otto, MadMax, PapaRomeo...., um nur mal 3 zu nennen,die nicht EntwicklerStatus haben, aber viel Zeit investieren u. die community unterstützen.

Und das
Zitat
auf jedes so sichtbare Projekt nochmal 2-3 oben drauf kommen wo man Geld versenkt weil halt irgendein Plan nicht aufgeht und die nie den Status erreichen überhaupt ins Forum zu kommen.
sollte schon gar nicht sein. Sprichst Du von größeren Beträgen ? Könnte da der eV nicht helfen ? So Marke: Idee m. Budgetvorstellung(Hardware) --> eV finanziert ?

Danke&Grüße
Markus

RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)

Online herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5604
Antw:Freiwillige Zulage bei Marktplatzverkäufen?
« Antwort #11 am: 29 März 2020, 00:08:11 »
Hi Joerg,
aus meiner Sicht ist es mehr als . Es gibt ja auch Leute wie Otto, MadMax, PapaRomeo...., um nur mal 3 zu nennen,die nicht EntwicklerStatus haben, aber viel Zeit investieren u. die community unterstützen.
Ja absolut, so war das gemeint. An das Label "Entwickler" hier habe ich dabei gar nicht gedacht. Ersetze den Begriff "Entwickler" gedanklich durch das was da passt.
Zitat
Und das sollte schon gar nicht sein. Sprichst Du von größeren Beträgen ?
Na, kennste doch. Das was man dann "Lehrgeld" nennt ...
Zitat
Könnte da der eV nicht helfen ? So Marke: Idee m. Budgetvorstellung(Hardware) --> eV finanziert ?

Ziel des Vereins ist, unter anderem,
- die Förderung der Wissenschaft, Forschung und Lehre,
- die Förderung der praktischen und theoretischen Bildung zu den Themen freie und quelloffene Software und offene Standards und insbesondere: ...
https://verein.fhem.de/satzung

Alles was da (auch formell) reinpasst ist also erst mal möglich. Das ist aber dann nicht meine Entscheidung sondern die des Vereins, was auch bedeutet dass da verschiedene Persönlichkeiten zusammenkommen die das dann abstimmen. In der Praxis sind wir nie einer Meinung finden am Ende aber immer zusammen. ;)

Konkret "Budgetvorstellung(Hardware)" sehe ich (persönlich!) etwas skeptisch, weil da muss man ganz genau drauf schauen um möglichen Missbrauch auszuschließen, das rechtlich sauber abzubilden, mit Interessenkonflikten (jemand ist vielleicht Mitglied im Verein aber als "Entwickler" gleichzeitig selber betroffen) umzugehen, usw. Aber das ist jetzt meine persönliche Sicht und das sieht der Rest vielleicht ganz anders. Sprechen und Nachdenken kann man über alles.

Ich hatte vor einigen Tagen auch angesichts der aktuellen Situation in Deutschland und der Welt in einem nichtöffentlichen Bereich hier mal die Idee geäußert ob wir hier (forum) etwas beitragen Können. Gibt ja so eine private Tecki Initiative wo derzeit einiges läuft (Beatmungsgeräte aus dem 3D Drucker, Apps, Software usw). Ich weiß das wir echt know-how hier haben. Der Vorschlag ist, mangels Idee was, nichts vorerst im Sand verlaufen. Meine Idee war für Schulen temporär E Learnning Software aufzusetzen und zu betreiben. Da hat aber dann PAH (als Experte auf dem Gebiet) letztendlich gesagt das da kein Bedarf besteht https://forum.fhem.de/index.php/topic,109392.msg1033844.html#msg1033844

Ich bin etwas vom Thema abgeschweift, passt aber in den Kontext Verein und auch was zurückgeben (hier an die Gesellschaft). Und hat vor allem viel mit den ganzen fähigen Händen und Köpfen (die Du genannt hast und viele weiter) zu tun - passt also doch :)

smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse