Autor Thema: [WIP] Helferlein für die Analyse von Konfigurationen (z. Übern. aus Altsystem)  (Gelesen 669 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10437
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Hallo zusammen,

da eventuell der eine oder andere die aktuelle Lage dazu nutzt, seine Konfiguration mal auszumisten, umzubauen, ... an dieser Stelle zwecks besserem Wiederfinden eine leicht verbesserte Version eines kleinen Analyse-Tools für Konfigurationen.

Anschubser dazu ist hier zu finden.

Das ganze ist in Modulform gegossen, damit man was hat, was man direkt in FHEM verwenden kann und nach Gebrauch auch wieder löschen, aber falls jemand Ideen hat, wie man sowas in einen größeren Kontext einbauen könnte oder weiter in der usability verbessern: feel free...

Mir selbst fielen im Moment ein:

- Einlesen von Teilen der statefile, insbesondere "associatedWith" (im Moment "kann" es nur cfg-files).
- Erweiterung für die "CUL_HM-Spezialitäten" (.mID raus, forceModel bzw. Löschen der model/subType (?))
- einfachere Kopiermöglichkeiten (im Moment landet das Ergebnis einer "get-" Anfrage in einem Dialogfeld und in einem Internal. Ist nicht wirklich komfortabel zum kopieren, wenn die cfg-Teile zu groß sind, und für das Internal braucht es einen refresh). Schön wäre es, es würde sich eine mehrzeilige RAW-Def öffnen, die man gleich bearbeiten und "execute"n kann...

Ich habe nicht vor, das selbst aktiv weiterzuentwickeln, aber das ist eine nette Spielerei, die ggf. in dem anderen Post untergegangen wäre. Daher poste ich das nochmal in einer leicht verbesserten Version hier, vor allem, falls jemand Bedarf und Interesse haben sollte, in die Modulentwicklung einzusteigen. Wenn es Gefallen findet, keine größeren Probleme auftauchen und (!) jemand dann eine (kleine) commandref dazu verfasst (english, please), checke ich es ggf. auch nach contrib ein.

Hinweis: Wie alles, was hier im Forum gepostet ist, steht der Code unter der GPL, jeder, der mag, kann und darf das also kopieren und verbessern...

Gruß, Beta-User
« Letzte Änderung: 31 März 2020, 13:06:13 von Beta-User »
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline jonien

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Hallo,
ich würde gern Dein "kleines" Helferlein ausprobieren.
Ich habe die 98_cfg_Import_Helper.pm in das FHEM Verzeichnis kopiert und Fhem neu gestartet.
Ich tue mich jetzt schwer das Modul zu definieren bzw. zu "starten".

Kannst Du mir einen kleinen Schubser geben?

VG
Jörg

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10437
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Neustart ist eigentlich unnötig, ein einfaches Define sollte reichen:

define meinHelferlein cfg_Import_Helper
Soweit ich mich entsinne, kann man auch gleich die cfg angeben, die man auslesen will (sonst per Attribut bzw. die Angabe aus dem define landet am Ende in dem Attribut; die file liegt hier im fhem-Verzeichnis - im Beispiel: /opt/fhem/meineAlteCfg.cfg):
define meinHelferlein cfg_Import_Helper meineAlteCfg.cfg
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline jonien

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
... so geht's.  :)
Für den schnellen Überblick.

 

decade-submarginal