FHEM - Hausautomations-Systeme > EnOcean

MD15 Subtype wird falsch gesetzt

(1/8) > >>

Schorsch M.:
Servus allesammt :)

Ich hab ein kleines Problem mit meinem MD15-FtL-HE.
Wenn ich ihn mit Fhem paire funktioniert alles soweit wunderbar und er wird auf der Weboberfläsche als
subType MD15 erkannt und ich kann mit ihm problemlos kommunizieren.
Nur wird der subType in der fhem.cfg als sensor angelegt.
Starte ich Fhem neu, hat dies zu Folge das Fhem nicht mehr mit dem MD15 kommunizieren kann.

Die einzige Lösung die bisher funktioniert, ist dass ich nach dem Pairing-Vorgang den subType manuell oder über den Set-Befehl in der fhem.cfg anlege.

Ich habe dies mit Fhem in den Version 5.2 und 5.3 getestet.

Hat jemand dies ebenfalls bereits beobachtet oder vll sogar eine Lösung dafür, dass der subType des MD15 beim Pairing korrekt in der fhem.cfg angelegt wird?

Gruß Georg

klaus.schauer:
Ich nehme an, dass der Fehler auch in der aktuellen Version 2897 des Moduls 10_EnOcean besteht. Das MD15 Profil habe ich unverändert gelassen.

Was steht im Attribut subType
vor dem teach-in, also nachdem der MD15 ein normales Datentelegramm gesendet hat ... wahrscheinlich sensor
nach dem bidirectionalen teach-in ... hoffentlich MD15
nach einem save-Befehl
Wird das Reading "teach-in" angezeigt ... wahrscheinlich mit "EEP A5-20-01 Manufacturer: Thermokon"?

Wurde der Heizungsregler über das bidirektionale Pairing eingerichtet? Das wäre aus meiner Sicht der einzige Unterschied zum automatischen Anlernen der anderen Sensoren. Z. B. beim Anlernen des Sensors Eltako FIFT63AP steht das Attribute subType zuerst auf "sensor" und nach dem teach-in Telegramm auf "tempHumiSensor.02". Weiterhin gibt es ein Reading teach-in mit "EEP A5-04-02 Manufacturer: Eltako".

krikan:
Hallo!

Bei mir steht vor dem teach-in
subType: Sensor

nach dem teach-in ist
subType: MD15

das Reading teach-in:EEP A5-20-01 Manufacturer: Kieback + Peter

Muss ich nicht nach jedem Anlegen/teach-in Save anklicken, damit es in fhem.cfg gespeichert wird? Teilweise taucht auch global save auf!?

Gruß, Christian

klaus.schauer:

--- Zitat von: krikan schrieb am Mi, 13 März 2013 20:32 ---Hallo!

Bei mir steht vor dem teach-in
subType: Sensor

nach dem teach-in ist
subType: MD15

das Reading teach-in:EEP A5-20-01 Manufacturer: Kieback + Peter

Muss ich nicht nach jedem Anlegen/teach-in Save anklicken, damit es in fhem.cfg gespeichert wird? Teilweise taucht auch global save auf!?

Gruß, Christian

--- Ende Zitat ---


Ich kann es selbst leider nicht probieren, aber eigentlich sollte der Ablauf so sein:

- ggf. alte devices-Anträge löschen, auch readings
- bidirektionales A5 Teach-In starten (siehe commandref): set <name> pairForSec <t/s>
- Lernprozedur am MD15 starten
- device sollte in Fhem angelegt und der MD15 steuerbar sein
- danach ggf. per save speichern
- fertig, alles gut

krikan:

--- Zitat ---- ggf. alte devices-Anträge löschen, auch readings
- bidirektionales A5 Teach-In starten (siehe commandref): set <name> pairForSec <t/s>
- Lernprozedur am MD15 starten
- device sollte in Fhem angelegt und der MD15 steuerbar sein
- danach ggf. per save speichern
- fertig, alles gut

--- Ende Zitat ---


So habe ich das gemacht und es schaut auch alles gut aus. Jedoch kann ich den MD15 danach immer noch nicht mit FHEM steuern. Das war auch schon vor Deinem Umbau von 10_EnOcean.pm so. Ich bekomme das Ding mit FHEM nicht in Gang, zu d... dazu. In den Readings steht DestinationID=FFFFFFFF trotz angeblich erfolgreichem teach-in. Müsste dort nicht was anderes stehen?

Georg hat meiner Meinung nach nur nicht save angeklickt, was zu wohl zu seinen Problemen führt. Mich wundert nur, dass ich bei meinen Tests teilweise beim Anlegen von Senoren Meldungen mit Global:save o.ä. erhielt, die ich als automatisches speichern von fhem.cfg interpretiert hatte und gerade natürlich nicht reproduziert bekomme. Den Thread der evtl. weiterhelfen könnte "statefile und eigene device settings sichern" übersteigt mein FHEM-Knowhow komplett.....

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln