FHEM - Hausautomations-Systeme > EnOcean

Bewegungsmelder-Telegramm (an TF61L) simulieren

(1/4) > >>

Flachzange:
Hallo zusammen,

ich setze hier diverse Eltako TF61L Lichtaktoren mit Eltako Bewegungsmeldern ein, die im Tipp-Funk-Modus konfiguriert sind, konkret mit "halbautomatischer Bewegungserkennung", d.h. empfängt der Lichtaktor 5 Minuten keine "Bewegung" schaltet er aus. In den nächsten 5 Minuten schaltet er bei Bewegung wieder ein. Halbautomatisch deswegen, weil das nur passiert, wenn man initial manuell per Taster eingeschaltet hat.

Jetzt zur Problemstellung: Aufgrund der Örtlichkeiten habe ich nun an einer Stelle die Situation, dass ich bei einem Bewegungsmelder nicht auf den Tipp-Funk-Modus setzen kann. Da im selben Lichtaktor aber schon andere Bewegungsmelder eingelernt sind, würde ich ungern die komplette Logik nach FHEM verlagern, wenn es sich anders lösen ließe.

Wenn der Aktor über Fhem mit "on" angesteuert wird, greift die o.g. Rückfallverzögerung nicht. Das ist auch gar nicht so schlecht, da ich so immer die Möglichkeit habe den Aktor in "Dauer-An" anzusteuern. Was ideal wäre, wenn ich den Aktor in FHEM als weiteres Subdef oder zusätzliches device betreiben könnte, mit dem ich das spezielle Tipp-Funk-Telegramm vom Bewegungsmelder simulieren könnte, so dass die Rückfallverzögerung am Aktor greift:


--- Zitat ---TF-Modus-Datentelegramm nach EEP: A5-07-01
Data_byte3 = -
Data_byte2 = -
Data_byte1 = 0xC8 = halbautomatischeBewegungserkennung
                     0xFF = vollautomatische Bewegungserkennung
                     0x00 = keine Bewegung
Data_byte0 = 0x08
TF-Modus-Lerntelegramm: 0x1C080D
--- Ende Zitat ---

Schritt 1 wäre ja, FHEM mit dem o.g. Lerntelegramm an den Aktor anzulernen.

Ist so etwas möglich?

Danke und Gruß
Chris

Edit: Habe die commandref nochmal durch und bin jetzt über subtype=raw getolpert. Damit spiele ich jetzt erstmal rum
Edit 2: Funktioniert tatsächlich so einfach. Falls hier nochmal jemand so auf dem Schlauch stehen sollte, hier zum Re-Konstrurieren (für viele vermutlich offensichtlich):


* Neues device anlegen, z.B,. mit define NewDev EnOcean getNextId <EEP>
* attr <device> subtype raw
* Ziel-Aktor in Lernbereitschaft setzen, hier bei den Tipp-Funk-Aktoren einfach mit set <other_device> local learn
* Im neuangelegten Device nun das Lerntelegramm versenden, hier set <device> 4BS 1C080D0
* Nachdem der Ziel-Aktor quittiert hat, kann man nun analog bei Bedarf die anderen Telegramme versenden

klaus.schauer:
Einen Bewegungsmelder Eltako TF61L kann man auch in Fhem über eine Erweiterung des vorhandenen Profils occupSensor.01 simulieren. Z. B. für die Wandkontroller Eltako FTR55D, FTR55H, Thermokon SR04 *, Thanos SR * gibt es solch einen virtuellen Kontroller; Profil roomSensorControl.05. Wenn der Komfort ausreicht, kommt man aber bei dem Profil occupSensor.01 auch mit der Eingabe des passenden Datenpakets über das raw-Profil - wie beschrieben - zum Ziel.

Falls das mit dem raw-Profil auf Dauer zu umständlich ist, bitte nochmals melden.

Flachzange:

--- Zitat von: klaus.schauer am 26 Januar 2021, 07:08:46 ---. Z. B. für die Wandkontroller Eltako FTR55D, FTR55H, Thermokon SR04 *, Thanos SR * gibt es solch einen virtuellen Kontroller; Profil roomSensorControl.05. Wenn der Komfort ausreicht, kommt man aber bei dem Profil occupSensor.01 auch mit der Eingabe des passenden Datenpakets über das raw-Profil - wie beschrieben - zum Ziel.

--- Ende Zitat ---
Hallo Klaus,

danke für die Rückmeldung! Ich habe hier einige FTR55DSB/TF-TRDB55, bei denen ich mich immer gefragt habe, was die Set-Funktionen bewirken, da sie ja nicht direkt die Werte des FTR verändern können. Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe verhält sich das analog zu meinem Anwendungsfall mit dem Bewegungsmelder. Ich kann das Profil roomSensorControl.05 nutzen, um damit ein virtuelles Gerät anzulegen, welches dann wie ein echter FTR55 agieren kann. Wenn dem so ist, hätte ich hier dann vielleicht eine Anregung, da die grundsätzliche Idee sehr gut ist: Es wäre gut, wenn man für ein Device/Profil festlegen kann, ob es physisch oder virtuell genutzt wird. Bei virtueller Nutzung kommen dann die entsprechenden Befehle hinzu.


--- Zitat von: klaus.schauer am 26 Januar 2021, 07:08:46 ---Falls das mit dem raw-Profil auf Dauer zu umständlich ist, bitte nochmals melden.

--- Ende Zitat ---
Da ich das Raw-Format statisch per Notify versende, ist das aktuell für mich in Ordnung. Gehört für eher in die Kategorie nice to have. Das es aber für roomSensorControl.05 auch funktioniert wäre das natürlich konsistent.

Danke schon mal!

klaus.schauer:

--- Zitat von: Flachzange am 26 Januar 2021, 15:59:59 ---Ich habe hier einige FTR55DSB/TF-TRDB55, bei denen ich mich immer gefragt habe, was die Set-Funktionen bewirken, da sie ja nicht direkt die Werte des FTR verändern können. Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe verhält sich das analog zu meinem Anwendungsfall mit dem Bewegungsmelder. Ich kann das Profil roomSensorControl.05 nutzen, um damit ein virtuelles Gerät anzulegen, welches dann wie ein echter FTR55 agieren kann.

--- Ende Zitat ---
Genau, dann benötigt man nur einen Temperatursensor im Raum als Referenzdevice.

--- Zitat ---Es wäre gut, wenn man für ein Device/Profil festlegen kann, ob es physisch oder virtuell genutzt wird. Bei virtueller Nutzung kommen dann die entsprechenden Befehle hinzu.

--- Ende Zitat ---
Dass auch die set-Funktionen angezeigt werden, ist eher historisch bedingt. Im EnOcean-Modul war es immer schon so, dass z. B. beim Profil "switch" auch die set-Funktionen angezeigt werden, auch wenn man das Profil einfach nur zur Anzeige der Schaltertelegramme verwendet. Ich habe das beibehalten und nur bei komplexeren Profilen eine Master-/Slave-Unterscheidung eingebaut. Wäre aber sicherlich auch für andere Profile eine gute Option.

--- Zitat ---
Da ich das Raw-Format statisch per Notify versende, ist das aktuell für mich in Ordnung. Gehört für eher in die Kategorie nice to have. Das es aber für roomSensorControl.05 auch funktioniert wäre das natürlich konsistent.

--- Ende Zitat ---
Werde meine ToDo-Liste mal erweitern.

klaus.schauer:
Bei den Profilen EEP A5-10-02, A5-10-03, A5-10-06 (roomSensorControl.05), EEP A5-10-10, A5-10-12 (roomSensorControl.01) können jetzt die set-Kommandos per Attribut devMode ausgeblendet werden. Die Funktionen stehen per Update zur Verfügung.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln