FHEM - Hausautomations-Systeme > KNX/EIB

KNX Notify Heizungssteuerung

(1/2) > >>

netpirat:
Hallo,

ich möchte mit einer simplen Hizungssteuerung starten. Dazu habe ich ein KNX Device angelegt,




--- Code: --- 002_Ku_Heizung_Fussboden
7/0/0:dpt1.001:Heizungsschalter 7/1/0:dpt1.001:Heizungsstatus 7/2/0:dpt1.003:Heizungssperre 7/3/0:dpt16:Heizungsdiagnose 7/4/0:dpt9.001:Heizungssollwert 6/0/0:dpt9.001:Heizungsistwert KNXTUL
--- Ende Code ---
Jetzt möchte ich das Notify prüfen lassen auf Ist und Sollwert. Jenachdem wie der Wert sich verhält soll es die Heizung an oder ausschalten.

--- Code: --- HeizungKuecheSchalten
 
{ if (002_Ku_Heizung_Fussboden:getG6 > 002_Ku_Heizung_Fussboden:get5) "set 002_Ku_Heizung_Fussboden:getG1: on" else ("set 002_Ku_Heizung_Fussboden:getG1: off"))
 
--- Ende Code ---


Irgenwie kommt dabei aber kein Wert zustande. Ich habe mir zwar in der Anleitung einiges angesehen, kann den Fahler aber bislang nicht finden.


Gruß

 

Amenophis86:
Puh, wo soll ich anfangen? Da passt sehr viel nicht. Du hast zB vorne ne { und machst die nie zu. Dann arbeitest du in if mit det setmagic Syntax was nicht geht und nutzt diese auch nicht richtig. Dazu kommt, dass der FHEM Befehl auch nicht die richtige Syntax hat. Du wirfst da sehr viel durcheinander.

Als erstes solltest du entweder die Perl Syntax lernen oder du schaust dir zB DOIF mal an. Aber so weiß ich gerade nicht mal, wie ich dir am besten helfen soll. Und es einfach nur schreiben für dich bringt dich auch nicht weiter. Sorry.

netpirat:
Hallo,

danke für die Info. Die Programmierung kann ich mir über Pearl und Beispiel sicher näherbringen.  Mir würde im ersten Schritt schon mal helfen ob die Objekte unter KNX so angeleget und in der weiteren Programmierung genauso verwendet werden können.

Ich muss mich da reinfuchsen bin mir aber gerade beim Anlegen der Devices, alle einzeln oder ein Divice mit allen readings,etc. nicht ganz sicher. Zudem ist es für mich wichtig das diese Opjekte dann auch im weiteren Programm FHEM verwertet (berechnet,etc.) werden können.

Ich habe mir im Urlaub einiges angelesen bin aber gerade da noch nicht auf die richtigen Lösung gestoßen. Gerade KNX und FHEM ist mein Gebiet was ich lernen und dann weitergeben möchte.

Gruß

Amenophis86:
Du kannst mehrere GAs in ein Device stecken, das kommt immer auf den Usecase an. In deinem Fall würde ich ganz klein anfangen. Nimm dir eine GA, die schaltet. Definiere sie so, dass du manuell aus FHEM raus schalten kannst.

Als nächstes, wenn du zB mit DOIF arbeiten willst, schaust du dir die Doku von DOIF an und baust dir ein DOIF,  was zB um 15 Uhr dein Gerät ein und um 15:01 es aus schaltet. Uhrzeit natürlich anpassen, wann du halt dran sitzt. Wenn das klappt, dann erweiterst du dein doif. Leg dir ein zweites device mit einer GA an. Mach dein DOIF abhängig vom Status der zweiten GA und der Uhrzeit.

So kannst du zB Schritt für Schritt lernen, was du machen kannst. Alternativ lies dir auf jeden Fall den Guide im Anfänger Forum durch. Ist zwar viel auf Homeatic bezogen aber gibt gute Beispiele.

Die Youtube Kurse von Matthias Kleine (Haus automatisierung oder so) sind zwar alt in Bezug auf Fhem aber auch hier kann man trotzdem viel lernen.

Ansonsten fragen, fragen, fragen. Aber sich vorher Gedanken machen und dies in der Frage auch zeigen ;) Das wird schon.

erwin:
Hi Netpirat!
versuchs mal so (ungetestet):

--- Code: ---define HeizungKuecheSchalten notify 002_Ku_Heizung_Fussboden:Heizungs.*wert:.* {
  my $onoff = 'off';
  if (readingsNum($NAME,'Heizungsistwert-get',0) > readingsNum($NAME,'Heizungssollwert-get',0)) {
     $onoff = 'on';
  }
  fhem "set $NAME Heizungsschalter $onoff";
}

--- Ende Code ---

Damit kannst du üben.. (es geht noch einfacher, aber zu Lasten der Lesbarkeit...) Die cmd-ref zu den FHEM-modulen ist auch eine nette Lektüre!
KNXTUL - am ende deiner definition kannst du weglassen!
l.g. erwin

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln