FHEM - Hardware > Einplatinencomputer

Raspi GPIO im Interruptbetrieb sehr störanfällig

<< < (2/6) > >>

ThomasFh:
Hast Du einen Öffner verbaut oder einen normalen Taster? Wegen active_low: yes

meine sieht so aus (ich hatte zuerst mit dem interenen Pullup getestet, der ist noch aktiv)


--- Code: ---define TorOeffnerKontakt RPI_GPIO 27
attr TorOeffnerKontakt direction input
attr TorOeffnerKontakt interrupt both
attr TorOeffnerKontakt pud_resistor up
attr TorOeffnerKontakt debounce_in_ms 100
attr TorOeffnerKontakt devStateIcon on:fts_door_right_open@red off:fts_door_right@green
attr TorOeffnerKontakt active_low no
attr TorOeffnerKontakt room GPIO

--- Ende Code ---

herrmannj:
na, ich befürchte so einfach wird das nicht. Mein Setup wäre 10k pullup extern, kein interner pullup, active low. Der Eingang ist via optocoupler und einem sehr kurzen Kabel (max 10cm) angebunden.

Das Ding lief auf meinem Schreibtisch problemlos Tage-Wochen, dann habe ichs in den Keller getragen und zusätzlich mit der Lüftung verbunden (ebenfalls OC, also galvanisch getrennt) und sobald die Lüftung läuft habe ich da reproduzierbar "Müll" (sehr kurze impulse) an GPIO (IRQ). DER Gpio wiederum hat aber überhaupt nix mit der Lüftung zu tun (ist ein 50Hz Netzfrequenz Sensor).

Ich sehe keine Möglichkeit für Masseschleifen, das Netzteil ist galvanisch getrennt, alle in und out hängen an OC, passiert trotzdem. Ich konnte die Störungen nicht mal auf dem oszio sehen. Das müssen elektrische Einstrahlungen oder sowas sein. Deckt sich auch mit Deiner Erfahrung: Hier Batteriebetriebenes Oszi (kein Netzteil!), ich muss nur mit dem Masse kabel an die Masse vom PI gehen, schon ändert sich das Bild ...

Frank_Huber:

--- Zitat von: herrmannj am 01 Oktober 2021, 14:02:13 ---na, ich befürchte so einfach wird das nicht. Mein Setup wäre 10k pullup extern, kein interner pullup, active low. Der Eingang ist via optocoupler und einem sehr kurzen Kabel (max 10cm) angebunden.

Das Ding lief auf meinem Schreibtisch problemlos Tage-Wochen, dann habe ichs in den Keller getragen und zusätzlich mit der Lüftung verbunden (ebenfalls OC, also galvanisch getrennt) und sobald die Lüftung läuft habe ich da reproduzierbar "Müll" (sehr kurze impulse) an GPIO (IRQ). DER Gpio wiederum hat aber überhaupt nix mit der Lüftung zu tun (ist ein 50Hz Netzfrequenz Sensor).

Ich sehe keine Möglichkeit für Masseschleifen, das Netzteil ist galvanisch getrennt, alle in und out hängen an OC, passiert trotzdem. Ich konnte die Störungen nicht mal auf dem oszio sehen. Das müssen elektrische Einstrahlungen oder sowas sein. Deckt sich auch mit Deiner Erfahrung: Hier Batteriebetriebenes Oszi (kein Netzteil!), ich muss nur mit dem Masse kabel an die Masse vom PI gehen, schon ändert sich das Bild ...

--- Ende Zitat ---
Hast Du es mal mit einem geerdeten Metallgehäuse für den PI versucht?
klingt als ob dir di Störungen über die Luft in die CPU strahlen.

ThomasFh:
ich habe schon die Masse vom Pi an den Schutzleiter gehängt in meiner Not ;-(.
brachte auch nichts.

Das Irre ist ja schon, dass der Interrupt auslöst, wenn ich mit einem losen Messgerätekabel drauf gehe.
Geschirmte Kabel muss ich noch versuchen ..

Auf meinem Rigol Speicheroszi sieht man schon enorm kurze hohe peeks von +2V bis -2V auf dem Interrupteingang trotz meiner Kondensatormimik.

Interessant wäre noch, welche Raspis Ihr einsetzt?

herrmannj:

--- Zitat von: Frank_Huber am 01 Oktober 2021, 14:10:20 ---Hast Du es mal mit einem geerdeten Metallgehäuse für den PI versucht?
klingt als ob dir di Störungen über die Luft in die CPU strahlen.

--- Ende Zitat ---
yepp, sowas in der Art habe ich im Verdacht. Ne, Metallgehäuse und wirklich Masse nochmal alles kontrollieren, evtl dickere Massekabel (wobei, ausreichend dimensioniert sind die..), das alles steht noch aus.

Ich habe das per Software gelöst, alles was unter 5ms ist (erwartet wird 10ms) filtere ich raus, das funktioniert 1a. Nichts desto trotz wollte ich aus Interesse auch nochmal schauen ob ich die Ursache finde...

@Thomas: Raspi 3b

edit
Masse vom Pi an Schutzleiter, da wäre ich vorsichtig. Metallabschirmung geerdet dürfte zielführender sein

edit2:

--- Zitat ---Auf meinem Rigol Speicheroszi sieht man schon enorm kurze hohe peeks von +2V bis -2V auf dem Interrupteingang trotz meiner Kondensatormimik.

--- Ende Zitat ---
hmm. -2v auf dem GPIO ist der Lebenserwartung de pi vmtl nicht zuträglich. Muss ich vlielleicht auch hier nochmal genauer messen....

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln