Autor Thema: Bitte unbedingt vor Eurem ersten Post hier lesen.  (Gelesen 31314 mal)

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9828
Bitte unbedingt vor Eurem ersten Post hier lesen.
« am: 09 November 2013, 18:19:13 »
Hallo zusammen,

bevor Ihr hier euren ersten Beitrag schreibt lest euch bitte erst den Text hier durch.

Solltet ihr FHEM gerade neu installiert haben - vergesst nicht ein update zu machen (und lest und befolgt die Hinweistexte während und nach dem update  ;) ).
Bevor ich ein Update mache lege ich mir eine Kopie des Ordners fhem inkl. aller Unterordner an - kann man machen, muss man nicht.
Sollte sich aber beim Update ein Fehler eingeschlichen haben lässt sich so in kurzer Zeit der alte funktionierende Zustand wieder herstellen.

Glaubt mir - es wird sich auszahlen weil ihr danach vielleicht
a) keine Frage mehr habt oder
b) schneller eine Antwort bekommt oder
c) ihr Hilfe wollt und wir gerne helfen würden - dafür brauchen wir aber einige Infos von Euch.
Lesen müsst ihr sowieso also seid bitte so nett und macht Euch und uns das Leben leichter.
Danke.

Danach noch den Beitrag von Rudi
Und hier dann bitte auch den Link im zweiten Beitrag anklicken und durchlesen.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,13092.0.html

Achtung: Incomming Wall of Text aber das PDF-File wurde wohl nie gelesen daher werf ich es Euch so vor  ;)

Und los gehts:

Überlegt euch den Titel des Beitrags gut. Aussagekräftige Titel führen eventuell schneller zum Erfolg. 

Beschreibt Euer Problem so genau wie möglich aber lasst keinen Roman draus werden.
Einige (fast alle vermute ich mal) haben keine Lust einen Roman lesen zu müssen um dann die Frage oder das Problem auf einen Satz reduziert zu finden.
Aber auch ein „Es geht nicht!“ ist zu wenig

Überlegt Euch auch ob das Problem wirklich in den Anfängerbereich gehört oder nicht besser in einem der Unterforen aufgehoben ist.
Nicht jeder liest den Anfängerbereich und so kann es durchaus vorkommen das Fragen zu IT(InterTechno)- oder HM(HomeMatic)- oder was auch immer für Geräte ihr verwendet im passenden Unterforum schneller beantwortet werden als hier.

Und hier nun die Auflistung: 

1. Einsteiger.pdf, commandref, Forum und Wiki lesen (auch wenn es schwer fällt ;-) ) 

2. Die Suchfunktion im Forum und auch die Suchmaschine deines Vertrauens sind nicht so schlecht - sie wollen nur richtig gefüttert werden. 

3a. Wenn es um fhem geht die fhem.cfg resp. den relevanten Teil der fhem.cfg in Code-Tags 
Bitte nicht die gesamte fhem.cfg da diese mitunter recht umfangreich werden kann! 

3b. Wenn es um ein Gerät geht dann das define inkl. aller zugewiesenen Attribute in Code-Tags 

3c. Wenn es um einen Code geht natürlich den Code (in Code-Tags) und die Definition des/der Geräte(s) siehe 3b 

4a. Wenn etwas nicht funktioniert wie gewünscht dann eventuell vorhandene Fehlermeldungen aus dem FHEM-LogFile (gerne in Zitat-Tags) 
Vielleicht lässt sich Euer Problem ja schon lösen indem ihr die Fehlermeldung in die Suchmaschine eures Vertrauens eingebt. 
Wenn ihr die Fehlermeldung aber hier postet dann bitte auch hier nur den relevanten Teil und nicht das halbe Logfile.

Weiters bietet Euch FHEM ein mächtiges Werkzeug für Eure Codes - es nennt sich EventMonitor.
Öffnen und warten, im EventMonitor seht ihr was FHEM "sieht" und vor allem WIE es die Daten "sieht".
Das sollte euch helfen wenn ihr eure eigenen Codes schreibt und nicht wisst wie das regexp für ein Device:Reading aussehen soll/muss/kann.

Kein Zugriff mehr auf FHEM? Das Logfile lässt sich auch ohne laufendes FHEM auslesen (jetzt sind die im Vorteil die diesen Text gelesen habe BEVOR FHEM streikt  ;D ).
Hier kommt es auf Eure Hardware an die ihr verwendet (siehe Punkt 5). 

4b. Wenn ein Plot nicht dargestellt wird wie gedacht dann auszugsweise ein paar Zeilen aus dem zugehörigen Geräte-LogFile (gerne in Zitat-Tags).
Selbiges trifft natürlich auch auf Datenbankeinträge zu. 
Weiter natürlich das define des LogFiles (in Code-Tags) und die verwendete GPlot-Datei. 
Wenn es eine Standart-GPlot ist dann reicht der Name wenn aber in der GPlot schon Änderungen vorgenommen wurden dann natürlich den Inhalt der GPlot-Datei (in Code-Tags). 

5. Eure Hardware und die FHEM-Version (zu finden nach Eingabe von fheminfo in der FHEM-Befehlszeile).

Das ist diese hier:
siehe Screenshot_1

Das könnte z.B. so aussehen: 
siehe Screenshot_2

Genauso könnt ihr die Version eurer verwendeten Modul abfragen und auf Anfrage posten:
siehe Screenshot_3

Und am besten überlegt ihr euch auch eine aussagekräftige Signatur. 

Falls sich jemand wundert warum ich Angaben zu den gewünschten Tags gemacht habe – der Text wird dadurch um einiges leserlicher.
Dieser „Leitfaden“ auch ist kein MUSS sondern nur ein KANN - so wie alles in FHEM.
Mann MUSS auch niemandem helfen aber man KANN  ;)
Also helft bitte den Helfern so gut ihr könnt damit die Helfer euch helfen können.

Abschließend noch folgendes:
FHEM ist ein Freizeitprojekt von allen Beteiligten hier.
Wenn mal nicht sofort eine Antwort kommt dann habt bitte etwas Geduld.
Eventuell ist derjenige, der euch helfen kann, grad mit der Familie unterwegs oder geht einem anderen Hobby nach.
Ich weiß – wenn was nicht klappt ist das schlimmste das Warten auf eine Antwort.
Aber ein nachhacken mit einem „Weiß den keiner Bescheid?“ hilft euch in diesem Fall auch nicht viel.

(Anspruch auf Vollständigkeit wird natürlich nicht erhoben – ich habe mit Sicherheit noch etwas vergessen)

Wenn Eure Frage oder Euer Problem gelöst ist dann möchte ich Euch noch bitten den ersten Beitrag zu bearbeiten und dem Titel ein (Gelöst) vorne dran zu stellen.
Sollte es um einen Code gegangen sein könnt ihr den funktionierenden Code ja noch im ersten Beitrag in Code-Tags unterbringen.
Die nach Euch kommenden werden sich sicher freuen im ersten Beitrag die Frage und die Lösung finden zu dürfen  ;)

Danke

So.
Und nun viel Spaß mit FHEM und lasst euch überraschen was alles so möglich ist ;-) 

Grüsse

P.S.: Ich gehe davon aus das alle diesen Text gelesen und verstanden haben BEVOR sie ihren ersten Beitrag schreiben  8)
« Letzte Änderung: 10 Mai 2017, 22:40:00 von KernSani »
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4513
Antw:Bitte unbedingt vor Eurem ersten Post hier lesen.
« Antwort #1 am: 09 Oktober 2014, 21:39:03 »
Einige ergänzende Worte zu Logs:

Bitte poste nur den relevanten Teil des globalen FHEM-Logs. Bei Fehlermeldungen bitte auch ein paar Zeilen davor und danach.

Es ist sinnvoll, nur solche Auffälligkeiten zu posten, die Du auch reproduzieren kannst. Dann ist jedoch sehr hilfreich, wenn Du zunächst die Geschwätzigkeit von FHEM mit

attr global verbose 5
auf den oberen Anschlag drehst und zusätzlich die Ausgabe von Stacktraces mit

attr global stacktrace 1
aktivierst, um eine möglichst umfassende und detaillierte Protokollierung zu erhalten, wenn die Auffälligkeit erneut auftritt.


Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!