Autor Thema: 1st next generation Device  (Gelesen 3398 mal)

SpenZerX

  • Gast
1st next generation Device
« am: 08 Mai 2015, 13:31:19 »
Hallo,

heute möchte ich euch auch mal eine Lösung vorstellen die ich in meinem Smart Home einsetzen werde.

(Siehe Bilder im Anhang)

Die Lösung wird bei mir zunächst für Bewässerung, Heizung (HKV) und Beleuchtung eingesetzt. Sie ersetzt dort 433Mhz Technik.

Die Schaltung läuft aktuell auf dem Breadboard,  PCB Files sind auf dem Weg nach China, und die alpha Firmware wird im Betrieb weiter reifen müssen. (Der Firmware update Server war die letzte große Hürde)

Ich möchte darauf hinweisen, das dies kein Open Source Projekt ist.

Auch ist es kein Basteln, sondern eher ein Hobby Projekt mit dem Anspruch professionell wie im Arbeitsleben vorzugehen.


Wenn das Produkt mal über einen Webshop (Bausatz/Aufgebaut) vertrieben werden sollte (hohe Hürden in Deutschland), könnte die Artikelbeschreibung etwa so aussehen:

IoT-Device CoNTROL 8S-1C-1ADC, Versions SSR and Relay, for Home Automation

Product: CoNTROL
Model: 8S-1C-1ADC
Version: SSR and Relay

Integrated Functions:
- 8 SwITCH: CAPABILITIES, NAME and MIN,MAX,ON,OFF,DIM(*),VALUE(*) (*depends on Hardware)
- 1 ClIMA: CAPABILITIES, NAME and TEMP,HUMIDITY (One Connector, 3 Types of Sensors implemented)
- 1 ADC: CAPABILITIES, NAME and RAW

IoT Device CoNTROL 8S-1C-1ADC Versions SSR and Relay for Home Automation - Features:
- 8 Switches (Mechanical Relay or Solid State Relay)
- 1 Clima Sensor (Temperature or Temperature and Humidity)
- 1 ADC Port for Analog Sensors
- Controlled by a High Speed Wireless System on a Chip
- Powerful integrated Web-Server for configuration and manual switching by PC / Smartphone Browser.
- Cloud Firmware Update
- Advanced Services FHEM: FHEM integration with own generic I/O-Device HATP.PL (IP-Based own HausAutomationTransportProtocol)
- Advanced Services FHEM: Own generic 2. Stage FHEM Modules SwITCH.PL, ClIMA.PL and ADC.PL for build in functions
- Power Supply: Selectable, Onboard (when switching 110/220VAC), external 5VDC (when switching < 110/220VAC)
- Requirements: Modern Browser (HTML 5,Java), Wireless-Network(802.11 b/g/n), Case for mounting
- Requirements optional: FHEM System

Features coming soon:
- Function: 1 not advertised Special (Information Switch - Normally opened)
- Advanced Services: MQTT support
- Tested and verified  Moisture, Light Intensity, Air Quality, ... Hardware for ADC Port
- Version: 3rd Version for 16A high current switching
- optional SSL encryption


Doch zunächst werde ich eine Kleinserie fertigen lassen und es selbst weiter erproben und weiterentwickeln. Und dann entscheiden wie es weitergeht ...


Was meint ihr. Wäre das etwas für euer Smart Home? Was würdet ihr an der Hardware anders machen ohne die Variantenanzahl zu erhöhen? Würdet ihr euch die Funktion Dimmen wünschen? (Hardware kann das nicht) Kennt ihr vergleichbare Produkte?


Beispielkonfiguration für FHEM von meinem Test Server (XXXXX = Markenname)

#######################################################################################################################
# XXXXX Home Automation Transport Protocol an Port 3000 definieren
define HATPD XXXXX_HATPD 3000 global

#Hardware: XXXXX_CoNTROL_(8S)-(1C)-(1ADC) (Hier Konfiguration für 8S)
define EG.Flur.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=01
attr EG.Flur.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Flur.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Flur.FBHHeizkreis room EG.Flur
attr EG.Flur.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim
define EG.Wintergarten.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=02
attr EG.Wintergarten.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Wintergarten.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Wintergarten.FBHHeizkreis room EG.Wintergarten
attr EG.Wintergarten.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim
define EG.Kinderzimmer.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=03
attr EG.Kinderzimmer.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Kinderzimmer.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Kinderzimmer.FBHHeizkreis room EG.Kinderzimmer
attr EG.Kinderzimmer.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim
define EG.Wohnzimmer.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=04
attr EG.Wohnzimmer.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Wohnzimmer.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Wohnzimmer.FBHHeizkreis room EG.Wohnzimmer
attr EG.Wohnzimmer.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim
define EG.Kueche.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=05
attr EG.Kueche.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Kueche.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Kueche.FBHHeizkreis room EG.Kueche
attr EG.Kueche.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim
define EG.Badezimmer.FBHHeizkreis XXXXX_SwITCH Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=000F&FuncSeqNr=06
attr EG.Badezimmer.FBHHeizkreis IODev HATPD
attr EG.Badezimmer.FBHHeizkreis eventMap OFF:Aus ON:An MIN:Min MAX:Max DIM:Dim VAL:Value
attr EG.Badezimmer.FBHHeizkreis room EG.Badezimmer
attr EG.Badezimmer.FBHHeizkreis webCmd An:Aus:Dim

#Hardware: XXXXX_CoNTROL_(8S)-(1C)-(1ADC) (Hier Konfiguration für 1C)
define EG.Heizungsraum.Temp XXXXX_ClIMA Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=FFFF&FuncSeqNr=01
attr EG.Heizungsraum.Temp IODev HATPD
attr EG.Heizungsraum.Temp room EG.Heizungsraum

#Hardware: XXXXX_CoNTROL_(8S)-(1C)-(1ADC) (Hier Konfiguration für 1ADC)
define EG.Heizungsraum.Hum XXXXX_ADC Hostname=Heizkreisverteiler.fritz.box&IP=192.168.000.063&Port=080&Caps=FFFF&FuncSeqNr=01
attr EG.Heizungsraum.Hum IODev HATPD
attr EG.Heizungsraum.Hum room EG.Heizungsraum

« Letzte Änderung: 08 Mai 2015, 18:53:17 von SpenZerX »

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4942
Antw:1st next generation Device
« Antwort #1 am: 08 Mai 2015, 16:03:11 »
Hallo SpenZerX,

cooles Projekt. Vermutlich ist das Herzstück des Boards der ESP8622, mit dem Du den Rechner bzw. die WLAN Funktionalität zur Verfügung stellst.
Im WebShop würde ich folgende Informationen vermissen:
- Das Thema Heizungssteuerung habe ich nicht so ganz verstanden, welche Aktoren brauche ich?
- Stromaufnahme bzw. Leistung des Boards
- Hast Du schon angesprochen: Wie würde Dimmen funktionieren? Ist zwar angegeben, aber mit einem Relais dimmen stelle ich mir schwierig vor  :)
- Wie kann der ADC parametriert werden (fixer Eingang? Opt. Vorverstärker oder Spannungsteiler)?
- Wer regelt? Im Zweifelsfall das Board und die Werte werden über die WebOberfläche bzw. fhem vorgegeben, oder?

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

SpenZerX

  • Gast
Antw:1st next generation Device
« Antwort #2 am: 08 Mai 2015, 17:02:51 »
- Das Thema Heizungssteuerung habe ich nicht so ganz verstanden, welche Aktoren brauche ich?
- Stromaufnahme bzw. Leistung des Boards
- Hast Du schon angesprochen: Wie würde Dimmen funktionieren? Ist zwar angegeben, aber mit einem Relais dimmen stelle ich mir schwierig vor  :)
- Wie kann der ADC parametriert werden (fixer Eingang? Opt. Vorverstärker oder Spannungsteiler)?
- Wer regelt? Im Zweifelsfall das Board und die Werte werden über die WebOberfläche bzw. fhem vorgegeben, oder?

Das Board kann keine Heizungssteuerung. Ich habe ein FHEM Konfigurationskript bei dem ersten Thread hinzugefügt.  Mit FHEM musst du dir deine eigene Heizungssteuerung basteln.
- Stromaufnahme: SSR Version 3W Netzteil auf dem PCB, für die Relais Version werde ich es noch gegen ein größeres tauschen müssen.
- Dimmen: Software kann PWM, Hardware ESP über 8 Kanäle nicht wirklich gut. Zero-Cross-Detection wäre möglich.Muss ich mal sehen was da noch mit SSR geht.
- ADC liefert aktuell nur die RAW Werte von der SDK-Funktion. Geplant ist eine kleine Änderung am Board-> ADC/3V3/GND über einen dann 3Pin Stecker direkt anzubieten.   
- Ja FHEM kann schalten und Nutzer am Browser. Gerät ist aber nicht in der Lage selbst zu schalten (Timer,...)

MFG

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4546
    • tech_LogBuch
Antw:1st next generation Device
« Antwort #3 am: 08 Mai 2015, 17:16:07 »
Nett aber...
In FHEM setze ich entweder halbwegs verbreitete Standards ein (HM, Z-Wave) oder OpenSource, wo ich zur Not alles selbst machen kann.
Daher für mich leider nicht weiter interessant.

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6803
Antw:1st next generation Device
« Antwort #4 am: 23 Mai 2015, 22:41:13 »
Als erfahrener Gutachter für Innovationsförderung muss ich sagen:

1. Unklare Zielsetzung - wer soll das wo einsetzen, was grenzt das von der etablierten Konkurrenz ab ? Zielt das auf den englischsprachigen Markt ?
2. Schlechte Definition der Features, kein Mensch kann daraus erkennen, was man damit machen kann.
3. Wirre Beschreibung technischer Details mit inhaltsleeren Superlativen ("powerful", "high speed").

Nicht förderfähig, nicht marktfähig.

LG

pah

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:1st next generation Device
« Antwort #5 am: 24 Mai 2015, 08:50:24 »
Hallo, du hast dich scheinbar mit dem esp8266 auseinandergesetzt.
Ich war auf mysensors aufmerksam geworden. Da kann man ganz einfach alles kostengünstig zusammenstellen.
Das zusammenstecken der Bauteile ist nun kein problem, aber das flashen schon.
Leider reicht die Reichweite nicht. Also habe ich mich mit dem esp auseinandergesetzt' und es nach einiger Zeit geschafft einen funktiinierenden Tempsensor zu bauen, gebraucht wird aber noch ein US Sensor.
Kurzum, biete doch einfach geflashte esp s für einen bestimmten Einsatzzweck an...
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

SpenZerX

  • Gast
Antw:1st next generation Device
« Antwort #6 am: 25 Mai 2015, 09:23:50 »
Hallo,

ich sehe schon, einige hier sind schwer zu beeindrucken. Ich habe viele Einsatzmöglichkeiten für eine 8 fach Relaiskarte.

Auf meiner Internetpräsenz wird es kostenlose DIY-Anleitungen zu Einsatzbeispielen geben.

Aber nichts überstürzen. Erst will ich den Aufbau auf dem PCB Praxisnah testen.

In ca. 2 Wochen ist denn auch das nächste Device fertig.

Das Projekt heißt MeDIA PrOMPTER 10S0. Ich werde berichten.

MFG

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4546
    • tech_LogBuch
Antw:1st next generation Device
« Antwort #7 am: 25 Mai 2015, 10:20:46 »
Ich sagte doch "nett", aber beeindrucken? Hier gibt es viele Leute, die auch in der Lage sind,  eine Relays-Karte zu bauen. Und wie pah auch schon sagte, zu viel ist nich "im Nebel" und nicht klar.
Was ich noch sagen wollte...  Du sprichst von Schalten der Netzspannung. Wird Deine Karte ein CE-Zeichen tragen? Denn sonst würde ich dringend von so einem Einsatzszenario abraten - brennt die Bude ab, zahlt keine Versicherung.
In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

SpenZerX

  • Gast
Antw:1st next generation Device
« Antwort #8 am: 25 Mai 2015, 20:40:40 »
Wird Deine Karte ein CE-Zeichen tragen? Denn sonst würde ich dringend von so einem Einsatzszenario abraten - brennt die Bude ab, zahlt keine Versicherung.

Ja, das sind die hohen Hürden die ich schon im ersten Beitrag erwähnte.
Geplant ist DIY-Lösungen/Ideen für Home Automation kostenlos anzubieten und benötigte Komponenten im angebundenen Shopsystem anzubieten. Da es sich dann teilweise um nicht fertige Produkte handelt, entfällt die CE-Kennzeichnungspflicht.
http://www.zvei.org/Publikationen/Position-CE-Bauelemente-2013.pdf
Außerdem würde ich für diese Aktivitäten eine UG gründen, um daß Risiko abzustoßen. Das ist nicht teuer.
« Letzte Änderung: 25 Mai 2015, 20:53:21 von SpenZerX »

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4546
    • tech_LogBuch
Antw:1st next generation Device
« Antwort #9 am: 25 Mai 2015, 21:09:20 »
Das würde ich an Deiner Stelle natürlich auch tun. Aber damit wird das Problem nur auf den Endbenutzer verlagert, denn er baut daraus und setzt ein "ein Endprodukt". Wobei wir wieder bei "brennt die Bude ab, zahlt keine Versicherung" sind.
In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

SpenZerX

  • Gast
Antw:1st next generation Device
« Antwort #10 am: 02 August 2015, 11:20:35 »
Hi,

anbei mal ein Video vom Alphatesten der Firmware des Projektes.

https://youtu.be/ucjhIZxp0A0

Was meint ihr, ist das Konzept Marktfähig? (Also vielleicht nicht unbedingt diese Hardware. Mit On+Off/PWM/Phase-Cutting sind ja einige Derivate möglich. Entwurf einer 2Ch Version passt übrigens problemlos in ein Schalterdose.

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4546
    • tech_LogBuch
Antw:1st next generation Device
« Antwort #11 am: 02 August 2015, 11:55:09 »
Schwer zu sagen, jeder setzt da andere Kriterien ein.
Für mich wäre (neben bereits erwähnten CE-Zulassung) bei einem Einsatz in der Hausautomation vor allen die Zukunftsicherheit wichtig. Dazu gehört neben der Möglichkeit langfristig (>10 Jahre) Ersatz zu bekommen auch die Pflege der Software. Also entweder kommt das von einem bekannten und etablierten Unternehmen, oder setzt auf anerkannte (möglichst) offene Standarts, oder die komplette Firm- und Software offen und gut dokumentiert. Im letzten Fall muss aber der Preis auch deutlich unter der etablierten Konkurenz liegen. Somit in diesem Zustand könnte ich mir höchtens einen Einsatz an unkritischen Stellen (Gartenbewässerung etc.) vorstellen. Dafür ist das jedoch vermutlich preislich wie funktional überdimensioniert.

Grüße,

Alexander
In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

SpenZerX

  • Gast
Antw:1st next generation Device
« Antwort #12 am: 26 August 2015, 21:40:15 »
Hi,

das 2nd next generation Device steht auch in den Startlöchern.

+ es bietet 10 S0-Counter
+ eine einfache Installation über Krone IDC Connectoren, (Verkabelung mit Netzwerk Leitung)
+ ein Leistungsfähiger Web-Server für die Konfiguration, 1 Acces Point zur Konfiguration, steht auch im Station Mode zur Verfügung.
+ Anbindung an das lokale oder weltweite IP Netz über Wireless Lan
+ doppelte Integration in FHEM (Modul 1: Datenpoll 1 mal pro Minute über UDP 1 Datenblock, oder Modul 2: 10 einzelne Counter-Ressourcen über HATP (HTTP ähnlich), also 10 Datenpakete pro Min.
+ die Readings pro Kanal sind dann: AlltimeTotalTics, AlltimeTotalValue,Average01,Average05,Average15 (1,5,15 Min für Glättung)
+ weitere Konfigurationsparameter können auch von FHEM geändert werden.
+ Cloudupdatefähigkeit

- Verschüsselung ist noch nicht implementiert


Die Pins sind PULLED UP und gezählt wird bei Kontakt mit GND. Für weitere Sensoren (Hall, ..) stehen 3V3 und 5V zur Verfügung.

Kennt einer Anwendungsfälle wo PIN PULLED DOWN und zählen bei Kontakt mit 3V3 benötigt wird?
« Letzte Änderung: 26 August 2015, 21:46:49 von SpenZerX »

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6803
Antw:1st next generation Device
« Antwort #13 am: 27 August 2015, 03:14:10 »
Nachdem Spenzerx hier immer wieder solche Lösungen vorstellt, frage ich mich langsam, ob wir hier Hilfestellung bei der Entwicklung einer kommerziellen Linie leisten sollen.

LG

pah

 

decade-submarginal