Autor Thema: Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku  (Gelesen 3613 mal)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #30 am: 24 August 2019, 00:41:24 »
Ist leider einer mit 6 Pins  ::)

Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich mal schauen, die beiden schwarzen werden wohl Masse(-) sein und die beiden roten Plus(+).
Die Frage ist, hat jede Akkuzelle nen eigenen Tempsensor oder sind die beiden blauen ein Tempsensor? Aber gut, dass kann ich ja mal messen.

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #31 am: 24 August 2019, 00:48:36 »
Ausgebauter Akku, Zimmertemperatur, ca. 80% Ladung, nicht aufgebläht:

Blau gegen Blau = 32.2KOhm
Blau (neben rot) gegen Schwarz (Aussen) = 10KOhm
Blau (neben rot) gegen Schwarz (neben blau) = 10KOhm
Blau (neben schwarz) gegen Schwarz (Aussen) = 22.1KOhm
Blau (neben schwarz) gegen Schwarz (neben Blau) = 22.1 KOhm


###EDIT 1
Das heisst für mich, ich brauche 2 Widerstände, jeweils einen blauen gegen Masse mit einmal 22KOhm und einmal 10KOhm, so misst man dann ja auch blau gegen blau mit 32KOhm.

Ich werd mir mal ein günstiges Samsung Galaxy Tab 4 bei Kleinanzeigen suchen und damit dann mal rumtesten, das muss doch irgendwie zu machen sein.

Mit dem Samsung Galaxy Tab 4 bin ich eigentlich sehr sehr zufrieden, es läuft perfekt und ohne Sörungen mit AMAD und FHEM zusammen, Dauerbetrieb war ca. 2 Jahre ohne jegliche Störung.
Leider hat sich ja jetzt halt der Akku verabschiedet.

###EDIT 2
Ich werde dann testen, ob man das Tablet mit den Widerständen und dem normalen Ladegerät (USB) zum laufen bekommt. Das wäre natürlich am allerbesten.

Sonst, würde ich mal versuchen, ein Labornetzteil anstelle des Akkus, an die Anschlüsse, wo der Akku am Tablet angeschlossen ist, anzuschließen ohne das Ladegerät (USB). Das müsste ja auf jeden Fall funktionieren, da ja damit ein Akku vorgegaukelt wird.
« Letzte Änderung: 24 August 2019, 01:27:36 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #32 am: 25 August 2019, 02:04:32 »
Sehr geil, mein Samsung Galaxy Tab 4 läuft ohne Akku mit Netzteil, welches an den Batterieanschlüssen hängt.  8)

Ich hab jetzt einfach mal ein wenig getestet:

- Tablet ohne Akku, aber mit der Temperatursensorplatine (habe ich vorsichtig aus dem aufgeblähten Akku ausgebaut (ja ich weiss, ist gefährlich)) und USB Netzteil = keine Funktion, Tablet versucht zu booten, geht dann aber in einen loop, im Prinzip das gleiche als wenn ich den Akku komplett ab habe und nur das USB Netzteil anschliesse

- Tablet mit der Temperatursensorplatine an die ich nun ein Labornetzteil mit 4V eingestellt, angeschlossen habe, läuft einwandfrei (bis jetzt) Stromaufnahme liegt zwischen 0A - 2A je nach Anwendung
  Bei 3,8V bootet das Tablet nicht, bei 3,85V bootet es, aber im Betrieb flackert das Display, da der Akku 4,12V momentan hat und bei Leerzustand ca. 3,8V und vollgeladen knapp 4,2V, sollten die 4V gut passen.

Als nächstes werd ich testen, ob es reicht anstelle der Tempsensorplatine einfach 2 Widerstände zu nehmen.
Den Stecker für den Anschluss bekommt man für ein paar Cent (der Link von Aliexpress ging dann doch ins leere), aber bei Ebay für knapp 6€ das Stück, dann braucht man den nicht mit der Sensorplatine aus dem Akku ausbauen.

Ich muss jetzt nur noch schauen, dass ich ein vernünftiges 4V 2,5A oder 3A Netzteil bekomme und ob das ganze auch im Dauerbetrieb ohne Probleme läuft.

####Edit 1

Die Akkuanzeige zeigte beim starten 67%, fällt aber trotz gleichbleibender Spannung ab.
Mal schauen ob sie bis 1% oder 0% runtergeht und was dann passiert.

Der Wert wird bestimmt errechnet und somit sollte eigentlich nichts passieren, aber wer weiss.




Grüße Marcel
« Letzte Änderung: 25 August 2019, 02:25:58 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #33 am: 26 August 2019, 03:04:03 »
So, nach ein wenig "Dauerlaufzeit" kann ich schonmal eins für Samsung Tablets sagen, sobald der Akku unter ca. 6% fällt, dimmt das Display ab und lässt sich nicht mehr heller stellen.
Und genau das ist jetzt mein Problem.

Die Akkuanzeige zeigt 1%, läuft aber trotz allem schön weiter und macht bis jetzt keine Probleme, ABER das blöde Display lässt sich nicht heller einstellen!

Jetzt hab ich mir überlegt, dass ich die 4V, die ich als "Akkusimulation" einspeise, doch parallel auch auf den USB Anschluss geben könnte, weiss da einer ob das zu Problemen führt?

Ich möchte aus einer Quelle quasi beide Anschlüsse versorgen, das sollte ja eigentlich keine Probleme machen, ausser das der USB eigentlich ja 5V braucht, aber wenn ich dort ein seperates Netzteil (mit 5V) nehme, dann versucht ja die Spannung die am USB eingespeist wird, die "Akkusimulation" aufzuladen, was dann wohl in die Hose geht.

Gibt´s hier Elektroniker, die sich mit sowas auskennen?
Bis hier her hab ich mich ja getraut, aber jetzt hab ich bedenken.  :-\
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #34 am: 26 August 2019, 08:25:20 »
Neue Idee, dank Arteck aus dem TS-Telegram Chat...! Danke für den Hinweis....

Man kann (nicht bei jedem Tablet) die Ladeelektronik austricksen.

Man muss den original Akku oder einen vergleichbaren, an den Original Akku Anschluss anschliessen --> dann muss man die USB Spannungsversorgung anschliessen --> das Tablet starten --> wenn das Tablet gebootet hat, den Akku wieder abklemmen (bei meinem Samsung Galaxy Tab 4, muss ich aber die Platine mit den Temperaturwiderständen dran lassen, sont meckert er, dass die Akku Temperatur zu niedrig ist und er nicht laden kann) --> danach steigt die Ladeanzeige bis zu 100% (obwohl kein Akku mehr dran ist, nur noch die Platine) und das Tablet läuft über die 5V USB Spannungsversorgung...!

Mal schauen, wie lange das so geht, aber das ist bisher der beste und einfachste Weg...

Die Platinen mit den Temperatursensoren habe ich bei einem Akkulieferanten mal angefragt, vielleicht gibt es die recht günstig und wenn es mit der Überlistung der Ladeelektronik so einfach ist, dann kann ich bald mein Tablet (bzw. meine Tablets) umrüsten und ohne Akku betreiben...

#####EDIT 1
Leider auch hier wieder eine Enttäuschung, wenn die Akkuanzeige bei 100% angekommen ist, bleibt das Tablet noch ein wenig an, geht dann aber aus und zeigt mir nur noch das Akkusymbol an.
« Letzte Änderung: 26 August 2019, 16:02:26 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7816
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #35 am: 26 August 2019, 09:57:51 »
Zitat
Mal schauen, wie lange das so geht, aber das ist bisher der beste und einfachste Weg...
wenn ich das richtig verstanden habe, bekommst du aber ein problem, wenn es zu einem netzspannungsausfall kommt.
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #36 am: 26 August 2019, 15:58:12 »
wenn ich das richtig verstanden habe, bekommst du aber ein problem, wenn es zu einem netzspannungsausfall kommt.

Das ist korrekt, dann muss ich mit dem Akku (oder vergleichbaren) kurz an das Tablet und es wieder starten.

Ich habe gerade den Test gemacht, das Tablet über die 4V am Akkuanschluss (mit meinem Labornetzteil und einer Diode, damit kein Ladestrom der USB Seite das Netzteil schädigen kann) zu starten, als es fertig gebootet hat, habe ich das USB Netzteil angesteckt und darauf das 4V Netzteil abgeklemmt, aber die Sensorplatine muss dran bleiben.

#### EDIT 1

Klappt leider auch nicht, siehe 2 Beiträge vorher  :-\
« Letzte Änderung: 26 August 2019, 16:03:51 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #37 am: 26 August 2019, 17:17:45 »
Auch der Versuch eine Stromquelle für beide Anschlüsse geschützt über Dioden bringt keinen Erfolg, da sich die Ladeelektronik im Tablet erwärmt.

Ich gebe auf, dann halt nen Ladezustand zwischen 30% und 80% und zur Not alle 2 Jahre nen neuen Akku für knapp 16€.

Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline sku

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #38 am: 26 August 2019, 23:32:01 »
- Tablet ohne Akku, aber mit der Temperatursensorplatine (habe ich vorsichtig aus dem aufgeblähten Akku ausgebaut (ja ich weiss, ist gefährlich)) und USB Netzteil = keine Funktion, Tablet versucht zu booten, geht dann aber in einen loop, im Prinzip das gleiche als wenn ich den Akku komplett ab habe und nur das USB Netzteil anschliesse

Schade, dass das nicht wie beim HD2 funktioniert... Ich hatte gehofft, dass das jeder Hersteller gleich macht.
Oder evtl. kann es an der ROM liegen, am HD2 habe ich eine custom rom, basierend auf lineage. Wurde ja mit Windows ausgeliefert ^^


So, nach ein wenig "Dauerlaufzeit" kann ich schonmal eins für Samsung Tablets sagen, sobald der Akku unter ca. 6% fällt, dimmt das Display ab und lässt sich nicht mehr heller stellen.
Und genau das ist jetzt mein Problem.

Die Akkuanzeige zeigt 1%, läuft aber trotz allem schön weiter und macht bis jetzt keine Probleme, ABER das blöde Display lässt sich nicht heller einstellen!

Ist hier ganz sicher kein Energiesparmodus aktiv?

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #39 am: 27 August 2019, 01:40:56 »
Schade, dass das nicht wie beim HD2 funktioniert... Ich hatte gehofft, dass das jeder Hersteller gleich macht.
Oder evtl. kann es an der ROM liegen, am HD2 habe ich eine custom rom, basierend auf lineage. Wurde ja mit Windows ausgeliefert ^^

Custom Rom will ich demnächst auch mal testen.

Zitat
Ist hier ganz sicher kein Energiesparmodus aktiv?

Ja ganz sicher, das ist leider von Samsung so gewollt.


Eine letzte Hoffnung habe ich jetzt noch, ich habe mir ein Lenovo Tab 2 A10 30 günstig geschossen.
Der Arteck aus dem TS-Telegram Chat hat nämlich genau dieses und damit soll es funktionieren, dass man den Akku nach dem booten abziehen kann und dann nur noch über USB versorgt wird.
Ich werde berichten.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #40 am: 28 August 2019, 01:18:05 »
Aufgeben ist doch keine Option...  ;)

Jetzt hab ich ne Lösung für mein Samsung Galaxy Tab 4, muss nur noch den Dauertest überstehen, aber ich werde es jetzt erst einmal vernünftig umbauen (ohne Flugverdrahtung) und dann kommt es zum Dauertest an die Wand.

Wie schon hier geschrieben: https://forum.fhem.de/index.php/topic,102635.msg969339.html#msg969339 und hier https://forum.fhem.de/index.php/topic,102635.msg969529.html#msg969529

Läuft das Tablet ohne USB Netzteil aber dafür mit einem Netzteil am Akkuanschluss, die Sensorplatine muss aber mit dran sein, (vorerst nocht, mehr dazu gleich), ABER der Akkustand ging ja stätig runter bis an die 5% und dann dimmt das Tablet die Helligkeit komplett ab und man kann die Helligkeit vom Display nicht mehr verstellen.

Mit der Option, das Tablet zu rooten (ich hatte zuerst bedenken, dass es schwierig würde, ist es aber absolut nicht, total simpel und einfach erledigt) habe ich jetzt die Möglichkeit mit einem Terminalprogramm für Android (und auch mit Automagic) als root, den Batteristand zu simulieren. Dieser ist aber nach einem Neustart wieder weg und es wird die Akku Anzeige wieder normal gesetzt und diese würde wieder runtergehen bis auf 1%.

Mit Automagic (startet automatisch wenn das Tablet gebootet hat) habe ich jetzt nen Flow angelegt, welcher mir direkt nach dem Automagicstart, das Tablet auf 100% Akku setzt.
Durch die angelegte Spannung am Akkuanschluss von ca. 4V habe ich also beim booten 67% (die fallen würden) und beim Start von Automagic dauerhaft 100% Akku (somit auch keine Probleme mehr mit der Helligkeit)

Wenn das ganze länger läuft, schreibe ich mal alle Schritte auf und teile diese hier gerne mit.

Jetzt zum Thema Sensorplatine, da ja ohne die Platine, die Meldung mit dem "Akku Temperatur zu niedrig kann nicht laden" kommt, werde ich mal schauen ob man dies auch mit einem root Terminalbefehl unterbinden kann, da die Tempüberwachung so ja keinen Sinn mehr macht, dann könnte man nämlich direkt das Netzteil an den Akkuanschluss anschließen und beim Start von Automagic direkt mit dem Akku 100% Befehl, diese Meldung unterbinden.

####Edit 1
Wobei die Platine eigentlich garnicht schlecht ist, evtl sind dort ja auch Schutzmechanismen drauf, Elektroniker unter uns, die mir das evtl bestätigen könnten?
Bilder von der Platine kann ich bei Bedarf ja hochladen.



Grüße Marcel



« Letzte Änderung: 28 August 2019, 01:22:14 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #41 am: 28 August 2019, 01:26:44 »
Hier übrigens eine Übersicht zu den batteryhealth Status:

health [1/2/3/4/5/6/7] => represents battery health

    1 => health unknown
    2 => health good
    3 => health overheat
    4 => health dead
    5 => health over voltage
    6 => health unspecified failure
    7 => health cold
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1175
Antw:Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
« Antwort #42 am: 08 September 2019, 03:19:18 »
Wie versprochen, hier meine Notizen und Bilder zum Umbau:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,103560.msg972764.html#msg972764

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.