Autor Thema: Stromversorgung ESP + Magnetventil  (Gelesen 2628 mal)

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Stromversorgung ESP + Magnetventil
« am: 05 Mai 2016, 14:46:51 »
Ich bastle gerade an einer bewässerungssteuerung. Das magnetventil ist für 12v ausgelegt. Es geht zwar auch mit weniger aber nicht >7v

Was ist denn die bessere Vorgehensweise: 230 auf 12  und dann noch runter auf 5/3.3v oder 230 auf 3.3 und Rauf auf 12v?
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Flipperball geschluckt!
    • 3tes Jahrtausend
Antw:Stromversorgung ESP + Magnetventil
« Antwort #1 am: 05 Mai 2016, 16:11:01 »
Ich würde auf 12V runtergehen, die dann mit einem Transistor schalten für das Magnetventil.
Den ESP mit einem DCDC-Wandler auf 3.3V an die 12V.
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
Aus versicherungstechnischen Gründen sind sämtliche Beiträge von mir rein spekulativer und theoretischer Natur und sollten nicht in die Tat umgesetzt werden!
Bin hier selten DRIN. AUS GRÜNDEN!

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:Stromversorgung ESP + Magnetventil
« Antwort #2 am: 06 Mai 2016, 09:09:21 »
Ich hätte bis jetzt an ein normales Relais gedacht, was wäre denn der Vorteil von mit transistor schalten?
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline le66ck

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Antw:Stromversorgung ESP + Magnetventil
« Antwort #3 am: 06 Mai 2016, 09:43:59 »
Ich hätte bis jetzt an ein normales Relais gedacht

Welches normale Relais schaltet bei 3,3v mit max. 12mA???

CK
1 BPi mit SSD und CSM-Funkmodul für Fhem + Baïkal für CalDAV
6 HM-LC-Dim1TPBU-FM, 8 HM-CC-RT-DN, 4 HM-LC-Sw1PBU-FM,
6 HM-SEC-SCo, 1 HM-Sen-MDIR-WM55, 1HM-SCI-3, 1 HM-ES-PMSw1-Pl

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Flipperball geschluckt!
    • 3tes Jahrtausend
Antw:Stromversorgung ESP + Magnetventil
« Antwort #4 am: 06 Mai 2016, 10:14:49 »
Einen Transistor brauchst Du so oder so um das Relais zu schalten, das packt der ESP sonst nicht und würde es Dir mit Rauchzeichen danken.
Dann könnte man gleich einen sensiblen Transistor-Typen nehmen der das Magnetventil schaltet. Bei 12V sollte das mit einem Leistungstransistor durchaus machbar sein. Vielleicht auch ein MosFET, da müsste sich mal ein Elektronik-Experte zu äußern.

--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
Aus versicherungstechnischen Gründen sind sämtliche Beiträge von mir rein spekulativer und theoretischer Natur und sollten nicht in die Tat umgesetzt werden!
Bin hier selten DRIN. AUS GRÜNDEN!

 

decade-submarginal