Autor Thema: FHEM im neuen Gehäuse  (Gelesen 3591 mal)

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
FHEM im neuen Gehäuse
« am: 01 August 2016, 22:02:01 »
Bin heute mit meinen fhem Installationen in ein Server- Wandgehäuse umgezogen. Unten sind die zwei Raspi's, die Netzteilplatine und ein Industrienetzteil sowie die fhem Hauptinstanz auf einem Zotac nano. Darüber ein Kabelkamm für die Netzwerkstrippen dann noch ein 24 Port TP-Link 24Port Switch und darüber sitzt noch ein Dual-Lüftereinschub (hatte ich noch rumliegen). Endlich Alles an einer Stelle :)

VG
Frank
« Letzte Änderung: 06 September 2016, 20:00:55 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #1 am: 07 August 2016, 14:07:56 »
Die Kabelkanäle als Beschriftung sind ja auch nicht schlecht ;-)
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline DeeSPe

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3970
  • Wer anderen eine Bratwurst brät...
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #2 am: 07 August 2016, 15:09:53 »
Sieht ja schon mal ganz nett aus.
ABER: Du hättest Deinem Rechner-Konstrukt auch noch ein ansprechendes Gehäuse verpassen können, aber das steht sicherlich noch auf Deiner ToDo-Liste. Man braucht ja schließlich immer Platz für Improvements.  ;)

Gruß
Dan
FHEM 5.9, Brix, VIVO mini, RPi3, Debian Jessie, ZME_UZB1
HM-CFG-LAN, HM-MOD-UART-WIFI, HUE, HarmonyHub, JeeLink, CO20
Hyperion auf RPi Zero W, Sonos, viel Z-Wave und HM
alles per HomeKit steuerbar
MAINTAINER: 22_HOMEMODE, 98_Hyperion, 98_FileLogConvert, 98_serviced

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #3 am: 02 November 2016, 22:51:00 »
Die Kabelkanäle als Beschriftung sind ja auch nicht schlecht ;-)

Mmh, gibt es so zu kaufen, angepreist als "Kabelclip 2D"  :o

VG
Frank
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #4 am: 03 November 2016, 09:00:17 »
Stimmt. Diese Beschriftung auf Kabelkanälen ist echt schlau  :)
Ich klaue mir diese Idee :)
Ist da noch etwas Füllung drin damit sie nicht so leicht rutschen?
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Olly

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 304
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #5 am: 03 November 2016, 09:10:05 »
Hi,

solche Kabelschilder hab ich mir auch schon selbst gebaut. Einfach kleinen Kabelkanal in passende Stücke sägen. Innen dann noch etwas Füllmaterial rein, damit es nicht am Kabel rutscht. Ich hab dafür so Verpackungsfolie verwendet, die die so ähnlich wie Stüropor ist.

Gruß

    Olly
Raspberry Pi Model B 512MB; CSM 868MHz FHEMduino; FHEM5.8
BananaPi 1GB; miniCUL 433MHz; LaCrosseGateway; FHEM 5.8
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #6 am: 03 November 2016, 09:25:19 »
Zitat
Ist da noch etwas Füllung drin damit sie nicht so leicht rutschen?

Ja, da ist so eine Art Schaumstoff drin, ruscht nicht auf dem Kabel.  :)

hatte ich bei Reich... gesehen und bestellt.

Kabelclip 2D von DATWYLER
http://www.reichelt.de/Netzwerk-Zubehoer/DAETWYLER/2/index.html?ACTION=2&LA=103&MANUFACTURER=DAETWYLER&GROUPID=5861

Hat aber einen stolzen Preis

VG
Frank
« Letzte Änderung: 03 November 2016, 09:28:00 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1451
  • und es werden immer mehr...
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #7 am: 03 November 2016, 09:33:08 »
Hallo Frank

Bin heute mit meinen fhem Installationen in ein Server- Wandgehäuse umgezogen. Unten sind die zwei Raspi's, die Netzteilplatine und ein Industrienetzteil sowie die fhem Hauptinstanz auf einem Zotac nano. Darüber ein Kabelkamm für die Netzwerkstrippen dann noch ein 24 Port TP-Link 24Port Switch und darüber sitzt noch ein Dual-Lüftereinschub (hatte ich noch rumliegen). Endlich Alles an einer Stelle :)

Wenn Du Lust auf Basteln, Bohren und Fräsen hast, dann gibt es hier ein paar schöne Rack-Leergehäuse: http://www.hammondmfg.com/
in Deutschland zu beziehen bei http://www.mouser.de/

Dann sieht das so aus: https://forum.fhem.de/index.php/topic,27480.msg203681.html#msg203681
(Sorry, konnte mir das Angeben nicht verkneifen)  ;)

Gruss
   Sailor


******************************
Aufgrund eines Rohrbruchs nur eingeschränkte Antwort möglich.

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1451
  • und es werden immer mehr...
Antw:FHEM im neuen Gehäuse
« Antwort #8 am: 03 November 2016, 09:35:00 »
Moin

Ja, da ist so eine Art Schaumstoff drin, ruscht nicht auf dem Kabel.  :)

Ich schwärme bei dieser Sache für transparente Schrumpfschläche...
Sieht klasse aus und hält sehr lange.

(Siehe Linke mein Beitrag davor)

Gruss
    Sailor
******************************
Aufgrund eines Rohrbruchs nur eingeschränkte Antwort möglich.

 

decade-submarginal