Autor Thema: Selbstbau CUN (MapleCUN)  (Gelesen 121143 mal)

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1140 am: 03 März 2019, 09:32:38 »
Hi,

ich habe einen MapleCUN mit folgender Konfiguration im Einsatz:

SW: V 1.26.05 a-culfw Build: 311

HW:

W5500 Ethernet
Modul1: freq:868.300MHz
Modul2: freq:433.920MHz
Modul3: freq:868.300MHz
Modul4: freq:868.300MHz
(HM-MOD-RPI über UART)
(CC2530 über UART)

Ich würde gerne meinen Z-Wave Verkehr sniffen - bestenfalls auf 9600, 40000 und 100000 bit/sec mittels ZWCUL & STACKABLE_CC.

Bevor ich da abtauche und verzweifle: Hat das jemand schon erfolgreich gemacht?

Danke :)

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1433
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1141 am: 03 März 2019, 10:09:27 »
Da solltest du aharrenberg fragen... (Oder das Forum nach Posts von ihm zu Z-Wave durchsuchen)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1142 am: 03 März 2019, 10:27:55 »
Danke für den Hinweis. Das habe ich bereits heute morgen gemacht und es ist ohne Zweifel die beste Basis die ich bisher gefunden habe.

U.a. hier in dem Thread:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,68811.0.html

Und hier:

https://forum.fhem.de/index.php?topic=44905.210

Ich versuche es mal damit :)

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1143 am: 03 März 2019, 10:34:29 »
Eine Frage noch: ich habe zwei FHEM Systeme die beide auf den MapleCUN zugreifen können. Telekatz hat das die Firmware so entwickelt, dass immer nur ein Socket (:2323) zum CUN geöffnet werden kann. Gibt es eine komfortable Methode wie ich zwischen den beiden hin und her switchen kann? Bspw. ein "deactivate" oder "ignore" Attribut? Bisher ändere ich immer die IP-Adresse bei einem der FHEM-Instanzen um sie ins leere laufen zu lassen (nicht optimal).

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1433
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1144 am: 03 März 2019, 10:51:34 »
Zitat
Telekatz hat das die Firmware so entwickelt, dass immer nur ein Socket (:2323) zum CUN geöffnet werden kann.
Für mich ein Sicherheitsfeature. Solange FHEM den CUL kontrolliert tut es kein anderer...  :o

((...ein "disabled" Attribut dazu kenne ich leider nicht...))
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2625
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1145 am: 03 März 2019, 10:52:54 »
Eine Frage noch: ich habe zwei FHEM Systeme die beide auf den MapleCUN zugreifen können. Telekatz hat das die Firmware so entwickelt, dass immer nur ein Socket (:2323) zum CUN geöffnet werden kann. Gibt es eine komfortable Methode wie ich zwischen den beiden hin und her switchen kann? Bspw. ein "deactivate" oder "ignore" Attribut? Bisher ändere ich immer die IP-Adresse bei einem der FHEM-Instanzen um sie ins leere laufen zu lassen (nicht optimal).

Einfach einen 2. MapleCUN bauen/besorgen/kaufen :)
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1146 am: 03 März 2019, 10:54:54 »
Zitat
Einfach einen 2. MapleCUN bauen/besorgen/kaufen

 ;D Ich hatte mir gedacht das jemand diese Antwort bringt. Da ist was dran  ;D

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1147 am: 03 März 2019, 10:56:09 »
Zitat
Für mich ein Sicherheitsfeature. Solange FHEM den CUL kontrolliert tut es kein anderer...

Ja, so sehe ich es auch. Bzw. könnte es ja ggf. auch negative Effekte haben, mit mehreren Instanzen auf den einen CUN zuzugreifen.


Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1148 am: 03 März 2019, 11:22:41 »
Ich bekomme die Referenzierung nicht hin:

define gateway_maplecun_00 CUL X.X.X.X:2323 NNNN
attr gateway_maplecun_00 addvaltrigger 1
attr gateway_maplecun_00 connectCommand Nr1
attr gateway_maplecun_00 rfmode SlowRF
attr gateway_maplecun_00 room Bridges
attr gateway_maplecun_00 verbose 2

define gateway_maplecun_zwave100k STACKABLE gateway_maplecun_00
define z100k ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave100k:9600 00000000 01
attr z100k dataRate 100k
attr z100k room Bridges
attr z100k verbose 5

define gateway_maplecun_zwave40k STACKABLE z100k
define z40k ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave40k:9600 00000000 01
attr z40k dataRate 40k
attr z40k room Bridges
attr z40k verbose 5

define gateway_maplecun_zwave9600 STACKABLE z40k
define z9.6 ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave9600:9600 00000000 01
attr z9.6 dataRate 9600
attr z9.6 room Bridges
attr z9.6 verbose 5


Die einzelnen Geräte z100k, z40k und z9.6 sind opened. Es wird aber nichts angezeigt.

Das erste Modul liefert noch freundlich Lacrosse-Pakete (bzw. HMS) - ich denke das initiale Gerät "gateway_maplecun_00" ist falsch initialisiert, oder?


Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1149 am: 03 März 2019, 12:13:05 »
Ich habe es jetzt folgendermaßen umgebaut, geht leider trotzdem nicht:

define gateway_maplecun_zwcul ZWCUL X.X.X.X:2323 00000000 01
attr gateway_maplecun_zwcul 100k

define gateway_maplecun_zwave100k STACKABLE gateway_maplecun_zwcul
define z100k ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave100k:9600 00000000 01
attr z100k dataRate 100k
attr z100k room Bridges
attr z100k verbose 5

define gateway_maplecun_zwave40k STACKABLE z100k
define z40k ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave40k:9600 00000000 01
attr z40k dataRate 40k
attr z40k room Bridges
attr z40k verbose 5

define gateway_maplecun_zwave9600 STACKABLE z40k
define z9.6 ZWCUL FHEM:DEVIO:gateway_maplecun_zwave9600:9600 00000000 01
attr z9.6 dataRate 9600
attr z9.6 room Bridges
attr z9.6 verbose 5

Hat ggf. jemand ein funktionales Beispiel?

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1150 am: 03 März 2019, 12:20:04 »
Mir stellt sich auch die Frage, wie die einzelnen CC1101 den referenziert werden in diesem Beispiel.

Modul1: freq:868.300MHz
Modul2: freq:433.920MHz
Modul3: freq:868.300MHz
Modul4: freq:868.300MHz

Ich habe das so verstanden, dass jedes der drei 868MHz Module ja dann eine eigene Datenrate + Frequenz bekommt:

100k
40k
9600

Nun ist das Modul 2 ja ein 433 MHz Modul. Wie geschieht denn hier die Adressierung?

Ich glaube ich stelle mich gerade ganz schön dumm an  :'(

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1151 am: 03 März 2019, 13:41:58 »
Ah, doch: er empfängt :)

Funktioniert.

Offline dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1152 am: 03 März 2019, 14:09:20 »
Falls jemand mal vor einer ähnlichen Situation steht. Das 1. Beispiel geht. Das 2. nicht - ich weiß (noch) nicht warum.

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 90
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1153 am: 23 März 2019, 17:22:10 »
Hi Telekatz,

ich habe einen Pull request im git gemacht um USB-Netzteilen zu sagen das sie doch bitte 500mA und nicht nur 100mA liefern sollen. Währe nett wenn du dir das mal ansehen könntest und dann einchecken. Habe regelmäßig Kunden den ich sagen muss das sie ein 500mA Netzteil nehmen sollen und nicht ein 2A Netzteil. 500mA Netzteile liefern meist immer die 500mA aber 2A Netzteile liefern bisher nur 100mA wenn das Gerät nicht mehr anfordert. 100mA sind nur leider zu wenig wenn ein CC1101 sendet. Das führt dann dazu das die Spannung kurz einbricht und der MapleCUN resetet.

https://github.com/heliflieger/a-culfw/pull/25


Lg Alina
« Letzte Änderung: 23 März 2019, 17:24:24 von Eistee »

Offline Maxel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 42
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1154 am: 30 März 2019, 09:35:23 »
Hallo,

wo gibt es das 434Mhz-Modul welches auf die MapleCUN Large Platine passt?

Gruß Maxel

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

FHEM auf Banana Pi
CUL V3 (FS20), HMLAN , MAX, 1-Wire, Lacrosse (LaCrosseGateway)

 

decade-submarginal