Autor Thema: FHEM, Windows, TRX und TFA  (Gelesen 871 mal)

Offline Panik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
FHEM, Windows, TRX und TFA
« am: 17 Januar 2018, 18:42:31 »
Hallo,

ich habe, nachdem ich schon einige Jahre FHEM auf einem Cubietruck laufen habe,
FHEM auf einem Windowsrechner (ZOTAC ZBOX BI325 miniPC)  installiert.

Dort läuft es unter ActivePerl. Dann habe ich den RFXTRX 433 angeschlossen.

Ich bekomme diesen auch zum Laufen, um Signale 433Mhz von Intertechno zu senden
und zu empfangen. Auch Werte von den Temperatursensoren von Oregon THGR228N kommen an.

Schwierigkeiten habe ich nur mit Sensoren von TFA z.B. TFATS34C. Da kommt nichts.

Im RFXManager kommen die Werte rein und auch das Setup passt.
Stecke ich den RFXTRX 433 wieder an den Cubietruck mit Linux und FHEM kommen die Werte auch.

Ich habe am Windowsrechner schon mit LongIDs gespielt, aber wenn ich das benutze steigt PERL ganz aus...

Bin nun etwas ratlos. Kann jemand helfen?
 




Cubietruck (mit FHEM),  FHEM 5.5 von fhem.de (root), Perl v5.12.2 , CUL USB V3 mit V 1.57 CUL868, TRXRFX433, FB7490

Offline howi42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Antw:FHEM, Windows, TRX und TFA
« Antwort #1 am: 10 Mai 2018, 17:04:21 »
Die LongIds wirst du schon brauchen.
Welche Perl-Version benutzt du ?

 

decade-submarginal